1906 / 231 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

TDheater und Musik.

Im Königlihen Opernhause wird morgen, Sonntag, statt der ursprünglih angekündigten Aufführung von „Rigoletto“

„Mignon“ mit Fräulein Farrar in ter Titelrolle, Fräulein Dietrich, den Herren Naval, Bachmann, Nebe in den übrigen Hauptrollen erer baben ültigkeit jür die neu angesezte Vorstellung („Mignon“), können an der Vormittags- und Abend- kasse bis zum Beginn der Vorstellung gegen Erstattung auch

Die an der Theaterkasse gekauften Billette

e aber auch morgen, Sonntag,

des Aufgeldes werden.

N tatt. Am Montag

der Billette findet nicht Herren Philipp und Griswold in den Hauptrollen statt.

hobene Erstaufführung von „Rigoletto* ist auf Donnerstag verlegt worden. Am Sonnabendnachmittag, 24 Uhr, geht bei ermäßigten Preisen „Hänsel und Gretel“ und „Die Puppenfee*" in

zene.

Im Köntglihen Schauspielhause wird morgen „Hamlet“ ¿um ersten Male wiederholt. Am Montag geht Franz von Schön»

thans Lustspiel „Klein Dorrit“ in Szene.

Im Neuen Königlichen Operntheater findet morgen eine Aufführung des „Evangelimanns*“ unter der Leitung des Herrn Dr. Befl statt. Herr Kraus, Fräulein Destinn, Herr Berger sind die In den übrigen größeren Aufgaben sind die

Träger der Hauptrollen. Herren Wittekopf, Knüpfer, Lieban und Frau Goetze beschäftigt.

Im Deutschen Theater wird morgen sowie am Montag, Mittwoch, Donnerstag, Sonnabend und nächsten Sonntag Shakespeares Dienstag geht „Der Kaufmann von

«e Wintermärchhen* wiederholt.

Venedig“ in Szene. Am kommenden Freitag wird Frank Wedekinds «Grdgeist“ aufgeführt; der Dichter wird an diesem Abend den Prolog

des Stückes sprechen. i Das Lessingtheater hat für nähste Woche folgenden Spiel

plan aufgestellt: morgen abend, Dienstag und Donnerstag: „Hedda Gabler*; Montag: „Der Biberpelz“ (Anfang 7# Uhr); Mittwot:

„Fuhrmann Henschel*; Freitag: „Rosmersholm“. gebt He

abend wiederholt.

versunkene Glocke* angeseßt.

Das Sghillertheater O. (Wallnertheater) bringt morgen und nächsten Sonntag, Nahmittags, „Maria Stuart“, morgen abend „Die Räuber“. Montag, Mittwoh, Donnerstag und nächsten Sonntag- abend geht „Donna Diana“ in Szene, Dienstag und Sonnabend wird „Das Lumpengesindel*“, Freitag das Volfsstück „Hasemanns Töchter“ gegeben.

Im Sqchillertbeater N. (Friedrih-Wilhelmstädtishes Theater) wird morgen nahmittag, Freitagabend und nächsten Sonntagnahmittaz „Weh? dem, der lügt!* gegeben, morgen abend sowie Montag, Mittwoch, Donnerstag „Die Hoffnung auf Segen“ ; Dienstag und Sonnabend wird „Frau Inger von Oestrot“, nächsten Sonntagabend „Cyprienne“ aufgeführt.

Im Theater des Westens wird morgen abend und am Donnerstag „Der Zigeunerbaron*, Montag „Der Freishüg“, Diens- tag und Sonnabend „Gasparone“ aufgeführt. Tage sind Gutscheine ungültig. Mittwoch geht „Die Zauberflöte" in Siene, Freitag „Das Glöckchen des Eremiten“, nähsten Sonntagabend „Stradella“ und „Die s{öône Galathee“. zu halben Preisen „Der Waffenschmied“, nähsten Sonntagnahmittag „Der Freishüß“ gegeben.

In der Komischen Oper finden morgen sowie am Dienstag, Donnerstag, Sonnabend und rähsten Sonntagabend Wiederholungen bon „Carmen“ statt. Montag (bei ermäßigten Preisen), - Mittwoch und Freitag, ebenso morgen und nächften Sonntagnachmittag gehen „Hoffmanns Erzählungen“ in Szene.

