1886 / 101 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

17 #, per Mai-Juni —, per Juni-Juli per Juli-August —, per August-September —, per September-Vktober 17,50 4, per Oktobere November —, per November-Dezbr. —.

_Trockene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto inkl. Sack. ckw=exmine fest. Gekündigt 400 Ctr. Kündi- gungspreiìs 17 Æ Loco, per diesen MWeonat und ver April-Mai 17 46, per Mai-Jzmi —, per Juni-Juli —, per Juli-Xugust —, per August- September —, per September - Oktober 17,50 M, pur Oktober-November —, per November-Dezem- ert —.

Feute Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto inkl. Sa. Termine —. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis i, Loco M, per diesen Monat —.

Oelfaaten per 100 ke. Gek. —. Winterrayvs Sommerraps #, Winterrübsen A, Sommer- rübsen M

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine matter. Gefkündigt Ctr. Kündigungspreis A Loco mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diefen Monat —, per April-Mai —, ver Mai-Juni 41,6—41,5 bez., per Juni-Juli 41,9 bez., per Juli-Auguft —, per August-September —, per September-Oktober 43,2 —43,1 bez., ver Oftober:-November —, per No- vember-Dezember —.

Leinöl per 100 kg loco M, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) ver 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine still. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis ÁM Loco M, per diesen Monat —A, per April- Mai —, per August-September —, per September- Oktober 22,7 M4

Spiritus per Termine fest und höher. Gekündigt 320000 1. Kündigungspreis 35,9 A, loco mit Faß M, per diesen Monat und per April-Mai 35,7—36,1—36 bez, per Mai-Juni 35,7—36 bez, per Juni-Juli 36,5—36,7 bez., per Juli-August 37,4—37,6 bez., ver August-September 38,2—38,4 bez.,, per Sep- tember-Oktober 39—39,2 bez. :

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000% loco obne Faß 35,3 bez.

Weizenmehl Nr. 00 22,50—20,75, Nr. 0 20,75 bis

L Roggenmehl Nr. 0 19,75—18,50, Nr. 0 u. 1 ver 100 kg br. nl. Ga. Feine

18,00—17 50 Marken über Notiz bez.

Königsberg, 27. April. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen unverändert. Roggen loco till, 120 pfd. 2000 Pfd. Zollgewiht 12250. Gerste unverändert. Hafer fest , loco inländisher 128,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. 140,00. Spiritus pr. 100 1 100% loco 35,75, pr. Früh- jahr 35,75, per August 38,00. i E

Danzig, 27. April. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco flau, Umsay 100 Ton- nen. Bunt und hellfarbig —, hellbunt bochbunt und glasig pr. April - Mai Transit 138, pr. Juni - Juli Transit 139,50. Noggen matt, loco inländisher pr. 120pfd. 122, poln. oder russisher Transit 97,50, pr. April-Mai Tranfit 96,50, pr. Juni - Juli 99,00. Kleine Gerste loco 112. Große Gerste loco —. Hafer loco —. Erbsen loco —. Spiritus pr. 10 000 Liter-

Prozent loco 34,25. Stettin, 27. April. (W. T. B) Getreide loco 145,00—154,00,

markt. Weizen matt,

pr. April - Mai 155,50, pr. September - Oktober 160,50, Roggen unverändert, loco 121,00—127,00, ver Apyril-Mai 127,50, pr. Sept.-Oktober 133,00 Rüböl flau, pr. April-Mai 4250, pr. Sep- tember - Oktober 4450. Spiritus fest, loco A E O r r pr. Juni-IJuli 35,90, pr. August-Sept. 37,80. Petroleum versteu i: Ufance 1} 2% Tara 11,95. E

Posen, 27. April. (W. T. B) Spiritus loco ohne Faß 33.10, pr. April 34,30, pr. Mai 34,40, pr. Juni 35,10, pr. Juli 35,90, pr. August 36,70, pr. Sept. 37,50. Fester. j

Vreslanu , 28, April. (W. T. B) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 100% pr. April-Mai 39,90, do. pr. Juni-Juli 34,50, do. pr Aug.-Septbr. 36,40, Wetzen —, Roggen pr. April-Mai 132,00, do. pr. Juni-Juli 134,00, do. pr. Septbr.-Oktober 137,00. Rüböl loco vr. April-Mai 44,00, do. do. pr. September - Oktober Zink: Um- saßlos. Wetter: Schön.

Köln, 27. April. (W. T. B) Getreide- markt, Weizen loco hiesiger 17,50, fremder 18,00, pr. Mai 17,05, pr. Juli 17,40. Roggen loco hiesiger 14,50, pr. 4 Mai 13,00, pr. Juli 13,30 Hafer loco 15,00, Nüböl loco 22,00, pr. Mai U pr. S E 23,00.

„Bremen, 27. April. (W. T. B.) Petroleum (Schlußbericht) fest, aber ruhig. Skadt white loco 6,45 bez.

