1906 / 245 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M 245. Berlin, Dienstag, den 16. Oktober 1906.

1. Unter uchungssachen. K itgesell ; 2. ugebote Berlust, und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. a 9 und ittshaftogenof E R Niederlassung 2c. von L Bauwalten,

3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

Von dem nach Vornahme sämtlicher Abschreibungen und Rücklagen verbleibenden Teile deg Rein, winns werden N

S c. diejenigen Gewinnanteile bis zu fünfzehn Prozent gekürzt, welhe den Vorstandsmitglieder

und sonstigen Beamten der Gesellschaft gemäß der mit u abgeschlossenen Dienstvertriy zustehen oder thnen nah Ermessen des Aufsichtsrats gewährt werden;

. bis zu ver Prozent vom eingezahlten Grundfapital als Vordividende für die Aktionäre i Abzug gebracht ;

; Ag Ore Tantieme von zwölf Prozent für den Aufsichtsrat berechnet ;

ver alsdann noch vorhandene Rest des Reingewinns steht behufs A als Sun

Un nit

[54331] Aktiva. E

k S . [12 936 723 63 400

56 814 11 961

Wabnanlae Kautionseffekten j Effektenkonto des Er- neuerungsfonds . . .

. Effektenkonto des

i ienkapital Lit. A... M E N 12 954 000 1 719 27 712 92 334 117 288

. Bauzinsenfonds . . . « - . Schlußvermessungsfonds

6. . Verwaltungskostenrestfonds L

Spezialreservefonds .

. Guthaben bei derBank

(einshl. M 17 276,29 Restbaugeld)

. Erneuerungsfonds . .

, Spezialreservefonds

. Bilanzreservefonds . . . «

. Kautionseffekten . *

. Betriebsgewinn : Vortrag aus 1904/05 Betriebsgewinn für 1905/06

Davon entfallen auf: a. Eisenbahnsteuer b. 1,6 9/ Dividende Vorzugsaktien c. Bilanzreservefonds (59/0 von M Q d. Vortrag auf neue Rehnung

26 121 1 676 63 400

196 171

70 817

auf

13 265 0711/33 13 265 071 - B. Gewinn- und Verluftrechnuug ver 31. Kredit.

M S | 388 215/43 I. Uebertrag aus dem Vorjahre . 1 090/39 11. Betriebseinnahmen 526 411/81 111. Zinsen 4 183/96

33

Debet. x

I. Betriebsausgaben 1I. Rüdcklagen: a. Erneuerungsfonds #46. 59 716,13 b. Spezialreserve- D, 1298602

ITI. Betriebs8gwinn 1t. Bilanz . . .|

72 652/85 70 817/88

531 686/16 531 686/16

Berlin, den 21. Juli 1906. Braudeuburgische Städtebahn- Aktiengesellschaft. Die Direktion. von Loebell. Gangzer. : : | Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. Berlin, 8. August 1906. . i C. F. W. Adolphi, gerihtlich vereidigter Bücherrevisor. Die Dividende auf die Vorzugsaktien unserer Gesellshaft für das Jahr 1905/06 gelangt gegen Rückgabe des Dividendenscheins Nr. A n s bei der Bank für Handel und Judustrie zu W. 56, Schinkelplaß 1/2, zur Auszahlung. i C / it In der N alia am 27. September 1906 wurden die ausscheidenden Mitglieder des Auffichtsrats, Herren : us y Geheimer Regierungsrat Gerhardt-Berlin, Rittergutsbesißer von Quast-Radensleben, Wirklicher Geheimer Oberregierungsrat a. D. Gleim- Charlottenburg, Regierungsrat Binzer-Magdeburg, Regierungsrat Schlesier-Magdeburg wieder und an Stelle des Herrn Ersten Bürgermeisters Lange - Rathenow, gelegt hat,

welcher sein Amt nieder-

Herr Bürgermeister Simon in Rhinow neu in den Aufsichtsrat gewählt. Berlin, den 27. September 1906.

Brandenburgische Städtebahn - Aktiengesellschaft. e Direktion.

von Loebell. Gangzer.

eds Prospekt. Nominal 2 000 000 M Aktien (2000 Stück über je 1000 4 Ur, 1-—2000) der

Bezug neuer Aktien und

in Berlin

kostenfrei erfolgen zu lassen.

Aktiva.

