1906 / 197 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mit Zinsen abgehoben und an den Kläger ausbezahlt zu werden. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die feste Zivilkammer- des Königlichen Landgerichts in Dortmund auf den 3, Dezember 1906, Vor- mittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 44, mit der Auf- forderung, einen bei dem gedaŸten Gerihte zuge- laffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klaze bekannt gemacht. Dortmund, den 10. August 1906. L QUIERMETETE,

Gerichts\<hreiber des Königlichen Landgerichts.

[40797] Oeffentliche Zuftellung. 13 Cu 99/06.

Die Maschinenfabrik Badenia, vorm Wm. Platz Söhne, A. G. in Weinheim, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Pfälzer in Weinheim, klagt im Wechselprozesse gegen den Photographen und Museun1- befiger Artbur Peter Gustav Ludewig, früher in Dresden, Marsdorfstr. 15 11, jeßt unbek. Auf- enthalts, uater der Behauptuna, daß sie Ausftellerin und Inhaberin, der Beklagte Afzeptant des Wechsels vom 10. Januar—10. April 1906 über Æ 120 sei, der Wechsel am Verfalltage troy Vorzeigens vom Beklagten nicht eingelöst, sodaß Protest erhoben worden sei, durch die Protesterhebung und an fonftigen Spesen ihr 4 8,90 Unkosten erwachsen seien, sie den Wechsel im Regreßweae habe einlösen müssen, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an die Klägerin oder deren Vertreter A 158,90 nebst 6 9/9 Zinsen aus M 159 seit 10. April 1906 zu zablen, und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin bezieht si< auf den gen. Wesel, den Protest vom 12. April und die RNehnung vom 17. April 1906, die der Klage abschriftlih anliegen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- Iung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts8- geriht zu Dresden, Lotbringerstr. 1 11, Zimmer 161, auf den 6. Oktober 1906, Vormittags {9 Uhr. Der Gerichtsschreiber beim Königlichen Amtsgericht

Dresden, am 16. August 1906.

[40800] Oeffentliche Zuftellung. C. 1174/06.

Der Kaufmann Ernst Gollub in Jena, vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. Maafer in Jena, klagt gegen den cand. phil. Davorin Ribnikar, früber in Jena, z. Z. unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- pfliútig zu verurteilen, an den Kläger 12 Æ, „zwölf Mark“, nebst 4 9/9 Zinsen seit dem 1. Februar 1906 fowie 35 „#4 Moahnporto zu zahlen, und das Urteil für vorläufig vollftre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündliGen Verbandlung des Nechts- streits vor das Großberzogl. Sähsishe Amtsgericht zu Jena auf Freitag, den 26. Oktober 1906, Vorniittags- 10 Uhr. Zum Zwe>ke der öffent- Tihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Jena, den 14. Auauft 1906.

Der Gerichts\{hreiber des Großherzogl. Säthsishen Amt8gerihts.

[41033] Bekanntmachung.

Der dur< Recht2anwalt Dr. Hölzle dahier ver- tretene Gastwirt Jchann Neß in Haslah der Ge- meinde Mittelberg klagt gegen die Gaftwirtsehefrau Maria Martin, zuleßt in Chemniß, nun unbe- kannten Aufenthalts, auf Hypotbeklöfhung, zum K. Amtsgerichte Kempten als dinglihem Gerichtsstande unter Ladung der Beklagten zum Verhandlungs- termine, mit dem Antrage, zu erkennen:

1) die beklagte Maria Martin ist \{uldig, in die Löschung der auf dem Anwesen des Klägers Johann Neß, Hs. Nr. 35 in Haslah, im Hyp.-Buche für Mittelberg Bd. II[l S. 1760 ff. eingetragenen Muttergutéforderung ihres in Dresden verstorbenen In Franz Iosef Martin zu 250 A zu willigen un

2) die Koften des Streits zu tragen.

Zur mündli<hen Verhandlung hierüber hat das K Amtsgeriht Kempten Termin auf Samêtag, den 27. Oktober d. Js., Vorm. ¿9 Uhr, im Sigzungésaal bestimmt. Vorstehender Klagêauszug wird der Beklagten bei Unbekannthbeit ihres der- maligen Aufentbalts auf Grund geri<htli>er Bes willigung vom Heutigen hiermit öffentli zugestellt.

Kempten, den 18. August 1906.

Sc<huppert, Obersekr.

[40795] Oeffeutlihe Zuftellung. 10 C 1068/06.

Die Firma August Sellshopp & Co. in Lübe, Prozeßbevollmächtigter: Rehtsanwalt, Justizrat Niese in Kiel, klagt gegen den Schlachtermeister Richard Grabow, früher in Kiel, jeßt unbekannten * Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß ihr gegen den Beklagten aus fkäufliher Warenlieferung im Jahre 1808s eine Forderung von 102,86 M nebst 49/9 p. a. Zizsen seit dem Tage der Klagezustellung zustebe, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten zur Zablung von 102,86 4 nebst 490%/9 Zinsen seit dem T2ae der Klagezustellung dur< für vorläufig vollstre>dar zu erklärendes Urteil. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsftreits vor das Königlihe Amtsgeriht, Ab- teilung 10, ia Kiel, auf den 13. November 99908, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 81. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage betannt gemacht.

Kie!, den 7. August 1906. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[49803] Oeffentliche Zuftelluug.

