1906 / 210 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

dem Antrage, die zwishen den Parteien am 16. März lofsene Ehe aus Verschulden den und dem Beklagten die Die Klägerin

1901 in Zürih abges des Beklagten ju \ Kosten des ladet den B

Rechtsstreits aufzuerlegen. eklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I[1. Zivilkammer des Großherzog- lichen Landgerichts zu Karlsruhe auf Dounerstag, den S. November 1906, Vormittags 9 Uhr, einen bei dem gedachten Gerichte Zum Zwe>e der d dieser Auszug der Klage

mit der Aufforderung, zugelafsenen Anwalt zu b öffentlichen Zustellung wir bekannt gemacht. Karlsruhe, den 1. September 1906. (1, S.) Mössinger, Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung. ax Gottfried Fri Albrecht

Der minderjährige seinen Vormund Schlof}

in Berlin, vertreten dur< meifter Albert Banaskiwiß daselbst, dieser vertreten ertle in Freiburg, klagt gegen rnst Kohn, früher in Freiburg, jeßt an unbekannten Orten abwesend, auf E G.-B. begründeten Pflichten mit vorläufig vollstre>bare und koften- Zahlung einer teljährlihen Geldrente von 75 4 fünf Mark von der Geburt (17. Juli is zum vollendeten 16. Lebensjahre, und Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Gr Amtsgericht zu F den 27. Oktober 1906, Zum Zwe>e der öffentlichen Auszug der Klage bekannt

dur< Rechtsanwalt den Schneider Karl

der in $ 1708 B. dem Antrage auf

fällige Verurteilung vorauszahl Siebzig 1905) an b ladet den

desselben zur

burg auf Samstag, Vormittags 9 Uhr. Zustellung wird dieser

Freiburg

, den 31. August 1906 Der Gecichtöichelber Mo

Amtsgerichts, I!

Oeffentliche Zustellung. 47. P. 328. 0 Juwelier Willy Ba>e zu Fr Opernplag 2, vertrete Justizrat Gimkiewicz un Kronenstr. 611, klagt gegen rn Wendt von Paleske, t unbekannten Aufenthalts, bert von Schacky auf Schön- 2, jegt unbekannten

n dur< die Rechtsanwälte d Gumpert in Berlin W. 8, 1) den Freiher Berlin, Karlstr. 2, jeß 2) den Freiherrn feld, früher in Berlin, Karlstr. Aufenthalts,

iner Wechselforderung von 10000 , 1 4 83 $ Wechselunkosten, mit dem Beklagten zur Zahlung von 10 000 Zinsen seit dem 4. Juli 1906 e<selunkoften zu zahlen, und 2 zur mündlihen

Zinsen und d Antrage, die nebft 6 vom Hundert und 51 c 83 $ W ladet die Beklagten zu 1 Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. für Hantelssahen des R! in Berlin, Neue Friedrichstr. 16/ Zimmer 78/80, auf den Vormittags 10 Uhr, mit der A bei dem gedachten bestellen. Zum Zwe>ke der ö wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Berlin, den 29. August 1906.

Maßkow, als Gerihts\{hreiber des Königl [43880] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma GSebrüd

rozeßbevollmäthtigter : tein in Bielefeld, klagt gegen NRosenhagenu, früher in Werther i. W,, bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, 8s dem klägerischen Geschäfte Waren 384,58 „#4 fäuflih geliefert erhalten der Klägerin 384,58 M en seit 1. April 1906 zu zahlen und Rechtsstreits eins<ließli< derjenigen des Mahnverfahrens des Amtsgerichts Halle B. 434 06 zu tragen. Die Klägerin ladet den zur mündlichen Verhandlung des R die 3. Zivilkammer des Königlichen Land- November mit der Aufforde-

Königlichen Landge 17, 11. Stod>werk, ember 1906, ufforderung, einen erihte zugelassenen Anwalt zu fentlihen Zustellung

ichen Landgerichts L

3. O. 276/06. 1. n in Bielefeld, Rechtsanwalt Dr. Franken- den Privatier Willy

er Kaufman

der Beklagte au zum Preise von ha mit dem Antrage, nebst 49/9 Zins

die Koften des

streits vor in Bielefeld auf den 26. 1906, Vormittags 9 Uhr, rung, einen bei dem gedachten Gericht zu Anwalt zu bestellen. Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

gemacht. Í Bielefeld, den 29. August 1906. Lang, Aktuar, i als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Zum Zwe>ke der ö

<wister Emilie, Clara, ber in Nieder-Ullersdorf, vertreten dur ihre

Die minderjährigen Gef Erich und Paul Junge, frü Kreis Sorau, jeßt in Waldau, ve Mutter, die verwitwete Ziegeleiarbeiter Pauline

in Waldau, und leßtere ver- e<tsanwalt, Justizrat Schulz in mächtigten, Kläger, kl d Arbeiter Karl Hermann unbekannten Aufenthalts, Beklagten, mit dem Antrage: den Beklagten kostenpflihti urteilen, in die Lösung der für den Bleiche mann aus Waldau im Grundbuche der aldau Nr. 363 in Abteilung Il1 Nr. 4 Kau*gelderforderung von 100 Talern

Die Kläger laden den Verhandlung des Rechts-

Junge, geb. Höhne, treten dur< den N Bunzlau als Prozeßbevoll gegen den Inwohner ur

