1886 / 108 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[7173] Bilanz pro 31. Dezember 1385. Activa

2 a 748. 71

Mobilien-Conto. E C O See

Berlaas-CGonto . . . . M280 000 R. - , „90000 190000.

E #

Gewinn- und Verlust-Conto . . .y 919, 02

At 197 037, 08 Passiya. Actien-Capital-Conto vollgezahite Actien . . 4 207 500 ab von einem Actionair geshenkte 200 Stück vollgezablte Actien à

Ah 500. —. . »„ 100 000

A TOT 500 Interims\{hein-Conto . „79250 (6 186 750. E ee 9016: 58 E tei sw E, O a oe É Jo Vorausbezahlte Abonnements . . ., 652. 50 6. 197 037. 08

Gewinn- und Verlust-Conto pro 1885.

Debet. An Saldo-Vortrag 6: 1119; « Unkosten-Conto E s A AUT: Abschreibung auf Mobiliar-Conto ,„, 185.

O90 J 00

l |

« Abschreibung auf Verlags-Conto , 90 000. G AIE DIL, 90 Credit. Per Actien-Capital-Conto von einem Actionair geschenkte 200 Stü vollgezahlte Actien j à M500.—. .. 100000. Einnahmen für Inserate, Abonne- R N s b edie L 602,93 Saldo zum Vortrag auf 1886 . , 919, 02

: 6 182 521. 95 Berlin, den 31. Dezember 1835. Deutsche Zeitungs-Verlags-Anstalt.

[7141] | : Neue Stettiner Zudckersiederci

in Stettin. Zu einer außerordentlihen Generalversammlung werden die Herren Actionaire zum Montag, deu 7. Juni d. J-, Vormittags 10 Uu 7 im Comptoir der Siederei, Speicherstraße Nr. 22/251., hiermit cingeladen. ' Tagesordnung: Nachtrag zum Gesellschafts-Statut. Stettin, den 5. Mai 1836, Das Comité, Th. Kreich. Wilh. Walther. Herm. Cungt. Osc. Kisker. G. Bachhusen.

du Oelsniter - Bergbau- L Gewerkschaft in Oelsniß i. E.

Nach der in der Gewerken-Versammlung vom 29 c. erfolgten Ergänzungswahl besteht der Gruben-Vor- stand unserer Gewerkschaft nach Neuconstituirung aus den Herren: [7164]

Stadtrath Aug. Bauch, Lichtenstein, als Vor- - sißender, / Banquier Franz Meyer, Glauchau, als Stell- vertreter deff, Fabrikbesizer Bruno Woller, _ Stollberg i. S,, E v Hermann Hoffmann, \ Mitglieder. Justizrath Otto Hase, Altenburg, Bergdirector H. Scheibner, Lugau, Oelsnitz, April 1886. Der Grubenvorstand.

Crecit-Yerein i Handwerker.

Auf Grund des §. 10 des Statuts werden die Actionaire des Credit-Vereins für Handwerker hier- dur zu der auf

Mittwoch, den 26. Mai cr., Nachmittags 4 Uhr, E im- oberen Saale der Böhmischen Bierhalle, Spiegel- brücke 13, anberaumten ordentlichen General- versammlung eingeladen. [6101]

: Tagesordnung : : :

1) Vortrag des Verwaltungs-Berichts nebst Rech- nungs-Abfchluß für das Jahr 1885,

2) Neuwahl für drei aus dem Aufsichtsrathe und vier aus dem Vorstande \cheidende Mitglieder auf zwei Jahre.

Die Eintrittskartenkönnen gegen den ftatutenmäßigen Nachweis des Stimmrechtes bei unserem Rendanten Rothkopff} im Vereinslokale, Spiegelbrüke Nr. 1 unten links, in Empfang genommen werden.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlust-Rechnung, sowie der Geschäfts-Bericht für das Jahr 1885 sind von jeßt ab ebendaselbst einzusehen.

Magdeburg, den 22. April 1886.

; Der Vorstand

des Credit-Vereins für Handwerker. Schwarz.

[7163] j

_ Masthinenfabrik Germania vórm. F. S. Schwalbe & Sohn i Chemnig.

Wir bringen unsern Actionairen hiermit zur Kennt- iß, daß, nahdem in heutiger Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1885 eine Dividendenverthei- Tung von 1% beschlossen wurde, von heute ab der

videndenschein Nr. 13 unserer Actien

j mit 1% = # 3.—

an unserer Gesellschaftscasse, { oder bei der Filiale der Geraer Bauk in

| Chemnitz, e e y Flliale der Geraer Vank ín resden, - « Filiale der Geraer Bank. in

j eipzig,

- » e Dresdner Bauk, Dresden eingeléëst wird. emnit, den 5. Mai 18836.

