1906 / 229 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t,

[48936]

Nachdem die Frist für Einreihung der Vorzugs- aktien und Stammaktien unserer Gesellsbast zum Zwecke der Zusammenlegung am 15. ds. Mts. ab- gelaufen ist, werden die nicht eingereichten Aktien gemäß § 290 Abs. 2 des Handelsgeseßbuh3 hiermit für kraftlos erklärt.

Deuben, Bez. Dresden, den 24. September 1906. Sächfische Glaswerke Aftien-Gesellschaft. Der Vorftand.

Dowerg. Reichow.

[49269] „„Doornkaat‘““ Brennerei und Brauerei Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Sonnabend, den 20. Oktober 1906, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftshause der Ge- sellschaft hierselbst stattfindenden außerordentlichen Seneralversammiung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über Herabseßung des Grund- kapitals um 500 000 4 dur Vernichtung von 500 Aktien, welhe der Gesellschaft zu diesem Zweck unentgeltlich zur Verfügung gestellt sind. Zweck der Herabsetzung ist die Bildung einer Sonderrücklage, aus welher Abschreibungen auf au8wärtige Besißungen und Forderungen gedeckt

werden sollen, und

2) im Zusammenhang damit Abänderung des § 6

der Saßungen.

Die Hinterlegung der Aktien kann außer bei der Reichsbank auch bei der Ostfriesischhen Bauk Filiale der Osnabrücker Bank in Leer, bei der Norder Bank Uktien Gesellschaft und bei der Städtischen Sparkaffe in Nordeu erfolgen.

Norden, den 25. September 19(6.

Der Auffichtsrat. Jan ten Doornkaat Koolman, Vorsitzender.

[49271] Bekanntmachung.

Am S2. Oktober 1906, Nachmittags 4 Uhr, findet zu Leipzig in den Räumen der Ullge- meinen Deutschen Credit-Auftalt, Brühl77/79, die 6. ordentliche Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft statt.

Tagesordnung : 1) Genehmigung des Geschäftsberihts und des Nechnungsabschlusses für das Geschäftsjahr 1905/6. 2) Erteilung der Eatlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

Á Bestimmung über Verwendung des Reingewinns.

4) Erhöhung des Grundkavitals um 400 000 A

und dementsprehende Aenderung des Gefell-

\haftsvertrages. L

5) Aenderung des § 24 des Gesellshaftsvertrages :

Die Tantieme des Aufsichtsrats, welche in einem Anteil am Neingewinn gewährt wird, foll von 15 9/6 auf 1099/6 herabgeseßt werden.

Siuterlegungsstellen für die Aktien gemäß 8 19 des Statuts sind:

die Geschäftsftelle Leipzig-Plagwiß, Naum-

burgerstraße 18/22, die Allgemeine Deutsche Credit-Anftalt, Leipzig, oder auch ein deutscher Notar.

Hinterlegungszeit spätestens bis 19, Ofk- tober a. e.

Leipzig-Plagwitz, den 25. September 1906.

Leipziger Spißenfabrik Barth & Co. Aktiengesellschaft.

Der Vorftaud. Ut, Dari.

[49263]

„Schloßbrauerei“, Kiel, Aktiengesellschaft.

Bei der heutigen, in Gemäßbeit der Anleihe- bedingungen stattgehabten ordentlichen Auslosung unserer Teilschuldverschreibungen find folgende Stücke gezogen worden, nämlich:

S8 Stück à % 1000,— nominal:

Str. 10D 108 201 217 227 281 896 562,

2 Stück à K 500,— nominal :

Mr, (21 (260.

Durch Verkauf eines weiteren Teils unseres Brauereiterrains steht für die Inhaber unserer Teil- E fe D ferner ein Betrag von #4 25 000 ür eine außerordentlihe Nückzahlung zur Verfügung. Nach Beschluß unseres Aufsichtsrats ist dieser Betrag, unter Zustimmung des Bankhauses Gebr. Arnhold in Dresden, als Pfandhalter unserer betr. Anleihe, zu einer außerordentlihen Auslosung, die am heutigen Tage gemäß den Auslosungsbestimmungen gleih- zeitig vorgenommen ist, verw:ndet.

Es wurden in der heutigen außerordentlichen Auslosung

20 Siück Teilschuldverschreibungen à 4 1000,— nominal, nämlich:

Nr. 31 34 66 67 96 98 120 134 181 276 2983

315 334 343 372 388 460 487 499 527 und 10 Stück Teilschuldverschreibungeu à 4 500,— nominal:

Nr. 609 641 652 668 689 697 704 722 789 798 gezogen.

