1886 / 93 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

September —, per September-Oktober 17,40 4, per Oktober-November —, per November- Dezbr. —.

Trodene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto inci Sack. Termine fester. Gekündigt Ctr Kündi- gungêpreis Loco —, per diesen Monat —, per April-Mai 16,30 4, per Mai-Juni 16,50 Æ, per Juni-Juli —, per Juli-August —, per August- September —, per September - Oktober 17,40 46, per Oktober-November —, per November-Dezem- Der

Feuchte Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sack Termine —. GSekündigt Ctr. Kündigungspreis M, Loco M, per diesen Monat —.

Oelfaaten per 100 Eg. Gek. —, Winterraps Sommerraps Á#, Winterrübser —- H, Sommer- rübsen

Rüböl ver 190 kg mit Faß. Termine ruhig. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis H Loco mil Faß —, Loco ohne Faß —, per diesen Monat, per Vyril-Mai und ver Mai:Juni 43,6 bez., per Juni-Juli —, per Juli-August —, per August- September —, per September-Oktober 45,3 M, yer Oktober-Nooenber ——, per Novemker-Dezbr. —.

Leinöl ver 1009 kg loco #, Wejerung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 190 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine fill, ekündigt Ctr. Kündigungspreis M Loco A, per diefen Monat —, per April- Mai —, per September-Oktober 22,7 M.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 1 % Termine fest und höher. Gekündigt 70 0001. Kün- digungsprets 35,3 H, loco mit Faß M, per diesen Monat, per April-Mai und per Mai-Juni 35,2— 395,6 bez., ver Juni-Juli 36,1—36,5 bez., per Juli- August 37—37,4 bez. per August-September 37,8 —38,1 bez, per September-Ofktober 38,7—39 bez.

Spiritus per 100 1 à 100°%/ = 10 0009/9 loco obne Faß 34,2 bez.

Weizenmehl Nr. 00 22,50—20,75, Nr. 0 20,75 bis

19/75. Roggenmehl Nr, 0 20/,00—18,75, Nr. 0 n. 1 100 kg br. iril, Sa. Feine

8 25—1750 pr. Marken über Notiz bez.

Stettin, 15. April (W. T. BI) Getreide- markt. Weizen fest, loco 145,00 157,00, pr, April - Mai 157,00, pr. September - Oktober 162,50. Roggen unverändert, loco 125,00—129,00, per YApril-Mati 129,50, pr. Sept.-Ofktober 135,00. Rüböl unverändert, pr. April-Mai 44,00, pr. Sep- tember - Oktober 45,70. Spiritus matt. leco 33 60, pr. Avril - Vat 34,60, pr. Juni-Juli 35,80, pr. August-Sept. 37,30, Petroleum verfteuert, loco Usance 1} 9% Lara 11,70.

Vosen, 15. April. (W. T. B) Spiritus loco ohne Faß 31,90, pr. April 33,00, pr. Mai 33,70, pr. Juni 34,50, pr. Juli 35,30, pr. August 36,10, pr. Sept. 36,80, Behauptet.

Breslan, 16. April. (W. T. B) Getreide- ma ckt. Spiritus pr. 100 1 100% pr. April-Mai 32,80, do. pr. Juni-Juli 34,50, do. pr. Aug.-Septbr. 36,90, Weizen —. Moggen pr. Ayril-Mati 133,00, do. pr. Juni-Juli 135,50, do. pr. Septbr.-Oktober 138,00, Rüböl loco pr. April-Mai 44,50, do. do. ver. September-Dktober —,—. Zink: ruhig. Wetter: Milde.

Köln, 15, April. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco biesiger 17,50, fremder 18,00, pr. Mai 17,25, pr. Juli 17,60. Roggen loco hiesiger 1450, vr. Mai 13,25, pr. Juli 13,55. Hafer loco 14,75. Rüböl loco 23,50, pr. Pai 23,40, pr. Oktober 24,40.

Bremen, 15. April. (W. T. B.) Petroleum {Schlußberiht) besser. Standard white loco 6,90 bez. u. Käufer.

Haurburg, 15. April. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holiteinisGer loco 160,00 bis 165,00. Moggen loco ruhig, mecklen- burgischer loco 140,00 bis 145,00, cufsisher loco flau, 104,00 bis 108,00. Hafer und Gerste still. Rüböl ftill, loco 412, Spiritus flau, pr. April-Mai 234 Br., pr. Mai-Juni 234 Br., vr. Juni-Juli 24 Br., pr. August-September 26 Br. Kaffee ruhig, geringer Umsaß. Petroleum loco fest, Standard white loco 6,70 Br., 6,60 Gd., pr. April 6,50 Gd., pr. August-Dezember 7,00 Gd, Wetter: Bedeckt.

Wien, 15. April. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 8,53 Gd., 8,58 Br., pr. Mai-Juni 8,45 Gd., 8,50 Br., pr. Herbst 8,58 Sd., 8,63 Br. Noggen pr. Frühjahr 6,33 Gd., &,38 Br., pr. Mai-Juni 6,33 Gd., 6,38 Br., pr. Herbst 6,80 Gd., 6,25 Br. Mais pr. Mai-JIuni 5,92 Gd., 5,97 Br., pr. Juni-Juli 5,94 Gd, 5,99 Br., pr. Juli-August 6,02 Gd., 6,07 Br, per September-Oktober 6,17 Gd., 6,22 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,85 Gd., 6,90 Br, pr. Mai-Juni 6,83 Gd., 6,88 Br., pr. Herbst 6,67 Gd., 6,72 Br.

