1906 / 176 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ton- und Zigarettenpapier ; Pappe, Karton, Kar- tonagen, Lampenfchirme, Briefkuverte, Papierlaternen, apierservietten, Brillenfutterale, Spiel- und Land- arten, Kalender, Kotillonorden, Tüten, Tapeten, Holztapeten, Lumpen, altes Pavier, altes Tauwerk; Preßspan, Zellstoff, Holzshlif, Photographien, photo- graphis%e Druderzeugnifse; Etikeit:n, Siegelmarken, Steindrüdcke, Chromos, ODeldruckbilder, Kupferstiche, Radierungen, Bücher, Broschüren, Zeitungen, Pro- spekte, Diaphanien; Eß-, Trink-, Koh-, Waschgeschirr und Standgefäße aus Porzellan, Steingut, Glas und Tov; Demijohns, Schmelztiegel, Retorten, Reagenialäser, Lampenzylinder, Robglas, Fenster- las, Bauglas, Hoblglas, farbiges Glas, optisches Sla8; Tonröhren, SGlasröhren, Glas- und Porzellan- isolatoren, Glasperlen, Ziegel, Verblendfteine, Terra- kotten, In, Kacheln, Mosaikplatten, Ton- ornamente, Glasmosaiken, Glasvyriêmen, Spiegel, Glasuren, Sparbüchsen, Tonpfeifen; Schnüre, Quasten, Kissen, angefangene Stickereien; Fransen, Borten, Litzen, Spißen, Schreibstahlfedern, Tinte, Tusche, Radiermefser, Gummigläser, Bleis und Farb- stifte, Tintenfäfser, Gummistempel, Geschäftsbücher, Schriftenordner, Lineale, Winkel, Reißzeuge, Heft- flammern, Heftzreckten, Malleinewand, Siegelladck, Kleboblaten, Paletten, Malbretter, Wandtafeln, Globen, Rechenmashinen, Modelle; Bilder und Karten für den Anschauungsunterriht und Zeichen- unterritt; S{hulmappen, Federkästen, Zeichenkreide, Eftompen, Schiefertafeln, Griffel, Zeichen- hefte; Zündhüthen, Jagdpatronen, # Pußpomade, Wiener Kalk, Pußtücher, Polierrot, Publeder, Rost- \shußtmittel, Stärke, Waschblau, Seife, Seifen- pulver; Brettspiele, Turngeräte, Blechspielwaren, Ringelspiele, Puppen, Schaukelpferde, Puppentheater ; Sprengstoffe, Zündhölzer, Amorces, Schwefelfäden, Zündshnüre, Feuerwerksfkörper, Knallsignale, Litho- ravhiesteine, lithographishe Kreide; Mühlísteine, chleifsteine, Zement, Teer, Pech, Rohrgewebe, Torfmull, Gips, Dachpappen, Kunaststeinfabrikate, Stuckrosetten; Rohtabak, Rauchtabak, Zigaretten, Zigarren, Kautabak, Schnupftabak, Linoleum, Per- fennige, Rollshußzwände, Segel, Rouleaus, Holz- und Glaéjalousien, Säckte, Betten, Zelte, Uhren; Webstoffe und Wirkstoffe aus Wolle, Kunstwolle, Baumwolle, Flachs, Hanf, Seide, Kunstseide, Jute, Nefsel und aus Gemischen dieser Stoffe im Stück; Samte, Plüsche, Bänder ; leinene, halbleinene, baum- wollene, wollene und seidene Wäschestoffe; Wachstu, Ledertuch, FilztuG; Bernstein, Bernsteinshmudck, Bernsteinmundstücke, Ambroidplatten, Ambroidperlen, Ambroidftangen ; künftlihe Blumen; Masken, Fahnen, Flaggen, Fächer, Oeillets und Wachsperlen. Ent- widckler und chemishe Präparate für photographische Zwecke.

42. S9 391.

14/10 1905. Rohde & Co, Shanghai (China); Vertr. : Pat. - Anwälte

Alexander Specht u.

Julius Stuckenberg, Hamburg 1. 9/7 1906. G.: Export- und Imporkt- geschäft. W.: Getreide,

Hülsenfrüchte, Säme- reien, getrocknetes Obst ;

Dörrgemüse, Pilze, Küchenkräuter, Hopfen, Robbaumwolle, Flachs,

Zuckerrohr; Nußholiz,

Farbkbolz, Gerbe:lohe, Kork, Wach3, Baumbarz, Nüsse, Bambusrohr, No-

tang, Kopra, Maissl,

Palmen, Rosenfstämme,

Treibzwiebeln, Treib- keime, Treibhausfrüchte;

Moschus, frorenes Fleisch; Talg, robe und gewasherne Schaf- wolle ; Klauen, Hörner, Knoten, Felle, Häute, Fisch- baut, Fischeier; Muscheln, Tran, Fischbein, Kokons

Vogelfedern, ge-

Kaviar, Hausenblase, Korallen; Steinnüfse, Me- nagerietiere; Schildpatt; chemisch - vharmazeutische Präparate und Produkte: Abführmittel, Wurmkuchen, Lebertran, Fieberheilmittel, Serumpaîta, antifeptishe Mittel; Lakrizen, Pastillen, Pillen, Salben, Kokain- präparate; narürlide und fünstlihe Mineralwässer, Brunnen- und Ladesfalze; Pflaster, Verbandstoffe, Scharpie, Gummiftrümpfe, Eisbeutel, Bandagen, Pefsarien, Suépensorien, Wafserbetten, Stechbecken, íInhbalationsapparate, mediko-mechanishe Maschinen ; kfünstlihe Gliedmaßen und Augen; Nhabarber- wurzeln, Chinarinde, Kampfer, Gummi. arabicum; Quassia, Galläpyfel, Aconitin, Agar-Agar, Algarobille, Aloe, Ambra, Antimerulion, Caraghen-Moos, Con- durangorinde, Angofturarinde, Curare, Curanna, Enzianwurzel, Fenchelsl, Sternanis, Casfia, Caisiabru%, Cassiaflores, Galangal, Cerefin, Peru- balsam, medizinische Tees und Kräuter; ätberische Oele; Lavendelöl, Rosenöl, Terpentinöl, Holzessig, Falave, Carnaubawahs, Crotonrinde, Piment, Quillajarinde, Sonnenblumenöl, Tonkabohnen, QOuebra(worindz, B2y-Num, Safsaparille, Colanüfse, Beilchenwurzel, Insektenpulver, Nattengift, Parafiten- vertilgungsmittel, Mittel gegen die Reblaus und andere Pflanzens{ädlingz, Mittel geaen Hauss{wamm; Creofotôl, Carbolineum, Borax, Salpeter, Mennige, Sublimat, Carbolsäure; Filzhüte, Seidenhüte, Stroh- büte, Basthüte, Sparteriehüte, Müßen, Helme, Damenhüte, Hauben, Schuhe, Stiefel, Pantoffel, Sandalen, Strümpfe, gestrickte und gewirkte Unter- fieider; Schals, Leibbinden; fertize Kleider für Männer, Frauen und Kinder; Koller, Lederjacken, Pferdedeckden, Tischdecken, Läufer, Teppiche; Leib-, Tisch- und Bettwäsche; Gardinen, Hosenträger, Kra- watien, Gürtel, Korseits, Strumpfhalter, Hand- \hube; Lampen und Lampenteile, Laternen, Gas- brenner, Kronleuhter, Unzündelaterren, Bogenlicht- lampen, Glüclihtlampen, Illuminationslampen, Petroleumfackeln, Magnesiumfackeln, Pechfadeln, Scheinwerfer, Glühstrümvfe, Kerzen, Wachsftöde, 9Itachtlihte; Oefen, Wärmflashen, Caloriferen, ‘Rippenheizfkörper, elektrishe Heizapparate; Kochherde, Kochkefsel, Backöfen, Brutavparate, Obst- und Malz- darren, Petroleumkocher, Gaékocher, elektrische Koch- apparate; Vealilation8avparate ; Borsten, Bürsten, Besen, Schrubber, Pinsel, Quäste, Piafsava- fasern, Krazbúrsten, Weberkarden, Teppichreinigungs- apparate, Bohnerapparate, Kämme, Schwämme, Brennscheren, Haarschneideapparate, Schafscheren, Rasiermesser, Rasßierpinsel, Puderquäste, Streich- riemen, Kopfwalzen, Frisiermäntel, Lockenwidckel,

