1886 / 95 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gaëstheer, 100 000 kg Ammoniakwafjer, 17 500 kg alte Retorten (Eisengußschrott) und 24 0060 kg Ab- fälle von feuerfcsten Steinen sollen iu: Wege des Meistgebots verkauft werd-n.

Angebote sind ve:rs{lo}sen, portofrei und mit der Aufschrift „Angebot auf Ankauf von Nebeuprodukten und Materialien der Gasanstalten“ versehen, bis Donnerstag, den 29. April 1886, an das Maschin.entehnische Bureau k;'»r einzureichen, woselbst deren Eröffnung Vormittags 11 Uhr in Gegenwart der etwa erschienenen Anbieter erfolgen wird.

Die Verkaufsbedingungen nebst Massenverzeichniß sind bei dem Kanzlei-Vorsteher Pelß hierselb ein- zusehen, können au< gegen Erstattung von 25 4 für das Stück von vem Genannten bezogen werden.

Elberfcld, den 13. April 1886.

Königliche Eisenbahn-Direction. [4207] Bekanntmachung. Domainen-Verpachtung.

Das im Regierungsbezirke Hildesheim, Landkreis Hildesheim, belegene Domainenvorwerk Ruthe, ent- haltend: j ;

an Hof- und Baustellen 2,4562 ha

an Gärten 5,8754

an Ackerland 398,1073

an Wiesen 43,9038

an Hütung 44,6061

an Teichen 0,5384 ,„

an Unland 1,5032.

zusammen 496,9904 h

soll für den ahtzehnjährigen Zeitraum von Johannis 1887 bis dahin 1905 im Wege des öffentlichen Meist- gebots vervachtet werden.

Das Pachtgelder - Minimum beträgt 40 000 M Zur Uebernahme der Pachtung ift ein disponibles Vermögen von 200 000 # erforderlih, und haben sich die Pachtbewerber über den eigenthümlichen Besitz dieses Vermögens, sowie über die persönliche Quali- fikation als Landwirth spätestens 8 Tage vor dem Licitationstermine bei uns, resp. vor unserem Kom- missarius, dem Regierungsrath Semper, auszuweisen.

Den Licitationstermin haben wir auf

Donnerstag, den 27. Mai 1886, Morgens 11 Uhr, in dem Sitzungssaale des seitherigen Landdrostei- ebäudes (Großer Domhof 1218 A. 1 Treppe hoh) zieselbst anberaumt.

Die Verpachtungsbedingungen, Karten und Grund- itüc8verzeihnisse und der laufende Pachtvertrag kön- nen an allen Wochentagen während der Dicnststunden in unserer Registratur (Großer Domhof 1216 Hintergebäude), die Verpachtungsbedingungen auch bei dem Domainenpächter, Ober-Amtmann Speichert zu Nuthbe, eingesehen werden. ;

Auf Verlangen ertheilen wir Abschrift des Pacht- kontrafts8entwurfs fammt Abdru> der allgemeinen Verpachtungsbedingungen gegen Erstattung der Ko- pialien resp. der Druckkosten. :

Hildesheim, den 12, April 1886.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

Semper.

[4129) Bekanatmachung. Verpachtung der domänenfiskalis<hen beiden Bauer- höfe auf der Greifswalder Oie im Kreise Greifs- wald, getrennt oder zusammen von Johanni 1886 bis dahin 1904. Gefammtfläche des Bauerhofes Nr. 1: 20,2030 ha, darunter 0,2169 ha Gärten, 19,0692 ha Ac>er. Grundsteuerreinertrag: 726 M Gesammtflähe des Bauerhofes Nr. 2: 20,8882 ha, darunter 0,2151 ha Gärten, 19,5274 ha Ae>er. Grundsteuerreinertrag: 729 M. Bietungstermin am 17. Mai d. Js., Vor- mittags 11 Uhr, in den Räumen der unterzeih- neten Königlichen Regierung. FürBauerhofNr.1. Pachtgelder-Minimum : Erforderlicheë Bermögen : S e fe SrforderlihesVermögen: 8600 , Pachtgelder-Minimum: 1780, ErforderlihesVermögen : 17200 , Der Vermögensnachweis ist vor dem Termin dem Domänen-Departements-Rath Regierungs-Rath von Woedtke gegenüber zu führen. Pachtbedingungen in unserer Registratur während der Dienststunden einzusehen. Stralsund, den 16. April 1886. Königliche Regierung.

880A, 8600 ,„ 900 ,

Für beide zuf. :

[4136] Eisenbahn-Directionsbezirk Frankfurt a. M. Centralbahnhof Frankfurt a. M.

