1906 / 154 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bestimmungsland.

uadeloupe ras Republik) Es E EB

an 63) Italien mit S. M u cins<{<l. Formo

fi

| m | mtorots | 1%

5

R D: M

remen direkt

In G E Gn Cn C Q

E E e e e: M

G 1 0M Q: G S L l M7 O A E L m <4 4/4 R 2 A: Q

Martinique Mauritius . . ..

ooo En

eu-Caledonien Neue Hebriden mit Banks-

non

Neu - S M uis nning, Cook- usw. R < d-Wales mit Inseln Norfolk und Lord H ¿ 92) Nicaragua Niederlande 94) Niederl. Antillen 95) Niederl. Gu 95a) Niederl. I a git deutschen Postd. e 97) Norwegen ü.Dänem.u.Schwed. über Hamburg 98) Oesterreich - Liechtenstein F OBranjefluß-Kolonie

L E E i “1 ao] ray Tra 110i Lia sa _——

D D M M L

(Surinam) ien üb. Niederl.

| | mol |toltso

=

S

Ungarn mit

I) | comtorors l [11 SSS8B

n 3 ta

n L A Â

02. 2 D M S

Ga Gu r

ae v

Hamb od.Brem. b, über Frankrei u. Spanien

R S I M04 da O5 05 05 05 08 9995 da da da da 05 oa da da A 4 4 A A O5 d B E G A

Le Ocn r

ml mei cel. À hi

i Allg S Als Mindestbetrag für ein übrigen Vertehre 50 Pf. (Für n find im voraus zu

benuyt, gelten als je 1 Telegramme —D==, Dringend, hoben, fommt bie breifahe bezeineten Ländern innerhalb Deutiblanbs wird

Telegramms Wortzabh! vorausbezahlt

Ung cines Telegramms T, Vergleichung, ift

G EiSE EmpfaugBanzete Von

zur Sildueng von Zahlen

3) Für dringende d. f. fals, De bei der Beförderung und

ber bie Verglei

8) bie telegr o PO

bentielben Wege zu beförbernben Wörtern

bie vringenbe igen ves inner €£n 7) Bei ver Buigabe cines auf Verlangen des Absende polle Gebühr nur für vie erfie Beförverungöftr: achlen. Telegramme, weile outf Verlangen bet Der Antragfielier ha: fi zur Nachzahlung de: Gebühren zu 8) Offen zu befiellenve Telegramme =BO=

B und =WMP= bezeithneten Lärtvern zuläsfig.

9) Telegramme mit ver Bezeichnung „egr

ede zu erheben; bic Geblihr

—JI=, Tages, versehenen Telegramme werben nit w

Europäischer Vorschrifteubercith:

6) 1

cof K

* 1 8000 4 na< Duala,

“D

f für Beförd. ab

sogen. Sreuwer,

> > D C b D D D D

begrenzt;

M O C M O C | bo > o W-I__U0O

j nft

——A wWS

N bis 800 4 na best. Orten. 66) N bis

d. e. o. f) Nis O e na O N bi3800 4

L . bis Boma;

6D Ta an me n

d. e. o. f. 69 W bis 800 d: N bis 800 4; E.

O:

d. 719 W bis 2400 72) W bis 1000

f 73) Nur nach bestimmten Orten. W o d f

Î

: ; via. 74) Für den „e, | bis nah Mono M un- || 129) Straits-Settlements . . .

i: L: ngende 130) Súd-Ausftralien . ässig. T7. i d d. e. o. f. tal ain D is 1 S 400 4 na bestimmten Orten; E na } 1 or R

C5

: Go D

s. OD Ma

C bk Mf

O N —1—

Senegal und'Frauz. Sudan Seycellen-Inseln - - A

beizufügen-| Franko Tes Bemerkungen. | ¿i Ret | [W Mertangabe wulässig, N Nachnahme - Bestimmungsland. bis wun | Betrag 30) f, T Jn der Taxe von 80 , ist die fr. Staats- 0 \ uinea. . . mpôt)v. 10 Ct. | nbeeiffen, W bis 1 ortugiefis< Indien . . .]5 N L gee A bis 100 6; E nag best. Orten, 108) Queenslaud mit British Neu- O d. e. o W u. N his 400 4 n. : Orten, A O 2 80 D GUE 49) W bis 4 nas venne-. émion 15 kg |— 0 “71 50) W und N bis E 110) Nhodefia. .….. .. . .|5 2 (O e. o. f 51 W und N bis 400 25) W bis Numánien .. S e 5 dde 30 d. ‘] 400 4 54) W bis 2400 « 55) W bis | 112) Nußfiland (europäisches) mit * 1 1000 Nur n. best, Ort. W bis nnland und Transkasp 15 ( d, [1000 A 57) Nur nach b D e L LTD 2 40 D: “s E; big E M. ¡Fgsondere Samoa Li 5 1 : N estimmungen wegen L n Domingo . S 50 E B L 100 4 C0) Koften für Be- e alia S 1 ) * f. } fôrderg. Colon-Panam y. Em ger St. Pierre und Miquelon . | 5 3 N Ties u zahlen, 62) bis 2400 4 63) V Sé. Thomas und Principe | 5 0 d. e. d: bis 800 4; N bis 800 4 64 bis Sarawak (Borneo) 5 1 ï "800 4; N bis 800 ; E. W bis Schweden. . 5 s 0 Kribi und ria; 5 5 5 5 5 3