metishe Pomade, Haaröl, Bartwichse, Haarfärbe- mittel, Parfümerien, Räucherkerzen, Refraichisseurs, Menschenhaare, Perüccken, Flehten; Phoéphor, Schwefel, Alaun, Bleioryd, Bleizucker, Blutlaugen- salz, Salmiak, flüssige Kohlensäure, flüssiger Sauer- stoff; Aether, Alkohol, Schwefelkoblenstof, Holzgeist- destillationsprodukte, Zinn(hlorid, Härtemittel, Gerbe- ertrakie, Gerbefette, Kollodium, Cyankalium, Pyro- allus\fäure, salpetersaures Silberoryd, untershweflig- faures Natron; Goldch({lorid, Eisenoralat, Weinstein- säure, Zitronensäure, Oralsäure, Kaliumbichromat, QuecksUberoryd, Wasserglas, Wasserstoffsup-roxyd, Salpetersäure, Stickstofforydul, Schwefelsäure, Salz- säure, Graphit, Knochenkohle, Brom, Jod, Fluß- säure, Poitashe, Kochsalz. Soda, Glaubersalz, Calciumcarbid, Kaolin, Eisenvitriol, Zinksulfat, Kuvfervitriol, Calomel, Pikrirsäure, Pinksalz, Arsenik, Benzin, {chlorsaures Kali; photogravhishe Trocken- platten, photographische Papiere, Kesselfteinmittel, Baseline, Saccharin, Vanillin, Sikkativ, Beizen, Chlorkalk, Katehu, Braunfstein, Kieselgur. Erze, Marmor, Schiefer, Koblen, Steinsalz, Tonerde, Bimsstein, Ozokerit, Marienglas, Asphalt, Schmirgel und Schmirgelwaren; Dichtungs- und Packungs- materialien, nämlich : Gummiplatten, gewellte Kupfer- ringe, Stopfbüchsens{nur, Hanfpackungen. Wärme- \{hußmittel, nämli: Korksteine, Korkschalen, Kiesel- gurpräparate, Schlackenwolle, Glaswolle, Asbest- Feuershußmoasse, Asbesishiefer, Asbestfarbe, Aibest- platten, Asbestfilzplatten, Jute-, Kork- und Asbest - Jsoliershnur, Moos - Torf - Schalen, Slashen- und Büchsenvershlüfse, Asbest, Asbest- pulver, Asbeslpappen, Asbestfäden, Asbest- geflecht, Asbesttuhz, Asbesfipapiere, Asbestschnüre, Peel Pußbaumwolle; Guano, Superphosphat, ainit, Knochenmehl, Thomassc{lackenmebl, Fisch- guano, Pflanzennährsalze, Roheisen; Eisen und Stabl in Barren, Blôcken, Stangen, Platten, Blechen, Röhren ; Eisen- und Stahldraht; Kupfer, Messing, Bronze, Zink, Zinn, Blei, Nickel, Neusilber und Aluminium in rohem und teilweise bearbeitetem Zustande, und zwar in Form von Barren, Rosetten, Rondeelen, Platten, Stangen, Röhren, Blechen und Drähten; Bandeisen, Wellbleb, Lagermetall, Zink- staub, Bleischrot, Stahlkugeln, Stablspäne, Stanniol, Bronzepulver, Blattmetall, Quecksilber, Lotmetall, Vellowmetall, Antimon, Magnesium, Palladium, Wismut, Wolfram, Platindraht, Platinshwamm, Platinblech, Magnesiumdraht, Vieh-, Schiffs- und Treibketten, Anker, Eisenbahnshienen, Schoellen, Laschen, Nägel, Tirefonds, Unterlagsplaiten, Unter- lagsrinae, Drahtstifte; Fassonstücke aus S@{miede- eisen, Stahl, s{chmiedbarem Eisenguß, Messing und Rotguß; Säulen, Träger, Kandelaber, Konsole, Ballufter. Treppenteile, Kransäulen, Telegraphen- stangen, Schiffs\hrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, Schrauben, Muttern, Splinte, Haken, Klam- mern, Ambofse, Sperrhörner, Steinrammen, Sensen, Sicheln, Strobmesser, Eßbestecke, Messer, Scheren, Heu- und Dunggabeln, Hauer, Plantagenmefsser, Hieb- und Stichwaffen, Maschinenmesser, Aexte, Beile, Sägen, Pflugschare, Korkzieher, Schaufeln, Blasebälge und andere Werkzeuge aus Eisen und Stabl: StawWelzaundrabt, Drabtgewebe, Drahtkörbe, Vogelbauer, Oehr- und andere Nadeln, Fischaageln, Angelgerätschaften, künstlihe Köder; Netze, Harpunen, Reusen, Fischkästen, Hufeisen, Hufnägel, guß- eiserne Gefäße; metallene Signal- und Kirchen- glockden, emaillierte, verzinnte, ges{liffene Koch- und Haushaltungsgeshirree aus Eisen, Kupfer, Messing, Nickel, Argentan oder Aluminium; Bade» wannen, Wafserklosetts, Kaffeemühlen, Kaffee- maschinen, Washmaschinen, Wäschemangeln, Wring- maschinen, Filter, Kräne, Flaschenzüge, Bagger, Rammen, Winden, Aufzüge; Radreifen aus Eisen, aus Stahl und aus Gummi; Achsen, Schlittschuhe, Geschütze, Handfeuerwaffen, Geschosse, gelote Biehe; Sprungfedern, Wagenfedern, Roststäbe, Möbel- und Baubesläge, Sc{löffer, Geldschränke, Kafsetten, Ornamente aus Metallguß; Schnallen, Agraffen, Oefen, Karabinerhaken, Bügeleijen, Sporen, Steigbügel, Kürasse, Blechdosen, Leuchter, Finger- büte, gedrehte, gefräfte, gebohrte und geftanzte O: Metallkapseln, Flashenkapseln,

