1886 / 105 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[6320] K. Amtsgericht Aalen. “In der Konkurssache über das Vermögen des Wilhelm Enßlin, Handschuhlederfabrikaunteun in Aalen, ist in dem allgemeinen Prüfungstermine tom 19. Mai l. J. au<h über EReBY eines Gläubigeraus\<usses, die Wahl des Konkursver- walters und Veräußerung des unbetwreglihen Ver- môgèns gemäß $. 122 Ziff. 1 K O. Beschluß zu falen.

Den 1. Mai 1886,

Ober-Amtsrichter Kotze l. Ber *ffentlicht: (Unterschrift), Gerichtsschreiber.

0] PKonïtursverfahren. Iu dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Otto Schaß in Apolda ist Schlußtermin auf Freitag, den 28. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr, or dem Großherzoglichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 7 bestimmt. Apolda, den 1. Mai 1886.

(L. 8) Stukel, ; Gerichtsschreiber des Großherzogl. Amtsgerichts i. V. { 6694] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Eduard Proffen, Obernstraße Nr. 19 zu Bielefeld, wird nach erfolgter Abhaltung des Z<lußtermins hierdur< aufgehoben.

Bielefeld, den 30. April 1886,

Königliches Amtsgericht. 1.

7] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma W. Brüggestrat & Comp. zu Bochum (Inhaber: die Schüftefabrikanten und Lederhändler ilhelm Brüggestrat und Heinrih Hoffmann zu Bochum) ist dur Zwangévergleih beendigt.

Vochum, den 30. April 1886.

Königliches Amtsgericht.

[6318] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Christiane Auguste, verehel. ZVenzel, in Chemnit ist in Folge eines von dem (Semeins<huldner gemahten Vorschlags zu einem Zivangsvergleihe Vergleichstermin auf

den 29. Mai 1886, Nachmittags 4 Uhr, vor 10 Königlichen Amtsgerichte hierselbst anbe- rautnt.

Chemuitz, den 29. April 1886.

Pößs<h, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(6691 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus und Müllers Mathias Wilhelm SWirhß zw Frenz ift in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Awangsvergleidze Bergleichstermin auf

den 22. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierfelbst, Zimmer Nr. 7, anberaumt.

Dürer, den 29. April 1886,

S Smidt,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(6 Konk"rsverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Seifen- 2nd Grünwaarenhändlers Heinrich Louis Müller in Thum wird nach erfolgter Ab- baltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben

Shrenfriedersdorf, den 1. Mai 1886,

Königliches E

s Mertig, Af.

68 Konkursverfahren.

Nr. 6575. In dem Konkursverfahren über das Bermögen des Landwirths Nicolaus Braun von Vargeu ift zur Prüfung der nachträglih an- gcmeldeten Ss der Leih- und Sparkasse Dießenhofen Termin auf

Donnerftag, den 20. Mai 1886, Vormittags 10: Uhr, vor dem Großherzoglichen Amtégerichte hierselbst an- beraumt. Engen, den 309. April 1886.

Ö Schüffauer, Gerichts\{hreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. [162201 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Emanuel August Richard Blanke (in Firma Emanuel A. R. Blancke) zu Frauk- furt a. O. is in Folge eines von dem Gemein- [<uldner gemachten Vorsclags zu einem Zwangs- vergleihe Vergleichstermin auf

ven 28. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Oder- ftraße 53/54, Zimmer 11, anberaumt.

Frankfurt a. O., den 29. April 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

G12 A Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Carl Rott hier wird in Folge rehts- Fräftig bestätigten Zwangsvergleihs vom 6. März 1886 aufgehoben.

Greifenhagen, den 29. April 1886.

Königliches Amtsgericht. König.

(62) Konkursverfahren.

In dem Konkursvecfahren über das Verniögen des Händlers mit holländischen Waaren Martin #ZB8ilhelm Christiau von Fricling is zur Prüfung früher beslziitcner und nohträglih ange- meldeter h pie sowie in Folge eines von dem

Gemeinf uldner gemadten Vorschlags zu einem Zwang®vergleihe Termin bezo, Vergleihstermin

mittags 11} Uhr, vor dem Amtsgerichte hierselbst anberaumt. Der Termin ift eintretendenfalls au< zur Ab- nahme d-r Schlußrehnung des Verwalters bestimmt. Hamburg, den 1, Mai ‘1886. Hol,ste, Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[6692] FKonkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schlachters Alber: Nose hierselb wird nah erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. :

Hannover, den 27. April 1886. 7 Königliches Amt2aericht, Abtheilung IV a. gez. Schramun.

Ausgefertigt: Landsberg, Aktuar, Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts i. V.

[6693] Konulursverfaghren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Althändlers L. Fuhrmann hier wird nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermirs hierdur< auf- gehoben.

Hannover, den 29, April 1886.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung IV b. gez. Schramm. Ausgefertigt: Landsberg, Aktuar, Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts i. V.

[6613]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Julins Blankenburg zu Müucheberg wird, na<hdem der im Vergleihs- termine vom 15. April 1886 angenommene Zwangs- vergleih dur< rehtêkräftigen Beschluß von dem- selben Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Müncheberg, den 30, April 1886.

