1906 / 171 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vierte Beilage zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

V R191. Berlin, Sonnabend, den 21. Juli 1906.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, G {s-, Vereins-, Genofsenschafts-, Z En

, t O t ra | ü s zeichen, Patente, Scbrauchdmusier, Konkurse sowie die Tarife und Fehrplanbekannlzathager bee Eisenbahnen enthalten find, eescheint aug in einem besonderen Blatt unter dem l er Maren

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. (r. 1714)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin für Das Zentral Handelsregister fir pas B Reih erscheint in der Regel tägli. Der

[33040

Die unterzeichneten Firmen haben einen Verein der Lagerhalter und Lagerungsbetriebe von Hamburg und Nachbarorten gebildet, um die gemeinsamen Interessen zu

A. Aktiva.

Bilanz für deu Schluß des Geschäftsjah

1) Forderungen an die Aktionäre für n nit 1) Atienlavitel. A aao ea eo ) Hordermna Aktienkapital n 3 Neberträge auf das nächste Jahr, zu a und b

2) Sonstige Forderungen : nach Abzug des Anteils der Rückversicherer : a. Nüestände der Versicherten a. für noch nicht verdiente Prämien b. Ausstände bei Agenten 392 384 a. Feuerabteilun . 6 1181 226,88 c. Guthaben bei Banken 416 950 b. Garantieabteilung . . . - 1758,46 4. Guthaben bet anderen Versicherung8unter- : c. Einbruchdiebstahlabteilung 1044,70 wahren und zu vertreten. nehmungen 85 356 b. für angemeldete, aber noch nit bezahlte Infolgedessen sehen sih die unter- 23 428

o. im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie R e i anteilig auf das laufende Jahr treffen .…… . S 160 985,33 zeihneten Lagerhalter und Lage-

Kassenbestand b. Garantieabteilung . . . Es rungsbetriebe veranlaßt, vom 20. d.

Kapitalanlagen : | C. Einbruchdiebstahlabteilung . 4 ——| 160 98019 S a. uvatbeten und Grundschulden 489 000|— für not nldit b E Mts. ab folgenden Zusaß in ihre S-lbstabholer auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königli Preufisen | Bezugspreis beträgt L 4 50 ui i Lagerscheine aufzunehmen : Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, Ligen werden. igli Preuß] Seis noprets für den Raum etner Drudckjzeile D ONIE: Ae E - TORIEE I a a

b. erivapiere ü 2 379 045 4 a. Verwaltungskosten E MRINCS E N NNEOTSE C C S M E S O Ü T A SOMZT E M 0 C ASCIET (E I E N AI:-ARNDZMN R ZN : A ER A S A S I Z A T R S E S E T ORS A E E I E B GA A A E O t R A I: E T NE Cr A E R R Ed T. N, I A Ä ABNZAC S ZIIZ E I Ä N E ENCTE G d O ZAASA Zt aae A d 2 Sw D E A M L R t Der Lagerhalter ist niht ver- Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich““ werden heute die Nru. 1714. und 171 B. ausgegeben. t

1184 030

948 120 13 894/97

61617 8 048/44 . |__24 000|—

c. Darlehen auf Wertpapiere d. Wechsel iben mi

b. Baukosten

2 868 045/42 c. Gratififation an den Aufsichtsrat

646 780/84

1438 680/97

Grundbesiß Inventar Sonstige Aktiva

Gesamtbetrag . . Haruburg, 2. April 1906. L 1 gleih Æ 20.

[33978] Bekanntmachung. _ E Seitens der Berg. Märk. Bank hierselbst ist bei uns beantragt worden, nuom. 36 000 000 Á 4 9/ig2 Anleihe der Stadt Cölu vom Jahre 1906, Rückzahlung auf Grund planmä iger Aus- losung, beginnend am 1. Juli 1907, ve tärkte Aus8- losung und Gesamtkündigung bis 31. Dezember 1911 au8ge\chlofsen, (720 Stüde zu 5000 Buchstabe A tr. 1 bis 720, 25200 Stüde zu 1000 «G Buch- stabe B Nr. 721 bis 25 920, 14 400 Stüdcke zu 500 A Bug@stabe C Nr. 25 921 bis 40 320) zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Cöln, den 18. Juli 1906.

Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Cöln.

M. Seligmann.

[33326] Renutenu-

94 784/50 4) Barkautionen 5) Siónilige Passiva: Gutha 6) Reservefonds

8) Gewinn

| | E ad

117 131 625/68

[33977] : Von der Firma Meyer Cohn hier i\t der Antrag gestellt worden : « 1008 000 Vorzugsaktien der Port- land-Cementwerke HSöxter-Sodelheim A.- G. in Höxter, 1008 Stúck zu je 4 1000, ¡um Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulafsen. Berlin, den 19. Juli 1906.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopetky.

