1906 / 185 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n Louis Blum jr., geborene Menzel, früher zu ie8baden, jeßt abwesend, unter der Behauptung, daß Beklagte der Klägerin aus Lieferung von Waren 39,80 « schulde, mit dem Antrage auf Verurteilung zur Zahlung von 39,80 G nebst 4 2/6 Zinsen seit Klagezustellung. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amktsgeriht 2 zu Wiesbaden auf den 25. Oktober 1906, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 92. Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wfesbadenu, den 28. Juli 1906.

(T. 8) (Unter\chrift),

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

9) Unfall- und Fuvaliditäts- x. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[37926] Verdingung der Lieferung von 100 t vorgeblocktem basishen Simens Martin-Fluß- eisen von 170 X 170 mm im [] und 509 mm Länge sowie von 120 K 120 mm im [J] und 1000 mm Länge, 49 kg Zugfestigkeit und 25 9% Debnung. / : /

Die Verdingungêunterlagen können in unserem Rechnungsbureau, Zimmer 33 des Verwaltungs- ebäudes, eingeschen oder von demselben gegen post- reie Einsendung von 50 ch4 iu bar (nicht in Briefs marken) bezogen werden

Versiegelte, mit der Aufschrift „Angebot auf Lieferung von Flußeisen““ versehene Gebote sind bis zum 18S. Auguft 1906, Vormittags 11 Uhr, portofrei an unser Rechnungsbureau hier- selbft einzusenden

Gnde der Zuschlagefrist 25. August 1906.

St. Iohann-Saarbrücken, den 28. Juli 1906.

Königliche Eisenbahndirektion.

5) Verlosung x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmahungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fi aus\chließlih in Unterabteilung 2.

[37928] Auslosung

von Auleihescheinen des Kreises Koften.

Von den Anleihesheinen des Kreises Kosten, deren Ausgabe auf Grund der mit Allerhöchster Ermäthti- ung erteilten Genehmigung der Herren Minister der

inanzen und des Innern vom 23. Juni 1900 (Deutscher Neichs- und Königlich Preußischer Staats- anzeiger vom 23. Juli 1900) erfolgt ist, sind bei der von der fkreisftändishen Schuldentilgungskommission am 24. Iuli d. Is. bewirkten planmäßigen Aus- losung folgende Stüce ausgeloft worden:

Lit. A à 1000 A Nr. 130 132 221 337 616 737 842.

Lit. B à 500 M Nr. 100 135 178.

Lit. C à 200 Æ Nr. 15 46 121 260 277 334 368 391 461. -

Die ausgelosten Anleibescheine nebft allen Zie {einen find zum 2. Januar 1907 bei den Zahl- stellen der hiefigen Kreisgemeindekafse, dem Schlefischen Bankverein in Breslau, der Osftbauk für Handel uud Gewerbe in Posen und der Bromberger Bauk für HSaudel uud Gewerbe in Bromberg ¿ur Empfangnahme des Kapitals einzuliefern. i :

Mit Ende Dezember 1906 bört die Verzinsung der vorbezeichneten Anleißesceine auf.

Kosten, den 31. Juli 1906.

Namens des Kreisauss\chufses : Der Vorsitzende:

von Lettow - Vorbe |ck, Regierungsreferendar.

{37930) Bekanntmachung.

Bei der beute nah Mafgabe der §S 39 und 47 des Gesetzes vom 2. März 1850 wegen Errichtung von Rentenbanken sowie des § 6 des Gesetzes vom 7. Juli 1891, betreffend die Beförderung der Er- riltung von Rentengütern, im Beisein der Abge- ordneten der Provinzialvertretung und einesNotars statt- gehabten öffentlihen Auslosungen Pommerscher und Schleswig-Holfteinscher 3F °/o iger Reuten- briefe sind die in nahfolgendem Verzeichnifse auf- geführten Nummern gezogen worden. Sie werden den Besitzern mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der aus-

eloften Rentenbriefe mit den dazu gehörigen Zins- E rien Reibe II1 Nr. 15/16 nebst Anweisungen vom 2. Jauuar 1907 ab in den Vormittags- stunden von 9 bis 12 Uhr in uuserem Kafsen- lokale, Augustaplaß Nr. 5, oder bei der König- lichen Reutenbaunkkafse zu Berlin, Klofter- straße 76 I, in Empfang zu nehmen. Vom ge- nannten Tage ab hôrt auch die Verzinsung dieser Rentenbriefe auf. ;

Inhaber von ausgelosten und gekündigten Nenten- briefen können die einzulösenden Reatenbricfe unter Beifügung einer vorschriftsmäßigen Quittung dur die Post an unsere Kafse einsenden, worauf auf Ver- langen die Uebersendung des Barbetrages auf gleichem Wege auf Gefahr und Koften des Empfängers er- folgen wird.

