1906 / 203 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage

Ludwig Feuth, früher in Grunewald, Sleinig- | 20. Mai 1905, von 507,71 A vom 20. Mai 1905 | 150 seit 30. Juni 1906 und 14,60 4 Wechsel- | Natlafses der am 16. bezw. 17. August 1904 zu Nieders lrose 8, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der | bis 25. Mai 1905, von 457,71 A vom 29. Mai | unkosten zu zahlen, und das Urteil für vorläufig | Peilau-Schlöfsel verstorbenen S Karl August

Bebauphung, bob der Bellagte ven dem Kläger ein | 1909 18 Hatoter 108 a6 Tohenfülia u ver | agten pur mündliden Verhandlung det den lis: | vie Stnr ber Klägerin zu 2 auf Grund des zum Deutschen Reichs anzeiger und Königlich Preußi) chen Staatsanzeiger.

von 14 M monatlih auf Grund des Mietsvertrags urteilen und das Urteil gegen Sicherheitsleiftung sür | treits vor das Köntglihe Amtsgericht zu Hirschberg mit dem bestellten Nachlaßpfleger, Justizrat Gloger

vom 22. Januar 1906 gemietet hat, daß der Be- | vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin | i. Sl. auf den 23. Oktober 1906, Vormittags j zu Reichenbach i. Schlef., abgeschlossenen Dienstver- s é Hlagte die Herausgabe des Pianinos troy mehrfacher | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | 9 Uhr. Zum Zwette der öffentlihen Zustellung | trages ein Anspruch auf Vergütung für die Ver- 0 Berlin Diensta den 28. August Aufforderung verweigere, mit dem Antrage, den Be- des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Körvig- | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. waltung des Nachlaßgrundstücks Blatt Nr. 14 Nieders M 20:3. Ñ g, 1906. Flagten fostenpflihtig und vorläufig vollstreckbar zu | lichen Landgerichts in Elberfeld auf den 5. No-| Hirschberg i. Schl., den 21. August 1906. T A durch sie zustehe, und zwar auf die S ga : G E verurteilen, an den Kläger das ibm von diesem ver- | vember 1906, Vormittags 10 Uhr, mit der Franke, Aftuar, eit vom 19. August 1904 bis 4. Mai 1905 tägli 1. Untersuchungssachen. v0 L L 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengefell\ch. mietete Nußbaumpianino (im Werte von 650 H) | Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zuge- Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 250 4, insgesamt 647,50 A Event. beanspruchen 9. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. herauszugeben. Der Kläger ladet den Beklagten zur | lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | [42104] Oeffentliche Zustellung. 30. 334/06. die Kläger diesen Betrag als Ersay für ihre Auf- 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. en Î i nzeigeL.« 8. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. e Verhandlung Hes Bres he e diet gon Bus wird dieser Auszug der Klaze | Der Kaufmann R. Ebner in Schirwindt, Prozeß- Wun e der Geschäftsführung ohne Auftrag, b S En E 2. : A E lacnhnodiragin . Zivilkammer des Königlichen Landg 6 TIT Berlin | befannt gemac)t. bevollmädhtigte: tizrat l Si d? t3- mit dem Antrage: , / : . Verlojung 2c. von Zer leren. # G Bi "E en Da E ms E S E Ta i p E E Ern ‘Sihe zu Fufterbura, lagt gegen die 650 C ebt O iti A N T _\ [42253] Gas- uud Elektricitäts-Werke Deutsch-Kroue A.-G Die Aktionäre sird zunächst Vorst f 23. Itovember , ormittags 10 r, i onrad, uar, Bäckermeister Ewald und Auguste B Z 50 M nebst 49/9 Zinsen seit dem 4. Lal T e 29 aë- uu eftricitäts Werte Dc -Kroue Z.-GV. le ionäre sird zunähst vom Bor! ande aus- Bimer G Le ber O 9 teftellen, Gerichtsschreiber des KntgNen E b früber _ Sdhirwindt jest unbefannten Uu fent n B S etlaiiät die Kosten des Rechtestreits auf 9) Verlosung 2 d. von Werl L Bilan er O E A mord VorsieDeadns ges Me O O ein: nen Anwall zu 9e n. l llung. alts, unter der Behauptung, da e Beklagten : s | R / R [E : n | f um Zwecke der öffentli Zustellung wird dieser 42002) E ee in Beuthen O.-S. Waren für zusammen 4783,65 Æ gekauft und zuerlegen, . E papieren. i Mh 2 ; : A h 4 | zureichen. E E Ln ( Auszug der Klage bekannt gemacht. Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Wiester empfangen und darauf nur die in der Klagerehnung _III. das Urteil gegen Sicherheitsleiftung für vors Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- G es 4 l 6 226/79 Akllienkapit a o ooooo 220 000— | Nach Ablauf dieser Frist soll bezüglich der nicht Charlottenburg, den 24. August 1906. daselbst, klagt gegen den Landmesser Oskar Hinke, speziell aufgeführten Gegenleistungen und Zahlungen läufig vollstreckbar zu erklären. Apieren befinden sich aus ließlich in Unterabteilung 2. Gaswerksanlage . . . 