1906 / 229 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ac

i eiénotizrungen vom Berliner Produktenmarkt sowie die as Sre olithen Polizeipräsidium ermittelten Marktpreise in Berlin befinden si in der Börsenbeilage.

erlin, 26. September. Bericht über Speisefette von Gebe: Sause Seen Der Markt ist ruhig, da der bevorstehende Quartal3we<sel si< bemerkbar mat. Feinste Qualitäten konnten zu unveränderten Preisen geräumt werden, auch zum 120 Pfennigstich ge- eignete Sorten sind gefragt. Die heutigen Notierungen sind: Hof- und Genofsenshaftsbutter 1a Qualität 125 bis 126 M4, IIa Qualität 118 bis 122 % S<hmalz¿: Bereits in der Vorwoche machte \i< eine Zunahme des Konsums bemerkbar, die au in dieser Woche an- hielt. Die Abforderungen sind lebhaft, und au<h neue Kauforders laufen namentli< aus der Provinz reihli< ein. Der Markt ist in- folgedessen fest. Die heutigen Notierungen sind: Choice Western Steam 522 bis 53 4, amerikanisches Tajelshmalz (Boru}sia) 54 #, Berliner Stadtshmaiz (Krone) 54 #6, Berliner Bratenshmalz (Korn- blume) 55 H, in Tierces bis 62 A Sped: Nahfrage befriedigend.

eis über den Verkehr auf dem Berliner S @laCtb ieb matti vom 26. September 1906. Zum Verkauf standen 375 Rinder, 1739 Kälber, 1430 Schafe, 13 411 Schweine. Marktpreise nah den Ermittlungen der Preisfestsezungskommission. Bezahlt wurden für U a oder 50 kg S<hlachtgewiht in Mark . für 1 Pfund in e ta Cd feinste, Mastkälber ( Vollmilhmast) und beste Saugkälber 94 big 98 M; 2) mittlere Mastkälber und gute Saug- fälber 86 bis 92 M; 3) geringe Saugkälber 72 bis 82 M; 4) ältere gering genährte Kälber (Fresser) bis M B R Es N Ls Z Schafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel 85 bis

: l 80 bis 83 4; 3) mäßig genährte 88 4; 2) ältere Masthamme ) a ine

d S (Merzschafe) 68 bis 73 M; 1 Me i@i@hafe M bis M, für 100 Pfund Lebendgewicht H S O A Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg)

it 209/96 Taraabzug: 1) vollfleischige, kernige Schweine feinerer Rassen Us deren Kreuzungen, höchstens 14 Jahr alt: a. im Gewicht von 220 bis 280 Pfund 71 bis M; b. über 280 Pfund lebend (Käser) bis M; 2) fleischige Schweine 69 bis 70 M; gering entwidelte 67 bis 68 4; Sauen 66 bis M

Marktberihti vom Magerviehhof tn Ele. S<hweine- und Ferkelmarkt am Mittwoch

c 06. den 26. September 19 Auftrieb Veberstan®

Schweine . . 4273 Stü> f O N _— 1 Verlauf des Marktes: Mittelmäßiges Geschäft, zuleßt gedrückt. Preise weichend. S Es wurde gzzahlt im Engro8handel für: L eine: 6—7 Monat alt . Stü> 48,00—65,00 M e Bt R LO- y tens 8 Wochen R ,00—27,00 , E 1 8 Wotben alt. » « « 183,00—17,00 „-

Kursberihte von den auswärtigen Fondsmärkten.

b , 26. September. (W. T. B.) (S{hluß.) Gold in Siccis bas Kiloarañim 2790 B., 2784 G., Silber in Barren das Kilogramm 94,10 B., 93,60 G. (U)

Wien, 27. September, Vorm. 10 Uhr 50 Min. ; Einh. 4%/9 Rente M./N. p. Arr. 98,90, Oester. 42/9 Rente in Kr.-W. pr. ult. 99,15, Ungar. 4/9 Goldrente 112,40, Ungar. 4 9/0 Rente in Kr.-W. 94,65, Türkische Lose per M. d. M. 161,00, Buschtierader Eisenb.-Akt. Lit. B —,—, Nordwestbabnakt. Lit. B per ult. —,—, Oester. Staatsbahn per ult. 677,50, Südbahngesells<haft

,80, Wiener Bankverein 554,00, Kreditanstalt, Oester. per ult. 670,50, Kreditbank, Ungar. allg. 808,00, Länderbank 442,00, Brürxer Kohlenbergwerk —,—, Montangesells<haft, Dester. Alp. 605,25, Deutshe Reichsbanknoten pr. ult. 117,52, Unionbank 557,00, Türk. Tabak. 420,00.

London, 26. La tier S a N FluE) 21 0/0 Enalishe Konsols 86/16, Playdiskont 4?/s, er 31/16.

etr 126 Se: E T. B.) (Shluß.) 39/6 Franz.

Rente 96,60, Suezkanalaktien , :

Madrid, 26. September. (W. T. B.) Wechfel auf Paris 10,65.

Lissabon, 26. September. (W. T. B.) Goldagio 1. :

New York, 26. September. (W. T. B) (Schluß) Die beutige Börse nahm bei nicht einheitliher Haltung einen ruhigen Verlauf. Während der ersten Umsäße war die Tendenz s{wächer, am Nachmittag erfolgte eine Erbolung. Die später in den Aktien der Southern Pacificbahn zum Durhbru<h kommende Festigkeit wurde auf Käufe zurückgeführt, die mit der Erwartung von Bezugsrechten zu- fammenhingen. Die Aktien der Atchison Topeka and Santa Fébahn lagen anfangs auf günstige Einnahmen fest, büßten aber später die erzielte Kursbesserung wieder ein, da die im Umlauf befindlihen Gerüchte, daß eine Dividende von nur 5 9/6 erklärt werden würde, zu Realisierungen Anlaß gaben. S{luß nicht einheitli<. Für Rechnung Londons wurden per Saldo 5000 Stú> Aktien gekauft. Aktienumsaß 1 110 000 Stü. Geld auf 24 Stunden Durhschn.-Zin€rate 5, do. Zinsrate für leßtes Darlehn des Tages 34, Wechsel auf London (60 Tage) 4,79,60, Cable Transfers 4,84,25. Silber, Commercial Bars 68/3. Tendenz ür Geld: Stetig. ! Rio de Janeiro, 26. September. (W. T. B.) Wesel auf London 15/16.