Ein öffentliher BVerding der Ausführung Stuarbeiten im Empfangsgebäude, umfassend

Loos T: etwa 659 am Kafsettende>en und 2650 m Vouten und Gesimse der Wartesäle 111. und IV. Cl. und der Nebenräume,

Loos IT: etwa 1100 qm Kafsettende>en und 2200 m Vouten und Gesimse der Wartesäle I. und 11. Cl. und der Speisesäle,

Loos 111: etwa 900 qm Kassettengewölbe und 4600 m Gesimse der Korridore und der Haupt- eingangéha!!e,

sowte ferner als

Loos IV: die Lieferung der Gypsmodelle zu den Arbeiten der Loose I—I1V

wird zum i

Montag, den 17. Mai d. Js., Vormittags 11 Uhr, mit Zuschlagsfrist von 4 Wochen hiermit ausge- rieben.

Die Verdingsunterlagen nebst Einzel-Zeihnungen in natürliher Größe licgen aus beim Unterzeichneten, Geschäftshaus auf dem Bauplatze des Central- perfonenbab"hofs, au< können gegen Erstattung von 1 M. die Bedingungen eines Looses, von 4,00 M. die Uebersichts-Zeichnungen (1 : 10) eines der Loose I bis IIT und von 9,90 ÆM die Uebersihts-Zeihnungen (1: 10) des Looses 1V oder aller Loose von dem- selben be¿ogen werden.

Frankfurt a. M., den 17. April 1886.

Der Abtheilungs-Baumeister. Fran.

der

*

[4128] Aus\chreibung der Lieferung von 155 000 t Steinkohlen für Lokomotivfeuerung, 6 500 t Steinkohlen für Gasfabrifkation, 500 t Steinkohlen für Hausbrand, 150 t Groß-Coafks, 500 000 kg Preßkohlen (Goupe-Kohlen.)

Der vorstehenden Aus\<hreibung werden die Be- dingungen für die Bewerbung um Arbeiten und Lie- ferungen vom 17. Juli 1885 zu Grunde gelegt.

Eröffnung der Angebote am 1. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr. Ende der Zuschlagsfrist am 25. Mai 1886, Nachmittags 6 Uhr.

Die Aus\creibungs-Unterlagen liegen im Ma- terialien-Büreau zur Einsicht offen und werden da- selbft eins<ließlid des bei Einreichung eines Gebots zu benußzenden Geboktbogens egen 40 „Z in Baar oder in deutschen Reichspost-Briefmarken verabfolgt.

Köln, den 16. April 1886.

Materialien-Vüreau der Königlichen Eisenbahn-Direktion Clinksrheinischen). [4127] : Bekanntmachung.

Die Ausführung der Eisenconstruction zum Bau eines Kohlenshuppens auf der Kaiserlihen Werft zu Danzig soll öffentli<h verdungen werden, wozu Termin auf Sonnabend, den 1. Mai 1886, Mittags 1 Uhr, im diesseitigen Geschäftszimmer Nr. 3 anberaumt ift.

Angebote, welche den in unserer Registratur aus- liegenden und gegen vorherige Einsendung von 1,00 Æ in baar zu empfangenden Lieferungsbedin- gungen entsprehen müssen, sind versiegelt, portofrei und auf dem Briefumschlag mit der Aufschrift: „Offerte auf Eisenconstruction“ versehen, rechtzeitig an die Verwaltungs-Abtheilung einzusenden.

Danzig, den 16. April 1886.

Kaiserliche Werft, Verwaltungs-Abtheilung.

[4131] Vekauntmachung.

Die Ausführung des Baues eines Dienstgebäudes auf der Station Mahloów der Königlichen Militär- Eisenbahn soll im Wege der öffentlihen Sub- mission vergeben werden. Offerten sind bis zum 1. Mai cr., Vormittags 11 Uhr, einzureichen. Die Bedingungen können bei der unterzeichneten Betriebsabtheilung Bahnhof Berlin bei Schöne- berg eingesehen, auch gegen Erlegung der Kopialien 1 M in Empfang genommen verden. Vetriebs-Abtheilung der Königlichen Militär-

Eisenbahn.

[4133] Ausbietung von Arbeitskräften.

In hiesiger Anstalt sind vom 1. Januar 1887 gb ca, 130 Gefangene, welhe gegenwärtig mit Cigarren- fabrikation beschäftigt werden, die aber auch in der Gesammtzahl oder mit mindestens 20 Köpfen in einem anderen, für cine Strafanstalt geeigneten In- dustriezweige verwendet werden könnten, auf 3 Jahre neu zu vergeben. |

Cautionéfähige Unternehmungslustige wollen ihre Angebote mit der Aufschrift „Submission auf Arbeits- kräfte“ bis zum

11. Mai c., Vormittags 10 Uzr, zu welcher Zeit die Eröffnung vor den etwa er- schienenen Bewerbern stattfindet, an die unterzeichnete Direction einreichen.

Die beim Arbeits-Inspector einzüsehenden "Be- dingungen können au gegen Einfendang von 50 H Copialien in Abschrift bezogen werden.

