1886 / 90 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Runi-Juli —, pet Juli-August —, pèt August- September —, per September-Oktober 45,3 bez., per Oktober:-November -—, per November-Dezbr. —.

Leinöl! per 100 kg -— loco Æ, Lieferung —.

Petrolcum. (Naffinirtes Standard white) pe 100 kg nit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine stil. Gefköndigt Ctr. Kündigungspreis M Loco e, per diesen Monat —, per April- Mai —, per September-ODktober 22,7 M

Sriritus ver 100 1 à 109% = 10000 ! % Termine etwas matter. Sekündigt 180000 1 Kün- digungspreis 36,10 4, ïoco mit Faß H, per diesci. VNtonat, per April-Mai und per Mai-Juni 36,3—36 Fez., per Juni-Juli 37—36,7 bez., per Suli-August 38—37,7 bez.. per August-September A I bez, per September-Oktober 39,4— Y9,1 bez.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000 9%/o loco ohne Faß 34,7 bes.

e Me Nr. 00 22,50—20,75, Nr. 0 20,75 bis

„D,

Roggenmehl Nr. 0 20,00—18,75, Nr. 0 u. 1 1825—1750 pr. 100 kg br. inkl. Sack. Feine Marken über Notiz bez.

Stettin, 12. April (ŒW. T. B) Getreide- markt. Weizen fill, loco 145,00 156,00, pr. April - Mai 157,50, pr. September - Oktober 64,00. Roggen flau, leco- 125,00 130,00, ver YUpril-Mai 131,00, pr. Sept.-Oktober 136,00. Rübö! unverändert, vr. April-Mai 44,09, pr. Sep- zember - Oktober 45,50, Spiritus höher, loco 33,90, pr. Avril - Mai 35,20, pr. Juni-Juli 36,60, pr. August-Sept. 38,10. Petroleum versteuert, loco Usance 1F °/o Tara 12,00.

Posen, 12. April. (W. T. B) Spiritus [oco ohne Faß 32,70, pr. April 33,80, pr. Mai 34,60, pr. Juni 35.60, pr. Juli 36,49, pr. August 37,10, pr. Sept. 37,80. Gef. 55 000 Ltr. Höher.

Breslau, 13, April. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 100% pr. Ayril-Mat 33,30, do. pr. Juni-Juli 35,50, do. pr. Aug.-Septbr. 37,40, Welzen —. MNoggert pr. April-Mai 133,00, do. pr. Juni-Juli 136,00, do. pr. Septbr.-Ofktober 139,00. MRübsl loco pr. April-Mai 44,50, dos. do. vr. September-Oktober —,—. Zink: ruhig. Wetter: Trübe.

Magdeburg, 12. April. (W. T. B) Zucker- Périht, Kornzuäer, excl. von- 96% 22,30, Kornzucker, excl., 889 Rendem. 21,20, Nachprodutte U, 70 Nab 1910 Æ#Æ Fest, «Gem. Naffinade mit Faß 27,00 4, gem. Melis T. enit Faß 25,25. Ruhig aber fest.

Köln, 12, April. (W. L. B.) Getreide- markt. Weizen loco hiesiger 17,50, fremder 18,00, V Mal 17,250, e QU 17/65. Roggen “loco hiesiger 14,50, pr. Mai 13,35, pr. Juli 13,60. Hafer loco 1450, Rüböl loco 23,40, pr. Vai 93,20, pr. Oktober 24,30.

_Vremen, 12. April. (W. T. B.) Petroïeum {Schlußberiht) fest. Standaro white loco 6,90 Br.

Hamburg, 12. April. (W. T. B.) Getreide- marki. Weizen loco ruhig, holiteinischer loco 4160,00 bis 165,00, Roggen loco ruhig, mecklen- burgischer loco 140,60 bis 145,00, russischer loco rubig, 104,00 bis 108,00. Hafer und Gerste till. Rüböl matt, loco 417. Spiritus still, pr. April-Mai 2325 Br., pr. Mai-Juni 237 Br., pr. Juni-Juli 244 BVr., pr. August-September 26{*Br. Kaffec ruhig, Umsaß 2000 Sack. Petroleum loco fest, Standard white loco 6,65 Br., 6,50 Gd., pr. April 6,40 Gd., pr. August-Dezember 6,95 Gd.

Wien, 12. April, (W. T. B) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 8,52 Gd., 8,57 Br., pr. Mai-Juni 8,45 Gd., 8,50 Br., pr. Herbst 8,60 Gd., 8,65 Br. Roggen pr. Frühjahr 6,43 Gd., 6,48 Br., pr. Mai-Juni 6,43 Gd., 6,48 Br., pr. Herbst 6,88 Gd., 6,93 Br. Mais pr. Mai-Juni 0/93 Oh, 998 Br. vr, Junt-Juli 595 Gd, 6,00 Br., pr. Juli-August 6,03 Gd., 6,08 Br., per September - Oktober —. Hafer pr. Frühjahr 6,87 Gd., 6,92 Br., pr. Mai-Juni 6,82 Gd., 6,90 Br., pr. Herbst 6,70 Gd., 6,75 Br.

Peft, 12. April. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen loco befestigt, pr. Frühjahr 8,39 Bd., 8,40 Br., pr. Herbst 8,38 Gd.,, 8,40 Br. Hafer pr. ‘Frühjahr 6,44 Gd., 6,45 Br., pr. Herbst 6,29 Gd., ‘6,31 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,55 Gd., 5,57 Br.