ahtseile, Schirmgestelle, Maßstäbe, Spicknadeln, Sprachrobre, Stockzwingen, gestanzte Papier- und Blechbuchstaben ; Schablonen, Schmierbüchsen, Buch- drucklettern, Winkelhaken, NRobrbrunnen, Rauchhelme, Taucherapparate, Näbschrauben, Kleiderstäbe, Feld- \{chmieden, Faßbähne, Wagen ¡um Fahren, eins{hließ- lih Kinder- und Krankenwagen; Fahrräder, Wasfser- fahrzeuge, Feuersprigen, Swlitten, Karren, Wagen- räder, Speichen, Felgen, Naben, Rahmen, Lenk- stangen. Pedale, Fahrradständer; Leder, Sättel, Klopfpeitshen, Zaumieug, lederne Riemen; Treib- riemen; lederne Möbelbezüge; Feuereimer, Leder- und Gummischäfte, Sohlen, Gewehrfutterale, Patronentascen, Aktenmappen, Schuhelastiks; Pelze, Pelzbefatz, -\hols, -muffen und -stiefel, Firnisse, Lade, Harze, Klebstoffe, Dertrin, Leim, Kitte, Wichse, Fleck- wasser, Bohnermass-z2, Nähwahs, Schusterwahs, Degras, Wazenshmiere, Schneite:rkreide; Garne, Zwirne, Bindfaden, Waschlein-n, Tauwerk, Gurte, Watte, Wollfilz, Haarfilz, Pferdebaare, Kameel- haare, Hanf, Jute, Seegras, Nesselfasern, Roh- seide, Beitfedern; Wein, Schaumwein, Bier, Porter, Ale, Malzextraît, Malzwein, Fruchtwein, eno ene, Kumyßz, Limoaaden, Spirituosen, Liköre, Bitte:s, Saucen, Pidckles, Marmelade, Fleisch- ertrakte, Punschextrakte, Rum, Kognak, Fruchtäther, Nobspiritus, Sprit, Preßbefe; Gold- und Silber- \chmuck, echte Shmuckperle1n, Edel- und Halbedel- steine; leonische Waren; Gold- und Silberdrähte, Tressen, Gold- und Silbergefpinste; Mefserbäinke, Tafelaufsäße, Teller, Süsseln und Beschläge aus Alfenide, Neusilber, Britannia, Nickel und Alu- minium; S{hlittensellen; Schilder aus Metall und Porzellan; Gummischube, Luftreifen, Regenröde, Gummischläuche, Hanfihläuhe, Gurnmispielroaren, Schweißblätter, Badekappen, chtrurgishe Gummi- waren, Radiergummi; tehoische Gummiwaaren in Gestalt von Platten, Ringen, Schnüren, Kugeln, Beuteln urd Riemen; Dosen, Büchsen, Servietten- ringe; Federbalter und Piatten aus Hartgummi; Gummischnüre, Gummihandshube, Gummipfropfen, RNobgummi, Kaut\chuk, Guttaperha, Balata, Schirme, Stôcke, Koffer, Neisetaschen, Tabaksbeutel, Tornister, Geldtaschen, Brieftaschen, Zeitungsmappen, Photographie-Albums, Klappstüble, Bergs1öcke, Hut- futterale, Feldfteher, Brillen, Feltflashen, Taschen- beher, Maulfkörbe; Briketts, Anthrazit, Koks, Feueranzünder, raffiniertes Petroleum, Petroleum- äther, Brennöl, Mineralöle, Stearin, Paraffin,

Haarpfeile, Haarnadeln, Bartbinden, Kopfwafser, Schminke, Hautsalbe, Puder, Zahnpulver, kos-

förbe, Leitern, Ae, Garnwinden, Harken, Kleiderständer, Wäscheklammern, Mulden, Holz- spielwaren, Fässer, Körbe, Kisten, Kästen, Schachteln, Bretter, Dauben, Bilderrahmen, Goldleiften, Türen, enfter; Höôlzerne Küchengeräte; Stiefelhölzer,

ootsriemen, Särge, Werkzeugbefte, Flaschenkorke, ailendütlen, Korkwesten, Korksohlen, Korkbilder, orfplatten, Rettungsringe, Korkmehl; Holzspäne; Strohgeflecht ; Pulverhörner, Schuhanzieher, Pfeifen- \spi Stodcgriffe, Türklinken, Schildpatt-Haar- pf le und -Messershalen, Elfenbein, Billardbälle, [aviertastenplatten, Würfel, Falzbeine, Elfenbein- \{chmuck, Meershaum, Meer|chaumpfeifen, Zelluloid- bälle, Zelluloidkapseln, Zelluloidbroshen, Zigarren- fpizen, Jetuhrketten, Stahlshmuck, Mantelbesäße, uppenkôpfe, gepreßte Ornamente aus Zelluloie,

innräder, Treppentraillen, Schachfiguren, Kegel, Kugeln, Bienenkörbe, Starkästen, Ahornftifte, Buch8- baumplatten, Uhrgehäuse; Maschinenmodelle aus Holz, Eisen und Gips, ärztliche und zahnärztliche, pharmazeutische, orthopädische, gymnastische, geodätische, physikalische, mische, eleftrotehnishe, nautishe, photograpishe Instrumente und Apparate, Des- infektionéapparate, Meßinstrumente, Wazen zum Wägen, Kontrollapparate, Verkauféautomaten, anpsie el, Kraftmashinen, Göpel, Mähmaschinen, Dreschma]chinen, Milchzentrifugen, Kellereimaschinen, S{rotmüblen, Automobilen, Lokomotiven : Werkzeug- maschinen, eins{ließlich Nähmaschinen, Schreib- maschinen, Strickmashinen und Stickmaschinen ; Pumpen, Förderschnecken, Ei8maschinen, lithogravhische und Buchdruckprefsen, Maschinenteile, Kaminschirme, Reibeisen, Karkoffelreibemashinen, Brotschneide- maschinen, Kafserollen, Bratpfannen, Eis- \chränke, Trichter, Siebe, Papierkörbe, Matten, Klingel- züge, Orgeln, Klaviere, Drehorgeln, Streichinstru- mente, Blasinstrumente, Trommeln, Zieh- und Mundharmonikas, Maultrommeln, Schlaginftrumente, Stimmgabeln, Darmsaiten, Notenpulte, Spieldosen, Musikautomaten; Schinken, Sveck, Wurst, Rauch- fleisch, Pökfelfleis, geräucherte, getrocknete und marinierte Fishe; Gänsebrüste, Fish-, Fleisch-, Frucht- und Gemüsekonserven; Gelees, Eier, konden- fierte Milh; Butter, Käse, Shmalz, Kunstbutter, Speisefette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Faden Mehl, Reis, Graupen, Sago, Grieß, Makkaroni,

