1906 / 189 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Handel und Gewerbe. so hat die Zollkammer des Ausfuhrortes die etwa bar hinterlegten Ecuador. Die Lübe>X-Büchener Eisenbahn vereinnahmte im Juli Kursberihte von den auswärtigen Fondsmärkten. (6,18), do. smootb good fair 6,07 (6,38), M. G. Broach good 5/16 llt Zollgefälle dem Handlungsreisenden gegen Quittung und Er Nü>- Aufhebung von Monopolen. Laut Mitteilung im Boar& 1906 nah vorläufigen Ermittelungen 829 960 4 (+ 80 162 Á gegen Hamburg, 10. August. (W. T. B.) (S{luß.) Gold in (55/16), do. fine 5} (55/s), BHOUnuade good 4/16 (4/5), do. fully

(Aus den im Reichsamt des Innern ufammengeste [ten | gabe der P interlegung Se gung zurü>zuzahlen. Sofern eine | of Trade Journal find die Monopole für Zündhölzer und Ziga- vorl. im Vorjahr). Insgesamt bis Ende Juli: 4 064 831 M Bap: ‘has Siloaua 790 B. 2784 ‘G See in Barren: ood 411/15 (43), do. fine 413/16 (47/3), Domra Nr. 1 good 4°/16 (45/s), „Nachrichten für Handel und Induftrie“.) Sicherheit bestellt war, ist sie dem Handlungsreisenden gegen Rü>gabe | rettenpapier sowie das Monopol für Fagdpulver, das über 30 Jahre (4 336 662 4), Laut Meldung des eW. T. B.* betrugen die | 4s Kilogramm 89 75 B 39% G. t * | do. fully good 41/16 (43), do. fine 413/16 (47/3), Scinde fully good 321/23 Defterret@-Ungarn Se clit lian wide maun. Me | Ls ade Die gramnten Men fine gb na Se gn? und Dito 00d oln ‘o 0 Dal | qu Bien, l, Sage, Vorm, 10 Me 80, Min (8, T, O | (4) Dinzcia Linali go dg (n g (e en 1,

; 2 etwa nit wieder ausgeführte Muster wird der Zol erhoven. ar cuador eingeführt werden und unterliegen folgenden Einfuhrzöllen : 31. Ju zum 7. ust: ollar ollar , 11, , , . Rie O 16), Madr nnevelly goo 16 16) Verwendung von Farben und gesundheits\<hädlihen | pie Sicherheit bei einer anderen Felltammer als der, über welhe gerad q Zollsaß für 1 kg mehr als i. V.). Einh. 49/0 Rente M.-N. p. Arr. 99,50, Oesterr. 4/9 Rente Manchester, 10. August. (W. T. B.) (Die Ziffern in e

Stoffen bei derHerstellung vonLebensmitteln(Nahrung®- | die Wiederausfuhr stattfindet, gestellt, fo soll die Zollkammer des Aus- ündhölzer Reingewiht 70 Centavos i in Kr.-W. per ult. 99,60, Ungar. 49/9 Goldrente 112,60, Ungar. | Klammern beziehen s< auf die Notierungen vom 7. d. M und Genußmitteln) und Gebrauhsgegenständen o is eine Bes ü : ad 27 R Bien, 10. August. (W. T. B.) Ausweis der Oester - | 40/9 Rente in Kr.-W. 94,80, Türkische Lose per M. d. M. 161,75, È J nte Qual fuhrortes in dem Verzeichnis eine BesBeinigung dartbex bare igarettenpaßler . « - » Rohgewiht 10 r ceihis<-Ungaris ey Dan po f. N Metenteaani Buschtierader Eisenbahnaktien Uit. S a, Nordwestbahnaktien 9101/4), 30r Water | beser, Sfalitt-10!j) (10H) 40r Mule courante

Verkehr mit derart hergestellten Lebensmitteln und ieb ist zur Wiederausfuhr ange- ; ; wel<he Waren in der vorgeschriebenen Frist zur usfuh Jagdpulver O 1 Sucre Ab- und Zunahme gegen den Stand vom s1. Juli: Notenumlauf per ult. 455,00, Oesterr. Staatsbahn per ult. 673,00, | Qualität 10 (10), 40r Mule Wilkinson 105 (104), 42r Pincops3

Gebrauhsgegenständen. Eine auf Grund der $8 6 und 7 des | meldet und unter vorschriftsmäßiger Zollkontrolle wieder ausgeführt | Jagd ; réaatlidhe: i Lit. B A gdpulver kann in den ftaatli<hen Pulverniederlagen in Guayaquil : 2 G s n E Ministerien des Innern und | Fnd. Das Verzeichnis ist sodann dem Handlungsreisenden zurückzugeben, | Z Monate frei lagern; nah Ablauf dieser Frist wird eine Lager- 10 E 1 24 000), Silberkurant 296 625 000 (Abn. | Süpbahngeseliaft 164,76, Wiener Bankverein 550,50, Kreditanstalt, | Reyner 94 (94), 32e Warpcops ees 104 (104), s6r Warp-

des Handels im Einvernehmen mit dem Ministerium der Justiz | worauf die Zollkammer, bei der die Sicherheit bestellt war, gegen Aus- - ; Oesterr. per ult. 673,25, Kreditban?, Ung. allg. 813,00, Länder- 1/ e Mz ; (l 1 gebühr von 2 Sucres für 100 kg für den Monat erhoben. „[ 60 000 000 (unverändert), Portefeuille 517 798 000 (Abn. 673, reditbani, Ung. aug 00, cops Wellington 11!/s (114), 60r Cops für Nähzwirn 194 (198), Bm, S osse Auna M n e P | sefathtlen tele Le Sie mln W Don Lene ad Bn T a0 “bietet: | Ber U. 8 S Bedetenbidien p u A | 100 or En e Hebe M Sh 4 Due cu