Hamburg, 27. April. (W. T. B.) Getreide- markt. i Weizen loco flau, holfteinisher loco 160,00 bis 164,00. Roggen loco flau. mecklen- burgischer loco 135,00 bis 140,00, russisher loco ruhig, 101,00 bis 105,00. Hafer ruhig, Gerste feft. Rüböl flau, loco 41. Spiritus flau, pr. April-Mai 23} Br., pr. Mai-Juni 234 Br., vr. Juni-Juli 24 Br., pr. August-September 252 Br. Kaffee besser, Umsaß 5000 Sack. Petroleum loco matt, Standard white loco 6,50 Br., 6,40 Gd., pr. April 6,35 Gd., pr. August-Dezember 6,90 Gd.

Wien, 27. April. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 8,52 Gd., 8,57 Br., pr. Mai-Juni 8,95 Gd., 8,40 Br., pr. Herbst 8,42 Gd., 8,47 Br. Roggen pr. Frübjabr 6,20 Gd., 6,25 Br., pr. Mai-Juni 6,10 Gd., 6,15 Br., pr. Herbst 6,67 Gd., 6,72 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,73 Gd.. 5,78 Br., pr. Juni-Juli 5,75 Gd.,, 9,80 Br., pr. Juli-August 5,83 Gd., 5,88 Br., per September-Oktober 6,00 Gd., 6,05 Br. Hafer pr. Frübjakr 6,68 Gd., 6,73 Br., pr. Mai-Juni 6,65 Gd., 6,70 Br., pr. Herbst 6,58 Gd., 6,63 Br.

Peft, 27. April. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen loco schwächer, pr. Frühjahr 8,33 Gd., 8,39 Br., pr. Herbst 8,13 Gd., 8,15 Br. Hafer vr. Frühiahr 6,43 Gd., 6,45 Br., pr. Herbst 6,15 Gd., 6,17 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,35 Ed., 5,37 Br. Koblraps pr. August-Septemker —.

Amsterdam, 7. April. (W. T. B.) Getreide-

Mai

r

I

100 1A 100% = 10000 1.9!

¿ Untwerpen, 27. April. (W. T. B.) Petro- -eummarkt (S@lußberit). Raffintrtes, Type weiß, loco 16ÿ bez. und Br., pr. Mai 16è Br., pr. Juni 165 Br., pr. September - Dezember 175 Br. Ruhig.

London, 27. April. (W. T. B.) Havann3- jucker Nr. 12 147 nominell, Rüben - Rohzuer 132 stetig.

Liverpool, 27, April. (W. T. B) Baum- wolle (S@&lußberiht). Umsaß 10 000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Fest. Middl. amerikanische Lieferung: Juni-Juli 51/16 d. Käuferpreis. :

Liverpool, 27. April. (8, T. B.) Getreide- markt. Weizen und Mehl ca. 1 d. höher, Mais & d. höher. Wetter: Schön.

Manchester, 27. Aprii. (W. T. B) 12r. Water Taylor 6§, 30r Water Taylor 8{, 20r Water Leigh 7, 30r Water Clayton 74, 32r Mok Brooke 7, 40r Mule Mayoll 8X, 40r Medio Wilkinson 94, 32r Warpcops Lees 78, 36r Warp- cops Rowland 73, 40r Double Weston 84, 60r Double courante Qualität 11, 32“ 116 yds 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r 168. Fest.

Glasgow, 27. April. (W. T. B.) Roheisen.

Hull, 27. April. (W. -T. B) Getreide- markt. Weizen fest, aber ruhig. Prachtwetter.

Paris, 27. April. (W. L. B.) Rohbzuder 88 9 fest, loco 35,00 à 35,25. Weißer Zucer fest, Nr. 3 pr. 100 kg pr. April 40,50, pr. Mai 40,75, Mai-August 41,25, vr. Oftober-Januar 41,75.

Paris , 27. April. (W. T. B.) Produkten- narkt. Weizen weichend, pr. April 21,25, pr. Mai 21,30, pr. Mai-August 22,00, pr. Juli-August 22,60. Meh! 12 Marques weichend, pr. April 47,10, pr. Mai 47,40, pr. Mai-August 48,10, pr. Juli - August 48,90. Füböl ruhig , pr. April 54,75, pr. Mai 99,29, pr. Mai-August 56,00, pr. September- Dezember 57,75. Spiritus behauptet, pr. April 45,90, pc. Mai 46,00, pr. Mai-August 46,75, pr. September-Dezember 47,00.

St. Petersburg, 27. April. (W. T. B) Produktenmarkt. Talg loco 44,00, pr. August 43,90. Weizen loco 12,00. Roggen loco 7,50. Hafer loco 5,90. Hanf loco 44,50. Leinsaat loco 17,00.

New-York, 27. April. (W. T. B) Waaren- bericht. Baumwolle in M 94, do, in New-Orleans 81/16. Raff. Petroleum 70 %/0 Abel Test in New-York 74 Gd., do. in Philadelphia 77 Gd., rohes Petroleum in New-York 6}, do. Pipe line Gertificates Doll. 723 C. Mehl 3 Doll. 209 C. Rother Winterweizen loco Doll. 913 C., pr. April D. 90F C., pr. Mai D. 91k C. pr U —— Doll E G. Mäis (Mew) 45. Zucker (Fair refining Muscovades) 4,95, Kaffee (Fair Rio-) 85. Schmalz (Wilcor) 6,45, do. iFairbanks 6,45, do. Rohe und Brothers 6,40 Sveck 53. Getreidefracht 32.

