1886 / 83 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

verzeihnen \äâ ih Sriften ü e eza A ¡einen sämmtli Schriften über bes<reibende Naturwissensbaften. Verkehrs - Anstalten. Dortmund mit 15,50 und Hagen mit 5 = zusammen 239 É E î t B ° i

Nr. 756 bringt ein Verzeichniß von 633 if i e s y 3 Schriften, betr. die Natur- T] T ß 3hauf 5 F wis S x E G v DEEL. U l E i m. Hessen-Nafsau (ohne Aßmannshausen) 5: .K S c s senschaften i. Algemeinen, allgemeine naturwissens<aftlihe Zeit- Zur bequemen Einlieferung von Pa>eten ist in Berlin, 6,50 en Straßenbabn ho 270. FrauTfurt a. Manie 21 ag enbahn mit , erte, Forshungsreisen, naturbistorishe Länder- | abgesehen von den zablreihen Stadt-Postanstalten, au<h dur< die | mit 3,25 und Niederwaldbahn mit 2,30 = ita S ge baden < mmelw F x eh 22

beshreibung, Vermischtes, Hülfsmittel der Forshung, Kosmogonie, | Pa>ketbestell-Einri Pad>e er S j i i Entwickelungs h Tbistorif 1: n E 1A e nrihtungen und Pa>etwagen der Post | n. Rheinland 8: Elberfeld-Barmen mit 19, Duis ¿e km; e ? 2 6s: H 9 . (S 9 ntwicelungsgeshihte, Prähistorik und Anthropologie; Nr. 757 | Gelegenheit geboten. Sämmtliche im Dienst befindlichen Packetbesteller Düsseldorf mit 8,40, Krefeld mit 17, München-Gladbocz "t, c zul F eutsche Ne ihs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

ein Verzeichniß von 1131 Schriften, betr. Botani i öhnli fei f i Ms ea N Ra: TEN ften, betr. Botanik und Gartenbau; | sind zur Entgegennahme gewöhnlicher Pa>tete behufs Weiterbesorgung | Aachen mit 21,50, it 32 E oa mit 5 9 Dia Sre, Bezeitniß von 1984, beir, Geologie, Mineralogie, | vervsltet - Auf" sOrifsicde Aufforderung mittels Postfarte an | sammen 11265 Km u M maowintee mit 152 gy Schriften, betr Zoologie 1 (Geschichte Wie p Vas ge n on as KatserUMwe Packet-® ostamt in Berlin N. ranienburgerstraße 70) Die auf den deuts<hen Straßenbahnen während der Nort 44: . A; , P : ' L. O! . (Geschichte derselben, vergleichende Ana- | findet sih der Paetbesteller zur Abholung der Pat>ete in Dotpts S, v : er Berihtsperi $) ÿ

oie und. Physiologie. Vermischtes, Svystematik, Wirbelthiere, Fish- | der Wohnung des Absenders besonders ein. Auch in vielen Falle ist LoanezaNien E werden demuäc<ft Gegenftand besondere Berlin, Dienstag, den 6. April 1886, (Entomologie); Nr AUSCIONs von (Ds Uen, het Zoologie I. | nur die gewöhnlihe Cinsammlungsgebühr zu entrichten, alfo ein Be- | 4Stettin, 5. April. (W. T. B.) Der St tti Ras = _ E Foufania E (Moll; (91 ein DBerzeihniß von 612 Schriften über | trag von 15 4 bis zum Gewicht von 5 kg und von 20 S für Pa>ete | dampfer „Martha“ ist, von New-York k ettiner Lloyd, - fo di lnisGe Heimath des Nevuers ni

j ollusken, Aracniden, Crustaceen, Würmer 2c.) von höherem Gewicht. behalten in Stettin angekorimen. M Es e Wesir wohl: Deutsches Nei, i gg d E id A E S E i “4 nes D h a y g onst würde er niht so )prehen; und wenn er sage, das Naturre<ht verlange ni{t, daß man in der Mutter-

E Se N w x v. e L L z O Z Joseph Bär & Co., Buchhändler und Antiquare in Nath hier eingetroffenen Nachrichten ist die Schiffahrt nach

N&GwEetllun L u, | E

E i E Ÿ | j A a z : s s sprache vernommen werde, so finde er (Redner) das sonderbar

uar bis 31. März 1886 innerhalb des deutschen Zollgebiets mit dem Anspru< auf Zoll- und gerade von einem Freisinnigen unverständlih. Jener

Steuervergütung abgefertigten Zuckermengen.!)