adennudeln, Kakao, Schokolade, Bonbons, Zucker- angen, Gewürze, Suppentafeln, Essig, Siruy, Biskuits, Brot, Zwiebäcke, Haferpräparate, Bak- púlver, Malz, Honig, Reisfuttermebl, Baumwollen- faatmebl, Erdnußkuachenmebl, Traubenzucker; Schreib-, Pack-, Druck-, Seiden-, Pergament-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigarettenpapier; Pappe, Karton, Kar- tonnagen, Lampenschirme, Briefkuverts, Papierlaternen, Papierservietten, Brillenfutterale, Spiel- urd Lands karten, Kalender, Kotillonorden, Tüten, Tapeten, Holztapeten, Lumpen, altes Papier, altes Tauwerk; Preßspan, Zellstoff, Holz\{lif, Photogravbien, photo- graphishe Drudckerzeugnifse; Etiketten, Siegelmarken, Steindrücke, Chromos, Oeldruckbilder, Kupferstiche, Radierungen, Bücher, Broschüren, Zeitungen, Prospekte, Diaphanien, Eß-, Trink-, Koh-, Wasch- geschirr und Standgefäße aus Porzellan, Steingut, Glas und Ton; Demijohns, Schmelztiegel, Retorten, Neayenzgläser, Lampenzylinder, Rohglas, Fensterglas, Bauglas, Hoblglas, farbiaes Glas, optishes Glas; Tonröhren, Glasröhren, Glas- und Porzellanisolatoren, Glasperlen, Ziegel, Verblendsteine, Terrakotten, Nivpfiguren, Kabeln, Mosaikplatten, Tonornamente, Glasmosaiken, Glasprism-n, Spiegel, Glafuren, Sparbüchsen, Tonpfeifen; Schnüre, Quasten, Kissen, angefangeue Stitereien; - Franfen, Borten, Lißen, Spigzen, Schreibstablfedern, Tinte, Tusche, Malfarten, Nadiermesser, Gummigläser, Blei- und Farbstifte, Tintenfäfser, Gummistempel,Geschäftsbücher,Schriften- ordner, Lineale, Winkel, Reifzeuge, Heftklammern, Heft- ¡weden, Malleinewand, Siegellack, Kleboblaten, Pa- letten, Malbretter, Wandtafeln, Globen, Rechen- maschinen, Modelle; Bilder und Karten für den Anschauungsunterriht und Zeichenunterriht; Schul- mappen, Federkästen, Zeihenkreide, Estorpen, Sciefer- tafeln, Griffel, Zeichenhefte; Zündhütchen, Jagd- patronen, Pußpomade, Wiener Kalk, Pußtücker, Polierrot, Puder, Rostschußmittel, Stärke, Wasch- blau, Seife, Seifer pulver; Brettspiele, Turngeräte, Blechspielwaren, Ringelspiele, Puppen, Swaukel- pferde, Puvpentheater; Sprengftoffe, Zündhölzer, Amorces, Schwefelfäden, Zündschaüre, Feuerwe ks- kförpzr, Knallsignale, Litbographiesteine, lithographishe Kreide; Mühblsteine, Schleifsteine; Zement, Teer, Pech, Rohrgewebe, Torfmull, Givs, Dachpappen, Kunststeinfabrikate, Stuckrosetten; Rohtabak, Rauch- tabak, Zigar-tten, Zigarren, Kautabak, Schnupftabak ; Linoleum, Persennige, Rollshußzwände, Segel, Nouleaus, Holz- und Glatjalousien, Säcke, Betten, Zelte, Uhren; Samte, Plüshe, Bänder; leinene, balbleirene, baumwollere, wollene und seidene Wäschestoffe, Wachetuh, Ledertuh, Filztuh; Bern- stein, Bernsteinshmuck, Bernsteinmundstücke, Ambroid- platten, Ambroidperlen, Ambroidftangen ; künfstli&e Blumen, Masken; Fahnen, Flaggen, Fächer, Oeillets und Wachsperlen. Entwickler und chemishe Prä- parate für photograpbishe Zwette.

26 d. 89 392. XL. 6629,

D | Mz

M V

12/12 1905. A. Wildhagen «& Co., Kitzingen a. Main. 5/7 1906. G. : Fabrikation und Vertrieb von Kakao, Schokoladen und Zudckerwaren. W.: Kakao, Schokoladen- und Zudckerwaren, fowie

Knochenöl, Dochte; Knöpfe; Matragen, Polster- waren ; Möbel aus Holz, Rohr und Eisen; Strande

89 393. H. 12 072,

R L 010

na H

23/11 1905. Hans Sertrich, Hof i. Bay. 1906. G.: Likörfadrikation und Großhandel. Spirituosen.

617 M :

2. 89 394, K. 11373.

Apotheke [ETAESCHNER BERLINC.Seydelstr 16.

EFEckeneueGrünstr. ?

1/3 1906. Kommandanten Apotheke E. Taeschuner, Inhaberin Frau Auva Taeschnerc geb. Wacha, Ber]in, Seydelstr. 16. 9/7 1906. G. : Fabrif pbarmazeutischec Präparate bzzw. Apotheke fowie Export- und Impori-Geshäft. W.: Ein pharmazeutishes Produkt.

89 395. St. 3163.

Frou-Fro

22/9 1905. Fa. M. Seeinberg, Cöln- Linden- thal, Dürenerftr. 59. 9/7 1906. G.: Gummi- warenfabrik. W.: Shweißblätter.

89 396, A. 5652.

_Memo

89 397. A, 5655,

Aktegas

27/3 1976. Allgemeine Glühlicht-Werke Dr. Alfred Obppeuhcim Co. G. m. b. H., Berlin, Kreuztergitr. 36/38. 9/7 1906. G.: Her- stellung und Vertrieb von Beleuch¡ungéartikeln. W. : Glüblihtförper, Glübstrumpfträger, Glüblicht- chemikaiien, Brenner, Zylinder, Selbstzünder.

9b. “89399. Sch. 8390.

31/3 1906. Fa. Frauz de Paul Schröckenfux. Roßlciten b. Windisch- garsten, Ob.-Desterr.; Vertr. : Pat.- Anw Hans Heimann, Berlin SW. 11. 10/7 1906. G,: Heritellung und Ver- trieb von Sensen und Sensensmitiede- erzeugnifsen. W.: Sensen, Sicheln und Strohmesser.

