1906 / 224 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Swakopmund. Befanntmachung. [47524]

In das hiesige Handelsregister B ist beute unter Nr. 12 eingetragen worden:

Deutsche Afrika Bauk, Aktiengesellschaft, Hamburg.

In Swakopmund is eine Zweigniederlafsung errichtet.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bauk- und Handels8geshäften mit und in Afrika, besonders in den deutshen Schußgebieten in Afrika, doch sind Geschäfte mit und in anderen Handels- Pian niht ausges{lofsen.

as Grundkapital der Gesellschaft beträgt 1 000 000 Æ, eingeteilt in 1000 auf den Inhaber Iautende Aktien zu je 1000 M

Der Vorstand besteht aus dem Direktor Georg Heinrich Kaemmerer und Direktor Edgar Edmund von Oestereich, beide in Hamburg.

Prokura ift erteilt :

1) Friedrih Heinri Arthur Behrens, Swakop-

mund, : Wilhelm Richard Grün,

2) Johann Windhuk, ( 3) Hugo Gustav Adolf Haverlandt, Hamburg. ie Vertretung der Gesellshaft und Zeichnung der Firma erfolgt durch zwei Vorstandsmitglieder bezw. stellvertretende Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied oder stellvertretendes Vorstands- mitalied und cinen Prokuristen oder durch zwei Prokuristen. L i

Dec Gesellschaftsvertrag ist am 28. Juni 1906 festgestellt worden. :

Als nit eingetragen wird bekannt gemacht :

Der Vorstand besteht aus zwei oder mehreren vom Aufsihtsrate zu ernennenden Mitgliedern. Die Ernennung erfolgt zu notariellem Protokoll.

Zu den Generalversammlungen beruft der Vor- stand odec der Aufsihtsrat die Aktionäre wenigstens drei Wochen vorher mittels Bekanntmathung.

Die Bekanntmachungen der Gesellshaft werden von dem Vorstande oder dem Aufsichtsrate der Ge- sellschaft erlassen und erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger und die Hamburger Nachrichten.

August

Die Gründer der Gesellschaft, welhe sämtliche |

Aktien zum Nennwert übernommen haben, find:

1) die Kommanditgesellshaft a1f Aktien in Firma Norddeutshe Bank in Hamburg, vertreten durch Rudolph- Petersen als persönlih haftenden Gesell- schafter und Athos Jürgen Buchheister als Pro- kuristen, ; E

2) die Kommanditgesellshaft auf Aktien in Firma Direction der Disconto-Gesellschaft zu Berlin, ver- treten durch Moaximilian Heinrih Schinkel zu Hamburg als persönli haftenden Gesellshafter und Curt Erich zu Berlin als Prokuriste

3) Damara- und Namaqua-Handelszgesellschaft mit beshränfter Haftung, vertreten durch Maximilian Brock, Kaufmann zu Hamburg, als Geschäftsführer,

4) die offene Handelsgesellschaft C. Woermann, vertreten durch den Gesellshafter Adolph Woermann, Kaufmann zu Hamburg, :

5) Wilhelm Octavio Schroeder, Kaufmann zu Hamburg.

Der erste Aufsichtsrat besteht aus:

1) Wilhelm Octavio Schroeder,

Hamburg, :

2) Curt Erich zu Berlin,

3) Marimilian Brock, Kaufmann zu Hamburg.

Die Aktien werden zum Nennbetrage ausgegeben.

Bon den mit der Anmeldung der Gesellschast ein- ercihten Schriftstücken, insbesondere von dem Prüfungsberihte des Vorstands, des Aufsichtsrats und der Reviforen kann bei dem Amtsgeriht Ham- burg Einsit genommen werden. Der Prüfungs- beriht der Revisoren kann auch bei der Hamburger Handelskammer eingesehen werden.

Swakopmund, den 16. August 1906.

Der Kaiserliche Bezirksrichter. Swakopmund. Befanntmahuug. [47525] úIn das hiesige Handelsregister B ift heute unter Nr. 1 bei der Firma Damara- und Namagua- Handelsgesellschaft m. b. H. in Hamburg, Bweigniederlassung Swakopmund folgendes ein- getragen worden :

Die Prokura der Herren W. v. Alt-Stutterheim und Behrens ist erloschen. ;

Swakopmund, den 16. August 1906,

Der Kaiserliche Bezirksrichter. Thorn. [47526]

In das Handelsregister A unter Nr. 19 ist bei der offenen Handelsgesellshaft: Gramtschener Ziegel- werke Georg Wolff in Thorn heute eingetragen worden :“

Der Kaufmann Wilhelm Willems in Thorn ift in die Gesellshaft als persönlih haftender Gesell- schafter eingetreten.

Seine Prokura ist erloschen.

Thorn, den 18. September 1906.

Königliches Amtsgericht. Uelzen, Bz. Hann. [47527]

Bei der im Handelsregister Abteilung A Nr. 151 eingetragenen offenen Handels8gefellshaft in Firma „Lau & Lücking“ in Uelzen ist heute eingetragen : Die Gesellschaft ist aufgelöst Die Firma ift er- loschen. Uelzen, 17. September 1996. Königliches Amtsgericht.

