1906 / 199 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

rihtungen vorhanden: Eine lieg kleinere, eigens für Versuh8zwecke gebaute Durchführung von Indikatorlei|tungs- und

mit Zuhilfenahme aller erforderlichen

allen Einrichtungen zur = verbrauhsversuhen ausgerüst L erzeugungs8anlage mit den zugehörigen Meßinstrumenten, Materialprüfungsmaschine zur Festigkeitsprüfung von

Das elektrotechnische La : von Dynamomaschinen und Motoren

zur Prifung 1 und Wechselsirom, von Afkkumulatoren und Ste t zählern und zur Messung von Leistungs- und FIsolationswider-

ständen. Die Schule ift au bereit, ihre Hilfsmittel und Erfahrungen stellen und insbesondere den In-

in den Dienst der Allgemeinheit zu ftellen und 118 dustriellen bei Verbefjerung der Wirtschaftlichkeit ihrer sowie auch bei Neuerrihtungen mit Rat und Tat an gehen; namentlich für gewer

Land- und Forstwirtschaft.

Ernteaussichten und Getreidehandel in Rumänien. in Galaß berihtet unterm Witterung im Juli warm; auch

Der Kaiserlihe Generalkonsul 13. d. M.: In Rumänien war die fehlte es niht an Niederschlägen.

Die Getreideernte kann

als sehr gut bezeichnet werden. Die Weizenernte

über

vorzügli fein und wird auf eshäâßt, ein Ergebnis, wie es noch nie Dabei ist die Beschaffenheit des Weizens im

ut und hat nur in einzelnen Gegenden durh Regen etwas gelitten. Das Gewicht \{chwankt zwischen 75 und 80 kg für das Hektoliter.

Gerste wiegt 57 bis 60 kg und ist nur etwas dunkel Hirse und Bohnen sind gut geraten. Mais verspricht große, ja sogar glänzende Ernte, wenn niht noch die trockeen Witterung schadet. Perenospera gelitten. A N

Es fommen zur Zeit täglich 6—7000 t Trotz der täglich wawsenden Zufuhren aus entwidelte fi: das Getreidegeshäft nur |]

gering; die Zufuhren bleiben auf Lager liegen; die

langsam zurück und werden voraussihtlich noch weiter nachgeben

müssen.

69 904 t Weizen,

101 067 „, Mais, 3 466 Roggen, 8464 „, Gerste. Bei der günstigen Ernte und den i diufte für die nähsten Monate eine größere Ausfuhr zu Die Dampferfrachten von der bewegen sih ¡wishen 8/6 bis 10/ —.

Ergebnisse des Zuckerrübenbaues und der Zuckerindustrie Staaten von Amerika 19095.

in den Vereinigten Durchschnitt-

ende Verbunddampfmaschine und eine Einzylindermaschine zur Dampfverbrauhsversucher,

eine aus 4 Zweiflammrohrkefseln bestehende Kesselanlage, in der Apparate und Instrumente

Berdampfungsversuche vorgenommen werden, ein Gasmotor, der mit Durchführung von Leistung®- et ist, eine Versuhspumpe,

Metallen. boratorium enthält alle Einrihturgen

lie Anlagen und andere Betriebe mit

weitgehender Wärmeverwendung (Brauereien 2c.) sowie für landwirt- \haftlihe Betriebe dürfte diese Tätigkeit der Schule von Nutzen fein.

nah den vorliegenden Berichten

40 Millionen Hektoliter dagewesen ist.

Der Wein hat teilweise durch die Getreide auf den Markt.

dem Innern des Landes chwah. Der Export ift

Die Ausfuhr über die Sulinamündung betrug im Juli d. JI.:

gewaltigen täglihen Zufuhren

Donau nach dem Kontinent

und, Gas- eine Eis-

endlich eine Postanweisungs3-, Paket-

für Gleih-

Elektrizitäts, | anstalt eingerihtet worden, deren

sowie die Ausgabe von Feldpostpaketen

Kraftanlagen

die Hand zu Am 18.

