1906 / 163 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

w hieraus seit dem Fage der Klagezustellung, ferner ab 1. September 19096 bis zum zurü>gelegten 13. Lebens- ahre des Kindes Charlotte Henriette Ludowika ruhmann an Klageteil einen in yterteljährigen aten von 70 A siebzig Mark vorauszahl- baren Unterhaltsbeitrag von 280 M Fs zu be- zahlen, endli das halbe Shul- und Lehrgeld, sowie die halben Krankheits- und Beerdigungskosten, wenn das Kind innerhalb der Ernährungsperiode erkranken oder sterben sollte. IT. Der Beklagte hat die Kosten des Rechts- streits zu tragen bezw. zu erstatten. h ITI. Das Urteil wird, soweit geseßli< zulässig, für vorläufig vollstre>bar erklärt. Müuchen, den 6. Juli 1906. (L. 8.) Breitling, Kgl. Sekretär.

[31237] Oeffentliche Zustellung.

Die Städtische Sparkasse in Oeynhausen, Prozeß- bevollmächtigter: Justizrat Ley in Oeynhausen, klagt gegen den Hermann Jttig, früher in Babbenhausen, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Vormund des Beklagten auf den Namen des leßteren bei der Klägerin auf das parbus Nr. 1244 mehrere Beträge eingezahlt habe, die bis einshli-ßli< 8. April 1876 mit aufgelaufenen Zinsen 209,90 K betragen hätten, daß auf Ver- fügung des Kreisgerichts Minden dies Buch bei der Kgl. Regierung in Minden hinterlegt sei, daß der Vormund über weitere Einlagen ein zweites Buch mit derselben Nr. 1244, in dem der Bestand des hinterlegten Buches vorgetragen wurde, erteilt sei, und daß Klägerin dem Vormund des Beklagten das ganze Guthaben eins{<ließli< des Saldos aus dem hinterlegten Buche, ohne daß letzteres vorgelegt wurde und nur gegen Aushändigung des zweiten Buches ausgezahlt habe, mit dem Antrage: Kgl. Amtsgeriht wolle den Beklagten verurteilen, die damm 26a, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | Kgl. Mblioruiá in Minden anzuweisen, der Klägerin Dr. Richard Koch zu Berlin, klagt gegen den Rentner | zur freien Verfügung das Sparkassenbu<h des Be- A. Nicolai, fiüher zu S<hlactensee, unter der Be- | klagten Nr. 1244 der hiesigen Sparkasse über die bis hauptung, daß beim Verkaufe des ihm früher ge- einfließlih 8. April 1876 gemachten Einlagen und hörenden Grundftü>s in Schlachtensee, Friedrih- | aufgelaufenen Zinsen in Höhe von zusammen 209 Wilhelmstraße 17/19, an den Beklagten im Jahre | 90 „Z auszuhändigen. Die Klägerin ladet den Be- 1905 eine Gartengarnitur vom Verkaufe ausges{lossen | klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits worden sei und Beklagter sih wiederholt verpflichtet | vor das Königliche Amtsgericht in Oeynhausen auf habe, sie dem Kläger berauszugeben, dies aber troß | den 18. September 1906, Vormittags 10 Uhr. mehrmaliger Aufforderung nicht ge\{hehen sei, mit | Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig und vor- | Auszug der Klage bekannt gemacht.

läufig vollstre>bar zu verurteilen, an den Kläger Oeyuhauseu, den 4. Juli 1906.

eine Gartengarnitur aus gedrehtem Eichenholz, be- j Pfennigsodorf,

stehend aus einer Bank, 2 Sesseln und einem Tish | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

im Werte von 150 F, herauszugeben, im Un- [30926] Oeffeutliche Zustellung. 4 b. C. 788. 1906.

vermögensfalle an den Kläger 150 Æ zu zahlen. Der S R / y Dr 2 - Stadtbauaufseher a. D. Friedrih Rümenapp Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen zu Hannover, Lerchenstraße 15, Ko ei

Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Ret E

SOSceit qu Groß-Lichterfelde, Ringstraße 9 1, ld mächtige : C S GOENY E

Zimmer 25, auf den 27. Oktober 1906, | Dr. Fiehn, Hannover, klagt gegen den Restaurateur

Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Otto Rümenuepp, früher in iche, Beklagten, unter

Zustellung wird dieser E der Klage bekannt u Debauptung, E de R Ee ile

gemacht. ; Kr. Osthavelland, Band IL Blatt ‘98 E enen Grof;-Lichterfelde, den 2. Zuli 1906, Grundstü>s die Zinsen für die in Abteilung III Nr. 4

Piater, ; nf- GeriGtssreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 2. | eingetragene Hypothek von 6500 sehstausendfünf

hundert Mark vom 15. September 1 bis [31256] Oeffentliche Zustellung. dabin 1903 \{hulde, mit dem Antrage, den Beklagten Der Schneidermeister A. Sonnenberg zu Kiel,

dur< vorläufig vollstre>bares Urteil zur Zahlung Diniteteitrale 12, Prozeßbevollmähtigter: Rechts- | von 260 zweihundertse<zig Mark zu verurteilen, anwalt Iustizrat Niese in Kiel, klagt gegen den

ms vat s Ps E E O als inge ineobe inisten a. D. Meißner, früher zu genen Gigeniumer rundduc) von e, Bicsenthal 1 L Ma R R jezt unbe- | Kreis Osthavelland, Band II1 Blatt 98 eingetragenen fannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß

Ben erder e Ae R A s a g flagter ibm für fäuflih gelieferte Waren in den | mün Verhandlung vor da Jahren Ros bis 1901 v Betrag von no< 685,05 „« | Königlihe Amtsgeriht in Potsdam, Abteilung 4 b,

n\Sließli< der bis zum 1. April 1906 berechneten | auf den 26. September 1906, Vormittags Zinsen zu 5 vom Hundert p. a. s{ulde, Beklagter | 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung au< diese Schuld anerkannt und Zablung versprochen

wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. babe, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zablung Potsdam, den 6. Juli 1906. von 685,05 „G nebst 59% p. a. Zinsen für 621,83 S seit dem 1. April 1906 zu verurteilen und das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- stre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des NRehts- streits vor die dritte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Kiel auf den 9. Oktober 1906, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Ls Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kiel, den 6. Juli 1906. j : Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [30925] E

3 C. 889/06. - 1 - Der Kaufmann Heinrich Nobrabn in Mieste, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Hevden in Gardelegen, klagt gegen den Kartoffel- bändler August Grobe, früher in Dieëdorf, jetzt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter ibm 273,95 „« Kaufgeld für laut Klage- re<hnung vom 7. Mai 1906 gekaufte und gelieferte 11 910 kg Futierkartofeln sowie 3,10 „« Mahn- kosten verschulde, mit dem Antrage, den Beklagten koftenvflichtig zu verurteilen, an. den Kläger 277,05 nebft 5 2% Zinsen von 273,95 „# seit dem 7. Mai 1906 zu zablen und das Urteil für vorläufig voll- itre>bar zu erklären. Diese Sache if als Ferien- sache erklärt. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht zu Magdeburg, A, Halber- ftädterftraßez Nr. 131, Zimmer 100, auf den 5. Sep- tember 1906, Vormittags 9 Uhr. A Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Magdeburg, den 7 i 1906.

Otto, Gerit#schreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[30979] Königliches Amtsgericht München k. Abteilung A für Zivilsachen.

In Sathen Fruhmann, Charlotte Henriette Ludo- wiZa, unebelih der Ladnerin Ludowika Fruhmann, gesctli vertreten dur< den Vormund Otto Augs- | _ F ; : berger. Brauereiprofurist in München, dieser im | Cjereker Mühlenteihe, Kreis Konig, /

ce dur< Rechtéanwalt Dr. Bloch I. und Königs- Bildung von Rentengütern aus dem Gute Linden- e in München vertreten, Klageteil, gegen Köhl, | bef, Kreis Löbau, Grundbu<h Nifolaiken Band I Heinri, Pharmazeut, früher in Sulzbath a. d. Sazr, | Blatt Nr. 31, E j Zt. unbekannten Aufenthalts, wegen Unterhalts, wird | Ablösung der auf mehreren Grundstü>en in Harto- legtzrer nah erfolgter Bewilligung der öffentlichen | wiß, Kreis Löbau, für andere Grundstü>e daselbft Zustellung der Klage zur mündlichen Verbantlung | lastenden Zinse, - des Rechtsstreits in die sfentlihe Sibung des vors- Ablôöfung der auf mehreren Grundftü>en in bejzineten Preozzügerridts vom Freitag, dem | Kanigken, Kreis Marienwerder, für andere Grund- 21. September 1906, Vormittags 9 Uhr, | stü>ke daselbst bezw. die Dorfshaft Kanigken JInstiwalaft Erdgeschoß Zimmer Nrw. 66, ge- | lastenden Ee, E : laden. Klageteil wird beantragen, zu erlernen: Ablösung der auf Grundftü>en in Gorzno, Kreis

L Der D ift s<uldig, an Klagzteil 140 4 | Straëburg, für die Kämmereikafse daselbst lastenden

nebst 59/6 Zinsen seit 22. März 1880 sowie 7 M und 8 4 80 S und die weiteren Kosten laut Jm- mission vom 30. Dezember 1880 eingetragen und daß die Beklagte längst befriedigt sei, mit dem An- trage, die Beklagte kostenfällig zu verurteilen, in die Löschung des bezeichneten Pfandre<hts zu willigen. Die Kläger laden die Beklagte zur mündlichen Ver- Laus des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht in Frankenberg, Bez. Cassel, auf den 14. November 1906, Vormittags 97 Uhr. FE Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Frankenberg, den 2. Juli 1906.

Lahm, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[31243] Oeffentliche Zustellung einer Klage.

Nr. 8798. Der Kaufmann Jakob Mayer in Arens, vertreten dur< Rechtsanwalt M. Sinauer allda, klagt gegen den Metzger Gottfried Treffiuger, früher in Daxlanden, jeßt an unbekannten Orten, aus Abtretung der Darlehensforderung der Wilhelm Kutterer 11. Eheleute in Daxlanden, mit dem An- trage auf vorläufig vollstre>bare, lostentäige Ver- urteilung des Beklagten zur a des Teilbetrages von 300 M. nebst 49/6 Zinsen vom 1. Mai 1906, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits vor das Großherzogliche Amtsgericht zu Freiburg, 1V, Zimmer Nr. 8, auf Samstag, den 29. September 1906, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Freiburg i. B., den 9. Juli 1906.

(Unterschrift), :

Gerichtsschreiber des GroßherzoglihenAmtsgerihts. IV.

30927] Oeffentliche Zustellung. 2C 159/06. 1. l Der Arthur Guttmann zu Berlin, Schiffbauer-

(L. 8.) (Unterschrift), Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung 4 b.

[30928] Oeffentliche Zustellung. Die unbterebelihte Constantia Szymanska, früher in Lopienno, jeßt in Detroit, vertreten dur< ibren Generalbevollmächtigten, den Lehrer a. D. Michael Fischer in Lopienno, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Krüger in Wongrowiß, klagt gegen den Maurer Anton Skarbinski, früher in Lopienno, dann in Detroit Mich. Nr. 40 St. 35 Nordamerika wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß ihr gegen den Beklagten eine im Grundbu< von Lopienno Blatt Nr. 127 in Ab- teilung IIT unter Nr. 5 eingetragene Darlehns8- forderung von 260 G nebst 5 vom Hundert Zinsen seit dem 1. Januar 1902 als Eigentümer des Pfand- grundstü>s zustehe, mit dem Antrage, 1) den Beklagten koftenpflihtig zu verurteilen, die Zwangévollstre>ung in das Grundstü> Lopienno Blatt 127 wegen der Forderung der Klägerin von 260 # nebst 5 vom Hundert Zinsen seit dem 1. Januar 1902 zu dulden, L .

