1886 / 101 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

rz a5 [54421

Bilauz

I obilien-Coutso .

A Cs

Cr d XBAgeNn

mah

Ubs{reibung

n AntAn 2010

Ffectien-Conto Debitoren-Conto Zant-Conto Caña-Gonto Feuer - I Prämien - Conto bis 31./12. 1886 .

Debet.

Betriebs-Ausgaben . bne und Gehälter Mia D

Reparaturen. .

(rei f Jmmobilien-Conto Abschreibungen auf Immobilien ) O “— Mobilien-Conto Pferde- u. Wagen- Conto . L

"u

e N

Zahlstellen für die Dividende von M. 3

Bonn, 24. April 1886.

[5473] Activa.

p 54 36 90 41 29 05

758,265 227,109 1,821,914 336,801 | 571,816 | 382,077 | 96,875 H, 36D f | |

“T |

163,215

27,900 9,987 64,098 |

489,400 p 37,500 |

ETBOO N

50

392 S)

10,385 | 92

Abschreibung

Bersicherungs- bez.

Gewinn- und Verlust-Conto per

der Actien-Gesellschaft „Grand Hôtel Royal“

D. Pa

1E

Actien-Conto . . - - | |

|

|

per 31. Dezember 188 _Pa

T #* 1,356,726/69 2 .0009\— E el 383 649

Qo S 9. JDUUVI—

E

c K

Hypotheken-Conto Metetvezonde Bow Pr. 7 G97 31./12. 1884 _— E LREYEO Creditoren-Conto i Reingewinn . 21,594 40 7 welcher wie folgt 2,864/40 18,730 theilt wird: N 30,186'/—}} 1) In den statutarishen 7,492 921 Reservefond 10 0/ 2,533/95]} 2) In den geseßlichen 25,594/23

5 9/0 1,2925950

1,354,726 6:

° . |

ver- |

b

899/07 |

44953

7,500|— e Es

Reservefond Dividende .

3) Vortrag

4)

1,500,000|—

[5008]

SSÌÍVA.

18

180,000 9,218/66

17,120/15 8,990 71

| | |

|

|

623 30

115,329 52

| 31. Dezember 1899.

A | A 119,597/52 93,430 65

| 8,100!

| 5,604/62 2,000 - 9,500/- | 14,364 40 | 8,990 71 180,087/90 S heute von der Generalversammlung pro 1886 festgesetzte

ie aecaèn Coupon Nr. ZI. sind: Actie gegen Qoupo E cis, Westphalen in Köln,

M. P

Betriebs-Cinnahmen Nereinnahmte Zinjen

9864/40

- pr. on Mr. Herren Gebrüder Veit «& Co. H Bank für Nheinlaud «&

Herrn Jonas Cahn in Bounu. Der Vorstand.

Bilance am 31. Dezember 1889.

Platzwechsel Nimessen-Wecsel Lombard-Wedchsel S (§heck-Conto sür Debitoren Laufende Mechnungen (Fffelten. . ï Hypotheken L (TFoupons und Sorten . (Fonto für Verschiedene Banl'gebäude . Í Mobiliar Kasse a AetieneCapital « « « °

do, nicht eingezahlt . Theilhaber-Antheile ; (Fffekten des Nefervefonds Me V J V . . . . . d « . A v E noch nit gezahlt auf neue Actien Delcrederefonds E Darlehn-Conto A. .

do, Bl, E Check-Conto für Creditoren . Sparcinlagen-Conto A.

do. B. do. Gi

MPfennigsparka}se Wismar i E Neubuckow . Dividenden-Conto pro 15884. Provision, no zu erhoben Zinsen, do. do. noth zu zahlen . Discont, vorweg erhoben . Reingewinn pro 185d.

do.