werten zwei neue Doppelschrauben sn gestellt werden. Die Agenturen des, den Billettverkauf für die Königlich zusammengestellte Fahrkarten ausgeben, sein wird, von Marseille, Genua, Ne Konstantinopel—Constanza mit dem D

soll sogar

ganzen von Julius Springer, Vellguth; Ï von Direktor O. Kayser (mit 1 Tafel) Eisenbahnen für das Betriebsjahr 1 Zezula (Schluß); Förderung des Provinzialverband von Hannover. Gese vom 3.

in der Farbe. ebenfalls eine _gegenwärtige

Preije gehen | Fahrgastes darstellt. Kleine

jekte, Vorarbeiten,

Rheine, Afkt.-Ges.; Kleinbahn Straßenbahn-Gesellschaft ; Frankfurter Herne—Baukau—Redcklinghausen ;

erwarten sein.

Verkehrsanstalten.

Die Reichstelegraphenanfstalt in Kransneus in Deuts{- Südwestafrika ist am 6. Juli aufgehoben worden.

Die Postanstalt in Usakos (Deutsh-Südweitafrika) nimmt binfort aufer am Brief- und Telegravhendienst auch am Zeitungs-, und Nahnahmedienst teil.

In Kalkfontein (Süd), Deuts(-Südwestafrika, ist eine Post- Tätigkeit ih auf die Annahme

und Ausgabe von gewöhnlichen und eingeschriebenen Briefsendungen

Oktober soll, wie „Böesmann3 Telegraphishes Bureau“ meldet, die erste Reise der Dampferlinie Serviciul Maritim Roman nach Alexandria von Constanza aus stattfinden. Es

Wien, Paris und in umgekehrter Richtung zu fahren.

Heft 8 (1906) der „Zeitschrift für Kleinbahnen“, heraus- gegeben im Ministerium der öffentlichen Arbeiten, ¿ugleich Organ des Nereins deutsher Straßenbahn- und Kleinbahnverwaltungen (Verlag erlin), ersien mit folgendem Inhalt : „Die beutigen Kosten des Automobilomnibusbetriebes" von Generalsekretär „Die Fahrzeuge der städtischen Borortbahnen zu Cöln“

Baues 1 Gesetzgebung: Braunschweig: Mai 1906, betr. den Bau und anshlußbahnen. Rechtsprehung: Erkenntnis 14. Norember 1904, daß das Betreten des Trittbretts bahnwagens während der- Fahrt nicht immer ein Vershulden des

Konzessionserteilungen, Betriebtänderungen von Kleinbahnen ;

aus Geschäftsberihten (Ienaer Elektrizitätswerk; Kleinbahn Piesberg

Kleinbahn Vörde— Haspe, s | b. H.; Geraer Straßenbahn, A.-G.: Barmer Bergbahn, A.-G.). Staiistik der deutshen Kleinbahnen für den

Theater und Musik.

„Der heimliche und Maria“

dessen führt: theaters erscheinen,

in der Hauptrolle

erstreckt. Lustspielhauses

elldampfer in den Dienst ein-

Werk Ludwig Fuldas, die ihe König“, naten aufgeführt werden.

Gerhard Hauptmann hat Vollendung er eben begriffen ist

„Gabriel Schillings die vorläufig in freier, nicht chronologisher Folge gespielt werden sollen, stehen als nächste s Gabler“,

„Baumeister Solneß“, » Alle diese Vorstellungen werden auch in dem Abonnement des Lessing-

das am

stellungen ju besonderen i Der Erfolg, den das Lustspiel „Spaßenliebe“ mit Harry Walden

eine zweite Neubeit mit Harry Walden daß tas genannte: Lustspiel ununterbrohen auf dem Spielplan bleibt.

Versen t j 1m Weih- Eine neue vieraktige Komödie „Mieze hat Georg Hirschfeld dem Lessingtheater übergeben. ein neues Schauspiel angekündigt, in

romantishe Komödie in wird voraussihtiich um

und das den Titel

Unter den Ibsenwerken,

Flucht“.

„John Gabriel Borkman*, enn wir Toten erwachen“ in Aussicht.