Altmauu,

Gottlieb Lach Häus[erstelle eingetragenen aleih 300 Æ zu willigen. Beklagten zur mündlichen r das Königliche Amtsgericht f den 26. Oktober 1906, Vormittags immer Nr. 10, anberaumten Termine. der öffentlihen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt ‘gemaht. Bunz den 30. August 1906. i Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[43282] Oeffentl

Der Klempner straße 10, Pro Gohn in Deffau, klagt ge immermann, früher in

streits vo zu Bunzlau

zu dem au

iche Zuftellung. 4 C 852/06. 1. Albert Krause in Dessau, Grüns- eßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dre. en den Arbeiter Franz iebigk bei Dessau, jeßt bekannten Aufenthalts, und Genossen, unter der daß der Beklagte Zimmermann am Abends, auf dem Schüßenplaye in Handlung, daß er mit ines sogenannten Kraftme verleßt habe, ung längere Zeit eblihe Schmerzen den Beklagten <uldner mit dem Eigen- Zahlung von 95 # nebst e der Klagezustellung oder ger das Geriht für an- zu verurteilen.

äger ladet die Beklagten zur mündlichen

Behauptun 11 Juli 1 Deffau dur dem Hammer e e t rüd>wärts ausholte, den Kläger körperlich Kläger infolge der Verle hig gewesen sei und er gehabt habe, mit dem_ Zimmermann als Gesamts tümer des Kraftmefsers zur 49/9 Zinsen seit dem Ta roieviel mehr oder wen kostenpflichtig

< die fahrlà

arbeitsunf

Verhandlung des Rechtsstreits vor das Herzog- lihe Amtsgericht zu Dessau auf den 16. Of- tober 1906, Vormittags 9 r. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. !

Dessau, den 28. August 1906.

Wieland, Assistent, als Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts.

[43877] Oeffentliche Zustellung,

Der Kaufmann Otto Prie in Filehne, vertreten dur<h die Rechtsanwälte Justizrat Dr. Glaß und Freymuth in Schneidemühl, hat gegen den ärtner Wilhelm Liening aus Lukay, jeßt unbekannten Aufenthalts, und Genofsen aus einer Bürgschaft mit dem Antrage geklagt, die Beklagten zu verurteilen, an den Kläger 5 9/0 Zinsen von 5000 „G für die Zeit vom 11. März bis 21. Juli 1905 zu zahlen, und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger hat die Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Filehne auf den 28. September 1906, Vormittags 9 Uhr, geladen. Dieser Verhandlungstermin wird auf den Antrag des Klägers bezüglih des Beklagien Wilhelm Liening auf den 16. November 1906, Vormittags 10 Uhr, verlegt. un Zwe>e der öffentlichen Zu- ene wird dieser Auszug der Schriftstü>ke bekannt emacht.

q Filehne, den 30. August 1906.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[43111] Oeffentliche Zustellung.

Der Intendanturrat a. D. Dr. jur. Philipp Rubland in Frankfurt a. M., E>kenheimer Land- traße 20, klagt gegen den früheren Generalagenten Robert Rech, früher in Frankfurt a. M., jetzt un- bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte dem Kläger an Mietzins für die Zeit vom 1. Januar 1906 bis 31. März 1906 337,50 A s<ulde, mit dem Antrage auf Zahlung von 237,50 4 Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht, Abteilung 6, in Frank- furt a. Main auf den 7. Dezember 1906, Vor- mittags 9 Uhr, Zimmer 54. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Fraukfurt a. M., den 25. Au ust 1906.

Der Gerichts\hreider n O en Amtsgerichts.

[43881] Oeffentliche Zuftellung. 7. 0. 143/06. 2. Die Firma G. & Ph. Jakoby in Harau am Main, Prozeßbevollmächtigter: Nechteanwalt Dr. Steinberg in Frankfurt a. M., klagt gegen Seine Durchlaucht den Prinzen Hélie von Sagan in Paris, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Herr Beklagte als Akzeptant des der Klage beiliegenden Wechsels vom 17. Januar 1906, fällig am 1. Juli 1906, der Klägerin als legitimierter Inhaberin die Wechselsumme von 7500 #& vershulde und daß der S mangels Zahlung protestiert wurde, mit dem

ntrage: 1) den Herrn Beklagten zu verurteilen, an Klägerin die Summe von 7600 4 nebs 69/0 Zinsen seit 3. Juli 1906 und 100 4 Wechselunkosten zu zahlen, 9) das Urteil ohne eventuell gegen Sicherheits- leistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet den Herrn Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Kammer für Handelssachen des Königlichen Landgerichts in Frankfurt a. M. auf den 17. No- vember 1906, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten eridte zuge- laffenen Anwalt zu bestellen. gun Zwede der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Fraufkfurt a. M., den 30. August 1906. Der Gerichts<hreiber des Königlichen Landgerichts.

e r D E A E L

3) Unfall- und Fuvaliditäts- x. Versicherung.

Keine. R E A I R E E R G S S MIRE Si: E EE

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Keiue.

1902 er 4/0 Pfandbriefe der Allgemeiuen Hypothekenkasse der Städte Schwedens. Verlosung am 1. September 1906. auuar 1907.

