1906 / 233 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(eirtow not uéizit: i Ö cit ane ed G C H E C S R E R T T G A A dane

Frauro Der beizufügen- B f Franko Der beizufiügen- Bemerkun en 1 D T E oll-Jn - emer Ungen. den 0-Jnh.- g . Bestimmungsland. E Betrag Grtiärungen [W = Wertangabe zuläsfig. N = Nahnahme Bestimmungsland. Sa, Betrag Erklärungen | [W = Wertangabe zulässig. N = Natnahme von |M| F | Æ| S] Zahl| Sprache zulässig. E = Eilbestellung zulässig.] von |Æ| S [4] S] Bahl| Sprache zulässig. E = Eilbestellung zuläsfig.]

| 70 W bis 100 6 104 ï 1/401 2 0. È TO5) a. W bis 400 6; N bis 400 M nag | N j; \ hilippinen A | 180) D E best. Orten; a. und b. E nur nach Postortes

60) Kosten für Beförderung Colon-Panama B ang Tae T } vom Empfänger zu zahlen. q 599) b GRER ? A Bus Bre, La | 1/80 106) W und N bis 400 4, nur nach best, 62) W bis 2400 M s é Q U e Al Orten. 107) Nur nah best. Orten. W biz 2) W bi 106) Portugiefisch Guinea . 40 bis | 3/— 400 6 nur nach best, Orten. 108) W bi 63) W vis 800 d; N bis 800 M ; - ch bes ) W biz 64) W bis 800 6; N bis 800 4; E 107) Portugiefish Indien . _. E 9/89 1000 é 109) W unb N bis 400 M 65) W bis 8000 Æ naq Duala, Kribi und || 108 ueensland mit Britisch Neu- | 111) W bis 400 ; N bis 400 6 Eme, L E As Guine bis | 4/40 d. e. o. f} hat für ZolUblei und Stempel 35 Ct3, zu zahl Victoria; N bis 800 # nach best. Orten. uinea . E E A E C0 | en, L 109) Néunion s | 9/80 112) W bis 40 000 Finnland \. auch unter 66) N bis 800 M M 110) Rhod . [50 bi 740 d 9 Nr. 46. 113) Kosten für Beförderung Colon- 67) W bis 10000 M; N bis 800 é hodefia . B . 6.0. f. Panama vom Empfänger zu zahlen. 114) Ve- 68) Taxe gilt nur für Befbrderung bis 111) Mumaánien ..,.. ¿+ 1/40 ; förderung ab Apia ist Sache des Empfängerz, Boma; Kosten für Beförderung ab Boma vom |} 112 Nußland . (europäisches) mit | N bis 800 4 115) Nur nah best. Orten. Empfänger zu tragen. nnland und Transkaspien 1/40 „| 116) W bis 1000 4 118) Nur nah best, 69) W bis 800 M; N bis 800 M; E. 113) Mala 20 bis | 3|— Orten. W und N bis 400 # nur na best, 70) W unbegrenzt; N bis 800 4 114) Samoa 60 bis | 2/40 Orten. 119) W bis 2400 4 120) W un: 71) W bis 2400 M 115) San Domin« 4 ad 3/15 begrenzt; N bis 800 # Dringende Pakete 79) W bis 1000 A6 go ; | zulässig; E nach best, Orten. N ; 116) St. Helena 60 bis | 3/60 : Q 400 M « S a Q ee | 73) Nur nach best. Orten. W bis 4 = : 7 3/8012 nah Monrovia. 117 Set Butree und Miquelon . bis | 3/80/2b; 60 bis | 3/60 —— | 1/60

« Ee De | 121) W unbegrenzt; N bis 800 M; E, 0 x s plA D N 122) W und N bis 400 4 nach best. Orten, 74) Für den sogenannten Grenzverkehr t. omas un rincipe (9 L Den N werker } 119) Sarawak (Borneo) : O 2|—

Für Postpakete nach dem Or ti sind j R N E x Gebühren für Beförderung vom Ausschiffung: ) N ¿ Le ¿ g hésou bere Tan. M ene L L D hafen bis zum Bestimmungsort vom Empfänger 76) W bis 400 6 121) Schwei zu tragen. 123) Nah Belgrad und Schabaz 76) W bis 400 122 Seneaal __ ch4 M80 2|— bis | 2/80 1/60 bis | 3/60

A

004 02 09 T2 08 09 T2 02 02

| rel Ghien

| 2/60 bis

| 2/40 bis | | 2\— bis | | 1/60 bis |

| 1/80 bis

Guadeloupe Guatemala. . L (Republi) . ongfkong über Bremen direkt ber Gnaland 4 9 Italien mit S. Marino . apan cins{chl. Formosa (Insel) Ameri a Karolinen, Marianen, Ran ea e Kiautschou (Schukgebiet) . Kongoftaat . A Aa e Kreta (óôsterr. Postanst.) Labuan A Lagos . Liberia. . Lurxemburs . a e e Madagaskar mit Nossi-Bd . Madeira . A Malta . Í Marocco. . . Marshall-Inseln Martinique : Mauritius . Mexiko / Montenegro Mozambique . . Natal mit Zululand . Neu-Caledonien. . . . Neue Hebriden mit Banks- und Santa Cruz-Inseln .

89) Neu-Fundland . . . . - 90) Neu - Seeland mit Insel Fanning, Coof- usw. Inseln 91) Neu-Súd-Wales mit Inseln Norfolk und Lord Howe .

s Nicaragua .

pr pr M 02

Lr 25 p00

o —_

S P Orr wo P P ry

RRRPBERLLER| LL| ABB2LBEBEEE DE O1 D S

Co G G Go G G G C

D

da

r prr Pr br br br Pr

02 02 02 02 M2

| 160 bis | f | 1/60 bis |

D D C Cb D

J ANNN D O S

A N O! ck O5 S

—J—J J B

02 08 92 T2

R

N bis 400 ff 124) W bis 400 A 125) Nur nad 6) W bis 1000 M; E nah b. Geb R

26 i M; E nach d. Geb, 1 O Freetown. 127) Postpakete nach Balearda Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 S. E Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 80 S.