_ Ausweis über den Verkehr auf dem Verliner Schlachtvichmarkt vom 27. April 1886. Austrieb und Marktpreise nah Fleishgewiht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewicht gehandelt werden. j | Rinder. Auftrieb 3220 Stück. (Durchschnittspr. für 100 kg.) 1. Qualität 2 iTO M, E Quas lität 92—100 6, IIT. Qualität 72—80 e, IV. Qua- lität 64—68 M Schweine. Auftrieb 5798 Stück. (Durcschnitts- preis für 100 kg.) Mecklenburger 92 M Land- [weine : a. gute 586—88 M, b. geringere 80—84 M, Sms 80—84 M, leihte Ungarn A, Galizier Kälber. Auftrieb 1559 Stück. (Dur{schnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,84—1,00 M, II. Qualität 0,60—0,80 M _Safe. Auftrieb 14 996 Stück. (Durch\cuittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,88—1,00 Æ, 11. Qualität 0,68—0,84 A6, IITI. Qualitat A

Wetterbericht vom 28, April 1886, lhr Morgens.

[6 pur)

f

in ° Celfius | 99C.=4% F

V l.|

| |

|

s\p.

| Wetter. | | ¡ONO 4\Regen ¡N 5/halb bed. 6 beiter!) 1 heiter 8'bedekt till bedeckt O E

Stationen.

red. in Millim. Temperatur |

Bar. auf 0 Gr.

u. d. Meere 5

c

Mullaghmore Aberdeen Christiansund | Kopenhagen . Stockholm Havaranda Moskau . 3 Cork, Queens- | e E Ton (1 T68. -IN 1 wolkig D, L D 2 bedeckt2) Helder... | 753 |"WSW 1wolkenl3) Sylt 7592 |[WSW 2wolkenlos Hamburg . . | 753 |WSW 3\wolkenlos Swinemünde | 753 |SSO 2 dunstig Neufahrwasser 754 |S 3\wolkenl.) Memel .… . | 754 |\SSW 4lbalbbed.s) (2357 E |SSW 1/halb bed. | Mat E 1/heiter Karl8rube . . 4 beiter Wiesbaden 1\wolkenl.6) München 5 wolkig Chemnitz 1\beiter?) 1/beiter

Val, 1 wolkenlos

Wien Breslau 3| enlos 8 N E wolkenlos

Île d'Aix . ¿ _ heiter) Nizza still\wolkig®) Se e. still|heiter

T pak O bd C

| l G

i pi

pl jd jr

T us R E j O C fe U I U A D D

pk pk pre pru prak prak prak jak prnn

O

[ E8 15 19

G AOEABOAZ Q ARR O

V VO

Sce ruhig. ) See

1) Seegang s{chwach. 2) 5) Seegang s{chwach,

fehr ruhig. 4) Etwas Reif. s) Heute früh Regentropfen. 7) Thau, Dunst. s) See rubig. ®) See sehr ruhig

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen

marftt. (Schiußbericht). Weizen auf Termine niedriger, pr. November 219. Noggen loco niedriger, auf ‘emine unverändert, pr. Mat 130, pr. Oktbr. 136. Rübö! loco 223, pr. Mai 224, pr. Herbft 238. _ Amsterdam, 27. April. (W. T. B.) Banca- zinn 564.

Antiverpen, 27. April. (W. T. B.) EGetreide- martt (Schlußbericht). Weizen flau. Roggen

grorrnett 1) Nord-Eurova, 2} Küstenzone von Irland is Ostpreußen, 3) Mittel « Europa südlich dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder &ruppe ist die Richtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leit, 3 = fówad, 4 = mäßig, 5 = fis 6 = start, 7 = steif, 8 = stürmisch 9 = Sturm, 10 = ftarker Sturm, 11 = beftiger Sturm, 12 =

rubig. Hafer unverändert. Gerste unbelekf.

Orkan.

Mired numbers warrants 38 h. 51d. bis 38h. 3d. ;

Uebersicht der Witterung: Auf dem ganzen Gebiete, außer über Nordshott- land, ist das Barometer gefallen, stark über dem südlichen Ostseegebiete. Eine Depression liegt über dem Skagerrack, daselbs Regenwetter verursacend, während cin Maximum nordwestlich von Schottland crshienen ist. Ueber Centraleuropa ist das Wetter andauernd ruhig, heiter, trockœen und fast überall wärmer. Ueber West-Deutschland stiegen die Nach- mittags-Temperaturen gestern bis zu erheblichen Höhen in Kassel bis 26 Grad. Deutsche Seewarte.

Theater.

Königlihe Schauspiele. Donnerstag: Opern- haus. 106. Vorstellung. Das goldene Kreuz. Oper in 2 Akten, nach dem Französischen von H. S. von Mosenthal. Musik von F. Brüll. Tanz von P. Taglioni. (Frl. Beeth, Frl. Hoff- mann“ Hr. Ernst, Hr. Schmidt, Hr. Krolop.) Zum Schluß: Wiener Walzer. In 3 Bildern von L. Frappart und F. Gaul. Die Musik zufammen- gestellt von F. Bayer

ellt von Anfang 7 Uhr. Schauspielhaus.

