1886 / 79 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

August-September—, perSeptember-Oktober 46,4 bez, ] per Oktober:-November —. N Leinöl per 100 kg loco K, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine fill. ekündigt Ctr. Kündigunospreis Æ Loco , per diesen Monat 23,5, Durh- snittspreis 23,5 4, per März-April H, per

April-Mai —, per September-Oktober 22,7 M

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 1% Termine wenig verändert. Gekündigt 1. Kündi-

ngspreis M, loco mit Faß MÆ, per diesen Mona! 36 6 bez., Durchschnittspreis 36,6 M, per März-April 36,6 bez., per April-Mai 36,6—36,7 —36,6 bez., per Mai-Juni 36,8—36,9—26,8 bez., ver Juni-Juli 37,6—37,7 bez., per Juli-August 38,6 bez., ver August-September 39,3—39,2 bez.,

per September-Oktober 40—39,9 bez. 10 000 9/9 loco

Spiritus per 100 1 à 100 ©/g

obne Faß 34,6 bez.

eg Ms Nr. 00 22,50—20,75, Nr. 0 20,75 bis „75.

gg reden ag 0 A r L Nr. 0 u. 1 ,90-——1775 pr. 100 kg br. inkl. Sack. Feine

Marken über Notiz bez. A

(W. T. B) Gece- Noggen loco

Königsberg, 30. März. treidemarkt. Weizen unverändert, unverändert, 120 pfd. 2000 Pfd. Zollgewiht 125,50, Gerste till. Hafer gefragt, loco inländischer 132,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. 145,00. Spiritus pr. 100 1 100%/o loco 35,25, pr. Früh- jahr 36,00, per August 39,00.

Danzig, 30. März. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco unverändert, Umsay 100 Ton- nen. Bunt und hbellfarbig bellbunt 156, bochbunt und glasig 158—163, pr. April-Mai Transit 137,00, pr. Juni-Juli Transit 140,50. Roggen unverändert, loco inländ. pr. 120 pfd. 123— 124, poln. oder ruff. Transit 102,00, pr. April-Mai Transit 98,50, pr. Juni - Juli 101,50. Kleine Gerste Ltd. , Große Gerste loco 12%, Hafer loco 116—117. Erbsen loco 120—-140. Spiritus pr. 10 000 Liter-Prozent loco 33,50.

Stettin, 30. März. (2W. T. B.) Getreide- markt. Weizen flau, loco 133,00—159,00, pr. April - Mai 157,50, pr. September - Oktober 166,50. Roggen matt, loco 122,00 131,00, per ‘April-Mai 133,00, pr. Sept.-Oktober 138,50, Rüböl unverändert, pr. April - Mai 43,70, pr. September-Oktober 46,50. Spiritus matt, loco 34,20 pr. April-Mai 35,20, pr. Juni-Juli 36,80, pr. Juli-August 37,60. Petroleum versteuert, loco Usance l} 9% Tara 12,10.

Posen, 30. März. (W. T. B) Spiritus E ae Fay 32,50, E März 33,80, pr. April- Mai 35,10, pr Juni 36,30, pr. Juli 37,10, i Sept. 38,40. Fest. E E

Vreslau, 31, März. (W. T. B.) Getreide- ma ckt. Spiritus pr. 100 1 100% pr. März 33,00, do. pr. April-Mai 33,80, do. pr. Juli-Aug. 36,40 Weizen pr. März —. Roggen pr. März 129,00, do. pr. April-Mai 129,00. do. pr. Septbr.-Oktober 141,00. Rüböl loco pr. März 45,00, do. pr. pa ding n Laa do. E Septbr.-Oktober —-. Zink: Ruh1g® Bei fester Tendenz Preisforderung unveränd E, L Wetter: Sn. : y M

tagdeburg, 30. März. (W. T. B. ucker- bericht. Kornzucer , L von e oj 22,20, Kornzuer, excl., 889% Rendem. 21,20, Nachprodukte excl, 759% Rendem. 18,80 A Sehr fest. Gem. Raffinade mit Faß 27,00 4, gem. Melis I. mit Faß 25,259. Unverändert.

Köln, 30. März. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco biesiger 18,00, fremder 18,50, pr. März 17,30, pr. Mat 17,35, pr. Juli 17,90, Roggen locc hiesiger 15,00, pr. März —,—, pr. Mai 13,70, pr. Juli 13,85. Hafer loco 14,75, S Ioco 24,40, pr. Mai 24,20, pr. Oktober _Bremen, 30, März. (W.- T. B.) Petroleun (Sc{lußberiht) ruhig. Standard white T ERO Br. LRRE e 30, E E A Getreide-

