1886 / 91 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7 7-—37,5—37,7 bez, per September-Oktober 38,5 —38,4—38,5 bez. Spiritus per 100 1 à 190% = 10 900 9% loco obne Faß 34,0 bez. : Weizenmehl Nx. 00 22 50—20,75, Nr. 0 20,75 bis

„75. :

Roggenmehl Nr. 0 20,00—-18,75, Nr. 0 u. 1 1825—1750 pvr. 190 kg br. inl. Sack. Feine Marken über Notiz bez.

Berit der ständigen Deputation für den Eier- bBandel von Berlin. Eier sind heute bei etwas leb- Hafterem Geschäfte mit 250—2,55 A per Schock zu notiren. E :

Breslan, 15. April. (W. T. B.) Getreide- ma rft. Spiritus pr. 100 1 100°/o pr. äpril-Mai 32,90, do. vr. Funi-Juli 34,70, do. pr. Aug.-Septbr. 36,70. Weizen —. MRogger pr. Kvpril-Mai 133,00, do. pr. Juni-Iuli 134,00, do. pr. Septbr.-Oktober 138,009. Rüböl loco pr. April-Mai 44,50, do. do. »r. September-Oktober —,—. Zink: ruhig. Wetter: Kühler. |

Ne1o-Yvuek, 14. April. (W. T. B) Waaren- bericht. Baumwolle in New -Vorï 9, do. in Merw-Orteans 81/16. Raff. Petroleum 70 %/ Abel Test in New-York 74 Gd., do. in Philadelphia 7% Gd., rohes Petroleum in New-Zork 64, do. Pipe line Certificates Doll. 764 C. Mehl 3 Doll. §5 C. Nother Winterweizen loco Doll. 907 C., pr. April Doll. 905 C, pvr. Mai DoU. 912 L. pr. Juai Dol. 91} C. Mais (New) Hs. Zudker (Fair refining Muscovades) 4,875. Kaffce ‘Fair Rio-) 8. Sch{malz (Wilcox) 6,50, Do. Fairbants 6,45, do. Robe und Brothers 6,50. Sped 5x. Getreidefracht 34,

1269 739 Fr., für den Güterverkehr 2 455 336 Fr., Extraordino‘cia 14 202 Fr., zuf. 3739277 Fr. Orel : Grjafi : Eiseubahn. Im Februar cr.

9210 270 RbI. 8 3631 RbL.), bis ult. Februar cr.

435 £55 Rbl. (— 49 515 Rbl.)

JItoangorod - Dombrowo - Eisenbahn. Im

Januar cr. 87 394 Rbl.

Generalversammlungen.

30. April. Vereinigte Karlsruher-Mühiïburger and Durlacher Pferde- und Dampf- bahun- Gesellschaft. Ord. Gen.-Vers. zu Karlsruhe.

Eisenbahn - Hotel : Gesellschaft in Verlin. Ord. Gen. - Vers. zu Berlin. Vereinsbank in Berliu. Ord. Gen.- Vers. zu Berlin.

Conusolidirte Alkali - Werke zu Westeregeln. Ord. und außerord. Gen.-Verj. zu Frankfurt a. M. Nheinisch - Westfälischer Lloyd Transport - Versicherungs - Aktien- Gesellschaft. Ord. Gen.-Vers. zu M.- Gladbach. : Nheinisch-Westfälische Rückversiche- ruugs - Uktieu - Gesellschaft. - Ord. Gen. - Vers. zu M.-Gladbach.

Süd - Norddeutsche Verbindungs- bahn. Ord. Gen.-Vers. zu Wien. Böhmische Westbahn. Ord. Gen.- Vers. zu Wien. A Donnersmarckhütte, Oberschlesische Eisez- und Kohlenwerke, Alktieu- Gesellschaft. Ord. Gen. - Vers. zu Breslau.

Verlin, den 15. April. Die Marktpreise des Kartoffel - Spiritus per 10000 %/% nach Tralles (100 Liter à 100 9/0), frei hier ins Haus geliefert, waren auf hiesigem Platze

am 9. April 1886 4.39,9 10, 042 ¿n e, r 34,8—34,7 a 047

14. « 048

A L RR ; Die Aeltesten der Kaufmannschaft

von Berkin.

u v & CO A t F Q

Wetterbericht vom 15. April 1886, r Morgens.

|

Wind. | Wetter.

U

es

s\p.| red. in Millim.

eres 49 R.

Bar. auf 0 Gr. u. d. Me

Stationen.

Temperatur | in 9 Celfius |

95° G.

Mullaghmore | 1 wolkig Aberdeen j 4'heiter &hristiansund 3 [WF9I 3|bedecckt!) Kopenhagen . A 2\beveckt Stockholm . 3 | 92 heiter Haparanda . D N 4bedeckt St. Petersbg. | 76: still|halb bed. Moskau... | 765 |WNW 1 wolkenlos 7Sork, OQueens- | O a P T8. M 2 halb bed. Brest ¿i ¿1 C69 |[ND 3 'bedeckt?) | elbt... 768 N 1/wolfig E O0 N 3\bededt Hamburg . . | 766 |NW 3 bedeckt Swinemünde | 764 |WNW 1 bedeckt Neufahrwasser| 763 |NNW 2[bedeckckt®?) Memel 763 |NW 3\nebligt) Paris .…..| 766 |N 3 bedeckt Münster... | 766 [N 1/bedeckt Karlsruhe . . | 764. NO 2/halb bed. Wiesbaden . | 765 1 halb bed. München .. | 762 3[bedeckt Chemniy .. | 765 2 |\bedeckts) Berlin... | 765 |NW 1bedeckt Wien .….. | 761 |NW 2\Regen Breslau... |_763 [NNW 4sbedeckts) Ile d'Aix…. | 767 \NNO 4sbedeck1?) Triest .…..| 757 |ONO 3lbedeckt

00H N U U INO

j

P NIOTNERANíTRANNUNR N

|

i D N

1) See ruhig. 2?) Seegang s{chwach. 2) Regnerisch. 4) See sehr ruhig. *) Früh Sprühregen. ®) Nachts Negen. 7) See ruhig. E

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Guropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel-Europa südlih dieser Zone, 4) Süd-Curopa., Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leiht, 3 = \{chwach, 4 = mäßig, 5 = frisch, v = stark, 7 = steif, 8 = stürmish, 9 = Sturm, 10 = ftarker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

an. NVebersicht der Witterung.