Spanien mit Balearen . . . Spanische Befizungen :

Canarische Inseln und Nieder- lafsun en im Busen von Guinea)

s G) D O t Lans G Gr Gs Gar)

Ps C0 ED ED bt BD) | b C0 C O CO C D C a jd 3 OO Ma O

131) Tahiti m.Gambier- usw.Inseln bis } 132) Tasmanien . . . . .

RRARR KARRRRENR H KR R NNRRG A R R

5 5 5 5 9 5 9 d. e. 0. : Transvaal . 5 : W bis 8000 # nach i Orten. |} 136) Tripolis (Afrika) . 5 60 d. e. o.f.| 80) N bis 800 4 81) W u. Nbis400 4 || 137) Türkei: 82) W bis8400 4 (úüb.Engl. b. 24004). a, Constantinopel, Smvrna . . 5 0 d. e. o. f. Nur na immten Orten. b. Beirut, Jaffa, Jerusalem . „5 S) f 84) W bis d; N bis 800 #; E. 06, 5 Oesterreichische Postamter 2 5 d. h.o.f| 85) Nur na bestimmten Orten. 2) Agentur des Oesterr. Llovd?) | 5 d. 2 W u. N bis E na$ best Orten. d. Stat. d. Orientbahn. . . .}5 40| 4 |d. h.o. f. W bis 400 « 89) bis 2400 4 e. Türkische Postanstalten . . . 5 20 d. b.o.f] 90) W bis 1000 91) W bis 1000 |} 138) Tunis . . . S 60 d. h.o.f4 92) Kosten füx DGTRR Fiat e: SERgUai 6 x ß E vom Empfänger zu a E 5 N E P bis 800 «: N bis 800 4; E. || 141) Verein. Staaten v. Amerika d. 94) W u. N bis 400 & 95) W u. N a, d. Verm. d. Postv. d. Verein. St. | 2 bis 400 # 95a) N bis 400 #Æ; W bis b. d. Verm. v. Spediteuren . . d. 1 400 Æ n. best. Orten. Rig zS eten S ? W b.2400 auß.n.Nord-Nigeria. -Ausftralien. . . | 1M F naberer N bis 800 # || 144 Fanzibar mit Insel Pemba . | 5 ks | 70 K 98) Bei Sendungen mit Bargeld nur 4 L PN Zoll-Fah-El. erf. W unbegrenit; } 4 f. | N bis 8904; E. Dringende Pakete mit } | | d. o. e. | Fisblaih und Einschreibpakete zuläsfig. } f. 102) W u.N b. 400 ; n. einzeln. Orten } f. 1 Zus&laagtarenv. Empf. zuzablen. 103)E. i

F. Telegramme.

je SZänge Taxwortes in offener Sprache 15 Buthfiaben oder auf 5 Ziffern bestellt. Telegr

zur

Wird eine dringende Antwort 3: V. =? 20 Im

ver Mindefigebühr zu

L erhbht fi biese Gebiïhr als Las voran =PCD=, Empfangsanzeige, i eine brieilice Empsangzanzeige =PCD=, s E Ss find 40 Pf. im voraus zu entrihten. Ï r nalhzusendenden Telegramms =FS—, Nahjenden, ift vie Für die weiteren O E u Empfängers ejanbt werben, find mi: Réexrpédié de bg von} zu bezeihn a für ben Fal, vaß fic vom Empfänger mit gezablt werden. unb cigenhänvig zu bestellende Telegramme =UP= find na< den mit

“i —TR— ober „po filagernt“’ —SP— finb zuläsfig. Die m. d. Vermer? äÄhrenb ber Rat (in Deutichland niht von 10 Uhr Abends bis 6 Uhr Morgens)

Bestellung den Vorrang vor Erhebung. Dringende

zulässig. 2 i Szub lende Antwortstelegramm =RP=, Antwort en. Die Kosten für die Weiterbeförderung der Tele für das vorauSzubezahle ío S Abjender eingezogen F f u anzugeben, mit dem vormubbezahlen, fo lautet der Vermerk —XP fr - . -—. Wörier in jedem Fall bejonver® anzugeben, z. B. =RP 6=—. Fehlbeträge werben dagegen vo Empfänger o

voraus festgesczt und bekannt gegeben haben, Telegramm vor der Adrefse mit dem ge

eingezogen. Jst der

S L

N ie: E = Eilbestelung zuläffig.]