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Essener Börse vom 26. September. Amtlicher Kursbericht. Koblen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Nheinisch- Westfälischen Kohlensyndikats für die Tonne ab Werk.) 1, Gas- und Flammfkohle: a. Gasförderkohle 11,50—13,50 M, b. Gas- flammförderkohle 10,50—11,50 M, e. Flammförderkohle 10,00 bis 10,50 MÆ, d. Stüdfohle 12,50—13,90 M, e. Halbgesiebte 12,00 bis 13,00 (, f. Nußkohle gew. Korn 1 und Il 12,50—13,25 M, do. do. IIT 12,00—12,50 M. do. do. IV 11,00—11,50 4, g. Nuß- rusfobhle 0—20/30 mm 7,00-——8,90 M, do. 0—50/60 mm 9,00 is 950 M, h. Gruskobl» 5,50—8, 50 M; II. Fettkohble: a. Förderkohle 10,00—10,50 M, b. Bestmelierte Koble 11,10—11,60 M, c. Stüdfkoble 12,50—13,25 4, d. Nußkohle gew. Korn I 12,20 big 13,25 M, do. bo. I 12,50—13,50 . do. do. IIT 12,00—13,00 S, do. do. 1V 11,00—1150 A, e. Kokskohle 10,50—11,00 M III. Magere Kohle: a. Förderkohle 9,00—10,00 M, b. do. melierte 10,25—11,25 4, c. do. aufgebefserte, je na< dem Stüd- ehalt 11,25—13,00 Æ, d. Stüdfohle 12,00—14,00 Æ(, e. Nuß- foble, gew. Korn I und I[ 1450—16,50 #, do. do. III 16,00 bis 1750 bo, do. IV 10090—11,/9 M L Anthrazit Nuß Korn T 17,50—1850 F, do. do. II 19,00—23,00 M, g. Föôrdergrus 8,50—9,00 M, h. Grusfohle unter 10 mra 5,00-—7,00 M; TIV. Koks: -a, Hohhofenkoks 15,50—-17,590 A, b. Gießereikoks 18,00-—19,00 M, c. Brechkoks I und II 18,00 bis 19,50 A; V. Briketts: Briketts je nah Qualität 10,75 bis 132% 4M Markt unverändert fest. Die nächste Börsen- versammlung findet am Montag, den 1. Oktober 1906, Nach- wittags von 34 bis 44 Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Eingang Am Stadtgarten) statt.

Magdeburg, 27. September. (W. T. B) Zu>erberict. Kornzu>ker 88 Grad o. S. 9,20—9,25. Nachprodukte 75 Grad 9. S. —,—. Stimmung: Ruhig. Brotraffinade T o. F. 20,00. Kristallzu>er T mit Sa> —,—. Gem. Raffinade m. S. 19,29—19,90. Gemahlene Melis mit Sa> 18,75. Stimmung: Nuhig. Robzu>er 1. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: Sep- tember —,— Gd.,, —,— Br., —,— bez, Oktober 19,50 Gd. 19,55 Br., —,— bez., Oktober-Dezember 19,35 Gd., 19,40 Br., —,— bez., November-Dezember 19,25 Gd., 19,30 Br., —,— bez, Fanuar-März 19,45 Gd., 19,50 Br.,, —,— bez. Stetig.

Cöln, 26. September. (W. T. B.) Nüböl loko 67,00, per

Oktober 67,50. Baer, 26. September. (W. T. B.) (Börsens<lußbericht.)

R E Schmalz. Fest. Loko, Tubs und Firkin 47, oppeleimer 472. Kaffee. Fest. Dffizielle Notierungen der Baumwollbörse. Baumwolle. Stetig. Upland loko middl.

522 S. :

Hamburg, 26. September. (W. T. B.) Petroleum. Stetig. Standard white loko 6,90. i

Hamburg, 27. September. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- beriht.) Good average Santos September Gd., Dezember 384 Gd, März 384 Gb., Mai 38} Gd. Stetig. Zu er- markt. (Anfangsberiht.) Rübenrohzu>ker T. Produkt Basis 83 9/9 Rendement neue Usance frei an Bord Hamburg September 19,75, Oktober 19,65, Dezember 19,30, März 19,55, Mai 19,70, August 19,95. Unregelmäßig.

Budavest, 26. September. (W. T. B.) Naps August 23,90 Gd., 24,10 Br.

London, 26. September. (W. T. B.) 9609/9 Javazu>er loko rubig, 10 \h. 9 d. Verk. Rübenrohzu>er loko ruhig, 9 sh. 9 d. Wert.

London, 26. September. (W. T. B.) (Schluß) Chile-Kupfer fest, 903, per 3 Monat 90?/s.

Liverpool, 26. September. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: 5000 Ballen, davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz : Rubig. Amerikanis<he good ordinary Lieferungen: Stetig. Sep- tember 5,20, September - Oktober 5,07, Oktober-November 5,01, November- Dezember 5,00, Dezember - Januar 5,01, Januar - Februar 5,02, Februar-März 5,04, März-April 5,06, April-Mai 5,07, Mai-Juni 5,09. u :

Glasgow, 26. September. (W. T. B.) (Sluß.) Roheisen stetig, Middlesbrough warrants 54/45. E

Paris, 26. September. (W. T. B.) (S@hluß.) Rohzu>er stetig, 88 9/0 neue Kondition 244—244. Weißer Zuker fest, Nr. 3 für 100 kg September 28, Oktober 28/3, Oktober-Januar 29s, SFanuar-April 29? /s. i

Amsterdam, 26. September. (W. T. B,) Java-Kaffee good ordinary 34. Bankazinn 1133. i

Roterdam, 26. September. (W. T. B.) Bei der hier ab- gehaltenen Auktion über 46 000 Blö>e Bankazinn wurden 1124 bis 1134 Gulden erzielt. Durchschnittspreis 1137 Gulden.

