1906 / 182 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bei den Abrehnungsstellen der Reichsbank wurden im Monat Juli abgerehnet: 3 551 882 600 M

Nah der Wochenübersicht der Reichsbank vom 31. Juli 1906 betrugen (+ und im Vergleich zur Vorwoche):

Aktiva: 1906 1905 1904 Metallbestand (der d. d. M. Bestand an kurs- fähigem deutschen Geldeoder an Gold in Barren oder aus- [ändi Fen Münzen, das Kilogr. fein zu 2784 M. berehnet)| 911 600 000 960 857 000 | 926 037 000 (— 46 452 000) |(— 44 508 000)|(— 32 635 000) Bestand an Reihs- kafsensheinen . . 39 585 000 26 869 000 25 736 000 (+ 280 009) (— 8328 000)((— 637 000) Beftand an Noten anderer Banken . 10 754 000 8 941 000 5 605 000 (— 27 915 000) (— 23 094 000)|(— 33 584 000 Bestand an We<hseln| 971 509 000 904 800 000 | 787 973 000 (+ 56 708 000)|(+ 23 602 000)|(-+ 32 092 000) Bestand an Lombard- forderungen s 83 889 000 69 239 000 59 846 000 (+ 23 334 000) (+ 14 768 000) (4+ 6 261 000) Bestand an Effekten 56 193 000 51 863 000 80 498 000 (— 19 736 000)(— 1 696 000 |(— 10 036 000) Bestand an sonstigen i E a 114 324 000 83 186 000 95 482 000 (— 22 894 000) (4+ 615 000)|((— 1 045 000) Passiva: das Grundkapital 180 000 000 180 000 000 150 000 000 (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) der Reservefonds 64 814 000 64 814 000 51 614 000 (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) der Betrag der um- laufenden Noten .| 1376 643 000 | 1 320 021 000 | 1 269 975 000 (+ 31 199 000) (4+ 21 953 000)|(4 14 482 000) die sonstigen tägli fälligen Verbind- lichkeiten é 531 929 000 518 591 C00 484 756 000 (— 69 036 000)|(— 53 171 000)|(— 54 320 000) die sonstigen Passiva 34 468 000 22 329 000 24 832 000 (+ 1162 000)|(+ 577 000)|((+ 254 000)

Der Metallabfluß war um 2 Mill. Mark größer als im Vor- jahre, die Zunahme des Wechselbestandes war um 33 Mill. Mark eer als im Vorjahre, die Abnahme der täglih fälligen Verbind- ichkeiten war um 16 Mill. Mark bedeutender als im Vorjahre.

t des Innern zusammengestellten ür Handel und Industrie“.)

IJIkalten.

Zolltarifierung von Waren. Arbeiten aus mit Asbest vermischter fohlensaurer Magnesia, die weder im h no< im amtlihen Warenverzeihnis namentlih genannt find,

nd in Ansehung ihrer Beschaffenheit auf Grund des Artikels 4 der Vorbemerkungen zum Zolltarif dur< Verfügung des italtenishen Finanzministers vom 7. Juli 1906 hbinsichtlih der Zollbehandlung mit den vom amtlihen Warenverzeihnis auf die „gebrannten Ton- waren“ (Nr. 267 des Tarifs) verwiesenen „Arbeiten aus Magnesia- Zement* gleichgestellt worden. (Gazzetta ufficiale.)

(Aus den N

im Reichsam eNachrichten f

Rumänien.

Aenderung des allgemeinen D Mean der Von dem Geseße vom 24. Mai/6. Juni 1906, betreffend Abänderung, Vervoll- ständigung und Vereinfahung einzelner Artikel des rumänischen all- gemeinen Zolltarifs, hat das Reichsamt des Innern eine Sonder- ausgabe veranstaltet, die von der Königlichen Hofbuhhandlung von E. S Mittler u. Sohn, Berlin, Kochstraße 68/71, zum Preise von 25 &S bezogen werden kann.

Vereinigte Staaten von Amerika.

Steuerfreiheit für denaturierten Weingeist. Durch ein von dem Präfidenten der Vereinigten Staaten von Amerika unterm 7. Iuli d. J. genehmigtes Gesetz ist der für Kunst- und Gewerbe- zwede sowie zu Brenn-, Leucht- oder Motorzwe>ken bestimnite denaturierte Weingeist von der inneren Fabrikationssteuer befreit.

(Moniteur officiel du commerce.)

Einfuhr von Haaren und Federn sowie von Waren daraus nah Brasilien.

Der Wert der Einfuhr an Haaren, Fellen und Federn nah Brasilien betrug in den Jahren 1902 bis 1904 an Bord vor der Aus\chiffung 714, 673 bezw. 730 Kontos de Reis (1 Konto im Durch- schnitt der Jahre 1902 bis 1904 = 1000, 1013 bezw. 1044 46). Der Anteil Deutshlands wu<s in denselben Jahren von 164 auf 259, der Belgiens von 293 auf 314 Kontos, dagegen ging der Wert des Imports aus Großbritannien von 146 auf 61 und der der französischen Einfuhr von 96 auf 84 Kontos zurü>. Rio de Janeiro (255 Kontos) und Santos (362 Kontos) nahmen 84, die Südhäfen Rio Grande und Porto Alegre 8 9/6 der Einfuhr auf. N

Die vorerwähnte belgis<he Einfuhr bestand aus\{<ließli< aus Biber- und Hasenfellen, von denen insgesamt für 641 bis 664 Konkos kamen. Deutshland war mit 136 bis 245, England mit 143 bis 60 und Frankreih mit 67 bis 62 Kontos beteiligt. Federn (44 bis 28 Kontos) und NRoßhaare (7 Kontos) kamen hauptsählih aus Frank- reih. Deutschlands Anteil ist în leßteren Artikeln sowie in nicht besonders aufgeführten Waren, wie Menschenhzare, Schweineborsten (21 bis 30 Kontos), zurü>gegangen.

