1886 / 80 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wabltermin: Montag, den 19. April 1886,

Vormittags 115 Uhr. E

Prüfungstermin: Montag, deu] 16. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr. nas its Hannever, den 29, März 1886. S

Landsberg, Aktuar, t Gecichtsfchreiber Königl. Amtsgerichts Hannover,

Abth. 1Va. i. V.

Veber das Vermögen des Neftauratenrs Her- mann Heyden zu Köln wurde am 29. März 1886, Nachmittags 4 Uhr, der Konkurs eröffnet.

Verwalter: Rechtsanwalt Justiz - Nath Elven zu

öln. N P iter Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai 1886,

Ablauf der Anmeldefrist am selbigen Tage.

Erste Gläubigerversammlung am 28. April d. Is8., und allgemeiner Prüfungstermin am 12. Mai v. Is., jedesmal Vormittags 11 Uhr, auf Zimmer Nr. 4 des hiesigen Vustizgebäudes am Appe!lhofsplaz. i

Köln, den 29. März 1886. j

Meer [358]

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

: Abtheilung VII.

2 B Q & [889] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Wirths und Väckers Franz Nupp zweiter von Ober-Roden wird beute am 30. März 1886, Nachmittags ¿6 Uhr, das Konkursve! fahren eröffnet.

Der Suarkasserehner Herr Volz dahier ist zum Konkursverwaltec ernannt. Forderungen sind bis zum 23. April 1886 anzumelden und ist Prüfungs- termin auf Freitag, deu 30. April 1886, Vor- mittags 9 Uhr, anberaumt.

Großherzogl. Hess. Amtsgericht zu Langen.

T1 i féber den Nachlaß des Kaufmanns Eugen Schön, Jnhabers ves Weißwaaren - Fabrik- Geschäftes unter der Firma Aug. Fleischhauer Nachfolger hier, wird heute, am 31. März 1886, Nachmittags v4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Herr Nechtsanwalt Martini hier. An- meldefrist bis zum 10. Mai 1886 eins<l.; Wahl- termin an! 20. April 1886, Vormittags 11 Uhr ; Prüfungstermin am 20. Mai 1886, Vor- mittags 11 Uhr; offener Arrest mit Anzeige- vfliht bis zum 30. April 1886 einschließlich. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abtheilung IT.,

den 31. März 1886.

Steinberger.

Beglaubigt: Bec, Ger.-S.

L Kontursverfahren.

Veber das Vermögen des früheren Notars Lahille Nicolaus Ancel zu Lörchingen ist heute, am 30, März 1886, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt Neitßzel in Saarburg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. April 1886. An- meldefrist bis zum 27, April 1886. Erste Gläu- bigerversammlung am 20. April 1886, Vor- mittags 10 Uhr, und allgemciner Prüfungstermin am 26. Jani 1886, Vormittags 10 Uhr, im Situngssaale des hiesigen Amtsgerichts.

Lörchingen i. Lothr., den 30. März 1886.

Der Gerichtsschreiber des Kaiserl. Amtsgerichts :

Schreiber.

r A Belauntmachung.

Neber das Vermögen des Gervers Carl Lem- mer zu Hitdorf ist heute, am 29, März 1886, Nach- mittags 954 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtskonfsulent Franz Fittgen zu Opladen. i:

Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 20. April 1886.

Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin

Freitag, den 14. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr.

Konkursforderungen sind bis zum 1. Mai d. I. beim hiesigen Königlichen Amtsgerichte anzumelden.

Opladen, den 29. März 1886.

Elbers,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Abtheilung 11.

70 A - L Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Frauz Conrad in Skaisgirren wird am 30, März 1886, Vormittags 10} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Verwalter: Rechtsanwalt Gehrke in Mehlauken.

Anzeigefrist bis zum 10. Mai 1886.

Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters den $9. April 1886, Vor- mittags 9 Uhr.

Prüfungstermin deu 21. Mai 1886, Vor- mittags 9 Uhr.

Sfkaisgirren, 30. März 1386.

Gartenmeister,

Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Chri- stiane Wilhelmine, verehel. Bauer, verw. gewes. Bochmanun, geb. Woegtzel, in Jahns: dorf ist heute, Vorm. 412 Uhr, das Konkursverfah- ren eröffnet worden. Konkursverwalter Nehtsanwalt Wirth hier. Anmeldefrist sowie offener Arrest mit Anzeigefrist 24. April 1886. Gläubigerversamm- lung 29. April 1886, Nachmittags 3 Uhr. E 14. Mai 1886, Nachmittags c r.

Stollberg i. Erzg., am 29. März 1886.

Der Gerichtsschreiber des Ol, Sächs. Amtsgerichts: 4a hn.

[353] Konkursverfahren.

Däs Konkursverfahren über das Vermögen des Valentin Foseph Schwarz, früher Gerichts- vollzieher in Alsfeld, jeut mit unbekanntem Aufenthalt abwefend (wird nah erfolgter Abhaltung des S hierdur< aufgehoben.