Veber Irland ift der Luftdruck bis zu 773 mm ange- Ätiegen und nimat langsam nah Often hin ab, weshalb über der Westhälfte Guropas schwache nördlihe und nordwestlihe Winde vorherrshen, unter deren Ein- fluß die Temperatur meist gesunken ist. Ueber Deuts@land ist das Wetter kühl und trübe, nur an der ostpreußishen Küste liegt die Temperatur über der normalen; stellenweise is etwas Regen gefallen. Die oberen Wolken zichen über Kaiserslautern aus Nordnordost, über Grünberg aus Südost,

Deutsche Seewarte.

Eisenbahn-Einnahmen.

Saal-Eiscubahn. Jm März cr. prov. 73291 M {gegen 1885 prov. 1358 M, def. 7311 M), bis ult, März cr. 194491 A (gegen 1885 prov. 16508 At, def. 23 698 M)

Merklenbnxgische Friedrich Franz-Eisenbahn. Im März cr. 407 397 A (— 15 488 M), bis ult. März cr: 1 132 393 M (—- 77 650 M)

Lübeck - Büchener Eiseubahn. Im März cr. Pprovtjorisch 277412 G, März 1885 provisoris{ch 336 472 ÆM, mithèn März 1886 weniger 59 060 M Die definitive Einnahme im März 1385 betrug 354 021 Die Gesammt - Einnahmen bis ult. März cr. betrugen proviforisch 797 713 A. gegen 895 036 M. im gleiden Zeitraum des Jahres 1885, mithin weniger 97 323 f Die definitiven Einnab- men vom 1, Januar bis ult. März 1885 betrugen 928 224 M.

Ftalienisches Mittelmeer - Eisenbahuney. Während der 1, Dekade des April 1886 nah pro- viforisher Ermittelung für den Personenverkehr

E S E A O R O D E Ms T E S S 0 S R S E E

Theater. Eönigliche Schauspiele. Freitag: Opern-

haus. 97. Vorstellung, Marie, oder: Die Tochter des Regiments. Komishe Oper in 2 Abtheilungen, nach dem Französishen des St. Georges. Munit von Donizetti. (Fr. Lammert, Frl. Leisinger, Hr. Salomon, Hr. Kalisch.) Zum Schluß: Wiener Walzer. In 3 Bildern von L. Frappart und F. Gaul. Die Musik zusammengestellt von I. Bayer. Anfang 7 Uhr. Ü

Schauspielhaus. 103. Vorstellung. Tilli. Lustspiel in 4 Akten von Francis Stahl. In Scene gesetzt vom Direktor Deetz. Anfang 7 Uhr.

Sonnabend: Opernhaus. 98. Vorstellung. Zum 1, Male: Fohaun vou Lothringeu. Oper in 4 Akten. Dichtung von Louis Gallet und Eduard Blau. Deutsch von Ferdinand Gumbert. Musik von Victorin Joncières. Ballet von Ch. Guillemin. In Scene geseßt vom Direktor von Strantß.

Beseßung: Kaiser Friedrich, Hr. BViberti. Fürst Rudolf, Palatin, Hr. Beß. Graf Arnold, Hr. Krolop. Helene, des Grafen Gattin, Frl. Beecth. Ritter Johann von Lothringen, Hr. Rothmühl. Mathias, Intendant des Grafen Arnold, Hr. Schmidt. Albert, Page, Ida, im Dienste der Gräfin, Frl. von Ghilany, Frl. Parepa. Ein Herold, Hr. Michaels.

Aufang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 104. Vorstellung. Zum ersten Male wiederholt: Timandra. Trauerspiel in 5 Akten von Adolf Friedrich Grafen von Schack. In Scene geseßt vom Direktor Deeß. Anfang 7 Uhr.

Deutsches Theater. Freitag: Zum 1. Male: Die Liebeês-Botschaft, Lustspiel in 4 Akten von Albin Rheinisch.

Sonnabend: Ein Tropfen Gift.

Sonntag: Die Liebes-Botschaft.

Die nächste Aufführung von „Die Loreley“‘ findet am Montag, 19. April, statt.

Waliner-Theater. Freitag: Gastspiel des Herrn Emil Thomas. Der Raub der Sabine- rinnen. Schwank in 4 Akten ‘von Franz und Paul v. Schönthan. :

Sonnabend: Dieselbe Vorstellung.

Victoria-Theater. Freitag und Sonnabend wegen Proben und Vorbereitungen zu „Umor“‘ geschlossen.

Erste Aufführung von „Amor“ am Sounabend, 24. April.

Friedri - Wilhelmstädtisches Theater. Dircktion: Julius Frißshe. Chausseestraße 25—28,

Freitag: Zum 71. Male: Der Zigeuner- baron. Operette in 3 Akten von M. Jokai und J. Schnitzer. Musik von Johann Strauß. Die Dekorationen find von den K. K. Hosftheatermalern Burghardt, Brioshi Kautsky in Wien.

Sonnabend: Z. 72. M.: Der Zigeunerbaron.

Resdenz=-Theater. Direktion: Anton Anno.

¿zreitag : Zum 28. n. leßten Male: Fran Doktor. Schwank in 3 Akten von P. Ferrier u. H. Bocage. Vorher: Die Schulreiterin. Lustspiel in 1 Akt von Emil Pokl.

Sonnabend: Zum 1. Male: Die Dummköpfe. Schauspiel in 4 Akten von P. Thys. Hierauf zum 1, Male: Zimmer Nr. 18. S{hwank in 1 Aft von Paul v. Schönthan.

Krolls Theater. Täglih: Gemälde - Aus- stellung neuer Werke von Wassili Wereschagin. Geöffnet von Vormittags !1 Uhr bis Abends 9 Ühr. Entrée 50 4.

Belle-Alliance-Theater. Freitag: Operetten- Gnfemble-Gastspiel der Mitglieder des Friedrich- Wilhelmstädtishen Theaters. Zum 339, Male: Der Vettelstudent. Operctte in 3 Akten von Zell und Gonée. Musik von Millöcker. Frl. Necoschewit, Frl. Meinhardt, Frau Victorin, Herren Binder, Weidmann, Swoboda, Hambrock und Guthery. An- fang 7 Vhr.

Sonnabend: Zum 340, M.: Der Vettelstudent.

Walhalia-Dperetten-Theater. Freitag :

Zum 64. Male: Das lachende Berlin. Heiteres aus der Berliner Theatergeshihte mit Gesang und Tanz in 1 Vorspiel und 3 Akten (7 Bildern) von Ed. Jacobson und H. Wilken.

werden an der Theaterka

Billets zu den Aufführungen „Das laGende Berlin“ ct fe für aht Tage vorher ausgegeben. S aabeab: Dieselbe Vorstellung.

Concert-Haus. Leipzigerstraße 48 (früher Bilse- Kapelle.) Freitag : Manusfeldt-Concert. Wagner- Vbend.

Rauchen is nur in den Nebenfälen, im zweiten Rang und im Tunnel gestattet. :

Schluß der Concerte am 39. April c.