Antwerpen, 26. September. (W. T. B.) Petroleum Raffiniertes Type weiß loko 19> bez. Br., do. September 195 Br, do. Oktober-Dezember 20 Br. Ruhig. S< malz September 114.

New York, 26. September. (W. T. B.) (S@&luß ) Baumwolle- vreis in New York 9,60, do. für Lieferung per November 9,03, do. für Lieferung Januar 9,23, Baumwollepreis in New Orleans 92/16, Petroleum Standard white in New York 7,50, do. do. in Pliladelphia 7,45, do. Refined (in Cases) 10,00, do. Credit Balances at Oil City 1,58, Shmalz Western steam 9,45, do. Rohe u. Brothers 9,60, Ge- treidefraht nah Liverpool 14, Kaffee fair Nio Nr. 7 8/s, do. Rio Nr. 7 Oktober 6,40, do. do. Dezember 6,60, Zu>ker 3°/16, Zinn 40,35—40,95, Kupfer 19,75—20,00.

Verdingungen im Auslande.

Oesterrei<-Ungarn.

2. Oktober 1906, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion Linz: Angebote für die Ausführung eines Holzzementdahes für das MWerk- stättengebäude in Attnang-Puhheim. Näheres bei der genannten Direktion und beim „Reich8anzeiger“.

Spanien.

31. Oktober 1906, 11 Ußr. Stadtrat (Alcaldia constitucional) von Pontevedra: Unterhaltung der öffentlichen elekftrishen Be- leu<tung genannter Stadt für 15 Jahre vom 12. Ypril 1908 an. Näheres in spanisher Sprache beim „Neichanzeiger“ und an Ort und

Stelle. Belgien.

98. September 1906, 11 Uhr. Ministère de la guerre, 5 Rue Royale in Brüssel: Lieferung von Sattelleder für 1908 für die Kavallerie und Reitshule. 11 Kategorien.

1. Oktober 1906, 11 Uhr. Hôtel de vills in Gent: Bau zweier Stapelhäuser aus Holz im kleinen Do>k. 90000 Fr. Siher- heitsleistung 800 Fr. Eingeschriebene Angebote bis zum 29. Sep- tember.

1. Oktober 1906, 10 Uhr. Maison communale in Laeken bei Brüssel: Ausführung von Erd- und Pflasterarbeiten zur Erweiterung der Rue Dewant. 117 000 Fr. i :

3. Oktober 1906, 1 Uhr. Börse in Brüssel: 1) Lieferung von Metallen, Rosten usw. Cahier des charges spécial, Nr. 864. 37 Lose. 2) Ueferung in Mecheln, Gare Muysen, verschiedener Gegen- stände für die Gasfanalifation. Cahier des charges spécial, Nr. 867. 3) Lieferung von Gegenständen für die elektrishe Beleuch- tung der Züge. Cahier des charges spécial, Nr. 866. 12 Lose.

5, Oktober 1906, Mittags. Gouvernement provincial in Mons: Lieferung von Schulmöbeln in Cuesmes. 1. Los 5104 Fr., 2. Los 1302 Fr. : ;

12. Oktober 1906, 11 Uhr. Direction des ponts et chaussées, 1 Rue des Gaillers in Mons: Ausbesserungen der Straßen von Ghlin in Croix-Caillon und anderer. 84000 Fr., Sicherheitsleistung 8400 Fr. Cahier des charges spécial, Nr. 132 für 0,30 Fr. Rue des Augustins 15, in Brüssel. Eingeschriebene Angebote zum 8. Oktober.

17. Oktober, 12 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung von 52000 Porphyrpflastersteinen. Sicherheitsleistung 1100 Fr. Cahier des charges spécial, Nr. 187. Kostenfrei. Eingeschriebene Angebote zum 13. Oktober. R ;

10. Oktober. Société coopérative „Le Progrès“ in Jolimont, Hainaut : Bau einer Bä>erei. 96 459 Fr. Angebote zum 9. Oktober.

7, November 1906, 1 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung von Rädern für Waggons und Wagen. Cahier des charges spécial, Nr. 874, 4 Lose. / E

98. Dezember, Mittags. Hôtel de ville in Antwerpen: Lieferung von mechanishen Arbeitsutensilien für die neuen „Bassins du Nord“. 1. Los, Zentraleinrihtung, 25 000 Fr. 2. Los, Lieferung von 40 Kränen, Sicherheitsleistung 40000 Fr. 3. Los, ebenfalls 40 Kräne, Sicherheitsleistung 40 000 Fr. 4. Los, Einrichtung der Kanalisation zum Betrieb der Kräne, Sicherheitsleistung 6000 Fr.

