1906 / 250 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

V

1906 Ai Q Literatur gering wt i Am vorigen Außerdem wurden s Waldhüters Lisel und andere Erzählunge ; a R Marktort | gut Verkaufte | Rerkaufs- Pu nitts Markttage am Markttage vinter Kerkermauern, Autobiographien und Selbst- sabeth Averdie>. Eleg. gebdn. 2,50 4 Wismar, Hans En lde i British-Dstindien. Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge für (Spalte 1) : Aufsäße und Gedichte von Vervrewern ein Beitrag | Wz Oen ädel. Ein Roman von der roten Erde von Mol gelten für die Zollbehandlung von Reise- wert 1 Doppel- | „DurŸ- na übershlägliher (ysyologie, gesammelt und zum Besten des Fürsorge- | L A Shulte vom Brühl. 3. Aufl. 3 4, gebdn. 4 6 Gew: b M even D hes Tepantements 1e. Qanter u Tag niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigst G entne \hnitts- Schäßung verkauft gegeben von Dr. philos, Johannes Jaeger Straf- eipzig, Friedri Rothbarth. ewerbe vom 3. August 1906 sind mit Wirksamkeit vom 1. Ok 2 E edrigster | hö<ster [Doppelzentner i T preis dem Doppelzentner. \ 90Mit einem Vor- und Nahwort von Univ.- (De Bibliothek der Gesamtliteratur des In- und Aus- 1906 ab unter Aufhebung der dur< Beschluß vom 3. Oktober G Eis M. M M. M E u (Preis unbekannt)- Groß.Graz. 436 e Dn ider Stras Konrad W. Me>- ou es O v E, E, E umpf von George bierfür festgeseBien Be rlatfer neue Vorschriften für die Zoll- , ,_ Geh. In bayerishen Strafanstalten besteht d L S "71 D D o>. Zauberposse v ; Cg Een, O I e ape M 13,00 14,00 14,00 e t e ogenheit, solchen Gefangenen, die einen bestimmten Lohalaß E E 0,25 4 Polnishes Novellenbuc) in "R „Dana ist das eigentliche Gepä> eines Reisenden zollfrei, wenn : Insterburg E E O 1,0 15,00 | 15,00 16,00 1251 18 133 14,49 1494 | 13.10 eien, bei guter e LaOE ar A0 unis a Scqhreibheft zu über- S han von vage L E G n E eo M Gustav E A A De der Ladung bildet und nicht in T «e O d | / 10 45 f ' 10. , t in das sie, ohne daß dabet eine sie einengende ontrolle geübt ; _deutsGen Baronet V1 : L Ll Ql , lt 13,70 13,70 1 13,90 14,20 14,20 : 1 } 14,50 14,50 | 17. 10. 4 e Gedanken und Gefühle {hriftli< niederlegen A vei Mis ibe S kt arme Heinrich. Hirlanda. 0,29 A a4 N Derartiges Gepä> soll Kleidungsstücke u1d persönliche Gebrauhs- G rankfurt a. O. ! 7 T 0 14,00 2 : * i‘ . ° 5 ften, die viele Gefangene beim Abgang in ihren Zellen liegen S 095% I Der gehörnte Siegsried. gegen ae umfassen, sofern die Gegenstände niht zum Veckauf be- 7 G N i vas F S 16,30 16,30 | : L , L fen, ferner aus Notizen in den Bibliotheksbühern und aus Wand- | T e Shildbürger. 