1906 / 160 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R ini a E C É i A C RE E L B RRE E E H L R E TÉG

Berichte vou deutschen Fruchtmärkteu.

Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistischen Amt.

1906 Qualität _— gering mittel t D Am vorigen Außerdem wurden Juli Marktort G - S Verkaufte | Verkaufs- t E Markttage am Markttage ezahlter Preis für 1 Doppelzentner M A für Dur Ä Spe U) her Ta enge 1 D r&ch- e) E iris niedrigster | höchster | niedrigster hödhfter N E dem Do Le, aat ne 4 t t. Á [Doppelzentner M (Preis e a 7. Ut , L Weizen. é‘ R L 16,60 | 17,05 17,05 17,66 | 17,65 18,00 440 7 608 17,29 17,19 | 30.6 o E 00 0 L E G 16,90 16,90 17 I ' 18,50 5 93 , , . 2 v randenburg a. H. « « » « ' 10 17,10 17,30 18,50 18,50 4.7 Mas a. g 9 S L M 16,60 17/40 E 17,30 , . 9 ; x : - Gn n fil is fas - 20 16,60 / 9 . ° : f « N n Ae 55 j 18,30 i ° , wo a C «04 s E, Es d ° ; / : » | Köolin E 1600 | 1840 16,80 17,20 17:60 18/00 s 153 17,00 17,93 | 30.6, ; j E E 17/00 171 2 | 17,80 17,80 : 6 L : é Trebnitz i. Schl. . / 10 17,20 17,30 | 17,40 17,50 17,50 17,56 30, 6. "E 15,00 | 16/00 | 16/00 | 1650 | 1650 17:00 : i ; : N 7 Ohlau L O 16,30 16,70 D 11,9 17,30 18,10 ; ) Í : : - D Q d 20 ey s 2 1 ' 22 4 2 . . 4 " Sagan . É 06 : L \ L 17,0 17,20 17,40 17'60 17,80 18,00 f 119 17,00 17,00 30. 6. j F Gau 4 ‘Sl. d 0,6. 0 j ; ; N 18,00 18,60 18,20 18.90 9 . . . . . - oldberg i. E L S E E 18,00 18,00 s . . 2 à 7 Dabiwüg . . . . o . . . . . 1900 1700 Me Es E 13,20 60 1 070 17 83 17 83 30. 6 2 L O e e 16.20 16,40 16,60 16/80 17/00 18/20 j l P ¿ E l Ï R, 9 Ir as : \ f . . i ; Genu E R L 276 - E S ' ' ' 16,75 16,90 17.40 O ° . . : Kiel : : i / . . . . 16,50 17,00 17,50 17/50 | f ' . Â z E . E 1750 | 1750 | 1800 | 1800 | Ls P R j i ! | ( . « r S s 16,50 17,00 17,00 17,50 | 1750 18 00 - é L 2 . L fie O 4 : : : 00 17,50 17,50 0 17,75 | 18,00 18,00 . s i : . " O S s : h: s T Cha Li, 17,10 | 18,10 . s ; l : : "T G 19,20 | ‘19,20 | 1940 | 19,40 [90 | 2 19 1,240 17,64 16s | 6,7 15 v A E 16 80 17,10 17,30 | 17,40 17.60 19,50 19,62 | 30.6 O i E L L Lb D 17,40 17,40 18,00 | 18,00 18/40 . : ) \ | . Et : L 2 1,00 | E 1500 18,00 ° . ; * T 2 _ E o | 900 8 157 19,60 | 19,86 | 30.6. : « d 0 E: z D 1925 | 19,25 19,50 19/50 M vao 20,00 20,00 | 30.6. d - L A 6 E 18,50 18,85 : . i È - 4Poudweia - « » «+++ A E - | 1840 | 18,40 "20 Lao 18,18 18,75 | 283.6. : ' Acrtadt R A 16,80 16,80 E F es 17,30 / ; á z 30. 6. 100 7, Nördlingen . . « « « « « 90,20 90,60 | Kerneu (enthülfter Spelz, Diukel, Feseu). y «Mo od 24A «f 229.200 D O | 104 72 1501 « a A L n a2 08 VY u ,00 | 19,20 19,20 19,40 19 40 114 20,99 20,60 | 30.6. d idenheim dn ; ? D i e 22,00 92/00 10 KEN 192% 18,95 | 30.6, o A ee ea A ¿ n E ei; 20,40 22,00 j s s e E «e oda i ch1 100) 040) 2965 E O | 200 24 468 M 20,90 | 23.6, i - O 6664) A E 2!) 10 19,80 20,00 20,40 336 6 730 90 19,60 | 30.6, c: 00 19,00 | 19,25 19,25 : ' 20,18 30.6, L Ce A Roggen. f ® . é i Insterburg ocn o oco o os 1860 | 1876 j 1876 4 N N Os) iaD 1280 17 726 13,8 da E 1430 |- 1420 | 1450 | 50 s 4 A Li L : - | Franffurt a. O. E 1480 | 1490 | 15,00 | 15,10 | 15,20 : j : : * : - E o E000 E A S S LE E 15,00 15,60 L f . . & 7 Ï Gl R AR E 14,40 14,40 1480 ' ; f : : : : | Gressenbagen s 1610 | 1510 | 620 | 1520 | E H N 146 14,60 14,87 | 830.6. » L S O S f E E _ h 15,20 15,50 1 1 4.7. \ - targard i. Pomm... « « « « « E U _— h O6 14.00 - ; . ; : o SGHDEIDE ooo 0000 0,08 13,75 13,75 | 14,80 1480 | 15,00 15,20 ss 8 14,00 15,07 4.7. 