Weissensels. [47528]

In unser Handelsregister Abteilung B ift heute unter Nr. 17 die Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung in Firma: „Chemische Fabrik und Glas- hütte, G. Schlaegel, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ mit dem Sitze in Korbetha (Bahnhof, Gemeinde Wengelsdorf) eingetragen. Der Gesellschaftsvertrag is am 31. August 1906 fest- geftellt. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb einer Glashütte un® chemischen Fabrik, ins- besondere Fortführung der von Kommerzienrat George Slaegel betriebenen Glashütte und hemishen Fabrik zu Korbetha (Bahnhof). Das Stammkapital beträgt 897 000 4. Die Testaments- vollstreder nach dem am 24. Juli 1906 ver- storbenen Kommerzienrat George Schlaegel zu Halle, Ptarcer Karl Boehme in KRäbke und Apothekenbesizer Ernst Stiewe in Magde- burg, übereignen namens der im Vertrage b?zeihneten Gesellshafter zwecks Einzahlung des Stammkapitals die im Gesamtgrundbuche des Amts- gerihts Weißenfels Band 18 Blatt Nr. 592 ver- zeichneten Grundstücke, insbesondere die zum Nachlaß des Schlaegel gehörige Glashütte und chemische Fabrik Korbetha zum vereinbarten Werte von 867 270,48 A mit allen Aktiven und Passiven. Geschäftsführer sind die Kaufleute Georg Ziegeler und Adolf Ziegeler, Korbetha (Bahnhof, Gemeinde

Kaufmann zu

Wengelsdorf). Jedem Geschäftsführer fteht die selbständige Vertretung der Gesellshaft zu. Dem Kaufmann Moriy Schneider daselbst is Prokura erteilt. Oeffentlihe Bekanntmachungen erfolgen im Deutschea Reichêauzeiger. Weißeufels, den 18. September 1906. Königliches Amtsgericht.

Windhok. Befanntmachung. [47530]

In das Handelsregister A unter Nr. 39 ift heute bei der Firma Brockdorf und Schuster, Hohe- warte, folgendes eingetragen worden :

Der Siy der Firma is von Hohewarte nah Windhuk verlegt und in Hohewarte eine Zweig- niederlaffung errichtet worden.

Windhuk, den 3. August 1906.

Der Kaiserlihe Beirksrichter.

Windhuk. Bekauntmachung. [47529] In das Handelsregifter B ist heute unter Nr. 11 die Deutsche Afrika - Bank, Aktiengesellschaft mit dem Siße in Hamburg und einer Zweignieder- lassung in Windhuk eingetragen worden. Der Gesellschaftsvertrag ist am 28. Juni 1906 festgestellt worden. Gegenstand des Unternehmens ift der Be- trieb von Bank. und Handel8geshäften mit und in Afrika, inébesondere den deutschen Schußgebieten in Afrika, doch find Geschäfte mit und in anderen Handelspläten nit ausgeshlossen. :

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt A 1 000 000,—.

Die Vertretung der Gesellshaft und Zeihnung der Firma erfolgt durch zwei Vorstandsmitglieder bezw. stellvertretende Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied oder stellvertretendes Vorstands- mitglied und einen Prokuristen oder durch zwei Pro- kuristen.

Der Vorstand bestebt aus:

Georg Heinrich Kämmerer und Edmund Edgar von Oesterrei, Kaufleuten, zu Hamburg.

Zu Prokuristen sind bestellt :

Friedrich Heinrich Arthur Behrens zu Swakop- mund, Iohann August Wilbelm Richard Grün zu Windhuk und Hugo Gustav Adolf Haverlandt zu Hamburg.

Windhuk, den 14. August 1906.

Der Kaiserlihe Bezirksrichter. Zwickau, Sachsen. [47533]

Auf Blatt 1937 des hiesigen Handelsregisters ist beute die offene Handels8gesellschaft unter der Firma Apel «& Zobel in Zwickau sowie weiter ein- getragen worden, daß die Gesellshafter die Kaufleute Richard Paul Niesenberg und Karl Johannes Zobel, beide in Zwickau, sind, und daß die Gesellschaft am 1. Oktober 1906 errihtet wird. E

Angegebener Geschäftszweig: Manufakturwaren- geshäft im grceßen und Fabrikation von Hemden, Schürzen und Nöcken. j

Zwickau, den 19. September 1906.

Königliches Amtsgericht.

Güterrechtsregister.

Lauban. [47622] In unser Güterrechtsregister ist am 11. August 1906 Seite 20 eingetragen worden : Matthäus, Augusft, Fabrikarbeiter in Mittel- Langenöls, und Auguste geb. Drauschke. Gütertrennung unter Aus\{luß der Verwaltung und der Nugnießung des Mannes an dem Vermögen

der Frau. Königliches Amtsgeriht Lauban.

Genossenschaftsregister.

Altenburg, S.-A. [47573]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 28 Konsum-Verein für Zschernizs{ch uud Um- gegend, eingetragene Genofsenschaft mit be- \chräukter Haftpflicht in Zschernißsch ein- getragen worden:

Durch den Beschluß der Generalversammlung vom 19. August 1906 ist der Gegenstand des Unter- nehmens auf den Ein- und Verkauf von Bekleidungs- gegenständen erftreckt.

Ferner sind die Bestimmungen des Statuts über die Befugnisse des Vorstands in § 9, die Besoldung und Kaution der Vorstandsmitglieder in § 14, die Obliegenheiten und Befugnisse des Aufsichtsrats in 8 23, den Ausschluß von Genossen in § 39, die NRechnungsprüfung in § 57 geändert.

Altenburg, den 19. September 1906.

Herzogliches Amtsaericht. Abt. 1.

Andernach, / ; [47574]

In unser Genofsenschaftsregister ist unter Nr. 8, betreffend den Nickenicher Darlehnskasseuverein eingetragene Genossenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht zu Niekeuich heute folgendes eingetragen :

Der Lehrer Seul if aus dem Vorstand aus- geschieden. Der Ackerer und Schuhmacher Johann Jakob Müller zu Nickenih if als Vereinsvorsteher und der Ackerer und Händler Josef Schwarz daselbst als Vorstandsmitglied gewählt.

Andernach, ten 18. September 1906.

Königliches Amtsgericht.

Beeskow. Befanuntmachung.