Die Abonnements - Billets verlieren mit dem 30. April cer. unbedingt ihre Gültigkeit.

Circus Renz. Markthallen. Carlsf\traße.

Freitag, Abeads 7 Uhr. Zum ketten Male in diescr Saison: Die Touristen (geseßlich geshügt !), oder: Ein Sommertag am Tegernsce. Große Original-Pantomime. Ein hippologisches Pot- pourri, ausgeführt von 32 der bestdressirten {Frei- heitépserde, arrangirt von Herrn Franz Renz. Jeu de la Rose, große Reitpicce, ausgeführt von Fel. Clotilde Hager und Mr. Strakey. Das chcupferd „Khedive“, geritten von Herrn Oscar Ycenz, Mr. Pierre als „Jockey“. Austreten des Luft-Phänomens Mr. Cleo. Große Quadrille, geritten von 8 Damen und 8 Herren. Mr. Gharlton mit seinen 2 drefsirten Nigolos (Esel). Der musikalishe Clown François. Der Herkules vor 50 Jahren, dargestellt vom Clown Godlewsky.

Sonnabend: Parade-Gala-Vocstellung zum Benefiz für die Familie Hager.

Sonntag: 2 Borstelungen. Um 4 Uhr Nawb- mittags (1 Kind frei): Komiker - Borstellung. Auf Berlangen: „Ein Carneval auf dem Eise.“ „Der Bär und die Schildwache“. Um 74 Uhr Abends: „Die lustigen Heidelberger.

E. Renz, Direktor.

Familien - Nachrichten.

Verlobt: Hr. Geh. exp. Sekr. Franz Winzerling mit Frl. Clifa Belling (Luckau N.-L.)

Verehelicht: Hr. Prem. Lieut. von Wiedebach und Nostiz-Jänkendorf mit Frl. Helene Freiin von Vietinghoff-Scheel (Dresden).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Dr. Burkhard, Hrn, Prem. Lieut. Frhr. von Jungenfeld (Darm- stadt). Hrn. Reg.-Assessor Hammacher (Düssel- dorf). Fr. Regierungs - Rath Ernst Schulze (Hannover). Hrn. Professor Dr. von Kluckhohn (Göttingen). Cine Tochter: Hrn. Kgl. Ober- förster Max Zacher (Mehlauken).

Gestorben: Hr. Geh. Sanitäts-Rath Dr. med, Alfr. Schnieber (Görlitz). Hr. Deichhauptm. a. D. Bernh. von Landwüst (Annaburg). Fr. verw. Generalin Marie von Sommerfeld, geb. von Hanneken (Gleinig bei C uhrau). Hr. Hof- Zahnarzt Karl Münter (Koblenz).

Zwangsvollstreckuugen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[3354]

In dem Verfahren, betreffend die Vertheilung des Crlôses der am 25. September 1885 auf An- stehen der Wittwe und Kinder von Lion Hayem, zeitlebens Kaufmann zu Forbah als Gläubiger, gegen Georg Opfermann und dessen Ehefrau Margaretha Seiller, früher zu Neueglashütte, nun unbekannt wo, als Schuldner, durch den Ver- steigerungsbeamten, Notar Culmann zu Forbach vorgenommenen Zwangsversteigerung einiger Liegen- schaften auf dem Banne von Folklingen resp. Kochern ist der Theilungsplan auf der Gerichtsschreiberei des Kaiferlihen Amtsgerichts dahier offen gelegt und Termin zur Crklärung über denselben auf

Samstag, den 12. Juni 1886, i Vormittags 9 Uhr, pu N alias des Amtsgerichts hierselbst be- immt,

Zugleich werden die Eheleute Opfermann guf- gefordert, von dem Theilungsplan Einsiht zu nehmen, demnächst in dem Termine behufs Er- flärung über den Theilungsplan zu erscheinen und spätestens in diesem Termine bei Vermeidung des Ausfchlusses etwaige Widersprüche gegen den Plan zu erheben.

Forbach i. L., den 7. April 1886.

Kaiserlihes Amtsgericht.

(9818) Aufgebot.

Die Wittwe Friederike Baeder zu Nostock, ver- treten durch den Rechtsanwalt Pr. Sehling, hat das Aufgebotsverfahren rücksihtlich der ihr abhanden gekommenen Actie Nr. 1970 der Commerzbank in Lübe beantragt. :

Diesem Antrage gemäß wird der unbekannte Jn- haber der gedachten Aktie aufgefordert, seine Rechte und Ansprüche an dieselbe spätestens in dem hie- mit auf:

Dounerstag, den 24. Jaunar 1889, Vormittags 11 Uhr, angeseßten Termine im Amtsgeriht anzumelden, auch die Aktie selbst vorzulegen, widrigenfalls dieselbe für kraftlos erklärt werden wird. Lübeck, den 10. April 1886. Das Amtsgericht. - Abtheilung I. Aschenfeldt, Dr. Veröffentlicht: Fi ck, Gerichtsschreiber, [3360] K. Amtsgericht Heilbroun. Aufgebot.

Die ledige 21 Jahre alte Karoline, genannt „Lina“ Burger, und deren Pfleger Adolf Burger, Glaser- meister, Beide von hier, haben das Aufgebot des ab- handen gekommenen Einlage-Büchleins der hiesigen Oberamtssparkasse-Litt. X. Nr. 7712, ddo. 6. März 1880 über 79 M beantragt.

Dieser Antrag wurde zugelassen und Aufgebots- termin auf

Montag, den 1. November 1886, Vormittags 11 Uhr, bestimmt.

Zufolge Beschlusses vom 3. d. M18. wird der Jn- haber fragliher Urkunde aufgefordert, spätestens in obigem Termin feine Nechte bei dem diesseitigen Ge- richt anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird.

Seilbroun, den 13. April 1886.

Gerichts\creiber : (Unterschrift.)

[3355]

Termin zur Anmeldung von Ansprüchen an den 309 Waldmorgen 134 Ruthen großen Forstort: Harsleber Gemeinde, Wienröder Reviers,

Freitag, den 11. Juni €e., Morgens 11 Uhr, bei Strafe des Ausschlusses vor Herzoglichem Amts- gerihte Blankenburg.

Blankenburg, den 13. April 1886.

Herzogliches Amtsgericht. Ribbentrop. [3361] Bekanntmachung.

Die unbekannten Berechtigten aus der Zahl 1 Abth. 3 des Grundbuchblatts Gozdowo 28 einge- tragenen Hypothek sind durch Urtheil vom 1. April mit ihren Ansprüchen an jene Hypothekenpost aus- geschlossen worden.

Wreschen, den 2. April 1886.