Königliches Amtsgericht.

[6614] 5 Oceffentliße Bekanntmachung.

Der Konkurs über das Privatvermögen des Kauf- manns Albert Gaecde und des Kaufmanns August Gaede, Beide zu Neu-Nuppin, ist dur< Schlußvertheilung beendigt und daher auf- gehoben. Neu-Ruppin, den 20. April 1886.

/ Wiechel, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[6610] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des verstorbenen Kaufmanns Friedrich Louis Hanke, Inhabers der Firma Louis Hanke in Neustadt b. St. wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Nenstadt, den 3. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht.

Mare.

1641] Bekanntmachung. Das über das Vermögen der Elisabetha Mayer, Wittwe von Anton genaunt Johann Schwarz, Schuhhändlerin, in Pirmasens eröffnete Konkurs- verfahren wurde dur< Beschluß des Königl. Amts- gerihts Pirmasens vom 28. April 1886 nach statt- gehabtem Schlußteri:1in aufgehoben. Pirmasens, den 1. Mai 1886.

Der Kgl. Gerichtsschreiber.

Huber, st. G.

(61] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe Ottilie Ehlert, geb. Herse, in

Firma &. Ehlert zu Posen wird nach re<ts- kräftiger Bestätigung des angenommenen Zwangs- vergleihs und nah Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters hierdur<h aufgehoben. Posen, den 29. April 1886. i

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

[67%] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des ausgetretenen Wollhänvler Eduard Seiler aus Großenstein wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Ronneburg, den 29. April 1886. Herzogliches Amtsgericht, Ubth. L.

Heusch ild

Veröffentlicht : Ronneburg, am 3. Mai 1886. Gerichtsschreiberei des Herzoglichen Amtsgerichts.

Assistent Fleischer, als Gerichtsschreiber.

[6611] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Maschinenfabrikanten V. Maurer zu Stral- suud ift, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 12. Dezember 1885 angenommene Zwangs- vergleih dur<h- rechtskräftigen Beschluß von dem- selben Tage bestätigt ift, nah Abhaltung des Schluß- termins dur Beschluß des Königlichen Amtsgerichts hierselbst vom 1. d. Mts. aufgehoben worden. Stralsund, den 3. Mai 1886.

Selletir Willêrt, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[6319] Nr. 7737. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmauns Josef Fakob Steinhardt von Tauberbischofsheim ist in 5 olge eines vom Geineinshuldnec gema<hten Vorschlags zu einem Zwangsvergleich Termin auf Mittwoch, den 19. Mai l. J., Vorm. 9 Uhr, vor Gr, Amtsgericht dahier angeordnet. Tauberbischofsheim, den 29. April 1886.

Der Geri a0 des Gr. Amtsgerichts :

ederle,

9057 2.

(622% Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jean Viees von Weilburg ift zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gezen 58 Schluß- verzeichniß der bei der Vertheiluegz zu beri tigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der

auf Dienftag, deu 18, Mai 1886, V6:-

E n E 4

Gläubiger über dic niht verwerthbaren Vermögens8-

Mittwoch, den 26. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr, : vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 3, bestimmt. Weilburg, den 29. April 1886. Königliches Amtsgericht. I.

Le L : [6294] NKonkursversahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Stolz in Janowit; ist zur Prüfung der nahträglih angemcideten Forde- rungen Termin auf

den 20. Mai 1886, Vortnittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 13, anberaumt.

Wongrowiitz, deu 29. April 1886.

Hardell, Gerichts\{Greiber des Königlichen Amtsgerichts.

[6315] Konkursverfahren.

In tem Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmanns Julius JFacobsohun in Ja- nowit ist in Folge cines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleich *Lergleihstermin auf

den 25. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 13, anberaumt.

Wongrowiß, den 30. April 1886,

Hardell, Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Tarif- 2c. Veräuderungen der deutschen Eiseubaghuen. Nr. 105.

[6335] Norddeutsch: Sächsischer Verband.

}, Nr. 8097 D, Am 1. Mai d. J. tritt der Nachtrag UV. zu Heft Nr. 1 in Kraft. Der- felbe enthält im Wesentlichen Entfernungsangaben für die neuaufgenommenen Stationen Lobstädt, Pöllwiß und Steina der Sächsishen Staats- bahnen, Vechelde des Eisenbahn- Direktionsbezirks Hannover, sowie erhöhte Frachtsäße für den Verkehr zwischen Zittau (S. Stb ) einerseits und der Station Bremen, sowie verschiedenen vor und hinter Bremen gelegenen Stationen des Direktionsbezirks Hannover und der Oldenburgischen Staatsbahn andererseits. Wegen der Erhöhungen für Zittau (S. Stb.), welche erst am 5. Mai d. I. in Kraft treten, wird auf unsere Bekanntmachung vom 19, Mai d. J. Bezug genommen.

Dresden, den 29. April 1886. Königliche General-Direktion der Sächsischen Staatseisenbahnen als geshäftsführende Verwaltung.