. Weizen loco ruhig, holsteinischer loc 160,00 bis 165,00. Roggen loco R n burgischer loco 140,00 bis 146,00, russischer (oco rubig, 104,00 bis 108,00. Hafer und Gerste still. Rüböl ftill, loco 43. Spiritus matt, pr. März 209i Br., pr. April-Mai 257 Br., pr. Mai- «zuni 294 Br., pr. August-September 272 Br. Kaffee ruhig, Umsaß 2000 Sack. Petroleum loco R Ï E ite s 6,90 Br. 6,80 Gd

r. April 6,7 Þvr. August-Deze ;,95 Gd, “E Eri, M ia

ien, 30. März. (W. T. B) Getreide- marfi. Weizen pr. Frühjahr 8,60 G 8 66 Be pr. Mai-Juni 8,60 Gd., 8,65 Br, pr. Juni-Zuli 8,77 Gd., 8,82 Br. Roggen pr. Frühjahr 6,50 Gd. 6,55 Br., pr. Mai-Juni 6,62 Gd., 6,67 Br., pr. Herbst 7,03 Gd., 7,08 Br. Mais pr. Mai-JIuni 6,03 Gd.. 6,08 Br., pr. Juni-Juli 6,06 Gd 6,11 Br., pr. Juli-August 6,13 Gd., 6,18 Br. Zis pr, GtREe E 7,03 Br., pr. Mai-

ut 7,05 ar R Bi k 8 Se Be r., pþr. Herbst 6,80 Gd,

Peft, 30. März. (W. T. B.) Produktenmar Weizen loco ruhig, pr. Frübjahc 8,47 Gd., F pr: Hecbst 8,50 Gd., 8,51 Br. ggHafer pr. Frühjahr E R ,97 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,66 Gd,,

Amsterdam, 30. März. (W. T. B) Getreide- m r E R A März 135, 4 ftir. 110

am, 30. ; S S j

in 566 e ärz. (W. T. B) Banca- ntwerpen, 30, März. (W. T. B.) ides- markt (S@&lußberiht). Weizen Leue e fest. Hafer ruhig. Gerste unverändert.

Autwerpen, 30. März. (W. T. B.) Petro- leummarkt (Scchlußberi{t). Raffinirtes Type U R 163 Br., pr. April 164 Br., Br Weichen : r, pr. September-Dezember 172

ondon, 30, März. (W. T. B. - B Ce Geutit Due, Rübez - Drede 23 g, Gentrifugal Cuba 141, “Den 4 R Engen, : L NS

Liverpool, 30. März. (W. T. B. ide- markt. Weizen, Mehl und Mais P a D

Liverpool, 30. März. (W. T. B.) wolle (Swlußberiht). Umsa für Spekulation u. Export 500 B. amerikanische Lieferung ruhig. Manchester, 30. März. Water Taylor 61, Water Leigh 71,

=—

Z Baum- 7000 B., davon Ruhig. Middl.

W. T. B) 12x 30r Water Taylor ét, 20x 30r Water Clayton 77, 32r

Vilfkinson 9%, 32r Warpcops Lees 74, 36r Warp- cops Rowland 7%, 40r Double Weston 84, 60r Double courante Qualität 11, 32“ 116 yds 16 16 grey Printers aus 32r/46r 168. Ruhig.

Glasgow, 30. März. (W. T. B.) Roheisen. Mired numbers warrants 40 fh. 723 d. bis 40 fh. 1 d.

Sull, 30. März. (W. T. B.)* Getreide- markt. . Weizenpreise zu Gunsten der Käufer.

Paris, 30, März. (W. L. B.) Rohzucker 880 ruhig, loco 33,75. Weißer Zucker ruhig, Nr. 3 pr. 100 kg pr. März 39,75, pr. April 39,80, pr. Mai- August 40,75, pr. Oftober-Januar 41,10.

Paris, 30. März. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen ruhig, pr. März 21,49, pr. April 21,50, pr. Mai-Juni 22,10, pr. Juli-August 22,75. Mehl 12 Marques ruhig, pr. März 47,10, pr. April 47,60, pr. Mai-Juni 48,29, pr. Juli-August 49,25. Rüböl träge, pr. März 55,00, pr. April 55,00, vr. Mai-Auguft 57,50, pr. September-Dezember 98,00. Spiritus träge, pr. März 46,75, pr. April 47,00, pr. Mai-August 47,90, pr. September-

Dezember 47,25.

St. Petersburg, 30. März. (W. T. B. Produktenmarkt. Talg loco 44,00, pr. August 44,00. Weizen loco 12,25. Roggen loco 7,50, Hafer loco 5,60. Hanf loco 44,50. Leinsaat loco 17,00.

New-York, 30. März. (W. L. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 9F, do. in New-Orleans 8%. Raff. Petroleum 70 ?/a Abel Test in New-York Gd., do. in Philadelphia 74 Gd., rohes Petroleum in New-York 6{&, do. Pipe line Certificates Voll. 715 G. Mehl 3 Doll. 30 C. Rother Winterweizen loco Doll. 934 C., pr. März Doll. 93} C., pr. April Doll. 938 C., pr. Mai Doll. 945 C. Mais (New) 46, Zucker (Fair refining Mußscovades) 4,75. Kaffee (Fair Rio-) 8,795. Schmalz (Wilcox) 6,69, do, Fairbanks 6,55, do. Rohe und Brothers 6,55. Syeck 55. Getreidefraht 32.