Königliches Amtsgericht. [3362] Vekfanntmachung.

Durch Urtheil vom 5. April 1836 ind die unbe- kannten Berechtigten mit ihren Ansprüchen an die Hypothekenpost ausges{chlossen worden, welche für die Geschwister Catarina, Antonina, Elisabeth, Michael, Thomas und Nifolaus Pawlaczyk mit 30 Thlr. 4 Sgr. 7 Pf. auf dem Grundbuchblatt von Orzehowo Colonie 2, 7, 40, 41 und 42 in Abth. 11]. unter Nr. 1 eingetragen steht.

Wreschen, den 5. April 1886.

Königliches Amtsgericht. [3365] Im Namen des Königs!

In der Schubert’ schen Aufgebotssache erkennt das döniglichhe Amtsgericht zu Zinten unter dem 7. April 1886 durch den Amtsrichter Tackmann für Necht:

Die etwaigen Berechtigten an der Hypothekenpost von 600 Thalern 5 Sgr. 95 Pf. = 1800 M. 58 4 Erbgelder der Geschwister Valesca Pauline Angelika, Louis Georg Eugen und Ernst Ludwig Oscar Cronenbold eingetragen in Abtheilung T1]. unter Nr. 5 des den Erben des verstorbenen früheren Kaufmanns Heinrih Eduard Schubert gehörigen Grundftücks Zinten Nr. 172 aus dem Erbrezeß vom 6./8. März 1843 werden mit ihren Ansprüchen auf die Post ausgeschlossen. i

Zinten, den 7. April 1886.

Königliches Amtsgericht.

[3364] Im Namen des Königs! Verkündet am 6. April 1886 Jordan, Gerichtsschreiber.

Auf den Antrag des Hausbesißzers Michael Wittchow zu Schwanebeck erkennt das Königliche Amtsgericht zu Facobshagen durch den Amtsrichter Bartelt

für Recht:

Das Hypothekendokument über die im Grund- buh von Schwanebeck bei Band I. Blatt 499 in Abtheilung 11I. unter Nr. 2 für den Kauf- mann Heymann Rosenthal zu Schwanebeck aus dem Vertrage vom 20. Juli 1870 eingetragene mit fünf Prozent verzinsliche Kaufgelderforderung von 250 Thaler, bestehend aus einer Aus- fertigung des Vertrages vom 20. Juli 1870, der Ingrofsationsnote vom 30, September 1870 und dem Hypothekenbuchsauszuge vom 30, No- vember 1870 wird für kraftlos erklärt.

Die Kosten des Verfahrens werden gemäß §. 89 D. G. K. Ges vom 18. Juni 1878 dem Antragsteller

auferlegt. | i Von Rechts Wegen. gez. Bartelt, Beglaubigt: Koppe, Gerichtsschreiber.

[3378] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelihte Mathilde Schaefer, geborene Strauß, zu Wronke, vertreten durh den Nechts- anwalt Salz zu Posen, klagt gegen ihren Ehemann, den Tischler Julius Schaefer, unbekannten Aufent- halts, wegen böswilliger Verlassung auf Trennung der Che, mit dem Antrage, das zwischen den Parteien bestehende Band der Ehe zu trennen und den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Nechtsstreits vor die erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Posen auf

den 13. Juli 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Bosen, den 13. April 1886.

Prue

i E Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[3376] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau des Joft Heinrih Seibel, Elisabeth, geb. Cel, zu Möcking bei Zurstraße (Kreis Hagen 1. W.), vertreten durch Rechtsanwalt Welker in Marburg, klagt gegen den Jost Heinrich Seibel von Birkenbringhausen , dermalen in unbekannter Ferne abwesend, wegen Chescheidung mit dem Antrage, die zwischen den Streittheilen bestehende Ebe dem Bande nach zu trennen, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsftreits vor die Civil- kammer des Königlichen Landgerihts zu Mar- burg auf

deu 8. Juli 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richt zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [3379] Oeffentliche Zustellung.

Die Wirthschafterfrau Johanne Kummetat, geb. Brandtner, zu Willuhnen, vertreten durch den Zustiz- rath Ma zu Pillkallen, klagt gegen den Wirth- schafter George Kummetat, unbekannten Aufenthalts, wegen böswilliger Verlassung, mit dem Antrage, das zwischen ihr und dem Beklagten bestehende Band der Che zu trennen, den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu erklären und die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Justerburg auf

den 13. Juli 1886, Vormittags 10 Uhr, mit der Uo einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. i

Ti Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug dec Klage bekannt gemacht.

Jordan, Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

y D.

Zweite Börsen-Beilage

Produkten- und Waaren-BVörse. Stettin, 14. April.

pr. April - Mai 156,50, pr. September - Oktober 125,00 129,00, yer April-Mai 129,50, pr. Sept.-Oktober 134,50. April - Mai tember - Oktober 45,70. y Í 33,90, pr. Avril - Mai 35,00, pr. Juni-Juli 36,30, pr. August-Sept. 37,70. Petroleum versteuert, loco Nfance li °/%o Tara 11,65.

Posen, 14. loco ohne Faß

(W,. T. B) Getreide-

145,00 156,00,

(W. T. B.) 32,00, pr, April 33,20, 110, e Juni 34,99, pr. Juli 35,70, pr. August 36,50, pr. Sept. 37,10.

14, April.

Spiritus

Gef. 10 000 Ltr. L D). markt. Weizen loco biefiger 17,50, fremder 18,00,

Juli 13,55, Rüböl loco 23 50, J

Getreide-

Hafer loco 14,75, Rüb pr. Oktober 24,40.

(W. T. B) Petroleum (Schlußbericht)

HSantburg, 14. April. (W. T. B.) Getreide- markt. eizen loco ruhig, holiteinisher loco 160,00 bis 165,00. Moggen loco ruhig, mecklen- burgisher loco 140,00 bis 145,00, russisher loco flau, 104,00 bis 108,00, Hafer und Gerste still. Rüböl matt, loco 414. Spiritus still, pr. April-Mai 237 Br., pr. Mai-Juni 23# Br., pr. Juni-Juli 24} Br., pr. August-September 264 Br. Kaffee matt, Umsaß 2600 Sack. Petroleum loco matt, Standard white loco 6,65 Br., 6,55 Gd., pr. April 6,50 Gd., pr. August-Dezember 6,95 Gd.

