1906 / 240 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Oeffentliche Zustellung. 6 Cg 434/06.

Die Witwe Auguste Welzel in Dresden, Prozeß- bevollmöhtigter: Rechtsanwalt Dr. Walter Krug daselbst, klagt gegen den Techniker Wilhelm Loeper, früher in Dresden, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Darlehnsforderung von 3000,00 M \. Anh. mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- urteilen, an sie 3000,09 #4 nebst 10 9/6 Zinsen seit dem 1. Avril 1906 zu zahlen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts\treits vor die secste Zivilkammer des König- lien Landgerichis zu Dresden auf den 3. De- zember 19086, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zugelaffenen Rechtsanwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. :

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts Dresden, am 5. Oktober 1906.

[52825] Oeffentliche Zustellung. 11 Cg 203/06. Der Pater Christoph Artur Prell in Shemnit, Wettinerstr. 11 1V., Prozeßbevollmächtigte die Rechts- anwälte Dr. Böhme und Dr. Baurt in Dresden, ; klagt gegen d-n Kaufmann Paul Wilke, zuleßt in j Dresden, Mittelstr. 14 IT., wohnhaft, jeßt unbe- ; fannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß er j dem Beklagten am 13. März 1906 die Summe von 1000 A grgen das Versprechen 44 0/0 iger Ver- f zinsung bar dargeliehen, dieses Darlehn jedoch zur } Rückzablung für den 9. Juli 1906 am 9. April î 1906 gekündigt habe, mit dem Antrage, den Be- flagten durch eine gegen Sicherbeitéleistung vorläufig | vollstreckbare Entscheidung kostenpflichtig zu ver- ? urteilen, an den Kläger 1000 nebst 44 9/9 Zinsen seit dem 13. März 1906 zu zahlen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 11. Zivilkammer des König- f lihen Landgerichts zu Dresden auf den 10. De- | ember 1906, Vormittags D Uhr, i bei diesem Gerichte zugelaffenen Zum Zwecke der öffent- Auszug der Klage be-

[52470]

mit der | ufforderung, einen Rechtsanwalt zu bestellen. lien Zustellung wird dieser kannt gemacht. Dresden, am d. Oktober 1906. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[52828] Landgericht Hamburg. : Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann H. Jansen, Hamburg, vertreten dur Rectsanwalt Dr. Reimers, klagt gegen den Techniker Wilhelm Heller, unbekannten Aufenthalts, als Zessionar, aus dem Beklagten im Laufe des Sommers 1902 von Frau L. Siebenbaum verw. Weinreih gewährten baren Darlehen mit dem An- trage: den Beklagten fostenpflibtig zur Zablung von M 95103 nebst 49/6 Zinsen seit dem 1. November 1902 zv verurteilen. Kläzer ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer II1 des Landgerihts Hamburg (Zivil- justizgebäude vor dem Holstentor) auf den 11. De- zember 1906, Vormittags 97 Uhr, mit der Auffordezung, einen bei dem gedachten Geridte zu- gelaffenen Änwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemat.

Hamburg, den 8. Oktober 1906.

Diederichs, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung.

[52948] j Inhaber Alfred Lôwen-

Die Firma M. Löroenstetn, stein, zu Ahaus, Prozeßbevollmächtigter : Nechttanwalt SHnieder zu Lüdinghausen, klagt gegen den Sattler Josef Thies, fcüher in Lüdinghausen, auf Grund der Behauptung, daß derselbe der Klägerin für j gelieferte Waren den Gesamtbetrag von 17420 \huldet, mit dem Antrage, den Beklagten durch vors- läufig vollstreckbares Urteil kostenpflichtig zur Zahlung | von 17420 M nebft 49/6 Zinsen seit dem 24. Sep» tembzr 1996 zu verurteilen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündkliven Verhandlung des Nechts- streits vor das Königliche Amtsgericht in Lüding- bausen auf den 7, November 1906, Vormittags 9 Vhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Lüdinghausen, den 27. September 1906.

Beer, Geridts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[52949] Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma M. Löwenstein, äFnhaber Alfred Löwenstein, zu Abaus, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt S&nieder in Lüdinghausen, klagt gegen den Sattler Josef Thies, früher in Lüdinghausen, auf Grund der Behauptung, daß derselbe der Klägerin, welche den Wechsel im Regreßwege eingel öft bat, die Wechselsumme von 278,82 #, die auf tem Proteste quittierten Protestkosten von 4,20 vezausélagte j Nikambiospesen und $4 vom Hundert eigene Provision ; mit 285 M \chuldet, mit dem Antrage, den Bee | flagten durch vorläufig vollstreckbares Urteil fosten- pflichtig zur Zahlung von 285,87 M nebst 6 vom Hundert Zinsen von 278,82 4 seit dem 15. Sep- ! tember 1906 zu verurteilen. Der Kläger ladet den | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht in Lüdinghausen auf den 7. November 1906, Vormittags ; 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | dieser Au3zug der Klage bekannt gemacht. i

Lüdinghausen, den 27. September 1906.