Mewe W.-Pr., 16. April 1886.

Königliche Strafanstalts-Direction.

[3769] Submission.

Die theilweise Herstellung der Bedachung auf der kasemattirten Kaserne Nr. 3 hierselb mit Holz- cement, veranschlagt auf rund 743 M, soll in öffent- liher Submission vergeben werden. Der Termin hierzu ist auf deu 6. Mai d. F., Vormittags 11 Uhr, im Bureau der unterzeihneten Garnison- Verwaltung anberaumt, wo auc die Bedingungen und der Kostenanshlag zur Einsicht und Unterschrift der Unternehmer an den Wochentagen ausliegen. Die Bedingungen 2c. können au<h gegen Erstattung der Kopialien von hier bezogen werden.

Kosel, den 16. April 1886.

Königliche Garnison-Vertwaltung.

[4335] Oeffentlicher Verding.

Die Herstellung eines a auf dem Vor- werke Sababurg, zum Königl. Hauptgestüte Beber- be> gehörig, soll im Wege des öffentlichen Verdinges vergeben werden.

Die zugehörigen Bedingungen können in den ge- wöhnlichen G:{chäftsstunden täglih in dem Büreau des Unterzeihneten eingesehen, Verdingungs-Anschläge, welche zu den Angeboten zu benutzen sind, au< gegen Erstattung der Copialien bezogen werden. Angebote sind mit entsprehender Aufschrift versehen bis spätestens zum 10. Mai d. F,., Vormittags 11 Uhr, zu welcher Zeit die Gröffnung der ein- gegangenen Angebote erfolgen foll, an den Unter- zeichneten einzureichen.

rag R ELRUREN Hofgeismar, den 18. April

JOU,

Der Königl. Kreis-Bauinspector. Henderi<hs.

[1831] E O e eiouabeatre Elberfeld. Die Ausführung der Erdarbeiten und Brü>ken- bauten zur Herstellung cines 4,8 km langen Ab- shnittes der Nebenbahn Hilhenba<h—Erndtebrit>— Laasphe und zwar der ersten Hälfte der Theilstre>e 7Fcudingen—Laasphe, die Bewegung von rund 69 000 cbm Voden und die Aufführung von 700 chm Mauerwerk umfassend soll ungetheilt im Ver- dingswege vergeben werden. Zeichnungen, Berechnungen und Bedingnißheft liegen in unferm hiesigen gebäude, Zimmer Nr. 95, zur Einsichtnahme aus. Abdrücke des Bedingnißheftes sind gegen Ein- zahlurg von 2 M von ¿ecm Votfteber unserer Centrai- “anzlei, Eisenbahn-Sekretär Pely hierselbst, zu beziehen. Angebote, für welche die in Nr. 176 des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers vom 30. Juli v. J. veröffentlihten Bedingungen für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen gelten,

find versiegelt unter der Ge: „Abtheilung 11I, Angebot auf Ausführung von

Central-Verwaltungs- |

l 700 000 ebm Boden im Bahneinschnitte bei &öaigédorf, Verladung des- ¡Even auf Eisenbahnwagen und die Entladung in

öln. Z

Zur Verladung an der bis 25 m hohen Wand der Seitenentnahme (und da tägli< 3000 chm gefördert werden sollen), s<heinen mechanische Vorrichtungen besonders vortheilhaft verwendbar. Unternehmer, welche sih bei dem Verding betbei- ligen wollen und sih über ihre Befähigung genügend ausweisen, können si<h um Ertheilung näherer Aus- kunft an den Bau-Inspektor Shürmann, Trankgasse Nr. 13 hierselb wenden.

Köln, den 13. April 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinische).

Erdarbeiten und Brü>enbauten zur Herstellung der Nebenbahn Hilchenba<h Erndtebrü> Laasphe“ bis zum 29. April d. J., an wel<hem Tage Vormittags 11 Uhr die Eröffnung derselben er- folgen wird, postfrei an uns cinzureihen. Zuschlags- frist 4 Wochen. i Elberfeld, den 5. April 1886. Königliche Eisenbahu-Direktion. [3272] Verding von 700 000 ebm Erdarbeiten.

Die Ausführung eines Theiles der für die neuen Bahnanlagen in Köln erforderli{en Erdarbeiten soll in nähster Zeit verdungen werden.

Die Arbeiten umfassen die Lösung von etwa

Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. #. w. von öffentlicheu Papieren.

[4137] Prämicn- Anleihe des Cautous Freiburg (Schweiz).