Frankfurt a. M. und Paris, haben über ibr antiquarisches Bücher- | Stockholm nunmehr als eröff ebe : M T EE M 11 )es Büc N n s cröffnet anzuseben, na<hdem am 31. v. M. 4s - E C E M. sogertatalog 176 ausgegeben Derselbe das S Ln eines Dampfers daselbst angekommen ist, E 5/63 A ver Reit vom 1. Jan És : E e E S E E „caltonal- Die Straßenbahnen im Deutschen Reich. (Stat. / VDesterreih-Ungarn. in der Zelt V ‘Ö n UnpverT}hia! x auf die T lud auf diefele ih n ee R A AEIO pa bei L das Gefeß vom 6. Juli 1884 über die Berfidecent Die gegen Italie n bestehende fiebentägige Quarantäne E j s habe wohl au< niht im Namen seiner Fraktion gesprochen, Inhalts sind, theils auf einzelne Länder und Staaten speziell Bezug res “cederas aris gegen Betriebéunfälle au< einzelne {hon vorhan- s aipeay e Que Häfen von der österreichishen Grenze bis ein\Glie. S T E E sondern von feinem besonderen Standpunkt aus, der ihm. nebmen, theils feine Beziehung auf ein einzelnes bestimmtes Lèus | dene Organisationen ges<wäht oder gar beseitigt hat, erweist es sich | 9. zur Mündung des Fodi-Goro beschränkt worden, während Pro, Menge des abgefertigten Zu>ers. allerdings nit zu großer Ehre gereihen könne. Er (Nedner) haben, aus dem 19., 18., 17. und 16. Jahrhundert datiren und in t E L e Bs Keimstätte neuer, durchweg gefestigter A E a f Dn s ab nur noh einer ¿weitägigen könne also das Haus zur Zeit nur bitten, den Antrag der deutscher, lateinischer, französischer, englischer oder fpanisher Sprache füt gem Ege Organisationen, deren Entwi>elung und 16 Me a cu iegen. (Vergleiche Reichs-Anzeiger Nr. 65 ‘Voi Aller übrige harte Zu>er, : Kommission anzunehmen. Der Antrag der Abgg. Klemm i, Unter denselben befinden si< viele werthvolle und usen 16 Dur gs o R. voraus . Wiarz 1586.) ; Kandisu>er und Zu>er sowie alle weißen tro>enen Rohzueer L und Hartmann sei sehr wohlgemeint: er solle wohl Et L a, Es r E. E A E E. T Berufsgenos\sen\<hc n die s KandI1s DU Qucer in Krvstall -, Krümel- 30 tens 88 : A R : c Ter p ¿Tri E D E Ee D T A erauf, qut Dillmnmns Städte- nehmer gleichartiger oder ähnliher Geschäfte, denen sónst Berirägs in weißen vollen harten Broden Quer: p Sea ee B Pon D rlacisation s die _ Majorität für die Beschlüsse der Kommi}sion ver- Verhältnisse des Mittelalters höchst wichtig, ex ain verifea E unter einander sehr fern zu [licgen pflegte, zu gemeinsamer Staaten (Ne. 697 des [latistishen 989/0 Polarisation z (Nr. 699 des statistischen größern und auf die Regierungen einen gene Cin- ist, sowie auf H. Wuttke's Schrist „Die deutschen Zeitschriften und n P >y zur Gerechtigkeit gegen einander gezwungen, und es fehlt Berlin, 6. April 1886. dis Waarenverzeicnisses) (Nr. 698 des statistischen Waarenverzeicnifses) dru> machen, aber von dem Standpunkt der Rechtspflege die Entstehung der öffentlihen Meinung“ (3. verm. Aufl), die im A 1 r an 2 eispielen, daß daraus Vereinbarungen vorher undenk- E O / E Z Waarenverzeichnisses) aus sei er nicht sehr günstig und glü>li<h gewählt. Jm Buchhandel fehlt, aufmerksam zu machen. ) e s f angen sind. Wo noch vor kurzer Zeit die Einzelnen Ä Das Königliche Polizei-Präsidium publizirt folgende Police, Verwaltungs- : ; : 2 Großen und Ganzen feien die Polen mit dem Nichterstand in Die im Verlage von Franz Lipperbeide (Berlin W. ps A hauptsächlich S0 Kämpfen um den Wettbewerb einseßten, | Derordnung, betreffend das Tödten, Einfangen, Ner, Bezirke : h H j P i : H N ihrer Heimath zufrieden, sie hätten ganz ausgezeihnet sah- Pte 38) erscheinende „Jll ustrirte Frauen-Zei- wenals bie S it d G én e zwar | tau Nab qo Batten Lawi ter nüßliher Vogelarten, E in der Zeit in der Zeit) in der Zeit in der Zeit Mt der Zeit [in ps Beit | liche Leute, die in jeder Richtung dem Parteistandpunkt fern by ihrer S r 7 É Fokr A n j z )e ird, deren Ge rx iht- j Frfc ? 8 L STAEN: h O P ) | e cs 3 ; T 2 Nor 7 f ne fun g ringt in ihrer Stummer 7, X, Zabrgangs 16886 (1. Bioft), | lid gemildert bat wt ofen Seritel’ tod frieden E | Berordunng ver“ Roafditcben Regiceung L Page dfe Melis 1, Jan, bis| 16, bis | zusammen | 1, Ja bis | 16, his (onfammen | 1, Jun: bis | 16, fig sammen P neben den ruhig deutenden Nitgern "gebe es au Richter leans, Braut des Kronprinzen von Portugal : oth E Aicten spricht. Staat und Gesellschaft können dadur< nur gewinnen; denn | 1860 (Amtsblatt Seite 157) ausgesprochene Verbot des "Einig 15. März | 31. März || 15. März | 31. März 15. März | 31. März | Aber neben den ruhig denkenden Richtern gebe es au Nichter, von Mostar, nah Tuschzeichnungen von Paul R A. Müller (Tee | Streit im Kleinen schädigt auf die Dauer an irgend einer Stelle au<h | Und Tödtens gewisser“ nüßlichen Vogelarten keinen ausreichende Sh | / | | | / die von gewissen politischen Velleitäten nicht frei seien und von Hanns von Spielber D N „l, U, Muller (Lert | das Ganze. für diese Vögel gewährt, denn es werden di - enden Schuß | ß | j der polnischen Bevölkerung in gewisser Hinsicht auch feindlid) gt D rg), und die im Charakter der Technik vor- Iu diefer Betrachty ; 4, , t Vio) “Ms gewährt, deun es werden die Märkte nah wie y k | i || kg | L kg kg | kg 1 kg T bor S den ou L E züglih gelungene Holzschnitt - Reproduktion einer Koblenzeihnung ; D teser Vetrachtung werden wir unmittelbar dur< die aus mit vielen Arten derselben in Menge versehen. Auhh ist die abl S - - - - —— - - gegenüberständen. Solchen Leuten gegenüber müsse das Gesetz von M. Liebermann , dastellend eine „holländisGe Tre>s<uit“. | Fabr raonglen Zerufégenossenschaften hervorgegangene, sich auf die dieser für die Land- und Forstkultur so wichtigen Thiere notorish ; N Preußen | | | ein Kompelle enthalten, das seine Anwendung von ihrem Ve- | . | Jahre 1882 bis 1885 erstre>ende Privatstatistik der Straßenbahnen | fortwährender Abnahme begriffen. Das Polizei-Präsidium sieht fich rovinz Ostpreußen . N | j | | 108 000i 108 000 | lieben unabhängig mache und die gleihmäßige Anwendung sichere. | provinz | | | 7 833 261/2) 5 532 593| 13 369 894 Der Bundeskommissar, Geheime Ober-Negierungs-NRath Dr. |

