1886 / 116 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

28 000 (v. W. 72060), Vorrat 635 000 - 649 000) daron :

i äftêlos Gef. Le geshä

Oktober-November

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 1 % Termine matter. Gefündigt 190000 1. Kündigungs- preis 38,6 #4, loco mit Faß —, per diesen onat und per Mai-Juni 38,7—38,4 bez, per Juni- Juli 38,9—38,6 bez, per Juli-August 39,7—39,4 bez., per August-September 40,3—40,4—40 bez. ver September-Oktober 40,8—41, 1—40,5—40,6 bez., per Ottober-November 41,2—40,9 bez., per Novem-

ber-Dezeutber 41,5—41,2 bez.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000% loco

ohne Faß 38,4 bez.

Weizenmehl Nr. 00 22,50—20,75, Nr. 0 20,75 bis

19,75.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 18,50—17,75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,65—18,50 bez. Nr. 0 14 M

Höher als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. infl. Sa. Weizenmehl still, Roggenmehl gut begehrt. | Stettin, 14. Mai (2. L. L.) Welreide-

markt. Weizen unverändert, loco 146,00—156,00,

pr. Mai - Juni 157,00, pr. September - Oktober

162,90. Koggen fest, oco 125,00— 131,09,

per Mai-Juni 131,00, pr Sept.-Ottober 136,50,

MRübsl fest, pr. Mai-Juni 45,00, pr. September-

Oktober 46,00. Spiritus matt, loco 38,40, pr.

Mai-Juni 38,30 pr. Juli-Auguft 39,30, pr. August-

Sept. 40,00. Petroleum verfteuert, loco Usance 14 2/0

Tara 11,25. Pofen, 14. Mai. (W. T. B) Spiritus

loco ohne Faß 3650, pr. Mai 36,90, pr Zuni

37,40, pr. Juli 38,20, pr. August 39,00, pr. Sept.

39,90. Weichend. Vresiau, 15. Mai. (W. T. B) Getreide-

ma ft, Spiritus pr. 1001 100% pr. Mai-JIuni

36,25, do. pr. Juni-Juli 37,00, do. br. Aug.-Septbr.

38,90. Weizen —. Roggen pr. Mai-Iuni 13609,

do. pr. Juni-Juli 136,00, do. pr. Sevptbr.-Oktober

141,00, Rüböl loco vr. Mai-Iuni 45,50, do.

do. vr. September - Oktober ——. Zink: um-

faßlos. Wetter: Bewölkt. Köln, 14. Mai. (W. T. B) Getreide-

martt. Weizen loco biefiger 17,25, fremder 18,00,

pr. Mai 17,00, pr. Juli 17,45, pr. November

17,75. Roggen locc biefiger 14,50. pr. Mai 13,40,

pr Juli 13,70, pr. November 14,15. Hafer loco 15,25, Rübsi loco 2350, pr. Mai 23,40, pr. Oktober 24,60.

Sremen, 14, Mai. (Œ. T. B.) Petroleum (SHlußberi®t) schwach. Standard . white [loco 6,40 Br.

Samvurg, 14. Mai. (W. T. B.) Getreide- marfi. Weizen loco still, holiteinischer loco 154,00 bis 162,00. Roggen loco ruhig, mecklen- burgifcher loco 130,00 bis 138,00, rusfisher oco rubig, 102,090 bis 105,00. Hafer und Gerste ruhig. Rüböl fest, loco 4232. Spiritus flau, pr. Mai 25 Br., pr. Juli-August 26 Br., pr. August- September 274 Br., pr. September-Ofttober 28 Br. Kaffee fest, Umsay 5000 Sack. Petroleum znatt, Standard white loco 6,50 Br., 6,40 Gd, pr. Mai 6,35 Gd, pr. August-Dezember 6,80 Gd" Wien, 14. Mai. (W. T. V.) Getreide- markt. * Weizen pt. Frühjahr 8,39 Gd., 8,40 Br., pr. Herbst 8,33 Gd., 8,38 Br. Roggeñ pr. Früh- jahr 6,15 Gd. 6,29 Br., pr. Herbst 6,75 Gd., 6/80 Br. Mais pr. Mai-Iuni 5,93 Gd.. 5,98 Br., pr. Juli-August 6,00 Gd., 6,05 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,70 Gd., 6,75 Br., pr. Herbst 6,57 -Gd., 6,62 Br. Pest, 14. Mai. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen loco matt, pr. Herbst 8,07 Gd, 8,09 Br. afer pr. Herbst 6,10 Gd., 6,12 Br. Mais pr. ai-Juni 5,53 Gd., 5,55 Br. Kohlraps 102—107. Amsterdam, 14. Mai. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußbericht). Weizen auf Termine Unverändert, „px. Novbr. 216. Roggen loco und ‘auf Termine unverändert, pr. Mai 129, pr. Oktober 136. Rüböl loco 231 pr. Herbst 241. 4 DOW, 14, Mai. (W. T. B.) Banca- inn j Antwerpen, 14. Mai. (W. T. B.) Petro- leummarkt (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß, loco 164 bez. und Br, pr. Juni 164 Vr., ‘pr. September 17 Br., pr. September-Dezember 174 Br. Ruhig. y Autwerpen, 14. Mai. (V. T. B.) Getreide- Markt (Schlußbericht). Weizen flau. Roggen ruhig. Hafer uwverändert. Gerste vernachlässigt. Lonudoa, 14, Mai. (W. £. B.) Havanna-

