1906 / 203 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage

Ludwig Feuth, früher in Grunewald, Sleinig- | 20. Mai 1905, von 507,71 A vom 20. Mai 1905 | 150 seit 30. Juni 1906 und 14,60 4 Wechsel- | Natlafses der am 16. bezw. 17. August 1904 zu Nieders lrose 8, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der | bis 25. Mai 1905, von 457,71 A vom 29. Mai | unkosten zu zahlen, und das Urteil für vorläufig | Peilau-S<hlöfsel verstorbenen S Karl August

Bebauphung, bob der Bellagte ven dem Kläger ein | 1909 18 Hatoter 108 a6 Tohenfülia u ver | agten pur mündliden Verhandlung det den lis: | vie Stnr ber Klägerin zu 2 auf Grund des zum Deutschen Reichs anzeiger und Königlich Preußi) chen Staatsanzeiger.

von 14 M monatlih auf Grund des Mietsvertrags urteilen und das Urteil gegen Sicherheitsleiftung sür | treits vor das Köntglihe Amtsgericht zu Hirschberg mit dem bestellten Nachlaßpfleger, Justizrat Gloger

vom 22. Januar 1906 gemietet hat, daß der Be- | vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin | i. Sl. auf den 23. Oktober 1906, Vormittags j zu Reichenbach i. Schlef., abges<lossenen Dienstver- s é Hlagte die Herausgabe des Pianinos troy mehrfacher | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | 9 Uhr. Zum Zwette der öffentlihen Zustellung | trages ein Anspru< auf Vergütung für die Ver- 0 Berlin Diensta den 28. August Aufforderung verweigere, mit dem Antrage, den Be- des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Körvig- | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. waltung des Nachlaßgrundstü>s Blatt Nr. 14 Nieders M 20:3. Ñ g, 1906. Flagten fostenpflihtig und vorläufig vollstre>bar zu | lichen Landgerichts in Elberfeld auf den 5. No-| Hirschberg i. Schl., den 21. August 1906. T A durch sie zustehe, und zwar auf die S ga : G E verurteilen, an den Kläger das ibm von diesem ver- | vember 1906, Vormittags 10 Uhr, mit der Franke, Aftuar, eit vom 19. August 1904 bis 4. Mai 1905 tägli 1. Untersuchungssachen. v0 L L 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengefell\<. mietete Nußbaumpianino (im Werte von 650 H) | Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zuge- Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 250 4, insgesamt 647,50 A Event. beanspruchen 9. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. herauszugeben. Der Kläger ladet den Beklagten zur | lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der | [42104] Oeffentliche Zustellung. 30. 334/06. die Kläger diesen Betrag als Ersay für ihre Auf- 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. en Î i nzeigeL.« 8. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. e Verhandlung Hes Bres he e diet gon Bus wird dieser Auszug der Klaze | Der Kaufmann R. Ebner in Schirwindt, Prozeß- Wun e der Geschäftsführung ohne Auftrag, b S En E 2. : A E lacnhnodiragin . Zivilkammer des Königlichen Landg 6 TIT Berlin | befannt gemac)t. bevollmädhtigte: tizrat l Si d? t3- mit dem Antrage: , / : . Verlojung 2c. von Zer leren. # G Bi "E en Da E ms E S E Ta i p E E Ern ‘Sihe zu Fufterbura, lagt gegen die 650 C ebt O iti A N T _\ [42253] Gas- uud Elektricitäts-Werke Deutsch-Kroue A.-G Die Aktionäre sird zunächst Vorst f 23. Itovember , ormittags 10 r, i onrad, uar, Bä>ermeister Ewald und Auguste B Z 50 M nebst 49/9 Zinsen seit dem 4. Lal T e 29 aë- uu eftricitäts Werte Dc -Kroue Z.-GV. le ionäre sird zunähst vom Bor! ande aus- Bimer G Le ber O 9 teftellen, Gerichtsschreiber des KntgNen E b früber _ Sdhirwindt jest unbefannten Uu fent n B S etlaiiät die Kosten des Rechtestreits auf 9) Verlosung 2 d. von Werl L Bilan er O E A mord VorsieDeadns ges Me O O ein: nen Anwall zu 9e n. l llung. alts, unter der Behauptung, da e Beklagten : s | R / R [E : n | f um Zwe>e der öffentli Zustellung wird dieser 42002) E ee in Beuthen O.-S. Waren für zusammen 4783,65 Æ gekauft und zuerlegen, . E papieren. i Mh 2 ; : A h 4 | zureichen. E E Ln ( Auszug der Klage bekannt gemacht. Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Wiester empfangen und darauf nur die in der Klagerehnung _III. das Urteil gegen Sicherheitsleiftung für vors Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- G es 4 l 6 226/79 Akllienkapit a o ooooo 220 000— | Nach Ablauf dieser Frist soll bezüglich der nicht Charlottenburg, den 24. August 1906. daselbst, klagt gegen den Landmesser Oskar Hinke, speziell aufgeführten Gegenleistungen und Zahlungen läufig vollstre>bar zu erklären. Apieren befinden sich aus ließlich in Unterabteilung 2. Gaswerksanlage . . . 