Der Eigentümer Johann Scheltien - Plagnieur zu Wollm-ringen, vertreten dur< Rechtsanwalt Grottke in Diedenhcfen, kiagt gegen den Heinrih Hoffmann, Hüttenarbeiter, früher in Wollmeringen, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus einem Schuldshein vom 10. August 1904, mit dem An- trage auf fostenfällige Verurteilung zur Zahlung von 1200 #4 nebft 49/9 Zinsen vom 10. August 1906 an fowie Vollstre>barkeitserklärung des Urteils, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtéfireits vor die zweite Zivilkammer des Kaiserlichen Landgeribts zu Met auf den 2. No- vember 1906, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda>#ten Gerichte zu- gelafseren Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage befannt gemadt.

Dreyfus, Landgerihts\ekretär,

Gerihtzshreiber des Kaiserlihen Landgerichts. [40794] Oeffeutliche Zustellung.

Der Wirt Karl Hirs<{feld in Eichquast, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Kloysh in Obornik,

1) Johann August, geboren ten 24. März 1834, 2) Anna Justine, geboren ‘den 15. Mai 1835, beide unbekannten Aufenthalts, unter der Be- hauptung, daß die Beklagten das für sie auf dem dem Kläger und seiner mit ihm in Gütergemein- haft lebenden Ebefrau Auguste gehörigen Grund- stü>e Eichquast Nr. 3 in Abteilung I[Il Nr. 3 ein- getragene Erbteil von je 37, 20, 4} Tlr. nebft Zinsen schon ausgezahlt erhalten haben, mit dem Antrage, die De kostenpflihtig zu verurteilen, in die Wshung der für sie eingetragenen Erbteile einzu- willigen. Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlihen Verbandlung des Rechts\treits vor das Königliche Amtsgericht zu Obornik auf den 6. No- vember 1906, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwed>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus-

zug der Klage bekannt gemacht. Oboruik, den 16. August 1906. Kreis, Justizanwärter, als Gerihts\{hreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[40417] Oeffentliche Zuftellung.

Der Generalmajor z. D. Ahblemänn in, Ebers- walde als Vollstre>er des Testamerts der verwitweten Frau Iustizrat. Clementine T\chuschke, geb. Kleemann, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat le Viseur in Posen klagt gegen

1) die Frau Marie Kubia, geb. Makowska, früher in Posen, jeßt unbekannten Aufenthalts,

2) die minderjährigen 4 Geschwister Edmund, Helene, Schie, Miecislaw Geschwister Kubi>ki, ver- treten durd ihren Vormund, den Fleischermeister Kasimir Cabaúóúski in Posen unter der Behauvtung, daß im Grundbuche von Posen St. Martin Band I Blatt 10 in Abteilung IIl unter Nr. $ 59500 nebst 59/5 Zinsen, wel<he auf 47% ermäßigt worden sind, für die Erblafserin Clementine Tschuschke, geb. Kleemann, einaetragen steben, daß die Zinsen für die Zeit vom 1. Oktober 1905 bis 1. Juli 1906 rüd>- itändig, ferner die Beklagten Eigentümer des Pfand- grunditü>s seien, mit dem Antrage :

1) die Beklagten zu verurteilen, 2008 A 14 nebst 4%, Verzugszinsen seit der Nechtskraft des Urteils zur Vermeidung der Zwangsvollstre>ung in das Grundstü> Posen St. Martin Blatt 10 an den Kläger zu zahlen, Ÿ :

2) das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vor- läufig vollstre>bar zu erklären,

3) die Kosten den Beklagten aufzuerlegen.

Der Kläger ladet die Beklagte zu 1 zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts in Posen auf den 5. November 1906, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei. dem geda<hten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird diefer Aus- ¡ug der Klage bekannt gemat.

Posen, den 16. August 1906.

j Brandt, Gerihts\{hreiber des Köntalihen Landgerichts.

[40412] Oeffentliche Zuftellung.

Die Ee epN ene in Altshausen klagt gegen den Paul Lehmann, Maurer von Altshausen, zur Zeit mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, unter der Bebauptung, daß der Beklagte ihr an Steuern pro 1. April 1905/06 und sfonstigen Abgaben den Betrag von 52 4 48 & $ s<ulde, mit dem Antrage, der Beklagte sei \{uldig, der Klägerin 52 #4 483 „4 zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts8gericht in Saulgau auf Montag, den 29. Ok- tober 1906, Nachmittags 3 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Saulgau, den 14. August 1906. Amtsger.-Sekr. Leibold, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[40796] Oeffentliche Zustellung.

Der Hotelier Hermann Natermann in Clausthal, Proießbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Günther in Zellerfeld, klagt gegen den Bergingenieur Acker- maun, früher in Clausthal, auf Grund der Be- hauptung, daß der Kläzer dem Beklagten auf seine vorheriae Bestellung im Jahre 1904 oder um diese Zeit Speisen und Getränke zu vereinbarten, au< angemessenen Einzelpreisen im Gesamtbetrage von 105,60 Æ, worüber abgerechnet ist, geliefert babe, mit dem Antrage:

1) den Beklagten zu verurteilen, an den Kläger 105,60 nebst 4°%/9 Zinsen seit dem 1. Avril 19804 zu zahlen,

2) dem Beklagten die Koften des Re<tsstreits auf- zuerlegen, S

3) das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht in Zellerfeld auf den 18. Oktober 1906, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zellerfeld, den 11. August 1906.

Der Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

N Oeffentliche Zuftellung. A. Neg. 1754/06. n

1) den Kaufmann Herrn William Theodor Leupolt in Plauen, Carolaftr. 43 I, 2) den Kaufmann Herrn Osfar Wilhelm Nobert Meide in Bad Elster, Villa Neushwanenstein.