Londou, 14. Mai. (V. T. B) Getreide- marfÉt. (Schlußbericht). Sämmtliche Getreide- arten rubig, Weizen und Mais fest, Mehl {tetig, Gerste und Hafer träge, russischer Hafer stetig. Liverpool, 14. Mai. . L. B) Baum- wolle (Schlußbericht). Umsaß ‘000 B,, davon für Spekulation uxd Export ‘500 B. Ruhig. iddl. amerikanische Lieferung: November-Dezomber 41/16 d. Werth. Weitere Meldung: Middl. «me- xifanise- Licfarung: September-Oktoker 5 d. Livezpool, 14. Mai. (W. T. B.) Getreide e- markt. Weizen und Mais unverändert, Mehl zuhig. Wetter: Schöa. Liverzool, L4. Mai. (W. T. B.) (Baun- Wwollen-Wochenbericht.) Wodenamsat 41 000 B,

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 1 kg a FN o is 100 Ctr. Terck Via Met f

i vi ust- Septem E per September-Oktober —, per | 56

21,40, pr. Juli-August 2, Dezember 22,60. Medi 12 Ma Juni 47,50, pr. Ju September-Dezbr.

T5, pr. Juni 57, September-Dezember 59 Mai 46 00, pr. Juni 46,25, pr. pr. September- Dezember 46.25.

10, pr. September- rques rubig, pr. Mai li - August 48,25, pvr. 49,00. »Yüböl fest, pvr. Mai pr. Juli-August 57,50, pr.

Spiritus rubig, pr. Juli-August 46,50,

B.) Nohzuucker Weißer Zuer ,30, pr. Juni Oktober-JFanuar

und gut bezablt. FleishräuGerwaaren waren be- reislagen leiht um- ishen war größere Nach- war Aal und Flunder gut und Sprotten dagegen war Butter und Käse fanden zu den Eier sind gesucht und usancemäßig verpackt, mit

Dienstag: Ein Tropfen Gift. Mittwoch bleibt das T

Die nächste Aufführung von Romeo findet am Donnerstag, 20. Mai, statt.

gehrt, aber nur i eseßt. Nah frishen F age; von Räuterfischen

bezahlt; nah Bülingen

Nachfrage.

üblichen Preisen Au

werden, wenn in Kisten 2,45—2,590 Æ bezahlt.

in mittleren P heatcr und die Kasse gee

und Julia

Wallner-Theater. Sonnta renovirten Gartens.

Ensemble-Gastspiel der Mün Königl. The

g: Eröffnung dez

chener Mit aters am Gärtnerplaß in Münch des Königl. Bayerischen r Hofpauer. Der H Ammergau. Oberbayerische und Tanz in 5 Aufzügen v und Hans Neuert. (Lebte Sonntags-Aufführung.)

Montag und Dienstag : führung von: Der Herr

big, loco 34,25 à 34,50. pr. 100 kg pvr Mai 38 8,60, pr. Juli-Augusi 38,75, pr. 9,75

St. Petersburg, 14. Mai:

Produktenmarkt. Talg loco 42 43,00. Weizen loco 11,60. Rog Hanf loco 44,50. New-York, 14. Mai. Baumwolle in New New-Orkeans 8X.

Test in New-York

Eiseubahn-Einnahmen.

Saal-Eiseubahn. Im April cr. 83 993 die definitive Einnahme von 1885 1592 die provisorische + 1338 M), 278 484 M. (gegen das 25 290 M, gegen das P Eutin - Lübecker Eise 26 9592 Æ (+ 102 M), bis ult. (— 5575 M)

Generalversammlungen.