715,329 52

180,087 90 und sofort zahlbare

Credit. M S 179,485 89 602/01

Grundstück-Conto Burgstra

Bau-Conto excl. elektrischer “innerer Einrichtung . Conto-Corrent-Conto Banquierguthaben Außenstände

Jonto a nuovo L “Vorausbezahlte Zinsen M 19 500,— ab im Jahre 1886 zu

Nach Auflösung des

: T tiwaigen Forderunge! Plauen i. V.,

[5469] Activa.

ze 22,

und 9a

1 bei der un

Heiligegeiststraße 9

bis zur Fertigstellung Beleuchtung und

bezahlende, das Jahr

1885

Debet.

| | | |

P assiva.

t |

11,850 | 68,702 | Î

Ÿ ar 15,370 |

1,090,000

9,684 |

j

100,000 |

57/500 | 904,989 33.851 371,914 332,248 | 1,912,593 | A | 11,453 29 958 T.RUL 60 !

An Unkosten-Conto (Gerichtskosten ,

Stempel, u tionen, Reisespesen, Druckkosten, Porti und klcine Spesen

Steuern,

Berlin, den

Vorstehende Bilanz, sowie

“m M Inde r (Befe nung8mäßig geführten Büchern der Gesells

Verliu,

[5494]

betreffende Zinsen und Kosten Gewinn- und Verlust-Conto

Notariatékoften,

97

Actienbauverein in Plauen i. V.

Gesellschaft zu melden.

Der Actieubauverein iu Liguidation.

Bilauz

l

9 273.55 "

Get

Remunera-

31, Dezember 1889. A . 0 Berliner

das Gewinn- und Verlust-Couto habe

Januar 1886. C. W.

der Vergwerks - Y

Jmmobilien-Conto a. Berechtsame

pr. Activa

b. Scha(ht- und Grubenbau .

. Gebaude

d. Grundeigenthum

. Eisenbahnen

f. Arbeiter-Wohnhäuser

Maschinen-Conto

Mobilicn-Conto

Beotriebs-Inventar-Conto

Magazin-Conto

Magazin-Conto Sh

Casja-Conto

98 907 14,145 60,1

e Db

4,973,004

Debet.

Zinsen auf Anleihen .

Unkosten:

Porti und Telegramme .

erstattet Stempel erstattet Proteste,

Gerictägebüh erstattet

Heizung und

V, A E Tony Buroaukoîten

davon für 1884 .

( s A A D ¿achen Und

erstattet

VersberungSpram

R E Lees L e 8 _ WICHentile L S E T QAUuSrearailutc

D 0 a aD Verî Giedenc®s

EE L abzüali® M

«Gewizn Uo 18 .

WiäEmar,

„Trathenberger

L Die Herren

Ferordentlichen GenucralveriammInzg ge Sonnabend, dew 22. Mai cr.,

arl E

Ix Bark guadez.

A a Ggr DELC

L s 1) Bad

-

N - N en S a "i ppen i Reni cen D S

Anwalts

e

„L

ah 44

Ï L e CTRRgSTITINCTI

Ar Lr S 7 “t

Gewinn- und Verlust-Conto pro 1885.

# [4 —— 129,349 56 WewbseleL tSconi . ü Zinsen auf lau endeRec nungen u.Check&Con en (Naht t 1,409. 1 Tur 2 0d OTTN A wen auf OLPoldeic D J Ta a a 8 Rejervef?or

A «A c 1,807. 24 398, 13 1,093, T0 WI, 05 E lec. i Provißon, (Gau n E

n M 7 Wann auf Agio, Gawinn au

Qi adi L Merl pr A YUUCN i C C Ir ets S (Roy ne t ZUUen und Qn

ren

I »

: x T nen U m Pa oan E DCTININ A4 4it4i

v. ; 2 den 2. Arrià 15d

Vereinsbank in Wismar.

M Zer e 4 % FTCYE. —L 14

f S E. Wern Sons A rrtêrathes. Bs 2 S tas E

angemeldeten Actien

ah S S

(Grneralreriaumlung

4444 _— s Fete S Ub alien Nimm!

A

Actien-Gesellichsft_ L Zuckcrficderci““.

E E U DTLTTETD ZU Cet

S gur

pay - D Ic En: Werden

Nachmirtagë 4 Er,

z

eun 1 Sw

F au?

Credit.

c Ii

4s

10 E 49 252

4 9 Q 9) N + 3,Q0U21 22

1515|

Q

ct, 792 0, C29

- Ps

ba

Toatcftens zwei Tage het dez Gesellihaftätafe, Bressauer Disconto- acacm Empfangnahme Einlaskarte bei

Nor der Borfitender.