Gummi- und Lakriybonbons, Guwmi- und Lakiißz-

Paftillen, -Tabletten und -Zeltchen.

S9 398, V. 26836.

KMSERLICHT

30/3 1906. Vereinigte chemische Fabriken Julius Nordeu «& Co. G, m. b. H., Berlin, Warschauerstr. 60. 9/7 1906. G. : Fabrikation von SBasglüblihtftrümpfen. W.: Glühblicktstrümbfe.

10. 89 400, I. 2984.

Stürmer

3/5 1906. J. Jeudrosch & Co., Charlottenburg, Schloßstr. 16. 10/7 1A, G.: Fahrradfabrik. W. : Fahrräder.

Aenderung in der Person

des Inhabers.

23 71 969 (N. 2574) R.-A. v. 30. 9. 1904.

Zufolge Urkunde vom 13/7 1906 umgeschrieben am 24/7 1906 auf Maschineufabrik A. Vengtki Aktien-Gesellschaft, Graudenz. 42 ST327 (F. 2908) N.-A. v. 1. 5. 1906.

Auf Grund der Urkunde vom 9/11. April 1906 umgeshrieben am 25/7 1906 auf die Gesellschaft Für Metallinduftrie m. beschr. Haft., Weißensee.

Nachtrag. 9a SS 560 (M. 8956) N.-A. v. 29. 6. 06.

Die Firma des Zeicheninhabers ist geändert in: Arthur Haenudler vormals Otto Mansfeld «& Co. (eingetr. am 24/7 1906).

34 19164 (G. 1255) R.-A. v. 6. 10. 96s.

Die Vertreter Dr. R. Worms u. S. Nhodes, Berlin, Dorotheenstr. 60, find in Wegfall gekommen (eingetr. am 24/7 1906).

25 68 970 (A. 4171) N.-A. v. 7. 6. 1904.

Weiterer Vertreter: Frank W Hessin, Berlin, Unter den Linden 71 (eingetr. am 25/7 1906).

Berichtigung. 25 68970 (A. 4171) R -A. v. 7. 6. 1904.

Der Sit der Zeicheninhaberin ist in Meriden (Conreciicut), V. St. A. (eingetr. am 25/7 1906).

Löschung

wegen Ablaufs der Schußfrist.

2 17483 (K. 1894) R-A. v. 4. 8. 86. : (Inhaber: Wilhelm Kybart, Berlin.) Gelöscht

am 21/7 1906.

9b 17574 (S. 1544) R.-A. v. 7. 8. 96,

. Me 6 7s - (Inhaber : Fa. Friedr. Schmidt, Gevelsberg- Heide.)

Gelöscht ar» 21/7 1906.

9b 19 581 (M. 1578) R.-A. v. 23. 10. 96. (Inhaber: Möllenhoff & Kruse, Neuenrade i. W.)

Gelöscht am 21/7 19068.

16b 18S 014 (T. 710) N.-A. v. 25. 8. 96, + T O, 110 (Inhaber: Trawinski & Co, Siettin.) Gelöscht

am 21/7 1906.

16b 17 677 (H. 2126) R.-A. v. 14. 8. 96, E c (Inhaber: Ka. Otto Hillmann jr., Barmen ) Ge-

[ösht am 21/7 1906.

16b 1S 322 (f. 1906) R.-A. v. 1. 9. 96. (Inhaber: Fa. Ww. C. Kran, Mülheim a. Rh.)

Geiösæ%t am 21/7 1906.

26e 19 093 (K. 1905) N.-A. v. 29. 9. 96. (Inhaber : Fa. Heinrih Kampmann, Cöln a. Rh.)

Gelöcht am 21/7 1906. E

26c 22 768 (F. 1537) R.-A v. 26. 3. 97. (Inhaber: Maggi. Ses. m. beshr. Haftung,

Singen, Amt Konstanz {Baden].) Gelösht am

21/7 1908. :

28 14 752 (N. 423) R -A. v. 27. 3.86. (Inhaber: Oscar Neumann, Leipzig.) Gelöscht

am 21/7 1906.

28 18 294 (P. 887) R.-A. v. 1. 9. 98. (Inhaber: Fa. William Pearson, Hamburg.)

Gelösdt am 21/7 1908.

34 18 OLL (P. §90) R-A. v. 25. 8.986. (Inbaber : The Payion Manufacturing Co. Ltd,

Manceïter |Gagl.}.) Gelöscht am 21/7 1906.

34 18 559 (P. 889) N.-A v. 8. 9. 96. (Inhaber: Hans Paltow, Werdau i. S)

Iösht am 21/7 1906.

Erneuerung der LUnmeldunag,.

Am 4/5 1908s. 16b 18 716 (G. 1209).

Am 1/6 1906. 16a 17 791 (B. 2753).

Am 10/7 1906. 16b 22 476 (T. 750).

Am 11/7 1906. 38 18 752 (E. 880), 38 21181 (E. 13 21 520 (E. 1014).

Am 12/7 1906 2 18 809 (K.2062), 36 20 217 (U. 164), 19 945 (K. 2060), 29 20 S866 (S. 2313), 18 969 (E. 879), 18 721 (3. 302).

2 20 551 (C. 1426), Berlin, den 27. Juli 1906. Kaiserliches Patentamt. I. V.: Schäfer.

881),

2

[35340]

Handelsregister.

Aachen. : 2 Die Firma „M. Meyer & Cie.“ zu Aachen ist erloschen, ebenso die dem Josef Fremy, Felix Meyer und Georg Meyer für diefe Firma erteiit:n Einzel- prokuren. , Aachen, den 24. Juli 1996. : Kgl. Amtsgericht. Abt. 5. Altenburg, S.-A. [35453]

[35452]

Altona, Elbe. [35454] Eintragungen in das Dapdelsregister :

23. Juli 1906. A 156. Brennerei Nordlicht, Dampfkoru- brennerei und Preßhefefatrik Munsche & Neupert, Altona. Die Firma ist erloschen. Die Prokura des Kaufmanns Emil Georg Arthur Möller in Hamkurg ift erloschen. B 9. Vereinigte Metallwarenfabriken A.G. vormals Haller & C°.. Altona-Otteusen mit Zweigniederlassung in Berlin. Der Kaufmann Johann Georg Peter Haller in Hamburg ift infolge Todes aus dem Vorstand autgeschieden. Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altona.

Altona, Elbe. [35455] Eintragung in das Handelsregister.

24. Juli 1906. A 241. G. C. Breiger, Altona. Das Ge- chäft ist auf die Witwe Emma Auguste Franziéka Breiger, geb. Behrens, in Hamburg übergegangen, welche dasselbe unter unveränderter Firma weiterführt. Königl. Amtêgericbt, Abt. 6, Altona. Berlin. HandelSregister [35458] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte.