99. Scrien-Zichung der 15 Fr.- Obligationen am 15. Äpril 1886,

Serien : 10 234 408 445 453 647 899 1244 1412 1500 1501 1551 1716 1778 1942 2300 2384 2405 2074 2585 2813 2871 2908 2937 3023 3036 3060 3153 3429 3551 3605 3682 3986 4121 4136 4187 4296 4447 4637 4726 4863 4868 5357 5609 5618 5849 5968 5985 6017 6022 6215 6306 6336 6338 6479 6555 6669 6681 6766 6843 6878 6963 7116 7130 7311 7344 7424 7451 7461 7489 7590. Die Prämicn-Ziehung der Nummern dieser Serien findet Samstag, den 15. Mai ds. Is. um 10 Uhr im Bureau des Staats]<haßzamtes Nr. 13 im Kanzlei-Gebäude statt. Die Ziechungslisten werden dem Publikum zur Einsicht aufliegen : in Freiburg im Staatsschatamt; in Veru bei Herren Tschanz-Zecrleder « Co,; in Lausanne bei Herren S. Marcel Erben; in Basel bei der Handelsbank; ‘in Neuchäâtel bei Herren Pury «& Co. ; in Luzeru bei Herren Mazzola «& Sohn; ‘in Frankfurt a. M. bei Herren von Erlanger «& Söhne und der Filiale der Mittel: deutschen Creditbank; in Paris beim Comptoir d’escompte und bei Herren Marcuard, Krauß « Cie. ; in Berlin bei Herren Schlesinger, Trier «& Co.; in München bei Herren Mer>, Fin> «& Co.; in Wien, Mailand, Genua, Triest, Venedig, Madrid, St. Petersburg, Loudon und - Moskau bei den \<weizerishen General-Consuln und Consuln.

/ Das Ergebniß jeder Zichung wird außerdem veröffentliht im Feuille officielle des Cantons Freibucg; im „Bund“, Bern; im „Vaterland“ in Luzern ; in der „Frankfurter Zeitung“ in Frankfurt a. M. : im „Staats-Anzeiger“ in Berlin und der „Augsburger Abkendzeitung“. :

Freiburg, den 15, April 1886.

Die Finanz-Direction des Cantons Freiburg.

[1163]

Die Departements: Thierarztstelle unseres Be- zirks, mit welcher au die Kreis-Thierar:; tstelle des Stadt- uud Landkreises Trier verbunden, ist in Folge des freiwilligen Ausscheidens deren seit- herigen Inhabers erledigt und soll nunmehr wieder beseßt werden 1) für die Kreise Uslar und Northeim dur | Bewerber um diese Stellen wollen si, unter Bzi-

einen gemeinschaftlichen Physicus fügung der erforderlichen Zeugnisse und eines Lebens- und laufes innerhalb vier Wochen bei uns melden, 2) für den Kreis Münden, Trier, den 3. April 1886. : Peine, Königliche Negierung. Gronau, E

Verschiedene Bekanntmachungen.

[4139] Vekanutmachung.

In Folge anderweiter Organisation der Medizinal- Verwaltung in der Provinz Hannover sind im dies- seitigen Regierungs-Bezirke folgende neu errichtete Physicate

3) o” »

4) " I”

D „, Alfeld,

O) e Jlfeld,

dur je einen besonderen Physicus zu besetzen. :

Indem i< bemerke, daß es wünschenswerth ist, daß die Physiker an denjenigen Orten ihren Wohn- sit erhalten, wel<e Wohnsiß des betreffenden Land- raths sind, ersuche ih Aerzte, welche das Physicats- Examen bestanden haben, oder si<h verpflichten, das- selbe binnen 2 Jahren zu absolviren, sich binnen 4 Wochen unter Einreichung ihrer Approbation als Arzt, der sonstigen Zeugnisse und eines Lebenslaufes bei mir zu melden, wobei ausdrü>li< anzugeben ift, für welches der bezeichneten Physicate die Bewerbung gelten foll.

Hildesheim, den 9. April 1886.

Der Regierungs-Präsident. Dr. Schult.

[4138

] Uebersicht der Activa und Passiva der Osipreußishen landschaftlichen Darlehns-Kasse.

am $1. März 1886.

- Activa. Ce K Effeften-Conto N A Contocorrent-Conto A. . i Lombard-Conto A. S Conto po De

130,244, 2% 1,215,120. ! 1,287,181.

701,160.

671,293.

5,138. 1,915,561. 71,924.

Ee E Hypotheken-Vorshuß-Conto WehseConto

Capital-Conto . E M ; D E [4140] Vekanntmachung. j S

Für den Grenzkreis Goldap soll ein neuer |. f U a Grenzthierarzt-Assistent mit dem Amtswohnsitze | Contocoreent-Conto À. s in Goldap fkfommissarish angestellt werden. Dem- | Lombard-Conto 8... e

Passiíva. A6 1,500,000, 498,369, 99,000, 00, 170,500, 326,675. 88/500, 42. 200,600.- 00. 505,167, 1,229 429, 299,962. 6

1,060,900,

selben wird au< die Wahrnehmung der fämmtlichen | Conto pro Dee kreisthierärztliben Geschäfte im Kreise Goldap ob- | Contocorrent-Conto B ; liegen. Die Stelle wird mit ciner jährlihen Remu- U E neration von 900 4. dotirt. S. Qualificirte Bewerber wollen sih unter Einreichung | Königsberg, den 7. April 1886. ihrer Zeugnisse und eines Lbenslaufes binnen | Der Verwaltungsrath 4 Wochen bei mir melden. der Ostpreußischen landschaftlichen Gumbinnen, den 15. April 1886. Darlehus-Kasse. Der Königliche Negierungs-Präsident. Bolß.

