1906 / 170 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

die Verschollenen, sich spätestens im Aufgebots- j Landgerich gerihts zu Altona auf Souuabend, deu j mitta 8 9 Uhr, Zimmer 50, mit der Aufforderung, | Sißung der 1. Zivilkammer des bezeichnet t r zeihneten Gerichts

Berichte von deutschen Fruchtmärkten. Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistischen Amt. N L „in zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung | 13. Oktober 19 | TuEE Oa Ee G O a en wird. Zugleich werden all : 06, Vormittags 10 Uhr, | ein i Es Qu ae tee Es a R E ¡he über Leben oder Tod der A E S Ma: me Prperung, O bei dem gedachten Ge zu a ele Vin fin Perbiite zuactasenen An vom 9. November 1906, Vormittags 9 Zuli eili tmutes gut Durébschnitts.| Am vorigen Außerdem wurden 1E erte R aufgefordert, spätestens | der ö entlichen Zustellung Bag Me dabe etarni wird dieser Auszug der Klage C p ora E ften Termine wird die Beklagte Marktort Gezahlter Preis für 1 Doppelzent Verkaufte |- Verkaufs- preis ' Markttage ai Tae Lie otsterm t hem Gericht Anzeige zu maten. gema idt. R ung bekannt | Dortmund, den 18. I 1906. Prazehgcribt zugeloseren Kedhtäannal einen bei dem Je UTRer für Spalte 1) pen Sandgeridhts na, den 13. Juli 1906. Cr, ¡u bestellen. E. 548/ RRIVONS.. pU0 SUER Tag niedrigster | höchster | niedrigster | höchst Menge wert 1 Doppel- Dur@- nah überschläglicher M eee Top, Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Zweibrü ei E & ais A A 2 ster | niedrigster | höchster zentner I ace bee S igung verkauft 29 Bitwe ari, ent E S Oeffentliche 2 Zustellung. (0A Ebef een Uehe Zus stellung. Der Gerichtsschreider des Kgl. Landgerichts - M t. M. Doppel elzentner - in Boldixu t b M aps n Da es Kaufmanns Johann Wellstei ufmanns Lorenz Figge,- Helene Neuma K , zentner M “K K (Preis unbekannt) jen, in Boldixum hat beantragf, den verschollenen | Kahl a. Klä ellstein in | geb. Tuttenberg, in Berlin-Wil ayer, F. Kanzleirat. 7 / - Wilhelm Theodor Lor M., Klägers, vertreten durch Rechtsanwalt ß f mersdorf, Pfalz- [33826] Oeffentli 19. | Landsberg a. W Weizen iter 7838 zu O enzen, geboren am | Haager in Aschaffenburg, gegen Maria Well urgerstraße 34, Prozeßbevollmächtigte: Rechts-| D Karl che Zustellung. f tao R s 17,50 17,50 | 2 e E Februar zu Oevenum, zulegt wohnhaft in | geborene Staeden, E ; ellftein, | anwälte Wallah I. und Il. in Effen, er Karl Schôrg, unehel. Sohn der Dienstmagd f Stcicgan R E Ee eve 16,50 1690 | 17,00 | 7A | c Le / : jlum ie (p eiu erklären. Der bezeichnete e antea An Ghestau B E A zur Si ihren genannten Ehemann, aubeluruien A fenthalts, Me B in Onolzheim, gefeßl. vertreten bur Ä HirsGberg i G. A E E N E G50 17.70 | 1810 220 G ¿ i : do L ie angene L E O Geidung, stellt Rechtsanwalt Haager e Ce, früher n Antrag eno des § 15672 B. G.-B., E O O H t Faglahner in Í E : (00 | 1750 | 1760 | 1840 | 18 / : : a u unterzeichneten Geriht L | burg als Vertreter des Johann Welistein mit & e der Parteien zu trennen, | in Crailsheim, kl etéanwalt Dallinger ; O s H Si À E 08 17:60 ,590 : E in P eiben wirt anberaumten Auf- Sthriftsaz vom 14. Juli 1306 gegen die gen R den Be ür den {huldigen Teil zu erklären, | Aufenthalt ab agt gegen den mit unbekanntem H E O O _— a0 17,30 17/60 17,80 590 10 443 17,70 17.60 : hots U A A genfalls die Todes- | Maria Wellstein unter der Behauptun I esel ibm auch die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Die | von E Fle Karl Schilp, Küfergesellen y O e e 17,60 17,60 | 17,90 18,30 18/30 17,60 / ' 1 : A 90 fis e B A eh e alle, welche Auskunft | habe nah Führung eines ehr- und fittenlosen LOe be | Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- Vaterschaft E Ansprüche aus unehelither Ó O N Hn M 17/10 17/10 y 18,80 60 1 095 18.25 A / p od des Verschollenen zu erteilen | wandels den Kläger, ihren Ghem j ebens- | handlung des Rethtsstreits vor die fünfte Zivil Ürtals: mit dem Antrage auf Grlaffung folgenden E al E 1700 o 0 | 2880| 1768 76a | 187. 