1906 / 168 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage L “a h zum Deutshen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staalsanzeiger.

®der leßten 24 Stunden | Berlin, Mittwoch, den 18. Juli 1906.

1. Untersuchun sachen. 6. dge Gal auf Aktien ub Aktiengesell\<. 4 Erwerbs- und Wirt Geg ea ; e

2. uo e U uo Furst, le ungen u. dergl. Ö ° f ° A Unfall- und Invaliditäts- 2c. cherung. tl A iederla v tsanwälten. 5 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. fen ich Cc N Zeiger. 9. aa L T8 irc

5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Kristallzu>er 1 mit Sa —,—. Gem. Raffinade m. S. 18,00—18,25. Wetterberiht vom 18. Juli 1906, Vormittags 94 Uhr.

@emahlene Melis mit Sa> 17,50—17,75. Stimmung: Rubig, fietig, E E E

Robzu>er 1. Produkt Transito frei an Bort mburg: Juli

16,80 Gd, S Mt o E E 16,85 d "Ort E

4 tember 16, i O r, —— bej, V

17,00 Od, 17,10 Br, pr en bez, Oktober-Dezember 17,10 Gd., E

17,15 Br., —,— bez. Ruhig. : eo ung Côln, 17. Juli. (W. T. B.) Rüböl loko 59,00, per station i È

ktober 59,50. Y "Bremen, 17. Juli. (V. T. B.) (Börsenschlußbericht.)

Privatuotierungen. malz. Rubig. Loko, Tubs und Firkin 464, Hernösand heiter 12,6 oppeleimer 474. Kaffee. Bebauptet. Offizielle erungen j - \bede>t | 142

Name der

Bariwelersland auf |

der leßten 5A 24 Stunden

Schwere in 45Breite |

s = d Ÿ Witterungs- Beobachtungs- 15 f verlauf station

Z

5 S

ors. seit 1894, in-welchem Jahre sie zulegt an ihre Mutter nah edigung' der niht ausges{lofsenen Gläu- | zember 1906, Vormittags 10 Uhr, mit der 9) Aufgebote, Verlust U. Fund- reen hat, verschollen ist, hiermit aufgefordert, Po noch ein Ueber \c<ufß ergibt, und es s thnen Aufforderun einen bei Las Uncbfen Gerte jus- s hen Zustellungen U dergl. < bei der Gerichtsschreiberei des hiesigen Amts- | gegenüber jeder Grbe- nah der Teilung des Nachlasses | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der 1a r + gerits, FriljustigeBen e vor dem Holstentor, Erd- | nur für den seinem Erbteil entspre<henden Teil der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage 567] Aufgebot. eshoß, Mittelbau, Zimmer Nr. 165, spätestens aber Verbindlichkeit. Die Anmeldung hat die Angabe des | bekannt gemacht. [3 Pegal in Lobsens, vertreten | dem auf Mittwoch, den 10. April 1907, | Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu Kiel, den 12. Juli 1906

Il N

Der Kaufmann David ; : Sre : : ant den Rechtsanwalt H. Fahle, ebenda, hat als Nachmittags D Uhr, anberaumten Aufgebotstermin, | enthalten. Urkundlihe Beweisstüc>ke sind in Urschrift | Der Gerichts\hreiber des Könizlichen Landgerichts. wud timer des im Grundbuch von Lobsens Band IX daselbft, Hinterflügel, Erdges<oß, Zimmer Nr. 161, | oder in Abschrift beizufügen. [33019] Oeffentliche Zustellung.

it 238 verzeihneken Grundsiü>s das Aufgebot melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung mit | Baußen, den 10. Zuli 1906. Die Arbeiterin Wilhelmine Hedwig Bertha v Wirkung für di Meelinestraße 86,