5d \aus. 112. Vorstellung. Die Jour- ualiften. Lustspiel in 4 Akten von Gustav Freytag. Anfang 7 Ubr.

Freitag : Opernhaus. 107. Vorstellung: Euryauthe. Große romantische Oper in 3 Akten von Helmine von Chezy. Musik von C. M. von Weber. Ballet von Paul Taglioni. (Fr. Sachse-Hofmeister, Fr. von Voggenhuber, Hr. Salomon, Hr. Ernst, Hr. Betz.) Anfang 7 Uhr.

, Lebtes Auftreten der Fr. von Voggenhuber in dieser Saison.

Schauspielhaus. 113. Vorstellung. Christoph Marlow. Trauerspiel in 4 Akten von Ernst von Wildenbruch. Anfang 7 Uhr.

Leßtes Gastspiel des Hrn. Sauer, vom deutschen Königl. Landes-Theater in Prag. ;

Deutsches Theater. Donnerstag: Don Carlos. Anfang 62 Uhr.

Freitag: Die Liebes-Botschaft.

Sonnabend: Nathau der Weise.

Die nächste Aufführung von Romeo und Julia

findet amn Montag, den 3. Mai, statt.

Walner-Theater. Donnerstag: Gastspiel des Herrn „Emil Thomas. Mein Leopold. Origi- nal - Volksftück in 3 Akten von A. L'Arronge. (Weigelt: Hr. Emil Thomas.)

Tpof . 4 ; r c i Freitag: Zum leßten Male: Die Sorglosen. Lustspiel in 3 Akten von A. L'Arronge. (Sturz- bacher: Hr. Emil Thomas, als Gast.)

Pictoria-Theater. Donnerstag u. folgende Tage : Mit gänzlih neuer Ausstattung: Amor. Tanz- Poëm O Akten und 14 Bildern von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Dekorationen von E. Falk. Einstudirt von Ettore Coppini. Amor: Signorina Adelina Sozo. Gesammtzahl der Mit- wirkenden 750 Perfonen.

Friedrich - Wilhelmftädtisches Theater. Direktion: Julius Fritsche. Chausseestraße 25—26.

Donnerstag: Zum 83. Male: Der Zigeuner- baron. Operette in 3 Akten nach einer Er- zählung von M. Jokai und J. Schuißzer. Musik von Johann Strauß. Die neuen Dekorationen sind aus dem Atelier der K. K. Hoftheatermaler Burghardt, VBrioshi und Kautsky in Wien.

Freitag: Dex Zigenunerbaron.

Residenz-Theater. Direktion: Anton Anno. 8 2 f Donnerstag: Zum 95. Male: Theodora. Drama in 8 Vildern von V. Sardou. Deutsch von Her- mann von Lehner. Musik von Massenet. In Scene gefeßt vom Direktor Anno.

Krolls Theater. Täglich: Gemälde - Aus- stellung neuer Werke von Wassfili Wereschagin. Geöffnet von 11 Uhr Vormittag bis 9 Uhr Abends. Entrée 50

Belle-Alliance-Theater. Der Sommergarten ist geöffnet. ia! _Vorleßtes Ens\ emble-Gasts piels der Mitglieder des Friedrih-Wilhelmstädtischen Theaters. Zum 351, Male: Der Bettelstudent. Operette in 3 Akten von Zell und Genée. Musik von Millöcker Anfang 7 Uhr. i Freitag: Der Bettelstudent.

Sonnabend: Vollständige Eröffnung des vract- voll renovirten Sommergartens. Großes Concert. Grstes Auftreten der internationalen Liedersängerinnen Geschwister Taciano. Brillante Illumination. Im Theater: Erstes Gastspiel des Hrn. Dir. Theodor Lebrun. Z. 1. M.: Der Sonunwendhof.

Walhalla-Dperetten-Theater. Donnerstag: Z. 76. Male: Das lachende Berlin. Heiteres aus der Berliner Theatergeshihte mit Gesang und Tanz in 1 Vorspiel und 3 Akten (8 Bildern) von Ed. Jacobsen und H. Wilken. Mit neuen Bildern und Gesangs-Einlagen.

Billets zu den Aufführungen „Das laHende Berlin“ werden an der Theaterkafse für aht Tage vorher au8gegeben.

Freitag: Das lachende Vexlin.

Concert-Haus. Leipzigerstraße 48 (früher Bilse-

Kapelle.) Maunnsfeldt - Concert. Letter tuosen-Abend. :

Vir-

Circus Renz. Markthallen. Carlsftraße Dienstag, den 4. Mai: Letzte Vorstellung. __Donnerftag: Abends 7 Uhr: Auf Verlangen hoher Herrschaften: Reiter-Gala-Vorstellung, mit speziell ausgewäbltem Programm. Großes Hurdle-Rennen mit der Irish-Bank, geritten von Damen und Herren mit 20 Springpferden. Vorführen der 12 arabi- fen Schimmelhengste durch Herrn Franz Renz. Die 4fache Fahrshule. Das Sculpferd Beautiful, geritten von Fräulein Clotilde Hager. Königs- Buadrille, geritten von 8 Damen und 8 Herren. 2 Atbleten zu Pferde. Der Matrose im St{iff-

bru, Reitscene, ausgeführt von Herrn Gassion.