Bergmeister Konrad Engel ist aus dem Auf- serer Gesellshaft ausgeschieden. Herne, den 3. September 1906.

Maschinenfabrik Kaum Actiengesellschaft. Der Vorstaud. E. Sc<horr.

Auffichtsrat unserer Eesellshaft besteht aus ._ B. Offter, ftell-

sichtsrat un

Zahlbar am 15. J 9 St. Lit. A à Rmk. 4500 Nr. 190 205 212 418 1066 1231 1304 1370 1394. 12 St.. Lit. V à Rmk. 900 Nr. 40 72 237 439 598 697 752 1392 1587 1652 1745 2000. 6 St. Lit. C à Rmk. 450 Nr. 268 338 498

529 672 692. folgenden Mitgliedern :

rig Zilske, Vor vertretender Vor s

George Bittrich, stellvertretender Vorsißend , Julius Groeninger, Riedemann, Franz Schröter.

Koenigsberger Handels-Compagnie.

Bekanntmachung.

Remscheider Stadtanuleihenu.

Bei der am 31. August 1906 vorgenommenen Auslosung von Remscheider Stadtau scheinen sind folgende Nummern ausgelos: welche zur Rü>kzahlung auf den 2. Jauua hierdur< gekündi Konvertierte 3

Heinrih Behrendt Heygster, Heinri

0/cige Remscheider Stadtauleihe vom Jahre 1900 (44 Millionenanleihe). <hftabe A 8 Stü> zu 5000 e Nr. 30 71 100 121 124 150 156 161 . e S Buchstabe C 94 Stü>k zu 1000 Æ Nr. 36 55 154 244 284 289 316 339 382 386 528 602 644 654 714 726 738 766 783 883 897 907 917 1058 1068 1078 1080 1090 1183 1218 1244 1329 1467 1476 1496 1591 1596 1606 1647 1684 1720 1739 1743 1795 1823 1828 1834 1847 1868 1926 1955 1956 1976 1978 1988 1994 1995 2013 2024 2035 2047 2069 2080 2097 2100 2126 2134 2176 2177 2178 2191 2201 2214 9230 2231 2237 2253 2263 2273 2285 2326 2340 2380 2387 23 Buchstabe D 13 Stü>k zu Nr. 9 17 26 47 75 87 105 144 168 173 198 . ;

Einladung zur erften Generalversammlung unserer Gesellschaft auf Moutag, den 24. S tember 1906, Vormittags 107 Uhr, in Mey, Theobaldswall Nr. 14.

Tage®sorduung : 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz für das

Geschäftsjahr 1905/06.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3) Wahl des Auffichtsrats. Stimmbere<htigt sind nur folhe Aktien, welche spätestens am 20. September 1906 bei der Unterzeichneten in Metz, bei der Juternationalen Bank in Luxemburg, Filiale Metz, in M und bei unserer Gaswerksfkasse in Heldrungen hinterlegt sind. Meg, den 1. September 1906.

Gaswerk Heldrungen-Oldisleben Afktiengesellshaft.

Der Vorstand. *

ortland - Cement - Fabrik vorm. Heyn Gebrüder Actien- Gesellshaft in Lüneburg.

Bei ter am heutigen Tage vor dem unterzeich- neten Notar stattgehabten Auslosung der Partial- obligationen der oben genannten Aktiengesellshaft wurden folgende Obligationen ausgelost :

2

Lit. B Nr. 51 52 110 115 188 218 224 230 238 241 255 259. Lit. © Nr. 343 357 366 408 422 429. Lit. D Nr. 451 560 563 584 660 698 714 763. Die Auszahlung findet gegen Einlieferung der quittierten Obligationen am 2. Januar 1907 statt bei den Bankhäusern Hannoversche Bauk,

maun in Lüneburg, W. H. Michaels Nachf. in Lüneburg, sowie derjenigen der Lit. A und B au< bei dem Bankhause: Bernhard Caspar in Hannover. Mit dem genannten Zeitpunkt hört die Verzinsung dieser Partialobligationen auf. Lüneburg, d:n 1. September 1906.

C. angoldt,

Königl. preuß. Notar.

. 140 500 M Weitere 23500 #4 sind dur Ankauf getilgt

Von früher ausgelosten Anleihesheinen ist noch eingelöft Buchstabe B Nr. 1 zu 2000

31%/ige Remscheider Stadtauleihe vom Jahre 1903 (2 Millionenanleihe). Buchstabe A 2 Stü>k zu 5000

Nr. 37 und 60 . ; Buchftabe W 3 S Nr. 79 115 168 .