An Unterhaltungs\toff bietet die N i s | Nummer e Novelle vo : i; N Á L : Böhlau: „Im Trosse der Kunst“ und ein E von Helene in Deutschland*) geführt, eine sehr verdienstvolle und auf amtlihem | daher veranlaßt, auf Grund der 88. 5, 6, 11 und 12 des Ges n At: 5 = voi Roberis: Der Nina des Saturn Lea von Alerander | Wege s{werli< besser herzustellende Leistung, da zahlreihe Angaben | die Polizei-Verwaltung vom 11, März 1850 ori eves Über p O 2 76! 576 ; , ; s ÜrtetbaltinakZte bitban h aaa s Den brigen Znhalt des | nur dem guten Willen der Privatbetheiligten u verdaten Ank, Seite 265) für den engeren und vit Polizeib, Hefebsammlung Brandenburg E L UN c 2978 A 9 30 030l 357 116! Le A 3 602 996 Meyer entgegnete : Dieverbündeten Regierungen hätten zu demAn-

il ( (v ) e C verb 5 5 o Lo .: ci: S 7 V T d V . bsc L É T ) p 3 (3 L > C Z 6 631 77 095 Li : c « O Öi D! “L | ò DUZ 2 I 2 I î v Fot t ci 5 von Bemba in Mair m e A E afi Den (Möbel | Ein bestimmtes, anscheinend kaum hervorragendes Ziel, die | und den Polizeibezirk von Charlottenburg E von Berlin e 890461 86631 977 092 26.049 N r E trage Stellung zu nehmen bisher keine Veranlassung genommen. E 31e In München), Verschiedenes, | Herbeiführung angemessen niedriger Prämien für die " Ver- | was folgt: : O E fl 77 9772 19 544 | | A 5 | j Slesien L E E | | ; dung und Ausführbarkeit desselben gewichtige Bedenken. Er |

E E | : Seiner Meinung nah beständen gegen die praktische Begrün-

Literarisches, „Aus der Frauenwelt“, eine interessante Briefmappe 2c. 2 i  1; 3 Auch liegt ein neues <romolitbograpbirtes Blatt der anmutbiaen sicherung gegen Unfälle der Fahrgäste und Straßenpasjanten, war ins F. 1. Das Tödten und Einfangen der nachbe V ? Sachsen, eins. der | | r a uet cte E S Auge gefaßt und sollte mit Hülfe statistischer Untersuchungen erreicht | Blautehlchen, Rothkehlchen, Na Gtigall, Gange en Bogelarten: S Mas | h | h j könne nit zugeben, daß ein Bedürfniß solcher Geseßesbestim- Gleichzeitig erschien in bekannter reichhaltigster illustrativer Aus- elb T ae Ergebniß allgemein interessant ist, während das Ziel Steinshmäger, Wiesenshmäter, Bachstelze, Pieper Zaunkönia, Vice < a : j 3 264 229) 926 711| 4 189 940 ó01 610) 218 ¿00 NIGOIME ITIEN T 1000108 | der Mar OR s Verfahrens an. Vei der Mündlichelt fattang as 2, DR e gennter zeGpaltigfter Uustrativer Aus ie ist inehr privater Natur is, Theils die eilige Einforderung der | Goldhähnhen, Meise, Ammer, Fink, Hänfling, Sperling, Zeisia, SHlegwi - Holstein | 1438 336| 390 697| 18290331 774439| 82702 857 141] 5 669 276| 120830! 5790106 | der Mündlichkeit des Verfahrens an. Bei der Mündlichkeit SEoiiusietbilsate x. —— Von der . Sli io l Mupsern, A worten, theils die Unvollständigkeit der Akten und die verschiedene Stiegliß, Baumläufer (Kleiber), Wiedehovyf, Schwalbe Ide SO diee d i E E 963965] 203463! 1167 428] 19513821 5762609 25 283 430 | des heutigen Verfahrens sei die Niederschrift in der fremden Zeitung“ erscheinen jährlih 24 Unterhaltungs-Nummer G uffassung, mancher Begriffe vershulden zwar einzelne Mängel, zumal | Staar, Dohle, Saatkrähe, Rake (Mandelkrähe), Fliegens g!Mlaf, Hannover S T nod N 18 309 N 0 bens -— j E S / » der Rege hrli de de His 24 oppe JVeNO 24 Uaterdaltungs-Numme n u je 2 | betreffs früherer Jahre, können aber nit als wesentliche Fehler an- | Würger, Kukuk, Speht, Wendehals, Bussard (M Q ‘egensnâpper, i Westfalen A 8 309 | 8 | S j S Sprache der Regel nah entbehrli<h und daher dem lagen und 12 farbige Modenbilder. Der ect Bde Abe, gesehen werden und berühren namentli die Brauchbarkeit des von | (mit Ausfluß des Uhu) ift untersagt H Rheinprovinz - . . |_2/768 294/_ 696 564/3451 848 i410. A L S S Falles qu prüfen, 0b, r 28 für wani O D ten s o N O Be e U O s- | uns in Betracht zu ziehenden Gesammtergebnisscs sehr wenig. S2 allein i das Ausnehmen der Eier oder der B Rur 2 755 294696 554/3451 341 34 749 J9 Le ) 3) O0 —————— ——— —— Falles zu prüfen, ob er es für zwe>mäßig und erforderlich preis petragt 2 e 80 I, „Die Ausgabe E efta bring ferner : Auf die. Va Berufsgenofsens haft mit angebörigen Feld-, Forst- | sowie das Zerstören der Nester der im 8. 1 afen Ban rut, Sa. Preußen | 8376 401| 2 111 941/ 10488 342/ 2297 792| 60d 608| 2903 400| 42030299| 13941353/ 55971662 | halte, die von den Nichtdeutschredenden abgegebene Erklärung S D 0 be Ceolen Autaebe ie atl au, abrlih f u &ndustriebahnen erstre>t sih die Statistik nicht, sondern nur auf | boten. Dasselbe gilt au< von allen Vorbereitungen E u . oa G | | 719 131 101 493 290 624 | ganz oder theilweise in der fremden Sprache zu Protokoll zu farbige Modenbilder 12 Kostümbilder und 19 fachie: RbdBiibe ) ie nach „gewöhnlichem Sprachgebrauche unter Straßenbahnen be- | dieser Vögel, insbesondere von dem Aufstellen von Nygaltteten Schlin- M 1396 906 327 464} 719 1: 101493 820 62 firiren. Von dieser Befugniß würde jeder vernünftige Richter M | Mienen Sie an Spradgebraue u gan Me | f, Dobier Soctiln S e R Di , Schlin- G E 31 088) 31 Hdt | E Í j 2E \icherlich Gebrauh machen. Nach dem vorliegenden Antrage E | 260745 | würden im Civilprozeß alle Zeugen- und Sachverständigen-