Amsterdam, 12. April. (W. T. B.) Banca- e datit, 12. A msfterdaut, 12. April. (W. T. B) Getreide- markt. (Schlußbericht). Weizen auf Lermine Höher, pr. November 218, Roggen loco und auf

Termine unverändert, pr. Mai 131, pr. Oktober 136. RübLl loco 235, pr. Mai 223, pr. Herbst 24.

Antwerpen, 12, April. (W. T. B.) Getreide- markt (Schlußberiht). Weizen stetig. Roggen zuhig. Hafer fill. Gerfte unbelebt.

UÁntwerpei, 12. April. (W. T. B) Petro- leummarkt (Silußberi®t). MNaffinirtes, Type Man gioeo Zu e 168 B pr. Mai 16È bez, 167 BVr., pr. Juni 162 Br., pr. September- ‘Dezember 174 Br. Rufe, E s

Loudon, 12. April. (W. T. B) Havanna- E L 12 135 nominell, Rüben - Robzuder 424 (Ci.

Lonsou, 12. April. (W. V. B.) Getreide- markt (Schlußbericht). Englisher Weizen # sh. iedriger, fremder zu Gansten der Käufer, ordinärer Hafer wkliger, Bohnen eher theurer, übrige Artikel zuhig, stetig.

Glasgew, 12. April. (W. T. B.) Roheisen. ‘Mixed numbers warrants 38 h. 7 d. bis 38 h. 3 d.

Liwerpool, 12, April. (W. T. B) Baum- wolle (S#lußberihßt). Umfay 25 000 B., davon fic Spekulation u. Export 2000 B. Amerikaner sleigend, Surats rubig. Midbl. amerikanische Lieferung: April-Mai 51/416, Mai-Iuni 55/64, Iuni- Juli 57/44, Juli-Auguft 5/64, August-Septemkber 5911/64, Dfktober-November 5%54, Noveznber-Dezembex 92/32, Dezember-Januar 5/4 d. Alles Werthe. Weitere Meldung. Amerikaner und Oomra 1/16 d.

theurer. Egyptian brown fair 52, do. do. good fair |

61/16, do. white fair 5°/16, do. do. good fair 513/16 d. Paris, 12. April. (W. T. B.) Rohzucker 88 0 fet, loco 34,00 à 34,25. Weißer Zucker steigend, Nr. 3 vr. 100 kg pr. April 39,30, pr. Mai 39,75, pr. Maté-August 40,30, vr. Oktober-Januar 41,25. Paris, 12. April. (W. T. B.) Produkten- eazarft. Weizen behauptet, vr. April 21,40, pr. Mai 21,60, pr. Mai-August 22,10, pr. Juli-August 22.60. Mehl 12 Marques behauptet, yx. April 47,30, pr. Mai 47,75, pr. Mai-August 4850. pr. Juli - August 48,80. Rüböl fest, pr. Aprit 55,90, pr. Mai 99,709, pr. Mai-August 56,75, pr. September-

Dezember 58,50, Spiritus ruhig, pr, April 45,75, pe. Mai 46,25, pr. Mai-August 46,75, pr. September-Dezember 46,75.

New-York, 12. April. (W. T. B.) Visible Suvyply an Weizen 47 682 000 Bushel, do. do. an Mais 16 488 000 Bushel.

Htew-York, 12. April. ({W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New -York 91, do. în New-Orleans 83. Raff. Petroleum 70%/6 Abel Test in New-York 72 Gd., do. in Philadelphia 72 Gd., rohes Petroicum in New-York 64, do. Pipec line Gertificates Doll. 765 C. Mehl 3 Doll. 95 C. Nothcr Winterweizen loco Doll. 914 C., vr. April Dell. 904 C, pr. Mai Doll. 914 C. pr. Juni Doll. 917 C. Mais (New) 46. Zucker (Fair refining Muscovades) 4,825. Kaffee (Fair Rio-) 8, Schmalz (Wilcox) 6,95, do. Kairbants 6,47, do. Rohe und Brothers 6,50. Speck 57. GetreidefraŸHt 37.

Ausweis über deu Verkehr auf dem Berliner

Schlachtviehmarït vom 12. Vpril 1886. Austrieb und Marktpreise nah Fleishgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewicht gehandelt werden. Rinder. Auftrieb 3578 Stück. (Durch{hschnittspr. für 100 kg.) I. Qualität 98—-108 Æ, II. Qua- lität 88—94 4, 11. Qualität 72—80 4, IV. Qua- lität 64—68 A

Schweine. Auftrieb 7751 Stück. (Durhschnitts- preis für 100kg.) Mecklenburger 100—102 4 Land- \chweine: a. gute 94—98 M, b. geringere 86-—92 A, Bakony 88—92 M, leichte Ungarn 86 4, Galizier

Kälber. Auftrieb 1745 Stück. (Durch{schnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,86—1,04 f, II. Qualität 0,70—0,84 M

S chafe. Auftrieb 20 799 Stück. (Dur(hschnikt8pr. für 1 kg.) I. Qualität 0,88—1,04 M, II. Qualität 0,68—0,84 é, III. Qualität