217 302/467 Anleihe 2e oooooooo 2 E A Aktien oder der etwa nh ergebenden Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 111, | [ulebî wohnhaft in Gfen-Ruhr, jept unbekannten | 326" {"sculdig blieben, J E aiten Me Augus *Böfelt, jur n ilt Becanbinig bes Siterbefiand und Bantgnt: 157 036 20) Sckstelung ‘auf Unkosten, Salär, Zinsen 2c. .| 6119 53 | Vorschriften des O des Handelsgeschbuhs Ves Hen Mes | Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter | 25 uldig blieben, mit dem Antrage, die T oi ite Zi 9261 Bekauntmachun ; 2704] R kont ( : A, 2839| ü d N ¿ | 5.0.195/06/9. | i 0 ir Vorbereit m Land , | Beklagten als Gesamtschuldner zu verurteilen, an Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer dès König- [42261] a g- o E. 4 227/04 clervefond ao. 289 |— geführt werden. / ] (40308) Oeffentliche Zuftellung, 11.5.0, 185/08. | im das Porr fe Tan 1602 (dals, m Lem | Mdget fart u dablen 8 ¿f nebsi & a Sen | ponbes 1808, arm 10) Uhr, mit der uf Pt e E e Ca | Ben, A D O t 2 E Prozeßbevollmädtigte: Rechtsanwälte Dr. Sauer IL. | Antrage, den Beklagten koftenpflihtig zu verurteilen, seit der Klagezustellung. Der Kläger ladet die Be- vember 1906, Vorm. 104 Uhr, mit der Auf- e Aus be ter Zinsscheine Räbe VIII Nr. 1 Debitoren . « « «2° Erneute un E (Elekt S 59 100|— U Ea N ar ree Vei e A „von Dr. Bing in Cöln, klagt gegen den Albert Fried- | dem Kläger 204 30 & nebst 4 9/9 Zinsen seit Zu- | lagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | forderung, etnen bei dem gedachten Gericht zugelafjenen Die Ausgabe 2 . 1 | Vorausbezahlte Versiche- | rneuerungsfonto (Elektr) „.....-+- 2 [— [A 50 ,— if in erster Linie zur Ausgl\eihung u. Vr. g „lagt gegen T g ' da di eite 2ivilk = FOTt H Anwalt zu beftellen. Zum Zweckcke der öffentlichen bis 16 nebst Erneuerungs\hein zu 4/9 Renten- rungsprämien . . . - 1 061|—|| Gewinn- und Verlustkonto: des in der Bilanz ver 31. Dezember 1905 au€£- länder, früher in Cöln estminster Hotel, auf | stellung der Klage zu zahlen, und das Urteil für | Vor, die ¡weite Zivilkammer des Königlichen Land ; p ; der Provinz Sachsen soll nah folgenden 1 500 V 1904/05 e 631 60 | tes blbetrags von 366 094 7E Grund der Behauptun daß Beklagter dem Klä er für | vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet gerihts zu Insterburg auf den 16. November Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt briefen der 3 Sl g Anleihebegebungskosten . . 500|— ortrag aus O ; 4 gewiesenen Feblbetrags von f M 75 H zu fäufli Kefert balt W g bén Bet g von | den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des 1906, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- gemacht. L Bestimmungen stattfinden : : _} Reingewinn in 1905/06 . 6 104,01 6 735/61 | benußen, der Rest zu Abschreibungen auf Maschinen fufliS geliefert erbaltene, Waren den Hnieligees | Rechtostreits vor das Königlihe Amisgeridht in | sre % “betielen, "Zum Iwede der bfsentlithen Semi ee riihes Laudgecit. ) Vom 9 M Seri V1 mittels einer 397 419 82 357 419 82 | ind Werkgeräten und Bestände nah näherer Be- : Landgericht wolle unter vorläu Laer Vollstrebarkeits- | Efsen-Ruhr, Zimmer 4. a ors 9 Uhr, Zustellu J R I D ere U O Tat ; f Nachweisung einzuliefern, zu welher Formulare von Gewinn- und Verluftrechnuug ver 30. April 1906. Gewiune. Die handelsregisterlihe Eintragung der erfolgten erklärung des Urteils gegen Sicherheitsleistung den 15. November 1906, Vormittags 9 Uhr. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt | [42103] Oeffentliche Zuftellung. I O 275/06. der hiesigen Renteubaukkafse und sämtlichen E E R —_—— | ch ¿rabsezung des Grundkapitals hat spätestens am Beklagten koftenfällia U Pai 1906 K, Âus; e E Zusteliung VRpSer e b 15. A 1 Der Josef Teller, Wä\chefabrikant in Straßburg, Kreisfafseu der Provinz auf Ersuchen unent- M A M |S | 31. Dezember 1906 zu geschehen. nebst 5 9/6 Zinsen feit dem 1. Mai 1906 verurteilen. | Auszug der Klage bekannt gemacht. 2. C. 1153/06. Junsfterburg, S : e x E Prozefibevollmähtigte : die Nehtsanwälte Dr. Jâgle geltlich verabreicht werden. 7} Kosten des Betriebes. . «e ooo 6/6 44 959/06] Vortrag aus 1904/08 „. . 631/60 | T1. Das auf & 500 000,— herabgeseßte Grund- Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | Effen, den 23. August 1906. l Gerichts g m * Aánbaciidis und Weber hier, klazt gegen den Abraham Wag- 2) Die Einlieferung ist zu bewirken : T eei e e os e ao s ofe o 0 4 117/50} Bruttoerträgnis . ... - .- .