2 ë MOIDEIA «e o o 0 E 13:00 „(T9 | 14,00 14,00 | 14/25 1425 12 15,00 15,00 4.7. ° iw e e E AOO 1340 4 18,90 | 1420 | 14,60 15.00 168 14,00 14,00 7. y = Stolp E a au o A af ais E h e | 14,60 14,60 16 230 143 : ; : f rowo i. P. C 13,90 1 j E 14,20 14,20 14 ,38 14,43 P «Bs. b E o ao oooooo 1220 | 160 | Icwo | iceo | 1280 14,40 de 14,20 . i t « g i ? || , i | / s . . N D - rau s L 5 : : 14,10 14,30 | S 14:60 | 1470 16/30 7 - Ô o : E rieg 0/0 A s g j ' 14,80 2 ; Ï Y . . ° , | Sagan ie Wid eo, ANES E O 1 N 14,90 | 15,10 G Ms 14,80 14,80 | 30.6, i - Sas 4 ‘Sl. . . . . vas r | 15,20 15,20 15,30 15.30 . . . . S - erg i. E E F e 15,50 : E o é 5 w E C ao e U 0 o a8 ene 14,70 | 15,10 15,10 15,50 A 50 . s ° s ea S 15/35 12% | N 15,00 15,50 15 50 799 15,10 15,21 30. 6, e eo U L L L Z 1 , i y tri | Ln . é 2 - Nel 6 j S 13,40 13,60 | 13,80 12:00 | I 708 16 255 15,73 16,28 | 30.6. - ave E S L N E anin 27 I 1 : Ä ; E ‘s 15,50 | 1570 | 1570 | 1595 | 16% | 1820 405 5 913 1460 | 1485 | 80.6 i A «oe eta 1520 | 1520 | 156 | 1800 | 1610 | 1840 : i i gs 135 - 1e . L E s T N , . 0 Z a . Ï N 15,60 15,60 16,00 16/00 | 1660 ler . ° i 7 E O T 16,20 16,20 16,80 | 16,80 17,30 s : i O ere 1540 | 15,60 15,60 | 15,80 | 1580 | 1600 t i : : / : . fulta- - S a 15,25 | 1525 | 15,60 | 1560 | 16,00 200 3 160 1280 15,67 : « a 0500 5 A a i i: 1 1 . f 7 Kleve L R U An 17,50 1048 E 150 2 465 16,43 16,65 30.6 : « euß . « L : Î 7 E ' / 17,03 17,19 17 19 s . i * | Münden. . j a. 15,30 15,30 16/30 ', 100 1710 17,10 17,19 | 30.6 i ; | Straubing . E 17,00 | 17,00 | 17,40 | | Mes 40 630 5, j i / : Meißen a s O QO 17,72 | 17/79 L. 1819 E 192 2171 1775 1700 | 30.6 e - C S S 1 N ch 2 18,00 ¿ s - Plauen L L 15,40 15,80 | 15,80 16,20 16:20 1e . , 4 : s S $ avensburg . A J [O : 15,00 15,00 | 15,70 15,70 16,50 16 50 . s 5 “E “A 16,00 15,00 | 16,00 16,06 16,10 16,20 15 o j ; / - ien Urg S Ä L ads Es j 7,80 17,80 18,00 18 20 70 1 15,93 16,00 23. 6. : « E s C Hs i n | 17,00 17,00 e T 90 244 17,90 18,20 | 30.6. l . Rosto E 2 A 17,00 17,00 17,50 17,50 340 17,00 17,20 | 30.6, G « S 4 ; ; n 4 14,60 14,60 15,60 15,70 895 12 905 . : : - | Braunschweig + 7 M J | 15,30 | 15,30 100 1 530 ee 1 T : E 0 1630 | 16380 | 1700 | 1700 / i a ael E L E dos p 2 3 53 17,80 1 : / 91 | 830,6 : f S6 . . . . - 14 10 | 14 40 14 40 G e r ff E. 4 - Da «a 96 ¿g 4 : 14,70 14,70 15,00 - r E | —_ i is 7 ' 1041 15 145 14,55 o Brandenburg a. H. - its 12,90 | 13,10 13,10 1210 e / 102 14/50 1450 pr C: E denburg a E A ' 13,40 13,40 ' 14,50 4.7 o t uer Uai U D. 2: | 13,00 13,00 14,00 14.00 . . i : : G w G reisenhagen C ¿ A u) 90s —_ 14,00 14.00 e ° ¡ i - r . . - . . . Ö || M Tati i i E / s Kalin E ret N 4 14,50 15,00 18/50 1600 ' i: l * 1ER È Eut E R 12,40 1240 | 12,80 13,20 13,60 14/00 N 4“ 14,67 14,50 | 30. , " Breélau . 7 E B S 14,00 14,50 } 14,50 15 00 ' 14,09 i / ' 1 G ¿ e / e PAgETEe 7 1 0 co E ic i : : : j - an A S É # 0216.0 12,50 13,00 I 1220 13 50 13 60 On s ; . z - rieg . . L TEO | ' D as Î S . ° f P 0 ; | Sagan i 18,00 | 13,40 | es 1420 | 1460 | 15,00 n e 13,00 ° L E 15,80 | 15,80 ; ; , G ° :