‘} werde r bis Barcelona befördert, : E x j . E L e N Alle Postanftalten nehmen Bestellung an; für Berlin anßer A Juserate nimmt au: die Königliche Expedition

I ŒœŒ I

Taxe 1 M sonst 1 A 20 S. W bis 400 M; 77) W bi3 400 Hi; N bis 400 M nach 123 Serbien «‘ «

best. Hrtenz E nah Postorten. 78) W bis 124 Seycellen-Infelu a 79) Nur nach best. Orten. N bis 800 H; 126 Sierra Leone W bis 8000 M nach best. Orten. 7m S ; 1+ B. SOE Í i E A 80) N bis 800 1 E S Iu: 129) W bis 2400 Æ 180) W bis 1000 % [E den Postanstalten und Zeitungsspeditenren für Selbstabholer ( B des Dentschen M E ) W N bis 4( 5 : e . bei der Leitung über England. | s E i ren taatsa er S Wr bis A E Gs Gnilrabii Bs (Canarische Inseln und Nieder- 132) W bis 1000 4 bei der Leitung über : anch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32. A unnd Königlich Preußischen Sauzeigera 2400 4). lassungen im Busen von Guinea) England. 133) W unb N bis 400 # . 134) \ Einzelne Nummern kosten 25 D \ red IRA Berlin 8W., Wilhelmftraße Nr. 32. 83) Nur nach best. Orten 129) Straits-Settlements . bis 8000 # nach Aneho und Lomez; N biz O pee Ô S4) W bis 800 ; N bis 800 d; E. 130) Súd-Australien . ..… is 6 5) Nur nach best Orten. W und N bis || 131) Tahiti m.Gambier- usw. Inseln bis 800 46; n Via 200% 187) Wegen Ost 400 na best, Orten. 132) Tasmanien . e Rumelien \. Nr. 22. a,, b, c. W über Triest [i M 2DZZ 87) W bis 400 M 133) Timor . unbegrenzt, über Hamburg bis 1000 4, über e d Bremen (nur ‘Constantinopd und Smyrna) Wi

89) W bis 2400 M 134 oa 90) W bis 1000 135) Transvaal . . 10 000 M, über Rumänien bis 400 4; N bis 800 A Postpakete nah Adrianopel und Janina

91) W bis 1000 26) ch N t i 93 Kosten für Beförderung Colon-Panama t Tuntei: D werden nur bis Constantinopel bz, S. Quaranta JFunhalt des amtlichen Teiles: lokomotivführern Franz Har tleib zu Charlottenburg, Ern | Unternehmen geltenden konzessionsmäßigen Bestimmungen, inêbesondere befördert, wo Abnahme zu erfolgen hat. 6. Nur Lucke zu Berlin, den penfionierten Eisenbahnschaffnern die in den Konzessionsurkunden vom 8. August 1893, 16. September

vom Empfänger zu zahlen. a, Constantinopel, Smyrna . nach best. Orten. W bis 400 x é 1) Adrianopel, Alexandrette, Caiffa, Cavalla, Ordensverleihungen 2c. Bernhard Rudolph zu Charlottenburg, Friedrich 1899 und 14. Mai 1901, betreffend den Bau und Betrieb einer Neben-

93) W bis 800 M; N bis 800 Æ; E. b. Beirut, Jaffa, Serusalem . e eisenbahn von Meppen nach Haselünne und Herzlake M eines

94) W und N bis 400 M Le E O 95) W T Kia 400 d G1 Oesterreichische Postämter! Dardanellen, Dede-Agatsch, Durazzo, Gallipoli, ; “3 f : 00) M U D L 5 } Aneboli, Janina, Recaflinde, Lau0s, Mersina, Schnitt zu Königswusterhausen im Kreise Teltow, dem Anschlusses an den Dortmund-Ems-Kanal, enthaltenen Bedingungen

95a) N bis 400 d; W bis 400 Agentur des Oesterr. Lloyd? nl | ¿ e Eda E A. Ñ Metelin, Prevesa, Rhodus, Rodosto, Salonil, Deutsches Reich. pensionierten Eisenbahnweichensteller Ernst Melzer U | sollen auf die neue Bahnstrecke gleihmäßig Anwendung finden, ins

best E d. Stat. d. Orientbahn. « « - Samsun, San Giovanni di Medua, Santi Ernennungen 2c : j 96) W bis 2400 M außer nah Nord- e. Türkische Postanstalten Quaranta, Scio (Chios), Scutari in Albanien, g x Schöneberg bei Berlin, den pensionierten Bahnsteigschaffnern | soweit sie niht durch diese Urkunde abgeändert werden. Die Bes

E 1/60 Nigeria. 138) Tunis . Trapezunt, Tripolis (Syrien), Tschesme, Valona Bekanntmachung, betreffend die Eröffnung der Eisenbahnstrecke Christian Hartlep zu Charlottenburg, Franz Naaß zu | stimmun l i t, Tripolis , Lschesme, Valona, : : : , gen des zwishen Preußen und Oldenburg abgeschlossenen Vatby. Ÿ Lattakieh, Parga, Rizeh, Sajada, Schhrimm—Xions. Berlin, dem pensioniertenEisenbahnmaschinenwärter Kar l Röhr, | Staatsvertrages vom 31. März/4. April 1906 wegen Herstellung ciner

Salahora. 138) W bis 400 M; N bis 400 N 141) a. Auch nah Jnsel Guam, Hawai, Ie: dem bisherigen Eisenbahnhilfsweichensteller Karl Buchow, | durchgehenden Eisenbahnverbindung von Meppen nach Essen in Kanalzone von Vénauis, ben Abilispinin, Königreich Preußen. N N 1 Eisenbat E FarlStarraß, dent Oldenburg follen für den Kreis Meppen dieselbe Gültigkeit haben,

Porto Rico, Tutuila; b. N land d z Z ; : 4 S4; i â Ver. Staaten ohne Alasta. W bis 2400 4; Ernennungen, Charakterverleihungen, Standegerhöhungen und | bisherigen Eisenbahngüterbodenarbeiter Karl Nagel, sämtli | als wenn sie in diese Konzession aufgenommen wären.