Berlin, 12. April. (Bericht über Provisionen von Gebr. Gause.) Butter: Das Geschäft be- wegte sih in der vergangenen Woche wiederum in recht {wacher Bedarfsfrage und gedrückter Stim- mung. Preise waren nominell; ein weiterer Nük- gang wird nur noch vershoben, da man hofft, daß die nächsten 14 Tage in Nücksiht auf das bevor- stehende Osterfest Gelegenheit geben werden, die belangreihen Vorräthe und Zufuhren zu Pplaciren Notirungen (hiesige Verkaufspreise): Feine und feinste Oft- und Westpreußische Butter 105—110 4, desgl. Mecklenburger, Prignißer und Vorpommersche 95—100 M, feine Amts- und Pächterbutter aller Art 95—105 46; I. Qualitäten vorgenannter Sorten 90—9 M; TII. Qualitäten vorgenanter Sorten 80-—90 A; Pommersche 70—75 A4; Netbrucer, Niederunger 70—75 4; Bavyverishe Sennbutter 87— 95 4M; Bayerische Landbutter 75—80 4; Preu- Fische, Litthauer 70—75 4; Galizishe 70—75 M; Bayerische Schmelzbutter, garantirt rein, 100 4; Margarinbutter 485—55 #4 Pflaumenmus: Neues Türkisches 18 4, Schlesisches 15 4 Schmalz: Jn der vergangenen Woche zeigte si lebhafte Nachfrage für greifbare Waare; die ersten wieder auf dem Waßserwege hier eingetroffenen P gingen {nell in den Konsum über. Die eutigen Notirungen sind: Choice steam, prima Marken 38 4, Hamburger Stadtshmalz 41 X, Kopenhagener Tafelshmalz 40 4, Schäfer 41] M, Armour u. Co. 38 M, Fairbank 38 4 Bel größeren Partien Spezialpreise.

Wetterbericht

24

s

om 12. April 18386. I orgens.

|

\ l

Wind. | Wetter.

et n E E) Las À

4.0 R | ¿Ml

Stationen.

Bar. auf 0 Gr.||

d. Meercs\p.| red. in Millim Temperatur in 9 Cckfius

Mullaghmore | 762 |ONO 1 bedeckt Aberdeen .. | 760 |NW 5 halb bed. Christiansund | 759 \till\wolfig!) Kopenhagen . | 762 |SO 2 bedeckt Stockholm . | 764 |SOD 2 halb bed. aparanda . | 769 till bedeckt St. Petersbg. | 770 still wolkenlos Moskau... | 770 till wolkenlos Cork, Queens- | | |

ooo

O 068 SD B [64ND 2 wolfkenl.2) elder... | 760 |ONO 2wolkig) Sylt... | 7599 |SW ch4hhalb bed.

Hamburg .. | 761 |S 2 heiter Swinemünde | 761 N 2bedeckt Neufahrwasser 761 |SO bedeckt Meitél 764 |DSD beiter*) paris +760 [NNO 4wollig Münster. . . | 761 |O heiter) Karlsruhe | 758 |NO wolkenlos Wiesbaden . | 759 |NW wolkenl.6)

|

|

l

|

|

2 \dunstig

München .. | 756 O wolkig Chemnig . 760 |NW bededckt?) D 00 N bedeckt8) 8D bedeckt Breslau. |_ 759 |ONO 2halb bed. Ile d'Aix .. | 761 - \ND heiter?) Nd el 702 D ¡Nebel19) 2\bedeckt

T 09 D

1) Seegang schwach. 2) Seegang s{wach. ?) See ruhig. #) See glatt. Negneresth. 6) Gestern NRegenschauer, Nachts“ Thau und Reif. 7) Nachts Regenschauer. ®) Nachts Regen. ®) See ruhig. 19) See ruhig.

Anmerkung: Die Stationen: Len in 4 Gruppen eordnet: 1) Nord-Guropa, 2) Kúüstenzone von Irland bis Osftpreußea, 3) Mittel - Europa südlich dieser eue, 4) Süd-Suropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nah Ost eingehalten. Skala für vie Windstärke: 1 = Teiser Zug, 2 = leit, 3 = (wah, 4 = mäßtg, 5 = fris, 6 = stark, 7 = steif, § = stürmisch 9 = Sturm, 10 = ftarfer Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

b i i N P O S S

|

NTARAOADNARAUNRNNIIN

l

O N

A

Orkan.

Uebersi®St der Witterung:

Die Luftdruckvertheilung ist auf dem ganzen (Gebiete gleichmäßig und daher die Luftbewegung allenthalben \chwach und aus variabler Richtung. Der Luftdruck ist überall im Steigen begriffen. Das Wetter ist über Centraleuropa kühl und vor- wiegend heiter, nur im östlihen Deutschland liegt die Temperatur erheblich über der normalen. Die oberen Wolken ziehen über Deutschland aus Südost bis Südwest.

Deutsche Seewarte.

Wetterbericht vom 13. April 1886, 8 Uhr Morgens.

Lck2)

| | | |

Stationen.

Bar. auf 0 Gr.| Temperatur | in 9 Celsius |

u. d. Meeres\p. red. in Millim.

| /

Wind. | Wetter. |

Mullaghmore ¡WNW 2 bedeckt Aberdeen WRW 2 wolkig Christiansund | {till|bedeckt!) Kopenhagen . | 7 N 1 wolkenlos Stedtholm ¡7 till bedeckt Haparanda . till'wolfig Mét. 4 still wolkenlos Cork, Queens- S E. f 3 wolkig E20 2 |bedeckt?) T E 1 wolkenl.3) Sylt 1 heiter Dauibura ¿ 1 wolkig Swinemünde 3 bedeckt Neufahrwasser 1 balb bed.) eel 4 halb bed.*)

Ats 9 [NNW 2 wolkenlos Me A 7 [N 1 heiter Kätlsrühe. . | 763 N 3/bedeckt Wiesbaden . | 765 ¡N 2 bedeckt®) Mini. | 782 [N 2 bedeckt |NNW 3'neblig7) ¡N _ 2[wolkig | f still bedeckt Belau 2_[|NW 1/heiter8) S ) |[ND 4 wolfenl.?) A E ¡ND 2'halb bed.) 11 T 57 [OND Zl\MRegen P 1) Sce glatt. 2) Seegang {wach. 2) Sec fehr ruhig. #) Nachts etwas Regen. *) See sehr ruhig. 6) Regnerish. 7) Dicker nässender Nebel. 8) Gestern Abend Regen. ®) See ruhig. 19) See sehr ruhig. Anmerkung: Die Stationen find in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Guropa, 2) Küstenzone vou Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel-ECuropa südlih dieser «Zoe, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nah Ost eingehalten. Skala für die Windstärke: 1 = leifer Zug, 2 = leiht, 3 = s{chwach, 4 = mäßig, 5 = fris, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmish, 9 = Sturm, 10 = ftxrfer Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Orkan. Uebersicht der Witterung.