15 rien erie (em Gericht Anzeige ju machen. bdali@ verlafien, Nage h ladet dle Bellazi 10 | 22 AEoinder A906, ia Ghen-Rübr ver | 1) Der Beflagte ist shuldig, als Vater des am | —_ ; 8/80 L ias . j; ) : f Wyk, den 11. Juli 1906 Tilbea entlihen Zustellung zur münd- Zimmer 52 mit der Auf ags ® Uhr, | 29. Juli 1902 zu Onolzbeim ge A , i , . p 4 ord , ¡heim geborenen Karl S 1 Bei 6 E aw | Mw n E fardyer dis Akofenburo zu dom auf Freitag, Gi fee Dai 2 bei hem | ae eeriren fmslonde is, jed her las E O i (80 j 21,00 | - ; 362 ebot. en 30. November 1906, s er öffentlichen Zustellung wird diefer | sei ¡ ist, jedenfalls bis zu L L | “A 21,20 | 21,40 | 104 L. S 1-010 f 9106|. 103} ( E Theseat E Gera Garnen Fes fis s li Cert Termins mit der L R A E der L Mage fannt gemacti. g wird dieser s iegen 18. Lebensjahre, au iübrliden : Landsberg a. W... « - 2 oggen. G dage . i nzen, geb. Petersen, in | vei diejem erichte zugelassenen Rechtsanwalt Z u ° in !/, jährlichen R n 190 #, zaßibar G Kottbus . A E 15,00 15,00 7 cdftrand hat beantragt, den verschollenen Peter ihrer Vertretung zu bestellen. ; M0 Rinke, Aktuar, Ql ea Raten von 37 # 50 S je am : é Wongrowiß. . - E E E 15,40 15,40 15,65 15,65 9 L : ; jp E H ia am 18. März | klägerischerseits betntragt Ee E Saboccidt Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Sebts, Amals fäl; 2 29 "Juli 902 di E Be O E 1Â1o | 1430 1440 1460 7 R 3 139 13.00 e : tot ju erflären. Der bezeichnete Perschollene 4) die zwishen d [33832] Oeffentliche Zustellung. 5. R. 48/05. | 5) d Beträge mit 662 4 50 I sofort, zu bezablen, Y Sriean E O 14,20 14 40 Es 14 60 14,70 15,30 13,00 12,90 12. 7. d aufgefordert, \sich spätestens in d t | 1887 abgeiGi l Et Parteien am 19. September Der Händler Ferdinand Fischedick i Wfseu, l 2), 20s Urteil ift hinsihtlich der fa figen d E A e e O 15 / ,60 14,80 15,00 1520 ° : i 7. April A em auf ofene Ehe als geschieden erklären, Grabenstraße 88b, Prozeßbevollmähtigter : r | jeweils fällig werdenden Beträ ier vamfha E N 00 | 1520 | 1530 | 1550 | 1560 | 16,20 j hem T leneihnetin "Ge E nie Au 3) der Beklagte “bie Kol uldigen Teil erkennen, | anwalt Zuste Dr: E aeboren Gn lagt Sen fo E - E R F M E 4 ' s el anberaumten Auf- 3) der aaten die K ' Y : 1 en y : N Geldern A Ca A | 16,70 A 1450 14,70 1040 15 184 6 La A N titermine iu melde G widr genfalls d L Zul La E lea E i g e Kosten des Rechtsstreits zur e Sis areta e Es A R e Ee hat die Kosten des Nechtsftreits Z 9 i L / / l ® M D . . L L 16, , , , s 1 e 4. 1] ¿ n alle we us afen s j , : s n e | 1 : B Dobel j A E S 15 - JOSE 16,50 16,80 80 1 300 9: i i Leben oder Tod des Verschollenen 4 a ap Gehtschre berei L O O 1565 B. G.-B., mit dem Antrage, die Ebe der und ladet den Beklagten zur mündlihen Verband- a S ' 15,20 16,30 16,30 16,29 16,36 12. 7 Î bt di f „i en eiberei des Kgl. Landsgerichts. rteien zu trennen, die Beklagte für d , T | lung des Rechtsstreits tali - Château-Salins . . « « - 2 0E E 15,80 16,00 16.20 16/30 80 1 260 15,75 15 86 S 20 magen E die Aufforderung, spätestens im (L. S.) er Kal. Kanileirat Daschner Teil zu erklären ibr au E Kost en {huldigen geriht zu Crailshei vor das Königliche Amts- E 1650 | +1650 | 17,00 | 17,00 : : s L E e den U; Juli Badi Gnzoige de monpen. 