Effener Börse. (Amtlicher Coursberichht vom 29. März 1886, aufgestellt von der Börsen-Kom- mission.) Gewerkschaftlich betriebene Berg- werke, a. in 1000 Kure eingetheilt: Altendorf Tiefbau 2400 G., Baaker Mulde 1100 G., Blan- fenburg 380 G., Centrum 1500 G., ver. Deimelsberg 140 bez., Eintracht Tiefbau 3100 G., ver. Franziska Tiefbau 2000 G,, ver. Hagenbeck 1500 G., Helene und Amalia 6200 Br., ver. Hoffnung u. Sckr.-Aak 209 Br., Langenbrahm 3000 Br., Mont Cenis 320 G., Ringeltaube 850 Br.,, Steingatt 225 bez., Unser Fritz 3200 G.

Bergwerks - Gesellschaften: Bergbau-Gesellschaft, 205 G.

Obligationen und Grundschuldbriefe: Alstaden 102 G., Baaker Mulde 101 G., Boni- facius 104 G., Bruchstraße 1027 G., Consolidation 102 Gd., Dannenbaum 1015 Br., Eintraacht Tief- bau 101 G, Essener Stadt-Obligationen I1V. Em. 1024 G., Graf Bismarck 1014 G., Graf Schwerin 100 bez., ver. Hoffnung u. Sekretarius-Aak (103 rückzahlbar) 100 bez., König Wilhelm I. Emission 1025 G., König Wilhelm 11. Em. 101 bez., Königin Elisabeth 1015 G., Lothringen 100 G., Union Dortmund 108, Unser Friy 101 G.

Kohlengeschäft unverändert lebhaft.

Neu - Essen,

Generalversammlungen. Verliner Waarenbörse. Ord. Gen.-

Vers. zu Berlin.

Í Bayerische Landesbank München. Ord. Gen.-Vers. zu München.

s Mechernicher Vergwerks - Akticn- Verein. Ord. Gen.-Vers. zu Köln.

ÿ Hessische Ludwigs - Eisenbahn - Ge-

sellschaft. Ord. Gen.-Vers. zu Mainz.

Nybinsk-Vologoje - Eisenbahn:Ge-

sellschaft. :Ord. Gen.-Vers. zu St.

Petersburg.

Wetterbericht vom 31. März 1886. 8 Uhr Morgens.

24. April.

27.

2. Juni.

Bar. auf 0 Gr u. d. Meeres\p red. in Millim

Wetter.

|

WNW wolkig still|Schnee S 1 heiter!) SSW 4 neblig SSW 4 Regen

Stationen. | Wind.

Temyeratur in 9 Celfius

Mullaghmore 740

Aberdeen 4 740

Christiansund | 735

Kopenhagen . | 754

Stockholm . |_746 Cork, Queens- |

On l 1D Brest e H De |

[L 509 $.=40%R.|

| |

W W SW

5 wolkig 5 dunstig 2) 6 bedeckt3) SO 6 bedecktt) SW 7\wolkig 7 WSW 6 bedeckt 762 |SSW »5|bedeckt Memel... | 761

emer „.. (1 _ bedeckt®) Paris ...….| 763 |SSW Zw S

ris 7 3 [wolkenlos

Münster... | 761 [wolkenlos Karlsruhe .. | 767 [wolkig Wiesbaden . | 766 heiter München .. | 769 wolkenlos Chemniz .. | 766 Berlin. .…. | 764

|

|

Sylt amburg .. | winemünde | Neufahrwasser|

R AOALNIAIIANíAOD

Q

e

C w , 6 D l 8 T Breslau... | 769

wolkenlos Fle d'Aix 767

j SLOIES

__dsbedeckt _ j dunstig7) Nizza . 773 m 1 Hohe See. 2?) See unruhig. ?) Seegang mäßi s Nat ftürmifeh, 5) s a Nachts H legen un agelböen. 7 wad. ) 0 uis gelböen ) Seegang nmerkung: Die Stationen sind in 4 G / eordnet ; 1) Nord-Guropa, 2) Küstenzone von Srland bis Ostpreußen, 3) Mittel - Europa südlich dieser Zone, S Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die ihtung von West nah Oft eingehalten. Y Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, Z an [eiht, 3 = schwah, 4 = mäßig, 5 = fris, ) = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch 9 = turm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Orkan.

Vebersicht der Witterung: Unter dem Einflusse einer tiefen De reffio órd- lih von Schottland wehen an der Letibei Küste

Brooke 73, 40r Mule Mayoll 82, 40x Medio

starke, stellenweise stürmis@e Winte bei trüber

Geboren:

Witterung. Im Binnenlande ist bei durchs{hnittlich mäßiger südweftliher Luftstrômung das Wetter heiter und trocken. Die Temperatur ist in Deutsch- land meist gejtiegen und liegt daselbst allenthalben über der normalen. Ueber Südwestdeuts{land zichen die oberen Wolken meistens aus West und

Nordwest. Deutsche Seewarte. L

Theater.