Diese vorstehenden Stücke unserer Teilschuldver- schreibungen kündigen wir den Inhabern hiermit auf Rückzahlung am 1A. April #1907.

Aus früheren Ziehungen sind bis heute zur Ein- lösung nicht eingereicht :

Nr. 647 à #4 500,— nominal (Ziehung vom 25. Juni 1903),

Nr. 402 417 472 491 à Æ 1000,— nominal (Ziehung vom 23. September 1905) und

Nr. 778 à A 500,— nominal (Ziehung vom 23. September 1905).

Die Rückzahlung der am heutigen Tage gezogenen Stüde erfolgt ab 1. April 1907, die der früher ge- zogenen jederzeit zu L103 °/% gegen Rückgabe der Stüdcke mit den betr. Zinsscheinen, und zwar:

bei den Herren Gebr. Arnhold, Bankgeschäft in

Dresden, N

der Bauk für Handel & Juduftrie in Verlin,

der Kieler Creditbank in Kiel und

der Gesellshaftsfafse in Wel.

Die Verzinsung der heute ausge“osten Stücke hört vom 1. April 1907 ab, die der früher gezogenen, noch nit eingereihten Stücke von den früher bercits

vor\chrift8mäßig bekannt gezebenen Terminen ab auf. ;

Kiel, den 25. September 1906. „Schloß brau?rei“ Cts Aktiengesellschaft. od.

' des Aufsichtsrats,

| [49274]

Aktiengesellshaft „Hansborg““

hält eine Extragenueralversammlung Freitag, den 12. Oktober, Nachmittags 4 Uher, in Märks Hotel in Hadersleben mit folgender Tages- orduung :

1) Eventuell Kauf des J. Paulsenschen Gewesecs in Lindenthal und ev. Erhöhung des Aktien- kapitals.

2) Beschluß über Aufführung des Sägewerks.

3) Soll die Fabrikation von Faßdauben und Holz- {uben weitergeführt werden.

Hadersleben, den 25. September 1906.

Der Vorftand. H. v. Brincken. H. Skau. S. Andresen.

[48930] Aktiengesellschaft Schloßbrauerei

Neunkirchen (vorm. Fr. Schmidt).

Bei der heute nach Maßgabe des Tilgung8plans auf der Amtsftube des Herrn Notars JIustizrats Eglinger in St. Johann stattaehabten Ziehung der in diesem Jahre zur Rückzahlung gelangenden Partialobligationen wurden gezogen :

1) Von den Obligatiouea zu je 1000

die Nummern: 21 66 67 u. 117.

2) Von den Obligationen zu je 500

die Nummern: 2 135 179 288 316 338 382 u. 383.

Die Obligationen werden zu 105 °/9 in Saar- brücfen beim Bankhaus G. F. Grohßé-Henurich «& Co., in Neustadt a. H. bei dem Bankhaus G. F. Großé Henrich und in Neunkirchen bei der GBesellschaftsfasse eingelöst.

Saarbrücken, den 24. September 1906.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Dr. Strauß, Justizrat.

[48280]

Die Generalversammlung vom 17. September 1906 hat die Herabseßung des Grundkapitals unserer Gesellschaft um Æ 796 000,— durch Zu- semenlegung von 2C0 Aktien zu etner Aktie be-

ofen.

Die Aktionäre werden unter Androhung der Kraftloserklärung der nicht eingereihten Aktien nah 26 Sah 2 in Verbindung mit § 219 Say 2 des

-G.-B. aufgefordert, binnen eiuer Frift von vier Monaten ihre Aktien nebst zugehörigen Gewinnanteil- und Erneuerungs\{einen an die Ge- sellschaft einzureihen. Von den etngereihten Aktien werden von je 200 Stück etn Stück nebst Gewroinn- anteil- und Erneuerungssheinen handschriftlih mit dem Vermerk: „Zusammengelegt zufolge Generals- versammlungsbes{luß vom 17. September 1906“ unter Beidruck des Firmenstempels und darunter mit der Unterschrift des Vorstands versehen zurückerstattet.