wede der Ausschließung der Gläubiger folgender ejenigen Rehtsverbältnifse, welche sich Königliches Amt3gericht. Fröhlich, geb. Beer, zu Rixdo1f, eo esem Blatt in Abtl. IIT unter Nr. 1 und er den dentsthen Gese n R ne mit | [33205] Bekanutmachung. Hof II r., Prozeßbevolimädtigte : Rechtsanwälte Fr 3 eingetragenen Posten: erf x ung es as nlande befin ermögen | Das K. Amtsgericht Augsburg hat unterm Heutigen | S@irren und Harries in Kiel, klagt gegen den Nr. 1: 284 Taler, welhe der Lewin Feybusch 9) Gs I, le, weldhe Auskunft über Lebe falgees Aussclußurteil erlaffen: Schmied Karl Friedrih Robert Fröhlich, jeßt 10a dem Kaufmann Philipp Joseph zu Lobsens laut Tb d Me holl e pi il n zee f E ie nahbezeihneten Urkunden, nämlich: unbekannten Aufenthalts, früber zu Hobenwesledt, Netariat8akts vom 19. Juni 1816 unter Verpfän- 0 n Le enen zu Mt 2E oen, biermit | 1) der Anlehensshein des Augsburger Lotterie- | unter der Behauptung, daß Beklagter sie gemiß- iu des Grundstücks angeliehen, bis zu Johannis ausge or el Li n. h gan mtsgerihte spätestens | anlehens über 7 Gulden Serie 1320 Nr. 6, handelt und ihr nad dem Leben getrachtet habe, 1818 abzugeben versprochen, und wie ex decreto m ufge o E r 0e ge maden. B desgleichen Serie 948 Nr. 68, au einen unsittlihen Lebenswandel führe, mit dem um 25. August 1840 geschehen, anhero hat eín- Der G E , vat p Amtäacridi 3) desgleichen Serie 2036 Nr. 36, Antrage, die Ebe der Parteien zu {eiden und aus- tagen lassen, Ged s i g gerte Hamburg. 4) der Depositenshein des Bankiers Max Shloß | zusprehen, daß Beklagter die Schuld an der Fr. 3: 58 Taler nebst 5 9/9 Zinsen vom 24. Juni eilung für Aufgebotssachen. in Augöburg Dd 31 vom 29. Juli 1904 über ein | Scheibung trägt. Die Klägerin ladet den Be- 1814, 8 Taler nebst 5 9/6 es vom 29. « | {32990] Aufgebot. Stuhblweißenburg-Raab-Grazer Los Serie 753 Nr. 6 | klagten jur mündlihen Verhandlung des Rechts- tmber 1818 und 15 Taler 6 Silbergroschen Die Arbeiterfrau Henriette Grzella, geb. Polka, mit Coupons ab 15. Oktober 1904 und einen dergl. | streits vor die zweite Zivilkammer des Königlichen ; Pfennige Kosten sind dem Buchhändler Isidor | aus Gelfenkirhen, Wilhelminenftraße 160, hat be- Anrechtshein Nr. 39602 Landgerichts zu Kiel auf den 20. Dezember girchberg zu Bromberg dur das unterm 26. März | antragt, den ver{<ollenen Arbeiter Josef Grzella, | werden für kraftlos erklärt. 1906, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- 1340 vom Stadtgericht Loslau abgefaßte Erkenntnis | zulegt wohnhaft in Marwalde, Kreis Ojterode, D.-Pr., Augsburg, den 14. Juli 1906. i rung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen pider Lewin Feybush zugesprochen, wezlhes ro- | für tot zu erklären. Der bezeichnete Verscho ene er Gerichtsschreiber des K. Amtszerichts. Anwalt zu bestellen. un Zwede der öffentlichen ¿estando Vigore decreti vom 25. August 1840 | wird aufgefordert, ih spätestens zu dem auf den | [33065] Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge-