j

1 T 1, Oa M EZR D : ;a.u.b.Enur a S d. e. o. f. na 3 A bis F nur nat bestimmten Orten. 2 |d. eo. f 10M TE L 1000 09) W u. N b. 100 3| f. } 111) W bis 400 4; N bis 400 4 f. hat für Zolüblei und Stempel 3 | d. o. f. | 35 Ct. zu zablen. 112) W bis 40 000 {E R d fänger zu zablen. 114) Beförderung 2 id. e.o. f ay Rin Ln Ne Dos äng. N bis 223; 800 115) na Orten. ad e DTA E . « Jef e U. R na best. Orten. 119) W bis 2200 4 2 |d.o.f. 120) unbegrenzt:; N bis 800 M 3 f. dring. Pakete zul.; E. n. best. Orten. 3 d. 12 Wun t; N bis 800 4; E, S1. f 122 A Ml kn. be Heud, n. . 2 |% a; e.| Besoederung vom Aubsgis. - Hafen bis pu 5 f. eOrt v. Empf. zu tragen. rad u.

123) N baß Tare 1, e L ( b da b. 400 124) W bis 400 A 125) Nur nah best,

1012bz5| f. | Orten; E. 1) W bis 1000 4; En. j Pv. DN b d. Geb. v. Freetown. 127) Postpak. n. 3 M . Balearen werden nur bid Barcelona . 0 . 2 |d.e.o. f 129) W bis 2400 M 130 d) WE bis 6013bz4! f. 1000 & b. d. Ltg. üb. Engl. 132) W bis d. | 1000 4 b. d. Ltg. üb. Engl. 133) W u,

d. e.o. f] N bis 400 4 134) W bis 8000 d f nas) Aneo u. Lome. N bis 800 4 136) Nur nat Ben das u. Tripolis,

f. }W bis 800 4; N bis t

i 137) W en Oft-Rum elien \. Nr. 2.

: D No D 1000 de, Mde VeiaiAn Le

Ne b. 800 # Posipak. n. Adrianopel

und Janina werden nur b, Constantinopel

bz. S. Quaranta beförd., wo Abnahme zu erf.

hat. &. Nur n. best. Orten. W bis é d 1) Adrianopel, Alexandrette, Caiffa, Cavalla, d Dardanellen, Dede-Agatsh, Durazzo, S Salonik,

neboli, ina, Kerafsunde, Lagos, d. o. e. lin, Prevesa, Rhodus, Rodosto, \. Best Samsun, San Giovanni di Medu î * ¿} DQuaranta, Scio (Chio3), Scutari în : 0. f} Trapezunt, Tripolis (Syrien), me, Valona, . 9. [} Vathy. *) Lattakieh, Parga, h Saids, 0. f. Salahora. 138) W bis 400 M; N bis 400 | 141) a. Aue n. Insel Guam, Hawai, Kanalzone von ama, den Philippinen, Porto Tutuíla; b. Nur Festland d. Ver. St. ohne Alaska W bis 2400 #; N bis 800 #6

142) W bis 1000 143) W bis 1000 M bei d. Lta. üb. Engl, 144) W bis 2400 4

amme, welhe von der Bestimmungs-Telegraphenanstalt als eingeshriebene Briefe zur Post gegeben werden sollen, find mit

==PR=, DA cUCID don, oder, sofern es fi zuges n gerne N Ii as ais s ie De Daeudaa

Mindestgebühr - filagernd einges{rieben, ;¿ für d. Einschreibung hat der Absender innerkb eu an! « zu en n. x Te mme,

G Fie De 1 E EN Bae pERES B dur< die R na Es nta als dem telegraphischen Bestimm ungslande weiterzubefördern find, be ogt die vom Absender

vorauêzubezahlende Gebühr, je nahdem die Adresse die Angabe „Post“ oder =PR=, Post eingeshrieben, enthält,

10) Jm Verkehr innerhalb Deutshlands kann die Vergütung für Weiterbeförderung durh Eilboten =XP=,

: Y Eilbote bezahlt, ohne Rü>sicht auf die Entfernung mit 40 Pf. für jedes Telegramm durch den Absender vorausbezahlt werden.

Diejelbe Gebühr hat der Absender eines Telegramms mit bezahlter Antwort für die etwa gewünschte Eilbestellung des Antwortstelegramms

=RXP=, Antwort und Bote bezahlt. Wenn der Eilbotenlohn sowohl für das Dent als au< das Antwortztelegramm vorausbezahlt werden soll, hat der Vermerk =XP=—, =RXP= zu lauten. Findet die

werden die wirkli erwachsenden Auslagen vom Empfänger, oder faUs dieser nicht zu ermitteln ist oder die Zahlung verweigert, vom

gramme im Auslande hat in der Regel der Empfänger zu tragen.

versehen. Kennt der Absender die Hbhe des Botenlohns und will er ihn

uviel im voraus gezahlter Uu wird in diesem Falle nicht erstattet;

Betrag des Botenlohns dem Abs

oder 40 Pf.

rausbezahlung nit statt, so

ender nit bekannt, und will erx ihn

m den B entweder die telegraphis{<e Meldung tin Bierarl der Sebise f N, gr P S Mee E rgebue sar ein Trlegramm von 5 Bhetorn unier Verhasigtlgung der Mindesizedihe odo sür dis pest = ti Gebühr G ammen o dern, “Vat e agf amd gr unbedingt vom Absender erhoben. Jn diesem Falle das

=XP— zu versehen.