Auslosung am L. Auguft 1906. Auszablurg vom 2. Januar 1907 ab bei den Königlichen Rentenbaukkafsen zu Stettin und

Berlin.

1) Nentenbriefe der Provinz Pommern.

Lit. L zu 3000 A Nr. 49 59 226 316 394 584 774 1151 1639 2347.

Lit. A zu 1500 M Nr. 161 162 268 365 371 005 (2 LAL

Lit. N ¡u 300 Æ Nr. 118 130 348 434 748 775 841 1143 1213 1302.

Lit. O zu 75 Æ Nr. 22 69 105 176 418 483 539 620.

Lit. P zu 30 A Nr. 156 224 246 263 264.

2) Nentenbriefe der Provin leêwig- ) cle eei 3 Schleswig

Lit. L ju 3000 Nr. 337 414.

Lit. M zu 1500 Æ Nr. 235.

Lit. N ¡ju 300 Æ Nr. 126 139-195.

Lit. O zu 75 M Nr. 55 100 129 185.

Lit. P zu 30 A Nr. 85.

Stettin, Augustaplaß Nr. 5, den 1. August 1906. Königliche Direktion der Reuteubauk.

[37929] Aufkündigung der ausgelosten Kreisobligationen des Kreises Oels,

Bei der im Beisein der Kreit kommission und eines Notars stattgefundenen Verlosung der auf Grund der Allerhöchften Privilegien vom 27. November 1873 und 7. Dezember 1885 ausgefertigten und am 2. Januar 1907 einzulösenden Kreiëobligationen des Kreises Oels sind die nachstehenden Nummern gezogen, und zwar:

a. von den auf Grund des AllerhöHften Privilegs vom 27. November 1873 ausgefertigten 90 C00 „#46 Kreisobligationen des Kreises Dels (ausgefertigt unterm 22. Sanuar 1874 II. Emission):

Lit. A über 1500 M Nr. 4,

Lit. ®W über 600 Æ Nr. 14,

Lit. C über je 300 A Nr. 11 36 60 71 75 129 und 151,

Lit. D über 150 Æ Nr. 14;

b. von den auf Grund des Allerhö&#sten Privi- legiums vom 7. Dezember 1885 ausgefertigten 400 000 A Kreisobltgationen des Kreises Oels (ausgefertigt unterm 1. Januar 1886 III. Emission):

Lit. A über je 1000 Æ Nr. 85 und 124,

Lit. B über je 500 Æ Nr. 15 116 173 und 276,

Lit. C über je 200 Nr. 9 18 28 47 92 97 135 193 227 342 358 361 364 366 370 und 424.

Die Besitzer der vorbezeihneten, zum 2. Januar 1907 bierdurch gekündigten Obligationen werden auf- gefordert, den Nenrwert gegen Rückgabe der Obli- gationen nebst den Zinsscheinanweisungen und den noch nit fälligen Zinésheinen vom 2, Jauuar 1907 ab bei der Kreiskommunalkafse hierselbst in Empfang zu nehmen. Eine weitere Verzinsung der ausgelosten Obligationen findet von dem ge- nannten Tage ab nit ftatt und wird der Wert der etwa niht zurüdckgelieferien Zinsscheine von den Kapitalien in Abzug gebracht.

Gleichzeitig wird bekannt gemacht, daß die am 29. Suni 1903 zur Barzahlung am 2. Januar 1904 ausgeloste Krei8obligation vom 22. Januar 1874 (II. Emission)

Lit. D Nr. 35 über 150 M und die am 30. Juni 1905 zur Barzahlung am 2. Januar 1906 ausgeloste Kreisobligation vom 22. Januar 1874 (II. Emission)

Lit. C Nr. 154 über 300 noch nicht eingelöft sind. Die Inhaber dieser Obligationen werden aufgefordert, zur Vermeidung weiterzr Zinsverluste die Valuta bald abzußeben.

Oels, den 28. Juli 1906.

Der Vorfitzende des Kreisausschufses. Königliche Landrat Graf Kospoth.

[37927] Bekanutmachung.

Die eingelösten und gekündigten Berliner Pfandbriefe sowie die behufs Kapitalrückzahlung oder Umwandlung zurügelieferten Berlinzr Pfand- briefe im Gesamtbetirage von 18574250 Æ sind heute mit den zugehörigen Zinss{einen und Zins- ernzeuerungsscheinen nach Vorschrift des § 45 unjerer Satzungen durch Feuer vernichtet worden.

Berlin, den 3. August 1906.

Das Berliner Pfandbriefamt. Minden.