Peft, 15. April. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen loco fest, pr. Frühjahr 8,40 Gd., 8,42 Br, pr. Herbst 8,35 Gd., 8,37 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,47 Gd., 6,49 Br., pr. Herbst 6,24 Gd., 6,26 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,51 Gd., 5,53 Br.

Umsfterdam, 15. April. (W. T. B.) Banca- zinn 552.

Amsterdam, 15. April. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. November 217, Roggen pr. Mai 131, pr. Oktober 136.

Untwerpen, 15. April. (W. T. B) Petro- ieummarkt (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß, loco 165 bez. und Br., pr. Mai 16# Br., pr. Juni 16 Br. pr. September - Dezember 172 bez. u. Br. Fest.

Antwerpen, 15. April. (W. T. B.) Getreide- markt (Schlußbericht). Weizen behauptet. Roggen flau. Hafer niedriger. Gerste unbelebt.

London, 15. April. (W. T. B) avanna- zucker Nr. 12 133 nominell, Rüben - Rohzucker- 13 fest. An der Küste angeboten 1 Weizen-

ladung.

Liverpool, 15, Apri”. (W. T. B) Baum- wolle (Schlußberiht). Un:saß 10090 B., davon für Spekulation u. Export 2000 B. Amerikaner stetig, Surats ftetiger, Middl. amerikanische Lieferung: April-Mai 51/223 Verkäuferpreis, Juli- BaanE 53/2 do, September - Oktober 5%4 d,

er

Liverpool, 15, April. (W. T. B.) (Offizielle No- tirungen.) Upland good ordinary 4}, Upland low middling 415/16, Upland middling 5%, Orleans good ordinary 41/16, Orleans low middling 5, Orleans middling 59/16, Orleans middling fair 58/16, Ceara fair 9¿, Ceara good fair 5/16, Pernam fair 5+, Pernam good sair 5%, Bahia fair 57, Maceio fair 51, Maranham fair 5}, Egyptia brown fair 512/16, Egyptian brown good fair 64, Egyptian brown good 6,

Egyptian white fair 5/16, Egyptian white good fair 58/16, Egyptian white A 63/1c, M. G. l ood 4è, M. G. Broab fine 41/16, Dhollera Fe 3916, Dbollerah good fair 4, Dhollerah good 43, Dhollerah fine 41/16, Oomra fair 34, Oomra good fair 33, Oomra good 45/16 Oomra fine 41/16, Scinde good fair 35, Bengai good fair 3, Bengal good 3, Bengal fine 43/16, Tinnevelly good fair 43, Western good fair 37, Western good 43/16, Peru rough fair 5/16, Peru rough good fair 51/16, pen rough good 6, Peru fuioott fair 53/16, Peru mooth good fair 52, Peru moder. rough fair 5/16, Peru moder. rouabh good fair 5°/16, Peru moder. rough good 513/16,

Gíasgow, 15. April. (W. T. B) Noheisen. Mixed numbers warraûts 38 \h. 6X d.

Yaris, 15. April, (LŒW. T. B.) MRob,ucker $88 0 fest, loco 33,75 à 34,00, Weißer Zucker steigend, Nr. 3 pr. 100 ¿g pr. April 40,25, pr. Mai 40,60, pr. Mai-August 41,10, vr. Oktober-Januar 41,60.

Paris, 15. April. (W. T. B.) Produkten- marêt. Weizen fest, vr. April 21,30, pr. Mai 21,75, br. Mai-August 22,30, pr. Juli-August 22,80. Mehi 12 Marques fest, pr. April 47,60, pr. Mai 47,90, pr. Mai-August 48,60, pr. Juli - August 49,00. Rüböl rubig, pr. April 55,25, pr. Mai 99,79, pr. Mai-August 56,75, pr. September- Dezember 58,75, Spiritus behauptet, pr. April 45,29, pr, Mai 45,75, pr. Mai-August 46,50, pr. September-Dezember 46,75.

New-York, 15. April, (W. T. B) Waaren- dericht. Baumwolle in New - York 9}, do. in New-Orleans 83/16. Raff. Petroleum 70 9/0 Abel Test in New-York 72 Gd., do. in Philadelphia 7% Gd., rohes Petroleum in New-York 62, do. Pipe line Certificates Doll. 757 G. Mehl 3 Doll. 25 C. Rother Winterweizen loco Doll. 902 C, pr. April Dell. 905 C, pr. Mai Doll. 817 C, pr. Juni Doll. 915 C. Mais (New) 493. Zucter (Fair refining Muscovades) 4,872. Kaffee (Fair Nio-) 83, Schmalz (Wilcox) 6,50, do. Fairban?s 6,45, do. Rohe und Brothers 6,50. Spe 53, Getreidefracht 32.

April 1886, Morgens.

Wetterbericht vom 16.

2 A

U

)

L.

Wetter.

S r

Stationen. |

.