0,25 4 IX. Griseldis. Robert der raa sind und zum persönlichen Gebrau des Reisenden oder zum B gra a a ee O 20 325 1624 | 16,30 | 17.10 i (l hat der Strafanstaltspfarrer De. Jaeger in Amberg Teufel. Das S<hloß in der Höble La Xa h 2 eau, jeluer mi thin elenden Acuiliemmitgl eher Cngesutet e E a B “n c E 2 0 | E | : H ' 10. - chsbiograpnie und Selbiberennse Aufsähe und Gedicte von | a B Ga Haustheater, 12. Band. 0,25 46 Halle | wele E ain, folgenden Gegenstände, für : E B 4 | / 36 E j : ; 5 Gefangenen (früheren Kaufleuten, Handwerkern, abrifkarbei “O ? E E E s L C 199 R | 13,50 14,00 14,50 15,00 | 15,81 15,30 17.10. e nd einem ehemaligen Geistlichen) in dem hier L S Ran 2 Aue Darstellung der Frau in der modernen Kunst von | fuh A M unition sowie alle anderen in Tabelle II des Ein- s Mama 2 ao S S 14,10 1410 | 16,1 1 15,60 15,60 13 198 15,23 15,18 | 13.10 : [odru>d gebracht. Geändert hat der Herausgeber, wie er am Lei E Brieger-Wasservogel. Mit 21 Kunstbeilagen. 3 : "B E R i A ee 1610 | 16, 0 15,10 16/10 16/10 100 1 510 1210 e P / r ingang seiner Sammlung bemerkt, an einzelnen Materialien eipzig, Friedrih Rothbarth. J Ns Getränke in einer Menge von mehr als 2 Quart, - O A 12.00 12 | 90 15,50 15,50 16,00 : ' , . 10, 200 E Orthographie, aber fein Wort des Inhalts. Die tudierende Frauen von Dr. Margareta Heine P erte Spirituosen in einer Menge von mehr als 1 Quart 5 A ' 290 | 12,60 13,00 13,10 13/50 / h . . j ; itel, in die der reihe Stoff eingetei j 1,50 A Leipzig, Friedrih Rothbarth. « | sowie alle anderen in Tabelle III des Gi if i 7 O A u E : : : i 4s Kapitel, : ingeteilt ist, führen die : G L infuhrtarifs aufgeführten E e 16,60 | 1600 | 1610 | 1680 : / : | : ° hs Lten: „Autobiographien und Selbstbekenntnisse von Ver- | D R Au konfes stonelle Partei von Profesor | 0 Ziga | E E 11:00 N 0 15,90 16,00 16,00 80 1 240 15.50 1400 .| 13.10 ° „Was die Ursache ist“, „Im Zuchthause! Meoitationen von r. San 2 Karl Goey. 3 # Bonn, Friedri Cohen. o S ZUOaTees und Zigaretten in einer Menge von mehr als L T R Iw 14,80 15,20 15/60 16,00 / | h ! . 10, : ' ‘, „Religiöfe Gedanken von erbre<ern“, „Verbrecher über | G ti Svpethen und die Welfen. Ein Beitrag zur ältesten d Tb sowohl in offenen wie in ungeöffneten Kisten, ferner \ O Ss N 1600 | 16.10 16,10 16,20 16,20 ; ; i s s : e soziale Frage“ und „Verbrecher über die Shußfürsorgz“. Diese Seis hte Deutschlands. Von A. Frhr. von Speth. 5 M an A Tabak im Gewicht von mehr als 1 Pfund. / E 15/00 M E 16,00 17,00 17,00 60 960 16.00 E z dershriften von Gefangenen, die nit zur Veröffentlihung be- En F. Lindauershe Buchh. (Schöpping). s Klaviere, Pionolas, Wagen, Motorwagen und Motorfahr- 7 u 1275 1675 0 16,00 17,00 17,00 : y ' , 10. 4 timmt gewesen, völlig unbefangen und rein privater Natur sind, legen | füh as Doppelwesen der mens<li<hen Natur als Ein- räder. s Í i : T S s 16/80 N 4 5 “s 16,50 16,50 4 65 16,13 18,18 -}. 