Der Batischen Feuerversiherungsbank in Karls- rube, vertreten dur< ihren für das Königreih Sachsen bestellten und bestätigten Bevollmächtigten Marx Zaeper ia Leipzig, steht gegen den Kaufmann Herrn William Theodor Leupolt in Plauen, Carolaîtr. 43, nah dem re<téfräftigen Urteile des Königlichen Amtsgerichts zu Falkenstein vom 21. Januar 1902 eine Forderung von no<h 104 Æ 87 &$ nebst 49% Zinsen feit 11. April 1903 und Kosten zu. Wegen dieser Forderung ist die Zwangsvollstre>ung in das beweglihe Vermögen des Herrn Leupolt am 30. Juni 1906 erfolglos versu<t worden. Durch Beschluß des Königl. Amtsgerihts Plauen vom 15. Mai 1906 ift wegen der vorbezeihneten Ansprüche der Anteil des Herrn Leupolt an dem Vermögen der offenen Handels8gesellhaft Leupolt & Co., Bank- und Kom- missionsges<äft in Plauen gepfändet und der oben- genannten Gläubigerin zur Einziehung überwiesen worden. Alleine Gesellschafter dieser offenen Handels- gesellshaft sind die Herren William Theodor Leupolt in Plauen und Osfar Wilhelm Robert Meide in Bad Elfter. Von der Pfändung und Ueberweisung haben Sie bereits ‘dur< Zustellung des Pfändungs- und Ueberweisungsbes{lufscs am 18. Mai 19066 bez.

flagt gegen die Geschwister Fechuer,

am 15. Juni 1906 Kenntnis erhalten. Namens und

in Vollma<t der Badischen Feuerversiherungsbank in Karlsruhe, vertreten dur< ihren für das König- reih Sachsen bestellten und bestätigten Bevolls mächtigten Max Zaeper in Leipzig, kündigen wir gemäß $ 135 oes Handelsgeseßbuhs die bezeihnete Gesellschaft dergestalt, daß fie am Ende des Geschäfts- jahres, das 6 Monate nah dieser Kündigung läuft,

aufgelöt wird. Hochachtungsvoll

Leipzig, den 3. Juli 1906.

Die Rechtsanwälte Dr. Kallir & Dr. Koriger.

Durch Dr. Kallir.

Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung an den Kaufmann Oskar Wilhelm Robert Meide wird vorstehende Kündigung bekannt gemacht.

Plauen, den 18. August 1906.

Der Gerichis\hreiber des Königlihen Amtsgerichts.

3) Unfall- und Fuvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[40776] Verkauf alter Metalle.

Die in der Zeit vom 1. Oktober 1906 bis 30. September 1907 bei der Feldartillerie-Schiefß- schule si< anfammelnden alten Metalle sollen öffentli verkauft werden.

Schriftliche, vers{lossene Argebote sind bis zum 21. September d. Js., Mittags 12 Uhr, an das Kommando der Feldartillerie-Schießs{hule einzusenden und müfsen dur< deutliche Aufschrift : „Verkauf alter Metalle* kenntli<h gematht fein.

Die Angebote müssen den Preis für 100 kg jeder Sorte am Lagerort 1,5 km vom Güterbahnhof Jüterbog entfernt enthalten.

Die Zuschlagserteilung erfolgt bis spätestens 10. Oftober 1906,

Die Schießschule ist an das Meistgebot niht ge- bunden.

Die besonderen Bedingungen können während der Geschäftsftunden im Geschäftszimmer Sektion II1 a der Feldartillerie-Schießshule eingesehen, oder auf E gegen Einsendung von 0,50 X abgegeben werden.

Der Verkauf findet nur na< dem Inlande statt.

Metallproben können nicht abgegeben werden.

Jüterbog I1, den 17. August 1906.

Kettembeil, Generalmajor und Kommandeur der Feldartillerie- Schießschule.

[40775]

4089 t abgängige Schienen, Schwellen 2c. sollen öfentlih verkauft werden. i

Termin dafür ist auf den 3. September 1906, Vormittags 11 Uhr, festgeseßt, und sind mit entsprehender Aufschrift versehene Angebote bis zu diesem Zeitpunkte, versiegelt und portofrei, an uns einzureichen.

Zuschlagsfrift 21 Tage.

Die Verkaufsunterlagen liegen im Rechnungs- bureau, Zimmer 14, unjeres Verwaltungsgebäudes zu St. Johanmr (Saar) aus und werden gegen poft- freie Einsendung von einer Mark (in bar, niht in Briefmarken) vom Rechnuungsbureau abgegeben.

St. Johann-Saarbrü>ken, tim August 1906.

Königliche Eisenbahndirektion.

9) Verlosung 2x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si aus\<{ließli< in Unterabteilung 2.

[40778] Bekanntmachung.

Bei der am 15. dieses Monats erfolgten Aus- losung der nah dem Tilgungsplan vom 30. März 1900 mit Ablauf des Jahres 1906 zu tilgenden 4°%%igen Schuldverschreibungen der Stadt Burg, I1. Ausgabe, vom 19. Oktober 19:0 sind na<stebende Nummern gezogen worden : *

Buchstabe A zu je 1000 M: Nr. 190 325 426 427 585 664 697 743 828 834 840 867 997 1031 1095 1098.

Buchftabe 8 ¡u je 500 A: Nr. 14 58 70 291 328 378 385 455 471 625 653 687 765 776 781 1011 1063 1330 1368 1462 1479 1549.