217 302/467 Anleihe 2e oooooooo 2 E A Aktien oder der etwa nh ergebenden Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 111, | [ulebî wohnhaft in Gfen-Ruhr, jept unbekannten | 326" {"sculdig blieben, J E aiten Me Augus *Böfelt, jur n ilt Becanbinig bes Siterbefiand und Bantgnt: 157 036 20) Sckstelung ‘auf Unkosten, Salär, Zinsen 2c. .| 6119 53 | Vorschriften des O des Handelsgeschbuhs Ves Hen Mes | Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter | 25 uldig blieben, mit dem Antrage, die T oi ite Zi 9261 Bekauntmachun ; 2704] R kont ( : A, 2839| ü d N ¿ | 5.0.195/06/9. | i 0 ir Vorbereit m Land , | Beklagten als Gesamtschuldner zu verurteilen, an Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer dès König- [42261] a g- o E. 4 227/04 clervefond ao. 289 |— geführt werden. / ] (40308) Oeffentliche Zuftellung, 11.5.0, 185/08. | im das Porr fe Tan 1602 (dals, m Lem | Mdget fart u dablen 8 ¿f nebsi & a Sen | ponbes 1808, arm 10) Uhr, mit der uf Pt e E e Ca | Ben, A D O t 2 E Prozeßbevollmädtigte: Rechtsanwälte Dr. Sauer IL. | Antrage, den Beklagten koftenpflihtig zu verurteilen, seit der Klagezustellung. Der Kläger ladet die Be- vember 1906, Vorm. 104 Uhr, mit der Auf- e Aus be ter Zinsscheine Räbe VIII Nr. 1 Debitoren . « « «2° Erneute un E (Elekt S 59 100|— U Ea N ar ree Vei e A „von Dr. Bing in Cöln, klagt gegen den Albert Fried- | dem Kläger 204 30 & nebst 4 9/9 Zinsen seit Zu- | lagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | forderung, etnen bei dem gedachten Gericht zugelafjenen Die Ausgabe 2 . 1 | Vorausbezahlte Versiche- | rneuerungsfonto (Elektr) „.....-+- 2 [— [A 50 ,— if in erster Linie zur Ausgl\eihung u. Vr. g „lagt gegen T g ' da di eite 2ivilk = FOTt H Anwalt zu beftellen. Zum Zwe>>e der öffentlichen bis 16 nebst Erneuerungs\hein zu 4/9 Renten- rungsprämien . . . - 1 061|—|| Gewinn- und Verlustkonto: des in der Bilanz ver 31. Dezember 1905 au€£- länder, früher in Cöln estminster Hotel, auf | stellung der Klage zu zahlen, und das Urteil für | Vor, die ¡weite Zivilkammer des Königlichen Land ; p ; der Provinz Sachsen soll nah folgenden 1 500 V 1904/05 e 631 60 | tes blbetrags von 366 094 7E Grund der Behauptun daß Beklagter dem Klä er für | vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet gerihts zu Insterburg auf den 16. November Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt briefen der 3 Sl g Anleihebegebungskosten . . 500|— ortrag aus O ; 4 gewiesenen Feblbetrags von f M 75 H zu fäufli Kefert balt W g bén Bet g von | den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des 1906, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- gemacht. L Bestimmungen stattfinden : : _} Reingewinn in 1905/06 . 6 104,01 6 735/61 | benußen, der Rest zu Abschreibungen auf Maschinen fufliS geliefert erbaltene, Waren den Hnieligees | Rechtostreits vor das Königlihe Amisgeridht in | sre % “betielen, "Zum Iwede der bfsentlithen Semi ee riihes Laudgecit. ) Vom 9 M Seri V1 mittels einer 397 419 82 357 419 82 | ind Werkgeräten und Bestände nah näherer Be- : Landgericht wolle unter vorläu Laer Vollstrebarkeits- | Efsen-Ruhr, Zimmer 4. a ors 9 Uhr, Zustellu J R I D ere U O Tat ; f Nachweisung einzuliefern, zu welher Formulare von Gewinn- und Verluftre<nuug ver 30. April 1906. Gewiune. Die handelsregisterlihe Eintragung der erfolgten erklärung des Urteils gegen Sicherheitsleistung den 15. November 1906, Vormittags 9 Uhr. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt | [42103] Oeffentliche Zuftellung. I O 275/06. der hiesigen Renteubaukkafse und sämtlichen E E R —_—— | < ¿rabsezung des Grundkapitals hat spätestens am Beklagten koftenfällia U Pai 1906 K, Âus; e E Zusteliung VRpSer e b 15. A 1 Der Josef Teller, Wä\chefabrikant in Straßburg, Kreisfafseu der Provinz auf Ersuchen unent- M A M |S | 31. Dezember 1906 zu geschehen. nebst 5 9/6 Zinsen feit dem 1. Mai 1906 verurteilen. | Auszug der Klage bekannt gema<ht. 2. C. 1153/06. Junsfterburg, S : e x E Prozefibevollmähtigte : die Nehtsanwälte Dr. Jâgle geltlich verabreicht werden. 7} Kosten des Betriebes. . «e ooo 6/6 44 959/06] Vortrag aus 1904/08 „. . 631/60 | T1. Das auf & 500 000,— herabgeseßte Grund- Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | Effen, den 23. August 1906. l Gerichts g m * Aánbaciidis und Weber hier, klazt gegen den Abraham Wag- 2) Die Einlieferung ist zu bewirken : T eei e e os e ao s ofe o 0 4 117/50} Bruttoerträgnis . ... - .- .