[34049]

Die Breslauer Chemigraphische Kunstauftalt Karl Ed. Hauke Ges. m. b. H. in Breslau ift aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, sich zu melden.

Breslau, den 19. Juli 1906.

Hermann Sturm, Liquidator.

und Lebensversicherungs-Anstalt zu Darmstadt.

Gewinnu- und Verlustrechnuung für 1905.

——

d Abteilung für Lebens- steigende versicherung Renten

Zusammen

A. Einnahmen. . Ueberträge aus dem Vorjahre : 1) Prämienreserven Í 2) Prämienüberträge 5 3) Reserve für s{chwebende Versihherung®fälle 4) Gewinnreserve der Versicherten

uwas aus dem Uebershusse des Vorjahres . .

5) Sonstige Referven und Rüllagen

Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres . . ..

. Prâmien für: S 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall 2) s Lebensfall 3) Nentenversiherungen 4) Sorstige Versicherungen Policegebühren

. Kapitalerträge:

Zinsen und Mieten . Gewinn aus Kapitalanlagen : Kurêgewinn Vergütung der Rückversicherer Sonstige Einnahmen

Eesamteinnahmen . ..

B. Ausgaben.

. Zahlungen für unerledigte Versiherungsfälle der Vorjahre:

a. geleistet b. zurüdgeftellt . jahr: 4 1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall : a. geleistet b. zurüdzeftellt ; 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall :

a. geleistet .

b. zurüdgestellt 3) Rentenversicherungen a. geleistet

b. zurüdgestellt

4) Sonstige Versicherungen geleistet

. Vergütung für in Rükdeckung übernommene Versicherungen . Zahlungen für vorzeitig aufgelöste Versicherungen (NRück-

kauf) . Gewirnanteile an Versicherte : aus dem Geschäftsjahre a. abgehoben

b. nit abgehoben

. NRüoersicherungéprämien für : Kapitalversiherungen auf den Todesfall . Steuern und Verwaltungskoften: 1) Steuern 2) Verwaltungskosten . Verlust aus Kapitalanlagen : Kursverlust

. Prämienreserven am Schlufse des Geschäftsjahres für:

Todesfall

1) Kapitalversiherungen auf den C 2 Lebensfall

2) - - 3) Rentenversicherungen 4) Sonstige Versicherungen . . .

rämienüberträge am Schlufse des Geschäftsjahres für:

1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall 2) Ï Lebenêsfall 3) Rentenversiherungen 4) Sonstige Versicherungen

. Gewinnreserve der Versicherten

. Sonstige Reserven und Rücklagen

. Sonstige Ausgaben

Gesamtausgaben . . .

C. Abschluß. Gesfamteinnahmen Gesamtausgaben

Uebershuß der Einnahmen . . . D. Verwendung des Ueberschufses.

, An die Renteneinleger . Gewinnanteile an die Versicherten an die Gewinnreserve

Gesamtbetrag . . .

Sl: . Zablungen für Versicherungsverpflihtungen im Geschäfts-

G M t. “« |S 4 564 179183 3 901 130/65 947 626/84 E | 3 698/291 27 644/24 99 719/33 s 399 947 59 464/15 140 543/69 71 308/68 460 806/32 6 070/31 53 807/92 43/60 642|— | 205 870/28

|

984 631

41 8492

|

166 Se 14 262/89 | | 14262/89 447/21)__25 546/24] 25 993/45 5 928 491/34] 4 447 791/94/10 376 283/28

9 036/11 B 18 e 31 342/53

298 820/02 18 371/43 30 000|— 72 590/23] 210 542 26 851/62

13 752 891/44 204/20 i; 17 379/70 17 379 j

52 895/04 22 94775

7 831/37

774/99 55 790 14

671 819! )

75 842)

7831|

l 17 193/44 73 758

4331/1801 4331 3 703 880/35 88 548/38 805 660 04 3 248/82

24245993 2 598/63 21/17

83 340/69 252 743/29 302 100/88] 554 844/17 22 582 30 22 582/30

5 814 129/82] 4 447.791/94]10 261 921/76

| | 5 928 491/34] 4 447 791/94/10 376 283/28 5 814 129/82] 4 447 791/94]10 261 921/76

11436154 |— L

3 872 226/87 þ 473 564

|

| 245 079/73

83 340/69

32 317/95 81 543/57

32 817/95 81 543/57

114 361/52

3) Hypotheken auf den Grundstücken Nr. 5 der Aktiva |

en anderer Versiherungsunternehmungen

5 Wertverminderungsfonds

280 000|—

348 445/50 369 934/70

70 656/25 623 908/26

17 131 625 68

Gesamtbetrag . . Der Hauptbevollmächtigte: Oswald Berckemeyer.