2) das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären.

Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amt3geriht zu Wongrowiß auf den L5. November 1906, Vormaittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffer.ilihen Zustelluig wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wonugrowigtz, den 5. Juli 1906. Der Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[30938] Bekanntmachuug und Ladung. 2271Gen. Folgende bei uns anbängige Auseinandersezungen im Regierungsbezirk Danzig : i Zusammenlegung der Feldmark Kaminke, Kreis Marienburg, L Ablösung der von Grundfstü>en in Palschau, Kreis Marienburg, an die Dorfskafse der Gemeinde Palschau zu entrichtenden Grundiinfe ; im Regierungsbezirk Marienwerder : Bildurg von Rentengütern aus den Grundstü>en Sellnowo Blatt 14, 17 und 18, Kreis Sraudenz, Ablösung einer Fischereibere<htigung auf dm

Ablösung der von einigen Grundstü>ten in Portsch- weiten, Kreis Stuhm, an den Eigentümer von Porllawslen Blatt 14 bezw. an die Dorfékasse daselbst zu leistenden Grundzinse,

Bildung von Rentengütern aus den Grundstücken Bildshôn Band II Blatt 13 und Band IITl Blatt 30, Kreis Thorn ;

im Regierungsbezirk Posen: Ablösung der auf mehreren Grundstü>ken in Murowana-Goslin, Kreis Obornik, für die Kämmerei- kasse daselbs eingetragenen Laudemialverpflihtungen und Geldrenten,

Bildung von Rentengütern aus dem Bauern- grundstü> Glowno Band I Blatt 11, Krets Posen-Ost, Teilung der im Dorfe _Chomenzice, Kreis Posen- West, belegenen beiden Hütungen ;

im Regierungsbezirk Bromberg: Bildung von Rentengütern aus Teilen des Gutes Wilhelmseichen, Kreis Wirsiß, Ablösung der von Grundstü>ken in Anastaszewo, Kreis Witkowo, an das Dominium Budzislaw evi in Russish-Polen zu entrihtenden Real» asten, : werden zur Feststellung der Legitimation der Be- teiligten gemäß $ 109 und Artikel 15 der Geseße vom 2. März 1850 (G.-S. S. 77 und 139) und zur Ermittelung unbekannter Teilnehmer nah den $$ 24 bis 27 der Verordnung vom 30. Juni 1834 (G.-S. S. 96) hierdur< bekannt gemacht. Allen denjenigen, welche hierbei ein Interesse zu haben vermeinen, wird überlassen, sich spätestens in dem am Dienstag, den 11.September 1906, Vormittags 11 Uhr, in unserem Dienstgebäude, Bahnhofstraße Nr. 29, Zimmer Nr. 21, vor dem Regierungsrat Ehrhardt anstehenden Termine zu melden und zu erklären, ob fie bei Vorlegung des Planes zugegen sein wollen. Bromberg, den 3. Juli 1906.

Königlihe Generalkommission

für die Provinzen Westpreußen und Posen.

3) Unfall- und JFuvaliditäts- x. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, E Verdingungen 2.

Zur Ausschreibung von Pausleinwand, Kanzleipapier zu Umdru>zei<hnuungen, Detail- zeihenpapier, Schablonuenpapier, Kopier- papier, Blaustiften, Grünstiften und Steck- nadeln findet Termin am 3. August 1906, Vor- mittags 107 Ubr, in unserem Verwaltungsgebäude in Cöln, Domhof 28, Zimmer 20, statt.

Gebotbogen nebst Bedingungen können bei unserer Hausverwaltung in Cöln, Domhof 28, Zimmer 27, eingesehen und von dort für 50 4 in bar (nit in Briefmarken), die portofrei einzusenden find, bezogen

werden.

Angebote mit der Aufschrift „Angebot auf Lieferung von Pausleinwand usw.“ nebst Proben, diese be- sonders verpa>t und mit gleicher Aufschrift wie die Angebote, aber mit dem Zusaß „Muster“, sind bis E obengenanntem Termin verfiegelt, porto- und estellgeldfrei an uns einzusenden.

Ende der Zuschlagsfrist am 18. August 1906, Nachmittags 6 Uhr. Cöln, den 7. Juli 1906.

Königliche Eisenbahndirektion.

[26616] Bekanntmachung.

Im Wege der öffentlichen Verdingung foll beim Artilleriedepot Mey die Beschaffung von 88 000 m Sei 30 mm breit, ungebleiht, vergeben werden.

Angebote, von wel<hem Muster vom Artillerie- depot unentgeltli< bezogen werden können, sind bis zum Verdingungstermin den 24. 7. 06 9,0 V. einzureichen.

Bedingungen liegen zur Einsicht aus und können geaen 75 S abschriftlih bezogen werden.

Als Voraussetzung für die Zulaffung zur Lieferung ift die Gewährung von Lohnsägen anzusehen, die es den Arbeitern ermöglichen, * einen Tagesverdienst zu erreichen, der niht binter dem orteüblihen - Durch- \shnittstagelohn für die in Betracht kommende Arbeitsart zurüdtritt.

Artilleriedepot Mes.

5) Verlosung x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wert- papieren befinden fih aus\{ließti< in Unterabteilung 2.