Demnächst. Börse in Brüssel: 1) Lieferung von Gebrauhs- gegenständen für den Dienst der belgischen taatsbahnen. 90 Lose. 9) Lieferung von Tendern, Rädern usw. 23 Lose. 3) Lieserung von Suspensionéfedern, Ketten und anderer Gegenstände für Lokomotiven, Tender, Waggons und Wagen. 4) Lieferung einer Wage, System Majolini, für Lokomotiven. Sicherheitsleistung 450 S, AVIS

spécial Nr. 203. 5) Lieferung von Muttern, Nägeln, Pflô>ken usw. |

26 Lose. Demnätst. Commune de Montigny-sur-Sambre: Liefe- rung von Schulmöbcln, 6769 Fr., Sicherheitsleistung 300 Fr.

|

Wetterberihtvom27.September1906,9 Uhr Bor mittagz

1

Eine

s S < Bt) 2 B Witterun; Name der L N Mai S S S) E Beobachtungs-|i É | “V0 Wetter | SS |EO| lauf D R Wind- 23 [S der leyten station ns Gaärte B S 94 Sl 28 E R Stunden NSW| | mm | —— Borkum 776,7 |NNW 3 heiter 13,9/_0 | ziemli heiter Keitum 775,5 NW 4bede>t |_122|_0 )tahm.Niederigj Hamburg 775,5 NW 2Nebel |_80/_0 |_ziemlih heit Swinemünde | 772,9 |WNW 2 [wolkig | 10,7|_ 95 | Regenschauer Rügenwalder- E n münde 772,6 (S _2/bede>t 7,4| 3 [Nachts Niedersz, Neufahrwafjer| 772,5 |[SW 1 heiter 6,6) 3 [Nachts Niederis[ Memel _ 773,0 (DND 1\wolfent.|__ 84/0 | ziemlich heir" Yan | 777,8 [WSW 1 heiter | 6,0/_0 |_ziemlih beit Hannover | 775,6 (W 3hhalbbed. 7,8|_0 | üiemlih heile Berlin . 774,0 Windst. |œwolkig 90 3 Nachm. Niederig[ Dresden 774,4 |N 1\wolfig 7,1/_4 |_Regenshaua Bresïau . . | 7740 |NW_ 2|bede>t 40/4 |anhalt. Nieders Bromberg 773,5 |Windst. [Nebel 58| 0 | ztemlih beta Meg .. - [7775 |NO 3\wolkenl.| __3,7|_0 \vorwiegend heink Frankfurt, M. | 7765 |SO 2/beve>t |__6,6|_0 | ttemlich beiter Karlörube, B. | 777,3 \NO 2 Nebel |_ 3,00 | ziemli het München . . | 7760 |\W »dsbede>t | 6,8] 0 | meist bewil" (Wilhelmsher) Stornoway . | 773,8 |[SSW 3 bede>t 11,7| |_ziemlich heita O Malin Head | 775,9 |S 2 heiter 9,4| |vorwiegend het (Wustrowi.K) Valentia . | 775,9 |Windst. |bede>t_|_10,6|_— |_meist bewölt (Königsbg, P; Scilly 775,210 3hheiter |__13,3| -— | meist bewiltt . (Cassel) Aberdeen . . | 775,7 |WNW 1 wolkenl.|___3.3| |_ttemlich heit (Magdeburg) Shields 777,4 [WSW2 Dunst |__5,0| |Vorm. Niederl (GrünbergSch] Holyhead . . | 777,6 |S Vetter S0 Vorm. Niedersh (Mülhaus, Els JFsle d'Aix 772,1 |ONO 4\wolkent.|__92|/_0_ vorwiegend keit (Friedrichshaf, St. Mathieu | 772,7 |O 5\wolfenl.|__8,6|_0 |_ziemlich heit: (Bamberg) Grisnez É 777,4 O 2\wolfenk. j 8,2| 0 meist bewölkt Paris _. | 776,9 /NO 2|woltkenk.|_ 4,6|_0_ Vlissingen _ | 778,3 N 1/Duns |_ 16 0 __— Helder . 777,6 \N Iheiler | 1835/0 Z Bodoe . . . | 753,1 SW 9 Negen 90 A A Christiansund | 766,3 /WSW8 wolkig |_122_0____—_ Skudesnes 774,4 |NNW 2\wolkig__ E _— Skagen 771,3 |WSW1 Dunst |_95|_0_ l Vestervig . . | 773,4 NW 6b6hbede>t |_125|_0_ A Kopenbagen . | 773,5 [WNW 2/Dunst |__9,6|_0 Karlstad 770,3 |Windst. |bede>t 6,8| 0 Stoc>tholm 770,4 SW 2 bede | 94 Wisbv 17S S2lbede>t | 8,9) Hercnösand 766,7 |W 4 bede>t |__8,3/_0_ 2x Haparanda | 756,9 |/SW 6 bede>t |__9,1/_0/| _ Riga . _… |-772,3 [Windst. |hetter |__0,0|__0_ Wilna . 770,7 [N P O S Pinsk 767,3 NW 2 bededt | —0,1|_0_ Petersburg 771,1 N 1wolkenl.| —0,2/_0_ - Wien 774,4 NNW 2 heiter | 5,2| 16 Prag 774,9 \Windst. |bede> |__7,1/_3_ E Nom 109 N dw S S Florenz 772,4 (SD LUwoltenl| 000 Cagliari 768,0 [ND 3 heile. I 2 A Cherbourg 777,0 |O 3|\wolfent.| 11,0 _0_ Clermont 775,6 [W L\wolfenl. 20 O Biarriy . | 770,0 [DSO s3[wolkig |_13,0/_0_ E Itzza 772/59 |NNW libeve>t | M0 S au S S Lemberg . 769,7 [NNW 4bede>t | 1,3|_0_ 28 Hermanstadt | 769,4 NNW wolkig |_36_2__— Triest 772,2 |Windst. |wolkenl.| 12,2/_0_ 2 Brindisi Oen wolle 142 0 2a Livorno 7105 D Awolten I O Belgrad . |_770,7 Windst. Regen | 2,8|_9_ Ie Helsingfors . | 771,2 W _1\|bede>t G Kuopio . 767,9 |S 1\bede>t 5,0/_0 E i G T e A E C Genf 775,5 S Q2\wolkenl.| 48/0 S Lugano . . . | 771,6 \N Io O O 2 Säntis. . . | 570,9 [NNO 4|wolkenl.| —3,6| 2 A. | 00/0 X09 2 heiter 8,3| | S Warschau . . | 772,4 IcNW 1 bede>t 13/0 - Portland Bill' 776,6 'OND 4 wolkig 12,2! _

Deutsche Seewar!t

Mitteilungen des Königlihen Aöronautis<hen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. : Drahenaufstieg vom 26. September 1906, 8} bis 97 Uhr Vorl :

Sugon 122 m | 500 m |1000 m| 1450 m |

Temperatur (C 5 6,0 4,2 15 |—1,4

Nel. F<tgk. (2/0 97 100 100 100

Wind-Nichtung . | WNW |WNW| NW |NNW Geshro. mps 6 22 16 12

Regen. Untere Grenze der Negenwolken bei 350 Aut wahrscheinli in der erreihten größten Höhe. Der Wind w etwa 600 m Höhe an {<wä<her.