“ 6427415 | kapital wird dur< Ausgabe von 500 neuen, auf den handlung des Rechts\treits vor die 5. Kammer für Hilscher, Amtsgerichtssekretär, eri reiber_des Königlichen Landgerichts. schal, Hausierer, früher in Straßburg, z. Zt. obne <_ in Magdeburg selbft in unsern Geschäfts- 19 076/56 Fnhaber lautenden Vorzugêaktien über je #6 1000,— Handelssachen des Königlichen Landgerichts in Cöln Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [42099] Oeffentliche Zustellung. bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, unter der Be- räumen, Domplay Nr. 1, an den Wotentagen i . i 490 na folgenden Maßgaben wieder erhöht G auf den 19. November 1906, Vormittags | 49109] Oeffentliche Zuftellung. 2. I. 8. 225/06 Der Schuhmacher E. H. Gnuyzmann in Kiel, | hauptuna, daß Beklagter ihm für gelieferte Waren Vormittags von 9 bis 12 Uhr, oder | Abschreibungen : 3 000 | 1) Auf die neu auszugebenden Aktien gewähren die 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem | Jn Saen des Ziegelmeisters Friedrid Gesche, Dänischestraße 41, Prozeßbevollmächtigter: Ad. | den Restbetrag von 458,73 M \hulde, mit dem An- þ. von auswärts mit der Post frei unter der Erneuerungskonto (Ga) «f 600 | | mit dem Zusammenlegungsvermerk versehenen alten edahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. früber in Halberstadt jegt nbepninitén Aufenthalts. S&{röd?r in Kiel, klagt gegen den Fähnrich z. S. | trage auf fkostenfällige Verurteilung des Beklagten Adresse der unterzeichneten Direktion. Erneuerungskonto (Glektr.) . . e “a aa Aktien ein Bezugsrecht in der Weise, daß ‘auf je eine Jum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Klägers, gegen die ‘irma Värecke «& Limpricht, d. R. Oscar Taetz, jeßt unbekannten Aufenthalts, | zur Zahlung von 458,73 A viérhundertahtund- Fn beiden Fällen muß die Nahweisung vorschrifts- Konto für mietfreie Hausleitungen - RGG 9 093/58 dieser alten Aktien gegen Zuzahlu d a 100 uszug der Klage bekannt gema<ht. Ges-Uschaft A beschränkter Haftung in Halberstadt, früher zu Kiel, unter der Behauptung, daß der Be- | fünfzig Mark 73 & nebst 5 9/9 Zinsen vom Klage- máßig aufgefüllt und die auf der 2. Seite befind- Anleihebegebungékonto .. ____— | auf dieselbe und gegen Einzahlung weiterer 4000 Cöln, den 9. August 1906. Bekla te, Prozeßbevollmächtigter: Rebtoanteli e flagte ihm für Warenlieferung 95,45 # schulde, mit | tage an dur< evtl. gegen Sicherheitsleistung lihe Quittung von dem Einliefernden unterschrieben 58 170/14 neb 49/6 Stüzinsen hierauf vom 1. Januar 1906 : : ilberg, | N E alberstadt E E Beklagie ¿eden das dem Antrage auf kostenpflichtige Verurteilung des | für vorläufig vollstre>bar zu erklärendes Urteil. Der sein. Reingewinn wie folgt zu verwenden: | ab eine neue Aktie bezogen werden kann, die alten als Geritsshreiber des Königlichen Landgerichts. | Yrteil des Gewerbegerihts zu Halberstadt vom Beklagten zur Zahlung von 95,45 nebft 4 %/o | Kläger ladet den Beklagten zar mündlichen Ver- MBerden die Erneuerungsseine in unsern Geschäfts-| MNeservefonds .......- M 310,— | | Aktien, auf welhe demgemäß die Einzahlung geleistet [41837} Oeffentliche Zuftellung. 98. Juli 1906 Berufung ein und ladet den Kläger Zinsen seit 15. März 1995. Der Kläger ladet den | handlung des Rechtsftreits vor die I. Zivilkammer des räumen abgegeben, so erhält der Einliefernde die | Affumulatorenreservefonds .. « 300,— | | und das Bezugsre<t ausgeübt wird, werden selbst Der P. Leisten, Inhaber eines Tuh- und Maß- und Berufungsbekla E ur mündlichen Vetbaiblan Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- | Kaiserlichen Landgerits in Straßburg i. Elf. auf den neuen Zinsscheine ‘sofort, wogegen legtere bei Gin-| 2# °/o ee O00 | | au< Vorzugsaktien und als solche dur einen Auf- geshäfts in Cöln, Jahnstraße 1 oroiebevoll: über die Berufuii E bie ‘erste Boie des treits vor das Königliche Amtsgericht zu Kiel auf den | 20. November 1906, Vormittags 9 Uhr, sendung der Erneuerungssheine mit der Post eben- Vortrag auf neue Rechnung. „625,61 |_6 735/61 | | dru> gekennzeichnet. mädtigter: Nebisanwält Shrammen 11. in Cöln, | Königlichen par <ts in Halberstadt auf den 15. November 1906, Vormittags 10 Uhr. | mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- falls dur< die Post, und zwar auf Gefahr und G4 90575 T7905 0575 2) Für die Ausübung des Bezugsre<ts ist die Flaat gegen die Eheleute Peter Eisermaun, früher | 6. November 1906 Vormittags 10 Uhr Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser | richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e Kosten der Empfänger, zugestellt werden. ; j : ° | Frist jo zu bestimmen, daß dafür wenigstens no< in Cöln, Ebrenstraße 90/92, jeßt ohne bekannten | mit der Aufforderun "inen bei dem gedachten Ge- Auszug der Klage bekannt gemacht. der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der 3) Sind