Bestimmungen: bevollmähtigten Vertreter die Sicherheit zurü>zugeben hat. 0

die fas * Drfaufe bestimmt, atten R e ieben, Farben [er die in R de fle E Soden wieder ausgeführt a MU f Gren Conn M000 (Zun, 539 000) Amerfreie Natenalerve ni2 218 000 E 10 August (W T. B.) (Shluß.) 24/0 Englische Printers 240’ (40) 'Tendei > Rubi ai ae s aris

: Pre L r | welcher die in Nede stehenden , ä i 2 : p As . . Q. D. » nter . Tendenz: Ruhig.

pat S und Färbemitteln und das Verkanfen und Feil- | quf die obengenannte Weise der Nachweis der ordnungsmäßigen Wieder- S E E n d A Mea did (Zun, 33 904 000). D Stel Plaßdiskont 3, Silber 305/16. Bankeingang 305 000 s Glas o 18, August. dur M E (S) R Tode ilen . ramm. esbrough warrants 52/2. - orräte

alten. derartig gefärbter Lebensmittel ist verboten. ausfuhr geführt wird, so soll der darauf ruhende Zoll endgültig ver- : ; ; ; : Als gesundheits\{ädli< im Sinne dieser Vorschrift gelten : einnahmt und der hinterlegte Betrag oder, wenn Sicherheit gestellt O e «alp Zentral-Anzeiger für das öffentliche Die Preisnotierungen vom Berliner Produktenm arkt sowie Paris, 10. August. (W. T. B.) (S@hluß.) 30% Fran. | yon Roheisen in den Stores belaufen si< auf 11499 Tons

1) Alle Farbstoffe und Färbemittel überhaupt, welhe Antimon, iese zur Begleichung der Zollgefälle verwendet werden. Rente 97,80, Suezkanalaktien 4542. egen 17 073 Tons im vorigen Jahre. Die Za Arsen, Baryum, Blei, Kadmium, Chrom, Kupfer, Quefilber, Uran, E denn deutshe M e iseate in Schweden mit ungestempelten Verstärkung der Transportfähigkeit der Eisenbahnen D rin De g t I Tae Marktpret]e in Madrid, 10. August. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 11,30, befindlichen Hochöfen Piat E 85 im E A Se Zinn und Zink enthalten. Die Ministerialverordnungen vom | Proben von Edelmetallwaren reisen wollen, so ist als Sicherheit für | und Verbesserung der Wasserwege in Rußland. Das Ver- Lissabon, 10. August. (W. T. B.) Goldagio 2. Paris, 10. August. (W. T. B.) (Schluß.) NRohzud>er 15. Dezember 1899 und vom 4. Juni 1902), betreffend die Zulassung | Sütherwaren der zweifahe und für Goldwaren der fünffahe Zoll zu | kehrsministerium ift damit beschäftigt, einen Plan für Verstärkung der New York, 10. August. (S{luß.) (W. T. B.) Auch heute | ruhig, 88 % neue Kondition 23—234. Weißer Gd stetig, Nr. 3 von Kupferverbindungen bei der Konservierung von Gemüsen beziehungs- | hinterlegen. Transport- und Durchlaßfähigkeit der russischen Eisenbahnen auszu- Amtliher Marktberiht vom Magerviehhof in | wies die rfe keine einheitlihe Tendenz auf. Anfänglih war die | für 100 kg August 25}, September 26, Oktober - Januar 27'/s, weise von Früchten, bleiben hierdur< unberührt. Auf die Rü>zahlung der für die wiederausgeführten Proben von arbeiten, wobei namentli< dem Umstand Aufmerksamkeit zugewandt Friedrihsfelde. Wochenberiht vom Geflügelmarkt für | Stimmung unter Führung von Harrimanwerten fest, da die An- | Januar-April 271.

2) Die Pikrin\äure und alle ihre Verbindungen, die Dinitro- | (Fdelmetallwaren binterlegten Zollgefälle finden die obigen Vorschriften | wird, daß die Eisenbahnen neben ihren sonstigen Transporten im die Zeit vom 3. bis 9. August 1906. nahme, daß der Regierungsberiht über den Stand der Halmfrüchte Amsterdam, 10. August. (W. T. B.) Jav@-Kaffee good kresole und ihre Metallverbindungen (Viktoriagelb, Safransurrogat), binsichtli<h der Warenmuster sinngemäße Anwendung. (Svensk | Laufe von 6 Monaten des Jahres au< Getreide zu befördern * Frise Zufuhren: ünstig lauten werde, und gute Dividendenaussichten Kauflust bervorriefen. | ordinary 33. Bankazinn 1092. das Martiusgelb (Naphtylamingelb, Manhestergel®, die eze Författnings-Samling.) haben. Zur Verwirklihung des Planes sind nachstehende Beträge afte Cu "Mon: Diens Mitt- Donners Das im Umlauf befindlihe Gerücht, daß die Consolidated Gas Company Antwerpen, 10. August. (W. T. B.) Petroleum. oder Natriumverbindung des Dinitroalphanaphtols), das _Aurankia Einfuhr von Lumpen. Laut Königlicher Verordnung vom | erforderli 1) für Arbeiten zur Verstärkung der Durclaßfähigkeit der Feli D e Ls o wid onners- | eine Dividende verteilen werde, war gleichfalls von günstigem Einfluß | Raffiniertes Type weiß loko 194 bez. Br., do. August 194 Br., (Kaisergelb, Salze des Hexanitrodiphenylamins), das Orange Il 16. Juni d. I. is die Einfubr von Lumpen nah Schweden aus den Eisenbahnen: 132 942138 Rukbel, 2) für Arbeiten zur Verstärkung der end tag es - 99 o g auf die Gesamthaltung. Späterhin fanden infolge der festen Geldsäße | do. September-Dezember 20 Br. Ruhig. S<malz August (Mandarin G extra, Tropaeolin 000 Nr. 2 Natrtum]elz es e wi preußis<hen Provinzen Ostpreußen, Westpreußen und Pofen sowie aus Transportfähigkeit der Eisenbahnen: 366 796 000 Rubel. Im ganzen 95300 11000 9900 58500 10750 19800 17600 sowie auf die Ankündigung eines ungünstigen Bankausweises Reali- | 110,00. säureazobetanaphtols), das Aurin, Corallin und_ das Gumimnigutti, dem Regierungsbezirk Stettin wieder gestattet worden. würde also etwa eine halbe Milliarde Rubel erforderlih sein. Nach Sue - E E S 950 flerungen statt. Nordwestlihe Werte lagen <wa< auf die Ent- New York, 10. August. (W. T. B.) (S{hluß.) Baumwolle- ferner die oxalsauren Salze a N T i Farb f Ansicht des Verkehrsministeriums würde der ganze Bedarf an rollendem v G e n aer D i E Gi täushungen bereitende Shäßung des Frühjahrsweizenertrags. Schluß | preis in New York 10,60, do. für Lieferung per Oktober 9,61, do. für