Buchftabe C zu je 200 M: Nr. 244 366 381 425. 427 488 515 556 636 -733 816 841 881 919 983.

Buchstabe D zu je 100 M: Nr. 1 67 95 110 125 142 193 263 278 291 509 889 913 915 1007 1015 1065 1114 1345 1409 1411 1546 1586 1707 1802 1833.

Buchstabe E zu Nr. 34 und Nr. 67.

Dieselben werden hiermit den Besitzern zum 1. Ja- nuar 1907 gekündigt. Die Rückzahlung des Schuld- kapitals erfolgt bei der Stadthauptkafse in Burg b. M., bei der Deutschen Bauk in Berlin und beim Magdeburger Bankverein in Magdeburg vom 2. Januar 1907 ab gegen Rü>gabe der Schuldverschreibungen und der dazu gehörigen, nicht fälligen Zinsscheine. Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Die Ver- zinfung hôrt mit dem Rückzablungstermin auf.

Von den zur Zurü>zahlung gekündigten Schuld- verschreibungen find no< uicht eingelöst :

a. aus der Kündigung zum 2. Januar 1904 4 die Schuldverschreibungen: Buchstabe A Nr. 459 über 1000 M

b. aus der Kündigung zum 2. Januar 1905 die Schuldverschreibungen :

Buchstake A Nr. 461 und 822 über je 1000 M

Buchstabe B Nr. 105 über 500

c. aus der Kündigung zum 2. Januar 19083 die Schuldverschreibungen:

Buchstabe B Nr. 1269 über 500 A

Buhhstabe D Nr. 1067 1267 und 1459 über je 100 M

Burg, den 16. August 1906.

Der Magistrat.

je 2000 A:

[40779] Bekanntmachung.

Bei der nah den Bestimmungen der $S 39, 41 und 47 des Geseßes vom 2. März 1850 und na< unserer Bekanntmahung vom 11. v. Mts. beute stattgefundenen öffentlihen Verlosung von den auf Grund des Geseßes vom 7. Juli 1891 ausgegebenen 33 °/0 Rentenbriefen Litera F, G, H, J der Pro- vinzen Oft- und Weflpreußen sind zum 2. Ja- nuar 1907 na<hfolgende Nummern gezogen worden:

22 Stüd> Lit. F zu 3000 A 53 101 217 332 505 805 857 1071 1155 1777 1897 1918 1968 2277 2361 2410 2526 2840 3044 3124 3342 3487.

2 Stü> Lit. G zu 1500 M 44 265,

15 Stü> Lit. M zu 300 Æ 45 91 170 361 O 685 868 952 1179 1562 1588 1627 1765

(2.

16 Stü> Lit. I zu 75 M 21 102 215 261 482 593 713 898 946 1100 1223 1590 1606’ 1778 1907 2028.

Die Inhaber werden aufgefordert, gegen Quittung und Einlieferung der ausgelosten Rentenbriefe nebt den dazu gehörigen Zinsscheinen Reihe IT Nr. 15 bis 16 und Anweisungen den Nennwert bei unserex Kasse hierselb, Tragheimer Pulverstraße Nr. 5, bezw. bei der Rentenbankkasse für die Pro- vinz T Berlin vom 2. Januar 1907 ab an den Wohentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags in Empfang zu nehmen.

Den Inhabern von ausgelosten und gekündigten Rentenbriefen steht es auch frei, dieselben mit der Post an die geuanuten Reutenbaunkkafsen portofrei einzusenden und den Antrag zu stellen, daß die Ueber- mittelung des Geldbetrages auf gleichem Wege und, soweit solher die Summe von 800 # nicht über- steigt, dur<h Postanweisung, jedo< auf Gefahr und Kosten des Empfängers, erfolge. Einem solchen Antrage ist eine Quittung nah folgendem Muster:

- +_» + #6 bUMITablih . ….. . . Matt sür d. verlosten 34 9/0 Rentenbrief . . der Provinzen Ost- und Westpreußen Lit. . . . Nr. . . . aus der Königlichen Rentenbankkasse zu .......,, empfangen zu haben, bescheinigt

A (Ort, Datum, Name) beizufügen.

Vom 1. Januar 1907 ab hört die Verzinsung der ausgelosten Rentenbriefe auf, und es wird der Wert der etwa niht miteingelieferten Zinss{eine - bei der Auszahlung vom Kapital in Abzug gebracht.

Die Verjährung der ausgelosten Rentenbriefe tritt nah den Bestimmungen des $ 44 des Rentenbank- gesetzes binnen 10 Jahren ein.

Königsberg, den 16. August 1908s.

Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinzen Oft- und Westpreußen.

[40855] Ausgabe einer neuen Zinsscheinreihe der ; Stadt Ems.

Die sechste Reihe Zinsscheiue zu den Aulecihe- scheinen des Anleheus der Stadt Ems vom 1. Oktober 1882 über 440 000 4 für die Zeit vom 1. April 1907 bis 1. Oktober 1911 nebst Anweisungen können vom 15. September [l. Js. ab bei der Stadtkafse Ems direkt oder dur< Vermittlung der Dresduer Bank in Fraukfurt a. M. gegen Rü>gabe der älteren Anweisungen in Empfang ge- nommen werden, sofern niht re<tzeitig von dem als solhen fi<h ausweisenden Inhaber des Anleihescheine® dagegen Widerspruch erboben wird.

Ems, den 15. August 1906.

Der Magistrat. Dr. Schubert. [40777] Königlih Rumänisches Finanzministerium. FélDirection der General-Buchhalterei. S “s> « Oeffentliche Schuld.