[7172]

Auf Grund Emissionen vom aufgedruckten

der unseren 4% Hypothckenbrief- Jahre 1881 und 1886 (Serie 1—20)

Bestimmungen mahen wir bekannt, daß als Pfandhalterin für die Unterlagen die Ver- einsbanx in Samburg bestellt ift.

Hamburg, 1.

Hypotheken - Bank in

Mai 1886.

Hamburg.

7246] l Holsteinische Marschbahn-Gesellschaft. Das über die ordentliche Generalversammlung der Actionaire der Holsteinishen Marschbahn-Gesell]haft vom 28. April d. Is. aufgenommene Protokoll kann von jedem si legitimirenden Actionair, bezw. Actien- zeichhner im Bureau der Gesellschaft an den Wochen- tagen von Morgens 9 bis 12 Uhr entgegengenommen werden. Zugleich wird bekannt gemacht, daß in der er- wähnten Generalversammlung die Herren Koogs8- gevollmächtigter Kriegesmann in Kronprinzenkoog,

Fabrikant Wefsel in Hamburg, Stadtrath Hirschberg in L eere Senator Ivers in Friedrichstadt und Amtshöftmann Edding in Mildstedt zu Mitgliedern des Aufsichtsraths wiedergewählt sind, fowie Herr Landesgevollmächtigter Schoof in Kannemoorfelde als Aufsichtsrath8mitglied neu gewählt ist und daß E die Wahl resp. Wiederwahl angenommen aben. Glücfstadt, den 4. Mai 1886. Der Vorsitzende des Aufsichtsraths. Wesselhöft.

2) Grundstücke : a. Haus der sellschaft

1884 .

stüde ult.

Jahre zwei

zu

Der Vorstaud.

Abschreibung im Jahre1885 , b. andere Grund-

hiervon find im

Grund- stücke verkauft

Ge-

ult.

._ 6,445 500,00

4 500,00 M 441 000,00 1884 MÆ. 38 009,00

1885

6910,00 31 090,00

3) Belegte Gelder und zwar:

Dr. A. Brehmer.

Johs. Fehling. F. D

2) Schäden-Reserve:

| rungs-Verträgen | Gegenstände) | 3) Prämien-Reserve:

a. für anerkannte, aber noch unbezahlte For- i

derungen aus Versicherungsverträgen . .. . 36 818,73 b. für zweifelhafte Forderungen aus Versiche- (Reserve für unerledigte

a, für die Lebens-Versicherungen .