Grundstüdckskonto Gebäudekonto 5 9/0 Abschreibung . . .

Noh- und andere und zwar:

Konto für Roheisen . Gußbrucheisen . . . Schmiedeeisen . .. Bleche Schmelzeisen

Stahl

Brennholz Brennöl R

ofs

SteintCohlen . e + Nußtholz

Allgemeines Materialienkonto . Fabrikationskonto (fertige Produkte und angefangene Arbeiten) . . Maschinen, Utensilien u. Werkzeuge 10% Abschreibung . .

Materialien,

w i

Konto für elektrishe Beleuchtung 25 9% Abschreibung . .

Gespannkonto Ab

25 9/% Abschreibung . .

Kassakonto

Kambiokonto, Bestand an Wechseln Effektenkonto Hypothekenkonto... ¿ Nlters- und Invaliditätsversiche- rungskonto:

487 988

Le ernen wmRR E E m ETMEET T

| E i

LO0DI 0B 3774

9 624/80 906/20

bei der

in Breslau bei dem Bankhaus G

6 9/0 44 9/0 6 9/0

e oder als Gewinn die Aushändigung neuer

Gewinnanteile, welhe nicht binnen 4 Jahren nach Ablauf fie fällig geworden sind, erhoben werden, An Gewinnanteilen sind auf ein Grundkapital 1901/1902 1902/1903 1903/1904 i Die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Ges

Kilanz am 1. Juli

verfallen zu Gunsten der G von 1 250 000 M gezahlt worden 1904/1905 1905/1906

Mt

513 251 25 662

169 633

19 152 21 644 102 304 16 330 128

13 846 18 145 27 26/-

63 570/- 280 20 317/26 59 638/32

418 021

41 802/14 33 37 84 53

55 684 3 262

4 540

30

150

h. 68 420

657 221

272 473 708 401

431 9033:

fonto

dende

64 9/0 2/0

häftsjahr 1905/1906 stellt sich, wie fol; 1906.

Tantieme dem Aufsichtsrat 2} 9/6 Super- dividende . Vortrag auf neue Neche nuna.

dividende an die Aktionäre zur Deigung der Generalversammlung, soweit etwa für besondere Gesellshaft8zwe

Die Auszahlung der Gewinnanteile,

die Hinterlegung v

sowie alle die Aktienurkunden betreffenden M

; t die Gesellschaft auser an der Gesellschaftskasse E O O rli ea erliner Handels-Gesells

. b. Pachaly’s Enkel

desjenigen Kalenderjahres, in welden esellschaft.

chaft,

Aktienkapitalkonto . . Reservefondskonto . . Dispositionsfondskonto . . Kautionskonto

Beamtenunterstüßungsfonds-

Spezialreservefondskonto M IEDTENton O 4+ Kreditoren und Anzahlungen Gewinn- und Verlustkonto,

Gewinn pro 1905/1906 . Verteilung desselben vorbe- haltlih Genehmigung dur die Generalversammlung: Tantieme dem Vorstand u.

Remuneration an Beamte

49/9 Vordivi-

M.

„_ 6523,50 | 7.106 218,68

13 806,03 » 00.000 /= 4 669,15 v 81 200,

yortrag auf neue Rechnung best

Gewinnanteilsheinbogen, den auaN on Akiien behufs Teilnahme an den Generalversammlungy aßnahmen, welhe durch die Generalversammlung bes{chlos

Passiva,

M 1250 000 - 125 000 - 20 000 - 3 000—

9 000 - 60 000-

800 000 - 11842408

106 2486

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Öffentlicher Anzeiger.

9. Bankauswei|e. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

[54714] Dorsiener Eisengießerei und

Maschinenfabrik Actiengesellschaft.

Nachtrag zu unserer Annonce in Nr. 228 des Neichsanzeigers.

Tages®sorduung :

Punkt 5. Antrag eines Aktionärs auf Abänderung des § 23 der Statuten.

Hervest-Dorsteu, am 15. Oktober 1906.

Der Vorftaud.

Gerb. Kurz.

