1906 / 172 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Qualität Außerdem wurden

Zweite Beilage gering | mittel gut Verkaufte Le! nitts- Min varigen am Markttage : g

Mett S E T T E r | Be a | pot | [gdie zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger. niedrigster | höhster | niedrigster | höchster niedrigster | hö<hster [Doppelzentner M 172. Berlin, Montag, den 23. Juli / 19064

zentner preis dem j Doppelzentner M. M. M. Mh. t. M. M. : Literatur. Die „Kölnische Zit meldet aus Düsseldorf: Die | couleur 333—344 #, Biercouleur 33—33# 4, Dextrin gelb und weiß 8

do S

(Preis unbekannt) Noch: Noggen. E «5 é A 16,00 16,00 16,25 : 16,25 16,50 16,50 Goslar . , N E 15,80 16,20 16,20 16,80 16,89 17,30 Verkaufsstelle der Gassiederohrwerke hat die Gasrohrpreise um | Ta. 233—24 #, do. fekunda 21—225 H#, Halles<he und Schlesische Ga A 1 9/0 brutto erhöht; ferner meldet die „Kölnische Zeitung", daß die | 39—40 , Weizenstärke kleinst. 36—38 #Æ, großst. 38—40 H, Vereinigung der rheinis< - westfälishen Gasrohr- | Reisstärke (Strahlen-) 46—47 MÆ, do. (Stüden-) 46—47 ,

er O 15,40 16,00 16,00 ¿fe ; Kurze Anzeigen M : 15,50 16,75 neu ershienener Schriften, deren Besprehung vorbehalten bleibt. 1 händler eine weitere Preiserhöhung von # °/ brutto für Wieder- | Schabestärke 31—33 #4, Ia. Maisstärke 33—34 H, Viktoriaerbsen 17—22 M, KRocherbsen 18—24 #Æ, grüne Erbsen 19—24 5,

s a os a Ae a8 Fi E 17,00 17,29 17,50 17,50 Die Kämpfe der deutshen Truppen in Südwest-