stelkt sih auf vierteljährlih 4 A 25 s. Alle B M 25 u. Ulle Buchhandlungen | Ende 1885 aber die X i e : i d i Zuwider i E ( er die Bahnen in Essen und Koblenz no< nit eröffnet S. 3. Zuwiderhandlungen gegen obige Bestimmungen werden M Deo E 110 939 | ) 9d | | O Ne j di | / i | | i 50 000 : i 50 000 | aussagen, und im Strafprozeß alle Erklärungen der Ange=-

\ ae A ¡

l

p

nehmen jederzeit Bestellungen auf die „Jllustrirte Frauen- Zet B: D.

auch alle Postanstalten, leßtere 0) A Mde au M O an, | waren, die in Flensburg und Aßmannshausen vorhandenen ber keine | Mit Geldbuße von 1 bis 10 Thalern oder verhältnißmäßi eften. e auf die Ausgabe In | Nachrichten eingeliefert haben, so daß die (übrigens nit in allen | fängniß bestraft. alintmäßigem Ge- E N | ; L ; A :

Ag vollständige) Zusammenstellung nur 59 Bahnen umfaßt. S. 4. Vom 1. Januar 1868 an dürfen die im $8. 1 aufgeführte M | 5 3 | E shuldigten und alle Zeugenaussfagen außerhalb der Haupt-

Veterinärwesen. M n es Triebkraft bildet dabei kein untersheidendes Merk- Vogelarten auf den Wochenmärkten nit mehr feilgehalten vas. Thüringen eins. der S | | | verhandlung Un der fremden Sprache niederzuschreiben sein,

224 S L E aa 1 Beteho Zahl sowohl reine Pferdebahnen, wie sol<he | Wer dies Verbot übertritt, hat in Gemäßheit des $. 187 der All: sächsischen Aemter [lsted | | s | 2 also welt über die älteren Vorschriften hinausgegangen

Seitens der österreihis<-ungarishen Regierung ift die Einfuhr | und g E bls C TEDe (wie Hamburg, München und Straßburg) | gemeinen Gewerbe-Ordnung vom 17. Januar 1845 Geldbuße bis zu und Dldisleben . S i 2 : E werden. Von erheblihem FJunteresse sei lediglih die

von Schweinen, Schafen und Ziegen aus Rumänien na ber | U h E elementarem Betriebe (wie die Niederwaldbahn, die | 20 Thalern oder verhältnißmäßige Gefängnißstrafe zu gewärtigen / B Ee T aa L N bb 559 399 | Vervollkommnung des Dolmetscherwesens. Dieser habe

Bukowina au über Sinoutz gestattet worden. E m A e und die Filderbahn in Württemberg). | „F, 9. Die Polizei - Verordnungen vom 23. September 1852 C A E L E A 661012 | 661012 | der preußishe Minister seine volle Aufmerksamkeit

) der Zeit der Vetriebseröffnung fallen von den behandelten | (Amtsblatt St. 40) und 3. Juni 1858 (Amtsblatt St. 26) werden Ele dorin E M E A | E E zugewendet und hoffe sie au< durh eine bessere