Lait Union Actiengesellschast für Bergbau, Eisen-

und Stahl-Industrie zu Dortmund. Wir beehren uns die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der diesjährigen ordentlichen Generalversamm: lung auf Mittwoch, den 7. November d. J.- Nachmittags Uhr, nach Dortmund in das Ge- \häftsgebäude der Gesellschaft einzuladen. y Um die Stimmberechtigung auszuüben, müssen die Berechtigten ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs\cheine der Reihsbank oder der Bank des Berliner Kassen-Vereins gemäß § 27 des revidierten Gesfellshaftsvertrages in Dortmund bei dem unterzeichneten Vor- staud oder

l tei bei der Direction der

in Fraukfurt a. M. Disconto-Gesellschaft, in Hamburg bei der Norddeutschen Bank in

Hamburg,

in S bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. 0., in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt oder bei deren Abteilung

Becker «& Co. oder bei einem deutschen Notar hinterlegen. Die Aktien sind spätestens am L. November d. J. bis zur Beendigung der Generalversammlung zu hinterlegen.

Sofern die Hinterlegung niht bei dem Vorstand

erfolgt, ist sie späteftens am 5. November d. J.

dur eine die Nummern der kinterlegten Aktien ent-

haltende Bescheinigung dem Vorftand nachzuweisen. Tagesorduung :

1) Die Berichte des Vorstands und des Aufsichts- rats und Beschlußfafsung über die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für 1905/06 sowie über die der Verwaltung zu erteilende Entlastung.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat.

[54310] Bekanutmachung.

Nachdem die Kommanditgesellschaft auf Actien, früher in Firma „Dieß, Baumhauer & Cie.“ zu Barr, dur Ableben ihres persönli haftenden Gesellshafters Wilhelm Baumhauer sih aufgelöft und in Liquidation getreten und auf die neugegrün- dete Kommanditgesellschaft auf Aktien gleichen Namens übergegangen ift, werden die Gläubiger der früheren Gesellschaft aufgefordert, ihre Ansprüche geltend zu

machen. Der Liquidator : Iean Diet. [54349] Schlefische Boden- Credit-Actien-Bauk.

Die Ausreichung der neuen Ziusscheinbogen zu unseren 8X7 °%/igen Hypothekeupfar dbriefen Serie V findet gegen Rückgabe der bezüglichen Talons vom

L. November cr. ab Vormittags in den üblichen Geschäftsftunden an unserer Kafse, Schlofestraß;e Nr. 4 hier, statt sowie bei den e bekannt gemachten auswärtigen Zahl-

ellen.

Formulare zu den erforderlichen Talous- verzeichnifssen können ebendaselbs| vorher in Empfang genommen werden.

Breslau, den 12. Oktober 1906.

Der Vorftand. [54346]

Der am 1. Oktober 1906 fällige Coupon Nr. 1 unserer 4°/ igen Schuldverschreibungen gelangt an nahbezeihneten Stellen zur Auszahlung:

Bauk für Handel und Judustrie,

Berliner Handels-Gesellschaft,

S. Bleichröder,

Born «& Busse,

Direction der Discounto-Gesell-

schaft,

Dresdner Bank,

A. Schaaffhauseu’sher Bank-

verein,

Berlin-Wilmersdorf, den 1. Oktober 1906.

Elektricitätswerk Südwest Aktiengesellschaft. Mendckhoff. Gaede.

sämtlich in Berlin.

[54345] Pürener Portland-Cement-Werke Act. Ges., Büren i./W.

Bei der heute vor Notar stattgefundenen ersten Auslosung der Teilschuldverschreibungen unserer Gesellschaft sind folaende-Nummern gezogen worden : 1 9 18 93 168 174 205 223 230 247 262 270 337 346 369 386 391 406 435 442 453 455 460 473 491 501 507 526 574 605 702 742 753- 777 785 806 812 835 843 882 920 937 947 952 953

[54348] Laut Generalversammlungsbes{chluß vom 27. Sep- tember 1906 ist an Stelle des ausgeschiedenen Herrn Gottfried N Isencroidt b. Tit, Herr Chren- bürgermeister Heinrih Claessen, Isencroidt b. Tit, in den Auffichtsrat gewählt worden. Ameln, 27. September 1906.

Kreis Jüliher Zuckerfabrik.