Asphaltgesellschaft San Valentino

Hamburg 6. mw. b. s.

Die Gesellschaft ift aufgelöft; die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Hamburg, den 19. Juli 1906. Der Liquidator : [33880] Th. Ed. Radel.

Wir machen hierdurch bekannt, daß unsere Gesell-

schaft am 22. Juni 1906 aufgelöft ist und fordern

unsere Släubiger auf, sich bei uns zu melden. Hohenlimburg, den 22. Juni 1906.

Baedcker’s Drahtindustrie Gesenschaft

mit beschräukter Haftung iu Liquidatiou. Emmy Baecker.

[34233] |

Vilanz für den Schluß des SVeschäftäjahres 1905.

antwortlih für irgend welhe Ver- zögerungen noch sonstige Folgen, Schäden oder Nachteile, welche bei der Annahme, Lagerung oder Aus- lieferung von Waren infolge von Streiks oder Aussperrungen ent-

stehen. Hamburg, den 16. Juli 1906.

Hamburger Freihafen- Lagerhaus - Gesellschaft, Export- und Lagerhaus- Gesellschaft, Altonaer Quai- und Lagerhaus - Gesellschaft, Nathan, Philipp & Co., Eggers, Wright & Co., J. H. Bachmann,

Hermaun Glimmaun.

Gegenstand

Betrag s im einzelnen | im ganzen

A. Aktiva.

. Hypotheken . Wertpapiere : | 1) Mündelfichere Wertpapiere. . . ._. .

B Darlehn auf Schuldscheine an Gemeinden 4) Sonstige Wertpapiere

. Guthaben 1) bei der Reisbank 2) bei anderen Versicherungsunternehmungen

. Gestundete Prämien Nückekständige Zinsen Ausstände bei Generalagenten bezw. Agenten 1) aus dem Geschäftsjahre 2) aus frühren Jahren . Barer Kafsenbestand . Inventar und Drucksachen . Kautionsdarlehn an versicherte Beamte . Sonstig- Aktiva

. Einlagen für steigende Renten : 1) Rentenkapitalfonds 2) Kapitalauflösungëfonds 3) Reservefonds 4) Unerhobene Renten

. Prämienreserven für 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall 2) Kapitalversicherungen auf den Lebenéfall 3) Rentenversicherungen 4) Sonstige Versicherungen

. Prämienüberträge für : 1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall 3) Nentenversicherungen 4) Sonstige Versicherungen

. Reserven für \chwebende Versicherungsfälle : 1) Beim Prämienreservefonds aufbewahrt 2) Sonstige Bestandteile

. Sonstige Reserven, und zwar: 1) Besonderer Sicherheitsfonds

3) Unerhobene Dividende

4) Kriegsreserve

5) Reserve für Nüdckversiherungen .

6) Sicherheitsfonds für Kautionsdarlehn

VII. Barfkautionen . . .

2) Diverse Kreditoren IX. Gewirn

[33857] am 5. Juli 1906 laut Beschlu

Hans Schmidt,

[33518]

Durch Beschluß der Gesellshafter vom 30. Juni 1906 ift das Stammkapital unserer Firma behufs Sanierung um 300 000 4 herabgeseßt und E zeitig um 150000 M erhöht worden. Im inne .des $ 58 des fte at vom 20. April 1892 werden die Gläubiger aufgefordert, sih bei der Gesellschaft zu melden.

Leipzig-Sellerhausen, den 15. Juli 1906.

114 361/52

Leipziger Maschinenbau-Gesellschast m. b. S.

2) Wertpapiere im Sinne des $59 Ziffer 1 Saß 2 J Pfandbriefe deutsher Hypotheken-Aktiengesell]chaften

. Vorauszahlungen und Darlehn auf Policen . .

. Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Versicherten

2) Reserven für Wiederinkraftfezung von Verficherungen

. Sonstige Passiven: 1) Eingelegte Depositengelder

Kenntnis gebraht wird. Gleichzeitig ergeht biermit gemäß & 73 des Reichsgeseßzes, schaften mit beshränkter Haftung, an die Gläubiger der Gesellschaft die Aufforderung, ihre Forderungen bei dem unterfertigten Liquidator persönli Der (E Nas

er Liquidator :

“é |ÀÎ A |S 130 000|— 8 556 911/32

464 536|— 77 009|—

84 931/67 78 494/40

r.-V.-G., nämlich:

704 971/07 303 576/82

1 985/61

55 096/73) 57 082/34 142 442/29 110 549/15

44 285/10 9 424/76] 53 709/86 Ei 29 964/41 7638/70 481/47

10 097 327/43

3 567 670/55 304 556/32 302 100/88

32 360/51] 4 206 688

3 703 880/35 88 548/38 805 660/04 3 248/82] 4 601 337/65

242 459/93 2 598/63 21/17

5 453/38 41 158|—

183 951/55 1 000}— 22 947/75 9 262/82 55 096/73 3432/19]

275 691/04

16 i 507 987/57 |__114 361/52 10 097 327/43

504 498/77 3 488/80

Aufforderung. ä Die Werdeufelser-Automobil-Verkehrs-Gefellschaft G. m. b. H. in Partenkirchen ist der Gesellschafter in Liquidation getreten, was hiermit zur öffentlichen

betreffend die Gesell-

ünchen, Briennerftr. 3.

Fn der am 16. Juli 1906 stattgehabten außer- ordentlihen Generalversammlung unserer Gesellschaft wurde beshlofsen, das Stammkapital der Gesell- schaft von #4 800 000,— auf 4 360 000 herab- zuseßzen. Wir fordern bierdurch die Gläubiger der Gesellshaft gemäß Par. 59 des Geseßes vom 20. April 1892 auf, fich bei der Gesellschaft zu melden und eventuell zu erhebende Widersprüche gegen diesen Beschluß einzureichen. (34234]

Brennofen- Vauanstalt

Gesellschast mit beschräukter Haftung.

Handelsregister.

Aachen. [33981]

Im Handelsregister B 61 wurde heute bei der Firma „Aachen-Maftrichter Eisenbahu-Gesell- \chaft‘’ zu Aachen eingetragen :

Der bisherige, Vorstand Otto von Pelser-Berens- berg ist mit dem 15. Juli 1906 aus diesem Amt ausgeshieden; damit ist auch_ das Amt des Berg- afsefsors Hugo Müller als Stellvertreter des ge- nannten efianis beendet.

Durch Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 28. April 1906 sind Wilhelm Hus- mann, Bergwerksdirektor in Kirhrath, und Wilhelm Rütgers, Grubeninspektor zu Kirchrath, zu Mitgliedern des Borstands bestellt.

Aachen, den 18. Juli 1906.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Altona, Elbe. [33982] Eintragung in das Handelsregister. 16. Juli 1906.

A. 621. Friedr. Martens «& Co, Altona. Dem Kommis Robert Lohmar in Bahrenfeld ift Prokura erteilt.

Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altoua.

Amberg. Befanutmachung. [33983]

Im diesgerichtlihen Handelsregister wurde unterm Heutigen die Firma. „Bavaria Fabrik & Vertrieb technischer Artikel Gesellschaft mit beschräukter Haftung“ mit dem Sitze in Neumarkt i. O. ein- getragen. Als Geschästsführer sind bestellt die Herren : 1) Rudolf Birkner, Konsul und Bankier in Nürnberg; 2) Louis Cahüc, Fabrikbesißer in Neu- markt i. O. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Drt Gegenstand des Unter- nehmens ist die Herstellung und der Vertrieb elek- trisher Feuerzeuge, wie überhaupt technisher Artikel aller Art sowie der Erwerb und der Vertrieb tech- nisher Erfindungen. Das Stammkapital beträgt 20 000 A Der Gesellschaftsvertrag ift errihtet am 28. Juni 1906.

Amberg, den 16. Juli 1906.

Kgl. Amtsgerikt (Registergericht).

Amberg. Bekanntmachung. [33984] Die Firma „C. Grübler’ sche Buchdrucerei““ in Amberg wurde in „Heinrich Schüß, Buch- druckerei und Verlag des Amberger Tag- blatts“ abgeändert, was unterm Heutigen im dies- gerihtlihen Handelsregister eingetragen wurde. Amberg, den 19. Juli 1906. Kgl. Amtsgericht (Registergericht).

Aschafsenburg. Bekanntmachung. Georg Lorenz in Aschaffeuburg. Die Firma ist erloschen. Aschaffenburg, den 13. Juli 1906.