(7R0] Deutsche Lebens-Versicherungs-Gesellschaft in Lübeck. Einnahme. : Gewinn- und Verlust-Conto pro 1885. Ausgabe. E L: M A N E e L4 1) Prämien-Einnahme: 1) Rückversicherungs-Prämien S A 71 481/37 a. für Lebens-Versicherungen, und zwar: 2) Zahlungen bezw. Zurückstellungen aus Todesfall-Policen : für direct geschlossene Versicherungen a. Bezahlte und unerledigte Sterbefälle : : oft. 3 714 224,55 a. für 700 durch Zahlung erledigte Sterbefälle . #4 2280 491,66 und für in Rückdeckung Bu 9 anerkannte, aber noch unbezahlte genommene Versicherun- Sterbe E S é V 12 585,71 gen E Le Ge 2TI628/08 s 6 zweifelhafte Sterbefälle (f. Bericht M. 3 997 852,63 Seite 7) u s 2 A I2OO8S b. für Sterbecassen - Versiche- Summe der Sterbefälle aus 1885: 46 2310 204,05 U A E 8 0309,76 b. dur Termin-Erreihung fällig gewordene Ver- c. für Ausfteuer-Versicherungen , 86 867,74 | O E 82 650,00 d. für Sparcaffen-Versicherun- 2 | c. Sterbefälle der Sterbecassen-Versicherungen . 9 848,25 A S 77 591,74 d. Bezahlte Rückkaufsfummen : e. für Nenten-Versiherungen. 115 830,54 | 4 246 223/41 a. für Lebens-Versiherungen . . 4. 254 998,43 E 1 283 507/19 6s. „» Sterbecassen-Versicherungen , 167,100 , 255 165,53 F 2657 86783 3) Sonstige Einnahmen: | 3) Zahlungen bezw. Zurükstellungen aus Lebensfall-Policen : Gewinn vom Conto für unerledigte Gegen- / a. fällige Aussteuer-Versicherungen . 4 112 186,50 stände . S S 38 172/99 Ra A . v 117 567,18 A 229 753,68 c, Bezahlte Nückkaufsfummen für Aussteuer - Ver- siherungen . C 4 863,70 | d. Prämien-Rückgewähr: a. für Ausfsteuer-Versicherungen . 4. 338,30 6. Sparcassen-Versicherungen. , 16 978,63 ,„ 17 317,43 251 93481 4) Zunahme: a. der Prämien-Reserve . ._ Á. 1579 330,24 b. des Prämien-Uebertrags E 69 352,64 f 1 648 682/88 5) Verwaltungsaufwand: / a. Verwaltungskosten . . M. 294 867,07 b. Agentur-Provision . e 996 089,60 c. Arzthonorar . E 34 092,78 625 049 45 6) Stempel und Steuern ., 988251 7) Agio-Verlust auf fremde Valuten . 236/43 8) Abschreibungen: : a. auf das Haus der Gesellshaft M 4 500,00 i V S 1 700,00 6 200/09 9) Gewinn M 296 567,47, über welhen auf Vorschlag des waltungérathes wie folgt zu verfügen ift: Als Dividende sind bestimmt 4 280 500,00, wovon | 4 den Versicherten als Gewinnantheil zufallen mit 4 210 375,00 und # den Actionairen als Dividende (4 165,00 pro O A 70 125,00 Als statuten- und vertragsmäßige Tantième sind zu A 14 025,00 Der Rest des Gewinnes ist der Reserve für unvorher- | e gesehene Verluste zu überweisen mit ....,y 2 042,47 |__296 567/47 5 567 9021/75 5 567 902/75 Deutsche Lebens-Versicherungs-Gesellschaft in Lübeek. Debitores. Bilance ultimo Dezember 1885. Creditores. | 7 E A ——————————— E 2 1) Actienwechsel . 1 377 000/00] 1) Capital in 425 Actien 1 530 000/00

y 20 755,39 57 574/12

M4 25 056 307,44

b. , »„ Sterbekassen-Versiherungen. . j 82 486,74 ce. » Ausfteuer-Versicherungen. . . ï 935 232,31 | d. , » Sparkafsen-Versicherungen . . ÿ 356 426,57 | N C Mente Berau „1226 470,63 | 472 030/00 f. Prämien-Uebertrag. ! : „1700 711,50 29 357 635/19

4) Reserve für unvorhergesehene Verluste .

392 777/99

Lübeck, den 19. April 1886. Der Verwaltungsrath.

ahlberg. Der Director.

Bernh. Sydow.

Lübeck, den 20. April 1886, von den Reviforen : Dr. L Müller. G. Schliemaun.

Vorgelegt in der Generalversammlung an: 4, Mai 1886

Dr. F. Buchholz.

a. Hypotheken... M. 24581683,30 7 Tee Cap Refor 53 000/60 b. Effecten . S 6) E Da A E c. Darlehen gegen Ver- S a. für die Versicherten zurückgestellter Gewinn- sicherung x... v 329951,50 antheil, Abtheilung A E 3721,81 d, Policen-Darlehen. .. „2088 795,33 29 160 346/08 E j ; A 990 355,67 4) Äußenstände bei Agenten . ¿ R 79 769/09 o 92945 T 5) Guthaben bei Bankhäusern . 121 686/47 b. nicht erhobene Dividende der Versicherten q a % Sans 5 e A 2 8 78 Abtheilung 4. . : a 51 794,34 ückzinsen bis ult, 1885 E 33 537/62 Uneinee Get Galas Mi , S) Mobiliar utf, 1886 616 dolloó C. Ne Gewinnantheils\{cheine, Abthei 1 0B do Abschreibung im Jahre 1888 „1700,00 | 1360000 d, Voralbgczallie Sen 0 08088764 9) Sonstige Forderungen: : e. Guthaben des Rükversicherungsverbandes an a. gestundete Prämienraten . #. 1 102 828,66 Prantien Mee E S 93 978,10 b. Guthaben an Prämien-Re- f. Unterstüßungsfonds für Beamte der Ge- serve beim Rükversiche- E C E, ; 88 722,30 rungs-Verbande. . . . 160 306,10 g. Guthaben von Agenten . i 20 182,52 c. diverse ausstehende Forde- h. Diverse Creditores ü 100 246,19 rungen . ; 140944,59 | 1 404 079/35 i Fälliger Gewinnantheil } De N A L LÆŒ 19589048 E B. Jahreskl, 1874 „, 126 415,80 s 1878 45 507,82 - ü 1882 , 92900939 „, 396823,14 f 1124278/53 7) Gewinn aus dem Jahre 185 M 296567,47 Hiervon sind laut Gewinn- und Verlust-Conto h den Versicherten Überwiesen und nah Maßgabe der Vorbemerkungen zur Bilance .an. die ein- zelnen Abtheilungen derselben vertheilt Wo C 6. 2102370/00 und dem NReserve-Conto für unvorhergesehene Verluste überwiesen C 2 042,47 ï 212 417,47 Dividende der Actionaire und Tantième aus dem i Ae 18S L E L E 84 150,00 84 150/00 32 699 415/39 e 32 699 415/39