Im Neuen Theater wird morgen sowie am Dienstag, Mittrooch, reitag und nächsten Sonntag das vieraktige Drama von Walter

loem „Der Jubiläumsbrunnen“ aufgeführt. Donnerstag und Sonnabend geht „Der bürgerlihe Edelmann“, in Verbindung mit dem „Stammgast" in Szene.

rmann Sudermanns Schauspiel „Das Blumenboot* zum ersten Male in Szene und wird am nächstfolgenden Sonntag- und Montag- Als Nachmittagsvorstellung ist für morgen Haupt- L manns Schauspiel „Die Weber“, für nächstfolgenden Sonntag „Die

Kadelburgs Schwank „Der Weg zur Hölle“ mit

mittag wird „Der Familientag“ wiederholt.

geben.

Im Lustspielhause geht allabendlich der Shwank von Heller- Stein „Die von Hochsattel“ in Szene. Morgen nahmittag wird

y D elicitas Cerigioli in der Rolle der spanishen Tänzerin gegeben, nächsten Sonntagnach-

Im Thaliatheater gebt morgen nahmittag zum erften Male in diefer Spielzeit, mit Guido Thielsher in der Titekrolle, „Charleys Tante“ in Szene. Allabendlich wird „Wenn die Bombe plaßt“ ge-

griffen hat und den Flecken Th ist bemüht, das Feuer einzuschränken.

Konstantinopel, 28. September. (W. T. B.) Dienst

Zahlreiche Segelschiffe sind verunglüdckt, darunter eing «S dem sih 9 Personen befanden. eins, auf

29. September.

New (W. T. D) Die

Vork,

Theater. Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern-

haus. 195. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Freipläge sind aufgehoben. Wegen anhaltender Er- kranfuny des Herrn Hoffmann statt der angekündigten Vorstellung „Rigoletto“: Mignon. Oper in 3 Akten von Ambcoise Thomas. Text mit Benugzung des Wolfgang von Goetheshen Romans „,Wilbeln Meisters Lehrjahre" von Michel Carré und Jules Barbier, deutsch von Ferdinand Gumbert. Musikalische Leitung: Herr Kapellmeister von Strauß. Regie:

ilhouet bedroht. Militi;

naht wütete ein heftiges Unwetter auf dem Schwarzen Meer.

0 231.

Erste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Köni

Berlin, Sonnabend, den 29. September |

glih Preußishen Staatsanzeiger.

Berichte von deutschen Fruchtmärkten, Zusammengestellt im Kaiserlichen StatistisGen Amt.

1906.

M] Æ: ZI Erf C

Herr Oberregisseur Droescher. Ballett: Herr Ballett- meister Graeb. Anfang 7{ Uhr.

Schauspielhaus. 203. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Freipläße sind aufgehoben. Hamlet, Priuz von Dänemark. Trauerspiel in 5 Auf- zügen von William Shakespeare. Ueberseßt von A. W. von Schlegel. Regie: Herr Regisseur Keßler. Anfang 7 Uhr.

Neues Operntheater. 10 Dienst- und Freipläße find aufgehoben. Der Evangelimann. Mêusikalishes Schauspiel in 2 Aufzügen, nach einer von Dr. Leopold Florian Meißner erzählten wahren Begebenheit, von Wilhelm Kienzl. Musßikalishe Leitung: Herr Kapellmeister Dr. Besl. Negie: Herr Regisseur Braunschweig. Anfang 7{ Uhr.

Montag: Opernhaus. 196. Abonnementsvorstellung. Carmen. Oper in 4 Akten von Georges Bizet. Text von Henry Meilhac und Ludovic Halévy, nach einer Novelle des Prosper Merimée. Musikalische Leitung : Herr Kapellmeister Bleh. Regie: Herr Oberregisseur

Billettreservesagt.

Droescher. Ballett: Herr Ballettmeister Graeb. Anfang 73 Uhr. Schauspielhaus. 204. Abonnementsvorstellung.

Klein Dorrit. Lustspiel in 3 Akten (nah Diens) von Franz von Schönthan. Regie: Herr Regisseur Keßler. Anfang 7F Uhr. pernhaus. Dienstag: Der schwarze Domino. Mittwoch: Triftan und Jsolde. Anfang 7 Uhr. Donnerstag: Neueinstudiert: Rigoletto. Carmen. Sonnabend, Hänsel und Gretel. igaros Hochzeit. alila. Schauspielhaus. Dienstag: Hamlet, Prinz von Dänemark. Anfang 7 Uhr. Mittwoch: Klein Dorrit. Donnerstag: Hamlet, Prinz von Däne- mark. Anfang 7 Uhr.