Im hiesigen Genossenschaftsregister is bei der Landwirtschaftlihen Ein- und Verkaufs- genossenschaft für Beeskow und Umgegend, cingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Beeskow folgendes eingetragen: Nach vollständiger Verteilurg des Genossenschafts- vermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren er- loschen. Beeskow, den 13. September 1906. Amtsgericht. Berlin. [47576]

In unser Genofsenschaftsregister i heute unter Nr. 352 //: Norddeutsche Landbank, eingetragene Ge- nofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Berlin :// eingetragen worden : Werner Küster und Dietrich von Klißing sind ausgeschieden; an ihrer Stelle sind Franz Steldt zu Wilmersdorf und Wilhelm Meins- hausen zu Berlin in den Vorstand gewählt. Berlin, den 12. September 1906. Kgl. Amtsgericht Berlin- Mitte. Abt. 88. Breslau. [47263]

In unser Genoffenschaftsregister ist bei Nr. 9 Spar- und Darlehuskafsse des Eisenbahn- vereins zu Breslau, Eingetrageue Genuofseun- schaft mit beschräukter Haftpflicht heute ein- getragen worden: Vorftand, ausgeschieden Daniel A zugewählt Krankenkontrolleur Albert Krause,

reslau.

Breslau, den 13. September 1906,

Königliches Amtsgericht.

[47575]

Breslau. [47264]

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 92 Grunderwerbs- und Sparbank, Einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht hier heute eingetragen worden: Durch Beschluß der Genossen vom 3. September 1906 ift an Stelle des bisherigen Statuts ein neues getreten, dessen § 25 jedoch von der Eintragung in das Register ausgeschlossen worden ift. Die Firma ift geändert in Commerz- und Laudbauk, Einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht. Gegenstand des Unternehmens ift a. An- und Verkauf von Immobilien (Förderung einer ge- sunden Kolonisation ; bei geeigneten Objekten soll die Mitwirkung der Königlichen Generalkommission vor- herrshend in Anspru genommen werden), b. Ver- mittlung im An- und Verkauf von Liegenschaften, c. Betrieb eines offenen Bankgeschäfts (Konto- forrent- und Scheckverkehr, An- und Verkauf von Wertpapieren, Umwechselung fremder Geldsorten, Darlehnsges{chäfte, Annahme von Spareinlagen, Lombard- und Depositenverkebhr). Die zulässige Höchstzahl der von einem Genossen zu erwerbenden Geschäftsanteile ift auf 500 bestimmt. Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen in der Schlesischen Zeitung und dem Breslauer Generalanzeiger. Vors stand: ausgeshieden Richard von Herßberg und Gustav Schliebißt, gewäht Landschaftsrat Paul Fasold,

Breslau Breslau, den 14. September 1906. | Königliches Amtsgericht.

Dresden. [47577]

Auf Blatt des Genofsenschaftsregisters, be- treffend die Einkaufsgenofsenschaft der Barbiere, Friseure uud Perrückenmacher im Bezirk der Königl. Kreishauptmannschaft Dresden, ein- getragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpfliht in Dresden, ist heute eingetragen worden, daß Paul Julius Bartsch, Ernst Jultus William Seidel und Carl Nobert Zshau niht mehr Mitglieder des Vorstandes sind, sowie daß die Barbiere und Friseure Johann Joachim Emil Nott- gardt, Franz Wilhelm Friedemann und Friedrich Karl Alexander Krüger, sämtlich in Dresden, zu Mitgliedern des Vorstands bestellt worden sind.

Dresden, am 19. September 1906.

Königl. Amtsgericht. Abt. II1.

FIatow, Westpr. Befanntmahung. [47578]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 25 die Genossenschaft in Firma: Rolnik, Einkaufs. und Absat-Verein, eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Flatow W.-Pr. eingetragen worden.

Das Statut ist am 1. September 1906 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaft- lihe Cin- und Verkauf landwirtschaftliher Erzeugnisse und Bedürfnisse. a -- ll

Die Haftsumme für jeden Geschäftsanteil beträgt 10009 «M und kann jeder Genosse höchstens 10 Ge- \chäftsanteile erwerben.

Vorstandsmitglieder sind:

praktisher Arzt Dr. Alois Sobierajczyk in Flatow, Vorsitzender, Fleischermeister Floryan Noryskiewicz in Flatow, Hausbesizer Adalbert Czarnecki in Flatow.

ie von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen durch die Flatower Zeitung und die Gazeta Grudziadzka. Die Bekanntmachungen, welche die Genossenschaft verpflihten sollen, gehen vom Vorstand und Aufsichtsrat aus; von dem Vor- stand in der Weise, daß wenigstens 2 seiner Mit- glieder unter die Firma der Genossenschaft ihre Unterschriften seßen, von dem Aufsihtsrat in der Weise, daß der Vorsitzende oder dessen Stellvertreter unter die Firma der Genossenschaft den Zusaß „Der Aufsichtsrat“ und darunter seinen Namen seßt.

Das Geschäftejahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni; das erste dagegen bis zum 31. Juli 1907.

Zum Kundgeben von Willenserklärungen und zum Zeichnen für die Genossenschaft genügen die Unter- schriften ¿weier Vorstandêmitglieder.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Sprehstunden des Gerichts jedem gestattet.

Flatow, den 11. September 1906.

Könizliches Amtsgericht.

Giessen, Bekanntmachung. [47579] In das Genossenschaftsregister wurde bezüglich des Landwwirtschaftlichen Consum - Vereins Ax. eingetr. Gen. mit unbeshr. Haftpfl. zu Beuern eingetragen: In der Generalversammlung vom 26. Februar 1906 wurde eine Aenderung des § 36 Abs. 2 des Statuts dahin beschlossen, daß die öffentlichen Bekanntmachungen der Genoffenschaft für die Zu- kunft im „Gießener Anzeiger“, anstatt in der „Deutschen landwirtschaftlihen Genofsenschaftspresse“ erfolgen sollen. Gießen, den 14. September 1906. Großh. Amtsgericht.