[31499]

Bei der am 29. Juni 1906 stattgehabten Aus- losung der für das Etatsjahr 1906 zu tilgenden Auleihescheine der Stadt Barmen sind die nah- bezeidneten Nummern gezogen worden :

A. Von den Stadtobligationen V. Auëgabe (33 oge). ___ (Privilegium vom 2. August 1876.)

Lit. A zu 2000 ( die Nr. 1688 1703 1737 1820 1842 1862 1899 1913 1914 1980 1990 2063 2078.

Lt. B zu 1000 ÁÆ die Nr. 1773 1854 1877 1899 1906 1923 1932 2005 2047 2166 2224 2280 2284 2333 2334 2352 2387 2392 2398 ey 2419 2428 2445 2476 2484 2564 2658 2673 2685.

Lit. C zu 500 4 die Nr. 1730 1737 1772 1817 1829 1849 1856 1881 1926 2024 2033 2048 2063 2086 2087 2102 2104 2111 2134 2165 2170 2199 2239 2244 2249 2326 2448 2496 2549 2574 2601 2615 2664 2685 2794 2810 2813 2853 2873 2895 2905 2933 2961 2995 3048 3154 3191 3193. 3206 3216 3221 3333 3430 3479 3490 3528 3549 3592 3593 3628.

B. Von den Stadtauleihescheinen VI. Ausgabe (4% ige). (Privilegium vom 29. Dezember 1880.)

1707 1985

1858 2207

hazdertvierzià Mark nebst 4%» Zirjenx 1 Abgaben,

Lit. A zu 5000 A die Nr. 5 7 17,

1 3530 3563 3581 3585 3640 3660 3722 3885

Lit. W zu 2000 M die Nr. 48 65 71 72 94 107 149 168 169 183 230 240 246 267 268 299 301 302 304 327.

Lit. © zu 1000 Æ die Nr. 358 380 381 387 391 392 393 421 440 452 454 529 530 538 547 548 555 582 583 584 585 599 600 631 645 671 677 678 689 698 699 705 745 763 806 832 833 855 905 919.

Lit. D zu 500 Æ die Nr. 944 973 988 94 999 1020 1027 1028 1037 1044 1045 1092 1096 1122 1161 1173 1193 1200 1205 1216 1249 1284 1292 1294 1304 1313 1319 1320 1340 1359.

Lit. E zu 200 Æ die Nr. 1407 1408 1498 1444 1449 1458 1477 1488 1532 1534.

C. Von den Stadtanleihescheineu VII. Ausgabe (32 %% ige). (Privilegium vom 1. November 1882.)

Lit. A zu 5000 Æ die Nr. 57 92.

Lit. W zu 2000 M die Nr. 124 185 216 225 265 290 297 416 430 437 440 461.

Lit. © zu 1000 M die Nr. 58 160 166 346 371 404 426 445 505 528 529 538 546 599 671 692 752 762 777 778 876 907 927 991 993.

Lit. D zu 500 Æ die Nr. 6 7 63 150 330 347 388 390 487 510 594 600 633 678 738 78g 795 854 869 884 922 924 931 944.

D. Von den Stadtauleihescheinen VIIE. Ausgabe (32°/ ige). (Privilegium vom 9. November 1887.)

Lit. A zu 5000 A die Nr. 80 162 241 323

366 399.

Lit. V zu 2000 Æ die Nr. 440 500 526 545 553 572 619 810 832 842.

Lit. © zu 1000 die Nr. 919 973 1005 e 1108 1162 1306 1370 1371 1390 1436 1471 988.

Lit. D zu 500 M die Nr. 1733 1762 1809 1819 1889 1914 2009 2028.

E. Von den Stadtanleihescheinen IX. Ausgabe (3è °/%ige). (Privilegium vom 18. Juni 1891.)

Lit. A zu 5000 M die Nr. 23 205 268 641

730 734 745 746 747 757 761 771 772 773.

Lit. 8 ¡u 2000 die Nr. 1125 1127 114 1178 1846 1872 2009 2047 2048 2050 2052 2053 2060 2070 2076 2078 2086 2128 2190 2237 2243 2265 2271 2300 2326 2329 2353 2360 2374 2494 2583 2660 2675 2696 2701 2753.

Lit. © zu 1000 Á die Nr. 3049 3055 3058 3087 3109 3124 3129 3144 3208 3412 3439 zan

38N 4342

4789 9237

4000 4029 4065 4096 4183 4191 4211.

Lit. D zu 500 ( die Nr. 4320 4328 4559 4600 4612 4642 4652 4693 4733 4762 4815 4914 4921 4934 4957 5048 5091 5126

5281. F. Von den Stadtanleihescheinen X. Ausgabe (3è ge. (Privilegium vom 17. August 1896.) Lit. A zu 5000 Æ die Nr. 43 63 175 187 238 242.

Lit. W zu 2000 A die Nr. 315 414 476 551 583 668.

Lit. C zu 1000 Æ die Nr. 704 746 900 9411 1077 1091 1150 1153 1175 1197.

Lit. D zu 500 Æ die Nr. 1214 1254 1306 1318 1428 1459 1468. Ge. Von den Stadtanleihescheineu XE. Ausgabe (4 °/%ige). (Privilegium vom 13. Mai 1899.)

Lit. A ¡u 5000 Æ die Nr. 64 195 223 250 1522 1533 1535 1653 1663 1683 1751 1752 1761 1790 1799 1867 4810 4828.

Lit. B ju 2000 Æ die Nr. 322 356 386 39 410 488 492 517 572 624 640 656 675 727 2001 2017 2100 2173 2278 2322 2337 2412 2423 2501 2562 2594 2643 2708 2758 2813 2821 2907 2961 2977 5028 5043 5045 5123 5129 5198 5204 5212 5221 5235 5246 5303.