[6330] Glassand-Verkehr von Hoheubocta nach Oesterreich. | Am 1. Juli 1886 treten an Stelle der am 1. Februar bezw. 1. Mai d. Is. für den Transport von Glassand ab Hohenbo>ka, Oberlausitßer- und Berlin-Görliter Bahnhof na<h einigen Stationen der K. K. öster- reihis<hen Staatsbahnen mit vorläufiger Gültigkeit bis zum 30. Juni-d. Is. zur Einführung gelangten Ausnahmetarrifsäße anderweite erhöhte Säße in Kraft. Nähere Auskunft ertheilen die betheiligten Güter- Expeditionen. Erfurt, den 22. April 1886.

[6329]

furt—-Erfxrt.

Mit dem 1°. Juni d. J. kommt ter in den oben- bezeihncten Staatsbahn - Tarifen enthaltene Aus- nabme-Tarif für die Beförderung von Gruadckokes ab Eisenberg zur Aufhebung.

Fra<htberc““ung erfolgt von da ab nad den höheren Sätzen des Spezial-Tarifs 11x.

Erfurt, den 25. April 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion, als geshäftsführende Verwaltung.

[6544] VBekanntmachurg.

Die während der diesjährigen Badesaison zwischeæ der Station Eltville einerseits und den Badeorten Langenshwalba<h und Schlangenbad andererseits stattfindenden Omnibusfahrten werden am 20. Mai beginnen und mit dem 15. September d. F. wieder eingeîtellt

Frankfurt a. M., den 28, April 18386.

Königliche Eiseubahu-Direktion.

[8333]

Mit der am 1. Juni d. J. erfolgenden Betriebs» eröffnung auf der neuen Bahnstre>e Deutz (B. M) —Kalk wird der Personenverkehr von der früheren rheinishen Bahnstree Opladen—Kalk—Troisdorf auf die um 3,6 km längere Bahnstre>e Opladen (B. M.)—Deuy (B. M.)—Kalk (B. M.)—Urbah— Wahn—Troisdorf übergeleitet werden, so daß von dem gedachten Zeitpunkte ab die früheren rheinischen Stationen Schlebush, Mülheim a. Rhein und Kalk für den Perfonenverkehr ges{lossen werden. Eine Einschränkung der Personen-Expedition hat die be- treffende Maßregel nicht zur Folge; vom 1. Juli d. J. ab werden jedo<h in den Beförderungspreisen für einzelne Verkehrsverbindungen geringe Erhöhun- gen eintreten. Das Nähere if in unserm Tarif- büreau hierselbft zu erfahren.

Köln, den 29. April 1886.

Namens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eisenvahn-Direction Crechtsrheinische).

[6332] : Bekanntmachung. Unjere Bekanntmachung vom 9. März d. J. wird dahin ergänzt, daß dur< den am 1. Mai d. J. zur Einführung kommenden Nachtrag I. zum (Sütertarif für den Verkehr zwischen Stationen des Eisenbahn- Directionsbezirks Hannover 2c. einerseits und den Stationen des Eisenbahn - Directionsbezirks Berlin andererseits in vielen Fällen ermäßigte Fracht- säße zwishen den in den Eisenbahn-Directions- bezirk Hannover übergegangenen Stationen Ein- be> und Vechelde der früheren Braunschweigi- schen Bahn und den Stationen des -Eisen- bahn-Directionsbezirks Berlin in Kraft tretea, dur< welche gleichzeitig die für die beiden genannten Stationen in den Gütertarifen nebst Nachträgen für a. den Verkehr zwischen Stationen der Braun- \hweigischen Eisenbahn einerscits und den Stationen der Gisenbahn-Directionsbezirke Berlin und Bromberg, sowie der Oberschlefishen Eisenbahn andererseits vom 1. August 1882, a den Ost-Westdeutshen Verband vom 1. Mai

enthaltenen Frachtsäße bezüglih des Verkehrs mit den im Nachtrage I. aufgeführten Stationen des Directionsbezirks Berlin zur Aufhebung kommen. Hannover, den 24. April 1886.

Königliche Eisenbahn-Direction

Königliche Eisenbahu-Direktion.

Namens der betheiligten Verwaltungen.

[6331]

i ___ BVekanntmachung. Am 15. Mai d. I, tritt auf der Stre>e Wabern—Wildungen na<stehender Fahrplan in Krast :

e Wabern—Wildungen. MWildungen— Wabern. = = | 451 493 | 455 | 457 | 459 | 461 Stationen. 452 | 454 | 456 | 458 | 460 | 462 S 5 11—4 |1—4 |1—4 |1—4 | 1—4 | 1—4 Wagenklasse. 1—4 |1—4 | 1—4 | 1—4 | 1—4 1-4 | Z a On S L E E S | 6.36 | 9,20 [12.00 | 3.15 | 6.10] 882 | ab Wabern . . an | 6.08 | 8.48 [10.58 | 1.40 4.52 7 24 | S s | 6.45 | 9.32 12.09 3.26 | 5.19 | 841 ] ab Zennern . . ab 6.00 | 8.40110,50| L391 444716 1 S | 6.56 | 9.46 12.19 | 3.40 | 5.29 | 8 | ab Friglar. . . ab | 5 52| 8.32 10.42 | 1.20 4.36| 7 Æ | S Z 7.09 10.00 12.33 3.94 5,43 | 905 f ab Ungedanken ab | 5 39 | 8,19 [10,29 1.03|/ 4.246 48 | = 2 7.13 10.08 [12.37 | 4,01 | 5.47 | 99 | ab Mandern. . ab 5 35| 8,15 [10.25 1257| 4.20 6 422 E = 7.22 (10.22 12.46 | 4.15 5,56 | 918 f ab Wega ABIEO 2 8.08 [10.18 |12.46| 4.13 6 82 J # = 731 [10.32 12,55 | 4.25 | 6.25 | 927 | an Wildungen ab | 5 | 8.00 [10.10 12.32 4.05, 6 18 | 2 2 Ankunft. | Abfahrt. S