Goid

pk

a | DOI A] O51 5] DOI bd | pt Olm OIOIOIOI O O N D DiDOD

|

O|CO O O

en De Baumwolle. Ruhig. Upland loko middl. | 93orkum heiter 1 tetiigend hate L A G moifent 161 n 5 Keitum heiter , me w 126 amburg, 17. Juli. (W. T. B.) Petroleum. Stetig, E A bede>t i Stanke white loko 7,10. Hamburg . . | halb bed.|__18,0 ziemli heiter S : Eeîter 152 Hamburg, 18. I S T. „a Male Mg nen p Swinemünde I SW3 heiter |_16,8 meist bewölkt R T1 tos Sep “7 t s Z 374 Od. Dir 374 Gd. Mai 384 Ed. Stetig. Zu>er- Me wolkig | 15,2 4 |Vorm. Nieders. | Wien _._._-_ wolkenk. |_20,3 markt. (Anfangs8berihht.) Rübenrohzu>ker 1. Produkt Basis 88 °/o ——— [5005 Solfenl.| 17,6 iemlich beiter a . \wolkenl.| 18,8 Rendement neue Usance frei an Bord Hamburg Juli 16,80, Neufahrwafsser wollen, t z wolken. | 20,6 August 16,85, Oktober 17,05, Dezember 17,15, März 17,90, Memel halb bed.|_ 17,0 Regenshauer T wolkenl. | 21,0 Mai 17,65. Behauptet. Aachen . heiter | 20,8 meist bewölkt ._ olkent. ' Budapest, 17. Juli. (W. T. B.) Raps per August | Hannover . . heiter | 15,8 ziemli heiter | Cagliari . „1 \NW_ 4\wolkenl. A 03,00 b, IU E Berlin . . . | 765,8 wolken. 174| 1 [Vorm. Nieders. | Cherbourg . NNO 1/Dunft |_ 14, London, 17. Juli. (W. T. B) o Far g pre heiter | 18,5 iemli heiter | Clermont Windft. [halb bed.| 21,5 stetig, 9 sh. 44 d. Wert. Rübenrohzu>er loko stetig, 8 sh. 44 d. Ben e be Ee le d heer | Blas SSWA (beiter S Wert. don, 17. Juli. (W. T. B.) (S6luß.) Chile-Kupfer Bt beiter | 15,8 emlih heiter | Na Windst. |wolkenl. L willig, 79}, für 3 Monate 794. ; Mey . « wolkenl.| 15,2 vorwiegend heiter Krakau . . W 2hheiter ' London, 17. Juli. (W. T. B.) Wollauktion. Wolle Frankfurt, M ollen | 182 meist bewöltt | Lemberg . ANW 3|halbbed.| 18,7 ändert. n be wo L A LTBE E, 17. Juli. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: Karlsruhe, B. wolkenl.| 19,8 vorwiegend heiter Hermanstadt S 1e L 6000 Ballen, davon für Spekulation und Export 600 B. Tendenz: | München . . wolkenl.| 18,7 vorwiegend heiter Triest . . Windst. \wolken1. , Rubig. Amerikanishe good ordinary Lieferungen: Ruhig. (Wilhelmshayv.) Brindisi N 4\wolkenl. | 23,0 uli 5,86, Juli-August 5,83, August-September 5,76, September- Stornoway c Regen 10,0 ziemli beiter Livorno NO 1|wolkenl. 29,9 ftober 5,70, Oktober-November 5,66, November-Dezember 5,65, s B L (Kiol) Belgrav NNW 1 beiter 594 Dezember-Fanuar 5,65, Fanuar-Februar 5,66, Februar-März 5,68, Malin Head bededt | 139 viemlih heiter Sifanfors . ENW beiter 25 arz-APpril 9, (V. n . e 1 . M.) | Ruopi NO l/|bede>t |_12,0 ster, 17. Juli. (W. T. B.) (Die Ziffern in (Wustrow 1 opio . fan Tes < A Hs Notierungen vom 13. d. M. Valentia bede>t |__15,6 meist bewölkt Zürih . NO 1\wolkenl.| 17,2 De H a0 Wate “Fessere Di E 101 (0D, 40 “Dre courante | Scill bede>t | 15,0 d “ame et Genf . S 1wolkenl.|_ 19,8 91/s (97), 30 ater bessere Xualita z r Mule courant? D A ' | : l / z : a s (9) F r O 40r Mule Wilkinson 104 (10/5), 42r Pincops (Oassel) Lugano . . . N 1 halb bed. 2 A dom 20. Mai ejusdem anni hier ver Ma E Matin! R aabernamten E In der Aufgebotssache des A. Schaaffhausen hen E den 13. Juli 1906 Revner 92 (9/s), 32r Warpcops Lees 103/s (10?/), 36r Warp- | Aberdeen . j bede>t | 16,1 meist bewölkt | Säntis . . . SW _2\wolkenl. ' ¡5 & 1170 B. G.-B. beantragt. Die Gläu- | geb : - | Bankyereins zu Düsseldorf, vertreten durh Rechts- | Hex Gerichtsschreiber des Königli i cops Wellington 114 (11!/s), 60r Cops für Nähzwirn 19} (19), (Magdeburg) Wid E NNW 1\|Regen 11,1 gemäß 2 7 h ete Meo- rage i: e u- | gebotstermine. zu melden, widrigenfalls die Todes- | anwalt Justizrat Varenkamp zu Düsseldorf, hat das er Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. ¿ ä j 100r s für Nähzwirn i: agdebur E fizer werden aufgefordert, spätestens in dem auf den | erklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft | Königlihe Amtsgericht in Mülheim, Rahr, am [33000] Oeffentliche Zuftellung. 80r Aops T p Ai Q t Mt t L O Shields | wolkig 16,7 vorwiegend heiter | Warschau . . WNW 1 halb bed.| 14,6 27, September 1906, 11 Uhr Vormittags, | über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | 6. Juli 1906 für Recht erkannt: Die Ehefrau des Arbeiters Hermann Karl Georg a1 E 11h C11Sf) "os Cadle courante Qualität 164 (164), (GrünbergSchl.) | Portland Bill NNO 1 'Nebel 13,3 por dein L RRZEOE M Diner Nr. 5, | vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- | Der Liquidationsgut Sen über sieben Genußscheine | Denue, Margarethe geb. Oesselmann, in Bremen, Printers 242 (242). Tendenz: Fest. i Holyhead . . Nebel 13,9 Regenschauer Deutsche Seewarte. anberaurn n u ge S eme ire eh e anzu- | gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. der firma Alstaden, Aktiengesell\<aft für Bergbau vertreten dur<h den Rechtsanwalt Dr. Kind in Glasgow, 17. Juli. (W. T. B.) (S{hluß.) Roheisen (Mülhaus., Els.) ie r L genfa : hre Ausschließung mit ihrem | Gilgeuburg, den 4. Juli 1906. in Lquidatlon* für re<nung8mäßigen Anteil am Bremen, klagt gegen ibren Ehemann, früher in fest. Middlesbrough warrants 50/3. Jsle d’'Aix . wolkenl.| 20,6 vorwiegend heiter L Cts é al 7 Juli 1906 Königl. Amtsgericht. QU der cietli e E E Me Sen, gept Oa A RR, S ; do A edri ë Z j ; 2995 wi i tlos ntrage: den Beklagten kosten ig zur eder- Paris, 17. Juli. (W. T; B.) (Sluß,) Rohzu>er (Friodrichshaf.) Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Königliches Amtsgericht. (33063] Aufgebot. P E ILGLLE B I wird ur ra herst e ti * / t e DOL E , 3\heit 14,4 vorwiegend heiter e ————- Der Max Vees, Küfer in Weitingen, hat be- erklärt. erstellung der ebelihen Gemeinschaft zu verurteilen, R t ne E Aut S ce Dai e E | egen O Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, [33206] Aufgebot. F. 5/1906. | antragt, den vers<hollenen Paul Teufel, geboren den | [33066] und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- Lonuar-April 27/4. : Grisnez S 2 halbbed.| 18,2 vorwiegend heiter veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Die Ehefrau des Landwirts Georg Michel des | 5. Ruli 1839, und den verschollenen Johannes Teufel, | In der Aufgebots\ahe des A. Bu>kens zu Ant- Uung de Reis ee das Landgericht, Zivil- Amsterdam, 17. Juli. (W. T. B.) Java-Kaffee good r 7 |woltenl, | 20,9 i ritten in Flomborn, Philippine geborene Stug- | geboren den 26. April 1845, Abkömmlinge des verst. | werpen, Avenue de commerce 173, vertreten | Cmmer ‘t, U remen, m Gerichtsgebäude, 1. Vber- ordinary 33#. Bankazînn 1033. Paris . . - ,6 [Windst. wolken! L Drawhenauffstieg vom 17. Juli 1906, bis 9x Uhr Vormittags: nann, behauptet, die auf den Namen des Peter | Vinzenz Teufel, gew. Glasers in Weitingen, und der | dur Rechtsanwalt Justizrat Varenkamp zu Düssel- geschoß, auf Dienstag, den 9. Oktober 1906, Antwerpen, 17. Juli. (W. T. B.) Petroleum. Vlisfingen . 3,0 |SW 2'Dunst 17,8 Station : Gräff eingetragenen, in der Gemarkung Flomborn | gleichfalls verst. Sosefa geb. Kalbacher, zuleßt wohn- | dorf, hat das Königliche N Ey in Mülheim, erman SE Uhr, e der Aufforderung, einen Raffiniertes Type weiß loko 194 bez. Br., do. Juli 19 Br., | Helder . 2,0 |[SW 2\beiter 18,1 122 ei 500m |1000m | 1500 m| 1650 m | ¿legenen Grundstü>de: Flur X Nr. 16, Aker, Im | haft in Weitingen, die im Jahre 1862 bezw. 1880 | Ruhr, am 6. Juli 1906 für Recht erkannt : stell esem E juge aen Ee zu be- do. August 19/s Br., do. September-Dezember 20 Br. Fest. | Bod SW 4Regen | 9,8 tallmann, 2565 qm, und Flur X1 Nr. 155, Aer, | nah Amerika gereist und seit mindestens 20 Jahren | Der Liquidationsgutschein über fünf Genu seine | stellen. Zum Zwe>e der entlichen Zustellung wird S<{<malz. Zuli 11225. t DSO 2 beit ILi Temp 12 1160 | 100 | G9 7,2 hinter den Fuchölöchern, 1945 qm, dur Ersißung | verschollen find, für tot zu erklären. Die be- | der irma „Alstaden, Aktiengesellshaft füc Bergbau dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. New York 17. Juli. (W. T. B.) (S<hluß.) Baumwolle- Ger an n WEG i Dunst 138 Rel. Fcbtgk. V 74 76 81 88 90 aworben zu haben. Sie hat beantragt, im Wege | zeichneten Vershollenen werden aufgefordert, #i< | in Liquidation“ für re<nungsmäßigen Anteil am Bremen, den 13. Juli 1906

