1906 / 192 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

den Beklagten kostenpflihtig zur Zahlung von 7 M 50 nebst 49/6 Zinsen feit 1. Januar 1905, sowie zur Herausgabe der Leier mit 1 Mutterschlüffel zu verurteilen und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Plauen auf den 27. Ok- tober 1906, Vormittags {9 Uhr. Aktenzeichen 3 Cg 2129/05. ;

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts

Plauen, am 7. August 1906.

3) Unfall- und Fuvaliditäts- 2. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, A Verdingungen 2.

Die Lieferung und betriebsfertige Verlegung der Windverteilungsleitung für die Schmiede der Loko- motivwerkstatt Schneidemühl aus eisernen Muffen- rohren bestehend joll verdungen werden. Angebot- bogen, Zeihnung und Bedingungen liegen im Amtszimmer der Bauabteilung 2, Zeughausstraße 18 I, zur Einsicht aus und können gegen freie Einsendung von 1 Æ von hier bezogen werden. Angebote sind versiegelt und mit enispre<ender Aufschrift versehen spätestens bis ¡um Eröffnungstermin, 30. Auguft d. Is., Vormittags 11 Uhr, frei an die Unter- zeichnete einzusenden.

Sao 2 Wogen.

neidemühl, den 11. August 1006 Königliche Eisenbahnbauabteilung 2 (Maschinenwesen).

5) Verlosung 2x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fi aus\{ließli< in Unterabteilung 2.

[35139] Aufkündigung von ausgeloften 33 °/, Schlefischen Rentenbriefen.

Bei der heute in Gemäßheit der Bestimmungen der 88 39, 41 und folgende des Rentenbankgeseßes vom 2. März 1850 im Beisein eines Abgeordneten der Provinzialvertretung und eines Notars stattgehabten Verlosung der zum 2. Januar 1907 einzulösenden 37°/7 Reutenbriefe der Provinz Schlefien find na<ftehende Nummern gezogen worden, und zwar:

Lit. E Nr. 33 52 202 334 562 908 1022 1150 à 3000

Lit. G Nr. 36 über 1500 4

Lit. M Nr. 259 312 à 300

Lit. I Nr. 212 über 75 M

Lit. K Nr. 4 61 à 30 M

Unter Kündigung der vorstehend bezeihneten Renten- briefe zum 2. Januar 1907 werden die Inhaber der- selben aufgefordert, den Nennwert gegen Zurüdkliefe- rung der Rentenbriefe mit den Zins]heinen Reihe TI Nr. 15 und 16 und Anweisungen sowie gegen Quittung vom 2. Januar 1907 ab mit Auss{luß der Sonn- und Festtage entweder bei unserer Kasse, Albrechtsstraße 32 hierselbft, oder bei der König- lichen Rentenbankkafse in Berlin C. 2, Kloster- straße 76, in den Vormittagsstunden von 9—12 Uhr bar in Empfang zu nehmen.

Auswärtigen Inhabern von ausgelosten und ge- kündigten Rentenbriefen ift es gestattet, leßtere dur die Poft, aber frankiert und unter Beifügung einer Quittung, an die oben bezeihneten Kassen einzusenden, worauf die Uebersendung des Nennwerts auf gleichem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers er- folgen wird. /

Vom 1. Januar 1907 ab findet eine weitere Ver- insung der hiermit gekündigten Rentenbriefe nicht fiatt und der Wert der etwa nicht eingelieferten Zinsscheine wird bei der Auszahlung vom Nenn- werte der Rentenbriefe in Abzug gebracht.

Die ausgelosten Rentenbriefe verjähren nah $ 44 des Rentenbankgeseßes vom 2. März 1850 binnen 10 Jahren. :

Breslau, den 23. Juli 1906.

Königliche Direktion der Rentenbank für Schlefien.

[39618] Bekanutmachung.

Bei der heutigen Auslosung von 3210/5 Renten- briefen der Provinz Hannover sind folgende Stüd>e gezogen worden :

Lit. Ml zu 300 M 1 Stü> Nr. 25, E I U O „M 002. N 20 30

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden aufgefor- dert, dieselben mit den dazu gehörigen Zinsscheinen Reibe II Nr. 15 und 16 und Erneuerungs|scheinen bei unserer Kasse, Domplatz Nr. 1, oder bei der Königlichen Rentenbankkafse in Berlin, Kloster- ftraße Nr. 76, vom 2. Januar 1907 ab etin- zureichen und den Nennwert derselben gegen Quittung in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Januar 1907 ab hört die Verzinsung der Rentenbriefe auf, und es wird der Betrag für die etwa fehlenden Zinssheine vom Nennwert der Rentenbriefe in Abzug gebraht.