(Abteilung A.) |

Am 23. Juli 1906 ift in das Handelsregister etn- getragen worden :

Nr. 28 940. Firma: „Phöbus“ Medizin. Ju- stitut. Dr. Heinrich Salle, Berlin. S bede Dr. Heinrich Halle, Apotheker, Berlin.

Nr. 28 941. Firma: Carl von Zeddelmaun, Berlin. Inhaber: Kaufmann Carl von Zeddel- mann, Berlin.

Bei Nr. 4981 (Firma D. Meier, Berlin): Dem Kaufmann Erih Nosenfeld in Berlin üist Prokura erteilt. Die Prokura des Alexander Fromm ift erloschen.

Bei Nr. 20756 (Firma Adalvert Trobach «& Co. Nachf., Berliu): Der Kaufmann Max Met, Berlin, ist in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter eingetreten. Offene Handelsgesellschaft. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1906 begonnen. Berlin. den 23. Juli 1906.

Königlites Amtszeriht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. Handelsregister [35456] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. (Abteilung B.)

Am 23. Iuli 1906 ist eingetragen :

bei der Firma Nr. 716

Berliner Metallwaareunfabrik H. A. Jürft «& Co Aktie ngesellschafi

mit dem Sitze zu Berlin :

Der Kaufmann Otto Fritsche ist aus dem Vorftand

geschieden.

bei der Firma Nr. 1377

Actien-Gesellschaft E C. H. Stobwaffsser

0

mit dem Sitze zu Berlin :

Nach dem Beschluß der Generalversammlung vom

16. Juni 1906 soll nach Maßgabe des Protokolls

das Gruntfapital um 742 509 F herabgeseßt und

um 500 C00 Æ erhöht werten.

Ferner die durch dieselbe Generalversammlung

noch beschlofsen: Aenderung der Sagzung.

bei der Firma Nr. 2435

Abonuements-Verein vou Dienstherrschasten

für franfe Dienstboten zu Berlin auf Gegen- seitigfkeit

mit dem Sißte zu Verlin: :

Die durch die Generalversammlung der Mitglieder des Vereins am 28. April 1906 bes{lossene enderung der Satzung.

Berlin, den 23. Juli 1906. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89. Berlin. Handelsregister [35457]

des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte (Abteilung A).

Am 23. Juli 1906 ift in das Handelsregister ein- getragen worden :

Nr. 28939. Firma: Friedri} Wilhelm Apotheke Georg Seelenbinder, Charlotten- burg. Inbaber: Georg Seelenbiader, Apotheken- besitzer, Charlottenburg. :

Bei Nr. 616s (offene HandelEgesellshaft S. SDer- mann & Co., Berlin): Der Kaufmann Jimar Juliusburger, Berlin, und der Kaufmann Willy Songula, Berlin, sind in die Gesellschaft als per- \önlih hâftende Gesellschafter eingetreten.

Bei Nr. 24737 (Firma Moriß Hönicke, Berlin): Die Firma lautet jezt: Moriß Höuicke Inh. Eruft Noelte. Inhaber jezt: Kaufmann Ernst Noelte in Berlin.

Bei Nr. 16 306 (Firma Adler-Apotheke Berlin, Weddingplaß Dr- J. Riesenfeld, Berlin): Die Firma lautet jeßt: Adler-Apotheke Berlin, Weddingplaß Dr. J. Rieseufeld Nachf. Arthur Auerbach. Inbaber j-t: Arthur Auerbach, Apotheker, Berlin. A

Bei Nr. 25980 (Kowmanditge-sellshaft Dampf- Bade-Cabinet-Gese!schaft „Daheim““ G. Sittig «& Co., Berlin): Der Kommanditist ift aus der Gesellschaft außgeschieden. Die Gesellschaft ift auf- gelöst. Dec bisberig? persönlich haftende Gefell- schafter Georg Situg ift alleiriger Inhaber der Firma. e Ra

Bei Nr. 27 142 (offene Handelsgesellschaft Bruno Hoff & Co., Groß-Lichterfelde): Alleinirhaber ist jet der bisherige Gesellschafter Bruno Hoff. Die G-fellshaft ist aufgelöoit. Wes

Bei Nr. 28 220 (ofene Handel8gesellshaft Deutsche

citungs-Zentrale Rosen & Co, Berlin): en Vertretung der G-\-llshaft sind nur je zwel Gesellhafter acmeinshaftlih ermächtigt.

Gelöscht die Firma zu Charlotteuburg : Nr. 3809 Friedrich Wilhelm Apotheke von Dr: Erich Bandke. i 7

Berlin, den 23. Juli 19068. ; | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90. ' Blankenhain, Thür. [35459] Bekanntmachung.

In das Handelsregister Abteilung A ist heute kei Nr. 102 Firma Theodor Koehler in Altenburg eingetragen wordea, daß Aurelie Totka, verw. Köhler, geb. Kertsh-r, in ltenburg, Johanna unverehel. Köhler daselbst, Rosa verebel. Koch, geb. Köhler, in Leisnig, Kaufmann Frit Köbler in Altenburg und Charlotte minderj. Köhler daselbst als Erb:n des verstorbenen Kaufmanns Julius Theodor Kötler in Altenburg zu ungeteilter Hand Inhaber find, aber nur Fritz Köhler zur Vertretung der Firma beretigt ist. :

Alteuburg, den 25. Juli 1906.

Herzoglihes Amtsgericht. Abt. 1.

Die Firma &onst. Oschatz Berka a. J. | Nr. 2 unseres Handel scegiiters Abt. A ist gelöscht | worden. : | Blaukenh.- in, den 20. Juli 1906.

¡ Greßberzoal. S. Amtsgericht. Bonn. Bekanntmachuug. [35460] | Fn unser Handelereaister Abteilung A ist heute ' unter Nr. 867 die offene Handelögesellschaft unter

der Firma „Geschwister Pauline und Katharina

Ark“ mit d:m Sitze in BVoun cingetragen worden. ! Persönlich haftende Ges-llshafter derseiben sind die

beide zu Bonn. Die Gesellschaft hat am 1. Juni 1906 begonnen. Bonn, den 24. Juli 1906.