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fih aus\{ließlich in Unterabteilung 2

[37917] Deutsche Werkzeugmaschinen-Fabrik

vormals Sondermann & Stier in Chemniß. Wir bringen hierdurch zur Kenntnis, daß Herr Bankier Emil Quellmalz in Dreéden durch Tod aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ift. Chemnis, den 4. Auguft 1906. Die Direktion. N. Weiß. Aurich{.

[37920] Aktienverein „„Zoologisher Garten“ zu Dresden.

Gemäß § 29 des Gesellshaftsvertrags wird hier- mit bekannt aemacht, daß Herr Oberst z. D. Dr. phil. Julius Naundorf aus dem Vorstande aus- getreten und Herr Direktor Adolph Schoepf in den- jelben gewählt worden ift.

Der Vorftaud besteht nurmehr aus den Herren:

Direktor Adolph Schoevf-Dresden, Vorsitzendem,

Justizrat Rebtsanwalt Dr. Eduard Wolf-Dresden,

stellveriretendem Vorsitzenden,

Stadtrat Kommerzienrat O. B. Friedrih-Dresden,

Raismaurermeister, Baumeifter C. A. Mirus-

Dresden,

Kommerzienrat Rudolf Bierling-Dresden,

Dresden, 4. August 1906.

Der Vorftaud. Adolph Schoepf, Direktor.

[379211

Zufolge Vertrages vom 13. Juni 1906, des Generalversammlungsbes{luss-8 des Westfälishen Bankvereins Act.-Ges. zu Münster i. W. vom 5. Juli 1906 und des Seneralversammlungsbe\s{lu}ses unserer Gesellshaft vom 11. Juli 1996 ist der Westfälische Bankverein, Act.-Ges. zu Münster i, W. ohne Liquidation aufgelöt und sein Ver- möôgen als Ganzes auf uns übertragen worden. Nachdem jeßt die bezügliZen Eintragungen in das Handelsregister des Königl. Amtsgerichts Münster und in das Handelsregister Essen erfolgt sind, fordern wir die Gläubiger des aufgelösten Westfälischen Bankvereins Act.-Ges. zu Münfter i. W. gemäß S 306 des Handelsgesezbuhs hierdurch zur Anmeldung ihrer Forderungen auf.

Essen, den 4. Auguft 1906.

Essener Credit-Anstalt.

“Papierfabrik Schwindenhammer, Aktien Gesellshaft, Türkheim, Elsaß.

Der Auffichtsrat besteht aus: 1) Geora Ludwig Schwindenhammer, Vater, Pa- Perpbritans und Rentner in Türkheim, Vor- ender, 2) Xaver Shwindenhammer, Fabrikant in La Neuf- ville les Raon (Frankreich), 3) Paul Schwindenhammer, Eigentümer in Zellen-

rg, 4) Amelie Adam, geb. Schwindenhammer, Eigen- tümerin in Ammerschweier. Türkheim, den 23. Juni 1906. Der Vorftaud. L. Shwindenbhammer. G. Schwindenhammer.

[37923] Bekauntmachung.

Gemäß § 5 der Allerböchsten Genehmigungs8- urkunde vom 4. April 1901, betreffend die Au8gabe von Schuldverschreibungen der Laufizer Eisen- bahn Gesellschaft wird hiermit bekannt gegeben, daß die im Jahre 1906 vorzunehmende Auslosung

von 11 Stück Schuldverschreibungen Lit. A zu

4. 1000 und von 22 Stück Schuldverschreibungen Lit. B zu M 500 am Dounerstag, den 6. September 1906, Nachmittags 83 Uhr, im Gesckäftszimmer des Kal. Notars, Herrn Justizrat Dr. Ezuard Teuscher in Sommerfeld, vorgenommen werden wird. Sommerfeld, den 3. August 1906. ELTED

Lausißer Eisenbahngesellschaft. S Shnciber.

A) Magdeburger Straßen-Eisenbahn-Gesellshaft.

Das Mitglied unseres Aufsichtsrates Herr Richard Matthaei ift am 31. Juli cr. gestorben.

Unser Auffichtsrat seßt sich nunmehr zur Zeit aus folgenden Mitgliedern zusammen :

1) Herr Adolf Flemming, Magdeburg, Vorsitzender, 2) Gustay Wernecke, Magdeburg,

9) ; Oberstleutnant a. D. Nebelsieck

" rrmann 2Mitetn / 5) Direktor Mendckboff Berlin. 6) A. Philipsthal

Magdeburg, den 4. August 1906. Magdeburger Straßen-Eifenbahu-Sesellschaft. Der Vorftaud.

W. Kliting.

[37957) Aktien-Gesellschaft Niederscheldener Hütte

in Niederschelden a/d. Sieg.