K. Amtsgericht.

Auerbach, Vogtl. l __ [33986]

Auf Blatt 552 des Handelsregisters ift heute die Firma Vogtländische Credit-Anftalt Afkticu- gesellschaft in Auerbach, Zweigniederlassung der unter der gleihen Firma in Falkenstein bestehenden Hauptniederlassung sowie weiter folgendes eingetragen

worden : L

Der Gesellschaftsvertrag ist am 20. Dezember 1905 festgestellt worden, :

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bank- und Handelsgeshäften jeder Art. Die Ge- sellihaft ist berehtigt, Zweigniederlaffungen und Kafsenstellen zu errihten und sih bei anderen Ge- sellshaften oder Handlungsfirmen zu beteiligen.

Das Grundkapital beträgt eine Million Mark, zerfallend in tausend auf den Inhaber lautende Aftien über 1000 .

Zu Mitgliedern des Vorstands sind die Bank- direktoren Hugo Friy Carl Lange in Falkenstein und Gustav Wilhelm Keck in Auerbach bestellt. :

Die Zeichnung der Firma gilt als gehörig bewirkt und bindend, wenn unter die durch Schrift, Druck oder Stemvel herzustellende Bezeihnung Vogt- ländische Credit-Auftalt, Actiengesellschaft, die Namenêunterschriften zweier Direktoren oder eines Direkio1s und eines Stellvertreters oder zweiter Stellvertreter oder eines Direktors (bez. Stellver- treters) und eines Prokuristen (bez. Handlungsbevoll- mächtizten) oder endlich zweiec Prokuristen (bez. Handlungsbevollmäthtigter) gebracht sind. i

Falls der Vorstand nur aus einem Mit-

liede besteht und auch kein Stellvertreter der- elben oder Prokurist bestellt ist, ist das eine Vor- standsmitglied berechtigt, allein für die Gesellschaft bindende Erklärung abzugeben.

Prokura ift erteilt : |

a. dem Kaufmann und stellvertretenden Direktor

Ecnst Hermann Witschas, b. dem Kaufmann Hermann Johannes Hertel, beide in Falkenstein. i

Ein jeder von ihnen darf die Gesellschaft nur in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede, einem Prokuristen oder einem Handlungsbevollmächtigten vertreten.

Ferner wird noh folgendes bekannt gemacht:

Der Vorstand besteht aus einem oter mehreren Mitgliedern, deren Wahl dur den Aufsichtsrat er- folgt. Dem Aufsichtsrat steht das Recht zu, Stell- vertreter der Vorstandsmitglieder zu ernennen.

Die Generalversammlung der Aktionäre wird durch den Vorstand oder ten Aufsichtsrat mittels öffentlih befannt zu machender Einladung berufen.

Die Einladung ist zweimal, das erste Mal min-

[33985]

destens drei Wochen vor dem Tage der General- Eng, unter Angabe der Tagesordnung zu rlafsen.

Alle von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen in der Regel dur den Deutschen Reichsanzeiger und den Vogtländischen Anzeiger. Die Ausfertigungen des Aufsitsrats müssen von dessen Vor- LReG oder defsen Stellvertreter unterschrieben

erden.

Gründer der Gesellshaft sind: Bankdirektor Otto E eegen, Rechtsanwalt, Justizrat Dr. Richard Otto Robe:t Enzmann, Stadtrat Karl Robert Hösel, sämtlih in Chemniß, Fabrikdirektor Johann Ludwig Reinstrom in Schwarzenberg und Bankvor- stand Hugo Fri Carl Lange in Falkenstein, fie haben die sämtlihen Aktien, und zwar zum Nenn- wert übernommen.

Die Mitglieder des ersten Aufsichtsrats sind: Bank- direktor Otto Weißenbérger, Nehtsanwalt, Justizrat Dr Richard Otto Robert Enzmann, Stadtrat Carl Robert Hösel, sämtlih in Chemniß, Rentier Franz Louis Wolff in Rodewish und Fabrikbesißer Edmund Meinel in Tannenbergsthal.

Auerbach i. V., den 18. Juli 1906.

Königl. Amtsgericht.

Augsburg. Befauntmachung. [34140]

In das Handelsregister wurde eingetragen :

Unter der Firma „Joseph Kueuer“ betreibt der Kaufmann Joseph Kneuer in Augsburg ein Zigarren- ges{äft und Tabakhandel.

Augsburg, den 18. Juli 1906.

K. Amt3gericht.

Berlin. [32031]

In das Handelsregister B des Königlichen Amts- gerichts Berlin-Mitte ist am 10. Juli 1906 folgendes eingetragen worden :

3774. Westliche Baugesellschaft mit be- schränkter Haftung.

Sitz: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Erwerb und Wiederveräußerung von bebauten und unbebauten Grundstücken, die Ausführung von Bauten für eigene und fremde Nechnuna.