r A —— 15,30 15,30 16,30 16,30 its } verkäufer vorgenommen hat. E e V A A 16,40 | 17,20 | 1800 | 1800 | 1810 | 1880 L aftia, Ql BELaE ana iGen E e erifiades, s 77 Unter der Firma „Deuts<-Böhmishe Kohlen- und | Futtererbsen 154166 M in: weiße Bohnen 28 80 6 flache weiße Straubing . « « « A e —— 17,64 17,64 . Der Entscheidungskampf am Waterberg. Der Unter- Brikettwerke, ktiengesells<aft" wurde laut Meldung des ohnen 30—32 M, ungaris<e weiße Bohnen 26—28 4, galizish- Aen 6 a C Bs a 16,30 16,60 i gang des Hererovolkes. Mit 12 Abbildungen und 7 Skizzen. „W. T. B." vorgestern eine Akliengesells<aft mit dem Siy in | russishe Bohnen 25—26 #4, große Linsen 44—50 4, mittel do. na. Gle E ae e 15,40 15,80 15,80 16,20 16,20 16,40 L : ë x 045 A Berlin 8SW. 68, E. S. Mittler u. Sohn. Dresden gegründet. Die Gesells<haft, deren Grundkapital | 38—42 X, kleine do. 30—38 4, weiße Hirse 48—60 , gelber e E L ¿ 15,70 15,70 16,50 16,50 : ; . Soziale Ta ges - Fragen. Zwanglose Hefte. Hft. 14 u. 15. 3000000 A beträgt, bezwe>t den Betrieb von Kohlen- | Senf 30—44 #, Hanfkörner 26-——36 H, Winterrübsen 24—244 M, Mea 0s C O E : 16,00 16,00 -— _—— T ; Mäßigkeitsbestrebungen. Von Dr. Aug. Pieper. 2. Aufl. bergwerken, den Handel mit Bergwerken und Bergwerksprodukten | Winterraps 25—294 A, blauer Mohn 50—56 #, weißer Mohn E e T ; é 16,00 17,29 17,60 18,00 18,20 18,60 ¿e y 0,35 A M.-Gladbach Zentralstelle des Volksvereins für das kath. aller Art, die Errichtung und Betreibung von Anlagen, welche zur | 60—66 M, Pferdebohnen 18—20 A Buchweizen 16—19 H, Offenburg . E s a 17,00 17,00 ——_ Ce ¡ Deutschland. ' Gewinnung und Verwertung von Kohlen- und Bergwerks- | Mais loko 13#—145 , Wid>en 154—17 Æ, Leinsaat 25—27 BruGial. . + « s R 17,00 17,00 17,50 17,59 Sozialer Fortschritt: Hest 72: Halbtagschicht statt produkten dienlih erscheinen, jowie den Erwerb von Aktien und | Kümmel 52—56 #, Ia. inl. Leinkuchen 16—17 4, Ia. ruf. do. M s E 15,30 15,40 Ganztagshihtfür verheirateteFabrikarbeiterinnen. Von Kuxen von Bergwerksunternehmungen. Zu Vorstandsmitgliedern | 16—17 #, Rapskuchen 133—15 H, 1a. Marseill. Grdnußkuchen A Ce e 15,20 15,20 T Dr. Friedri < Shomerus (Delmenhorst). 0,25 4 Heft 73: wurden bestellt Advokat Dr. Julius Kopper (Prag) und Kaufmann | 153—164 H, Ia. doppelt gesiebtes Baumwollsaatmehl 55—60 ?/o Braunschweig . . « « A O 15,50 15,50 i é Die wirt \<aftli<he Funktion und | oziale Stellung des Rudolf Sturm (Dresden). Der erste Aufsichtsrat besteht aus den | 155—16 #, helle getr. Biertreber 11—114 4, getr. Getreide- Altenburg . U E 16,00 16,50 16,50 Handelsstandes. Von Henriette Fürth. 0,26 #4 Leipzig Herren Paul Millington Hermann, Direktor der Deutschen Bank, | s<lempe 15—16 4, Maisshlempe 15—16 A, Malzkeime 10 bis Arnstadt . C 17,30 17,40 17,60 Felix Dietrich. / , iliale Dresden, erster Vorsißender, K. K. Regierungsrat Gustav | 1074, Roggenkleie 10—104 4, Weizenkleie 9}—105 G (Alles für Gerste. General-Industriekarte vom oberschlesischen, russishen und itel (Brürx), stellvertretender Vorsißender, Adolf Landesberg, Di- | 100 kg ab Bahn Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.) E 13,00 | 13,00 | 1400 | 1400 | 15,00 i Mährisc - Oftrauer Revier. Maßstab 1 : 100000. 2; auf Lein- | {etter der i eere hien D Julius Petschek A 14,50 14,50 3 7. : wand mit Stäben 4 #4; in Taschenfutteral auf Leindwand 4 Nach einer dur T. B." übermittelten Meldung der Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

In terburg . . * - . . . eee Ed EN. - é viited W E C 12,90 13,10 13,10 13,40 13,40 : ; Kattowig, G. Siwinna. Neuen Badischen Landeszeitung“ beträgt der Kaufpreis für das v

N 2e x / f: Was nun? Aus der kirhlihen Bewegung und wider den kir<h- | ien cane L Le gl der Kauspreis Jur das bon Hamburg, 21. Juli. (W. T. B.) (Schluß.) Gold in Stun & 9 13,00 13,00 14,00 14,00 . lien Radikalismus in Bremen. Von Pastor J. Bur ggraf. 1,20 dem Konfortium erworbene n übrig gebliebene Terrain der | Barren: das Kilogramm 2790 B., 2784 G., Silber in Barren:

s E _ 14,00 14,00 ° . . : . ° Nheinau - Gesellshaft m. b. H. in Liquidation und der H 1400 | 1450 | 1500 | 1550 | 1600 : : : ' VebeNas bringt der 8 Ubr-Ladens<luß? Ein Wort zum | Nhtinau-Hafen m. b. D. SEMlonen Mark. Wie das Blatt 0 Wien, 23. Juli, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T, B) E O Se Ta ERA ' . l : i ‘en weiter erfährt, werden das inisch-we e Koblensyndikat un 40 N v. / L