Diejenigen Aktien, welh? in oben angegebener Frist nicht eingereiht worden find, werden für kraft- los erklärt. Dasselbe gilt für diejenigen eingereichten Aktien, welcke eine durch 200 teilbare Stückzahl nicht darstellen und der Gesellshaft nicht zur Ver- wertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden sodann neue Aktien ausgegeben, und zwar je ete für zweihundert alte. Diese neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten in öffeniliher V-iftei erung verkauft.

Gleich;eitig ergeht mit Rücksicht auf t heflofsene Herabseßung des Grundkapitals an die L iger der Gesellshaft die Aufforderung, ihre Ansprüche an- zumelden.

Zweibrücken, den 22. September 1906.

Zweibrücer Exportbrauerei A. G. vorm. Facob Nohl.

[48883]

Nachdem in der heute statigefundenen außerordent- lien Generalversammlung die statutengemäß er- forderlihe Hälfte der Aktien zur Beschlußfassung niht vertreten war, laden wir hiermit die Aktionäre unserer Gesellshaft auf Grund von § 11 des Statuts zu einer zweiten, Donnerstag, den 18, Oktober dieses Jahres, Vormittags Ak Uhr, im Ge- {äftslokale unserer Gesellschaft stattfindenden außer- ordeutlichen Geueralversammlung ein.

Das Lokal wird um 10} Uhr gçeôffnet und um 11 Uhr ges{lossen.

Die Tagesordnung ist folgende:

1) Erhöhung des Gesamtkapitals der Gesellschaft durch Ausgabe von 2000 Stück neuen Aktien zum Nennwerte von je # 1000— und ent- \prehend Aenderung von § 4 des Statuts.

Nach Genehmigung von Punkt 1:

2) Abänderung der Gewinnverteilung zu Gunsten der Aktionâre durch Vorverzinsung des erhöhten Kapitals und dement'prechend Aenderung von 8 28 Absatz 3, 4, 5 des Statuts.

Nach § 11 has 3 des Statuts werden nah vorhergegangener beschlußunfähiger Generalversamm- lung in der heute einberufenen zweiten General- versammlung Beschlüsse ohne Rücksihtnahme auf die Anzahl der ershienenen Stimmen gefaßt. Zur Teilnahme an der Generalversammlung find nah F 9 des Statuts alle diejenigen Aktionäre berechtigt, welche als solche spätestens acht Tage vor der Versammlung, also bis spätesteus den 9, Ok- tober dieses Jahres, in dem Aktienbuche der Gesellschaft eingetragen sind und mindefteus zwei Tage vor der Versammlung, also bis späteftens den 15, Oktober dieses Jahres, ihre Aktien

bei der Gesellschaft oder

bei der Allgemeinen Deutscheu Credit-Auftalt in Leipzig oder

bei der Direction der Disconto - Gesellschaft in Berlin oder

bei der Dresduer Vank i1 Berlin hinterlegt haben.

Je 1000 M eingezahltes Aktienkapital gewähren eine Stimme. Ueber die gesehene Einreichung der Aktien wird den Aktionären ein Depositenschein aus- gefertigt, welcher die Zahl der hinterlegten Aktien eee und als Einlaßkarte zur Generalversammlung

tent.

Leipzig, den 24. September 19096.

Kammgarnspinnerei Stöhr & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien. C. Beckmann, P. Nd. Ed. Stöhr, H. Keil,

Vorsitzender persönlich haftende Gesellschafter.

[48935] Halle-Hettstedter Eisenbahn-Gesellschaft.

Die zweite Rethe der Bewinnanteilscheine zu den Aktien unserer Gefellshazft gelangt vom 1. Ok- tober 1906 ab zur Ausgabe. Die Aushändigung erfolgt in Halle a. S. bei der Gesellschaftskasse, bei den Bankhäusern H. F. Lehmaun und Rein- hold Stecknex und in Berlin bei der Berliner Handels. Gesellschaft gegen Einreihung der der ersten Neihe beigefügten Anweisung urrd eines doppelten Nummernverzeiwnisses.

Halle a. S., den 24. September 1906. Halle-Hettstedter Eisenbahu-Gesellschaft. Dex Vorftaud.

C zarnikow.

[4925] Maschinenfabrik Germania : vorm. I. §. Schwalbe & Sohn Chemniß.

In Gemäßheit der Bedingungen für unsere An- leihe von 1895 find am heutigen Tage 26 Stüdck Teilschuldverschreibungen à (6 500 —, d. |. #6 13 000,— nominal, zur Nückzahlung per 31. De- zember a. c. ausgelost worden.