18.10 : ijt nur das Seclen- und Geistesleben der Sträflinge bloß, geben nicht S ies D die Religion der Vernunft. Von Emil | Teppi egenstände für den HausgebrauG wie Möbel, Bilder, o S i M Ey 17,40 17,60 17,80 : / / S x ur über die eigentliche psyhologische Natur des (deutschen) Verbrecher Uf ro. Berlin W. 50, Interaationale physio-psyhishe Ge- “A i L irbeies Sesire, Messerwaren Jowte Bit é B E L e A 15,70 16,80 | 16,8 G 14,50 16,60 474 7 371 15,55 1555 | 13.10 ° luf<luß, sondern gewähren zugleih au einen Einbli> in den Wert AISA, ; Möbel; Une T aren, außer folien Gegeasiänden (mit Aubnaeine von : A 16/96 O h N 17,80 17,80 18,80 â j i | E 158 ver Unwert des heutigen Gefängnissystems und find unglei wert- | V Die heilsame Gnade. Ein Jahrgang Evangelienpredigten. | eine eln und Teppichen), die nah der Auffassung der Zollbehörden in Z Erfurt O e S 18:00 R | 6,50 17,00 17,20 18,00 : : . é ¿ ; oller, als die zum Teil sehr fragwürdigen Erpektorationen fibée’ dea Mál Iob. Nagel. 5 M; gebdn. G Halle S S., Richard fes L N Menge eingeführt werden und für den persönlichen Ges- E 19,00 | 19,00 | 20,00 | 20,00 i : : i : j n en Strafvollzug, die den Inhalt der in jüngster Zeit er- ühlmanns Verlag (Max rofe). E C ea E R f e O M s 2206 2 j 16,50 16,50 17,00 17.00 : | / : ; Hienenen Schriften der ehemaligen Strafgefangenen Hans Leuß | M Fahrbu< für Alkoholgegner. 1907. Herausgeg. von n e aw S erforderlih sind. s Pueat N 15,75 15,75 | e E 1650 16.50 | l . : : i An E an See 1B tier (6 Mona ein Kapitel Drud b Baba Gebdn. 1 A Hamburg, Hanseatische | liches gee anab G s 1E t A v E j f: | A E ' , 3 : , : BerusSlelden rmann Zvalker éonat ä n JLan tatt. en Ausnahmen na< dem Ermessen ® a O i 16,00 16,00 | 17,00 17,00 18/00 18.00 ] M 16,33 16,33 6:10. x riefe eines Redakteurs aus der Gefangenschaft“ N Fürsorge für Hinterbliebene WPeutaliger Soldaten E Do ors au< dann zollfrei abgelassen werden, wenn n ' O S 20 h 17,00 17,00 s 711 1700 dos s j ; Zwidauer Zelle, Aufzeihnungen eines Debutanten“) nut für Veteranen und für ns Der u Friedens- E s hafen innerhalb eines Monats vor oder na< der Ankunft : Ba ae E 16/30 1670 | E E: 17,00 17,50 : i | ' . 10, s je vorliegende lehrreiche Sammlung bietet wichtige Grund- übungen x. einberufenen Mannschaften. Erläuterungen zur es Reisenden in Indien ausgeladen wird. (The Gazette of India.) T N 8 | S M} a8 17,20 17,30 17,80 l: : | 6 : Ñ agen für die Beurteilung der modernen Strafhaft und der räfe O der Gesetze von H. Mahn. Kart. 3 #4 Berlin W. 8, E a S 18,00 18,00 | 18,36 1836 n E 7 j. ° i i i “s fein e A e Sia gelepes Siraf Ei StrafvolluugHFan P nri istcierte Volksbücher. Bd. 60. Das F l c anbei ee j 40 : ' ' ! 122 1 s fi hter, kein Strafrehtslehrer, kei - 60. Das Familien - G ir Einf 5 . Saulgau O 18,00 18, 40 A ne 19,40 13,60 6 192 u 17,80 13. 10, z s, N Vallsfreund, gleidgi tig porübergeben n, n R, ren Bon Dr. P. Posener. 0,39 « Berlin W. 9, Hermann roßhandelspret! E ü a eve en in Neu-Süd- m . . . E S o . 