Trebniß i. Schl. . é 14,50 14,50 15,00 15,00 16,00 Nachdenken an Freunde und ‘Gegner seiner Ginführung. 0,20 M. | pie Rheinische Kohlen- und Rhedereigesellshaft vershiedene Plähe des diy /o S e 9088, Ee L B19 60° iu

Breslau . . « - —= 14,00 14,50 14,60 15,00 ¿ - : Hamburg, Deutschnationaler Handlungsgehilfen-Verband. bildeten K ti überneb ( N Y j i j Untersu<ungen über die Entlöhnungsmethoden in | "U gen onsortiums übernehmen. i 4% Rente in Kr.-W. 95,20, Türkische Lose per M. d. M. 163,00, ‘») 1 O S S Me 1E A H e x ; j ; 5 j der Me Eisen- und Eee atuiltie, Heft 3: F Cas P ay ras Staatsbahnen vereinnahmten im | Buschtierader Eisenbahnaktien Lit. B —,—, Nordwestbahnaktien E C E v 13,40 13,80 : un ei einer

14,00 ; ; ; etriebélänge von 6411 km (1905: 6339)

1G O O s : ; : uta Mie S Baller Temme Ban Berlin 8W len“ | T6 500 C00 „« (+ 1095 790), Einnahme bis Ultimo Zuni 1906: Südbahngeselschaft 161,5d, Wiener Bankverein 54750 Kreditanstalt; Sagan G16 S R S S0 E E tee 15,80 15,80 - * . . Leonhard Simion Nf h : 4 G 85 340 000 T (+ 4724 255). Le: Laut Meldung des „W. T. 5 a Oesterr. per ult. 661 95 E Kreditbank Ung. allg. 802 00 Länder- E e a e A G 13,00 R 15,00 16,00 Mp è ¡ ° . s betrugen die Bruttoeinnahmen der Northern Pacific-Bahn im | bank 434,00 Brüxer Kobhlenber werk 693,00 Montangesell\ aft, A DUTS «a o a Se 15,15 16,2 16,50 17,00 17,00 Juni 1906: 5 315 912 Dollars (839 524 Dollars mehr als i. V.) Oesterr. Alp. 571,00, Deutshe Reichsbanknoten per ult. 117,40 a 16,00 16,50 17,00 17,00 18,00 : s s Handel und Gewerbe Belgrad, 23. Juli. (W. T. B.) Ausweis der Autonomen | Unionbank 549,00, Türk. Tabak —,—. s M E 15,80 16,00 . 16,00 16,50 16,50 L z s : s . 5 \ferbishen Monopolverwaltung für den Monat Juni Condon, 21 &Æuli. (W. T. B.) (S@luß.) 2#%/o Englische a 16,00 16,00 17,00 17,00 18,00 . 4 z ‘33 ° (Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten | 1906: Bruttoeinnahme der verp ändeten Monopole sowie Netto- | Konsols 871 Plaßdiskont 314, Silber 305/16. Dudersiadt L, E : 15,75 a a ee a e „Nachrichten für Handel und Industrie“.) éegebnie der Zölle, Des e M petinarken n S Fr., Paris, 21. Juli. (W. T. B.) (Shluß.) 3°/ Franz,