Indem wir die Nummern der ausgelosten Teil- \{uldverschreibungen nachstichend bekannt machen, fordern wir die Inhaber derselben auf, den Nominal- betrag von 4. 500,— per Stük unter Rückgabe der Scheine samt Talons und Coupons entweder

an unserer Gesellschastskasse in Chemuit oder

bei der Dresduer Bauk in Dresden oder

Berliz zur Verfallzeit zu erheben. Chemnis, den 24. September 1906. Der Vorftand. Nummer" der ausgelostes Teilschuld- verschreibungen :

29 297 379 475 527 546 618 647 654 696 757 763 887 1042 1153 1168 1281 1328 1461 1480 1501 1641 1676 1870 1889 1953.

[49268]

Zuderfabrik Zülz, Act.-Ges.

Unsere Herren Aktionäre laden wir biermit zu der am Moutag, den 15. Oktober 1906, Nach- mittags 2 Uhr, im Fabrikgasthause zu Schönowißz statlfindenden aufterordeutlichea Generalver- sammlung ergebenst ein.

Nach § 19 des Statuts sind jedoch zur Teilnahme an der außerordentlichen Generalversammlung nur folhe Aktionäre berechtigt, die bis spätefteus am 4. Tage vor der außerordentlichen General- versammlung, d. i. bis zum A1. Oktober a. €., Abends 6 Uhr, ihre Aktien im Koutor der Fabrik deponiert oder binnen derselben Zeit den Besigz oder die sihere Deposition der Aktien dem Auffichtsrat in einer diesem genügenden Weise nachgewiesen haben.

Hollmahten zur Ausübung des Stimmrechts dur andere, müssen mit einer vorschriftsmäßig ent- werteten Stempelmarke im Betrage von H 1,50 versehen fein.

Tage®orduung :

Der Aufsichtsrat stellt den Antrag auf Liqui- dation der Zuckerfabrik Zülz, Actien-Gefellschaft, zum Zweck der Vereinigung mit der Hoten- plotzer Zulkerfabriks-Nctien-Gesellschaft.

Schöuowit, dea 26. September 1906. Der Auffichtsrat. Heller.

[48931]

Cement- & Kalkwerk Besiwig, Aktien-Gesellschaft, Besiwig.

Auszug der Beshlüssz aus dem notariellen Protokoll der zu Soest im Hotel Overweg am 15. September 1906 stattgefundenen außerordentlihen General- versammlung.

Dieselbe hat folgenden einstimmigen Beschluß gefaßt, indem sie die 3 Punkte der Tagesordnung:

1) Beslußfassung über Herabsezung des Grunde kapitals,

2) Beschlußfassung über Erhöhung des GSrund- kapitals unter Ausgabe von Vorzugsaktien,

3) Statutenänderungen gemäß den Beschlüssen zu LN 2, als eine einheitlihe Angelegenheit ertlärte.

1) Der § 3 des Statuts wird dahin geändert,

daß er folgenden Zusaß erhält:

Es i gestattet, einem Teile der Aktionäre Borzugsrehte dahin einzuräumen, daß sie von dem jährlihen Reingewinn 5 9% vorweg mit späterer Naczahlung, jedo ohne Zinsvergütung, für den Fall, daß ein Geschäftsjahr einen geringeren Sewinn ergeben sollte, erhalten, wäßrend der Rest des Reingewinns gleichmäßig unter die Stammaktionäre und die Vorzugs- aktionäre verteilt wird, daß ferner bei der Liqui- dation zunächst die Vorzugsaktionäre den Nenns wert ihrer Aktien ausgezahlt erhalten, alsdann erst die Stammaktionäre, während der Rest unter die Vorzugs- und Stammaktionäre nah Verhältnis ihres Uktienbesitzes verteilt wird.

2) a. Die zu 1 gedahten Vorzugsrechte sollen die- jenigen Aktionäre genießen, welche bis ps 10. Of- tober 1906 ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Grneuerungsscheinen dem Vorftand einreihen und eine Zuzahlung von 20 % = 209 M auf die Aktie leisten. Diese Zuzahlung ist in drei gleichen Raten am A. Januar, 15, Februar, L. April 1907 zu leisten.

b. Diese Vorzugsreckßte sollen den Aktionären jedoch nur dann eingeräumt werden, wenn mindestens 2 des jegigen Grundkapitals fich an dieser Zuzahlung bes eiligen.