Lit. C zu 1000 Æ die Nr. 753 873 998 1021 1042 1049 1155 3193 3221 3251 3267 3305 3307 3317 3388 3479 3498 3507 3512 3535 3548 3641 3652 3703 3783 3887 3931 3972 4020 4103 5362 5403 5411 5448 5516. :

Lit. D zu 500 Æ die Nr. 1227 1337 131 1384 1424 1456 1483 4169 4188 4190 4251 4279 4300 4360 4372 4464 4557 4592 4651 4655 469 4705 4725 5595 5640.

H. Von den Stadtanleihescheinen XTEI. Ausgabe (4 °/%ige). (Genebmigungsurkunde vom 26. Oktober 1901.)

Lit. A zu 5000 Á die Nr. 33 49. h

Lit. B zu 2000 Æ die Nr. 122 280 340 30 355 365 391 403 497 521 564 574 635 865 877 4108 4126 4152 4194. i

Lit. C zu 1000 Æ die Nr. 914 942 1087 108 1118 1181 1267 1270 1319 1363 1373 1440 163 1637 1642 1650 4222 4247 4295. z

Lit. D zu 500 ( die Nr. 1875 1928 1% 2033 2036 2193 2196 2200 2245 2262 2429 245 2490 2543 2593 2631 2691 2724 2788 2809 288 3215 32214 3229 3259 3267 3408 3411 3467 3 3480 3517 3563 3614 3631 3689 3752 3882 392: 4016 4053 4369 4373 4389 4393 4428 4441 44 4568 4572 4630 4656 4666 4669. |

Die Auszahlung der unter A, B und G bezei neten Anleibescheine erfolgt vom 2. Januar 1907 ab, der unter C, D, E und F aufgeführten Ar leibesheine vom L. April 1907 ab und dz unter M aufgeführten Anleibescheine vom 1. Märj 1907 ab dur die hiefige Stadtkasse, außerdeæ bei der V., VIL. und VIIL Ausgabe bei dez Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Cöls und bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, bei der TX. und X. Ausgabe außerdes no< bei dem Barmer Bankverein, Hinsbers- Fischer & Cie., bei der VIL. Ausgabe bei Del brü> Leo & Cie, in Berlin, bei der XI. u X1UL. Ausgabe bei den auf der Rü>seite der Ziæ scheine bez-ihneten Bankhäusern gegen Ablieferux der itüde. i:

Die Verzinsung hôrt mit der: 1. Januar, 1. Ms und 1. April 1907 auf. Die zu den Anleihes<heiz au8gereihten, am 1. Januar, 1. März und 1. Ar 1907 no< nicht fälligen Zinsscheine sind mit d Anleibescheinen zurü>ziugeben.

Von den bereits früher zur Auslosung gel Anleibescheiaen find bis jeßt no< nicht zur s vorgelegt worten :

_Von den Obligatiouecn V. Ausgabe.

Lit. B Nr. 2172.

Lit. C Nr. 2528 2742 2881.

Von den Anuleihescheinen VL. Ausgabe-

Lit. A Nr. 3.

Lt. B Nr. 112.

Eisleber

Lit. C Nr. 378 406 427 436 455 615 619 620. Lit. D Nr. 943 948 951 969 983 1081 1280

1341 1351. Lit. E Nr. 1438 1459.

Vou den Anleihescheinen VIL. Ausgabe.

Lit. C Nr. 20 66 94 356. Lit. D Nr. 9 23 60 410 960.

Von den Anuleihescheinen VIIx. Ausgabe.

E D Me uicis bei on den Anle einen TX. Ausgabe. eit D Ne 106 g Lit. C Nr. 3451. At D Nr. e e 6090

ou den eihescheinen X. Ausgabe. Lit. A Nr. 19. s s Lit. B Nr. 559. Vou den Anleihescheinen Xx. Ausgabe. Lit. A Nr. 133 178 4793 4821. Lit. B Nr. 2080 2210 3115 4941 5322.

Lit. C Nr. 851 902 905 947 959 1027 3411

3665 4012 4130 4151.

Lit. D Nr. 1305 4177 4194 4302 4460 4486

4675 5573 5574. Von den Anleihescheiunen XUx. Ausgabe (4 °%ige).

Lit. C Nr. 1248.

Lit. D Nr. 2113 2165 2166 2467 3777 3797

3915. Von den Aulelte Betten XI7. Ausgabe

D *

ait O Nr. cler OIReD Lit. D Nr. 6844 7043 7390.

ie planmäßige Tilgung der dur<h Genehmigungs- An- Vorstand der

Aktien-Zu>erfabrik Fallersleben.

urkunde bom 26. Oktober 1901 genehmigten

[eihe XII. Ausgabe (37 °%/oige) für 1906 hat dur Es find angekauft worden

Ankauf stattgefunden. 191 000 Barmen, den 2. Juli 1906.

Die ftädtishe Schuldentilgungskommisfiou.

[22580] Auslosung von Schuldverschreibungen ? der Stadt Mainz.

_ Bei der heute vorgenommenen Auslosung von Schuldverschreibungeu des 32 %/ igen Anlehens Lit. M aus dem Jahre 1891 wurden folgende Stü>ke zur Rückzahlung zum Nennwerte am 1. De-

zember 1906 berufen : a. Nr. 148 und 176 über je 200 A,

b. Nr. 275 709 728 843 1071 1094 1133 1181

und 1355 über je 500 Æ,

c. Nr. 1556 1778 1801 1993 2005 2028 2221

2250 und 2287 über je 1000 ,

d. Nr. 2682 2710 2914 2918 3253 3275 3357 3470 3568 3710 3732 4090 und 4200 über je

2000 M

Die Kapitalbeträge können vom L. Dezember 1906 ab gegen Nü>kgabe der Schuldverschreibungen nebst Erneuerungssheinen und niht fälligen Zins- f scheinen bei der Stadtkasse zu Mainz, bei dem Bankhaus Delbrü>, Leo u. Co. in Verlin, bei den Niederlassungen der Dresdner Bank in Verlin und Frankfurt a. M., bei der Han- nover’shen Bauk in Hannover, bei dem Bank- haus Ephraim Meyer u. Sohn in Hannover und bei der Oldeuburgischen Spar- und Leih- Bauk in Oldenburg in Empfang genommen werden. Feblende Zinsscheine werden an dem aus- zuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Verzinsung der ausgelosten Schuldverschreibungen hört mit Ende

Aus 1905: Nr. 944 über 500 #4, 1921 und 2494 über

November 1906 auf. Nückftände aus früheren Verlosungen:

je 1000 A E, den 1, Juni 1906. rof:h. Vürgermeisterei Mainz. J. V.: Haffner.