“ 6427415 | kapital wird durch Ausgabe von 500 neuen, auf den handlung des Rechts\treits vor die 5. Kammer für Hilscher, Amtsgerichtssekretär, eri reiber_des Königlichen Landgerichts. schal, Hausierer, früher in Straßburg, z. Zt. obne ch_ in Magdeburg selbft in unsern Geschäfts- 19 076/56 Fnhaber lautenden Vorzugêaktien über je #6 1000,— Handelssachen des Königlichen Landgerichts in Cöln Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [42099] Oeffentliche Zustellung. bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, unter der Be- räumen, Domplay Nr. 1, an den Wotentagen i . i 490 na folgenden Maßgaben wieder erhöht G auf den 19. November 1906, Vormittags | 49109] Oeffentliche Zuftellung. 2. I. 8. 225/06 Der Schuhmacher E. H. Gnuyzmann in Kiel, | hauptuna, daß Beklagter ihm für gelieferte Waren Vormittags von 9 bis 12 Uhr, oder | Abschreibungen : 3 000 | 1) Auf die neu auszugebenden Aktien gewähren die 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem | Jn Saen des Ziegelmeisters Friedrid Gesche, Dänischestraße 41, Prozeßbevollmächtigter: Ad. | den Restbetrag von 458,73 M \hulde, mit dem An- þ. von auswärts mit der Post frei unter der Erneuerungskonto (Ga) «f 600 | | mit dem Zusammenlegungsvermerk versehenen alten edahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. früber in Halberstadt jegt nbepninitén Aufenthalts. S&{röd?r in Kiel, klagt gegen den Fähnrich z. S. | trage auf fkostenfällige Verurteilung des Beklagten Adresse der unterzeichneten Direktion. Erneuerungskonto (Glektr.) . . e “a aa Aktien ein Bezugsrecht in der Weise, daß ‘auf je eine Jum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Klägers, gegen die ‘irma Värecke «& Limpricht, d. R. Oscar Taetz, jeßt unbekannten Aufenthalts, | zur Zahlung von 458,73 A viérhundertahtund- Fn beiden Fällen muß die Nahweisung vorschrifts- Konto für mietfreie Hausleitungen - RGG 9 093/58 dieser alten Aktien gegen Zuzahlu d a 100 uszug der Klage bekannt gemacht. Ges-Uschaft A beschränkter Haftung in Halberstadt, früher zu Kiel, unter der Behauptung, daß der Be- | fünfzig Mark 73 & nebst 5 9/9 Zinsen vom Klage- máßig aufgefüllt und die auf der 2. Seite befind- Anleihebegebungékonto .. ____— | auf dieselbe und gegen Einzahlung weiterer 4000 Cöln, den 9. August 1906. Bekla te, Prozeßbevollmächtigter: Rebtoanteli e flagte ihm für Warenlieferung 95,45 # schulde, mit | tage an durch evtl. gegen Sicherheitsleistung lihe Quittung von dem Einliefernden unterschrieben 58 170/14 neb 49/6 Stüzinsen hierauf vom 1. Januar 1906 : : ilberg, | N E alberstadt E E Beklagie ¿eden das dem Antrage auf kostenpflichtige Verurteilung des | für vorläufig vollstreckbar zu erklärendes Urteil. Der sein. Reingewinn wie folgt zu verwenden: | ab eine neue Aktie bezogen werden kann, die alten als Geritsshreiber des Königlichen Landgerichts. | Yrteil des Gewerbegerihts zu Halberstadt vom Beklagten zur Zahlung von 95,45 nebft 4 %/o | Kläger ladet den Beklagten zar mündlichen Ver- MBerden die Erneuerungsseine in unsern Geschäfts-| MNeservefonds .......- M 310,— | | Aktien, auf welhe demgemäß die Einzahlung geleistet [41837} Oeffentliche Zuftellung. 98. Juli 1906 Berufung ein und ladet den Kläger Zinsen seit 15. März 1995. Der Kläger ladet den | handlung des Rechtsftreits vor die I. Zivilkammer des räumen abgegeben, so erhält der Einliefernde die | Affumulatorenreservefonds .. « 300,— | | und das Bezugsrecht ausgeübt wird, werden selbst Der P. Leisten, Inhaber eines Tuh- und Maß- und Berufungsbekla E ur mündlichen Vetbaiblan Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- | Kaiserlichen Landgerits in Straßburg i. Elf. auf den neuen Zinsscheine ‘sofort, wogegen legtere bei Gin-| 2# °/o ee O00 | | auch Vorzugsaktien und als solche dur einen Auf- geshäfts in Cöln, Jahnstraße 1 oroiebevoll: über die Berufuii E bie ‘erste Boie des treits vor das Königliche Amtsgericht zu Kiel auf den | 20. November 1906, Vormittags 9 Uhr, sendung der Erneuerungssheine mit der Post eben- Vortrag auf neue Rechnung. „625,61 |_6 735/61 | | druck gekennzeichnet. mädtigter: Nebisanwält Shrammen 11. in Cöln, | Königlichen par chts in Halberstadt auf den 15. November 1906, Vormittags 10 Uhr. | mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- falls durch die Post, und zwar auf Gefahr und G4 90575 T7905 0575 2) Für die Ausübung des Bezugsrechts ist die Flaat gegen die Eheleute Peter Eisermaun, früher | 6. November 1906 Vormittags 10 Uhr Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser | richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke Kosten der Empfänger, zugestellt werden. ; j : ° | Frist jo zu bestimmen, daß dafür wenigstens noch in Cöln, Ebrenstraße 90/92, jeßt ohne bekannten | mit der Aufforderun "inen bei dem gedachten Ge- Auszug der Klage bekannt gemacht. der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der 3) Sind Erneuerungs\cheine