3) Diejenigen Aktien, welhe bis zum 10. Ok- tober d. I. zu diesem Zwecke nicht eingereiht werden, werden im Verhältnis von 5 : 4 zusammengelegt.

a, Die Aktionäre haben thre Aktien zum Zwecke der Zusammenlegung bis zum 10. Jauuar 1907 einzureichen.

b. Aktien, welche niht eingereiht O sowte ein- regte Aktien, welhe die zum Ersaßze dur neue

ftien erforderliche Zabl nicht erreihen und der Ge- sellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt.

c. Der durch die Berathnng erzielte Buchgewinn wird zur Beseitigung der Unterbilanz und zu Ab- schreibungen verwendet.

Gemäß § 2389 H.-G.-B. fordern wir Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Cement- & Kalkwerk Beftwig, Act. Ges.

C. Kunze. Kurt Leo.

unsere

[49270] Glasfabrik Aktiengesellschaft Brocckwih,

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit zy der am Montag, den 22. Oktober 1906 Nachmittags 3 Uhr, im Hamburger Hof, Meißen stattfindenden außerordeutlichen Geueralver. sammlung eingeladen.

Tage8orduung :

1) Beschlußfassung über Erhöhung des Grund- kapitals von A 250 000,—, Ausführung der Kapitalserhöhung, Ausfchluß des geseßlichen Bezugsrechts der derzeitigen Aktionäre mit dex Verpflichtung für die Uebernehmer, die neuen Aktien den bisherigen Aktionären zum Bezuge anzubieten, Zulässigkeit der Ausgabe von Aktien zu cinem höheren Betrage als dem Nennwert,

2) Beschlußfassung über Aenderung des § 5 deg Gesellschaftsvertrags in der dur die Beschlüsse zu 1 gebotenen Weise.

3) Beschlußfassung über Erhöhung der Gewinn- anteile für Aufsichtsrat, Vorstand und Beamte und entsprechende Abänderung des § 28 des Ge, sellshaftsvertrags.

Hinterlegungsstelle der Aktien ist das Bankhaus Kröber &@ Co., Meißen; der leßte Tag der Hinterlegung der 18. Oktober a. e.

Meißen, 26. September 1906.

SBlasfabrik Aktiengesellschaft Brockwit.

Der Auffichtsrat. Emil Wittig.

[48888] Dahme-Uckro'er Eisenbahn-Gesellschaft.

A. Vilanz am 31. März 1906.

Aktiva. “M 4 1) Bahnanlage eins{l. Ausrüstung . | 821 91104 2) Oberbaumaterialien des Er- Neuerung on A 1 706/90 Y Materialien des Betriebsfonds . 2 29740 4) Wertpapiere der Gesellschaft : 8 800 Æ 3409/6 preußisheKonfols MÁA 8879,20 15 200 39/lTand- \chaftlihe Zentral- pfands Me, 1329440 19 700 , 349/oland- schaftliche Zentral- pfand- Pee . , 19486360 110 700 ,„ 3F 9% Branden- burg. Pros vinzial- | anleihe . „, 107 227,90 | 9 500 , 3F 9/0 | Zschipkau- insterw. isenbahn- anleibe. 8836,90 157 662|— 163 900 M 5) Kautionspapiere der Beamten 2c. 2 257|— 6) In Vorschüssen für die Bahn- ana C A 6413/14 7) Bar und Guthaben beim Bank- E C ____6947/73 999 195/21 i Passiva. 1) Aktienkapital (je F Stamm- und Stammpriorität8aftie). .. 700 000/— 2) D 80 000/— 3) Vorshuß zur Erweiterung der Una 6413/14 4) Spezialreservefonds... . 14 305/01 5) Erneuerungsfonds (ein\{ließlich 1706,90 4 NReservematertalien) . 119 041/87 6) Nebenerneuerungsfonds (in der Dana s S 7 600|— 7) Dispositionsfonds (in der Bahn- and) 11 018/78 s) Bilanzreservefonds (in der Bahn- O G A 16 879/12 9): DHaUngO Ton 3 700|— 10) Nicht abgehobene Dividende . 1 025|— 11) Kaution der Beamten x. . .. 2 297|— 1) O 36 955/29 Davon entfallen auf : a. Eisenbahnsteuer «4 921,05 b. 4409/6 Dividende fürdie Priorität?» stammaktien . . 15 166,67 c. 4F 9/6 Dividende für die Stamm- Gn . . & 16389,83 d. Rüdlage in den | Bilanzreserve- | S, 6310 s. Zur Verstärkung des Dis3positions- E e ey 2.000, f. Vortrag auf das folgende Jahr „771,14 999 19521 W. Gewinn- und Verlustrechnuug. _ Debet. M S 1) Wetrieboauaadn 50 199/78 2) Rüdllagen: a. in den Erneuerungsfonds .. 6 699/74 b. in den Spezialreservefonds . . 821/91 c. in den Nebenerneuerungsfonds 400|— 8) Darlehne i 3 200|— 4) Zur Sqhuldentilgung . . 900 D) Ee 36 955/29 99 176/72 Kredit. 1) Uebertrag aus dem Vorjahre .. 772/26 5 Betriebseinnahmen . .. .. …. 96 275/31 3) Zinsen (abzüglih 116,60 4 Kurs- D 2 129/15 99 176/72