Die Zunahme des Luftdrucks Hat auf dem ganzen Gebiete fortgedauert, barometrische Maxima lagern über Rußland und auf dem Ozean westlih von Europa, während der Luftdruck über Italien am niedrigsten ist. Vei s{wacher, meist nördlicher Luft» strömung ist das Wetter über Deutschland trocken, stellenweise heiter und fast überall wärmer. Ueber Norddeutschland ziehen die oberen Wolken aus vor- wiegend südlicher Richtung.

Deutsche Seewarte.

ck20 [50 G. = 49R.|

-.

O10

S

S v2 S

[GIQ A,

m f M

GOSSQ

NQ O

| pan ju ht _—

|

| S | m LOARBRLADUO

1

Generalversammlungen.

28. April. Stettin - Bredower Portland - Ce- ment - Fabrik. Ord. Gen.-Vers. zu Stettin.

Magveburger HSagelversicherungs- Gesellscast. Ord. Gen. - Vers. zu Magdeburg. Berliner Spediteur-Verein Aktien- Gesellschaft. Ord. Gen. - Vers. zu Berlin. Frdr. Wm. Nichter Bier-Jmport u. Export, C. Ziegler, Comnman- dit-Gesellschaft auf Aktien. Ord. Gen.-Vers. zu Berlin. Vatecländische Feuer - Versiche: rungs - Aktien -: Gesellschaft. Ord. Gen.-Vers. zu Elberfeld. Neue Berliner Pferdebahn-Gesell- schaft. Ord. Gen.-Vers. zu Berlin. Norddeutsche Fabrik für Eisen- bahn - Betriebs - Material in Lig. Ord. Gen. - Vers. zu Berlin. Erdmannsdorfer Aktien - Gesell- schaft für Fiachs8garun - Maschinen- Spinnerei und Weberei. Ord. Gen.- Verf. zu Hirschberg i. Sl. Weimarische Vauk. Ord. Gen.-Vers. Gladbache

adbacher Feuer-Versicherungs- Aktien-Gesellschaft. Ord. Gen L ae SN Deutsche Handels - Gesellschaft in Liquid. Ord. Gen.-Vers. z - jur a M Vers. zu Frank Nijashsk- Wjasma - Eisenbahn : Ge- sellschaft. Ord. Ge B l St. Shersoi

erschlesische Ciseubahu-Vedarfs- Aktien-Gesellschaft. Ord. Ge B I

gemeine Unfall - Versicherungs- Vank in Leipzig. Ord. Gen.-Vers, zu Leivzig.

Theater.

; Manne R ele, Mittwoch: Opern-

haus. 2%. Vorstellung. Siegfried. Musik-Dre in 3 Akten von Richard Wagner. Anfang 64 übr Schauspielhaus. 101, Vorstellung. Zum ersten Ol Bie iA Grafe uri in 5 Akten von ¿riedri Grafen von Sha. Jn Scene gesetz vom Direktor Dec. Anfang Pi E

Donnerstag: Opernhaus. Keine Vorstellung. Schauspielhaus. 102, Vorstellung. Banilet,

Priuz von Dänemark. Trauerspiel in 5 Akten

vou Shakespeare, nah Sthlegels mebersepung für die deutshe Bübne bearbeitet von W. Oecelbäufer. (Hamlet : Hr. Sauer, vom deutshen Königl. Lande3- theater in Prag, als Gast.) Anfang 7 Uhr.

Deutsches Theater. Mittwoh: Romeo uud Julia.

Donnerstag: Das Urbild des Tartüffe.

frei Zum 1. Male: Die Liebes-Votschaft. Lustspiel in 4 Aufzügen von Albin Rheinisch.

Waliner-Theater. Mittwoh: Gastspiel des Herrn Emil Thomas. Zum 5. Male: Die Spiel- Tasse. Pofse in 5 Bildern nah dem Französischen des Labiche von Dr. A. Gerftmann.

Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Victoria-Theater. Dienstag: Der Müller und scin Kind. Volksdrama von Raupach. i Halbe Preife. Ina Borbercitung: Amor von Manzotti.

Friedrich - Wilhelmstödtishes Theater.

Direktion: Julius Frißsche. Chausseeftraße 25—26.

Mittwoch: Unter per)önlier Leitung des Kompo- nisten Johann Strauß. Zum 69. Male: Der Zigeunerbaron. Operette in 3 Akten von M. Jokai und I. Schnitßer. Musik von Johaun Strauß. Die Dekorationen sind von den K. K. Hoftheatermalern Burghardt, Brioschi Kautsky in Wien.

„Donnerstag : Unter persönlicher Leitung des Kompo- E Johann Strauß. Z. 70. M.: Der Zigeuner-

aron.

Residenz-Cheater, Direktion: Anton Anno. Mittwoch: Zum drittlezten Male: Frau Doktor Schwank in 3 Akten von P. Ferrier u. H. Bocage. Vorher, auf vielseitiges Verlangen: Die Schul- reiterin.

Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Kroils Theater. Donnerstag, 15. April: Eröffnung der Gemälve-Ausstellung von Wassili LVLereschagin. i s E

C AG-E heater. Mittwoch: Operetten- Snfemble-Gastspiel der Mitglieder des Friedrih- Wilhelmstädtischen Theaters. Zum 337 Male; Der Vettelstudent. Operette in 3 Akten von Zell und Genée. Musik von Millöcker. Frl. Recoschewit, Frl. Meinhardi, Frau Victorin, Herren Binder Weidmann, Swoboda, Hambrock und Gutherv. An- fang 7 Uhr. / Donnerstag: Zum 338. M.: Der Bettelstudent.

. Walhalia-Bpereiten-Theater. Mittwoch : Zum 62. Male: Das lachenve Verlin, Heiteres aus der Berliner Theatergeschihte mit Gesang und Tanz. h

Villets zu den Aufführungen „Das lacende Berlin“ werden an der Lheaterkasse für acht Tage vorher au8gegeben. :

Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Philharmonie. Mittwoh: Kammermusik- n. Solisteu-Abeud des Philharmonischen Orchesters unter Leitung und folist. Mitwirkung des Hrn Prof. Mauustädt. S :

Kreußzer-Sonate von Beceth. (Prof. Mannstädt u Concertm. Kruse). Trio f. Klavier, Violine u. Cello D-moll von Mendelssohn (Prof. Mannstädt Kruse und Hekking). O

Concert-Haus. Leipzigerstraße 48 (früher Bilse- fapelle.) Mittwoch, Abends 73 Uhr. Solisten- und Sinfonie - Concert (unter Mitwirkung der Damen Fräulein Fiedler und Fräulein Morgenstern) des Königl, Musikdirektors Hrn. H. Manusfeldt.

Bollständige Musik zu „Egmont“ von Beethoven.

Rauchen ist nur in den Nebensälen, im zweiten Rang und im Tunnel gestattet.

Schluß der Concerte am 30. April cr.

Die Abonnements - Billets verlieren mit dem 30. April cr. unbedingt ihre Gültigkeit.

Circus Renz. Markthallen. Carls\traße. Mittwoch, Abends 7 Uhr. Vorletzte Ausführuna und zum 69. Male: Die Touristen (gefeblid, ge- \{chüßt !), oder: Ein Sommertag am Tegernsee. Große Vriginal - Pantomime. Großes Hurdle- Rennen mit der Jrish-Bank, geritten von Daumen und Herren mit 20 der besten Springpferde. „Horaz“ und „Merkur“, Fuchshengste, dressirt und vorgeführt von Herrn Franz Nenz. Auftreten der Reilkünstlerinnen Madame Emma Bradbury und Frl. Anna Ducos, sowie der RNeitkünstler M. Cooke und Mr. Gassion. Scul-Quadrille, geritten von 8 Herren mit 8 Schulpferden. Großartige gym- nastishe Luftproduktionen von den Geschwistern Thora und Thekla. ;

Donnerstag : Vorstellung.

Sonnabend: Parade-Gala-Vorstellung zum Benefiz für dic Familie Hager.

E. Netz, Dircktor.

Familien - Nachrichten.

Verlobt: Frl. Anna Züccher mit Hrn, Dr. med. Ernst Boegehold Frl. Alma Student mit Hrn. Amtsrichter Georg Perez (Albrechtshof—

Verehel tht: Hr. S zerehelicht: Hr. Sec. Lieut. Heinr. Grapow mit #rl. Gertrud Vogek v. Falckenstein. Se, Licut. Heinrich v. Nathusius mit Frl. Marie v. Man- dels[ol) (Düendorf). Hr. Hauptmann Albrecht

B: Koenig mit Frl. Elisabeth Vielhaak.

Beboren: Ein Sohn: Hrn. Rechtsanwalt Dr. Usch (Posen). Hrn. Major Otto Graf zu Solms-Sonnenwalde (Potsdam). Eine Tochter: Hrn. Lic. Dx. Paul Ewald (Leipzig).

Gestorben: Hr. Rendant Moriß Kühne (Berlin). Hr. Kammerherr und Landrath a. D. Arn. Ludw. v. Holßbrinck (Altena). Frau Käthe von dem Knesebeck-Corvin, geb. v. Spörcken (Corvin).

- Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

= g S

Das Abonnemeut beträgt 4 #4 50 S für das Vierteljahr.

| Jusertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S

K jy

Alle Post-Anftaltea nehmen Qestelluug an; |

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32. s

/ D g [ Berlin außer den Post- Anstalten auch die Expe- |

V ——

Berlin, Mittwoch, VVT 4

L N IUSIE

den 14. April, Abends.

186.

m.

Deutsches Nei.

Bekanntmachung.

Wiederaufnahme des Postanweisungsverkehrs mit Bulgarien.

Der zeitweilig eingestellt gewesene Po stanweisungs- verkehr mit Bulgarien wird vom 15. April ab wieder eröffnet. Postanweisungen nach Bulgarien werden daher von den Postanstalten von dem genannten Tage ab wieder angenommen.

Berlin. W., den 13. April 1886.

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. Jn Vertretung: Sachse.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht,

dem Mazjoratsbesißer Ful ius Ernst von Puttkamer auf Schlackow im Kreise Stolp die Kammerherrn-Würde zu verleihen.

E A wegen eventueller Ausfertigung auf den Inhaber lautender Anleihescheine der Stadt Forft i. L. bis zum Betrage von 150000 (4 Reichswährung.

Bir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c.