1299296 D G ¿ o, D 00 (C F D - (4960) K. f, priv. Südbahn-Gesellschaft. Die Herren Aktionäre werden hiemit zu der am 20, Mai l. J. um 10 Uhr Vormittags in Wien, Stadt, Eschenbachgasse Nr. österr. Ingenicur- und Architekten-Vereines), stattfindenden sehS8unddreiftigsten Generalversammlung

9 (Saal des

eingeladen. Tagesordnung : I. Mittheilung des Jahresberichtes. 11. Beschlußfassung über den Rechnungs-Abschluß des Jahres 1885. IIT. Theilweise Erneuerung des Verwaltungsrathes. IV. Wahl der Nechuungs-Revisoren.

Nach Art. 22 der Statuten können der Generalversammlung nur jene Aktionäre beiwohnen, welche mindestens 40 Aktien besißen, und dieselben spätestens 14 Tage vor dem Zusammentxritte der Generalversammlung bei einer der nachstehend bezeihneten Cafsen hinterlegt haben, und zwar:

in Wien bei der k. k. pr. österr. Creditanstalt für Handel und Gewerbe, bei Herrn S. M. von Rothschild, oder bei der Liquidatur der Gesellschaft am Südbahnhofe (Administrations-Gebäude), in Budapest bei der ungar. allgem. Creditbank, in Triest bei den Herren Morpurgo & Parente, in Frankfurt a. M. bei den Herren M. A. von Rothschild & Söhne, in Berlin bei Herrn S. Bleichröder, in „bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, in Hamburg bei den Herren L. Behrens & Söhne, in Basel bei den Herren von Speyr & Comp., in Paris bei der Depot-Cassa der Gesellschaft, Rue Laffitte 17, in London bei den Herren N. M. Rothschild & Söhne, in Mailand bei der Banca generale, in Genf bei den Herren Lombard, Odier & Compagnie, in Lyon bei den Herren P. Galline & Comp. und Vene Morin, Pons & Comp.

Gegen die deponirten Aktien werden Depositenscheine und Legitimationskarten ausgefolgt, wel<' leßtere den Zutritt zur Generalversammlung gewähren. L

Abwesende Aktionäre können sih mittels \{riftlißer Vollmacht dur< einen anderen Aktionär vertreten lassen, der selbst das Net der Theilnahme an der Generalversammlung hat. (Art. 23.)

Im Vertretungsfalle ist die auf der Legitimationskarte vorgedru>te Vollmacht auszufüllen, von dem Vollmachtgeber eigenhändig zu unterfertigen und spätestens am 15. Mai [. J. bei der Liquidatur der Sal in Wien (Südbahnhof) vorzuweisen, wobei bemerkt wird, daß nach Artikel 25 der Statuten kein Aktionär mebr als 10 Stimmen aus eigenem Nechte und mehr als 20 Stimmen aus eigenem Rechte und als Bevollmächtigter anderer Fltühibetewtlater Aktionäre in sih vereinigen kann.

Wien, den 18. April 1886, Der Verwaltungsrath.

[63508]

ohne Ges

fönnen!

befinden. à 50 Ko.

Herrn : L O ciocrfamnitktsg statt und werden zu derselben

die Herren Actionaire hierdur< eingeladen.

Prospecte 2c. gratis.

Beträge bis 30 Mark werden nachgenommen. nit bere<net.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Alctien-Sprit-Fabrik, Ebstorf.

Am Freitag, den 7. Mai cr. findet im Saale ; Hellmann eine außerordentliche Ge-

Gegen den echten Hausschwamm ist für Wohnhäuser, Schulen, Kirchen 2c. nur das rühmlihst bekannte und vieltausendfaw bewährte Dr. S. Zerener’sche Patevt-Antimeru- 1 lion (Gegen-Schwamm) a. d. Chem. Fabrik Gusiav Schallehn, Magdebnrg zu verwenden, weil es allein gleichzeitig giftfrei, geruchlos, feuersicher, tro>en lassend und uachhaltig wirksaur? ift,

undheit u. Leben, Kleider, Holz und Stein 1 _——_ : In \<wierigen Fällen wird mit dem flüssigen au< das tro>en doppelt präparirte (je à Ko. 50 4), gegen Feuchtigkeit das tro>en einfache Antimerulion Ko. 25 4) zum Verstopfen

Fsoliren Hinterfüllen 2c. mitverwandt, um jede Garantie für den Erfolg übernehmen zu

tzuzerstören !