Die 7. Verlosung der Obligationen der 5% Rumänischen amortisierbaren Rente von 1903 Anlcite von 185 000 0C0 Frarc8s wird am 19. Augusft/T. September 1906, Vm. 9 Uhr, im Finanzministerium in einem zu diesem Zwe>e besonders bergerihteten Saale, in Gemäßheit der im Moniteur Oíficiel Nr. 15 vom 19. April 1903 veröffentlihten Bestimmungen des neuen Ver- losungsreglements, stattfinden.

Bei dieser Verlosung werden Obligationen im

Gesamtnennbetrage von 864000 Franes gezogen, und zwar:

30 Obligationen zu 5000 Francs = 150 000 102 Z 9200 255000 264 ú ¿ A000 2: S BOL 000 390 é ¿ DOO ¿n 90000

786 Obligationen zu cinem Gejamt- nennbetrage von. . , Francs 864 000. Es steht dem Publikum frei, der Verlosung bei- zuwobnen. Der Finanzminifter.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden \fih aus\<{ließli< in Unterabteilung 2-

[40850] Mannheimer Aktiendruckerei A.-G. f in Mannheim. ;

Die Herren Aktionäre werden biermit zu der am Mittwoch, deu 12. September 1906, Nach- mittags 3 Uhr, in unserem Hause R 3, 14, statt- findenden XVIL. ordentlichen Generalversamn- lung ergebenst eingeladen. Tagesorduung : 1) Et- \chäftsberi<t. 2) Vorlage der Bilanz, Revistonebericht und Entlastung. 3) Wabl eines Aufsichtsratsmitglied®s.

Der Auffichtsrat. Robert Kramer, Vorsizender.

[40847)

Wesifälishe Kleinbahnen A. G.

In der Generalversammlung vom 30. Juni ds. IS- wurden neu in den Aufsichtsrat gewählt: Herr Hugo Stinnes, Mülheim - Ruhr, Herr Wilhelm von Tippelskir<, Düsjeldorf, Herr Alfred Thiel, Efsen-Ruhr, Herr Bernbard Golteaberg, Essen-Ruhr-

Gleichzeitig legten die bisherigen Mitglieder det Aufsichtsrats sämtli ihr Amt nieder.

Der Vorftand.

| 16999 | 17381

Vierte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 21. August

Untersuhungsfachen. Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

C P I DD h

8 Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Öffentlicher Anzeiger.

O

1906.

Kommanditgesells<haften auf Aktien und Aktiengesell\{. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Bankaus8weife.

Verschiedene Bekanntmachungen.

com

) Kommanditgesellshaften quf Aktien u. Aktiengesellsch.

845 Aufforderung. ak in der Generalversammlung vom 28. Juni 1906 die Herabsezuung des Grundkapitals unerer Gesellschaft von « 1 200 000,— auf A 600 090,— beshlofsen ist, und nachdem dieser Beschluß in das Handelsregister eingetragen wurde, fordern wir die Gläubige-z der Gesells<haft auf, ihre Arsprüche anzumelden.

Heidelberg, den 18 August 1906.

‘Actien-Gesellschaft Schloß-Hôtel & Hôtel Bellevue Heidelberg. Wilhelm Dippe. H. A. Rost.

0896 i R E Aktionäre der Actien Zu>erfabrik Metterau werden hiermit zu der Donnerstag, den 6. September d. Jhrs., Vormittags 10 Uhr, im biesigen Rathaussaale stattfindenden ordeutlicheu Generalversammlung eingeladen. *

Tagesorduauug : i 1) Genebmigung der Bilanz, der Sewinn- und Nerlustre<nung und Erteilung der Decharge. 9) Neuwabl des Aufsichtsrats. Friedberg, den 20. August 1906.

Actien Zu>erfabrik Wetterau.

Der Vorftand.

[39992]

In der Seneralversammlung am 28. Juni 1306 ist die Auflöfung unserer Gesellschaft bes{lofsen worden. Die Gläubiger werden aufgefordert, igre Ansprüche anzumelden.

Dresden, den 15. August 1906.

Zittau-Oybin-JFonsdorfer Eisenbahngesellschaft i/Liqu.

Der Liquidator:

Glove. [40897]

Mansfelder Bankverein, Aktiengesells<haft zu Mansfeld.

Die Herren Aktionäre werden zu der am 10. September cx., Nachmittags 3 Uhr, im Gasthof zur Tanne, bierselbst, stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Die Aktien sind vor Veginn der Versammlung im Kaffeulokal ju hinterlegen.

Tagesorduung : i:

1) Ges<häftsberiht und Rehnungslegung für1995/06.

2) Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

3) Festseßung der Divideede.

S Wabl zweier Aufsicht3sratsmitglieder. 5) Wabl zweier Revisoren für die nä<hfte Jahres- re<nung. Mausfeld, den 20. August 1906. Der Vorftand. C. Brandt. Wilb. Voigt.

1038) Hamburg-Amerikanishe Patetfahrt-Actien-Gesellschaft.

Dreizehute o-dewtili6e AuSlosong der 4 9% erften Prioritätsauleihe.