Wien, 14. April. (W. T. B) Getreide- marft. Weizen pr. Frübjabr 8,48 Gd., 8,53 Br., vr, Mai-Juni 8,42 Gd., 8,47 Br., pr. Herbst 8,53 Gd., 8,98 Br. Roggen pr. Frühjahr 6,36 Gd., 5,41 Br., pr. Mai-Juni 6,35 Gd., 6,40 Br., pr. Herbst 6,78 Gd., 6,83 Br. Mais pr. Mai-Juni 9,90 Gd., 5,95 Br., pr. Juni-Juli 5,92 Gd., 5,97 Br., pr. Juli-August 6,00 Gd., 6,05 Br., per September-Oktober 6,20 Gd., 6,25 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,85 Gd., 6,90 Br., pr. Mai-Juni 6,82 Gd., 6,87 Br., pr. Herbst 6,65 Gd., 6,70 Br.

Pest, 14. April. (W. T. B) Produktenmarkt. Weizen loco fest, pr. Frühjahr 8,37 Gd., 8,38 Br., pr. Herbst 8,34 Gd., 8,35 Br. Hafer pr.

Frübjabr 6,45 Gd., 6,47 Br., pr. Herbst 6,26 Gd.,

6,28 Br. Mais pr. ‘Mai-Funi 5,50 Gd., 5,51 Br.

IENBER, 14, April. (W. T. B.) Banca- zinn 56.

Amsterdam, 14. April. (W.T. B) Getreide- markt. (Schlußberiht). Weizen auf KLermine niedriger, pr. November 217. Roggen loco nie- driger, auf Termine unverändert, pr. Mai 131, pr. Oktober 136. Rüböl loco 23, pr. Mai 223, pr. Herbst 233.

Antwerpen, 14. April. (W. T. B.) Petro- seummarkt (S{lußberiht). NRaffinirtes, Tvpe weiß, loco 163 bez. und Br., pr. Mai 162 Br., pr. Juni 16# Br.,, pr. September - Dezember 174 Br. Nuhig.

Londou, 14. April. (W. T. B) Havanna- zuer Nr. 12 137 nominell, Rüben - Robzuder- 127 ruhiger. An der Küste angeboten 1 Weizen- ladung.

London, 14. April, (W. T. B) Getreide- markt. (Schlußbericht.) Fremde Zufuhren seit leßtem Montag: Weizen 18090, Gerste 3890. Hafer 40 920 Orts. Sämmtliche Artikel ruhig, Preise unverändert.

Liverpool, 14. April. (W. T. B) Baum- wolle (Schlußbericht). Umsay 10 000 B., davon

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Auzciger.

Berlin, Donnerstag, den 15. April

A WZG,

für Spekulation a, Export 1000 B. Amerikaner stetig, Surats rukig. Middl. amerikanische Lieferung: April-Mai 51/16 Verkäuferpreis, Juli- August Käuferpreis, September-Oftober 51/64 do., Oftober-November 5% Werth, November - De- zember 5/64 d. do.

Glasgow, 14. April. (W. T. B.) Noheisen. Mixed numbers warrants 38 \h, 3 d.

Leith, 14. April. (W. T. B.) Getreidemarkt. Tendenz flau, Preise unverändert.

Paris, 14. April. (W. T. B.) Rohzucker 8890 fest, loco 34,50. Weißer Zucker fest, Nr. 3 pr. 100 kg pr. April 39,75, pr. Mai 40,10, pr. Mai-Augujt 40,60, pr. Oftober-Januar 41,25.

Paris, 14. April. (W. T. B) Produkten- marft. Weizen rubig, vr. April 21,30, pr. Mai 21,60, pr. Mai-August 22,10, pr. Juli-August 22,60. Mehl 12 Marques behauptet, vr. April 47,40, pr. Mai 47,75, pr. Mai-August 48,50, pr. Juli - August 48,79. Rüböl ruhig, vr. April 55,25, vr. Mai 99,79, pr. Mai-August 56,75, pr. September- Dezember 58,50, Spiritus steigend, pr. April 45,29, pr. Mai 45,75, pr. Mai-August 46,50, pr. September-Dezember 46,75.

im Monat Februar 1886.

Orydirende Kraft des elektrisirten (Fremy und Becquerel), elektrishen | diation 04. Dunstdrck. 3,6, 3,7 (Meißner) oder Ozon- (Schoenbein) Sauerstoffs (03). i j cu

Kräfte und Stoffe der freien Luft 75,0) mm. Tmprtr. (3,6, 6,5, 4,1) 4,79 C. Mittl. Max. 6,8, Mittl.

Mint. 2,9, Mittl: Insol. 27,3,

C op Per 8

zrade der!

e

aus

I

em dötägigen

tunden (WZ.),

Mittel

ttag- und Abend-Ablesung, sum-

4 Stunden au

Mittags (M.),

des Abends (A.).

G

Verthzahl für 24

_

)

mum der Durhh-

me der (

Deé

er Morgen-Ablesung.

sfun

d

- Mari

summe i?

BEoP atel.

dreifaches

mit urchsch{chnitt

t (N);

t

(blesung und in welch

Wi nitt

der Morgen-, Mittag- und Abend-

mirt

J

d

T Nadl J

schlag 22,1, Marx. 10,3 mm am 1.

9 L] V

Durch-

summe in 24 Stunden au 5tägigen

del solleggiamento 42,3.

Mittels Pentaden - Minimum der

gen-, Mittag- und Abend-|

Mar. 0,44, Mttl, Min. 3,868.

lesung und in welchem Mittel

der Mor Tb

\hnitt

V B) ch

e 1chÓ

S} Pentaden

=| Mi

Kolberg(ODstsee), Gymnasial- |WZ. Oberlehrer Dr. H. Ziemer M.7,n. Vien (hohe Warte), Central- |WZ.28,38. für Meteor. Erdm., Prof. Dr. Hann Lmberg( Univ.) Prof. d.Phys. u, Math. Dr. Stanecky Bamberg, Prof. der Physik | am Lyceum, Dr. med. Hoh Reinerz, Bad, Bürgermeister |

S L

r e .—

O O2

4./WZ.30,9,11./WZ.29. IV.

} Pola(K. K. hydr. Amt d. K. K. Kriegsmarine) Dr. Müller

| Friedenau (bei Berlin W.) WZ.28 1, Sculvorst. Dr. C. Lorenz | M.7,o.

o, M.7,4.[19;6,

Mm Q 9h N.8,0./26,2.

Oberdrauburg _Pfarrer Unterkreuter

Spital a. Drau, Magister 16,0. Dr, med. Paur

Kaschau (Ungarn),

4 Stabsarzt Dr. Bernat |

Josesstadt (Böhmen), Haupt- 14,7. mann Holy

(Käruthen), 16,5.