Bar auf 0 Gr Temperatur |

S “-

in ° Celfius |

D [50 C. = 49 N.

u. d. Meeresfp red, in Millim

Mullaghmore 2 Aberdeen 2 Christiansund Kopenhagen . Stockholm . Haparanda . St. Petersbg. Moskau . [6 Cork, Queens- I eue Ee

B 4 Sylt

\bedeckt wolkig 3|Regen!1) heiter still\wolkig bevedtt ill|bedeckt ill/heiter

NW

771 |\NNO 767 ¡ONOD 765 ¡NNO S 764 ¡N B T6 N Swinemünde | 763 |N Neufahrwasser| 768 |ND Memel ...| 763 |ONO Paris ..….. | 763 |N Münster... | 763 |N Karlsruhe. . | 761 |NO Wiesbaden . | 762 |\NNO München .. | 75 |NOD Chemnig .. | 762 |NO Berl, | 762 N Wien .…..,| 757 |WRW Breslau. …. | 759 [N Ile d’Aix. . | 765 |NO Na l 04.0 So DND

wolkig dunstig 2) wolkig?) halb bed. bedeckt halb bed.#4) bedeckt bedeckt®) bedeckt bedeckt bedeckt 3\bedeckts) 2\Negen

3 Regen

2 bedeckt 2\bedeckt 4|bedeckt

5 heiter?) 2heiter®) 2bedectt

O C C So

-. j:

1

bo A CoÏ D Hck G5 E O O LO O

T R O

i

Fak O Tot

1) Seegang s{chwach. 2) See ruhig. ?) See rubig. *) Nachts Thau. 5) See sehr ruhig. An MNegentropfen. 7) See ruhig. 8) Sce fehr rubig.

Anmerkung: Die Stationen a in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Curopa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel-Europa südlih dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leiht, 3 = s{chwach, 4 = api, 9 = frisch, 6 = fiart, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Orkan. : Vebersiht der Witterung.

Die Wetterlage hat sih im Allgemeinen wenig verändert. Unter Einfluß des barometrischen Mari- mums im Westen dauert über Central-Curopa die {wache nördliche Luftströmung bei kühlem vor- wiegend trübem Wetter, jedoch ohne erhebliche Niederschläge fort. Nur an der ostpreußischen Küste liegt die Temperatur noch über der normalen, da- gegen im westlichen Deutshland 2 bis 5 Grad unter derfelben. Die oberen Wolken ziehen über der Oder- mündung aus Süd.

Deutsche Seewarte.

C R C R S T S N 2E I Ei I L I T E D O Theater.

Königliche Schauspiele. Sonnabend: Opern- haus. 98, E Zum 1. Male: Aas von Lothringen. Oper in 4 Akten. ¿ua von Louis Gallet und Eduard Blau. Deutsch von Ferdinand Gumbert. Musik von Victorin Joncières. Ballet von Ch. Guillemin. Jn Scene gejeßt vom Dircktor von Stranß. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 104. Vorstellung. Zum ersten Male wiederholt: Timandra. Trauerspiel in 5 Akten von Adolf Friedrih Grafen von ShaX. In Scene geseßt vom Direktor Deeß. Anfang 7 uhr.

Sonntag: Bpernhaus. 99, Vorstellung. Die Afrikanerin. Oper in 5 Akten von E. Scribe, deuts von F. Gumbert. Musik von Meyerbeer. Ballet von P. Taglioni. (Frl. Leisinger, Fr. von “i rettdd Hr, Ernst. Hr. Oberhauser.) Anfang v UDL.

Schauspielhaus. 105. Vorstellung. Minua von Varnhelm, oder: Das Soldatenglück, Lustspiel

in 5 Akten von G. E. Lessing. (Major v. Tell- heim: Hr. Sauer, vom dentshen Königl. Landes- Theater in Prag, als Gast.) Anfang 7 Ukr.

Deutsches Theater. Sonnabend: Ein Tropfen Gift.

Sonntag: Die Liebes-Betschaft.

Montag: Die Loreley.

Waluiner-Theater. Sonnabend: Gastspiel des Herrn Emil Lhomas. Der Naub der Sabine- rinnen. Schwank in 4 Akten ron Franz und Paul v. Schönthan.

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Victoria-Theater. Sonnabend wegen Proben und Vorbereitungen zu „Amor““ geschlossen.

Erfte SRNIRNEGy von „Amor“ am Soznabend, 24. April.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Dircktion: Julius Frit:\{che. Chausseestraße 25—286.

Sonnäbend: Zum 72. Male: Der HBigeuner- baron. Operette in 3 Akten von M. Iokai und J. Schnißer. Musik von Johann Strauß. Die Dekorationen sind von den K. K. Hoftheatermalern Burghardt, Brioschi Kautsky in Wien.

Sonntag: Z. 73. M.: Der Zigeunerbaron.

Residenz-Theater. Direktion: Anton Anno. Sonnabend: Zum 1. Male: Die Dummköpfe. Schauspiel in 4 Akten von P. Thys. Regie: Anton Anno. Hierauf zum 1. Male: Zimmer Nr. 18. Schwank in 1 Akt von Paul v. Schönthan. Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Krolls Theater. Täglih: Gemälde - Aus- stellung neuer Werke von Wassfili Wereschagin. Geöffnet von Vormittags 11 Uhr bis Abends 9 Ühr. Entrée 50 s,

Belle- Alliance-Theater. Sonnabend: Operetten- Enfsemble-Gastspiel der Mitglieder des Friedrich- Wilhelmstädtishen Theaters. Zum 340, Male: Der Bettelstudent. Operette in 3 Akten von Zell und Genée. Musik von Millöcker. Frl. Recoschewiß, Frl. Meinhardt, Frau Victorin, Herren Binder, Weidmann, Swoboda, Hambrock und Guthery. An- fang 7 Uhr.