M 229.

—————————————————————————————

Öffentlicher Anzeiger.

Untersuhung! achen.

L ebote, 7 fa a und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

4. Verkäufe, Verpachtuugen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Zweite Beilage

Berlin, Donnerstag, den 27. September

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

1906.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesell{<. 7. Erwerbs- und Wir als enossenschaften.

8. Niederlassun

9, Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

U. von Rechtsanwälten.

1) Untersuchungssachen.

[77 chend benannte Personen:

1 i [ts, wohnhaft gewesen in Berlin, Kaßbach i, geboren am 19. Februar 1887 zu Berlin

eyangelis<

28. Oktober 1883 zu Hellersdorf

geboren am

evangeli, gegen welche

Amtsgerichts hterselbst

ründun Utes Ei

ewerbeshzin zu besißen.

riht hieselbst, am Wagnerplaß,

ndlung geschritten werden. E S ienbaes, den 5. September 1906.

47379 i A Sliebenb benannte Person: Der Kellner Joscf Laduch, unbekannten Aufenthalts, wohnhaft gewesen in Berlin, Blumenstr. 69, geb. am 15. März 1869 ¡u Berlin, gegen welchen dur< Beschluß des König- lichen Amtsgerichts hierselbst vom 29. August 7 E. 157, 06 das Hauptverfahren eröffnet worden ift, wird beshuldigt: in Le am 5. Juli 1906 außerhalb seines Wohnorts und ohne Begründung einer gewerblichen Und Arzneimittel, die vom Feilbieten im Umherziehen ausgeschlossen find, feilgeboten zu haben, ohne einen Wandergewerbeschein zu besißen, Uebertretung gegen $$ 1, 6, 18 und 26 des Geseßes vom 3. Juli 1876 und $ 56 Ziffer 9 der Gewerbeordnung. Derselbe wird auf den 21. De- ember 1906, Vormittags 9+ Uhr, vor das Böniguiche Schöffengericht hierselbst, am Wagner- plaß, II. Sto>werk, Zimmer 48, zur Hauptverhand- lung geladen. Auch bei unentshuldigtem Ausbleiben wird zur Hauptverhandlung geschritten werden.

Lichtenberg, den 5. September 1906.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. {49220] Fahuenfluchtserklärung.

In der Untersuhungsfache gegen

1) den Musketier Robert August Enis der 2, Komp. Inf.-Regts. Nr. 171,

2) den Oekonomiehandwerker Anton Ohrel der 7, Komp. Inf.-Regts. Nr. 171, : werden auf Grund der $8 69 ff. des Militärstraf- geseßbuhs sowie der $$ 356, 360 der Militärstraf- eri<htsordnung die Beschuldigten hierdur< für fhnenflühtig erklärt.

Colmar i. E., den 25. September 1906.

Gericht der 39. Division.

{49217] Fahneufluchtserklärung und Beschlagnahmeverfügung. In der Untersuhungssache gegen den Musketier der 7, Komp. Infanterieregiments Nr. 125 Gottlieb einrih Bay aus Westheim, O.-A. Hall, wegen ahnenflu<t, wird auf Grund der $$ 69 fff. des Militärstrafgeseßbu<s sowie der Âd 356, 360 der Militärstrafgeri anne der Beschuldigte hier- dur für fahnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen Reiche befindliches Vermögen mit Beschlag belegt. Stuttgart, den 24. September 1906. K. W. Gericht der 26. Division.

{49216] Verfügung.

Die FahnenfluŸhtserklärung gegen den Infanteristen Il, Klasse Konrad Mair 95./3. Infanterieregiments ausgeshrieben im Reichsanzeiger am 10. 3. 1905 Beil. 2 Ziff. 93 346 wird zurü>genommen.

Augsburg, 24. September 1906.

Gericht K. Bay. 2. Division.

Ea E E E R R A

2) Aufgevote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[49373] Zwangsversteigerung.

Zum Zwe>e der Aufhebung der Gemeinschaft, die in Ansehung des in Meseriß, Markt Nr. 13, be- legenen, im Grundbuhe von Meseriß Band I Blatt Nr. 14 zur Zeit der Eintragung des Ver- steigerungsvermerks auf den Namen der Bernhard und Minna, geb. Braun, Michaelis\shen Eheleute eingetragenen Hausgrundstü>es Markt Nr. 13 zwischen den Erben des am 18. März 1906 verstorbenen Bernhard Michaelis besteht, soll dieses Grundstü am 12, Dezember 1906, Vormittags 9 Uhr, durh das unterzeihnete Gericht an der Gerichts- stelle, Zimmer Nr. 15, dige 0 werden. Das Grundstü> is nit vermessen, liegt in der Gemar- kung Meseritz und besteht aus einem Wohnhaus am

arkt Nr. 13 mit Hofraum und Nebengebäuden, Gebäudesteuernußungswert 855 «A Der Versteige- rungsvermerk ist am 12. September 1906 in das Grundbuch eingetragen. K. 11/06. 2.

Meseritz, den 19. September 1906.