Königl. Amtsgericht. Breslau. [35461] In unser Handelsregister Abteilung A ift heute eingetragen worden : - Bei Nr. 1138, Firma Guftav Tylle, hier: Der Kaufmann Gustav Schönbrunn, hier, ist in das Geschäft des Kaufmanns Albert Sommer, hier, als veriönlih haftender Gefellshafter ein1etreten, welche es unter der neuen Firma Sommer & Schönbrunn (Nr. 4170) fortführen. Die von den Genannten be- gründete neue offene Handelêgesellshaft hat am 16. Juli 1906 begonnen. Bei Nr. 1727, Firma J. Stillmanun, hier: Das Ge1ckäft ist unter der bisberigen Firma auf den Kaufmann Franz Sabish, Breslau, übergegangen. Bei Nr. 2068, Firma Gustav Richter, hier : Der Frau Ida Richter, geb. Hauptmann, Breslau, ist Prokura erteilt. Bei Nr. 2134, Firma Caesar Reichert, hier : Das Geschäft ist unter der bisherigen Firma auf die Kaufleute Julius Bannas, Pleschen, und Isidor (Itzig) Bannas, Breslau, übergegangen, die von dielen begründete neue offene Handelsgesellschaft hat am 1. Juni 1906 begonnen. Der Uebergang der im bisherigen Betriebe des Geschäfis begründeten Ver- bindlichkeiten auf die Gesellschaft ift au8ges{lofen. Mr. 4171. Offene Handelsgesellshaft Carl Brandt, Breslau, Zweigniedezlaffung der in Düsseldorf ihren Siß habenden Hauptniederlafung. Die Gesell\haft hat am 1. Januar 1901 begonnen. Persönlich haftende Gesellshafter sind der Kaufmann Albert Brandt und der JInaenieur Otto Brandt, beide in Düsseldorf. Dem Rentner Carl Brandt, Düsseldorf, und Marx Hellemeyer, Düsseldorf, ift je Einzelprokura erteilt. Nr. 4172. Firma Ingenieur- & Construktions- Büro Breêlau, Rudolf Bergmans, Breslau. Inhaber : Ingenieur Rudolf Bergmans, Breslau. Bei Nr. 105. Die Firma Julius Krebs, hier, ist erloschen. Breslau, den 18. Juli 1906.

Königlicbes Amtsgericht.

MUE. 9.

Chemnitz.

In das Handelêregifler ist worden:

1) auf Blatt 999, betr. die Firma „Filiale der Sächfishen Bank zu Dresden“‘: Herr Mar Meisel ist aus dem Vorftand ausgeschieden, Herr Heinrih Wilhelin Ferdinand Gruneberg in Dresden ist zum Direkior (Vorstandsmitglied) und Herr Carl Paul Mar Walther daselbst zum stellvertretenden Dircktor (Vorstandsmitglied) bestellt worden, die für den leßteren eingetragene Prokuna ist infolgedessen erloschen ;

2) auf Blatt 5418, betr. die Firma „Deutsche Stahl - Gesundheitsmatratzen- Fabrik Geyger «& Co.“ in Chemnitz: Herr Kaufmann Heinrich Emil Potelt in Chemniß if als Inhaber aus- geschieden, Herr Kaufmann Artbur Johannes Frommelt und Frau Johanne Caroline verebelichte G:yger, geb. Plothe, beide in Chemnitz, haben das Geschäft erworken und betreiben es unter der feit- herigen Firma ia offener Handelsgesellschaft weiter ; die neue Gesellschast haftet niht für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten des bis- herigen Inhabers, es gehen auh nit die in diesem Betriebe begründeten Forderungen auf sie über; Herr Kaufmann Mar Adolf Geyger in Chemniß hat Profura erteilt erhalten : E .

3) auf Blatt 5430, betr. die offene Handels- gesellsha\st in Firma „Julius Schwarzeuberger““ in Chemnitz: Herr Kaufmann Meeru Marcufon ilt als Gesellihafter ausgeschieden.

Chemnis, den 19 Juli 1906.

Königliches Amtsgericht. Chemnitz. [35463]

Auf Blatt 5772 des Handelsregisters ist heute die Gesellsshz#t unter der Fiuma „Etablissement Mayer, Gesellschaft mit beschräukter Daft- tung“, mit dem Size in Chemnitz, einaetrazen und folgendes verlautbart worden : Der Gefellschafts- vertrag ist am 29. Juni 1906 abges{loîsten worden. Gegz?nstand des Unternehmers ift die Herstellung und der Vertrieb von Strumpfwaren, insbesondere der eres des zu Chemnig unter der Firma „S. May:r & Co.“ besteheaden, bisher dem Kaufmann Herrn Lion May:r in Chemnitz gehörenden Geschäfts. Die Gesellschaft ist für sechs Jahre eingegangen. Nas Stammkapital beträgt hunderttausend Mark. Zum Geschäftsführer ist Herr Kaufmann Lion gen. Louis Mayzr in Chemnitz bestellt worden. Weiter wird aus dem Gefellshzftsvertrape bckannt gemacht: Herr Kaufmann Lion Mayer in Chemnitz bringt auf die von ihm übernommere Stammeinlage das von ibm unter der Firma S. Mayer & Co. in Chemniß betriebene Geschäft nebst Zub:hör mit Aktiven und Passivezn nah dem Stande vom 17. Juni 1906 ein. Der Gesamtwert dieser Einlage beträgt nah Abzuz der Passiven 13 000 A Diese 13 0C0 Æ werden als Einzahlung auf die von Herrn Mayer übernommene Stammeinlage verrechnet. Die Bekanntmachungen ter Gesellsha*t erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. i :

Chemnis, den 24. Juli 1906.

Königliches Amtsgericht. Abt. B. Chemnitz. : [35464]

In das Handelsregister ist heute eingetragen worden:

1) auf Blatt 4327, betr. die ofene Handels- gefellshaft in Firma „Chemnitzer Puppen. Flinif Horuuug «& Krumbiegel“ in Chemniß: HVerr Carl Hermann Krumbiegel ist als G-sellschaiter aus- geschieden ; S E

2) auf Blatt 4410, betr. tie Firma „Gustav Rudloff“ ia Chemnitz: Herr Kaufmana Eugen Witscher in Chemniy hat Prokura erteilt erhalten;

3) auf Blatt 4577, betr. die Firma „J. Selt- mann“ in Chemnitz: Herr Kaufmann Rudolf Berninger in Burg bei Magdeburg ist am 3 Juli 1906 in das Handelsgeschäft a!s Gesellschafter eingetreten ; tie neue Gesellschaft haftet nicht für die im Betriebe des Geschäfts bezrünteten Verbindlichkeiten der bie- hérigen alleinigen Inhaberia, es gehen au nit die in diesem Betriebe begründeten Forderungen auf h? über ; die beiden Gesellschafter dürfen die Gesellschaft nur gemeirs{aftlih vertreten;

4) auf Blatt 4758, betr. die Firma „Carl Langer & Sohn“ in Burkhardtsdorf: Herr Kaufmann Karl Ernst Langer in Burkhardtsdorf hat Prokura erteilt erbalten ; : es

5) auf Blatt 5773: die Firma ,„Sugen Schneider

[35462]

beute eingetragen

Abt. B.

* Modistinnen Pauline Arck und Katharina Arck,

Heinrich Eugen Gescäftszweig: geschäft. Chemnig, den 24. Iuli 1906. Königliches Amtsgericht. Abt. B.