11) Die Gebühr für- jede cinzelne Vervielfältigung eines gewöhnlihen Telegramms =TMx=, x Abressen, beträgt filr je 100 Wörter oder einen Teil davon 40 Pf, für dringende Telegramme 80 cin Telegramm tazxiert. Nah Amerika sind zu vervielfältigende Telegramme unzulässig.

12) Die Zeichen =—D=—, =RP=—, =RP 6=, =RPD 10=, =TC= ufw. (vgl. 8 bis 11) zählen als je 1 Wort und find vor der Adrefse niederzuireiben Bei Nichtanwendung diefer vereinbarten Zeichen müssen im außerdeutshen Verkehr die gleihbedeutenden Ausdrüd>e in französisher Sprache gesezt werden, sofern im Bestimmungslande niht die deutsche SprazŸe gebräuchlih ist.

13) Eine Quittung über entrictete Gebühren wird gegen Zahlung von 10 Pf. erteilt.

14) Für jedes Telegramm, wel<hes einem Telegrammbesteller oder Landbriesträger zur Beförderung an die Telegraphenanstalt mitgegeben wird, kommen 10 Pf. zur Erhebung.

Pf. Das Telegramm wird, alle Adressen eingerechnet, als

FSecrdidlan —— RO—MP=— Weréa, LLesttüfte: =—D—BO=; [=—MP= außgen.

Sanarii<e Inseln Aranzöfi<-Sudan und Senegal. .. „« - übrige Lünbver Zigerien und Tunis =0=—uW0=W= . =1—BO0—MP—; f

(Bei. bur Boten) over 1 #& 80 Pi. (Bes. mit Boot) Beligien =D=BO0=MP=; f VBosnie n-Herzegowrua Bulgarien u. Oftrumel. Cypern =1= Dünuemark =1 Frankrei mi: See r g E E rieen a a 1 F=- E Grof/britannieun und JFrlaund Sialien =D)=RBRO0=MP=

a =D= . . . Luxemburg =D= Malia =D)= Marocco: Langer Montenegro =1)=MP= Niederlande =1=#0=U?— en =D)=RB0=-MF= Oefierreith-Ung. mit Lieztenfiein =0=0=UF— al =D=BO0=—MFP=- Pf. (Bef. b. Boten) ob. 1 #4690 Pf. Bes. m. Boot) D=-BO0=MP= „. Raußland europäijches, tautasis%e® und tr

Sty a D=BO=MP=. „„ „5 - Sthweiz =R9=WUWP= „a0 0 Serbien =)=RO0=MP= . Spauien u. span. Besiy. an d. N DaBOMP= 009 Tripoliëêé =D=R0=MP= „„, F ürlei, europ. u. asiat. (ausg. Oftrumelien \. B eins<l. Mebina (Mébiné) in Hevjaz =bD=KO= A

Außereuropäis{<her Vorschriftenbereih : Flirito, Süd-: L / Brit. Mittelafrifa @iyafatanv), INordrhovefia, Deuts -Sübdwestafrika [=D= via Mabeira] =B0=MP==-, Sübrÿvbesia Kap-Kolonie =MP=, Natal =0 =MP=, Oranje- fiuß-Koloni-, Zra A, Ositlüste: Dit -Ostasrika [==0=, aut- gen. n- Bibinardburg u Ubjibji] =10=MP==: Bismar>bur übrige Anfialien Mabvagasfar =R0=MP=

Verlag der Königlichen Exgpedition des Feuliées Reichs-Anzeigers und Kgl, Preuß. Staats-Anzeigers (I. V.: Koye), Dru> der Norddeutschen Buchbru>erel unh

TL. Hauptjpalte E P— V Abs 1

=—XP-— wv. Abi. 80 Pf. =D=R0—MP= , =D=B0—MP= . —B0=—MP—; f. P v. Abi. 75 Pf. Enborra u. Monaco =)=—B0=—MP=—