Der entspr. {hende Wert der Einfuhr von Waren aus den ge- nannten Materialien stieg 1902 bis 1904 von 593 auf 733 Kontos; Deutschland war mit 158 bis 197, Frankrrih mit 329 bis 419 und Großbritannien mit 80 bis 86 Kontcs beteiligt. Mittelbrasilien nahm 609% der Einfuhr auf, Nordbrasilien (Para und Manaos, Bahia und Pernambuco) 27 9/9; die direkte Einfuhr na< den Südhäfen, die ihren Bedarf zum großen Teil herstellen, betrug nur 6 9%.

Die Hauptartikel sind Bürsten, Besen und Pinsel (496 bis 593 Kontos), wovon für 150 bis 171 Kontos aus Deutschland und für 257 bis 328 Kontos aus Frankreih kamen. Die Einfuhr anderer Warer, wie Hüte, Matrayen, Fächer, Federbüshe, Wedel (97 bis 140 Kontos), verteilte sich wie folgt: Frankreich 71 bis 91, Deutsch- land 8 bis 25 und England 12 bis 20 Kontos.

Die Zölle füc die betreffenden Rohmaterialien find auf der Grundlage von 30, für Hasen-, Biber- usw. Haare auf der von 20 9/9 des Werts feftgeseßt. Die Zölle auf fertige Waren berechnen A< auf der Grundlage von 50, bei Hüten wie Federn auf der von 60 9/6 des Werts, und es sind nunmehr 35 9/6, bei Hüten aus Hasen-, Biber- und Pferdehaar 509%/% der Zölle in Gold zu zahlen. Durch

lettere Zollerböhung haben die in Rio, Säo Paulo und in Rio Grande do Sul bestehenden Hutfabriken einen weiteren Schuß er- halten, und es kann deutscherseits wohl nur no< die Einfuhr des dazu erforderlihen Rohmaterials im Wettbewerb mit Belgien und England ausgedehnt werden. an besseren Waren aus Haaren und Federn

Dagegen ist der Anteil Deutschlands insbesondere den

Tinsel Bürsten, Besen, Wedel sowie Matraten usw. werden im nlande hergestellt. (Bericht des Kaiserlichen Generalkonsulats in

Rio de Janeiro.)

Aus schreibungen.

Bau eines Gemeindehauses und einer Markthalle in Smichow (Böhmen), Der Stadtrat von Smichow vergibt den Bau des Gemeindehauses und einer Markthalle am Bauplaßze zwischen Královská tkída und Preßlovgasse. Die AutiEretung umfaßt: Erd- arbeiten, Maurerarbeiten, Maurerspezialarbe ten, Steinmeßarbeiten, Zimmermannsarbeiten, miedearbeiten mit L E Walz- eisenträger, Eisenarbeiten (Dachkonstruïtion, genietete Säulen usw.), Zentralheizung. Angebote find dem Stadtrate in Smichow bis zum 1. September 1906, Vormittags 11 Uhr, diejenigen, welche die Zentralheizung betreffen, bis zum 15. September 1906, Vormittags 11 Uhr, einzureichen. Baupläne, allgemeine und besondere Be- dingungen sind in der städtis<hen Baukanzlei vorrätig. Kostens vvaiitice, sowie Plankopien für die Zentralheizung sind gegen entsprehendes Entgelt erhältli<. (Oesterreihisher Zentral-Anzeiger für das öffentliche Lieferungöwesen.)

_ Der Bau eines modernenSchla<thauses in Karlstadt (Kroatien) na< dem Muster jenes von Bodenbach a. d. Elbe wird von der Stadtverwaltung géplant; er soll no< im laufenden Jahre begonnen werden. Anst : 200 000 Kronen. (Desterreichischer Zentral-Anzeiger für das öffentliche Lieferung8wesen.)

Neue elektrishe Straßenbahnlinie in Mailand. Die „Gazzetta Ufficiale del Regno d’Italia“ veröffentliht ein König- lies Dekret, dur<h welches die Stadtverwaltung von Mailand zum Bau und Betrieb einer elektris<en Straßenbahn vom Domplatz bis zur Farinistraße ermächtigt wird.

Bau einer Brü>e über den Terafluß (Spanien, Prov. Zamora). Anschlag: 116 609,27 Pesetas. Vorläufige Kaution : 5 0/9; endgültige 1009/6. Die Arbeiten sollen 10 Tage nah erfolgtem Zuschlag beginnen und binnen 10 Jahren zu Ende geführt sein. Verhandlungstermin: 1. September 1906, Vormittags 11 Uhr. Angebote sind bis zum 31. August 1906 bei der Secretaría de la Diputación provincial de Zamora einzureihen, woselbst Pläne und Bedingungshefte ausliegen. (Gaceta de* Madrid.)

Lieferung und Aufstellung von elektrishen Hebe- apparaten in den Gebäuden des neuen öffentlichen Entrepots von Brüssel. Verhandlungstermin: 28. August 1906, Vormittags 10 Uhr, bei der Société du Canal et des installations maritimes, rue du Canal Nr. 59, in Brüffel. Frist für Angebote: 24. August 1906. (Moniteur des Intérêôts Matériels,)

Ein internationaler Wettbewerb für Pläne zu Arbeiterwohnungen in Buenos Aires wird von der dortigen Stadtverwaltung veranstaltet. Preise: 1250 Doll. und goldene Me- daille, 750 Doll. und Diplom, 500 Doll. Pläne usw. sind im Laufe des Dezember 1906 bei der Secretaría de la Intendancia Municipal von Buenos Aires einzureihen. (Die näheren Bedingungen in spanisher Sprache können im Reichsamt des Innern, Berlin W., Wilhelmstraße 74, im Zimmer 174, während der nächsten vier Wochen eingesehen werden. (Boletin Oficial de la República Argentina.)

Bewässerungs8anlagen im mexikanishen Staate Veracruz. Louis Gorozpe, Direktor der Sociedad Agricola é Industrial „José María Gorozpe é Hijo“ hat bei der Secretaría de Fomento tin Meriko die Genehmigung na<gesu<t, 45 000 1 Wasser pro Sekunde aus den Flüssen Teocelo, Cosamalapa und Huißilápam zur Bewäfserung der Hacienda „San Juan Bautista Tuzamapám“, auf der Grenze zwishen den Distrikten Coatepec und Huatu®2co entnehmen zu dürfen. (El Economista Mexicano.)