E

80

A 4,973,004 | 56

«\

132,379 Gi

13, 72278 5462191

2323/64 A 1,570 i

D6

208,752/55

der

S a0 a ch t 1 .

MWewsel-Conto . Effecten-Conto .

Koblen-Magazin-Con

Conto Schacht

Conto-Cinzablungen au Abs{lagszablungen auf Guthaben bei Bankhäusern

Debitoren

Aulcibe-Conto

Creditoren Gewinne und

Zinsen-Couto Provisions-(& Salait-C®

Ds Ax a

o! Reingewinr

ju

Ta C ito

Abschreibunge

IL.

Amtssparkasse Buer Obligation8-Zin}en-Gonko Dividenden-Conto . Neservefonds-C onto

_

Unfkosten-Conto

nto eds

4 T E,

t)

aût II.

E f neue Actien Maschinen

P assSiva.

Actien-Capital-Conto

Verlust-Conto

Gewiuu- und Verlust-Conto.

1 500 000'—

cet arIRE APIE ) 786 277|80

. .-

R

W. Adolphi, ger

Louis Höôppner. H. Berger.

pr. 31. Dezember 1885. b. | A

| ab noch nicht emittirt ,

Hypotheken-Conto

(Conto-Corrent-Conto

Diverse Creditoren .

Für Fertigstellung des elektrischer Beleuchtung nerer Einrichtung

172 4 54 998/95 98 676/40

|

|

| 10 226/45 19 948/92

viun- und Verlust-C outo.

Sh «Â Per Bilanz-Conto .

| \

19 943/92

19 948/92 Waarenbörse. Bodstein.

aft übereinstimmend gefunden.

Vilanz letien- Gesellschaft 31. December 16859.

“ab 14 9%) Amortisation 1 9% Amortisation 1 2% Amortisation

1 9% Amortisation 275 7345

Q 757131

o E A

1 9% Amortisation H 0/6 Amortisation 5 %% Amortisation

10 9/9 Amortisation

Actien-Capital-Conto e 1 000 000.— Actien-Capital-Cc 550 000.—

Baues excl.

unm F I UD T1 500 304 38

146 394 34

Actienbauvereins zu Plauen i. V. werden die Gläubiger aufgefordert, ihre terzeichneten Vertretung der

992. April 1886.

T asSsiva.

und in-

Ab

A

450 000 1 550 000

Î 6 300

779 977/80 |

ecm | a D T86 277180

Credit. È e «A 1994892 f

i{tli vereidigter Bücherrevifor,

E 1 087 679/49 1 535 643 91 339 869/89 130 660/25 169 67546 972 977119

25 015/22

G 0047 32027

14 635145

Ee R R M ee

19 948/92 ÿ

ih geprüft und mit den ord- f

Hugo b./Vuer

4 000 (U 800 00K 100 000

10 47d

4 95?

249 S3 L Ce ane 5 439 798

Debet.

c

(O) d bad

ozent oder

neuen Actien

Divridendensheines vom

11 133

11133 22 266/94

47 47

voll ¿ingezablten Actien

zu Zee Hugo bei Buer,

alt, Éfen, _ Vautier, Lyon 46 102 Centrale, IS., 27. April 1886.

Der Vorftand

Ine -

27 161/26 416 445/38

1. Mai dss.

e, QIÙ 25 9132

248 6238

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 29. April

18G.

„2 101.

M Inserate für den Deutshen Reihs- und Köni

Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- regifier nimmt an: die Königlicze Expedition

des Deutshen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers : Verliu SW., Wilhelm-Strafß;e Nr. 32. W

HZtvangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. 45] Zwangsversteigerung.