N 1000 4 bél bor, Beitinig Abs, Gsiglaak, sonstige Personalveränderungen. u Berlin, dem Verlademeister Heinri h Merx zu Aachen,

LE, O 7 bis 2400 6 : ; ck - ; ; ; An die Stelle des Artikels 111 der Konzessionsurkunde vom fl 111) W bis 2400 Konzessionsurkunde, betreffend die Ausdehnung des Meppen em Stärkemeister August Gillert zu Denkwiß im Kreise 16. September 1899 tritt folgende Bestimmung:

aselúnner Eisenbahnunternehmens auf den Bau und Betrieb | Glogau, dem ehemaligen Holz tenmeiter F riedrich Tobaben h : A HIRO einer vollspurigen Nebeneisenbahn von Herzlake bis zur ju ÄAhlerstedt im Kreise ne dem Sculdiener Friedrich rg Ne hn Ban e e e Gla ft BAts

F. Telegramme, Landesgrenze. ose, dem Formermeister Karl Gräwe, dem Gelbgießer | ordnung vom 4. November 1904 (Reichsgeseßblatt Seite 387) sowie

Aligemeines, 1) Die Länge eines Taxwortes in offener Sprache ift auf 165 Buchftaben oder auf b Ziffern festgeseßt. || bestelt. Telegramme, welche von der Bestimmung3-Telegraphenanstalt als eingeschriebene Briefe zur Post gegeben werden sollen, find mit Mettbewerb um den Preis der Ersten Michael Beerschen Stiftung Wilhelm Agaßt, dem Schlosser Wilhelm Boos, dem Former | die dazu ergehenden ergänzenden und abändernden Bestimmungen (ver-

ls Mindestbetrag für ein gewöhnliches Telegramm werden erhoben: im Verkehre mit Großbritannien und Jrland 80 Pf., im || dem Vermerk =PR=, Post eingeschrieben, oder, sofern es fich zugleich um postlagernde Telegramme handelt, mit dem Vermerk =GPBß=, f . : . er 2 2 ; ; Radigen Verkehrs 80 Pf. (Für Stadttelegramme beträgt die ‘Worttaxe 3 Pf, die Mindestgebühr 80 Pf.) Die Telegramm- Postlagernd eingeschrieben, zu versehen; für d. Einshreibung hat der Absender innerhalb Deutschlands 20 Pf. zu entrihten. Für Telegramme, auf dem Gebiete der Bildhauerei für das Jahr 1907. Ludwig Boos, dem Anstreicher Leo Köser, sämt ih ZzU gleiche 8 3 der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung) maßgebend.

ebühren sind im voraus zu entrichten. Durch 5 nicht teilbare Pfennigbeträge find bi3 auf solhe zu erhöhen. Soweit im || vie durch die Posi nah einem anderen als dem telegraphischen Bestimmungslande weiterzubefördern find, beträgt die vom Absender Mettbewerb um den Preis der Zweiten Michael Beerschen Stiftung halle U W., dem Schlosser Ferdinand Hermsd orf Fu Die Bahn oder einzelne Teile derselben können mit Genehmigung

F o ers —_—

J O

N O6

o G

C0 Mm No Io U S

Pr P P P Pr br P P P R Pr Fr Fr pr 0A S 0A da 07 07 07 96 05 09 05 02 09 02 09 0A 08 02 04 N O D I I I D O D

r 2

| 1/60 bis | | 1/80 bis | | 2/20 bis |

02 02 09 M2 T2 08 02 D

S

C O O O C Cn O O Io ooo pr I E A E

0 D H DO O EDTS D O O | Mo

F E E T A R

55 O R

| | | |

A

| 4 | 3|— bis |

| 1/60 bis | 1/60 bis | 2/— bis |

9 | 2|— bis 2/20 bis | Cari bia | | 4/20 2/80 bis | 3/60 1/60 bis | 3/60

L .

dO dD ÉSLOLD CSLS V5 VIHATS L CALI i C DO DI I DI H DO D DO O DO DO DO O D C S

S r

Fr T Is S

2 02 B

o

¿S q D AE s S S Ew

pr I S dD I S

0 D

_——

2 2

—Mm—————A—M—N N

—_ e

G) Gi Ged “ck O

93) BlieDerlande . , . . . + 94) Niederl. Antillen . . 95) Niederl. Guyana (Surinam) 95a) Niederk. Indien üb. Niederl. mit deutschen Postd. ¡ 25 Na 97) Norwegen ü.Dänem.u.Schwed. ao 98) Oesterreich - Ungarn mit CeMieian o o 99) Oranieflußi-Kolonie 100) Panama . (5 |2 is | 3|— 101) Paraguay g 12 (s | 3/70 102) Serie a oe e 1 8 [O O ck | 3|— bis | 3/80

pr Pr Fs Pr DI D DD CI He Hck O O DO DD

LEÆ

Do D D D M CS S E M S O D D I TO O I O I D

T 02 02 02 08 M2 02 o I G

D

LIIIIS S S E

pr T r Mm Ix N ooo05n5' 02 02 92 02 02 0Q 02 5 I H DD D M d i O Co N O C

-ck D

N 1 : 97) W unbegrenzt; N bis 800 t“ 139) Uruguay .

(Zone 1) (sonst) | L 98) Bei Sendungen mit Barge d nur 140) Ge

25 50 rie E e unpegrenzt: } 141) Verein. Staaten v. Amerika

Fishlaich und Einschreibpakete zulässig. G d. Verm. d. Postv. d. Verein. St. 102) W und N bis 400 #, na einzelnen 142 L v. Spediteuren .