A

Ein liegender

Stri (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung,

O

Preußischer Landtag.

95. Sigzung vom 7. Zuli 1906, Mittags 12 Uhr. (Bericht von Wolffs Telegraphishem Bureau.) Ueber den Beginn der Sißung ist in der Nummer vom

Sonnabend berichtet

Das Haus wendet sih der Beratung des Kommissions-

berichts über eine Petition um Polizeimannschaften und

haltserhöhung zu. Antrag des Referenten,

lottenburger

Auf den

Knobl och wird die Petition der

überwiesen, nachdem

der Oberbürgermeister Schu stehrus- Charlottenburg darauf bin- ewiesen hat, dah die zunehmende Unsicherheit

ottenburgs die Verme unbedingt erfordert.

Es folgt die einmalige Schlußberatung über den Abgeordnetenhause in L a ctteouel Fassung an das

abend vom

Herrenhaus zurückgekommenen Ge

Ünterhaltung de

Von dem Berichterstatter Dr. von Dziemb owski liegt der Antrag vor, die Vorlage in

hauses anzunehmen.

Berichterstatter v o n Dziembowsfki: hat mehrere wesentliche Aenderungen an der V Im $ 2 hat es unseren größeren Stadtgemeinden mit anderen Gemeinden 9 zu einem Gesamtscbulverband dahin erweitert,

p mas f der Stadt oll. Das ist eine Erweiterung des Selbstbestimmun

meinde. Aber anderse vor.

zelner kleiner Vorort

sprechen darf. Troß dieses Bedenkens

zu dem Beschluß des

Es könnte sih unter Umständen nicht empfehlen, da

Herrenhaus.

worden.