Sonntag: Zum 341, M.: Der Bettelftudent.

Walhalla-Dperetten-Theater. Sonnabend:

Zum 65. Male: Das lachende Verlin. Heiteres aus der Berliner Theatergeschihte mit Gesang und Tanz in 1 Vorspiel und 3 Akten (7 Bildern) von Ed. Jacobson und H. Wilken.

Villets zu den Aufführungen „Das lahende Berlin“ werden an der Theaterkasse für acht Tage vorher ausgegeben.

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Concert-Haus. Leipzigerstraße 48 (früher Bilse- tapelle.) Sonnabend, Abends 74 Uhr. VILIIL. Kom- ponisten-Abeud des Königl. Musikdirektors Hrn. H. Maunsfeldt.

1, Theil. Ouverture „Die Hebriden“ von Men- delsfohn. Balletmusik aus der Oper „Die Königin von Saba“ von Goldmark. Vorspiel zum Bühnen- weihfestspiel ,Parsifal“ von R. Wagner. Rhapsodie Nr. 2 von Franz Liszt. 2. Theil. (2. und 3. Theil Kompositionen von Heinrih Hofmann. Unter persönlicher Leitung des Komponisten.) Ungarische Suite. Erster Saß: Im Krönungssaal. Nelodie und Gavotte aus Op. 76 (neu). Im Schloßhof. Suite für Orchester (neu). 1) Thürmerlied. An- kunft der fremden Ritter. 2) Traum unter der Linde. 3) Spielmann (Intermezzo). 4) Liebesscene. 5) Beim Turnier. 3. Theil. Frithjof-Sinfonie. 1) Frithjof und Ingeborg. 2) Ingeborgs Klage. 3) Lichtelfen und Neifriesen. (Jntermezzo.) 4) Frith- jofs Rückehr.

Rauchen ist nur in den Nebensälen, im zweiten Rang und im Tunnel gestattet.

Schluß der Concerte am 30. April cr.

Die Abomements - Billets verlieren 30. April cr. unbedingt ihre Gültigkeit.

mit dem

Circus Renz. Markthallen. Carls\traße.

Sonnabend, Abends 7 Uhr. Parade-Gala-Vor- stellung zum Benefiz für die Familie Hager, wobei die vorzüglichsten Piecen der Pferdedressur zur Auf- führung gelangen. Aus dem reihhaltigen Programm ist besonders hervorzuheben: Zum 1. Male: „Col- mar“, {chwarzbrauner Hengst, ostpreußishes Gestüt, dressirt und geritten vom Benefizianten Herrn I. W. Hager. Zum 1. Male: „Johanniter“, Rapp- hengst, geritten von der Benefiziantin Frl. Clotilde Hager (Tochter des Benefizianten). „Demetrius“, aradisher Schimmelhengst, vorgeführt vom Bene- fizianten Herrn Otto Hager (Sohn des Benefizianten). Die 3 fache Fahrschule, geritten vom Benefizianten Hrn. I. W. Hager. Zum 1. Male: Auftreten der Gebrüder Rose in ihren vorzüglichen Exercitien am Reck. Zum 1. Male: Eine Jagd bei Bolton. Außerordentlihes Spektakelstück, ausgeführt von ca. 110 Perfonen (Damen und Herren), dem Corps de Ballet und ca, 80 Pferden. Quadrille Fleures de Noblesse, geritten von 16 Damen. Auftreten der vorzüglichsten Reitkünstlerinnen und Reit- fünstler.

Sonntag: 2 Vorstellungen. Um 4 Uhr Nab- mittags (1 Kind frei): Komiker - Vorstellung. Auf Verlangen: „Ein Carneval auf dem Eise." „Der Bär und die Schildwache“. Um 74 Uhr Abends: „Die lustigen Heidelberger.“

E. Nenz, Direktor.

Familien - Nachrichten.

Verlobt: Frl. Ragna Schröder mit Hrn. Staats- anwalt Dr. Poelhau (Hamburg—Montreux). Frl. Maria von Wenßel m. Hrn. Hauptm. von Jagwiß (Mosau—Straßburg i. Els.). Frl. Clara Jaenide mit Hrn. Va Amtsrichter Otto Schulze (Sorau i. L.). Frl. Margarethe Berg- mann mit Hrn. Dr. Emilio Pirani. Frl. Ebba von Lillienschiold mit Hrn. Sec.-Lieut. Hans Frei- herrn von Vülow (Schleswig—Berlin).

¡ Geboren:

Verchbelicht: Hr. Kgl. bayerisher Kämmerer, Prem.-Lieut. a. D. Carl Freiherr von Bethmann mit Frl. Josephine Stürß (Wiesbaden). Hr. Dr. Ldolf Bangert mit Frl. Anna Richter (Halle a. S.). Hr. RNegier.-Afessor Friedri mit Frl. Pusch (Homberg). Hr. Rechtsanwalt Neumann mit Frl. Gertrud Silberstein (K*nigsberg i. Pr.).

Ein Sohn: Hrn. Bechtold Graf Bernstorff a. d. H. Wedendorf (Alt-Karin bej Gerdshagen a. M.). Hrn. Finanz-Rath vor, Kirchbach (Dresden). Hrn. Oberlehrer Dr. Mül-

(Gumbinnen). Eine Tochter: Hrn. E, Graf Bernstorff (Hinrichshagen).