Haunover, 309. April 1886.

[6406]

E

werden.

Lokaltarifen der Eutin-Lübe>ker Bahn enthalten, und bei unserer Betriebsinspektion zu haben.

Tage ab bi2 weiter nah folgendem Fahrplan statt:

Königliche Eiseubahn-Direktion.

Bekanutmachung

betreffend Eröffnung der Bahn untergeordneter Bedeutung vom Bahnhofe Glescheudorf nach Ahrensboc>.

: Am 10. Mai d. Is. wird die Gleschendorf-Ahrensboe>ker Bahn mit der für den Personen-, Gepä>-, Privatdepeschen-, Cil- und Frachtgüter-Verkehr einsließlih der Abfertigung von Leichen, Fahr- zeugen und lebenden Thieren eingerihteten Station Ahrensboe>, sowie den für den Personenverkehr ein- gerichteten Haltepunkten „Brauner Hirsch“ und „Zuckerfabrik Ahrensboe>‘“ nach Maßgabe der Bahnordnung für Eisenbahnen untergeordneter Bedeutung vom 12. Juni 1878 dem Betriebe übergeben

i Die für den Verkehr der Gleschendorf-Ahrensboe>er Bahn, sowie für den Verkehr dieser Bahn mit den übrigen Stationen der Eutin-Lübecker Eisenbahn mit dem 10. Mai c. zur Einführung kommenden Tarifsäße und die zur Berechnung zu ziehenden Tarifkilometer sind in ven betreffenden Nachträgen zu den Eremplare dieser Nachträge sind bei den Expeditionen

Die Perfonen-Beförderung auf der Gleschendorf-Ahrensboe>er Bahn findet von dem genannten

Se t G, Ortszeit. Stationen | 21.|23.| 2%. |27.| Stationen | 22. | 24. | 26. |28. Ahrensboe> 5,40! 11,35) 3,55 6.10/ Gleschendorf ab | 10.20 19.20| 4,40 7,90

ab Ee, Ahbrensboe> 9,8) 11,43) 4,03 Brauner Hirsch X 5,56 11,50 410 6,2 Gleschendorf an | 6.8| 19,0) 4,29 6,5 Anmerkung: K Lübe, den 1. Mai 1886,

6.18 Brauner Hirsch

10.30| 12,30| 4,50 10.37 12,37) 4,57 10,45 1245| 5,05)

Ia Jejalz)

d u>erfabr. Ahrensboe> K hrensboe> an

edeutet Halten na< Bedarf.

___ Der Verwaltungsrath der Eutin - Lübecker Eisenbahn - Gesellschaft.

Stargard-Küstriner und Glasow-Verlinchener Eisenbahn. | Der nach un!erer Bekannt- machung vom 28. März cr. in Me: „Krast getretene Nachtrag V. i otaltärif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebendeu Thieren ift ti den

stü>ke der Schlußtermin auf

E C E I aer r j

Stationen unserer Bahn käuflich zu haben; au<h wird von leßteren über ‘venselben Auskunft eriheilt.

Küstrin, den 20. April 1886. j Die Dire ion der Stargard-Füstriner E isenbahn-Gesellschaft.

Nedacteur: Riedel. Berligz-

Verlag der Exvcdition (Sh olz), Dru: B. Elsner. )

Staatsbahu-Verkchre Magdeburg 1nd Frau k-

E R Sa S

/ Apolda ist als Direktor und

Siebente

Beilage

| zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 4. Mai

G 05.

1386,

J Der Inhalt dieser Beilage, in welher auc die im $. 6 des Geseßes über den Markens<hug, vom 30. November 1874, sowic die in dem Gese, betreffend das Urheberre<t an Mustern und Modellen, E om li. Januar 1876, und die im Pateutgesetz, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, ersheint auh in einem besonderen Blatt unter dem Titel

z 0 ry © y

S - Lu _-

| Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (x. 1055, Ï Das Central - Handels - Negister für das Deutsche Reich kann dur< alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Das

e 32, bezogen werden.

VBerlin au< durch die Ange Expedition des Deutschen Reichs- und Königlih Preußishen Staats-

Abonnement beträgt 1 59 -5 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern fosten 20 4. Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 36 K.