Horaz und Merkur, Fusbengste, dressirt und vor- eführt von Herrn Franz Renz. Großes Ballet- Divertissement, ausgeführt von 36 Damen vom Corps de Ballet, verbunden mit einem gymnastischen Potpourri, ausgeführt von den besten Gymnastikern und Springern, arrangirt vom Direktor E. Renz. Auftreten der hervorragendsten Reitkünstlerinnen und Reitkünstler.

Freitag: Borstellung.

Sonnabend: Gala-Vorstellung zum Benefiz für Miß Marv.

Sonntag: Leßte Sonntags-Vorstellungen.

E. Renz, Direktor.

Familien - Nachrichten. Verehelicht: Hr. Dr. Gustav Ramme mit Frl. Helene Grauenhorst. Hr. Dr. med. F. Groß- mann mit Frl. Martha Deuts. : Geboren: Ein Sohn: Hrn. Dr. G. Bacharach. Hrn. Premier-Lieutenant a. D. Curt v. Lepel. Hrn. Amtsrihter Neumann-Hartmann (Tegen- hof). Hrn. Königl. Oberförster Kampmann (Hartwigswalde). Hrn. Prem.-Lieut. Stenger. Eine Tochter: Hrn. Dr. Hugo Schlesinger. Hrn. Dr. Uckermann. Hrn. Pastor Wilh. Krißinger (Klein-Glienicke), Hrn. Rittmeister a. D., Kieckebus{ (Gnefen). Hrn. Dr. Walther Brachmann (Dresden). Fr. verw. Pastor _Sqchulze, geb. Bertling, (Hillersleben). Gestorben: Hr. Pfarrer emer. Franz Lehmann. Or. General-Major z. D. Eugen von le Blanc- Souville. Hr. Königl. Oberst z. D. Siegfr. Roeckner (Jena). Hr. Königl. Prem.-Leut. Herm. Abeking. Hr. Königl. Major z. D Otto v. Wrochem (Ratibor). -— Hr. Rudolph v. Homeyer (Wogoin).

ZwangsvollstreŒungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. [5370] Oeffentliche Zustellung.

Die verwittwete Hauseigenthümer M. Boelke zu Rixdorf, Müßhlenstraße 13, vertreten durch den Rechtsanwalt Abraham zu Rirdorf, klagt gegen

1) den Handelsmann Franz Rhode,

2) die Frau Hermine Birkbolz,

Beide zuleßt in Rirdorf, Mübhlenstraße 13, wobn- haft, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus dem Mieths- vertrage vom 1. April 1886 und aus baaren Dar- lehen, mit dem Antrage:

I. auf koftenpflihtige Verurtheilung

a. des Beklagten zu 1 zur Zahlung von 12,50 M nebst 5 °/o Zinsen seit dem Tage der Klage- zustellung, :

. der Beklagten zu 1 und 2 zur Zahlung von 50 6 nebst 59% Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung. :

11. das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Rixdorf auf

den 16. Juni 1886, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen- Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

2 Tadewald,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[0379] Oeffentliche Zustellung.

Der Paul Bouvy, Wirth, zu Saargemünd wohn- haft, klagt gegen den Philipp Dassy, lediger Tagner aus Wölferdingen, z. Zt. ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, wegen Löschung einer Hypo- thekeneinshreibung mit dem Antrage: :

Kaiserl. Amtsgericht wolle die Löschung der sub Nr. 369 Bd. 681 vom 9. Juni 1884 in dem Register des Hyvothekenamts Saargemünd be- wirkten Eiuschreibung vom Amt8wegen ver- ordnen, dem Beklagten Dafsy die Kosten des MNechtsstreites zur Last legen und dieses Urtheil für vorläufig vollstreckbar erklären, und ladet den Bcklagten zur mündli{en Verhand- lung des Reevtsftreits vor das Kaiserl. Amtsgericht zu Gaargemund auf

den 10. Juni 1886, Vormittags 9 Uhr.

Die Einlafsfungsfrist wird auf 8 Tage festgesetzt.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Saargemünd, den 22, April 1886.

Der Kaiserl. Amtsgerichts\chreiber. Hamcberger.

[5400] Oeffentliche Zustellung.

U Sachen des Nikolas Göttmann, Kaufmann, in Spittel wohnend, Klägers, vertreten durch Rechts- anwalt Kark, gegen Elisabetha Boury, Wittwe von Franz Junger, früher Wirth in Spittel, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, hat der be- auftragte Notar Corhumel zu St. Avold zur Lizitation Termin anberaumt auf

den 17. Juni 1886, Nachmittags 2 Uhr, zu Spittel in der Wohnung des Jakob Weingertner und zur Liguidation und Auê®einandersetßzung auf

deu 24. Juli 1886, Nachmittags 2 Uhr, in der Amtsfstube des Notars.

Die genannte Verklagte wird zu diesem Termine bierdurch vorgeladen.