1 [Ma Sea e n R.209.06.3--820. | jur 1 aufzuerlegen. Der Kläger latel die Beklagte | ember 1906, Vormitiags 10 Uhr. Zum a Z i Königliches Amtsgericht Die Frau Emma Nagel geb. Grundm K.20. | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor Zwecke der öffentlichen Zustellung wird di fer aa : Daerg G ck52 A ai 15,50 15,50 Gor fle: 23630] e Ae D t / Haas: 9, 111. Eingang i die amer S, Königlihen Landgerichts per MROE dguut gemaht. E leser Auszug - 8 L raugerst (fu e 2E —_ f} La 208 R Sai . mächtigter: Justizrat ; s O s r auf den 29. Oktober 19 ¿ en 14. Juli 1906. . E A igs ; d 12.00 12.50 Jo 14,50 14,60 15,00 : , : 4 ; De S vei Christian Gerrets | Ehemann, den slizras Fra A A B mittags 9 Uhr, Zimmer 52, mit ber r wd Era A.-G.-Sekretär Hoffmann 10 | Tabo-| 160 1E 180 | - 15,00 : ; | N i ‘ifian Gerret8, Matrose, géoren fenen Sucat | liher Berlaf rige gi gg n dat ‘wegen bf | walt M Desen, Sum Zwede der fen E (32483) O iti Desieiiecna E » Göttingen E O i 2 14 00 14/00 un ' i ; A ' : 850, zuleßt wohnhaft in Süddorf auf Amrum | den P teien ‘best mit dem Antrage, das zwishen | Zustellung wird dieser Aus eee A E effentlihe Zustellung einer Klage. s Château-Salins L O Se R A T 15,00 15,00 16,50 165 80 1 120 14,00 s tot zu erklären. Der bezeihnete Verscholl arteien bestehende Band der Ghe zu trennen t. uszug der Klage bekannt | l 11 396. Der minderj. - Franz Knäbel i E E E ' / 50 ' 14009 | 12,7. d auf 2 ershollene | und den Beklagten für den allei i als Stollhofen, vertr. durch sei el | 16,50 17,00 2 ' : i 10 ‘o ufgefordert, fch spätestens in dem auf den | zu erklären. Die Klägeri ein huldigen Teil | Effen, Ruhr, den 16. Juli Stollhofen, vertr. dur seinen Bormund Wilhelm / Lizibs á j ; x ( V erin l d t , , y . Juli 1906. Knäbel, Landi t 2 Gs ¿ . N Se S Geld auberiitmnie 10 Uhr, vor dem | zur mündlihen Verhandlung v4 Neisstrelts Dor Geri Rinke, Aktuar, tigter: Recbisanwalt S E Uet: wen i Landsberg A 17,30 | 17,30 É. Safer. ° arden C brigcufaUs beraumten Aufge dolerw ne E Lees H des Königlichen Lan [33641] a6 des Königlichen Landgerichts. R s Kuhn, Maler, früher zu Triberg, iebt an Y S e an d o o O H E E E Le My Z in Berlin, Neues Gerichtsgebä : effentli ; unbekannten Ort se E | - an S 1610 | 16,50 E 18,40 | 18,60 18,60 s 8 : | E B ua qu E über Leben oder Éraße, 11. Stockwerk, T e Grunes Die Arbeiterfrau E P e s ane Gauguté daß Bekl. e Es M O Fee Behauptung, i ° R 16,50 [160 16.90 17,10 | 17:30 1750 / : is 160 (10 1 i !d Aufforderung, spätestens im I bten E A Yoxtaa! 104 Uhr, mit der geb. nre j Rin iee mauer 12, Prozeß: S van ber tubigen Büglerin Brete Enäbel in ; (A G D er0 p E 840 | 1840 18 50 1850 | 18.60 , L : . i; m Gericht Anzeige ¡u machen. el etnen em gedahten Gerichte er : Justizrat Dr. Tzschirner in Demmin, Stollhofen geborenen Klägers fei u. er der Mutter in der ; j Se C N a M R is 424 ' ' | ; 18,69 e L ; ¡ugelafsenen Anwalt zu bestellen. klagt geaen ibren Ebemann, ; geseßlichen Em t Zil t : 2 j l @ A 150 2 670 1850 | 1860 | 12.7 ' Wut, den 12 Juli Ht bfentlien Zustellung E E n ee eus Georg Ernft Thegtor Baugets, fer jn Demmin s. April bis pfängnidzeit, nämlis in der Zeit vou | - A a S S0 90 17,00 17,00 1750 | 17,50 18. : / , Zl. 30 33636] A E G : B ar. annten Aufenthalts, unter der Behauptung, em Antrage auf vorl. vollstreckbare Verurtei- A A e Q P me fa e ' , ,00 100 1750 s j 3909 ; erlin, den 14. Juli 1906. sh der Beklagte seit mebr als einem Ja lung des Bekl. zur Zablung einer in v : Ï f E ri S8 j ¿ Lee M 1200 12 16,89 16,80 30 499 ees 18,00 12: 7. 