Obige Preise verstehen \sih franco jedes Bahnstation na Orten, wo si< Niederlagen nicht OrigincTpa>kung Barrels ca. 250 Ko. u. Säte

Tagesordnung :

1) Antrag der Herren Grotkass u. Genoffen.

2) Ausgabe von Prioritätsactien resp.

des Stammactien-Kapitals oder Anleihe. 3) Aenderung der Statuten, in soweit solche beiden Nummern

dur< vorstehende wendig wird. Ebstorf, den 20. April 1886. Der Verwaltungsrath. F V, Meyer Stübe>shorn.

4281] Sechlesische Feuerversicherungs-Gesellschaft in Breslau.

Acht und dreißigster Rehnungs-Abshluß. E

Gewinn- und Verlust-Rechnung.

x, Feuerversficherung. 38. Abschluß. Einnahmen. 1) Uebertrag der Prämienreserve aus 1884 i zuzüglih der aus dem 1884er Reingewinn ca O 9) Prämien- und Gebühreneinnabme:

für im Jahre 1885 geschlossene Versicherungen in Höhe von

a. im directen Geschäft 3 160370 #4. 59 - b. imindirecten Geschäft 93861 20 ab ristornirte Prämien für aufgehobene Ver-

sicherungen. . ;

3) Uebertrag der Schadenreserve und der Reserve für unvorhergesehene Fälle

aus 1884 E Ausgaben. Brandschäden aus 1885 und früher . . ._.

| ab Antheil der Rückversicherer schwebende Schäden abzüglih des

5) Reserve für

versiherer (A 105 743) und für unvorhergesehene Fälle (M. 400 000)

6) Nückversicherungs-Prämie. 7) Provisionen und Agenturkosten .

8) Verwaltungskoften: Allgemeine Geschäfts-Unkosten, Gehalte, vertrags-

mäßige Gewinn-Antheile, Porti und Reisespesen 9) Steuern an Staat unz Communen .

10) Prämienreserve 11) Abschreibungen : E E E a. Inventarium, neu angeschafft und abgeschrieben . 757 A. 38

b.* auf ¿zweifelhafte Forderungen c. auf Effecten en

x. Transportversicherung 33. Abschluß. Einnahmen. 1) Uebertrag der Prämienreserve aus 1884 . . . 2) Prämieneinnahme für im Jahre 1885 geschlossene 3) Uebertrag der Schadenreserve und der Reserve für aus 1884 E i Nusgaben. 4) Bezahlte Schäden aus 1885 und früher, abzüglich versicherer 5) Reserve für

6) Prämie für Rü>versicherungen

7) Sämmtliche Verwaltungskosten (Allgemeine G

halte, vertragsmäßige Gewinn-Antheile, Porti, Rei

: und Agenturkosten) . 8) Prämienreserve

EV. Spiegelglas8versicherung.

23. Abschluß. Einnahmen. 1) Uebertrag der Prämienreserve aus 1884 2) Prämieneinnahme für im Jahre 1885 ges 3) Uebertrag der Schadenreserve aus 1884 Nusgabeu. 4) Bezahlte Schäden aus 1885 und früher 5) Schadenreserve . .

6) Sämmtliche Verwaltungskosten (Allgemeine Geschäfts-Unkosten, G Porti, Reisespesen, Provisionen und Agenturkosten) ;

7) Prämienreserve .

IV. Zinsen: und andere

1) Zinseneinnahme 2) Actiencedirungsspesen . 3) Diverse Einnahmen

1) Gewinn aus der Feuerversiherung

2) Gewinn aus der Lransportversicherung 3) Gewinn aus der Spiegelglasversicherung 4) Zinsen und andere Einnahmen i

welcher zur Vertheilung gelangt, wie folgt:

1) zur Dividende 30% oder 180 f pro Actie von M A a E e 3) zur Verwendung für gemeinnützige Zwecke und 4) zur Reserve für Beschaffung

9) zur Abschreibung auf Haus-Conto .

6) zur Verstärkung der Prämienreferven

Breslan, den 17. März 1886.

Schlesische

Mithin Gewinn der Feuerversicherung Gewinn- und Verlust-Rechnung.

\Gwebende Schäden, abzüglich des Antheils der Nückversicherer (M 70 200) und für unvorhergesehene Fälle (4 100 000)

eshäfts-Unkosten, Ge-

Mithin Gewinn der Transportversiherung

<lossene Versicherungen .

Mithin Gewinn der Spiegelglasversicherung Gewinn- und Verlust-Rechnung.