Königliches Amt3gericht. 49377] Zahlungssperre. Es ift das Aufgebot der angebli< abhanden ge- kommenen Schuldverschreibungen der 3 9/6 Anleihe des Deut\chen Reichs von 1893 Lit. D Nr. 182 920

Der Arbeiter Wilhrlm Müller, unb-kannten

9) der ‘Arbeiter Max Kolwe, unbekannten Auf- enthalts, wohnhaft gewesen in Bcit, Priesterweg 3,

dur< Beschluß des Köntigliben vom 15. August 1906 7 E 121. 06 das Hauptverfahren eröffnet worden is, werden beshuldigt: am 30. November 1905 in arlshorst auyerhalb ihres Wohnorts und ohne Be- | einer gewerblihen Niederlassung Felle, en, Lumpen usw. zum Zwe>ke des Wieder- perkaufs aufgekauft zu haben, ohne einen Wander- Uebertretung gegen $S 1, 6 18, 23 und 26 des Geseges vom 3. Juli 1876.

e unentshuldigtem Ausbleiben wird zur Hauptver-

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Gemäß $ 1019

'

; [49241] Das

zurü>genommen.

[48673]

alheim,

über 1000 Æ beantra wird aufgefordert,

E L Ot ist zugelafsen.

zulegen, folgen würde.

[49240] brief unserer 48986]

644,02 beantragt.

erfolgen wird.

und in de

Freitag,

Aufgebotstermine seine

e (L. S.)

[49172] Auf Antrag der

und Lit, D Nr. 182 921 über je 500 A von dem

x10 Uhr, anberaumt.

Aufgebot der

Herrn Ph. Saemann in Löderburg beantragt worden. Z.-P.-O. wird der Ausstellerin, der Neichs\huldenverwaltung in Berlin, verboten, an den Inhaber der genannten Papiere eine Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zinsscheine oder einen Erneuerungs\{hein auszugeben. auf den oben bezeihneten Antragsteller keine An- wendung. F. Nr. 26/06. 3.

Berlin, den 17. September 19086.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 85.

Bekanutmachung. 2 Schuldverschreibung der Nassauischen Landesbank Lit. N b Nr. 5270 wird l Der auf den 15. Januar 1907 bestimmte Termin -wird aufgehoben. Wiesbaden, den 21. September 1906. Königliches Amtsgericht. 11.

Aufgebot. Die Erben der Witwe Sara Wertheimer zu Tal- heim, nämli: 1) Moses Wertheimer zu Deadwood, 2) Louis Wertheimer ebenda, 3) Lea Lôöwenthal, geb. Wertheimer, zu Talheim, 4) Leopold Wertheimer zu Dieselben werden auf den 21. Dezember 1906, L und 5) Viehhändler Max Wertheimer zu Vormittags 9} Uhr, vor das Königliche Schöffen- / IL. Sto>werk, Fimmer 48, zur Hauptverhandlung geladen. Auch

T sämtli<h vertreten dur< Rechtsanwalt Schloß zu Heilbronn a. N., haben das Aufgebot des im Sommer 1952 der Erblafsecin entwendeten vier- prozentigen Pfandbriefs der Frankfurter bank des Jahrgangs 1902 Serie 18 Lit. O Nr. 153 038 gt. Der Inhaber der Urkunde \pätestens 22. April 1907, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Seilerstraße 19 a, Zimmer 4, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Fraukfurt a. M., den 21. September 1906. Königliches Amtsgericht. Abt. 45.

[49242] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Aufgebot. F. 5511/5513 1906. Der Antrag der Sophie Wurst, geb. Be>, Witwe des Karl Wurst, Gerbers in Ba>knang, auf Ein- [eitung des Aufgebotsverfahrens zum Zwe>ke der Kraftloserklärung der von der Württembergischen Hypothekenbank in Stuttgart am 1. September 18 ausgestellten, auf den Inhaber lautenden, auf 1. April und 1. Oktober zu 3F 9/9 verzinslihen Pfandbriefe Serie A1 Nr. 349 und 981 über je 200 #, e 1454 über 1000 A, Aufgebotstermin ist bestimmt auf Samstag, den 4. Mai 1907, Vorm. 11 Uhr, Saal 55. Der Inhaber der Urkunden wird aufge- fordert, spätestens im Aufgebotstermin seine Rechte bei dem Geriht anzumelden und die Urkunden vor- widrigenfalls deren Kraftloserklärung er-

Den 24. September 1906. Der Gerichtsschreiber : Amtsgerichtssekretär Dr. Henßler.

Pfälzishe Hypothekenbank, Ludwigshafen am Rhein. Unter Bezugnahme auf unser Autschreiben vom 30. April 1906 geben wir hierdur< bekannt, daß der als abhanden gromen angemeldete 34 °/ige Pfand-

an

Serie 23 Lit. C Nr. 6347 über M 500, ih wieder vorgefunden hat. Ludwigshafen a. Rh., den 25. September 1906. Die Direktion. Aufgebot. Der Diener Wilhelm

Schwiebus, den 18. September 1906. Königliches Amtsgericht.

Leit3mann. [49182] Aufgebot. Nr. 17405. Die Bank von Elsaß-Lothringen,

DRe Meg, vertreten dur< die Nechtsanwälte Dr. . Grégoire und Julius Leiser zu Mey, hat das Aufgebot des angebli<h verloren gegangenen, am 20. September 1905 fällig 65 M 30 S, dessen Ausstellerin die Firma H. C. Kloy in Hamburg ist, und der auf Josef Frank in Ettlingen gezogen und von diesem akzeptiert war fen Besitz die Antragstellerin dur< In-

dossament gelangte, beantragt. Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 5. April 1907, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten e<te anzumelden und dle Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Ettlingen, den 22. September 1906. Großhberzoglihes Amtsgericht. Dies veröf

Der Gerichtsschreiber :

Gut, Amtsgerichts\ekretär.