Buchstabe C 11 Nr. 7 197 235 273 300 354 500 528

tü> zu 500

tüû>t zu 2000 M Stü>k zu 1600 M 550 610 626

Buchstabe D 4 S Nr. 156 247 297 324

n 2000 Æ getilgt. Remscheider Stadtanleihe Jahre 1891 (3 Millionenanleihe) wurden am 14. Mai 1906 folgende Nummern ausgeloft, die ebenfalls zur Rü>zahlung auf den 2. Januar 1907 gekündigt worden find und wiederholt be- kannt gema<t werden. Buchstabe A 5 Stü> zu 5 10 Stü> zu 2000 4 Nr. 15 33 35 58 149 175 240 245 315 343 Buchstabe C 19 Stück zu 1000 4 Nr. 19 29 33 35 44 45 59 69 72 113 120 357 367 383 430 471 486 650 729 Buchstabe D 27 Stü> zu 500 Nr. 9 17 99 105 110 116 144 163 217 992 236 242 247 252 261 367 444 471 584 614 686 697 783 822 826 867 916 13500 zusammen 77 500 n Rü>kgabe der An- d Anweisung für die u 1891 nur bei der für die 47 Millionen- dagegen bei der hiefigenu Stadtkasse, der Berg. Märkischen Bauk i , dem Bankhause S. Bleichröder in d der Deutschen Bank in Berlin und e 2 Millionenanleihe vou 1903 bei der gen Stadtkasse und bei L. Pfeifer in Caffel, A nover, Gebr. Arnhold in Dresden, Bank für Thüringen vorm. B. niugen und der Kommerz- in Berlin.

Durch Ankauf wurde

Von der 3} °/cigen on der 33 °/oig vorm. Simon Heine-

M. Nr. 16 23

R 10 1397 Buchstabe W

}

Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit

den 29. September 1906,

r, im Geschäftslokale des A. Schaaff-

hausen’shen Bankvereins zu Cöln stattfindenden

ordentlihen Generalversammluug eingeladen. Tagesorduung :

a. Vorlage der Bilanz, der Gewinn-. und Verlust- re<nung und des Vorschlags der Gewinnvertei- lung nebst dem Bericht des Vorstands über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Ge- sellschaft und dem Prüfungsberiht des Auf-

. Genehmigung der Bilanz und Feststellung tes Reingewinns und der Dividende.

. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat. A

d. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Die Bilanz nebs Gewinne und Verlustrechnung

liegen vom 11. September dss. Is. ab bei der Ge- zur Einsicht der Aktionäre aus.

welche an der Versammlung teilnehmen

wollen, baben die Aktien spätestens 2 Ta

der Versammlung gemäß $ 24 des Gesell

vertrags bei der Gesellschaftêfafse zu hinterlegen.

Cöln, den 4. September 1906.

zu der am Samstag, Nachm. 53 Uh

Die Auszahlung erfolgt gege leihesheine nebst Zinsscheinen un 83 Millionenauleihe vo hiefigen Stadtkasse,

anleihe von 1900

Elberfeld Berlin un

den Bankhäusern . Spiegelberg in Han-

f: b ; 7 M. Strupp in Mei- ezeihneten Bescheinigung nabgewiesen haben und Diskouto-Bauk

Nom 1. Januar 1907 ab findet eine weitere Ver- zinsung der im laufenden Jahre ausgelosten Anleihe- \cheine ni<ht mehr statt.

Remscheid, den 31. August 1906. Oberbürgermeifter :

sellschaftskafse

P E R H E E E R E E C Z E A PIOMETE B S REROI N

5) Verlosung 2. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fich aus\<{ließli< in Unterabteilnug 2.

(43759] Bekaunutmachunug.

Wir maten hbierdur< bekannt, daß die Ver- losung der am 1. Januar 1907 zu tilgenden 3 9/6 Berliner Stadtanleihescheine von 1876, 1878, 1882 und 1892 am 13. September d. Js., Vorm. 9 Uhr, im Zimmer 51, des Rathauses

stattfinden wird. Berlin, den 31. Wo 1906.

agiftrat hiefiger BEnig elen L und Refidenzftadt. r

<ner. [43745]

Lugau. Lugau, den 3. September 1906. Der Vorftaud

F. V.: Mannkopff. E S Ea S E E E S E N. T R S R

Kommanditgesellshaften Aktien u. Aktiengesellsh.

Hiermit brirgen wir gemäß $ 244 H.-G.-B. zur Kenntnis, daß Herr Fabrikbesi infolge Ablebens aus unserem

geschieden ist. Breslau, den 3. September 1906.

Cellulose-Fabrik Feldmühle..

Dr. L. Gottstein.

Brohlthal Eisenbahn-Gesellschaft. Der Auffichtsrat. Freiherr Eduard von Oppenheim.

S hlesishe Handels-Bank Afktiengesellshaft.

Die Aktionäre der Schlesishen Handels-Bank Aktiengesellschaft 4. Oktober 1906, Nachmittags 3¿ Uhr, zu Breslau, im ersten Sto> des Bankgebäudes, Ring stattfindenden ordeutlihen General- versammlung eingel aden.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, è

und der Bei

Oskar Heymann zu der am

uffichtsrate aus-

wt

der Gewinn- und Verlust-

<te des Vorstands und

<t8rats für das Geschäftsjahr 1975/06.

und der Gewinn- und

Beschlußfaffung Gewinnverteilung für das Geschäftsjahr 1905/06.

3) Beschlußfassung über Einrichtung eines Beamten- unterstützungsfond

4) Entlastung der des Aufsichtsrats.

5) Abänderung von $ 16 Abs. welcher den Wortlaut erhält : werden, abgesehen von denjenigen des e Aufsichtsrats, für die Zeit bis zur Beendigung

lung gewählt, wel<e

Geschäftsjahr

43919]

Gemäß $ 244 des Handelsgeseßbu<hs machen wir Herr Anton Becher, Rentier in Regensburg, am 26. Oktober 1901 aus dem Auf- sichtêrat unserer Gesellshaft ausgeschieden ist.