6. September neu beginnt und 40 Vor- Bedingungen umfaßt.

allabendlich erzielt, hat die Direktion des

veranlaßt, von der ursprünglichen Absicht, noch einzustudieren, abzusehen, so-

Mannigfaltiges.

R E An Berlin, den 23. August 1906.

rumänische Linie und werden L j

F 8 ; = T Die Haushaltungs\chule des Lette-Vereins in sodaß es den Reisenden mögli Berlin W., Neue Bayreutherstr. 6, beginnt ihren neuen Jahreskursus

apel nah Alexandria und über

rienterpreßzzuge nah Budapest, | A7 1. Oktober.

Unterweisung in

für die Berehnung

ist, hat der

: Statistik der \{malspurigen 903/1904" von Oberingenieur

von Kleinbahnen durch den

der auf den

Betrieb von Privat- des Reich8gerichts vom eines Straßen- bettitb. Mitteilungen: Neuere Pro- Betriebseröffnungen und

des eleftrishen | berichtet,

Einführung

Steinkelle—Medebach; Lahrer Lokalbahn, A.-G. ; Mtraßeniara . m

zeihneten, wo das im Jahre Nüglichkeit.

Monat Juni 1956. „Great Eastern“,

Die Anstalt bezweckt: s{ulentlafsene junge in allen hauswirtschaftlihen Arbeiten,

sowie im Turnen und Gesang auszubilden, Elementarfähern und Anstandslehre angelegen fein.

Ausführlihe Auskunft erteilt die Vorsteherin der Abteilung.

Ozeans brach, mahte er Aufnahmen,

1866 nah dem Kabel gefisht Er war so sicher, daß er am 2. September 1866 die

Mädchen im Handarbeiten und Schneidern und läßt fih auch die

Nachdem seitens der Reichsregierung den einzelnen Bundesstaaten

der Pferdestärken von Benzin- und Spirituskraft;

wagen zu Steuerzwecken eine einheitliche Formel empfohlen worden Mitteleuropäishe Motorwagenverein an maf- gebender Stelle beantragt, zu gleihem Zwecke gegenüber den Elektro- mobilen folgende Berehnungsformeln anzuwenden : 1) Bei direktem Antrieb (Motoren in “us Wagenrädern) PS. des Wagens = Summe einzelnen Dauerbetrieb. 2) Bei indirektem Antrieb (Zahnradvorgelege oder dgl. zwishen Motor und Wagenrad) PS. des Wagens = 0,8 mal der auf den einzelnen Motoren angegebenen PS. Zahlen für Dauer-

Motoren angegebenen PS. Zahlen für

Summe

Fn Manor Park in England ift, wie die „Rh.-Wesif. Ztg.“ dieser Tage der Kapitän

zur See Moriarty im

Sein Name is mit der Legung des

Betriets auf der Straßenbahn in Barcelona; Die Kleinbahnen in 92. Lebensjahre gestorben. 1 England. Mitteilungen des Vereins deutsher Straßenbahn- und ersten Kabels z¡wishen England und Amerika ver Kleinbahnverwaltungen: XI. Vereinsversammlung in Mannheim; knüpft Bei dem ersten Versuche im Fahre 1857/58 Straßen- und Kleinbahnberufsgenossenschaft; Die Unfälle auf deutishen | vertrat er die Admiralität, und im Jahre 1865/66 be- Straßenbabnen 1905; Patentberidt (mit 5 Abbildungen); Auszüge fehligte er das Riesenshiff „Great Castern“. Als beim

ersten Versuch das Kabel in der Mitte des Atlantischen

die genau die Stelle be- Kabel gebrohen war, und diese erwiesen \ih, als wurde, von der größten

als ein gewisser Punkt erreicht war, halten a

und erklärte, daselbs müsse das Kabel liegen; und so erwies es fi auch in der Tat. Es wurde dort aufgefisht.