Becker, Geriht#s@reiber des Königlichen Amtsgerißts. |

[52819] Oeffentliche Zustellung. C. 212/06. 8. f

Die Firma Gebr. Rockmann, Herrengarderobe- j aeschâft zu Altenburg, Sporenstraße, vertreten durch ! Rechtsanwalt August Theil in Meuselwitz, klagt gegen den Kaufmann und Architekten Ernst Leh» mann, früber in Lucka, zulegt in Riesa, jeßt une | bekannten Aufenthalts, wegen einer Restforderung \, A. aus Warenlieferung und für ausgeführte Ne- j varaturen fowie Unkosten für Aufenthaltsermittlung, f mit dem Antrage, den Beklagten durch vorläufig | vollstreckbares Urteil zu verurteilen, an die Klägerin | 142,50 6 nebst 49/9 Zinsen seit dem 1. August | 1903 sowie 14,75 M4 entstandene Unkosten für das | Aufenthaltsermittlungsvecfahren zu zahlen und die | Kosten des Rechtsftreits zu tragen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- j streits vor das Herzogliche Amtsgericht zu Meuselwitz ! auf Mittwoch, deu 28. November 1906, Vor- ; mittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen | L coivd vi wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. (

Meuselwitz, den 4. Oktober 1906. | Gerichtsschreiberei, 1, des Herzoglichen Amtsgerichts.

! Mantel für den vereinbarten,

| [51875]

[52950] Oeffentliche Zuftellung. 2 C 550/06.

Der Franz Tusar, Bergmann in Hochstraß, Kläger, Prozeßbevollmächtigter: Prozeßagent Kohl- haas, Mörs, klagt gegen den August Bastjaucic, unbekannten Aufenthaltsorts, früher in Hochstraß, Beklagter, auf Grund der Behauptung, daß Be- klagter den eingeklagten Betrag restlich aus’ Kost- {huld vershuldet, mit dem Antrag auf Zablung von 40 M nebst 4 9/9 Zinsen seit dem Klagetage. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht in Mörs auf den 21. Dezember 1906, Vormittags 94 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bes fannt gemacht.

Mörs, den 4. Oktober 1906.

(Unterschrift), :

c. Gerihtsf{hreiber des Könialichen Amts3gericht3. [52951] Oeffentliche Zustellung. 2C 9951/06.

Der Franz Tusar, Bergmann in Hochstraß, Kläger, Prozeßbevollmächtigter: Prozeßagent Kohle baas in Mörs, klagt gegen den Franz Floxrjancic, Bergmann, ohne bekannten Aufenthalt, früher in Hochstraß, Beklagter, auf Grund der Behauptung, daß Beklagter den eingeklagten Betrag aus Kosk- \{uld vershuldet, mit dem Antrag aus Zahlung von 70 A nebst 49/0 Zinsen seit dem Klagetage. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Mörs auf den 21. Dezember 1906, Vormittags 94 Uhr. Zum Zwecke der ¿fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Mörs, den 4. Oktober 1906.

(Unterschrift), :

c. Gerihtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. [52460] Oeffeutliche Zuftellung. _

Der Brauereibesißzer A. Gerstenkorn zu Kobylepole bei Posen, Kläger, Prozeßbevollmächtigter: Rechts-

: anwalt Kirschner zu Posen, klagt gegen den Restaurateur

Kasimir Mitulski, früher in Posen, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, auf Grund der Behauptung, daß ihm der Beklagte für gelieferte Biere einen Restbetrag von 59,70 „#4 verschulde, mit dem An-

| trage auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung

von 59,70 4 nebst 49/69 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung und Bollstreckbarkeit8erklärung des Urteils. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd-

lihen Verbandlung des Rechtsstreits vor das König- | lihe Amtsgeriht in Posen, Sapiehaplay Nr. 9,

Nr. 33, auf den 20. Dezember 1006, Zum Zwecke der öffentlichen der Klage bekannt ge-

Zimmer Vormittags 9 Uhr. Zustellung wird dieser Auszug mat.

Poseu, den 28. September 1906.

Der Gerihts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

| [52952]

Der Kaufmann Elias Leipziger in Lissa |. P. klagt gegen den Landwirt Carl Niewöhuer, früber in Leiperode, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter, als. er noch in Leiperode wohnte, vom Kläger am 12. November 1904 cinen Anzug und am 24. Dezember 1904 einen _auch angemessenen M bezw. 3 M4, also zusammen 27 M,

Preis von 24 habe und den Gesamt-

gekauft und geliefert erhalten betrag von 27 M noch verschulde, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an Kläger 27 4 nebst 49/0 Zinsen seit dem 6. September 1906 zu zahlen sowie die Kosten des Rechtsstreits, auch die des vorangegangenen Mahnverfahrens, zu tragen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Berhand- lung des Rechtsstreits vor das Köntgliche Ämis- geriht Shmiegel auf den S. Javuar 1907, Vormittags 94 Uhr. Zum Zwecke der öffent- liGen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- fanrt gemacht. Schmiegel, den 6. Oktober 1906. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

3) Unfall- und Jubvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine. Err) 2 E tr 2 E Mr M A Wi d t S S L A

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[51962] Verfteigerung.