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- haus. 83. Vorstellung. Der Trompeter von Säkkingen. Oper in 4 Akten nebst einem Vor- spiel. Mit autorisirter theilweiser Benuktung der íIdeec und einiger Original-Lieder aus F, Victor von Scheffels Dichtung von R. Bunge. Musik von Victor E. Neßler. Baklet von Charles Guillemin. In Scene gescßt vom Direktor von Stranß. An- fand ! E ; 4

Schauspielhaus. 88. Vorstellung. Tartuffe. Lustspiel in 5 Akten von Molière Mobkee: Tes Gold wird klar im Feuer. Anfang

r.

Freitag: Opernhaus. 84, Vorstellung. Siegfried. Musik-Drama in 3 Akten von Richard Wagner. Anfang 6# Uhr.

Schauspielhaus. 89. Vorstellung. JphHigenie auf Tauris. Schauspiel in 5 Akten von Goethe. (Drest: Hr. Sauer, vom deutschen Königl. Landes- theater in Prag, als Gast.) Anfang 7 Uhr.

Deutsches Theater. Donnerstag: Der Hütten- besißer.

Freitag: Antigone.

Sonnabend: Der Königslieuntenant.

Wallner=-Theater. Donnerstag: Gastspiel des Herrn Emil Thomas. Sasemanns Töchter. Volfksftück in 3 Akten von A. VArroni@e. M

Freitag: Dieselbe Vorstelluny.

Victoria-Theater. Wegen Proben zu „Aumor“‘ Donnerstag, Freitag und Sonnabend geschlossen. Sonntag: Französishe Oper.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Direktion: Julius Frißsche. Chausseestraße 25—26. Donnerstag: Zum 56. M.: Der Zigeunerbaron. Operctte in 3 Akten von M. JIokai und J. Schniter. Musik von Johann Strauß. Die Dckorationen sind von den K. K. Hoftheatermalern Burghardt, Brioschi Kautsky in Wien.

Freitag: Z. 57. Male: Der Zigeunecrbaron.

Residenz-Theater. Direktion: Anton Anno.

Donnerstag : Zum 13. Male: Frau Doktor. Schwank in 3 Akten von P. Ferrier u. H. Bocage. Regie: Anton Anno.

Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliance-Theatex. Donnerstag: 20.Gast- spiel des Herrn Felix Shweighofer mit den Mikt- gliedern des Friedrih-Wilhelmstädtishen Theaters. Zum 10. Male: Sein Spezi. Posse mit Gefang in # Akten von Findeisen und Zappert. Musië von F. Noth. Wilhelm Schiefrig, Posamentier: Hr. Felix Schweighofer, als Gast. Anfang 7 Uhr.

Freitag: Sein Spezi.

Walhalla-Bperetten-Theater. Donnerstag u. die folgende Tage: Das lachende Berlin.

Billets zu den Aufführungen „Das lahende Berlin“ werden an der Theaterkasse für aht Tage vorher ausgegeben.

Concert-Haus. Leipzigerstraße 48 (früher Bilse- Kapelle.) Donnerstag : Mannsfeldt-Concert.

Philharmonie. Donnerstag: Abends 74 Uhr: Paukine Lucca-Concert zum Besten der von Se U g Tung des Klavier- Birtuosen Hrn. Prof. Mannstädt und des Phil- S Ms Orchesters. Ph

. Parguet 10 A bei Bote u. Bock, Leipziger- straße 37. Sämmtliche anderen Pläße Ae dét griffen. s:

Circus Renz. Markthallen. Carlsftraße. __ Donnerstag, Abends 7 Uhr: Grande Soirée éaguêstre. Prinz Carneval und sein Ge- folge, fkomisch-equestrishe Vorführung von 10 arabischen Hengsten durch Hrn. Franz Renz. Lady Lyon und Altropos, dressirt und vorgeführt von Hern. Franz Renz, dieselben werden ein Steeple- chase (ohne Reiter) ausführen. Damen-Jokey- Rennen. en Die 4fahe Fahrschule, geritten von den Herren Franz Renz, Adolf Renz, F. W. Hager und William. Teu de la Rose, große Reitpiece, ausgeführt von Frl. Clotilde Hager und Mr. Strackey. Zwei Atheleten, auf 2 Pferden aus- geführt von den Herren Bradbury und Wells. Auftreten der hervorragendsten Neitkünstlerinnen und Reitkünstler. Zum 62. Male: Die Touristen (geseßlich ge\chÜtt !), oder: Ein Sommertag am Tegernsee. Große Original-Pantomime. ¿reitag: Vorstellung.

Sonnabend: Zwei Vorstellungen. E. Renz, Direktor.

L Familien - Nachrichten. erlobt: Frl. Gertrud Hoffmeyer mit Hans Matthes (Zlotnik—Dbornik). M (ZlTotni bornik). E Ein Sohn: Hrn. Haupt Compagnie-Chef Conrad v. E (Brealauy, Hrn. Rittmeister v. Haugk (Großenhain). Hrn. Friedr. Graf v. Nothenburg (Polnisch- Nettkow). Cine Tochter: Hrn. Pfarrer Schoeler (Bad Johannisberg). So Hauptm.