Spar- Samotschin E. G. m. b. H. zu Samotschin ver- treten dur< Justizrat Oertel der unterm 17. April 1906 von „Schulz* per 17. Juli 1906 auf den Wirtschaftsbesißer Bernhard Just in Wachau gezogene, von diesem angenommene, angebli< verbrannte Wechsel über 255 #4 zwe>s Kraftloserklärung aufgeboten. Aufgebotstermin wird auf Donnerstag, den 11. April 1907, Vorm.

Der

e bst zu Paradies hat das Aufgebot des angebli verlorenen, auf den Namen Wilhelm Obft ausgestellten Sparkafsenbu<hs der Sparkasse der Stadt Schwiebus Nr. 23 982 über Der Inhaber des Sparkassen- buchs wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 22. Jauuar 1907, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht anberaumten Aufgebots- termine seine Nehte anzumelden und das Buch vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung des Buchs

entlicht :

Das Verbot findet

45. F. 11/03. 25.

ypotheken-

in dem auf den

F. 4/06. 2.

ewesenen Wechsels über

Der Inhaber der

(gez.) Dr. Herth,

und QDarlehnskafse in Nadeberg wird

zulegen. erklärung der Urkunde erfolgen. Radeberg, den 24. September 1906. Königliches Amtsgericht. [49380] Aufgebot. 1) Der Landwirt Otto Kochleit in Mühlberg,

dessen Ghefrau Emma geb. Kochlett, daselbst,

flehénden Ctr 8 Mühlberg

a. Ban rtike

b. Band 18 Artikel 866 | in Abteilung 111 unter Nr. 1 eingetragenen Post:

Kosten

einshließli<h für Eintragung,

als eingetragene Gigentümer, und zwar : zu 1 des Grundstüds zu a, zu 2 des Grundstüd>s zu b, beantragt.

wird aufgefordert, spätestens

Rechte erfolgen wird. 9. F. 8/04/1. Erfurt, den 21. September 1906. Königliches Amtsgericht. Abteilung 9.

[48672] Aufgebot.

trage,

für den Landwirt F. H. Stormer Hypothek von 4000 4 . beantragt.

folgen wird. Neustadt i. Holft., den 20. September 1906. Königliches Amtsgericht.

[48976] “Aufgebot. Die Besißerwitwe Alwine

stehend verzeihnete, im Grundbuche

Trzebiatoroski, aus Glisno.

loserklärung des Hypothekenbriefs

(F. 24/06.)

Schlochau, den 23. September 1906. Königliches Amtsgericht.

[49379] ufgebot. Der

rolle des Geméeindebezirks Erfurt

¡elle 423/214, desgl., 54 qm, beantragt.

9. V. 22/06, 1. Erfurt, den 20. September 1906. Königliches Amtsgericht. Abteil. 9.

[48978] UAufgedot.

Czypi

etragenen A>erparzellen 27 und 29 Kartenblatt 1 fn einer mend di von zusammen 0,60,00 ha befindet, werden diejenigen, welhe das Eigentum an dem ge- nannten Grundstü>e in Anspru<h nehmen, hierdur< aufgefordert, ihre Rechte spätestens im Aufgebots- termin den 18S. Dezember 1906, Vormittags

nhaber der Urkunde

9 Uhr, bei dem unterzeihneten Gericht, Zimmer

2) des Hypothekenbriefes vom 11. März 1885 über die im Grundbuhe von Sierksdorf Band I Blatt 10 Abteilung IlIl lfd. Nr. 9 auf Grund der Schuldurkunde vom 11. März 1885 über Erbgeld eingetragene

Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 9. April 1907, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Geriht anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er-

von Lonski, geb. v. Malottki Trzebiatowski aus Glisno, jeßt zu Trzebiatkow, vertreten dur< den Nehtsanwalt Silten in Schlochau, hat das Aufgebot des über die nah- von Glisno Band II[1 Blatt 49 in Abteilung ITIT unter Nr. 12 eingetragene Post gebildeten Hypothekenbriefs be- antragt: 10900 A eintausend Mark Restkauf- geld, mit fünf vom Hundert jährli< vom 11. Juli 1903 ab in halbjährlihen Teilen verzinslih, rüd- zahlbar fe<s Monate na< Kündigung für die Be- sitzerwitwe Alwine von Lonski, geborene von Malottki- Eingetragen am 20. Ja- nuar 1904. Der Jnhaber des vorbezeihneten Hypo- thekenbriefs wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 2. Februar 1907, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte, Zimmer Nr. 10, an- beraumten Termine seine Rechte anzumelden und den Hypothekenbrief vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- erfolgen wird.

Aufg Magistrat der Stadt Erfurt hat als Eigen- besißer zum Zwe>ke der Anlegung eines Grundbuch- blattes dás Aufgebot der in der Grundsteuermutter- unter Artikel Nr. 3484 eingetragenen Parzellen Ktbl. 25 a Par- ¡elle 422/214, Dreienbrunnenfluß von der Milchinsel bis zum Glacis, Graben, 0,3 qm, Ktbl. 25 a Par- Es werden daher alle Personen, wel<he das Eigentum an den aufgebotenen Grundstü>ken in Anspruch nehmen, auf- gefordert, spätestens in dem auf den 15, November 1906, Vormittags 11k Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer 96, anberaumten Auf- gebotstermin ihre Rechte anzumelden, widrigenfalls ihre Aus\{hließung mit ihrem Rechte erfolgen wird.

Auf Antrag des A@Lerbürgers Ignatz Foltynowicz L. in Tiogorzela vertreten dur< den Rechtsanwalt

i in Koshmin —, welcher sh im Eigenbesißze der in der Gemarkung Pogorzela belegenen, unter Artikel Nr. 71 der Grundsteuermutterrolle ein-

wird aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin seine Rechte bei Gericht anzumelden und die Urkunde vor- Andernfalls wird auf Antrag die Kraftlos- S R 2761/06.