duk Om o

5 umwolle s / des Aufgebotéverfahrens dur< Aus\lußurteil den | spätestens in dem auf Mittwoch, den 6. Feb Saldo der Aktiva lautend über di Der Gerichtsschreiber des Landgerichts : preis in New Yort 11,00, do, fir Hieferung per September 195%, do: fir | Sfagen [77,1 W 6 bevedt | 18,8 Bi-Kidtng. | SW | M | N [|M[|N js ufgebotiverfahrens durch AussWluhntell den | späteftens jn dem auf Mittwoch, den 6, Februar | Guld der or rund 3133 wir ür kraftlos | Qlntersdrit), Dilfögerididichreiber ieferung November 10,42, “van e P dn o. in Viladelphia | Vestervi SW 6 heit 165 s die Uebershreibung der Grundstü>e auf ibren Namen | zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin zu erklärt. [32997] Oeffentliche Zustellung. 48. P. 292, 06. 2. Petroleum Saa) t ms Es Bort o e “t at n Ph Lane Ho e g eiter ' Himmel qanz bede>t. Untere Wolkengrenze bei etwa 950 m ju verfügen. Nah Art. 5 des Hess. Gesetzes, die | melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | [22991 S E Die offene Handelsgesellshaft Tey & Co. zu 142 Lo: esu S E RE e Rehe u. Brothers 9,45, Ge- Kopenhagen . y WSW 5 bede>t 17,0 Höhe, obere niht bestimmbar; in den Wolken sehr böig.- lebertragung von Grundeigentum usw. in der Pro- | wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod Dub Aus\{hlußurteil von heute is die Suld- Berlin, Artilleriestraße 9, Prozeßbevollmähtigte : t ‘eidefra t nah Liverpool 1, Kaffee fair Rio Nr. 7 7, do. Rio Karliiad 3 WSW?2 bede>t |_11,8 tinz Rheinhessen vom 6. Juni 1879 in der Faffung | der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die | verschreibung der Nafsauischen Landesbank Lit 0 6 | Rethtsanwälte Franc und Dr. Jake hier, Friedrich, r 7 Mugust 6,20, do. do. Oktober 6,35, Zud>er 8'/z», Zinn | Sto>holm WNW 2? bededt |_ 140 E N T rcâde | Grade Angtiee Made E | Tai für fraftlos erflärt worden. De Falie Kies wobnbast iu Derlin, R ,20; E : 09, 132, : —, „D. H n\pr nzeige zu machen. . uw e, friher wohnhaft zu rlin, 36 25—36,50, Kupfer 18,374—18,79. Wisby . WNW 8\wolkig | 14,3 quf die bezelQneten Srundstü>e erheben zu können | Horb, den 14. Juni 1906. O L o Siht Abt 11 Werftstraße 21, von dort verzogen nah Diebenhofen, lauben, die Aufforderung, bei Meidung des Rechts- Königliches Amtsgericht. 3 T jezt unbekannten Aufenthalts, auf Grund von