Vermehrung der Char- deren Ge-

Oberbürgermeisters

Regierung als Material

in den Straßen Char- hrung der Schuymannschaft in Charlottenburg

gestern

ebentwurf, betreffend die r öffentlichen olksschulen. der Fassung des Abgeordneten-

Das Abgeordnetenhaus orlage vorgenommen. Beschluß über die Zusammenlegung von

i der Gutsbezirken daß dazu niht nur die

sondern aller Beteiligten gehören

srechts der Ge- Bedürfnis dafür nicht ß cin ein-

seiner Zusammenlegung mit der Stadt wider-

emeinde,

its liegt ein dringendes

bineingeschrieben, abgabengeseß von den

S 23, na plan für die

bestimmt wurde,

aufstellt. Ich anzunehmen. Wesentlich über die Lehrerberufung.

enommen, die

sächlich ohne Widerspru während eines gewissen

Abgeordnetenhauses empfehlen. Im

chte ih do die Zustimmung f T har

das Abgeordnetenhaus statt u

Diese Bestimmung wird zu dem in der Fassung unseres Staatsmitt

hmen mit der Schulau Provinzialrat als endgü niht zu

es notwendig machen, daß die empfehle auch

Volks\chullasten beizutragen, L i feinem Bedenken Anlaß

Hauses der

Unterverteilung der zel auf die S

vom Kreisausshusse im Einverne

festgestellt werden sollte, und der wenn ein gültiger Beschluß en Beschluß wiederhergestellt,

95 Schulstellen hat das Abgeordnetenh mit unserem Beschluß festgehalten, es verbände nur die Auswahl unter Squlaufsichtsbehörde präsent allerdings etwas Eigentümliche 28 Staates konstruiert. Au ektoren und Hauptlehrer 4 das Abgeordnetenhaus ie

iert werden. s, denn es wird darin eine ch bezüglih der

dur

nsteuer befreiten ch Gese geregelt werden soll. aeben, Bertetilungs- chulverbände fsichtsbehörde [tige Instanz stande

Unterrihtsverwaltun hier den Beschluß des *

aus

Vorbehalte bezüglich

ch oder Vorbehaltung te ausgeübt worden die Erhaltung des

die Schulsozietäten ein

Zeitraumes Rech

Ferner hat das Abgeordnetenhaus in $ 61 Mitwirkungsrehts bei der Lehrerberufung für

61 auch

zwar in U hat aber für die drei Lehrern eingerä Diese B

Kommunal- Personen, zu

bst diesen Plan bgeordnetenhaul es

sind die Aenderungen in d

umt, die von der estimmung hat Präsentations- Berufung der Aenderungen vyor- der bestehenden

käme,

das

Im | Der betreffende A eine überwiegende Bedeutung beigelegt worten. einer Form w Nach dem im Abgeordnek im Herrenhause

übergehen soll.