9, Ober- |22,0. N.11,0./11,0 0

Januar 13,8,

\rbellinerstraße _Perlewitz, Berlin N. Jrrenanstalt Dalldorf | i; Krankenhaus Friedrihshain | IV.'2,8. ITI, gehrbellinerstraße 16, . Perlewit, Berlin N. vtrenanstalt Dalldorf Krankenhaus Friedrihshain Mechanische } 11 368, grßt. tglch. 816, grßt. stndlch. 39,15 km). (total 18 871, 27 mps. Januar 2,89, 3,61, 4,07 mps. 20,6 bei W. am 2. 1886 Fg, ( | Vezbr.: 4,25, 4,84, 4,33 mps, 20,6 bei W. am 6. Pola Januar 1,3 mps, Bewöllung 6,3. 26,7 mps am 10. 8—9 h. p. m. bei ONO. bs, 4,6, 4,1, 4,1, 34, 4,7, 4,5, 4,5, 5,8, 4,7) Mttl. 4,8 mps. Mar. Jahresfumme 149 237 km, Wind- «e 23,2 Tage. Zahl ter Tage mit Windstärke über 50 km: 57. indstillen 131. Kolberg. Tmprtrm. 4,26 (— 15 bis 4-5) C. Insolation 229 C. (Wien Rel. Fcchtgkt. 69,8 (40 bis 90,5) ?%/o. Dunstdruk

4,4 mps am 16, November.

ewölfung 6,59. Tmprtr. um 3,79 C. zu kalt, Frost jede 6. Januar bis 28. Februar Trockenheit , daher 3—49 zu

2,09 (1,1 bis 3,8) mm. Tagen, Nebel 2, —- u und an 22 Mittagen. Schneedecke. Sturm, große Potsdam. (Astrophys. Observatorium, Dr. Kempf.) Februar. h bis 775,4 am 8. Febr.) wmm. Tmprtr, 424 (— 16,2 am 1. März bis 4- 4,2 am 31. Jan.) 9 C. Niederschlag 10,8 mm an Lagen. Der 31, Januar und 1. März find zum Februar ge- agen, uin die ungleihe Länge der Monate auszugleichen.

tftdrck. 756,73 (731,4 am 31. Jan,,

Nittl. Windstärke 1,1, VBewölkung 6,3.

a R} S wi

T E S N

51,7, 59,4 9%. Min. 34% äm 25.

Jan. Luftdrck. 754,7, 754,3, 754,8 (740,0 am 20. bis 766,8 am 4.) mm 1 LTemprtrm. (5,6, 7,4, 5,5) 6,1, 0,5 bis 4+ 13,7% C. Mittl. Max. | bis 17,9) mm. Rel. Fchtgktm. 67,4 (67,5, 60,5, 74,3) 9/0. Bwolkg. 4,5, 4,8, 1,6. Niederschlag 37,5 mm. Verdunstung 72,1 mm, Wind- geshwindigkeit 0,657 mps, 2,0 mps, 0,796 mps. Munt & Aubin (compt. rend. 1886): Analyse der am Kap Horn genommenen Luft :

; l Se: : l j Der Apparat von Regnault und Reiset mit seinen Modifikationen Mttl. 739,11 mm, 726,7 am 20. bis 750,6 mm am 1. Abweichg. vom | von S{hloesing wurde durch Dr. Hyades gefüllt in der Orange-Bucht Norm, —6,59, Temprtrm. (— 2,64, 0,83, —1,34) —1,69 C. 24stündgs. | à l'altitude de 29 m, à 4 m au-dessus du niveau du 801, et à une distance de 35 m du premier logement habité, qui se

7,9. Mittl, Min. 4,4. Mittl. Insol, 23,79 C. Onstdrck. 5,0, 5,4, 9,3 mm. Rel. Fchtgkt. 71, 69, 76. Min. 38 % am 2. Bewlkg. 7,0, 7,8, 7,4. Niederschlg. 99,1 mm. Mar. 24,0 mm am 8. Durata

Wien (h. W.) I. Lizn ar. Januar. Lftdrck. (739,02, 738,93, 739,35)

Mittil. 1,8% C, —11,1 am 2. bis 9,29% C. am 4. Mêttl.

9,749 C. Mar. der Insol. 31,709 C. am 4. Max. der Rad. —- 14,59 C. am 1. Dnstdrckm. (3,62, 3,72, 3,85) mm. Tgsmttl. 3,74 mm. Rel. Fchtgkt. (93,0, 84,9, 90,9) 89,6, Min, 52/0 am 7. Ndrschlg. 63,9 mm, grßt, in 24 Stunden: 15,6 mm am 20, Sonnenschein 20,5 Stunden. Mar. 7,1 Stunden am 4. Ozonm. 18,39% C. Dezember 1885. Lftdrckin. 748,70, 748,30, 748,93. Tgsmttl. 748,64 mm. Abwchg. vom Nrmlstnd. 3,44% C. 727,4 mm am 6. bis 757,6 am 19, Tmprtrm. 1,81, 0,19, 1,06. Tg8mttl. 0,899 C. Abwchg. vom Nrmlístnd. 0,60% C. 24 ftünd. Imprtrmttl. 1,03% C.

, 3,6 mm. Nel. Fchtgktm. 61,0, Bewlkgm. 5,0, 5,3, 5,1, Nieder- | 1 Durata del solleggiamento 129,2. | ( (

schläge, meist W. und SW., vom 11. bis 27. beinahe 770 mm Luft- Mittl. Radiat. 2,0. Abs. Min. | druck, der durch rashes Ansteigen resp. Sinken um je mehr als 0,1, abfol. Max. 10,09 C. Mar. der Infol. 37,0. Mar. d. Ra- | 30. mm in wenigen Tagen eingeleitet und beendet wurde.

Neapel (Capodimonte, Astronom Faustino Brioscchi) Juni 889. Lftdrm. 748,16 (48,33, 47,89, 48,26) mm. Temptrm. 21,06 21,79, 24,23, 19,659 C.) Mttl. Maxim. 25,14, Mttl. Minim. 17,66 13,7 bis 30,8) ® C. ODunstdrckm. 13,4 (12,6, 13,71, 12,75) mm (6,2

Mttl. Insol. 11,04, Mttl. Rad. | trouvait en contre-bas de 15 m.“ Sauerstoff nah Volumprocent:

29, Beobachtungen 20,72 9/0 bis 20,97 9/0,

Mittel 20,864,

Die Luft eines Hofes zu Paris, der in der rue du Bonloi lag, dans le quartier du Palais-royal, ergab anm d. u. 12. Juli: 20,92 u. 20,914 %%. Regnault fand zu Paris: als Minimum 20,30, als Maximum 21,015, Mittel 20,960; er fand Rade de Toulon 20,84, Port d’Alger 20,420, Golfe de Bengale 20,453, Sur le Gange 20,387 9/6. om D Die Beobachter kommen zu demselben Schluß, wie Regnault, 9,79 C. am 15. | daß die Luft am Kap Horn fast den gleichen O-Gehalt hat, wie die

123,8. IIT. | bis 416,59 C. am 1. Mitl. Marx. 1,53. Mttl, ‘Min. 3,02 übrigen Orte der Grde und daß die Atmosphäre in ihrem Gehalt

Mttl. Insol. 12,4, Mar. der Insol. 29,99 C. Mttl. der Nadiat. 5,259 C. Min. der Radiat. 14,1 am 16. Dunstdrckm. 3,65, 3,75, e L 3,76 mm, Tgsmttl. 3,173 mm. Rel. Fchtgltsmttl. (88,7, 79,6, 87,5) 2gemarx. | g8min, 85,2%. Min. 59% am 2. u. 5.— Ndrschlg. 26,0, grßt. in 24 Stdn.

an 0 und N nur innerhalb sehr enger Grenzen Schwankungen zeigt.