E Dr. t rl. Emilie Hrn. Lieutenant a. D. Frit Neil

Gestorben: Hr. Nittergutsbesiter ; [leben auf Medrow. Hr. 'Postdicet. ise Klingner (Potsdam). Hr. Landrath Karl Eeed. Herr und Freiherr v. Plotho. Verw dler Oberst Rothe, geb. Oberschmidt (Münster i” he: = Hr. Oberst z. D. Moriß Slhlegel (Stolp L Verw. Fr. Ober-Regierungs-Rath Henriette 2 velt, geb. le Prêtre (Straßburg i. G) Pas Oberst-Lieutenant a. D. Adalb. v. RothkirG Panthen (Breslau). ir u,

n

Zwwoangsvollstrekungen, Au Vorladungen n. e ntans

[65936] Bckauntmachung

Auf den Antrag des Schlosjers Fri ; :

y L Des s Friedri Heinri Thiery zu Volmarstein, als cli@ctetace E Emer ae Len SCURLN Ie, erkennt das König: ie Ämtsgeriht zu Oc S L. Qr Ee Ratb Anh t zu Vagen durch den Amtsgerichts-

für Recht:

1) Die eingetragenen Gläubiger od 1 kannte Nechtsnachfolger werden Mi ihren Ani adE auf die im Grundbuch von Wengern Fol 98 Abth. IIT. unter Nr. 5 wie folgt eingetragene Post: „29 Thaler 18 Sgr. Courant Vatergut für die beiden Minorennen Henrine Lisette und Alwine Caroline Flaßfamp nach dem Recesse vir 21. Oktober 1840 auf die Eigenthumshälfte der Wittwe Flaßkamp eingetragen ex decreto v 17. November 1840“ E ausgeschloffen ; 9) HOREn Personen : a. dem Berginvaliden Friedri Alten-Bochum, e N b, ae E Se August Berghaus, isette, geb. Rutenborn, zu Of ci Gri i E n, zu Oftholt bei Grund- c. der Wittwe Peter Tönniges, Alwine Caroline geb. Flaskamp, zu Schlebusch bei Esborn werden ihre Ansprüche auf die vorgedahte Post vor- behalten und werden dem Antragsteller die Kosten des Verfahrens zur Last gelegt. i Hagen, den 22. März 1886. Königliches Amtsgericht.

ng2 5 J [6935] Betanntmachhung.

Durch Auss{lußurtheil vom 26. März 1886 ist der Schuldschein des Vorschußvereins Gumbinnen eingetragene Genossenschaft, vom 27. Juni 1882. über ein Darlehn von 7500 4 und fonftige Neben- verpflihtungen, ausgestellt für den Gutshesfiker Hein- ri Luckenbah in Sadweitschen, für kraftlos erflärt

Eumbinnen, den 26. März 1886. h: i

töniglihes Amtsgericht.

Nutenborn zu

[65938]

C e J _- .

In Sachen, betreffend die Todeserklärung des Matrosen Carl August Bernhard Gärtner, geboren zu Neuhof, hat das Königliche Amtsgericht zu Uecer- münde durh den Gerihts-Assessor Foth in der Sibßung vom 25. März 1886 für Necht erkannt:

Der Matrose Carl August Bernhard Gärtner geboren am 7. Dezember 1837 zu Neuhof, Sohn des Gigenthümers Iohann Gaertner und dessen Ehefrau Dorothea, geb. Hahn, wird für todt erklärt.

Die Kosten des Verfahrens sind aus dem Vcr- mögen des Matrosen Gaertner zu entnehmen.

Von Rechts Wegen.

Ueckermünde, den 25. März 1886.

Königliches Amtsgericht. 1. Abtheilung.

[65940] Oeffentlihe Ladung.

F Sachen des Bauern Johannes Hägelein von Nödersdorf, Klägers, gegen den Schäfer Georg Specht daselbst und den Gastwirth Fricdrih Krauß von Spielbach, Beklagte, wegen Schadenserfatz- forderung, bat das K. Amtsgericht Nothenburg a. Tbr durh Beschluß vom Heutigen auf Antrag des klägerischen Vertreters den zur Fortseßung der Vernehmung von Zeugen und Sachverständigen, dann zur Schlußverhandlung auf den 3. April" ds.- Js anberaumten Termin aufgehoben und neuen Termin zu gleichem Zweck auf S Donnerstag, den 13. Mai dieses Jahres, _______ Vormittags 9 Uhr, am Gerichissiße bestimmt, zugleih auch die öffent- liche Zustellung an den Beklagten Georg Specht, dessen dermaliger Aufenthaltsort unbekannt ist bewilligt. | Rothenburg, den 27. März 1886. Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. (L. 8.) Staudinger.

(65939] Oeffentliche Zustellung.