Erneuerungs\cheine abhanden gekommen, Bremen, im Juli 1906. a ; : s 9 Wogen vom Ablauf der für die Einreichung der Wohn- und Aufenthaltsort, unter der Behauptung, rite zugelassenen Anbalt zu bestellen "aen Zwette Kiel, ven 20. August 1906. Klage bekannt gemacht so müfsen uns die betreffenden Rentenbriefe einge- Der Auffichtsrat. Der Vorftand. Revidiert und mit den ordnungsmäßig geführten | ktien ;weds Zusamnienlegung gemäß dem Beschlusse daß die Beklagten bei ihm Kleiderstoffe gekaufí der e gee ustellung wird dieser Auszug der Der Gerichts\reiber des Königlichen Amtsgerichts. | Strafiburg, den 29. Auaust 1906. reiht werden. In solhem Falle empfiehlt es ih, F r Frande, Johs. Brandt. Bühern stimmend befunden. ; * | ju T gewährten vierwöchentlichen Frist freibleiben. haben und si insbesondere die Ehefrau zur Zahlung | Berufungsschrift bekannt emadt. u [42098] / Der Gerichts|creiber des Kaiserlichen Landgerichts : diese Einreichung sofort zu bewirken, damit, nicht orsiger. B V. heuer l H. S CTEE, Feeibigter Béherp e ee 3) Die Vorzugsaktien werden mit folgenden Vor- derselben verpflihtet habe, mit dem Antrage auf | Halberftadt, den 22. August 1906. Klage der Stadtgeme'nde Malstatt-Burbach, ver- Roeßler, Aktuar. etwa vorher die Ausgabe der neuen Zinsscheine an Gai Die Auszahlung er in Atti ea ver|amm G9 ioferu s NU idénden e 8 om | N ausgestattet: a. Aus dem zur Verteilung bes fostenpflihtige Verurteilung der Beklagten zur Bittkow, Aktuar, treten dur< ihren Bürgermeister, gegen den früheren } [41844] Oeffentliche Zuftellung. einen andern auf Grund der Erneuerungs)<eine erfolgt. von Bs S E f Di s gegen iscouto-Gesells<h aft in Bremen bér auf vent stimmten Jahresgewinn erhalten die Vorzugsaktien Zahlung von 180,50 «A Ferner beantragt Kläger, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Hotelier Hans Leupold bierselbst, zur Zeit in Salz- | Rechtéanwalt E. Levi hier klagt als Verwalter 4) Zu den bis einschließlich 1. Oktober 1906 auê- | ep Lu ee LDs L ei g rec R er vorweg eine Dividende von 6 °/o, zum ersten Male fürs das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. | [49096] Oeffentliche Zustellung brunn in Schlesien aufhaltsam, wegen 149,20 Æ | im Konkursverfahren übec den Nachlaß der ver- gelosten Rentenbriefen find s S nit | Saswerksbureau in T L El Étricitätsw fe Deutsch-Kroue A.-G Geschäftsjahr 1906. Wenn für ein Geschäftsjahr Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Ver- | “Der Kaufmann Gufst. Lie>er zu Hamburg, alter Gasgeldern. storbenen Witwe Friederike Marie Gschzidle, Schuh- ¡u verabreichen, vielmehr die bezüglihen Grneuerungs- as- und ElektricitatLwer? s diese Vorzugsdividende nicht zugeteilt worden ist, so handlung des Rechtsítreits vor das Königliche Amts- | Steinweg 66/67, ProzeßbevollmäStigte : Rechts- Der früher hier, St. Johannerstraße 34, wohnhaft | händlerin hier, gegen Friedrich Schwarz, zuleßt heine bei Cinlôsung der Rentenbriefe mit abzuliefern. | [49006] [42305] Aktien esellschaft ist der zur Verteilung gelangende Gewinn der folgenden geri<t in Cöln, Abteilung T ‘, auf den 30. Oktober | nwälte Alfr. & Edm. Jacobsen zu Hamburg, klagt gewesene, zur Zeit in Salzbrunn in Stlesien auf- | hier, nun mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, Magdeburg, den 22. August 1906. Die diesjährige ordentlihe Generalversamm- ç g Geschäftsjahre in erster Linie zur Nachzahlung des 1906, Vormittags 9 Uhr, Justizgebäude, gegen haltsame Hans Leupold schuldet der Stadt 149,20 4 | sowie einen Genoffen, mit dem Antrage, zu erkennen, h Königliche Direktiou der Reutenbauk lung findet statt am Mittwoch, den 26. Sep- Osthavelländische Kreisbahnen. rüd>ständig gebliebenen Dividendenbetrags zu ver- Butiela Nr. 67. Zum Zwe>ke der öffentlichen 1) Julius Griffel, früher Berlin, Stlatensee, Gas8geld für den Monat März 1906. Er hat auf | die Beklagten haben in die Ausbezahlung des seitens für die Provinzen Sachsen und Hauuover. | ¿ember a. c., Nachmittags 24 Uhr, im Ee- | Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre wenden. Erst wenn nach De>kung der Dividenden riv ray wird dieser Auszug der Klage bekannt | Gjssg Büll, jeßt unbekannten Aufenthalts, seinen Antrag Ansdens au de aats es der Deutschen Lebensversicherung Dotsdam s auf [42260] Bekauntmachung. <äftslofale der Gesellshaft zu Empel. Orden de Tore 1906 Ee S tbe de Boe E álle adatlauseuen Geswiste- : 2) N. Griffel, si in S(leswig, jeßt i S L rund des mit der Marie GsWeidle abge]|<lo}enen 9 : 18. t dss. Is., Tagesorduung : . , , Hewi c Vet erfü eibt, l Cöln, den 16. August 1m. Wiêmar, Adr. “erlag des ‘Prafciichen ebiser- | tarifmäßig