Wir beehren uns die Aktionäre unserer Gesellschaft zur diesjährigen ordentlichen Generalversamm- lung aufMontag, den 17.September ds. Jahres, Vormittags 1LOF Uhr, in das Hotel zum Deutschen Kaiser (W. Kattwinkel) in Siegen ergebenst einzuladen.

Tagesorduung : 1) Geshäftsberiht des Vorstands und Aufsichtsrats. 2) Vorlage und Genehmigung der Bilanz und des MOEE und Verlustkontos des Geschäftsjahres

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Wabl von Aufsihtsrat8mitgliedern.

5) Geschäftliches.

Niederschelden a. d. Sieg. den 6. August 1906.

Der Auffichtsrat.

Dr. H. Kreut. [37778] Holzstoff- und Holzpappen - Fabrik Limmriß-Steina.

Bei der beutigen dritten Auslosung von 20 Stück Teilschuldverschreibungen uuserer 4 °/5 igen ypothekariscch fichergeftellten Anleihe sind die ummern: 42 64 88 93 159 188 193 383 466 536 566 597 79 710 717 762 814 826 845 944 gezogen worden. Dieselben aelangen mit je 500 ( vom 15. De- zember 1906 ab bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt (Ab- teilung Becker & Co.), Leipzig, Hain- strafe 2, oder bei der Gesellschaftskasse in Steina zur NRüCzablung. Die Verzinsung der ausgelosten Stüde bört mit dem 31. Deiember 1906 auf. Steina, den 2. August 1906. Der Vorftand. Friedr. Willkommen.

[37603]

Neue Augsburger Kattunfabrik.

Die Herren Aktionäre werden biermit zu der am Donnerstag, den 30. August a. c., Vor- mittags 10 Uhr, in unserem Fabriklokale statt- findenden ordentlihen Generalversammlung eingeladen.

e Tagesordnung :

1) Beriht des Aufsihttrais und des Vorstands

über das abgelaufene Geshäfisjahr.

2) Vorlage der Bilanz und Beschlußfassung über

die Verwendung des Reingewinns.

3) Verlosung von Partialobligationen.

4) Statutengemäße Auffichtsratsersazwahlen.

ur Teilnahme an der Generalverfammlung sind alle Aktionäre bere{chtigt, welhe ih bis spätestens 27. Auguft a. e. angemeldet und über ihren Aktienbesiß ger ügead ausgewiesen haben.

Die Anmeldung der Aktien hat bei den Bank- häusern

Friedr. Schmid «& Co., hier,

Paul von Stetten, hier, oder der

Boyerischen Filiale der Deutschen Bauk,

Depofiteukasse Augsburg, hier, zu erfolgen.

Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung liegen vom 16. August a. c. ab für die Herren Aktionäre in unserem Fabrikkontor zur Einsichtnahme auf.

Augsburg, den 12. Juli 1906.

Neue Augsburger Kattunfabrik. Der Vorftand. M. Rothballer. Dr W. G. Clairmont. C. Schnösenberg.

[37919]

Der Direktor Hugo Bloch ift aus dem Auffichts- rat unserer Gesellichaft ausgeschieden.

Berlin, den 23. Juli 1906.

Neue Berliner Grundstücks- Aktiengesellschaft.

Dex Vorftand.

137779] Berichtigung.

Die Anzeige, betreffend die Ausëlosung der am 1. November 1908s nah den Anleibebedingungen zur Rückzabhlung gelangenden Auteilscheine unserer 4- und 42 °/%igen hypothekarishen Auleihen, ist dahin rihtig zu stellen, daß von der 4 °/gigen Anleihe von 1890 nicht die Nummer 886 (‘Anteil- sein à Æ 1090,—) ausgelost ift, sondern Nr. 988,

Bremen, den 4. August 1906.

Norddeutsche Wollkämmerei

& Kammgarnspinnerei. [37956]

Rinteln-Stadthagener Eisenbahn- gesellshaft.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden auf Grund des § 26 des Gesellschaftsvertrages zu der ordentlichen Generalversammlung eingeladen, welche am Dieustag, den 11. September D. Js., Nachmittags 37 Uhr, im großen Saale des Kreishauses zu Rinteln abgehalten wird.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Vermögensstand und die Verbältnifse der Gesellshaft, sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustreßnung über das ver- flofsene Geschäftsjahr. “5

2) Genebmigung der Bilanz, Feststellung des Rein- gewinns und Beschlußfaffung über die Ver- wendurg desselben. :

3) Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung sowie der Geschäftsberiht liegen vom 23. August d. I. ab in dem Kreishause zu Rinteln, Zimmer Nr. 4, zur Einsicht der Aktionäre aus.

Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, haben die Aktien spätestens 24 Stunden vor der Versammlung bei der Gesellschafts- kasse zu Rinteln oder spätestens am dritten Werktage vor der Versammlung bei dem A. Schaaffhausen”schen Bankverein zu Berlin und Cölu a. Rh. oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft zu Berlin oder den geseß- lichen oder ftatutarischen Sinterlegungs®ftellen gemäß § 24 des Gesellschaftsvertrages zu hinterlegen.

Rinteln, den 4. August 1906.

Der Auffichtêrat. von Dilfurth, Vorsizender.

[37924] Bank für Bergbau und Industrie.

Die ordentliche Generalversammlung - unserer Aktionäre vom 21. Juli 1906 hat folgenden Beschluß

gefaßt:

é Herabminderung der Unterbilanz soll das Grundkapital dadurch auf den Betrag von mindestens 4 4 500 000,— herabgeseßt werden, daß Aktien bis zum Betrage von nominal Æ 500 000,— zurück- gekauft werden. Der Rüdckauf der Aktien soll auf dem Wege der Submission zu böchstens 55 9/9, frei von allen Zinsen, erfolgen. Die näheren Modalitäten werden der Verwaltung überlafsen.“

Auf Grund dieses Beshlufses und der demgemäß von der Verwaltung bestimmten Modalitäten :

„Der Rückauf findet auf dem Wege der Sub- mission ftatt derart, daß innerbalb einer Frift von 3 Wochen, von der Publikation der Aufforderung zur Abgabe von Offerten im Deutschen Reichsanzeiger ab zu rechnen, die Nückaufsangebote unter Angabe der Aktiennummern an den Königlichen Notar, Herrn Geheimen Justizrat von Simson in Berlin, Jägers straße 52, einzureihen find. Sollte der Betrag der angebotenen Aktien den Betrag von nominal # 500 000,— übersteigen, so werden die billigeren Angebote vor den teureren berücksihtigt, und es erfolgt die Annahme der zu gleihen Kursen angebotenen, zur Grreihung von nominal Æ 500 000,— führenden Aktien unter verhältnismäßiger Reduktion. Der Vorstand hat ein Formular für die Rückaufsangebote auszuarbeiten und zur Verfügung der Aktionäre zu halten, welches eine genaue Anweisung der bei der Einsendung an den Notar zu beahtenden Formen zu enthalten hat, und welhem entspre&ende Brief- ums{chläge zur Einsendung an den Notar beizufügen find. Spätestens am 3. Tage nah Ablauf der Submissionsfrist sind die bei dem Notar eingegangenen Angebote von demselben zu eröffnen und is vom Notar ein Verzeichnis der Angebote anzufertigen. Innerhalb der nächsten 8 Tage nah Fertigstellung diefes Verzeichnisses haben die Benachrichtigungsbriefe über die Annahme von Aktienangeboten von Berlin abzugehen.

Die zum Rückauf angenommenen Aktien sind mit den Dividendenscheinen für 1906/1907 und die fol- genden Jabre nebft Talon innerhalb 14 Tagen nach Aufforderung der Gesellshaft einzureiden. Die Aktien selbs (Mäntel) werden mit dem Ver- merk: „Zum Rückkauf gemäß Generalversammlungs- L vom 21. Juli 1906 angenommen“ zurück- gegeben.“

fordern wir bierdurch, in Gemäßheit des § 289 des Handelsgesezbuchs, die Gläubiger unserer Ge- sellshaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Gleichzeitig fordern wir, in Ausführung des oben wiedergegebenen Generalversammlungsbes{lufses, unsere Aktionäre hiermit auf, Verkaufsaugebote von Aktien unserer Gesellschaft zum Höchftkurse von 55 %/o, frei von allen Zinfen, unter gleichzeitiger Nummernaufgabe zu den in dem Generalversamm- lungsbes{lufse erwähnten Bedingungen bis späte- ftens 29. August 1906 einshließlich an den Königlichen Notar, Herrn Geheimen Justizrat von Simson in Berlin, Jägerstraße 52, einzureichen.

Die Formulare zu diesen Angeboten ftehen an unserer Kasse sowie bei unseren üblihen Hinters legungs8ftellen kostenlos zur Verfügung. Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt nah Ablauf des Sperrjahres egen Lieferung der Stücke. Den S(hlußschein- stempel trägt die Gesellschaft.

Berlin, den 7. August 1906.