E | | j | Besoldung der Dolmetscher und den Erlaß einer besseren

c

Bahnen auf die 60er Jahre 3 (Charlottenburg 22. Juni 1865 aufgehob i S burg 16. 86 E el QULg +2, QUU}: 1809, Hatt» Li R / s E N —- O | Gewerbe und Haudel. 1879.9 n Le eer 20 Juli 1868), auf die Jahre Berlin, den 19. Oktober 1867. rang. e +0 | | | | Dosmetsacrorbnung zu erreichen: De Lotterie Ai Dem Aufsichtsrath der hies a N T T S 9(0—80 18, auf 1881—85 na einander 11, 5, 5, Königliches Polizei-Präsidium. Veberhaupt im deutschen Zoll- E s A L S E D 0 ve M N R E S Schäffer u Wal er use S E B O ATTF O at babnen, nd auf cin zur Zeit niht angegebenes Jahr 3 Straßen- von Wurmb. gebiet... . | 10765 299| 2668 207] 13433 506] 2417502 698 482/| 3009 98 43 940 012| 14 053 360| 57 993 372 enh E Rd N o L O Ta e S R cine n TUTLENS ber irection der Wehnings- ; a | Norstebe G R / In demselben Zeitraum des | E A olmetscherpersonals von 451 auf 0650 erfordern, ber dem ahicluß für das Gescäftsjahe 1586 vorgelegt. Derfelbe konftatitt | 1, Etagen e Beh, betriffb fo gebdren der „Deutschen Lokal- | in Erinnerung gebra weg u Qi, Hierdurch mit dem Benecka F " Varjahts) 19 611 630 168 317567 | jegigen Dolmetschermangel ein großer Uebelstaud. Cr (Redner) : G : b Heu iic D az na i iche Nhs- " e gele at? I C iebe z D L B S D C Y r ( V eue es T G < p ei C i , , , : T: 0 1 : “e T2 Lo Mt No » Fort 1ts $5 o a s TPY -, r ebun ald in Doviokre cine Diviban. L O München-Gladba&, Riiadinte, E U s, Gewerbeordnung vom 17. Januar 1845 e s 149 bs oen | 1) Die Nachweisung bezieht sih auf diejenigen Zu>kermengen, welche zum Expork oder zu etner öffentlichen Niederlage abgefertigt | halte sämmtliche Anträge für Uunduräführbar. : E Generalversammlung in Vorschlag gebracht werden n Di ses Hannover und Dresden sind der Aontihtal-Plerbebe N etriebe zu | Gewerbeordnung vom 21. Juni 1869 getreten ist E E und dadur< dem inländishen Markte entzogen worden sind, nicht also auf die wirklich zur Ausfuhr über die Zollgrenze gelangten Mengen. i: Der Abg. von Cuny war Der Ansicht, die Kommi]sions= Erträgniß stellt si< um 1% höher als dasjenige der drei ‘Voriat es | abgepahtet. Auf dem ¡usammenbängenden Berlin G Mean Berlin, den 2. April 1886. : 4) Darunter 1930 109 kg, welche nachträglih, als in der ersten Hälfte des März abgefertigt, angezeigt sind. vorschläge könnten nicht viel nüßen, ste beschränkten vielmehr S Die ordentlihe Generalversammlung der O bnabet s drei Gesellschaften : die „Große Des Pferdecisenbabn-Atti O Königliches Polizei-Präsidium. 3) Die Abweichungen gegenüber der vorjährigen Uebersicht beruhen auf nachträglich eingegangenen Berichtigungen. den Nichter in seiner bisherigen Befugniß, nah freiem Er- Dank vom 20. d. Mts. genehmigte die vorgelegte Bilanz und den | [Qaft“ (eins{l. der Pachtlinie von Schöneberg bis ite V0 ain von Richthofen. Berlin, den 5. April 1886 messen die fremde Sprache bei der Niederschrift in den Proto- Ls welchem für 1885 eine Dividende von N welche der „Großen Internationalen Pferdeeisenbahn-Aktien- s E E E - L: e Kaiserliches Statistisches Amt. kollen zu berü>sihtigen. Er biite sie abzulehnen. | : 12 900 t She zur Vertheilung ommt und dem Reservefonds gesellschaft gehört), die „Berliner Pferde - Cisenbahngesell\caft „Bei den Garde-Infanterie-Regimentern hat mit dem Beer. Der Abg. von Reinbaben wünschte dasselbe mit Bei- ertbeilt ie eee e t Ne M A Decharge A A —Mtstraraba und beiderseits Ee M0 Me diesjährige 12tägige Uebung der Neserve- behaltung des jeßigen Zustandes, in welchem der Gegenstand C Be te Antrage des Verwaltungsraths auf Aende- ogt men Garten), fowie die teue Berliner Pferdebahbn- „Lann|Masrten begonnen und sind hierzu bei jed Neaiment circ durd 8 Tfahge äß aereaelt fei. Wenn die Herren von der rung der Statuten, gemäß den Bestimmungen des neuen NAfttonasf>p gesellschaft“ (Ale Uan S er Pferdebahn- | 30g ; j ; „erzu det jedem Regiment circa t : urchaus sahgemäß geregelt jet. enn Die Herrel : u Mime O Beo) S. 0, nad) Vila uno Mae M Va E R AL A | Nichtamklices mission, etwas Annehmbares zu Stande zu bringen, für miß- | polnischen Fraktion über ats angeblich boriatoanen AaEe Der Cours für die hier zahlbaren Oesterreichi Die Haupttabelle des Beri A ; hier ei den d E E E E OETR = : >t “Der arökte Theil der in den polnischen Landestheilen | stand klagten, so möchten sie diefe Behauptung doch thatsächlich L s GE 0D | cihi l avele des Berichts ergiebt für 58 B , | Ner ein und wurden gestern resp. M V H N glüctt. Der größte Theil der in den x en LandeStt ) LLaglen, | o g d M UNono ist auf 161,75 Æ für 100 fl. N Pyrmont, aber eins. der 2,51 A lane Strede D A überwiesen. Die Unterbeltauns nete Mee e S, Preußen. Berlin, 6. April. Jm weiteren Verlauf | fungirenden Dolmetscher möge wohl eine Verständigung begründen. Das Material dazu sei eben nicht vorhanden. L ; T A N as A ne bei Berlin) 1010,64 km Gleislänge nah mögli<ster Ab- die Dauer der Uebung in den Kasernements der betreffenden Negi- der gestrigen (82.) Sißung des Reichstages begann / zwischen Richter und Parteien vermitteln, aber sie seien durch- | Der polnischen Bevölkerung würde durh den Kommissions= L OU D Ap, (W. T. B.) Wie die „Bresl, Ztg.