berechnet ift. Beweis: der als Zeugen | Versicherungspertrags zu, zahlenden Betrags von Bormittags A0 übr, findet bie rianmißige Was: | 1) Erledigung der in den Trticin 26,27 und. 33 R-Oämburger Hof B erdeung: nebmen an demselben für die Jahre, für welhe dieses __ Schacht, Aktuar, : mit dem Antrage auf kostenpflichtige, vorläufig voll- zu gestellende Beamte der städtishen Gasanftalt. | 781 4 90 A an den Kläger einzuwilligen und die losung von Schuldverschreibungen der Bonner des zweiten revidierten Statuts vorgesehenen EE i g: ; d zutrifft, auh die anderen Aktien teil, und zwar 19, Gerihts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. stre>bare Verurteilung der Bekla ten als Gesamt- Den Aufforderungen, Zahlung zu leisten, hat Leupold | Kosten des Rechtsstreits zu tragen, und ladet den E w lei 1878, TIL. Ausgabe (Allerhöchstes Geschäfte 1) Vorlage der Bilanz sowie der, Gewinn- und | daß der Mehrbetrag des zur Verteilung kommenden [41345] Oeffentliche Zustellung. 1.! O. 394/06. 5. | shuldner zur Zahlung von 277 A 40 A nebst 49/0 | 1èVt entsprochen. Namens der Stadtgemeinde | gen. Beklagten S<hwarz zur mündlichen Verhandlung S DIRE Do 28. Rovenibee 1877) im hiesigen | 2) Neuwahl eines Aufsihtsratsmitglieds für den Verlustrehnung für das Vel seitens des Bor: Gewinns auf die Vorzugs- und e anderen Aktien Der Kaufmann Ferdinand Müll in Cöln, Hobe- | Zinsen seit dem Klagetage unter der Begründung, Tadeahe Amtbpericht qu Ea Ea bs bee des Retöstreits vor die erste Zivilkammer de Rathause, Zimmer Nr. 13, statt, was hierdurch öffenk- nah dem Turnus ausscheidenden Herrn I. D. stands. d : ale B L R E O E CIO T Sare 41 P O ie Gin, fogt A Le fauste Dea e L f rh ige Bestell ing | vében anberaumenden Termin : n Königlithen Landgericht o tags D: Uher g av gemas must 1906 Dieses din lichen Generalversammlung folgt am 2) Beschlußfaffung über die Genehmigung der “Die Dividende der Vorzugsaktien wird stets è A , ege e . auf vorßheri e n 2 h: : . G, Bor1 , L | N l ntliche ; 7 ie s i Nei i F ; iTE L of a uta Stabtbaumeister a. D. A. Vodewig, früber in ibnen gelielerte E cbrräder sc<uldeten und an l O werde Venn ragen: a A mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zu- E E O eiter: Sviritus. selbigen Tage, Nachmittags 34 Uhr, und am Bilanz und über die Verteilung E ganz auf den Gewinnanteilschein des let abgelaufenen Cöln, Pantaleonswall 12, jeyt ohne bekannten Wohn- | burg als Erfüllungsort vereinbart sei. Kläger am | den Hans Levpold dur vorläufig vollstre>bares | gelafsenen Anwalt zu bestellen. E, selbigen Ort eine außerordentliche Generalver- 3) Erteilung der Entlastung an den Borstand. | Geschäftsjahrs gezablt; tion if i und Aufenthaltsort, unter der Behauptung, daß Be- | die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Pet qu eue n, den Betrag von 149,20 « an | Stuttgart, den 23. August 1906. [12259) .. Vekanntma. S sammlung mit der Tagesordnung: 6) En der Sa E b. E S Li en Mg Hagter von dem Kläger auf Wunsh eine Swreib- | Rechtsstreits vor das Amtsgeriht Hamburg, Zivil- E hiesige es tkafse zu zahlen sowie die Kosten zu __ Shaffert, / Die diesjährigen Abträge auf die L887 er, | Beschlußfassung über Weiterbetrieb oder Auflösung | Wegen der Legitimation Eine E die Aktionäre gelangende Liquidationserlôs B maschine „System Underwood* zur Ansicht im Werte | abteilung V1, Zioiljustizgebäude vor dem Holítentor, E lea rift ist auf der Gerichtsschreiberei | Gerichtsschreiber des Königlicen Landgerichts. R ara AEE E L uTe logeem der Gesellshaft und im Falle der Auflösung E o ertainluna Ua ‘wale auf bie 56 21 E ars Rüzahlung des e e für die eit pr ; G ; - - \ ; i ‘Legt. i ffel we n r< Ve e , Jonder1 Fattit E: Art. E FALVETII N E ] Oa E nd ur Nachzadlu U e pon 475 4 ecblelt, unh dab er die Mcabo der | Holsienpalngel, E ober 1906, Vormit: | Molftatb-Burtu, dey 2 Ber 06 (41838) | Cofel werden, rid durQ Bersofung bewhtt, sauber | uledigung dex fm Til V1N1 Urt, 8 Abs 2 | und #2 unseres Statuts it dee Dimerten 6e | i o unbegablien - VorzugSbinidenden Aufforderung weigere, mit dem Antrage auf kosten- | tags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- Der Bürgermentr: F Cen A ed Firt E fert legien dur Ankauf erfolgt 7 \ j schäfte. I Divonieramk E Selten Mia Ser] lite E Ter E E dec fällige und vorläufig 'vollstre>bare Verurteilung des Fälns an den Beklagten Julius Griffel wird dieser | Der Termin (gez) S S Sauk ird Ft Eeusert Uen e rralt Mea bié, ‘tagt E aus “rals Verlosungen bestehen bei | ie Herren Aktionäre werden zu diesen Versamm- Le O LARS M S Seconde IRdE N P S are / Ges BOBE wird Ein - ; > Grof g ; ur mündlichen