Die Einreichung der Rentenbriefe kann au< dur< die Le portofrei mit dem Antrage erfolgen, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege übermittelt werde.

Die Zusendung des Geldes geschieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers

Magdeburg, den 10. August 1906.

Königliche Direktion der Neutenbauk für die Provinzen Sachsen und Haunover.

[39633] Bekanutmachung.

Behufs planmäßiger Tilgung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 1. Juli 1866 ausgegebenen 8#è prozeutigen Obligationen L. Emisfion der Stadt Frankfurt a. O. werden die Nummern der pro 1906 zu tilgenden Obligationen im Gesamtbetrage von 11 350 Talern = 34 050 Æ in der Magistratésizung am 24..Sep- tember d. Js. dur< das Los bestimmt werden, was wir unter Hinweis auf alinea 4 und 5 des Privilegiums hiermit bekannt machen.

Der Magistrat.

[28055]

Gotthardbahngesellschaft.

X LL. Auslosung von 3!/,9/, Obligationen, rückzahlbar am 30. September 1906, Bei der nah Maßgabe der Bedingungen für das 31/, 9, Anleihen vom 1. April 1895 am 25. Juni abhin in Gegenwart eines beeidigten Beamten vor- genommenen zwölften Auslosung sind folgende Obligationennummern ge-

zogen worden:

360 Obligationen Lit. A von Fr. 500,—.

Nr.

4761—4780 15041—15060 18821—18840 26461—26480 31421—31440 35361—35380

35921 —35940 46441—46460 50461—50480 52821—52840 53321—53340 54681—54700 61581—61600 61641—61660 62461 —62480 69741—69760 84561—84580 92821—92840.

270 Obligationen Lit. B von

Fr. 1000,—.

Nr. 1381—1390 3031—3040 8211—8220 10761—10770 11581—11590 19021—19030 20721— 20730 25131—25140 31851—31860 41461—41470 43811—43820 46371—46380 48201—48210 48461— 48470 48491—48500 49801—49810 51421—51430 53321—53330 57471—57480 57541—57550 57731— 57740 63211—63220 63411—63420 64191-——64200 69781—69790 70231—70240 73221—73230.

Die Rückzahlung dieser Obligationen erfolgt zum Nennwerte kostenfrei gegen Einlieferung der Titel und des niht verfallenen Zinscoupons Nr. 24 samt Talon vom 30. September 1906 ab bei unseren gewohnten Zahlstellen in der Schweiz und Deutschland.

Die Verzinsung dieser Obligationen hört mit dem 30. September 1906 auf.

Noch ausstehend von früheren Auslosungen:

Die Obligation Nr. 30061 Lit. A von Fr. 500,—, abzuliefern mit Coupon per 31. März 1904 und folgenden nebst Talon,

die Obligationen Nr. 9217 9219 27441 58012 und 58014 Lit A von Fr. 500,—, die Obligationen Nr. 11623—11628 41498—41499 Lit. B von Fr. 1000 —, abzuliefern mit- Coupons per 31. März 1906 und folgenden

nebst Talon. Luzern, den 27. Juni 1906.

Die Direktion.

[39619] Bekanntmachung.

Bei der heute stattgehabten öffentlißen Ver- losung der zum 2. Januar 1907 einzulösenden Fs oge Nentenbriefe der Provinz Posen sind folgende Stücke gezogen worden : i

Lit. F zu 3000 M 37 Stü>, und zwar die Nummern: 36 82 159 199 238 250 293 328 376 389 396 428 453 460 484 485 651 660 729 756 792 895 904 971 1007 1032 1063 1074 1117 1142 1197 1199 1264 1274 1291 1308 1326.

Lit. G zu 1500 A 5 Stü>, und zwar die Nummern: 1 31 65 89 106.

Lit. M zu 300 M 28 Stü>, und zwar die Nummern: 2 15 17 52 93 127 128 136 148 150 192 279 323 348 355 377 408 463 474 535 543 620 661 684 717 764 846 867.

Lit. F zu 75 Æ 18 Stü>, und zwar die Nummern: 4 135 213 215 219 232 285 355 396 420 436 439 440 486 493 523 530 584.

Lit. Ki zu 30 Æ 6 Stü>, und Nummern: 6 21 94 103 174 185.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden auf- gefordert, fie in kursfähigem Zustande mit den dazu gehörigen Zinsscheinen Reihe I[ Nr. 15 u. 16 und Anweisungen bei der hiefigen Rentenbaunkkafsse, Kanonenplatz Nr. 11 T, oder bei der Königlichen Rentenbankkafse in Berlin, Klosterstraße Nr. 76 I, vom 2. Januar 1907 ab an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr einzuliefern, um hiergegen und egen Quittung den Nennwert der Rentenbriefe in

mpfang zu nehmen.