H. Mann.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Jahresrehnung mit den Büchern der Deutschen Lebens-Versicherungs-Gesellschaft wird bezeugt

R C O

E E D, Í

E

Ie

A 3

AZ¿ 108,

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 7. Mai

Der Inhalt dieser Beilage, in welher au die im §. 6 des Gesetzes über den Warkenschutz, vom 30. November 1874, sowie scm 11. Januar 1876, und die im Patentgeseß, vom 25. Mai 1877, diere Verp ria F: m

Central-Handelz3-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs - und Königlih Preußishen Staats-

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

anntmachungen veröffentliht werden,

\

vie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberrecht an Mustern und Modellen, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

ür das Deutsche Reih. (1. 1085,

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih erscheint in der Regel tägli. Das

Abonnement beträgt 1 A 50 S für das Vierteljahr. Insertionspreis für den Naum einer Druckzeile 20 4.

Einzelne Nummecn kosten 20 9.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreih

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

‘dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darn:stadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

Burgsteinfurt. Befanntmachung. [7186]

Der unter Nr. 4 unsercs Genofsenschaftsregisters eingetragene Vorghorster Spar- und Darlehns- kafsenverein veröffentlicht seine Bekanntmachungen fortan durch die Volkszeitung für Borghorst und den Kreis Steinfurt.

Burgsteiufurt, 23. April 1886.

Königliches Amtsgericht.

Danzig. Bekanntmachung. [7075]

Jn unfer Prokurenregister ist heute sub Nr. 718 die Prokura des Kaufmanns Johann Wilhelm Hugo Liesner in Danzig für die Firma H. Berueaud in Stettin mit einer Zweigniederlassung in Danzig (Nr. 370 des hiesigen Gesellschaftsregisters) cinge- tragen.

Danzig, den 4. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht. X.

[7076]

WFiirstenwalde. Sandcl8register des König- lichen Amtsgerichts zu Fürstenwalde.

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 6, wo-

felbst die Genossenschaft Spar- und Vorschuß-

Verein Fürstenwalde Eingetragene Genossenschaft eingetragen fteht, zufolge Verfügung vom 1. Mai 1886 an demselben Tage Folgendes vermerkt worden : Die Firma ist in „Spar- u. Vorschuß- Verein Fürftenwalde a. d. Spree Eiu- getragene Genossenschaft“, abgeändert worden. j Jülich, Gerichtsschreiber, i. V.

Fürstenwalde. Sandel8register [7077] des Königlichen Amtsgerichts zu Fürstenwalde. In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 110 (5), woselbst die Handelsgesell\haft Berliner Vrauerei- Gesellschaft Tivoli mit Zweiguniederlafsung in Fürstenwalde eingetragen steht, zufolge Verfügung vom 21. April 1886 am 22. April 1886 Folgendes vermerkt worden : Die Gesellschaft ist durh Beschluß der General- versammlung vom 16, Dezember 1885 mit dem 1. April 1886 in eine Aktiengesellschaft um- gewandelt und in dieser Veranlassung von hier nach Nr. 16 übertragen worden, woselbst folgende Eintragung stattgefunden hat :

Spalte 1 (Laufende Nummec) Nr. 16 (früher Nr. 110 (5).

Firma der Gesellschaft :

Berliner Brauerci Gesellschaft Tivoli.

Sitz der Gesellschaft :

Berlin mit ciner Zweigniederlassung __ in Fürstenwalde.

Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

Die durch Vertrag vom 28. Juni 1857 unter der Bezeichnung einer Handels-Kommandit-Gesellschaft errichtete Gesellschaft; welche ursprünglih die Firma:

Berliner-Brauerei Gesellschast

führte und sodann mittelst Generalversamnlungs- beschluß vom 28. Oktober 1881 die Firma Berliner- Brauerci-Gesellshaft Tivoli annahm, ift durch Be- {chluß ihrer Generalversammlung vom 16. Dezember 1885 mit dem 1. April 1886 in eine Aktiengesell- haft umgewandelt und in dieser Veranlassung von

Mr. 110 (5) hierher übertragen worden. Die Rechtsverhältnisse der Mg ai 1 ; N . Dezember durch ein neu redigirtes Statut vom S E R

1885 Tsgg festgestellt worden, welches si bei den

General-Akten, betreffend die Berliner - Brauerei- Gesellschaft Tivoli IX. 3 Pol. IV. Fol. 13/25 befindet. 4 L

Die Dauer der Gesellschaft ist auf eine bestimmte Zeit nicht beschränkt. E

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb der Bierbrauerei sowie der zur Beschaffung des Materials und zur Verwerthung des Fabrikats dienenden Neben- ge\cäfte. 5 é

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt sechs Millionen Mark und ist in Aktien zerlegt, die auf einen Betrag von je 300 4. (100 Thlr.) gestellt find.

Die Aktien lauten auf jeden Inhaber.

Der Vorstand besteht, abgeschen von etwa zu er-

nennenden mehreren Stellvertretern, aus einer oder |.

zwei Personen, die vom Aufsichtsrath gewählt werden. Zur Zeichnung der Firma ist die Unterschrift : a. zweier Borstandsmitglieder, b, eines Vorstandsmitgliedes und eines Pro- kuristen erforderlich; die Namen derselben werden der Firma der Gesellschaft hinzugefügt. Den Vorstand bilden zur Zeit : 1) der Direktor Richard Scheffel zu Berlin, 2) der Direktor Louis Kraehahn zu Berlin. Der Aufsichtsrath besteht aus folgenden Personen : 1) dem Banquier Herrmann Paash, 2) dem Banquier Wilhelm Jacobs, 3) dem Doktor Alexander Meyer, 4) dem Kaufmann Otto Dalchoro, 5) dem Justizrath Theodor Dirksen, sämmtlih zu Berlin.

Die Ausfertigungen des Aufsihtsraths werden von dem Vorsißenden oder dessen Stellvertreter unter- schrieben.

Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- machungen werden durch

den Deutschen Reichs-Anzeiger,

die Berliner Börsenzeitung

und die Vossische Zeitung veröffentlicht. Wenn eins der leßtgenannten beiden Blätter cingeht oder die Aufnahme einer Bckannt- machung verweigert, so genügt die Bekanntmachung in den übrigen Blättern fo lange, bis eine General- versammlung über die Publikationsblätter ander- weitig Beschluß gefaßt hat.

Die Generalversammlungen werden mittelst öffent- liher Bekanntmachung berufen. Die Bekannt- machung soll ckvenigstens drci Wochen vor der Ver- fammlung stattfinden. Diese Frist ift derart zu be- renen, daß zwischen dem Datum des die Bekannt- machung enthaltenden Zeitungsblattes und dem Datum der Versammlung selbst, beide Daten niht ein- gerechnet, ein Zeitraum von wenigstens drei Wochen

liegt. I ülich, Gerichtsschreiber. N Kassel. Handelsregister. [7194] Nr. 813. Firma Actiengesellschaft zur Er-

bauung eines eisernen Stegs über die Fulda in Kassel. Die dermaligen Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Justizrath Carl Peters, Vorsißender, 2) Professor Dr. Georg Lindenkohl, 3) Fabrikant Conrad Engelhardt, 4) Kaufmann Heinrih Preußner, 8 Maurermeister Conrad Mergard, 6) Holzhändler Jean Happel und 7) Privatmann Georg Köhler, sämmilih zu Kassel, laut Anmeldung vom 22. Februar bezw. 1. Mai 1886. Eingetragen den 2. Mai 1886. Kassel, den 2. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4.

Fulda. Iíassel. Handelsregister. [7228] Nr. 1528, Firma Gustav Appell in Kassel.