Pau Vor e et gu ein gEiun E Aa en REDE ANIEIOE IOEIEE Material (5366 neue Lokomotiven und 134 800 Waggons) in Ruß- Gesamtauftrieb: 132 850 Stü> Gänse, 250 Stü>k Enten und bei s{leppendem Verkehr behauptet. Für Rehnung Londons wurden | Lieferung Dezember 9,72, Baumwollepreis, in New Orleans 108/16, nit VeEwendE peSt k Ne Petr e G Pir d Geräten, die | Erwerbung von Wäldern, Bergwerken oder Wasserfällen | land gebaut werden können. x : 600 Stü> Hühner. / im Ergebnis 20 000 Stü> Aktien gekauft. Aktienumsaß 470 000 Stü>. | Petroleum Standard white in New York 7,60, do. do. in Philadel hia

9. ß+ oder THotgenmtren 1eme Q E, in d “gi R ; in Norwegen. Außerdem is das Verkehrsministerium gegenwärtig mit Aus- : Verlauf des Marktes: Geschäft flott, Markt meistens geräumt Geld auf 24 Stunden Durschn.-Zinsrate 42, do. Zinsrate für leztes | 7,55, do. Refined (in Cases) 10,10, do. Credit Balances at Oil City zum Kochen oder zur Aufbewahrung von Lebensmitteln oder zur Der- insibtli des Erwerbes von Wäldern, Bergwerken oder Wafser- führung nastehender Flußarbeiten beschäftigt: 1) Verbefserung des Es wurde gezahlt in Posten nit unter 300 Stü>: 8 + | Darlehn des Tages 34, Wechsel auf London (30 Tage) 4,82,05, | 1,58, Shmalz Western steam 9,10, do. Rohe u. Brothers 9,25, Ge- wenhzed bi Vene S N e Pflege oder Färbung fällen ia Ntorveges ifi am 12 Junt d. I. ein ‘anderweitiges Geseß ene Lci Wi dent A E Mere I T1 fins 4 bie Gans : Ter 2 90—420 G E 4,85,30, Silber, Commercial Bars 653, Tendenz treidefract na Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 Bra, do. Rio

. , , E e egenen Teil der]elben. T E L ür Geld: Stetig. : - do. 7 | der Haut, der Haare, der Mundhöhle usw); _ | erlassen worden und sofort E Brat getreten, urs ieder Ea 2 900 000 Rubel angewiesen. Fast 409% aller auszuführenden Ar- b, e Pule eem e R Rio de Miieiro, 10. August. (W. T. B.) Wesel auf 10,60—40,65, Kuvfer 18,624--18,75, —— aa llenModens Kinder Se ware n MRSM Gtaisidiu E Seil iyom è i è S ider E obe Cn 5 ür 7A Gültig- beiten aas jeßt fertig geftellt, e soll naer E es aue A Ï as Bahn A o London 161/16 beriht. (Die Ziffern in Klammern beziehen si< auf die Beträge der

d) é . . . . Â S e na e U . . 1 s - Zur Anfertigung von Tapeten, Geweben, künstlihen Blumen, | keitsdauer des neuen Seite ist nur eine kurze Frist, nämlich bis unh 74 0A Un O En von H 000 Rubel nad g ut Ci le E Es O e Borwode.) „a Sufubren in allen Ünio nShfe ‘2 000 h (80 000), Blättern, Früchten und sonstigen Gegenständen zu Bekleidungszwe>en zum 1. April 1907, vorgesehen, weil man anscheinend beabsichtigt, die Tscherepoweß, wo die Schiffe überwintern könnten. Außerdem würde Kursberite von den auswärtigen Warenmärkten. Kontinent 21 000 (25 000), Vorrat 205 000 (205 000). sowie Masken dürfen Farben, welhe Arsen in größerer Menge als | Materie einem nohmaligen eingehenden Studium zu unterziehen und dieser Hafen die Uebergabe von Gütern an die Wologda-Bahn , in te<nis< niht vermeidbaren Spuren enthalten, nit verwendet | fi während der nächsten Storthingsperiode über die endgültige geseß- erleichtein. Die Kosten dieser Arbeiten sind auf 500 000 Rubel vers Amtlicher Marktberiht vom Magerviehhof in Magdeburg, 11. August. (W. T. B.) Zu>kerber iht. Korn- werden. Christbaumkerzen dürfen au< niht mit Zinnober gefärbt |-lihe Regelung {lüssig zu werden. i ans<lagt, wovon 100 000 Rubel bereits angewiesen sind; 3) Anlage Friedrihsfelde. Rindermarkt am Freitag, den | zu>ker 88 Grad o. S. 8,75—8,875. Nachprodukte 75 Grad o. S. Verdingungen im Auslande. werden. Das Geseg lautet in deutscher Uebersevung, wie folgt: eines Hafens am Dnjepr bei der Stadt Alexandrowek. Der Hafen 10. August 1906. . —,—. Stimmung: NRuhiger. Brotraffinade 1 o. F. 19,00.