0 o R S / i: | i: 9 E ' 6 83 s : 2 T ge Er, 1 ahr an erbrehern wi kt, - i il 7 inf / (C25, e e 17,00 17,40 | 17,60 18,00 18 20 18/80 351 16 ta N 1584 18, 10. igen Verkehr mit mehr als 1000 folchen Personen ilde Bribat- Guttentagshe Sammlung deutscher Reichsgeseße Nr. 18. Reichs - aue "S gaMiehenden Waren der Einfuhr nah Neu-Süd-Wales Bruhsal . E e E l 18,03 18,03 18,10 18,10 49 884 18,04 1730 | 13. n ° ungen gema<t, Erfahrungen gesammelt und bei der Lektüre der er- flempergeles (Börsensteuergeseg) vom s. Juni 1906 mit N im: Jahre 1906 folgende Srobhandeprete: 7 Rosto S 14.50 1450 17,00 17,00 | 18,00 18,00 : ( / ' N . ihnten Schreibhefte zahlreiher Gefangenen Gelegenheit gehabt hat E s A 2x. 9. Auflage von P. Loe >. Waren Maßstab Jahres- am Jahres 5 Le E E M S 2 16,70 17,03 495 8 090 16,34 16,50 | 17.10 . prüfen, inwieweit die Analyse, die Arzt und Seelsorger sh von ebdn. 4,50 « Berlin W. 35, I. Guttentag. __anfang __ {luß l a e O A O —. 416/70 17 20 400 6 730 16/83 R O ° dem ihrer Pflegebefohlenen machen, mit der Wirklichkeit Zu>er I. C T Z sh d 2 M d ; L 15.00 1500 | , 16, | 16,80 16,80 l : | ' . 10, G hereinstimmt, hat in einem längeren Vorwort au< Stellung ge- Lichte D. R A N E 2 N M «E | Mane u ese zorbros (Proseios in Tutie) feln Lear Handel und Gewerbe E: : : d l or (niedergelegt in dem Werke „L'U dos | i dleielà E E 9 90. E 13.00 V s 9 afer. inquente in rapporto all’ antropologia, AEIdS cdeliaá 60 âlo As qn Un Reichsamt des Innern zusammengestellten Ds N E 4 45 i A n A S 14,75 | 14,75 15,60 1940 97 735 14,30 1460 | 13.10 isciplino carcerarie , das auch in deutscher Uebersegung von Dr. „Nachrichten für Handel und Industrie“.) U * 114 Pfund A T N S io wol c S 25 e 155 15,650 | 15,60 | 17. 10. ; Tan in L ailer val M Retviter in Rußland E L 8 P n . . . . . . . 0 0 5 s cis | > ' I , F . ; , 9 S . A , i; e K er ê . T, s S. S E L Senicalde. A in E l 2e 15,20 | 16,00 16,00 26 406 15,60 1520 101 s thropologisher, ärztliher und juristischer Schan O Bien) J Mala von Schußwaffen und einzelner Teile davon. Sa E o. 6 Wn M [2E 9 Brandenburg a. H. « « » N 15,00 15,00 | e 16,00 | 16,90 16,50 4 65 16/35 16.00 N é ah dieser Theorie wäre der Verbreher seiner innersten S ge der von einem Zollamt aufgeworfenen Frage, of die Giafuhr | Stangeneisen. …_, . . T n 2 E E 7 “fe gg A R S 1550 A Pt O | N 16,00 5 : ' / 17. 10. . p S RES O E is bis Kranker, eine gewissermaßen cten: E e 2a En E uus aan Shieß- Genever (Shlüfsel L N E s n c ae 6 S M ' ' | , / ¿ i f s s - athologile atur Un nfolge ursprünglicher, / ufe glatt, die beiden anderen aber ge- S ; : < S de : Gs e 15,50 15,50 || =— Lf 10 155 S E L ; bossher und psychischer Veranlagung S A zogen sind, ferner au< die Cinfuhr von Revolver- und Pistolen: es s G E O —_ 1 9 , [Sit aan E en 60 1 B00 L O R O 15 224 1055 L 1070 | 18:10 : n Verbrechen prädisponiert. Was aber S ienen | n A E eleilans des Aclisiecilnitees fh dahin elliri! | SüasiGerea B. B 2 b 19 106 E H ; j ' ' « U, . J Jahre hindu i rtilertelo - ian. S h gra T S2 - |-- 15,004, 15,20 7 M N S : intersuchte, hat ihm die gur fa Mae e Nea i | O I E U mehrläufigen