Vom 2. Januar 1907 ab hört die Verzinsung der More Rentenbriefe auf. s

uswärtigen Inhabern von ausgelosten Renten- briefen ist es gestattet, sie an die Rentenbank- kasse dur< die Post portofrei und mit dem Antrage einzusenden, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes ge- schieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Summen bis 800 4 durch Post: anweisung.

Sofern es si< um Summen über 800 #4 handelt, ist einem fol<hen Antrage eine Quittung nah fol- gendem Muster:

iwar die

L 6, n E 2 O sür d... ausgelosten Rentenbrief . . . der Provinz Posen Lt. . Me A habe i<

aus der N gtRen RNentenbankkasse zu Posen erhalten, worüber diese Quittung (Ort, Datum und Unterschrift)“ beizufügen.

Schließli<h machen wir no< bekannt, daß von den früher verloften Rentenbriefen der Provinz Posen, seit deren Fälligkeit zwei Jahre und darüber verflofsen sind, folgende zur Einlösung bei der Renten- bankkfafse no<h nicht eingereiht sind, und zwar aus den Fälligkeitsterminen :

1. Juli 1901 : Lit. F Nr. 1383. Lit. K Nr. 22 24.

1. Juli 1903: Lit. F Nr. 290 291.

2. Januar 1904: Lit. H Nr. 25.

1. Juli 1904: Lit. F Nr. 664.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden zur Ver- meidung ferneren Zinsverlustes an die Erhebun ihrer Kapitalien erinnert, wobei gleichzeitig darin aufmerksam gema<ht wird, daß nah $ 44 des Rentenbankgeseßes vom 2. März 1850 die ausgelosten Rentenbriefe binnen 10 Jahren verjähren.

Posen, den 13. Augutt 1906.

Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinz Posen.

[39460] © 32 °?/9 Samburgische Staatsrente v. 1878,

Die Ausgabe neuer Zinsscheinbogen erfolgt

in Samburg : bei der Norddeutschen Bauk in

_ Samburg,

in Berlin: bei der Direction der Disconto-

_ Gesellschaft,

in Frankfurt a. M. : bei der Direction der

Disconto-Gesellschaft.

Die Erneuerungs\cheine sind mit einem geordneten Nummernverzeihnis, wozu Formulare bei den Ausgabestellen erhältlih, während der üblichen Ge- \{äftstunden von heute ab einzureichen.

Die neuen Bogen können in ungefähr vierzehn Tagen gegen Rü>zabe der ausgestellten Bescheinigung in Empfang genommen werden.

Samburg, den 15. August 1906.

Norddeutsche Bank in Hamburg.

[39459 Bekanntmachung.

Bei der am 8. August 1906 vorgenommenen Verlosung der am 31. Dezember 1906 zur Nü>- zahlung zu bringenden Schuldverschreibungen des Anlehens der Stadt Homburg vor der Höhe de 12. September 1902 IV. Au2gabe 2 000 000 find folgende Nummern gezogen worden :

Lit. A Nr. 119 121 214 259 267 371 388 428 446 465 487 581 651 858 871 946 1113 1127 1266 1293 = 20 Stüd> à 1000 Æ = 20000 A

Lit. B Nr. 93 120 145 148 189 191 270 315 438 448 498 650 674 747 838

845 941 950 = 18 Stü> à 500 A= 9000, Lit. © Nr. 194 205 257 296 306

312 337 380 427 448 593 647 903 j

907 974 = 15 Stü> à 200 A = 3000,

Sa. 32 000 A Die Besitzer dieser Schuldverschreibungen werden hiervon mit dem Anfügen in Kenntnis geseßt, daß die Verzinsung derselben mit obigem Rückzahlungs- termine aufhört und die Kapitalbeträge dafür sowohl bei der hiefigen Stadtkasse als bei der Land- gräfli<h Hesfis<h conzesfionirten Landesbank dahier und der Nationalbank für Deutschland in Berlin gegen Nü>gabe der Schuldvershreibungen und der dazu gebörigen, no< nit fälligen Zins- e und Zins\{<einanweisungen erhoben werden nnen. Ferner sind aus früherer Verlosung no< uicht zur Einlösung gekommen Lit. C Nr. 433 und 439. Homburg vor der Höhe, den 8. August 1906. Der Magistrat Ix. Feigen.

[63] Bekanntmachung.

Von den Anleihen der Stadt Danzig vom Jahre 1882 und 1904 (1. Ausgabe) sind bei der am 19. d. M. behufs der planmäßigen Tilgung der Schuld für 1906 vorgenommenen Auslosung nach- stehende Nummern gezogen worden :

x. Anleihe vom Jahre 1882.