Das im Grundbuche von Berlin Band 16 Nr. 1231 und 1241 auf den Namen des Königlichen Tänzers Johann August Friedrih Krüger eingetragene, Neue zFriedrihstraße Nr. 56 bierselb\t belegene Grundstück soll, nachdem au) die Miteigenthümerin ver- wittwete Frau Kaufmann Franziska Moldenhauer, geborene Ostermann, dem Verfahren als Antrag- itellerin beigetreten, auf Antrag:

a. der Rechtsanwälte Ackermann Bevollmächtigte:

l) der Frau Wittwe Kersten, Marie Antonie Elise, geb. Krüger, bier, Wilhelmstraße 137, des Buchdruckereibesiters Oscar Kersten hier,

Roßstraße 7,

des Kaufmanns Hans Kersten hier, Wilhelm-

straße 137,

des Fritz Kersten hier, Neue Friedrichstraße 56,

des Kaufmanns Willy Kersten bier, Holzmarkt-

straße 66,

des Königlichen

Emil August O straße 7,

b, des Necht8anmwalts Lüders, als Bevollmächtigten der vorbezeichneten, hier, Bülowstraße 21 wohn- haften Wittwe Moldenhauer,

zum Zwecke der Auseinandersekung unter den Mit- eigenthümern niht am 1. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr, sondern erft

am 22, Juni 1886, Vormittags 10 Uhr,

vor unterzeihneten Gericht, an Gerichtsstelle,

und

Kempf als

Tänzers und Münzdirektors 8car Krüger hier, Holzmarkt-

dem Neue Friedrichstraße 13, Hof parterre, Zimmer 40, zwangsweise versteigert werden.

Das Grundstück ist mit 12 710 4 Nutzungs8werth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift der Grundbuch- blätter, etwaige Abschätungen und andere das Grund stück betreffende Nachweisungen, fowie besondere Kauf- bedingungen können in der Gerichts\{reiberei, Neue Friedrichstraße 13, Hof parterre, Zimmer 42, ein- gesehen iverden.

Diejenigen, welche das Eigenthum des Grundstücks beanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grundstücks tritt.

Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird niht am 1. Mai 1886, Mittags 12 Uhr, fondern erft

am 22. Juni 1886, Mittags 12 Uhr, an Gerichtsstelle, Neue Friedrichstraße 13, Hof par- terre, Zimmer 40, verkündet werden.

Verlin, den 21, April 1886. Königliches Amtsgericht 1.

R A F (V . 1 Rittergutsversteigerung.

Das 11 km von Gnesen und 1,8 km von Bahn- hof Weissenburg entfernte, an der Posener Kunst: ftraße belegene Rittergut Lubowo mit 468 ha Fläche, 9112 A R.-E. u. 1344 A Nutungs8werth, welches gegenwärtig unter Zwangsverwaltung steht, foll am 17. Juni 1886 zwang8weise versteigert werden. Gnefen ist Sit eines Land und Amtsgerichtes, bildet die Garnison des 49. Inf.-Regts., enthält eine Zuckerfabrik fowie das Landgestüt 2 und zählt 15000 Cinwobner. Zu der bisher durch Gnesen führenden Posen-Bromberg-Thorner und der Oels-Gnesener Bahn tritt neuerdings noch die Gnesen-Nakeler Bahn.

Guesen, am 20. April 1886.

Königliches Amtsgericht.

Abtheilung 53.

[5518] Nach heute erlaffenem, seinem ganzen Inhalte nach durch) Anschlag an die Gerichtstafel bekannt gemachtem Proclam finden zur Zwangsversteigerung des auf den Namen des Tischlermeisters Joachim Willbrandt verlassenen Wohnhauses Nr. 53A zu Marlow mit Zubehör Termine 1) zum Verkaufe nach zuyoriger endliher Regu- lirung der Verkaufs-Bedingungen am Mittwoch, den 21. Juli 1886, 2) zum Ueberbot am Mittwoch, den 22. September 1886, i jedes Mal Vormittags 19 Uhr, in Marlow ftatt. Auslage der Verkaufsbedingungen vom 7. d. J. an auf der Gerichtsschreiberei. Sülze, den 27. April 1886. Großherzoglihch Melenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

[5515] Oeffentliche Lavung.