Orten Zuschlagtaxe vom Empfänger zu 2) R u S blei A s E 144) L2Sest-Auftralien s

103) E. 144) Záänzibar mit Insel Pemba

Fe 02 U L T E R

ry

2 60 bis 109 60

pr Fr br pr d E d S 0s S dA e R dS JS dA Ga de 0G 38 US A 0, 2 M2 08 02 M2 T2 2 02

R 92 09 59 98

[4]

Cs | a cob cs o: m

| 1/60 bis |

moo Omn Oman

omon omo on oon T T br

——_ck

rkehre mit dem Auslande mehrere Beförderungswege fich darbieten, sind die Gebührensäge für den billigsien oder gebräuchlihsten vorauszubezahlende Gebühr, je nachdem die Adresse die Angabe „Post“ oder =PR=, Post eingeschrieben, enthält, 20 oder 40 Pf. auf dem Gebiete der Malerei für das Jahr 1907. alle A S., den Waldarbeitern Friedri ch Gundlach zu des Ministers der öffentlichen Arbeiten außer mit Dampfkraft, wie

Weg berechnet. Die Säze für andere Wege find bei den Telegraphenanstalten zu erfragen. , : | 10) Jm Verkehr innerhalb Deutschlands kann die Vergütung für Weiterbeförderung dur Eilboten =XP=, 4 iz je : » ; i i 9) Interpunktionszeichen, Bindestrihe und Apostrophe werden nicht gezählt; Punkte, Kommas, Bindestriche und Brughftriche, || Eilbote bezahlt, obne Rücksicht auf die Entfernung mit 40 Pf. für 'ebes Telegramm bur den Abdfeuder So CKUSDGREN werden. Wettbewerb um das Stipendium der Dr. Paul Schulßte- chönhagen im Kreise Uslar, Georg Schäfer zu Steinborn Ee Vel ee E erwähnt ist, auch mit einer

zur Bildung von Zahlen benußt, gelten als je 1 Biffer. f i E Dieselbe Gebühr hat der Absender eines Telegramms mit bezahlter Antwort für die etwa gewünschte Eilbestelung des Antwortstelegramms i ; : ; ; ; i 3) Für dringende Telegramme =D=, Dringenbd, d. \. solche, welche bei der Beförderung und Bestellung den Vorrang vor || yorauszubezahlen =RXP=, Antwort und Bote bezahlt. Wenn der Eilbotenlohn sowohl für das Ursprungstelegramm als auch für das Stiftung für das Jahr 1907. und Friedrich Wide zu Kammerborn in demselben Kreise Die Spurweite der Bahn foll 1,435 m betragen.

den übrigen Privattelegrammen haben, kommt die dreifahe Gebühr eines gewöhnlichen Telegramms gur Erhebung. Dringende || Antwortstelegramm vorausbezahlt werden soll, hat der Vermerk =XP—, —RXŸ= zu lauten. Findet die Voraus3bezahlung nicht statt, so Personalveränderungen in der Armee. das Allgemeine Ehrenzei en Zu verleihen. T

Telegramme sind nah den mit „=D=* bezeitneten Ländern zulässig. werden die wirklich erwachsenden Auslagen vom Empfänger, oder falls dieser nicht zu ermitteln ist oder die Zahlung verweigert, vom

U Cet Verkehr R O O A an Porn et de S teres Ln L Autwae! Absender eingezogen. Die Kosten für die Weiterbeförderung der Telegramme im Auslande hat in der Regel der Empfänger zu tragen. Die ganze Bahn von Meppen bis zur Landesgrenze muß so P

ezahlt, die Gebühr eines gewöhnlihen Telegramms3 von rtern beregnet. Î e g 2 ; =RPD== || Das Telegramm ist al38dann mit dem Vermerk „Exprès‘“ zu versehen. Kennt der Absender die Höhe des Botenlohn3 und will er i i (l ühru von Perfonenzügen mi

zu seßen. Soll eine andere Wortzahl vorausbezahlt werden, so ist dies besonders anzugeben, z. B. =#P 20=. Im Verkehr mit dem } yorausbezahlen, so lautet der Vermerk =XP fr. ..=. Zuviel im voraus gezahlter Botenlohn wird in diesem Falle nicht Ee und ausgerüstet werden, daß die eberf hr ng erl i j Á i

Auslande ist die Zahl der für das Antwortstelegramm vorausbezahlten Wörter in jedem Fall besonders anzugeben, 4. B. =RP G Fehlbeträge werden dagegen vom Empfänger eingezogen. Jst der Betrag des Botenlohns dem Absender n iht bekannt, und will er ihn O Z j N 110 Achsen mittels \{chwerer Lokomotiven in ¿weis ündiger ufe no 5) Für die Vergleichung eines Telegramms =TC=, Vergleichung, ift ein Viertel der Gebühr für das gewöhnliche || troydem vorausbezahlen, so hat er außer einem für den Botenlohn zu hinterlegenden Betrag entweder für die telegraphische Meldung Seine M ajestät der König haben Allergnädigst geruht: Deut 5 cch es Rei ch. anderfolge nah beiden Richtungen möglich ist.

Telegramm von gleiher Wortzahl zu entrihten. des Botenlohns =XPT= die Gebühr für ein Telegramm von ö Wörtern unter Berücksichtigung der Mindestgebühr oder für die brief-