Freitag : 4 Ubr: Abends: Samsou und

Nachmittags Die Puppeukfee. Sonntag :

Freitag: Klein Dorrit. Sonnabend: Hamlet, Prinz von Dänemark. Anfang 7 Uhr. Sonntag: Klein Dorrit.

Neues Operntheater. Sonntag: La Traviata.

S ; le Stadt : ; Außerdem wurden 1 1 Mobil e (Alabama) i1t von einem \{chweren Sturm und Wg ualität E ; Am vorigen N Spätere Zurücknahme Die Konzertdirektion Eugen Stern hat folgenden | bru heimgesucht worden. Viele Menschen sollen umgekom s Qual Dur ns Markttage E Ne ht | findet eine Wieder- | Wochenplan aufgestellt: Dienstag: Architektenhaus, Saal B: | und zahblreihe Schiffe gesunken sein. Viele Leute sind beim gering | mittel gut Verkaufte BVerkaufs- preis a übers{lägliher holung von „Carmen“ mit den Damen Destinn und Herzog, den | 1. literarischer N L ebabenb von Friß Haenßshel (,Die | Einsturz von Häusern zu Schaden gekommen. Die Mannscha L [Ur l Dur- ‘S6äzun verkauft Die ver- | Alten“). Mittwoh: Singakademje: Licderabend von | mebrerer Schiffe sind ertrunken. ei Diebstählen betroffen Marktort Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner __| Menge wert 1 Doppel- | (Hnitte- La Doppe centuer Mary Münchhoff, Mitwirkung: Professor Oskar Schubert | Schwarze sind niedergeschlagen worden. Die Stadt ist von Septbr. ¿chst entner preis (Preis unbekannt) (Klarinette) und Dr. Potpeschnigg (Klavier). Freitag: Sing- | Truppen besegt worden und kann nur durch Boote erreicht werden, niedrigster | höchster | niedrigster | höchster niedrigster | höchster s akademie: Konzert von Else einberg (Gesang) und Alexander | Fünf Straßenviertel in der Hauptgeshäftsgegend sind fortgeschwemmt Tag K M M M. Doppelzentner M. M. Altmann (Violine), am Klavier: Otto Bake und Arthur Arndt. | worden. Alle Telegraphen- und Bahnverbindungen {ind unter, M M n Bed San n IT. [iterarisher Vortrags- En. IeErteide Gebäude sind E De S drt ustathedrale p W ei E 17.50 : | Z abend von Frit Haentßschel („Die Neuen“). vom urm umgewe worden. aumwo en, ; 6.75 16,759 P 0 , n 9 25 25, 9. ß und N [wimmen in den Straßen Fern 98. e ; 16,00 16,00 ¡es 1710: | 17:0 17,60 38 655 17,23 cis | i : urm weht mit einer Geschwindigkeit von eilen in der St r 5 ; 7,20 17,20 | , ' : 715 75 26. 9. Mannigfaltiges. Dos 4a gane der T von Sa F g rt Moras L Soran N.-L. : 17,00 17,00 S 1720 | 17 40 17,40 20 348 Ls 1687 Set 11 ; und verschiedene benachbarte Ortschaften follen glei - : 6 80 17,00 17,10: f 16 1E p ' 630 | 25,9. ; Derlin, den 29, September 1906. zerstört fein. Die Zahl der infolge des Wolkenbruce M ; | Lissa att / i600 | 1800 | 1630 | 1630 | 1660 | 1860 50 336 1680 | 1740 | 20.9. Am Donnerstag, den 4 Oktober, finden in den Morgen- Omenen Personen wird auf einige siebzig geshätt. 