a w / ' den : C ter, L i ; l #0. S Nennwert der anderen Aktien zurü>kgezahlt. Ein Beklagten zue Rükgabe der gelieferten Schreib- | Auszug der Klage bekannt gemaht. Hint auf B JO Ee Deedangns O denen den Glektroinstallateur Alfred Elison, frúter elen Alegen L 6 1906. lungen ein0ctaren. L aR L er e und Neumärkischen Ritterschaft- M M ider le O: E mashine „System Underwood“ oter Zahlung des | Hamburg, den 13. August 1906. mittags 9 Uhr. 4 C. 610/06. hier, jet an unbekannten Orten abwesend, unter der Der Magistrat der Residenz er Auffichtsrat der lichen Darlehuskasse zu Berlin, Wilhelm- | Vorzugs- und die anderen Aktien gleihmäßig na Wertes von 479 # nebst 49/0 Zinsen seit dem | Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Hamburg. Saxeieliten, deu 18 August 1906 Bebauptung, daß ibm Alfred Elison aus ie ceataut Brig, . Actien Gesellschaft Prinz Leopold zu Empel. plaz 6, oder späteftens 24 Stunden vor der | Verhältnissen des Nennwerts zur Audzablung. agene E N S T bar pu G A Ae Besen, Kal. Amtsgericht. 4. (gez.) Dahn. E 1905 ea 18 den Beirag ton 209 of D E | [41760] C is Mose sder Tae. Berlin, | 4) Diejenigen neu autzugebenden Vorzugsaktien, e p T ; 4102 deffentlihe Zustellung. Beglaubigt: ulde, mit dem Antrage, den Beklagten dur@ fr E E (00 ; i Spenerstraße 11 pt., einzureichen find. auf wel<e na< Ablauf der Frist für die Ausübung e O S oa bg enne aare wal Pini Y 6 Qommanditgesells<aften | mpfsraßenbahn wilhen Groß Liter: | Ver! ition dex Ktiguaelttdalt (158 gibt augetgh 2e niet ele moch : r i s / : : ; c 92! N /0 gzl- Y iht aus worden 1, t der Borstan 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten | 2) Karl Eberhard, Schmied daselbst, [4 A Doffentine Zustellung. 2b. O. 423/06. 5. | f slungstage nebst Tragung der Koiten zu verurteilen. S) Y g b felde(Anhalter Bahnhof) Seehof—Teltow Ofthavelländische Kreisbahnen. en A Gase ets AtUte bos nit uter Geriaite zggtollenen O m E: T nig regie Rechtsanwalt Dr. Bü>ing | 1) der Arbeiter Wilhelm Schmidt E oes M gs Es Dea aus Aktien U. Aktiengesells<h. Stahnsdorf (Klein-Machnow) in Liq. Bandekow. Himbe>. 105 9/6 zu begeben. L ier, klagen gegen _ ; : i : e E ung des Rechtsstreits vor das Sr mt3geri<t zu E ; E 2 5) W idt spätestens am 31. Dezember 1906 lage bekannt gema en Mf e e isten, in | g 2) Lefez Ehren Buse hut, wb. Adolvb, | Wtr auf Montag, en 6. Bfioes 1908, | Die Belonptmatungen er 1ey Bert bring s | Seelig werden beidurd Borgugfaftionäre unserer | (N E d) Wenn niiht spätesiens axx 21. Dezember on Cöln, den 22. E g N Stuttgart, E A Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt, Justizrat Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen papieren befinden sih aus\ließli< in Unterabteilung 2. P E e aver taminna 2E E Aktien-Gesellschaft Neußer Eisenwerk aktien gezeihnet sind, wird der gegenwärtige Grund- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. E S "Albert ‘Eildermuth, fiber M 14 Au ft 1008 1a Men il LSblDfel vere matt, ria ae ed E [42291] den 25. September 1906, Vormittags vorm. Rudolf Daelen. tapita er e N N rh dié Ausführung des [42110] Oeffentliche Zustellung. (9 Cg 277/06.) S uttgart, L L E S ellaubestueis Aut L N Waldkirch, den 22. Auguít 1906. z Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden v ube, in Ges Lo REe s Großbeeren- Fn der ordentlichen Generalversammlung unserer Erböhungsbeshlusses entsteben, trägt die Gesellschaft.“ Der Lagerhalter Karl Walther in Dresden, unter der Behauptung, daß die Kläger von den Kretshmer, und zwar: s 0 Der Gerichtéschreiber Gr. Amtsgerichts : hiermit zu einer Montag, deu 17. September straße Mr. 33, E: Géfellshaft vom 15. Juni 1906 wurde beschloffen, Der Herabsezungsbeshluß ist am 10. Juli 1906 Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Herschel Beklagten als den Grben des Wilhelm Wildermuth I. die Kinder der Shw:ster seiner Mutter, der Gäßler. 1906, Nachmittags 25 Uhr, in den Direktions- 1) Vorlegung de? (Be baftöberi bts der Bilanz und | das Grundkapital von 1000 000 & dur Zu- handel8geri<tli< bei dem Königlichen Amtsgericht in in Dreéden, klagt gegen den Inhaber eines Schuh- die Parzelle Nr. 2910 im Jahre 1901 gekauft baben, | anna Rosina Heinze, geb. Zöfelt, nämlich: i e râumen in Zweibrü>ken stattfindenden außerordent- des Ge E nd Verlustk ufos für ‘d L sammenlegung je zweier Aktien zu einer auf | Neuß eingetragen worden. agenturges<äfts Bernhard Thiete, früber În Dresden, das diese Parzelle UOOA 2 I Beritien wega Kauf: | 1) Gottlob Heiaze, Stellmachermeister in Ditters- Es Generalversammlung ergeben]! eingeladen. | 0 März 1906 abgelaufene Geschäftojahr. | 200 000 