Gransee. [47580] In unser Genossenschaftsregister is heute bei der unter Nr. 7 eingetragenen Guten-Germendorfer Milchverwertung®sgenossenschaft, eingetr. Gen. m. b. H. eingetragen worden, daß der Bauer August Sommerfeld aus dem Vorstande ausaeschieden und an seine Stelle der Bauer Hermann Sommer- feld gewählt ift. Grausee, den 17. September 1906. Königliches Amtsgericht.

Halle, Saale. [47581]

Im Genossenschaftsregister, betreffend Bauge- uofseuschaft Salingerhaus, eiugetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Halle a. S., ist heute eingetragen, daß Conrad Franke in Halle a. S. an Stelle von Wilhelm Hause in den Vorstand gewählt ist. Halle a. S.,

den 15. September 1906. Königliches iht. Ee 10 nigliches Amts3gerich

Havelberg. [47582]

In unser Genossenschaftsregister ift heute bei Nr. 8 Breddiner Milchverwertungsgerosseuschaft, eingetragene Genossenschaft mit beshräukter Haftpflicht, in Breddin cingetragen worden, daß die Genossenschaft durch Beschluß der General- versammlung vom 14. September 1906 aufgelöst ift und die bisherigen Vorstandsmitglieder die Ligui- datoren find.

Havelberg, den 17. September 1906.

Königliches Amtsgericht.

HMerbstein. Befanuntmachung. [47583 In der am 27. Mai 1906 abgehaltenen E versammlung der Spar- und Darlehenskafse,

eingetragene Genofsenschaft mit unbe

aftpflicht, zu Engelrod wurde des E

a e fg in de N raten:

«thren Wohn n den Vrten Engelrod, Eige rod, Hörgenau, Eichelhain und in ei q don 16 rge baben“ 5 B einem Umkreis

intrag im Genossenschaftsregister ist f

Herbstein, den 19. September 1906 toll

Gr. Amtsgericht.

Kempten, Schwaben. [47584] Genofseuschaftsregistereintrag.

Käserei Jrsee, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht. An Stelle des ausgeschiedenen Stefan Riedle wurde das big, herige Borstandêmitglied Georg Lämmle als Schrift, führer und der Oekonom Jakob Hutter in Irsee als weiteres Vorstandsmitglied gewählt.

Kempten, 17. September 1906.

K. Amtsgericht.

Kirchen. s [47585]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 7 eingetragenen Firma „Konsumverein für Brachbach und Umgegend, eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Brachbach, folgendes eingetragen worden:

„Das Geschäftsjahr 1905/1906 endigt am 31, Ok, tober 1906.

In Zukunft beginnt das Geschäftsjahr am 1. No, vember und endigt am 31. Oktober. (Abänderung des bisherigen § 53 des Statuts.)“

Kirchen, den 18. September 1906®

Königlibes Amtsgericht.

Lebach. Bekauntmachung. 4758 _Im Genossenschaftsregister wurde heute bei Nr 7 eingetragen, daß an Stelle des Schreiners Peter Staudt der Schuster Nikolaus Merten zu Aussen in den Vorstand des Aufsener Spar- und Darlehns, kafsenvereins, e. G. m. u. H. zu Aufsen ge- wählt ift. Lebach, 4. September 1906. Königliches Amtsgericht.

Lilfenthal. [47587]

Nach Statut vom 1. September 1906 wurde eine Genossenschaft unter der Firma „Neuer Ein- und Verkaufsvereiu Tüschendorf und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“ mit dem Sig in Tüschendorf ge- bildet. Sie ist heute in das Gencssenschaftsregister eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ist der Tranéport und die Verfrahtung von Erzeugnissen der Land- wirtschaft und deren Nebenbetrieben sowie der Bezug von künstlihen Düngemitteln

Die Haftsumme beträgt 20 A Die hötste Zahl der Geschäftéanteile beträgt ses.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, in der Wümmezeitung. Die Willens- erklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens ¡wei Mitglieder; die Zeihnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Namensunterschrift bei- fügen. Die Mitglieder des Vorstands sind O. D. Schröder in Weyerdeelen, Diedr. Grotheer Nr. 29 in Tüschendorf und J. H. Grotheer daselbst. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli des einen bis zum 30. Juni des anderen Jahres.

Die Einsicht der Liste der Gen-fsen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Lilienthal, den 17. September 1908.

Königliches Amtsgericht. I.

Löwenberg, Schles. [47588] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 5 eingetragenen Spar- und Darlehnskafse, e. G. m. u. H., Märzdorf-a. Bober eingetragen worden : _ Stellenbesißer Johannes Kurß, Märzdorf a. Bober ist an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Scholtiseibesißers Franz Stelzer getreten. Amtsgericht Löwenberg Schl., 12. September 1906,

Mülhausen, Els. [47589] Genofsenschaftêregifter Mülhausen i. Els. In Band II1 Nr. 70 ist heute bei dem Mül-

hauser Paulus Spar- & Darlehuskafsen-

verein; eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpfliht in Mülhausen ein- getragen worden:

An Stelle von Martin Haberstroh ist Friedri Jakob Köhler in Mülhausen zum Vorstandsmitglied und Stellvertreter des Vereintvorstehers gewählt worden.

Mülhausen, den 19. September 1906.

Kaiserliches Amtsgericht.

Neukirchen, Kr. Ziegenhain. [47590]

Nöllshäuser Spar- und Darlehnskafsen- verein, eingetragene Genossenschaft mit unbe- \chräukter Haftpflicht.

An Stelle des verstorbenen Pfarrers Biskamy von Nöllshausen ist der Landwirt Konrad Brede zu Röllshausen, an Stelle des ausgeschiedenen Vor- standêmitglieds Sebastian Keller von Röllshausen der Landwirt Johann Heinrich Knauf zu Rölléhausen in den Vorstand gewählt.

Neukirchen (Krs. Ziegenhain), den 9. Sep-- tember 1906.

Königliches Amtsgericht.