Da Da C . A , 1 i 1 eal. anuar un a e T., zu ammen

Fulva e le 16,00 H 17,00 18,00 18,00 : ; ic Niederlande. 18 214 982,— Fr. Verwendung der Einnahmen: 1) für den Dienst L Oa T. B.) Wechsel auf Paris 10,65. München . L L E 13, N 13,70 14,00 14,00 13,71 4,00 Einfuhrzölle auf zu>erhaltige Waren, Dur Königliche | der Staais 13 545 396,— Fr. (davon den Banken à Konto späterer Lissabon, 21. Juli. (W. T. B.) Goldagio 2. / N A oed 0) M : O 141 15,00 n 5 : l : Verordnungen vom 2. Juli d. J. (Staatsb1ad Nr. 159 und Nr. 160) | Verfälle überwiesen: 5283 146,— Fr.), 2) für Materialankäufe und New York, 21. Juli. (W. T. B.) (Schluß.) Die heutige aran S s e e 19,00 19,00 1826 19,08 find für nahstehend genannte zu>erhaltige Waren folgende Zölle fest- | Betriebs\spesen 4 302240,— Fr., 3) Kassenbestand 367 346,— Fr., zue | Börse zeigte bei lebhaftem Geshäft im allgemeinen eine bessere Su e a Q 0 1720 S 100 1500 . . geseßt: L sammen 18 214 982,— Fr. * Grundstimmung, da aus Rußland keine weiteren beunruhigenden Rosto> 7 ' ' ' e y Für 100kg Nathrichten vorlagen. Besondere Beachtung schenkte die Spekulation

S s ela WEYE -— 14,70 | 14,70 14,70 15,00 f ; Gulden 1 Altenburg . . « « é L 14,00 16,00 16,00 : 5 ° 1) Mit Zu>er zubereitete Genußmittel, die nicht unter die Die Preisnotierungen vom Berliner Produktenmarkt e den Hes E io go ilwande an e tee Je Wiese fer. Krämereiwaren fallen : die vom Königlichen Polens dium ermittelten Marktpreise in | gingen aber später zum Teil verloren, als auf Gewinnrealisierungen 2 N 14,00 14,00 15,00 15,00 16,00 14,49 15,75 A i bei einem Zu>ergehalt von mehr als 10, jedo< nicht Berlin befinden s< in der Börsenbeilage. eine Abs{wächung eintrat. Nah Bekanntwerden des Bankausweises Insterburg . . - s E l 16,60 16,60 16,60 16,00 Se über 50 v. 2 E e E Se e O : machte si< auf allen Umsatzgebieten eine gute Erholung bemerkbar. Le / ; ; 15,20 15,50 15,50 15,70 15,70 i bei einem Zu>ergehalt von mehr als 50 v. H. . . 27 i E Es gingen von neuem Gerüchte um, daß die der Union Pacificbahn Es A E | y : i; \ c ' j 2) Mit Wirkung vom 1. August d. J. ab: Succade, Berlin, 21. Juli. Bericht über Speisefette von Gebr. | nahestehenden Kreise Käufe in Aktien der Chic ilwauke Ga a A Gs 16,00 16,40 16,40 17,20 17,20 16,53 17,20 T ¿ ¿ , best en Kreise Käufe in der Chicago Milwaukee and otsdam O L: 17.80 18.00 18/00 18/40 18.40 18.04 18 29 überzu>erter Ingwer, überzu>erte Zitronen- und Gause. Butter: Die Marktlage ist unverändert, feinste Qualitäten | St. Paulbahn vornähmen. Schluß behauptet. Aktienumsaß Rehe a. H ; A L 16 50 17,00 17,00 17,50 17,50 ; , ; Orangenschalen : ' konnten gut geräumt werden. Für abfallende und billige Sorten ist | 330000 Stü>k. Geld auf 24 Stunden Dur<hschn.-Zinsrate nom. rankfurt a D E 2A 18.00 18/09 18/20 1820 : d: 2 bei einem Zu>kergehalt von niht mehr als 20 v. H. 95,50 no< immer wenig Frage. Die heutigen Notierungen sind: Hof- und | do. Zinsrate für legtes Darlehn des Tages nom., Wechsel auf London g E : E 16.00 16 00 17.00 17.00 16,50 16,67 j bei einem Zu>kergehalt von mehr als 20, jedo nicht Genofsenschaftsbutter 1a Qualität 112 bis 114 #4, IT a Qualität 108 | (60 Tage) 4,81,90, Cable Transfers 4,85,00 'Silber, Commercial Greifenha; N C ° N 0 N vis 17'60 17.80 G ' E e a e uan o6e 10/00 bis 112,4 S<malz: Lösungen spekulativer Engagements führten i 651. Tendenz für Geld: Stetig. E : Stargard i. Pomm. . / E L 16,40 16.60 16 80 17/20 16,79 16,62 \ bei einem Zu>kergehalt von mehr als 50, jedoh nit zu einer weiteren Abs<wähung der Preise, troydem die Schweine- Rio de Janeiro, 21. Juli. (W. T. B) Wesel auf Va , D ' , e E ! P E O E G C a en LO zufuhren kleiner geworden find. Ein Tendenzumshwung ist daher zu | London 162/22. E eas E 15,00 15,40 15,80 16,20 16,60 17,00 ; : : ei einem pa ergehalt von mehr a 0D 00: erwarten, soba e Lösung der Börsenengagements beende un d 16,80 16,80 17,20 17,20 17,00 16,67 N

