1886 / 104 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Jhre Majestät die Kaiseriu und Königin na< Berlin zurü>gékehrt und hat die Geschäfte der Gesandt | „Nappel“, Gaulier (radikal), sein Gegenkandidat Roche, Mit- | wenigstens etwas Ansehen zu geben, mit Zueertinktur helibraun

IIT. Königreih Preufteun. i J ; : ; wohlite *géstern dem Gottesdienst in der Kapelle des Augusta- schaft wieder übernommen. arbeiter des „Jntransigeant“, erhielt 100 090 Stimmen. oder mit Kirsh- oder anderem FruŸhtsaft roth. Früber wurden diese einfzhen Branntweine, wenn auß nir mit

In allen deutschen und britishen Besißungen und Schub: A j 4 : : gebieten im Westlichen Stillen Ozean sollen die Stif beider | Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | Hospitals bei. E f, S. M. Kanonenboct „Wolf“, K E i : sowohl wie die Behandlung der meistbegünstigten Nation ge- | Prädikat eines Königlichen Hof - Zimmermeisters zu verleihen. | Familiendiner statt. : , e E Zroffén re, m 2. Mal cr. in Gibraltar ein- | Hoheit der Prinz Leopold von Preußen ist von seiner | Preise lasen dies E it E iet: die jebigea nießen; und Waaren jedweden Ursprungs, welche von den E E: E Den R bei Zhrer Majestät der Kaiserin f g i M Als‘ Agretéu“ g sn E Reise nah dem Süden hierher zurückgekehrt. sie daher aus dem Natlaufe und den Abfällen t Ee v ded beiderseitigen Staatsangehörigen unter irgend welher Flagge | Se. Majeftät der König haben Allergnädigst geruht: und Königin haben die Königlichen Kammerherren Graf | Dracase i Le A Get ey „Kommandant Kapitän-Lieutenant Griechenland. Athen, 1. Mai. (W. T. B.) Etn | Spiritus und Wasser und seßt ihnen auf 109 1 etw 39 ther n eingeführt werden, sollen keinerlei anderen oder höheren Ab- „den Pfarrer Theodor Friedri<h August Gottlob | Wartensleben und Graf Vißthum übernommen. : s tigt am 4. déffelben M Ä Jaffa CRgEroNen und beab- Telegramm der „Agence Havas“ meldet: Der Mi ister- Del, wie es zu der betreffenden Sorte paßt, hinzu. Wer binrei<enden gaben unterworfen sein, als diejenigen, welhe von den An- Keinrid in Dalldorf zum Superintendenten der Diözese Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit der Bi : ; E a Ée E En Präsident Delyannis hatte gestern eine längere Hitee: Os ezysätentt Branntwein hat, findet bei deren Bereitung die gehörigen des anderen Staates oder irgend einer dritten Macht erlin-Land 1, und : / Kronprinz nahm am Sonnabend im Laufe des Vormittags | Kiel, 30. April. (Kiel. Ztg.) Se. Königliche Hoheit | redung mit dem französishen Gesandten de Mouv ad bien e ‘Fadlaufes, s : allen Destillateuren in eingeführt werden. IV berg N e R Sis, SALEEE Y e S ge entgtnes und empfing den Major von Pfuhlstein 3 dn E A DETE V af heule EEs Erster Offizi u V1 und rone sich dabei auf das Entschiedenste dagegen bei des Destillats durh bie Bb Tofanitea E he C ce : : s / 2 F 3. Garde-Regiment z. F. 5 s S er S. V. em Jjüngsthin- stat ; L die R 1E s c (dts C Nes Su E E

Alle ftréitigen Ansprüche auf Land, welches vor Pro- | rungsbezirk Potsdam, zu ernennen. h Jm Laufe des n baillias besichtigte Höchstderselbe die Panzerschiff „Oldenburg“ antreten. p; m die Un DriS E L Bürger als Brerisplcin v Se ee L fügt Fe flamirung der Souveränetät oder des Protektorats dur eine neu erbauten Markthallen in der Neuen Friedrichstraße, der È ¿ Gd ei zu haben. Ebenso rotestirte derselb i . | Klene hinzu, der das gewöhnliche Genußmittel des gemeinen Mannes / / Baden. Karlsruhe, 2. Mai. Die heutige „Karlsr l y prolejuri rselbe gegen die Aus- F Rib biet „3 „Se h H Mannes M ; j gung, die man dem an die Präfekten er assenen Rund- | \!l lind die shwer giftigen Fuselsubstanzen in größerer Menge vor-