Hherabzusegen dcloregi FNIRAE 1 ariiocine unfer eris auf Grun deres die triesenerstraße 15, jegt unbekannte thalts, | vertrags und der Al gge : NT+tA c agesorduung : oi C j : 10. : 1906 in das Handelsregister des König» | Aktionäre unserer Gesel] aft auf, ihre Aktien zum N O daß ibm A ves Sefiate worden sei, mit dem Antrage, durch ein gegen Sicher- Ms Karl Heinze, Shafmeister in Lampersdorf 9) Unfall- und nvaliditäts- A. 1) Beschluß über den Antrag betr. Aenderung des 2 E de omit lieds lichen eig ezriddts A Da Dan iktéténeit Darvén. Zwecke der Zusammenlegung entweder bei q ein Anspruch auf Herausgabe einer Kaution in Höhe heitéleiftung vorläufig vollstre>bares Ucteil für Reht | 11, ‘die Eakelkinder na< dec Schwester seiner V $ 21 unseres Statuts, dahingehend, daß der hi ai D s "Attio äre t V saktio- | Unter Hinweis hierauf fordern wir in Gemäßheit | der Bank für Handel und Industrie in Berlin von 1521 A 45 A und auf Schadenersay in gleicher | ¿l erkennen: „Die Beklagten haben mitzuwirken, daß | Mutter, nah Susanne Helene Fleißig, geb. Zöfelt ersi erung. Aufsichtsrat aus mindestens 3 statt bisher 5 | „Lte R v G lv f e T rig des $ 289 des Handelsgesezbu<s die Gläubiger oder bei dem Bankhause Deichmaun «& Cie. in Höhe wegen vershuldeter Unmöglichkeit der Heraus- die auf Namen Wilhelm Wildermuth, Wirt und | rämlich: Be BESs / Mitgliedern zu bestehen hat. E e Ge h et ktien b fs o E fti Ne hst der Gesellschaft auf, thre Ansprüche anzumelden. Göln gabe dieser Kaution zustehe, mit dem Antrage, den Bâ>er in Dürrmenz, im Heft Nr./1494 des Grund- 1) Anna Fleißig, ledig, in Groß- Wilkau Keine. 2) Neuwabl des Aufsichtsrats. 5 wo E u E A t e vezugaten ne! Heerdt, den 16. Juli 1906. oder bei dem unterzeichneten Vorftaud lagten zu verurteilen, an den Kläger 152146 45 4 | bus von Dürrmenz eingetragene Parzelle Nr. 2910 | 2) Auguste Fleißig, ledig, in Nieder-Peilau E D E E: C M S IINMNEL A: R M I R 3) Beschluß über den Antrag einer gemäß $ 254 | f “ah gp GG ges S6 aae On en Der Vorstand. einzureichen, indem wir dafür eine Frist von nebst 40/6 Zinsen vom Tage der Klagzustellung ab | 5 a 54 qm Aer am Lienzinger Weg auf Namen | 711. die Kinder der Schwester seiner Mutter, der des H.G.-B. legitimierten Aktionärgruppe auf Le S Uhr, bei t De Rudolf Daelen. Sto>hausen. 4 Wochen, welche mit dem 10. Auguft 1906 zu zahlen und das Urteil gegen Sicherheitsleistung | der Kläger im genannten Grundbuch eingetragen | Johanne Dorothea Steiner, geb. Zöfelt nämli: 4) Verkäufe Verpachtun en, Herabsetzung des Grundkapitals um 4 796 000,— Centralverwaltun für Secuudärbahnen H [42304] beginnen soll, bestimmen. für vorläufig vollstce>bar zu erklären. Der Kläger werde, und die Kosten des Rechtéstreits zu 1ragen.“ 1) August Zôselt unehelich, “nb@aniten. Auf- ? g (Sieben undertse<sundneunzigtausend Marh) | E r B chst is g Berli G ‘qua rafe A1 Ó U Ei k Nach Ablauf dieser Frist wird bezügli derjenigen [adet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | Die Käger laden den Beklagten Albert Wildermutb | enthalts i : Verdin unaen dur< Zusammenlegung von 20 bilacy uad Nr. 88 hi terl in Berlin, Großbeerenftraße | Actien Gesellschaft Neußer isenwerk | gttien, welhe nit eingereiht sind, oder zwar ein- des Rechtsstreits vor die neunte Zivilkammer des | zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor | 9) Karl Steiner, pensionierter Bahnbeamter in ingung 1. 1 Aftie zwed>s Beseitigung der Unterbilanz und | "F stow, den 23. August 1906 vorm. Rud. Daelen Heerdt bei Ueuß. | gereiht sind, aber die zur Ausführung der Zusammen- Köntglichen Landgerichts zu Dresden auf den 5. No- | die Zivilkammer des K. Landgerichts Heilbronn auf | Glogau, : [42258] Domänenverpachtung. ¡we>s Grmöglichung esonderer Rü>lagen L R Voriitènbe des Auffichtsrats : Die Generalversammlung unserer Ge}ellshaft vom legung erforderliche Zahl nit erreihen und der Ge- vember 1906, Vormittags 9 Uhr, mit der Fceitag, den 9. November 1906, Vormittags | 3) Eduard Steiner, Schmiedemeister in Helsiag- | Behufs nohmaliger öffentli meistbietender Ver- Abschreibungen, deren Art der Beslimmung E Schmidt. 