Am L. November 1906, Vormittags 11 Uhr, sollen in der Gewehrfabrik

24 für den diesseitigen Betrieb nicht mehr vers

wendbare einfache Drehbänke, 7 desgl. Leitspindeldrehbänke und

21 Chamotteretorten im Gewicht von 8400 ks in mehreren Losen öffentlich meistbietend gegen ]0o- fortige Bezahlung verkauft werden.

Rersteizerungsbedingungen liegen im diesseitigen Geschäftszimmer aus, können au abschriftlich bezogen werden.

Danzig, den 4. Oktober 1906.

Königliche Gewehrfabrik. Verdingung.

Beim unterzeihneten Depot liegt ein Bedarf von 346 Stck. „Holzkasten für 5 Zinkkasten mit 5,2 ecm Sprengladungen“ vor.

Berdingungsunterlagen liegen im Geschäftszimmer des Munittionsdepots aus. Zeichnung und Probve- fasten fann nicht abgegeben werden. Die „Allge- meinen“ und „Besonderen Bedingungen“ werden jedoch gegen portofreie Einsendung von 0,75 A6. ver- abfolgt. Angebote mit der Aufschrift „Angebote auf Holzkasten für 5,2 ecm Sprengladungen“ find porto- frei und vershlossen bis zum Montag, den 15. Oktober d. Js., Vormittags 10 Uhr, einzureichen.

Eröffnungstermin am genauutca Tage 11 Uhr Vormittags.

Munitionsdepot. Dietrichsdorf b. Neumühlen iu Holstein.

[52741]

Verdingung der Lieferung von 409 Awhswellen, 6580 Lckomotivradreifen aus Tiegelflußstahl, 320 Nad- gestellen für Wagen, 230 Rädern zu Bahnmeister- wagen für die Eisenbahndirektionsbezirke Cöln, Elber- feld, Efsen, Frankfurt a. M., Mainz und St. Io0- hann-Saarbrücken.

Die Verdingungsunterlagen können bei unserer Hausverwaltung, Domhof 28 hierselbst, eingesehen oder von ibr gegen portofreie Einsendung von 1 H in bar (nit in Briefmarken) bezogen werden.

Die Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift „Angebot auf Lieferung_ von Achswellen usw.* vers sehen bis zum 26. Oktober 1906, Vormittags 104 Uhr, dem Zeitpunkte der Gröffnung, porto- und bestellgeldfrei an uns einzureichen.

Ende der Zuschlagsfrist 20. November 1906, Nach- mittags 6 Uhr.

Csôln, den 3. Oktober 1906. :

Königliche Eisenbahndirektion.

E E S R H E S C R C C E R E

5) Verlosung x. von Werl- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fi aus\chließlich in Unterabteilung 2.

[53228] Bekauntmachung.

Von heute ab beträgt bei der Reisbank der Diskont S 9/6, der Lombardziusfuß für Darlehne gegen Verpfändung von Effekten und Waren "7 9/0.

Berlin, den 10. Oktober 1908.

Reichsbankdirektorium. [52742] 3209/% Anleihe der Stadt Eschwege von 1880. Ziehung am 3. Oktober 1206. Auszahlung am U. Avril 1907.

Lit. A Nr. 10 33 42 46 59 65 73 96.

Lit. E Nr. 7 26 40 41 79 82 113 138 151 198 202 204 218 252 258 308 336 362 365 400 436 448 457 469 471 482 487 491.

Lit. © Nr. 1 16 23 26 70 79 94 99 114 153 157 159 166 176 201 206 273 308 310 343 366 373 384 396 408 414 416 419 433 438 440 444 467 470 504 516 533 541 569 601 602 685.

Restanteu: Lit. C Nr. 205 228 452 472 681 über je 200 4, verlost zam 1. April 1906.

3209/0 Auleihe der Stadt Eschwege von 1886, Ziehung am 3. Oktober 1906. Auzzahlung am L. April 190%.

Lit. A Nr. 19 30.

Lit. W Ne. 28 64 88 160.

Lit. © Nr. 17 47.

Eschwege, den 3. Oktober 1906.

Der Magistrat. Vote.

168

115 |

[52963]

Am 4. Oktober d. I. sind die Schuldbriefe der vorzaligen Kammerauleihe

Lit. A Nr. 201 240,

Lit. W Nr. 122 299 301,

Lit. © Nr. 24 28 107 735,

Lit. D Nr. 13 85 1175,

Lit. E Nr. 261 ausgelo#t worden.

Diese Schuldbriefe sind vom L. April 1907 an nebst zugehörigen Zins[leistèn und Zins8abschnitten bei der Herzoglichen Geueralkafse hier zur Nückzahlung einzureichen. Ihre Verzinsung hört mit dem 1. April 1907 auf.

Gemäß Aut. 7 der landesherrlichen Verordnung vom 11. August 1837, Nr. 170 der Gesegsammlung, sind die am 10. Oktober 1902 ausgelosten, sämtlich eingelösten Kammerfchuldbrieke, nämli

9 Lt. A Nr. 129-297,

2 Lit. B Nr. 157 239,

3 Lit. C Nr. 17 436 619,

3 U D Nr. 273 668 870,

1 Ut. E Nr. 108 i nebst dexr zugehörigen Zinskeisten und Zinsabschnitten verbrannt worden.

Gotha, den 5. Oktober 1906.