der beiden Regierungen von einem deutschen Staatsangehörigen inanz-Ministerium. Linden- und Friedrichstraße, der Zimmer- und der{Dorotheenstraße 4 verö i A : in einer britischen Besißung oder einem britishen Shubgebiet s F L ô tig R ror i: Uhr cabe, d Bee n E le Grade, z Zis i Beröstentlicht jolgendes Bulletin über das Befinden | reiben gegeben habe: in keinem Falle habe er irgendwelche handen. Nach den neueren wissenschaftlihen Forihungen und Erxperi- oder von E E Setaaltangehörigen in einer Denen Mitgliedes ou T a SOgee P Voit S O nah Homburg statt, wo Höchstderselbe in Begleitung Jhrer [l Die ba Gtietae ar EE enz Sr. Königlichen Hoheit des Erb Verpflichtungen erwähnt, die Frankreich Griechenland gegen- Alkobolact oe N Mete Fuselsubstanzen (einer befonderen S i G * | Qöniali E j J : gn Sr: Kd! e rbe | nber ei L E A E 2 E 54 ‘t, des Amyl-Alkohols), welche die zerstörende Wirkung au? Besibung oder einem deutshen Scußgebiet erworben ist, direktion in Danzig verliehen worden. Königlichen Hgbeiten der Erbprinzessin von Sachsen-Meiningen F großherzogs bält zwar an, do schreitet die Erholung nur langsam Mer eingegangen sei, und noch weniger eine von Frankrei | das Nervensystem ausübt. Dadurch ist eben der Wei, wor dei [owie der Prinzessinnen Victoria, Sophie und Margarethe gestern F fort. AÄppetit und Schlaf sowie das fubjektive Befinden sind an- daß der Entf STUT Arik ZORES Zemiigte greichzeitig, Bitten Lee von E Setteiber, FEnben- und Kartoffels<naps unter- 1 gefaßt sei, in aller Kürze abzur ü ten, und leden, daß er diese giftigen Substanzen nit entbält. Bon der

sollen dur eine von den beiden Regierungen für diesen Zwe> zu ernennende ge dte Kommission untersuht und entschieden rüh 7 Uhr 20 Minuten eintraf, Sih im offenen Wagen dur E dauernd befriedigend, und nimmt die Beweglichkeit der Gelenke täg- l lich zu; aber die nah der überstandenen {weren und langdauernden | zeigte an, daß er, sobald nur die augenbli>lihen Schwierig- | Menge und Art der schädlichen Alfohole (denn es giebt eine ganze

werden. Der Anspru< kann jedo< durch die Ortsbehörden Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und die reihbeflaggten S L L y : M S 2 : ggten Straßen nah dem Schlosse begab und E le 1 V l l Ne allein i werden, wenn derjenige, welher den An- Medizinal-Angelegenheiten. daselbst mit den Prinzessinnen von den Behörden empfangen E L Es enu ros; Muskels<hwäche und hin und wieder | keiten gehoben seien, nah einander immer je zwei Klassen der Reihe sogenannter Alfohole) hängt sowohl der Charakter des Jau] es, mer no@ auftretende, wenn au gerivgfügige rheumatishe Mah- | Reserve beurlauben werde, indem er Vorkehrungen treffe, um | G, ab. Der Weinrausst matt Lite, Wirkung e geistigen

. C (1( eiter, iebenêtmur g, 1hungvo ,

2 . , , 4 , .. spruch auf das Land erhebt, ausdrü lich hierauf anträgt. Dex ordentliche Lehrer Dr. Jäger vont Pro ¡ymnasium wurde. nungen gestatteten Sr Königlichen Hoheit bis jetzt < ni<t, d j l <4 . 1eßT no< nt<t, das jede Unordnung zu vermeiden. die Bewohner von Weinländern' find leihtl bige, offenherzi f & nla 1 B evige, ofcnherzige, zuvorkom-

V. i : in Duderstadt ist zum Oberlehrer bei dem Gymnasium Karo- Jhre Kaiserlihe und Königliche Hoheit die Bett zu verlassen. Dr: Tazner

Beide Regierungen verpflichten sih, in dem Westlichen | linum-in Osnabrü> befördert worden. Kronprinzessin ist am Sonnabend Abend in London f f ; : „— 2. Mai. (W. T. B.) Die Vertreter der fünf | mende Menschen. Reichlicher Biergenuß macht s{werfällin, dumyf Stillen Ozean keine Strafniederlassungen einzurihten oder Dem Oberlehrer an der Königlichen Augusta-Schule und | eingetroffen, bei der Ankunft von Sr. Königlichen Hoheit a Me>lenburg-Schwerin. Schwerin, 1. Mai. Wie | Nächte hielten gestern Abend eine Konferenz, in welcher, | plump. Der Scnaps nun garentkleidet aller sittlichen EigéniWhaften cln F den „Medl. Anz.“ aus Cannes gemeldet wird, sind der Groß- | gutem Vernehmen nach, eine leßte an die griechische Regierung | menschlichen Würde und bringt die viehische Noheit hervor, aus der

Sträflinge dorthin zu bringen. dem mit derselben verbundenen Lehrerinnen-Seminor zu | dem Prinzen von Wales empfangen worden und dann nah F j nnes Z i ( [ i herzog und die Großfürstin Marie am 30. April, Nach- | zU richtende Mittheilung berathen wurde, da die Antwort | sbeußlihe Worte und Handlungen und wilde Verbrechen entspringen.