V. Recapitulation und Getwinnvertheilung. ; Mithin Total des Neingewinnes .

S$ratififationen / einer electrishen Beleuhtungs-Anlage

M

1 695 543 M 81

20210 S 1-715 754/46

1674 985 199 M 3254 231 M 79 15880) 26 310034063

409 726

1 777 948 M 01 929 080 81 ,

Antheils der Nüd-

848 867/20

505 743 1437 796 66 153 818/83

198 901/33 39 231/95 1 723 841/64

S9 L

O) 12 329/62

5 225 820/99

Erhöhung

noth-

4 916 530/23

t A

.

S 110 567/34 Versicherungen. . . 886 651/08 unvorhergesehene Fälle | E E 151 460|—

des Antheils der Nück- 283 404/01 170 200 -— 367 110/21

75 161/66

sespesen, Provisionen S 103 908/17

chalte,

T18 S94/37

210 945 43

309 290 76

M 8

1148 678/42

999 784/05

A ps

249 457/51

Einnahmen.

b. 3000

38 512/08 A. 221 392/92 967/50

144 98

222 505/40

t. E 309 290 76 148 894 37

38 512/08 922 505 40

719 202 61

540 000 97 080 39 30 000 920 000|— 20 000/— 12 122/22

iti hei bei

Feuerversicherungs-G esellsch aft. Der General-Dircctor :

Nibbe>.

71920261

2) Effecten:

10) 11)

12) 13) 14) 16) Unterstüßungsfonds für Beamte der Gesellschaft . 17) Reservirte no< nicht erhobene Dividende

Vilanz am 31. Dezember 1885.

Activa. ) Wesel der Aktionäre

e 130050 Séhlesische 4 */o Pfandbriefe. e S ¿ 291 700 do. 21 9% altlandschaftliche Pfandbriefe.

«90 100 do. 32 9/9 neue Pfandbriefe Litt. A.

108 000 Oberschles. 4 9/0 Prioritäten Litt. C. u. D.

241 800 Io 2% e A

é 6 000 do. 43 %/0 do. Litt. F.

« 40200 do. 44 °/6 do. Litt. G.

H w E K E

» 99600 Breélau-Schweidnißtz-Freiburger 4 %/o Eiscnbahn-Prioritäten.

» 29962 50 Niederi<les.-Märk. 4/0 Eisenbahn-Prioritätsactien Ser. i. 1nd I]

« 191 700 Posensche 4 9% Credit-Pfandbriefe. L

« 75 000 Neue Kur- und Newrfkishe 33 %/ Pfandbriefe. _

o - Köln-Mindener 4% Pcior.-Obligationen V. Emifs.

# Preußische 4 %/ consolidirte Staatsanleihe.

Baierische 4 9% Prämien-Anleihe.

zu den geseßlih zulässigen Werthen angenommen zu .

S T LOS

4) Grundstü>e am Königsplaßz S 45 ers 0

9) Depôts bei Banken (4 370 000) und Darlehen gegen Unterpfand (. 209 000) .. 919 000 |—

6) Reichsbank-Giro-Conto (4 13 358 44) und baarer Cafsenbestand (M 20511 52). 59 869 96

7) Verschiedene Debitoren . . . e E e. Di

ab verschiedene Creditoren .

90 900 -

105 000

« 12300 1592512) D bere<hnet M 1 524567 55 E 4.1523512 50 e T 2 964 341/78

598 520 4? 074 556 446 42 13 299 SO5!66

A A

ÿ 000 000

Passiva.

Una S A 9) Schadenreserve der Feuerversiherung (M 105 743) und Referve Sale A 40000 e Prämienreserve der Feuerversiherung : Schadenreserve der Transportversicherung (H Fälle (M 100 000) . S S Prämienreserve der Transvortverficherung Schadenreserve der Spiegelglasversiherung Spiegelglasver!"iherung

0E -5 $ A

70 200) und Mesferve f

Reservefonds .

D )) Gewi 719 2026 Ot E L (19 202 61

15 299 80566

Breslau, den 17. März 1886. Ï : L Schlesische Feuerversicherungs-Geselilschafst.

Der General-Director : Nibbe>.

[4282]

- 1 SechlesischeFeuerversicherungs-f-eselilschaft, Die für das Jahr 1885 gemäß $. 21 des' Gesellshafts-Statuts auf 30% der Baar-Cinzahlung oder 6 180,— für die Actie von M 3009,— festgeseßte und dur< die Generalversammlung Dividende kann an unserer Haupt-Kasse hier Königsvplaßz Nr. 6 gegen Aushändigung Dividende: .\heines Nr. 2, Vormittags von 9—12 Ubr, erhoben werden. Bei mehr als zwei Stü Dividendenscheinen ist denselben cin Verzeichniß beizufügen.