Dr. Pae t. /

[50261] Laut notarieller Beurkundung vom 24. September 1906 sind von unserer Anleihe bedingungsgemäß auf dieses Jahr entfallende 35 Stück Schuldscheine ausgeloft worden, und zwar die Nummern: 38 42 48 71 72 106 149 153 185 195 199 220 238 239 246 285 291 297 304 374 410 436 443 444 496 513: 519 520 552 554 560" 574 580 583 589. Die Rückzahlung erfolgt gegen Einreichung der Schuldscheine und der noch nicht fälligen Zinsscheine am 31. Dezember a. €., unter welchem Tage eine Verzinsung aufhört, bei unserer Gesellschafts- fasse zu Furth, bei dem Dresduer Bankverein zu Dresden, Leipzig und Chemuitz, und wird der Betrag von fehlenden, nicht fälligen Zinsscheinen hierbei in Abzug gebracht. Von unserer Auslosung vom Jahre 1904 ist der Schuldschein Nr. 254 noch unerhoben und fordern wir zur Empfangnahme der Zahlung bei Vermeidung der gerihtlihen Niederlegung hiermit auf. Furth bei Chemniy, den 27. September 1906. Baumwollspinnerei und Warperei Furth (vormals H. C. Müller). Posselt.

[54700] i Actien-Feilenfabrik Sangerhausen

zu Sangerhausen. Ordeutl. Generalversammlung Monutag, den 5. November 1906, 4 Uhr Nachmittags, in der Schweizerhütte zu Sangerhausen.

Tagesorduung :

1) Rechnungslegung für 1905/06. 2) Genehmigung der Rechnung und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Bestimmung über Verwendung des Reingewinns. 4) Neuwahl für ein im Turnus ausscheidendes Aufsichtsratsmitglied. Geschäftsbericht, Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung liegen im Geschäftslokal der Feilenfabrik zur Einsicht der Aktionäre aus. Aktionäre, welche stimmberechtigt an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bezw. Depotscheine gemäß § 13 des Gesellschafts- vertrags vor Beginn der Generalversammlung zu Händen des Aufsichtsratsvorfizenden zu hinter-

[54327]

Heringsfisherei Dollart, Act. Ges.

Gewinn- und Verlustkonto þro 15. Juni 1905/6.

auf 13 Konti Nettoübershuß Reservefonds Dividendenkonto, 4 60 pr. Aktie .

Ueberweisung an den Erneuerungsfonds

Kredit. ad 15 535 To

Debet. Abshreibung a. Buchwert der Schiffe Abschreibung a. Fischereigeräte- konto und Instandhaltung . Abschreibung der Betriebskosten Abschreibung a. Immobilienkonto

welcher wie folgt zu verteilen : i

7 262,— 36 000,— « 30 000,—

6 73 262,—

Per Bruttoertrag des Fanges in 1905

Bilauz þpro 15. Juni 1906.

k. 22 921 95 921 314 6052:

6 2559| 73 262

512 965

512 965

Aktiva.

ischereigerätekonto Böttchereikonto 7 Betriebskonti Immobilienkonto Kaffakonto Obligationenkonto

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Geseßliher Reservefonds Dividendenkonto, rückst

Netreservefondskonto Erneuerungsfondskonto

tember 1906 genehmigt. Koutor zahlbar.

Kapitalkonto der 17 Logger

Schuldbuchkonto, Debitores pr. Saldo

Deo 1000

731 760/40

731 760/40 Vorstehende Gewinn- und Verlustrechnung nebst Bilanz ist in der Generalversammlung vom 17.

M 206 297|— 224 423/52 114 589/67

49 723/23 20 000|—

126/52 26 359|— 90 241/46

600 000 30 440 320

36 000 35 000 30 000

Sep-

Die Dividende ist bei

der Emder Bauk Act. Ges. oder an unserem Heringsfischerei Dollart, Act. Ges.

[54326]

Mech. Weberei Zell i/W. Act. Ges.

958 981 989 998 999. N g / e E 0 Pa P, m per Stück erfolgt vom 2. Januar l ; 1907 ab bei der Rhein.-Westf. Discouto- e R Per L ie tene i Gesellschaft in Düsseldorf oder der Kasse unserer | i e. f ligationenfapital Gesellschaft in Düsseldorf gegen Rückgabe der | [54347] 291 600|—| An Obligationen- Stüde nebst den am 1. Juli 1907 und später fälligen - - tilgungskonto

Zinsscheinen und den Erneuerungsscheinen. Ler 764 148 ë Liegenschafts- . etwa fehlende Zinsscheine wird der entsprehende Be- Maschin-nkonti trag in Abzug gebraht. Die Verzinsung der oben abzüglih Amorti- bezeichneten Teilshuldvershreibungen hört mit dem sationen | 31. Dezember dieses Jahres auf. / Refe Aecsel und