Georben: Fr. Louise Baronin von Langermann, geb. von Flotow (Schwerin i. M.). Hr. Kgl.

Sec.-Lieut. Dankmar Ruhland (Rostock). Fr.

Prof. Emilie Dükert, geb. Feßer (Stuttgart).

Zwangsvollstreckungen, Nufgebote, Vorladungen u. dergl. [3514] Nufgebot.

Auf den Antrag des Vogtes Wilhelm Raupach zu Hermsdorf bei Goldberg wird der Inhaber der an- geblich bei einer Feuersbrunst vernihteten Stamm- Prioritäts-Aktien der Breslau-Warschauer-Eisenbahn- Gesellschaft Nr. 3205 und 2774 über je 600 4 aufgefordert, seine Rechte auf diese Papiere spätestens im Aufgebotstermine,

den 7. Januar 1887, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeihneten Gericht (Zimmer Nr. 1) an- zumelden und diese Stamm-Prioritäts-Aktien vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Pgoln.-Wartenberg, den 9. April 1886.

Königliches Amtsgericht. Marx.

[3504] Oeffentliche Erbvorladung. .

Anna Maria Fischer und Ludwig Fischer, Kinder des f Sternenwirths Joh. Nepomuck Fischer von Klengen, und Heinrih Carl Fischer, geboren am 13. September 1857 zu Ebersbah, sämmtliche drei vermißt, sind zur Erbschaft ihrer zu Jllenau ver- storbenen Schwester und beziehungsweise Tante Agatha Fischer, ledig, von hier, kraft Gesetzes mit- berufen.

Dieselben oder deren eheliche Leibeserben werden hiermit mit Frist von

drei Monaten zu den Erbetheilungsverhandlungen mit dem Be- deuten öffentlich vorgeladen, daß im Nichterscheincens- falle die Erbschaft lediglich denen zugetheilt würde, welchen sie zukäme, wenn die Vorgeladenen zur Zeit des Grbanfalls nicht mehr am Leben gewesen wären.

Villiugen, den 12. April 1886.

Der Großh. Notar : Deybac. [3508]

Bühl. Nr. 2353. Das Gr. Amtsgericht hat unterm Heutigen beschlossen:

Der am 6. Februar 1831 geborene Weber Karl Anton Stolber von Neusfaß, welcher im Jahr 1854 nach Amerika ausgewandert ist und seit 1874 keine Nachricht mehr von sih gegeben hat, wird auf An- trag seiner Geschwister nun aufgefordert, sich innerhalb Jahresfrist anher zu stellen oder Kunde von seinem Aufenthalt hierher gelangen zu lassen, widrigenfalls er für verschollen erklärt und sein Ver- mögen seinen muthmaßlihen Erben in fürforglichen Besiß gegeben würde.

Bühl, den 12. April 1886.

Gr. Bad. Amtsgericht. Der Gerichts\chreiber : (L. 8.) Boos.

Im Namen des Königs!

Verkündet am 19. März 1886. Marettek, Gerichtsschreiber.

Auf den Antrag der verehelichten Susanne Osga, verw. gewesenen Labza, in Jarzombkowißz

erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Sohrau O.-:S. durch den Amtsrichter Nother

für Recht:

Der über die im Grundbuce von Nr. 11 JIar- zombfkowißtz in Abtheilung 111. Nr. 4 für die evan- gelishe Kirchengemeinde in Golassowitz eingetragene Hypothek von 600 4. gebildete mit Ausfertigung der Schuldurkunde d. d. Pleß, den 23. Januar 1877, verbundene Hypothekenbrief wird für kraftlos erklärt.

Die Kosten des Aufgebotêverfahrens hat die An- tragstellerin zu tragen.

3511] Bekanntmachung.

Durch Urtheil des unterzeichneten Gerichts vom 8. April 1886 ist für kraftlos erklärt :

Das Hypothekendokument über die im Grundbuche von Beckwiß Band Ix. Seite 41 Nr. 45 in Ab- theilung I. unter Nr. 2 eingetragenen 131 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. = 393,75 4 mütterlicher Erbegelder für Johanne Christiane und Johann Karl Koppish zu Beckwißz, gebildet aus den Ausfertigungen des Erbvergleihs vom 15. Mai 1824, den Verhandlungen vom 9. Januar 1830, 14. Januar 1830 und 22. März 1830 fowie des Dekrets vom 23. März 8 und aus dem Hypothekensheine vom 30. August

Torgau, den 9. April 1886.

Königliches Amtsgericht.

(3%01] Bekanntmathung.

In die Liste der bei dem unterzeichneten Amts- gericht zugelassenen Rechtsanwälte ist am 12. Äpril c. sub Nr. 3 der Rechtsanwalt Otto Krueger mit dem Wohnsitz Sensburg eingetragen.

Sensburg, den 13. April 1886.

Königliches Amtsgericht.

[3510]

[3503]

_In die Liste der Rehtsanwälte des hiesigen König-

lichen Amtsgerichts ist cingetragen: Gerichts-Assessor Robert Glocke zu Saar- brüdcken.

Saarbrücken, den 13. April 1886.

Königliches Amtsgericht. Heyl. [3502] __ Vekaunntmachung.

In der Liste der, bei dem chemaligen Amtsgerichte zu Neustadt-Magdeburg zugelassenen Rechtsanwälte ist der Nehtsanwalt Choyke gelö\{t worden.

Magdeburg, den 14. April 1886.