E e 10 6 6 T E d 1 Dom e os ol i E T 0 M n 14,90 9 75 14,90 1460 | 17.1 f riner Weise eine typishe Varietät des gonus humanum darstellt Eb: einen gezogenen Lauf haben, nit eingeführt werden dürfen. | Wei ble< I. C. Cofe Kist S E / S e L P M 00 15,20 | 15,30 15,40 43 654 15,21 15,09 n . e j bei den Verbre<hern in morphologisher und V fodbologischee | Ei enso sind au< Revolver und Pistolenteile zu beanstanden, da die | Malz, engli E S e 15 1 Í n E 1330 0 | 13,60 1360 | 14,00 14,00 10 136 1360 13/80 177 10: : nsiht genau dieselben Unterschiede balten, Wie fe Toast Bob E von Revolvern und Pistolen verboten ist. Die erwähnten Pfeffer Beier G e —_ 9 6 89 s s 14/40 1440 | 14,10 14,50 | 14,90 15,30 : : ! ' 17. 10. L ufommen pflegen, und daß die den Verbrehern gemeinsamen E sind demgemäß nur gezen Vorlegung eines Erlaubnis- Pfeffer, <warzer . . . D 22 M N E e dis 2 4 10 E 14,80 44 642 14,59 14,00 Merkmale ledigli als Folgewirkungen des Milieus anzuschen und e ns des Ministeriums des Innern einzulassen. (Zirkular des Zoll- | Kaffee E E, 5 Rummelsburg i. Pomm. . Sd E D 168 S | E 15 216 14,40 14,80 13. 10, 5 lahologt le Abweichungen auf mangelhafte Erziehung usw. zurü>- epartements vom 27. Juli 1906, Nr. 17 857.) Kaffee, bester amerikan. s Ee 1 2 E C 1460 | 1480 N 10 145 14,50 14,30 | 13. 10. | B entümlighte tate oen gi Mh plyWologis< genau dieselben Reis, japanisher . . Tonne N S L Lauenburg T 14/60 n | 128 E | S r 8 1 626 14,78 1640 | 13, 10. 7 Ab, E eiten antes g L S n e a hatte der S&wei NED Rangooner . . . s 8 10 10 10 L v Oa o S M : h ' ' 444 14,80 1416 17.10. Bisdunasstufe E auf gleiher Gesellschafts- und wel, nul Gallone 2 ¡4 3 s A 14,30 | 14,00 1400 | 14,20 1420 i: ' ' . 10, 130 Dildungsstufe aufweist. Psychologische, dem Verbrecher als fol Zollbehandlung v ; t : J _— 1) E a R Wu S R G a ata 49 jdn | gg naBarA de Men D ae 27 l T 7 e. 14/20 1260 1 1270 1 | j; ; : ' » LVe ul Sti / ndig neubearbeitete Auflage von rod- raubentrester der Nr. 218 des \<weizerishen Gebrauchs1olltarifs Leinöl, gekohtes . .. ; - Q 10 e d D O 14,80 ; | ' 490 | 15,00 15,40 : ° . . : us Kleinen Konservationslexikon liegt nah dem Er- | ¿zum Satze von 53 Rappen für 109 kg “ape T ti i L: L L Ss a 14.00 14/20 | B 18 j 1U5 1s 100 1 500 15,00 1480 | 13.10 ° 4 A O E „Mgeloten wor E ria 5 p. des O jugelafen, deren Gehalt n Eraubensaft hhstens Bleiweiß, ‘in Zentner- : E E ° E a a a 14,80 1480 (1510 2e ' ' - : i E ° h dié af lle von Angaben un aten . H. des Gewichts beträgt. Traubentrester mit größerem Traub trommeln , . . Tonne 2 9 26 . O S 2 M ' 15,10 | 15,40 15,40 : : : ° “diesen zwei Bänden geboten wird. Mehr als 80 000 Stih- saftgehalt unterliegen na< Îr. 3: | ea E i i s E ä Bunilan E i E N - —_— L480 14,80 23 340 14,80 15,00 13. 