diese Anträge ang eine Aenderung de

es bestimmt ist, zu dienen. Die Annahme des Kommunalprinzips

die Kommunalverwaltungen und Schulverwaltungen en

verwachsen werden, Unterrichtsyerwaltun einshnüren werde. voll in diesem

Verhältni

n das Gese | gefügt, die nah diesem Geseßze aufgehoben werden, von denen aber

E Qualität | Außerdem wurde R Am vorigen ußerdem wurden G Ï - 1306 gering | mittel | gut Verkaufte ertei Po Markttage am Marktige Marktori : 2 Menge für 5 nach übershläglihir Juni Gezahlt Er P reis für 1 D oppelz entner g wert 1 Doppel. Di L Sivung verfa Tag eltelasiee | hödster E hödsler | niedrigster höchster [Doppelzentner Ne preis preis O b b. M “« | M d. t d. d. Noth: Gerste. E 7 Jauer. s 13,50 13,50 14,50 14,50 15,50 15,50 z . : o; Z Leobs{chüß S 13,009 13,20 | 13,40 13,60 13,80 14,00 ú ° ° . E Eilenburg : 15,25 1525 | 16,15 16,59 17,00 17,00 : : 6 ° L Erfurt 6 16,00 1600 | 16,90 17,00 | 17,00 18,00 s o; 7 Kiel . C O 16,00 | 16,00 1625 | 16,25 16,50 ¡ Î è T E | 1600 | 1700 | I 00 i j ; i i E Duderstadt . ; e 16,00 16,00 | -— 2 32 16,00 16,25 30. 6. é s Bals. 4 Í s 16,00 16,00 | 17,00 17,00 j 18,00 18,09 ; ; : ' Ï 4 eißen . d s 13,00 14,00 | 14,10 15,00 a ° . . - 2 Reutlingen . á U A 17,00 17,00 \ 18,12 18,12 19,20 19,20 16 290 18,11 17,80 30. 6. 7 üm S N 15,00 | 15,00 | 17,00 17,00 | 4 A 25 416 16 65 16,40 | 30.6. 4 2 ruchjal . j 4 17,50 17,50 18, ° . . Â Rostock . ¿ U L T 16,00 20 320 16,00 15,89 | 30.6. ; * | Waren N | 16,00 16,00 10 160 16,00 16,00 | 23,6. 10 o Altenburg aa O O 14,00 14,00 | E ats 16,00 16,00 . o - . , », Hafer. 7 e e 15,10 15,55 16,05 16,05 16,50 981 15 459 15,76 16,59 30. 6. L o Insterburg . - - S 16,40 16,40 5 82 16,40 16,60 4 T ¿ o Lyck Med S E B D M S E « 15,10 15,10 15,30 15,50 15,50 . . . . . . 19 . Elbing E é 16,00 17,10 17,10 13 216 16,60 i: è é E otsdam . .- . o C os 18,20 18,20 | 18 40 18,50 18 50 24 441 18,38 18,23 30. 6, é A Brandenburg a. V. « U ie 16,50 16,50 | 17,00 | 17,50 17,50 : ; i ¿ 6 0 M é rankfurt: a. O, « «o o 00,0 0 17,20 17,20 N00 18,00 18,00 i é Î t « nflam . . . . . . . . G BREE j 17,00 | 17,50 17,50 8 138 17,20 16,70 30. 6. o. 4 Ï Stettin . N ; O _— | _— | 17,50 17,50 s) 88 17,50 é s . H « Greifenhagen E L S T a E | A 17,50 17,70 . | . . « e Stargard i. Pomm... « « «o o 16,40 16,40 | 16,89 17,00 17,20 44 739 16,80 17,00 4.7. ¿ 4 ä Schivelbein . Ta e 13,80 13,80 | 14,20 14,60 14 60 14 199 14,20 14,20 4 7. ¿ [A ú Kolberg E i s 15,00 15,40 | 16,20 16,60 17,00 s i | S Ï Köslin . . - E bh 16 40 16,40 | 16,80 21 349 16,62 16,56 4: Ti L 4 ò Rummelsburg . « « e e ooo 00 16,00 10 160 16,00 16,00 30. 6. z 4 s Stolp i. Pomm. . ¿ t _— | 18,00 18,00 75 1 350 18,00 18,00 4/7. : M Ostrowo i. P.. « « + + 4 15,80 15,90 | 16,10 16,20 16,30 Î ; ) s ¿4 / 5 Namslau . + «o + B 16,20 16,20 | 16,70 17,20 17,20 8 134 16,70 16,80 30. 6. 10 Í Trebnitz i. Schl. . . : 15,70 16,20 17,00 17,00 17,50 : i j è d z D Breslau . s 5 15,90 16,30 | 16,80 | 16,90 17,40 i i Î ( s Ohlau A | 17,40 | 30 522 17,40 17,60 | 830.6 ¿ " Brieg . . . . . . . 