1) 11 Stü> Lit. A zu 2000 M Nr. 006 010 036 105 221 333 397 425 427 438 448.

2) 13 Stü> Lit. V zu 1000 M Nr. 001 015 037 075 128 206 233 297 327 341 374 412 460.

3) 40 Stü> Lit. C zu 500 M Nr. 0093 0013 0926 0028 0035 0047 0048 0059 0071 0079 0091 0095 0107 0112 0125 0134 0138 0165 0173 0188 0198 0224 0233 0243 0256 0280 0298 0311 0321 0340 0349 0353 0363 0366 0372 0378 0393 0398 0400 0403.

4) 52 Stü> Lit. D zu 200 Æ. Nr. 0002 0030 0070 0099 0143 0195 0227 0293 0331 0399 0409 0475 0514 0599 0614 0649 0692 0729 0752 0796 0801 0826 0883 0926 0955 1047 1051 1102 1143 1188 1200 1237 1290 1342 1442 1473 1514 1555 1568 1598 1603 1649 1641 1691 1717 1777 1805 1807 1919 1966 1988 1998.

Ix. Anleihe vom Jahre 1904 (1. Ausgabe).

1) 13 Stü> Lit. A zu 5000 A Nr. 0001 0083 0116 0180 0228 0288 0350 0438 0481 0525 0583 0668 0799,

2) 5 Stüd> Lit. B zu 1000 Æ Nr. 0879 0924 1040 1180 1296.

3) 8 Stü>k Lit. C zu 500 \( Nr. 1327 1442 1593 1626 1785 1850 1909 2044.

4) 5 Stü> Lit. D zu 200 A Nr. 2187 2269 2341 2459 2551.

Die vorstehenden Anleibes<eine werden biermit zur Rükzahlung am A. Oktober 1906 gekündigt, mit dem Bemerken, daß die Verzinsung ebenfalls mit diesem Tage aufhört.

Die Einlösung der gekündigten Stü>ke zum Nenn- betrage erfolgt außer bei der Kämmereikasse in Danzig auch bei den nab\tehenden Zahlstellen :

L. Auleihe vom Jahre 1882.

J bei der Discouto-Gesellschaft in Berlin,

2) bei derselben in Frankfurt a. M.

Tx. Anleihe vom Jahre 1904 (1. Ausgabe).

1) beider Köni iben Scchati

eider Königlichen Seehandlun reußische

Staatsbank), RCDeeumis 2) bei der Bank für Handel und Judustrie, 3) bei der Nationalbank für Deutschland,

b. in Samburg : 1) bei Herren L. Behrens «& Söhne, 2) bei der Vereinsbank in Hamburg, c. in Posen: bei der Oftbauk für Handel und Gewerbe,

d in Danzig:

1) bei der Danziger Privat-Aktienbank,

2) bei den Herren Meyer «& Gelhorn,

3) bei der Norddeutschen Kreditaustalt,

4) bei der Ostbank für Handel & Gewerbe, Zweigniederlaffung Danzig, früher Oft- deutsche Bank A. G. vorm. J. Simou Ww. «& Söhne und

5) bei Herrn Eruft Poschmaun,

6) bei der Weftpreußischen Landschaftlichen Darlehnskaf}se. /

Mit den Anleihescheinen sind au die zugehörigen Zinsscheine für 1. April 1907 und folgende Termine fowie die Erneuerungs\cheine einzureichen. :

Für jeden nit eingelieferten Zinsschein wird der Betrag desfelben an der Kapitals}umme gekürzt.

Von früheren Auélosungen der Anleihe vom H r 1882 sind die nachstehend aufgeführten

nleibesheine no< uicht zur Einlösung gelangt: 3 Ut. B à 1000 4 Nr. 494 und 499.

2) Lit. C à 500 A Nr. 505 1219 und 1454.

3) Lit. D à 200 Æ Nr. 214 401 670 1019 1409 1485 und 1885.

Danzig, den 24. März 1906.

Der Magistrat. Ehlers. Miglaff.

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fih aus\{ließli< in Unterabteilung 2,

[39628] Bergish Märkische Industrie-Gesellschaft.

Herr Geheimer Kommerzienrat Philipp Barthels zu Barmen is dur< Tod aus dem Auffichtsrate unserer Gesellshaft ausgeschieden.

Barmen, den 13. August 1906.

Der Vorftand. [39630] Bekanntmachung.

Gemäß $ 244 des H.-G.-B. machen wir hierdur>- bekannt, daß Herr Direktor Oëcar Lucas, Teplitz, utfolie Ablebens aus dem Auffichtsrat unserer Gesellshaft ausgeschieden ift.

Niedersedlit i. S., den 13. August 1906. Aktiengesellschaft für Kunstdruck. Der Vorftand. Oskar Knüppel.