Saargemünd, den 23. April 1886.

Der Obersekretär, Erren.

[59399] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen des Jakob Cahben, Meßger, in For- ka wohnend, und Kons., Kläger, vertreten dur den Rechtsanwalt Engelhorn , gegen den Moritz Cahen, ohne Gewerbe, ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, hat der beauftragte Notar Culmann zu Forbach zur Vornahme der verordneten Lizitation Tecinin anberaumt auf __den 15. Juni 1886, Nachmittags 2 Uhr, in der Amtsstube des Notars.

Der Verklagte Moriß Cahen wird zu diesem Termin hierdurch vorgeladen

Saargemünd, den 23, April 1886.

Der Obersekretär: Erren.

[5340]

Der Maurer Gustav Eichhorn aus JFaucha hat vor der Prüfungskommission der Jnnung der Maurcr-, Zimmer- und Steinmeßmeister von Hohen- mölsen, Teuchern und Umgegend sein Examen als Maurermeister bestanden, was hiermit zur öffent- lihen Kenntniß gebracht wird.

Sohenmötlsen, den 25. April 1836,

R. Finsterwalder, Vorsitender.

Snangelischen Hauptlehrer und Organisten Langner zu Rösnitz

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

j E Das Abonnement beträgt 4 Æ 50 M f für das Vierteljahr.

i ¿ 108.

Berlin

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Geheimen Medizinal-Rath De. Quincke zu Berlin 1 Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub, m Rittergutsbesißer, Premier - Lieutenant der Landwehr- bavallerie a. D., Heinke auf Schlaupp im Kreise Wohlau, omn emeritirten Pastor Hecker zu Schmar)ow im Kreise Demmin und dem Oberlehrer a. D. Mothill zu Kulm den Vothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Amtsvogt und Amts- walt Ba ckhaus zu Bentheim, dem bisherigen Kassirer der veil- und Pflegeanstalt zu Eichberg im Rheingaukreise, beinrih Fischer, jeßt zu Eberbach desselben Kreises, und m Hegemeister Schwabe zu Duttenstedt in der Oberförsterei line den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem angelishen Lehrer und Küster S{hnell zu Bargischow 1m dreise Anclam, dem evangelishen Lehrer, Organisten und düster Schröder zu Glöwen im Kreise Westprigniß und dem

. Q

1 Adler der Jnhaber des Königlichen

n Kreise Leobjhüß den j es sowie dem pensionirten Bade-

haus: Ordens von Hohenzollern; i 1 ? heister Schneider zu Schierstein im Landkreise Wiesbaden, hisher zu Schlangenbad, dem pensiomrten Weichensteller önewickow zu Frankfurt a. O, und dem penhionirten Civil- ankenwärter Wisniewsky zu Friedland O.-Pr., bisher im Garnison-Lazareth zu Königsberg i. Pr., das Allgemeine hrenzeihen zu verleihen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs en Kaufmann Friedrich Delvigne zum Vize-Konsul în Vhiladelphia (Pennsylvanien) zu ernennen geruht.

Geseg, etreffend einen Zusay zum §. 5 des Zolltarif- geseßes vom 15. Juli 1879/22. Mai 1889. Vom 18. April 1886. Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c. vrordnen im Namen des Reichs, nah erfolgter Zustimmung hs Bundesraths und des Reichstages, was folgt :

Dem §. 5 des Zolltarifgeseßes vom 15. Juli 1879/22. Mai 1885 (Reichs-Geseßbl. von 1885 S. 112) tritt folgende Be- immung hinzu: / :

Der Bundesrath wird ermächtigt, wenn nah inter- - \ationalen- Abmachungen Eisenbahnverbindungen zwischen dem Deutschen Reich und einem Nachbarstaate mit einer innerhalb s deutschen Zollgebiets belegenen gemeinschaftlihen Grenz- nd Betriebswechselstation hergestellt sind oder künftig her- ¡stellt wérden, Zollfreiheit zu gewähren :

a, für alle Materialien, Einrichtungsstücke und sonstigen

Gegenstände, welche zur Ausführung des Baues und der Betriebseinrichtung der Wechselstation, sowie der zwischen dieser und der Zollgrenze gelegenen Anschluß- strecke erforderlich sind, insoweit die Anschaffung dieser Gegenstände ausländishen Behörden oder ausländischen Bahnunternehmungen obliegt ; / . für alle für die ausländische Bahnunternehmung zur Besorgung des von ihr übernommenen Betriebsdienstes, einschließlich der Jnstandhaltung, sowie alle für die ausländishen Grenzämter zu Dienstzwecken eingehenden Betriebsmittel, Geräthschaften und Verbrauchsmaterialien in den für diesen Zweck nachweislih erforderlichen Mengen; . für die Dienstutensilien der innerhalb des deutschen Zollgebiets stationirten Beamten und Angestellten der ausländischen Eisenbahnverwaltung und der außerdem d Dienstzweige der Verwaltung des Nachbar- taates. Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift d beigedrucktem Kaiserlichen Fnsiegel. Gegeben Berlin, den 18. April 1886. (L. S.) Wilhelm. von Bismark.