9% D Auen des unterzeichneten Geriht8 | jy __ Lehmann, Gerichts\{reiber aegen den Willen der Klägerin, feiner Ebefrau, richtenden Geldrente von vierteljährli “+- a n Langenau i. Weiibg E Gs s ie 16/20 E 15,60 16,09 y 1007| 186.7, 10 | 1 E Je ay 2. September 1860 A Bi Landgerichts 1. Zivilkammer 20. n Eee rie Bora ber häuslichen Gemeinschaft Le Se s Klägers an bis zur Vollendung des 2 5 ppe O E S d s —— h: P H De D , M Mlcrrattas „L. geborene, 1884 : ad die Voraus ü 6 i . Lebenéjahres, u. ie rüdständi Í E L A a rel Davin m R O =—| =| 7j 6 | 06 | w| Bs | Lans gean S B | sgr Wiselmint gergnbel. gef, Nabenbold, | Grund Bo hle B R tbnen ax | Vis eie d ‘merdenden am 5. Mas emerkungen. Die verkaufte Menge wird auf vole D t ,00 f - L 1 h Í 44 Z ug ot erflärt. Als Todestag ist | n ipzig. Weststraße 53 bei Schubert Pr r . G.-B., mit dem Antrage, | 7 ugust, 5. November und 5. Februar jedes Jahres. | Ein liegender Strich (—) i T9" Uj LONE oppelzentner und der Verkaufswert auf v : é g t 31. Dezember 1901 festgestellt. bevollmächtigter : ti 4 ogeß- 1) die Ebe der Parteien iu {heide ' | Der Kläger ladet den Bekl E “4 (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Hreis ri E abgerundet mitgeteilt. Der Durhschnittspreis wird aus d . Niesky, den 13. Juli 1906. Berlin SW. 48, Mtb s H. Seegall in | 2) auszusprechen, daß der Birlatte au der Scheid Verhandlung des res vor s Andlien Î cht vorgekommen ift, ein Punkt (.) in den leßt en unabgerundeten Zahlen berechnet K3nialices Amts E f , klagt gegen ihren | die Schuld trägt cheidung | [ice Amtsgeri n, as Großherzog- î - ) ir etten sechs Spalten, daß éntsprehender Bericht fe (t. g mt8aeriht. | bemann, den Kaufmann Karl Gustav Zergiebel, | 3) die Kost Ee / R 4 mtsgeriht zu Triberg auf Montag, den ; ags 32988] : : früher in Rirdorf, jegt unbekannten Aufenthalts, in | ét osten des Rechtsstreits dem Beklagten auf- . Oktober 1906, Nachmittags S Uhr. Ï | Durch Auss{lußurteil vom 12. Juli 1906 ist An ag E E E e Ghescheidung, mit dem 3 O A L fca Bellagie 0 un Sue der a Zustellung wird dieser 2 9, er n zur m ( r ann E ; “reien zu trennen und den | Verhandlung des Rechtsstreits vor gur s Le Triberg, ben 7. Zuli 1508 : : ödle,

p Untersuhungzsaen. . Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellu e DO ia 3. Unfall- und äFnvaliditäts- 2c. Ve 7s MEE E Drs G 6. Kommanditgesell Ft; a 4. Verkäufe, Verpachtuugen, R ao x. entli cer A # 7. Erwerbs- un Wirt fa Latnofsenschafte M flemvner Hermann Geisler für tot erfie! worden. | 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. ger. S einer m 2c. von raa A 12 C R Os FREE rain ves | ibtostreits ve zur mündlichen Ver- | auf den 15, November 1906, V . Bankausweise. S , den 12. Juli : e 0A ndlung des Rechts\treils v ie 7. Zivi ms Vormitt 1) U i w Es 10. Verschiedene Bekzutacbnkgin Könialides Amtaaericht. 2 ch ers des Königlichen Landgerichts IT de S rcltn Sw. 11, D T Meri der Aufforderung, einen bei dem ge ( 33643] Oeffentliche Zuftellung. 1 n ersuchungssachen. [33631] Aufgebot. F ; i [33823] : T Hallesches Ufer 29 -31, auf den 21. Dezember n Gerite zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Der Händler Heinrich in E g “ac mg Der Arbeiter Heinrih Hitel in Ni e au aufgefordert, diese Rechte oder Ansprüche \pätef Durch A ; : 1906, Vormittags 10 U Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung ird dieser | ftraße dler Heinrich Lübeck in Berlin, Anklamer- i Steckbrief. bat das Aufgebot des Taf Telteh Mien e E G In, auf den 16. November 1906 Voit: Les O Tod a Verschollenen Auskunft zu er tom 13 i Mee unterzeidhneten Gers forderung, einen bee dem L AEEA Price E Auszug der Klage