Stolp i. Pomm. . D@ . . . . . R See N E 17,00 17,00 17,00 16,50 Trebnitz i. Schl. . A se 15,70 16,20 16,20 17,00 17,00 17,50 é d s

C 16,20 16,60 16,70 17,10 17,20 17,70 Ohlau . . - . . . . E. AEEENE 17,80 17,80 E: R E o 06 L T 17,00 17,20 17,40 17,60 17,80 18,00 C e C 17,00 17,00 17,50 17,50 17,60 17,60 Bunzlau S. . . d: P . $0 . . E Fp O 18,00 18,00 . .

S L co P do | 1680| E 17,00 | 17,00 16,67 16,50 Jauer . s 16,60 16,60 17,10 17,10 17,70 17,70

1

do 28

tent -d Dg Ein Rit 2A.

Sd S Cd ai R 2p Ar

tai

do S

G B R E É D S L fre L Ft A ERI E

In der Einfuhranmeldung ist gemäß der Vorschrift im Artikel 120 | ein lebhafterer Abzug effektiver Ware infolge des bald zu erwartenden E des Âllgemeinen Geseßes vom 26. August 1822. bei den gedahten | größeren Herbstverbrauchs eintritt. Die heutigen Notierungen find: Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten. Waren die Gattung nah den vorstehenden Unterscheidungen anzugeben. Ghotce Western Steam 524 bis 53 K, amerikanisches TafelsGmali Magdeburg, 23. Juli. (W. T. B.) Zu>erber icht. Korne (Nederlandsche Saa taaourant) (Borussia) 54 #4, Berliner Stadt\hmalz (Krone) 54 #&, Berliner | zu>er 88 Grad o. S. 8,30—8,40. Nachprodukte 75 Grad o. S. 17,80 17,80 y 7 Bratens<hmalz (Kornblume) 55 4 in Tierces bis 62 A Spe>: | 6,60—6,85. Stimmung: Fest. Brotraffinade T o. F. 18,372—18,50, : s 7 Guter Konsum. Kristallzu>er T mit Sa> 10,00. Gem. Raffinade m. S. 18,12è bis : * s y New York, 21. Juli. (W. T. B.) In der vergangenen Woche | 18,75. Gemahlene Melis mit Sa> 17,623—17,75. Stimmung: Fest. Der Arbeitsmarkt im Juni 1906.

wurde kein Gold ausgeführt, die Silberausfuhr betrug 997 000 | Rohzuder I. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: Jult Der Monat Juni charakterisiert si alljährlih dur< die Ansprüche, | Dollars Silber bez. September 17,30 Gd., 17,36 Br, —,— bez, Oktober

Dollars; eingeführt wurden 134000 Dollars Gold und 71 000 | 17,15 Gd., 17,30 Br., —,— bez, August 17,25 Gd., 17,30 Br.,

oe O . E A j é welche die Landwirtschaft an den gewerblichen Arbeitsmarkt stellt zur Be- ; ne L