In Zwangsvollstreckungssachen des katholischen Kirchenfonds zu Westhofen, durch seinen Rechner, Lehrer Sebastian Wagner daselbst vertreten, Gläu- biger, gegen die Kinder und Erben der in Westhofen verlebten Ehe- und Aersleute Adam Wolf und Petima, geb. Bischof, Schuldner,

wegen ¿Zwangsvollstreckung in Immobilien, wurde dur Beschluß Gr. Amtsgerichts hierfelbft vom E Tage die Zwangsvollstreckung in das unbeweglihe Vermögen der Schuldner angeordnel und ift zur Vérbaridlung über die im Art, 115 des Großh. Hess. Ausführungsgesetzes zur Civilprozeß- und Konkursordnung vom 4. Juni 1879 vorgesehenen Gegenstände Termin auf Samstag, den 5, Juni 1886, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale

Juli

NRE @ 1 Deffentliche

Steckbriefe und Unterfucbungs-Sacßen 2, Zwangsvollstreäungen, Aufgebote, Vor-

ladungen u. dergl.

3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 4, Verloofung, Kraftloserklärung, Zinszahlung 3 u. \.w. von öffentlichen Papieren. kannt wo? abwesenden Miterben an dem Nachlasse der Gheleute Wolf, nämli: 1) Mathias Wolf, 2) Johann Wolf, 3) Rosina, geb. Wolf, und 4) deren Ghemann Johann Zienz, diefer der ehelichen Ermäch- tigung wegen, als Schuldner öffentlih geladen werden.

Osthofen, 27. April 1886. (L, 8) Guttandin, Gerichtsschreiber

des Gr, Amtsgerichts.

[59526]

In Sachen des Bäckermeisters Carl Seinelke und (Genoffen in Vorsfelde, Kläger, wider die Handelsfrau Johanne RNaute in Grashorst, Beklagte, wegen For- derung, wird der durch Verfügung vom 17. März 1886 zur Zwangsversteigerung des Anbauerwesens No, ass 81 zu Grafhorst mit Zubehör auf

Freitag, deu 28. Mai 1886, Nachmittago 3 Uhr, anberaumte Termin gemäß Verfügung vom 20, d, M, damit auf Freitag, den 30, Juli 1886, Nachmittags 3 Uhr, verlegt. Der Termin findet zu letßtgedachter Zeit Müllerscheu Gaslwirtlschaft haben Hypothekgläubiger in thekenbriefe zu überreichen.

Die Versteigerungsbedingungen rihtsfch{chreiberei zur Cinsichl aus,

Vorsfelde, den 21, April 1886

Herzogliches Amtsgericht Peßler

i Der zu Grafhorst stalt und demselben die Hypo-

liegen in der Ge-

Ausgebot.

Direction der Actiengesellscha|t ODillinger Hüttenwerke zu Dillingen an der Saar hat das Auf- gebot eines von Le (Cérant do la Société indu- striello à Montier auf dic hiesige Firma (C. Meisen zahl & Cie. gezogenen und von Letzterer acceptirten Wechfels d, d. 25, Juli 1885 über 200 M, zahlbar am 30. September v. J. an die Ordre der Société Jurassienne d'horlozeorie, beantragt.

Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte- stens in dem vor dem unterzeihneten Gerichte auf Donnerstag, l. Juli l. J., V.-M. 9 Uhr, (Zimmer Nr. 14) anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung dieser Urkunde erfolgen wird, Darmstadt, den 9. April 1886. Großherzoglihes Amtsgericht Darmstadt 1. Gottwerth.

[5610] Aufzebot.

Das auf den Namen des Kutschers Carl August Hueck von Pogroszellen ausgestellte Sparkassenbuch Nr. 748 der hiesigen Kreissparkasse, welches unterm 12. Januar cr. über 178 #4 77 4 lautete, ist an- geblich verloren gegangen.

Jeder, der an diesem Sparkassenbuch irgend ein Anrecht zu haben vermeint, wird hiermit auf Antrag des Carl August Huck aufgefordert, sich spätestens

am 22, November cr., Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 3, zu melden und sein Recht näher nahzuweisen, widrigen- falls das Buch für kraftlos erklärt und dem Cark August Huck ein neues an dessen Stelle ausgefertigt werden joll.

Darkehmen, 20. April 1886.

Königliches Amtsgericht.

[5481] | Aufgebst.