Zum Bau der Eisenbahnlinie La Quiaca—Tupija O e Provinz Potofsí), ,welher gemäß einer Verein- arung zwis<hen den Regierungen von Bolivien und Argéntinien dur< die argentinishe Regierung ausgeführt wird, soll von leßterec, wie die „Review of the River Plate“ (Buenos Aires) mitteilt, beim Kongreß die Bewilligung einer Summe von 2700 000 Dollars beantragt werden. (The Board of Trade Journal.)

Chile. Die HDEtstelluna Und der Betrieb einer Telegraphenlinie zwishen Concepción, Valparaiso und Los Andes is der Compañía del telégrafo comercial in Concepctón, vertreten dur< Atanasio Neyes, gestattet worden.

Die Genehmigung zur Anlage einer Landung8brüde im Hafen von Antofagasta (Chile) ift der Sociedad del Cobre de Antofagasta erteilt worden.

Bau einer zum Warentransport bestimmten elek- trishen Bahn in Talca (Chile). Die (hon in Nr. 175 des „NReichs- und Staatsanzeigers*“ vom 26. Juli 1906 genannten) Konzessionsinhaber Rupertio Echeverria und Rafael Edwards haben ihren Wohnsiß in Santiago.

Zum Bau und Betriebe einer Eisenbahn zwischen der Eisenbahnstation Buin und Maipo (Chile) hat fi< in Santiago eine Alktiengesells haft „Sociedad Ferrocarril Buin à Maipo“ gebildet. (Nah einem Bericht des Kaiserlihen General- konsulats in Valparaiso.)

Lieferung elektrishen Stromes für die Beleuchtung und Krafterzeugung in La Calera und in den Ort- schaften San Gregorio, Gemeinde Nufioa (Chile). Kon- ze\sionsinhaber sind für La Calera: Enrique Dinn (Wohnort nicht angegeben), für San Gregorio: Luis G. Offa in Santiago. :

Die Konzession zum Bau einer Eisenbahn Monte Nievas—Victorica (Argentinien, Prov. Pampa) ift, wie die „Review of the River Plate“ (Buenos Aires) berichtet, der Buenos Aires-Westbahn erteilt worden.

Anlage einer Drahtseilbahn in Ushuaitia(Feuerland). Die Deputiertenkammer hat ein ihr von dem Senat zugegangenes Gesetprojekt genehmigt, wodur< Arthur Gilderdale (Wohnort nicht genannt) die Konzession erhält, in Ushuaia, auf Feuerland, eine Drahtseilbahn von der Küste bis zu dem Gletsher des Monte Marcial anzulegen. Die Bahn soll in erster Linie zur Beförderung von Eis, gegebenenfalls aber au< zur Beförderung anderer Waren dienen, was aber die Anlage anderer Seilbahnen niht verhindern daf. Es bleibt abzuwarten, ob bei der weiten Entfernung die Kosten niht zu groß sein werden, um dem feuerländis<hen Eis eine wirksame Konkurrenz mit den Fabriken von künstliCem Eis in Buenos Aires zu ermöglichen. (Buenos Aires Handels-Zeitung.)

Die Gründung einer Elektrizitätsgesellshaft in Aegypten ist dur< Dekret des Khedive vom 3. d. M. genehmigt worden. Die neue Aktiengesellshaft nennt fi< „Electric int & Power Supply Co.“ und verfügt über ein Rapital von 36 C00 ZE. öFhr gehören an der Ingenieur Aslan Cattaui Bey in Kairo, der Bankier Gmile Aslan Cattaui in Alexandria, der Ingenieur Charles Dumur (\{<weizerisher Staatsbürger) in Kairo, der deutshe Kauf- mann Adolf Heß in Kairo. und andere. (Journal Officiel du Gouvernement Égyptien.)

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 2. Auguft 1906.

Ruhrrevier Obershlesishes Revier

Anzahl der Wagen Get. . « 19008 7112 Nicht gestellt .

Herkünften gegenüber ausdehnungsfähig; ordinäre

französishen

Die Lieferung von 2200 kg Wollgarn zu Shmierdochten wird, wie den Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin mitgeteilt ist von der Preußischen Staatsbahnverwaltung am 17. Au ust

1906 vergeben. Näheres ist im Verkehrsbureau der Korporation, Neue Friedrichstr. 54, 1 Tr., zu erfahren.

Der ges<häftsführende Auss{huß des Deutschen Handwerks- und

Gewerbekammertages seßte auf seiner Sißung am 30. v. M. zu

irshberg in Schlefien für die Verhandlungen des diesjährigen

eutshen Handwerks- und, Gewerbekammertages zu Nürnberg am 4. und 5. September folgende vorläufige Tages- ordnung feft : 1) Die Beschaffung von Maschinen und Werkzeugen für felbständige Handwerker. N Lehrbriefs- und Ee der JInnungsverbände. 3) Die Führung der Titel „Baugewerks- meister* und „Baumeister“. 4) Die Bestimmung der „Verwandten Gewerbe“. 5) Resolution der 11. Reichstagskommission, betr. Aus- übung der Baukontrolle dur< besondere ftaatli<h angestellte Beamte ($ 139 b N.-G.-O.) unter Zuziehung von gewählten Ver- tretern der Bauarbeiter. 6) Das Ergebnis der Erhebung über die Frau im Gewerbebetriebe des Damenschneider-, des Friseur- und des Photographengewerbes. Ferner beschäftigte sich der Auss<huß mit der Stellung des Handwerks zur Frage der geseßlihen Regelung der Heimarbeit und beschloß, die Beziehungen des Handwerks zur Heimarbeit und zur Hausindustrie dur< eine Umfrage bei den Handwerks- und Gewerbekammern klarzustellen. Anträge auf eme Anforderungen bei den Meisterprüfungen im Baugewerbe und auf obligatorishe Anfertigung von Haararbeiten bei der Ablegung der Gesellenprüfung im Barbier-, Friseur- und Perü>kenmacher- gewerbe wurden den zuständigen Kommissionen überwiesen.