2) der Landwirt Ecnst Gotthold Armstroff und

vertreten dur< Justizrat Reissert in Erfurt, haben das Aufgebot des unbekannten Gläubigers der na<h-

260 Tlr. = 780 A Darlehn mit 5 9/9 Zinsen und Löschung, Kündigung, Zession und Mandatariengebühren aus der Verhandlung vom 11. Juni 1834 für die Witwe Belling, Anna Sabine geb. Bellermann, in Erfurt, eingetragen zufolge Verfügung vom 16. Januar 1839 | hat

Der unbekannte Gläubiger dieser Post in dem auf den 22. November 1906, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Zimmer 96, an- beraumten gea teeune seine Rechte anzumelden, widrigenfalls die Autschließung desselben mit seinem

Der Rechtsanwalt Aeißen im Auftrage des Hufen- pächters Johannes Ströh in Holtsee und der Justiz- rat Haake im Auftrage des Landwirts Friedrich Hinrih Stormer in Groß-Rolübbe haben das Aufs-

gebot

1) des Hypothekenbriefes über di- im Grundbuche von Gosdorf Band T1 Blatt 13 Abteilung IIl lfd. Nr. 8 zur Sicherung eines Darlehns von 1500 4 nebst 49/9 Zinsen für den Hufenpähter Johannes Stcöh eingetragene Teilhypothek von gleihem Be-

Nr. 9, anzumelden, widrigenfalls fie mit ihren Rechten ausgeschlossen werden. Koschmin, den 20. September 1906, Königliches Amtsgericht. [49184] Befkfauntmachung.

Der Ackerbürger Friedrih Fischer in Nummelsburg hat das Aufgebot zum Zwe>ke der Auéschließung des Eigentümers des Grundstü>s Nummelsburg Landungen Blatt 337 gemäß $ 927 B. G.-B. beantragt. Die verwitwet gewesene Kaufmann, dann verehelichte S(lofsermeister Waske, die im Grundbu>e als Eigentümerin eingetragen iff, wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 17. April 1907, Vor- mittags LO Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin ihre Nechte anzumelden, widrigenfalls ihre Aus\{ließung erfolgen wird.

Rummelsburg i. Pom., den 17. September 1906.

Könialiches Am!18gericht.

[48972] Aufgebot.

Die Hebamme Frau Wanda Freymark in Hohen- falza, vertreten dur< Ne<tsanwalt Schröder ebenda, hat beantragt, den vershollenen Bauunternehmer, später Arbeiter Adolf Freymark, zuleßt wohnhaft in Serwest, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, s< spätestens in dem auf den 18. April 1907, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 14, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- shollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- rung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. F. 5. 06.

Angermünde, den 18. September 1906.

Königliches Amtsgericht.

[49188] Ausfertigung. Deggendorf, 22. September 1906. Aufgebot. Sophie Schwarz, Anwaltsbuchhaltersfrau® in

Schaching, hat den Antrag gestellt, daß ihre Brüder

1) Franz Seraph Weiß, angeblih verschollen seit dem Jahre 1885,

2) Max Weiß, angebli<h vershollen seit dem Sahre 1878,

3) Ludwig Weiß, angeblih verschollen seit dem Jahre 1896,

für tot erklärt werden. Aufgebotstermin ift be- stimmt auf Donnerstag, 2. Mai 1907, Vorm. 9 Uhr, im amtsgerihtli<hen Sißungssaale hier, Zimmer Nr. 13. Hierdurh ergeht die Aufforderung :

a. an die Verschollenen, s< spätestens im obigen Termin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird,

b. an alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, spätestens im obigen Termin dem Geriht Anzeige zu machen.

K. Amtsgericht. (L. 8.) (gez.) Pfister, D.-A.-R.

Den Gleichlaut vorstehender Ausfertigung mit der Urschrift bestätigt Deggenvori, 24. September 1906.

erihts|hreiberei des K. Amts3gerichts. Stirnweiß, K. Obersekretär.

[49381] Aufgebot. ; Der Arbeiter Jakob Janssen Ammen in Oster- accum als Pfleger hat beantragt, den verschollenen Schiffszimmergesellen Hein Martens Meiners, zuleßt wobnbait in Esens, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich späte- stens in dem auf den 17. April 1907, Vor- mittags LL Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- falls die A erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- rung, spätestens im Aufaebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. F. 7/06. 2. Esens, den 19. September 1906.

Königliches Amtagericht.

[49382] Aufgebot. ; Der Abwesenheitspfleger, Waisenrat Xaver Engler in Kenzingen, hat beantragt, den verschollenen Josef Fuchs von Kenzingen, zuleßt daselbs wohnhaft ge- wesen, für tot zu erkiären. Der bezeihnete Ver- \{hollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf Dienstag, den 14. Mai 1907, Vor- mittags D Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- falls die ove rege ce erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu mahen. Nr. 9586. Kenzingen, den 21. September 1906. Großherzoglihes Amtsgeriht. (gez.) Stumpf. Dies veröffentlicht: Der Amtsgerichtssekretär: (L. S.) Boos.

[48977] Aufgebot.

Auf Antrag des Rechtéanwalts Kantorowicz in Koschmin, als Abwesenheitspflegers, wird Marianna Kapakla, geborene Skórka, angeblih wiederverehes lihte Klaszyuska, welhe si< im Jahre 1854 in einem Alter von 26 Jahren mit Joseph Kapata verheiratet hat, im Jahre 1861 von Skalow nah Nussish-Polen verzogen und seitdem verschollen ift, aufgefordert, si< spätestens im Aufgebotstermin am 17. Mai 1907, Vormittags 9 Uhr, bei dem unterzeichneten Geriht, Zimmer Nr. 9, zu melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen wird. Die gleiche Aufforderung bei Vermeidung der Todeserklärung ergeht auf Antrag des Wirts Joseph Cerekwi>i in Staniewo, als Abwesenheits- pflegers, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Kantoros

wicz in Koschmin, an die Ignay und Elisabeth Karolczakschen Eheleute aus Staniewo, welche sich na< Russish-Polen begeben haben und seit dem