10 f Ee finden si in dem Cerifon: die kleinen Artikel sind troß E eingestampfte Welatrauben (Zollsag 2 Semen für Ans f T tis rae N f atis M 16 97 10 ; | Goldberg i Sl. «n 1470 | 1470 | 1500 1600 | 1640 | 1540 20 300 x i e i jen Deientlerung. dur haus lerlaendiet ist vernaBlässigt, vielmehr cuserdem Monopolgeblhr). « (Séswcherlldes Pantelsamtsblait) | oven iaimänie G 8 L e a A E 45 1160 | 0 00 ; b, 15.00 1475 | 13.10 4 E e a : ernahlässigt, vielmehr opfen, tasmanischer . fund 9 16 j Get 14,50 1500 | 1500 | 15,00 15,00 J / ' « 10, . die gleihe Sorgfalt gewidmet. Zahreiche Tabellen und Zu- oheifen To 9 / 00 7a o 000 ' / | ; 15,50 | 15,50 16,00 10 ° i i: jammenstellungen sowie 4509 Abbildu dK 5 i t 6 9 H ° E O 13,80 | 1400 | 1420 | 1440 | 1460 | 1480 ; 108 15,25 1489 | 18.10. f letbeilazen erläutern den Inhalt und dienen n D ALIBA Berggese ß. Nach M Eu atsblad“ N (Na einem Bericht dés Kaiserlihen Generalkoasulats in Sydney.) . E e ee hl ' 4,60 72 5 : : j mahen. Der „Kleine Brockhaus“, der mit großem i i / m „Staatsblad“ Nr. 249 veröffent- 0 Mine S L a8 N | 15,58 15,86 | 15,86 16,14 ; d 14,40 14,25 | 13, 10. 124 inenbaftem Fleiß zusammengestellt wurde, ift C A O “A Königlichen Verordnung vom 24. September d. I. rit das T 1620 (1800 | 60 1 00 / t j : : j frizeo, denen es nicht mögli ist, sich das roße 17 bändige Lexikon | y LORgeIes, Un Ses P (Staatsblad Nr. 73) am 1. No- z L A 16,00 1600 | 16,00 16,50 | 16,80 17,00 i: s : jusÓaffen, dieses zwar în besheidenem aße aber zuverlässig zu L I. in Kraft. Die zu diesem Geseße dur Königliche Ver- W 5 L A S S 1450 1420 | | 16,50 16 50 J ° . Ó x L tegen. Ï ' or Ben vom 22 September d. F. erlassenen Ausführungsbestimmungen agengestellung für Kohle, Koks und Briketts E 1480 | 1580 | 1580 16,00 ; ] | ' j „7g Sit 1886 erscheint jährliG ein neuer éafraina Vil LioA ‘fas O UR „Staatsblad“ Nr. 248 kundgemaht. : a 20, LITONEE TION: 5 E ano 0 on 2 Us 2 O 16 | 14,00 14,33 19 266 14,00 14,00 6.10 Nin Nau vorm. G. J. Manz, Buch- und Kunstdru>erei, Ruhrrevier Oberschlesis<os Revier L E aa 15,50 1550 | 16/00 ' | 16,00 17,00 300 4 860 16.20 1625 | 17. 10. s er sh i egensburg, herausgegebenen Münchener Kalenders" Anzahl der Wagen r N, e oa S 15,75 15/75 | 16.00 16,00 | 16,50 16,50 s : : ' . 10. erworb in den zweiundzwanzig Jahren seines Bestehens viele Freunde DieHandhabung der anläßlich der Bukarester Jubiläums- Gestellt «E 9 790 Ï e d S a E 0 16,00 | 16,50 16,50 500 8 064 1613 1650 L A : a und seit 1895 ein originelles deutshes Wappenwerk ge- ausstellung zur Erleihterung des Fremdenverkehrs Nicht gestellt . 3 008 92271 E E i wal Eh S 120 1910 15,92 15,88 | 19. 