Königliches Amtsgericht. gez. Keßler.

P)

Deutscher Reichs-Anzeiger

d 24

öniglich Preußischer

Und

Staats-Anzeiger.

[ Dax Abonnement beträgt 4 A 50 S j für das Rierteljahr. „Insertionspreis

M 93.

für den Raum einer Druckzeile 30 s. |

Berlin, Sonnabend,

L: A Æ 4 A z i für Berlin anßer den Post- Anstalten auch die Expe- | s H E s j j

Alle Posi-Austaltea néhméa Besiellnug au; ite

dition: SW, Wilhelmftraße Nr. 32. u

P den 17. April, Abends.

A886,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Justiz-Rath Caspar zu Berlin den Rothen Adler- Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Major a. D. Kolb zu Straßburg i. E., bisher Bataillons-Commandeur im Fuß- Artillerie-Regiment Nr. 10, dem Hauptmann a. D. Bachmann zu Frankfurt a. M., bisher Batterie-Chef im 1. Badischen Feld- Artillerie-:Regiment Nr. 14, dem Konsistorial-Rath Baustädt zu Stade, dem Justiz-Rath Fulius Müller zu Berlin, dem Pastor Schmidt zu Kartlow im Kreise Demmin, dem Pastor Bierwerth zu Nette im Kreise Marienburg i. Hann., dem Gymnasial-Dberlehrer a. D., Professor Dr. T\his{chwiß zu Falkenberg D.-Schl., bisher zu Celle, dem Ersten Bürgermeister der Stadt Kottbus, Dr. jur. Mayer, dem Bürgermeister a. D. Kempkes zu Goch im Kreise Kleve, dem Amtmann z. D. Schüß zu Hadamar und dent Amtmann z. D. Westerburg zu Eltville den Rothen Adler - Orden vierter Klasse; dem Gymnasial-Oberlehrer à. D., Professor Dr. dke zu Berlin und dem Amtmann z. D. Habel zu Bad Soden im Land- kreise Wiesbaden den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse ; dem Lieutenant zur See von Wißleben, dem Stadi-Baurath Schneider zu Kottbus und dem emeritirten Rektor Graeßner zu Gleisweiler in Bayern, bisher an der höheren Mädchen- shule zu Dortmund, den Königl‘hen Kronen-Orden vierter Klasse; den Fabrikarbeitern Heinrich Korten, Karl His- feld und Johann Rögel, sämmtlih zu Dahlerau im Kreise Lennep, das Allgemeine Ehrenzeichen; sowie dem Maschinenfabrikanten Georg Kolb gu Straßburg i. E., dem Fabrik-Direktor Emil Diebold ebendaselbst und dem Re- servisten der Garde-FFnfanierie, Johann Ambros, vom 2. Ba- taillon (Kosel) 3. Oberschlesischen Landwehr-Regiments Nr. 62,

die Nettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Staats- und Kriegs - Minister, General - Lieutenant BVronsart von Schellendorff, die Erlaubniß zur An- legung des ihm verliehenen goldenen Sterns zum Großkreuz des Königlich sächsishen Albrehts-Ordens zu ertheilen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Legations-Sekretären bei den Gesandtschaften in Athen und Washington, Grafen von Leyden und Freiherrn eibe Zedtwig, den Charakter als Legations-Rath zu .ver- eihen.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Königlich preußischen Gewerbe-Rath Franz Reichel und den Königlich preußischen Amisrichter Dr. jur. Richard Sarrazin zu Regierungs-Räthen und ständigen Mitgliedern des Neichs-Versicherungs3amts zu ernennen.

__ Der Kaiserliche Konsul G. W. Heinsen in Puerto Plata ist gestorben.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den bisherigen Medizinal-A}sessor, praktishen Arzt und Privatdozenten Dr. med. Pau! Theodor Max Gueter- bo ck zu Berlin zum Medizinal-Rath und Mitglied des Medizinal - Kollegiums der Provinz Brandenburg zu er- nennen; und dem Kommerzien-Rath Hugo Pringsheim zu Berlin den Charakter als Geheimer Kommerzien-Rath zu verleihen.

Berlin, den 17. April 1886.

Jhre Hoheiten der Herzog und die Herzogin von Sachsen-Altenburg sind heute Nachmittag abgereist.

Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Die Wahl des Oberlehrers Dr. Hölf\ her vom Real- 3ymnasium in Bützow i. M. zum Oberlehrer bei dem Real- 3ymnasium in Goslar ist genehmigt worden.

Justiz-Ministerium. Dem Landgerichts - Direktor Staud in Elberfeld, dem Landgerichts-Rath Rudolphi in Magdeburg und dem Amis- gerihts-Rath Freiherrn Hofer von Lobenstein in Berlin ist die nachgesuchte Dienstentlassung mit Pension ertheilt.

| Verseßt sind: der Amtsgerihts-NRath Sohle tücar in Königsberg i. Pr. und der Amtsgerichts - Rath agenpusch daselbst als Landgerichts-Räthe an däs Landgericht in Königs- berg i. Pr., der Amtsrihter Möller in Ällenburg an das Amtsgericht in Königsberg i. Pr., der Amtsrichter Dr. Kieck- häfer in Falkenburg an das Amtsgeriht in Alt-Damm und der Amtsrichter Ortman in Barth als Landrichter an das Landgericht in Altona. ; 7 Der Amtsrichter Dr. Heyden in Löbau ist aus dem Hul MenE geschieden. O ; er Staatsanwalt Jonen in Danzig ist nach Köln

t.