Gewebe, wel<he in 100 gem mehr als 15 mg Antimon ent- „Sigentumsre<ht oder Nuzungsre<ht an Wäldern, Bergwerken wird 425 000 Rubel fosten und die Arbeiten werden jeßt beendet ; y Auftrieb : 1499. Ueberstand : Kristallzu>er T mit ad Gem. Raffinade m. S. 18,50—18,75. Oesterreih-Ungarn. halten, dürfen zur Herstellung von Bekleidungsgegenständen nit ver- | oder Wasserfällen hierzulande fann bis auf weiteres ni<t ohne | 4) Anlage von Leucttürmen auf dem Ladogasee, die Arbeiten sollen Milhkühe «788 Stü> Stüd> Gemahlene Melis mit Sa> 18,00—18,25. Stimmung: Ruhig, 23. August 1906, 12 Uhr. Direktion der priv. österr.-ung.Staats- wendet werden. z j Königliche Genehmigung von fremden Staatsangebörigen oder von 405 000 Rukel kosten, gebaut sind bereits zwei Leuhttürme, wozu gugodsen E S ¿ Robzu>er I. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: August eisenbakngesellscaft in Wien: Lieferung von weißer Lagerwolle,

Die Verwendung von Bleiverbindungen zur Beshwerung oder | Gese agi deren Mitglieder nicht alle persönlih haftbar sind, 174 000 Rubel verwandt worden sind; 5) Ausbaggerung der gefähr- ullen, Jungvieh. . . 488 z _— L 18,05 Gd., 18,10 Br., —,— bez, September 17,90 Gd., 18,00 Br., | bunter Pubwolle und halbweißer Pußwolle. Näheres bei der Direktion Appretur von Gespinsten, Garnen, Wirkwaren, Geweben aller Art | erworben werden. : x lichen Stellen des Irtysh. Die Arbeiten, welhe hon zu Ende gehen, Verlauf des Marktes: Mittelmäßiges Geschäft; gute hohtragende | bez, Oktober 17,85 Gd., 17,90 Br.,, —,— bez, Oktober | (Materialwesen) der genannten Gesellschaft, T Schwarzenbergplaß 3 oder Posamenteriewaren ist, sofern diese Gegenstände Bekleidungs8- Eine derartige Genehmigung kann indessen an Gesellschaften werden 415 000 Rubel kosten. (St. Petersburger Zeitung.) und Milchkühe lebhaft verlangt; Jungvieh guter Absay, bayerische Dezember 17,75 Gd., 17,85 Br.,, —,— bez., Januar-März 17,85 Gd., | und beim „Reichsanzeiger“. oten E E 4 v L C hiee Sarbuos nur L EA werden, wenn deren Vorstand seinen Siß in Nor- Gb Gtiatgälbers U Muitsalen, Miu Ochsen langsam. 17,90 Br., —,— bez. Ruhig. 2%. August 1906, 12 Uhr. K. K. Postökonomieverwaltung in

ese Verordnung tritt drei Monate na rer Kundmachun wegen hat. erkau on a l ür: i i L L S Belt S i 4

(20. Juli 1906) in Kral, (Oesterreichisches Reichsgesepblatt.) 8 | ere ie S8 4 bis 7 des Geseyes vom 9. Iuni 1903, betreffend die | 20. September (a, St.) 19€6 foll im Domänenministerium in A, Men e ibe Kühe: a E 10, August, _ 08 D RRNIENEE loko 9h00, * per R o E Ausführliche Lieferungs

Zulassung von anderen als norwegischen Staatsbürgern zur Erwerbung | Bukarest der Verkauf (behufs Ausbeutung während 2 I “im Primakühe 450—515 A Bremen, 10. August. (W. T. B.) (Börsenshlußberi@t.) 95. August 1906, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion Villa h

bon Eigentum oder Nußungsre<ten an Grund und Boden hierzulande, | 424 454 Nadelbol;stämmen im Staatswalde Tazlau (Neamzu) im Sre O E remen, 10. August. (W. ;) (Börsenschlußbericht. : : r : ; E

; ; : bmi h d Borlä Kaution: 70 000 Lei a, 4—6 Jahre alt: rivatnotierungen. Schmalz. Ruhig. Loko, Tubs und Firkin 46 (Kärnten): Lieferung einer Lokomotivdrehscheibe mit 18,04 m Dur

Fnternationale Maritime Ausstellung in Bordeaux finden entsprehende Anwendung. Sf aub cil nidit T8 1s big Su on ae Le eben werden. Vorläufige Kaution: , É Que quiè wet... G00, De eleimer 462. Kaffee. Behauptet. Offizielle Notierungen | messer samt Fahrbahnschienen. Näheres bei der Abteilung 3 der 1907. A Dieses Gese tritt sofort in a un S Avril 1906 b (Bukarester Tagblatt. II. Qualität, gute mittels<were . . . 275—325 , der Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig. Upland loko middl, | K. K. Staatsbahndirektion Villa und beim „Reichsanzeiger“.