Bank für Ber an und Judusfirie. rote.

auf 5 9/, aleih A bon heute ab autbezablt werden. Zahlstellen Vayer. Hypotheken- & Wechselbauk, Müncheu, Bankhaus Anton Kohn, Nürnberg,

Herr Banf

(37706) Rheinländische Gesellschaft zu Heidelberg. [37711] Vilanz per 31. März 1906. 3 E E T a, N R M |d M | S A “C 36 408 01 | R 5600|] Akfenkapitalkonto 800 bonn T7 E S Ee H E Melasse, ¿T 41 998/92 41 998/92 50 090! 20 000 Aktiva. Vilanz ver 31. Dezember 1905, Pasfiva. An Stelle des Herrn Paul Ritter wurde zum Vorftandsmitglied Herr Dr. B. Magerath in | « LA Göln gewählt, während die bisherigen Aufficht&ratêmitglieder und deren Stellvertreter wieder- | Auéstehende Einzahlungen auf Aktien | 1000 000|—|| Aktienkapital 2 000 000|— ewählt wurden. ae E ea ooo eo. s g cidelb den 4. Auaust 1906 E 2794 191000 Dubotbhelen 1 904 138/01 Heidelberg, den 4. Auguf E i i A E E al S9 01/200 Duvpolhelenzinsen 12 365/33 Or. Albert Af er R im Ausstehende Pachtgelder . . O e 4 000|— . er . r. B. Mazerath. Den A H 2AN No unkbezahlte Steuern für 1905 748/46 s o s Gl C104 j [37714] i ; E n i lie Herkulesbahn, Aktien-Gesellschaft in Caffel - Wilhelmshöhe. ras SINL E Aktiva. i i Bilanz am 31, März 1906. Pasfiva. Cassel, den 30. Juli 1906., «I «10 T0 [A -Ylfti ellî Grof 122 200/50 Ia 1 660 0002 Casseler Voden-Aktiengesellschaft. Bahnanlage . . . 503 503/49] 625 703/99} Hypotheken: I. Eubell. W. Alheit. Verkaufsgegenstände . : ¡TBU4 | s [37707] Materialien .. ¿ch 5/98 4251142 agerpiag2 un r- | Toi ; S E ——— q, g Perungen 26 000 Dommißsher Thonwerke Aktiengesellschaft, Dommißsh a. d. Elbe. Qt 5 563/25 5 716/25 reditoren S 5 328/10 31 328/10 Debet. Bilanzkonto am 31. März 1906, Kredit. Olo... 5843/05 Sen E C | Aktiva 11 L S Pasfiva S [4 c | -} Erneuerungsfonds . . O | 4s . o p, c A a s Bankguthaben . . ., ___12 309/50 18 153/15 Spezialreservefonds 112/50 6 310/67 | An Grundfstücckkonto . .. j 7 652/90] Per Aktienkapitalkonto . . } 1000 000 | Statutarishe Reserve 30930 «audelonlo 6141 231/37 - Hypothekenkonto . 109 500! | | O S Ra 12% Abschreibung . . .. 9 618/47} 631 61290] , Meservefondskonto . . 97 454/44 a a R 15 376/74 16 186/04 ; —— C E 96 759 F753 521 517 G53 B30IBT | E au 212 899/45 Spezialreservekonto 36 752 63 Soll Wetolinet s auiiate G 69% Abschreibung . . 12 773/95] 200 12550} - Kontokorrentkonto H 9 865/28 Z : ENARET A MENZA ire a aben. + inenlonlo 94 4139/29 E und Verlust- 122 811/27 tus M [S 10% Abschreibung . . 9443/94] 8499535 E E +1: +-Y O A E Ziren ausgaven . . . ..… . . . 4513644 | |} Betriebselnnahmen . 68 233/65 | , Pferdebabnkonto. . . . 3317155 E E 10% Abschreibung . . . 384/75 3 462/80 cneáericiiédfonk E t « Anschlußgleiskonto . .. 12 00070 L Spezialreservefon8 ...... Su N eung - - - i I 24 MOOED Statutarishe Nesee « Pferde- und Wagenkonto . . 2 934/89 | Neingewtün 20% Abschreibung . . .. 516 99 2 067/90 T Geis Es |— 5 Utenfilienkonto & N G 758/75 E. «+ 51175 7— Caffel-Wilhelmshöhe, den 31. Zuli 1996. er 50 —_— Der Vorftaud e aterialienkonlo . | 23 635/10 G. Henkel. ° M onto a N | 149 513/80 A a E ea ien A j 7 902/30} 37712 d_ck 4 dA ° s Wechselkonto c S A A | 41 80251 (7) Eleftrizität8werke der Argen A.-G. Wangen i. A. E onto | 4 534 85 Soll. Schlußbilanz vro 1. April 1906. aben. O orrenitonto . i 1 211 270/01 i T E | 1376 383/62 1 376 383/62 A |S | L An Erftellungekonto .. .... ® } 1105 023/13}| Per Aktienkapitalkonto . . 300 000 Gewiun, und Verluftkonto am 31. März 1906. 5 Sermio E 2 l B ¿ S, e a Ci 570 000|— « 44 7 S 4 Eg , C «d o a 271820 SEGLIONNION O e 5 105! 84; 5 U S N a L 18 365/84] ict ntt S “is 000 E An Fabrikationsunkosten . . . 296 992 531 Per Vortrag. 4 349 56 « D L 43 696/49 , Anlebenzinekonto .... 19 687/50 | « Dandlungéunkosten . .. 93 0202600 » Waren .. ... ... . . .} 46923748 | "Qu E E! 90 Lf er dunkosten ea 2 160 25 | | : Dlbentenfnto 13 580— | 7 Wbldreibun a) O a MEEDITOER L a a 98 638/23 | " d E T Gewinn- und Verluftkonto. . . 1 694/12 473 747/29 473 747/29 1194 165/1 119416519 | [37715] Rechnungsabschluß der Zuckerfabrik Neutei Soll. Gewinn- und Verlustkonto. Haben. Aktiva. am 30. Juni 1906. L Pasfiva. s T 36 879/85] Aktienkapital... 600 000|— Anu Generalunkoslen .. «-- E 126 ol Rübenshwemmanlage . . ....…, 9 236/261 Grundshuld . . .. 600 000,— L O A | da tine E A 5 A dabon ausgelost «O aas E s ile - eso 215 150 000,— Mas@inenabschreibung . . . | Maschinen und Apparate . , 641 544 noH einzulösen 4000,— 146 000,— | 454 000!|— « M e s s E L 202980 Ht 5; | Dividenden : j Mobilien 1'— Fmorlisationdsoads A L « Gewinnvortrag auf neue Rehnung E a. l 1946500 Sei tcità O E 45 000 126 100!90 E Bel tenden A E N Reparaturen- und Erneuerungsfonds : 30 000|— : Laut Beschluß der heute stattgefundenen Generalversammlung wurde eine Dividende von 44/6 ; : 00 ck= tons s E s bes F festgeseßt, und gelangt der Dividendenshein Nr. 12 unserer Aktien mit 4 45,— in Wangen bei der G Fabrikanlage. . . 1 049 865 76 No E a oi ae eo 14 192/37 Kasse der Gesellschaft, in Ravensburg bei den Herren Ehrle & Cie., in Lindau bei Herrn G Bestand an Fabrikaten . .. 2 017/101 90 zu dablende Audersieuer L Eo von Seutter’s Nachfolger sofort zur Auszahlung. C 53 875/04] Noch einzulösende Grundschuldzinsen . 20 021/75 Wangen i. A., den 31. Juli 1906. Vorausbezahlte Affsekuranz . . . 351/90|| Noch einzulösende Dividende . . 1 920|— Die Direktion. Sette N 97 000 anten E Es h % ris N MWalGner, E el 15 500/—|| Gewinnvortrag ex 1904/05 , 190 S ee oe o die 1 750|— 1 484 097! Le Ms Debitoren in laufender Rehnung . . 320 225/69 S ers 4 7 Augsburger elektrishe Straßenbahn-Aktiengesellshaft. R on E a O Aktiva. Bilauz per 31. März 1906. Pasfiva. 1 493 446/86 1 493 446/86