Abgeerntete licher Verarbeitete Im Königli É x ; Es G a 2 glihen Opernhause geht morgen, Freitag, ; é : Staaten Fläche Ms Rüben „Lohengrin“ von R. Wagner in Szene. Herr Iörn singt die Titel- Cöôln, E August e T. E S rig A nee Acres oe) s rolle, die Elsa Fräulein Hiedler, die Ortrud Frau Plaichinger, den gee _— Aa ag wis S hr en Le R ais Vie 2 oko Le ? Californien 51 857 9,92 514 391 Telramund Herr Berger, den König Heinri Herr Griswold,_ den d d D fia e M ban Docees ab elaffenen E Ae reütes &ol “s 85 916 10 19 875 154 Heerrufer Herr Bahmann. Die musikalische Leitang hat, an Stelle | Un E oitwag Umbau befindliche Gl isftelle. Per 0e find Idaho. E 16 800 8,63 145 000 des erfran E Ore Uh u Dr. Muck Profeffor Shlar über- ai t ei Ta SAxLe “Mimi ‘Die cciboeilig Srcas r D ce ! x e nommen. (Anfan r. b L i h, L EIEN uMgan 18 S 22 tf 4 Fm Sbuicli&en Sghauspielhause geht morgen das Lust- Hauptgleise sind jeyt wieder fahrbar, der D-Zug 68 erlitt eine ein- A I 27 750 3'2 992 660 | spiel „Wie die Alten surgen" in Sjene. i : stündige Verspätung. ars N 14 000 8 86 124 000 ÎIm Deutschen Theater sind die während der Sommerferien : A peonfS: ten?) 17 000 814 138 400 vorgenommenen baulihen Veränderungen nunmehr fertiggstellt. Neben Mon teleone (Calabrien), 22. August. (W. T. B.) In ver- ndere Staaten ?) R E 8400 | einer vollständigen Wiederherstellung der Vorderseite des Theaters wurden | gangener Nacht wurden zwei Erderschütterungen ver]pürt. Im ganzen . 307 364 8,27 2665 913. | zugleih im o E an dem Srtmas erhebliche Gcoriserungöhanten G z s es vorgenommen worden sind, die alten Holzanlagen des hnürbodens un S anti ; 92. E B Duria Sur Durh- Ceepie des Daches entfernt und eine neue Einrichtung vollständig in Eisen Meldun, ungs de pie, AOE R E D i Erzeugter gehalt licher snittliche chnittlihe | ausgeführt, sodaß allen modernen tehnishen Anforderungen und allen | gie Zahl der der Katastrophe zum Opfer Gefallenen af Staaten Zuder an Zucker Reinkbeits- Quer e Feuersicherheitsmaßregeln entsprochen ist. Die Proben für die neue | ehrere Tausend. Die Schägungen s{chwanken zwischen wi in fkoeffizient @ de winnung | Spielzeit haben ihren Anfang genommen. Die erste Vorstellung | und zwölftausend. ‘Der größte Teil von Valparaiso den Rüben der Rüben NMPa0n€ qn Zucker | findet am morg!gen Freitag stalt. _| ist völlig zerstört, der übriggebliebene Teil ist als Pfund 0/0 0/0 Tage d/0 Das Lessingtheater wird in seiner eben begonnenen Spielzeit | Wohnplag ganz unbrauchbar. Die Erdstöße dauern in Californien . 147 786900 17,27 81,33 91,5 14.37 eine Anzahl Jbsenscher Dramen in neuen Aufführungen herausbringen, Suciliiearinmen t ‘Den Deutschen Salpeter- GColoïado . . 183216900 14,74 8179 1011 10:47 um den {on vor Ibsens Tode angekündigten und jeßt festgehaltenen | werken, Föl\ch und Martin Nachf. A.-G. in Hamburg Fdaho . . . 31000000 14,47 84,30 47,7 10,69 Plan eines Ibsen-Zyklus durhzuführen, der im _ Laufe | wurden heute von ihrem Hause in Fquique folgende Natrichten au Michigan . . 132917999 15,656 867 989 12,32 ¡weier Jahre vollendet sein soll. Als erfte Neuaufführung | Valparaiso gekabelt: Erdbeben und Feuersbrünfte haber Nebraska . 22 174400 12,30 77,00 99,5 9,66 der Spielzeit erscheint noch vor diesen Ibsenwerken Gerhard | Jufgehört; die Behörden beherrschen vollkommen die Lage. Neheatta. - 2125000 1403 8086 662 10,87 |. Hauptmanns Fuhrmann DensWel e Er seiner Erstaufführung | Lebensmittel sind in genügender Menge vorhanden. Alles kommt je! Wisconsin . 28 487 029 15,00 83,00 85,0 11,49 im November 1898 einen der größten Erfolge des Brahmschen | jy Ordnung ; die Geschäfte kommen langsam in Gang; keiner unserer Andere Ensembles bedeutete und inzwishen eine Reihe von Freunde ift getôtet ? Staaten ?) 31 830000 15,78 85,20 71,0 11,50 Fahren nicht mehr gegeben _ wurde; die erste Vorstellung : Im ganzen 625 841 228 19,33 S5 96 T T7 it für Sonnabend den 1. September angesezt. Die Reihe GaANgen - j 2 es A Alaa der Neuheiten im Lessingtheater eröffnet Hermann Sudermanns (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten

1) Short tons von je 2000 Pfund.

?) Staaten, in denen fih nur je 1 Fabrik befindet.

(Aus einem vom Adckerbaudepartement in Washington Bericht.)

Theater.

Königliche Schauspiele. haus. 161. Abonnementsvorstellung. Lohengrin. Romantische Oper in 3 Akten von Richard ner. Musikalishe Leitung: Herr Kapellmeister Professor Schlar. Regie: Herr Regifseur Braunschweig. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 167. Abonnementsvorstellung. Wie die Alten sungen. Lustspiel ia 4 Aufzügen von Karl Niemann. Regie: Herr Regifseur Adler. Anfang 74 Uhr.

Sonnabend: Opernhaus. 162. Abonnements- vorstellung. Fra Diavolo. Komische Oper in 3 Akten von Auber. Text von Eugòne Scribe, be- arbeitet von Karl Blum. Anfang 7# Uhr.

Schauspielhaus. 168. Abonnementsyorstellung. Othello, der Mohr vou Venedig. Trauerspiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare. Veberseßzt von Wolf Graf Baudissin (Schlegel-Tieck). Anfang

E.

Deutshes Theater. Wiedereröffnung: Frei-

tag, den 24. August. Der Kaufmaun von Venedig. Sonnobend: Ein Sommernuachtêstraum. Sonntag: Der Kaufmann vou Venedig. Montag: Ein Sommerunachtstraum. Dienstag: Erdgeifst.

Freitag: Opern-

Lessingtheater. Freitag: Die Weber. Anfang 8 Uhr.

Autor wird bart“ von der „Freien

herausgegebenen stellen wollte, dem Lessingtheater

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Roseumoutag. Abends 8 Uhr: Der Biberpelz.

Schillertheater. O. (Wallnertheater.) Morwitz-Oper. Freitag, Abends 8 Uhr: Vor- letztes Gastspiel von Heinrih Bötel. Der Postillion vou iy v Komische Oper in 3 Akten

dam

von Adolf ¿ Abends 8 Uhr: Zum legten Male:

Sonnabend, Die Afffrikanerin.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr : Bei halben Preisen : Die Zauberflöte. Abends 8 Uhr: Carmen.

N.(FriedrihWilhelmstädtishesTheater.) Freitag, Abends 8 Uhr: Bei halben Preisen: Undine. Romantish-komishe Oper in 4 Akten von Albert Lorßing. E

Sonnabend: Geschlossen.

Sonntag, Abends 8 Uhr: Leßte Opernvorstellung und Abschied von Heinrih Bötel. Der Troubadour.

Im Garten täglih: Großes Militärkonzeri.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer Garten. Kantstraße 12.) Gaftspiel des Ham- burger Neuen Operetteutheaters. Freitag : Die luftige Witwe. Anfang 8 Uhr.

Sonnabend und folgende Tage: Die lustige Witwe. Anfang 8 Uhr.

Komische Oper. Freitag: Soffmanns Er-

„Blumenboot*, das im Oktober gespielt werden soll. Ein neuer

in Herbert Eulenberg erscheinen, Bühne“, die es

dessen Drama „Blau- ursprünglich dar-

überlassen wurde. Das jüngste

Sonnabend: Soffmaunns Erzähluugen. Sonntag: Hoffmanus Erzählungen.

Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Freitag,

Abends 8 Uhr: Spagtzenuliebe. Sonnabend und folgende Tage, Abends 8 Uhr: Spagzenliebe.

Residenztheater. (Direktion: RichardAlexander.) Freitag: Die Höhle des Löwen. Schwank in 3 Akten von M. Hennequin und P. Bilhaud. Manon Chalindrey: Richard Alexander.) Anfang

E.

Sonnabend und folgende Tage: Die Höhle des

Löwen.

Thaliatheater. (Dresdener Straße 72/73. Di- rektion: Kren und S{önfeld.) Freitag : Geschlossen. Sonnabend: Zum ersten Male: Novität! Wenn die Bombe platzt! Shwank in 3 Akten von Jean Kren und Arthur Lippshiß, Gesangsterte von Alfred Schönfeld. Musik von Paul Linde.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bis früh um Fünkfe!

Bentraltheater. Freitag, Abends 8 Uhr: Der Zigeunerbaron. Operette in 3 Akten.

Sonnabend: Der Rasftelbinder.

Sonntag: Der Rastelbiuder.

und Zweiten Beilage.)

Trianontheater (Georgenstraße, nahe Bahnhbf

gantmiraye Freitag: Die Notbrücke. Anfan E. Sonnabend und folgende Tage: Die Notbrüt-

S

Familiennachrichten.

Verlobt: Frl. Lucie von Lieres und Wilkau mi Hrn. Leutnant Wolff Conrad von Graeffendo! (Dels—Schollendorf). i

Geboren: Eine Tochter: Hrn. Regierunç* baumeifter von Poellniß (Posen). Hrn. R meister Friedrih Frhrn. von Bellersheim (Demmi?) Hrn. Hauptmann Konrad von Redern (Bro berg). Hrn. Ferdinand Frhrn. von D al u®? Groß-Ellguth (Jungferndorf). W

Gestorben: Fr. Pastor Weymann Iyehoe). Fr. Hulda von Bredow, geb. S dfer (Ba Nauheim).

Verantwortliher Redakteur: Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (I. V.: Heidri ch) in Berlir

Orudck der Norddeutshen Buchdruckerei und V Anstalt Berlin SW„, Wilhelmstraße Nr. 32.

Fünf Beilagen

Montag: Bei halben Preisen: Der Zigeunuer-

Anfang 8 Uhr.

Sonnabend: Traumulus.

zähluugen.

baronu.

(einshließlich Börsen-Beilage).

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M 199.

Erste Beilage

Berlin, Donnerstag, den 23. August

Verichte von deutschen Fruchtmärkten. Zusammengestellt im Kaiserlichen StatiftisGen Amt.

1906.