Die Ausstellungsgebäude der Internationalen Maritimen Aus- zum 1. April 1907. Das Paäufige ese aen all Ag / E Monumentalbauten in Belgrad. Der Bau der neuen ITL. Qualität. leite Dur<schnittsware . 185—270 - Bei 4. 97. August 1906, 12 Uhr. Direktion der K. K. priv. österr. stellung in Bordeaux für tas Jahr 1907 werden auf dem 126 096 qm treffend die Zulaffung zum eit d Mae lid "i M L: Hofburg (Anschlag 4 500 000 Fr.) und. eines monumentalen Parla- b. ältere Kühe: Hamburg, 10. August. (W. T. B.) Petroleum. Steti Nordwestbahn in Wien : Lieferung von hartem und weichem Schuitt- großen Quinconces-Playe etwa 45—50 000 qm einnehmen. Der für wird aufachopen. (Nah einem Bericht des Kaiserlidjen General» | mentsgebäudes (Anschlag 1 500 000 Fr.) soll nächstens ausgeschrieben I. Qualität, gute {were . . . . , 235—325 M Standard white loko 7 18 i 0E: Z 0 | material für Werkstättenzwe>e, Näheres bei der genannten Direktion, die Sonderpavillons der fremden Regierungen bestimmte Plaß legt konsulats in Christiania.) E werden. Es sollen g nit nur inländische, sondern au< ausländische II. Qualität, mittels<were. . . « «. 185—230 ,„ Hamburg, 11 August (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- Sektion D und beim „Reichsanzeiger“. : auf dem Kai des linken Garonne-Ufers. Sollte sih das Gesamtterrain Unternehmer bewerben können. (Oesterreichisher Zentralanzeiger für c, botragende Färsen... . . « « « 220—410 , beriht.) Good average Santos ‘September 394 Gd., Dezember 12. September 1906, 12 Ubr. K. K. Staatsbahndirektion Linz

für die Ausstellung als zu klein erweisen, so if in Aussicht ge- Weinbau Spaniens im Jahre 1905. das öffentliche Lieferungêwesen.) 3 L (Oberösterr.): Weferung maschineller Werkstätteneinrihtungen. Näheres “herTî B. : 92 Gd., März 404 Gd., Mai 404 Gd. Stetig. Zu>er- L x nommen, auf dem gegenüberliegenden re<hten Garonre-Ufer Cr- Der Weinbau Spaniens hat seit mehreren Jahren mit großen Bei den Eisenbahnbauten auf Cuba (auf die in Nr. 187 I. Ee IT. Qualität III. Qualität | a rk t. (Anfangs3bericht.) Rübenrohzu>er L. Produkt Basis 88 9/0 E mnd N E E Zugförderungs- und Werk-

gänzungsbauten zu errichten, in wel<en speziell die umfangreiheren | Schwierigkeiten zu kämpfen, die teils dur< das Austreten der Reblaus, L ]

fudfefungefüe, wie 1- B. SWiNtefel usw, Ünterfarft den | 1646 dund den ffen Mien, po Weeporls verme fh, putes | warte) hanbelt Enel or TrRIL I6urnal nabtli® ier 12 Str. 1612 Str. $10 Sir. | September 17/9, Oktober 17,80, Dejember 17,79, Vis 1708, | gi 2: Peer lang sle die Telsteede Trient: Meyelombardo wurden. ü erster e die Ausfuhr na< Frankrei>), deren e ' ; L E T E L n: aus\<hreibung für die Letlitre nt—Meezzolombar Die Ausstellung wird am 1. Mai 1907 eröffnet und foll uns 1903 noch 42 Millionen Pesetas erreihte, 1904 auf 36 Millionen B Ee E um s{malspurige Bahnen, sondern um folhe a. Norddeutshes Vieh (Ost- MB ebo n A Auauft (W. T. B.) Raps per August der I latdabn Trient—Malé von km 0,00 bis km 215/s. gesune 6 Monate dauern; sie findet unter dem Protektorat der | Pesetas fiel und 1905 nur no< 24 Millionen Pesetas betrug. von breiter Spurwelle. L tpreußen, Pommern, / E Näberes bei der genannten Eisenbahnbaudirektion, VI, Gumpendorfers

< : 4: A 32,50 Gd., 32,70 Br. : z ranzösishen Regierung und unter Mitwirkung des Staates, des Troy dieser mißlichen Lage der Weinausfuhr hat die Anbau- Verkauf von Shwämmen auf Cypern. 7000 Oka (etwa k E L London, 10. August. (W. T. B.) 9 0% Javazu>er loko straße 10, und beim „Reichsanzeiger“.

e Ôr . . . : „Mitn : / i b. Süddeutshes Vieh: Gironde-Departements, der Munizipalität, der N und | flähe von Reben in den lezten Jahren in Spanien wieder zuge- | 8 t) Schwämme sollen am- 15. November 1906 vom Board of 5G Les Fr A vil va 10k b, Wer NübenrobieFer lolo Mdig, 9 id. 04 d. Ebänitu,

der Sociétó Philomatique von Bordeaux ftatt. Sie steht sämtlichen | nommen, wie aus der nahfolgenden, einem Bericht der Junta Con- | Agriculture in Nicosia zum Verkauf gestellt werden. Muster sind : : ; Ï i ; i t iva 9 ) G, 7 ; St{einfelder . . . .575—625 „, 495—545 , gehandelt. 1, September 1906. Generaldirektion der öffentlichen Arbeiten Ländern ofen und erstre>t si< auf industrielle, landwirts<aftlihe | sultiva Agronómica entnommenen Zusammenstellung, welhe gleih- | daselbst gegen Zahlung von 45 h. für den Ofa erhältlih. (The 4 Pin f “PRE has Ut L oidon, 10. August. (W. T. B.) (S6luß.) Chile-Kupfer | in Madrid. (Direccion N 1 Glras Lucas) eib

und künstlerishe Erzeugnisse aller Art, welche si auf die Marine | zeitig au< die Produktionsmenge der Trauben und des Weines ent- | Board of Trade Journal.) 2 Spa 8 Sbe fvieb o o * | stetig, 82, "für 3 Monate 824 n O V E G etrischen Stralenbähn von: Väléa

beziehen. Die Ausstellung wird als Freihafengebiet betrahtet, so | t. j i Î daß die ausgestellten Gegenstände keiner zollamtlihen Untersuchung, MEN H Ertrag S Bay- Go L REP O, E lation pr C O B Sas: S E E P E 4 E , . . . . En o r 0 : e ET an C.