Herzogliche Hoffammer. y. Bas sewiß.

[52743] Auslosung von Schuldverschreibungen der Stadt Mainz.

Bei der heute vorgenommenen Auslosung von Schuldverschreibungen des 339% igen Anu- lehens Lit. X aus dem Jahre 1894 wurden folgende Stücke zur Rückzahlung zum Nennwerte am 1. April 1907 berufen :

a. Nr. 64 144 269 und 314 über je 200 A;

b. Nr. 514 831 .1038 1273 1446 1736 1966 9042 2069 und 2099 üßer je 509 M;

c. Nr. 2537 2690 3228 3466 3662 3930 4081 4114 und 4170 über je 1000 Æ;

4. Nr. 4424 4509 4759 5189 5249 und 5277 über

je 2060 M

Die Kapitalbeträge können vom 1. April 1907 ab gegen Rüdckgabe der Schuldverschreibungen nebst Erneuerungs\cheinen und nit fälligen Zinsscheinen in Mainz bei der Stadtkasse und dem Bankhause Bamberger u. Co., in Dazmstadt bei der Bank für Haudel und Judusftrie, in Berliu bei ter Vank für Handel und Judustrie und vem Bankhause Mendelssohn u. Co., in Frauk- furt a. M. bei der Bank für Haudel und Judustrie, der Deutschen Effecten- uud Wechselbauk und dem Bankhause L, u. - E. Wertheimber in Empfang genommen werden. Fehlende Zinsscheine werden an dem auszuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Verzinsung der aus- gelosten Schuldverschreibungen hört mit Ende März 1907 auf.

Nüekftäude aus früheren Verlosungen : Aus 1905: Nr. 2773 und 3687 über je 1090 #

Maiuz, den 1. Oktober 1906.

Großh. Bürgermeifterei Mainz. Dr. Göttelmann.

H A S AL E E P EZS Ä L E C R "E L I TASIEA

6) Kommanditgesellschasten auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papteren befinden fih aus\cließlich in Unterabteilung 2.

[52953] Aktiengesellschaft der alten Herren der Burschenschaft zu Jena.

In den ‘Aufsichtsrat wurde in der General- versammlung vom 31. Juli d. J. Rechtsanwalt MWolschner in Jena gercäblt.

Berliu, 9. Oktober 1906.

386 |

[52967] Act. Ges. für Maschinenbau u. Eiseninduftrie zu Varel a. d. Jade. Ordeutliche Geueralversammlung am 29. Ofk- tober d. I., Nachmittags 4 Uhr, im Geschäfts- zimmer des Eisenwerks zu Varel : Geschäftsbericht, Wabl eines Aufsichtsratmitglieds und der Revisoren. Die Ausübung des Stimmrests ist davon abhängig, daß der Aktionär seine Aktien oder die mit Nummern- verzeihnis versehene Hinterlegungsbesheinigung bis zum 27. Oktober d. J. beim Vorstand hinterlegt. Der Vorstand. H. Lübbers.

[51662]

Unter Hirwes auf die durch Großherzogliches Amtsgeriht Schotten unterm 27. September 1906 veröffentlihte Auflösung der Volksbank, Aktizn Gesellschaft wir die Gläubiger der Gesellschaft auf, sprüche anzumelden.

Schotten, den 2. Oktober 1906.

Vogelsberger Volksbank A. G.

in Liquidation. W. Proeschher 1V. Wolfshmidt. Engel.

Firma „Vogelsberger ¡u Schotten“ fordern ihre An-

[52729]

Aktiengesellschaft Kurhotel Iuliushall

zu Bad-Harzburg.

Nachdem die Generalversammlang vom 22, Sep- tember 1906 beschlofsen hat, das Geundkgpital dur Zusammenlegung von Aküen im Verhältnisse von zwei zu eins auf einhundertfünfundsehzigtausend Maz:k herabzusetzeu, fordern wir unsere Aktionäre auf, ibre Aktien zweck8s Umftempelung bis zum 31. Jauuar 12907 bei uns einzureichen. Die bis zum Ablaufe der Frist niht eingereihten Aktien werden für kraftlos erflärt werden.

Wir fordern unsere Gläubiger auf, ihre An- sprüche anzumelden.

Bad Harzburg, den 8. Oktober 1906.

Der Vorftaud. Vieth. Behnedcke.

[52739] Druiden-Logenhaus-Actien-Gesellschaft. Zu der am Freitag, deu 16. November

1906, Abeuds $8 Uhx, Kleine Auguststraße 14,

stattfindenden ordeutlicheu Genexalversammlung

der Druiden-Logenhaus-Actien-Gesellschaft werden die Herren Aktionäre hierdurch ergebenst eingeladen. Tagesorduuug:

1) Gesäftsberiht unter Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das ver- flossene Geschäftsjahr vom 1. Oktober 1905 bis 30. September 1906.

2) Bericht der N-visoren.

3) Beschlußfassung über Erteilung der Decharge und Feststellung der Dividende. A

4) Wahl von 2 Revisoren für das Geschäftejahr

1906/1907.