Alsfeld, den 24. März 1886.

Das Großherzogliche Amtsgericht. Tas hé.

[355]

[175] Bekanntmachung.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters D. Zimmermann hierselbft ist zur nachträg!i<hen Prüfung einer bevorrechtigten Forderung von 12,28 #4 Abgaben und in Folge eines von dem Gemeins{uldner gema<hten Vor- \<lags zu ecincim Zwangsvergleiche Vergleichs- termin auf deu 21. April 1886, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königli<hen Amtsgerichte hierselb, Saal Nr. 1, anberaumt. Der Veraleichsvorschlag liegt in der Gerichtsschreiberei, Abtheilung Nr. 3, zur Ein- sicht der Betheiligten aus.

Belgard, den 25. März 1836.

Wendt, Amtsgerichts-Sekretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

F ,

Os Konkursverfahren.

Das Kentursverfabren über das Vermögen des Kaufmgnns Adolf Sc<lefinger zu Veuthen O./S. wird, na<hdem der in dem Vergleichstermine vom 27. Sanuar 1886 angenommene Zwangsver- gleih dur< re<tsfräftigen Beschluß vom nämlichen Tage bestätigt ist, hierdur<h aufgehoben

Ben:theu O./S., den 27. März 1886.

Königliches Amtsgericht.

(190 Konkursverfahren.

íäFn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Nathan Löwenstamm zu Chro- paczow ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erbcbung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die ni<ht verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf

den 17. April 1886, Vormittags 10 Uhr, vor derm Königlichen Amtsgerichte, im Herrmann schen Hause auf der Gerichtsstraße hierselbst, Zimmer Nr. 7, bestimmt.

Beuthen O.-S., decn 27. März 1886. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

17] NKonkursverfagren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gutsbesißers Facov Feldt in Villifafß ist zur Abnahme der Schlußre<hnung des Wer- walters, zur Erhebung von Einwenoungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sichtigenden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 24. April 18836, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 9, bestimmt.

Vriesen, Wpr., den 27, März 1886.

Ene a,

Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

dT: Ca 2, a S i Ca a Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fleischers Heinrich Nichard Hähner in Alt- Chemnitz wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur<h aufgehoben.

Chenmi#, den 31. März 1886.

Königliches Amtsgericht. Nohr.

79 J 3 D ¿s .

4) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des ins Ausland ausgetretenei Handelsmanns David Heinri<hGustav Brockmann aus Chemnitz wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Chemnitz, den 31. März 1836.

Königlicbes Amtsgericht. Nohr.

0 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Emil Grafe zu Dortmund ist in Folge eincs von dem Gemeinshuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichs- termin auf den 17. April 1886, Vormittags 97 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 21, anberaumt.

Dortmund, den 24. März 1886.

Königliches Amtsgericht.

466] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen a. der Firma H. « S. Steinberg zu Dortmund, b, des Kaufmanns Hermann Steinberg Dda- selbst, c. der Eheleute Kaufmnann Simon Stein- berg daselbst wird, nachdem der in dem Vergleichs- termine vom 19. Januar 1886 angenommene Zwangs- vergleich re<tskräftig bestätigt ist, und nah abgehal- tenem Schlußtermine hierdur<h aufgehoben.

Dortmund, den 30. März 1886.

Königliches Amtsgericht.

[411] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gottlob Gruner, entwichenen Kaufmanns von Eßlingen, ist na< erfolgter Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben worden.

Eflingen, den 31. März 1886.

Königliches Amtsgericht. Mayser, Gerichts\chreiber.

ä E i (413) Konkursverfahren.

In_ dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Degenkolbe «& Frahne zu Forst ist in Folge eincs von dem Gemeinschuldner ge- machten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleihs8termin au den 16. April 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierjelbst, Zimmer Nr. 1, 1 Treppe hoc, anberaumt.

Forst, den 29. März 1886.

i Kiefel, Gerichtéshreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[412] Vekanutmachung. L Betreff. Konkurs über das Vermögen der Bräucers- wiitwe Johauna Steinacher von Speiden.

Das K. Amtsgericht Füssen hat unterm Heutigen in Folge re<tsfräftiger Bestätigung des Zwangsver- gleies und nah Abnahme der Schlußrehnung die Aufhebung des Konkursverfahrens beschlossen.

Füssen, den 31. März 1586. /

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts : Der K. Sekretär:

(L; 8.) Gillitger.

468] Konkursverfahren.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufinanus J. G. Sagemann zu Gelsenkirchen ist in Folge cines von dem Gemeinschuldner ge- machten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ver- glei<hstermin auf ven 13. April 1886, Vormittags 113 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselb, Zimmer Nr. 3, anberaumt. |

Gelsenkirchen, den 29. März 1886.