bekannt gemadt 6 E Gol Ag ia m vir Rechtéanwalt Max er unten beschriebene Musketier Heinrih Joseph Syparbuchs Nr. 23 056 der Sp [autenden | Vormittags, anberaumten Aufgebotétermi ; en vermögen, spätestens im Aufgebotstermi 3 rone S GEE Ee OEE laffenen Anwalt b -| Greifêwald, den 17. Juli 1906 a hier, Linieostraße 149, klagt gegen die Frau E E tor 1. Kompagnie 5. Welisil. Inf oseph | Raveburg über, 3 056 der Spar- und Leibfkasse zu | unterzeihneten Geri gebotêtermine beim | Geridt Anzeige zu mache ermin dem ¿eborene Schlosser Johann Wyleciol aus Ruda- l zu bestellen. Jum Zwecke der : : Marta Clara Elisabe:) Eruft b. W frü ; - Kol : L terie- urg über 366,65 A. b chneten Gerichte anzumelden, d : zu machen. Aufgebotster ' z öffentliche tell z Brozio, Aktuar, A Ec E eber, früher timents Ne 50 f rade (er wegen Bahre | dex 9. Rovemb 16 4 beant Dee Snfabe falle mf iren aen un espihen augdiÄoei | L807, „Barminngs Sai s Ma P Iabeze- ten 13 Juli 108, fige Zgfetina d lte ats ree Kige | as Geriture 1s kililen andert | Se Serte Dehn hob dard de N“ ieren Dilis 17 mebrcen Blr | dor o erur Grid mera f erie mtgan E E Königes Amitaeriht M 1G E Loe (33625) Oeffentliche Zustellung, 6. R. 176/08, 2. | Magen wegen inet arzers im fuftraze der Be Eier Sr n DULENE &| Ee B S Siu (n M tze C T i e A Se aen 1. p Be E Pfei | Erl t E wt e L Le orf, den 18. Juli 1900 lde vorlegen wdrisuls e Rust | (33 Aufgebot, T L E a een Sneiegelelen Aust (Fit | o Die vert Mee Mata oie: ehigenwalt Sdlimann q n Hongrt,| Gasen fer Zuargtvol ed ta der Klégee be Königliches Geridt i ad Ra : 2 / Di c E old, K. Setretar. önfeld hat das zntalihe Amtsgericht Abt. V elte aler aria Urban, geb. n Ebemann, den rbeiter Mudolf | Lens D wangsvollstreckung 60 4 Sicher- Beschreibung: O oer 10 Dyeision L geburg e e g ige M E on zu: Vobren Baune, Geriritb rigte M Sve L Tol 4. C. F. 24/06. 5- h aus in der öôffentlihen Sivung pa 12. Juli Friedri D Charlottenstraße 9, Prozeß- Etormanm ner in Hannover, jet unbekannten e gr habe, mit dem Antrage: icher Statur: fräftig, Haare: dinkelblond, Augen: nens [33626] alies Am!3ae ; des in der R cincinba aa, a N Aufgebot Die nodbenauuten N P "Di für Recht erkannt : : Moiddameritr E semtbaaman Goldstein in Berlin, Bürgerlichen Ges n des § 1567 Abs. 2 Nr. 1des | g 57 di nan. dem Gerichtsvollzieher Hildebrandt am Nase: gewöhnli, Mund: gewöhnlich Bart: Schnurr- | Auf Aufgebot. tüds Flur 9 Nr. 451/0,57 En JOEZEnTt Grund- | Marie Charlotte F ershollenen: 1) Johanne Die unbekannten Ecben des durch Urteil des | den Mal aße 121 a, flagt gegen ihren Chemann, | der Partei esezbuchs, mit dem Antrage: die Ebe | Mes 6 in SaWhen Ernst c/a Ernst vor- bart, Gesicht : scharf zeprägter Ausdruck S rei uf Antrag der früheren. Inbaber werden die un- 0,1072 ha groß, 0,92 Tsr. R Deipenlande, Aer, | Hannover, 2) É Fette, geboren 13. Mai 1842 zu Königlihen Amtsgerichts zu Danzig vom 3. Februar at R Heinrich Urban, früher in Spandau, | de (h iTbige T scheiden und den Beklagten für genommene Pfändung des nahstehend aufgeführten etwas hervorragend, Gesitsfarbe: blaß, Sprathe: helgunten Inbaber [ere E aufgefordert, | És werden daher alle A A Eer E L D ani e eticata, 2) Kaus: 106 mit dem oven vos ien Deiember 1899 | 391. 