2020 O 0 D 00 0 O o 0 0 “E E P E E

4, —XP=0p Abi. 80Pi

P 9. Mb

Siumuänienu =

orvtitsie Asrilas

Iiordweftrhodesia,

V S S D S A

_—— . 009 05

Außereuropë __ [Wort-} ercur Aukßereuropäischer s Wort- VorsfŸhri E : E V E | Vorschriftenbereich: E A |__} Ntederl. - ien (via Gmden Vigo Portug.-Dftafrika : Lourenee Mer po | 965] Britisch-Guyaua (ria Emden oren) =V0= . | 7| Madras) -D=RO-MP=: Java. - | 4/10 na d. übrigen Anstalten 2 4 70 Pf. bis | 3/10} Britisch-Indieu u. Birma (via Bushire) übrige Inseln A C E E 4b6 í l Se inas ° j E A 00s E L arag = E 6 6 0.00 A010 oe S “ray Pei R «j 2/60 D Sons t s Es Enala (Ansel) (via Emden Vigo Madras) Uebrige Anftalt. a. d. Ostküste 24 15Pf. bis | 2/90 rag sibrige Anstalten - E M00 g S g; sies St. Helena (Inse) glas Ceylon (via Bushire) E a rens Mfialton E s 2% Ce SC i ei), ena {Fn é. D auSgen. Sunta Krenas f. )=B0=, | 5/95} Ubrige Aniallen ... «ee . Bathurst da 2 ; L A A 360) nt ateee MentienmeioC Matociernitits ers.Golfu. Meas8cat (Muzcat) i. Arabien =R0=, 9/30 ey =D=RO=MP= ...…... [10] Emden Vigo Madras) =)=R0=—XMP=: Macau (Macao) E Se S S E A T O Oa As MLLS Elfenbeintürte “tee 4 60 Pf. b. 475) übrige Anstalten . Hld A Senne ( L Rd Biag Madras) 9/9 Ten ada e A E 5/50} Columbien, Republik (via Emden Azoren) nen A E R ; anz. Guinea =E0=—UM?= 8 & 60 Pf. bis 3165 =RO=: Buenaventura. . .... » ae rge - Dag fevouga daes Paas R T “T 4/55 oldküfte: Accra, Sekondi. .......- 4/75} übrige Anftalten............--- Cebu, Negros, Panay .….......….-. 4195 Gbrige Anficllen „o... 4/95] Cofta Rica (via Emden Azoren) =R0= laud =D)=MP=: afiatis., u. Bokhara | —|75 Kamerun =D=RO=MP=....….... 5/30] Ecuador (via Gmden Azoren) =R0= . audschurei (ausgen. Mukden u. New- Nigeria, Nord- u.Süd-: Bonny, Braß, Lagos e Egypten M L Region A R A Es 8. Clána) (vis europ. v ner ° 75 fibrige Anstalten ..... .- 30h U a s a or (ria Emben Azoren) =R0=: a Port -Westafrifa —D= (aubger. n. Mosameves ITL Region .. ..... / ie At „eun enden 3/90 u. ben mit Mofsamebes verbunben. Anfialten ris Souakim (via Suez) LeS Siam (via Emden Vigo Moulmein) =RO= 3/40 Suez; Aver: Durban Kapsiadt) =B0=MP==: gol ; (Insel) (ria Emben Azoren Vancouver) 101 Singapore (ris Emben VigoMadras) =D=B0=UP= 3160 e bande verbundene Ansialien sowie | _|_}| Frauzöfis<-Guyauag (ris Enden %zoren) =80= | 6/90] Uruguay =R0=..….…....... Gere T 400 Quinzao, Quisjol und Haire 8/95] anzöfis<-Judo-China (via Emden Vigo Veuezuela (ris Emden oren) =K0=: Barcelona, n velia L, A E Lee | Menlancin) E Anáam, To 4 ; E 0, Cumaná, Higuerote, Maracaibo, Portla Max, | 7|g m engue DIM ina, „Taos .... ¿»1 M P P a, 2 2 00 00000 M OEES Mo T e colloa er Ad A DEGG 10/90 | Ma a rann ref mat R B A 5 übrige Ie ¿>00 B d U .. 7/35 mit Mofsamedes verbundene Anftalten 109 | Guatemala (via Gmden Azoren) =RO=: Vere. Ctaat, v. Mert, E (ris Suez Aben Durban Kapsiadt) . . . - 2M San José de Gai, 3 a L erre u, que z Sueinea: Bisian d Tieiama - . - - E Abeige Ansism „+2 „- -- 2, - 4% 3 Bahama, Bermuda und Turks E - L A O PEL Zen Hawai: Honolulu auf Oahu (via Emden u FMOR pla Ben Moren) =RO=: ; Zhomb .. - -- A M A 2e Azoren Commercial Pacific). .. .. . 8 der 2. Spalte bes Amtlichen Verzeichnisses ber für Sierra Leone 3 M 60 Pf. bis 3/65 | Souburaë (Republik) und Belize inBritisch- ben internat, Verkehr geöffnet, Anft, ber Vermerk 1l 5 Xogo (via KNolonon) DaSOuiibe , , „1 M l Honduras (via Gmben Yzoren) =RO= | 83/9 us 8 Pow York City) R i jf vis | 3/25 rg r pf É G E TA taaten (o Gedan Agaens Mies P ien (via Emden Yoren) =RO==; Arabien (auten. Nabcat (Nuscat) - Pers, olt] | _| „Y Jah (Erg men) (ria Gurte Bige Bara tuenad) | s) e] Guba: Havana T E 06 Hedias [aubgen. Mevina "(Móbins) {. TZürtei] (ria | F mit Einschluß der Fujel Formosa =D)=10= 9 üb An E U an Emben Vigo Suez Soualiz .. - - + + + - - # 3|- | dis<he uselu =1=EO0--MP— : uraçago 0 P O 0000000 e TDemen (vis Emben Vigo Suez Perim) S A 270 L. Vincent O B00 0D E 3 Guadeloupe 00:00: A , E E E N E z 10 Argentinische Republik u. Punta Arenas |_ N San Thiago (Insel) .…„..„,„,„„--- 3 A 00 O C / Ln Chile [=D=MP= via g] =BO== , - 4 H Morea x=T)== R: D020 0 D S D D 5 artinique dd D009 00/080 a0 0 0/0: 0E b 830 :} Australien: a. via Emden Vigo Madras: | | } Madeica =)=R0=WP= m Porto s O O, Beu-Patcdonien amm. „104, 3/80) Malacca, Halbinsel (vis Emben Vigo | | t Chrisloph (St, Kitt), „. ,++ - | 400 Neu-Seeland =D=10=MP=, Neu-Slib - Wales | N Madras) =)=R0=MF=...,...., g B E Ld «P 6/40 =1D=, Queenglant =D==BO=MP =,Slibausiralien M 0 (via Emben Azoren) =RW0=: Coatzacoalcos, San Domingo : haïti Republik: D Tabiania lr Victoria D | 2] 1gN Mexico (Stavt), Salina Crus u- Vera Crih (Stab, | 2 Cap Halen, Mle El Nicolas, Pori au Prince , | 660 Þ. via Enden Azoren Vancouver: | Y úvbrige Anstalten .…. „„ 1A 60 Pi. bis | 2 ü B 11144 . 7066 Fidji-Inseln und Norfolk, Zasel ...…,. 3/10] Mibdway(Inasel) Lp DEs 4 Ne Mp: sämtl. Anstalten r livieu =RBRO= Pu G E E P R B | Siicar V1A men ren) == a==; . omas ooo 08 0-00 00 do Brafilien var (ri Made =tó Ge | 1} Gan S b Eu A AAO 14 S4, Dncent Mesluiea- irr r O ubrige Anstalten... - 4410 Pi. bis | 6/60] Niederl. Guyana (is Suten orer) =10= ; | 6/90} Uebrige A ret ddo Pf. bid | 680