[31431] Bei der Ziehung Weimarischer Stadtschuld- verschreibungen am 3. d. Mts. sind folgende P Saa weren erie Le 110 156 20 i i 1000 2 221 über je erie F Nr. 22 35 47 75 152 157 202 234 U I r S über je 500 A Serie L 8 48 284 34 Ü je 100 2 E 344 364 über erie M Nr. 34 60 139 156 322 510 534 562 621 642 882 886 913 964 986 über je 1000 M are E E E 302 306 358 04 734 Î 2 500 ,- 747 764 über erie K Nr. 20 44 47 111 140 200 267 2 310 361 365 385 407 444 480 über je 200 M 7 Die Rückzahlung dieser Stadtshuldvershreibungen erfolgt am 2. Januar 1907 durch die Stadt- fämmerei gegen Rückgabe der Sguldverschreibungen, der Zinéleisten und der über den 2. Januar 1907 Lay Den eigens, nerhoben ist bis jeßt geblieben der Bet ausgelosten Schuldverschreibungen: nes Serie D Nr. 646 à 1600 M, 1. April 1889. Serie I Nr. 217

gekündigt für

à 500 A verlost den 4. Juli 1904, | 1 zur Nückzahlung am 2. Ja- L Nr, 290 nuar 1905. B L c ette S Nr. 874 O: dn go: Juli e zur Nückzahlung am 2. Fas- E Nr. 478 nuar 1906. E

Weimar, den 5. Juli 1906. Der Gemeindevorsftaud. Pabst.

ÜRIRAGASC. C EP T M6 E M D INONLLZ E R I H I

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si aus\{<ließli< in Ünterabteilung 2,

[31293] Bekanntmachuug.

Am 9. Juni 1906 i Herr Robert Stoll 8- co verstorben und somit als Mitglied tel Us, <tôrats unserer Gesellschaft ausgeschieden.

Actien-Vierbrauerei vormals Wilhelm VBeinert.

[31295] Der _ gegenwärtig aus folgenden Herren :

Direktor Dr. Alfred Stoeßel, Dresden,

Vorsitzender, ramba<h, Dresden,

Koasul Fritz Rentner Ernft Neumann, Loschwitz,

Auffichtsrat unserer Gesellshaft besteht

Bankier Adolf Paderstein, Dresden, Vorsigzender, ellvertr.

[31425] 5 9/9 Delmenhorster Linoleum- Fabrik Anker-Marke“’ Anleihe.

9. Juli 1906 stattge Nummern gezogen worden sind:

[31423] Augsburger eleftris<he Straffenbahn-Aktieugesellschaft.

- 7 t

weisung bedarf es nicht. Depotscheins der Reichsbank hat dieselb wie der Aktien felbst.

Jeder Aktionär, welcher

ersönlihe Eintrittskarte nebst Stimmzettel hm zustehende Stimmenzahl. y

L Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht re<nung.

ilanz, der des Vorschlags zur Gewinnverteilung.

[astung des Vorstands und des sowie über die Verteilung des Reingewinns. 4) Ergänzung8wahl zum Aufsichtsrat. Augsburg, den 10. Juli 1908. Der Vorstand.

Die Herren Aktionäre der Augsburger elektris<hen Straßenbahn-Aktiengesellshaft werden hiermit G der am Samsöstag, den 4. August 1906, Vor- mittags 10 Uhr, stattfindenden VIL. ordent- lichen Generalversammlung der Gesellschaft,

5 Tage vorher bei der Gesellschaft dahier oder bei der Continentalen Gesellschaft für elek- tris<he Unternehmungen in Nürnberg hinter- legt und bis zum Versammlungstage belassen haben. Der Beifügung von Dividendenscheinen und An- Die Pr egunT eines

e Wirkung

[i seine Aktien hinterlegt hat, empfängt vor der edit Ste, ine ür

des Vorstands sowie Vorlage der Bilanz und der Setititie Lud Verlust-

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Gewinn- und Verlustre<nung und

3) Beshluß über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung und Ent- ufsihtsrats.

in Bremen. Delmeuhorst, den 10. Juli 1906. Delmenhorfter Linoleum-Fabrik.

Gemäß 85 der Anleibebedingungen wird hierdur zur Kenntnis der Ee Gebe daß in via E ndenen Auslosung folgende

3 478 22 30 34 35 36 67 73 76 84 114 121

vom _ 1. November 1906 ab gegen Einreihun der Stü>ke nebst dazugehörigen Zinssheinbogen bei t Bremer Bauk Filiale der Dresdner Bauk oder bei den-Herren Bernhd. Loose «& Co.