M Düfseldorf „n 8, Oktober 1906. e Kas,

Vorschüsse S7 0D Vüren Dés Vorfi: gane 4 9/9 Schuldverschreibungen unserer Per Ergänzungs- und Dentle QDrude 57 196

nleihe von L899 sind folgende Nummern im Erneuerungskonto . Gesamtbetrage von 169 000 # gezogen worden: , Delkrederekonto . . 7 15 73 111 119 141 143 183 191 195 254 269 „_ Dividendenreserve- 193 081 9 281 23 250

Soll. Bilanz per 30. Juni 1906. Haben. A

Dortmund, den 15. Oktober 1906. Union, Actiengesellschaft für Bergbau, Eisen- uud Stahl-Judusftrie. Der Vorftand. Mathies. Siemsen.

(438) Großer Kurfürst, Heringssisherei Act. -Ges.

Gewinn- und Verluftkonto Þþro 15. Juni 1905/6.

Debet. ALNIIT Io a. Buchwert der

Schiffe Abschreibung a. Fischereigeräte- konto und Instandhaltung . . Abschreibung der Betriebskosten auf 13 Konti Abschreibung a. Immobilienkonto Nettoübers{huß welcher wie folgt zu verteilen: * Reservefonds... 3250,— Dividendenkonto, 4 20 per Aktie. 20 000,—

M 23 290,

legen.

Bestand an Ouittungsmarken Sangerhausen, 15. Oktober 1906.

Beamtenversiherungskonto . Elektrishes Beleuchtungsbetriebs-

fonto:

Bestand an Installations-

materialien . . S ae

Pferde- u. Geschirrunterhaltungs- konto:

Norrâte an Futter und Stroh Konto für Patente Debitoren

Carlshütte,

Actien - Gesellschaft für Eisengießerei und Maschinenbau zu Altwasser i. Schl.