Nachdem von den s\tädtishen Behörden zu Forst i. L. unterm 11, September } 23. Dezember 1885 beschlossen worden ist, zwe*s Grrihtung eines öffentlihen Shlachthauses daselbst ein Darlehn von 150 000 Reichsmark aus dem Reichs-Juvalidenfonds zu entnehmen, wollen Wir auf den Antrag dec gedahten Stadtvertretung,

zu diesem Zwecke auf Verlangen der Verwaltung des Reichs- Invalidenfonds, bezw. dessen Rehtsnahfolgers auf jeden In- haber lautende, mit Zins\heinen versehene, sowohl Seitens der Gläubiger als au Seitens der Schuldnerin unkündbare Anleihe- {heine in einem Gesammt-Nennbetrage, welcher dem noch nit ge- tilgten Betrage der Schuld gleihkommt, also höchstens im Betrage von 150 000 #4 ausstellen zu dürfen,

da fich hiergegen weder im Interesse der Gläubiger, noch der

Schuldnerin etwas zu erinnern gefunden hat in Gemäßheit des §. 2 des Gesetzes vom 17. Juni 1833 zur Aus- stellung von Anleihescheinen zum Betrage von höchstens 150 000 4, in Bulstaben: „Einhundertundfünfzigtausend Mark“ Reichswährung, welche in Abschnitten von 2000, 1000, 500 und 200 Æ nah der Bestimmung des Darleihers bezw. dessen Rehtsnachfolgers über die Zahl der Schuldscheine jeder dieser Gattungen nah dem anliegenden Muster auszufertigen, mit vier Prozent jährlih zu verzinsen und nach der durch das Loos zu bestimmenden Folgeordnung vom Jahre der Ausgabe der Anleihescheine ab mit jährlih mindestens Zwei und höhstens Sieben vom Hundert des Nennwerths der ursprünglichen Kapitalshuld, unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuld- beträgen, zu tilgen sind, dur gegenwärtiges Privilegium Unsere landes- herrliche Genehmigung mit der rechtlichen Wirkung ertheilen, daß ein jeder Inhaber dieser Anleihescheine die daraus hervorgehenden Rechte geltend zu machen befugt ist, ohne zu dem Nachweise der Ueber- tragung des Eigenthums verpflichtet zu fein.

Durch vatitehenbes Privilegium, welches Wir vorbehaltlich der Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inhaber der Anleihescheine eine Gewährleistung Seitens des Staats nicht über- nommen.

_ Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Königlichen Insiegel.

Gegeben Berlin, den 26. März 1886.

(L. S.) Wilhelm. von Puttkamer. von Scholz. ProvinzBrandenburg. Regierungsbezirk Frankfurta. D. Anletheschein der Stadt Forst i. L ._. te Ausgabe, Nummer ._._. , Mark Reichswährung. :

Ausgefertigt in Gemäßheit des landesherrlichen Privilegiums vom 26. März 1886 (Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Frankfurt a. O. vom . , ten 18 .. Nr... . Seite . . und Gesetz-Sammlung für 18, . Nr. .…. Seite . ._.).

Auf Grund des unterm 9. Januar 1886 genehmigten Be- {lusses der \tädtishen Behörden zu Forst i. L. vom 11. September und 23. Dezember 1885 wegen Aufnahme einer Schuld von 150000 aus dem Reichs-Invalidenfonds, bekennt ih der Magistrat zu Forst Namens der Stadtgemeinde durch diese für jeden Inhaber gültige, sowohl Seitens des Gläubigers als auch Seitens der Schuld- nerin unkündbare Verschreibung zu einer Darlehns\{huld von Mark Reichswährung, welhe an die Stadt baar gezahlt worden und mit vier Les jährli zu verzinsen ift.

Die Rückzahlung der ganzen Schuld von 150 000 „#6 rfolgt vom Jahre 1886 ab aus einem zu diesem Bihuf gebildeten Tilgungs- sto von Zwei S des Nennwerths des ursprünglichen Schuld- tapitals jährlich, unter Zuwahs der Zinsen von den getilgten Schuldbeträgen. Der Stadtgemeinde Forst i. L. bleibt jedo das Recht vorbehalten, den Tilgungsstock durch größere Ausloosungen um höchstens Fünf vom Hundert des Nennwerths des ursprünglichen Shuldkapitals für jedes Jahr zu verstärken. Die dur die ver- N Tilgung ersparten Zinsen wachsen ebenfalls dem Lilgungs-

zu.

Die jährlichen Tilgungsbeträge werden auf 500 beziehungsweise 200 A abgerundet.

Die Folgeordnung der Einlösung der Anleihesheine wird dur das Loos bestimmt.

Die Ausloosung erfolgt vom Jahre 18 . . ab im Monat Juni jedes Jahres, die Auszahlung des Nennwerths der ausgeloosten Stücke an dem auf die Ausloosung folgenden 1. Januar.