31523] 5

Die Aktionäre unserer Gesellschaft durch zu einer ordentlichen Gta aa

Berlin, eingeladen. Tagesordnung:

lios Gasglühliht Actien Gesellschaft in Liquidation. werden hier-

Donnerstag, den 2. August 1906, Abends 8 Ubr ie das Restaurant von G. Zander, Bülowstr. 92, zue

Bericht des Liquidators und Beschlußfassung über

Generalkonsul a. D. Fedor Wiedemann, Dresden. | 122 123 126 127 128 130 131 143 144 145 156 Loschwitz, den A E 18 E ret o 128 Ee po E Ie 170 171 gun Ne s G d Rer LOOS j 4 197 201 | Aktionäre ihre Aktien, ev der Aktiengesellschaft Drahtseilbahn 202 204 206 208 214 217 219 221 222 223 224 | ibrer Sti bis E E aen 225 231 234 235 236 237 240 241 242 243 244 | 1906, Abends 6 Ubr, bei b ( Loshwiß—Weißer Hirs 245 246 247 251 252 253 254 25 |, Heren August Schnell in Berlin, Frentfehe L i 299 297 260 267 | haft, Herrn August Schnell in Berlin, Frankfurter [31508] 324 326 330 381 332 338 334 39° 395 222 323 | fee 18, hinterlegen. Unsere Herren Aktionäre werden hiermit zu der | 344 35 a 2s etlin, den 11, Juli 1906. L E, den 28. Juli d. J., Vor- | 359 362 363 364 eS 263 365 370 371 379 373 n Leut, Beusiiónber. aritags I e A TOS Natékeller ftatt- | 374 375 381 382 383 384 386 387 388 395 399 | [31430] anes mmlung ergebenst ein- | 409 419 485 490 502 513 525 526- 527 528 529 Frau Witwe Oscar Köhler ist in den Auffichts- . Tap lis: 969 9571 573 574 575 578 581 583 584 585 586 | rat unserer Gesellshaft gewählt. 1 Wacinica e A g: U 987 988 589 591 592 699 706 710 715 723 725 | Berlin, 4. Juli 1906. Bernigung nübertragungen resp. | 730 731 732 736 740 746 747 748 758 763 764 Oscar Köhler Aktienges lls<haft 2) Vorlage und Genehmigung des Jahresab\{hlusses ae R: N E ta E N L S DO e ge h va! e ard der Bilan, und Beshluhsofiung iber die | 890 893 537 598 999 90 99% 99 91s dee i | r —a anif-Fndufirie, l . 952 955 956 957 959 960 961 962 963 965 966 96] 3) Beschlußfassung über Aenderun resp. Zusaß zu | 967 968 969 ' j L : 970 971 973 974 975 J 83 - - ¿ 2 A M ages betr. Eitsenbahn- O N 982 983 984 985 987 988 990 991 993 Shan lung Eisenbahn-Ges ellshaft, ing, Y 9. l e machen wir 4) me für ein auësheidendes Aufsichtsrat- | Die Rückzahlung obiger Anteilsheine, deren Ver- deg Autor E e G: fellcha? t “infolge ü 6 Tw e unterer 5) Geschäftliches. zinsung mit dem 31. Oktober 1906 aufhört, erfolgt Niederlegung des Mandats ned Bicbea ift. E

Berlin, den 10. Juli 1906. Schantung-Eisenbahu-Gesellschaft. Fischer. ri. [31292]

[31426] Delmenhorster Linoleum-Fabrik

welhe im Direktionsgebäude derselben, Wertah- | „Unker - Marke“ in Delmenhorst.

straße 29, stattfindet, ergebenst eingeladen. Wir seßen den Zinsfuß für den no< More, In der Generalversammlung find jene Aktionäre | Betrag von 6 750 000,— unserer

stimmberechtigt, welhe ihre Aktien späteftens 5 0/0 Obligationen vom Jahre 13901

unter unveränderten Tilgungs-,

Anteilfcheine, E

des Zinsfußes

Diejenigen Gläubiger, wel<e in die Herabsezun wir auf, i 1. Mai. 1907 und ff.

28. Juli 1906 bei der Bremer Bank Filiale der Dresdner Bank

oder bei den Herren Vernhd. Loose «& Co. zur Abstempelung einzureichen.

lafsenen einen Nummernverzeichnisses. Delmenhorst, den 10. Suli 1906. Delmenhorster Linoleum-Fabrik.

mit Gültigkeit vom L. November 1906 gab

deren Inhaber mit der Herabsetzung niht einverstanden sind, kündigen E Setdarch zur Rückzahlung zum A. November

des Dinofuheo S ä d auf Se Su “t in [31428] re Anteilsheine m öri die | Zinsscheinen per g nd oge neuerungss{einen unter Beifügung eines dopvelt aus- gestellten, arithmetis< geordneten Nummernverzeih- nisses in der Zeit vom 12. Juli bis eins<ließli<

und Er-

in Vremen

Die Rüdgabe der abgestempelten Stücke und ins\<einbogen erfolgt innerhalb weniger Tage gegen (Manie des als Quittung dem Einreicher be-

haft ausgeschieden.

Efsen-Ruhr, den 10. Juli 1906. Der Vorftand.

[30536]

Gemeinnüßiger Bauverein, Lennep. hofes.

der Dividende. 3) Neuwahl für die faßungsgem

\chiedenes. Ernst Temsfeld.

sammlung unserer den 1. A

in Bremen, im Hause Bachstraße 93. Tagesordnung :

Entlastung des Aufsichtsrats und & 2) Aufsichtsratswahl. ind) und Vorstands. ;

schaft, Bremen, Bach

hinterlegt haben.

Bremen, den 9. Juli 1906.

Gaswerk BELAREES x Ftiengesellschaft. 4 unlel.