Hoyerswerda . . « « + + 6 17,50 17,50 -— 19,00 19,00 18,25 18,25 wältigung der Heuernte, sowie ferner dur den Beginn des Sommerreise- BOR dder Ee Ale ih E Fr DA ¿Net e La de 1 Se M Toft bez, Oktober-Dezember 17,45 Gd., E e e E 15,40 15,60 15,80 16,00 16 20 17,00 : verkehrs. Beide Faktoren haben gewisse Verschiebungen in der Beschäfti- egen 13 680 000 Dollars in der Vorwoche, davon für Stoffe 3 060 000 Wöln. A Zuli (W T. B.) Nüböl loko 59,50, per Neiße. E T E 17,20 17,40 17,33 16,70 gung der arbeitenden Bevölkerung tem Bi zur Folge, die auch in diesem ollars gegen 2 860 000 Dollars in der NVorwoe Oktober 6000. h L a a fs

s ea v n Sa U 17,58 18,13 18,13 18,68 18,68 19,23 . . . : Fahre deutlich in die Erscheinung traten. An der Gesamtkonjunktur der ge- ges j 7 Bremen, 21. Juli. (W. T. B.) (Börsenshlußberiht.) Ed «e e A E 15,00 15,00 16,75 17,00 17,50 17,50 G L é Í werblichen Beschäftigung haben diese Einflüsse eine wesentlihe Aenderung rivatnotierungen ‘Sÿhmali Ruhig. Loko, Tubs und Firkin 461 Se e L: 1520 206 E ey No s | : i : niht herbeigeführt, sie kann nah wie vor als günstig bezeichnet werben, Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner | Doppeleimer 47. Kaffee. Besser. Offizielle otierungen A * “1 T2700 1750 17,50 18.00 18.00 19/00 s i » wenn man berüdsihtigt, daß die stille Arbeitslage in einzelnen Gewerben | & <[a<tviehmarkt vom 21. Zuli 1906. Zum Verkauf standen | der Baumwollbörse. Baumwolle. Sehr ruhig. Upland [oko middl.

O atio p . ' ' ' ' ' ' : . auf Saisonverhältnisse zurü>zuführen ist (Buhdru>ker, Konfektion), in | 4528 Rinder, 1288 Kälber, 12 332 Schafe, 9334 Schweine. Markt- | 574 Duderstadt . . e dio 13,33 13,66 13,66 14,00 14,00 14,33 280 14,00 14,00 anderen Gewerben auf Arbeitsstreitigkeiten (Buchbinder, Steindru>er | 7 ¿ise nah den Ermittelungen der ' Preisfestsezungskommission. amburg, 21. Juli. (W. T. B.) Petroleum. Stetig. Maa a S S S 17,50 17,50 } A a N 10/28 16.67 16.60 E tiat De rone n ei iw zee Ven erdbnet Lonan Bezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg Schlachtgewicht in Mark Staat white loko 7,10.

B. o S e Us 7 _— , e , ' , , .(, eshäftigt, sodaß die großen Ansprüche, welche seitens der Metall- un " E A. U A . ittaas- Mie. L T 1200| 1700 E E 1900| 1900 1926 | 19,36 L ¡ M E ronindustrie, die in sehr guter Konjunktur s au< weiter | Ge. für 1 Pfund n L) 1) vollfleishig, ausgemästet, höchsten Le g roe Me L L Bea S. V A p 17,44 18,40 258 N 21,36 22,15 2 E 1225 Éé gesand, Duero ge. Be n Ta Par gn L S@lahtwerts, höchstens 7 Jahre alt, 78 ‘bis 82 M; 2) junge | 39 Gd, März 394 Gd., Mai 392 Gd. Stetig Qu EoLa

| ° A S L S , , P E y j „Ca efrie werden konnten. Durchaus zufriedenstellend war die Ge- / 2Vtova Ï é L - j h en I S S Pre E e Lee 28 e é : á . famtlage in der A vi E Crd Je ies f alemenen y hige, niht ausgemästete und ältere au8gemästete 73 bis 77 4; | markt. (Anfangsberiht.) Rübenrohzu>er 1. Produkt Basis 88 °/o