[39629]

Die diesjährige Auslosung unserer Sypothekar- anteilscheine findet am 13. September cr.- Nachmittags 47 Uhr, im Tee der t Vereinsbank, Vordere Borstadt 48/52.

att.

Königsberg i. Pr., den 6. August 1906.

„Pinnau“ Aktiengesellschaft für Mühlenbetrieb,

Die Direktion.

[39656]

Wir laden hierdur< die verehrliGßen Aktionäre unserer Gesellshaft ¡u der am 15. September 1906, Bormittags 11 Uhr, München, Odeons- plaß 2 1, Aufgang 11, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesorduung :

1) Erböbung des Aktienkapitals um #4 260 000 auf 4 1 060 000 unter Aus\{<luß des Bezugs- re<ts der Aktionäre.

2) Statutenänderung dementspre<end ($ 3).

Die Aktionäre, die an der Generalversammlung teilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien bis \pä- testens zum dritten Werktage vor der Ge- ueralversammlung bei Herrn Karl Wallach, München, Odeonspl. 2, zu hinterlegen.

Oberbayerische Kokswerke und Fabrik

hemisher Produkte Aktien-Gesellschaft. Dér Vorftand. Dr. Kaiser. M. Ziegler. [39200] Bekanntmachung des Liquidators.

Saarbrü>er Gußstahlwerke, A.-G., Malstatt-Burbah.

Nachdem dur< Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre vom 20. Juli 1906 die Auflösung unserer Gesellshaft beschlossen und der Unterfertigte zum Liquidator bestellt, der Auflösung8beschluß und die Bestellung des Liquidators au< unter dem 8. August 1906 in das Handels- register beim Königlichen Amtsgericht in Saarbrü>en eingetragen worden ift, fordert der Unterfertigte unter Hinweis auf die Auflösung der Gesellshaft eren NERIIVAREE hierdur< auf, ihre Ansprüche an- zumelden.

Malsftatt-Burbach, den 11. August 1906.

Saarbrücker Gufßftahlwerke, Aktieugesellschaft in Liqu. Rich. Mühe, Liquidator.

[39653] Bronzefarbenwerke Aktiengesellschaft

vorm. Carl Schlenk, Roth bei Nürnberg.

Wir exlauben uns hiermit, die Aktionäre unserer Gesellshaft zu einer außerordentlichen Geueral- versammlung im Geschäftslokale der Gesellschaft in Barnsdorf auf Dienstag, den 11. September Aa. C., Vormittags 9 Uhr, einzuladen.

Tagesorduung :

1) Beshlußfafsung über die Ausgabe von t 250 000,— neuen Aktien unserer Gesellschaft d Festseyung der Modalitäten für deren Be- ebung.

2) Abänderung des $ 5 der Statuten im Zu- sammenhang mit der Erhöhung des Gesell- \haftskapitals.

Aktionäre, welche an der außerordentlichen General- versammlung teilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien resp. Depotscheine gemäß $ 18 des Statuts nah Anordnung des Aufsichtsrats bei der Gesell- \chaftsfkafse in Barusdorf bei Roth am Saud, der Filiale der Dresdner Bauk in Nüruberg- bei den Niederlassungen der Commerz- Discouto-Bank in Hamburg und Berlin oder bei dem Bankhause J. L. Fiu>, Fráukfurt aus Main, zu hinterlegen.

Roth bei Nürnberg, den 13. August 1906.

Der Vorftaud. Fr. Hahn.

[39446] Debet.

M An Fabrikbetriebskonto .. . ... 1072 932/53 Landwirth. Unkosten . . 213 977/94 Gewinnverwendung : Abschreibung auf Masch.- u. Apparatekonto # 29 696,50 Grundst. u. Ge- | bäudekonto . , 13 854,20 43 550/70 1330 4611/17 Aktiva. Bilauz Grundstü>- u. Gebäudekonto . . .. 177 465 Maschinen- u. Apparatekonto. . 267 271 Mobil N 1 000 if 4 661 Vorräte Sab 40819 Sand 297 890/: Con Eon S 95 000 auto L S 43 900 V E 42 370 970 378

Radegast i. Anh., August 1906.

Gewinn- und Verluftkonto

. 30. Juni 1906.

Kredit.

S Per Aa 1 065 644/70 Einnahme f. Nebenprodukte . 25 274/64 do. Landwirtschaft 239 541/83 [1330 461/17

konto. Pasfiva. i A O 270 000|— O 200 000|— Dispositionsfondskonto ...,., 96 000|— E Ee 50 000/— N 354 378/80 970 378/80

Zuckerfabrik zu Radegast.

Der Vorftaud.