Dahme, den 4. August 1906. Die Direktion der Dahme -Uckro’er Eisenbahn- Gesellschaft. Häns ch. = ENG Techow,.

Seprüft : Gerhardt. T. Eisenhauer. F. Paßbkc.

1 229.

1. Untersuhung8)aHen.

2, Au gebote, e U 3 intall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

4, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. », Verlosung 2c. von Wertpapieren.

§909] lActiva. Bilan;

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

j) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Neufer Dampfmühlen-Actien-Gefellschaft. co 30. Zuui 1906.

Vierte Beilage

Pasfiva.

É A S # S q: Jmmobilienkonto : Per ZUtientonto, e 4 900 600|— Gebäude . . M 164 998,71 « Delkrederekonto . 25 794/20 ab 3% . , 4949,96 M 160 048,75 s Ste Le 17 159/81 inen. 4 107 512,08 « Akjzeptenkonto . . 92 829/25 M L D'S66/T4 Kreditorenkonto 32 635|— #113 378,22 c T9904, 105 #4175 265 490/50 Qa e eo 2 167/99 O 39 515/91 E Gre M 39 786/53 " Warenkonto : : E M 159 023,06 Oel, Kuchen, Fäfser 2c. . . 249 559,50 | 408 582/56 enf 3 800|— L BEderUngolonio. a 18 923/67 , Debitoren : Schaaffhausen Cöln . . . #126 734,95 é Ne, O0 G ¿ 11318809 O A e 50 408,17 199 158/81 Gewinns Und: Berluttlono 29 992/29 E 998 418/26 998 418/26 Gewinn- und Verluftkonto. Bk 9 A [9 An Handlungsunkosten : Per Fabritationotonto. ca ck67 18 203/64 Steuern, Saläre, Versicherungen, Gewinn- und Verlusikonto . . . . 129 992/29 Kranken- u. Invalidenversiherung | 35 309/50 | e NOIMTCINUNd A e 12 886/43 2 48 195/93 48 1951/93

Neuf, 24. September 1906.

Der Vorfíaud. W. Linden.

9264] Münchener Trambahn-Aktien-Gesellschaft. j Bilanz sowie Verluft- und Gewinurechzung für das KXIV. Betrieb2jahre ver 30. Juni 1906.

Aktiva.