“ er- | [Meidung der Zufahrten von den Bahnhöfen, Im Jahre 1884 f menter, wogegen eine entsprehende Anzahl von N 11 des das Haus die zweite Ber des Antrages TFazdzewski 5 nit alle im Stande, ein s<riftlihes Protokoll aufzuneh- | vorshlag eine Wohlthat nicht erwiesen werden. fährt, wird in der demnächst stattfindenden Generalve für 55 Betriebe 964 i; a 84 sind Étis : R 1 zahl von Mannschaften des as Haus die zweite Berathung des Antrages von „Jazdzewstt, | aus m<r aué 1m D / 1G) o D A A A lauen M E e G en Generalversammlnng der | Ftigung Vi nvollubiE verzeidnet, fo zwar, daß ohne Berück- | ven Dienststandes Bürgerquartiere beziehen wird. : betreffend die Abänderung der 8. 186 und 187 | men. Woher sollten nun aber gut qualifizirte Dol- | Der Abg. Klemm erklärte, er werde, für die Vorlage auf Crhöhung des Aktienkapitals um 2 Vilfoner 08 3468 am Vetrug, 1888 A L Be A im Jahre 1885 Danzia 6, April (W S H) F ; ; des Gerichtsverfassungsgeseßes vom 27. Januar | metsher genommen werden? Die Herren sagten, nah | stimmen, von der er, da sie sür die Berücksichtigung dex frem- stellt werden. 4 E Tee der P QuUIOa S r T98&-wie zuvor 80,56 e S km (bekannter | aus Dle ebote 08 E T. B.) Die Heutigen Nachrichten 1877. dem Naturreht müsse Jeder in seiner Sprache | den Sprache bestimmte Garantien biete, immerhin eine ge- statt Las uu a. M., 5. April. (W. T. B,) Eine heute Abend | ‘20,26 km (bekannter Zuwachs im Jahre 1883 123 91 km) Vetriebe | yor der Shleuse wurde O E Nh E Derselbe wollte in den ehemals polnischen Landestheilen | Ne<t finden. Das bestreite ex entschieden. Natur- | wisse Beruhigung der Aen, Net Bean Le M S e nung von Besitzern 6% Brunswi>- Als Gefammtzahl der Fahrten erscheinen ; * arbeit ist nahezu vollendet. Die Versenfüna, n, A B ge- i das Polnische als Gerichts\sprache neben dem Deutschen gleich- | ret sei nur, daß Feder überhaupt Necht finde. ZU welchen rung erwarte. Er e g eid A L ie A E 4 s clit baf ber noif S hat si< damit einverstanden für 1882 von 35 Betrieben mit 622,00 km 7 161 Tausend füllten Prähmen und Sandsäken wird unablässig fortgesetzt. Die berechtigt zulassen und in den Fällen, wo mit Leuten polnischer | Konsequenzen würde es führen, wenn jeder Ausländer im | zuändern, daß in derselben statt „Aussagen“ „eidlihe Aus3- York E Tredrif Woolfe Fa A dem Hauje Seligmann in New- v E, 41 V O S786 e Sleusenköpfe haben bisher gehalten, und es sind die Untersvülungen Zunge verhandelt werde, die Abfassung eines Protokolls in | Deutschen Neich verlangte, daß die Verhandlungen in feiner | sagen gesagt werde. E 4 J 1 Saiuar 18886 v M E orf, abgeschlossene Vertrag vom " Taae N " A, O dur eine Spundwand und Steinlager befestigt. Das Wasser ist polnischer Sprache gestatten. Die Kommission hat sih darauf | Sprache geführt würden? Weiter sagten sie, Derjenige, dem Der Entwurf wurde darauf mit dieser vom Abg. Klemm Mainz, 5. April. (W. T B.) Der Rechnungs L währen die Sab d 4 » S L im Fallen und die Gefahr voraussihtli< vorüber. beschränkt, die Zuziehung eines Dolmetschers, sowie die Auf: | Recht gesprochen werde, müsse au die Ueberzeugung haben, | vorgeschlagenen Aenderung angenommen. Dafür ftimmten Se E E PGnungeabsMluß der | oesleat und n, L MBtomeler von zum Theil anderen Bahnen T nahme von Anträgen, Erklä n und Aussagen in fremder | daß ihm Gerechtigkeit widerfahren sei. Das werde man in | das Sentrum und die Mehrzahl der Konfervativen. von 5 210 364 M vel O Ia inen Zelloertrag 1888 i 35 B d e E St O E S De ee E Sháhs in a0 Veto il o N S e n Fällen b W [t eman erreichen. Er bitte, au<h den Antrag der Es falgte die Berathung des Berichts der Rechnungs= E a<h D ng des Erneuerungsfonds mit 982 959 Betrieben mit 673,68 km 34 127 Taus l O trikenden wurden heute von GeriGt8ßof N 7 in Das prototol oDC e age ewiljen F ° C S / f N Tr; bige A bin s N 900 000 6 (wie im vergangenen Jahre), ferner des Pensionsf ; 1883 l 2 Raujende km A veute von dem Gerichtshof wegen Bann- aas Ï j » kommission, betreFend die allgemeine Rehnung über den E 1! , ferner des Pension i 909 e 41 ; . 896,12 9 68 ' bruhs, ein S N L ,; vorzuschreiben. Kommission abzulehnen. : Es L / Ì, C G Ot Î s G L Jesricb ea Bilo, nah Bildung des durch das O Attiengeset M 1884 , 50 E l 933.38 Ï 10 732 7 5 Naht A E. P E ean Bd de "Dee Abe Klemm beantragte, nur zeugeneidliche Aussagen A Abg. Dr. von Jazdzewski erklärte: Für den Vorschlag Reichshaushalt für das Etatsjahr 1881/82. Die Kommission M Le mit 193 000 und Abzug der Tantième 1885 «90 f 02 2 j E griffs auf die Freiheit der Arbeit zu Gean frafen von in das Protokoll aufzunehmen. der Kommission, die seinen und seiner Stammes enossen An- | {lug vor, die Entlastung zu ertheilen, dagegen den Vor= - A o S 5 /0 und einen Uebertrag von 220 000 M der Summe der beförderten Fahrgäste sind" bei manchen 3 Monaten bis zu 5 Jahren verurtheilt. Jn der Stadt herrscht Der Ab Herrmann erklärte, er würde für den Antrag | trag abgelehnt habe, könne er si< natürlich nicht begeistern, | behalt auszuspreczen, „daß Der Neichskamzler bezüglich der in : Wien b Ml in H L iten e frei oder im Abonnement beförderten nur annähernd, zu- | ?lkommene Ru he. Die Zahl der bis jeßt no< beshäftigungs- der Polen fnmen wenn er na< den Verhandlungen der | aber wenn der Vorschlag au auf außerordentlich shmaler | mehreren Notaten der Ober-Rehnungskammer bezeichneten. if FATTH gaborben, Die Passiva A nucciue Misiae Seidenfirma | n Fabr ¿gar nicht enthalten; unsere Quelle führt folgende Zahl „olen Arbeiter wird auf ca. 10 000 geschäßt, do< dürfte morgen M Kommission die Ueberzeugung hätte