Geißler, Gerichtês<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

1014) Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlermeisters Heinrich Keil hier wird nach erfolgter Schlußvertheilung aufgeßoben.

Glogau, den 27. März 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. [410] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Caspar Kittel von Hachenburg wird nah er- folgter Schlußvertheilung hierdur< aufgehoben.

Hachenburg, den 28. Januar 1886,

Königliches Amtsgericht.

[1760] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Holzhändilers Eduard Bochow zu Köslin ist in Folge cines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichs- termin auf

ven 21. April !886, Vormittags 1k Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zim- mer Nr. 29, anberaumt.

Köslin, den 27. März 1886.

Hübner, Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[407] K. Amtsgericht Leutkirch.

Im Konkurs über das Vermögen des 7 Friedrich Valentin Geiger, gewes. Kleiderhändlers in Leutkir<, ist das Verfahren na< Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußvertheilung aufgehoben worden.

Den 31. März 1886.

Haußmann, Gerichts\hreiber.

Ae N ; E L Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Wilßelm Vesgen, Handlung in Mül- heim am Rhein, ist zur Abnahme der Schlußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Ver- mögensstücke der Schlußtermin auf

Donnerstag, den 22. April 1886, Vormittags 10 Uhr, vor den Königlichen N itégertte hierselbst be- stimmt. Mülhein am Nbein, den 30. März 1886. Czock, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

raRR (S) S N Konlursverfaÿrenu.

Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Fulins Slankenburg zu Müncheberg ist in Folge eines von dem Gemein- \<uldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleiche Verglcihstermin auf

deu 15. April 1886, Vormittags 11 Uhr, vor dem Ksniglihen Amtsgerichte hierselbst an- beraumt.

Müncheberg, den 30. März 1886.

Buchwald,

Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts. [354]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufnanus Adolf Knoche in Nienburg wird nah Abhaltung des Schlußtermins und \tattgehabter Schlußvertheilung nunmehr aufgehoben.

Nienburg (Weser), den 30. März 1886.

Königliches Amtsgericht. 1T. G. v. Holleuffer.

Zes e ; [138] Konfursverfahren.

In Folge rechtskräftigen Beschlusses Gr. Land- geri<hts Karlsruhe Civilkammer 11 vom 12. Februar 1886 Nr. 1623 wurde das Konkurs- verfahren gegen Grünbaumwirth Georg Baier Wittwe, Marie, geb. Wilßer, von Niefern aufgehoben.

Pforzheim, den 25. März 1886.

(Serichts\<hreiberei Gr. Amtsgerichts. Sigmund.

d N i [46] Konkursverfghren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Lederhändlers Carl Gustav Albrecht in Schwarzenberg is in Folge cines von dem Ge- meins<huldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf

den S8. April 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst an- beraumt.

Schwarzenberg, den 27. März 1886.

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [429] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Peaucellier zu Wiesbaden

wird, na<hdem der in dem Vergleihstermi 29, Januar 1886 angenommene wie s rehtsfräftigen Beschluß vom 29. Januar 1886 (0 stätigt ist, hierdurch aufgehoben. z Wiesbaden, den 30 März 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

R L

Tarif- 2c, Veränderungen ver deutschen Eisenbahnen, Nr. 80.

[189] 6052 D.

nis<-Westfälisch-Sächsischen Verbande in Kraft Nachtrag I. zu Heft Nr. 1 | E

des Gütertarifs yvo z E E E 3 1, August 1885

I, "1 "”

Durch diese Nachträge werden außer mehreren rheinisch-westfälishen Stationen auch die Verkehr stellen Frankenstein und Kloßsche bez. Wolfsgefärth der Königlich sächsischen Staatsbahnen in den Ver: bandsverkehr einbezogen.

Insoweit dur einzelne, in den Nachträgen mit- enthaltene Aenderungen und Berichtigungen des Kilo- meterzeigers 2c. Frachterhöhungen eintreten, bleibt die seitherige Frahtbere<nung noch bis 1, Juni 188 in Wirksamkeit.

Die Nachträge sind dur die Expeditionen der be- theiligten Endbahnen zu erlangen.

Dresden, am 29, März 1886.

Königliche Generaldirectiou der sächfischen Staatseisenvahuen, Namens der Verband®verwaltungen.

[477] Verband Thüringischer Bahnen,

Mit dem 1. April d. J. tritt zum Tarif für den Personen- und Gepäckverkehr des Verbandes Thü- ringis<her Bahnen der Nachtrag XIX. in Kraft, ent- haltend neue bezw. abgeänderte und im Instruktions- wege bereits eingeführte Tarifsäße.

Gleichzeitig fommt zu den Tariftabellen für den Retourbilletverkehr des Verbandes Thüringischer Bahnen der Nachtrag I. zur Einführung.

Näheres durch die Billetexpeditionen.

Erfurt, den 31. März 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion als geschäftsführende Verwaltung. [187] Stettin-Verlin-Thüringischer Verband.