[30852] Bilanz pro 1904. [31505] Ï d x Ueustetliner Fac / Kassakonto: Die Pav ÆÁ 8} der UVeuslettiner Hartziegel-Fabrik A.-G. E T E “O0 | am Donnerêtag, den 16, August 1906, feltenkonto: S 1679 61/68 | ahm, Uho, Un Natbause zu Neustettin. Er 382 489,56 E d 795 237/77 | 1) Vorlage des Geshäftöberithlà E —| 8363 889/55) Pfandbrieffonto 719 750/— E anb BorsalireGn ee Qa nebft Kundenkonto : ividendenkonto pro 1900 . . 60— | 9) Beg BerlustreGnung für 1905/06, Debitores . . . . M 3378 274,27 Dividendenkonto pro 1903 .. .., 240|— 3 Ell eiafung A Abschreibung . . _. 466 332,71 9 911 941156 Aa i ouEo A 9 172/64 4) Neuwahl ea Aufsichtarats: ite li Porstands, Coupons und Wechselkonto : Bitte E ianaouto A. r 93 | 5) Abänderung des $ 15 Abs 1 des Statuts E A a R E A 247 594/371 Sr enkonto “90 timmbere<tigt sind nur sol<he Aktien, n Hypothekenkonto : Rükstellungskonto : 8 “qa f en, welde C A 1.028 100/—| (Minderbewertungen) . . . 822 528/55 Ütereeicbnaten ileitaar E O Grundstü>3- und Gebäudekonto Neustettin, 11. Juli 1906. | t 2 259 753,08 Der Auffichtsrat. Abschreibung . . , 8399 753,08 | 1 860 000|— Saße. Stahlkammeranlage- u. Utenfil Es [31506] i M. 24 139, Einladung zur ordentlichen G amut- Abschreibung . . . „, 9139,39 15 000|/— lung der Randower leinbchn Tre Er in B e a e 1 769 171/08 Stade Dr As große Domstr. 1, am Frei- | tag, den 27, Juli 1906, Vormittaas 1 8 427 892/52 8 427 892/52 Tagesorduung : E S

Kom.-Ges. PP- Hols<au. 30853]

M S M Kassakonto: Aktienkapitalkonto 2 E Bestand E e 175 442/31 Conto: O N N : s e N O s 4 65 é 210 002,70 O E A 380 764 56 Abschreibung . . . , 12800,—| 197 202|70 DIAaRDDEE O 614 250|— Kundenkonto: Dividendenkonto 19838. 200|— Debitores . . . . A 2265 955,99 Pfandbriefcouponskonto . .. . ., 5 712/62 Abschreibung . ._, 4429,26 | 2 261 526/73} Hypothekenextrareservefondskonto 71 151/93 Coupons- und Wechselkonto: rundstü>shypothekenkonto . . , ,| 1390 750|— B I e) 11.563/75]} Rükstellungen (Minderbewertungen): Hypothekenkonto: P S s oa 6 M. 822 528,55 E a 691 600 : Iro 1006 „_210 376,87 | 1 032 905/42 Grundstü>s- und Gebäudekonto M 1 928 469,73 Abschreibung . . . 9469,73 | 1 919 000|— Stahlkammeranlage- u. Ütensilienkonto : M 15 036,— Abschreibung . . . , 5036,— 10 000|— Gewinn- und Verlustkonto: Verlust pro 1904 . 4 1 769 171,08 B « 1905. , 312027,10/ 2081 198/18 7 347 433/67 7 347 43367

Debler.

pP. Holschau.

Vermögensverwaltungs-Stelle auf Actien.

Bilanz vro 1905.

Vermögensverwaltungs-Stelle Kom.-Ges. auf Actien.

für Offiziere und Beamte

pp. Seidler.

für Offiziere und Veamte

Rheinisch-Westfälishes Kohlen-Syndikat. Herr Bergrat Carl Behrens zu Herne t. W. ist dur< Tod aus dem Auffichtsrat unserer Gesell-

Mittwoch, 8. August 1906, Abends 6 Uhr, Ne ValBErGMNNm im j a des Berliner- t Kündigungs- und Geschäftsberichts nd. de N Cla Tore : 8 Nückzahlungsbedingungen auf 49% Die | Entlastung des seitherigen Vorstands, 2) Fessepung ä

ausscheidenden Mitglieder des Aufsihtsrats. 4) Ver- Der Vorsitzende des Auffichtsrats :

Einladung zur 8. ordentlichen Generalver- Gesfellshaft auf Mittwoch, uguft a. c., Vormittags 107 Uhr,

1) Vorlage und Genehmigung der Bila b Gewinn- und Verlustre<Gnung pro 1905/06 a

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Herren Aktio- näre, wel<he ihre Aktien bis c i 28, Juli cr. im S TIS oa! der Gesell-

traße 78/80, oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Bremen,

1) Bericht des Vorftands und Aufsi$tsrats über den Vermögensstand und die Verbältnifse der Gesellschaft nebst der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung über das verflofsene 2) Sa der Bil | enehmigung der an d s Segen und der Dividende Cs 3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und 4 den e Ta fd aÿl von zwei Aufsichtsratsmitgliedern. eshäftsberi<t, Bilanz fowie Geroiinss und Ver- Einige ine Ge Cte S a 27. Juli 1906 zur n m Geschäftsloka [l Königtplay 1 a 1, aud er Gesellschaft in Stettin, emä des Statuts hat jeder Aktionä Me n ver E V CR Tg id ‘will eine en um s 1906, o user bei: I O er Gesellschaft in Stettin, Königeplag 1a Ix, der Landschaftlichhen Bank in Stettin. s Herrn Wm. Schlutow in Stettin, en Rue S Mea N in Berlin, e r- eumär en Ritt Darlehnskasse in Berlin S oder einem Notar unter Beifügung eines von ibu unterschriebenen Verzeichnisses der Nummern seiner Aktien in geordneter Reihenfolge in duplo deponteren, Eins dieses Verzeichnisses wird den Aktionär mit dem Vermerk der erfolgten Deposition und der daraus refultierenden Stimmenzahl zurü>- gegeben; dasselbe dient als Einlaßkarte zur General- versammlung. tettin, den 10, Juni 1906.

Randower Kleinbahn-Aktien-Gesellschaft. Der Vorfißende des Auffichtsrats :

pp. Zeidler.

Goede, Königl. Landrat.