VI. Berlin, Dr. phil. Emil Taubert, ist das Prädikat Pro- | Wind)or weitergereist. h i : A M ; e, scheußlid und 4 d} Jn dieser Erklärung sollen die Worte „Besißungen und fessor, und } A0 2 S miftags, wohlbehalten von Florenz dort wieder eingetroffen. t e C auf das Ultimatum allseitig als nicht aus- E e E, ber. und später das Säuferdelirium wird Schußgebiete im Westlihen Stillen Ozean“ niht auf die der Ersten Lehrerin an der Königlichen Augusta-Schule end angefehen wird. | jung der verschiede G ¡ét berei ändia ein- | Jeanne Mithene das Prädikat Oberlehrerin beigelegt A Por Kolonien bézogen werden, wel<he jeßt bereits vollständig ein- ¿2 a d Minist d ili A denten T 3 bek ; : ‘ren Pr gerihtefe Regierungen mit geseßgebenden Körperschaften haben. | worden. ; z ; on dem Minister der geistlihen 2c. An l >rltupis, bekämpft die Ansicht, daß die gegenwärtigen auft würden. 7 Á , : : e Der ordentliche Lehrer Müller vom Schullehrer-Seminar elegenheiten ist das nachfolgende Schreiben an den O ; j ; : Differenzen durh einen Kabinetswecsel beseitigt werden Bekanntlich kam die Regie E L C ice Gégenwärtige Erklärung tritt mit dem Tage ihrer Unter- b P . Ns Á Lt esterrei<h-Ungarn. Wien, 1. Mai. (Wien. Abdp.) | c H A: : E D ] „„„Velanntlih kam die Regierung diesem von Medizinern, Mo- zeihnung in Kraft zu Eckernförde ist in gleicher Eigenschaft an das Schullehrer- räsidenten des Hauses der Abgeordneten gerichtet ! Der Finanzausshuß des Un ari fGen Ab A p.) nuten: das gegenwärtige Kabinet müsse die Angelegenheit | ralisten, Kriminalisten und Theologen seit langer Zeit neäußerten Sn Nv” Aúdfértlgürig vöilidgen zu Bètlin, den Seminar zu Stade verseßt worden. j worden : ais i ; A nahm gestern seine Thî tigkeit U au ta zu Ende führen. Griechenland dürfe auswärtigen Mächten | Wunscbe in ihrer Monopolvorlage eutgegen. Aber“ der Neichêtag zehnten April Sautt ahthundert se<s und achtzig. Der praktis<he Arzt Dr. med, Ludwig Claren zu Mittts S&teibêns s Abl Berlin, den 1. Mai 1886. G nebmigte zunächst den Gesebentwurf Ln vel und ge- | keine Einmischung in seine inneren Angelegenheiten zu- | beshloß es anders. / A Merzig ist zum Kreis-Wundarzt des Stadt- und - Landkreises ittels Schreibens vom 8, April d. J. war ih in der Lage, dem Kaserne für di iHtäbtishe. Nolizoi en Zau elner | gestehen und habe dur seine bisherigen Erklärungen schon zu Der „Reichsb ote“ bedauert, daß das E d Ti S) Graf Bismar>. ß ; e Q ; Herrn Präsidènten des Hercenhauses eine Note des Kardinal-Staats ne für die hauptstädtishe Polizei. Sodann authenticirte | viel Konzessio! t Z N ‘7 „edauert, daß das Ergebniß der L. 8.) Edward B. Malet. Krefeld, mit dem Wohnsiß in Krefeld, ernannt worden. sekretärs Facobi:i vom 4. April d. J. zu übersenden, welde nah Ah- derselbe die Berichte über die vorgekommenen Kreditüber- MONISIONOR, S Börsensteuer gering avsgefallen ift, und sagt dann: E E gabe U Sg va b hes Pariaietagen Taretug 7 E ge M vid P j o ntinopel, 2. Mai. (W. T. B.) tee E e, Sin zut stetigem Steigen. Denn wenn i egriffenen kirhenpolitishen Gefeßentwur}s die Erfüllung der ständigen eit, 2. Mai. (W. T. B. erli : ad1t ajcha und Abro Effendi si Pf e , nachdem fie 1m Dftober v. J. 973 160 4. eingebracht Declaration ; oa -Mty1f Anzeige für den Fall zusagt, daß der heilige Stuhl die offizielle Ver- räbniß des Justi (0 Mini Toni „feierlichen D zu Kommissarien für die Nevi i! S N T hafte, im November auf 511053 4 zurückgefailen war, so hatte dies rolating to the reciprocal freedom of trade and | gy Rer er iti a G L Sailer und | fiherung erhalte daß man in nächster Zukunft cine Revision der- E eute Nachmittag stattfand E L P Statuts bestimmt worden evision des ostrumelishen | seinen Grund darin, daß die ersie Versorgung mit Stempelzeichen mi t A E E Lr E Ae d ¿ 7 1 ini ér er gei i en, Interri ts- un CT iziná - n e [i en: . , L 6 L 2: B - gi d A U, '0Yn en er at er er XlT F: S Seitens der Geschä ftöleut i G t N J eine Afiéro N A : 2 10S T s M S, ges L Su PSvgo ne ions | heiten, Dr; von G fler, dis der Provinz Ösipréufièn. g e A T N ‘Tibe fn DED ade dei S erzog R Le B M Mitglieder des Varlaments s Rumänien. Bukarest, 1. Mai. (W. T. B.) Heute selben in Anfpru< nahm, worau? Minn fut eta M, Ends DES f 4 i 20e % 0 e oriar- | Oerrentauses de 1886, Nr 71. S l rden del. Nachmittag fand die erste Ver ammlu! N S daa ier AHAudgang tin Berfauf der Stempelmarken stattfand. Seit Dezember The Government of His Imperial Majesty The German Diteltor De Sb e 1 uen Enn und Ministerial: Indem die Regierung Sr. Majestät des Königs hierin nur cine | E (Wien. Abdp.) Wie aus Agra m gemeldet wird, treten Desterreih-Ungarns s f e eh fand dann aber cine fortge)eßte Steigerung des Ertrags der Steuer Emperor and the Government of Her Majesty The Queen | ) An rjchlesten. freundliche Erwiderung des Gntgegenkommens, welches sie durh ihre die Mitglieder der Nationalpartei heute zusammen, um einerseits | delsvertrag s- Verhandlungen statt N Dieselbe ectrug im Dezember 570 554, im Januar 614 043, of the United Kingdom of Great Britain and Ireland having A S O dem ciidtage gentaGlen O aeN n A erbli>en lonnte, hat über das Nu ntium der kroatischen RNegnikolar-D epu- : oh a eute A E Tom, den onat ONORe beträgt also, der resolved to guarantee to each other, s0 s00n as the German Le ae e Ne y E v Gh E N A oen, andererseits über das demnächst vor den ungarischen Rußland und Polen. St. Petersburg, 2. Mai. beltiezen hatt Die E ven E Dmge s 103 „M and British spheres of influence in the Western Pacific bave | 65, Plenarsißung des Hauses der Abgeordneten | ciner weiteren Revision “der fir@enpolitischen ‘Gesetz aide V tan li gelangende Landsturmgeses wie au<h über s „Journal de St. Pétersbourg“ bespricht die in | falls, daß das Gebiet, das ven dee Steuer betroffen wurde p I been demarcated, reciprocal freedom of trade and commerce am Dienstag, den 4. Mai 1886, Mittags 12 Uhr. drü>en. Zu ihrer lebhaften Befriedigung ist die Königliche Staats- F andere politische Tagesfragen eine Besprechung zu pflegen. er An es auf das Ultimatum enthaltene Aeu ße- fähßiges ist. Und diefer Beweis zieht um so stärker, als in Frank- in thoir _P088e8810n8 and protectorates within the limits T a g e 8 or d nun g : regierung gegenwärtig in den Stand gesett, der Landesvertretung L Schweiz. Bern, 3. Mai. (W. T B. Die gestern ru ng f Is Bre LGeR Negierung, daß dieselbe zu rei, wo der Ertra der Börsensteuern si) freilich auf 49 (0 ) 0990 Fr. specified in the present declaration, The Undersigned Erste Berathung des Geseßentwurfs, betreffend Abände- | cine weitere Note des Kardinal-Staatssekretärs Jacobini vom | im Kanton Solothurn stattgehabte Volksabstimmun e in aue N E ges Cffellivbesiandes | iee j worlahr eln Rückgang derselben um 3 Millionen ein- O A CLY ob) Bifin Ark, Ms Titpórigl /Majosty's | rungeji: ber -HitOtngolisdtn Gde n i datsic idt, Inhalts deren Se. Heiligkeit der Papst, ergab mit großer Mehrheit die Bestätigung der gewählte | nur în Fristen schreiten werbe, wie sie jür eine solche Maß- | oetreten ist. Under Secretary of State for Foreign -ÀAfffairs : t um ein thatsählihes Unterpfand seiner friedfertigen Gesang zu f liberalen Negierung und der Wahl libe é R gewählten | regel dur die unerläßliche Borsicht geboten erschienen, und añd n t ; geben, ‘aus eigener Initiative und ohne die vollständige Erfüllung W Ständerath und im Nationalrath. ‘— Au L E im | bemerkt dazu : Es sei gewiß, daß die Mächte auf diese unerläß- Sir Edward Baldwin Malet, Her Britanuic Majesty's : i a | der gusgesrrochenen Borausfeßungen zu erwarten, sich entschlossen hat, Vern ergab die gestrige Volksabsti O n anton | [iche Vorsicht Rücksicht nehmen würden ; aber dieselben müßten Statiftische Nachrichten Aiñbassador Extraordináry and Plenipotentiar Bei der am 10. d. M. stattgefufidenen Zi-hung der pro 1856/87 | [Vou jeßt einen Theil der gemahten Zusagen vorweg zu erfüllen und der fei ; gel ge BollSabstimmung eine Bestätigun ebenso fordern, daß die griechische Regi si iht dami ; j wad b Jal d E bat p t Y dend einzulösenden Partial - Obli ationen Bos vVóeinals Landgräfli< die Anzeige für die gegenwärtig vakanten Pfarreien \{on von jeßt ab er 1egtgen liberalen Mehrheit bei der Beseßung der Kantonal- begnüge, den Termi dia Abrî Sesung ih nit damit __ Die evangelishe Heidenmisfion. (Stat. Corr.) : ; N E : / ; : ; eintreten zu! lassen. Z n; n den a þ in C | é è , / n | WMe Missionséstatistik ist noG sebr tu i Cte i T A E 0e e A EESE ho that effec N ffen, dure Hermittelung des Bankhaufes À Reinach i | eintreten zu lassen. behörde ; den Nationalrath wurden cin Conservativer und au, daß die Ab in Ur die Abrüstung festzuseßen sonder Die Missionéstatistik ist no< sebr jung und leidet an mancherlei on behbalf of their respective Governments to make the n L M. negoctttte S eiden Stätte Aueh n Indem ih mich bechre, Ew. Hohwohlgeboren diese Note in M ein Liberaler gewählt. Das neue Jmpfgeseß, welches den lde E le Abrüstung sich unter e BBunten vollziehe, | S<wächen