Sendungen von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren zwishen Grebenstein und Mönchshof einer- seits und Dessau und Zerbst andererseits werden für die Folge aus\<ließli< na< den Bestimmungen und Tarifsäßen des Staatsbahn-Vieh- 2c. Tarifs Elberfeld-Erfurt vom 15. Mai 1884 abgefertigt.

Die im Vieh- 2c. Tarif vom 1. April 1880 für den obenbezeichneten Verkehr no< bestehenden ent- spreclzenden Tarifsäße treten hiermit außer Kraft.

Nahere Auskunft ertheilen die betreffenden Expe ditionen

Erfurt, den 29. März 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[478] Vekauntmachung. i

Mit Gültigkeit vom 1. April d. Is. ab treten im Reichsbahn-Staatsbahn-Verkehr ermäßigte Ausnahme säße für Eisenerze 2. im Verkehr mit Düdelingen (Werk) in Kraft.

Näheres ist auf den betreffenden Stationen zu et fahren.

Frankfurt a. M., den 28. März 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[480] Bekanntmachung. Niedverdentscher Eisenbahn-Verband. Am 1. April er. tritt der Nachtrag 9 zum Gütertarife vom 1. Oktober 1883 in Kraft. Derselbe enthält Aenderungen und Ergänzungen zu den Besonderen Bestimmungen (Theil IT.), neue bezw. anderweite Tarifsätze für Berlin (Lehrter, Potsdamer und Hamburger Bahnhof) und Wannsee, direkte Sätze für die in den Verband aufgenommene! Stationen Betin - Karwesce, Dammfkrug, Lobeos- sund und Treskow der Paulinenauc-Neuruppinek Bahn, zwishen Winsen und Gnoien, zwischen Bul holz und Lüneburg einerseits, Stationen der Witten berge - Perleberger und Paulinenaue - Neuruppinel Babn andererseits, sowie für Wismar mit Heringen und verschiedenen Stationen des Direktionsbezirks Magdeburg, ferner Ausnahme-Frachtsätze für Braut- fohlen von Bitterfeld und Weihe Wolffen nad Stationen der Me>klenburgishen Friedrih-Franj/ Bahn, für Nohcisen zur überseeischen Ausfuhr nad außerdeutshen Ländern von Peine nah Lübeck und Kurhaven, für Pflastersteine von Stationen del Prignißer Bahn und für Eisen und Stahl d> Spezialtarifs 11. ab Peine und Braunschweig, sow! Berichtigungen von Tarifsäßen und Aufhebung de!

Frachtsäße für die vormaligen Berlin-Hamburget f

Stationen Buchholz und Lüneburg mit Stationen der Parchim-Ludwigluster, Wittenberge-Perleberge! und Paulîinenauc-Neuruppiner Bahn. : Durch den fraglichen Nachtrag treten in einzelnen Fällen mit Gültigkeit vom 15. Mai d. Is. 0 Tarif-Grf*hungen ein. Bezüglich der leßteren wird von den Güter-Erpeditionen der Verband-Stationel Auskunft ertheilt, au<h is der Nachtrag daselbst käuflich zu haben. Hannover, den 31. März 1836. Königliche Eisenbahn- Direction, Namens der Verbands-Vertoaltungen.

[360] Bekanntmachung. j Die im Tarif für den direkten Güterverkehr zw! hen Stationen des Eisenbahn-Direktionsbezik Pauovee und Stationen der Braunschweigil| en Fisfenbahnen vom 1. April 1883 bestehenden Laril* säße der Spezialtarife A. 2 und I. zwischen den Stationen Adendorf, Echem, Hamburg, Hohnstor einerseits und den Haltestellen Dettum, Hedwigsbutl Watensteot, Wendessen andererseits, werden vow 15. Mai 1886 ab aufgehoben. Hannover, den 1. April 1886. Königliche Eisenbahu-Direktion, Namens der betheiligten Verwaltungen.

enun

: Redacteur: Riedel. Bérkint +

Me E Se cud>: W.

ition (S 013z). Elsner.

Am 15. April 1886 treten im Rhei

S echste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 2. April

1886.

M 80.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher auc die im $8.6 | vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesez, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentli<t werden,

8. 6 des Gesetzes über den Markenschutz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Geseh, betreffend das Urheberre<t an Musteru uud Mozelleu, ersheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (x. 503)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur< alle Post - Anstalten, für Berlin au< dur die Königliche Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. -

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Neih erscheint in der Regel täglih. Da9 Abonnement beträgt T1 4 56 -$ für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 A. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

eu——

Handels - Negister.

je Handelsregistereinträge aus dem Königreich De E dem Königrei<h Württemberg unk dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leivzig, resp. Stuttgart und Darmstad1 veröffentliczt, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli. [193]

Anchen. Das zu Aachen mit Zweigniederlassung in Düren unter der Firma Heino Schwabe bestehende Handelsgeschäft ist eingestellt, genannte Firma daher unter Nr. 4051 des Firmenregisters gelös<ht worden. Es

Aacheu, den 29. März 1886.