L I E i i : nahteils der Anerkennung der Ersißung dur di O.-A.-R. Dieteri <. (32989 Wechselford , mit dem Antrage, den Be- l. Untersucungs\athen. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesell\{. g figung dur die L-Vt: Dieteri@ Dur Aus\{lußurteil vom heutigen Tage ift das aci A Zah art von 9000, M nebst 6 4 Dina

i 6. ; 00 5 y An Intragstellerin ihre Ansprüche spätestens in dem auf 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. O tli YA . 7. Erwerbs- und Ra E Eamôtag, deu 13. Oftober 1906, Vorm [32987] Aufgebot. Sparkassenbu<ß Nr. 99 812 der Me>klenburgischen | von 2000 Ä seit dem 14. Apr.[ 1906, von 3000 6 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. p l 8. Niederlassung 2c. von Re ts8anwälten. s ? 2 Die Ehefrau des Kaiserlihen Bankvorstandes ¿ T : en E [V0 E nfall--und Inv fr: cha romgs, en î cer nzeige + 9. Bankausweise. Bes wt, os enden mag Men Dae Haberstolz in Weimar, Auguste geb. Frietezann, | 40 80 für Ds clb orden Me N 1006 [omle: di an, t outalea e

4. Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c. d z L j interzeiGneten Gericht anzumelden. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Aeg, den 13. Sali 1906. at beantragt, den verschollenen Johann Gottfried | Schwerin (Me>l.), den 14. Juli 1996. Klägerin, zu verurteilen. Die Klägerin ladet den

i : - Sr. Amtsgericht. Friedemanu, geboren am 5. März 1856 zu Trier, Großherzoglihes Amtsgericht. Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Re&ts-

Blatt Nr. 1298, zur Zeit der Eintragung des Ver- | mittags 10 Uhr, im Sizungsfaal Nr. 21/über | vor dem unterzeichneten Gerichte, Danzig, Pfeffer- Ir. AIMIPgEr Id Sohn d:s am 17. Oktober 1881 zu Naumburg a. S. O S ee L T : Sn DEN L

1) Untersuchungssachen. steigerungsvermerks auf den Namen des Ziseleurs | eine Stege des Kgl. Amtsgerichts Regensburg an- | stadt Nr. 33/35, Hofgebäude, Zimmer Nr. 50, an- [33064] Putgenss, F 3/06 3. | verstorbenen Tierarztes Gottfried Friedemann, zulegt | [33316] Oeffentliche Zustellung. reis Doe E L Summs G Leg er

Wilbelm Niemandt zu Berlin eingetragene Grund- | beraumten Aufgebotstermin seine Rechte bei dem | beraumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden Der A>erer Philipp Reuter in Miesenheim hat | wohnhaft in Naumburg a. S., für tot zu erklären. Die Ghefrau des Fabrikarbeiters Ewald Fei>ert, | 5. Ge 16/17 TT Gt L Ae N gptar gw

[32985] Steckbrief. üt am D. Oktober 1906, ormittags | Kal. Amtsgeriht Regensburg anzumelden und die | und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren beantragt, seinen verjchollenen Vater, den Schneider | Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich Ida geb. Steuber, in Elberfeld, Prozeßbevoll- ay Bode ats A 1906. Ver Zilaneni S) Ute Gegen den unten beschriebenen Buchhalter Franz | 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht an der Aktie vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung Kraftloserklärung erfolgen wird. eter Reuter aus Miesenbheim, geboren 24. April | spätestens in dem auf den 22. März 1907, mächtigter : Rehtsanwalt Justizrat König I. daselbft, it d Mf De E E L br,

Rohner, ee am 14. November 1883 in Wien, | Gerichtsstelle NeueFriedrihstraße 12/15 Zimmer erfolgen wird. Dane: den 10 Mai 1906. 1815 daselbst und zuleßt wohnhaft in Miesenheim, | Vormittags A1 D vor dem unterzeichneten hat gegen ihren Ghemann, ohne bekannten Wohnort, Z o F a g E L L ad Ee

zuleßt in Berlin, Boe>hstraße 93, _wohnhaft, jeßt | Nr. 113/115, drittes Sto>werk (I11), versteigert | Regensburg, den 8. März 1906. öniglihes Amtsgericht. Abt. 11. Freis Mayen, für tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- | Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, früher in Elberfeld, auf Scheidung geklagt. Nachdem : Ee: Z E O L Je Bats

unbefannten Aufenthalts, welcher flüchtig ist, ist die | werden. Nach Artikel Nr. 21 868 der Grundsteuer- Kgl. Amibgeride Regensburg. [32831] ?: G R ADEA C T shollene wird aufgefordert, si spätestens in dem auf | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An | die Sache gerubt, hat Klägerin Bestimmung eines bekarnt S bt. E R E A E

UÜntersuhungtüait wegen dringenden Verdachts der | mutterrolle besißt das Grundstü> als Kartenblatt gez) Wiedemann. : 3 F 3/06 4. Der Teilbaber der in Willich unter den 20. Februar 1907, Vormittags 10 Uhr, | alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | Neuen Verhandlungttermins beantragt. Die Klägerin Dent. den 11. Suli 1906

Urkundenfälshung und des Betruges verhängt. Es | Nr. 48, Parzellen Nr. 1664/147 und 1845/147 einen Zur Beglaubigung: Regensburg, den 10. März 1906. | er Firma „Rob. Di>er Söhne“ bestehenden Han- tor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 7, anbe- | shollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- ladet den Beklagten zur: mündlihen Verhandlung PE E D,

wird ersucht, denselben zu verhaften und in das bg vgn von 7 a 66 qm und ist zur Grund- | Gerichts\hreiberet des Kgl. Amtsgerichts Regensburg. delsgesellshaft namens Emil Di>er in Willi hat tumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls | rung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des König- Geribtts&reiber p ti Abn