Neusalza-Spremberg. [47275]

Auf Blatt 10 des Genossenschaftsregisters für das unterzeihnete Amtsgeriht ist Heute eingetragen worden: Weidegenosseuschaft Oberfriedersdorf und Umgegend, cingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht in Oberfrieders- dorf. Laut Statut vom 24. August 1906 if Gegenstand des Unternehmens die Einrichtung und der gemeinschaftliße Betrieb einer Viehweide zur Förderung des Erwerbs und der Wirtschaft der Mit- glieder. Die von der Genosjenshaft ausgehenden Bekanntmachungen werden in den Genossenschaft- lihen Mitteilungen des Verbandes der landwirt- shaftlihen Genossenschaften im Königreiche Sachsen veröffentliht. Sie ergehen unter der Firma der Genofsenshaft und werden von zwei Vorstands- mitgliedern oder, sofern die Bekanntmachung vom Aufsichtsrate ausgeht, vom Vorsitzenden des Auf- sihtsrats unterzeihnet. Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 200 A Die höchste Zahl der Ge- \chäftsanteile, auf die sich ein Genoffe beteiligen kann, beträgt dreißig. Die Mitglieder des Vorstands sind: Hermann Plusch, Gutsbesizer in Oberfriedert- dorf, Reinhard Wünsche, Landwirt in Ebersbach,

Carl Hänsel, Gutsbesißer in Oberfriedersdorf, und Gustav Järschel, Gutsbesitzer daselbst. Willens-

: und Zeichnungen für die Genofsenschaft eell S indlich, Ves sie durch zwei Vorstands- sind lieder derart erfolgen, daß diese der Firma der nit Senschaft ißre Namen hinzufügen. Die Einsicht Gerte der Genofsen ift während der Dienststunden der Gerichts jedem gestattet. des Ger S niglihes Amtsgericht Neusalza,

den 18. Septemkter 1906.

Bekanntmachung. [47591]

P see Genossenschaftsregister ist . Heute unter Nr. 12 bei der Spólka Rólników Parce- jscyÍna Eingetragene Genoffenschaft mit heshränkter Hafpflicht in Posen eingetragen rden, daß das stellvertretende Vorstandsmitglied Mlodzimieri Adamski aus dem Vorstande ausge- shieden und an dessen Stelle Mieczyslaw Okoniewski 2 Posen zum stellvertretenden Vorstandsmitglied ge-

E den 15. September 1906. Königliches Amtsgericht. dsburg. N [476592] R intragung in das Genosser schaftsregister Nr. 24 Arbeiterbauverein für Audorf & Umgegend eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Audorf. / i Gegenstand des Unternehmens it, unbemittelten zamilien gesunde und zweckEmäßig eingerichtete Mobnungen in eigens erbauten oder angekauften Häusern zu billigen Preisen zu verschaffen. / * Haftsumme 150 #, hôchste Zahl der Geschäfts-

nteile 100. f n j 4 Borstand: Geschäftsführer Christian Thomsen in Rendsburg, Vorsißender, Kontorist J. Dahle, Audorf, Kassierer und stellvertretender Vorsißender, Kontorist Robert Stolze, Audorf, Schriftführer, Betriebs- ingenieur Carl Vigener, Audorf, Zimmermann Carl Hovv, Audorf, Arbeiter Hubert Nöhles, Audorf.

* Statut vom 22. Juli 1906.

Die Bikanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft im Rendsburger Wochenblatt, in der Rendsburger Zeitung und durch Anschlag. :

Die Zeichnung des Vorstands geshieht, indem die Zeihnendten zu den Namen der Genossenschaft ihre Unterschrift hinzufügen. : ;

Rechtlihe Wirkung hat die Zeihnung nur dann, wenn sie von dem Vorsißenden, dem Kassierer und einem dritten Mitgliede geschehen ist.

Die Eirsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Rendêburg, den 10. September 1906.

Königliches Amtsgericht. 2.

Rinteln. [47593]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute auf Seite 13/14 zu der Genossenschaft : Konsumverein für Rinteln und Umgegend e. G. m. b. H. eingetragen, daß der Glasmacher Karl Wenthe in Rinteln aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der Glasmacher Friy Franke in Rinteln in den Vorstand gewählt ist.

Rinteln, den 10. September 1906.

Königliches Amtsgericht. Schirgiswalde. 7 [47594]

In das Gevofsenschaftsregister ist heute eingetragen worden: Die Firma „Konsumverein Steinigt- wolmêdorf und Umgegend e. G. m. b. H,“ in Steinigtwolmsdorf.

Gegenstard des Unternehmens ift lt. Statuts vom 9, September 1906 der Einkauf von Leben2-, Wirt- shafts- und sonstigen Bedürfnissen im großen“ und Ablaß im kleinen, jedoch nur an die Mitglieder des Vereins, nußbringende sihere Anlage der Ersparnisse der Mitglieder in diesem Geschäft.

Die von der Genofsenshaft ausgehenden Bekannt- mahungen sind im Amtsblatt des Amtsgerichts Sthirgiéwalde zu veröffentlihen und vom Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter zu unterzeichnen.

Me Zeitdauer der Genofsenshaft ist niht vor- geleden.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Oktober des einen bis zum 30. September des anderen Jahres. Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt fünfundiwanzig Mark.

Vorstandsmitglieder find: Karl August Keul Weber, Ernst August Schierz, Weber, Carl Gottlieb S{hwaar, Agent, sämtlih in Steinigtroolmsdorf.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nofsenshaft sind verbindlih, wenn fie durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen. | z

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Schirgiswalde, den 19. September 1906.

Das Königl. Amtsgericht. Schlawe, Pomm. __ [47595]

_In unserem Genossenschaftsregister ist bei der ländlichen Spar- und Darlehnskaf}e zu Franzen am 15. September 1906 eingetragen worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Bauern Albert Scheil in Franzen Paul Garbe in Franzen zum Vorstands- mitgliede gewählt ift.