Königliches Amtsgericht V.

[194] Aachen. Die dem Kaufmann Joseph Scheins in Aachen für die daselbst unter der Firma Robt. Suermondt & C. bestehende Commanditgesellshaft ertheilte Prokura ist erloschen; dagegen ist dem Kaufmann Joseph Longhaye in Aachen für die be- zeichnete Gesellshaft Prokura ertheilt worden. _

Crstere wurde unter Nr. 365 des Prokurenregisters gelöst, leßtere unter Nr. 1283 dajelbst eingetragen.

Aachen, den 30. März 18586.

Königliches Amtsgericht. V. [65195] Alt-Landsberg. STn unscr Gefellschaftsregister ist zufolge Verfügunz vom 25. Februar 1886 heute bei der dasclbst unter Nr. 12 unter der Firma:

„Rüdersdorf’'er Dampfschifffahrts-Actien-

Gesellschaft“ , eingetragenea Gesellshaft Colonne 4 folgende Ein- tragung bewirft :

1) „In der vorschriftsmäßig berufenen General- versammlung vom 830. Januar 1886 ist folgende Aenderung des Gesellschaftsstatuts vom 7, März 1877 beschlossen und sind id

Alle statutenmäßigen Bekanntmachungen erfolgen dur<h den Deutschen Reichs-Anzeiger und durch dte Vossische Zeitung in Berlin. Im Falle des Ein- gehens eines dieser Blätter kann der Aufsichtsrath eine andere Berliner Zeitung substituiren und ist folhe dur<h das andere Gesellschaftsblatt bekannt zu machen. Jede Bekanntmachung gilt als publizirt, wenn sie einmal dur< die Gesellshaftsblätter ver-

öffentlicht ift, : im $. 7, 8 und 20 : ist statt „im Gesellschaftsblatt“ „in den Gesellshafts- blättern“ zu setzen. 8. 9 Absatz 1.

Verlorene Aktien unterliegen der Amortisation, die auf Kosten des Eigenthümers bei dem König- lihen Amtsgericht Alt-Landsberg na<zusuchen ist.

e _Rechts\treitigkeiten zwishen der Gesellshaft und ihren Aktionären tan beim Königlichen Amtsgericht Alt-Landsberg anhängig zu machen, welchem si< ein jeder Aktienzeichner oder dessen Rechtsnachfolger durch die Zeichnung respektive dur< den Erwerb der Rechte aus der Zeichnung kraft des gegenwärtigen Statuts unterwirft. Der Absatz zwei I es,

9. 13.

Das Kalenderjahr ist das Geschäftsjahr.

Am Schluß eines jeden Geschäftsjahres wird dur den Vorstand nah den kaufmännishen Grundsäßen und unter Beobachtung der Bestimmungen des Ar- tikels einhundert fünf und achtzig a. des Gesetzes, betreffend die Kommanditgesellschaften auf Aktien und die Aktiengesellschaften, vom achtzehnten Juli ein- tausend ahthundert vier und achtzig vollständige In- ventur gemacht und die Bilanz gezogen.

Beide werden alsdann dur<h den Aufsichtsrath ge- prüft und festgestellt und spätestens vierzehn Tage vor der stattfindenden Generalversammlung dén Re- visoren behufs der Prüfung Mgen.

U

Zusäßlih: Die von der Generalversammlung ge- nehmigte Bilanz, sowie Gewinn- und Verlustrech- nung sind ohne Verzug in den Gesellschaftsblättern ekannt zu machen und zu dem Handelsregister cin- zureichen.

8. 19,

Der Vorstand hat alle Nehte und Pflichten, wel<he dem Vorstande einer Aktiengesellsha|t gesetz- lih zustehen und obliegen. :

Ver Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern. Dem Aufsihtsrath steht es zu, über die Art der Zusammenseßung des Vorstandes zu entscheiden.

8. 24.

Der Aufsichtsrath besteht aus fünf Mitgliedern, welhe in der Generalversammlung nah Maßgabe der Bestimmung des Paragraphen neun und dreißig dieses Statuts aus der Zahl der Aktionäre zu wählen sind. Derselbe wird das erste Mal für das erste Geschäftsjahr, später auf fünf Jahre gewählt.

Wiederwahl ift gestattet.

8. 32 ad 3. S

Statt des Bezug genommenen $ 24 ist jeßt auf

. 23 Bezug genommen.

S. 34 ad 1, f

Wenn die Besitzer des zwanzigsten Theils der aus- gegebenen Aktien unter Angabe des Zwecks und der S bei dem Aufsichtsrath \<riftli<h darauf an-

gen.

Der Aufsichtsrath beruft sowohl die ordentlichen wie die außerordentlichen Generalversammlungen.