E iu 1906 y Qualität gering j i Am vorigen Außerdem wurden j | E | gut Verkaufie | Verkaufs- au ius Markttage am ritte August Marktort Gezahlt - - (Spalte 1) ezahlter Preis für 1 Doppelzentner i für Dur nach überslägf iedrigst | E | N Menge Bas 1 Doppel- sSnitts. Schätzun B Tag niedrig n höchster | niedrigfter | höhster | ae höchster ¡entner De | ven T BRDDeN a M “k K « Ta 4M [Doppelzentner] M M’ u (Preis unbekannt) 22. Ri O T W e izen. E |Fafuta.O ir: C 1 e 100) 88 : tettin . e E U A L s - L ' | D | ; | Greifenhan 2 = 17,00 | 1700 E 1020 17 295 17,33 17,34: | 18,7, 5 Trt . . . - . . . e ems S Pa | . : z ff E 17,00 17,00 1750 S R 1495 16,30 16,65 | 18:7. : - rotolMt E S N P Zes (, 7 Lr N E c » So 170 | 1720 | 1733 | 188 : S E 1640 | 1640 | 1680 | 1680 | 1750 | 1750 P ap r e Ta : , e S 15,60 16,80 16,90 17,20 17,30 17,70 y O E : z tva 4 L _ -— 17,00 17,00 17,40 17,49 i; brs E 1625 | 1650 | 1675 | 1700 1726 | 17.60 i ; i , i j 16,90 | 17,20 7, | ; o ‘t pielngin . e 16,00 16,20 16,20 16,40 16/40 16/60 7 | Marne - E 1560 | 1560 | 1625 | 1680 | 1680 | 17,80 | ¿ A i i i 7,5 7.50 18,00 3 c ne Ss : Linden e L n 16,00 17,00 17,00 17,50 17,50 18.00 N did E S 1 2BO E 1e 100 1725 175 | 1725 | 18.8 s E, lv T o S Neuer Beit h 16,60 16,60 E 48 Pot 8 17,18 1706 | 16.8 , E S 17,60 17,60 17,82 17,82 18,00 18,00 12 207 17'82 1934 14 8. M E A E t = h 17,00 17,40 1737 30 010 17,28 17,38 | 18.8. i ° eurg E 16.50 | 16,50 E ea M 1 400 24 020 17,16 16,98 | 18.8. 400 ; 1 E 19,00 | 19,00 20,00 20,00 i 7 137 19,57 19,40 | 14.8 ; i : Keruen (enthülfter Spelz, Diukel, Fesen) : E 2 Weißenhorn C 18,80 | 18,80 19,00 19,00 19,20 19,20 98 1859 18,97 19,66 | 16.8 L E e 0 lie 0A S E P 19,60 | 19,60 i“ 2 39 19,60 1980 | 8. 8. A Pa: rin | } 19,70 19,70 16 315 19,70 19/54 | 14.8. c C Roggen. 22. r P l 7 , . . . - . | R E u 15,00 15,00 5 ck Q E Li E «T OEIN «D L le a E E A E ta eds L R Be : - ettin . . . .‘ * . * . . D j | : z'o -_-- L | / E E Ee l i E E a E E E 14,20 14,40 123 1759 14/30 1440 | 18.8 : Schivelbein E e 1495 60 14,40 14,50 14,70 39 567 14,54 64 Ands y E E 13,75 | 1375 14,00 | 14/00 14,25 14,25 6 84 14,00 13,00 | 18.8 é Lauenburg i. Pomm. . . his fn 14,40 | 14,40 Ves 1590 s g 13,38 1340 | 18.8. e osen . ® . . . . * * e , A tis 14,40 14,00 15. 8 14,00 | 1400 14,20 14,40 45 a Es. 15 E e o f E 13,50 | 13,60 | 1870 | 13,70 | 1390 | 13,90 300 4110 1370 | 1377 | 18.8. i Militsch R E Q ars R R 1400 | 14,00 d 15 210 14,00 a 166 s L E E 13,20 | 1320 | 1370 | 1370 | 1410 | 1410 A E : , S e ad e 13,30 | 13,50 | 13/660 | 13,80 | 1390 | 1450 i ? ; L : z Fran enstein i C e A M] 2 1410 | 14,10 14,70 14,70 : G E L G - As e 1295 | 13,20 13,46 | 13,70 13,95 14 20 | G i hónau a 13,00 | 1340 | 1360 | 1380 | 1420 | 1440 | ? á alberstadt É he 4 14,90 | 15,00 15,00 | 15,15 15,15 15,30 ; « | Gilenburg i T4 1450 | 1450 14,80 | 14,80 15,50 15,70 : , L B e Wb Ra j 1450 | 14,50 14 60 i N S L L : E 14,50 15,00 | 15,00 | 15,50 15,50 | 16/00 E L 14,50 14,50 | 15.8. i O ee E 14,50 1450 | 14,80 14,80 15,00 300 4440 14,80 14,80 | 18.8 4 e | Neuß. ; . neuer Roggen S 15,00 | 15,00 15,50 | 15,70 190 2 945 15,50 15,35 | 18.8. | ¿O L 2 24/8 R d E 1450 | 14,50 15,50 15,50 300 4 500 15,00 1511 | 2L8. i L S E E s 1020| 0020 14 233 16,65 16,80 | 16.8. 