Nah einer dur< „W. T. B.* übermittelten Meldung der Kaiserlich russishen Finanz- und Handelsagentur ergab die Bilanz des Außenhandels Rußlands bis zum 9./22. Juli 1906 (in Tausenden Rubel) folgendes Bild: Europäisher Handel. Ausfuhr vom 2./15. bis 9./22. Juli 33 640, vom 1. Januar bis 9./22. Juli 502 075; Einfuhr vom 2./15. bis 9./22. Juli 9350, vom 1. Januar bis zum 9./22. Juli 293 837. Die entiprehenden Zahlen im asiatischen Handel betrugen (in Tausenden Rubel) 857, 44 046, 2129, 40 451.

_— Die Sächsishen Staatsbahnen vereinnahmten im März 1906: 11391397 M (+ 894215), bis Ende März: 31791263 M (+ 2 675 729). ittau—Oybin—JIonsdorf im März 1906: 7341 Æ (+ 1150), bis Ende März: 21273 Æ (+ 2821). Laut Meldung des „W. T. B.“ betrugen die Einnahmen der Luxemburgishen Prinz Heinrih-Eisenbahn in der leßten Julidekade 1906: 208 310 Fr. (15 080 Fr. mehr als i. V.). Der provisorishe Ausweis der Bruttoeinnahmen der Warschau-Wiener Eisenbahn für Juni 1906 ergibt eine Gesamteinnahme von 1681 120 Rubel gegen 1 526 450 Nubel im Vorjahre. Die Ein- nahmen Januar-Juli betragen 9638 589 Rubel gegen 9 027 229 Rubel im Vorjahre.

Zürich, 2. August. (W. T. B.) Der Verwaltungsrat der Ba nk für orientalis<he Eisenbahnen in Zürich beshloß, der General- versammlung für das Geschäftéjahr 1905/06 die Ausschüttung einer Dividende von 6F 9/6 (gegen 6 %/ im Vorjahre) vorzuschlagen.

London, 2. August. (W. T. B.) Bankausweis. Total- reserve 24629000 (Abn. 1 058 000) Pfd. Sterl, Noten- umlauf 30578 000 (Zun. 625 000) Pfd. Sterl, Barvorrat

36 757 000 (Abn. 433 000) Pfd. Sterl., Poreimiie 29 421 000 (Abn. 334 000) Pfd. Sterl., Guthaben der Privaten 42 395 000 Abn. 1 181 000) Pfd. Sterl, Guthaben des Staats 9 493 000 Abn. 239 000) Pfd. Sterl., Notenreserve 23 238 000 (Abn. 1 102 000)

fd. Sterl, Regterungsficherheit 15 977 000 (unverändert) Pfd.

terl. Prozentverhältnis der Reserve zu den Passiven 47?/z gegen 48!/g in der Vorwoche. Clearinghouseumsaß 272 Mill., gegen die ent- sprehende Woche des Vorjahres 4 Mill. weniger.

Paris. 2. August. (W. T. B.) Bankausweis. Barvorrat in Gold 2914736 000 (Abn. 8 341 000) Fr., do. tin Silber 1 061 347 000 (Zun. 252 000) Fr., Portefeuille der Hauptbank u. d. Fil. 914 776 000 (Zun. 194 987 000) Fru Notenumlauf 4 590 969 000 (Zun. 80 106 000) An Lauf. Nechnung d. Priv. 619 536 000 (Zun. 35 402 000) Fr., Guthaben des Staatsshaßes 286 084000 (Zun. 22 402 000) Fr., Gesamtvorshüfse 521 223 000 (Zun. 13 404 000) Fr., Zins- u. Diskonterträgnis 3 756 000 (Zun. 627 000) Fr. Vers hâltnis des Barvorrats zum Notenumlauf 86,38.

Dit Deedoerntiac yom Berliner Produktenmarkt sowie die vom Königlichen Polizeipräsidium ermittelten Marktpreise in

Berlin befinden si< in der Böôrsenbeilage.

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 2. August. (W. T. B.) (S6luß.) “Gold in Barren: das Kilogramm 2790 B., 2784 G., Silber in Barren: das Kilogramm 89,25 B., 88,75 G.

Wien, 3. August, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) Einh. 4% Rente M.-N. p. Arr. 99,55, Oesterr. 4% Rente in Kr.-W. per ult. 99,60, Ungar. 4%/% Goldrente 112,90, Ungar. 4°%/9 Rente in Kr.-W. 94,85, Türkische Lose per M. d. M. 163,00, Buschtierader Cisenbahnaktien Lit. B —,—, Nordwestbahnaktien Lit. B per ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 672,50, Südbahngesellshaft 168,25, Wiener Bankverein 549,00, Kreditanstalt, Oesterr. per ult. 671,50, Kreditbank, Ung. allg. 808,50, Länder- bank 434/50, Brüxer Kohlenbergwerk 719,00, Montangesellschaft, Oesterr. Alp. 577,50, Deutsche Reichsbanknoten per ult. 117,42, Unionbank 549,50, Türk. Tabak —,—.

London, 2. August. (W. T. B.) (S@luß.) 2}% Englische Konsols 8711/5, Plazdiskont 31/5, Silber 291/16. Bankeingang 214 000 Pfd. Sterl. Die Fondsbörse bleibt Sonnabend, den 4. August, und Montag, den 6. August, ges{lofsen.

Paris, 2. August. (W. T. B.) (Sg4luß.) 3'%/% Franz. Rente 97,37, Suezkanalaktien —.

Madrid, 2. August. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 11,15.

Lissabon, 2. August. (W. T. B.) Goldagio 2.