Die Carlshütte, Actien-Gesellschaft für Eisengießerei und Maschinenbau, is durch notarielle Verhandlung vom 10. April 1890 mit dem Sitze zu Breslau errihtet und am 10. Juni 1890 in das andelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Breslau eingetragen worden. Im Jahre 1892 ist der Sin von Breslau nach Altwasser i. Schl. verlegt; diese Verlegung is am 11. Februar 1892 in das Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Waldenburg i. Schl. eingetragen worden. Die Dauer der Gesellschaft ist auf eine bestimmte Zeit nit beschränkt. | y Gegenstand des Unternehmens ist der Fortbetrieb der unter der Ls Eisengießerei und Maschinenbauanstalt Carlshütte in Altwasser i. Schl. bestandenen Fabrik sowie überhaupt der Erwerb und der Betrieb aller mit der Eisenindustrie zusammenhängenden Anlagen. Die Gesellschaft ist ferner berechtigt, für diesen Zweck Grundstücke zu erwerben sowie Zweigniederlassungen, Kommanditen und Agenturen zu errichten. p L s Das Salettavital der Gesellschaft hat ursprünglich 450 000 F betragen und ist im Jahre 1895 um 550000 A und im Jahre 1898 um 250000 erhöht roorden. Durch Beschluß der (Seneral- versammlung vom §. August 1905s ist das Grundkapital neuerdings um 750 000 # von 4 250 000 auf 9 000 000 A durch Ausgabe von 750 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien über je 1000 M, welche vom 1. Juli 1906 ab glei den alten Aktien gewinnberechtigt sind, zwecks Verstärkung der Betrtiebs- mittel erhöht worden. Der Beschluß der Kapitalserhöhung ist am 20. August 1906 und die erfolgte Dur- Handelsregister des Königlichen Amtsgerihis zu Waldenburg i. Schl. sind von der Berliner Pan O n N n 1124 0/0 mit der Verpflichtung übernommen worden, 250 0009 4 den alten Aktionären zum Kurse von +. /o zum Bezuge A Das Angebot an die alten Aktionäre ist dementsprehend erfolgt. Das ‘bei der Aus- gabe der neuen Aktien erzielte Aufgeld wird nah Abzug der Kosten der Kapitalserhöhung, welche jedoch größtenteils von der Uebernehmerin getragen werden, mit ungefähr 78750 F dem Neservefonds zu- ührt werden. : : gn Das Grundkapital beträgt nunmehr 2000 000 #4 und ist in 2000 Aktien über je 1000 A Nr. 1 bis 2000 eingeteilt, welche säratlih auf den Inhaber lauten und mit der im Wege der mechanischen Ver- o vielfältigung hergestellten Namensunterschrift des Vorstands sowie des Vorsißenden des Auffichtsrats aus- rtigt sind. : f O i agi Bie Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch mindestens einmalige Einrückung im Deutschen Reichsauzeiger, in der Sthlesishen Zeitung und in der Berliner Börsen-Zeitung. Die Gesellschast verpflichtet si, ihre Bekanntmachungen außerdem noch in einer zweiten Berliner Tagez3zeitung öffentlichen. cle Da Vorstand der Gesellschaft besteht aus einer oder mehreren vom Aufsichtsrat zu bestellenden Zur Zeit ist alleiniges Vorstandsmitglied Herr Direktor Georg Schwidtal zu Altwasser i. Sl. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft besteht aus wenigstens drei und höchstens sieben von der Ge- neralversammlung zu wählenden Mitgliedern. Zur Zeit bilden den Aufsichisrat die Herren Bankier Gott- hardt von Wallenberg-Pachaly in Breslau, Vorsitzender, Fabrik- und Rittergutsbesißer Egmont von Tiel'ch in Neu-Altwasser, stellvertretender Vorsitzender, Fabrikbesißer Walter Hoffmann in Altwasser, Fabrik- besißer Georg Schwarz in Breslau, Rentmeister Arnold Baier in Salzbrunn. Die Generalversammlungen werden dur den Aufsichtsrat oder den Vorstand nah Altwasser i. Sl. oder cinem anderen vom Aufsichtsrat zu bestimmenden Ort mittels einmaliger Bekanntmachung unter Wahrung einer Frist von mindestens zwanzig Tagen einberufen. Jede hinterlegte Aktie über 1000 4 ewährt eine Stimme. Zur Ausübung des Stimmrechts in den Generalversammlungen find nur diejenigen Mklionäre berehtigt, welhe spätestens bis zum Ablauf des dritten Geschäftstages vor dem anberaumten Versammlungstage bei der Gesellschaftskasse oder bei etner anderen der_vom Aufsichtsrat zu bestimmenden und in der Einberufung zur Generalversammlung bekanntzumachenden Stellen ihre Aktien hinterlegt haben. Das Geschäftéjahr der Gesellschaft läuft vom 1. Juli bis 30. Juni jeden Jahres. ie Auf- stellung der Inventur und Bilanz erfolgt nah kaufmännishen Grundsäßen unter Beobachtung der geseß- lichen Vorschriften. Die Höhe der jährlichen Abschreibungen von dem Buchwert der Mobilien und Immobilien bestimmt der Aufsichtsrat nah Vorschlag des Vorstands. Von dem aus dem Uebershusse der Aktiva über die sämtlichen Passiva sih ergebenden Reingewinn gebühren: a. dem geseßlihen Reservefonds mindestens 9 °/o, kapitals niht überschreitet, N þ. dem außerordentlihen Spezialreserve- oder Dispositionsfonds die etwa von der General- versammlung in beliebiger Höhe festzuseßenden Beträge; diese Fonds dienen zur Dedckung außerordentliher Verluste, zur Befriedigung außergewöhnlicher Bedürfnisse der Gesellschaft oder zur Aufbesserung der Gesamtdividenden in minder ertragsreichhen Jahren bis auf 5 °/o.

M. M. 700 000

729 000

e

1 365: 4 9/9 Anleihe der Actien- Gesellschaft Schalker Gruben- und Hütten-Verein von 1899. Bei der heute in Gegenwart eines Notars in Berlin stattgehabten Verlosung der am 2. Januar 1907 gemäß den Anleihebedingungen zur Rückzahlung

und

690 2 001|— 1 347 681/02

3 553 489|16 Gewinn- und Verlustkonto.

p

3 553 499! Kredit,

M. 3 6000 6370

633 292 68 327

Debet.

16 000 2913

140 000 70 000

«K é 600/—}| Per Vortrag aus 1904/1905 5260 63|| Hypothekenzinsenkonto 142 446/60] Maschinenbaukonto : 9 266/80 Bruttogewinn . . . 4186 01] Eisengießereikonto:

32 963/35 Bruttogewinn . . . 7143/20 Metallgießereikonto: 105 473 Bruttogewinn . . .