Auf den Antrag der verehelihten Rosa Grun- wald, geb. Grunenberg, und des Hausbesißers Franz Grunenberg in Braunsberg, wird deren Bruder, der Zimmergeselle Andreas Nicolaus Grunenberg, welcher nach Angabe der Antragsteller im Jahre 1871 aus Drewsdorf seinem damaligen Wohnort ausgewan- dert ist und sih seither nicht gemeldet hat, aufgefor- dert, fich spätestens im Aufgebotstermin

den 16. März 1887, Mittags i2 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 9, zu N widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen wird.

Vraunsberg, den 21. April 1836.

Königliches Amtsgericht.

[315] Aufgebot.

Dem früheren Vollziehungsbeamten Kesch zu Schroda, jeßt zu Amsee, ift voin Königlichen Hauvt- zollamt zu Pogorzelice a:n 15. März 1882 ein De- positenschein über 80 Amtiscaution ausgestellt | worden. Da diese Urkunde angebli verloren ge- | gangen ift, so wird sie auf Antrag des Jacob Ke\{, | vertreten durch den Rechtsanwalt Rohrer zu When, ! hiermit aufgeboten. Der Inhaber des geda@ten | Depofsitenscheines wird aufgefordert, pätestens im | Termine |

vom 21. Juni 1886, Vormittags 10 Uhr, beim unterzeichneten Gerichte seine Rechte anzumelden | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls dieselbe | für kraftlos erklärt werden wird.

Wreschen, den 23. März 18386.

Königliches Amtsgericht

[5609] Vekanntmachung. |

Auf den Antrag des Nachlaßpflegers Fabrikaufseber | (Far] Kambach zu Kunnersdor® werden die unbekannten MNechtsnachfolger der am 24. Juli 1885 zu Kunners- dorf, Kreis Hirschberg, verstorbenen unverebeli(hten | Emma Hermine Auguste Woennri aufgefordert, | spätestens im Aufgebotstermine

Gr. ger, chts hierselbst bestimmt worden, zu welchem Termine hiermit die in Amerila unbe-

den 28, Februar 1887, Vormittag® 10 Uhr, '

r Anzeiger.

9. Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel.

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Literarische Anzeigen.

8, Theater-Anzeigen. | In der Börsen-

9, Familien-Nachrichten. |{ Beilage.

Inserate nehmen an: die Annoncen-Gryeditionen des eeJuvaliveudaut“’, Nudolf Mosse, Haascustein & Voglier, G. L. Daunve & Co., Vüttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

&@, Schlotte,

Annoucen -: Bureaux. | 4

lhre Ansprüche und Rechte auf den etwa 200 M4 be- tragenden Nachlaß bei dem unterzeichneten Gericht (Priesterstraße Nr. 1, Zimmer 22) anzumelden, widrigenfalls der Nachlaß dem Fiskus zugesprochen werden wird, Hirschberg, den 21. April 1886. Königliches Amtsgericht. 11.

[5073} Vekauntmachung.

Au} den Antrag der verehelichten Hausbesitzer Mathilde Senftleben, geborenen Beier, zu Henners- dorf, wird deren Bruder, der am 29, Dezember 1845 zu Hennersdorf geborene Biehkastrirer August Beyer aus Hennerödorf, welcher im Jahre 1874 Henners- dorf verlassen und seitdem nichts von sih hat hören lassen, aufgefordert, sih spätestens im Aufgebots- termine, den 8. Februar 1887, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Sitzungs- saal Nr. 17, zu melden, widrigenfalls feine T ob4- erklärung erfolgen wird.

Laubau, den 16, April 1886.

Königliches Amtsgericht.

[5611] Verschollenheitsverfahren.

Nr 6061, Der ledige Landwirth Johann Thoma von Hartshwand it im Jahre 182 nah Amerika ausgewandert und hat von dort im Jahre 1879 die legte Nachricht von us gegeben. Auf Antrag feines Bruders Fridolin Thoma von Unteralpfen wird der (xr\tere aufgefordert, binnen Jahresfrist Itachricht von sich anher gelangea zu lassen, widrigenfalls ec für verschollen erflärt und dessen Vermögen seinen muthmaßlichen (rben in fürsorglihen Besit gegeben wurde,

Waldshut, den 17, April 1886.