Breslau, den 19. April 1886. Schlesische Feuerversicherungs-Geselischaft. Der General-Director : NRibbed>.

v D r mrornfalao nab der Nummernfo

2A è | für die Generalversammlung gegen ( [4270] Bilanz. | nigung übersandt werden, d À ; ; (7+ G f Tunas-Beschluß | der Generalversammlung legitimiren können. Senehmigt mittelst Generalversammlungs-Beschluß | 2 an _legitt E en 12 A L580). Der Auffichtsrath. Activa. l | Joh. Faber, Vorsitzender. Srundstüde 1525 858,8 6 5681414. 16 |_ A6 Grundfstü>e 1525 858,8 gm. . M 9681414. 16 | 57 Gebäude (Abschreibung L Lübeder Lilien (Qlbs@reibs. 4150—) 50. —| Feuerversiherungs- Gesellschaft Mobilien (Abschreibg. 4 450,—) „, 50. ey ¡iET qs - 8 Yast, Hypotheken-Forderungen E 212 305. ir beehren uns < < unerer 1 Debitor. S 190. | Herren Actionaire zu bringen, daß die für das Ge- Kassen-Bestand und Bankier- S | 1<âftsjahr 1885 auf : aa 38 534. 21 é 42. p. Actie i Effecten 217 091. 50 | festgesetzte Dividende von 17. d. Mts. ab ge

R E S D oetetées hterdurW zur Kenntn

i gelet: egen Ein- T G22 841 88 | Liese Dividendenscheines Nr. 2 an folgenden Passiva. e an fans Ae Ca 6 0924400 Ce S 348 441. 38 | Fee Gornmernane F c Lea in Gainbites bei dée Bereinabank, Gewinn- und Verlust-Conto. | iy Berlin bei den Herren Anbalt & Debet. | Nachf

Ht A L Li U

è T Al Y (Sn n

é r E e a

7 Leb s b Gt D

inm Lübe> Vi SYNT 4/1, a S

“agg Ai rn Sa ) Sor CGoaommorbhanf 11

der Commerzbank und.

L,

19

Ton <BVAÇgener

Herren in Hannover bei tem Bankhause B. Magnus. Lübeck, ‘den 16. April 1886. Lübecker Feuerversicherungs-Gesellschaft. Der Vorstand. G. Biermann.

Handlungs-Unkosten . Meliorationen Abfchreibungen

Credit... Pachten und Miethen i Binsen

9 So E A T “i [1961] S - J! - Gewinn beim Haus B. 1751. 28 |[(#%] Stettiner Liedertafel. Effecten-Gewinn E E E E 180. 40 j Actien-Gesellschaft. ;

M di 94, 98 Gewinn-Vercechnung pro 1885. Berlin, den 31. Dezember 1889. Einnahmen :

Verlin-Charlottenburger M 4349,64 VBauvereiu A. G.

Nusgaven : Der Auffichtsrath: Der Vorftand: G. Grafe. H. Hanke.

4 469,64

| Handlungs-Unkofsten- S

( ü Î 7 )4 50

| Néeparaturen-Co 357,75

| Interejsen-Conto . 1 66,70

| Schuldbu-Conto . 655,30

| Rejerve-Conto. __ S345 inn Æ 95,09

Vilanz am 31. Dezember 1885,

AutnA U ALL

[4262] : A L Rosenau-Anlagen-Gesellshaft Nürnberg. 31. Deze

Die ordentliche Generalversammlung Ga E R Monutag, den 10. Mai a. c., Nachmittags | ntg 68 28450 3 Uhr, im kleinen Saale der Rcfenau statt. Mobilicn 9 000 Tagesorduung: L E 1) Vorlage des Jabresberihts sowie der Bilanz 6 N nebst dem Gewinn- u. Verlust-Conto „V VUO, Bericht des Aufsichtêrxths dazu. - 2) Decharge-Ertheilung bez. Prüfung der Bil 3) Beschlußfassung über die Verwendung Reingewinns. : 4) Neuwahl des Aufsichtsraths. / Die Herren Actionaire werden hiezu eingeladen mit dem Bemexrken, daß die Bilanz, die Gewinn- und Verlustre<hnung, sowie der Ges<häfteberiht der Vor- standhaft und des Auffichtsraths vom 25. April an | im Bureau der Gefell\haft (zweite Etage des Restaurationëgebäudes) zur Einsichtnahme für sie bereit liegen E Den Herren Actionairen werden

findet M T1 051,65

Matin (C ital und Actien-(ap Tat Hypotheken . Pacht-RKeserve . Schuldbu . Î I

| Handlungs-Unkosten . Reserve-Conto . Dividenden-Conto

Stettin, den 5. April 1886.

Der Auffichtêrath.

d w Interessen-Rescrcee . u - °

_ s 71001,65

Hofri®&ter. Wiegels. Scholz. __ Die Direction. Kükbn. Stubenriau <.

die Legitimations- {

L farten und Vollmachtésformulare (S8. 15 der Statuten) |