und Mängeln. Es giebt nur einige deutshe und au nur following Declaration : Ne S Ha Mag 1859 Ande ¡u8 M E aa deutsher Üeberseßzung ganz ergebenst zu übersenden, verbinde i damit | JImpfzwang anordnet, wurde mit 28 606 gegen 96515 Stim welche Europa gegen die Rückkehr kriegerischer Velleitäten sicher | wenige englische und amerifanis{e Missionsgesellschaften, deren Jahres- L. 1. August 1886 folgende Nummern gezogen worden : 8 M | das Ersuchen, dieselbe geneigtest zur Kenntniß der Mitglieder d M abgeleß;nt. stellen und der Pforte gestatten, den Effektivbestand ihrer | berichte genaue und vollständige Angaben über ihre Arbeit und teren For the purpose of this declaration the expression “Nr. 19 48 50 57 68 82 87 93 108 130 149 173 182 187 196 | Hauses der Abgeordneten bringen zu wollen. H 5. Mai. (W. T. B, t Kattan: f b Armee zu vermindern. Grfolge veröffentlihen. Die meisten Berichte sind lü>enhaft und „Western Pácific“ means that part of the Pacifié Occan | 15 Stüd à 857 e 14 A = 12857 10-4 In Metiretng: N wurden geftern Freisinnige Mg S Dam ervatide in 0e at tin, 3, Mai. ae T. B.) Großfürst Nicolaus der esen E E Ae Zugabe E Rebnung ergänzt lying bet the 15th llel of North latitud h 931 9241 263 277 297 = 5 C A 1 5 ucanus, 2 eltere hat fi ) i ie rden. Auch die wirkli zelieferten Zahlen sind felte Ü g0R durallóh: 0e HOdRE afi! eti alhueds tür On amit 25 Stüct à T1 2 B 2 R t 7 Gi P S 40 Ton 9 Hauses der Abgeordneten, q Großen Nath gewählt. Kosaken bee O E SOREA Eee ergleichungefäbig, weil der Begriff der Mission meridian of longitude west and the 30% meridian of longi- „Sumiña 40 Stück im Werthe von 17142 485 s. reit, U AODTLED E BRIIENBBEN E Großbritannien und Frland. London, 2, Mai. Valta, 1, Va M D B): Dou rumänif fährt. Bi Li On Er Ene vérseiuble Auffaffung tude east of Greenwich. Die Inhaber dieser Obligationen“ werden hiervon mit dem Uebersetzung. D (W. T. B.) Bei dem gestrigen Jahresbanket der | Kriegs-Minister Angelescu ist L Mitta N Gs O E orps e Thätigkeit einer Geselilfaft TI E benahri<tigk, daß die Kapitalbeträge, deren Verzinsung Aus den Gemächern des Vatikans Y Royal Academy erklärte Lord Rosebery bezüglih | Kaiser, welchem er cin eigenhändiges S Set auderen protestantischen Nitbtie, E, ra Ce s fi i Gr, : E f L : E DFTE \ E a O c L ° : zung, er Arbeit un en He The Góyernment of His Majesty The Entetoi! anä tho ae A ADGWEe, B EREE O E L ten E I e N Kas April 186. M der HreGilen Frage: Diejenigen, welche die leb- | Königs von Rumänien überreichte, empfangen worden. | auf ganz gleiche Stufe gestellt. Angaben dieser Art find bel: as Government of Her Britannic Majesty agree that the sub- | fafse, der Röniglihen Staatss Mulde Ll Jaa tafftin | » llen t un ene E s ina C TOEe die ihm von f hafteste ympathie für Griechenland empfänden, hätten die äter hatte der Minister auch bei der Kaiserin Audienz und | Lcgender Untersuhung ausgeschieden worden, so daß ih die folgenden jeéts ‘of 'éither State shall be free to ressort to all | Berlin, der Königlihen Kreiskasse in Frankfurt a. M. | Stuhles überceben Nut vem 29 L e Kenntniß Se. Helle Y größte Ursache, mit dem Verfahren zu sympathisiren, welches | folgte am Abend einer Einladung zur Kaiserlichen Tafel Bufammenstellungen außer der eigentlichen Heidenmission nur auf die- the posses8ions or - protectorates of the other State | und der Rönigli en Steuerkasfse in Homburg v. d. Höhe | gebracht hat, tin d ide G a Lens Leh arde: eit F die legenmäzlige Jowohl wie die frühere Negierung Englands „= <& M (V T 2) Der rumänishe Kriegs- it L S ano alier mit beziehen, wel<e im Gebiet in the Western Pacifie, and to settle there ' and to | gegen Rückgabe der Obligationen erhoben werden können. ' Mit wahrer Genugthuung hat der heilige Vatcr vor Allem er- E bâtt 18 aueren A gegenüber Griechenland eingeschlagen Minister An gelescu hat heute Vormittag seine Rü>reise ietev vate Rb E S Een en, acquire and to hold all kinds of property, and to engage in g R 7 Seins „von ANON e ega tonen weder bei dem | fahren, daß der Vorschlag des heiligen Stuhles, eine weitere Revision Sha ; A spra die Hoffnung aus, daß die griechische na < Bukarest angetreten; der Kaiser hat demselben den | Nag Grundéticinis forgfältigen Scbätinkgei und Bere<nungcn“ all descriptions of trade and professions, and agricultural bien M "Szni li Rcaataft ei Königlicher egierungs-Hauptkasse | der inder gegenwärtigen Vorlage niht in Beträcht gezögenen A, ; iwierigleit werde gelöst werden; wenn