Königliches Amtsgericht zu Schlawe. Vechelde. y [47596] In das Genoffenschaftsregister des hiesigen Herzogs liden Amtsgerichts ist bei der Couserveufabrik Wendeburg, E. G. m. b. H. in Wendeburg unter „Rechtsverhältnisse“ heute eingetragen, daß durh Beschluß der Generalversammlung vom 1. Mai 1906 der § 3 des Statuts, wie in dem zu den Akten gebrahten Schriftstücke angegeben, abgeändert ist. Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt jeßt 1200 für jeden Geschäftsanteil.

Vechelde, den 31. August 1906.

Pergogtaes Amtsgericht. lus8meyer.

Würzburg. [46764] Vekauntmachung des Kgl. Amtsgerichts Registeramts Würzburg. Genofsenschaftêregifter. Darleheuskafseuverein Rieneck, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpfli- t. Durch Beschluß der Generalversammlung vom

| 2. August 1906 wurden an Stelle der ausgeshie-

denen Vorstandsmitglieder Peter Krutsch und Georg osef Hofmann, Peter Müller, Bauer, und Paulus gewb/ Bauer, beide von Rieneck, in den Vorstand ! Berner wurde durch Beschluß der Generalversamm- ung vom 9. September 1906 an Stelle des aus- gel edenen Vorstandsmitglieds Eduard Alzheimer N. Bauer Johann Welzenbach von Rieneck in den ñ orstand gewäblt und zum Vorsteher, das Vor- andêmitglied Andreas Ruppert zum Stellvertreter Vorstehers bestellt. ürzburg, den 14. September 1906,

Musterregister. Ilmenau. [47602]

In unser Musterregister if eingetragen worden :

Nr. 461. Firma Galluba «& Hofmann, Ilmenau, 50 Stück photographishe Abbildungen von ebensovielen Mustern von buntbemalten Por- zellangegenständen, in einem verschlofsenen Brief- umschlag, Fabrik-Nrn. 4195 bis 4201, 4206 bis 4215, 4218, 4220 bis 4224, 4226 bis 4243, 7073, 7074, 7079 bis 7084, 7101, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 22. August 1906, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. Nr. 462. Firma Galluba «& Hofmann, Ilmenau, 31 Stück photographishe Abbildungen von ebensovielen Mustern von buntbemalten Por- zellangegenständen, in einem verschlosenen Brief- umfchlag, Fabrik-Nrn. 7117 bis 7126, 7129 bis 7147, 7149 und 7150, Muster für plastische Erzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 22. August 1906, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten.

Nr. 463. Firma Hugo Reinhardt, Jlmenauer Terracottafabrik in Jlmenau, 18 photographische Abbildungen von eben'ovielen Mustern von bunt- bemalten Terrakottagegenständen, in einem ver- \{lofsenen Umschlag, Fabrik-Nrn. 1245, 1246, 1244 a und b, 1228, 1243a uud b, 1180, 1178, 1179, 1096, 1143, 1092, 1040, 1139, 1042, 1248 und 1249, Muster für plastische Erzeugnisse, Schusfrist drei Jahre, angemeldet am 22. August 1906, Vor- mittags 10 Uhr 55 Minuten.

Nr. 464. Firma Theodor Ramspeck, Majolika- fabrik in Flmenau, 22 photographische Abbil- dungen von ebensovielen Mustern von buntbemalten Majolikagegenständen in einem verschlofsenen Um- \chlag, Fabrik-Nrn. 1024, 1020, 939, 1008, 1017, 1022, 1023, 1028, 1029, 1015, 1026, 1027, 1009, 1010, 1012, 1019, 1030, 1018, 1031, 1016, 1021 und 1025, Muster für plastisGe Erzeugnisse, Schutz- frist drei Jahre, angemeldet am 24. August 1906, Vormittags 10 Uhr 40 Minuten.

Ilmenau, 1. September 1906.

Großherzogl. S. Amtsgericht.

Konkurse. Allenstein. [47400]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Josef Weber von hier ist heute vorm. 105 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. Der Justizrat Krueger von hier is zum Verwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 16, Oktober 1906 anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung den 9. Ok- tober 1906, Vorm. 10 Uhr. Prüfungstermin den 6. November 1906, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepfliht bis zum 1. Ok- tober 1906.

Allenstein, den 19. September 1906.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 6.

Bad Dürkheim. Konfursverfahren. [47420]

Ueber das Vermögen des Fabrikanten Heinrich van Kai in Bad-Dürkheim hat das K. Amts- geriht Dürkheim am 18. September 1906, Nachmitt. 53 h. das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter ist Rechtskonsulent Franz Schneider in Bad- Dürkheim. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 9. Oktober 1906 if erlassen. Erste Gläubigerver- sammlung am L6. Oktober 1906 ; allgemeiner Prüfungstermin am 11, Dezember 1906, jedes- mal Mittags 3 kha., im Sißzungsfaal des K. Amts- gerihts. Die Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen endet am 24. November 1906.

Kal. Amtsgericht.

Brieg, Bz. Breslau. [47390]

Ueber das Vermögen der Selma Höppchen, geborenen Trompke, Inhaberin des Uhren- geschäfts unter der Firma Kurt Höppchen in Brieg, ist am 17. September 1906, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Adolf Stach in Brieg. Anmeldefrist bis 5. November 1906. Erste Gläubigerversammlung den 17, Oktober 1906, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 14. November 1906, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 17. Oktober 1906.

Brieg, den 17. September 1906.

Königliches Amtsgericht. Daisburg-Ruhrort. [47429] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäkermeifters Wilhelm Meerkamp zu Schmidthorst, Knüppelstraße Nr. 11, ift beute, am 19. September 1906, Nachmittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Schreiber-Lobbes zu Duisburg- Nubrort iff zum Konkursverwalter ernannt. An- meldungen bis zum 22. Oktober 1906. Erste Gläubigerversammlung am 23. Oktober 1906, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 6. November 1906, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 24. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 22. Oktober 1906. Königliches Amt8geriht in Duisburg-Ruhrort.