Rei der beute erfolgten notariellen Auslosung unserer 4 9/6 erften Prioritätsänleibe wurden folgende Otligationen geiogen : /

a. 300 Stü à « 1900,—

4 5 40 72 273 377 380 385 391 411 533 536 B43 557 564 654 693 703 773 878 901 943 914 946 948 954 1064 1128 1146 1166 1198 1253 1278 1305 1307 1475 1476 1477 1505 1530 1537 1592 1707 1793 1804 1826 1872 1962 2058 2074 9105 2133 2215 2216 2317 2330 2421 2512 2515 9354 2560 2564 2587 2588 2597 2632 2683 2772 9799 2801 2912 2940 2972 3008 3034 3035 3080 3081 3199 3233 3308 3330 3378 3411 3478 3521 3539 3665 3692 3738 3788 3797 3888 3936 3953 4035 4075 4122 4133 4147 4157 4269 4340 4347 4351 4393 4396 4501 4511 4521 4553 4597 4616 4628 4670 4685 4697 4716 4750 4758 4762 4770 4843 4891 4941 4956 4962 5061 5076 5170 9209 5263 5314 5475 5487 5549 5553 5554 9999 5691 5692 5696 5733 5775 5790 5791 5823 5858 9926 5935 5943 5964 6032 6121 6214 6297 6349 6437 6440 6455 6531 6543 6571 6589 6602 6756 6757 6520 6858 6871 6901 7103 7177 7185 7187 7193 7244 7289 7365 7411 7412 7434 7435 7460 7501 7536 7556 7683 7686 7707 7855 7885 7999 8036 8017 8048 8057 8215 8250 8277 8292 8427 8446 8447 $483 8500 8603 8644 8646 8647 8715 8716 8783 8784 8793 8914 9071 9172 9205 9206 9243 9249 9260 9261 9327 9328 9329 9431 9529 9530 9532 9587 9602 9634 9722 9729 9769 9797 9340 9846 9939 10032 10037 10040 10057 10074 10110 10129 10132 10133 10174 10184 10224 10265 10289 10298 10305 10401 10504 10524 10540 10563 10608 10610 10660 10897 10888 10901 11016 11035 11038 11073 11183 11220 11229 11231 11267 11298 11319 11323 11368 11376 11384 11446 11448 11455 11509 11553 11555 11568 11604 11713 11817 11818 11857 11873 11893 11940 11941 11946.

b. 150 Stü à A 500,—

12014 12032 12034 12078 12189 12190 12193 12240 12250 12251 12348 12431 12484 12525 12577 12764 12872 12937 12971 13153 13263 13344 13572 13603 13613 13617 13732 13733 13734 13889 13987 14015 14021 14072 14230 14420 14444 14445 14447 14448 14459 14460 14515 14858 14862 14458 14977 14978 14984 14985 15038 15116 15155 15182 15240 15244 15345 15346 15359 15392 15445 15452 15457 15489 15502 15565 15587 15650 15671 15685 15754 15809 19852 15879 15896 15898 15918 15926 15966 16048 16121 16147 16189 16191 16296 16396 16450 16454 16458 16459 16544 16633 16707 16723 16745 16785 16831 16833 16929 169668 16984 16986 17033 17082 17083 17174 17186 17308 17318-17332 17393 17451 ( 17479 1759 17600 17696 17644 17 17698 17700 17764 17815 17816 17829 17860 17907 17970 17971,

¡usammen im Nennwerte von & 375 000,—, welde vom 15. November d. J. ab eingelöst werden. Eine Verzinsung der ausgelosten Obliga- tionen findet nah dem 15. November d. J. nicht mebr statt.

Restanten der Tilgung per 15. November

1904:

Nr. 2724 6984 à 4 1000,—.

Nr. 12076 à „4 500,—.

Reftanteu der Tilgung per 15. November

1905:

Nr. 724 2337 à 4 1000,—. L

Nr. 12958 13436 14477 16118 17931 à M 500,—. 1 Vie Verzinsung dieser Obligationen hat mit dem geha ovember 1904 resp. 15. November 1905 aufe

L, HSemburg, den 15. August 1906. Der Vorftaud.

12191 12432 12967 13612 13938 14432 14505 14983 15239 15430 15573 15851 15944 16295 16518 16786 16987 17254 17469

17474 17646

[40912]

Wir beehren uns bierdur< unsere Herren Aktionäre zur diesjährigen ordentlichen Seneralversamm- lung, welche in Aachen, Jülicherstraßze 191, ftatt- findet auf Mittwoch, den 19. September 1906, Vormittags 10 Uhr, ergebenst einzuladen.

Tagesorduung : :

1) Vorlage des Geschäftsberi%ts des Vorstands, der Bilanz mit Gewinn- und Verluftre<nung und des Vorschlags zur Gewinnverteilung; Be- riht des Aufsichtêrats zu diesen Vorlagen sowie Genehmigung derselben dur< die General- versammlung. - :

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats für das abgelaufene Geschäftsjahr.

Aachea, den 20. August 1906.

Baugesellschaft für eleftris<he Anlagen.

Der Vorfitzende des Auffichtsrats: Springsfeld, Justizrat. [40900]

Zur ordentlichen Generalversammlung der Actien-Gesellschaft Zuckerfabrik Neu Schönsee laden wir die Herren Aktionäre zum Sonnabend, den 8. September a. €., Mittags 117 Uhr, nah dem Fabrikkontor, ergebenst ein.

Tagesorduung : S

1) Bericht des Vorstands über den Gang und die

Lage des Geschäfts unter Vorlegung der Bilanz.