10. i pee ift, Bilden seit jenem Jahre dos L1-SPen der deutschen getroffenen Belltnugunges, Gestellt e b Sa o 15,56 1613 | 1710 1750 17,60 19,00 1689 28 581 16,92 17.07 | 13.10. S LeihleGter i Stammwappen der deutshen Fürsten- und Grafen- _In leßter Zeit sind von deutschen Reichsangehörigen Klagen Nicht tellt, ° 197 E Y Mena 4 ae 0 O9 15,40 A | T6A 15 | 17,84 18,18 58 973 16/76 1621 8: c D aat E hervorragenden VFnhalt. Au< der eben darüber geäußert worden, daß die Bestimmungen, betreffead die Auf- geste 197 S i A! S A 40 8 | 1568 | 15,72 15,72 26 106 18 I 1 M ¡ R t O M N ihren Er ers (ues Vabiange? für die Zeit der Us Ausstellung an den E E A alt E 4 r N j ; L L: | ' E , iers / mwappen der Ge|hleczter renzübergängen mangelhaft zur Durchfü ; L a e Dasee 14,60 15,10 | 15,20 1570 | 17,80 18,00 i: : l : s bis Serben Bredow, Esterháäzy, Gersdorff, Harden- In einzelnen Fällen ist beim Vebertritte nah Eg e ande In der vorgestrigen Aufsichtsratssigung der Eisenhütt y Be a 1 1008 | 160 | 5 19/20 p ; : : : : S tonaaiiai: M E, dle S Sees O en: atis eas der Wegen tan deut Yan N Seis rege berichtete, laut Meldung des Ï a A e f O ' I / ; ¿ : ° . St ' Ün rer e das neue i ns rumänischer Beamter verlangt worden. “_| „W. T. B.“ aus Der n, der Vorstand ü : E E E 15,00 1540 | 1550 u ad | 15,00 15,20 40 604 15,09 Zu) a0 : D ge E Groos von Hessen. Der Geheime Kanzleirat | stände sindzur Kenntnis a N Ia es Mnnern aebrodi Halbjahrs 1906, daß die Le e A Ik bem Seiden cia , Reutlingen v E S 16,00 | 1642 | 164 | 16'80 2a E 2 15,80 15,45 | 13. 10. : hi D. Hupps Meisterhand L ibrenven Wappentafel L ded Li (mit Audnahme Tee au B uss Eis S E neb Gr babe g der Geschäf E Ls L “E e A ' | h j: i; 16,42 é # - währ UPpg l afeln geschrieben, l er an der ru en Seite gelegene j | nehmen Have von der Geschäftslage guten Nutze i " ed e E 14,00 | U | E00 l. -FEN 16,60 110 1788 16,25 18593 18. A iv del Ne Ausstattung des ganzen Kalenders gleichfalls ftimmung, betreffend den freien, mit teinerlei Abcaten ae E Umsätze in nennenswertem Ümfange erhöhen L0e aaa E Saulgau + eo e o ad 099 16,00 1600 | 1640 | *16, y 15,80 16,00 29 449 15,66 15,68 | 13.10. i Rindls mit dem er als Titelbild eine Darstellung des Münchener Eintritt der ohne Paß die Grenze passierenden Reisenden erinnert, | M Aufträgen für alle Zwe>ke des Unternehmens sei rei<li< bet i: “gui E D 15/40 o | A | 8 | 16,60 16,60 183 3001 16,40 1628 | 13.10. . solhe ingbesond roten Heiligenshein ohne Kukulle gebracht hat, wie und die Beamten anweisen lassen, den ohne O eute an- weiterhin aufgebesserten Verkaufserlöfen. Der Auffichtsrat beschlo Z E 14/60 25 0 | Ba y 16,40 16,60 980 15 896 16,22 1605 | 13. 10. 2 Der B S XV. bis XVIII. Jahrhundert gebräuhig war. kommenden Reisenden einen „Erlaubnis\hein zum Eintritt in Nu- einer auf den 20. November einzuberufenden außerordentlichen Sto ; E S aa (a E , | 16,40 16,70 421 6 854 16,28 1651 13. 