5000 Ge. v Schnei art : : 16 50 16,70 16.89 17.00 ‘f 710 17,20 20 y : | stundea internationale wissenschaftlihe Ballonaufstiege | bäude sind beschädigt. Die Ernte in Obst, Gemüse, Baumwol, l T E \ 15,70 16 90 17,00 17,30 | 1000 17.80 L 16 50 1650 | 24.9. ; statt. Es fteigen Drachen, bemannte oder unbemannte Ballons in | Zuckerrohr in Süd-Alabama und Mississippi ist zerstört. é Bres le L E i: 15 50 15 50 1640 | 1640| 150 17,39 300 ' “E : 7 den meisten Hauptstädten Europas auf. Der Finder eines jeden In Pen facola (Florida) sind dur den Sturm alle Häuser ' Streh idr 1 h 16.10 16,60 16 60 17,10} 1610 17 60 : : G j ; unbemannten Ballons erhält eine Belohnung, wenn er der | bes chädigt; bei vielen wurde das Dach fortgerifsen. Die Küste is ' C niß - : 16.00 16,00 16,60 1660 | 17,90 17,90 ¿ jedem Ballon beigegebenen Instruktion gemäß den Ballon und die | besät mit Trümmern der Landungsdämme und Schiffe. Mehrere , SURY os 0 15 60 15,80 16 00 1620 | 1640 16 69 | : Instrumente sorgfältig birgt und an die angegebene Adresse sofort | Dampfer sowie zahlreihe Segel \chiffe wurden von der Flut ' R E A 16,60 16,89 | S 9 900 3 400 17,00 1700| 25:9. - j telegraphisch Nachricht sendet. weit aufs Land getrieben und liegen jegt auf dem TroFnen in Po E : E s s | 16,80 17,20 at 399 17/34 4 | 209 den Straßen. Der in Pensacola und Umgegend angerihtete Schaden , S bit f} E b 41A 17,34 17 34 : A : i: In der Internationalen Ausstellung zu Mailand erhielt der | beträgt mehr als 2 Millionen Dollars. Der Getreideelevator und » V cfeld s 16,80 16,80 | - 17,80 27,80 590 8 990 17,29 1732 | 27.9. 39 Am Sonnabend | Verband für erste Hilfe-Berlin (Sanitätswachen, Unfall- | der Landungsdamm der Louisville-Nashville Eisenbahn sind stark be, 7 Crefe c 16,80 16,80 | 17,80 17,80 NE 98 19/50 2000 | 219. . stationen und MRettungsgesellshaft) den Pa Preis für seine | {ädigt. Bei dem Sturm sind etwa 30 Fisherboote ges , S: “E 19,09 1900 | --- e E 20,00 359 6 959 19,41 183% | 21.9. . Leistungen im Rettungswesen und seine heuen Krankentransport- | \sunken. Die Gleise der Louisville—Nashville-Bahn : SaLLoUA ch, + 3 17/33 18,00 | 18,67 | 19/88 20,00 20,67 S0 4337 1971 19,90 2k K . einrihtungen. sind auf eine Strecke von dreißig Meilen zerstört. Ma - s 17/40 19,00 19,20 | 20,00 20,20 21,60 E E, : fürbtet für die Sicherheit von vier Kanonenbooten, die auf der Kriegs , Augsburg 18.50 18,50 s 19,10 13,10 ° i : . Im wissenshaftlichen Theater der „Urania“ wird in | werft von Pensacola einer Reparatur unterzogen werden. y Mainz i e ‘M Xb j s = 16,50 16,80 17,00 17,20 - i : nädhster Woche allabendlih der neueste Lihtbildervortrag „Die Mosel- Se i “rue 0a L y A A 18,60 | 1920/4] s E ° (ange uny 1s L S (Bal Me 829 d BL) ctrca e ; Keruen (enthülfter Spelz, Diukel, Fes). 767 19,67 19,49 | 21.9. „Ueber Wolken, Bliße und andere Ersheinungen in unserer | auf dem Meere ist so heftig, daß die Schiffe in den Hafen S P a o 18,00 18, | 19,20 20,00 | 18.80 18/80 3 56 18,80 1865 | 21.9. Atmosphäre“ spricht der Direktor Arhenhold morgen, Sonntag, Nach- | flüchten. Eine große Badeanstalt und ein großer Teil der Bopfingen « è o o ZA F a l t mittags 5 Ubr, auf der Treptower Sternwarte, Abends 7 Uhr | Hafenanlagen sind von den Fluten hinweggespükt worden. E Roggen. . i: é : über: „Das Leben im Weltall“. Für Anfänger hält Herr Archenhold ——— ; 14 00 14 00 1450 | 1450 | 15,00 15,00 do 1367 14.86 14,87 25.9. i am Montag, Abends 