Das Stammkapital beträgt 78 000

Geschäftsführer :

Kaufmann Max Mauer in Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 20. und 22. Juni 1906 festgestellt.

Außerdem wird hierbei bekannt gemat :

Oeffentlihe Bekanntmahungen der Gesellschaft erfolgen im Berliner Lokalanzeiger und in der Germania.

3775. Baugesellschaft Lehderftraße zelle 9 mit beshräukter Haftung.

Sit: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Der Erwerb von Grundstücken, in erster Reibe desjenigen Grundstücks, welhes auf dem Parzellie- rungsplan der Berliner Realgesellshaft mit be- chrânfkter Haftung über das von der Göthestraße,

ehderstraße und Gustav Adolfstraße begrenzte Terrain zu Weißensee mit der Bezeichnung Parzelle 9 ver- sehen ist, die Bebauung dieser Grundftücke, ins- besondere des vorstehend näher bezeichneten, ihre Nußung durch Vermietung und ihre Weiterver-

T j as Stammkapital beträgt: 20 000 #4

Geschäftsführer :

Kaufmann Gustav Wenger zu Berlin.

Die wg las ist eine Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung. 3;

Der Gesellshaftsvertrag ist am 25. Juni 1906 festgestellt.

Duserden wird bekannt gemacht : Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger.

3776. Baugesellschaft Lehderstraße Parzelle 3 mit beschränkter Haftung.

Sitz: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Der Erwerb von Grundstücken, in erfter Reibe desjenigen Grundstücks, welches auf dem Par- zellierungsplan der Berliner Realgesellschaft mit be- schränkter Haftung über das von der Göthestraße, Lehderstraß- und Gustav Adolfstraße begrenite Terrain zu Weißensee mit der Bezeichnung Parzelle 3 ver- sehen ist, die Bebauung diesec Grundstücke, ins- besondere des vorstehend näher bezeihneten, ihre Nußzzung durch Vermietung und ihre Weiterveräuße- rung.

Das Stammkapital beträgt : 20 000 4

Geschäftsführer:

Kaufmann Gustav Wenger zu Berlin. H De Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter aftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 25. Juni 1906 festgestellt.

Außerdem wird bekannt gemacht:

Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen dur den Deutschen Reichsauzeiger.

275. „Rapid““ Accumulatoren- & Motoreu- werke Gesellschaft mit beschränkter Haftung :

Gemäß Beschluß vom 23. August 1905 ift das Stammkapital um 7000 Æ auf 207 000 Æ erhöht worden.

813. Berliner Motorwageun-Fabrik Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: :

Die Prokura des Jean Cahn ist erloshen. Die Vertretungsbefugnis des Geshäfsführers Paul Lands-

Par-

berger ist erloschen. Der Ingenieur Kurt Bendix in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt.

1483. Schwachstrom-Judusftriewerke, Gesell-

schaft mit beschränkter Haftung :

em Kaufmann Carl Jahn in Berlin ist nun- mehr Prokura erteilt derart, daß er, folange nur ein Geschäftsführer bestellt ift, allein, wenn mehrere Geschäftsführer bestellt sind, in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer die Gesellschaft vertreten darf.

2310. Stumpfs Reform Schiebefenfter-Ge- sellschaft, Gesellschaft mit beschräukter Haftung :

Durch Beschluß vom 6. September 1904 ift die Firma geändert und lautet jeßt:

Stumpf’s Reform-Schiebefenfter Gesellschaft Mit beschräukter Haftung.

Gemäß Beschluß vom 6. September 1904 ift das mla um 14 000 4 auf 114 000 A erhöht worden.

2319. Allgemeine Glühlicht - Werke Dr. Alfred Oppenheim & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung :

Durch Beschluß vom 24. Juni 1906 ift der Gegen- stand geändert und ift jeßt:

a. Die Erzeugung und ter Vertrieb von chemishen und tehnishen Produkten aller Art, insonderheit von Glühliht und anderen der Beleuchtungsbranche an- gehöriger und verwandten Artikel.

b. Der Erwerb und die Veräußerung gleihartiger oder verwrandter Unternehmungen oder die Beteili- gung an solchen.

c. Der Erwerb und die Verwertung von in- und ausländishen Shugrechten, die mit den Gegenständen des Unternehmens im Zusammenhang stehen.

d, Der Erwerb und die Veräußerung von zur Fabrikation und Lagerung dienenden Grundstüdcken.

o. Die Errichtung und der Betrieb von Filialen und F ilialfabriken im In- und Auslande.

Dem Kaufmann Jacob Butterwekch in Schöône- berg ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er in Ge- urnlgaft mit einem Geschäftsführer die Gesellschaft vertritt.