5) Anträge von Aktionären.

Berlin, den 8. Oktober 1906.

Der Vorftaud. Der Auffichtsrat.

L, Tschöôpe. M. Wehr.

[52984] Gaëwerk Triptis S. W. Aktieugesellschaft Metz.

Einladung zur erften ordentlichen General- versammlung unserer Gesellschaft auf Dienêtag, den 30. Oktober 1906, Vormittags 11 Uhr, in Mey, St. Theobaldë2wall 14.

i Tagesëorduung : 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung pro 1905/06.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3) Neuwabl des B

4) Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktien-

kapitals bis zu M 25 000,— durch Ausgabe von Vorzug?aktien zu 43 9/6 und entsprehende Aende- rungen der Statuten.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien spätestens am 27. Oktober 1906 im Geschäftslokal der Gesellschaft, der Juternatioualen Bauk in Luxemburg, Filiale Metz, oder beim Bürgermeifteramt in Triptis hinterlegt haben.

Dex Vorstand.

[52971] Brauerei C. W. Uaumann Aktiengesell- schaft in Leipzig-Plagwiß.

Gemäß der $8 21—31 des Statuts unserer Ge- sellshaft laden wir die Herren Aktionäre zu der am 27. Oktober a. c., Vormittags 9 Uhr, im Geschäftslokal unserer Gesellschaft, Leipzig-Plagwitz, Zschocherschestraße 79, stattfindenden VITI. ordeut- lichen Geueralversammlung hiermit ein.

Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberihis und des Rechnungsabshlusses für das Geschäftejahr 1995/1906.

2) Beschlußfassung über die Vorlagen und Er- teilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

4) Neuwahl eines Mitglieds des Aufsichtsrats.

Die Aktionäre, welche in der Gencralversammlung timmen oder Anträge zu derselben stellen wollen, haben sich vor Vegiun der Generalversammu- lung über ibren Aktienbesiy auszuweisen, und zwar entweder durch Vorzeizung ihrer Aktien oder durch ein amtliches oder notarielles Zeugnis, welches sie als Hinterleger von Aktien legitimiert.

Auch genügt ein vom Vorstand der Gesellschaft ausgestelltes Zeugais, daß ein Aktionär Aktien der Brauerei C. W. Naumann Aktienge)ellschaft bei dem Vorstand zu dem Zweck hinterlegt hat, um in der Generalversammlung mitstimmen zu können. Solche Hinterlegungen find jedo in den leßten 4 Tagen nicht mehr zuläsfig.

Die Bilanz mit der Gewinn- und Verlustrechnung und der mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats vers sehenc Geschäftsbercht des Vorstands liegen in unserem Geschäftslokal , Zshocherschestr. 79, in Leivzig-Plagwitz zur Einsichtnahme der Aktionäre aus.

Leipzig-Plagwitz, den 9. Oktober 1906.

Der Auffichtsrat. Curt Thorer, Borsitender.

Der Vorftaud.

Y qn heutiger durch Großh.

36]

-9728]

Nosaikplatten-Fabrik Dit. Lissa.

Non unseren

fündigt folgende Nummern: 907883 101 158 313 330 350 361 365 zu ¿ 500,—. Die Auszahlung der „m 1. Oktober bis

Der Vorstaud. Hüppauff.

5 0/9 Partialobligationen find Oftober 1906 planmäßig ausgeloft worden d werden hiermit zur RNRücjahlung am S. Januar

Valuta zuzüglih 5 9/9 Zinsen 31. Dejember 1906 (4 6,29 » Stü) erfolgt gegen Einlieferung der Stücke hit Coupons und Dividendenbogen und Talons dur g Bankhaus G. v. Pachalys Enkel, Breslau.

[62726]

je

2740)

Bierbrauerei Durlaher Hof A. G.

vorm. Hagen, Mannheim. Notariat I, ‘tar E. Mattes, vorgenommenen

ummern gezogen:

Nr, 48 72 82 158 295 303 333 346 369 370 00,— 7 ‘491 475 490 523 530 544 546

4 509,—. i

Die Auszahlung geshieht am S. Jauuar 1907

it einem Zuschlag von zwei Prozent mit 1020 ck10

¿D h D

Kafse unserer Gesellschaft oder

an der

vei der Rheinischen Creditbank in Mannheim

und deren Filialen.

Die Verzinsung dieser Stücke hört mit dem 1. JIa-

ar 1907 auf. Maunheim, 8. Oktober 1906. Bierbrauerci Durlacher Hof A.-G. vorm. Hagen. Ph. Bohrmann.

Herrn Auslosung

serer Bartialobligatiouen wurden nachfolgende

¿hsishe Holzindustrie-Gesellshaft

zu Rabenau.

Die 36, ordeutliche Geueralversammlung erer Gesellschaft findet Montag, den 29. Ok- ver c., Vormittags 10 Uhr, im Neustädter sino, Königstraße 15, kleiner Saal, statt. Die meldung beginnt um 94 Uhr nach $ 10 der

atuten. Tagesordnung :

) Geshâfts- und Rechenschaftsberiht, Beschluß-

- "

| fassung über Verwendung des Reingewinns und

Entla)tung der Verwaltung. ) Auélosung von Prioritätsobligationen. Dresden, den 10. Dftober 1906. - Der Auffichtêrat. Louis Buble, Vorsitzender.