9 Uhr, einen Vortrag über die „Erste Kalkutta, 29. September. (W. T. B.) Hier wurde ein R e a ea o ad o L N 1450 | 14,80 15,00 15,20 - / ! Orientierung am Himmel mit praktishen Uebungen“. Alle drei Vor- | heftiger Erdstoß verspürt, doch wird argenommen, daß er nur wenig - Thorn N. N E 15,00 15.00 | 41510 |: “10.10 15,30 15 30 L 1 498 15.03 10.00 1 A L träge find mit zahlreichen Lichtbildern ausgestattet. Mit dem | Schaden angerichtet hat. , Sorau N.-L. : 14 50 1450 | 1490 | ‘1510 15,20 15,30 108 1 626 15,06 14,72 A 100 großen Fernrohr wird während der ganzen nächsten Woche Nachmittags v Fo L 1460 14,80 14,90 15,10 | 15,10 15,30 a 1287 14/30 1430 | 25.9. : die Sonne, Abends der Mond beobachtet. Die Treptower Sterns isa i. P. 14.00 14,00 14,30 14,30 | 14,60 14,60 / 1 500 15,00 15,00 219. warte ist, wie alljährlih, im Winterhalbjahr von 2—10 Uhr Abends : x Schneidemühl . Gs 2 eis 15,00 15 00 109 790 14,40 14/30 21. 9. Freis : geöffnet. Nach Shluß Per Nba on eingegangene , e : 14,00 14,20 1440 | 14,50 G 2 s : ; e n leßtgenanntem epecschen. h A 14,50 14,70 14,80 | , ' ¡l 4 785 14,50 1450 | 249, I e ¿le 6 / : 15,30 15,30 330 (09 / | ; Z| , S 13,80 13,80 1455 f 14,59 r 164 : Hamburg, 29. September. (W. T. B.) Der mit einer Berlin, 29. September (W. T. B.) Der Gouverneur - Strehlen i. Sl. i 4,60 14,60 | 15,00 15,00 15,40 a 15,50 1540 | 2569. Morgen namittag wird | Kohlenladung von England nah Hamburg bestimmte englishe | von Deutsh-Ostafrika Freiherr von Rechenberg be ' Schweidniß . ZRR E 15,50 | 15,50 15,60 15,60 30 465 L i E Dampfer „Ashbrooke“ ist gegen Mitternaht auf der Unter- | rihtet aus Daressalam : Nach einer Meldung der 14. Kompagnie , Siogau \ j H ves | E 15,80 E : j elbe auf der Höhe von Juls von dem mit einer Ladung | ist der Mgindo-Jumbe Omari Küiyalla, der Aufwiegler Ungonis SlegniP - : 13.80 14,00 14,20 14,40 14,60 14, j » von Stückgütern von Hamburg nach Frankreih bestimmten | von Eingeborenen erschossen worden. Seine Leiche i identifiziert. - Leobshüß i t E 15,70 | 15,90 s Fus 50 895 16,50 16,20 25. 9; französishen Dampfer „Susanne et Marie" auf Sein Sohn und seine Angehörigen wurden in Liwale ä o ildesheim Le G M —_ | E 16,40 N 51 782 15,34 10,90 | 29 Grund gerannt worden. Der Steuermann und der Tiafet d di berin Biterék = . mden : f —— E 15 34 15,3 : i : Steward des englishen Dampfers sind bierbei umges | A iefert, ebenso die Zauberin Bitereka aus Ssongea. Mayen f A l 15,50 15,50 16,00 16,00 980 4 320 15,43 64a 27.9 20 kommen, während die übrige Besaßung von dem französischen Crefeld : a A W 14,90 14,90 15,90 16,90 68 1 072 15,76 15,50 21.9. ° Dampfer gerettet und nah Hamburg gebraht werden konnte. Die « Neuß ig ; 15,60 | 16,90 15/80 16,00 16,00 16,20 66 1247 18,95 1897 | 21.9. ° „Susanne et Marie“ ist am Bug e1heblih beschädigt. E N Z Maat ; 1786 | 1821 | 1857 | 18,93 19,29 | 20,00 7 1579 19,99 20,22 | 21.9. ° Am Montag ——— (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) 6 Landshut. . . 