T Anzeigers, SW. Wilhelmstra

T A R

5 Handels - Register.

E Hie Handelsregistereinträge aus dem Kösnigrei( E Sa<hfen, dem Königreihß Württemberg unk I oem Großherzogthum Hessen werden Dienstags

M

D rew. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubri

T

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt E veróffenili<t, die beiden ersteren wöchenili®, die E letzteren monatli.

| [6337] F aachen. Die zu Aachen bestehende Firma Frauz i Vrammertz Sohn is erlos<hen und daher unter * Nr. 4219 des Firmenregisters gelö\{<t worden.

I Aachen, den 28. April 1886. Königliches Amtsgericht. V.

R er

N

# [6338] 5 Aachen. Unter Nr. 4264 des Firmenregisters # wurde eingetragen die Firma J. W. Brauers,

Ï welche ihren Sitz in Aachen hat und deren Inhaber H der daselbst wohnende Kaufmann Iohann Wilhelm Brauers ist. : 4 Aachen, den 28. April 1886. A Königliches Amtsgericht V. [ [6339] 7 Aachen. Die Liquidation der zu Aachen unter S der Firma Steinmeister & Cie. bestehenden Kom- manditgesellscaft ist beendet. : i Genannte Gesellschaft wurde daher unter Nr. 1649, 7 des Gesellschaftsregisters gelöscht. | Aachen, den 29, April 1886. Königliches Amtsgericht. V.

[6340] Ahlden. In das hiesige Genossenschaftsregister 7 is zur Firma „Vorsch1f- und Spar-Vereiu für 7 Shwarmstedt und Umgegend eingetragene 7 Genossenfchaft‘““ in Nubr. 4 eingetragen : : Der nah der Bestimmung im $. 6 des Gesell- L

N shaftsvertrags vom 16./28. Dezember 1882 am 7 Schlusse des Rechnungsjahrs 1885 aus dem Vor- Ï stande ausgeshiedene Assistent Färber Heinrich Friedri<h Wilhelm Kraaß in Schwarmsfstedt ist in E der Generalversammlung vom 20, Januar 1886 auf I fernere 9 Jahre wiedergewählt worden. 7 Zur Veröffentlihung der Bekanntmachungen des Vereins dient an Stelle der Böhmezeitung in Zu- kunft der in Walsrode erscheinende „Allgemeine An- zeiger“, Kreisblatt für den Kreis Fallingbostel. Eingetragen zufolge Verfügung vom 21. April

D

N 1886 am 24. April 1886. Beilageband Il. Y Blatt 97.

f gez. O. Meyer,

i: Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. Vhlden, 24. April 1886.

5 Königliches Amtsgericht.

H Roscher.

2A

| Apolda. Bekanntmachung. [6344]

In dem diesseitigen Genossenschaftsregister (Handels- register) sind auf Grund amtsgerichtlihen Beschlusses vom heutigen Tage

Fol, 395 Bd. I. Consumverein UApoida

eingetr. Gen.

folgende Einträge bewirkt worden :

h 1) der Kaufmann Otto Beyer in Apolda ift als

Direktor durch den Tod ausgeschieden. 2) der zeitherige Stellvertreter des Direktors, Gerichts\hreibergehülfe Alfred Bauch in

3) der Kaufmann Hermann Mars<{hausen da-

y __ selbft ist als dessen Stellvertreter Ÿ gewählt worden.

: Apolda, den 24. April 1886,

i Großherzoglihes Amtsgericht. 11. j Linde. | ADolda. Bekauntmachnug. [6345]

Auf Grund | heutigen Tage sind im diesseitigen Genossenschafts- | register (Handelsregister) Fol. 599 Bd. 11.:

Vorschuf;- und Sparverein zu Apolda,

| eingetr. Gen.

folgende Einträge bewirkt worden :

Zu S. 4 des Genossenschaftsstatuts hat die Generalversamnilung vom 30. November 1885 fol- gende Aenderung beschlossen :

__ «Um das jährlihe Ausscheiden je nur eines der | 3 Vorstandsmitglieder herbeizuführen, foll die dies- | jährige Vorstandswahl in der Weise stattfinden, daß

bei derselben

cin Vorftandsmitglied auf 1 Iahr, «2 ahre;

amtsgerihtlihen Beschlusses vom

y

, " 3 1) gewählt wird; bei künftigen Vorstandswahlen tritt dann die im $. 4 vorgesehene 3jährige Wahldauer wieder ein.“

2) Der Apotheker Alexander Grâse in Apolda ist als Kontroleur ausgeschieden und an seine Stelle ist der Kaufmann Franz Koh in Apolda

als Kontroleur gewählt wordcn. Apolda, den 24. April 1886. Großherzogliches BULIOE Abtheilung 111. Linde.

Bamberg. Befaurtmachung. [6372] Nah Beschluß des Auffihtsrathes der Aktien-

gesellihast: Erfte Bamberger Export-Vier- brauerei Frankenbräu in Bawuberg vou

. März 1. J. wird nunmehr die Ficma vom Brauerct-Direktor Valentin Lapp als Vorstand und

vom Bureauchef Albert Udo Ellerbro> per procura, Beide in Bamberg, gemeinschaftli<h gezeichnet. Bamberg, am 12. April 1886. Königl. Bayerisches Landgericht Bamberg, Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende. Keßler. Beuíihen O0.-S. DERENMaSA, [6347] In unser Firmenregister is unter laufende Nr. 2321 die Firma: Susanna Lux zu Lipine und als deren Inhaber die Handelsfrau Susanna Lux zu Lipine am 29. April 1886 einge- tragen worden. Beuthen O.-S., den 29. April 1856. Königliches Amtsgericht.