E s S s e 16, / ¡ ? ' ; ¿ á au< in der <emis<?en Indulsirie. ie Gesamtkonjunktur im Baus- - 2 ; 7 R L e Sa e E I 18,00 18,00 ras 1248 . : gewerbe blieb annähernd glei<h. Im übrigen wurde die Arbeitslage isi ie el er e T4 b B M; D) Ua afnädeie Ma Ta0o! B R E N O Rei T B00 40| A 0 | 1900 3.058 1833 1797 dur ie E Lien, Rälseverteht S bestimm? | jüngere und gut giphrte tere 09 M de d genährte Budapest, 21. Juli. (W. T. B.) Raps per August E E L E O 18,40 18,60 18,80 19,00 19,20 2 644 19,02 18/66 ! ' d 62 bis 67 M f rsen und Kühe: 1) a. vollfleischige, ausgemästete | 32,60 Gd., 32,80 Br. Ps La O A E e —— 17,80 18,40 725 18,13 18,29

avenSburg .- .- s o » e 17,00 17,20 17,25 17,77 17,90 18,10 2 675 17,77 17,72 Saulgau . . « E oa t 18,60 18 60 18,80 18,80 19,00 19,00 169 18,77 17,70 s E C E 16,80 17,20 17,40 17,69 17,80 18,00 3 599 17,64 17,54 Offenburg —— —_ 18,00 18,00 36 18,00 18,00 Bruchsal S S0 # D S S M Ss E 18,00 18,00 18,50 18,50 5 . - « Io L E e 6 —— 17,50 17,60 7 030 17,58 17,29 Waren S Cs 17,30 17,30 346 17,30 17,23

mäßig genährte junge und gut genährte ältere 66 bis 70 #4; | Rendement neue Usance frei an Bord Hamburg Juli 17,15,

Die Beschäftigungsziffer bei den berihtenden Krankenkassen ging Fäcsen höchsten Shlachtwerts bis H; b. vollfleis<hige, aus- London, 21. Juli. (W. T. B.) 969% Javazu>ker prompt, pie A im bit Que ras e D E M AT genie D O S tes ae f Jahre a S n stetig, 9 h. 443 d. Wert. e vit Cis loko stetig, 8 h. 64 d. L Les ; ere ausgemästete Kühe und weniger gut entwidelle ert.

Dal 1M M Seriittaun Kurorte zurü en n der Arbeits | tngere Kühe und Färsen 64 bis 65 4; 3) mäßig genährte Färsen Liverpool, 21. Juli. (W. T. B.) Baumwollen-

nan estaltete sich die Nadhfra e nah Arbeitskräften besonders in H 20 bis 62 M; 4) gering genährte ärsen und Kühe N E UiE 18000, D e nebitiniläiee Ha / 4 L : orwohe. m 24 D. n

Sei Ls gememen günstig, e kid her Merlier, MEBELIEs Kälber: 1) feinste Mastkälber (Vollmilhmast) und beste Saug- | Baumw. 29 000 (27 000), do. für Spekulation 1340 (2200), do. für

4 50 P ene e Sett E bei deutschen FaWhverbänden welche an et as L % i 2) eee E a A ie cinc Grpert Bg r do. 000 (es 00 wi fie 29 met S8 B 08 S : ; i / M; geringe Saugkaätdber ; ere gering | abgeltesert an pinner , wirklißer Export 7

Ds O O o | 1850 : ; das Kaiserliche Statisise Ain berlin (1 2 Mitglieder, Das itl | genährte Külber (Frefser) 60 bis 64 K L Masthammel 87 bis 90,4; | 11000 (8000), Bo E 000 (EN 000) labos meln éd Ai / h V Ó L [ 7 ¿ Es astläammer un : j rr / j ritan