2 933

[54351] Chemische Werke vorm. Dr. Heinrich Byk. Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am S. November 1906, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftsgebäude der Nationalbank für Deutschland, hier, Voßstr. 34, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : i 1) Bericht des Vorstands über die Lage des ‘Be- {äfts unter Vorlegung der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustrechnung und des Geschäfts- berichts für das verflossene Geschäftsjahr. Be- \{lußfafsung über die Genehmigung der Bilanz sowte über Erteilung der Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats. 2) Statutenänderung. In § 1 des Statuts soll 309 860 in Absatz 2 der P: Bilanz pro 15. Juni 1906. „Der Siy der Gesellshaft ist in Berlin“ R abgeändert werden in „Der Sih der Gesellschaft Aktiva. K _ t in Charlottenburg“. Kapitalkonto der 10 Logger 243 450 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. Kapitalkonto der 7 Logger 190 120 Zur Teilnahme an der Versammlung sind nur ischereigerätekonto 964 202 diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe späteftens Böttchereikonto 88 514 bis einshließlich den 5. November db. Js., 7 Betriebskonti 90 565 Abends 6 Uhr, ihre Aktien oder die Bescheint- Immobilienkonto 66 000 gungen über die bei der Reichsbank oder einem Kassakonto : . 999/66 | deutschen Notar erfolgte Hinterlegung derselben nebst Sculdbuhkonto, Debitores per Saldo | 110 097/86 | arithmetish geordnetem doppelten Nummernver- T7053 250 zeihnis bei

An Beamtenunterstüßungsfondskonto Elektrishes Beleuchtungsbetriebskonto. . . Gehalitkonto Konto für Bau und Reparaturen Beamtenversiherungskonto öFnteressenkonto Pferde- und Geschirrunterhaltungskonto . . Une Alters- und Invaliditätsvecsicherungskonto . Abschreibungen : auf Gebäude M 25 662,99 « Maschinen, Utensilien und Werkzeuge . . . » 41 802,14 906,20 3 262,84

294 309 334 378 429 433 439 443 474 479 496 konto 503 511 541 549 580 633 672 758 806 843 994 . Reservekonto . 1002 1041 1049 1071 1072 1100 1111 1168 1190 An Debitoren abzüglich 1285 1338 1356 1359 1360 1428 1444 1461 1483 Kreditoren 1492 1524 1562 1637 1640 1644 1664 1682 1788 Per Gewinn- u. Verlust- 1791 1842 1868 1878 1893 1894 1895 1938 2002 2020 2049 2061 2070 2155 2216 2249 2250 2256 2263 2276 2299 2326 2329 2334 2392 2396 2400 2403 2417 2444 2451 2472 2479 2515 2603 2610 2611 2641 2678 2688 2717 2725 2733 2762 2833 9842 2883 2950 2963 2979 3073 3082 3175 3177 3193 3247 3270 3282 3441 3467 3606 3633 3664 3731 3807 3903 3917 3930 3939 3958 3959 3971 4006 4014 4016 4031 4085 4123 4158 4185 4291 4315 4344 4351 4376 4398 4432 4440 4455 4506 4509 4557 4561 4569 4658 4714 4726 4755 4778 4785 4850 4862 4897 4900 4934 4948 4953 4969, im ganzen 169 Stück über je 1000 Die Aus3zahlung des Nennwerts dieser ausgelosten Schuldverschreibungen erfolgt vom 2. Januar 1907 ab bei der Kasse der Gesellschaft, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft zu Berlin, bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein zu Berlin gegen Auslieferung der Stücke und der dazu gehörigen can e später fl qu legem Tage En, er Betrag der etwa fehlenden Coupons wird von der Kasse unserer Gesellschaft, Charlotten- | j¿m Kapitalbetrage der Schuldverschreibungen

burg, Windscheidstr. 23, Z E oder der Nationalbank für Deutschland, E M Verzinsung hört mit dem 31. Dezember Berlin, Voßstr. 34, Bon den früher ausgelosten Schuldverschreibungen

hinterlegt haben. ; Gegen Hinterlegung der Aktien oder der Beschei- fins E es U T eveiit warden: bisher

nigungen über die bei der Neihsbank oder einem : ckY C deutshen Notar erfolgte Hinterlegung derselben v O8 s B 1368 1539 1592 2592 3988

werden den Deponenten Legitimationskarten ver- Gelsenkirchen, den 10. Oktober 1906.

bfolgt, lhen die ‘Zahl d ib i abfolgt, auf welchen die Zahl der auszuübenden Actien-Gesellschaft Schalker Gruben-

U Mngegen Di ber 1906 A Ti vom Do, und Hütten-Verein. F. Burgers. Erdmann.