Der „Discovery of Oxygen in the Sun. By Photograpby by Professor Henri Draper, M. D. 1876“ folgte die Mittheilung der (Fntdecktung an die französishe Akademie der Wissenshaften unter dem

I 8,0 mm am 1. Bewlkgsm. 7,1, 7,4, 7,0. Tgsmttl. 7,1. Verdnstg. | Titel: „Decouverte de l’oxygène dans le Soleil et nouvelle théorie

r

57,6 am 19, Dezember) mm.

Stationen, welche in 24 Stunden die 14 Theil-Scala mit Berliner | 75 "/» (24 9% am 23. April). ) Jodkaliumpapieren nur Morgens und Abends ablesen und daher die | 595 mm). Mar. in 24 Stunden 139 mm am 15. Mai. Regen-

Berechnung der von Fricsenhofschen Werthzahl nicht zulassen: ternwarte), Direktor |W.4,4. | Prof. Dr. L. Weinck ;

tage 142 (30 jähr. Mttl. 149).

1955,9.

Linien.

Bo N Pola. Januar. Lftdrckm. 753,46 (38,8 bis 65,8) mm. Tmptrm. 6,67 (— 1,5 bis + 14,2) 9 C. Mttl. Maxim. 9,75, Mttl. Minim. . T.—Y.[11,0. T.—YV. | 3,08, Mttl. Radiat. 0,37. Mttl. Insol. 27,729 C. Verdunstungsmttl.

| des 24 stünd. Tages 0,6 mm. Marx. 2,410 mm am 11. Nödrfchlg. Selens, Broms

wr

8,39%, JIagahresmttl. 1885. Lftdrck.

A 7, Stunden am 20. Ozonm. 1 / 2a IV. 43,5. Abwchg. vom Norm. 0,7 mm (723,5 am 11. Oktober bis (

Norschlg. 685 mm (34 jähr. Mitl.

Gewittertage 10. Bewölkung 5,3

Reinerz. Februar. Luftdrckm. 717,49 (698, bis 733,8) mm.

Windftillen 10mal. Mttl. Bewlkg. 8,2. Dunstdrckm. 6,4 Pariser

(1./26,0, 11. VI./20,6, IV. 18,1 mm. Dauer des Sonnenscheins in Stunden 55,0. Maxim. | au spectre solaire“ par H. Draper (Compt. rend. 1877, II. Theil). Henry Draper war es, der 1873 und 1874 bereits eine so aus- L g e gezeihnete Photographie des Sonnenspektrums ausgeführt hatte, e 1112s ] S L 6 Tmprtr. O Norm. A2 C. sie niht nur eine große Zahl nien im Ultraviolett, sondern au A | (—14, am 20. Januar bis + 31,5% C. am 14. Juli), Dunstdrck. | die Linien des leuchtenden Spektrums, ja fogar des ultrarothen 1 (1,4 am 20. Januar bis 17,1 mm am 7. August). Rel. Fchtgklt. | Spektrums enthielt. Er sagt: „Mit Hülfe der Photograpbie gelingt es, zu zeigen, daß derSauerstoff in der Sonne eristirt und durhglänzendeStreifen desSpektrums enthüllt wird.“ O : s e E, | er Sauerstoff giebt nicht dunkele Linien, wie die Metalle : (30 jähr. Mttl. 5,8). Ozonmttl. 18,3. Sonnenschein-Dauer in Stunden das f S a a d e wird, die E f e zu ändern und dasselbe nicht E ne als o k'on- A L i E Ñ B d tinuirlihes Spektrum mit gewissen Streifen zu betrachten, welche aus Tmprtrm. 3,48 (— 12,0 bis + 2,2) C. NRegenmenge 53,8 mm. | pey durch cine Dampfschicht ges{chmolzener Metalle verursahten Ab- forption hervorgeben, sondern zu betraten als ein Spektrum, welches auch glänzende Linien und Bänder bietet, welhe dem Felde des kon- tinuirlihen Spektrums auf- und übergelagert sind.

Eine derartige Auffassung eröffnet nicht allein den Weg zur Ent- dedung anderer niht metallischer Körper, des Schwefels, Phosphors,

Iods, des Fluors, der Kohle u. f. w., sie kann auch

19 7 Q S FC g d, P eil od es ann 11. 12,2. IV. | in 48,75 Stunden 14,5 m hoh 59,7 A O e R Mel. | erklären, daß _gewisse Linien, genannt dunkle (Fraunhofersche), als oa tur l B Scaar o s S 741 Stdn, Bawlkc (73, 75 L | Intervalle zwischen glänzenden Linien betrachtet werden müssen. Wenn 11 12,8. Lu.IV. | ZXâgl. Sonnenschein 2,39, Summa 74,1 Stdn, Bewlkg. (7,3, 7,3, ©,3) ich vom Sonnenspektrum spreche, so will ih nicht das Spektrum

Fchtgktm. 77,1 (49 bis 97) %%o.

19/7) C Insol Mäxtüt.

1Ï. 0,2. 1, | 125 Stunden.

E

Triest 7,2 mps

6,6. 1885 Jahresmittel. Lftdrck. 758,05 (35,1 am 9./4. bis 73,4 am Mm , gas d d ; f L S 095 [4 E O 0c ale c c F c Berlin (Statist. Amt der Stadt, Kölln. Nathh., Breitestr. 20a. C., | 27./12.) mm. Tmprtr. 13,99 (—-5,0 am 12./12. bis + 34,2 am

Prof. Dr, Böckh) einmalige Ablesung in 24 Stunden. - i ) Prof. Dx öh, ge [ung VI.10,4. 1IŸ. | 6,3 am 13./12, Dnstdrck. (8,26, 9,78, 9,32) 9,12 mm. Rel. Fchtgkt.

Fchtgkt. 84 (58 bis 100) 9%. Niederschlag 9,2 mm (8,0 am 1./2.).