New York, 2. August. (Schluß.) (W. T. B.) Die Tendenz

der Börse war nicht einheitli<. Während der ersten Stunde war _

die Stimmung {wä<her auf niedrigere Kursmeldungen aus Londoæ und Befürchtungen, daß die Realisierungen für dortige Rehnung fort- geseßt würden. Dann trat eine scharfe Aufwärtsbewegung unter Führung der Aktien der Chicago Milwaukee and St: Paulbahn ein. Hervorgerufen wurde die Steigerung in diesen Werten dur< erneut auftauhende Fusion8gerüdte. ositionslöfungen verursahten im späteren Verlaufe eine neuerlihe Abs<wähung. Am Nachmittag entwi>elte sich bei lebhaftem E A eine ausgesprochen feste Tendenz. Diese wurde in der Hauptsache auf die Steigerung in Neadingwerten, die mit Preistreibereien einer Spekulantengruppe zusammenhing, zurü>geführt. Für Rechnung Londons wurden im Ergebnis 15 000 Stück Aktien verkauft. Schluß bei lebhaften Um- säßen fest. Aktienumsay 1290 000 Stü>. Geld auf 24 Stunden Dur{schn.-Zinsrate 24, do. Zinsrate für letztes Darlehn des Tages 23, Wechsel auf London (60 Tage) 4,8230, Cable Transfers 4,859,959, Silber, Commercial Bars 64}, Amalgamated Copper 103. Tendenz für Geld: Leicht.

Rio de Janeiro, 2. August. (W. T. B) Wechsel auf London 1629/12

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 3 August. (W. T. B.) Zud>erberiht. Korn- z¡u>er 88 Grad o. S. 8,50—8,77F. bis 7.00. Stimmung : Ruhig, stetig. Brotraffinade T o. F. 18,62} bis 18,873. Kristallzu>er I mit Sa> —,—. Gem. Raffinade m. S. 18,574.

Gemablene Melis mit Sa> 17,87{7—18,124. Stimmung: Fest. RNRohzu>ker 1. Produkt Transito frei an Bort Hamburg: Augast