Die Einladungen zu den Generalversammlungen sind mittelst einmaliger Bekanntmachung zu erlassen ; die Bekanntmachung muß mindestens se<s8zehn Tage vor dem anberaumten Termin in den Gesellshafts- blättern veröffentlicht fein.

Anträge der Aktionäre, welche in der General- versammlung zur Beschlußfassung gelangen sollen, müssen mindestens zehn Tage vorher bei dem Vor- fißenden des Aufsichtsraths \<riftli< eingereicht werden. H

Die Gegenstände, über welche Beschluß zu fassen ie müssen ausdrü>li<h in der Einladung erwähnt ein.

38

Zusäßlih: Das Stimmrecht ruht für diejenigen Aktionäre, welhe dur<h die Beschlußfassung ent- lastet, oder von einer Verpflichtung befreit werden sollen oder mit denen die Gesellschaft ein Rechts- geschäft eingeht. g

8. 41 leßter Absatz. :

Die Beschlüsse zu 1—5 sind nur dann für die Gesellschaft verbindlih, wenn si< eine Majorität von drei Viertheilen der in der Generalversammlung abgegebenen Stimmen dafür erklärt haben.

Die Auflösung der Gesellschaft kann dur die Generalversammlung beschlossen werden. :

Dieser Beschluß bedarf einer Mehrheit von drei Viertheilen des in der Generalversammlung ver- tretenen Grundkapitals.

Die Liquidation wird dur<h Beschluß der General- versammlung einer besonderen Kommission übergeben, wel<he hierbei allenthalben nah den Vorschriften des Handelsgeseßbuchs und den Artikeln zweihundert zwei und vierzig bis zweihundert aht und vierzig des er- wähnten Gesetzes vom achtzehnten Juli eintausend ahthundert vier und achtzig zu verfahren hat.

2) a. An Stelle des ausgeschiedenen Aufsichtsraths- mitgliedes, Mühlenbesißer Weiß, ist der Stein- händler Wilhelm Jany gewählt worden. /

b. die Revisionskommission besteht für das Ge- schäftsjahr 1886 aus:

1) Apotheker Curt Seydel,

2) Kaufmann Adolf Wolfenstein,

zu Kalkberge Rüdersdorf ; 3) Mühlenbesitzer Julius Lübke in Schulzenhöhe. Alt-Laudsberg, den 5. März 1886. Königliches Amtsgericht. Arnstadt. Bekanntmachung. [192] Im hiesigen Handelsregister i|t zu Fol. 368, Seite 1086 und 1087, eingetragen worden : Unter Firma: 1) den 30. März 1886. Ernst Be>k in Arnstadt, laut Anzeige vom 29. März 1886, BI. 1 der Spezial-Firmenakten. Unter Inhaber: den 30. März 1886. Der Kaufmann Ernst Be> in Arnstadt ist In- haber der Firma, laut Anzeige vom 29, März 1886, Bl. 1, der Spezial-Firmenakten.

Arzrnustadt, den 30. März 1886.

Fürstl, Schwarzb. Amtsgericht. T. Langbein.

Bergedorf. Eintragung in das Handelsregister 1386. März 27.

J. H. Hegge «& Co. in Geesthacht. Heinrich August Schweigmann ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft ausgetreten und wird dasselbe von dem bisherigen Theilhaber Bernard Joseph Georg Schröder in Gemeinschaft mit dem neueintretenden Franz Hubert Aloys Schweigmann unter unveränderter Firma fort-

gefeßt. März 31.

Herm. Heitmaun Stadt Hamburg in Bergedorf. Das unter dieser Firma bisher von Hermann Heitmann geführte Adolph Theodor Heitmann übernommen worden und wird von demselben unter unveränderter Firma fortgesetzt.

Hermann Schaumaun in Bergedorf.

Inhaber: Hermann .Schaumann. Bergedorf, den 31. März 1886, Das Amtsgericht.

[195]

Bergen a. R. Befanntmachunug. [196]

In das Genossenschaftsregister ist zu Nr. 1 Spalte 4, zufolge Verfügung vom 28. März 1886, am 29. März 1886 Folgendes eingetragen:

Der Senator J. H. Zander zu Bergen scheidet mit dem 1. April 1886 als Kassirer des „Vorschuft- Vereins zu Bergen a./R., Eingetragene Ge- nossenschaft“ aus. An Stelle desselben tritt von dem gedachten Zeitpunkte der neu N Kassirer, ehemalige Kanzleigehülfe F. Heberlein zu Bergen.

Bergen a. R., den 29. März 1886.

Königliches Amtsgericht. IT.

Rochum. Handel8register [384] des E Amtsgerichts zu Bochum. In unserm Gesellschaftsregister ist bei der unter

Nr. 39 eingetragenen Handel8ge]|ellshaft Chr.