N Zur no< Zoll- oder Akziseabgaben unterworfen sind. Die Zulafsungs- ¿2 Sesamtbetrag zinproduktion in Mil- Ñ | < 3 Jabr Anbaufläche . her Trauben Weinproduktion in Mil Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts Rubig, Armerikanis®e good ordinary Lieferungen: Willig. L e

gesuhe sowie alle Zuschriften sind zu rihten an das Commissariat in 1 bestimmteTrauben lione f général, 26, Cours du XXX Julllet, Bordeaux. A in Quintales n Quintales 2 D am 10. Gen 8 Revi T" aua öhenvieh Saug 5,42, August-September 5,40, September-Oktober 9,33, Lieferung na<stehender Gegenstände: 80 000 kg Superphospkbat 1903 1440 725 96 446 602 94 585 597 14,1 Nuhrrevier rs{<lesis<hes Revier ktober-November 5,31, November-Dezember 5,31, Dezember-Januar | 55 700 k g gemablenen Chilisalpeters, 10 600 kg Sthla>enmehl Lud

1904... Vat 037 86340 M0 35 737 391 914 Anzahl der Wagen zur Zut zur Mast zur Zucht zur Mast 5,32, Januar-Februar 5,33, Februar-März 5,35, März-April 5,37, Jena, e 2 B : a. }—1t Jahre alt: : E 4800 kg Kainit in starken Ballen zu 100 kg. Angebote sind an den Shweden. 1905. . . 1461304 3130200 279889900 172. Gestellt... 21146 7 790 Loui E E: wv «T A cttE O (Die Ziffern 3 | Sekretär E. Buiskool zu fenden.

; “esp Nicht gestelt . Klamm i die Noti v ._M. Zollbehandlung der von deutshen Handlungs- Der Weinbau wird in sämtlichen 49 Provinzen Spaniens be- Gd ies IIL Qualität e 146—23 , American good A 2,26 057), do. low middling 5,50 (5,81), Belgien.

reisenden eingeführten Warenproben. Gemäß einer Be- | trieben, die größten Anbauflächen über 50000 ha) finden \fi< in 1 t kanntmachung der s{wedisc<en Generalzolldirektion vom 20. Juni d. I. | folgenden Ori: aria M fich : 0 Bericht a. Bull 9 b. 14—24 Jahre alt : do. middling 5,68 (5,99), do. good middl. 5,90 (6,21), 29. August 1906, 3 Uhr. Estaminet „t Lammeken“ chez hat der König mit Rü>ksicht auf die im deutsh-shwedishen Handels- _ Von den im Reichsamt des Innern zusammengestellten „Berichten : ullen und Stiere: do. fully good middl. 6,00 (6,31), do. middl. fair 6,18 (6,49), | x. A. Moeraert in Oostader-Village (Flandre orientale) par vertrag vom 8. Mai d. I. getroffenen diesbezüglihen Vereinbarungen über Handel und Industrie“ ist Band 1X, Heft 8: „Peru als s Qualität 505—615 A M 480—605 A 285—355 # | Pernam fair 5,72 (6,03), do. good fair 5,98 (6,29), Ceara fair | 1s conseil des hospices: Bau eines Krankenhauses in OoftaXer binsichtli< der von deutschen Kaufleuten, Fabrikanten oder anderen Ciudad Real : Markt für Textilwaren und Bekleidungsartikel. b Qualität „, , 225—305 | 5,77 (6,08), do. good fair 5,99 (6,30), Ggyptian brown fair 8°/16 (8/8), | 81318 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 27. August. Gewerbetreibenden eingeführten, an si< zollpflihtigen Warenmuster Albacete 2A Kaffeekultur. auf I ava“ in Karl Heymanns Verlag, Berlin W. 8, . Färsen: do. brown fully good fair 104 (10/16), do. brown good 11!/s (113/16), Peru und der ungestempelten Muster ‘von Edelmetallwaren unterm 14. Juni N il dolid erschienen und im Wege des Buchhandels zum Preise von 0,65 #4 zu L Qualität 325—445 4 K K G | rough good fair 8,25 (8,25), do. rough good 8,65 (8,65), do. rough fine Bulgarien. d. I. folgende, vom Tage des Inkrafitcetens des Zolltarifs vom E f beziehen. Die zu dem Bericht über „Peru als Markt für Textil- T Qualität 265—315 , e , 235—265 | 9,60 (9,60), do. moder. rough fair 6,45 (6,45), do. moder. good 16./29. August 1906. Stadtgemeinde Stara Sagora: Ers 8. Juni 1906 ab gültigen Vorschriften erlafsen : H c war S t d De eidung e rgen A es E97 fair 7,45 (7,45), do. moder. good 8,35 (8,35), do. smooth fair 5,87 | rihtung einer Wasserleitung. Wert 555 000 Franken. / i Á i - von Interessenten in den nacsien ohen im Ne am

Deutsche Handlungsreisende, welhe Vesrenng por enearuster Tarragona Fnnern Berlin, Wilhelmstraße 74, Zimmer 174, während der aus

Ausfuhrzoll für die von ihnen mitgeführten zollpflihtigen Warenmuster Valencia : Dienststunden eingesehen werden. Nah Ablauf dieser Frist können L Ra i Sanen E O aab ARicA A

î . - L I

T Anmeldung der Warenproben bei der Zollkammer in den Caftellón 062. L Antra, i P A E E s ufgebote, Verlusi: und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. c ® ® 7. Erwerbs- und Wir Vans enofsenschaften.