Nachprodukte 75 Grad o. S. 6,70

Us

17,65 Gd., 17,70 Br., —,— bez., September 17,70 Gd., 17,75 Br., Wetterbericht v 3, August 1906, Vormitt 9 L omman —,— bez. Oktober 17,55 Gd. 17,66 Br.,, —,— bez., Olktober- f Si vom 5 A nta adet 22 = Dezember 17,60 Gd., 17,65 Br., —,— bez, Januar-März 17,75 Gd., S ® 5 N s 2H 17,85 Br., —,— bez. Alte stetig, neue ruhig. ¿ - 8 EL s E s Nate vér f 2D Wind- .…__|92 Witterungs- ( ¿ D, Bi ü D) Ï 22 2 E Ottober 6100, August. (W. T. B.) Rüböl loko 60,50, per That dés f as E És Zf irt Be obahtungs-|È È 2 D Wetter 2E S5 verlauf Bremen, 2. August, (W. T. B,) (Börsenshlußbericht.) | Beobachtungs-|{ E 2| "Ld Wetter| S LVO E station [E E] fart SS [L der lebten i T, E Set 0 a uen A H 452, statin |E L Tue 23 L der leyten 25 2 P 2 5 24 Stunden oppeleimer Ô af ee. M ¡iele otterungen O L e S S e De Baumwolle. Stetig. Upland loko meb, 258 S fog 8 | | D ú N mm a gas Auguft. (W. T. B.) Petroleum. Stetig, G e) er AEE | L 1 A on S E E Feten. e Î L andard white lofo 7,10. un ; ede 6 Nachts Nieders{l. / 10 I O _— Hamburg, 3. August. (W. T. B.) Kaffee. CEAENIIO Keitum . | 757,6 |[SO s3\wolkig | 20,0| 0 | Regenschauer Riga 760,6 |Windft. [halb bed.| 20,5) 0 4% ber Ed l: E er d M Es eat Gd, T e Hamburg . . | 758,9 |SO s\wolkig | 20,4| 0 | ziemlich heiter Di Alf 0s R bea 108 0 ca S H markt. (Anfangsbericht.) E I. Produkt Basis 88 9/% Spineminve 1050 08 Es B On, geiter Petersburg E aa ed A— Z Rendement neue Usance frei an Bord Hambura August 17,65, Rügenwalder- z : E alé Unrat af Siy idi Se 6068 1 WOE ala a S September 17,65, Oktober 17,70, Dezember 17,70, März 17,95, münde . . | 761,2 |SSW 2 Nebel 192| 0 | meist bewöltt Wien 762,5 |Windst. |Dunst | 21,0] 2 Mai 18,10. Ruhig. ; : Neufahrwafser| 760,6 |KNO L1sheiter 20,59) 0 | metît bewölkt Prag 761,9 |Windst. |Nebel 21,8| 0 _ H o G L August. (W. T. B.) Raps per August | Memel . . | 760,5 [SW 2\wolkenl.| 222| 0 | meist bewölkt Rom 762,7 |N I O “London, 2. August. (W. T. B.) 96 0% Javazu>er loko | Aben. 759,5 (SW s Regen _|_ 20,2) 2 | Gewitter Florenz ._. | 763,1 |[SW 1|wolkenl.| 234 0 9 h. 7$ d. Wert. R At entobiader loko stetig, 8 h. 9 1, E : e SO Aae 21,1| 0 |vorwiegend heiter E _. |_763,5 |SO 1\wolkenl.| 24,0| 0 _— ert. t 760,7 1|wolkig | 22,6] 0 | ziemli heiter erbourg . | 758,7 |SW 4lbede>t | 174| 2 s rubig, 32, für, S Me al T. B.) (Shluß.) Chile-Kupfer | Dresden . 760,8 |S 2\wolkenl.| 21,6) 0 vorwiegend heiter | Clermont 761,0 |(SO Llhhalbbed.| 21,6| 0 D C ' Breslau . . | 761,5 |Windst. \wolkenl.| 21,1| 0 |vorwiegend heit Biarriß 764,0 |Windst. [wolkig 21,9| 09 Liverpool, 2. August. (W. T. B) Baumwolle. U M E n —|—>> A fd 6000 Ballen, davon für Spekulation und Export 500 B. Tee: Bromberg 761,1 |Windst. \wolkenl.| 21,7| 0 Gewitter Nizza 761.9 |Windst. |wolkenl.| 254| 0 adi Stetig. Amerikanis<he good ordinary Lieferungen: Kaum stetig. | Meg... |7596|W lsbeiter 23,8) 0 \vorwiegend heiter | Krakau . . . | 761,9 |Windft. |wolkenl.| 20,0) 0 E U ace e Ter Qt e September-Dflober 5,60, | Frankfurt, M. | 759,5 [(SW 1|bede>t | 21,8 0 [vorwiegend heiter | Lemberg 761,3 |[SW 3hshalbbed.| 21.4| 0 v 556 Sanuar-Februar 6,58, “Gaecacia 5,59, P aar E B. | 760,1 \W 3|wolkenl.| 23,4 0 vorwiegend heiter Dercansiadt 763,7 GD 2\wollent| 206 0| April-Mai 5,62. Offizielle Notierungen. (Die Ziffern in [| München . 760,8 |S 2|wolkenl.| 21,4| 0 \|vorwtegend heiter dl E 762,2 |Windst. [\wolkenl.| 27,2| 0 i Klammern beziehen s|\< auf die Moliéeuncen A L gs (Wilbeimshbay ) | Brindisi . . | 763,6 |N 3|\wolkenl.| 2477| 0 f FOEeTn 4900 crvi n do. m Sdtikg 581 (5,85), | Stornoway . | 749,9 |Windst. |Regen | 11,7| Livorno 762,7 NO 1|wolkenl.| 2423| 0 0. ng ; d, ,03), do. good middl. 6, (6,25), (Riel) s 36 (S 1 A do. fully good middl. 6,31 (6,35), do. middl. fair 6,49 (65 A ; grad . . |_762,9 |SW 1halbbed.| 224| 0 H CRE N x 6,03 ote 9, good fair M (635), 49 (868), Malin Head | 747,9 S 4hhalbbed.| 13,3 ae ae Helfingfors . | 2 P j 12), do. good fair 6, ,34), Ggyptian brown fair 85/; (85 G : «E MuioPio.. .| R Tee s do, broton full ¿90) Faîe 10112 (168) La ote good 13/1 (11/9 Peeu | Balentla ._. | 760,5 (SW_ 3/wolkig | 18,3) [vorwiegend heiter Zir 7626D I/wollkenL| 204| 0 rough good fair 8,25 (8,25), do. rough good 8,65 (8,65), do. cough fine (Königsbg., Pr.) | —— |——<—- |< ¡woilent.| 204 0 is 9,60 (9,60), do. moder. rough fair 6,45 (6,45), do. moder. good | Scillv . . . | 755,4 (SW 4|wolkig |_ 15,6| Vorm. Niederschl. | Senf 762,6 |SO l1heiter |_133/_0 fair 7,45 (7,45), do. moder. good 8,35 (8,35), do. smooth fair 6,18 (Cassel) Lugano . . . | 763,0 [N 1 wolkenl.| 23,0| 0 —— C do, eon os [O (6,42), 4 O good Sue Aberdeen . . | 749,3 |S 2 heiter 16,1| | ziemli beiter Säntis . ._. | 570,1 |\W 2\wolkenl.| 13,0) 0 _— 7 A Mee L TRUNNOE goOL S/o (0) 90. JUUY (Magdeburg) Wiek 748,1 S Zeit 13,3) 0 de ood 47 (4}), do. fine 4’/s (47/s), Bonir Nr. 1 s/, (45 S __ P EA A. / EtE ) 10/0) V L I L Q dBetri L C, Sit Pia ds | Se S GEW dura 104 E L | Da (7008 [BNW (fa e ; / 1 1 / L a ? C / n P (15/) Mèebras Cinctenallo Se tr g 800d 41/as (4/1), do. fine O16 | Holvhead , . | 761,7 (SSW 4|wolkig | 15,0/ | ziemlich heiter [On ct ker R Markt Sonnabend und Montag geschlossen. (Mülhanus,, Els.) Deutsche Seewarte. Glasgow, 2. August. (W. T. B.) (S#luß.) Roheifen Isle d'Atx . | 762,0 |/SW 2|bede>t 20,2| 1 | itemli< beiter L e ie L E E B) Sgluß.) R St. Mathteu | 758,3 |[SW 5>s|halbbed| 16,2| 0 (Erlodrielinhsf) Mitteilungen des Königlichen A tis r . . N D. J A Wlk. 2 98, j | : L n de n i stetig, 88 9/0 neue Kondition 224—222, Weißer a er ttetig, Nes ai : egen Hes Ob tori Q r A ES É E L L un 25/8, September 257/z, Oktober - Januar 267/3, | Grisnez 798,1 |WSW 4 Nebel 164 0 vorwiegend heiter s tf en pes d T L Ct Zanuar-Apr . = ; / veröffentliht vom Be tt y Amsterdam, 2. August. (W. T. B.) Java-Kaffee good Paris 760,0 [SSO 2\Gewitt. |_18,8/_9 Ä Orat fti 2. A / eut j fig ; deb 334. Bankazinn 1053. Vlissingen . | 758,3 |/SW_ 3|bede>t | 182| 1 rawenausslieg vom 2. August 1906, 54 bis 75 Uhr Vormittags: ntwerpen, 2. August. (W. T. B. ; eider . , .| (99,89 (SW 4h —— Station Raffiniertes Type weiß [ofo 194 bez. Br, Ea August 194 ‘Br. Erie: 760.0 D 1 Feller j S ö Mee e 122 m | 500 m | 1000 m |1500 ra [1800 | do. September-Dezember 20Br. Matt. S< malz August 109,25. C h r / New York, 2. August. (W. T. B.) (Schluß) E Cbristiansund 758,6 |/NOD 1/Nebel 1559| 0 Temperatur (C 3 182 | 200 MNA | 139 | 110 preis in New York 10,90, do. für Lieferung per Oktober 10,23, do. für | Studesnes 757,9 |DSO 2\Dunst 186/_0 _— Rel. Ft k. (0/0 90 O) _As 86 87 Lieferung Dezember 10,32, Baumwollepreis in New Orleans 10/,, | Skagen . . |760,1|S 1swolkig | 19,0| 0 =— Winbetitung .| V _|WNW |WNW|WNW|WNW Petroleum Standard white in New York 7,60, do. do. in Philadelphia | Vestervig . . | 758,2 |SSO 2 wolkig |_ 19,90 = E S S E S 99, do. Nefined (in Case ,10, do. Cre alances at Dil City | Fopenb 760 6 [D z Himmel anfangs bis zur Hälfte, später weniger mit Altocumulus- 1,58, Schmalz Western steam 9,20, do. Robe u. Brothers 9,30, Ge- opendbagen . ,6 |ONO 2\Dunsft 169| 0 wollén bede S G. e : treidefra<t nah Liverpool 14, Kaffee fair F Ñ S Pet A Ee Karlsiad . | 7602S 2\wollia | 1880 Bn ên M Es etwas neblig. Höchste Temperatur: 20,4 ° in E N U Ss G ¿ 62 M L Feeeinver 7,10, Zuder 347 Zinn | Sto>bolm . | 759,6 |NW 2\wolkenl. 22,0 6 aPPE / 25, 62}—18,75. Wisby . . . | 759,9|[N 2Nebel | 183 0