Menuinger zu Weitmar am 27. März 1886

folgende Eintragung bewirkt : N

Die Handelsgesellschaft ist durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. Z ;

Der Maurermeister Christian Menninger zu Weitmar ist zum alleinigen Liquidator ernannt,

Geschäft ist von Wilhelm |

[366] Bremen. In das Handelsregister ist eingetragen den 25. März 1886:

Julius Pfeiffer & Co., Bremen: Am 24. März; d. J. ist die Firma und die an Wilhelm Hartwig ertheilte Prokura erloschen.

La Neuchateloise, Schweizerisehe Transport-Versicherungs - Gesell- schast in Neuchatel: Am 15. März d. J. ist P. E. Pelter in Bremen zum General- agenten bestellt worden mit der Befugniß, die Policen zu zeichnen.

Den 27. März 1886:

Vegesacker Bank Sehiïd & Co. in VegesackK : Die an Iohann Heinrih Boge- mann ertheilte Prokura ist am 20. März d. I. erloschen und am nämlihen Tage an August Ludwig Adolf Pieper Prokura ertheilt.

Den 30. März 1886:

A. C. Bodenstedt, Bremen: Am 30. März d. I. ist August Joseph Conrad Bodenstedt als Theilhaber ausgetreten und damit die Handels- gefellshaft aufgelöst. Aktiva und Pasfiva derselben sind von Carl Hartwig Bodenstedt übernommen. Die Firma bleibt unverändert.

W. Heineke, Vremeun : Am 30, März d. I. ist die Firma erloschen.

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han-

delsfachen, den 30. März 1886. C. H. Thulesius, Dr.

Bromberg. Befanntmachung. [197] In unser Firmenregister ist unter Nr. 981 die Firma : Vruno von Liebermann mit dem Sitze in Bromberg und als deren In- haber der Kaufmann Bruno von Liebermann hier zufolge Verfügung vom 30. März 1886 am 30. März 1886 eingetragen worden. Bromverg, den 30, März 1536. Königliches Amtsgericht.

Hannover. Befanntmachung. [1984 íIn das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 3758 eingetragen die Firma: Norddentsche Electricitäts Werke S. Zerener mit dem Niederlasungsorte Hannover und als deren Inhaber Ingenieur Hugo Theodor Zerener in Magdeburg. i Hannover, den 27. März 1886. Königliches Amtsgericht, Abtheilung. TVb. Jordan.

Insterburg. Befanntmachung. i [199]

Heute ist in unserm Firmenregister unter Nr. 191 die Firma Fritz Schlaeger gelöscht und in dasselbeRegister unter Nr. 474 die Firma Friß Schlaeger Gebr. Wolffgang Nachfolger und als deren Inhaber der Kaufmann Fritz Schlaeger von hier zufolge Ver- fügung von heute eingetragen.

Justerburg, 29. März 1836.

Königliches Amtsgericht. [200]

Itzehoe. Sn unser Genossenschaftsregister ift heute bei Nr. 30 Creditverein in Wilster E. G. cin- getragen : \

Der bisherige Kassirer Kaufmann H. N. Hanfen scheidet zum 1. April 18586 aus dem Borstande aus. Für den Monat April 1886 ist dur<_ Beschluß des Ausschusses vom 22. März d. J. an Stelle des 2c. Hansen der zeitige Direktor Kaufmann Heinrih_De- gener zum interimistishen Kassirer, und an Stelle des 2. Degener der Stadtrath Johann Stü>er zu Wilster zum interimistis<hen Direktor des Vereins bestellt worden.

Juehoe, den 27. März 1886.

Königliches Amtsgericht. TIT.

Kiel. Bekanntmahunn, [203] In das hieselbst geführte Gesellschaftsregister ist am heutigen Tage sub Nr. 392 cingetragen die Firma: Rave «& Lo. mit dem Site in Neumünster. Die Gesellschafter sind: 1) Hotelbesißer Johannes Rave, 2) Bäermeister Heinrich Thode, 3) Kaufmann Heinrich Weinknecht, 4) Bätermeister Heinrih Stechel, 5) Kaufmann Heinrich Bokel, 6) Kaufmann Julius Werner, 7) Schlachter Nicolaus Wohlers, 8) Auktionator Emil Horn, 9) Schlachter Wilhelm Sto>fleth, 10) Cigarrenfabrikant Nicolaus Riemann, 11) Bâ>kermeister Heinrih Seidenschnur, 12) Bä>ermeister Otto Feddern, 13) Bandagist Heinrih Welz, 14) Kaufmann- Ernst Wagner, 15) Bä>ermeister Fri Hart, 16) Gastwirth Johannes Delfs, 19) Kaufmann Wilhelm Harbe>, 18 grileur Gottfried Miller, 20, aitwirth Johannes Däanker, 20) Bildhauer Johannes Neuenshwander, 21) Stlachter Wilhelm Rüter, 22) Landmänn Heinrih Schümann, 23) S(hlahtermeister Heinrich Heeschen, 2%) Uhrmacher Carl Here, 25) Gastwirth Christian Osbahr, 26) S{hlachtermeister Friß Heeschen, 27) Particulier Heinrih Christianfen, fämmtli<h in Neumünster,