8) Für die telegraphishe Empfangsanzeige =PC=, Telegraphishe Empfang3anzeige, ist die Gebühr eines auf [i 9 ==XPP= ei ü 20 Pf. . Bei T \ i i i i mann die König- ; : : ; ; . ¿2 IV. / demselben Wege zu befördernden gewöhnlichen Telegramms pon 6 Wörtern unter Berücksichtigung der Mindefigebühr zu entrichten; für t Und Belgi Tate haben, Aae C Kean T E n M E N li O Kapitän ie Se T S rid Klasse mit dee Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : An die Stelle des Artikels V Nr. 1 und 2 der Konzessions- bie dringende telegraphishe Empfangsanzeige —PCD=, dringende telegrar Ne e mittels Post, find 40 Pf. im bieNS. MITLIE A B02 Il Ttogg in gDT: HUE MPVNNE:IIT. DER NEONILIENZENUNI arte L M NE : C e dem Geheimen Registrator im Neichspostamt, Kanzleirat | urkunde vom 3. August 1893 treten folgende Bestimmungen : Serie Pu ene Brlesti9e Empanden eter E a gie sud 408, im voraus p e f I Die Gott fe ito Hint Een Ula enden ta P Dal egn men as nrn elugiergnabe cu Sáleife, L per | Seli e ded Charakter als Géheitter Kanzleirat zu verleihen. | 1) Die Feitftelung und Abänderang def Leliche Aufsichibbehörde. 7) Bei der Aufgabe eines auf Verlangen des Absenders naczusendenden Telegramms =F8=, Nagsenben, is die }} 1e 100 Wörter oder einen Teil Davon 40 Pf., für dringende Telegramme 80 Pf. Das Telegramm wird, alle Adressen eingerechnet, alz dem Güterdireftor, Köni lih sächsischen Oberfoxstm sies g j den nachfolgenden Beschränkungen dur die staatliche Aufsichtsbehörde. volle Gebühr nur für die erste Beförderungsstrecke zu erheben; die Gebühr für die weiteren Beförderung3streckten hat der Empfänger zu ein Telegramm taxiert. Nah Amerika sind zu vervielfältigende Telegramme unzulässig. Richard Gringmuth zu els i. Schl. den Noten Adler- Der Unternehmer foll innerhalb der ersten fünf Jahre na dem auf zahlen. Telegramme, welche auf Verlangen des Empfängers nahgesandt werden, sind mit Réexpédió de (Nachgesandt von) zu bezeihnen. 12) Die Zeichen =D=, =RP=, =RP 6=, =RPD 10=—, =1TC= usw. (vgl. 8 bis 11) zählen als je 1 Wort und find vor : B tredck f laenden 1 Fa ua iht vers Der Antragsteller hat sich zur Nachzahlung der Gebühren zu verpflichten für ben Fall, daß sie vom Empfänger niht gezahlt werden. der Adresse niederzushreiben. Bei Nichtanwendung diefer vereinbarten Zeichen müssen im außerdeutshen Verkehr die gleihbedeutenden F orden dritter Klasse, i: E i 4 T ; S y die Eröffnung der neuen ahnstrecke folgenden 1. nuar n S) Offen zu bestellende Telegramme =R0= und eigenhändig zu bestellende Telegramme =#4= nd nac en mit || Ausdrüde in französischer Sprache gesezt werden, sofern im Bestimmungslande nicht die deutsche Sprahe gebräuchlich ift. i L 11helm Umel ZU eine ajeia er . et fein, zur Bermitllung de erlone R0 B bezeihneten Ländern zulässi E y | N E ais vid / E 18) E S E Betnbten wird De Zahlung von 0 Vf e f N / em reis U in ettor, ura [ [ Bl l Ö S M Î t t d Ka i er aben Aller nädi st eru t P ichtet i / z e n ; 8 B saneuvar en Eee aro ee des =R0= und =MP= bezeihneten zulässig. e : - gen Zay [s C . M p ; ; inz : ; ; i E 9) Telegramme mit der Boreimung „telegraphenlagernd“’ =TR= oder „postlagernd‘’ =GP= find zulässig. Die m. d. Vermerk 14) Für jedes Telegramm, welhes einem Telegrammbefteller oder Landbriefträger zur Beförderung an die [F Osterode O.-Pr., em Bürgermeister Julius Lerner zu Linz im den Re ierungs3rat Dr. Beyerlein in Thann zum Kreis- zweiten und dritten age. ü c A M l y LY dds s en in Thatb , Tages, versehenen Telegramme werden nicht während der Nacht (in Deutschland nicht von 10 Uhr Abends bis 6 Uhr Morgens) |] Telegraphenanstalt mitgegeben wird, kommen 10 Pf. zur Erhebung O Kreise Neuwied, dem Ersten JInspektor und Nendanten der direktor in der Verwaltung von Elsaß-Lothringen Und Hane Zeit die Züge einzu e balt 19: 00A R e eke U "tägli As C E T E E S T C E L AMMRE N D200 U S T A R R I A e E E E I O N T E E R M I M N S M C E R T R D R I ; ; i Nei ; : ene raums n angehallen wer M Arbeits- und Landarmenanstalt in Morißburg bei eiß Franz die Regierungsassessoren Georg Mahl und Robert drei vér Personenbeförderung dienende Züge in jeder Richtung zu

4 S : Außereur püischer Wort-| Aukßereuropäischer Wort- Außereuropäischer É M d Eiseñb kretär, Rechnungsrat ilhelm Mari i ; d t o S Guropäischer Borschriftenbereich: e G lftoUloneth e ( e Gvifte G ck ; 2 H eyer, dem Eisenbahnsekretär, cynungSral 1m | Fohann aximilian Freiherr von Biel genann en. Nach Ablauf des fünfjährigen Zeitraums ist der Unternehmer uroväischer Vors A Vorschriftenbereich: Laxe Vorséhriîteubereicch: L Vorschriftenbereich: e 0 E Boeley Ferdinand, dem charakterisierten Kriminalpolizei- | Baur von Eyßeneck in SEMUUReg Me Kaijerlichen Regie- biesbtlih s B taulernebmens verpflichtet, nah Bestimmung

Pf. ¿ u V, x : p: V Deutschland =1)=R09=MPY o Madagaëfar =RO0=MP= : 1 3/30]| British-Zudien 1. Birma (vis Lu}hîice) Niederl. Guyana (via Emden Azoren) =R0= , inspektor Ferdinand Richard e Danzig und dem König- | rungsräten in der Verwaltung von saß-Lothringen zu er- | der staatlichen Aufsichtsbehörde eine größere Anzahl der Perjonens Mita, Westküste: =0=—R0=; [=MP= ausgen Portug.-Ostafrika: Lourenço Marques od. Delagoa | R _….. | 2 of Niederl. - Judieu (via Emden Vigo | lihen Schloßkastellan Nolte im Neuen arten zu Potsdam | nennen. beförderung dienender Züge täglih in jeder Richtung zu fahren un 1 Bay (Dr9), Mozambique (Ort) =D=R0—UP= . | 2/65} Vritiséh-Nord-Borueo (via Emden Vigo | Madras) =D=RO=MP=; Java. . « « | 4 den Roten Adlerorden vierter Klasse, eine weitere, der vierten Bagenrisse der Staatsbahnen entsprehende na d, übrigen Anstalten 2 4 70 Ps. bis f 3/101 Mats) Roe E R, E c co) A dem Kammergerichtsrat, Geheimen Justizrat Wilhelm Wagenklasse in die für die Personenbeförderung bestimmten Züge