09 mit dem I She ver Wi 7. R. | dennidilen® bie Kofien des ae Win rger 5 il pg deres utsch und english. Pflegt f i N ätestens im Aufgebotstermi ¡a R 1 as Cigentum : u ingen, 3) Kauf- sur tot erllarten Schneidergesellen August i h; , die Che der ar eien zu | Di avi | Rechts\treits zu tragen. O L R s See Vynidea Grid | mnn S 2 Aecbaiettin ai | a1 Botdengnolen Grup e i Mnforut nee, | Palof qt) Verehrer Dr, ph A E Mga “Dulias | annen any den Vellagien fe den glei sduldijen | Berbardfang des MeHfteis vor t | Die | Ee B e E m Kinn. Auf d in F oi s iterzeineten Wert, immer Nr. 10, i 'ck ufgebots- ; ' . phil. Emil E uf den Nachla es\elben Maf en. _ ägerin ladet den Be- chtsstreits vor die e ste Zivil- asse der Kontgi. inisterial-, Militär- Tätowierung: Auf Pintertap! tue BUEN Ee widrigenfalls die Kraftloserklärung Mg r eres 10 Uhr, SAICE Is E S, Vormittags S ia Saganer Salge, geboren am 23. e E 8 494—499 1 A L.-R. Wera S aaanas E E mini O de des Redhts- | quf den 20 Mcvemb Os V Hannover gela fenen Deposital A elen R 4 nebft auf rone, Schanzzeuog, Dol, S . M. , | Ers ird. eon Mos N rigenfalls sie mit i n aufgefordert, si spätestens erkfündet am 12. Februar 1906. : 7. Zivilkammer des Königlichen r ember , Vormittags elaufenen Depolllalztnjen an den Kläger zu willigen, wah Sim rechten Arm Athlet Genn Mis BABEO A f gp pes e Res Besitzer Mittel N Betten auf das Grundstück ausgeschlofsen N iteE 26 Ada, o Mes 5, N LEE E L —— ang inc] A a E e Haleiges ae, G Ora lat den L a ie Beklagten die Kosten des Rechtsstreits auf nd Zimmermannswappen ; auf der Brast drei Kaiser- | in Wirkutt n auf den Besiger Jurgis Loebardt Warendorf, den 12. Juli 1906 Hallerstraße Nr 7, Qi rzeibneten Gericht, urch Urteil biesigen Landgerichts vom 23. Mai mittags 10 Ubr, mit d, mber - Vor- | Zwecke der ; u bestellen. Zum Ege, L 5 swap auf de! 1 a Fu , den 12. i 8 ; : a e dgeri N , mit wede der öffentliche t 4) das Urt z u rect Kleidung: trägt Zivilkleidung, näheres nicht menen ten Fe emel e 7 “Sanuar 1906, Königliches Amtsgericht. ee U ebotstermine n eivrtgentiis eg g Me An biesigen rei ai po dem etabten Setidi de ei Rand in pe! M Klage bekannt el - Di aiuielan bat: „Der Klôger E v r zu erigen über 609 Æ, P Le | [33824] Aufgebot | odeßerkflärung erfolgen wird. An alle, wel % Taler. Los S A l raunshweiger | stellen. Zum wede der öffentlichen Zustellung wird annover, den 13. Juli 1906. erhandlung des Rechtsftreits vor das Königli 6 gal G Ante ex 08 dem Losmann Jurgis Der Bosch, Johann Peter, Gipfer in pte pee mt: iaat Fuor l X ben oder Tod der Verschollenen K aufgehoben. A MLIE R E is R M elin B der Rgge bens gemaß. En Gerichtssreiber des Königliten Landgerickts. Le L Berlin-Mitte auf den 30. Ei Tee 2) Aufgevote Verlust-u Fund Kallwis f E “dd auf den Kätner Christoph ase den verschollenen Johann Arl, ge- | im reiart aid at r I irg spätestens Braunschweig, den 13. Juli 1906. (L S.) E AA A Ls Oeffentliche Zustellung. straße 15 E S M gar Neue Friedrich- jah | Pag s | Kallwis in Gglienen gezogenen, nan n Wedel E in Esberdof Gemetade Fuhmen,- zulegt | Hannover, den 10. S s" aud vucan Herzogliches Amtsgeriht. 16. - Ge htos chreiber des Königlichen Landgerichts Il De E S bevolimöcitigi R Le F Feailihen Zustellung wird e. L L [33849 en, Zustellungen u. dergl. | eri 1806 i iber 100 A be voi Sams ar brer g PA bezeichnete Verséollene wird auf- [33861] Königliches Amtsgericht. 4 0. [33822] a La Oeffeutliche Zustellung. j ommel8beim, bilipyi u. Reuter, klagt L igs | Mae belangt, gane: L aug an ebrua ü efordert, z d i D, j S au Í Fri rliu, den 6. j : In Le, S L Ge M 3) der Subadet e E Died i LA E F ns A dea 0 Beeltos, den | Der Ackerer Josef Nibbel in Birlin 4 . 