E s s e: 17,60 17,60 18,00 18,00 356 17,80 18,26 14. 7. 5 etwas höher als bei der Märzerhebung (1,1 9/0), aber niedriger als in 2) ältere Me ibammd 89 bis 85 M; 3) mäßig genährte Hammel | 501 000 (548 000) und ägyptische 24.000 (22 000), s{wimmend nah

e

den JFunterhebungen der Vorjahre (1903: 0,23 1904: L 1905: 1,9), d Sch M 70 bis 75 Mh: 4) H Nied 6 G brit ; 67 000 79 000 dav if is< 50 000 emerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufêwert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Dur{hschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. ïiterverkehr deut Eisen- | n afe (Merzschafe) ) J0esLeIner MLEVerung?e roßbritannien ( ), davon amerilani|<e Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der b:treffende Preis nit vorgekommen ift, ein Punkt (. ) in Le Teyter sechs Spalten, daß entsprechender iht fehlt. Die Verkehrseinnahmen aus dem Güterverkehr deelher 1 für 100 Pfund Lebendgewicht bis „#6

SI2E SGTIILISÍLEI 2A

unk pi jeh frnk prk rek pri park Prem pu P PRRRPRPE.

B

bahnen waren im Monat Juni um 11614 402 M höher als im fals weine: Man _ R j

k : zahlte für 100 Pfund lebend (oder -50 Eg) P , 21. Juli. (W. T. B.) (S@luß.) NRohzu>er A onat Juni des Borjahres, M O n Ge allo E att 200/% Laraabzug: 1) vollfleishige, kernige Schweine feinerer | stetig, 88 9/0 neue Kondition 223—23. Weißer Zu>er stetig, Nr. 3 eine Mehreinnahme von 206 & oder 9,64 °/o auf das Alome*er. Rafsen und deren Kreuzungen, hösiens 14 Jahr alt: a. im Gewicht | für 100 kg Juli 254, August 264, Oktober - Januar 27,

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts

“am 21. Sult- 1906.

Nuhrrevter Oberschlesishes Revier Anzahl der Wagen Gestellt «v. 2148559 7315 Nicht gestellt . 1 679 am 22. Juli 1906.

G, 3 853 Nicht gestellt 180

von 220 bis 280 Pfund 68 bis 5; þ.. über 280 Pfund lebend (Käser) bis 4; 2) fleischige Schweine 66 bis 67 „&; gering ent- widelte 64 bis 65 #4; Sauen und Eber 64 bis

Berlin, 23. Juli. Wochenberiht für Stärke, Stärke- fabrikate und Hülsenfrüchte von Max Sabersky. In der Marktlage für Kartoffelfabrikate hat sich au dieser Woche nihts geändert. Die Preise konnten {ih gut behaupten. Es sind zu notieren : Ia: Kartoffelstärke 17—174 #, Ia. Kartoffelmehl 17—174 M, IIa. Kartoffelmebl 121—124 Æ, gelber Sirup 20—205 A, Kap.-Sirup 201—21 4, Erxportsiruyp 21—215 e, Kartoffel- zu>er gelb 207—21 A, Kartoffelzu>er kap. 21—215 #4, Rum-

Januar-April 27*/s. L

New York, 21. Juli. (W. T. B.) ‘(S<hluß.) Baumwolle- prets in New York 11,00, do. für Lieferung per September 10,24, do. für ieferung November 10,34, Baumwollepreis in New Orleans 10/15, Petroleum Standard white in New York 7,80, do. do. in Philadelphia 7,76, do. Refined (in Cases) 10,30, do. Credit Balances at Oil City 1,64, Shmalz Western steam 9,25, do. Rohe u. Brothers 9,35, Ge- treidefraht nah Liverpool 11/5, Kaffee fair Rio Nr. 7 8, do. Rio Nr. 7 August 6,55, do. do. Oktober 6,70, Zu>ker 34, Zinn 36 55—36,80, Kupfer 18,37{—18,75.