Die Gesellschaft hat am 17. März 1886 begonnen. Das Recht, die Gesellschaft zu vertreten, steht nur den oben unter 1—3 genannten Gesellschaftern zu und kann von densclben nar in Gemeinf<haft aus- geübt werden. Kiel, den 29. März 1886. Königliches Amtsgerit. Abtheilung Tx.

iel. _Vekanntmaechung. [204] In das hieselbst geführte Firmenregister if anr heutigen Tage ad Nr. 1084, betr. die Firma C. Müller in Schönberg i. Holst.,, Jnhaber Kauf- mann Cuno Nüdger Müller, eingetragen : Die Firma ist erloschen.

Kiel, den 29. März 1886.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung IIX.

\ y [3709 Koblenz. In unfer Handels- (Genofsenschafts-) Register ist beute unter Nr. 89 cingetragen worden, der „Ochtendunger Darlehnskafsen-Verein ein- etragene Genossenschaft“ mit dem Sitze zw chtendung, gegründet dur<h \<riftli<en Vertrag vom 14. Februar 1886. Der Verein hat den Zwe>, die Verhältnisse seiner Mitglieder in fittliher und materieller Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli<h die zu Darlehns an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemeins<{aftlitßer Garantie zu beschaffen, sowie Ge= legenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslid anzulegen. Um letzteres zu erleichtern, sollen au feinere Beträge angenommen werden, deren Minimal- höhe zu bestimmen der Generalversammlung vor-= behalten bleibt. Der Vorstand befteht aus dem Vereinsvorsteher, dessen Stellvertreter und aus dret Beisitzern, im Ganzen also aus fünf Mitgliedern. Gegenwärtig bilden den Vorstand: 1) Ioseph Geisen, Landwirth, als Vereinsvorsteher, 2) Peter Kolligs, Landwirth, als dessen Stellvertreter, 3) Peter Kohns, Landwirth, 4) Peter Rüber, Landwirth, 5) Michaek Dingendorf, Landwirth, die dret letzteren als Bei- fißer, sämmtli<h zu Ochtendung wohnhaft. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firmæ die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der naGbezeichne- ten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn fie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzern erfolgt ist. Bei gänzliher oder theilweiser Zurücerstattung von Darlehn, sowie bei Verwendung von Sparkafsenbüchern als Schulddokumente des Vereins genügt die Unterzeichnung dur< den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter “und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Ver- ein verbindlih zu maben. Beschlüffe des Vorstandes sind gültig, wenn sie in vorschriftsmäßiger Sißung einshließbi< des Vorstehers oder desjea Stellver- treters von mehr als der Hälfte der Vorstands- mitglieder gefaßt, in das Protokollbuch eingetragen und unterzeihnet worden sind. Bei Stitamengléet{z- heit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen find dur den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen und inder Mayener- Volkszeitung bekannt zu machen.

Das Verzeichniß der Genoffenfchafter kann [jeder Zeit bei uns eingesehen werden.

Koblenz, den 23. März 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[208}F Krossen a. Q. In unfer Firmenregister ist unter Nr. 105, woselbst die Frau Wittwe Probft in Krofsen a. O. als Inbaberin der Firma E. Probft eingetragen steht, zufofkge Verfügung vom 29. Mürz 1886 am nämlichen Tage Folgendes vermerkt worden : Das HandelsgesŸäft ist duxch Bertrag auf den Kaufmann Hugo Prob zw Kroffen a. O. über- gegangen, wel<her dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Vergleiche Nx. 215 des Fizmen- registers.

Gleichzeitig ist in unser Firmenregister unter Nr. 215 der Kaufmann Hugo Probst in Krossen a. O. als Inhaber der Firma E. Prob eins getragen worden.

Krossen a. O., den 29. März 1886.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung XÆ..

[205k Ikrossen a. O. In unser Firmenzegister ift unter Nr. 218 als Firmeninhaber : der Kaufmann Iakob Jacoby in Krossen a. D als Ort der Niederlaffung: : Krossen a. O., als Firma: Jacob Jacoby zufolge Verfügung vom 30. März 1886 am uäm= lihen Tage eingetragen worden. Krofsen a. O., den 30. März 1886. Königliches Amtsgericht, 111. Abtheilung. 206] Krossen a. O. In unser Firmenregister ift unter Nr. 217 als Firmeninhaber: __ der Kaufmann Johannes Glöge in Krossen a. D., als Ort der Niederlassung : Kroffen a. O., als Firma: Johannes Glöge x zufolge Verfügung vom 30. März 1886 am näâms lichen Tage eingetragen worden. Kroffen a. O., den 30, März 1886. Königliches Amtsgericht, 111. Abtheilung.