Verlags-Anstalt * Berlin 8W,, Wilheluiste, 84,

Deutscher óniglich Preußis

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 50 . Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postaustalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Nummern kosten 2 ».

anzeiger

taatsanzeiger.

Jasertiongpreis für den Raum einer Druckzeile 30 „K. Juserate nimmt au: die Königliche -Expeditiou des Deutschen Reichsganzeigers und Königlich Preußischen Staatsanzeigers Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

M 154. Berlin, Dienstag, den Abends. 1906.

ust Briese zu arbeitern Karl Und Gottlieb Das Allgemeine

Oppeln, dem Wald- und Wiesenax Groß-Sobrost im Kreise Darkeh er Sommer zu Skallischen in demsés

zu Pietrellen im Kreise* Ehrenzeichen zu verleihen. |

Von dem Kaiserlihen Konsul in Chicago ist der Advokat Stephen L. Geisthakdt in Lincoln (Nebraska sularagenten an diesem Plate bestellt worden.

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

) zum Kon-

Deutsches Reich.

Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betreffend eine Ausnahme von $ 1 Abs. 1 der Bestimmungen für die Feststellung des Börsenpreises von Wertpapieren.

Bekanntmachu

amburg-S

Bekanntmachung, betreffend cine Ausnahme von stimmungen für die von Wertpapieren (Bekanntmachun

Reichsgeseßbl. S. 91

Vom 2. Juli 1906.

Nach Beschluß des Börsenvorstands zu Berlin sind die nur an der Berliner Börse zum der Mannheim-Rheinauer die sih in Liquidation befindet und auf die Aktien 6 Prozent in bar zurüdzahlt, vom 2. Juli 1906 ab in Mark pro Stü> zu berehnen.

Berlin, den 2. Juli 1906.

Der Reichskanzler. Jm Auftrage: Wolffram.

8 1 Abs. 1 der Be- eststellung des Börsenpreises vom 28. Juni 1898

tädigst geruht :

[h - ungarischen elsersheimb, Gullon und z „Königs von kreuz des Roten

Seine Majestät der König hi

dem Kaiserlih und Königlis adrid, Geheimen R chen Staatsmi

Botschafter in dem Königlich spani dem Oberhofmarshall Seiner

Spanien Herzog von Sotomay

serlih russishen Kriegs von Noediger den Noten Adlero1 dem Kaiserlih russischen ( ( Gehilfen des Kriegsministers, d orden zweiter Klasse, dem Königlich e mächtigten und Hoofdinspekteur-Genere W Leemans zu Gravenhaä asse mit dem Stern, i en Oberstlée ut nfanterierég

betreffend eine Anleihe der Aktiengesell merikanishe Dampfschifffahrts-Gesellscha

Königreich Preußen. Adlerordens,

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Allerhöchster Erlaß, betreffend die Verleihung des Rechts zur

des Chausseegeldes an den Kreis Jüterbog-

Luckenwalde.