G. Heinri. [39445]

C. Dörries.

Eilenburger Kattun-Manufaktur Aktien-Gesellshaft, Eilenburg.

Bilanz þper 31. Mai 1906.

F T Aktiva. *“ E Pasfiva. «“ [9 Sum ae 420 000 N Saal. 900 000|— M R R E 9 500 000/— E E 2 O U 0 69 429 63 K A 72 000|—} Grtrareservefond8 ......... 83 000|— Ged e e a S 1 C00/— E M. 32 500,— | Ma Cas t E ed 10A Be ¿ 493025 27 563/78 Wesel... «e. 111 695/80) Rü>st. Dividende 141|— i 10 584/70 e Ade 4 166/25 E G e ae 41 301/15) Unterstüßungsfonds . ....... 6 176|— E S S S E oes pn en as 236 975/28 Dee C L E 434 531/821 Gewin. ... 4 167 133,45 Aschreibungen 7237465 4 94 258,80 U « * 306,10 94 614/90 1 922 066/84 1 922 066/84 Gewinn- und Verluftkonto per 31. Mai 1906. i Debet. A S Kredit. A |S gor a i ee 0D OODISIN Salbo au L 356/10 nei 2B O N Sea 764 643/30 reibungen : Smmoben 4 28 948,55 Masi e 5 . 34 758,92 Gletir. Aloe, _. e: 0 12,99 Ub S 554,35 Geschirr S4 8 a O 72 874/65 Reserven M 4712,94 DAE R 12 436,22 L C e 10 382,85 63 9/9 Dividende . . . 958 500,— Vora s « 8582,89 94 614/90 764 999/40 764 999/40

Die auf 67 %/5 glei<h 19,50 ( pro Akti Einreichung des Dividendenscheins Nr. 34

bei Herrn Reinhold Steckner in Hall

S. Bleichröder in Berlin,

e festgeseßte Dividende pro 1905/06 kann gegen ea. S,.,

der Allgemeinen Deutschen Kredit-Auftalt in Leipzig oder

erboben werden. Eilenburg, den 10. August 1906. Der Auffichtsrat. Emil Ste>ner.

Gesellschaftskafse in Eilenburg

Die Direktion. Crohn. Russina.

[39654]

Zuckerfabrik Wreschen.

Cukrownia we Wrzesni.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung unserer Gesellschaft, zu welher wir die Herren Aktionäre hiermit einladen, findet am Donuerstag, den 6, September 1906, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel zum Schwarzen Adler zu Wreschen mit folgender Tagesordnung statt:

1) Vortrag und Besprehung des Geschäftsberichts. Vorlegung der Bilanz, Bericht der Revisions- Ui und Beschlußfaffung über Erteilung er Decharge.

3) BesSlubfassung über die Verwendung des Rein- ewinns.

4) Ersaßwahl für zwei Mitglieder und zwei Ersaßtz- männer des Aufsichtsrats.

9) Wabl von Mitgliedern derjenigen Kommission, Be g Bilanz des nächsten Jahres zu rüfen hat.

6) Genehmigung der Uebertragung veräußerter

ktien Litera A auf die neuen Erwerber $ 8 des Statuts.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur E im Aktienbuche der Gesellschaft Enge, tragenen Aktionäre berehtigt, wel<he ihre Aktien spätestens bis zum Abend des letzten Tages vor der Generalversammluug im Kontor der

abrik na< Maßgabe der Vorschriften im $ 21 des

tatuts niedergelegt haben.

Wreschen, den 14. August 1906.

Der Auffichtsrat. Der Vorftand. von Skrbensky, F Mylius. Vorsitzendek. . Brünig. [39649]

Papierfabrik Möckmühl. ote Herren Aktionäre unserer GesellsGaft laden ir hiermit zu der am Dienstag, den 18. Sep-

tember d. J., Nachmittags 2 Uhr, im „Württem- l ger Hof“ zu Mö>mühl stattfindenden ordeut- hen Generalversammlung ergebenft ein. 1 : Tagesordnung : ) Erledigung der in $ 20 des Gesellschaftsvertrags 9 vorgesehenen Punkte. ) Neuwahl des ordnungsmäßig aus\{heidenden Auf- M Éfsratmitglieds. ö>mühl, den 13. August 1906.

Der Auffichtsrat.

[39648] Die Aktionäre der Aktiengesells<haft Franzburger Südbahn laden wir zu der diesjährigen ordent-

lichen Generalversammlung in Barth auf Dienstag, den 11. September d. Js., Vor- mittags LO07 Uhr, im Hotel „Zur Sonne“ zur

Beschlußfaffung ein über nachstehende Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats über |

den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellshaft nebst der Bilanz über das ver- flofsene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Bilanz.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufiichtsrat.