nicht, so werde dies | Annen-Orden erster Klasse verliehen und auch dessen Vegleiter | betrug im Jahre 1883 O E A rad dia D Dn Ina m ein Moe t tio samo ermdition | Ligen Siouortasi in Homburg sondern bel cite dee anderen Kostn | e U e Beo ehen, Seen der prrabijgen Heiecuns als Y nf den Mangel an sympathiséjer und besorgter Auf. | durh Drdenduerleihungen ausgezeihnet | a P and laws, and enjoying the same relisi acd ] f n e L E A | ein 1 der Ser]ohnung aufgefaßt worden ist, welcher dazu diene, den f 1 Sellens der 1m Amt befindlihen Regierun U- 7 7 j; n E E Sag ae d the me profédtiott d privileges 4 e cubiéen of he den Versalltertati bei Tebteedt R E At 408 religlJen rieden vollständig herzustellen, ; ; ¿e M zuschreiben sein. : e d Afrika, Egypten. Kairo, 2. Mai. (W. T. B.) Nach bei den S Ee sanineltea uis Sb Gld dr Profdcine Sa i bs e ber Aude tem Bin u Dle D bp Setten Uen, Si cine ed Gere o A vat e M K e T e N R ne Stati e Ae ilen Beirath der En res Gau ages piel cingeb, Christen E den sind. ; > f a V h A ( n Jeine ähler in idlothian : Ta 1) e;lnanzverwaltun L: hen Gesells<.} 342 5539| 2585] 195675] 2753 953 H. : \ Mhstänbiä fd ‘noG!áus der Verloófung : S RCUO) ret bringen, konnte daher Sr. Heiligkeit niht anders als f erlassen, in welchem er erklärt, daß er die ernste Bebäittre Egyptens für den Zeitraum von 1885—1886 betrugen die 24 englischen , 1200| 1272! 17 600] 1 407 269f 16 $68 907 In all the German and British possessions and protec- pro 1. August 1883: 280 C. 235 D. ee : B U S n der in Bezug auf die irische Frage bestehenden Mei . | Einnahmen im Fahre 1885 9637 173 egyptishe Pfund 29 nordamerikaniscen torates in the' Weéstern Pacific! the ships of bóth Stat 1. A 1884: Nr. 6! 2365 B %! Gbenso ist der im Herrenhaufe für die neue Geséßvorlage mit iedenheit ni ä H ehen nen Zeinungs- | egen 9 403294 D N j B l Gefellfchaften 463) 665] 38700 548250f 85862630 i E E I, Ps Blattes pro 1. August 1884: Nr. 65 189, Nr. 265 B, 53D, 265 D. den betreffenden Amendements erzielte Erfolg cin Gegenstand der Be- } Verschiedenheit niht unterschäge, zugleich aber auf frühere Fälle | 296 ; fd. im Vorjahr, die Ausgaben 4fanadishenGesel<| 760 63! 27 9808] Les 2 shall in all respects ‘reciprocally ‘énjoy equal treatment, as pro 1. August 1885: Nr. 14 16, Nr. 220D, Nr. 298 B CDE, friedigung für die erhabene Absicht Sr. Heiligkeit gewesen. Y verweist, in welchen die Tory-Partei durch eine ähnliche Spaltung 9 133 194 Pfd. gegen 9288623 Pfd. im Vorjahr; die Ein- | 15 unabbä A Me - s 28089 653 465 J bat A0 iet ip ted ‘thlé ite, of Githóe State N Die Inkaber dieser Obligationen werden wiederhoït zu deren | Y läng E nftatie As bobe Werth! Pu f a dedebenen I nisse: jet 000 fere Gielinfte Eg? worben Es Das E E v E (s besond a E fion a u i 5 ARS 01 WIaLever OorIg1n Imporied Dy the subJects of ‘either’ State 299 ) i: orgänge zu konstatiren, wie au< um der preußishen Regierung einen | müsse ebt wo seine Stellung eine frei tarke sei as Srgeomß wird als besonders befriedigend bezei 14 holländischen Gefell- : I E under whatéver flag shall not be liable to any other or Einlösung aufgefordert. vi neuen und be'onderen Beweis seines Vertrauens und seher Will- È Zugeéstän nisse s die Ge p Ves po a lel Sa weil die egyptische Regierung habe 1500 000 Pfd e, O d daa: 44 3 922 R RAR highèr duties than“ that ‘imported by the subjects of the Wiesbaden, den Der Mectbrusth Präsident E E GUR den R B N F jedo vorzuziehen, auf eine Périobe ittionalet SSw Et wenden können, um die Ausfälle bei den Domänen und der ? französischen Gefell- 2 other State or of any Third Power. N L : aats|etretäar ermächtigt, derselben Regierung mitzutheilen, daß es È ü t \ ; e : Daira ded Die Ei i h i: e Gai s f ; ) retár ern 4 e egierun thei 5 warten. Die Herstellung einer i 8 zu deen. le Einnahmen pro 1886 werden {Gala IV. D a Cette Nen n die ige „für P P Ae hie Wirksamkeit W Reichs ris erbdfe Ug NE Mid 9 241 586 Pfd., die Ausgaben au 9 232 746 Pso: veratisGlägt: 6 nordifhen Gesell- E E i : All disputed claims to- land alleged to have been erfolge. ; slärken, Die Hauptfrage sei: ob die Bitten Irlands, seine et g nayme-Ueber]Qi beträgt demnach 8840 Pfd. Der | oi A S E D Wenn Ew. Excellenz Ihrer Regierung - die gegenwärtige Mit- Angelegenheiten selber verwalten zu können, berüdsichtigt wer- | ZU gang der Einnahmen is durch die Reduktion der Grund- ; Ma IGaE E fr herbeigeführt. Vincent tritt in seinem Bericht lebhaft ien «l 20e S (E7| 20 420] 2310 3960 30466 1W