ünchen, den 4. September 1906.

Terraingesellshaft Neu-Westend Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Otto Numberger.

hierdur< bekannt, daß 2) Feststellung der Bilanz

erlustre<nung,

Die Auszahlung der am A. Oktober 1906 fälligen Zinsscheine Nr. 12 der von uns über- rommenen 5 °%/ Rhenania- Anleihe vom 1. April 1900 erfolgt vom gedachten Tage ab für uasere Rechnung bei der Geraer Filiale der All- gemeinen Deutschen Credit-Anftalt in Gera, der Credit- und Spar-Bauk in Leipzig, der Privatbank zu Gotha, Filiale Leipzig in Leipzig, der Vereinsbank, Abteilung Hentschel «& Schulz in Zwickau, bei den Herren C. G Händel in Crimmitschau, Ferdinand Heyne in Glauchau sowie an unserer Werkskafse in

8 Mitglieder des Vorstands und

2 der Sa „Die Mitg

Die am 1. Oktober 1906 fälligen Ziusen unserer Pfaud- und Grundrentenbriefe werden bereits vom 15. September d. Js. ab bei uns und unseren bekannten Einlösestellen bezahlt.

Ebendaselbst werden au< die neuen Zins- <einbogen zu unseren 3 °/o Grundreuteubriefen eibe I für die Zeit vom 1. Oktober 1906 bis 30. September 1916 ausgegeben.

Greiz, den 1. September 1906.

derjenigen Generalversamm

Bilanz für das vierte nah der Ernennung beschließt; das Geschäfts- jahr, in wel<hem die Ernennung erfolgt, wird hierbei ni<ht mitgere<hnet.“

6) Neuwahl des Aufsichterats.

Schlefische Sa b (6 Bank Aktiez sellschast efische Haudels-Ban eugesellschast-

Der Auffichtsrat.

des Lugauer Steinkohlenbauvereins.

H. Scheibner. Max Pashmann.

Mitteldeutsche Bodenkredit-Anstalt. Max Perls.

[43744]

Die Auszahlung der am P, Oktober 1906 fälligen Zinsscheine Nr. 42 unserer 4 °%/% (früher 5 0/9) Prioritätsauleihe vom 1. Oktober 1885 er- folgt vom gedachten Tage ab bei den Herren C. G. Händel in Crimmitschau, Ferdinand Heyne in Glauchau, bei der Vereinsbank, Ab- teilung Hentschel & Schulz in Zwi>au, der Privatbank zu Gotha, Filiale Leipzig in Leipzig sowie an uuserer Werkskafse in Lugau,

Lugau, den 3. September 1906. Der Vorftaud

des Lugauer Steinkohlenbauvereins. H. Scheibner. Max Paschmann.

[43958]

E. Leinhaas Aktiengesellschaft

Freiberg, Sa.

Einladung zur

3, ordentlichen Generalversammlung am 29. September a. c., 47 Uhr Nachmittags,

in Freiberg, Hotel de Saxe. esorduun

Ta : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebs Gewinn- und Verlustre<nung und Bericht

des Auffichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und

Sei eres Vorstands mnd A 3) Entlastung des Borslands un tsrats. 4) Aufsichtsratswahlen. ufsihtsra

Die Teilnahme an der Generalversammlung bedingt gemäß $ 25 unseres Statuts die Hinterlegung der Aktien oder des darüber lautenden Hinterlegungs- {eins der Reichsbank bezw. eines deuts<en Notars nebst einem Nummernverzeichnis bis zum 27. Sep-

tember a. €c., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse,

oder beim Chemnitzer Bank-Verein, Chemnitz.

Der Vorftand. Koblftru>.

[43944]

Vereinigte Breslauer Oelfabriken

Actien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre laden wir hierdur< zur dies- jährigen ordeutlihen Generalversammlung in das Bureau der Gesellshaft hierselb, Paradies- straße 16/18, auf Donnerstag, den 27. Sep- tember 1906, Nachmittags 5 Uhr, ergebenft ein.

Tagesorduung:

1) Bericht über die Lage der Geschäfte unter Vor- legung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- [ustre<nung für das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlusitrehnung sowie über die Entlastung des Vorstands und

des Aufsichtêrats. 3) Aufsihtsratswahlen. 4) Beschlußfassung über Herabseßung des Grund-

kapitals der Gesellshaft um A 1995 060,—

dur< Zusammenlegung der Aktien im Ver-

hältnis von 2 : 1 auf X 1 995 000,— ¡um Zwede der Tilgung der Unterbilanz und der Vornahme von Abschreibungen und Nü>lagen, Festsetzung

der näheren Modalitäten für die Ausführung der Herabseßung sowie über entspre<hende Ab- änderung des $ 3 des Statuts. Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche späteftens

bis zum Ablauf des vierten Tages vor dem anberaumten Versammlungstage bei der Ge-

sellshaftskafse zu Breslau, Paradies\traße 16/18, oder bei der Breslauer Diêsconto-Bank zu

Breslau, Junkernstraße 2. oder bei dem Bankhause

S. L. Landsberger zu Breslau, Ning 20, oder bei der Bank für Handel und Judustrie, Berlin, Scinkelplatz 1/2, oder bei dem Bankhause S. L. Landsberger, Berliu W., Französischestr. 29, entweder ihre Aktien selbst oder die Depotscheine der Reichsbank über ihre Aktien hinterlegt oder deren bei einer sonst geseßlih zugelaffenen Hinterlegungssftelle geschehene Niederlegung dur< Einreichung einer von der leßteren hierüber auszustellenden und die binter- legten Stü>e nah Nummern und Gattung genau des Statuts). Die Vorlagen sind im Gesch n (5,29 e L rlagen find im Geschäftslokale der Gesellshaft einzusehen. Breslau, den 4. September 1906.