andel zugelassenen Aktien ransport-Gesellschaft,

Beneralleutnant

un t Poliwanow, Roten Adler- E

chi ahrtsbevoll- s-Waterstaat en Adlerorden

niederländi

Erste Beilage:

Personalveränderungen in der Armee, in der Kaiserlichen en Kaiserlihen Schußtruppen.

zweiter Kl dem Königlich däni Kommandeur des 15. Seiner Majestät des Königs Chr dem Kaiserlih türkischen Bey zu Konstantinopel und d neraldirektor der Posten und Tele oten Adlerorden zweiter $ f dem Königlich dänischen | einer Majesi

Marine und bei Kauffmann,

Dänemark,

Bekanntmachung. esellschaft

fffahrtszG 95 des Bürgerli

izezeremo

fe D v „4 nische Damp _| fft auf Grund 6 7

amburg-Südamerika- cjellshaft in Hamburg n Geseßbuchs die staat-

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Staatssekretär des Reichspostamts, Wirklichen Ge- heimen Rat Kraetke den Roten Adlerorden erster Klasse mit Eichenlaub, dem Rittmeister a. D. Richard St im Kreise Friedländ, i

adjutanten S t t. U n H Hi P) L 6d 1 E d ATEN 1A è ef ir “G M L E h

; aOaU „FOMPads 1

f E -_— an a de Ofeda zu M

| Botschaftssekretä d D chinesischen Seezollverwal

Postdepartements direktor Piry zu dem Königlich

Trainbataillon - rat, “Dberför im Kreise wender zu Delstern bei Hagen i. Adolf Henni>ke zu Obercassel im Siegkreise, dem Direktor kaufmännischen en Jundustrievereins und Vorsißenden iegeleiberufsgenossenshaft Wilhelm orsißenden des Vorstands der Hessen- Baugewerksberufsgenossenschaft, ranz Brofft zu Frankfurt a. M., dem Deichhauptmann, utsbesißzer Robert Vollerthun zu Fürstenau im Land- kreise Elbing, dem Landesobersteuerkassierer a. D., Senator Adolf Meyer zu Lübben und dem Kreissekretär, Kanzleirat Friedrih Schulze zu Neu-Ruppin den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Landesdirektor a. D. von Hundelshausen zu Cassel-Wilhelmshöhe den Stern zum Königlichen Kronenorden zweiter Klasse,

dem Oberstleutnant a. D. Dehni>ke zu Cassel, bisher Kommandeur des 2. Hannoverschen Ulanenregiments Nr. 14, und dem Landrat des Kreises Ruppin Freiherrn von dem Knesebe>-Milendon> zu Neu-Ruppin Kronenorden dritter Klasse,

___ dem Stadtverordnetenvorsteher, Schulze, dem Stadtrat, Kaufmann Karl Tourneau, dem irshberg, sämtlih zu Neu-Ruppin, / ilhelm Giese zu Nietwerder im Kreise Ruppin den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, dem Brennmeister Michael Brenner zu Ramersdorf dem Brennereiverwalter Schultz zu Lohow im Kreise Züllihau-Schwiebus und dem Kreisboten Karl Gerhardt zu Krossen a. O. das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens sowie den Gemeindevorstehern Friedrih Bronk zu Nebendorf im Kreise Kalau und Wilhelm Bronk zu Mu>war in dem- selben Kreise, dem pensionierten Eisenbahnzugführer Heinrich Schneider zu Boxhagen-Rummelsburg im Kreise Nieder- nsionierten Eisenbahnweichenstellern Oswald ust Märten au<h Merten zu thavelland , Friedri<h Walk im Kreise Teltow

heim auf Barsikow uppin, dem Fabrikbesißer Theodor Stein- , dem Fabrikdirektor

tung, Zoll- den Roten Adlerorden dritter Klasse, hen Premierleutnant“ Jöhnke im Gardehusarenregiment den Roten Adlerorden vierter Klasse, dem Granden von Spanien Grafen von San Noman

1 Madrid, dem Königlih spanischen Ecsten Hofarzt Dr. edesma cbendaselbst und dem Kaiserlich turkishen General- direktor ‘der Posten Effendi zu Konstantinopel den erster Klasse,

dem Kaiserlich russis<en Generalmajor Markof, Chef der Mobilmachungsabteilung des Hauptstabes, dem Königlich spanishen Senator Eduardo Gullon zu Madrid und dem chinesishen Vizegeneralzollinspektor Bredon zu Peking den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit dem Stern,

dem Kaiserlih russishen Obersten von Knia lei des Stabes des Gardekorps un tilitärbezirks, dem Königlih rumäni recianu, Flügeladjutanten Seiner Mazestät dem bisherigen Legationsrat bei der Königlich belgischen sandtshaft in Berlin Grafen d'Ursel und dem Kaiserlich türkishen Generalsekretär der Posten und Telegraphen M elcon Königlichen Kronenorden

40 Jahren, und zwar mit“mindesteis Die zur Rückzahlung gelangend Schuldverschreibungen werden dur<h das Los bestimmt. Vom Jahre 1912 ab kann die Gesellschaft verstärkte Tilgungen vor- nehmen oder den jeweilig unverlosten Restbetrag der Anleihe nah Kündigung zurü>zahlen.