h : nen Alkoholarten und dur die Fufelöle erzeugt. Und bier meint Dr. Klen>ke fönne die Re-

Die „Hora“/, das Organ des frithor O E : "t ; S gan des früheren Minister-Präsi- hig anjeßen und dafür sorgen, daß nur reine Branntweine ver-

21 D: 88 10 557

acquired by a German subject in a British posses8ion or teil M den” Sie nbi uoterlesie o Ln L den sollt day: aich rotectorate or by a British subject in a German possession eilung" macht, jo werden Sie nicht unterlassen, den besonderen en oder m><t. : / ; k as ils Po: TeEre A Er L L protectorate Lo to the proclamation of N anb or Beka 3. 1,m.a <ungen Werth derselben hervorzuheben, ramentlih in Beziehung auf die Her- Der Vize-Präsident des Oberhauses, Lord ir die Konvertirung der Daïra- und der Domänen- | Die noten Nissionsgesellf haften segen sich aus je ciner dänischen, of protectorate by either of the two Governments, shall be auf Grund des Reihsgesebes vom 21. Oftober 1878. E I L L D M E Redesdale, ist gestorben. Ñ nleihe ein. ter DEUIR S die n RCNGE IRET E S. je C pith \ ‘ernment 3 er Unterzeihnete benutzt 2c. S etner damen und f<wedishen staatlihen Mission îu Grönkand C R N 0s et & mon fo 0 | Auf Gründ des 8. 12 des Rei Sgéseges gegen die geinein- L. Kard. Jacobini. Fraukreih, Paris, 29. April. (Fr. Corr.) Das bezw, Südafrifa zusammen. Unter den europätHen Missionatén E e i 6 as L ÿ I) S 16 éfährlichen Bestrebungen der Sozialdémo ratie vom 21. Oktober ? i : , ! „Journal officiel“ veröffentlicht heute den Ausweis ber bs bei manchen GefeUschaften nur ordiuirte Missionare aufc&Fübrt; c'aim may however be settied by the local authority alone, | 1878 wird ierdur< zur öffentlihen Keiüntniß gebracht, daß Die Bestimmung des $. 164 des Vereinszollge setzes, f Eisenbahn-Einnahmen Frankreichs für 1885. Die- Zeitungssfti pâer. Jedenfalls un e Le, unter den Heiden ärbeitenden Eurs- if the clairmant to the land makees formal application to di ift? Fo NiGTinf ! N l die V der C b ; 0 ; C en i arb 1E: YHeitungsftimmen. paer. Jedenfalls umfassen dice dafür gegebencn Zablen aud die that effect s ie Dru >s<rift: „Sozialdemokratische Bibliothek. VÎ. Die | nah welchem die Vergehen der Contrebande und der De-Y selben betrugen 9961/, Millionen, 381/, Millionen weniger als ; j / Missionsärzte und häufig die Missionsbandwerker: Laacaen üg L / v Gle sische Milliarde. ‘Von Wilhelm Wolff. Ab- | fraudation in drei Jähren verjähren, erstre>t sih nah im Zahre 1884, Jm läufenden Jahre isi der Rückgang noch Die „Danziger Allgemeine Zeitung“ schreibt: weiblihen Missionare uicht mitgezäblt worden. Zu den eine A \ . vei ru> aus der „Neuen Rheinischen Zeitung“ März— April | eitem Urtheil des Nethsgerihts, I. Strafs., vom 7. Ja- stärker; derselbe beziffert ih bereits für die ersien vier Mo- | „,, Nr. H Klen>e veröffentlicht im „Universum“ soeben eine ebenso | geborenen Gehülfen sind außer den Colporteuren dez. Erbauungs- (tlements in or to tmeaSO Of fo osta is. any penal | 1849. Mit Einleitung von Friedri Engels. Hottingen- | nuar d. J., au< auf Defraudationsfälle, für welche weniger nate dieses Jahres auf 15 Millionen Francs gegen die Ec- reue „ie cchrreihe Abhandlung über „Alkohol und Kultur“. | [riften alle Personen gere<uet, welche in der Mist arbeiten, alîo 8 ante in, or to transport conyicts to the Western | Büri. Vetlag dèr Volksbuchhandlung. 1886“, nach 8. 11 | als°150 M Geldstrafe angedroht ist, und welche“ demzufolge träge von 1885. A E A aus Mee die giftigen Fuselfubstanzen au die Gristlihen Lebrer. Die Zabl der Heidencristen fett sid Pacific. s des gehäten Geseßes dur< den Unterzeichneten von Landes- | im Sinne des Deutschen Strafgeseßbuhs als Uebertretungen Der Gouverneur des Senegal meldet telegraphisch, forten beigemischt u retten O gi fonst den geringen Branntwein- Cbenfalls aus ganz vecfiedenen Vestandtbeilen zusammen. Man&e 2 ( n i i : C t nare rene azu! 0 D Ti mene UnND > Ka Kos In this declaration the' words „possessions and protec- pons N, G Lan Oer eN t, erscheinen. : dad e F t N n Mv h  Bakel aue oen ist und ae S I dem Abg. Richter nit gelingen würde, deu Dr. Gut u bit Raa Hon F T uy Mee A torátes a théW édtori Pacific“ ¿liall Hot 4heludé thé!Golonies ? Der Königliche Polizei: räsident. _— Der Bevollmächtigte gu Bundesrath, Königlich Bündan:-de mat Pro b 5 Aren, gu fit ome L li Bes Auffa als Res nade A hab Life <5 E Tft» Bezeichnung die Zaßl der regelmäßigen Kirchgänger oder der Setaufken Wlich now have fully constituted Governments and legis- von Richthofen sächsishe Geheime Finanz-Rath Golz ist hier eingetroffen. | 2. Mai. (W. T B.) Das O A Fine objekte“ verfaßt, so wird es unsere Leser Tiki A dde intérifiiten, Titbee Lie Sein güberhäupt nur die abendmabls?ähigen Mt. j : j L / i G Horrn 4 ! V A C : P A | e } Alteder ais Ghrillen. ese verschiedenen Angaben sizd u: rnserer V ha Kid iat zuin U e L R Der General-Feldmarschall Graf von Moltke, Chef f veröffentlicht das Dekret, betreffend Die auf den 10. Mai M hler. Pledlsner g über die , verheerpden Wirkungen des Quelle nach Mögliclbkeit Us Soi nd À ugs und dre Ds ant ät its si “eiter A aKe etftecf IÎIrom e ite des Generalstabes der Armee, hat Berlin mit Urlaub zum festgeseßte Subskription auf die neue A nleihe von S SSubimebre t E die Aufgaben der Regierungen, Zablen werden der Wabrheit ziemlich nade Tommen. Sd Deeláred and signed in düplicate at Berlin, this tenth Ni <tamtli hes i h e E duk ind E U E auf cinige Lar s fe T Han L tiger A Ter Auto San Ta V'egrise A r E de Ves HUREDRI: Es Kriild, Atllcaédelt nad: Meri day óf' April one thousand eight Inindred and eighty six . : ; E : er O UT l a, Ol, Ee In 4 Naten zu | Schnaps trinkt, führt Dr, Klen>de aus einem renommirten Werke Der Kiedertomponisî ifdire Gie : n . nach Blasewit bei Drésden begeben. ahlen fin T H - n; : EN N I mirlen Werle | Ver Liederkomponist, Musikdirektor Hieronvmus Trubn if ax ) sewiß _begeb L v8 L V SLe A E 2 Fi am Tage der Subskription, | über Destillirkunst (die Destilüirkunt der geistigen Getränke auf | 30. April bohbetagt im Hedwigs-Frankcnhause verstorben.