5 Der Auffichtsrat der Vereinigte Breslauer

Oelfabriken Actien-Gesellschaft. S. Schottländer, Vorsigender.

[43507 j Einladung zur erften Generalversammlung

Ÿ unserer Gesellshaft auf Montag, den 24. Sep-

tember 1906, Vormittags 97 Uhr, in Me Theobaldéwall Nr. 14. E E Tagesorduung : 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz für das Geschäftsjahr 1905/06.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Wahl des Aufsichtsrats.

Stimmberechtigt sind nur folhe Aktien, welche spätestens am 20. September 1906 bei der Unterzeichneten in Metz, bei der Juter- nationalen Bank in Luxemburg, Filiale Metz, in Met und bei unserer Gaëswerkskafse in Gräfeuroda hinterlegt sind.

Meg, den 1. September 1906.

Gaswerk Grüäfenroda Aktiengesellschast. Der Vorftand.

[43948]

Elektrizitätswerk Bedburg Aktien-Gesellshaft zu Bedburg.

ü Unsere Aktionäre werden hierdur< zur ordenut- gen Hauptversammlung, stattfindend am onutag, deu 30. September, Nachmittags

3 Uhr, im Hotel zum Stern hierselbst, eingeladen.

; FEYednedanns :

1) Bericht des Vorstands, Vorlage des Rehnungs- abs{lufses pr. 1905/6.

2) Beschlußfaffung über Gewinnverteilung und Ent- lastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat. ie zur Ausübung des Stimmrechts erforderliche

Hinterlegung der Aktien hat bei der Firma Frank

Herten hier zu geshehen und muß gemäß Statut Tage vor der Versammlung erfolgen. Vedburg, 30. August 1906. Der Auffichtsrat. Holtkott.

[43947]

Hammonia Stearin Fabrik.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur zur ordentlichen SGeva eee mi 2 as woch, den 26. September 1906, 112 Uhr, im Geschäftslokale der Norddeutschen Bank in Ham- burg eingeladen.

Tagesorduung :

1) Gean s8abs{luß über das verflossene Ge- s{äftsjahr und Bericht über dasselbe sowie die der Verwaltung zu erteilende Entlastung.

2) Neuwahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrats.

Die Legitimationskarten zum Eintritt werden von der Norddeutschen Bauk in Hamburg verabfolgt.

Hamburg, den 5. September 1906.

Der Auffichtsrat.

(42301) Aftiengesellshaft Osthavelländishe Kreisbahnen.

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am 22. September 1906, Nachmitta ; im Hamburger Hof zu Nauen. a 10 TEN

Ang: 1) Vorlage der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1905/1906. Sts des Geschäftsberichts eitens des Vor-

nds. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Verteilung des RetugceiauA

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand.

4) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat.

5) Wahl von Auffichtsratsmitgliedern.

Wegen der Legitimation zur Teilnahme an der Generalversammlung verweisen wir auf die $8 21 und 22 unseres Statuts mit dem Bemerken, daß die Aktien oder die amtlihen Bescheinigungen über deren Deponierung nebst doppeltem Nummern- verzeihnis spätestens am 20. September 1906 bei der Kur- und Neumärkischen Ritterschaft- lihen Darlehuskasse zu Berlin, Wilhelm- play 6, oder späteftens 24 Stunden vor der Versammlung bei der Gesellschaftskasse, Berlin, Spenerstraße 11 pt., einzureichen {ind.

E ven 2: Augus 1906.

rektion der Aktiengesellschaft Osfthavelländische Kreisbahuen. Bandekow. Himbe>.

[43950]

Oschersleben - Schöninger Eisenbahn-Gesellschaft.

Tagesordnung der am 29. September 1906, Mittags 1 Uhr 30 Minuten, in Köhns Hotel in Oschersleben stattfindenden fiebenten ordentlichen General- versammlung :

1) Bericht des Vorstands über die Verhältniffe der Gesellshaft im abgelaufenen Geschäftsjahre por oren E E der

nz und der Gewinn- un erlustre<nun am 31. März 1906. freu

2) Bericht des Aufsihtsrats über die Prüfung der Vorlage zu 1 und die Bemerkungen desselben zu dem Borstandsberichte.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilarz und die Gewinnverteilung. (Fest- stellung des Reingewinns und der Gewinn-

4) Guileit des Vors

ntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 5) Neuwahl von Aussichtsratsmitgliedern.

der bestehenden Schuld und Erhöhung des Aktienkapitals um 40 000 4 Aktien Lit. A. Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche ihre Aktien entweder späteftens 24 Stunden vor der Versammlung bei der Gesellschaftskafse oder spätestens am dritten Tage vor der Versamm- lung bei dem Bankhause Wm. Schlutow in Stettin oder der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin W., Behrenstraße 32, oder bei einem Natan Oirerieg daten,

n Stelle der ien genügt au< die amtili Bescheinigung von Staats3- und } pas Mobi Was und Kassen sowie von der Reichsbank und deren Filialen über die bei ihnen hinterlegten Aktien.