2) getunl der Gewinnverteilung, Antrag des

uffihtsrats auf Dechargeerteilung, evtl. Wabl

einer Revisionskommission zur Prüfung der Bücher des Geschäftsjahres 1905/06. : 3) Wabl j¡weier Aufsichtsratsmitglieder für die

statutenmäßig ausscheidenden Herren Graf Potocki und Schmelzer. S 4) Genebmigung des Baues einer Schnitzeltro>nung. Die Aktien ohne. Dividendenscheine find nab $ 19 bis zum 6. September a. e. Herrn Fabrik- direktor W. Benemann—Neu-Schöusce bei Schönsee Weftpr. C behufs Empfangnahme der betreffenden Legitimations\{hezine zu übersenden. Neu-Schönusee, den 18. August 1906. Der Auffichtsrat der

Zu>erfabrik Neu Schönsee.

Graf von Alvensleben. Schmelzer.

[40914]

den 10.

binterlegt werden.

SGas-, Wafser- uud Elektriciiäts-Werke Mörchiugen A.-G. Breazenu. Einladung zur ueunten ordentlichen Seneral- versammlung unserer Gesellshaft auf Montag, September 1906, 10 Uhr, in Bremen, Bachstraße 112/116. TageSorduuxng : 1) Vorlage und Genebmigung der Bilanz nebt Gewinn- und Verluftre<hnung pro 1995/06. 2) Gntlastung des Auffichtsrats uxd Vorstands. Nl in den Aufsichtsrat. timmbere<tigt sind nur sol<e Aktien, welche späteftens am 7. September 1906 bei der Dixæection der Disecoato-Sesellschaft, Bremen, oder auf dem Bürgermeifteramt ¡zu Mörchiugeu

Der Vorftaud.

Vormittags

[40910]

Vereinsbank

ergebenst eingeladen.

15, September a. €. oder bei der Weftdeuts manditgesellschaft auf

lung bestehen bleiben.

Gedratßb.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Dieustag, den 18. September a. €., 3 Uhr Nachmittags, im Gebäude der Westdeutschen Kommanditgesellschaft ter Horsi & Co. in Münster i. W. ftattfiadenden ordeutlihen Generalversammlung

Tagesordnung :

1) Bilanz per 30. Juni 1906.

2) Bericht des Vorstands und des AussiGisrats.

3) Genehmigung der Gilanz

4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 5) Neuwabl zum AufsiŸtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimmreht aus üben wollen, haben na< $ 11 des Aktien oder die Depotscheine ter Reichsbank dieselben oder die Bescheinigung eines Notars deren bei ibn erfolgte Hinterlegung späteftens am bei unserer Gesellschaft n Vereinsbauk Koms- ktien ter Sorft & ©o. in Münster i. W. zu binterlegen. legung muß bis zur Beendigung der Generalversamm- Vollmatten erfordern zu ihrer Gültigkeit die s{riftlihe Form.

Schermbe>, den 21. Kugust 1906.

Schermbe>mer Thon- & Falzziegelwerke

Aktiengesellschaft. Der Vorftaud. Bud>endahl[l.

auf Aktien

bierdur<

Statuts ihre über

über

Tor Gt ele VOintker-

{40911}

geladen.

Bilanz. 2) Entla

schaft,

Graf Potocki. Schwetas. von SGajewsfki. [40773] Einnahme.

Las “ip 216 603/56

Bettricbs- und diverse Einnahmen . . Dividende der Borkumer Kleinbahn- und Damvfschiffahrt-Actien-Gesell- haft für die Zeit vom 1. Januar : 1905 bis zum 31. Dejember 1905 . 17 750|—

Nicht gehobene- Dividende

Dampferneubaukonto Reservefondskonto Erneuerungsfondskonto Dividendenkonto Tantiemekonto

Emden, Auguft 1906. Der Auffichtsrat.

C. H. Metger, Vorsiterder.

234 353/86

Aktiva. Status am 1.

e [4

R fas t P E 79 740:

Sriomobilientonlo . . «o. o... 9 3 300 30)

SENIIELIE eDITDIE «i o as 4 190 510/14 Beteiligung bei der Borkumer Klein- | bahn- und Dampfschiffahrt-Actiens

Scirlwalt E 355 000|—

M v a ave op 2 360/68

630 911/65

Der Vorftand.

W. Philippstein.

Süddeutsche Lederwerke.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur zwölftea ordeutlicheu Geueralversammlung auf Dienstag, den 25. September 1906, Nach- mittags 4 Uhr. im Sitzungssaale der Pfälzischen Pulverfabriken A. G. zu St. Ingbert ergebenst ein-

Tage€Lordnung : 4 : 1) Vorlage des Geschäftsberihts nebit Gewirn- und Verlustrehnung sowie des Prüfungsbericht 8 des Aufsichtsrats und Beschlußfassung üder die

tung des Vorstands und des Auffihhtsrats. 3) Aufsihtsratswahl und Wabl der Nevi!oren. La Ausübung des Stimmre$ts ift erforderlich, daß die Aktionäre ihre Aktien späteftens bis zum 18. September a. e. an einer der nah<folgenden Stellen deponieren und bis na< der Generalver- sammlung daselbst hinterlegt laffen: in Ludwigshafen a. Nh. und Frankfurt a. M. bei d-r Pfälzischen Bauk und deren sämt- lichen anderen Niederlassungen. in St. Jugbert auf dem Bureau der Gesell-

bei einem Notar gemäß $ 255 des H.-G.-B. St. Ingbert, den 20. August 1906. Der Auffichtsrat. _

Kommerjzienrat C. Eswein, Vorfißender.

Actien-Gesellschaft „Ems“.

Gewinn- und Verluftkonto bro 1905/6.