Untersuhungêgefängnis hierselbst, Alt-Moabit 11/12, | steuer nicht veranlagt. Nach Nr. 38778 der Gebäude- (L. 8.) Sarg, Kal. Obersekretär. das Aufgebot eines Hypothekenbriefs beantragt, bie Todeserklärung erfolgen wird. An alle? welche | Anzeige zu machen. lihen Landgerihts in Elberfeld auf den 5. No- | eri reiber des RoniuBen DAnDg:

abzuliefern sowie zu den hiefigen Akten 25. I. | steuerrolle besteht es aus Vorderwohngebäude mit | [33220 A E welher am 30. April 1893 vor dem Königl. Amts- Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu Naumburg a. S., den 13. Juli 1906. vember 1906, Vormittags 10 Uhr, mit der [32996] Oeffentliche ZuitePuma. Q. P. Æ

Nr. 117. 06 sofort Mitteilung zu madhen. re<tem Seitenflügel, Doppelquer gebäude mit 2. rehten Pfälzische Hypothekenbank, Ludwigshafen am Rbein. Lee icht Crefeld über Lie les SeuaLdaSs Hon Ureseis trteilen vermögen, erzeht die Aufforderung, spätestens Königliches Amtsgericht. Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- Die Geselltehast mit de Sräntter Daftang in Berlin, den 5. Juli 1906 Seitenflügeln und 2 Höfen und ift bei einem jäh Unter Bezugnabme auf & 367 des Handels8geseß- | Band 64 Artikel 3157 auf der der Frau Wirt Peter im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. | {33069] Weinoberg. gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Berliner GrunderwerZ2 erram L

. Te i Der Königliche Erste Staatsanwalt bei dem lidben Nußungswert von 12000 « mit jährlich | buchs geb ie 33 9/0 li Sri Andernach, den 13. Juli 1906. öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung | Berlin, geselich vertreten durch ibren SeiSEÆEfZtre Königlichen Landgericht 1. 480 M "Ee (Gebäudesteuer veranlagt. be Ver- B dbe en wir hierdur bekannt, daß die 34/oîgen | Jülihmann, Josefine geb. Koh, in Srefetd ged oro Aufgebot. s y Pro,eß-evellmächtigter: Nehtsanwait Klenze