972] Stuttgarter Straßenbahnen.

ie Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden mit auf Dienstag, den 30. Oftober 1906, j , | Chemische Fabriken Harburg -Staff

rmittags 11 Uhr, in das Lokal des Bürger

eums zu etner außerordentlichen Geueral-

sammlung eingeladen. agesordnung: Neuwahl des Aufsichtsrats. die Eirtrittskarten zu diefer

er cinschlicßlich

i der Wücttemb. Baukanuftalt vorm. Pflaum

«& Co. in Stuttgart,

i den Herren Doezteubach & Cie. in Stutt-

gart und

f dem Hauptbureau der Gesellschaft bfolgt.

ir Teilnahme an den Beschlußfassungen der Ge- [versammlung ist jeder Besitzer einer Prioritäts- Stammaktie berechtigt, welcher sich über seinen enbesitz rechtzeitig bei einer der vorgeuaunten ldefte! Vertretung ist ) \hriftlihe, vor Beginn der Versammlung dem

cldeftellen ausgewiesen hat.

ftande vorzulegende Vollmacht zulässig.

: tuttgart, den 9. Oktober 1906.

; Der Auffichtsrat. Alex. Pflaum, Vorsitzender.

Essener Credit-Anstalt, Essen,

: Vestfälisher Bankverein, Münster.

olge Vertrages vom 13. Funi 1906 mit dem

N hen Bankverein in Münster, Generalver- ungsbeschlusses des Westfälishen Bankvereins

M. Juli 1906 und Generalversammlungsbeschlusses

P)ener Credit-Anstalt vom 11. Juli 1906 ist ftiengeselishaft

Fftfälischer Bankverein in Münfter i. W. Lquidation aufgelöft und ihr Vermögen als és auf die Cfsener Credit-Anstalt übertragen

N. Sfener Credit-Anstalt bat dagegen den Aktio- des Weitfälishen Bankvereins für je nom.

2000,— vollgezahlter Aktien mit Dividenden-

hes vom 1. Januar 1906 ab nom. „6 3600,— tia rer Gesellschaft, evenfalls mit Dividenden- ag om 1. Januar 1906 ab, zu liefern. ode 290 und 305 Abs. 3 des Paget An wir hiermit die Aktionäre des West- L Danfbereins auf, ihre Aktien nebst Divts- lies, sür 1906 und ff. und Talons zwecks Ph es in Aktien unserer Gesellschaft nah : ipäteneagen Bestimmungen

n Kassen des . Januar 1907 einfchl. stfälishen Bankvereins, Münster i. W.

d Iustale C Filialen der Esseuer Credit-

ichen,

éte genannten Zweiganstalten sind bereit, die Lte, bezw. Beschaffung der beim Umtausch V Att foershüssigen oder zur Ergänzung vermitteln ‘trügen gewünschten Spitzen spesen-

98 zum 15. Januar 1907 zum Umtau | Fetigiten Aktien des Westfälischen Bank: Ma ftlos en gemäß $ 290 des Handelsgesezbuchs is erklärt; die an deren Stelle von uns âs H neuen Aktien werden wir gemäß den rfügue immungen verkaufen und den Erlös

s (R der Beteiligten stellen. Nuhr), den 6. Oktober 1906.

Fssener Credit-Anstalt.

i außerordentlichen teralversammlung werden vom 9. bis 25. Ofk-

Waren

Debet. 1906 | März ; 0

|

[52298]

Aktiva.

Grundftücktont

Mt oud j

Maschinen- und Utensilienkonto. . .

Gffeftenkonto f

Kassakonto, Barbestand

Wechselkonto, Portefeuille . . ..

Warenkonto, Vorräte laut Inventur

D Eo, : Ÿ oblenkonto, 5 S i

Affsekuranzkonto, vorausbezabltePrämie

Debitoren Bankguthaben . . ,

Grundstückonto

Gebäudekonto

Maschinen- und Utensilienkonto . . Kassakonto, Barbestand

Warenkonto, Vorräte laut Inventur Affsekuranzkonto, vorauébezahltePrämie Debitoren

I, Will.

Patentlonlo… . 2X 9% Abschreibung Grundstückskonto Gebäudekonto

O ADiMrebUna Maschinen- und Apparatekonto 210/90 Abschreibung Utenfilienkonto

5 9/0 Abschreibung Fabrikationskonto :

Emballagenkonto : Borrâte lt. Aufnahme

Bibliothekskonto Abschreibung

Kassakonto:

Bestand

Kontokorrentkonto :

Debitores inkl. Bankguthaben . Wechselkonto:

Bestand

Gewinn- und Verlustkonto

é 261 136,34 391 359,83

Staßfurt.

Harburg.

Abschreibungskonto : GWebauderonto . . . - Maschinen- und Utensilien-

Koblenkonto

astagekonto

rbeitelohnkonto . : Unkosten- und Reparaturkonto Provisionskonto Affsekuranzkonto Fracht- und Fuhrlohnkonto Salarienkonto Effektenkonto

Staßfurt.