Erfart. [47392] Ueber das Vermögen der Handelsfrau Klara Drapat, geb. Stempinsky, in Jlversgehofen, Hauptstraße 71, ist am 17. September 1906, Nach- mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Bücherrevisor Karl Erdmann zu Erfurt. Konkursforderungen \ind bis 10. Oktober 1906 anzu- melden. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 1. Oktober 1906. Erste Gläubigerversammlung, ver- bunden mit dem allgemeinen Prüfungstermin am 18. Oktober 1906, Vorm. 10 Uhr, Zimmer 96. E den 17. September 1906. Der Gerichtsschreiber des Kal. Amtsgerichts Abt. 9.

Fürstenberg, Westf. [47000] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Schafhändlers Simon Aronsftein zu Wünnenberg ist am 15. September 1906 der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rendant Gabrio hierselbst. Anmeldefrist bis 25. Oktober 1906. Erste Gläubigerversammlung den 10. Of- tober 1906, Vormittags 9} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 26. November 1906, Vor- mittags 93 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Oktober 1906.

Fürstenberg i. Westf., den 15. September 1906.

Königliches Amtsgericht. Fürth, Bayern. Befanntmachung. [47424] Beschluß des K. Amtsgerichts Fürth vom 18. Sep-

Abt. 1.

tember 1906, Nachmittags 34 Uhr, auf Eröffnung des Konkursverfahrens über das Vermögen des

Kaufmauns Emanuel Scheinin, Alleininhaber der Firma Emanuel Scheiuin in Fürth. Konkursverwalter: Agent Wilhelm Borsh in Fürth. Erste Gläubigerversammlung: Dienstag, den 16, Oktober 1906, Vormittags 9 Uhr; allgemeiner Prüfungstermin: Dienstag, den 30. Oktober 1906, Vormittags 10 Uhr; Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 20. Of- tober 1906; offener Arrest und Anzeigefrist bis 2, Oktober 1906. Fürth, den 18. September 1906.

Gerichts\chreiberei des K. Amtsgerichts.

(L. S.) Fink, K. Obersekretär.

[47386]

Hampurg. Konfursverfahren. 4 Veber das Vermögen des früheren Krämers Adam Ebert zu Hamburg, zuleßt Volksdorfer- straße 50 und Bürgerstraße 27, wird heute, Nach- mittags 12} Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Buchhalter Aug. Löhmann, Heuberg 10. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrift bis zum 6. Oktober d. I. einshließlich. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 17. Oktober d. J., Vorm. 107 Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 19. September 1906.

Hohensalza. RKonfursverfahren. [47393] Ueber das Vermögen des WMöbelhändlers Eusftachius Rotnicki in Hohenusalza wird heute, am 18. September 1906, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Sally Kayser in Hohensalza wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Oktober 1906. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis zum 25. Oktober 1906. Erste Gläu- bigerversammlung am D. Oktober 1906, Vor- mittags L0 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 3. November 1906, Vormittags 10 Uhr. Hohensalza, den 18. September 1906. Königliches Amtsgericht.

Magdeburg. [47413] Ueber das Vermögen des Zimmermeisters Richard Esche, alleinigen Inhabers der Firma Gebr. Esche, zu Magdeburg, Halberstädterstraße 133, ist am 19. September 1906, Nahmittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ofene Arrest er- lafsen worden. Konkursverwalter: Kaufmann Eduard Schellbah hier. Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 25. Oktober 1906. Erste Gläubigerversammlung am 19. Oktober 1906, Vormittags L107 Uhr. Prüfungstermin am 9, November 1906, Vor- mittags 97 Uhr. i Magdeburg, den 19, September 1906. Königliches Amtsgeriht A. Abteilung 8.

München. [47621]

Das Kgl. Amt3geriht München 1, Abteilung A für Ziviljahen, hat über das Vermögen des Molkereibefizers Ludwig Karstädt, Inhabers der Firma St. Ursula Molkerei Alois Krimmer Nachf. in München, Geschäftslokale: Kaiser- straße 39, Schellingstr. 48 und Leopoldstraße 74, am 18. September 1906, Nachmittags 4 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Dr. Emil Silbermann in München, Sonnenstr. 24/1. Offener Arrest erlafsen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist ¡ur Anmeldung der _ Konkursforderungen, eßtere im Zimmer Nr. 82/1. Obergeshoß des neuen Iustizgebäudes an der Luitpoldstraße, bis 6. Ok- tober 1906 eins{hließlich bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- wälters, Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses, dann über die in 88 132, 134 und 137 K.-O. bezeichneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungs- termin auf Donnerstag, den 18, Oktober 1906, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer 87/1. Stock im neuen Justizgebäude ay der Luitpoldstraße, be- stimmt.

München, den 18. September 1906.

Der Kal. Sekretär : (L. S.) Wittmann.

Nauen. Konkursverfahren. [47389] Ueber das Vermögen des Vorkofthändlers Guftav Neuberg zu Nauen wird beute, am 18. September 1906, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Richard Block zu Nauen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 3. November 1906 bei dem Gerichte anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{ufses und eintretenden Falls über die im & 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 13, Oktober 1906, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 29. November 1906, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte Termin anbe- raumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besi haben oder zur Konkursmafse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nihts an den Ge- meinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 3. November 1906 Anzeige iu machen. Königliches Amtsgeriht in Nauen. Neckarsulm. K. Amtsgericht Neckarsulm. Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Karl WMittmann, Kaufmanns in Höchftberg, ist heute, am 19. Sep- tember 1906, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Herr Notariatshilfsarbeiter Brod» beck in Gundelsheim is zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 10. Oktober 1906 bei dem Amtsgeriht anzumelden. Zur Be- {lußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die S ues Gläubigeraus\chufses und ein- tretenden Falls über die im § 132 und § 134 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände und zur

rüfung der angemeldeten Forderungen wurde auf

ontag, den 22. Oktober 1906, Vormittags 107 Uhr, vor dem Amtsgeriht Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sa in Besiy haben oder zur Konkursmaf}se etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeins{huldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sahe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Be edigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Oktober 1906 Anzeige zu machen.