Geseb, treffend die Abänderung der Gewerbeordnung. Vom 23, April 1886.

[Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c. ordnen im Namen des Reichs, nach erfolgter Zustimmung M Bundesraths und des Reichstages, wie folgt: Hinter §8. 104g der Ee LoOnnns wird eingeschaltet :

ck. 104 h. Durch Beschluß des Bundedratbs fann Fnnungsverbän-

! Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 D.

stücken zu erwerben, Verbindlichkeiten einzugehen, vor Gericht zu klagen und verklagt zu werden.

den Gläubigern für alle des nur das Vermögen desselben.

Anzeiger“ zu veröffentlichen.

bände, welhen die gedachte t finden die Bestimmungen der S8. 104i bis 1040 Anwendung.

gerichtlichen Verhandlungen dur Die Befugniß zur Vertretung Geschäste und n, } eine Spezialvollmacht erforderlich ift. einem Mitgliede oder die Vertretung des

genügt bei allen M tage E die Bescheinigung der höheren Verwaltungsbehörde, in

hat, daß die bezeihneten Perfonen zur bandes befugt sind,

füllung der im (l rihtungen der im §. 97a Nr. 1, #, meinsam für die ihm angehörenden Jnnungen zu treffen.

r

, Donnerstag,

In solhem Falle haftet Zerbindlihkeiten des FJnnungsverban-

es Bundesraths ist durh den „Reichs- Auf diejenigen FJunnungsver- Fähigkeit eigelegt worden ift,

Der Beschluß

8. 104i,

Der Junungsverband wird bei gerichtlichen wie bei außer- einen Vorstand vertreten.

erstreckt sich auch auf Belenigen Rechtshandlungen, für welche nah den Geseßen Dur das Statut kann mehreren Mitgliedern des Vorstandes Jnnungsverbandes nach außen übertragen

verden. Zur Legitimation der Vertreter des Jnnungsverbandes

eren Bezirk der Vorstand seinen Siß Vertretung des Ver-

. 104k.

Der Jnnungsverband ist befugt, Einrichtungen zur Er- 97 Ne. 2 bezeichneten Aufgaben, sowie Ein-

4, 5 vorgesehenen Art ge- Be- tellung von Einrichtungen der im §. 97a Nr. 4, 5 bezeichneten Art, so sind die dafür erforderlihen Be- stimmungen in Nebènstatuten zusammenzufassen. Diese, sowie Ahändexungen derselhen bedürken der Enel ing dur den Reichskanzler. G : Auf die von dem Junungsverbande errichteten Unter- stüßzungskassen data dieselben Vorschriften Anwendung, welche für gleichartige von einer Fnnung errichtete Kassen gelten. Sofern für solche Unterstüßungskassen Zwangsvoll- streŒungen vorzunehmen find, haben die in den einzelnen Bundesstaaten für die Beitreibung von Gemeindeabgaben zu- ständigen Behörden sih gegenseitig im unmittelbaren Geschäfts- verkehr Rechtshülfe zu is ais i E Der Jnuungsverband unterliegt, vorbehaltlich der Vor- schrift des §. 104 e, der Aufsicht der Mid Verwaltungs- behörde, in deren Bezirk der Vorstand jeinen Siß hat. Die Aufsichtsbehörde überwacht die Befolgung der geseß- lihen und statutarischen O und kann dieselben durch Androhung, Festseßung un Vollstrekung von Ordnungs- strafen gegen die Jnhaber der Aemter des Verbandes erzwingen. Sie entscheidet Streitigkeiten über die Aufnahme und Ausschließung von Verbandsmitgliedern, über die Wahlen zu den Verbandsämtern, sowie, unbeschadet der Rechte Dritter, über die A und Pflichten der Fnhaber derselben.

Der Aussichtsbehörde ist jährlich ein Rehnungsabschluß nebst Vermögensausweis vorzulegen.

ck. 104 m.

Die Eröffnung des Konkursverfahrens über das Vermögen des Jnnungsverbandes hat die Auflösung des legteren kraft Geseßes zur Folge. Der Vorstand des Jnnungsverbandes hat jedoch die während des Konkursverfahrens dem Gemein- schuldner zustehenden Rechte wahrzunehmen.

8. 104n.

Bei der statutmäßig beschlossenen Auflösung eines Junungsverbandes wird die Abwikelung der Geschäfte, sofern die Verbandsvertretung niht anderweitig beschließt, durch den Vorstand unter Aufsicht der im §. 1041 bezeihneten Behörde vollzogen. Genügt der Vorstand seiner Verpflichtung nicht, oder tritt die Auflösung auf Grund des §. 104 g oder des 8. 104m ein, so erfolgt die Abwickelung der Geschäfte dur einen Beauftragten der Aufsichtsbehörde.

Von dem Zeitpunkte der Auflösung ab bleiben die Ver- bandsmitglieder noch für diejenigen N verhaftet, zu welchen ste statutarish für den Fall eigenen ] den Verbandsverhältnissen verpflichtet sind. Das Recht, diese Beiträge auszuschreiben und einzuziehen, sieht dem mit Ab- wickelung der Geschäfte Degen zu.