Abschreibungskonto: Gebäudekonto. Maschinen- und Utensilien-

Kohlenkonio

Arbeitslohnkonto .

Unkosten- und Reparaturkonto Fracht- und Fuhrlohnkonto Affekuranzkonto Salarienkonto

Bilanzkonto: 7 Reingewinn in Harburg

f in Staßfurt ,

2 502 592/21 Gewinn- uud Verluftrechivung ver 30. Juni 1906.

é 108 150,56 18 545,51

Chemische Fabriken Harburg-Staßfurt vormals Thörl & Heidtmann,

Actien-Gesellschaft.

k d

77 100|— 498 280/75 389 94375

35 706/50

6 682/30

21 650/54 184 046/32

10 495/85

3 900|— 1953/20

652 496/17

63 611/90 203 017/90 281 763/35

3 994/25 60 703/80 481/70

7 603/93

M.

20 C00 92 142 34 505

12 152

79 750] 50 491/

Vilanz per 30. Juni 1906.

Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Grneuerungskonto Abschreibungskonto Hinzu diesjährige Ueberweisung . .

Kreditoren in Patbura n Staßfurt

do.

Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag vom 1. Juli 1905

Reingewinn vom1. Juli 1905 bis 30. Juni

&

89 19 19 82 29

46 5 000,— |

10 000/

|

620 827|

8 715/65 52 69713 16 789|

708

29 543/80 39 531/80 45 587 68 3471971 495|—

6 300|—

126 696/07

80 50

92

Warenkonto

Zinsenkorto

Pachtgelderkonto Wechselkonto

Saldovortrag vom 1. Juli

Warenkonto

. #6 1142 862,45 20 000,—

M 9493,90

e 121 202,17

c Harburg.

Staßfurt.

G. Nagel, Geschäftsführer.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bil d de o 1 Geschäftsbüchern der Gesellschaft bes Vai gg ilanz und des Gewinn- und Verlustkontos mit den

Harburg, 31. August 1906.

Dex becidigte Bücherrevisor: H. Fricke.

Der Verwaltungsrat. G. Diederichsen. ?

Der Aufsichtsrat. Edgar Nölting.

Vilanz per 31.

M.

E

E Nufnabmne.

9 546/79

280 383 36 100 1C0/98 65 086/40

1 627|1t 1 482/83

L S 1 871/99

M.

500/50

74 14

Jan. 1.| An Vortrag aus 1904 bis 31. De-

zember 1905 Patentkonto :

22 9%/0 a. 3 Monate Gebäudekonto:

Ea Roe. Maschinen- u. Apparatekonto :

24 9/6 a. 3 Monate Utensiltenkonto :

50/0 a 0 Doe... , Emballagenkonto Bibliothekskonto:

Abschreibung a. 3 Monate Patentgebührenkonto . . .. Hypothekenzinsenkorto Zinsenkonto . Neisespesenkonto D temo A

etriebsunkostenkonto. . …. Agiokonto . Versicherungskonto Es

ehaltkonto Fabrikationskonto

Verlin-Griünau, den 1. Okto

9 320 311/39 9 546 79 500/50 1627 16

74114 142/86

107/84 731/76 2 701/95 423135 39 |— 2 664/33 12|— 712 4274 26/80 2 610| 1173/35 342 739/58 per 1906.

Hempel.

372 329/20 280 383/36

99 600/48

63 459/24

\ 1 460

V6

16 915/72

5 000|— 342 739/58 1183 844/66 Gewinn- und Verlustkonto.

März 1906.

A

|

19/05

19/84

|

1906 | März | 3l, |

Wellge.

A. Aa DIOLIoOREO . . . Bocrechtsaktienkapitalkonto Hypothekenkonto Akzeptekonto:

Laufende Akzepte. . . . 76|— 19 938/66

Kontokorrentkonto : Kreditores

Per Verlust

Pasfiva.

243 000|— 15 000|—

1172 862/45 62 690 01 72 343/68

126 696/07

2 502 592/21 Kredit.

406 710 96 21 901/68 175 1 822/48

| 5 493/90 136 104/02

184 7235

620 827 52 urt vormals Thörl & Heidtmaun, Uctien-Gesellschaft.

Otto Wachsmuth, Dr. Pasfiva.

395 000|— 510 000|— 258 031/—

"1183 844/66 Kredit.

342 739/58

342 739

Deutlshe Hartspiritus- und Chemikalien-Fabrik Actiengesellschaft i. Liqu.

l

E

9

58

[52955] Aktiengesellschaft Liederkranz Mannheim.

Unsere diesjährige Generalversammlung findet latt un R S U 30. Oktober 1906, ormittags 2 r, in unserem Hesells 3s lokale E. 5. Nr. 4. E A E Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht. 2) Genehmigung der Jahresbilanz und der Ee- winnverteilung. L Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Vebertrazung des Vermögens der Aktiengesell- \{aft Liedertranz mit Aktiven und Passiven auf den Liederkranz E. V. Mannheim. : Maunuheim, den 6. Oktober 1906. Attiengesellschaft Liederkranz. Der Vorftaud.