Jn der Liste der Rechtsanwälte find O der Rechts-

anwalt Choyke bei dem Amtsgericht in Neustadt-Magdeburg

O der Rechtsanwalt Glünicke bei dem Landgericht I in erlin.

n die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Gerichts-Assessor Dr. Leese bei dem Amtsgericht in Gollnow, der Gerichts-Assessor Baier bei dem Amtsgericht in Stral- sund, der Gerichts-Assessor Kazenstein bei dem Amtsgericht in Harburg, der Gerichts-Assessor Pade bei dem Landgericht in Meseriß, der Rechtsanwalt Dr. Vogel in Konitz bei dem Amtsgericht daselbst, der Regierungs-Rath a. D. Dr. Alexander- Kaß bei dem Landgericht T in Berlin, der Geri Ale or Koch bei dem Landgericht in Guben, der Gerichts-A se]sor Goewe bei dem Amtsgericht in Prißwalk, der Gerihhts- Assessor Dir. Krimke bei dem Landgericht in Verden, der Rechtsanwalt Choyke aus Neustadt-Magdeburg bei dem Landgericht in Magdeburg und der Stadtrath a. V. Röhricht bei dem Amtsgericht in Teuchern. i :

Der Landgerichts-Rath von der Recke in Duisburg, der Rechtsanwalt und Notar Schipla ¿n Neustadt Westpr. e der Notar, Justiz-Rath Byinker® ia Rinteln sind ge- OLDeNn. j

verse

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Liste der im Laufe des'Etatsjahres 1885/86 der Kontrole der Staatspapiere als aufgerufen und gerichtlich für kraftlos erklärt na Ge Las Staats- und Reichs\huld-Urkuünden.

Il, Staatsschuld scheine. Litt. F. Nr. 148 264 148 265 über 100 Thlr. i

11, Staats-Prämien-Anleihe von 1855. Ser. 307 Nr. 30674 über 100 Thlr.

TIT, A Lb U O O Ole Litt E. Nr. 93 987 über 100 Thlr., Litt. F. Nr. 10587 über 50 Thlr. ;

IV, Konsolidirte 4prozentige Staats-Anleihe. Litt. F. Nr. 5896 5897 5898 25838 31314 31315 über 200 M

V. Stamm - Aktie der Niederschles isch - Mär- kischen Eisenbahn. Nr. 76 542 über 100 Thlr.

VI. Prioritäts-Obligationen der Niederschle- \isch-Märkischen Eisenbahn. Ser. IIT Nr. 18370 21 669 über 100 Thlr. L

VIIL, Vormals Kurhessishe Prämien-Anleihe von 1845, Ser. 1887 Nr. 47166 über 40 Thlr.

VIII, Vormals Nassauische Prämien-Anleihe von 1837. Nr. 41 811 über 25 Fl. .

IX. Reichs-Anleihe von 1877. Litt. B. Nr. 3677 über 2000 M, Litt. C. Nr. 11 618 über 1000 #

X. Reichs-Anleihe von 1878. Litt. A. Nr. 946 über 5000 M, Titt. D. Nr. 19 928 über 500 M :

X1. Reihs-Anleihe von 1879, Läitt. B. Nr. 3845 über 2000 M, Litt. E. Nr. 8665 8666 8667 über 200 M

Berlin, den 3. April 1886. /

Königliche Kontrole der Staatspapiere. Busch. Loose. Gebhardt.

Nichtamtliches. Deutsches Nei.

Preußen. Berlin, 17. April. Se. Majestät der Kaiser und König hörten heute die Vorträge des General - Quartiermeisters, Grafen von Waldersee, und des Chefs des Militärkabinets, General-Lieutenants von Albedyll.

Zuvor hatten Se. Majestät militärishe Meldungen ent- gegengenommen. / i :

Nach einer Ausfahrt nahmen Allerhöchsidieselben die Meldung des Botschafters, Generals von Schweiniß entgegen, welcher von St. Peter3burg hier eingetroffen ijt.

Beide Kaiserlihe Majestäten empfingen gestern den Besuch hrer Hoheiten des Herzogs und der Herzogin von Sachsen-üitenburg, für welche üm Königlichen Palais ein kÉleineres Fanmiiliendiner stattfand.

Heute veraù schiedeten sich Jhre Hoheiten vor ihrer Abreise bei den Kaiserlihen Majestäten.

Ueber das Befinden Sr. Kaiserlihen und König- lihen Hoheit des Kronprinzen is heute folgendes Bulletin ausgegeben worden :

Se. Kaiserliche Hoheit der Kronprinz befindet Sih nach Ab- nahme des Fiebers und bei dem bisher günstigen Verlaufe der Masern recht befriedigend. Dr. Wegner.

Die vereinigten Ausschüsse des Bundesraths für Zoll- und Steuerwesen und“ für Justizwesen hielten heute eine Sißung.

Durch Allerhöchste Ordre vom 2. d. M. ist Scene worden, daß für die Zwecke des von der Staats-Bauverwaltung auszuführenden Neubaues der Langen Brücke und der Ueber- führung der Saarmunder Straße zu Potsdam das Ent- eignungsrecht in Anwendung gebracht werde.