Oschersleben, den 4. September 1906. Der Vorfitzende des Auffichtsrats : Fr. Bode.

6) Beschlußfassung über die endgültige Regelung"

[43949]

Pebivurger Saalmühlen.

Auf Grund des $ 26 unseres Gesellshaftsvertrags laden wir die Aktionäre unserer S Uber nel zwanzigsten ordentlichen Geueralversammlung auf Sounabend, deu 29. September 1906, Vormitta &# 10 Uhr, nah dem „Hotel zur goldenen Kugel“ in Bernburg ergebenst ein.

Tagesorduung :

1) Bariage des Berichts über das Geschäftsjahr vom 1. Juli 1905 bis 30. Juni 1906, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sowie Genehmigung derselben.

2) Beschluß über die Verteilung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat j 9 E ing ib

ahl zum Auffichtsrat.

5) erung, f

oll unter 4 folgenden Zusaß erhalten : Sollte die Generalversammlung noch weitere e erde und Rü>lagen aus dem Rein- an bes<hließen und nah $ 245 H.eG.-B. ie Tantieme des Aae dadurch eine Sc<hmälerung erfahre, so wird ein diesem Ausfall glei<kommender Betrag den Auf- PEtralomitgliedern als Entschädigung ge-

währt.

Diejenigen Aktionäre, die #< an der General- versammlung und Abstimmung beteiligen wollen, haben dieses gemäß $ 27 des Gefellshaftsvertrags MER Ens bis zum 26, September cr. unter

ennung der Anzahl und der Nummern ihrer Aktien bei der, Firma Bernburger Saalmühlen A. G. in Bernburg \<riftli< anzumelden.

Bernburg, den 4. September 1906.

Beruburger Saalmühlen.

Der Ora, Der Vorftaud.

H. Lange, Vorsitzender. H. Popp. B. Heiner.

[43741} i: Braunschweig-Hannoversche

Hypothekenbank.

Die am Lk. Oktober 1906 fälligen Zins- scheine unserer Pfaudbriefe werden son vom 15. September d. J. ab an unseren Kassen zu Braunschweig und Hannover sowie bei

der Bauk für Handel und Judusftrie,

Verliner Handels-Gesellschaft,

« Deutschen Bauk,

« Direction der Discouto. Gesell- } Berlin,

schaft, - Dresdner Bauk, Herrn S. Bleichröder, M rehwei f L rauuschwe un aunover, d 3. - tember 1906. VORAEn, den p Brauuschweig-Hannoversche Hypothekeunbauk. Der Vorftaud. Aug. Basse. Walter. Sieber.

[43920] Thonwerke Geisenbrunn,

A. G. München.

Unter Bezugnahme auf $ 23 unseres Statuts eben wir bekannt, daß die diesjährige ordentliche eneralversammlung am Donnerstag, den 27. S e U. Ayres. Mamittags E Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft în ünchen, Arnulfftr. 20, stattfindet. Ÿ agesorduung :

1) Genehmigung einer nahträglihen Aenderung der vorigjährigen Bilanz.

2) Geschäftsberiht des Vorstands, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung und Beschlußfassung hierüber.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5 Wahl von Auffichtsratsmitgliedern.

5) Beschlußfassung über die bereits im Vorjahre beantragte Verminderung des Aktienkapitals von M. 250 (00,— auf ÆA 235 000,— ¡um Zwede einer teilweisen Beseitigung der vorhandenen Unterbilanz.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe den Besitz von Aktien mindeftens 3 Tage vor der General- versammlung im Bureau der Gesellschaft in München, Arnulfstr. 20, nachweisen.

München, 3. September 1906.

Der Vorftand.

[43942] Generalversammlung ein.

Aufsichtsrats. 2) Verwendung des Gewinnes.

Marx Zimmermann.

Hierdur< laden wir die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Freitag, den 21. Sep- tember 1906, Nachm. 837 Uhr, in unserer Fabrik zu Mölkau stattfindenden leon Cérntan

: Tagesorduung : 1) Jahresbericht, Bilanz, Gewinn- und Verlustre<hnung, Entlastung des Vorstands und des

Msölkau bei Leipzig, den 4. September 1906.

Leipziger Pianofortefabrik Gebr. Zimmermann A. G.

Paul Kappler.

[43921]

1) Geshäftsberiht des Vorstands und

teilenden Dividende. 4) Auffichtsratswahl.

zur Generalversammlung; (Fortfall derselben).

zu Vinberteau,

Legitimation zum Eintritt in die Versammlung. rfurt, den 4. September 1906.

Tageso

Metallwaren- Glocken- & Fahrradarmaturen-Fabrik Act.-Ges.

n vorm, . Wißner, Mehlis i/Th. E ie Herren Aktionäre unserer Gesellschaft beehren wir uns hierdur< zu der in Erfurt im Ge- \häftslokale des Bankhauses F. Unger daselbst stattfindenden neunteu ordentli G - lung auf Sounabeud, den 6. Oktober 1906, Nahmittags 4 U Sai Arti rdnung: Bericht des Auffichtsrats. 2) Vorlage der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlusftre<nu wie ‘Beschl

über die Gewinnverteilung, insbesondere Feststellung E ee Aftioriee s

3) Erteilung der Decharge an den Vorstand und an den Aufsichtsrat.