15. Juni 1906 hat folgende Beschlüsse gefaßt: sellschaft ni<t zur Verwertung für Rechnung der Aufforderung, etnen bei diesem Gerichte zugelassenen 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | fors, Finnland vaStung der 2,3 km von der Stadt Fulta ent- Aufsichtsrats überlafsen wird. 7. Das Grundkapital der Gesellshaft wird zum Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, das Ver- Rechtéanwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffent- dachten Genie zugelaffenen Ee ¡u bestellen. | 4) Robert Steiner, Schmied in Altona-Ottensen, | fernten ‘Domäne Neuenberg mit dem Vorwerk Haim- 4) Ermähtigung des Aufsihtérats und De [42324] Zwe>e der Beseitigung der Unterbilanz und außer- fahren auf Kraftlose:klärung gemäß $ 290 des Saat wird dieser Auszug der Klage bekannt E E es SN In Et ung wird dieser M wle Serte Webermeister Kühnel in vas Ee ie Beit vos Johannis 1907 bis zum e O Mrs; M M k e e wird hierdurh bekannt gewöhnlüder Abschreibungen und Rüdlage es e Dandel8geleubucho Sia die aretionäve auf: bad L Í : ¿ ; : eicenbad), RoSUIlliraße, . &Fuli 1925 wird ein anderweiter Lermin r S “S L ; | gema, ) : illion Mark auf Fünfhundertfau]en art dadur E a Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Gai E E ven 2s E ref Stett 6) die Kinder der verstorbenen Pauline, verehelihten | Sounabead, deu 15. September ds. Is-- 9) L rg qu Vg) ans Ps L “irt Ne Kaufmann Hermann Flo>enhaus zu Elberfeld, herabgeseßt, daß T 2 Aktien zu Einer zusammen- Bezugsrecht auf die neu audengerenen Ege Dreéden, am 22 August 1906. erihts\hreiberei des K. Landgerichts. Stkettner. | Holzarbeiter Peter, geb. Steiner: Vormittags 10 Uhr, im Sigzungéfaale des Re- Das G t en E D S llschaft beträgt Rentner August Herdie>terhoff zu Düsseldorf, gelegt werden. Die Aktionäre baben behufs Aus- aktien dem vorstehenden S ungsbesluse gemäß i [42106] Oeffentliche Zustellung. [42097] Oeffentliche Zustellung. 1. D. 262./06. 1. | 8- Wilhelm Peter, Fabrikarbeiter in Neubielau, | gierungsgebäudes bierselbst anberaumt. 4000 T S ritt ti E Aktien von je | ; Geschäftsfübrer Heinri Tollknäpper zu Dortmund | führung der Zusammenlegung ihre Aktien nebft den e ite Zie d A6 e T O06 / Die Firma Peter Holzrichter in Barmen, Prozeß- | Der Bankier C. Sattig in Hirschberg i. S(hl., þ. Robert Petes, Fabrikarbeiter in Schönbrunn, | Größe = 283,9 ha. “« 1000 —.* Bet ibr Amt als Mitglied unseres Auffichtsrats nieder- | zugehörigen Gewinnanteils- und Erneuerungsscheinen deai Ez "Rie N bevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Kranz in | Prozeßbevollmächtigter - Rechtsanwalt Beiersdorf in | €. Gustav Peter, Fabrikarbeiter in Neubielau, Grundsteuerreinertrag früher 2768 4, jeyt 2330 4 Behufs Ausüû i ts in obige gelegt haben. G mit einem Nummernverzeichnis bei der Gesells<aft u: Voar A: g i if Barmen, kiagt gegen den Schlosser Jakob Gülpen, | Hirschberg, klagt gegen Carl Erdmaun jr., un-| d. Pauline, verehelihte Tischler Harttert in Neu- Erforderlihes Vermözen 100 000 #4 Bal R s e Em spätestens Barmen, den 25. August 1906. oder einer der von dem Vorstande zu bezeihnenden b E Ausübung e Demmatres LIEN LERMa s früher in E:berfeld, dann in M -Gladbach, icht ohne | bekannten Aufenthalts, früher zu Berlin NO , Linien- bielau, Bisheriger Pachtzins 15 336 M 15, Septen b c 1906 hei unserer Gesell- äInternationaler Ber werks-Verein anderen Cinreichungéstellen einzureihen und erhalten g tav Mate TBAE ei di s Stell E ‘Ver 7 bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, unter der | traße 241, auf Grund der Behauptung, daß der e. Luise, geboren am 30. Oktober 1886, Nähere Autkunft, au< über die Vorausseßungen \haftsk moer déet H g - gegen je 2 Aktien eine mit einer neuen Nummer und Formulare f c ei Bea! Stellen zur Verfügung. Behauptung, daß der Beklagte der Klägerin für | Beklagte ihm als Akzeptant der beiden Wechsel 4d. d. f. Marta, geboren am 1. Februar 1895, der Zulassung zum Mitbieten, wird dur< uns und Qw ia A hin erlegeE f 1906 Actiengesellschaft Düsseldorf dem Vermerke „Nah der dur die Generalversamm- Heerdt, den 2. August 1906. käuflich gelieferte Waren noch die unten bezeihneten Berlin, den 22. März 1906, zusammen 300 #4 und g. Marie, geboren am 16. Dezember 1896, dur das Domänenrentamt in Fulda erteilt. FIvructen, den 25. Augu} 4 G lung vom 15. Juni 1906 beschlossenen Zusammen- j Fe Barg. Beträge vershulde, mit dem Antrage, den Beklagten | an Protestkosten, Provision und Portis zusammen | zu 6 0—g, vertreten dur ihren Vater, den Holz- | Cassel, den 25. August 1906. Zweibrü>er Exportbrauerci A, G. Der Vorftaud. | [egung in Kraft geblieben" versehene Aktie mit Ge- Rudolf Daelen. Sto>hausen. - A Ug g e M 209 Ar 2 Ad von s s schulde, mit E B des N a dpio vis E Se zu Neubielau, Be Regteenen- Sees A vorm. Jacob Nohl. winnanteils- und Erneuerungs\scheinen zurü. A s 48 Æ vom 1. Januar is 27. Februar | kostenpflichtig zu verurteilen, an Kläger 300 4 ne unter der Behauptung: teuern, Domänen und Forsten W-

1905, von 607,71 & vom 27. Februar 1905 bis ! 69/0 Zinsen von 120 S seit 5. Zuni 1906 und von | daß ihnen geg-n die Erben des no<h ungeteilten Behrendt.