M S M S k S Ronzessions- und Anlage- Mena 4 000 000|— O E 268 035/10}] Afktiendividendencouponskonto . 3 944|— Rekonstruktionékonto . . . 16 196/09] 59/0 Schuldverschreibungskapitalkto. 264 400|— lftienamortisationsfond8- 59/6 Schuldvershreibungsauslofungs- effektenkonto 4 2070873198 O 129 600|— ewinnreservebarfonds- | 59/9 Shuldverschreibungszins- | fonto B . 80 GOTDOW 4 CoUPOnNSIOIO A 5 7 000|— Mono, E 180400 —/ Rekonftruktions\huldkonto . . 16 196 09 Pewinnreserveeffffektenkonto | 1632 682/23! Geseßl. Reservefondskonto . 607 210/37 Vewinnreservebarfond2- | etne eren 1658 916/27 A A 26 200100 NaUtiOnEO O a o s 32 600|— ahrmaterialkonto Î 51 318/07} Stadtgemeinde München, Aus8- fahrmaterialamortisations- gaben- und Einnahmenkonto . . 1 325 755/63 fondseffektenkonto . . . | 8376 764/66} Verlust- und Gewinnkonto: fahrmaterialamortifations- Betriebs- und sonstige Einnabmen] 5 441 013/31 Mono 47 241/20 Betrtebsau8gaben Áb 'ferde-, Pferdegeschirr- und 3 166 967,73 Fahrsheinerückzahlungs- Uebertrag auf das fondseffektenkonto . …. 376 276/29 Stadtgemeinde ferde-, Pferdegeschirr- und München Ausgaben- Fahrsheinerückzahlung8- u. Einnahmenkonto 1 350 826,53 | 4 517 794/26 barfondskonto . . . 2128/05) SFährlicher von der Stadtgemeinde Veleßl. Neservebarfonds- München bd. Sesellschaft seit1896/97 L A 210 910/97 arantiertec Betriebsgewinn 923 219/05 lequisitenkonto 2 063/16 Abrüglich: Steuern : 91 916/45 f enamortisationsbar- ; S3 303150 T 22 204/90) Zinsen d.Aktienamortisationsfonde| 91 654/50 niformsfkonto S o Vereinnahmte Zinsen abzüglich immobilienkonto a 534 773/37 bezahlter Barkspesen E 14 240/59 ton 1 400|— E i 937 197/69 Rer, Fink & Co., Konto I | 1 223 057/47} Ab: für Aktiexkapitalamortisation erd, Find &Co., Konto11| 13195/33 : 161 654,50 E 9 145|20[| Zinsen u. Auslofungs- ton 159 044/95] quote der Shulo- Stadtgemeinde München, verschreibungen . . 142 020,— lontraktl. Straßenpflaster- Rückzahlung derRs fonto (Granitpflaster) 18 674/08 konstruftions\{chuld 16 509,26 ladtgemeinde München Nequisitenamortt- (Debitor). . . 669 615/49 fat ASquo (28,98 E Spesen und Kursver- lust auf Effekten . 1838,89 Abgabe an die Stadt- gemeinde i OLLOOOO Stadtgemeinde, kon- traktl.Straßenpflaster O (Grarnitpflaster) . . 18 674,09 402 554/37] 534 643/32 8 580 265/68 8 580 265/68

Für die Richtigkeit der Autzüge aus den Büchern : München, den 7. August 1906. Die Nevifiouskommission.

Vaísfiva.

München, den 2. August 1906. Der Vorftand. Dix, Direktor.

Kirhdoerfer. H. Fürther. Dr. Haas. 9266] , 48939) : Münener l Auf Grund des Beschlusses der außerordentlißen

Trambahn-Aktien-Gesellschaft.

Gemäß Beschluß der heutigen Generalversammlung | x die Dividende für das Betriebsjahr 1905/06 \ ce %/o festgeseßt. Es werden daher die Coupons 9 unserer Aktien von ‘ges bis inkl. Nr. 8250 mit « 44 pro Stü

M L ew 29000, M0.» (ute bei unserm Bankhause Merk, Fin Mit dahier eingelöst.

ünchen, den 25. September 1908.

Der Vorftaud. D ix, Direktor.

Generalversammlung vom 6. Juni 1906 und infolge dreimaliger (15., 20. und 26. Juni 06) Bekanntgabe im Deutschen Reich2- und Königlih Preußischen Staatsanzeiger werden unsere Stammaktien

Nr. 4016 4211 4372 und 4903 = Stück 4 à 6 1000 sowie

Nr. 308 309 1035 1053 2035 2062 und 2791 = Stück 7 à « 500

für kraftlos erklärt.

Berlin, 26. September 1906.

Berliner Iute-Spinnerei und Weberei.

Öffentlicher Anzeiger.

[48896] Debet.

Hoffmann. K. Frömbling.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Alktiengesell\. 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften.

2 Niederlaffun 0

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 27. September

1906.

2c. von Rechtsanwälten.

. Bankausweise. . Verschiedene Bekanntmachungen.

Kredit.