ï 0,

Jm Falle der Auflösung des Jnnungsverbandes muß sein Vermögen zuvörderst zur Berichtigung seiner Schulden und zur Erfüllung seiner sonstigen Verpflihtungen verwendet werden. War dasselbe bisher ganz oder theilweise zur Fun- dirung von Unterrichtsanstalten oder zu anderen öffentlichen Zwecken bestimmt, so darf der nah Berichtigung der Schulden

d!

{ließt er die Her

k G | Alle Post-Anstalten nehmen KLestelluug an ; : a AER E Berlin außec den Post-Anstalten auch die Expe- }

den 29, April, Abends.

fi

d

lusscheidens aus !

[ |

ihnen an den Verband in dem der Jahre geleisteten Beiträge vertheilt.

schieden.

und beigedrucktem Kaiserlichen

#

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32. d

1886.

den Absatze bezeichnete Behörde diese Genehmigung herbeizu-

thren.

Das hiernach verbleibende Reinvermögen des Jnnungs-

verbandes wird, soweit die Verbandsvertretung niht anders beschließt, unter die Jnnungen,

welche dem Verbande zur Zeit nah dem Verhältniß der von Auflösung vorangegangenen Streitigkeiten hierüber

er Auflösung angehört haben,

werden von der im §8. 1041 bezeihneten Stelle endgültig ent- P Unterschrift

Urkundlich unter Unserer ] nsiegel. Gegeben Berlin, den 23. April 1886. (L, S.) Wilhelm. von Bismar.

V ELUL DAUHA,

betreffend die Eheshließung und die Beurkundung des Personenstandes

für die Schuggebiete von

Kamerun und Togo. Vom 21. April 1886. Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c. S verordnen auf Grund des Gesetzes, betreffend die Rechts- verhältnisse der deutshenu Schußgebiete, vom 17. April 1886 (Reichs-Gesegbl. S. 75) im Namen des Reichs, was folgt : as Geseh, betreffend die Eheschließung und die Beurkun- dung des Personenstandes von Rei Langeaor gen im Aus- lande, vom 4. Mai 1870 (Bundes-Gefsegbl. 99) tritt für die Schuhzgebiete von Kamerun und Togo bezüglich E sonen, n nicht Eingeborene sind, am 1. Juli 1886 in Kraft. / ir Gouverneur von Kamerun bestimmt, vorbehaltlich der Genehmigung des Reichskauzlers, wer als Eingeborener im Sinne dieser Vorordnuia anzusehen ist. E Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Znsiegel. Gegeben Berlin, den 21. April 1886. (L, S) Wilhelm. von Bismarck.

BetanuntmaSGuna

Am 1. Mai d. J. wird von der Kerkerbahbahn-Aktien- Gesellshaft die Strecke Kerkerbach—Dehrn, welhe in Kerkerbach an die zum Bezirk der Königlichen Eisenbahn- Direktion zu Frankfurt gehörige Lahnthal-Eisenbahn anshliekt, mit den Stationen Steeden und Dehrn für den Güterwagen- ladun “ige s eröffnet. erlin, den 28. April 1886. Jn Vertretung des ligt des Reihs-Eisenbahnamts : örte.

Die Referendare Franz Brümmer in Kolmar und Adolf Friederih in Straßburg find auf Grund der ve- standenen Staatsprüfung zu Gerichts-Afefsoren ernannt worden.

Jn Lübeck wird am 17. Mai d. J.

steuermanns- und Fahrt begonnen werden.

T Li

Die Nummer 12 des Reichs-Geseßblatts, welde von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

“Nr. 1656 das Geset, ff i des Zolltarifgesezes vom 15. Juli 18. April 1886; unter

Nr. 1657 das Geset, betreffend die Abänderung werbeordnung. Vom 23. April 18856: und unter

Nr. 1658 die Verordnung, betreffend die Eheschliezung und die Beurkundung des Perfonenstandes für die Shuß- gebiete von Kamerun und Togo. Vom 21. April 1886.

Berlin, den 29. April 1886.

Kaiserlihes Posft-Zeitungs-Amt. Didden.

übrig bleibende Theil des Vermögeus diefer Bestimmung nicht entzogen werden; über seine fernere Verwendung wird von der im §. 104e Absag 1 bezeihneten Behörde getroffen.

Bedarf es zum Fortbestande j verbande errichteten Unterrichtsanstalten, Hülfskasjen

selbständiger Anstalten der Genehmigung des Landesherrn

h die Fähigkeit beigelegt werden, unter ihrem Namen Rechte, besondèêre Eigenthum und andere dingliche Rechte an Grund-

R)

waltung der Anstalt stattfinden soll, so hat die im vorstehen-

Anordnung | der von dem Junnungs- | oder sonstigen zu öffentlihen Zwecken bestimmten Einrichtungen als |

oder einer Behörde des Staates, in welhem die fernere Ver: |

Königreich Preußen. gnädig gerußt:

FdiTat

Se. Majestät der König hade= dem Apotheker Karl Eiäe zu Baden-Baden das V: eines Königlihen Hof-Apothekers, und dem Kausmann Adolf Liert zu Düßeldorf das Prädikat | eines Königlihen Hoflieferanten zu verieiden.

j