(Hr, Amtsgericht, (gez.) König. Die Uebereinstimmung mit der Urschrift beurkundet Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts (L, S) Lröndler.

[5521] Das hiesige Barkschiff „Osbert“, geführt vom Kapitäu Carl Arfert, ist am 27. November 1582

Besaßung verschollen.

handensein der Boraussezungen der Landesverordnung vom 5, Februar i Carl Arfert aus Nostock hiemit geladen / binuen 6 Monaten a dato

sich hier zu gestellen, oder

Aufenthalt hierher Kunde zu geben, widrigenfalls er

gemäß verfügt werden wird. —— Gegeben im Waisengerichte. Roftock, den 24. April

1886, A. Voß, W.-G.-Rgstr.

(90251

Auf den Äurcag des Nachlaßpflegers, anwalts Nosinski zu Oppeln, werden die un ten Erben der am 25. September 1885 k verstorbenen Nätherin Auguste Dehna aufgefo spätestens im Aufgebotstermine, den 16. Mär 1887, Vormittags 9 Uhr, ihre Ansprüche Rechte auf den etwa 610 A betragenden Nachla bei dem unterzeihneten Gericht im Terminszimme Nr. 12 anzumelden, widrigenfalls die unb l Erben mit ihrea Ansprüchen und Rechten auf Nachlaß werden präcludirt werden und d dem landesherrlichen Fiéfus s wird. Í

Oppelu, den 19. April 18326,

Königliches Amtsgericht.

111m? i.

T Cy N

[5522] Beschluß.

Der Schreinermeister Wilbelm Wie als geritlich bestellter Vormund über ì am 26. Dezember 1813 geborenen & löhners Martin Scheidemann von Sriftseßer Conrad Scheideinann, b des leßtgenannten Conrad S(eidemann zun der Todeserklärung beantragt.

Der Shriftseger Conrad Scheidemann gefordert, 1päâtestens im Termine

am S. Juli 1886, Vormittags 9 Uhr,

A Je

tr hie

| vor unterzeichnetem Gericht zu ersheinen, widrigen-

- +5

A

dem wird.

falls er für ¿iodt erklärt und fein Nach ih

auêweisenden nächsten Erben ausgebändig

| 1858

| Haus8voigtei-Gericht am

| Friederike Pfarr, geb. Fritshe, und falls diese vor | dem Grblafter veritorben fein sollte, oder die Erb-

| Emil von Fritsche, zum alleinigen Erben berufen,

Kassel, den 21. April 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3. (gez.) Pomme. Veröffentlicht: Brock, Gerichteschreiber. |

(5477? Oeffertliche Bekanntmachung.

In dem Testament, welches der am 12. Dezember 858 verstorbene Geheime Rechnungs-Rath und Rendant der Königlichen Provinzial - Steuer- und Realifationska#se Karl Friedri} Wilhelm Fritsche bei dem chemaligen hiesigen Königlichen 15. Juli 1845 überreicht bat, ist die ibrem Aufenthalt na unbekannte

schaft nicht antreten will, der Neffe des Erblassers,

sowie der Oberfeuerwerker Durow, genannt Fritsche, zum Legatar, und der Königliche Kriegsrath Fanninger und der Königliche Holz - Juspektor Bens{ zu |

| TestamentsvolUlstreckern ernannt.

Dies wird auf Grund der Fritshe"sc{

tür todt erklärt und über sein Vermögen den Rechten |

von Newcastle on Tyne mit der Bestimmung nach | Pelsingör in See gegangen, am Vestimmungsorte | aber nicht eingetroffen und seitdem mit der ganzen |

Auf zulässig befundenen Antrag und bei dem Vor- |

ments-Akten F: 179 45 biermit öffentlich bekannt gemacht. Verlin, den %, April 1886,

Königliches Amtsgericht 1.

O. B. G.

Abtheilung 61,

[9476] Oeffentliche Bekauntmachung.