abhanden gekommen, Bremen, im Juli 1906. a ; : s 9 Wogen vom Ablauf der für die Einreichung der Wohn- und Aufenthaltsort, unter der Behauptung, rite zugelassenen Anbalt zu bestellen "aen Zwette Kiel, ven 20. August 1906. Klage bekannt gemacht so müfsen uns die betreffenden Rentenbriefe einge- Der Auffichtsrat. Der Vorftand. Revidiert und mit den ordnungsmäßig geführten | ktien ;weds Zusamnienlegung gemäß dem Beschlusse daß die Beklagten bei ihm Kleiderstoffe gekaufí der e gee ustellung wird dieser Auszug der Der Gerichts\reiber des Königlichen Amtsgerichts. | Strafiburg, den 29. Auaust 1906. reiht werden. In solhem Falle empfiehlt es ih, F r Frande, Johs. Brandt. Bühern stimmend befunden. ; * | ju T gewährten vierwöchentlichen Frist freibleiben. haben und si insbesondere die Ehefrau zur Zahlung | Berufungsschrift bekannt emadt. u [42098] / Der Gerichts|creiber des Kaiserlichen Landgerichts : diese Einreichung sofort zu bewirken, damit, nicht orsiger. B V. heuer l H. S CTEE, Feeibigter Béherp e ee 3) Die Vorzugsaktien werden mit folgenden Vor- derselben verpflihtet habe, mit dem Antrage auf | Halberftadt, den 22. August 1906. Klage der Stadtgeme'nde Malstatt-Burbach, ver- Roeßler, Aktuar. etwa vorher die Ausgabe der neuen Zinsscheine an Gai Die Auszahlung er in Atti ea ver|amm G9 ioferu s NU idénden e 8 om | N ausgestattet: a. Aus dem zur Verteilung bes fostenpflihtige Verurteilung der Beklagten zur Bittkow, Aktuar, treten durch ihren Bürgermeister, gegen den früheren } [41844] Oeffentliche Zuftellung. einen andern auf Grund der Erneuerungs)cheine erfolgt. von Bs S E f Di s gegen iscouto-Gesellsch aft in Bremen bér auf vent stimmten Jahresgewinn erhalten die Vorzugsaktien Zahlung von 180,50 «A Ferner beantragt Kläger, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Hotelier Hans Leupold bierselbst, zur Zeit in Salz- | Rechtéanwalt E. Levi hier klagt als Verwalter 4) Zu den bis einschließlich 1. Oktober 1906 auê- | ep Lu ee LDs L ei g rec R er vorweg eine Dividende von 6 °/o, zum ersten Male fürs das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. | [49096] Oeffentliche Zustellung brunn in Schlesien aufhaltsam, wegen 149,20 Æ | im Konkursverfahren übec den Nachlaß der ver- gelosten Rentenbriefen find s S nit | Saswerksbureau in T L El Étricitätsw fe Deutsch-Kroue A.-G Geschäftsjahr 1906. Wenn für ein Geschäftsjahr Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Ver- | “Der Kaufmann Gufst. Liecker zu Hamburg, alter Gasgeldern. storbenen Witwe Friederike Marie Gschzidle, Schuh- ¡u verabreichen, vielmehr die bezüglihen Grneuerungs- as- und ElektricitatLwer? s diese Vorzugsdividende nicht zugeteilt worden ist, so handlung des Rechtsítreits vor das Königliche Amts- | Steinweg 66/67, ProzeßbevollmäStigte : Rechts- Der früher hier, St. Johannerstraße 34, wohnhaft | händlerin hier, gegen Friedrich Schwarz, zuleßt heine bei Cinlôsung der Rentenbriefe mit abzuliefern. | [49006] [42305] Aktien esellschaft ist der zur Verteilung gelangende Gewinn der folgenden gericht in Cöln, Abteilung T ‘, auf den 30. Oktober | nwälte Alfr. & Edm. Jacobsen zu Hamburg, klagt gewesene, zur Zeit in Salzbrunn in Stlesien auf- | hier, nun mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, Magdeburg, den 22. August 1906. Die diesjährige ordentlihe Generalversamm- ç g Geschäftsjahre in erster Linie zur Nachzahlung des 1906, Vormittags 9 Uhr, Justizgebäude, gegen haltsame Hans Leupold schuldet der Stadt 149,20 4 | sowie einen Genoffen, mit dem Antrage, zu erkennen, h Königliche Direktiou der Reutenbauk lung findet statt am Mittwoch, den 26. Sep- Osthavelländische Kreisbahnen. rüdckständig gebliebenen Dividendenbetrags zu ver- Butiela Nr. 67. Zum Zwecke der öffentlichen 1) Julius Griffel, früher Berlin, Stlatensee, Gas8geld für den Monat März 1906. Er hat auf | die Beklagten haben in die Ausbezahlung des seitens für die Provinzen Sachsen und Hauuover. | ¿ember a. c., Nachmittags 24 Uhr, im Ee- | Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre wenden. Erst wenn nach Deckung der Dividenden riv ray wird dieser Auszug der Klage bekannt | Gjssg Büll, jeßt unbekannten Aufenthalts, seinen Antrag Ansdens au de aats es der Deutschen Lebensversicherung Dotsdam s auf [42260] Bekauntmachung. chäftslofale der Gesellshaft zu Empel. Orden de Tore 1906 Ee S tbe de Boe E álle adatlauseuen Geswiste- : 2) N. Griffel, si in S(leswig, jeßt i S L rund des mit der Marie GsWeidle abge]|chlo}enen 9 : 18. t dss. Is., Tagesorduung : . , , Hewi c Vet erfü eibt, l Cöln, den 16. August 1m. Wiêmar, Adr. “erlag des ‘Prafciichen ebiser- | tarifmäßig berechnet