Einfuhrorten oe eira, ta onaarte Voramggen die Zollgefäll Da der Verbrauch des Landes an Wein etwa 8 bis 10 Mikionen M O E z x D fall, und Invalidittis- 2c. Versicherung. entlich Cr nzetger. 8. Niederlafsung 2c. von e<tsanwälten. t 2) A L ette tell Ta L f d e (lf Ce Aus Hektoliter beträgt, ist Spanien auf den Export einer großen Menge E Ve E erpahtuugen, Verdingungen 2c. i 9, Bankausweise.

ries e Eteeudrabon cet Mia Wo aci ver v Zub bia angewiesen. Preis Grpor bévie E seit einer Ee falls Von dem Berliner Pfandbriefinstitut find bis Ende Gti: osung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

dabei die Papiere mit einzureichen, die ihnen zufolge der nah- nid C Euld dat er um Be erti eintritt, vorauszusehen t daß Juli 1906: 19207 800 M 34 ‘/oige, 21,987 20 M 4 9/0 iger artillerieregiments von Hindersin (Pom.) Nr. 2 | der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte | (cfr. Aft. Bd. V Bl. 74) des im Deutschen Rei

stehenden Bestimmungen von der Zollkammer des Ginfuhrortes aus- i großer Teil der Weinbauern eren Zeiten entgegenge ht. ‘Dies | 46 007 700 44 V/oige, 9 872 100 5 ‘oige alte erliner Pfandbriefe l) Untersuchungssachen. wegen Fahnenflu<ht wird auf Grund der $8 69 ff. | hierdurh für fahnenflüchtig Erklärt und i m Lefindlichen Vermögens d Sinngleserd Giuseppe

gehändigt sind; trifft namentli für di ovinzen Tarragona und Barc:lona zu und 17 982 900 M 3 /oige, 153 831 300 M 3 1/oige, 37810 E [38376 des Militärstrafgeseßbbuhs sowie der $8 356, 360 | Deutschen Reiche befindlihes Vermögen mit Beschlag | Innocempo Coppi eb riff < e Provinz | 49/ige neue Berliner Pfandbriefe, zusammen 306 699 200 & Pfand- Beschluß. L MilitäeittofcectTiaorbüiung, der VBesébelbigte | belegt. findlich g {lag ero a eaten R E, Be

3) der Zollkammer, sofern die Zollbeträge eingezahlt waren, über wol ; " selbst die Landbevölkerung wegen der bergigen und zerklüfteten Be- 0 Auf den Antrag des Matrosen Karl Engelhardt, 0 1 Ÿ briefe, ausgegeben worden, wovon no<h 6407100 M 3# °/o E der D Kompagnie I. ae eis Le En 12. Juni | hierdurh für fabnenfnna erklärt. Straf;burg, den 4. August 1906. bekannten Aufenthaltsort, aufgehoben.

die erfolgte Rückzahlung des hinterlegten Betrages eine Bescheinigung, shaffenheit des Bodens auf den Weinbau angewiesen ist.

wie nahstehend vorgeschrieben, auszustellen. Wie schr die Weinausfubr in den leßten Jahren l 5 275 500 M 49/oige, 4677300 M 44 9/oige, 1050300 M 9 9/0 Ì 190 l 6 i ; Weir gegen 1890 abs S ; 864 400 A 39/0 ige, 147 342 800 A 6 auf Wiederaufnahme des gegen ihn dur Bromberg, den 9. August 1906. Gericht der 31. Division. Saarbrücken, den 28. Juli 1906. L O Dar enp ee n eise 1ollamilid Planen in os Meer geit hat, zeigt die nahstehende Zusammenstellung. ae ere S 200 E L as Berliner Pfaabbriefe, ¡usammen rehtsfkräftiges Urteil des Kriegsgerihts der Königli Gericht der 4. Division. AZEETE R SSED Königl. Landgericht, Ferienstrafkammer.

i ô estimmungs- Ausfuhr in h1 i i i er- reußischen 31. Division vom 29. Mai 1906 ge- | [38865] [38864] Verfügung. Weiller. Nöldeke. Linz.

fe Ae N L alo 10e aen E länder 1890 1902 1903 1904 1905 a s t Bree Zeit E S e oa bis Zie Jult dl enen Verfahrens wegen unerlaubter Ent- | In der Untersuhungsfahhe gegen In der Untersuhungssache gegen den Rekruten

t d lih erahtet werden sollte, mit Siegeln, Stempeln oder Zoll- Frankreich. . 8096465 701 117 18309618 11566490 819426 | 1906 nd 445 Grundstü>ke mit einem Feuerkafsenwerte von fernung usw. hat das Reichsmilitärgeriht, Zweiter | 1) den Erfaßreservist August Weiß, Gottlob Friedrih Schue> aus dem Landwehrbezirk

bl ie f Zollkammer verfehen werden. Der Handlungsreisende er- England - ¿ 227014 144424 134042 1269960 161 876 81 635 075 A zur Beleihung mit neuen Berliner Pfandbriefen ange- F Senat, in der Sizung vom 25. Juli 1906, an der | 2) den Reservist Josef Anton Stocker, Karlsruhe wegen Fahnenflu<ht wird die Fahnen-

Anzahl 2 a Menge der Proben der auf jeder einzelnen a Sl 24 Ee as e Ras t 25 E 53s 8 32 337 600 X noh nit abgehoben worden. pas rarise e : d urse ici é n Wenn R Ca: E d Auanit:1006 g ? - U. FUnd- i i ( S i merila «9 9 einer, wie „W. T. B.“ aus Berlin berichtet, der Firma eneralmajor eid8militärgeridI8räte en zur Disposition der Ersaßbehörden ent- , den 6. Zugu ,

Dost rende o eter Mämlichkeitzzeichen angegeben find, ferner | Asien und Hardy B G. m. b. H. tines Depesche is die Gold- Obe: Corbiòre, Ans<üg, lasenen Musketier Alois Siffermaun, Gericht der 28. Division. jachen, Zustellungen U. dergl.