R351. Bekanutmachung. [6348] Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ift 1n das hiesige Handels-Gesellschaftsregister bei Nr. 232, woselbst die Aktiengesellshaft unter der Firma: „„Zülpicher Papierfabrik“ mit dem Sige in Zülpich vermerkt steht, folgende Eintragung erfolgt :

I. Durch einen von dem Königlichen Notar Zaun in Zülpich beurkundeten Beschluß der General- versammlung vom 1. Januar 1886 sind die der Afktiengesell[shaft zu Grunde liegenden Statuten abgeändert worden, und lauten nunmehr wie folgt:

8. 2, Die Gesellschaft bezwe>t die Fabrikation und den Verkauf von Papier und Pappende>el.

8. 3. Die Dauer der Gesellschaft ijt unbeschränkt.

8. 4. Alle für die Aktionäre bestimmten Bekannt- machungen der Gesellschaftösorgane, wel<he dur öffentlihe Blätter erfolgen müssen, geschehen durch cinmaliges Einrücken in den „Deutschen MReichs- Anzeiger“. |

8. 5. Das Grundkapital belrägt zweimalhundert vierzigtausend Reichsmark und zerfällt in 400 Aktien zu 600 Reichsmark. Cine Erhöhung des Grund- kapitals kann nur erfolgen dur Beschluß der Generalversammlung, der die Modalitäten der Emission neu auszugebender Aktien in Gemäßheit der gesetzlichen Bestimmungen vorbehalten sind.

8, 6. Die Aktien, welche sämmtlich voil eingezahlt sind, lauten auf Namen und sind ohne Genehmigung dcs Aufsichtsrathes nicht übertragbar. Sie müssen mit genauer Bezeichnung des Inhabers nah Namen, Stand und Wohnort in das Aktienbuch eingetragen werden. Die Uebertragung der Aktien bedarf zu ihrer Gültigkeit einer die Person des Erwerbers bezei<hnenden, notariell beglaubigten Grklärung.

$. 13, Die Organe der Gesellschaft sind:

1) der aus einer Person (Direktor) bestchende Vorstand,

2) der Aufsichtsrath,

3) die Generalversammlung.

$. 14. Der Vorstand (Direktor) hat alle Rechte und Pflichten, welche dem Vorstande einer Aktien- gesell\ haft zustehen, beziehungsweise obliegen, jedo unter Vorbehalt der anderweitig und inébesondere in 8. 29 festgeseßten Beschränkungen.

8. 15, Die Ernennung des Vorstandes (Direk- tors) erfolgt durh den Aufsichtsrath zu notariellem Protokoll und ist durch das Gesellschaftsblatt bekannt zu machen. Das notarielle Protokoll dient als Legitimation bei der Eintragung in das Handels- register.

$. 16, Der Direktor wird in Fällen andaucrnder Verhinderung dur<h den vom Aufsichtsrathe dauernd zu ernennenden Stellvertreter, der sich in derselben Weise legitimirt wie der Direktor, vertreten.

8. 18, Der Direktor kann dur< Beschluß des Aufsichtsrathes vom Amte suspendirt werden. Die Entlassung kann nur auf Grund des Beschlusses der alsdann alsbald einzuberufenden Generalversammlung erfolgen.

8, 19, Die vertraglihen Verhältnisse zwischen Gesellschaft und Direktor regelt ein zwis{hen ihnen und dem Aussichtsrathe vor seiner Ernennung zu thätigender Vertrag.

8. 20. Der Dircktor führt, soweit ni<ht durch dieses Statut oder den zwischen ihm und dem Auf- s abzuschließenden Vertrag anderweitige Be- timmungen getroffen worden, die Geschäfte felbst- ständig.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß der Direktor zu der Firma der Gesellschaft und zu der a1 0e va des BVorftandes seine Unterschrift hin- zufügt.

8. 22, Der Aufsichtsrath besteht aus vier Per- sonen, welche von der Generalversammlung gewählt werden. Die Wahl geschieht auf die Zeitdauer von zwei Jahren. Nach Ablauf eines jeden Necnungs- jahres scheiden die beiden ältesten Mitglieder aus und werden dur) Neuwahl ersetzt. Wiederwahl ift statthaft. Scheidet ein Mitglied vor Ablauf seiner Amtsdauer aus, so wählt der Aufsichtsrath für die Zeit bis zur nächsten ordentlichen Gencralversamm- lung einen Ersaßmann.