Neckarsulm, den 19. September 1906.

Gerichts\{hreiberei Kgl. Amtsgerichts.

[47632]

Frank.

Nürnberg. [47423] Bekanutmachung. (Auszug.) Das K. Amtsgericht Nürnberg hat am 18. Sep- tember 1906, Nachmittags 33 Ühr, über das Ver- mögen des Kolonialwarenhändlers Georg Feter in Nürnberg, Paulstraße 12, das Konkursver- Feen eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt ing in Nürnberg. Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis 15. Oktober 1906. Anmelde- frist bis 31. Oktober 1906. Erste Gläubiger- versammlung: 183. Oktober 1906, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin: 17. No- vember 1906, Vormittags 10 Uhr, jedesmal n S 41 des Justizgebäudes an der Augustiner- raße.

Nürnberg, den 18. September 1906. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Reichenbach, Vogtl. [47430] Ueber das Vermögen des Glasermeifters Otto Hermaun Seifert in Reichenbach wird heute, am 17. September 1906, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Nechts- anwalt Dr. Wehner hier. Anmeldefrist bis zum 18, Oktober 1906. Wakhltermin am 13. Oktober 1906, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 30. Oktober 1906, Vormittags 9 Uhr. 1 Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. Oktober

1906.

Königliches Amtsgeriht Reichenbach i. V. Reutlingen. [47404] K. Amtsgericht Reutlingen. Konkurseröffnung über das Vermögen des Xaver Fischer, Schuh- fabrikanten in Reutlingen, am 18. September 1906, Nachmittags 24 Uhr. Konkursverwalter ist K. öffentlicher Notar Kurr hier. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin : 23. Oktober 1906, Vormittags 11 Uhr. 1p Arrest, ‘Anzeige- u. Anmeldefriit: 13, Oktober

1906.

Den 18. September 1906.

Amts3gerichtssekretär Haubensak. Rufach. Konkursverfahren. [47432]

Veber das Vermögen des Metzgers Heinrich Gerber in Rufach ist heute, am 18. September 1906, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Geshäftsagent Müller in Gebweiler Kon- fursverwalter. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 14. Oktober 1906. Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: Dienstag, den 16, Oktober 1906, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 14. Oktober 1906.

Rufach, den 18. September 1906.

Kais. Amtsgericht. Schwerte, Ruhr. [47428] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der offenen Handels- gesellschaft, Firma F. Oppermann & Comp., in Schwerte ist am 18, September 1906, Nach- mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Rechtsanwalt Thobolte zu Schwerte. Erste Gläubigerversammlung am 16. Oktober 1906, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist bis zum 15. Oktober 1906. Allgemeiner Prüfungstermin am 13. November 1906, Vormittags 10 Uhr. r ed Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Oktober 1906.

Schwerte, den 18. September 1906.

Königliches Amtsgericht. Staufen. Konkurseröffnung. [46564]

Nr. 9084. Ueber das Vermögen des Bild- hauers Sermaun Baumaun in Pfaffenweiler wurde heute, am 14. September 1906, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Bürger- meister Hafner in Pfaffenweiler ist zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldefrist, offener Arrest und Anzeigefrist bis 6. Oktober 1906. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin: Montag, 15. Oktober 1906, Vorm. 10 Uhr, vor dem diesseitigen Gerichte.

Staufen, 14. September 1906.

Der Gerichtsschreiber Gr« Bad. Amtsgerichts :

Guggenbübler. Waldenburg, Schles, Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der verwitweten Frau Oberlehrer Rosalie Ulbrich, geb. Schmidt, zu Ober-Salzbrunn, Kreis Waldenburg î. Schlef., ¿. Zt. in Breslau in Untersuhungshaft, ift beute, am 17. September 1906, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kauf- mann Ernst Schramm zu Waldenburg i. Schlef. Anmeldefrist bis zum 23, November 1906. Erste Gläubigerversammlung am 12. Oktober 1906, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 7. Dezember 1906, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 23. November 1906.

Königliches Amtsgeriht zu Waldenburg i. Schl. Zittau. Konkursverfahren. [47385]

Ueber den Na(hlaß des am 15. Juni 1906 in Zittau verstorbenen Tischlermeifters Hermann Julius Brenudler wird heute, am 19. September 1906, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs3verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Nehtsanwalt Dr. Seide- mann in Zittau. Anmeldefrist bis zum 9. Oktober 1906. Wahl- und Prüfungstermin den 18S. Oktober 1906, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest, An- zeigefrist bis 7. Oktober 1906.

Königl. Amtsgericht Zittau.

Baden-Baden. [47384] Nr. 26794. Das Konkursverfahren über das

Vermögen des Anton Bernhard, Juweliers in

Baden, ist nach Abhaltung des Schlußtermins und

nach Vollzug der Schlußverteilung aufgehoben. Badeu, den 17. September 1906.

Der Gerichts\{hreiber des Gr. Amtsgerichts: Matt»

Baä-Nauheim. Befanntmachung. [47417] Das Konkürsverfahren über das Vermögen des Hoteliers Guftav Moder in Bad-Nauheim, jeßt in Loudon, wird mangels Vorhandenseins einer zur Deckung der Kosten des Verfahrens entsprehen- den Masse eingestellt. Bad-Nauheim, den 17. September 1906. Großherzoglihes Amtsgericht. Barr. Konkursverfahren. [47418] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 1. Juli 1905 in Nothalten verstorbenen Rebmanne&# Xaver Waßler wird nah erfolgter Abhaltung des S({lußtermins bierdurch aufgehoben. Barr, den 17. September 1906.

[47397]

Kaiserliches Amtsgericht.