Bur Sicherstellung der Jnhaber der Schuldverschreibungen wird denselben, für welche die Norddeutsche Bank in Hamburg als Vertreterin bestellt ist, an sämtlihen Seedampfschiffen der durh Eintragung Dieses Pfandreht soll auf erwerbende

zum Nennwert innerhalb

rastropp Göttingen , Direktor des Pomme des Vorstands Jahn zu Stettin, dem

Nassauischen

und Telegraphen Hussein Hassib

Maurermeister i ihen Kronenorden

Gesellschaft das Schiffsregister eingeräumt. Gesellschaft

durh Eintragung Ausgenommen sind ledigli die in die übersecishe Küstenschiffahrt eingestellten Dampfschiffe der Gesellschaft, weil sie unter fremder Flagge fahren und deshalb nicht in f werden können.

der Versammlung des Senats, den 27. Juni 1906.

Pfandrecht

Seedampfschiffe register ausgedehnt werden.

Chef der Ka

tetersburger hen Major Schiffsregister eingetragen es Königs,

Hamburg,

den Königlichen u Konstantinopel

zweiter Klasse, dem Königlih dänishen Hauptmann Castonier 3. Jnfanterieregiment den Königlihen Kronenorden dritter

Kaufmann Hermann Maurermeister Martin

Köui i und dem Amtsvorsteher grei<h Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht, aus Anlaß der diesjährigen Großen Berliner Kunstausstellung

die große goldene Medaille für Kunst

dem Architekten, Geheimen Baurat Fran Berlin und dem Bildhauer Louis Tuail

die goldene Medaille für Kunst dem Bildhauer Paul Desten in Berlin, Wilhelm Wandschneider in Berlin, dem Maler Fran offmann-Fallersleben in Berlin, dem Maler Pau Zoanowith in Wien und dem Bildhauer Josef Hinter- seher in Paris zu verleihen.

dem Präsidenten des deutsh-französishen Konversations- dem Kaufmann Gott- dem Königlich teriuums Sabas

flubs in Paris Louis ried Schirmer zu panishen Ersten Huissier des Staatsmini Fernandez und dem Ersten Kammerdiener Seiner Majestät des Königs von Spanien Jorge Hijar den Königlichen Kronenorden vierter Klasse sowie

dem Zweiten Kammerdiener Seiner Majestät des Königs von Spanien Jacinto Palomar das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens zu verleihen.

Wilhelm enver (Colorado)

im Landkreise Bonn, SGhwechten in

n in Berlin,

Bildhauer

barnim, den Kupske zu Berlin, Au im Kreise

Charlottenburg,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Rechtsanwalt, Justizrat Dr. Edwin Kaß zu Berlin ur Anlegung des von Seiner Majestät dem 1 terreih, König von Ungarn, ihm verlichenen Offizierkreuzes des Franz Joseph-Ordens zu erteilen.

Wilhelm

die Erlaubnis

und Julius Zander : Kaiser von Oe

zu Berlin, dem Kassenboten Karl Laars bei der Lebens- versfiherungs-Aktiengesellshaft „Germania“ in Stettin, dem abrifmeister Bernhard Hambißzer, eter Rütt,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : riß Be>mann in Solingen den ommerzicnrat zu verleihen.

dem Kommerzienrat

Plaßmeister Charakter als Geheimer

; beide zu Ramersdorf im Landkreise Bonn, dem Böttchermeister Peter Engels zu Beuel in demselben Kreise, dem Holzhauermeister Ferdinand Raudonat zu Griesgirren im Kreise Darkehmen, dem Gutsstellmacher und Hof- aufseher Karl Ewald zu Holzendorf im Kreise Prenzlau, dem (Meistergesellen) Peter Mohr zu Heppingen weiler, den Kuishern August Mumme z

im Kreise Angermünde

Auf Jhren Bericht vom 7. Juni d. J. will Jh dem Jüterbog-Lu>kenwalde l Potsdam für die von ihm ausgebaute und in dauernde Unter- haltung übernommene Chaussee von der Grenze des Kreises Teltow bei Trebbin über Löwendorf, Schönhagen und Stangen- r Zauh-Belziger Kreisgrenze in Q celig das 2 Chausseegeldes na< den Bestimmungen des Chaussee-

Deutsches Reid. Regierungsbezirk

Beim Reichseisenbahnamt ist der seitherige Eisenbahn- sekretär Molsen zum Geheimen cxpedierenden Sekretär und Kalkulator ernannt worden.

Maurergesellen um Kreise Ahr

Alt - Grimnig Wilhelm hagen bis

Erhebun

Semmler zu Oblath im Kreise Züllihau-Schwiebus, dem Schaffer Christian Tkoÿ zu Czarnowanz im Landkreise