4/06 5. Qs Aus\{lußurteil des unterzeichneten Gerichts Marten, S cet 37 p evo lm Ä bt t 0 ett e Minnten P Fener N E e Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts : 2 S. rue Hamburg wird E E T Bor au e Gutsbesiger I. M. ge aae E Aerze Gueten Gericht anbetaumlén Ausebots- E i verwan enes Wilhelm Mets, S Christian A S mábis Pay aen T E Mittelvie baus in Bochum, klagt gegen t T der E au ie daß die Delkagie Ehebruch [33644] Berlin. Mitte. Sus E : om 18. vor. Mts. dahin berichtigt daß auf isenhof b. Memel gezogenen ‘und von dies ne zu melden, widrigenfalls die Tod E , zuleßt wohnhaft in Birlinghoven Jeb von dem Möb : s ausgestellte, | den Bergmann einrih Sander, früher in Som reive E n eßlih böswillig verlafsen habe Oeffentliche Zusftellun werden y geboten | afzeptierten, mit Namen des Aust esem | erfolgen wird. An alle, welche odeserklärung | 16. Mai 1845, für tot zu erklä ‘beichuete Düf öbelfabrikanten Heinri Neuenhagen zu | born, iebt unbekannten Aufenthalt - | mit dem Antrage, die zwischen den Partei - | Der Maurer- un Zi j B ; . L tell i ) stellers und Aus- e, welche Auskunfi über Leben | V / zu erklären. Der bezeichnete Vüseldorf angenommene Wechsel über 243 vorl, ufenthalts, wegen Ghe- 6e, | en Parteien bestehende | „S nck Zimmermeister Christoph Iorrenz Vi auf en Inbaber lauten 44 oige | P dbitar 281i Hegen tes Lor tra Dersdoenen qu, elen permbaen, | tem guf den, 4 Februar L002, Vormutags Sr tit e ma fooe fe ta | Baker H Mid t Babe Gle oje Iden un de Bella e Va cli | Lhemal in Senabana, lag, geen den Hinte, Geor über je 1090 «6 Nr. 752 und 75 arlstadt a. M. | Memel, dea 4. Juli 1906. / termine dem Gerit Anzeige ns im Aufgebots- | LO Uhr, vor dem unterzeichnet q E Di ärt worden. kammer des Königlichen Landgerichts in L ivil- | Beklagte zur mündlichen Verhandlung des R 7 | Ruttfkowski jun. zu Röfsel w g wur ader gge Beschlusse vom 18. v. M eat aus Königliches Amtsgericht. Abt. 1. Bolcheu, den 17. Juli 1906. B beraumten Aufgebot2termine A e lies i E Schillerstraße, Zimmer 39, auf den 7. Dercike streits vor die erfte Zivilkammer des Kaiserlitien einem Pferdekauf, mit dem Antrage, dev Bell fen „b, die Inhaberaktien derselben Fabrik Nr. 0101 [33301] Aufgebot e336 Kaiserliches Amtsgericht E E T A E wird. An alle ven 1906, Vormittags d bor Gerichte 1 Aufforde Landger L Meh auf den O Mui orvernng, eine tostenpflidtig zu verurteilen egen Kücnahme des 02, 0103, 0104 4 : ' Ä E I 34] "Ps T T B ; uskunft ü eb E k i: rung, einen bel dem edachten Geri r, mit der Auff 9e | am 12. Juni 1906 verkauf f ies y- feraer in Absak c f bezügli d / an S eAe on Twieflingen Band I Blatt 12 Das Kal. Amtaceribt Dextel boa shollenen zu erteilen edin t pee E ars Urteil des unterzeichneten Gerichts vom Anwalt zu bestellen. Zum Zwede 14e e lien bei dem gedahten GeriŸte G aas Aatalt Pi wallach an Kläger aaen DOOS Zi Es wier A Urkunden m b A otibanbertiehs Ma 4 Ry Cl geneo ug raneS L: auf Antrag des Rehteanwalis e u Ie. Mul forderung, Aen Aufgebotstermine dem Ge- Ron D A De aren E im i gg von | Zustellung wird H Auszug der Klage Lalgent beiten Es e E E öffentlichen Zustellung agr ens sowie 1 4 Futterkosten so Di arlftadt, 17. Juli 1906. E h bunderteine Mark 67 106 E und Drei- | Würzburg, als Bevollmächti f . in nzeige zu machen. aetra Diail 9: eilung I[I Nr. 5 ein- emacht. R. 24. V0. ir uszug der Klage bekannt gemacht 06 ab bis zum Tage der Abnahme in Senébur K. Amtsgericht. s S (100 Tlr. Konv.-Münze) | Markus A “Bevollmächtigter des Kleinholz, | Hennef, den 9. Juli 1906. ragenen 30 Taler Darlehn mit 5 0/6 Zinsen und Bochum, den 11. Juli 1906. Metz, den 17. Juli 1906. i ¡u zahlen, und das Urteil ufi g [33821] M sgeriht. Vollmuth. e je ao 1e Alp Maa 2e verstorbenen in S lbe R E Fei a Königliches Amtsgericht. festen r pen Der r Seri 189 o Fra ge- G B A Rhe de Le Lande rene, Geritsscreibe M B erten, und ey e E von , h a Dr 9 Ps s s Í 7 b 25. - ( T s L s Bayerische Vereiusbauk in Miinchen g unt: vom 4. Mai 1813. Eingete dai S e, E Notar in Hagenau, Alexander [33627] Kal. Amtsgericht Rottweil. erklärt worden. F. 9/05. 