gewinnen können, daß | Grundlage aufgebaut sei, so werde er do< auf die Rehts- | Ausgaben die Verantwortlichkeit für die exgangenen Aller= London, 5. April. (W T. B.) “V4 Lr ae S S für 1882 in 42 Betrieben mit 730,26 km 143 8c d Barre ada wieder aufnehmen können. & ihnen wirklich lediglich um die Beseitigung von Uebel- | pflege wohlthätig einwirken und es müsse mit der größten | höhsten Ordres durch deren Gegenzeihnung nachträgkic über= » 1 ( . f A E E: \ ; E S ael C d è j fo t . S ï of 5 "ne u“ ; E. , / . . F : Bn oO vop N \ P p » hk gebaltenen Wol i O A Sai ate L n E | E 10 Tausend, Nachricten tollen 1% E A S eat ständen zu thun wäre und daß ihr Antrag diesen Zwe> er- | Befriedigung hier konstatirt werden, A A aid M an diefen Vorbehalt knüpfte sid eine längere Debatiean er / 1 28 ce u T y : O I # i 4 , ; L E : Ñ t 2M : A x Ï L 2s ê x A " A i: L I? : diefe l So Ey d d ( I 5 Ü Bravo, 5. April (W. T. B.) Wolle weichend y 1886 i 57 j , 983/91 / 216 417 5 Nabere 6 e B O A A A Artee S d M fn E mur e iges Bri A A f E E Der Abg. Nikert n: Eigentlich hätte man fich ent= O, i L D end, E " v DS391 216 i : ind niht vorgekommen. s Teinen weise! gela}en. Verle LrE[C NULT D \ D & j 4 ; j ; io e ie Decharge xeciae Le M 0 L a a ps pan preubischen Staate waren zu Ende i885 33 Unternehmungen | DELOMIMNEN ehemals polnischen Landestheile, deren Einverleibung in ein nische Nationalität eine Art voi Anfeindung im preußischen shlieven ger, e E zu R A ne uer Verfügung vom heutigen 'Tayé “den “ift fr de Thu Ä da batten ie A Ad Une km. Von ihnen | bej u B "6 - E (W. T. B.) Unter den Strikenden wiedererstandenes Polenreich sie wünschten. Er wundere sich, | Staal inaugurirt ugTDen. It A N f N E Lin Tuadanft A A Micdertblagangen i ARIE ae S T E AMNURA j; E e )wevende ZET J n: a, reußen 1: Könt : ; 1 dem For or t jet S » Ç -rneur 4 ; i Q ifi ieser trl :ve einwi ijen. Gleihwo abe man n U UUst - C eDC ( en Zu geve C1 gere. fallzeit E A N uo Mie ide ven Ste, iee K e 2: Ae mit 1E estpreußen 1: Vans mit ‘1047 Ba L Deras it mit 7 Compagnien M T d det Gatiere U E tr tein sei E Ua Vora R ie ub und salichsten Weise verstän- | Er wolle aber davon Abstand nehmen und es genug sein lassen s 2 0, on vont 2 verf î R “s: e it < x L ) i î E y o( N S 2 A4 n E D ¿1 uf Pa c o “tto % s rf x d a) , p at h é zl or ( Z f ie auf 44 % herabgeseßt. "monatlicher Verfallzeit | 199/49 km: d Bi R 5,29 und neue mit 24,13 = zusammen | ‘kte dort eingetroffen. der Schußzölle, hätten eben die Herren nicht als Reichsfeinde, | digen können, und er und seine Stammedsgenossen hätten, wie er | bei dem Vorbehalt, daß der Reichskanzler in Zukunst die : 26,22 und Potobn it r 9! ANUNRE mil 2, Charlottenburg mit Nesid T e A ondern is Bu el enossen egolten und man habe geglaubt, hier VOL dem Hause und dem Lande ofen erfläre, gerade aus Niederschlagungsordres gegenzeihnen 10 L, was die mildeste A i # Stettin mit 12 49 untl 6,79 = zusammen 34,97 km; e. Pommern 1: Nesidenz-Theater. Die Vorstellungen des Shwanks „Frau ¿ha M OEO o Gia liltän | die :Titon die Ueberzeugung mitgenommen, daß, wenn | Lösung der Streitfrage fei. Wenn man dies beshließe, fo nit 13,42 km j , / esl nthümlichke d Kommission die Ueberzeugung untg / , ] Submissionen im Auslande. Juni) mit 3,05 km ‘Sihlefien 2: Bresl (m Sesästsiahre bis Ende i E be demn Gt unterbrochen, da der Urlaub des Frl. Stefan S Ma R dea aaen Die: Pol A h p Man nar die Dinge sahli<h bebandele wie sie es gethan, man | könne ‘oas nur geschehen unter ausdrüEliher Betonung der / ml d, m; g. esien 2; Breslau mit 32,82 und Görlitz mi vom Hostheater in München, deren Debut b , hr begrenzt nit 1n den Kauf nehmen zu müssen. ie Polen bezwecten | man die Vin andere, S » L i! E : Ei L S Syanien. d T sammen 39,82 km; h. Sadsen 4: Magdeburg Straßenb ist. Es finden somit nur no< wenige Vorstellungen on Frau einfa, daß 0 pvertsGe Regierung gezwungen werde, aus- | auf ein Entgegenkommen im Deutschen Reih zu renen | Annalzme, daß es nunmehr als selbstverständlih gelte, a 21. April. 2 Uhr. General-Direktion für Post und Telegrapken E 0 und Trambahn mit 9,58, Halle a. S. mit 5,91 und Erfurt Doktor“ statt. E L {ließli polnische Nichter und Unterbeamte in jenen Landes- | habe. An der Forderung des Art. L, daß die polnische | wenn. der Reichskanzler diese Ordres gegenzeichne, er zugleich Madrid. Lieserung von: O Slensbi 7, usammen 41,35 km; i. Schleswig-Holstein (ohne theilen anzustellen. Spraqhe bei gerichtlichen Verhandlungen der deutschen gleih- | auch die Verpflichtung übernehme, materielle Auskunft über L) 2 000 galvanis<en Elementen System Leclane, 39 99 O E A und Altona mit 16,40 zusammen Der Präsident von Wedell-Piesdorff machte den Redner | gestellt werden solle, halte seine Partei an sih no<h heute | die Niederschlagungen selbst zu ertheilen. O i 2) 2000 kg Bronzedraht, E er 1: Hannover mit 20,47 km; 1. Westfalen 2: darauf aufmerksam, daß, nachdem Artikel 1. des Antrages von fest, wenn sie sie au als ruhig denkende politishe Männer Der Abg. von Malgahn-(Ztily erklärte, daß er und seine. Redacteur: Riedel. der Kommission abgelehnt sei, nux no<h Artikel 11. zur De- na< der Ablehnung in der Kommission nicht wieder erhoben | Freunde in dieser Frage noc immer die Stellung einnehmen, Lt | hätten in einer Zeii der politishen Leidenschaften, wo die | die von ihnen am (. Feb,xuar 1885 klar gelegt worden fe. j