11. Durch einen von demselben Notar Zaun beur- kundeten Beschluß der Generalversammlung voin 30, März 1886 wurde das Grundkapital der Gesfell- schaft von zweihundertvierzigtausend Mark auf zwei- Bbunderttausend Mark herabgeseßt, und zwar dur Herab!etzung des Nominalwerthes jeder Aktie von 600 é auf 500 M;

jodann wurde der siatutgunen aus dem Auf- fihtsrathe ausscheidende Herr Carl Wachendorff, Doctor der Chemie und Fabrikant zu Wiesbaden, einstimmig auf die Dauer von zwei Jahren wieder- gewählt, und als viertes Aufsihtsrathsmitglied in decjelben Weise und auf dieselbe Dauer neugewshlt

Me Joseph Brockhoff, Kaufmann, zu Essen an der Ruhr wohnend. : Bonn, den 21. April 1886.

Bonn. Bekauntmachung. [6351] Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Handels-Gesellschaftsregister bei Nr. 369, woselbst die Handelsgesellschaft unter der Firma: Geschw. Hermanns mit dem Siye in Voun und als deren Gesellschafter 1) Franz Hermanns, Kaufmann und 2) Christine Hermanns, Kaufhändlerin, Beide in Bonn wohnend, vermerkt stehen, folgende Eintragung erfolgt : „Christine Hermanns scheidet am 1, Mai 18386 aus der Handelsgesells<haft aus und führt der Gesellshafter Franz Hermanns das Handels- geschäft unter der Firma „Franz Hermanuns““ TOLE Bonn, den 22, April 1886. Königliches Amtsgericht. 11.

Bonn. Vekauntmachung. [6349] Auf Grund Anmeldung ist heute in das hiesige andels - Genossenschaftsregister unter Nr. 45 die irma:

,Flamersheimer Darlehunskafsen-Vercin

eingetrageue Genossenschaft“

mit dem Sitze in Flamersheim und mit folgenden

Nechtsverhältnissen eingetragen worden :

; „Der Gesellschaftsvertrag datirt vom 28. März 386.

Der Verein hat den Zweck, die Verhältnisse seiner Mitglieder in sittiiher und materieller Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli<h die zu Darlehen an die Mit- glieder erforderlichen Geldmittel unter gemeins<af|t- licher Garantie zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslich anzulegen. _Um letzteres zu erleichtern, sollen au kleinere Beträge angenommen werden, deren Minimalsäße f uten der Generalversammlung vorbehalten

eit.

Dex Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsteher, dessen Stellvertreter und neben diesem aus fünf Beisißern, im Ganzen also dus sieben Mitgliedecn, welche auf den Vereinsbezirk fo zu vertheilen sind, daß sie in ihrer Gesammtheit eine möglichst genaue Kenntniß der Verhältnisse der Einwohner des Bezirks haben. Der Vorstand wird auf vier Jahre gewählt; alle zwei Zahre scheiden drei, beziehungsweise vier aus, Die zuerst Auss\cheiden- den werden dur<h das Loos bestimmt. Bei dem Austritte oder bei dauernder Verhinderung von Vor- standsmitgliedern hat der Verwaltungsrath bis zur nächsten Sißzung der Generalversammlung, in wel<her die Ergänzung8wahlen vorzunehmen sind, Stellvertretung anzuordnen. Die Amtsdauer der auf diese Weise gewählten Vorstandsmitglieder ift diejenige der Auvsgeschiedenen, an deren Stelle die Wahlen erfolgten.

Die Legitimation des Vorstandes erfolgt durch das Wahlprotokoll der Generalversammlung.

Die Borstandsmitglieder haben unter Cinreichung einer Ausfertigung der Wahlverhandlung dem mit L des Genossenschaftsregisters betrauten Ge-

richte ihre Wahl persönlich anzumelden und dabei -

ihre Ünterschriften vor Gericht zu zeichnen oder die- selben dem Gerichte in gerichtlich oder notariell be- glaubigter Form einzureichen.

Die Zeichnung für den Vercin erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nihtbezeih- neten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn ste vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehn, jo- wie bei Verwendung von Sparkassenbüchern als

Schulddokumente des Vereins genügt die Unter- zeichnung dur den Bereinsvor|teher oder defsen

Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Verein rechtsverbindlih zu machen. Alle öffentlichen Vekanntmachungen sind durch den Bereinsvorsteher zu unter:eihnen und in dem Eus- kirchener Volksblatt bekannt zu machen. Die zeitigen Vorstandsmitglieder sind: 1) Casimir Flink, Brennereibesißer zu Flamers- heim, zugleich Vereinsvorsteher ; 2) Michael Merzbah, Schneidermeister daselbst, zugleich Stellvertreter des Vereinsvorstehers, 3) Andreas Schwarz, Landwirth zu Flamersheim, 4) Ln Schäfer, Gerbereibesizer in Flamers- veim, 5) Lorenz Riefert, Laudwirth zu Flamersheim, 6) Joseph Kolvenbach, Landwirth zu Schweinheim. 7) Peter Melder, Landwirth zu Niederkastenholz. Boun, den 24. April 1886. Königliches Amtsgericht, Abtheilung 1].