L. 5 Graf Bismarck Deutsches. Reich ; L ps uli, a ; r Si y i . i e E - j m 1. Oktober d. J. und | warmem und kaltem Wege, ein vollständiges Handbu : Liquettr- Gaus 9 e Speti e R Fe) o I-L, (e S. Edward B. Malet, Hrinkes T G L A L S 49) P ari, Pispacteus A Janu ar A E i; A : I e A L Möwes, 8. Auage 1889 Valin Ad Au: [a 1 n O E V e Bee ce A Le Kaiser und Köni ‘hörten heuté det Vortrag des Chefs menter der 2. Feld-Artillerie-Brigade abgereist. V cal, (20. &. D. An der gesiern hier statt- A ELEN L vaiad Aga N 5 j Justus Pertbes in Goth a bergestellt worden, liegt mit der fo-

r und “hs ehabten Wahl eines Deputirte Stelle R 5 Die einfahen Branntweine (im Gegensaß zu den feinen | eben erschiczenen 5. Liefer ì len 10 Blättern vollständig v des Civilkabir ; 10 S Ñ : f b P n an elle o <he- ; : è Sat T A © alten 0. Ueserung în allen 10 Blättern vollständig vor. mo en semen Mats von A a Foster Hose, Feelhter don Mrs Hel it um Ra W518 nahmen von 567 000 Wahlberechtigten 268000 Tyell. | kate t Hn ¿m eibemihen Sinne des Wortes einfa, Man (ey win 9 seferu E : / / w wurde mit 145000 Stimmen der Mitarbeiter des ! lauf und sonstige Abgänge dazu, und färbt das Fabrikat, um idm | mann. Hastor zu Mörz bei Belzig. ‘Güt eda d 1888 n. L E

f é V r ut p L C) Î A. Ü. L O VODD,