_Die verwittwete Förster Christiane Kamper, geb. Kühndelt, zu Pfaffendorf, vertreten durch den Justiz- rath Schulz zu Landeshut, klagt gegen die Miterbin der verehelihten Häusler und Berginvalide Anna Storkan, geb. Sarkop, aus Neichhennersdorf, näm- lich die unverehelichte Barbara Kalik, unbekannten Aufenthaltes, aus der aus dem Grundbu(hblatte Nr. 105 Meichhennersdorf Abtheilung 111. Nr. 2 für die Klägerin eingetragenen Darlehnéhypothek von 1200 é nebst Zinsen, welche Hypothek die Erb- lasserin der Beklagten in Anrehnung auf den Kauf- preis übernommen hat, mit dem Antrage, bei Ver- meidung der Zwangsvollstreckung in das ‘Grundstück der Anna Storkan Nr. 105 Reichhennersdorf und deren Mobiliarnachlaß der Klägerin 90 K rüdck- ständige Zinsen der oben bezeihneten Hypothek für die Zeit vom 1. April 1883 bis 30. September 1884 zu zahlen, auch das Urtheil für vorläufig voll- streckbar zu erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Landeshut in Schlesien auf

den 21. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird die- fer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Landeshut i. Schlef., den 27. März 1886.

i Jung, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

N

älle Diejenigen, wel s

Konditor elhe an den Väcker und

ï ; Hermaun Pachaly

früher in - Verlin, Holzmarktste. 2, jeßt in

Dient CUA noch rungen haben, ersuche ih r e innerya J : ' L

melden zu wollen. 4 Zagen bei mir ‘an

a. D. v. Szymonski (Slawitßz).

Braunschweig, den 26. März 1886 Nechtsanwalt Dr. Spanjer-Herford.

Ì M 79.

# zollern zu verleihen.

N für Briefsendungen (Briefe,

| betreffend die Feststellung des Sas

i der Monarchie, was folgt :

L

———

Das Abonnement beträgt 4 A 50 S

für das Vierteljahr. |

Insertionspreis für den Raum ejuer Druzeile 30 s) M

M4 #

E

er Staats-Anzeiger.

p ———

k

Alle Post-Anstaiten neymen Bestellung au; h

| für Kerlin außer den Post - Anstalten anch die n

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin, Donnerstag,

gart

den 1. April, Abends.

1886.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geru:

Geheimen Ober-Finanz-Rath und Provinzial-Steuer- tor rue sberg zu r den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub; dem Ober- und Gouvernements-Auditeur a. D., Geheimen Justiz-Rath Ste ow zu Berlin, den König- lichen Kronen-Orden zweiter Klasse; dem Rechnungs-Rath Deihmann zu Kiel den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; sowie dem Domherrn D O zu Köln das Kreuz der Komthure des Königlichen Haus-Ordens von Hohen-

König haben Allérgnädigst geruht:

C. Rickmers zu Geestemünde

die Erlaubniß zur Anlegung der von A Majestät der n

Königin von Großbritannien und Zrland ihm verliehenen L Mf anien der Genossen des St. Michaels- und St. Georgs-

Ordens zu. ertheilen.

Se. Majestät der dem Kommerzien-Rath R.

Deutsches Reid.

Der heutigen Nummer des „Reichs- und Staats-Anzeigers“ liegt er T blatt Nr. 2 für 1886“ bei. Dasselbe enthält Nachrichten von allgemeinerem Jnteresse für den Verkehr mit der Post und Tele graphie, eine Uebersicht der orto- und Gebührensäße

Postkarten, Drucksachen, Geschästspapiere und Waarenproben), für Briefe mit Werthangabe, für Postanweijungen, für Posi: auftráge zur Einziehung von E eldbeträgen, für Padletsendungen und eine Üebersicht der Gebühren- säße ic e ans in Deutschland und nah dem Ausland,

Das Postblatt erscheint vierteljährlih, in der Regel am ersten Tage des Vierteljahrs, und kann durch Vermittelung der deutshen Reichs-Postanstalten gegen Vorausbezahlung von 1 M jährlich, sowie zum Preise von 25 4 für die ein- zelne Nummer bezogen werden.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem bei der Seehandlung angestellten Geheimen Registrator Lange bei seinem Uebertritt in den Ruhestand den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen; sowie S der Wahl des Obexlehrers am Realgymnasium in Brom- berg, Dr. Karl Wilhelm Heinrich Kiehl, zum Direktor dieser Anstalt die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen.

Gese

Etats für das Jahr vom 1. April 1886/87. Vom 31. März 1886.

Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden, König. von

Preußen 2c., | / verordnen, mit Zustimmung der beiden Häuser des Landtages

‘Anlage beigefügte Staatshaus-

Der diesem Gesetze als ; April 1886/87 wird

halts-Etat für das Jahr vom 1. in Einnahme guf 1299474 312 6 und in Ausgabe I auf 1299 474 312 4, nämlich

auf 1 262 836 621 M. auf 836637691 F an A ordentlichen Ausgaben | festgestellt.