7

1. Untersuhungssachen. F fa oe Be . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtuugen, Verdingungen 2c. 9. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Öffentlicher Anzeiger.

Nie

D O

1

Kommanditgesellshaften auf Aktien und Akti x N Erwerbs- und Wir chaftsgenossenshaften. iengesell\{<

derlassung 2c. von Nechtsanwälten.

Bankausweise. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersuchungssachen.

{36939}

Der gegen den Bätergesellen Georg Franz aus Horbah wegen gefährlicher Körperverletzung BUUA o E 1892 erlafsene Ste>brief wird zurü>- gezogen.

Hanau, den 25. Juli 1906.

Der Untersuhungsrichter beim Königl. Preuß. Landgericht : 1 E {36945] Fahnenfluchtserklärung und Beschlaguahmeverfügung.

In den Untersuchungssachen gegen

1) Musketier Friß Adolf Heinrihß Glauch, geb. v. 1. 84 in Hamburg, Schlachter und Schauspteler,

2) Musketier Heinri<h Duti, geb. 6. 3. $5 in E at tg Î: A Dachde>er,

usfetter Franz Paul Friedri<h Schulte, geb. 5, 1188 fn Tee Kr. Teltow, Mete G N A bis 3 der 3. Komp. Inf.-Regts. Hamburg

4) Musketier August Emil Lojewski, geb. 25. 8. 77 in Briesen, V. B. Thorn, Dee n

9) Musketier Wilhelm Walter Edmund Speiser, geb. D p at ZLagbeburg, Schlachter,

zu er 6. Komp., zu 5 ter 2. is Bremen dèe 7, : z er 2. Komp. Inf.-Negts.

i ri arl Otto Fal>, geb. 9. 11. 82 Ribnig, Mel. Short Kellner und Steward, Y

7) Otto Gustav Funk, geb. 12. 3. 84 in Ly> Kontorist, /

zu 6 u. 7 Rekruten vom Landwehrbezirk 1 Ham-

urg, 8) August Stather, geb. 25. 11. 85 in Tiefenbach, S EUREUA L Dan, Ehe riedr elm Urban, geb. 21. 1. 84 i Rehhorst, Kr. Stormarn, Matrose. s ¡u 8 und 9 Rekruten vom Landwehrbezirk I1 Vos m. V ehem. Matrosen Wolfgang August Wilbelm Schlegel, geb. 23. 12. 74 in Berlin, Seemann, e ehem. eler August Gustav Vetersen, geb. : 9. 78 in Ottensen, Kr. Altona, M-chaniker und us ehem. Heizer Paul Oskar Richard Menzel, geb. 30. 7. 79 in Lindow, Kr. Greifenhagen, Schlosser o E ehem. Heizer August Johann Widrinsky eb. 8, 5. 78 in ! : y {loser O Sach einb! Kr. Heydekrug, Maschinen ) eem. Matrosen Karl Friedriß Wilhelm

Lauge, geb. 1. 2. 74 in Bredow, Kr. Randow, eemann,

15) ehem. Matrosen Karl Heinrih Louis Brütt, geb. 29. 11. 79 in Hamburg, Seemann,

zu 10 bis 15 zur Disposition der Ers.-Behörden entlaf}}. Mannschaften aus dem Landwehrbezirk Il Hamburg,

16) Louis Silvere Charles Gätjens, geb. 20. 6. 83 in Port au Prince, Bremischer Staats3angehöriger, Va Grun Paul D

rn au ie>vofß, geb. 25. 11. 83 in Bremen, Handlungsgehilfe, G

18) Andreas Paprzy>i, geb. 23. 11. 83 in Gr.- Lubin, Kr. Jarotschin, Hausdiener,

19) Heinrich Lag Wilhelm Rabe, geb. 19. 4. B E Ae Kr. Rie a. Ga, Schuhmacher,

rnst Andreas Wilhelm Sonuenberg, geb. O d R Ae, aI et N

ar orn, geb. 31. 12. 85 in Freiendiez, Kr. Unterlahn, Serusbiener, s i

zu 16 bis 21 Rekruten vom Landwehrbezirk I E. bnenfludt L f G

wegen ¿Fahnenflucht, werden auf Grund der 88 69 ff. des Vil.-Srafges..B. sowie der $8 356, Me e Mil.-Strafger.-Orbnung die Beschuldigten hierdur< für fahnenflüchtig erklärt und das im Deutschen Neiche befindliche Vermögen der Beschuldigten Nr. 8 Stather und Nr. 20 Sonnenberg mit Beschlag belegt.

Schwerin, 28. Juni 1906.

Gericht der 17. Division. Der Gerichtsherr :

I. A. d. D.-K.: Dr. Reuter,

von Rauch, Kriegs8gerichtsrat. Generalmajor [36942] Verfügung.

g Die gegen den Rekruten Heinriß E, geb. 22. 9. 1884 zu Halle a. S., ausgehoben für das

| Fil eat, Nr. 49, unter dem 30. 12. 1904 erfolgte

Fahnenfluchtserklärung wird hiermit aufgehoben. Halle a. S., 31. Juli 1906. ges Gericht der 8. Division. [36941] Verfügung. Die gegen ten Musketier Friedrich Wilhelm Ferdinand Philipp der 3. Komp. Anhalt. ÎInf.- egts. Nr. 93, geb. 20. 8. 1882 zu Lissa (Posen), unter dem 5. Juni 1906 erfolgte Fahnen uht8- erklärung wird hiermit aufgehoben. Halle a. S., den 31. Juli 1906. Gericht der F. Division.