1906 A [A 1906 | M Marz An Grundl ¿4 116 710/63} März | Per Aktienkapital. . 3 060 000 3L e E A 389 17431] 31. Aktienkapitaltilgungs- Dampfmaschinen, Kessel und E 129 368/22 Rohrleitungen . ._… ., 258 465/12 Erneuerungsfonds . . | 200 000|— - Dynamomaschinen, Salt- - Mecrveonds. 23 768/24 brett u. elektr. Apparate . | 107 70669 „R 14 024/40 „Ani L, 29 176|— D 360|— « Kontakt- und Speiseleitung . 254 880/54 . Gewinn und Verluft 175 323/03 Glei8anlage . . .. . . .} 839 563/06 -„ Reparaturwerkfstätte . . .. 34 832/43 E c 563 877/07 + O U n 5C0 972 e M 3 230/94 E L 20 313/80 « Waren u. Feuerungsmateria- E S 52 097133 -„ Bekleidung u. Ausrüstungen 638|— Aktienkapitaltilgungsfonds- | En s n a 129 946/40] r S E 239 778/51 Ra e N 1 481/06 3 542 843189 3 542 843/89 Soll. Gewinn uud Verluft ver 31. März 1906. Haben. 190 : A [Al 1906 M März | An Betriebsunkosten . 327 552 67} März | Per Gewinnvortrag . . 6 964/33 ÎL | „, Allgemeine Unkosten . . 1860/90} 31. | , Fahrgelder ne 486 872/05 « Aftienkapita[tilgungs- [A 55 204|— E e e 20 00I|— « R. 2411/43 « Erneuerungsfonds . . . 29 814/11 « Verschiedene Einnahmen 2111/19 | #4 Meserbesonds .… . . 8 860 98 «M L, 400 | e Betriebsübershuß . . . | 175 323/03 l 9 448/69 | 563 41169 | 563 411/69 In der heutigen Generalversammlung wurde die Dividende für das 7. Geschäftsjahr 1905/06