E Im Jahre vom 1. ail 1886/87 können nah Anord- nung des Finanz-Ministers verzinsliche Schaßanweisungen bis auf Höhe von 30 000 000 6, welche vor dem 1. Januar 1888 verfallen müssen, wiederholt ausgegeben werden. Auf die- selben finden die Bestimmungen der 88. 4 und 6 des Geseßzes vom 28. September 1866 (Ge d: O S. 607) Anwendung. _ Der Finanz-Minister ist mit der Ausführung dieses Ge- seßes beauftragt. : Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Königlichen Jnsiegel. Gegeben Berlin, den 31. März. 1886. (L. S.) Wilhelm. von Bismarck von Puttkamer. Maybach. Lucius. Friedberg. von Boetticher. von Goßler. von Scholz. Bronsart von Swhellendorff.

an fortdauernden und einmaligen und außer-

betreffend die Ergänzung dex Einnaÿymen in dem Staatshaushalts-Etat jx Zas Fahr vom 1,

verordneu, mit Zustimmung der beiden Häuser des Landtages dec Monarchie, was folgt: A

gänzung der Einnahmen Ka; ä 94 Titel 18 der Einnahme

apite te er E ; Meines Finanzverwaltung. in Höhe von 8 770 800 «a in Ansaÿ gebracht ist, 1st eine jprechenden- Betrages von

Ges é“ April

Vom 31. März 1886. E Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. .

. Bereitstellung des “Geldbetrages, welcher zur Er- gur Bens in dem Staatshaushalts-Cta! für exforderlih und unter

p 87 in_dem Etat der allge-

ahx vom

Anleihe. durch Veräußerung cines ent- es Ungen aufzunehmen.

Wann, dur welche Stelle und in welhen Beträgen, zu welchem Zinsfuße, zu welchen eas n der Kündigung und zu welhen Coursen die Schuldvers{xeibungen verausgabt werden sollen, bestimmt der Fina -Minister. Jm Uebrigen kommen wegen rae und Tilgüngider Anleihe und wegen Verjährung der Zinsen die V \christen des Geseßes vom 19. Dezember 1869 (Gesey - San 1197) zur An- wendung. al : j ¿ N ; Hes h: s : Ÿ.

Dex Finaiz- Minister is m r /lüsführung djeszs Geseßes beauftcägt. Ls ia Gi A Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedruckätem Königlichen Znsiegel. Gegeben Berlin, den 31. März 1886.

(L. S. Wilhelm. : von Bismarck. von Puttkamer. Maybach. Lucius. Friedberg. von Boetticher. von Goßler. von Scho lz. Bronsart von Scellendorff.

Ministerium der geistlichen, Unterricht s- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dex Gymnasial-Direktor Dr. Buschmann in Sigmarin-

gen ist in gleicher Eigenschaft an das Gymnafium in Bonn

verseßt worden.

Dex Gymnasiallehrer Dr.

Rektor des Progymnasiums in Am Königlichen anen

der ordentliche Lehrer Dr. Franz

Oberlehrér befördert worden. : : E Der Oberlehrer am Königlichen Luisen-Gymnasium in

Berlin, Dr. A ist an das Königliche Joachimsthalsche Gymnasium daselbst, und der Oberlehrer an der leßtgenannten das Königliche Luisen-Gymnasium

Lüd in Freienwalde is als Stegliß bestätigt worden. Gymnasium in Berlin ist Emil Otto Baer zum

Anstalt, Schneider, an

daselbst verseyt worden. : E i Die Beförderung des ordentlichen Lehrers Dr. Schweiß er

am Gymnasium in Brandenburg zum Oberlehrer an derselben

Anstalt ist genehmigt worden. : j i Der Oberlehrer T\hich vom Gymnasium in Ostrowo ist in gleicher Eigenschaft an das Gymnasium in Wongrowiß verseßt worden. N j j Der ordentlihe Lehrer Jung} er vom Gymnasium in

Rogasen is zum Oberlehrer beim Gymnasium in Ostrowo , befördert worden. :

Dem Dberlehrer am Gymnasium zu Dels, Prorektor Rabe, und dem Oberlehrer am Gymnasium zu Wohlau, e Höhne, is das Prädikat Professor beigelegt worden. Der Oberlehrer Reuter vom Gymnasium in Glücfstadt ist in gleicher Eigenschaft an das Christianeum in Altona

verseßt worden. / Pei dem Gymnasium in Glückstadt ist der ordentliche

Lehrer Dr. Pet\ch, und E : am Gu aut zu Celle der bBS ordentliche Lehrer en.

Busch zum Oberlehrer befördert wor Der beide Geber Titular-Oberlehrer Baeumer

vom Gymnasium in Warendorf ist zum etatsmäßigen Ober- lehrer beim Gymnasium in Münster befördert worden.

Der Oberlehrer Dr. Hagel üken vom Gymnasium in Koblenz ist in gleicher Eigenschaft an das Gymnasium in

Münstereisel verseßt worden. : Der Mrbentlie Lehrer Dr. Weskamp von der mit dem

Gymnasium in Wesel verbundenen höheren Qs ist zum Oberlehrer bei dem Gymnasium in Kleve befördert

worden. j Bei dem Gymnasium an Aposteln in Köln ist der ordent-

lihe Lehrer, Titular-Oberlehrer Petit, und . bei e Gymnafium an Marzellen in Köln der ordentliche Lehrer, Titular-Oberlehrer Wedekind zum etatsmäßigen

an dem

die

Bei

die Knörri

Die ist mit

worden.