7 : jd aaa P P P I | io las | 1e | 2900 | 1487 | 148 | 188 i 15,70 15.70 3,50 | 143 A 14,80 250 3 664 14,66 14,52 | 18.8 410 2: f Gerste. j 5 : ° 22. Insterburg E -= | 13,50 13,50 8 108 13,50 | Ï tettin S S E 8 14, 14, 14,50 14,50 ' 14,00 | 18.8, : Ï Greifenhagen e A s e 2 1530. | 15,40 25 384 15,37 15,31 | 18.8. : : A E Get kia n 14,00 | 14,20 70 8 371 | : a R: e il R R ke e R R S B B B E G Mt C S ors 13,60 | 13,60 14,00 14,00 | 14,50 1450 n L R IREE S * en. a s ® e Brangeriie _— | a 15,50 1600 | 16,10 16 50 ® : : 4 Í . p enfiia L EhL dro os 1200 | 1360 | 1800| 1300 | 1310 | 1350 i : O s - | Frankenstein i. Sl. N 15,30 | 15,30 | 16,00 | 16,00 i S : ¿ üben i. Sl... . E 14,25 14,50 14,75 15,00 15.25 15,50 ; 2 « | Halberstadt . R 16,10 16,10 | 17,10 17,10 18,10 / i i Gilenbug «eau 16,00 16,00 16,50 16.50 17,00 17,00 : - A . . §- * . . d 1 75 12,75 13,00 h fd c S L N 7 Lire Y ® . . . . . , . ° 12 1E 1128 17,00 17,00 2 B 100 1 27 5 12,75 12, ( 5 15. 8. * T a O E S ' 50 | 13,5 1400 | 1400 | 14,50 100 1 420 | ft it) 0 | 10 40 | 40 | 1% | 0 | M | l | 140 | 69 | 188 E P R 1 1400 | 1400 | M O L E B , 4960 15,50 15,25 | 18.8. 180 v A L E s : , 16,00 1600 | 17,00 17,00 | ues bd 6 99 16,50 16.50 R i 22, Insterburg . N Hafer. : / i: s é E e A ¿2 R f 15,00 15,00 10 150 15,00 15 8 L . . . * - . . . —_—- 17,20 17,20 f 18,40 18 J- 1 ,00 18. 5. e T E e 2 h 2500 1 O 160 14:40 n a 17,80 16,60 | 18.8. ; i O S 14,00 | 1400 | 15,30 30 | 155 Eo 28 407 1450 | 1421 | 18.8. : s Frankfurt D a . R 14,20 14,20 i 1460 12/80 1600 R 24 361 15,04 15,64 18. 8. : R 15,00 5,00 | 152 15,60 | 15,50 5 78 15,50 15,00 ' " Greifenhagen Cs C F A dh L E M4 1 E 138 2093 15,17 15,37 18.8. / ° Ti . . . .‘ . * S * . . . |l | f 14 h / 4 - | Stargard i. Pomm R | 142 1 16ER 10 140 1400 | 14 Z f G V @ . , . . L i 4,20 1 30 | 14 60 , 4,60 18. 8, p i“ Sein ; ; . . Z . . * . i D 12D | 14,20 1420 | 14 60 1460 117 1 708 14,60 2 2 z T Lee f ‘des E 4 4e 14,40 13 182 14,00 14,00 | 18.8 ; e | Lauenburg i. Pomm... . . 13,00 13,00 | 13,6 E La 13,20 70 924 13,20 13,00 | 18.8 : «E Ss 1700 1 20 1 o S L C OS 87 1171 13,46 14,67 : o R L r O CE eo | l ol n | ¿0-1 0 75 1 088 1451 E 4 E 10 T C G s 04 2a 60 | 1380 | 1380 | 1400 | 1400 250 3450 13,80 1394 | 18.8. N * [Dis a s 1820 | 1320 Ì 1320 | 0 1 1000 1 E 5 71 14,20 14,20 | 18.8 i s E a oa e o «eiter Dare 16,30 1670 |} 16,80 1720 | 1730 17.80 G s . . s L : E MUE » 13,20 1360 | 13,70 1390 | 1400 14/40 * . ; L ait E _ 13,00 | 13,00 | 1400 | 14,00 ; i / : °