10. , Kalender“ ¡eitig zur Ausgabe gelangte „Kleine Münchener mänten* auszustellen. Diese Maßnahme is getroffen worden, um versammlung die Erhöhung des Aktienkapitals um 3 Mil s Ae = l U 1550 | 17,00 17,25 19 325 17/11 17:00 | 13.10. ° worfen era dem O. Hupp gleichfalls die Monatswappen ent- während der Aufhebung des Paßzwanges für die Dauer der Bukarester | [ionen Mark von 7 Millionen auf 10 Millionen vorzu- l T 13.50 A 50 50 | 16,00 16/00 i / 40, Frifiet Sit außer dem Kalendarium eine Uebersiht über die Ausftellung eine Kontrolle der paßlos in das Land eintretenden [Betr Die Verwaltung beabsichtigt, die ihr dur diese Kapitals : E L as T5 E l M 15,70 760 11 785 15,51 14,54 17.10 é Suropas Postmel E A ati über Europas Eisenbahnen 1903 und Fremden zu ermöglichen. erhöhung zufließenden Mittel zur Vergrößerung ihrer Parushowigzer L ; | Brauns en 1520 | 1520 | 1590 | 15,90 O l as 300 4 590 200 1000 | 17,10 200 da e E Vielen und zu den Va ns, LEE Se, Z E S ‘80 1780 | 4E c E ; s j 4 E Norwegen : abrikation und zu dem weiteren Zwe> zu ver- Y Mia uns u O (h 8d 1780 | M 18,50 . : : s Kurze Anzei : : wenden, ih bezüglih der Versorgung mit Qualitätsstahl unabhä E | ' 80 | 18,20 18,20 10 L neu Le Konsulargebühren. In der Norsk Lovtidende Nr. 32 u machen. A tas, E/ unabhängig ter ungen. Die verkáufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkauf3wert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der D Ls j E E : E E eni lte E e ae L ae pom 24 Jul dd sdiree erichtet werten E F Tiegender Strich (—) in den Spalten für Preise Lat vie Bedeutunz, daß der betreffende Preis nit E aaa f itg G f K DurHhsnittopreis wird aus den amabgerundeten Zahlen bere<net. Limg die rhof, Emil. Gögendämmerung. 1907. 6 ; in at Le iug für die norwegishen Konsulate, ver- Laut Meldung des „W. T. B.“ betrugen die Cinnahmen der i y ' en lezten seH3 Spalten, d1ß entspreHend.r Bericht fehlt. Drama! t E E en: „Das naturalistis<e | folgende G eve IAE , BOMIEN E Sg S 206 495 fr. (4 28235 Fr), s ven e 1066: 61ER M K en, der omantiker des Ver stand es" fr die Ausferti e aittes Fr. 39 Fr.), seit 1. Januar 1906: 6 760 132 Fr. M nd „Was also sprach Zarathustra?* (4 3,—). 4 gung eines Attestes, Zertifikats sowie (— 838 130 Fr.). Die Macedoni Ei ad | Fi A R. Mühlmanns Verlag (Marx Gre), ( ) für u aung oder Erneuerung eines Passes . . 9 Kronen, | Monastir) vereinnahmte vom 1. bis [de Shsenbatn (Salon Cf fahr alle Welt. Illustrierte Zeitschrift mit der Abteilung 8 Attest, das in bestimmten Ländern bei der 219 km): 64 149 Fr. (mehr 10247 Fr.), seit 1. Januar 1965 038 Natur sen und ‘Eutdedunges L ten Gebieten dex a ea von Shiffen erforderlich (ee 465 Fr.). ' : 5 Fr. 3, dissenshafte d i C ' M2 en. ingt | i ; Ee Lee s e L la Bata V Becitei | iein tioteria fut fa nine wie fl Freun. | gugnign Kak) Sgt Most Beo, ima Lari L N ona u. Co. ' , ind, so wird nur wie für a<hverständige na< Deutschland d "el i: (dia gers illustrierte Volksbücher. 9. Bd. Die Luft- ein Attest berechnet.) Sachverständigen in Zollfragen zu e eben tollen Dis B vermann Hille, Hauptmann H. Groß. 0,30 A Berlin W. 9, Material für eine etwaige Abänderung derjenigen Aus- illger, führungsbestimmungen der Tarifgeseße zu verschaffen, welche einen Gegenstand der Klage der deutshen Exporteure bilden.

109