Braun}

é‘

en die zugethei

und K

\{chweig

über,

ab zur

nahme! 1. Apr

städtishen Gymnasium, und

Heinzerling am l lehrer an devselbert Anstalt sind genehmigt worden. Der Seminar-Direktor Dr. Seminar zu Ober-Glogau ist Schullehrer-Seminar zu Braunsberg verseßt worden.

Sefkretariats - Assistent Doeven direnden Sekretär und Kalkulator, und

für eine von Homburg v.

Nachdem zufolge des Allerhöchsten Erlasses vom 8. d. J. (Gesey-Samml. Di

d. J. aufgelöst wird und vo res Y

Salzderhelden—Einbeck und. Bezirk der Eisenbahn-Direktion zu H übrigen zu dem

bahn-Unternehmen [ Bk der Eisenbahn-Direktion zu Magdebur

versicherungsgeseßes vom bezw. des Î S. 159) für s{chweigischen geriht ebenfalls vom 1. von da ab die Strecken des ( Unternehmens den Bezirken der für bezirke Hannover zuzurehnen sind. : Zur Zeit der Auflösung des

auf das Schiedsgericht desjenigen welchem die Strecken, auf eignet haben,

Berlin,

Nr. 9113 das Geseß, haushalts-Etats für das Jahr vom 1 31. März 1886; und unter S i :

Nr. 9114 das Gesetz, betreffend die Ergänzun

Berlin, den 1.

zu Ostern d. J. in Magdeburg neu zu errihtenden

Lehrers Pr.

ordentlichen p Ober-

Beförderung des 0 / Realgumnasium in Siegen zum

Schandau vom Schullehrer- in gleicher Eigenschaft an das

Ministerium des Junnern. dem Ministerium des“ Jnnern is der Regierungs- peck zum Geheimen expe-

Geheimen Registratur-Assistenten Kaestner und ch zu Geheimen Registratoren ernannt worden.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten.

Königliche Eisenbahn - Direktion zu Frankfurt a. M. der Anfertigung genereller Vorarbeiten Eisenbahn untergeordneter Bedeutung d. H. nah Friedberg beauftragt

Bekanntmachung. sten Erla März S. 42) die Königliche Dir Braunshweig zum 1. * demselben Tage ab die raunschweig—Landesgrenze bei Vechelde,“ inbeck—Dassel dem annover und Braunschweigischen Eisen- gehörenden Strecken dem

weigishen Eisenbahn

tritt das auf Grund des $8. 46 des Unfall- 6. Juli 1884 -G.-Bl. S. 69 _6 des Gesezes über die Ausdehnung der Unfall- ranktenversicherung vom 28. Mai 1885 (R.-G.-Bl. den Bezirk der Königlichen Direktion der Braun- Eisenbahn in Braunschweig errichtete _Schieds- April d. J. außer Wirksamkeit, indem Braunschweigischen Eisenbahn- die Eisenbahn-Direktions- bezw. Magdeburg g2bildeten Schiedsgerichte

Schiedsgerichts in Braun-

noch s{hwebende Streitfälle gehen zur Entscheidung Eisenbahn - Direktionsbezirks

uf denen die Unfälle fi er-

fortan zugetheilt sind.

den 31. März 1886. -

Der Minister der öffentlichen Arbeiten. Maybach.

[t werden,

Die Nummer 9 der Gesez-Sammlung, welche von heute

enthält unter _ betreffend die Feststellung des Staats- April 1886/87. Vom

der Ein- Jahr vom

Ausgabe gelangt,

1 in dem Staatshaushalts-Etat für das

il 1886/87. Vom 31. März 1886.

April 1886.

Königliches Gesez-Sammlungs-Amt. Didden.

Niinist halten.

Kaise herren

Meldu fizung A

En A as s am Realgymnasium in a1 ie Wahl des Oberlehrer und des Bherlehrers am

(Folgt der Staatshaushalts-Etat für das Jahr vom 1. April G haus 90 886/87.) / G

R I T x Éi L B J I I I

Magdeburg, Johannes Maenß, : T8 Real-Progymnasium in Eilenburg, Dr. Le iber, zu Oberlehrern

Preußen. ( | Kaiser und König nahmen am p Sia

tärische

Nic°tamtliches. Deutsches Reich.

Berlin, 1. April. Se. Majestät der Vormittage mili- en Sich von dem Kriegs-

Meldungen entgegen und lie s cas Militärkabinets Vortrag

er sowie von dem Chef des

Den Kammerherrendienst bei Jhrer Majestät der

cin und Königin haben die Königlichen Kammer- Graf Sauerma-Ruppersdorf und von Rathenow über-

nommen. Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit der Kronprinz nahm gestern Vormittag

11/4 Uhr militärische

Bg entgegen und wohnte um 1 Uhr ciner Staatsraths- ei.

bends besuchte Höchstderselbe die Oper.

ektion d