Dem Kaufmann Carl Salomon in Berlin ist Ge- samtprokura erteilt derart, daß er in Gemeinschaft mit dem Geschäftsführer Dr. Alfred Oppenheim oder Dr. Friv Saulmann die Gesellschaft vertritt.

Die ertretungsbefugnis der Geschäftsführer nta Rosenfeld und Frau Rosa Rosenfeld ist

ndet.

Der Kaufmann Alfred Salomon, Berlin, und-der Chemiker Dr. Saulmann, Schöneberg, find zu Ge- \{chäftsführern bestellt.

Dur Beschluß vom 24. Juni 1906 sind die Be-

stimmungen des Gesellschaftsvertrags über die Ver- tretungébefugnis abgeändert. _ Dabei ift bestimmt, das wenn mehrere Geshäfts- führer bestellt sind, die Vertretung durch zwei Ge- schäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Ver- bindung mit einem Prokuristen erfolgt.

3012. Deutsche Apparate Bau-Gesellschaft mit beschränkter Haftung:

Gemäß Beschluß vom 18. Juni 1906 steht jedem der Geschäftsführer Siegmund Katenstein und Hans A Kuzner die selbständige Vertretung der Gesell-

aft zu.

3311. Cigaroma Gesellschaft mit beschräukter Haftung: a ;

Us Ingenieur Friedrich Tellmann ist Prokura erteilt.

Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Wilhelm Bergmann ist beendet; der Kaufmann Reinhold Klüsener in Berlin ist zum Geschäfts- führer bestellt.

3413. Blitßbohner Gesellschaft mit be- \schräukter Haftung :

_ Durch Beschluß vom 26. Juni 1906 ist die Ge- sellschaft aufgelöst. :

Liquidator is der Kaufmann Josef Hirsch in Berlin.

3472. Verlag Deutscher Volksliteratur, Gesellschaft mit beschränkter Haftung :

Der Kaufmann Max Wolffsohn in Berlin ift zum Geschäftsführer bestellt. :

Durch Beschluß vom 17. Juni 1906 ist bestimmt :

Die Vertretung der Gesellschaft erfolgt durch zwei Geschäftsführer, von denen einer immer Mar Wolff - sohn sein muß.

3529. Metallwarenfabrik Heron Gesellschaft mit beschräukter Haftung : Es

Die Vertretungébefugnis des Geschäftsführers Otto Pifsarreck ist beendet.

1055. Jaeuicke & Co., Maschinenfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung :

Die Liquidation ist beendet; die Firma ist gelöst.

2287. Scheidel & Co., Gesellschaft mit be- schränkter Haftung :

Die Liquidation ist beendet; die Firma ift er- loschen.

Berlin, den 10. Juli 1906.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Handelsregifter [33987] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte (Abteilung W).

Am 17. Iuli 1906 ist eingetragen :

bei der Firma Nr. 924

Accumulatoreu- und Electricitäts-Werke- Aktiengesellschaft vormals W. A. Boese & Co. mit dem Sigze zu Berlin.

Prokurist Carl Müller in Nixdorf. Derselbe ift ermächtigt, in Gemeinschafi mit einem Vorstands- mitgliede, ordentlihen wie stellvertretenden, oder ar je anderen Prokuristen die Gesellschaft zu ver- reten.

bei der Firma Nr. 2174

Elsäsfish-Badische Wollfabriken Aktien-

_ gesellschaft Filiale Berlin. Zweigniederlaffung der zu Kehl (Baden) domi- zilierenden Aktiengesellschaft in Firma Elsäsfisch- Badische Wollfabriken, Akticugesellschaft.

Nach dem {on dur{geführten Beschluß der Ge- neralversammlung vom 3. März 1906 ift das Grund- fapital um 309 090 Æ auf jeßt 1 200 000 6 erböôht.

Als nicht einzutragen wird bekannt gemaht: Auf die Grundkapitalserhöhung werden 309 je auf den Inhaber und über 1000 # lautende Aktien, die an dem Gewinn des Geschäftsjah1s 1906 zur Hälfte teilnehmen, ¿zum Kurse von 106 %/9 ausgegeben, zu- züglih von 295 Æ für jede Aftie, Anteil an den Kosten und Stempeln unter Vergütung von 4 9%/o Zinsen auf die Zahlung auf den Nennwert der Aktie vom Zahlungstage bis 1. Juki 1906. Das gesamte Grundkapital zerfällt jeßt in 1200 je auf den In- haber und über 1000 Æ lautende Aktien,

bei der Firma Nr. 3082 Vereinigte Jsolatorenwerke Akticugesellschaft mit dem Sitze zu Paukow-Berlin.