ift. Beweis: der als Zeugen | Versicherungspertrags zu, zahlenden Betrags von Bormittags A0 übr, findet bie rianmißige Was: | 1) Erledigung der in den Trticin 26,27 und. 33 R-Oämburger Hof B erdeung: nebmen an demselben für die Jahre, für welhe dieses __ Schacht, Aktuar, : mit dem Antrage auf kostenpflichtige, vorläufig voll- zu gestellende Beamte der städtishen Gasanftalt. | 781 4 90 A an den Kläger einzuwilligen und die losung von Schuldverschreibungen der Bonner des zweiten revidierten Statuts vorgesehenen EE i g: ; d zutrifft, auh die anderen Aktien teil, und zwar 19, Gerihts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. streckbare Verurteilung der Bekla ten als Gesamt- Den Aufforderungen, Zahlung zu leisten, hat Leupold | Kosten des Rechtsstreits zu tragen, und ladet den E w lei 1878, TIL. Ausgabe (Allerhöchstes Geschäfte 1) Vorlage der Bilanz sowie der, Gewinn- und | daß der Mehrbetrag des zur Verteilung kommenden [41345] Oeffentliche Zustellung. 1.! O. 394/06. 5. | shuldner zur Zahlung von 277 A 40 A nebst 49/0 | 1èVt entsprochen. Namens der Stadtgemeinde | gen. Beklagten Schwarz zur mündlichen Verhandlung S DIRE Do 28. Rovenibee 1877) im hiesigen | 2) Neuwahl eines Aufsihtsratsmitglieds für den Verlustrehnung für das Vel seitens des Bor: Gewinns auf die Vorzugs- und e anderen Aktien Der Kaufmann Ferdinand Müll in Cöln, Hobe- | Zinsen seit dem Klagetage unter der Begründung, Tadeahe Amtbpericht qu Ea Ea bs bee des Retöstreits vor die erste Zivilkammer de Rathause, Zimmer Nr. 13, statt, was hierdurch öffenk- nah dem Turnus ausscheidenden Herrn I. D. stands. d : ale B L R E O E CIO T Sare 41 P O ie Gin, fogt A Le fauste Dea e L f rh ige Bestell ing | vében anberaumenden Termin : n Königlithen Landgericht o tags D: Uher g av gemas must 1906 Dieses din lichen Generalversammlung folgt am 2) Beschlußfaffung über die Genehmigung der “Die Dividende der Vorzugsaktien wird stets è A , ege e . auf vorßheri e n 2 h: : . G, Bor1 , L | N l ntliche ; 7 ie s i Nei i F ; iTE L of a uta Stabtbaumeister a. D. A. Vodewig, früber in ibnen gelielerte E cbrräder scchuldeten und an l O werde Venn ragen: a A mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zu- E E O eiter: Sviritus. selbigen Tage, Nachmittags 34 Uhr, und am Bilanz und über die Verteilung E ganz auf den Gewinnanteilschein des let abgelaufenen Cöln, Pantaleonswall 12, jeyt ohne bekannten Wohn- | burg als Erfüllungsort vereinbart sei. Kläger am | den Hans Levpold dur vorläufig vollstreckbares | gelafsenen Anwalt zu bestellen. E, selbigen Ort eine außerordentliche Generalver- 3) Erteilung der Entlastung an den Borstand. | Geschäftsjahrs gezablt; tion if i und Aufenthaltsort, unter der Behauptung, daß Be- | die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Pet qu eue n, den Betrag von 149,20 « an | Stuttgart, den 23. August 1906. [12259) .. Vekanntma. S sammlung mit der Tagesordnung: 6) En der Sa E b. E S Li en Mg Hagter von dem Kläger auf Wunsh eine Swreib- | Rechtsstreits vor das Amtsgeriht Hamburg, Zivil- E hiesige es tkafse zu zahlen sowie die Kosten zu __ Shaffert, / Die diesjährigen Abträge auf die L887 er, | Beschlußfassung über Weiterbetrieb oder Auflösung | Wegen der Legitimation Eine E die Aktionäre gelangende Liquidationserlôs B maschine „System Underwood* zur Ansicht im Werte | abteilung V1, Zioiljustizgebäude vor dem Holítentor, E lea rift ist auf der Gerichtsschreiberei | Gerichtsschreiber des Königlicen Landgerichts. R ara AEE E L uTe logeem der Gesellshaft und im Falle der Auflösung E o ertainluna Ua ‘wale auf bie 56 21 E ars Rüzahlung des e e für die eit pr ; G ; - - \ ; i ‘Legt. i ffel we n rch Ve e , Jonder1 Fattit E: Art. E FALVETII N E ] Oa E nd ur Nachzadlu U e pon 475 4 ecblelt, unh dab er die Mcabo der | Holsienpalngel, E ober 1906, Vormit: | Molftatb-Burtu, dey 2 Ber 06 (41838) | Cofel werden, rid durQ Bersofung bewhtt, sauber | uledigung dex fm Til V1N1 Urt, 8 Abs 2 | und #2 unseres Statuts it dee Dimerten 6e | i o unbegablien - VorzugSbinidenden Aufforderung weigere, mit dem Antrage auf kosten- | tags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- Der Bürgermentr: F Cen A ed Firt E fert legien dur Ankauf erfolgt 7 \ j schäfte. I Divonieramk E Selten Mia Ser] lite E Ter E E dec fällige und vorläufig 'vollstreckbare Verurteilung des Fälns an den Beklagten Julius Griffel wird dieser | Der Termin (gez) S S Sauk ird Ft Eeusert Uen e rralt Mea bié, ‘tagt E aus “rals Verlosungen bestehen bei | ie Herren Aktionäre werden zu diesen Versamm- Le O LARS M S Seconde IRdE N P S are / Ges BOBE wird Ein - ; ck Grof g ; ur mündlichen a w / ' den : C ter, L i ; l #0. S Nennwert der anderen Aktien zurückgezahlt. Ein Beklagten zue Rükgabe der gelieferten Schreib- | Auszug der Klage bekannt gemaht. Hint auf B JO Ee Deedangns O denen den Glektroinstallateur Alfred Elison, frúter elen Alegen L 6 1906. lungen ein0ctaren. L aR L er e und Neumärkischen Ritterschaft- M M ider le O: E mashine „System Underwood“ oter Zahlung des | Hamburg, den 13. August 1906. mittags 9 Uhr. 4 C. 610/06. hier, jet an unbekannten Orten abwesend, unter der Der Magistrat der Residenz er Auffichtsrat der lichen Darlehuskasse zu Berlin, Wilhelm- | Vorzugs- und die anderen Aktien gleihmäßig na Wertes von 479 # nebst 49/0 Zinsen seit dem | Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Hamburg. Saxeieliten, deu 18 August 1906 Bebauptung, daß ibm Alfred Elison aus ie ceataut Brig, . Actien Gesellschaft Prinz Leopold zu Empel. plaz 6, oder späteftens 24 Stunden vor der | Verhältnissen des Nennwerts zur Audzablung. agene E N S T bar pu G A Ae Besen, Kal. Amtsgericht. 4. (gez.) Dahn. E 1905 ea 18 den Beirag ton 209 of D E | [41760] C is Mose sder Tae. Berlin, | 4) Diejenigen neu autzugebenden Vorzugsaktien, e p T ; 4102 deffentlihe Zustellung. Beglaubigt: ulde, mit dem Antrage, den Beklagten dur@ fr E E (00 ; i Spenerstraße 11 pt., einzureichen find. auf welche nach Ablauf der Frist für die Ausübung e O S oa bg enne aare wal Pini Y 6 Qommanditgesellschaften | mpfsraßenbahn wilhen Groß Liter: | Ver! ition dex Ktiguaelttdalt (158 gibt augetgh 2e niet ele moch : r i s / : : ; c 92! N /0 gzl- Y iht aus worden 1, t der Borstan 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten | 2) Karl Eberhard, Schmied daselbst, [4 A Doffentine Zustellung. 2b. O. 423/06. 5. | f slungstage nebst Tragung der Koiten zu verurteilen. S) Y g b felde(Anhalter Bahnhof) Seehof—Teltow Ofthavelländische Kreisbahnen. en A Gase ets AtUte bos nit uter Geriaite zggtollenen O m E: T nig regie Rechtsanwalt Dr. Bücking | 1) der Arbeiter Wilhelm Schmidt E oes M gs Es Dea aus Aktien U. Aktiengesellsch. Stahnsdorf (Klein-Machnow) in Liq. Bandekow. Himbeck. 105 9/6 zu begeben. L ier, klagen gegen _ ; : i : e E ung des Rechtsstreits vor das Sr mt3gericht zu E ; E 2 5) W idt spätestens am 31. Dezember 1906 lage bekannt gema en Mf e e isten, in | g 2) Lefez Ehren Buse hut, wb. Adolvb, | Wtr auf Montag, en 6. Bfioes 1908, | Die Belonptmatungen er 1ey Bert bring s | Seelig werden beidurd Borgugfaftionäre unserer | (N E d) Wenn niiht spätesiens axx 21. Dezember on Cöln, den 22. E g N Stuttgart, E A Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt, Justizrat Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen papieren befinden sih aus\ließlich in Unterabteilung 2. P E e aver taminna 2E E Aktien-Gesellschaft Neußer Eisenwerk aktien gezeihnet sind, wird der gegenwärtige Grund- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. E S "Albert ‘Eildermuth, fiber M 14 Au ft 1008 1a Men il LSblDfel vere matt, ria ae ed E [42291] den 25. September 1906, Vormittags vorm. Rudolf Daelen. tapita er e N N rh dié Ausführung des [42110] Oeffentliche Zustellung. (9 Cg 277/06.) S uttgart, L L E S ellaubestueis Aut L N Waldkirch, den 22. Auguít 1906. z Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden v ube, in Ges Lo REe s Großbeeren- Fn der ordentlichen Generalversammlung unserer Erböhungsbeshlusses entsteben, trägt die Gesellschaft.“ Der Lagerhalter Karl Walther in Dresden, unter der Behauptung, daß die Kläger von den Kretshmer, und zwar: s 0 Der Gerichtéschreiber Gr. Amtsgerichts : hiermit zu einer Montag, deu 17. September straße Mr. 33, E: Géfellshaft vom 15. Juni 1906 wurde beschloffen, Der Herabsezungsbeshluß ist am 10. Juli 1906 Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Herschel Beklagten als den Grben des Wilhelm Wildermuth I. die Kinder der Shw:ster seiner Mutter, der Gäßler. 1906, Nachmittags 25 Uhr, in den Direktions- 1) Vorlegung de? (Be baftöberi bts der Bilanz und | das Grundkapital von 1000 000 & dur Zu- handel8gerichtlich bei dem Königlichen Amtsgericht in in Dreéden, klagt gegen den Inhaber eines Schuh- die Parzelle Nr. 2910 im Jahre 1901 gekauft baben, | anna Rosina Heinze, geb. Zöfelt, nämlich: i e râumen in Zweibrücken stattfindenden außerordent- des Ge E nd Verlustk ufos für ‘d L sammenlegung je zweier Aktien zu einer auf | Neuß eingetragen worden. agenturgeschäfts Bernhard Thiete, früber În Dresden, das diese Parzelle UOOA 2 I Beritien wega Kauf: | 1) Gottlob Heiaze, Stellmachermeister in Ditters- Es Generalversammlung ergeben]! eingeladen. | 0 März 1906 abgelaufene Geschäftojahr. | 200 000 Hherabzusegen