Inhaber der Firma ist: Droguist Gustav Appell zu Kassel laut Anmeldung vom 30. April 1886. Eingetragen am 2. Mai 1886. Kassel, den 2. Mai 1886. Königliches Amtsgericht, Abtheilung 4. Fulda. Konitz. Bekanntmachung. [7088] _In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 29, d. Mts. bei Nr. 81 das Erlöschen der Firma Moritz Rosenberg cingetragen. Konitz, den 30. April 1886. Königliches Aints8gericht.

Landeshut. Bekanntmachung. [7249]

Die unter Nr. 77 in unserem Gesellschaftsregister eingetragene Handel8gesellshaft F. Rinkel mit Zweigniederlassungen in Trautenau und Berlin ist seit dem 1. April 1886 aufgelöst und gelöscht; ebenso ist die von dieser Firma dem Kaufmann August Dörner zu Landeshut erthcilte Prokura er- loschen und heute gelös{cht worden.

Dagegen ist in unser Firmenregister unter Nr. 375 die Firma J. Ninkel zu Landeshut und als deren Inhaber der Kaufmann Herrmann Rinkel zu Berlin und als Prokurist dieser letztgenannten Firma der Kaufmann August Dörner zu Landeshut in unser Prokurenregister Nr. 51 heut eingetragen worden.

Landeshut, den 30. April 1886.

: Königliches Amtsgericht.

Solingen. SBefanntmachung. [7235]

In unser Prokurenregister ist heute unter Nr. 110 früher 1285 Folgendes eingetragen :

Die dem Emil Baugert zu Solingen von der Firma Kiesler «& Cie. -— e Nr. 336 früher 3212 ertheilte Prokura ift erloschen.

Solingen, den 3. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht. IL.

Solingen. Bekanntmachung. [7236] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 429

die Firma: Friedrich Koch

mit dem Niederlassungsorte Kirschheide, Gemeinde Höhscheid, und als deren Inhaber der Kaufmann Friedrich Koch jr. eingetragen worden.

Solingen, den 4. Mai 1886.

Königliches Amtgericht. TT.

Solingen. Bekauntmachung. [7237]

In unser Handelsregister if heute Folgendes eingetragen worden:

1) bei Nr. 118 des H. R. Machenbach zu Solingen —:

der Kaufmann Carl Richard Machenbah zu So- lingen ist in das Handelsgeschäft des Kaufmannes Hermann Rudolph Machenbach Eg Solingen ein- etreten und es ist die hierdurh entstandene, die irma Gebrüder Machenbach führende Handels- gelei in das Gesellschaftsregister eingetragen worden ; i: : Ô

2) unter Nr. 235 des Gesellshaftsregisters die Handelsgesellshaft unter der Firma :

irmenregisters Firma

Gebrüder Machenbach

mit dem Sitze zu Solingen und als deren Gesell- schafter die ad 1 Genannten :

Kaufmann Carl Richard Machenbah und Hermann Rudolph Machenbach, beide Kaufleute in Solingen.

Die Gesellschaft hat am 1. Mai 1886 begonnen und hat jeder der Gesellshafter das Recht die Firma zu vertreten.

Solingen, den 4. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht. T.

Muster - Negister Nr. 57.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

[7036] S In das Musterregister wurde einge- ragen :

Nr. 172. Firma H. F.Neuß in Aachen, 1 Umschlag mit 1 Muster für Nähnadelbriefe, verschlofsen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer XIX,, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. April 1886, Nachmittags 5 Uhr 40 Minuten.

Nr. 173. Firma Stolberger Ziunkwaaren- fabrik, Georg Vietor Lynen in Eschweiler, (Bahnhof), 1 Umschlag mit 6 photographischen Abbildungen von Modellen für Ornamente, ver- siegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 244—-249, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 6. April 1886, Nachmittags 4 Uhr 20 Minuten.

Nr. 174. SHSeinrich Schilling, Lehrer für Handelswisseuschaften in Aachen, 1 Muster eines Haushaltungsbuchs in Colonnensystem, offen, Flächenmuster, Geschäftsnummer 2, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am 30. März 1886, Mittags

12 Uhr.

¿ Firma Shwamborn & Krabb in Aachen, 1 Paket mit 12 Mustern für Tuche, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 661, 662, 6623, 672, 680, 685, 687, 690, 694, 697, 698, 51476, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 13. April 1886, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten,

Nr. 176. Firma M. Meyer «& C. in Aachen, 1 Umschlag mit einem Muster für Tricot, vers{lossen, Flächenmuster, Fabriknummer 3137, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. April 1886, Nachmittags 5 Uhr 50 Minuten. Aachen, den 30. April 1836, Königliches Amtsgericht. V.