[51658] Vierprozentige Anleihe (Serie 5 - TIT) der Allgemeinen Elektricitäts - Gesellschaft.

Bei der beutigen Verlosung find folgende Nummern unserer vierprozentigen Anleihe (Serie I—1III) durch den Notar gezogen worden:

Serie U.

Lit. A 4 1000 Nr. 0118 0210 0297 0375 0580 0607- 0618 0671 0701 0760 0811 0932 0934 1185 1310 1320 1367 1383 1393 1417 1495 1599 1815 1862 1889 1993 1996 2102 2122 2154 2967 2390 2501. 2532 2630-2673 2085 2897 2919.

Lit. B 3258 3280 3847 3851 4211 4222 4424

4442 4852 4864 9431

5460

6018 6045 6296 6309 6698 6787. Reftanten von 1902 Lit.

1903

1904 1905

0273 0722

0276 0734 1337 1366 1823 1859 2155. 2337 2687 2837 Á. 500 Nr. 3370 3457 3873 3892 4262 4283 4530 4704 4952 5260 5543 5632 6109 6154 6329 6332

3012 3030 3519 3532 3600 3988 4074 4176 4363 4364 4377 4724 4766 4789 5313 5359 5377 5633 5690 5692 6192 6234 6265 6380 6426 6488

3150 3639 4187 4398 4826 5379 5822 6282 6544

3249 3752 4198 4422 4829 5428 6013 6289 6582

1382

4539.

1124.

3194 5666 5670.

3950 5458 5990. A 2203.

B 6146 6525 6536. i LE, Lit. A (A 1000 Nr. 0042 0063 0214 0269 0270 0401 0564 0568 0586 0748 0882 0958 0970 0974 1047 1077 1124 1142 1612 1687 1692 1711 1761 1807 2023 2417 2507 2675 2708 2727 2767 2809 2961 2999. Lit. B A 500 Nr. 3038 3064 3219 3224 3379 3512 3536 3623 3625 3633 3663 3666 3869 3883 3920 4025 4169 4231 4289 4317 4492 4633 4717 4921 4939 5028 5066 5068 5126 5202 5240 5361 5367 5402 5454 5560 5698 5699 5745 5781 5800 5974 5982 5989 6219 6314 6367 6387 6415 6489 6551 6717 6741 6756 6794 6815 6957. Serie I.

Lit. A 1000 Nr. 0173 0315 0386 0421 0435 0489 0492 0689 0693 0733 0932 0974 1091/1105 1319 1353 1383 1497 1536 1576 1700 1812 .1864 1895 1910 1913 2061 2121 2198 2199 2341 2374 2558 2575 2630 2653 2949. Lit. B A 500 Nr. 3073 3111 3235 3284 3310 3321 3464 3520 3594 3676 3731 3912 3937 4102 4140 4271 4295 4337 4341 4355 4414 4468 4535 4695 4706 4718 4905 4945 4979 5002 5018 5056 5120 5133 5141 5309 5368 5454 5482 5542 5597 5607 5620 5661 5699 5786 5789 5979 6023 6088 6126 6136 6147 6201 6348 6349 6433 6454 6487 6546 6640 6783 6846 6948. Restanten von 1897 Lit. B 4517. 1898 A 192, L 1899 A 2123. 7 1901 B 3116 Ï 1903 B 4889.

1874.

y

0090 0608 1039

0107 0669 1105 1809 2893

3278 3861 4387 5089 5567 6031 6726

0434 0980 1604 2197 2657

o r 5537 6681.

1904 B 3292 1905 A 2399

3434 5885. 2876 2978. B 3108 3390 4378 Diese SSulbvérsireib O 5536. iese Schuldverschreibungen gelangen nah $ 9 der Anleibebedingungen am L. April L907 E wert zur Rückzahlung. Wir ersuchen die Inhaber der vorstehend be- zeichneten Schuldverschreibungen, diese zur angegebenen Zeit bei der Gesellschaftskasse Baukfür Haudel und Judustrie Berliner Handels-Geselischaft Deutschen Bauk Direction der Discouto-Sesell- schaft ; Dresduer Bauk n Nationalbank für Deutschlaud Verlin, dem A. Schaaffhausen’schen Bank- vereiu den Bankhäusern S. Bleichröder Delbrück Leo ck& Co. Hardy & Co. G. m. b. H. / E. Heimann in Breslau, Gebrüder Sulzbach der Filiale der Bauk für | Handel und Industrie |

in Frankfurt a. M.,

Frankfurter Filiale der Deutschen Bauk Dresdner Bank Direction der Disconto- ) Gesellschaft dem M Sen jen Bankverein in

Hn, der Rheinisch-Weftfälishen Discouto-Gesell- schaft in Aachen und Cöln, Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt in

eipzig, Bayerischen Filiale der Deutscheu Bank in München, Filiale der Dresdner Bank Schweizerischen Kreditauftalt in Zürich und Basel, dem Schweizerischen Baukverein in Basel gegen Auszahlung, welche an leßteren beiden Orten in Franken zum Tageskurse für kurze Wechsel auf Deutschland erfolgt, einzuliefern. Berlin, den 1. Oktober 1906.

Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft. E, Rathenau.

.