444078) 29 6008 121 168/05

1779 081/43 1779 081/43

Gewinn- und Verluftrechnung per 30. Juni 1906.

s

29 10 290

89

führung am 10. September 1906 in das eingetragen worden, Die neuen Aktien

309 860

Mh

Kredit. Per Bruttoertrag des Fanges in 1905 u ad 9364 To.

Zinsenkonto per Saldo 106 248/68

488 156/14 488 191

Die Betriebsstätten und Anlagen“ sind zum größeren Teil erst seit das Werk Aktiengesell|® geworden, neu erbaut oder haben dem Bedürfnis der fortshreitenden Fabrikation entsprehend Verändert? erfabren, sodaß das ganze Werk mit seinen mascinellen Einrichtungen als modern entwickelt gelten d Es sind vorhanden: zwei Werkstätte1gebäude, enthaltend Dreherei, Gußpuyerei, Metallgießerei und Ma lager, eine Cisengicßerei, eine Kesselshmiede, ein Kesselhaus mit drei .Dampfkesseln, eine Miodellti, ein Modellhaus, ferner Verwaltungsgebäude, Direktions- und Beamtenwohnhaus. Der Betrieb der V hütte ist spezialisiert für den Bau von Bergwerksmaschinen und Dampfmaschinen. A

Die Größe des Areals des Werkes beträgt 5 ha 69 a 9% qm, von denen drei bebaut sind. 4 i Die Arbeiterzahl hat im Durchschnitt während des abgelaufenen Betriebsjahres 560, die d

der Beamten 60 betragen. : Die Produktion hat in den leßten drei Geschäftsjahren betragen : 1903/04 1572581,43 M 1904/05 2 236 726,69 1905/06 232011590 7 Beim Beginn des neuen Geschäftsjahres haben reichliche Aufträge vorgelegen. hat si au weiter in befriedigender Weise entwidelt, Altwasser i. Schl., im Oktober 1906.

Carlshütte, Actien-Gesellschaft für Eisengießerei und Maschinenbal.

Auf Grund vorstehenden Prospekts sind auf unseren Antrag 12 9000) M nominal 2000000 4 Aktien (2000 Stück über je 1000 A Nr. 1 bis 2 i Carlshütte, Actien - Gesellschast für Eisengießerei und Maschineuba Altwasser i. Schl.

zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen worden.

Berlin, im Oktober 1906.

Berliner Handels-Gesellschaft.

A |S Per Uebertrag abWaren- konti 848 078/94 An Arbeits[öhne, | bâälter, Abschret- | bungen, Zinsen und Unkosten aller Art Saldo . 133 330,63 abzüglich [leßtjäh- rigen MVerilust- faldo

« Gepannitono Konto für elektris Beleuchtung . .

Nettogewinn laut Bilanz

309 199

71 633 660 714 7482

133 330 x

Personen.

12 162,58

121 168,05 Hiervon wird verwendet als Nükersaß des zur VDeckung des lehtjähs rigen LWVer- lustes dem Dispositions- fonds ent- nommenen Betrages .

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Geseyliher Reservefonds Dividendenkonto pro 1905/6 . . Negreservefondskonto

1 000 000 3 290

20 000 30 000

1 053 250 Vorstehende Gewinn- und Verlustrechnung nebst ilanz ift in der Generalversammlung vom 17. Sep-

tember 1906 genehmigt. Die Dividende ist bei

der Emder Bauk Act.-Ges. oder an uuserem

Kontor zahlbar.

Großer Kurfürst, Heringsfischerei Act.-Ges.

Der Geschäfts?

_42175,40 | 78 992,65

848 078/94 848 078/94

Dividendencoupou Nr. 17 wird vom 13. Ok- tober 1906 ab mit ( 8§0,— eingelöst.

solange derselbe den zehnten Teil des Grund- Chemische Werke vorm. Dr. Heinrich Byk. | Hochstetter. Dr. S. Litthauer.