Berlin. Sönigliches Amtögericht L. [7248] Abtheilung 56 Ux. Verlin, den 5. Mai 1886.

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 7343. Fabrikant Carl Keßner in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Muster für Dekorationen auf Lederwaaren, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 3, Schukßfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. April 1886, Vormittags 9 Uhr 59 Minuten.

Nr. 7344. Fabrikant Max Blau in Berlin, 1 Paket mit 2 Modellen für Schirmgriffe in Form von Rehfüßen, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 1, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 1. April 1886, Vormittags 10 Uhr 40 Min.

Nr. 7345. Firma F. Horncemanun in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 7 Modellen für Kunstindustrie-Artikel, und zwar : Kandelaber, Figuren, Reliefs, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1272 bis 1274, 1287, 1288, 1294, 1295, Schukfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. April 1886, Vormittags 10 Uhr 59 Minuten.

Nr.. 7346, Firma Paul Scharff in Verlin, 1 Umschlag mit 1 Modell für Charniere (Geshmacks- muster), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugniffe, Fabriknummer 2, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 1. April 1886, Vormittags 11 Uhr 45 Min.

Nr. 7347, Firma Albert Alexauder in Verlin, 1 Umschlag mit 2 Modellen für Kautschuck-Stoß- {nur mit Kante (Geshmacksmuster), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1500, 1501, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. April 1886, Vormittags 10 Uhr 40 Minuten.

Nr. 7348. Firma Aug. Mentel in Verlin, 1 Paket mit Abbildung von 1 Modell für Schablonen zu einem Alphabet von je 2 in einander verbundenen Buchstaben, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer Tabelle 72, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. April 1886, Vormittags 11 Uhr 14 Minuten. i

Nr. 7349, Firma Gebrüder Besas in Berlin, 1 Paket mit 6 Modellen für Sterbekleider, Sterbe- kissen, Sterbemäntel, Sterbedecken und Halsbänder (Geshmacksmuster), versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 11], V, S8t. X, IX, Satin X1, 186, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2, April 13886, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 7350. Fabrikant Hermann Strobel in Verlin, 1 Umschlag mit 3 Modellen für Zahnstocher, Ohrlöffel und Cigarrenabschneider in Form ciner männlichen Figur (in Elfenbein, Knochen, Holz, Schildpatt, Horn, Celluloid und Perlmutter), ver- siegelt, Muster für Pplastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 3401, 3402, 3403, Schußfrist 1 Jahr, an- gemeldet am 5. April 1886, Vormittags 9 Uhr 42 Minuten.

Nr. 7351, Firma Anton «& Alfred Lehmann in Verlin, 1 Umschlag mit 6 Modellen für Krimmer- gewebe mit neuer, eigenartiger Bindung und Geflecht der Fäden, genannt „Bella, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 572/37, 576/37, 573/33, 574/24, 572/24, 572/83, Schußkfrift 3 Jahre, angemeldet am 5. April 1886, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Bei Nr. 4367. Firma Wilhelm Kühne «& Co.

in Verlin hat am 4. April 1886 für die laut

Anmeldung vom 5. April 1883 eingetragenen Modelle für Wandteller-Ränder, Leuchter, Feuer;euge, Meer und Rahmen die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet. s

Bei Nr. 4409. Firma F. Hornemann ip Verlin hat am 5. April 1886 für die laut An- meldung vom 21. April 1883 eingetragenen Modelle für Weinbowlen, Säulen und Gruppen die Ver- längerung der Schußfrist bezüglich der Modelle Fabriknummern 843, 790a, 790b bis auf §8 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 4425. Firma Leopold Guhrauer in

Verlin hat am 5. April 1886 für die laut Anmel- dung vom 26. April 1883 eingetragenen Modelle für farbige Dekor tionen zu Stickgarn die Verlängerung der Schußfrist bezüglich der Modelle Fabriknum- mern 903, 908 bis auf 6 Jahre angemeldet. Nr. 7352. Fabrikant O. J. Seeger in Ber- lin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 2 Modellen für Schlafmöbel, versiegelt, Muster für plastische Grzeugnifse, Fabriknummern 6811, 6892, Schukfrist 5 Zahre, angemeldet am 5. April 1886, Vormittags zwischen 8 und 9 Uhr. :

Nr. 7393. Fabrikant Hugo Kantorowicz in Verlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 6 Modellen für Kannen, Zucterschaalen, Zukerschaalenfüße, Korb- griffe und Kannenhenkel, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 363 bis 368, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. April 1886, Vormittags 11 Uhr 48 Minuten.