5 E E fs S r des FobgliSen SORUEE [33836] Dèffe: S Fau een E Amtsgericht E E E H r Lene e X vel Be Handelsgesezbuhs geben wir | Bd N E A F. Uebertragen anher von | gareta, in En n eraB urg, F ser, Mar- | Die Witwe Marie Momeiscb b. B i enn a. F., am 13. Juli 1906. Die I Tbefera E 6 he B olf S il R. 82/06. ter Ludwig, Baudberiche, uy Birmasens woh 1906, Vormittags 9 Uhr. Zum Zivede der N, erlust der 34 ®%/oigen Pfandbrief : \ + M/LLOVET L900, Aufgebot . F Amerika, folgendes | Rottweil , geb, Dauer, !N znizl. Amtsgericht. ITI ers Adolf Schulz, Sophie | haft, Kläger, d atSani R ohn- | öffentlichen Zustell ird diese vnferes Ausiituis: riefe Reinbeck. L Weddi ufgebot erlassen: Für tot sollen erklärt werden: ttweil, hat den Antrag auf Todeserklärung ihrer [33827] O [. Amtsgerickcht / eborene Schrader, in Dortmund Münsteritraße 177 It, ger, durch Rechtsanwalt König in Zwei- | bek ellung wird dieser Auszug der Klage E D Ne. 61951 ub Auf Antrag des Landwirts Albert g. 1) Kleinholz, Josef, geb. 29. März 1822 i en: | beiden, hon längst nah Amerika ausgewandert In S effentliche Zuftellung. 4.R. 300/05, 15. Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt F , | brúcken vertreten, hat gegen seine Gbefrau Elisabetha ekannt gemacht Z ri 51 262 Twieflingen, als IIDLLES ert Förster in | bah, 2) Kleinholz, Ant z in Deitel- und verschollenen Brüder d gewanderten n Sahen der Chefrau Anna edwig Sul und t rank zu Dort- | Ludwig, geborene Fol, ohne bekannter à i Roftek, angemeldet Ras je # 200,— Grundst s O, geéclafteten selbi 3) „Kleinholz, A Mat, 1828 dee Großbettlingen geb: Gelil Bauer I Je A ain i: ju Tennsbitteh RlÙ erin roteß- julegt flagt 0e0en ee rcbentiraße n Sd ore: AAA G um L aueriliie i bara net Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. inden, den 18. Juli 1908 : 2 ff, 946 ff. Z.-P.-O. alie diejeni . G.-B. | 12. ember 1829 ebenda. Es ergeht die Auf- | Di as. geb. Ferdinand Bauer, gestellt gegen d : anwalt Dr. Levi in Altona, j Wa l wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalt esheidung mit dem Antrag erhoben : S T Dio Di s | Ansprüche oder Rechte aus jenigen, wele | forderung an die Verschollene geht die Auf- | Dieser Antrag ist für zulässig erklä ‘ufgebots- it Demi Arbeiter Friedrih Franz Schulz, früher | Grund des § 1568 B. G.-8 nthalts, auf | die am 1. Dezember 1883 vor zem Standesbeamten Die Direllion. tragung geltend ma à ns biger Grundbuchein- | Aufgebotstermine zu melden, widri E spätestens im termin vor dem diesseitigen mts ericht S Ln fla Tennsbüttel, jeßt unbekannten Aufenthalts, Be- Scheidung A Ehe. Die ita ne dem Antrage auf | in Gölingen bei Landau zwishen den Bactelea D - idi+t0 j en glauben, hierd : genfalls die Todes- | den 9 geriht auf Samstag- gten, w gerin ladet den Beklagt [ g i a - Un n ail ts- , urch | erklärung erfolgten wird; ferner an alle, welche übe en 9. Februar 1907, Vormittags 9 Uhr Beklagte egen Chescheidung, ladet Klägerin den | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits gten | slofsene Che zu scheiden, die Beklagte für den allein uta X. ' über | anberaumt worden. Es ergeht nun die Aufforderung treits en E O L: mag! tes Ra ts- ae 4 IRA des Königlichen Sanbatei@dis in E a E S deres de Prozeß- Versi erung : es Königlichen Dortmund auf den 22. egen. Zur mündlichen Berhand- S . November 1906, Vor- |' lung des Rehtsftreits ist Termin in die öffentliche Keine.