M E d

T P | i G 14 An Kontokorrentkonto . 38 666/29] Per Kontokorrentkonto 55 238/84 a genlono 3916/78]| Stammakt.-Kapital- l Ï Papierkonto E 23 063/20 Ton 43 050|— i O a | 67 576/69) - Prioritäts-Stamm- | s; E aateto C | 387A aktienkapitalkonto 60 000 Fabrifutensilienkonto 2 500|— » Hypo! hekenkapital- | O 215/43 tonto ,. .… . .| 60000|— S OTEIAR Prio:itätszinsen- | Abschreib “215 43 fonto . 1 620 E E - MNeservefondskonto . 526 a R 2900/—|}| , Darlehnskonto . . 80 000 A 2 028/60 1 AlWtetonto . 13 405/60 Zugang E 162/23 | 3 190 33 Abschreibung / 390/83 1800| 1800/— S Sontorutensfilienkonto . . . 1400/75 | Zugang N 123/05 | 1523/50 Abschrcibung 123/80 1100] 1400/- Kafsekonto, Bestand d. 1./7. C6. | 1 423/27 O 910¡— Zugang 16 526m 526|— D abrilgebäudelonto ... ... 115 547/43 Zugang N 988 02 116 535/45 Akschreibung 935/45 | 115 600|-| 115 600 - Moaschinen- und Wagekonto 36 873/06 Zugang O. 406/88 | 37 21994 Abschreibung 4877177 [35 602/17| 283560217 S Musitellungêlonto . .. . 600 | ab für Erlôs des verkauften | Ole... T59— | ANMreibuna . „525 600|— F Gewinn- und Verlustkonto . .. 23 113/67 | abzüglich: Gewinn 1905/06... . A 60,96 | Abschreibung d. Schenkung 1613,67 | nit erhobene Prioritäts- | M ao S 60,— 1734/63 21 379 04] __21 379/04 M | 313 840/44 313 840 44 Gewinn- und Verluftkonto. M “M 4 Un provisionskonto N 2976 061 Per Warenkonto . . . 104 856/74 « “SOHnlonlD . R 22 320 33 O iz 8 124 85 O 9 879 22 Unkostenkonto i N 6 048 28 Zinsen- und Skontokonto . …. 15 766 62 F Tal agenonto i 12 853 09 Fraht- und Fuhrenkonto . .…. 14 703 91 t O 272 50 c E 4 850/42 x ewinn a. 20, Juni 1906 60,96 - 104 856 74 104 856/74 Braunschweig, den 230. Juni 1906 | j : l | Direktorium der Braunschweiger Aktien Cichorienfabrik. Rich. Sollmann. Aug. Pier. E Freien Grunder Eisenbahn - Aktiengesellschaft.

Aftiva.

| M. gl Noch nicht eingezahlter Betrag des N A ao 1275 000|— Baukonto: : S Für geleistete Abshlagszahlungen | 425 0€0|— Ba 5 505/20 1 700 205/20 Debet. Gewinn- und

M |d

Untoften M a a dl 9 878/65

Sinn a5 72/04 |

5 950/69

Vilanz per 31.

März 1906. Pasfiva.

e 0E A ean e 1 700 (00 UEIRIDeNONDSTON O 73\15 1 STLEDIEOT E 431/05 1 700 505/20

Verlustkonto. Kredit.

“M

Vortrag aus 1905 . a N 1 409|— Aktiengesellschaft für Bahnbau u. Betrieb: |

Zuschuß zu den Verwaltung: kosten . |_4 541/69

5 950/69

Frankfurt a. M., den 25. September 1906. : | Freien Grunder Eifeuvbahu-Aktieugesellschaft. Die Direktion.

Neufeld

[48912] e Gemäß § 244 des H.-G..B. machen wir biermit bekanni, daß Herr Hermann Gontermana, Neun- kirhen in den Hufsichtsrat unserer Geseüschaft ge- wählt worden ist. Fraukfurt a. Main, den 25. September 1206.

Freien Grunder Eisenbahn - Aktiengesellschaft.

Die Direktion. Neufeld. Ruppen thal. [48932] : Alsen'she Portland-Cement-Fabriken.

Die erste Auslosung unserer Schuldverschrei- bungen findet statt am 4, Oktober d. J., Morgeus 10 Uhr, in unseren Geschäftsräumen Hamburg,

Catharinenstraße 37.

Ruppenthal.

[48928] j Die Generalversammluug der Aktionäre der Aktiengesellschaft Vereinigte Pommersche

Meiereien zu Berlin

findet am 18S. Oktober ds. Js., Vormittags 107 Uhr, zu Berlin, Königsgraben Nr. 7, statt. Tagesorduuzxg : 1) Erstattung des Geschäftsberichts und Vorlage der Bilanz, G:winn- und Verlustrechnung. 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- ewinns. s - 3) Erteilung der Entlastung für den Auffichtsrat und dez Vorstand. Lottin, den 24. September 1906. Der Votfitzeude des Auffichtsrats: v. Hertzberg.