übrige Anstalten . Ld O j zniali : i Prei in ift di isdi - | einzustellen. Ceylon (ia Bushire) O U Paraguay ={O0== Volkmar zu Berlin den Königlichen Kronenorden zweiter Dem Kreisdirektor Dr. Beyerlein ist die Kreisdirektor wn n Unternebmer ift -verpslidhtet, das jeweilig auf den

Algerien und Tunis =D=R0=MP=. « « + | —A Yebrige Anstalt. a. d. Ostküste 2 4 15 Pf. bis 9/99|| Chile (augen. Punta Arenas f. Argent. Rep.) =B0=« Penaug (Insel) (via Emden Vigo Madras) 9a Klasse, j : N l stelle in Thann übertragen worden. preußischen Staatseisenbahnen bestehende Tarifsystem anzunehmen und

Azoren =0=K0=UMP=; f. = XP— v. Abs, 1/4 20 Pf. _) 21îrifa, Westküste: | China sowie Mukden, Newchwang, Lingmingfu u. | R R il V E E G e dem Seminardirektor, Schulrat Otto oeß V L ZU überhaupt hinsichtlich der Einrichtung und Berechnung der Tarife die

(Bef. burch Boten) ober 1 4 60 Pf, Bef. mit Bord | (} Accension Si, Et. Sia Gd T D E O80 L Wunstorf im Kreise Neustadt a. Rbge., dem Bürgermeister für die preußischen Staatseisenbahnen jeweilig bestehenden allgemeinen

Bali a-Der d S D—BO=-MP— i A A cor 0 L Ba T A0 Pers. Golf u. Mascat (Nuzcat) 0 Ludwig Laubengeyer M Hoyerswerda und dem Vürger- Bekanntmachung. Grundsäße zu befolgen, soweit solches von dem Minister der ôffents nien: zeg 2 G Dabomey =D=RO=MP= „6 5/10 @olumbieu, Republik (via Emden Azoren) | =MP— 4 ; 30 f meister a. D, Hinrich ewes zu Oldesloe im Kreise h “N v el Uen Arbeiten für erforderlich erahtet wird. E

D » VAeP \ mden Az0ren} Die auf den 1. d. M. angekündigte Eröffnung der Eisen- Mit dieser Maßgabe bleibt für die ersten fünf Jahre nah dem

Bulgarieu u. Oftrumel. =D=R0=W= . A) E hatte —D=K s A bie I 7 ; 5 E S L M E 72 D ; E

S j 3 c Flfenbeinküste =D=R0=MP=: 4 M 60 Pf. b. L7f —RO=: Buenarenturc 70 Peru =RO= ees 60 s 9/9 Stormarn den Königlichen Kronenorden dritter Klasse : r ;

7 Daz, RO= (t pa E E S ae QUENCADENTUTG , + «a «6 9 D A c L ex / A ° /

MAPEEA f | Französish-Congo . - + - +- - :: ibrige Anstalten ck» (95 Vhilippinen (via Gmden Vigo Madras) | F dem Architekten Rudolf Zahn zu Berlin, dem Amtmann bahnstrede Shrimm—Xions hat noch hinausgeschoben | auf die Eröffnung der neuen E E Mie: Bs vei

Däucemark =D=R0=MP=; f. =XP= v. Abs, 75 Pf. | —/10 s Va N ol brtge A O ) ippi : Emden Vigo Madr : : | 4 0. j y ranz. -(Yutnea =R0—MP= 3 M 60 Pf. bis ¿D F m (wia Emden Azoren) =RO= 41360 [=))== nur nach Bacolod, Cebu, Jloilo, Manila] E ps werden müssen. Untetiis nte hinsi tlih des Gesamt Y Farder =D-— R pi | h Golüñe: Aera, Sekondi. ---. - -- | 4 75] Genador (via Gmden Yzoren) =RO= « . | d/99h Gehu, Vlegros, Panay :| 48 6D. Hubert Groß ie F Wilhelm Gast zu Guben Berlin, den 1. Oktober 1906, der Prese sowohl für den Personen, als für den Güterverkehr über E D übrige Anstalten i E (20) Cebu, Vegros, Panay 1 do / L j - ; 0 iegt die Feststellung und die Abo Gibvrc ltar =D= eat O LRSAU Bad E Ln Sgypten =1)=: L MNegion G0 S A d : Nufelaud =1D==10 P=! asiatti,, u. Bokhara 7: und August Peters zu Duisburg, dem Mittel{chullehrer Der Präsident E Le eb M gee Eo 4 etlichen Aufsichtsbehörde. Seofbeitannien und, Ï Nigeria, Nord- u.Süd-: Bonny, Braß,Lagos A | MITAISIISEI (tagen, d, Cu K L | Adam Fenger zu Crefeld, dem Lehrer Friedrich Großen- d. In betref des Güterverkehrs werden jedoch nah Ablauf jenes o Rbge Anslalln 4,6 Souakini (via Sue) - .| S E O T7 Dn M zu Minden i. W., dem Polizeikommissar Heinri fünfjährigen Zeitraums, so lange die Bahn nah dem Gr- Island =D=R0=M Souakim (via Suez) E a europ. Rußland dire Ae eleus zu Elberfeld, dem Eisenbahnbetriebssekretär Hugo messen ‘dér Aufsichtsbehörde vorwiegend 2E pur órtlidher Ber

wiederkehrend von fünf zu fün ahren °

Canar. Ins.) Canarische Inseln... . i i j Französfisch-Sudan, Mauritanien u.Senegal l äFnsel Rodriguez, Kokos-Keeling-Inseln | 980