1860| 19000 F 100 20,20 20,60 | 22,40 (9 921/00 91 25 21.9, Rennes, 28. September. (W. T. B.) Im Walde von , | Augsburg ' S E O A E s lis ) N i Paimmont wütet ein heftiger Brand, der bereits 700 ha er- —— , oen 16,40 | 16,40 E 1500 | L D t : : : e 2 E - | Sihwerin 1. Medcklbg. id 1ER S A 53 840 15,85 15,92 | 2 E : S Gerste. i : Donnerstag: Das Wintermärchen. , (Direktion: ) | frei. Jedes weitere Kind unter 10 Fahren halbe c : 50 | 50. 1 1500 15,00 7 15 25. 9. - Freitag: Erdgeift. O E E De S Preise (außer Galerie). Jn beiden Vorstellungen, 28. Allenstein Lao | R | 1220 | 14 10 | 14,40 14,60 44 vos Is E 7 N s Sonnabend: Das Wintermärchen. 8e e s 3 Nachmittags und Abends: Das vorzügliche Pro- Thorn C O S Af r | Bao | 1630 | 15,50 15,50 j p 1-989 : naht. Abends 8 Uhr: Triplepatte. Schwank E E rh Na i: 15,09 1500 10,99 | J, | i 80 1 208 15,10 14,83 | as in 5 Akten von Tristan Bernard und Andró | enschen: Les mixtags Die fliegenden S y M E 13.20 1320 | 15,00 | E Deo 36 537 15/34 15,15 | 21.9. 55 4 : ç V i : : i j e L E A EOO L 46 0 P 15, De ' : 25. 9. j Lessingtheater. Sountaz, Nahmittags 3 Uhr: | Fobfernaux. (Vicomte Robert de Hudan : Rihard | musikalische Wunderpferd. Die hier noch nie S e En S 630 1260 | 1800 | 21.9. Die Weber. Abends 8 Uhr: Hedda Gabler. | “Montag und folgende Tage: Triplepatte geseheue wilde Drefsur der größten Tiger- , | Schneidemühl . A e E 12,60 90 630 1470 12S T ‘20.9. Montag, Abends 7} Uhr: Der Biberpelz. d g Ge: ° gruppe, vorgeführt von Mr. Heurickseu. 5 Kolmar i. P. . 14.00 | 14 50 | 14,70 15,00 | —_ E 20 296 N | Tienstag, Abends 8 Uhr: Hedda Gabler. E der Pufßta, dressiert und vorgeführt von Direktor ; Wongrowiß . L l | l 15/50 1600 | 1610 16,50 : s : : : il Albert Schumann. Außerdem: Sämtliche new ; | Breslau . O o | 1916 L 1000 13,00 13,10 13,50 Ä R E L ada | : g 5 fa # | eugagierteu Spezialitäten, Clowns u. Auguste 2c. E L S ee “1 | 2 é 14,80 16,00 ' - : : : Schillertheater. O0. (Wallnertheater.) | M Lortzing Theater: Um 9 Uhr: Eine neue Sensation: Mr. George 7 Strehlen t. Sl... 5 Ñ | ¡28 S 15,40 16,20 16,20 : 2 15,65 15,95 95, 9 : Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Maria Stuart. | ; 5 S : Lettl, genannt: Der Maun mit den 30 Pferde- Schweidniy . : U 15.70 15,70 16.40 16 40 100 1 569 A y Ein Trauerspiel in 5 Akten von Friedri von E 4 Ute: See Wen lon fräften. U. a.: Aufhalten eines iu voller L Glogau . I L S E ain 17,10 17,10 j : ° i Cr Sea S D 4 Ï 1 I ° ck . . f i L 2 | li c Q - Pi r 6 Auf d Don Fri Ube au- | Abeuds 74 Uhr: Der Barbier von Sevilla, | Fabrt befindlichen 20pferdigen Automobils «1 SUdks' 16,00 | 1620 | 1640 | 1660 | 1680 | 17,00 41 656 16,00 16,00 | 21.9. Montag, Abends 8 Uhr: Donna Diaua. M ntag O E, ¿g R N CSIS A A S T L" TESCA C G ZNBT D At « | Mayen E 1920 12 20 12,40 12,40 : i : y Dienstaz, Abends 8 Uhr: Das Lumpengesindel. Mittwoh: Fra R N. EBIASe G8 : N Crefeld D O B 2 2 E 16,00 16 00 6 L 16% 16,54 21.9. N.(FriedrichWilhelmstädtishesTheater.) Donnerstag: Zar und Zimmermaun. Familiennachrichten. L S E Ie 1649 16,92 17,31 Lo 2 75 1313 17,51 16,78 21. 9. Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Weh? dem, der Freitag: Der Barbier von Sevilla. Verlobt: Frl. Hanna Web it Pastor 9 M iaobu i 1540 | 16,20 16,60 18,09 18/00 18 00 53 947 17,87 17,40 1 9 lügt! Lustspiel in 5 Aufzügen von Franz Grill- | Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: Emilia Galotti. | 2! d E CNNS Ee I MEIt, Urs | 1760| 17,60 17,70 17,70 a! ; i : parzer. ‘Abends 8 Uhr: Die Hoffnung auf | Abends 77 Uhr: Der Freischütz Die LAEARE Ou E. Ae : R 1100| 1750 Fs 18,00 18,00 i . Segen. Sifferdrama in 4 Bildern von Heriiána i : Betty von Blomberg mit Hrn. Hauptmann Her- - S e oa a f u 16,50 16,59 Hetjermans jr. Ueberseßt und für die deutsche Bann pen, Mes (Berlin—Potsdam). = ; Schwerin i. Mecklbg. | «1 K ühne bearbeitet von Karl Heine und Helene Riechers. Thaliatheater. (Dresdener Straße 72/73. Di- von Plûskow (B F rod aut N 97 1370! 1 1445 14 45 1520| 1020 S - 15,11 15,01 25. 9. Mortaz, Abends 8 Uhr: Die Hoffnung auf , Ne L EYIR E E O 28. | Allenstein . « A E N ,70* | 20 | 1500 1620 | 15,40 51 770 ; ' Segen N: 58 nus E mai Fa (Sri Mere eide: Sr E E Sehr. s Shiozn N C 13.50 is 70 | 1370 13890 |_ 1390 , 1548 15.10 96.9 x : mitiags e: arley aute. uido | Hausen m rl. Fredrun von Wedel. Cremio - At 13,50 3,9 13,00 | 1! E | Be 5 230 (36 ' 40. 9. . c S Abends 8 Uhr: Frau Juger von Thielscher in der Titelrolle.) Abends 8 Uhr: | (Zoppot). Hr. Oberleutnant Erdmann von Sorau N.-L. | 15,20 | 15,20 A | 128 56 824 14,71 14,16 21. 9. M ' ————— Wenn die Bombe playt! Schwank mit | Sierakowski mit Frl. Sophie Fosmann (Lopi- - Posen. - 14,50 1450 | 1460 | 14,70 1400| 190 50 700 14,00 14,00 29. 9. ° T Gesang in 3 Akten von Jean Kren und Arthur | \{ewo). Hr. Regierungsrat Dr. Fritz Grohs y Lissa t. P iel - 13,80 1380 | 1400 | 1408 1400 | 1409 50 700 14 00 13,50 Sl 94 h: heater des Westens. (Station: Zoologischer Lippschiß, Gesangstexte von Alfred Schönfeld. Musik | mit Frl. Käthe Eihmann (Potsdam—Berlin). , Se , : N F ih n 20 286 14,30 13,60 20. 9, . Garten. Kantstraße 12.) Sonntag, Nachmittags | von Paul Line. Hr. Hauptmann Hellmuth von Hagen mit Frl. Pee Ce T O0 O10 1 E E 780 L eo : : ' : 3 Uhr: Bei halben Preisen: Der Waffenschmied. | Montag und folgende Tage: Wenu die Bombe | Elisabeth von Knobelsdorff-Brenkenhoff (Schmelj- 1 Wongrowiß : ; alter Hafer 16,30 16.70 16,80 17,20 14/50 14/90 5 : F : Abends 7# Uhr: Der Zigeunerbaron. plagst! dorf bei Pievenburg). , E O e 13,70 161) 1.1420 A 14,00 14,00 100 1 340 13,40 13,950 | 24.9. : Dienstag: Gasparoue. Anfang 7x Uhr. E Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hofmarschall a. D. y S Sl S S 12 80 12,80 || 13,40 | 13,40 14.20 14 60 : s t L e Mittwoch: Die Zauberflöte. Anfang 74 Uhr. BPentraltheat Szuntaa, N itt 3 Ubr: von Tümpling (Dresden). Hrn. Leutnant Hasso x Strehlen i. : 13,40 13880 | 1380 | 14,20 16:00 15 00 15 994 14,93 14,84 25, 9, ° Donnerstag: Der Zigeunerbaron. Anfang euira hea er. Sonntag, Nahmittags hr: bon Bredow (Fürstenwalde, Spree). Hrn. Schweidniß . - 14,80 14 80 14,90 | 14,90 E 14 75 s ° e 74 Uhr. Bei halben Preisen : Der Zigeunerbarou. Operette | KForvettenkapitän Frhrn. von Rössing (Kiel). Slogau - - 14 30 14,30 1450 | 1460 S N ä s Freitag: Das Glökchen des Eremiten, An- | in 3 Akten. Abends 7# Uhr: Tausend und rn. Thankmar Frhrn. von Münchhausen (Stein- N S (e ; 12,80 13,00 13,20 | 1840 15/50 15,50 : i j fang 74 Uhr. eine Naht. Operette in 3 Akten von Stein und urg). Hrn. Cr A Pohle (Düsseldorf). Leobshüß S0 E | 15,00 | 15,00 1258 1590 400 6 390 15,80 15,70 25. 