Die * ausgeloosten Anleihescheine werden unter Bezeichnung ihrer. Buchstaben, Nummern und Beträge sowie des Termins, an welhem die Rücfßzahlung erfolgen soll, öffentli bekannt gemacht. Diese Bekanntmahung erfolgt spätestens fechs, drei, zwei und einen Monat vor dem Fälligkeitstermine in dem „Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Auzeiger“‘, oder dem an dessen Stelle tretenden Organ, dem Amtsblatt der König- lichen Regierung zu Frankfurt a. O. oder dem an dessen Stelle tretenden Organ, in je cinem in Forst und in Frankfurt a. D. er- scheinenden öffentlihen Blatte. ; i

Sollte eines Lu Blätter eingehen, so wird von dem Magistrat zu Forst i. L. mit Genehmigung des Königlichen Regierungs-Prâäsi- denten zu Frankfurt a. O. ein anderes Blatt bestimmt und die Ver- änderung in dem „Deutschen Reichs- nnd Königlich Preunfischen Staats-Anzeiger“ bekannt gemacht. ;

Durch die vorbezeihneten Blätter erfolgen auch die sonstigen, diese Anleihe betreffenden Bekanntmachungen, insbescndere die Bezeichnung N für die Zinsscheine und die ausgeloosten Anleihe- cheine. Bis zu dem Tage, wo solchergestalt das Kapital zu entrichten ist, wird es in halbjährlihen Terminen, am 1, Januar und am 1. Juli, von heute an gerechnet, mit vier Prozent jährlich in Reichs- münze verzinst. f

Der Zinsenlauf der ausgeloosten Anleihescheine endigt an dem für die Einlösung bestimmten Tage.

Die Auszahlung der Zinsen und des Kapitals erfolgt gegen An Rückgabe der ausgegebenen Zinsscheine bezw. dieses Aulcihescheines in Forst bei der Stadt-Hauptkasse und in Berlin und Frankfurt a. O. bei den in den vorbezeihneten Blättern bekannt

emachten Cinlösestellen, und zwar auch in dz). ch ka Eintritt des älligkeitstermins folgenden Zeit. E

Mit dem zur Empfangnahme des Kapitals eingereichten Anleihe- scheine sind auch die dazu aeaen Zinsscheine der späteren Fällig- feitstermine zurüczuliefern. ür die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Die durch Ausloosung zur Rük- zahlung bestimimten Kayitalbeträge, welche innerhalb dreißig Jahren nach dem Nückzahlungstermine nicht erhoben werden, sowie die innerhalb vier Fahren, vom Ablaufe des Kalenderjahres der Fälligkeit an gerehnet, nicht erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten der Stadtgemeinde Forst i. L.

Das Aufgebot und die Kraftloserklärung verlorener und ver- nichteter atatabesGeine erfolgt nah Vorschrift der §§. 838 und ff. der Civilprozeßordnung für das Deutshe Reich vom 30. Januar 1877 R.-G.-Bl. S. 83 bezw. nah §. 20 des Ausführungsgesetzes zur ¿Deutschen Civilprozeßordnung vom 24. März 1879 G.-S.

) _—

S. 281.

Zinsscheine können weder aufgeboten noch für kraftlos erflärt werden. Doch soll Demjenigen, welcher den Verlust von Zinsscheinen vor Ablauf der vierjährigen Verjährungsfrist bei dem Magistrat zu Forst i. L. anmeldet und den stattgehabten Besiß der Zinsscheine durch Vorzeigung des Anleihesheins oder sonst in glaubhafter Weise darthut, nah Ablauf der Verjährungsfrist der Betrag der ange- meldeten und bis dahin nicht vorgekommenen Zinsscheine gegen Quittung ausgezahlt werden. : E i

Mit diesem Anleihescheine sind zehn halbjährlihe Zinsfcheine bis zum Schlusse des ausgegeben; die ferneren Zinsscheine werden für fünfjährige Zeiträume ausgegeben werden. :

Die Ausgabe einer neuen Reihe von Zinsscheinen erfolgt bei den mit der Zinsenzahlung betrauten Stellen gegen Ablieferung der der älteren Zins\cheinreihe beigedruckten Anweisung. Beim Verluste der Anweisung erfolgt die Aushändigung der neuen Zinsscheinreihe an den Inhaber des Anleihescheins, sofern dessen Vorzeigung rechtzeitig geschehen ist.

Zur Sicherheit der hierdurch eingegangenen Verpflichtungen haftet die Stadtgemeinde Forst i. L. mit ihrem gesammten gegenwärtigen und ‘ufünftigén Vermögen und mit ihrer Steuerkraft.

Dessen zur Urkunde haben wir diese Ausfertigung unter unserer Unterschrift ertheilt.

¿Forst i. L., den . . ten

Der Magistrat.

(Eigenhändige Unterschrift des Magistratsdirigenten und eines anderen Magistratsmitgliedes unter Beifügung ihrer Amtstitel.) ProvinzBrandenburg. Regierungsbezirk Frankfurta. D.

Erster (bis . ….) R E (. . te) Serie zu dem Anleciheshein der Stadt Forst i. L Ausgabe, Buchstabe eru N über . . . Mark Reichswährung zu vier Prozent Zinsen über .… . . Mark . . Pfennig. /

Der Inhaber dicses Zins\cheines empfängt gegen dessen Rückgabe am... ten... und späterhin die Zinsen des vorbenannten Anleihe- \cheines für das Halbjahr vom . . ten Di, M

Mark . . Pfennig bei der Stadt-Hauptkasse zu Forst i. L. und bei den bekannt gemaHten Einlösestellen in Berlin und Frank- furt a. O.

Forst i. L., den . 180

Der Magistrat. i

Dieser Zinsschein is ungültig, wenn dessen Geldbetrag nicht innerhalb vier Jahren nah der Fälligkeit, vom Schluß des betreffenden Kalenderiahres an gerechnet, erhoben wird.