° 28

übrige Länder \. Il. Hauptspalte 5eychellei _ Mauritius Zanzibar DeLYGCuen, cauritlus, 5a L

0 P “bis

Jtalten =1) E u. den rait Mossamedes verbunden. Anstalten via s F G Q T 2 D 2191 [ Berli de Telegraphensekretär Warzas ki deutung ift Kreta =D= 45 Suez Aden Durban Kapstadt) =R0=MP=: | Frauzösisch-Guyana (ria Emden Azoren) ==Bÿ== 901 übrige QUNIQIIEN «soo on e v Í Glaeser zu erun, m grap Eu ô utung 1 Luxemburg =)=R0=MP= . Hs C OaIA dana ga S 3901| Französisch-Jndo-Chiua (via Emden Vigo Siam (via Emden Vigo Moulmetn) =RO0= 34 j ebendaselbst, den Eisenbahnassistenten a. D O A Königre i ch Preu ß en e ilen Tél vis ÜnterneHitièns.ivon ‘dém Minister der ö entlichen bte f : T : Ma i Aas, Duifsol und Zaire + « « ¿-« O0 Socindina, Cambodja, Laos 3180| Uruguay =RO= S URG: iem Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Mrbeiten festgestellt. Dem Unternehmer bleibt überlassen, nah Maßs- Marocco: Tanger =0=#WU= . «« } ienguella .. ; : 10/25 D S pi ada | s ent 0A G C S \ 4 n “7 : : | x ip Poulo-Condore (via Saïgon)*) ..... Ienrzuela (via Emden Azoren) =R0==: Barcelona, ; n 4 j ; L Niederlande —D=80=UP==; f.=XP==v.bs.80Pf i Nofagedea (ris Gui iben Durban Kapstabh | 10/90} QUAM (Zn|e/ (1 Ee en Azoren Commercial Pacific) | H| 15 Sarupano, Cumaná, iguerote, Naracaibo, Portla Mar, | 3 F ee De La biétiee Mise, Kreise Rheinbah den | J hl in Neuenkirchen im Kreise Greifswald den Charakter Gu, s E N A nitt t rie Sâbe für A Ai E E E I Z : A MNossamede# (via Sucz Aden Durban Kapfta V Gzuateme via Emden Azoren) =RO=: Putébto ave, sooo e ator (¡00 L / i nialî rundsäßze innerha er Grenzen die Of erteih-Ung. mitLiechtenst RO=-MEF 5 jf des Verdun elo RUUReN 95 San Soss de G Sale O A “h den Gemeindeschullehrern Le E R ug Shudolf 218 Seri Geheimen Kanleiin Land- Tarifklaffen nach eigenem Ermessen festzuseßen und Erhöhungen wie esterreich- mit Liechtenstein =D=R0=ME= (via Suez Aden Durban Kapstadt) . d hate Ahr ee A E 171 Verein. Staat. v. 2 i S h 0 der I. zu Berlin dem Lehrer un antor udo t t e 00ER A Ns tan ] M é weTI Hb (Bi . Minu! 1 R Anm 418 ubrIce Un lten . o 0 L t _ : - : roder L Ï E 9 . , i 0 Pe rtugal R O : D M S1 : au und BDoiama 0 i N R: Hun Mila N T1 Eaibeii | rifa, St. Pierre u. Miquelonu, sowie | Geride zu ostlin. im Kreise Westprignit, den Lehrern wirtschaft, Domänen und Forsten Karl Giesedcke bei seinem Aufsi tsbehörde vorzunehmen. 4 oten) od. 1 [ ' Principe e e ([aUI P D L 1 Bahauza, Bermuda uud Turks Adolf Herrmann zu Burg bei Magdeburg, Peter Uebertritt in den Ruhestand den Charakter als Kanzleirat zu ¿ Y y E E A zal E nfelu (via Emden Azoren) =RO=! ë

S onduras (Republik) und Belize in British-Honduras L Mos Thielen zu Altenschleuf ( i

E O A 9! New # j i (Er Ae AE : alreservefonds

*ap (Karolinen) (via Emden Vigo Madras Menado) | „(Tarif de New York City)“ angegeben ifi, . , d / üllihau-Schwiebus und Friedrich Be enhagen zu Worin Konzessionsur kunde,

iapßar mit Einschluß der Insel Formosa s0!0ielîyojunko, | ÆWeftindien (via Emden Azoren) =RO0=: 1% ordens von Hohenzollern i :

: t Einschly nsel f u | h Sestindie L3OT : E ( 1, E ; ; 8. August 1893 erhält folgende Fassung :

Hedjaz [ausgen. Medina (Médins) . Türkei] (via | Dn E D «Dad E : A dem im Dienste Seiner Köni Hen oheit des Prinzen Eisena un rana aut L h C TEW O Iu Verlangen des Ministers der öffentlichen Arbeiten hat der Mmven Digo Suez Spay oro] O} Kapverdische Juselu =0=B{0=UP= | s laat A E Heinri: Leopold von Preußen stehenden Kellereidiener Gunst | etner e spurigen Ie ahn von Herz Unternehmer einerseits für die Beamten des Bahnunternehmens

Poct.-Westafrifa =D= (au3gen. n. Mossamedes Faunuiug (Injel) (via Emden Azoren Vancouver) 2/101] &alvader (via Emden Azoren) =R0=: Libertad tarifsäße für die einzelnen Güterklafsen unter Berüdlsichtigung der mit Loanda verbundene Anstalten sowie j S Yeoulmetin) =R0=—MP==: UAnnam, Tonktn | Siugappore(ria Emden VigoMabras)=0=BR0==1tP== 316 ; zu Nieder-Schönhausen im Kreise Niede Miene lande =D=R0mHP: 10 E h bundene Anstalten | Da S E e ine Aal R ege dem afkademishen Gutspähter , Oberamtmann Hans | gabe der reihs- und landesgeseßlihen Vorschriften und unter Beo {OUTU CTDO = 1/7 Wi . ° 0 |¿ nit 2 3engut la perbundent Nnitalten

den Qéheinen Kanzleinspektor im Ministerium für Ermäßigungen der Tarifklassensäße ohne besondere Zustimmung der