9. 5 Sonnabend: Gasparone. Anfang 74 Uhr. | Lindau. Musik von Johann B, Gestorben: Hr. Hauptmann Hans von Sydow - Hildesheim _- Y e “f 15 00 15 00 47 705 15,00 14,00 21. 9. G (Gutscheinhefte ungültig.) Montag und folgende Tage: Tauseud und | (Pillau). Fr. General von Ziemiegky, geb. , Emden -— - 4 10 16 20 16 20 z : i 15 S E DS a R ———— S O e ib Ble (Di s Tes E a j P 1200| 1600| 1508 þ » L620 180 2 740 15,22 R 1-2 5 : : eneral Anna Stockmarr, geb. Pr eau). , c r Hafer 9, p m : 15 252 , ), E Komische Oper. Sonntag, Nahmittags 3 Uhr : Trianontheater (Georgenstraße, nahe Bahnhof | Fr. Marinestabsarzt Lotte Bushmann, c ° Neuß . Altes Haf v 1660 | 16 L 121 J m 63 1008 16,00 16,00 21. 9. Hoffmaanns Erzählungen. Abends 8 Uhr: Friedrichsiraße), Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: | Claus (Schöneberg). ; | Saarlouis . O s E | 269 | 1618 16,67 17,20 129 2019 r 15/20 | 2L. 9. E. Hoffmanns Erzählun oulou. Abends 8 Ubr: Der Hausfreuud. s Landshut 20s 0 | 1640 | 1640 16,60 17,60 249 e 15 26 1510 91.9. ; g: ä gen. Montag und folgende Tage: Der Hausfreund. ; Augsbur S Î L 1090 E20 15 40 15,40 69 2 / G Dienstag: Carmen. Verantwortlicher Redakteur: E 15 10 D A 17,50 17,50 i : . . y j Denoeretaa Ca Konzerte. 2E D avedivs! 1400 | 1400 | 1470 | 15,00 2A 30 506 16,87 | 16,60 | 21.9. 200 Freitag: Hoffmanns Erzählungen. Verlag der Expedition (I. V.: Heidri h) in Berlin « Schwerin i. Mecklbg. _— _ 1 O | ' N : er D ittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. : - Ï ontag, d8s 8 : - A : v 2 ¿ Mark abgerundet mitgeteilt. Der DurWhschnittsp R E R M uit pf iee Oas Druck der Norddeutshen Buhdruckerei und Verlagl- Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Vzrkauf3wert auf voll g i

Deutsches Theater. Sonntag: Das Winter- märchen. Anfang 74 Uhr.

Montag: Das Wintermärchen.

Dienstag: Der Kaufmaun vou Venedig.

Lustspielhaus. (Friedrihstraße 236) Sonn- tag, Nachmittags 3 Uhr: Der Weg zur Hölle. Abends 8 Ubr: Die von Hochsattel.

Montag und folgende Tage: Die vou Hoch-

Mittwoch: Das Wintermärchen.

BDirkus Albert Schumann. Sonntag, Nath- mittags 34 Uhr und Abends 7} Uhr: Zwei große

sattel.

außerordentliche Galavorstellungen. Nach-

Anstalt Berlin 8SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Acht Beilagen

(einshließlich Börsen-Beilage), und das Verzeichnis gekündigter Schlefischer

mittags auf allen Pläßen ohne Ausnahme ein Kind

landschaftlicher Pfandbriefe.

Bemerkungen.

Ein liegender Strich (—) in den Spa

lten für Preise hat die Bedeutung,

daß der betreffende

Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten

sechs Spalten, daß entf

prehender Bericht fehlt.