5) Statutenänderungen, betr. L 1, 3, 13, 14, 18 nur redaktionell; $ 19 Aktienhinterlegung 20 Ort der Generalversammlung; $ 28 und Anlagen I und I1

Die Herren Aktionäre, wel<he an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien mit einem doppelten Verzeichnis bis s\pätesteus den 4. Oktober 1906 entweder ' Í bei der Gesellschaftskasse in Mehlis i. Th. oder

bei der Magdeburger Privatbauk, Magdeburg, oder

bei dem Bankhaus F. Unger, Erfurt,

/ Die Hinterlegung hat bis 6 Uhr Abends zu erfolgen. Eins der eingereichten Beriei nisse wird, mit dem Stempel der Sva oder der Depotstelle versehen, de Eng und eat Ae

Der Auffichtsrat. G. Unger, Vorsitzender,

Einladung zur erften ordentlichen General- versammlung auf Sonnabend, den 29. Sep- tember 1906, Nachmittags 3 Uhr, in Murr- hardt, im Sitzungssaale des Rathauses.

Tagesorduung : 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebft Gewinn- und Verluftre<hnung pro 30. April 1906 sowie Entlastung des Vorstands und Auf-

<

2) Auffichtsrat8wah[.

Stimmberechtigt find nur sol<he Aktionäre, die ibre Aktien bis zum 26. September a. €. bei der Gewerbebank in Murrhardt oder im Ge- schäftslokale unserer Gesellschaft, Bachstraße 78/80, hinterlegt haben.

Gaswerk Murrhardt Aktiengesellschaft.

N. Dunkel.

Wir kündigen hiermit die nahstehenden, vor Notar und Zeugen ausgeloften Obligationen unserer Prioritätsauleihe T von 1897: Lit. A Nr. 55, 1 Stük à #4 2000 ,—, Lit. B Nr. 128, 174, 2 Stüde à 4 1000,—, Lit. C Nr. 206, 1 Stü>k à 4 500,—; Prioritätsauleihe Ll von 1899: 70, 1 Stü> à A 2000,—, Lit. W Nr. 107, 1 Stü> à A 1000,—, Lit. C Nr. 189, 1 Stü> à X 500,— per 2. Januar 1907, und find dieselben von diesem Tage an bei der Filiale der Dresdner Bank in Hannover, Hannover, und den Bankhäusern Carl Solling & Co., Hannover, Adolph M. Wertheimer's Nachfl,

¡urüdzahlbar. Linden, den 1. September 1906.

Hannoversche Aftien-Gummiwaaren-Fabrik.

Harburger Eisenwerk A.-G. Harburg a/Elbe.

Hiermit laden wir unsere Herren Aktionäre zu der J. in Meyer’s Casino ju stattfindenden

Lit. A Nr.

am 27. September d. Nachmittags eneralversammlung ein. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bilanz eshlußfassung über die

ordentlichen

pro 1905/06 und Genehmigung der B auf Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Zur Ausübung des Stimmre<hts in der General- versammlung find nah $ 14 des Statuts nur die- jenigen Aktionäre mindeftens S Tage vor der Generalversamm- lung bei dem Vorftand der Gesellschaft gegen Verabfolgung von Stimmkarten haben abstempeln

Der Vorftand. Theod. Schwarz.

Gaswerk Volkach.

äftêjahr vom L. Juli 1905

Juni 1906.

Rechnungsabschluß. Bilanzkonto.

ihre Aktien

L Keßler.

O 4s Immobilien- und Werkkonto Betriebsutensilien» und Unko Steuern- und Versicherungskonto . . Gasfoblenkonto Mobilienkonto Reinigungsmatertalkonto

Graphitkonto

Magazin- und Werkstattkonto Gasmefsserkonto Konto der vermieteten Privateinrich-

M S0 0. D. @ P

S0 0.0 4:0 S M

lea SC||| Red

Summa der Aktiven .

Kontokorrentkonto Aktienkonto .

Magazin- und Werkstattkonto Neservekonto . Generalreserve

S #00 96:0

S&OIE

Reingewinn

Summa der Passiva

2E

Gewinne.

Magazin- und Werkstattkonto Gasfoblenkonto Gas3messerkonto

Konto der vermieteten Privateinrihtungen Grayphitkonto

Summa der Gewinne . .

Verluste. Generalunkostenkonto Reinigungsmaterialkonto Mobilienkonto

ISIs | S2 Ed

Steuern- und Versicherungskonto . . . . Betriebsarbeiterlohnkonto Betriebsutensilien- und Unkostenkonto . . Beleucßtungsutensilien- und Unkostenkonto Salärkonto Laternwärterkonto insenkonto . . eparaturkonto Oefenunterhaltungskonto

Summa der Verluste

6 6 335,58

« 83 362,93 Reingewinn . . # 2 972,65

Volkach, den 27. Juli 1906.

Gaswerk Volkach A. G. C. Lippert.

V: R 0D E. > +>t

E M E 0. E S

Sem | SSERESCIE

f 1