14 485 381| 3 526 548|| 18 011 929] 9 678 187 615 139] 10 293 3261 148 705 937|

"

3) /20 000 m Telegraphenkabel (einfa *) Dio Notyt : L 3) s el (einfa) ) Die Betriebsunfälle auf den deutschen Straßenbahnen während | Berlin: batte frèhe | gelegt worden i gegen das Polen- | Sie seien daher niht in der Lage, dem Beschlusse der Kom=-

9/4 1000 desgl. (20fa<) bel A , jen 9 ) Plate er vier Jahre 1882— j é ‘ean E B Bde fle 1 nada. 9) 5 600, für 3) 8 860 Pesetas, | Beplwaftlier Bahia sowie das Verbiltnif deo ie haft8- Verlag der Expedition (Scholz). Dru>: W. Elsner. Der Abg. Herrmann betonte: Auf der Tagesordnung | Regierung in der Weise, wie es geschehe, e E, Nähere Bedingungen n alder So a 3) C L Pesetas. Versicherungsprämie zu der aufgewendeten Scbadensveraittt enen Sieben Beil stehe ausdrü>lich Antrag des Abg. von Jazdzewski“. thum austrete. Aber auch die geringe ihnen gemachte Kon- | mission beizutreten. ; A Reichs-Anzeiger. Sprache zur Einsicht beim Bearbeitet für die Direktion der Großen Berliner Pferdeeisen dite ARBe Der Präsident vo Wedell - Piesdorff erwiderte, dabei | zession werde in dieser Zeit der politischen Leidenschaften einen Der Abg. von Beada hob hervor, daß diese Frage nur Aktiengesells<haft von deren Syndikus Dr. Karl Hilse. Berlin 1886, (eins{licßlih Börsen-Beilage). stehe aber ant éin bes Berichts der Kommission“. ? außerordentlich günstigen Eindru> auf die polaishe und | auf dem Wege einer geseßlihen Regelung gayz gelöst werden Der Abg. Herrmann hielt au<h den Versuh der Kom- | jede andere nictdeutshe Nationalität machen, Der Abg. * könne.