Aluminiums.

eines begrenzten Theiles der Scheibe oder des Randes der Sonne ; F bezeihnen; sondern das Spektrum der ganzen Scheibe Zur Stüge "- » ç ; 4 Cdr , Mo H L E Ö V4, p v) L L 67,2 am 16./7. Radiat, Minim. dieser Behauptung gebe ih anbei eine Photographie des Sonnen- D D Us L ; | \pektrums, und um die Vergleichung zu gestatten, die Photographie | (76,8, 65,2, 76,5) 72,8 °/o. Bewlkg. (5,4, 9,0, 4,4) 5,0. Dauer des des Spektrums der Luft mit einigen der Linien des Eisens und des II./7 4 111. | tägl. Sonnenscheins in Stunden 6,54. Verdunstung in 24 Stunden 4 L ; i 16, ;

; Es ift s{chwer, gerade zur rechten Zeit auf einer ein- 1,43 mm. Ozon (7,2, 6,7, 7,0) 20,9. 1E, f J A

Nj 5 î Ge 5 ck , . , Rh " c T7 Niederschlag in 664,4 Stunden zigen Photographie die verschiedenen Körver zur Erscheinung zu

14,5 m hoh 768,9, 1,5 m ho 1016, mm. Frost an 24 Tagen in bringen. Das is der Grund, weshalb ih das Bild der neaativen : Platte gewählt habe, welche am klarsten die Coincidenzen des Sauer- | Berlin. Januar. Lftdrckm. 749,6 (35,8 bis 59,2) mm. Tem- | stoffs zeigte.

1./4,0. IIT. | peraturm. 0,6 (— 19,1 bis +9,1)® C. ODunstdrckm. 3,9 (1,9 bis j

IV./2,8. 111. | 6,7) mm. Rel, Fchtigkt. 85 (61 bis 100) %. Nöorschlg. 40, «(9,6 am | beweisen, daß die Linien des Sauerstoffs als glänzende in der Sonne Kolberg 4,7 mps (total | 21.) mm. Bewlfg. 7,1. Februar. Luftdrckm. 760,9 (736,5 am 1. | gesehen werden, während die Gisenlinien durch dunkele (Fraunhofersche) i 10 h. p. m. bei SW. bis 779 am 8. 10 k. p, m. bei S.). Twprtr. | Linien enthüllt werden. Die glänzende Linie des Eisens, in 6 (4307), arßt. tägl. 673,9, grßt. stndl, 28,1 km), Wien (h. W.) | 3,4 (—13,5 bis 5,0) ® C. Dnstdrckm. 3,0 (1,4 bis 4,7) mm. Rel. kann mittels dex beabsichtigten Uebereinanderstellung beider Spektren ( 1 als übergehend in die dunkele Absforptionslinie der Sonne betrachtet werden. Zu gleicher Zeit fällt die vierfachze Sauerstosflinie zwischen

Um die Beobachtung zu vervollständigen, ist es nothwendig, zu

1885 (6,2, 3,8, Forftl. meteorol. Stat. Deutschlands. Dezember. | 4345 und 4350 genau zusammen mit der glänzenden Gruppe des

Atdrkm. um 3,5 mm höher, als November. Schwankungsm. 30,6

St. um 3,0 ® C. niedriger als November und um 0,1 ® C. niedriger als Dezember früherer Jahre. Tmprtrmaxim. im Schatten auf der

Sonnenberg am 12. (— 20,5 9 C.). Die Höhe der Niederschläge übertraf die der Verdunstung auf allen Stationen. Die Regen- Niederschl. 8,7 mm. Schnee | menge auf d. W. St. s{wankte zwischen 38 % (Frißen) und 96 % (Friedrihsroda) (ihr Mittelwerth war 82 9/6), die Verdunstung auf der W, St, zwischen 15 9/0 (Karlsber

Dunstdruckm. auf der F. St. 3,0 bis 4,9 inm, auf der W. St. unte»

auf F. St. 905 9%, auf der W. St. unten 93 9/0 und in der Baum- ; frone 92%. Sturm an 17 Tagen. Gewitter 0. Höhenrauh | obgleich das L 1mal in Friedrihsroda. Schneedecke von 10 Tagen und länger Fritzen (bis 11 em), Kurwien (bis 13 em), Karlsberg (bis 13 ecm), Schmiede- feld (bis 16 ecm), Friedrihsroda (bis 8 em), Sonnenberg (bis 16 em), (Afadem. für Schiffahrt und Handel, Ferdinand | Lahnhof (bis 22 em), Hollerath (bis 19 em), Neumath (bis 8 em), 760,9, 760,7, 761,5 mm (45,1 bis | Melkerei (bis 15 ecm). Milde, mittlere Bewölkung, geringe Nieder-

Sonne erscheint. ( l pektrum von dem Durchgange des Sonnenlichtes quer dur die

tmosphäre afficirt wird und daß der Abforptionseffekt vorzug8weise am violetten Ende des Spektrums zur Geltung kommt. Einige Beobachtungen, welche ih im Sommer 1873 gemacht habe, zeigen,

übergefeßten Sonnenspektrums. Diese Liniengruppe des Sauerstoffs (27,3 [Melkerei| und 33,0 [Hagenau]) mm. Mittltmprtr. auf der F. | reicht für si allein fast aus, die Gegenwart des Sauerstoffs in der Sonne zu beweisen, -— denn nicht allein jede der vier Komponenten hat ihre Vertretung iü. Sonnenspektrum, fondern auh die relative (42 bis 84,9) mm. | F. St. war in Hagenau am 6. (13,2 9 C.), Tmpctrminim. in | Intensität und der aäügemeine Anblick der Linien siad ähnlih. Man har meines Erachtens bei der VergleiWung der Spektren der Glemente und der Soäne wohl der Lage der Linien, nicht aber der allgemeinen Erscheinung dieser Linien eine ausrcihende Wichtigkeit beigelegt; in den photographischen Reproduktionen ist es dieser Punkt, ) und 90% (Hollerath) (ihr | welcher mit ener offeabaren Wichtigkeit hervortritt. Die Aufmerk-

Mittelwerth war 41 9/0) der auf der L St. beobachteten Größen. | samkeit mun axuch auf die doppelte Linie 4319—4317, auf die doppelte Linie 4190—4184 und auf die einfache Linie 4133 gerichtet 3,2 bis 5,0 und in der Baumlkrone 1,3 bis 5 mm. Rel. Fchtgktsmn. werden. Die intensivste Sauerstofflinie ist die dreifabe Linie 4076 —4072—4069; man bemerkt noch hier eine schr schöne Coincidenz, uftspektrum verhältnißmäßig intensiver als das der

Allein man muß si erinnern, daß das Sonnen-