4) Entlaffung eines Aufsfihtsratsmitglieds vor Ab- a seiner Wahlperiode und Neuwahl für das- e

5) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds für Herrn Oberregierungsrat Erxleben.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben gemäß $ 17 des Gesellschaftsstatuts ihre Aktien bei einem Notar, bei der Gesellschaftskafse, dem Bankhause Wm. Schlutow, Stettin, oder der Berliner Haudels- gererswalt in Berlin nebst einem doppelten Ver- zeihnisse bis spätestens den S. September d. J., zu hinterlegen. Im übrigen wird wegen der Teil- nahme an der Generalversammlung und die Aus- übung des Stimmrechts auf die $8$ 17 und 18 des Statuts verwiesen.

Franzburg, August 1906.

Der Vorfizeude des Auffichtsrats der

Aktiengesellschaft Franzburger Südbahn:

von Zanthier, Königlicher Landrat. [39652] / Stolper Stallbau-Aktien-Gesellschaft. Am Freitag, den 24. August cr., Nahm. 4 Uhr, findet eine außerordentliche General- versammlung der Stolper Stallbau-Aktien-Gesell- schaft an den Aktienställen ftatt. Tagesordnung : Verkauf eines Terrains von ca. 900 ’]m an die Stadt Stolp behufs Bau der neuen Kaserne. Bei der Wichtigkeit der Angelegenheit wird um vollzähliges Erscheinen der Herren Aktionäre gebeten. Der Vorftaud. von Boehn- Dt. Bukow. Ernst Koch. JIohs. Sievert.

[39631]

Schwabingerbrauerei in München, Aktiengesellschaft.

Die Generalversammlung der Aktionäre vom 13. Juni a. c. hat beschlossen :

1) Das Grundkapital von Á 2000 000 auf Æ 1 000000 dur< Zusammenlegung von je 2 Aktien in 1 Stammaktie herabzusetzen.

2) Das fo berabgeseßte Grundkapital auf 2000 000 Æ wieder zu erhöhen dur Ausgabe von 1000 Stü> Vorzugsaktien à Æ 1000, welhe vom L. Oktober 1906 ab an der Dividende teilnehmen und folgende Vorrechte haben :

a. aus dem zur Verteilung kommenden Reingewinn erhalten die Vorzugsaktien eine Vorzugsdividende bis zu G6 9/5, alsdann erhalten die Stammaktien bis zu 5 9%, der Neft teht unter Berü>ksichtigung des $ 28 der Statuten zur Verfügung der General-

versammlun

b. für den Al ber Liquidation erhalten die Stammaktien erft dann aus dem Liquidations- erIô8 eine Befriedigung, wenn die Vorzugsaktien mit vollem Neuubetrag zurü>-

bezahlt find.

Die Aktien find von mir namens eines Konsortiums fes übernommen worden.

Der Beschluß

und seine Durhführung sind am 9. Juli 1906 in das Handelsregister beim Kgl. Amtsgeriht München

eingetragen worden.

Namens des Konsortiums wird den Besißern der Stammaktien hiermit das Bezugsrecht auf

die neuen Vorzugsaktien derart angeboten Æ 1000 zum Kurse von LO7 9/5 in der Zeit

daß auf je 1 j¡usammengelegte Stammaktie 1

orzugsafktie

vom 16. Nugust bis 31. August cr.

bei mir bezogen werden kann.

Bet der Ausübung des Bezugsrehts sind die zusammengelegten Aktien, auf welche das Bezugsrecht ausgeübt werden foll und welche sofort abgestempelt zurü>gegeben werden, einzureichen sowie n é 1070 in bar für jede Vorzugsaktie und der Shlußscheinstempel einzuzahlen.

Julius Samelson. Berlin WŒ., Unter den Linden 33,

Berlin, 13. August 1906.

[39655]

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur diesjährigen

E as

F TELEE +7 G a » J S ne

ti tra A S ,

ordentlichen Generalversammlung am 10. September cr., Nahmittags

4!/, Uhr,

na< Elsenthal bei Grafenau in Bayern in unser Geschäftslokal ergebenst eingeladen. i Diejenigen Aktionäre, die sfi< an der Generalversammlung beteiligen wollen, werden ersucht, ihre Aktien bis zum 5. September cr. einschließli entweder

bei der Bayerischen Vereinsbank in München,

bei Herrn Abraham Schlefinger in Berlin, Oberwallstraße 20,

bei der Commandite des Schles. Baukvereins in Hirschberg i. Schl. oder

bei der Kasse unserer Gesellschaft in Grafenau in Bayern

Tagesordnung:

1) Berichterstattung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 2) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung und Beschlußfassung über Verteilung

zu hinterlegen.

des Reingewinns.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4) Geschäftlihe Mitteilungen.