In dem Testam nt, welches der Bictualienhändler Gottfried Ludwig Gottschalck und dessen &hefrau Johanne Christine, geb. Wagner, am 6, No- vember 1840 bei dem ehemaligen hiesigen Hausvoigtei- (Gericht errichtet, haben dieselben sich gegenseitig zu (Frben eingesetzt.

Dies wird auf Grund der Gottschalc'\chen Testa- mentsaften Rep. Nr. 266 im Interesse der unbekannten Erben hiermit öffentlich befannt de“ macht,

Berlin, den 12, April 1386,

Königliches Amtsgericht 1, Abtheilung 61

[§478] Oeffentlihe Bekannimahnng.

In dem Testament der am 6, September 1835 verstorbenen Wittwe Euphrosine Sophie Heder, geb. Kortmaun, sind zu (Erben eingesett

1) Auguste Wilhelmine, : 2) Caroline Wilhelmine Louise, 3) (Smilie Louise (Slara Anna Friederike 4) Wilhelmine Louise, 5) Johann (Sarl Nichard, (Seshwister Liebenor

Da der Aufenthalt vorstehender Erben unbekannt ist, fo wird dies auf Grund ver Heder'\chen FTeîta- mentésaften H, 325 bierdurch öffentli gemacht,

Verlin, ven 16, April 1586

Königliches Amtsgeriht 1,

x hort

C 2x h n ntr. t r 6

[5479] Oeffentlihe Bekanntmachung. In dem Testamente, welches Musik

Chriftian Gottlob Hemme un? Fohanne Sophie Caroline, dem ehemaligen hiesigen Hausroigtei-Sericht 6. Juli 1828 errichtet baben, find teren Rinter

a. (Saroline Albertine Auguste

h. Ferdinand Louis,

c, Mathilde Amalie Agnes

Geschwister Hemme

- unbekannten b -

Der

geb,

Mf c Nuftonthastz A C IALLO

l elineo u Grben einaeziectt

evorene ¡u STDeCN CInaec ti. ct (7 Li | D Î pr L 185% wird der genannte Schiffer | * z5z; t:

Vies wird tm Znterene

c 5 T „54 + CEt, Hemme'shen Testaments-After

| lich befannt ae

von seinem Leben und |

î

| [5529]

! Niemermeister Gaertner,

Berlin, è Königliches

r! (39201

M Pem

Oeffentliche Bekanntmachung.

trt r

F - ree A 5 4 diLZ

Henriette L en bef

I Men

2ff{TTAmer

onuise, A

mrr

Hergiger, bei tem

«O06

itals

Oeffentliche Bekanntmachuug. Testament der TféLzuanziiter Samert

Georg Wilbeim, gef am

G aroline Senrictte, gd

d I B: TSER 7H

D pre r Ee Sg

schen Eheleute, E C D {T7 Ritischler, 25:

M ret ar [1D a 047674 ner

pr

t T y 7 S. ckÂ. i

(Frhen e F R A} n Lire a alias “ranz Me. ris mio 20 & Iren el 5

Ia L T s Q „L 2 ichen Teftaments-

Q oIU7 ck 9 L 4 E e - L G. 287 bierdur ch bckannt gemadht

ba Lit

aats

fe atten

Verlin, den 16 i Körtiglihes A . Abtbeilung 61 Verkündet am 3. April 1886. Bafon, Geribts\{reiber. Jm Namen des Königs! In Sachen betreffend das Aufe C posten hat das Königliche Amts burg vurch den Amtsrichter erkannt: es werden die nah nac)folger der n 1) Grundbucnur lung T: a. Nr. 4 18 2 Pfennige Gr baftend für Ludmi zu Tuntscendotf 4 März 1845 23. April 1845, . Nr. 6 per 20 Thaler Darlehn mit 5 2/s ver- zinsl für den bloß f Ghbrifto?

mit

r An - a Lt

9

+2] x

2 der

T

à by

ha

un d. pm MA A444

dem Aufent deren Ne@ht3-

ihrer unbekannten F Ube va he T4 Ai

v2 E + TUINCT D

v «

: mebst 59% Zinsen, Dauk, geborene Bedeck, aus der Urkunde vom zufolge Verfügung vom

S(loßfermeifîter