dcloregi FNIRAE 1 ariiocine unfer eris auf Grun deres die triesenerstraße 15, jegt unbekannte thalts, | vertrags und der Al gge : NT+tA c agesorduung : oi C j : 10. : 1906 in das Handelsregister des König» | Aktionäre unserer Gesel] aft auf, ihre Aktien zum N O daß ibm A ves Sefiate worden sei, mit dem Antrage, durch ein gegen Sicher- Ms Karl Heinze, Shafmeister in Lampersdorf 9) Unfall- und nvaliditäts- A. 1) Beschluß über den Antrag betr. Aenderung des 2 E de omit lieds lichen eig ezriddts A Da Dan iktéténeit Darvén. Zwecke der Zusammenlegung entweder bei q ein Anspruch auf Herausgabe einer Kaution in Höhe heitéleiftung vorläufig vollstreckbares Ucteil für Reht | 11, ‘die Eakelkinder nach dec Schwester seiner V § 21 unseres Statuts, dahingehend, daß der hi ai D s "Attio äre t V saktio- | Unter Hinweis hierauf fordern wir in Gemäßheit | der Bank für Handel und Industrie in Berlin von 1521 A 45 A und auf Schadenersay in gleicher | ¿l erkennen: „Die Beklagten haben mitzuwirken, daß | Mutter, nah Susanne Helene Fleißig, geb. Zöfelt ersi erung. Aufsichtsrat aus mindestens 3 statt bisher 5 | „Lte R v G lv f e T rig des § 289 des Handelsgesezbuchs die Gläubiger oder bei dem Bankhause Deichmaun «& Cie. in Höhe wegen vershuldeter Unmöglichkeit der Heraus- die auf Namen Wilhelm Wildermuth, Wirt und | rämlich: Be BESs / Mitgliedern zu bestehen hat. E e Ge h et ktien b fs o E fti Ne hst der Gesellschaft auf, thre Ansprüche anzumelden. Göln gabe dieser Kaution zustehe, mit dem Antrage, den Bâcker in Dürrmenz, im Heft Nr./1494 des Grund- 1) Anna Fleißig, ledig, in Groß- Wilkau Keine. 2) Neuwabl des Aufsichtsrats. 5 wo E u E A t e vezugaten ne! Heerdt, den 16. Juli 1906. oder bei dem unterzeichneten Vorftaud lagten zu verurteilen, an den Kläger 152146 45 4 | bus von Dürrmenz eingetragene Parzelle Nr. 2910 | 2) Auguste Fleißig, ledig, in Nieder-Peilau E D E E: C M S IINMNEL A: R M I R 3) Beschluß über den Antrag einer gemäß § 254 | f “ah gp GG ges S6 aae On en Der Vorstand. einzureichen, indem wir dafür eine Frist von nebst 40/6 Zinsen vom Tage der Klagzustellung ab | 5 a 54 qm Aer am Lienzinger Weg auf Namen | 711. die Kinder der Schwester seiner Mutter, der des H.G.-B. legitimierten Aktionärgruppe auf Le S Uhr, bei t De Rudolf Daelen. Stockhausen. 4 Wochen, welche mit dem 10. Auguft 1906 zu zahlen und das Urteil gegen Sicherheitsleistung | der Kläger im genannten Grundbuch eingetragen | Johanne Dorothea Steiner, geb. Zöfelt nämli: 4) Verkäufe Verpachtun en, Herabsetzung des Grundkapitals um 4 796 000,— Centralverwaltun für Secuudärbahnen H [42304] beginnen soll, bestimmen. für vorläufig vollstceckbar zu erklären. Der Kläger werde, und die Kosten des Rechtéstreits zu 1ragen.“ 1) August Zôselt unehelich, “nb@aniten. Auf- ? g (Sieben undertsechsundneunzigtausend Marh) | E r B chst is g Berli G ‘qua rafe A1 Ó U Ei k Nach Ablauf dieser Frist wird bezügli derjenigen [adet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | Die Käger laden den Beklagten Albert Wildermutb | enthalts i : Verdin unaen durch Zusammenlegung von 20 bilacy uad Nr. 88 hi terl in Berlin, Großbeerenftraße | Actien Gesellschaft Neußer isenwerk | gttien, welhe nit eingereiht sind, oder zwar ein- des Rechtsstreits vor die neunte Zivilkammer des | zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor | 9) Karl Steiner, pensionierter Bahnbeamter in ingung 1. 1 Aftie zwedcks Beseitigung der Unterbilanz und | "F stow, den 23. August 1906 vorm. Rud. Daelen Heerdt bei Ueuß. | gereiht sind, aber die zur Ausführung der Zusammen- Köntglichen Landgerichts zu Dresden auf den 5. No- | die Zivilkammer des K. Landgerichts Heilbronn auf | Glogau, : [42258] Domänenverpachtung. ¡wecks Grmöglichung esonderer Rücklagen L R Voriitènbe des Auffichtsrats : Die Generalversammlung unserer Ge}ellshaft vom legung erforderliche Zahl nit erreihen und der Ge- vember 1906, Vormittags 9 Uhr, mit der Fceitag, den 9. November 1906, Vormittags | 3) Eduard Steiner, Schmiedemeister in Helsiag- | Behufs nohmaliger öffentli meistbietender Ver- Abschreibungen, deren Art der Beslimmung E Schmidt. 