Bonn. Bekanutmachung. __ [6350]

Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Handels - Gefelischaftsregister bei Nr. 222, woselbst die Aktiengesellschaft „Eintracht“ mit dem Ste in Bouu vermerkt steht, folgende Eintrazung ersolgt:

Durh Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 17. April 1886, beurkundet dur den Königlichen Notar Schöler in Bonn, sind an Stelle der ausgeschiedenen Mitglieder des Aufsficts- rathes, zu Mitgliedern des Aufsichtsrathes gewählt rwoorden die Herren:

1) Heinrih Frie, Rechnungs-Raïih, zu Bonn wohnend, 2) Wilhelm Finnemann, Rentner zu Boun,

3) Nicolaus Brüne, Rentner, zu Bonn ‘wohn- haft, und 4) Diedrich Wilhelm Höning, Rentner, zu Bonn wohnhaft. Vorn, den 27. April 1886. Königliches Amtsgericht. IL.

6352 Breisach. Nr. 4966. ZuO. 3. 7 des al registers Firma J. B. Hildeunbrand in Nothz- weil wurde heute eingetragen :

„Inhaberin der Firma is auf Ableben des bis- herigen Firmeninhabers Johann Baptist Hildenbrand dessen Wittwe Franziska, geb. Boll, in Nothweil.

Vreisach, den 28. April 1886.

Gr. Badisches Amtsgericht. Ganter. [6354] Düsselders. Zufolge Verfügung des hiesigen Königlichen Amtsgerichts, Abth. T1T, vom heutigen Tage ist unter Nr. 2537 des Handels - Firmen- registers die am hiesigen Orte zum Betriebe einer Malertucfabrik errihteie Firma: eeLorenz Spiurath“‘ und als deren Inhaber der hier wohnende Fabrikant Lorenz Spinrath eingetragen worden. Düsseldorf, den 29, April 1888. Thunert, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung 111.

[6353] DüisSeldorf. Zufolge Verfügung des hiesigen Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung II.., vom heutigen Tage ift die unter Nr. 2524 des Handels- Firmenregisters eingetragene Firma : eeNöktel & Comp.“ gelöscht worden.

Gemäß derselben Verfügung if unter Nr. 2536 des Handels - Firmenregisters die am heutigen Tage, mit dem Sitze in Ratingen, zum Betriebe ciner Pergatment-Pavier-Fabrik errichtete Firma „Pergament - Papier - Fabrik Ratingen, W.

Offenvühl““ und als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm Offenbühl zu Düsseldorf eingetragen worden. Düsselvorf, den 29, April 1886. Thunert, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtbeilung III. [6355] FEisenach. Fol. 89 unscres Handelsregisters ist heute die Firma Schloß & Goldschmidt in Eisenach [#2 und als deren Inhaber Nathan Schloß und Louis Goldschmidt daf. eingetragen worden.

Eisenach, am 24. April 1886.

Großherzogl. S. Amtsgericht. TV. Keßler.

Ettlingen. Sandel8registereiuträge. [6356]

Nr. 2363. Unter O. Z. 38 des Gesellschafts- registers wurde heute eingetragen die Firma „RNa- phael Dreyfus u. Cie. in Mühlhausen i. Elfaf, Zweigniederlassung in Frauenalb. Die Gesellschafter sind: 1) Kaufmann Raphael Dreyfus in Mühlhausen i. E., 2) Kaufmann Jacques Drey- fus daselbst, 3) Kausmann Léon Dreyfus daselbft, 4) Kaufmann Mathieu Dreyfus daselbst. Die Ge- sellschaft hat am 31 Dezember 1882 begonnen.

Kaufmaan Daniel Weill in Mühlhausen 1 aks Prokurist bestellt. Ettlingen, 29. April 1886. Gr. Amtsgericht. (Unterschrift.) Flensburg. SBefauntmachung. [6357] Die Gesellschafter der zu Tondern unter dér Firma:

Broctstedt & Zimmermann am 28. April 1886 begonnenen offenen Handels- gefell\chaft sind:

1) der Kaufmann Marx Rudolph Andreas Bro>stedt, : N : 2) der Kaufmann Wilhelm Diedrih Jürgen

Zimmermann, Beide in Tondern. Dies ist in das Gesellschaftsregister unter Nr. 251 heute eingetragen. Fiensvurg, den 30, April 1886. Königliches Amtsgeri{t. Abtheilung Ill.

Garäelegen. VBefanntmachung. [6358] Die unter Nr. $4 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma „Carl Koch zu Gardelegen“ ist auf den Sohn des Inhabers übergegangen und bier gelö\{<t; demnächst ist daselbst unter Nr. 260 die Firma „Car! Koch“ mit dem Sitze zu Gardelegen und alê deren Juhaber der Knopffabrikant Friedrich Carl Ernst Koch eingetraaen am 29. April 1886. GBardelegeu, den 29, April 1886. Königliches Amtsgericht. Ziambaure. Eirtragungen [6362] in vas Handelsregister. 1886, April 28. W. F. v. Skramtik. Inhaber: Weazel Johcenn von Skraml!ik. Reimers & Gress. Inhaber: Guftav Friedrich Theodor Reimers und Louis Antcny Emil Grofss. L, Weber. Inhaber: Ludwig Moriß Emil Weber.

r P Fi R Ld Ci E, Mr. E A terte

si Btue"Ot Mia Putieipt art E I M Æ r L