16 60 16,80 | 17,20 17,40 17,60 . . . . ü Sagan - T e : 16,60 16,60 | 17,20 | 17,20 17,40 17,40 4 ü Miau a a o O 0e O —_ f} 17,20 17,20 i 5 i; S H é Goldberg i. Sl. «ooo 00 16,00 16,00 16,50 | 16,50 | 17,00 17,00 30 495 16,50 15,90 30. 6. x 2 Ga e O A 16,50 16,50 | 17,00 | 17,00 17,50 17,50 : 4 L \ Hoyerswerda Ï G 17,50 17,50 | bs A 19,00 19,00 5 91 18,25 17,90 30. 6. i 4 - Leobs{chütz . , . . . . . . 15,40 15,60 | 15,80 16,00 16,20 16,40 . . . . . , j s Neiße a E A ag e 16,00 17,00 106 1749 16,50 17,20 | 80.6. 5 Ä " | Halberstadt . . R 40 | 1000 4 1800 | 100A 1008| TONG : ; è j 8 T # v Eilenburg ° e 15,00 1500 | 16,75 17,00 17,50 17,50 s á : M x Erfurt è 5 s 17,50 18,00 | 18,00 18,50 18,80 19,00 ¿ i 2 0 E Kiel . A ¿ 17,50 17,50 | 18,00 18,00 18,50 18,50 i Ï : He S Goslar . « Ô ¿ é 17,00 17,50 | © 17,50 18,00 18,00 19,00 ¿ : Ï 5 Z 49 z Duderstadt . ire s 13,33 13,66 13,66 14,00 14,00 14,33 19 266 14,00 14,00 4 T j 4 z Lüneburg . e N 16,00 16,25 | 16,25 16,50 16,50 17,00 100 1 650 16,50 q é S 1E ë aderborn . . s ¿fe | em 16.00 17,00 60 980 16,33 16,96 30. 6. 7 i ; ia s 16 2% 16.2% | 17,00 17,00 17,75 17,75 j i i ; \ è leve . E s A 18,00 18,00 18,25 18,25 18,50 18,50 100 1820 18,20 18,00 30. 6. L 4 s o o 000 C R A | G aus 16,50 16,50 20 330 16,50 16,33 6.7. 5 M é München. «+ * * * s 18,00 18,60 | 18,80 19,30 19,40 20,00 1238 23 831 19,25 19,39 30, 6. : 7. N « Straubing - N R 14,82 16,02 | 18,80 19,31 20,73 92/16 35 645 18,43 18,63 30. 6. 7 j L: e Regensburg . - S Ls _= 4 18,00 18,00 5 90 18,00 19,00 30. 6. 7 f j ; S ¿ =— 1600 17,00 17,10 18,00 i : ; : : : 1 E Ä A 6 d s 9 s 16,50 16,80 | 1680 17,10 17,10 17,40 5 i D ' lauen i. V. « + + ë S: 16 A0 18,00 18,50 18,50 ; iy : : 1 M 7} Bauten . d: . D ra | E r 17,80 18,00 40 717 17,92 17,74 30. 6. A, s E C dli S R 17,40 17,40 17,72 17,72 | 18,80 18,80 121 2138 V 17,47 30. 6. Ÿ 10 ë ÜvralH iq Writba: + e o o o 00/8 0 ai L EE 16,20 1620 | 17,80 17,80 31 527 17,00 17,59 30. 6. Z 40 5 Hoidanieun - nei Tes 17,40 17,40 17,60 18,40 34 617 18,15 18,30 30. 6. z M F A e u t E S AHE 16,20 17,00 17,30 17,62 17,70 18,09 199 3 498 17,62 17,89 30. 6, Z e ¿ Saulgau . : 17,20 17,20 17,40 1740 4 17,00 17,60 24 418 17,42 j s p L U é 16,80 17,00 17,20 17,40 | 17 60 18,00 250 4 352 17,44 17,78 30. 6. s N ¿ Offenburg . - _ 4 17,90 17,00 5 85 17,00 t ; i é Bruchsal . Î —_ | 18,00 18,00 18,50 18 50 : / ; 7 F Rostock . Gs 17,00 17,50 350 6 000 17,14 16,70 30, 6. 7 N Í S O A _— | 17,00 17,00 50 850 17,00 17,00 | 30.6. 150 y ü Braunshweig « « «eo ooo —_ | _— _— Y 18,70 18,70 f ; é Z L ° Altenburg C 1600 | 16,00 ea | 18,50 18,50 6 . ¿ 5 f s E arp ac 001114 __| _— C ¿SLOAR 18,40 10 184 18,40 18,50 | 30.6. : L: Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Vur(hshhnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen beguet Î daß der betreffende Preis niht vorgekommen it, ein Punkt (.) in den legten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht ehlt. f f {