Nr. 7394. Firma Schaefer & Hauschner in Verlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 50 Mo- dellen für Kronleuchter, Mittelzugkronleuchter, Pen- dents, Laternen, Kandelaber, Wandarme und Fittings, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugniffe, Fabrik- nummern 3010, 3041, 3164, 3191, 3208, 3272, 3276, 3289, 3291, 3324, 3330, 3385 3068, 3172, 3239, 3075, 3144, 3149, 3239, 3248, 3253a, 3263, 3273, 3288, 3297, 3374, 3385, 3391, 3421, 3341, 3342, 3198, 3403, 3266, 163, 165, 167, 168, 169, 172, 178 bis 181, 195, 15a, 47a, 55, 57a, * 90a, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. April 1886, Nachmittags 12 Uhr 1 Minute.

Nr. 7305. Fabrikant Carl Piller in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 3 Mustern für Dekorationen von Bettvorlegern (Kaneel, Hund, Glephant darstellend), versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 101, 102, 103, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 6. April 1886, Nachmittags 12 Uhr 6 Minuten.

Nr. 7356. Fabrikant Wilhelm Hans in Ber- lin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 6 Modellen für Kronen, Baldachine, Manchetten und Arme zu Kronen, Uhren, Schaalen, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 544, 559, 561, 56l a, 561 b, 56lc, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 6. April 1886, Nachmittags 12 Uhr 19 Minuten.

Nr. 7357. Firma Rob. Kelterborn & Co. in Verlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 35 Modellen für Möbel, Fantasie-Möbel, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1371, 217, 2171, 216T bis V, 218a b, 492 bis 496, 757, 738, 739, 1044, 1045, 1045a, 1046 bis 1048, 1018a, 1048b, 1049, 1500, 1501, 1503, 1504, 1554, 464, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. April 1886, Nachmittags 1 Uhr 44 Minuten.

Nr. 7358. Firma Anton & Alfred Lehnmaun in Berlin, 1 Umschlag mit 3 Modellen für Seidenplüsche in Streifen oder ganzer Breite, (Zhin- hillafelle in grauen und braunen Farbtönen dac- stellend, benannt „Chinchilla“, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 817, 897, 897a, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Avril 1886, Nachmittags 12 Uhr 51 Minuten.

Nr. 7359, Fabrikant W. Rose in Verlin, 1 Paket mit 1 Modell für Strick- und Häkelfäden in cigenthümlicher Drellirung mit Gold und Silber durhwirkt, versiegelt, Muster für plastische Erzeugniffe,

Fabriknummer 1820, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 7. April 188, Vormittags 10 Uhr

47 Minuten.

__Nr. 7360. a F. Varbe in Berlin, 1 Um- \chlag mit 1 Muster für Etiquettes (einen Inka dar- siellend), versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 360, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. April 1886, Vormittags 11 Uhr 23 Minuten.

Nr. 7361, Firma Wild & Weffel in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 4 Modellen für Lampen, versiegelt, Muster für plastische Erzeugniffe, Fabriknummern 1853, 1898, 1899, 1995, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. April 1886, Nab- mittags 12 Uhr % Minuten.

Nr. 7362, Firma Steinert & Hansen in Berlin, 1 Umschlag mit 5 Mustern für Etiquettes zu Wein und Cognac, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 1 bis 5, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 7. April 1886, Nachmittags 2 Uhr 37 Minuten.

Nr. 7363. Firma Berliner Holzorunamen- ten-Fabrik Vüttner «& Cie. in Verlin, 1 Paket mit 2 Modellen für Sockel resp. Untersäße zu Tintenfässern, versiegelt, Muster füx plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummern 115, 116, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 8. April 1886, Vormittags 10 Uhr

47 Minuten.

Nr. 7364. Firma S. Reich & Co. in Verlin, 1 Packet mit Abbildungen von 13 Mustern für Kugeln, Tulpen, Gasfchaalen, Christianiaschaalen, Ampeln, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 857, 898, 864, 865, 868, 871 bis 874, 880 bis 882, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am s. April 1886, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 7365. Fabrikant Hermann Sehubert in

Verlin, 1 Pak mit 6 Modellen für imitirtz

1886,

É 5

Cl

S E D

S UEEt eri Wid i C aier P ina Kie ktt eini liaut t tenen tn er r nitz inte Ea R n r Er