Der Kaufmann Erich Karminski zu Berlin, bis- her stellvertretendes Vorstandêmitglied, ist aus dem Vorstand ausgeschieden.

Berlin, den 17. Juli 1906.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. Handelsregifter [33989] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. __CAbteilung A.)

Am 17. Juli 1906 ist in das Handelsregister ein- getragen worden :

Nr. 28 920 ofene Handel8gesellschaft: Gebr. Koch, Weißensee und als Gefellschafter Adolf Koch, Faktor, Weißensee, und Max Koh, Bau- tehniker, Lichtenberg. Die Gesellschaft hat am 8. Juli 1906 begonnen.

Nr. 28 921 ofene Handelsgesellshaft: Erich Küchling & Co., Deutsch Wilmersdorf und als Gefellshafter Erich Küchling, Architekt, und

ranz Jablonski, Kaufmann, beide zu Deutsch-

ilmersdorf. Die Gesellshaft hat am 1. Juni

1906 begonnen.

Bei Nr. 26 937 (Firma: Apollo-Cafino Alfred mes E Zone arg H dent a N E Firma lautet jeßt: ollo Cafino Theater aurant Juh. Emil Kiwi. aus

Bei Nr. 22 247 (Kommanditgesellshaft : Theodor Hofmaun, Leipzig mit Zweigniederlaffung in Berlin): Die Prokura des Richard Quelle ist erloschen.

Bei Nr. 26 393 (Firma: Emaillir-Werk Gott- fried Dichauz, Berliu): Dem Kaufmann Johann Simon Graffenberger zu Berlin ist Prokura erteilt.

Berlin, den 17. Juli 1906.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90

Bleicherode. [33990] Bei der im Handelsregister A unter Nr. 48 eins

getragenen of. Handelsgesellshaft Philipp Schle-

finger zu Bleicherode ist heute eingetragen: Die

Kaufleute Oskar Schlesinger und Felix Helft zu

Bleicherode sind in die Gesellshaft als persönlih

haftende Gesellschafter eingetreten. Zur Vertretung

der Gesellschaft ist jeder einzelne Gesellschafter er- mächtigt.

Bleicherode, den 19. Juli 1906.

Königliches Amtsgericht.

Braunfels. [33991] In das Handelsregister B ist am 17. Juli 1906

die durch Gesellschaftsvertrag vom 9. Juli 1906 er- rihtete Gesellshaft „Drahtwerk Oberndorfer- hütte mit beschräufter Haftung“ mit dem Sitze zu E bei Braunfels eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ift Fabrikation und Vertrieb von Drahtstiften sowie Herstellung und Vertrieb von aus Draht, Ble oder Eisen anzu- fertigenden Artikeln, insbesondere Fortbetrieb des vormals E. Wolter]shen Drahtwerks.

Das Stammkapital beträgt 46 500 A Auf die Stammeinlagen kommen in Anrechnung für

a. die Firma St. H. von Dreusche zu Altena: Grundbesiß im Werte von 13 000 #,

b. die Kommanditgesellshaft J. G. Kayser in Nürnberg: Maschinen im Werte von 11 500 ,

c. den Kaufmann August Wolter junior zu Oberndorferhütte: Außenstände, Vorräte und Inventar im Werte von 15 060 M.

Geschäftsführer ist Kaufmann Stephan Heinrich von Dreusche junior zu Altena i. W. Veröffent- lihungen erfolgen durch den Reichsanzeiger.

Braunfels, den 17. Juli 1906.

Königliches Amtsgericht.

Bremen. [33992] In das Handelsregister ist eingetragen worden : Am 16. Juli 1906 :

Deutsche Schiffs-Feuerlöschgesellschaft mit be- schränkter Haftung Bremen : Der biesige Kaufmann Adolph Emil Osterloh ist zum Ge- häftsführer bestellt. Durch Beschluß vom 31. Mai 1905 ift das Stammkapital von 175 000 A auf 87500 Æ herabgeseßt worden. Durch Be\chluß vom gleichen Tage ist eine Er- böhung um 25000 # beschlossen, sodaß das Stammkapital nunmehr 112 500 beträgt.

Heiur. Ebeling, Bremen: Am 14. Juli 1906 ist an Carl Friedrih Wilkelm Arens Prokura erteilt, derselte ist inébesondere zur Veräußerung und Belastung von Grundstücken befugt.

C. S. HSagemeyer, Vegesack: Am 1. Juli 1906 ist der Gesellschafter Carl Heinrih Hagemeyer