15. Juni 1906 hat folgende Beschlüsse gefaßt: sellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Aufforderung, etnen bei diesem Gerichte zugelassenen 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | fors, Finnland vaStung der 2,3 km von der Stadt Fulta ent- Aufsichtsrats überlafsen wird. 7. Das Grundkapital der Gesellshaft wird zum Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, das Ver- Rechtéanwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffent- dachten Genie zugelaffenen Ee ¡u bestellen. | 4) Robert Steiner, Schmied in Altona-Ottensen, | fernten ‘Domäne Neuenberg mit dem Vorwerk Haim- 4) Ermähtigung des Aufsihtérats und De [42324] Zwecke der Beseitigung der Unterbilanz und außer- fahren auf Kraftlose:klärung gemäß § 290 des Saat wird dieser Auszug der Klage bekannt E E es SN In Et ung wird dieser M wle Serte Webermeister Kühnel in vas Ee ie Beit vos Johannis 1907 bis zum e O Mrs; M M k e e wird hierdurh bekannt gewöhnlüder Abschreibungen und Rüdlage es e Dandel8geleubucho Sia die aretionäve auf: bad L Í : ¿ ; : eicenbad), RoSUIlliraße, . &Fuli 1925 wird ein anderweiter Lermin r S “S L ; | gema, ) : illion Mark auf Fünfhundertfau]en art dadur E a Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Gai E E ven 2s E ref Stett 6) die Kinder der verstorbenen Pauline, verehelihten | Sounabead, deu 15. September ds. Is-- 9) L rg qu Vg) ans Ps L “irt Ne Kaufmann Hermann Flockenhaus zu Elberfeld, herabgeseßt, daß T 2 Aktien zu Einer zusammen- Bezugsrecht auf die neu audengerenen Ege Dreéden, am 22 August 1906. erihts\hreiberei des K. Landgerichts. Stkettner. | Holzarbeiter Peter, geb. Steiner: Vormittags 10 Uhr, im Sigzungéfaale des Re- Das G t en E D S llschaft beträgt Rentner August Herdieckterhoff zu Düsseldorf, gelegt werden. Die Aktionäre baben behufs Aus- aktien dem vorstehenden S ungsbesluse gemäß i [42106] Oeffentliche Zustellung. [42097] Oeffentliche Zustellung. 1. D. 262./06. 1. | 8- Wilhelm Peter, Fabrikarbeiter in Neubielau, | gierungsgebäudes bierselbst anberaumt. 4000 T S ritt ti E Aktien von je | ; Geschäftsfübrer Heinri Tollknäpper zu Dortmund | führung der Zusammenlegung ihre Aktien nebft den e ite Zie d A6 e T O06 / Die Firma Peter Holzrichter in Barmen, Prozeß- | Der Bankier C. Sattig in Hirschberg i. S(hl., þ. Robert Petes, Fabrikarbeiter in Schönbrunn, | Größe = 283,9 ha. “« 1000 —.* Bet ibr Amt als Mitglied unseres Auffichtsrats nieder- | zugehörigen Gewinnanteils- und Erneuerungsscheinen deai Ez "Rie N bevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Kranz in | Prozeßbevollmächtigter - Rechtsanwalt Beiersdorf in | €. Gustav Peter, Fabrikarbeiter in Neubielau, Grundsteuerreinertrag früher 2768 4, jeyt 2330 4 Behufs Ausüû i ts in obige gelegt haben. G mit einem Nummernverzeichnis bei der Gesellschaft u: Voar A: g i if Barmen, kiagt gegen den Schlosser Jakob Gülpen, | Hirschberg, klagt gegen Carl Erdmaun jr., un-| d. Pauline, verehelihte Tischler Harttert in Neu- Erforderlihes Vermözen 100 000 #4 Bal R s e Em spätestens Barmen, den 25. August 1906. oder einer der von dem Vorstande zu bezeihnenden b E Ausübung e Demmatres LIEN LERMa s früher in E:berfeld, dann in M -Gladbach, icht ohne | bekannten Aufenthalts, früher zu Berlin NO , Linien- bielau, Bisheriger Pachtzins 15 336 M 15, Septen b c 1906 hei unserer Gesell- äInternationaler Ber werks-Verein anderen Cinreichungéstellen einzureihen und erhalten g tav Mate TBAE ei di s Stell E ‘Ver 7 bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, unter der | traße 241, auf Grund der Behauptung, daß der e. Luise, geboren am 30. Oktober 1886, Nähere Autkunft, auch über die Vorausseßungen \haftsk moer déet H g - gegen je 2 Aktien eine mit einer neuen Nummer und Formulare f c ei Bea! Stellen zur Verfügung. Behauptung, daß der Beklagte der Klägerin für | Beklagte ihm als Akzeptant der beiden Wechsel 4d. d. f. Marta, geboren am 1. Februar 1895, der Zulassung zum Mitbieten, wird durch uns und Qw ia A hin erlegeE f 1906 Actiengesellschaft Düsseldorf dem Vermerke „Nah der dur die Generalversamm- Heerdt, den 2. August 1906. käuflich gelieferte Waren noch die unten bezeihneten Berlin, den 22. März 1906, zusammen 300 #4 und g. Marie, geboren am 16. Dezember 1896, dur das Domänenrentamt in Fulda erteilt. FIvructen, den 25. Augu} 4 G lung vom 15. Juni 1906 beschlossenen Zusammen- j Fe Barg. Beträge vershulde, mit dem Antrage, den Beklagten | an Protestkosten, Provision und Portis zusammen | zu 6 0—g, vertreten dur ihren Vater, den Holz- | Cassel, den 25. August 1906. Zweibrücker Exportbrauerci A, G. Der Vorftaud. | [egung in Kraft geblieben" versehene Aktie mit Ge- Rudolf Daelen. Stockhausen. - A Ug g e M 209 Ar 2 Ad von s s schulde, mit E B des N a dpio vis E Se zu Neubielau, Be Regteenen- Sees A vorm. Jacob Nohl. winnanteils- und Erneuerungs\scheinen zurü. A s 48 Æ vom 1. Januar is 27. Februar | kostenpflichtig zu verurteilen, an Kläger 300 4 ne unter der Behauptung: teuern, Domänen und Forsten W-

1905, von 607,71 & vom 27. Februar 1905 bis ! 69/0 Zinsen von 120 S seit 5. Zuni 1906 und von | daß ihnen geg-n die Erben des noch ungeteilten Behrendt.