Numünici =RO=MP= . «.+ « i Zan Thonié Sr Yzoren omr tal Pa ) : f Rus lan y erra Leone 318: u epu e im Kreise Jork, ZJohann Kurth verleihen. Der dur Artikel 111 der Konzessionsurkunde vom 14. Mai 1901

Zfihmus v. Banama (via Emden Azoren) - L ):am 91 den internat. Verkehr geöffnet. Anf. der Vermerk F VI R 5 E Uebrige Orte ....... 1G Pf. bis | 3/25 A im Kreise Lebus den Adler der Inhaber des Königlichen Haus- betreffend die Ausdehnung eme 6afelfiniter De Abfah 2 des Artikels VIIT ‘déx QbiesficlIiitinde -bbis cgentinische Republik u. Punta, einrich Klußmann die goldene Krone zum Kreuz des bis zur Landesgrenze in der Richtung auf Löningen | ynd zwar unter Heranziehung derselben zu Beiträgen bis zu der-

St. Yincent (Sn

San Thia

f llgemeinen Ehrenzeichens, für Rehnung des Kreises Meppen. jenigen Höhe, welche für die taatseisenbahnen bis zum Erlafse des

F egentinifche Fepublif u. Punta Arenas Aner taats ris hs j ; ; g Geseßzes vom 27. März 1872, betreffend die Pensionierung der un- dem Bild- und Bronzegießer Hermann N08 Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Tite baren Staatsbeamten 2c., maßgebend gewesen is —, andrerseits

a Emden Vigo Pèadras: | / i =D= o o, E [30 Friedenau im Kreise Teltow, dem Wirt Friedri ch Schramm Preußen 2c. ie Arbeiter Pensions-, Witwen- und Unterstügungskassen nah St. Christoph (St. Kitts; ( zu Hagen i. W., dem Polizeiwachtmeister Wilhelm Cordes Nacdem von dem Kreise Meppen darauf angetragen worden ift, A je t und info bet den Staatseisenbahnen für die Gewährung

I; A

5 | Korea D=RO =

f E Martinique

)—R0=MP=, Neu - Süb - Wales i HalLin]ei D—=R0—MP-=, Sübaustralien [ , Victoria =)=UÜ=

Dre raû D L , | B E z La zu Duisburg, dem Forstshußgehilfen Knoke zu Lauenstein 1m ihm die Ausdehnun des Meppen-Haselünner Eisenbahnunternehmens von ensfionen und Unterstützungen bestehenden Grundsätzen ein-

d H

AIaAccha , Ï

exico (via Emben Azoren) =R0=: Coatzacoalcos, 9 5 San Domingo : Haïti, Republik : E Kreise Hameln, dem Steueraufseher Mahl zu Königsber auf den Bau und Betrieb einer für den Betrieb mit Dampfkraft und zurihten und zu diesen Kafsen die erforderlichen Zuschüsse zu leisten.

(Stadt), Salina Cruz u. Vera Cruz (Stadt) . 1CQUVer:

brige Anstalten . . . . . 1M 60 Pf. bis | 2/151 Sap Balliei), Mole Sb, Nicolas, Bort au Prince # 2 O i. Pr., dem pensionierten Eisenbahntelegraphisten Friedri für die Beförderung von Personen und Gütern im öffentlichen Ver- VII. Mibway (Insel) (ria Emden Azoren Commerce. Pacific) | 4/10 =- E E B. Tant Mf 0 O Silb ¿vvahdi L Lichtenberg im Kreise Niederbarnim und | kehre bestimmten, den Vorschriften der Eisenbahnbau- und Betriebs- Diese Urkunde soll nah dem Geseß vom 10. April 1872 (Geseß- icaragua (via Emden Azoren) =R0=:] | E N R T T 016 N dem pensionierten Eisenbahnportier Ernst Pfannschmidt zu | ordnung unterworfenen vollspurigen Nebeneisenbahn von Herzlake bis | (amml. Seite 357) veröffentlicht und eine Ausfertigung derselben dem an J Ur 4/5) Sl Vini Weliindien 12777] 4/76 M Berlin das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens sowie A O Si E, ias 00 auf Sen Iu, getan, me Kreise Meppen ausgehändigt werden. M i : rinidad (Insel) - A dem Gemeindevorsteher P ? gent V t Seänküng 566 Grandeigentums nach Maßgabe der geseßlichen Be- Urkundlich unter Unserer L steigenhändigen Unterschrift ) Vom Tage ter Eröffnung ab._ _} Uebrige Inseln 4 6. 30 Pf. bis | ddl Paszieszen im Kreise H: ydekrug, dem Obermüller und Wert | immungen unter den nachstehenden Bedingungen hierdurch erteilen. und beigedrucktem Königlichen Jn tegel. - Heidrich). Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und 7 rer Friedrich Walther zu Göbiß im Landkreise eiß, dem L. Gegeben Breslau, den 15. September 1906. ltsiger Joahim Fölsch zu Postlin im Kreise Westprigniß, Die Nebeneisenbahn von Herzlake bis zur Landesgrenze in der (L...8,) WilhelmR. den pensionierten Eisenbahnzugführern Gottlieb Albiß zu | Richtung auf Löningen bildet einen wesentlihen Bestandteil des Le) : Rheinbab Podbielski- Anglo im Kreise Niederbarnim, Heinrih Wittig zu Eisenbabnunternehmens des Kreises Meppen und is mit der Strecke vonStudt. Freiherr von Rheinbaben. von ÞP0

iegniß, früher in “Berlin, den pensionierten Eisenbahn- | Meppen—Haselünne—Herzlake einheitlich zu betreiben. Die für das von Bethmann-Hollweg. Beseler. Breitenbach.

Zan uan de) Sur

L Er UnItailcn a

rig

4 A 10 Pf. bis

ben Uzoren)

(12 B

E S T E N T O T E N A Mrz

hol

A

- & 4

îgl. Preuß. Staats-Anzeigers (I. V