Grafenau i. Bayern, den 13. August 1906.

Galvanishe Metall- Papier-Fabrik Actien Gesellschaft.

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren : e Graf von Bredow, Wilmersdorf-Berlin, rnst Neuberg, Berlin, Gustav Puppe, Küstrin, , Hans von Goetzen, Buschgarten b. Langheinersdorf. Berlin, den 13. August 1906. Der Vorstand.

[39650] Sumboldtmühle, Aktiengesellschaft.

Wir laden hiermit die Herren Aktionäre unserer

Gesellshaft zu der am 12. September 1906, Nachmittags 64 Uhr, in unserem Geschäftslokal, Burgstraße 30 11, stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst ein. Diejenigen Aktionäre, welhe in der Generalversammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder einen * über dieselben lautenden Depotschein der Reichsbank oder eines deutshen Notars nebst einem doppelten Verzeichnis der Aktien spätestens zwei Werktage vor dem Tage der Versammlung bei der Gesellschaftskasse zu hinterlegen. Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Ver- [lustre<nung für das verflossene Geschäftsjahr mit dem Bericht des Vorstands und den Be- merkungen des Auffichtsrats über diese Vorlagen.

2) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nung sowie DelGtuhfatun über die Verteilung des NReingewirns und Festseßung der Dividende für das t aiene 1905/06.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

Berlin, den 14. August 1906.

Der Auffichtsrat. M. Schulte.

Elsenthal Holzstoff- und Papierfabrik Actien-Gesellschaft. Der Auffichtsrat. (3347 Galvanishe Metall-Papier-Fabrik Actien Gesellschaft.

Aktiva. Vilanz am 31. Mai 1906. Pasfiva. fia Atha y M « L Grundstü>, Fabrik und Wohngebäude | 563 330|—|| Aktienkapital :

E E pee da ia io 181 867 10] 449 Borzugsaktien . Á 449 000, | Ens L Lo r e 2 96 Stammaktien . , 96 000,— | 545 000|—

rut E oa 6 E >00i— Patent- und Öenifonto - N O L r ol A

uster fertiger Fabrikate . . . 1—} Dividenden, nit erhoben . . . .. 2 485|— O co 00 12240 Uan 14 900|— fertige Habritate . - R eno) 54 912/33

c E e a f |

g E E 82 847/50 Han ca 4 029/89 A 7 632/64 E 470/05 Dei e e ee 996/32 Gewinn- und Verlustkonto. . . 5 978/36 | 2

1040 827/22 1 040 827/22

Debet. Gewinnu- und Verluftkonto 1905/1906. Kredit.

d [0 : S L A S 40 10TISIN Der Gewinnborlgag. 4 3 898/72 R «6 69 669/761) „, Fabrikationsgewinn . . . . .. 101 755/35 Geräte Erneuerungs- und | s A Son o 10 883/74 Meparaturenkonto. . . . 3088/86] , Pa Ei ngnonto E 10 450/— a E 1G On . Serittialdo . e 5 978/36 i ohnhäuserunkostenkonto . .. 2 349/34 Abschreibung unsicherer Forde- | | L 737/88 E. 132 966/17 132 966/17 [39448] [39647)

Die Aktionäre der Aktiengesellshaft Franzburger Kreisbahnen laden wir zu der diesjährigen ordent- lichen Generalversammluug in Barth auf Diens- tag, den 11. September d. J., Vormittags 11 Uhr, im Hotel „Zur Sonne“ zur Beshluß- faffung ein über na<stehende

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellshaft nebst der Bilanz über das ver- flofsene Geschäftsjahr. i

2) Genehmigung der Bilanz und Feststellung des Reingewinns und der Dividenden.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4) Entlaffung eines Aufsichtsratsmitglieds vor Ab- lauf seiner Wahlperiode und Neuwahl für das-

elbe. 5) Mabl zweier Auffichtsratsmitglieder für Herrn Landesrat Sche> und Herrn Kämmerer Berg. Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben gemäß $ 17 des Gesellshaftsstatuts ihre Aktien bei einem Notar, bei der Gesellschaftskafse, dem Bankhause Wm. Schlutow, Stettin, oder der Berliner Handels- gesells<aft in Berlin nebst einem doppelten Ver- zeihnis bis spätestens den S. September d. J. zu binterlegen. Im übrigen wird wegen der Teil- nahme an der Generalversammlung und die Aus- übung des Stimmrechts auf die $8$ 17 und 18 des Statuts verwiesen. Frauzburg, August 1906. Der Vorfißende des Auffichtsrats der

Aktiengesellschaft

Franzburger Kreisbahnen: von Zanthier, Königlicher Landrat.