Chemnitz. [35465] In das Handelsregister ist beute eingetragen worden 1) auf Blatt 1429, betr. die Firma „J. C. Düll“ in Chemuigtzz: Herr Franz Emil Max Düll ist in- folge Ablebens als Inhaber ausgeschieden, Herr Kaufmann Mar Alfred Düll in Chemnitz betreibt das Handelsgeschäft unter der seitherig-zn Firma weiter, die für ihn eingetragene Profura ist infolge- dessen erloschen ;

2) auf Blatt 2747, betr. die ofene Handels8- gesell haft unter der Firma „Traugott Behr“ in Chemuitz: Herr Kaufmann Gustav Adolph Behr in Chemnitz ift als Gesellshafter ausgeschieden ;

3) auf Blatt 5182, betr. die Firma „Bernhard Noder““ in Chemuitz: Herr Carl Bernhard Roder ist als Inhaber ausgeschieden, Herr Kaufmann Albin Eugen PVtüller in Chemnig hat das Geschäft über- lassen erhalten und betreibt es unter der Firma „„Bernhard Roder Nachf.““ künftig weiter; er haftet niht für die im Betriebe des G:\chäfts be- gründeten Verbindlichkeiten des bisherigen Inhabers, es gehen auch nicht die in diesem Betriebe b2- gründeten Forderungen auf ihn über.

Chemnig, den 25. Juli 1906.

Königliches Amtsgericht. Abt. B. Cloppenburg. [35206] Großberzoglihes Amtsgericht Cloppenburg. In das Handelêrezister Abt. A ist zur Firma : „J. H. Schewe in Cloppenburg“ eingetragen worden :

Nachdem die frübere Irhaberin verstorben, wird das Geschäft unter bisheriger Firma von dem Kauf- mann Clemens Heinri Schewe in Cloppenburg als alleinigem Inhaber fortgesetzt.

1906, Juli 14.

Cöln. Bekanntmachuug. [351467] In das Handelsregister ist am 24. Juli 1906 ein- getragen :

SŸÿneider daselbst; argegebener Mödvelstoff- und Plüsch - Agentur-

I. Abteilung A. unter Nr. 4203 die ofene Handels8gesellshaft unter der Firma „Gebrüder Werner““, Cöln. Persôn- lih haftende Gesellshafter sind: Fuiß Werner, Wirt und Weinhändler, Cöln, und“ Ferdinand Werner, Wirt und Weinbändler, Cöln-Deuß. Die Gefell- haft hat am 1. Februac 1905 begonnen. unter Nr. 4204 die Firma „Robert Becher“, Cöln, und als Inhzber Robert Becher, Kaufmann, Cöln. vnter Nr. 4205 die Firma: „Theodor Wild““, Cöln, und als Jnhaber Theodor Wild, Kaufmann, Cöln. unter Nr. 4206 die ofene Handelsgefellshaft unter der Firma: „Johann Maria Farina & Co.“, Cöls. Persönlich haftende Gesellschafter find: Fohann Maria Farina, Kaufmann, Cöln, und Ehbe- frau Maria Müller, geb. Brée, Cöln. Die Gefell- haft ht am 24 Juli 1906 begonnen. Zur Ver- tretung der Gesellschaft sind die Gefellshafter nur ¿usammen ermächtigt. Dem Kaufmann Josef Müller in Cöln ift Prokura erteilt. unter Nr. 488 bei der Firm31: „Hans Bayha““, Cöln-Ehrenfeld. Dem Wilhelm Abendroth in Barmen ift Prokura erteilt.

ITL. Abteilung B.

unter Nr. 536 bei der Eesellshaft unter der Firma: „Aktiengefsellschaft Leobau“/, Cöln- Ehrenfeld. An Stelle des ausgescbiedenen Carl Mevenberg ist Kaufmann Friedrich Steinkrüger zu Cölr-Ehrenfeld zum Vorstandsmitglied bestellt.

unter Nr. 655 bei der Gesellschaft unter der Firma: „Kölnische Hausrevten Actien-Gesell- schaf1“‘, Cöln. Dur Generalversammlungs- beschluß vom 28. Juni 1906 ist der Gesellschafts- vertrag dur eine Bestimmung ergänzt.

unter Nr. 817 bei der Gesellschaft unter der Firma: „Metallwarenfabrik F. Bergfeld & Co. Gesellschoft mit beschränkter Haftung“, Cöln. Dem Hugo Rosendahl, Cöln, ist Prokura erteilt.

unter Nr. 839 die Gesellschaft unter dec Firma: „Bronzegießerei Jos. Louis, Gesellschaft mit beschränkter Saftuug““, Cöln. .

Gegenstand des Unternebmens if die praktische Ausnuzung und die Fortführung der seither von dem Gesellschafter Josef Louis in Cöln betriebenen Bronzegießerei und kunstgewerblichen Anstalt. Die Fabrikation kunstgewerbliher Gegenstände und ver- wandter Artikel der Bronzewarenbranhe, der Bes trieb aller, mit diesem eigentlichen Gesellshaft8zwecke direkt oder indirekt zusammenktänzenden Nebengeschäfte.

Das Stammkapital beträgt 20 000

Geschäftsführer ist Carl Louis, Kunstgewerbe- treibender, Cöln. E

Gesellshaftsvertrag vom 18. Juli 1906.

Die Zeichnung der Firma erfolgt beim Vorhanden- seia mebrerer Geschäftsführer durch zwei Geschäfts- fübrer oder einen Geschäftsführer und einen Profu- risten.

Ferner wird bekannt gemaŸt: : Der Gesell schafter Josef Louis, Techniker in Cöln, bringt in die Gesellscaft ein die sämtlichen in dem bisher von ihm geführten Geshäfte vorhandenen Warenvorräte, ‘"Materialvorräte, Modelle, Muster, Werkzeuge, Zeichnungen, Entwürfe, sowie die sämt- lihen vorhandenen Austrä„e, festgeseßt zum Werte von 5000 4, womit seine Stammeinlage gededckt ift. Bekannimachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger und die Kölnischz Zeitung.

Kal. Amtsgeri®t Cöln. Abt. II1 2. Coesfeld. [35466]

In das Handelêregister B if heute bei der Firma Goesfelder Baukverein G. m. b. H. vormals F. H. Schölvinck zu Coesfeld eingetragen: _

Dem Kassierer Julius Zumbusch zu Coetfeld ist Profura erteilt. :

Die dem Kassierer Julius Zumbush und dem Buch- halter Friedri Kinkel erteilte Kollektivprokura ist erlofchen. /

Coesfeld, den 24 Juli 1906.

Königliches Amtsgericht. Crimmitschau. i [35469]

Auf Blait 633 des Handelsregisters, die offene Handels8gesellshaft E. O. Zöffel in Crimmitschau betreffend, ist heute eingeiragen worden, daß dem Kaufmann Friedrih Louis Weber in Crimmitschaz Prokura erteilt ist. : |

Crimmitschau, am 25. Juli 1906.

in Chemnis und als deren Inhaber Herr Kaufmann

Königliches Amtsgericht.