an den Proben angelegten Nämlichkeitszeihen angegeben find, ferner Australien 95 589 35 706 19 222 18 365 16 597 r v. Werl L us ämtlih vom Landwehrbejirk S eine Bescheinigung über die Entrichtung bezw. Sicherstellung der E ees i —— - ausbeute der in der Transvaal Chamber of Mines ver- G . Werlhof, Hundt un m om Landwehrdbe <lettstadt, 38861] ledigt [38849] Aufgebot. Zollgefälle. Wird Sicherheit für die Zollgefälle gestellt, so ist hier- Zusammen 9 178134 1813689 2292469 2216922 2144505. | einigten Minen im Juli d. I. 473 385 Unzen im Werte pon gjalor v. Egel Dr. Schläger, 2 Ra Anton Wolffer, vom Landwehr- De sih die ir aatabterkügung des Gerichts | Herrn Moriß Strauß, früher in Darmstadt, jet

> | ) ) 2 7 R ajor v. Peste aßburg, äber in dem vorgenannten Verzeihnis ein Vermerk sowobl über Während \si<_in den früheren Jahren der Rü>kgang der Wein- | 2010812 Pfd. Sterl. gegen 456 014 Unzen im Werte- von na Ns , : der 38. Division vom 22. Februar 1902 in der Unter- | in Frankfurt a. M, ist die von uns auf das Leben die Zeit, für welhe die Sicherheit zu stellen ist, als au< über ausfuhr auf alle Weinsorten erstre>te, trifft diese Verminderung im | 1/937 024 Psd. Sterl, die der Außendiftrikte 13 408 Unzen im Bee Der verta R Aas bel Pissig des. g filitár nenflubt, werden auf nts ne t e gegen den Warenann Karl Nobert | seiner Tochter Alice Strauß ausgestellte Police deren Art zu machen. Als Sicherheit sollen Obligationen oder andere Fahre 1905 nur die gewöhnlihen Weine, während die Ausfuhr von | von 78 192 Pfd. Sterl. gegen 19961 Unzen im Werte von 84/7 verworfen. g Militärstrafgeri Bie einan die B G itatèg bi Winkelmann durch dessen Aufgreifung. r. 23 324 über # 1420,— abhanden gekommen. Wertpapiere, wel<he die Generalzolldirektion als für diefen Zwe> feineren und Dessertweinen si etwa verdreifaht hat. Diesem Um- | Pfd. Sterl. im Zuni cr. Die Zahl der den Minen zugeteilten ein- Vorstehender Beschluß wird zwe>8 öffentlicher | dur für fahnenflüchti elärt, eshuldigten hier- Leipzig, den 9. August 1906. Der jetzige Inhaber der Police wird hierdur< auf- geeignet erklärt, angenommen werden; jedo< bleibt es den Zoll- | stande is es au zuzuschreiben, daß der Gesamtwert der Weinausfuhr | geborenen Arbeiter betrug 6760, dagegen schieden aus 7322, sodaß Zustellung gemäß $ 145 M Str-G.-O hiermit | Strafburg, den 4. Au st 1906 önigl. Gericht der 2. Division Nr. 24. gefordert, si< biunen 6 Monaten bei uns zu fammern unbenommen, auf eigene Verantwortung hin andere Sicher- ao deren Abnahme und der gedrü>kten Preise immer no< | per Saldo 76 995 beschäftigt waren. ; E t veröffentlicht Se a D i pas d Sericht Ger al Divisia melden, widrigenfalls die Police für kraftlos erklärt beiten anzunehmen, die die Zollkammer für ausreichend erachtet, | 78 609 278 Peseten gegen 79 117 552 Peseten im Jahre 1904 ei L Die „Kölnische Zeitung“ meldet: Die Richtpreise für Zink- Wilhelmshaven den 3. August 1906 zt der 31, Division. [37954] Beschluf. - und eine Ersaßzurkunde ausgestellt werden wird. jedo< nur unter Bürgschaft eines nah ftaatliher Vorschrift be- Deutschland bejog im Jahre 1905 a Spanten due anges r | blehe an um 1 « für 100 kg t e. Meldung Gericht 11. Marinein pektion. s t, airciben E Lu M In deg, raffsace gegen den Hüttenarbeiter Mannheim, den 9. August 1906. LECTen Bankhauses 7 Millionen Mark Wein in Fässern, anes em L 2 A e onen Nach einer Dur „W. T. B.* übermitte A in d (38862) Fahnenfluchtsertlä Ofto Stauffer ay Cagegen en Reservisten Karl | Johann Vlau zu Neunkirhen und Genossen j Vita B mg Pn Man,

_ Werden die gedachten Warenproben innerhalb der bestimmten | Mark Verschnittweine und für 34 Millionen Mark Weinbeeren und cölnischer Blätter hat die südwestdeuts<heGruppe des Ser In der Ute uchtserklärung. ; aus dem Landwehrbezirk Schlettstadt, | wegen Hehlerei usw. wird die dur< Bes{hluß des Dr. Oster. Frist vorschriftsmäßig zur Wiederausfuhr angemeldet und mit den Weinmaische. (Bericht des Kaiserlichen Generalkonsulats in Barcelona.) | deuts<her Eif fuglegertien die Preise für Bauguß, Maschinenguß Adolf Ed ntersuhungsfahe gegen den Kanonier | wegen S: wird auf Grund der $8 69 ff. | Königl. Landgerihts Saarbrü>en (1. Strafkammer) Angaben des obengenannten Verzeihnifses übereinstimmend befunden, und Guß für <emishe Fabriken usw. um 1,4 für 100 kg erhöht. uard Schiemann der 7. Kompagnie Fuß- | des Militärftrafgeseßbbuhs sowie der $$ 356, 360 | vom 24. Mai 1899 verfügte Beschlagnahme