« [4 Volk8gagen, Steinkoblen, Materialien : Un: BETIRDETUNQeN « » + « . . 96 412/32 Reparaturen und Betrieb8ausgaben . 89 57461 Dame bauionto ... . . » 20 000/— Abi » » = e. 4 8 860|— G ¿d 4 59 506,93 welcher wie folgt zu verteilen: S O aa 6A 35 000'— Erneuerungsfondskonto .. .. .. 20 000 Resérvesondolonto .…...... 1292/43 S aae 1 050|—

A a e Ae : ;

Vortrag auf neue Ne<hnung . .

Ausgabe.

2 164/50 234 353 86

37 497/15

60 000!—

35 000|—

110 000|— 35 000\—

1 050|—

2 164/50

630 911/65

S.

M-W -

S G

S S

40772] Schuster & Baer Aktiengesellszaft i. Liqu.

Hierdur<h mahen wir in Gemäßheit des $ 244 H -G..B. bekannt, daß Herr H. A. Windolff aus dem Auffichtsrat ausgeschieden ist.

N. Schuster, Liquidator.

[40898]

Madeira Aktiengesellschast, Berlin. Die H:rren Aktionäre werden hiermit zu der neuen, arn Mittwoch. deu 19. September 1906, Vor- mittags LL Uhr, in den Ges<häf!3räumnen der Ge» sellshaft, Berlin W., Unter den Lind-n 4a I, ftatt- findenden ordentlicheza Generalversammlung er- gebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht der Direktion, des Aufsichtsrats sowie Beschlußfassung über diz B:lanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäft2jahr 1905.

2) Bes(lußfafsung über die Ertlastung des Vor- ftands und des Aufsichtsrats.

3) Neuwabl des Aufsihhtsrats, 243

4) Wabl von Revisoren.

Diejenigen Aktionäre, wel: f< mit Stimm-

kerehtigung an der Generalversammlung beteiligen

wollen, haben gemäß $ 16 des Statuts ihre Aktien späteftens 5 Tage vor der Geueralversamm- lung, den Tag der Versammlung und der Hinter- legung niht mitgerehnet, bei der Sesellshaftäfafse

¡u binterlegen. An Stelle der Hinterlegung der Aktien genügt die Einreichung der Bescheinigung eines deut!G:n Notars oder der Reichtbank über die an dieser Stelle erfolgte Hinterlegung.

Berlin, den 20. August 1906. Der Vorftand. Hofmann

gemäß F

[40913] : :

Wir beehren uns bierdur, unsere Herren Aktionäre zur diesjährigen ordentlichen Seneralversaz: m- lung auf Mitiwoch, deu 19. September 3906, Vormittags 11 Uhr, in die Geschäftéräume u

5 2 n!12res

Werke3, Aachen, Jülicherstraße 191, ergeter.ft eins- zuladen.

Zur Ausübung des Stimmre<hts in der Seneral- versammlung bat die Hinterlegung der Aktien bis läugftens fünf Tage vor der Geueralversamm- lung bei unserer Gesellschaft oder bei der Nhei- niscz-Westfälischeu Diskonto-Gesellschaft A.-G. in Aachen zu erfolgen.

Tageces8orduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vorftands, der Bilanz mit Gewinn- und Verlustre{nung und des Vorschlags zur Gewinnvert-ilung ; Des- riht des Auffichtérats zu diefen Vorlagen sowte SFenehmigung derselben dur< die General- versammlung. Ö E

2) Entlastung des Vorstands und Aufsiätsrats für das abgelaufene Geschäftsjahr.

3) Wablen zum Aufsichtsrate.

Aachen, den 20. August 1906.

Deutsche Elektrizitäts-Werke zu Aachen Garbe, Lahmeyer & Co. Aktiengesellschaft.

Der Vorfitzende des Auffihtêrats: Springs feld, Justizrat.

[39123] Bilanz ver 31. März 1906.

“Aktiva. X 13 Kassakonto . A 4 593/03 Immobilienkonto . A 1056 524 53 E Abschreibung. . «= 150 000,— 906 524/53 Maschinenkonto . . H 22 024,90 J Abschreibung . . - 17 054,90 5 C00|— Mobilienkonto . . F 27 581,45 : Abschreibung . . - 22 581,45 5 0I0— Emballagenkonto . . A 16 626,71 Abschreibung . . 16 625,71 1|-— Debitorenkonto . .Fs6& 8405201 S Abschreibung . . - 6 844.20 77 20781 Weinkonto . .… . F 9556 935,92 F Abschreibung . . 200 000,— | 356 538/52 Gewinn- und Verlustkonto. | Abschreibung. . A 16 598,63 E 94 564/89 Pasfiva. Ed S [m Allienlaptiallonlo 475 000/— E s 43223062 n s 362 482 E D an 466 39 230/51 E 465 90 O. e 0 ae Ol 20 Mere Ton O A ep o orsia 06 30 000 O L aa ae t 15 000/— Gewinn- und Verlustkonto. . . 200106 T95IS61 S9 Gewinn- 1ud Verluftre<hnuug. A 14 An Verlustvortrag aus 1904/05 12 039/24 L 46 723 45 Geschäftsunkostenkonto . . . 45 421 69 , Wirtschaftsunkostenkonto . . . . 9 524 73 diversen Abschreibungen . . . .} 413 106/26 Uebertrag Reservefonds Il „. 30 G0v|— Uebertrag Reservefonds I 15 00. |— R 295/06 568 110/43 Per Gewinn Weinverkäufen u.Revenuen 93 110/43 Ueberweisung vom Sanierungskto. |_475 000— 068 110/43

Katholisches Vereinshaus Treviris

F. Russell.

Aktien Gesellschaft Trier.