[36943] Verfügung Die wider den Rekruten Wilhelm Pattberg aus dem Landw.-Bez. Gelsenkirhen in Nr. S7 des

Teutshen Reichsanzeige:8 erlassene Fahne ts- erklärung vom 10. Apr l 1902 en Es N Münster i. W., den 1. August 1906.

[36944] Verfü ag Die gegen den Musketier Ludwig Maul 9./30. am 18. Juli 1906 erlassene Fahnenfluchtserklärung wird zurü>gezogen. Trier, 30. Juli 1906. Gericht der 16. Division.

2) Aufgevote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[37139] Bekanntmachuug.

Auf Grund des $ 367 des Handelsgeseßbu<3 wird bekannt gemaht, daß am 17. Juli d. F. zu Ham- burg ein 4% Pfandbrief der Hypothekenbank in Hamburg, Serie 141/340 Lit. C Nr. 59410, U. 500,— in Verlust geraten ist.

Hamburg, den 2. August 1906.

Die Polizeibehörde.

[36707]

Den von uns ausgefertigten, uns als verloren an- gezeigten Versicherungsshein Nr. 31 174, ausgestellt am 1. April 1872 auf das Leben des inzwischen ver- storbenen Herrn Friedri<h Magnus Lange, Strumpf- sabrikant, zuleßt Privatmann in Limbath i. S,, erklären wir na erfolglosem Aufruf in Gemäßheit von $ 15 der Allgemeinen Versiherungsbedingungen unseres Statuts für kraftlos. Wir haben für obigen Schein ein Duplikat ausgefertigt.

eipaig fi S E Ut f a ebensversiwerungs-Gesellshaft zu Leipzig. Dr. Walther. Niedel. h

[36949] 2 Aufgebot. 2. F. 2/05/5. Der Viehwärter Lambert Hermsen in Calden- Lan Rheinprovinz, früher zu Gräfrath wohnend, at das Aufgebot des auf seinen Namen ausgestellten Sparkafsenbuhs Nr. 5482 der - Sparkasse in Gräf- rath beantragt. Der unbekannte Fnhaber des Spar- kafsenbu<hs wird aufgefordert, spätestens in dem auf Freitag, den 7. Februar 1907, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer 22 des Amtsgerichts Solingen anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte bei dem unterzeihneten Gericht anzumelden und die Urkunde vorzulegen, anderenfalls wird die Kraftloserklärung des Sparkassenbuchs erfolgen. Solingeu, den 13. Juli 1906. Königliches Amtsgericht. Dr. Hendrichs.

[36503] Aufgebot. Der Meier Antoa Ahnhborst in Bokel hat das

von Bokel Band 3 Blatt 29 (früher Band 1 Blatt 50) in Abteilung II11 mite. Ne 1 zufolge Verfügung vom 24. Dezember 1834 aus der Scbih- tung vom 20. Juni 1834 eingetragenen Brautschatzes von je dreibundert Talern für a. Anne Marie Ger- trud, b. Johann Heinri< und c. Maria Anna Bösökamp genannt Ahnhorst zum Zwe>e der Aus- s{ließung der Gläubiger gemäß $ 1170 B. G.-B. beantragt. Die Gläubiger werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 27. Oktober 1906, Vormittags 10 Uhr, von dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine ihre Re<te anzumelden, widrigenfalls ihre Aus\s<hließung mit ibrem Rechte erfolgen wird. Rietberg, den 14. Juli 1906. Königliches Amtsgericht. [36954]

Aufgebot. S. R. 54/66. Auf die Anträge /

1) der Arbeitsfrau Anna Liddy verehel. Rothe, geb. Köhler, in Freiberg, Silberhofstr. 17, O 2) des Maurers Ernft Emil Gärtner in Lichten- A e P G es Gutsbefißers Gustav Adolf Kunath in Bretnig bei Pulsnit | h 4) der Leineweberin Anna Wilhelmine verw. Leuthold, geb. Richter, in Niederlichtenau bei Pulsnig, 5) des Kaufmanns Otto Schulze in Dresden wird hiermit das Aufgebot erlassen zum Zwe>e, zu 1) der Todeserklärung des am 5. Juni 1846 zu Pulsnitz als Sohn des Gerihtswahtmeisters Johann Gottlieb Köhler daselb geborenen Sattlers Friedrich August Köhler, zuleßt in der Korrektions- anstalt zu Glückstadt, von dessen Leben oder Tod etwa seit Mitte August 1882 nichts bekannt ist, zu 2) der Ausschließung des Lehnrichters Körner in Lichtenberg mit der für ihn auf Blatt 120 des Grundbuchs für Lichtenberg in Abt. IIl unter Nr. 1/1 eingetragenen Kaufgelderhypothek von 5 Tlr. Konbv.-Münze glei<h 5 Tlr. 4 Ngr. 2 4 im 14 Ee R ließ zu 3) der Ausschließung der Anna Rosine verw. Nitsche in Bretnig mit dem für sie auf Blatt 82 des Grundbuhs für Bretnig in Abt. 11l unter Nr. 2a/IIl eingetragenen Kauf- und Begräbnisgelde von 13 Tlr. Konv.-Geld gleich 13 Tlr. 10 Ngr. 8 S im 14 uf St E zu 4) der Zire ung des descrtierten Grenadiers3 Johann Gotilob Möuicke mit dem für ihn auf Blatt 8 des Grundbuchs für Niederlihtenau M. S. ae gu gier S M E Nee r. Konv.-Ge e lr. 4 Ngr. 2 im 14 Talerfuße, Y N M

Gericht der 13. Division.

Aufgebot des auf seinem Grundbesiß im Grundbuche

ju 5) der Kraftloserklärung des vom Antragsteller auf Carl Lippmaun in Großröhrsdorf gezogenen