Mitwirkungsreht au Dagegen ist von dem anderen Hause unser Beschluß

über die Aufrechterhaltung der gutsherrlichen Rechte abgelehnt worden. ntrag unseres Mehrheit erhalten,

hat das Feen den früher 1

wonach der Verteilungsplan vom Kreisaus\chuß nur aufgestellt, aber | wägungen beherrscht 1 n

pon der Schulaufsichtsbehörde festgestellt wird, und der | Aeußerung nur mein Bedauern ausdrücken. Dieser Beschluß des |

Kreisaus\chuß dagegen nur das Recht der Beschwerde beim Unter- | anderen Hau]es fönnte hier nur angenommen werden unter einer E

rihtsminister erhält. (Gs wurde dafür geltend gemacht, daß | ganz außerordentlihen Opferwilligkeit der beteiligten Kreife. F

vitale Interessen der Sulverwaltung in Frage fommen fönnten, die Heute sind nun zum L 61 zwei wesentliche redaftionelle Verbesserungen L beantragt worden. Ich möchte aber doch zur Erwägung stellen, ob L

ch der Zahl von | mehr für meinen Antrag aus, 7

ebereinstimmung unverändert anzunehmen. Es kommt in diesem Moment nur auf das L

fleineren Schul- | Geseß im ganzen an, und da drängt sich doh die Erwä a R os J erische Aktion

als

erufungsrehte beziehen. Auf der einen Seite hat es eine j wesentliche Beschränkung, aus der anderen eine Erweiterung vor- | Volksschule ist. Mit diesem Geseße vollzieht sich der Ausbau unseres genommen. Um nicht über wohlerworbéêne Rechte zur Tagesordnung Unterrichtswesens, in welchem die Bolks\chule dem Volke zu dienen hat. überzugeben, hat es die Erhaltung des bestehenden Rechtes auf eine _ Graf von Wartensleben: Der Erlaß dieses Geseßes weitere Mitwirkung bei der Lehrerberufung niht nur auf die Lehr- | wird ziemlih allgemein für wünschenswert gebalten. Ueber kräfte mit leitenden Befugnissen, sondern auf alle Lehrkräfte erstreckt. den Aeg der sung gehen allerdings die Ansihtzn zum Ferner hat es im $ 61 eine Erweiterung in dem Sinne beschlossen, | Teil weit auseinander, au innerhalb der Parteten wegen der daß nicht bloß Vie beltetende Pr E hiben neren Ls Rai A In Ra S Ee diesen auch diejenigen älle gleihzgestelt werden, in denen at- rage muß jeder naÞ seiner eigenen gewissenhaften Ueberzeugung L gen seitens des Staates enten und stimmen. Mein Standpunkt if der, daß ih noch am

sind. | 3. Juli für den Antrag von Kliging gestimmt habe, der Aae für unannehmbar bezeichnet hat.

idersprohen worden, die ih

Bericht der : ; tenhause gesagt, daß die große Mehrheit, die der Antrag f

efunden habe, nicht aus cht worden zu sein \{

enommen werden sollen, s Gesegzes vorliegen

und man kann nur wün

Miederbolt ist hervorgehoben worden, wie wert- Gesege der Abschnitt über

e sind in den Fraktionen und Kommissionen gründlich

f die dafür eintretenden Gemeindeorgane

Mitgliedes von Burgsdorff hat hier und es ist ihm eine erhebliche ist im Abgeordnetenhause in gern übergehen möchte. hat ein Redner

Dagegen Oldenbera\shen Korrespondenz

chließlich von sahlihen Er-

eine. Jch kann über eine solche

wenn nur durh sie noch N Jh sprehe mi viel- á

würde. des Abgeordnetenhauses

die Beschlüsse

eine absolut notwendige geseizge hat zur Folge, daß L er mit einander J | {hen und hoffen, daß die ‘200 cin derartiges Verwalhsen erleichtern und nicht TO 4

die Konfessionalität der

sogar nachdem ihn Diese shwierigen er-