50 pro Aktie festgesetzt, sind:

Vayer. Vereinsbank, München, Continentale Ges. f. elektr. Unterne

Nürnberg, Bayer. Diskouto- & Wechselbank A.-G., Augsburg, unsere Gesell-

schaftskaffe, Augsburg. y

n den fichtsrat wurde an Stelle des verstorbenen Herrn Bankier Emil Kohn, Georg Gd! Nürnberg, gewählt.

Augsburg, den 4. August 1206. Der Vorstand.

welche gegen Einl‘eferung des Dividendenscheines Nr. 7

hmungen,

Nürnberg,

I. Sh G. Schroed

Debet.

Abschreibungen Gratifikation a

Zinsen eins{[.

Aufwandsents{ädigung für den AufsiŸtsrat .

Neuteih, den 1. Juli 1906.

Zuckerfabrik Neuteich.

Der Auffichtsrat. neidemübl. E. Grunau. ter. J. Dyck. Ernst Tornier.

Gewinn- und Verluftkonto.

für die Grundshuld . . [24 277|75 auf die Fabrikwerte 36 851,36 |

4 660,—

1 509,—

n die Beamten

43 011/36

67 289 11

H. Penner. Die Uebereinsti E ehenben ArsSlusses. pèe 196 wit den ved

le Uebereinstimmung des vorstehenden Abschlufses pro 1905/06 mit den ordnungsmäßig ge- führten Geschäftsbüchern der Zuckerfabrik Neuteich bescheinige ih hiermit. omäßig a Neuteicch, den 18. Juli 1906.

Die Direktiou. G. Wadehn. O. Grunau.

B. Wienߧ.

W. Liebnitz, vereidigter Bücherrevisor.

Kredit.

Herr Gutsbe

Direktor H. Gutsbesißer

Dee Maler Der Auffich Kaufmann F Gutsbesißer

Gute

(37716) M

zum Mitglied des Vorstauds

Herr Kaufmann M. Wilda-Neuteih wiedergewählt.

Der Vorstand besteht aus den Herren :

vertreter des Vorsigenden, Oekonomierat O. Grunau-Tralau, Kaufmann M. Wilda-Neuteich, B. Wienß-Schönhorst.

. S(hneidemühbl. Neutei, Vorsitzender,

des Vorsitzenden,

besißer G. S{hroedter-Tannsee, Gut8besißger Joh. Dyck I.-Ladekopp, Gutsbesißer Ernst Tornier-Trampenau. Neuteih, Wpr., den 2. August 1906.

Zuckerfabrik

H. Penner. . Wilda.

In heutiger Generalversammlung wurden ¿um | Mitglied des Auffichtêrats

fißer G. Schroedter-Tannsee,

Penner-Neufahrwafser, Vorsitzender G. Wadehn-Neuteichsdorf, Stell-

têrat besteht aus den Herren:

E Krunau-Lindenau, Stellvertreter

euteich. Der Vorftaud.

G. Wadehn. O. Grunau. B. Wienß.

Gewinnvortrag aus 1904/05 ..... 3 507190 G a 64 1449 830,88 | O 1416 484,32 133 34656 r 281 05 E a i, 30 153/60 (laut Antrag aus dem Spezialreserve- | fonds zu deden) | 67 28911 E Elsässishe Zuckerfabrik in Erstein. Von den von uns zur Ausgabe gelangten Partial-

obligationen

sind im Jahre 1906 laut Statut

33 Stück à Æ 500,— zurückzuzahlen.

Laut notarie

[lem Protokoll find zur Zurückzahlung

folgende Nummern gezogen : 29 89 99 131 157 209 219 384 410 435 522 542 568 637 646 686 705 818 859 862 864 888

907 920 1023 1830 1914.

1129 1145 1270 1612 1716 1789

Wir kündigen hiermit die vorgenannten 33 Stück Obligationen zur Zurückzablung am 25. November 1906 mit dem Bemerken, daß die Verzinsung über

diesen Termin

binaus aufhört und die Zablung des

Kapitals —- gegen Rückgabe der Obligationen nebft

allen späteren

Zinscoupons vom 25. November

1906 ab fowobl an unserer Geschäftskafse in Erstein als an der Kafse der Bank von Elsaß «& Lothringen in Straßburg i. Els. in Empfang genommen werden kann.

Erstein, den 3. August 1906.

Elsäsfische Zuckerfabrik in Erstein.