Provinz Brandenburg. Regierungsbezirk Frankfurta. O Anweisung i zum Anleiheshein der Stadt Forst i. L, . Ausgabe, Buchstabe ._ : ._.. _, ; Mark Reichswährung. Der Inhaber dieser Anweisung empfängt gegen deren Rückgabe zu dem Änleiheshein der Stadt Forst i. L, Buchstabe

Nr. .. . über. . . . Mark Reichswährung zu vier Prozent Zinsen die .. . te Reihe Zinsscheine für die fünf Jahre vom ... ten

18 ¿Dis R 18 .. bei der Stadt - Haupt- kasse zu Forst i. L, und bei den mit der Zinsfenzahlung betrauten Stellen in Berlin und Frankfurt a. O., sofern dagegen Seitens des als solcher legitimirten Inhabers des Anleihescheins kein Wider- spruch erhoben ift.

Forst i. L., den . “G Der Magistrat.

Anmerkung für die Zinsscheine und Anweisungen:

Die Namensunterschriften des Magistrats-Dirigenten und eines andern Magistratsmitgliedes unter den Zinssheinen und Anweisungen fönnen mit Lettern oder Facsimilestempeln gedruckt werden, doch muß jeder Zins\chein bezw. jede Anweisung mit der eigenhändigen Namens- Unterschrift eines Kontrolbeamten versehen werden.

Die Anweisung is zum Unterschiede auf der ganzen Blatt- breite unter den beiden leßten Zinsscheinen mit davon abweichenden Lettern in nachstehender Art abzudrucken:

._._. ter Zinsschein. .. . ter Zinsschein.

Anweisung.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der vormalige Land-Physikus, Sanitäts-Rath Dr. Vogel zu Freiburg, Regierungsbezirk Stade, ist zum Kreis-Physikus es Kreises Kehdingen,

der bisherige Kreis-Wundarzt, Sanitäts-Rath Dr. Wil- helm Doering in Osterode a. H. zum Kreis-Physikus des Kreises Osterode a. H.,

der rige Kreis-Wundarzt Dr. Fischer zu Klausthal, unter Belassung in seinem Wohnsiß, zun Kreis-Physikus des Kreises Zellerfeld,

der bisherige Kreis-Wundarzt Dr. med. Hesse zu Lüne- burg zum Kreis-Physikus des Kreises Winsen a. d. L.,

der bisherige Kreis-Wundarzt, Sanitäts-Rath Dr. Rüppel in Dannenberg zum Kreis-Physikus des Kreises Dannenberg,

der bisherige Kreis-Wundarzt, Sanitäts-Rath Dr. Lan- genbeck zu Gifhorn zum Kreis-Physifus des Kreises Gifhorn,

der bisherige Kreis-Wundarzt Dr. med. Herwig in Lehe zum Kreis-Physikus des Kreises Geestemünde, -

der bisherige Kreis-Wundarzt Dr. med. Noeller zu Buxtehude zum E des Kreises Jork,

der bisherige Kreis-Wundarzt Dr. med. Halle in Burg- dorf zum Kreis-Physikus des Kreises Burgdorf,

der bisherige Kreis-Wundarzt Dr. med, Schirmeyer in Osnabrück, unter vorläufiger Belassung in seinem Wohnfiß, zum Kreis-Physikus des Kreises Fburg,

der bisherige Kreis-Wundarzt Dr. med. Tholen zu Papenburg, unter Belassung in seinem Wohnsiß, zum Kreis- Physikus des Kreises Aschendorf,

der bisherige Kreis-Wundarzt Dr. med. Fung zu Weener zum Kreis-Physikus des Kreises Weener,

der bisherige Kreis-Wundarzt Dr. med, Stoltenkamp in Bentheim zum Kreis-Physikus des Kreises Bentheim,

der bisherige kommissarishe Kreis-Physikus, Sanitäts- Rath Dr. zum San de in Lingen definitiv zum Kreis-Physikus des Kreises Lingen, und

der bisherige kommissarische Kreis-Physikus Dr. E mann in Wilhelmshaven definitiv zum Kreis-Physikus des Kreises Wittmund ernannt worden.

Minifterium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten. Der Major a. D. Freiherr von Stenglin ist zum Marstall-Vorsteher bei dem Hannoverschen Landgestüt zu Celle ernannt worden.

Personalveräuderungen.

Königlich Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Berlin, 3. April. v, Duisburg, Hauptm. und Vorstand des Festungsgefängnisses in Köln, in gleiher Eigen- chaft zum Festungsgefängniß in Wesel verseßt. Marth, Major à la suite des Inf Regts. Nr. 55 und Vorstand des Festungsgefäng- nisses in Spandau, ein Patent seiner Charge verlichen. Friefîe, Major vom Inf. Regt. Nr. 85, unter Stellung à ls znite dieses Regts., zum Vorstand des Festungsgefängnisses in Köln ernannt. Froclico, Hauptm., bisher Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 85, der Charakter als Major verlichen. v. Besser, Hauptm. und Comp. Chef vom Füs. Regt. Nr. 33, in das Inf. Regt. Nr. 85, v. Dewit, Hauptm. à la suite des Infanterie-Regiments, Nr. 97, unter Entbindung von dem Kommando als Adjut. bei der Kommandantur von Danzig, als Comp. Cbef in das Füf. Regt. Nr. 33, verscht. Abih, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 33, unter Stellung à la suite des Regts., als Adjut. zur Kommandantur von Danzig kommandirt. v. Quit ow, Sec. X. vom Füs. Regt. Nr. 33, zum Pr. Lt., Reimer, Sec. Lt. vvn dem). Regt., zum überzähl. Pr. Lt., befördert. 6. April. v. Tettenborn, Sec. Lt. vom Garde-Jäger-Bat., in das Jäger-Bat. Nr. 1 verseßt. v. Conta, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 98, auf ein Jahr zur Dienstleift. bei dem Ulan. Regt. Nr. 2 kommandirt.

p 2 S C R B S E T A L dat. r G S ET E E Ran