; n Le E ul l riefe unserer Bank Grundflähe Flur 15 Parzelle 4005/154 in Abtei- Königliches Amtsgericht. Der Müller Wilhelm Erhardt in Unt bekannt gemacht. S E 2 S ines 1h È S o R. durtelblond ahre, ün E siark, erau M L Ld Ss in das Serie as Lit. B Nr. ; z aue über L lung IIT E Nr. 3 r die obengenannte Handels- [32475] hat als Aae beitde eger watt i e E s Elberfeld, den i e 04 06 L Ei ' E jegt T aas A / R t ? ) . . 99. VO, D, e200 u L ae e esellschaft „Rob. Di>er Söhne“ eingetragenen Nr. 2 ember 1835 in Unterhei eborenen , f e Y Hèrra E L E Deo ¿ get DbV Sri fache las, B S L À Au Im E auto de sowie der zj ‘(alv Damen nere Bank ta von 6000 Æ gebildet if Der Inbaber Ifgebot p Pie 7 : B eric at 106 Endes IL Februar 1900 S b R Bea Wil Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. A7, a Grund Er pu Berlin, 5 ' E ( i; E e «Jd Serie it. D Nr. 9658 über M 200,— der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem a mnn in Stuttgart, als Teftament8vo helm Wieland, zuleßt in Unterbeimbah, O.-A. | [33319] Oeffentliche Zustellung. =ber 2000) x, zaf 2 1. Jui 1506 E. E spricht dur die | {33071] Zwan Everfteigernug. in Verlust geraten sind. f den 12. März 1907, Vormittags 10 Uhr, F verstorbenen Fulie Bolley, E E L Weinsberg, wohnhaft, für tot zu erkläcen. Der be- y Die Frau Hilda Rus ge edin cs Langensalza, E M arma T das er meg v Dei murta A lie Im Wege der Zwangévolstre>ung soll das in Ludwigshafen am Rhein, den 17. Juli 1906. | vor dem unterzeichneten Gericht, Crefeld, Stein- Stuttgart, bat beantragt, die verschollene, am zeichnete Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens rozeßbevollmächtigter: Rehtsanwalt Dr. Köhler in | zur Zahlung von 20 603 A nebt 60 ar merk “Feët [33061] Unters Beschluß. ae ruE Berlin, Potsdamerstraße L11, belegene, im Grund- N Die Direktion. ftraße 200, Zimmer 31, anberaumten Aufgebots- 17, April 1789 zu Durlah geborene Christophine in dem auf Donnerstag, deu 7. Februar 1907, | Erfurt, klagt gegen thren Ghemann, den Schneider | 2 Juli 1906 und 66.63 A Wecbselur.koften. Dis JE der Unter sutgtase egen en G A Apo, buhe von Alt-Schönederg Band 3 Blatt Nr. 143 } [33479] Bekanntmachung. termine seine Rehte anzumelden und die Urkunde M Nilhelmine Barbara Korn, Tochter des Philipp | Vorm. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht | Friedrih Rug, früher zu Langensalza wohnhaft, jeßt | Klägerin ladet die Befklagtcn ‘jur mündliten rat Jako Johann fien at ri f Gru G E zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks Vayerische Handelsbauk. vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der veinrih Korn und der Charlotte Juliane geb. Daler, anberaumten E Gm zu melden, widrigen- | unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, die Goe | handlung des Retsstreits vor bie 6 Dage Me E F es a St G Ba, \ Mog ui “e 356 auf den Namen des Architekten Albert Bühring | Die am 5. Juli lfd. Is. bekannt gemahte Sperre Urkunde erfolgen wird. ¡leßt wohnhaft in Durla<, für tot zu erklären. falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, | der Parterey zu heiden und den Beklagten für den Handelssachen des Königlichen Landgerichis I in Berlin 2 i ‘m Si & S U eld ee, e edu d eingetragene Grundstü>, bestehend aus Vorder- | des 34 °/6igen Pfandbriefs unseres istituts Lit. U Crefeld, den 9. Juli 1906. Die bezeihnete Verschollene wird aufgefordert, fich etge Auskunft über Leben und Tod des Ver- | allein huldigen Teil zu erklären, thm auch die Kosten | Neue Friedrichstr. 16/17 IL Stoë ‘Zimmer 76, 36 j er Mei P r g wohnhaus mit re<htem Seitenflügel , Quergebäude | Nr. 3513 zu F 1000,— wegen Diebstahls ift aufs Königliches Amtsgerit. Abt. 3. spätestens in dem auf Freitag, den 25. Jauuar l enen zu erteilen vermögen, geht die Aufforderung, | des Rechtsstreits aufzuerlegen. Die Klägerin ladet | guf den 18. September 1906, Vormittags öln 14 Zuli 1906. mit reGtem GAEAS gf gus unterterten gehoben. [33207] “Aufgebot. F. 3/06. 1. F 1907, Vormittags 9 Uhr, vor dem Amtszericht pätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige | den Beklagten zur mlindlihen Verhandlung des | L04 Uhr, mit der Aufforderung einen bei dem ge- * “Geri<t 15. Division Lon E L d E S redey O München, den 17. Juli 1906. Die Erben des Kossaten Christoph Walther in F} Lulah anberaumten Aufgebotstermine zu melden, | U mae. Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des König- | daten Gerichte zuge!afsenen Anwalt zu bestellen. 3306: Y Flä i erri e 13/15 Tek wan S in Die Direktion. Kleinmöblau, nämli: a. die verehelihte Gastwirt vidrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An Den 12. Juli 1906. lihen Landgerichts zu Erfurt auf den 19. Ok- | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung an den Be- [33062) FahnensluchtFertbrung ore ae k Ne e D ' (L | (16022) Aufgebot. 8s. F. 25/06. 2. | Robert Lieshe, Emilie geb. Walther, in Klein- ille, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Ver- K. Amtsgericht. tober 1906, Vormittags 9 Uhr, mit der | klagten zu 1 wird dieser Auszug der Klage bekannt und MEGlAgn a mene out, ffi eh en 6 Der ere Ietdes. F j a | Die Inhaber möblau, b. die ledige Gmilie Moll in Sollris, lÿollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- Oberamtsrichter W ur st. Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- | gemacht. In der ÜUntersugunge sen gegen en L G L bl 47 t : dée Grid E “ti lle di Artikel a. des abhanden gekommenen, von der Frau Maria | c. der Kofsatensohn Paul Moll daselbst, haben daë od, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht | [32992 Aufgebot. S R 296/06 gelassenen nwalt zu bestellen. gun Zwe>ke der | Berlin, den 13. Juli 1906. Iohann Wilhe c H J fa t D onints Nr. 97. | Nr 8150, in - der Gebäud fte rolle bie Un vaa1 | Loth, eb, Klein, an eigene Ordre auf Julius Loth | Aufgebot der angebli nit aufzufindenden Hp“ ¡eige zu machen. Es baben a. Gertrud Franziska Zimmermann in entlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage Lüdke

O A DOTIE sed auf Grund ‘der L& 69 ff. | und ift auf 40 750 Nuun wert ai 1608 b in eil P gezogenen, von diesem akzeptierten, eee: vom 23. April 1852 über die aus per Durlach, E Lk weg n Ahrweiler und b. Minna Doris Zimmermann in Heraus E 4. Juli 1906 Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts I.

am ebruar 1882 fällig gewesenen Wechsels de | Grundbuchblatte 41 Band T des GrundbuŸs E erihts\<r cit , Amtsgerichts. Großschweidniß, leßtere vertreten dur< ihren Vor- L auer B r das 132993] Oeffentliche Zunels: 33C1154 06/1.