Die bisherigen Spezial-Kommissare, Regierungs-Rath Waldhecker in Göttingen und Oekonomie-Kommissions- Rath Martineit in Nordhausen, sind der General-Kom- gn zu Kassel als außecetatsmäßige Mitglieder überwiesen worden; S

S& 4 Surcchlauht der Erbprinz WilheIm von

Hohenzollêrn, Sécond-Lieutenant à la suite d& 1. Garde- Regiments z. F., ist in-das Regimeut cinrangirt worden.

S. M. Kanonenboot „Flti s“, Kommandant Kapitän- Lieutenant Hofmeier, hat am 17. April cr. von Hongkong die Heimreise angetreten.

Das „Marine-Ver.-Bl.“ veröffentlicht folgende Nach- rihten über Dae uägen (das Datum vor dem Orte hedeutet. Ankunft daselbst, nah dem Orte Abgang ron dort). S. M. Kreuzer „Albatroß“ 12./2. Matupi 27./3. Leßte Nachriht aus Sydney vom 11./4. (Poststation: Sydney.) S. M. S. „Ariadne“ Wilhelmshaven 2./4. ./4. Kiel. (Poststation : Riel) S. M. S. „Bayern“ 24./10. 85 Kiel. t nd Kiel.) S. M. S. „Blücher“ 6./9. 85 Kiel.

oststation Kiel.) S. M. Knbt. „Cyclop“ 13./1. Vaolo de Loando 18./1. Lezte Nachriht aus Suellaba vom 26./2. (Poststation : Kamerun.) S. M. S. „Elisabeth“ 30./3. Frederikshavn 30./13. 2./4. Kiel. (Poststation : Kiel.) S. M. Aviso „Falke“ Wilhelmshaven 6./4. 9./4. Wilhelms- haven 13./4. (Posistation : Wilhelmshaven.) S. M. S. „Gried- rih Carl“ 21./2. Suda-Bay [Kreta]. Leßte Nachricht von dort 7./4. (Poststation: Brindisi.) S. M. Kreuzer „Habicht“ 23./3. Kapstadt. (Poststation : Kamerun.) S. M. S. „Hansa“ 27./1. Kiel. (Poststation: Kiel.) S. M. Knbt. „Hyäne“ 29./1. Port Louis [Mauritius]. Letzte Nachriht von dort 12./3. (Poststation : Zanzibar.) S. M. Knbt. „Jltis“ 6./2. Hongkong. Leßte Nachricht von dort 23./2. (Poststation : Aden.) S. M. Aviso „Loreley“ 3./10. 85 Konstantinopel. Zue Nachricht von dort 9./4. (Poststation : Konstantinopel.) S. M. S. „Luise“ 25./1. Port au Prince [Hayti] 11./2. 22./2. Havanna 5./3. 15./3. Norfolk. (Poststation: bis 18./4. Bermuda-FJnseln, vom 19./4. ab Queenstown [Jrland].)— S. M. Kreuzer „Möwe“ 6./2. Zanzibar 22./2. 5./3. Zanzibar. (Poststation: Zanzibar.) S. M. S. „Moltke“ Wilhelms- haven 30./3. 2./4. Kiel. (Poststation: Kiel.) S. M. Brigg „Musquito“ 14./3. Havanna 9./4. (Poststation: bis 22./4. Norfolk [Virginia], vom 23./4. ab Queenstown [Jrland].) S. M. Panzerfhrzg. „Müde“ 15./6. 85 Wilhelmshaven. (Post- station: Wilhelmshaven.) S. M. Kreuzer „Nautilus“ 14./3. Amoy 8./4. 10./4. Hongkong. (Poststation: Hongkong.) S. M. S. .„Nixe“ Kiel 12./4. (Poststation: Kiel.) S. M. S. „Sophie“ Wilhelmshaven 31./3. 2./4. Kiel. Poststation : Kiel.) S. M. S. „Stein“ 27./3. Wilhelmshaven. (Poststation: Wilhelmshaven.) S. M. Tender „Ulan“ 25./9, 85 Kiel. (Poststation: Kiel.) Kreuzergeshwader: S. M. Schiffe „Bis- marck“, „Gneisenau“, „Olga“ 29./3. Auckland 10./4. (VPost- station : Hongkong; für S. M. S. „Gneisenau“ Batavia

[Java].)

Vayern. München, 16. April. (W. T. B. Die Kammer der Abgeordneten hat in ihrer heutigen Abendsitzung die Spezialdebatte über das Arrondirungs- geseß fortgeseßt, statt des gestern abgelehnten Art. 3 einen von dem Ausschuß neu formnlirten Zusaßartikel einstin:mig angenommen und Art. 4 bis 21 mit unwesentlihen Aende- rungen genehmigt. Die Berathung wird morgen fortgeseßt.

Sachsen. Dresden, 17. April. (W. T. B.) Die Eg ctn Albert vonSachsen- Altenburg, Prinzessin arie von Preußen, ist in der vergangenen Nacht auf Hie Albrehtsburg in Loschwiß von einer Prinzessin glüeli enibunden worden.

_ Vaden. Karlsruhe, 15. April. (Karlsr. Ztg.) Heute ist über das Befinden des Erbgroßherzogs nah- folgendes Bulletin erschiènen: | : Se. Königliche Hoheit der Erbgroßherzog befanden Sich, mit Ausnahme der fast regelmäßigen geringen Fieberreizung am Nachmittag, O den ganzen Tag über verhältnißmäßig wohl, und zeigt das Thermometer auch heute früh nur normale Temperatur.