olm l}

des Militärstrafgesepbuchs sowie der 88 356, 360 der | Gebäudesteuer veranlagt. Der Versteigerungsvermerk | zgto Zoppot, den 4. Januar 1882 über 750 &,4| Kleinmöhlau Abteilung 111 unter Nr. 1 für ang. | i Weiß, der Gerihts\ reiber T Militärstrafgericht8ordnung der Ves ia ‘Deutschen | tragen. 87 Februar 1906 in das Grundbu einge* | welher, na<dem er mit dem Blankogiro der Frau | c. Chriftoph Walther in Kleinmöhlau eingetragen, F [3070] Kusgebot. m eher hrer am 9 Avril 1906 in Bangen | des Köntglichen Landgerichts. Zivllfammer 3. | g D Ee 1 wu Berlin, Luisenstraßt 2 [u de befindli ches Vermögen mit Beschlag belegt. Berlin, den 6. Juli 1906. Saa Loth, geb. Klein, versehen war, in die Hand | zu 4/o verzinsliche Darlehnsforderung von 67 E 9,208 AUgene Hambura hat ays beschlossen : | verstorbenen Mutter Minna Elisabeth verw. Fabrik- (33018) Oeffentliche Zustellung. lagt gegen den Ingenieur I. Knoll, früber jz Straßburg, den 14. Juli 1906. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87. M tentiers August Karpinski in Zoppot gelangt | und vom 11. Januar 1894 über die auf demi e Mntrag der Geschwister der verschollenen Jenny | besißer Zimmermauu, geb. Petzold, das Aufgebot | Die Ehefrau Anna Maria Bertha Andersen, geb. | Charlottenburg, jeyt unbekannten Aufentbalts, auf Gericht der 30. Division. (97966] ————— Uer Lankeerit s h amer fr f mine des S Co A E go M gi 32 M lh My DAN dengunt Yasr oer L eth bes M E Steruae Dana erten Me zu Lt, o rozeßibevollmähtigter : | Grund der in der Zeit vem 2. Be 1902 bis g Juvi

E u M , in jj 3 ' “2 x udwig Dante nr e die, denen eine Forderung an den Nachlaß der | Nehlsanwa o e ¿ en Lieferung von Büchern im Eesamt-

T aaa M t ne Universitätsprofessors Dr. Bantig gegen die Aussteller und den Akzeptanten ein- | nuar 1894 verzinslihe Da chusforderung über mel in Abrenobö> und der unverehelihten Elise | Erblasserin zusteht, hierdurh aufgefordert, thre Forde- | Arbeiter Heinri Markus Detlef Andersen: jeyt betrage Dor 978,90 &, mit dem Antrage, den BDe- ndreas Schmid in München ergeht folgendes ge E war, 2325 M beantragt. Der Inhaber der Urkundes atia Christiana Máhl in Lübe>, Be>kergrube 66, | rungen bei dem unterzeichneten Gerichte spätestens in | unbekannten Aufenthalts, früher zu Hiyhusen bei | klagten zur Zahlung von 115,90 nebst 4 °/ Zinsen

6 L ; Ñ j 0. De- F vi \ L i 4 Ausgedvote, Verlust- U. Fund- a é Viciust A R 716 ec A am L an I Ea in Danzig | wird aufgefordert, spätestens in dem auf deu DE pem D ein Aufgebot dahin erlassen: dem Aufgebotstermine, der auf den 3. November | Wrist, auf Grund böslicher Verla E aus $ 1567 | seit Klagezustellung zu verurteilen und das Urteil

f des Julius | zember 1906, Vormittags 10 Uhr, Es wird die am 2. Juli 1844 in Ahrensbôö> | 1906, Vormittags 9 Uhr, anberaumt wird, an | Nr, 1 B. G.-B., mit dem / \ Uftre>bar zu erflären. Der Kis achen, Zustellungen U. dergl. anstalt vorm. G. J. Manz, Bu<- und Kunst- | Loth in Heiligenbrunn Nr. 9 mangels Zahlung auf- unterzeihneten Geriht anberaumten Aufgebot? U Tochter der unyerehell<ten (lise Maria Dahl | zumelden; die Na B iger, welche sich nit Partelen bestehende E wg und (g Be: iti e Heflagten jur ' mündlichen Berhandinng [

é ¿ ten für den {huldigen Teil zu erklären. Die | des Rechtsstreits vor das Königliche Arntögericht [33072] Zwangsversteigerung. 1000 M glaubhaft gemacht ist, wird diese Aktie zum werden auf Antrag des Rentiers August Karpinski | widrigeafalls die Kraftloserklärung der Urkurider er Möhl, wel<he Anfang. der 1870er Jahre | Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrehten, V e l { - | Berlin-Mi eilung 33. j in, 9 “Im Wege der Zwangs \tre>ung soll das in | Zwe>e der Kraftloserklärung aufgeboten. Der In- | in Zoppot, vertreten dur den Rechtsanwalt Justizrat | f wird. (twa 1873) na Amerika SGS ana ist, fi< E nissen E Auflagen ti ihtigt T gf wog v data, Les ReVtostecits (1 b S T umer Friedrlástraße 19/18 e 158, L ER Berlin, Mirbachstraße 73, belegene, im Grundbuche haber der Aktie wird aufgefordert, spätestens in dem | Dobe in Danzig, aufgefordert, spätestens in dem auf 6, den 13. Juli 1906. nit einem gewissen Browu verheiratet haben soll und | den Erben nur iñfowett Be t f l 4 t

des unterzeihneten Gerichts von Lichtenberg Band 41 | auf Mittwoch, den 3. Oktober 1906, Vor- den 13, Februar 1907, Vormittags 11 Uhr, Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

termm dru>erei, Aktiengesell<aft, München-Regensburg, zu | genommenen Protesturkunde seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulege leborene Jenny Maria e Dahl, genannt Mähl | melden, können, unbeshadet des Rechts, vor den

edigung verlangen, als | des Königlichen Landgerichis zu Kiel auf den 20. De- ' tober 1906, Vormittags L0 Uhr. Zum Zwe>e

Cy S