16. Juni. Alsgemeine RNenten- Ord. Gen.-V

schuitzer von

on Ludwig - Musik von

50, ur. August en [eco 7,30: Hafer t loco 16,50, . T. B.) Waaren- - York 93/16, do. in Raff. Petroleum (0 2% Abel in Philadelphia New-York 61, do. Doll. 723 C. Mebl 3-Dol. nterwetizen loco Doll. 88 C., Doll. 88x C,

bis ult, April cr. Definitivum von 1885 sorium 15176 M)

Im April cr. April 92 679 M

leco 5,25.

Vorlekte und le gottsschniter v

In Vorbereitung: Haus im Glüef.

Victoria-Theater. Sounta Mit gänzli

74 Gd., do. robes Petroïecum in Pipe line CertificaLes 25 Rother Wi pr. Mai nominell, pr. Juli D. 894 C. Mais (Ne (Fair refining Muscovades) 413/16 è S©Hmalz (Wilc 6,50, do. Robe Getreidefra®t 4.

Znekerbericht der Ma 14. Mai, Mittags. (M erlauf des Ges war weder für die Produzenten n ein befriedigender. lustlose Stimmung, berihten genährt, von gr bielt und Reflektanten nu Zeit denken ließ. Das dieser Sachlage dennoch Preise tägli eine Kleini Werthverlust von 30—40 P unseres vorigen Berichts zu kon wurden 138 000 Ctr. Raffinirte Zucker. dieser Berichtsperiode ohne uhigen Markt. Käufer füh Abzugs halber

g u. folgende Tage; neuer Ausstattung: Amor vo k von Marenco. E. Falk. Einstudirt von Ettore Signorina Adelina wirkenden 750 Pers

Anftalt zu Stutt- erf. zu Stuttgart.

or) 6,40, do. Fairbanfs

Sozo.) Gesammtzahl der Mit- vnd Brothers 6,35.

Wetterbericht vom 15. Mai 1886. Uhr Morgens.

0Gr.|

u. d. Meeressp. red. in Millim.

gdeburger Börse, den agdb. Ztg.) Rohzucker. verflofsener Wodhe och für die Käufer Von Beginn an herrschte eine von üngünstigen Auslands- ößeren Unternehmungen ab- r an Deckung für die nächste mäßige Angebot überstieg bei den Begehr und bröckelten keit ab, so daß heute ein gegen die Notirungen stättren ist. Umgesetßt M

Cork, Queens- Brest Pelder . |

Friedrich - Wilhelmstädtisches Direktion: Julius Fritsche. Prolog, 100, Male: 3 Akten nah Iokai und J. Scniger. Die neuen Dekoratione dem Atelier der K. K. Hoftheatermaler Brioschi und Kautsky in Wien. i günstiger Witterung im uhteten Sommergarten von

Zum 101. Male:

.=40%R,

E Chauffeestraße 25—98, Stationen. \prohen von Herrn

Der Zigeurter-

ar. auf in ® Celsius

Temperatur V 59C

B

zählung von M.

|NW 6lhalb bed. | Johann Strauß.

still wolkig!)

Mullaghmore

Christiansund Kopenhagen . | Stockholm . Haparanda . St. Petersbg

Burghardt,

prachtvoll elektris 5 Uhr ab: Strauß-

Der Zigeuner-

prak pueck

OSO 2 wolkenlos

hatten während Unterbrechung einen sehr [ten sih, des \chleppenden {äften wenig geneigt ständen bei etwas \tär- gemahlene Zucker nah Die vorwöchentlichen Noti- agegen bei sehr |chwachem

5 halb bed. E 1 Residenz-Theater. Dircktion: Anton Anno.

, zu neuen Ge Familie Hörner.

und verloren unter diesen Um t die Preise für

Zum 9. Male: 3 Akten von Anton Anno. zum 15. Male: Zimmer Nr. 18. 1 Akt von Paul von Schönthan. (Leßte Sonntags- Montag: Dieselbe Vo

3 halb bed. Schwank in kerem Angebo und nah 25 rungen für Brode erfuh Bedarfsgeschäft keine Verän bessere Qualität , 43 Grad Bé. , geringere Qualität, nu 42—43 Grad Lé. ohn Unsere Melasse-Notirun Grade (42° 1,4118 spez. Ab Stationen: Granulatedzucker, inkl. Krystallzucker, T. d TI

o. Nowranteë, exkl, o. Nachprodukte,

Swinemünde | Neufahrwafsser

Aufführung.)

zur Eutzuckerung ohne Tonne 3,80— r zu Brennereizwecken e Tonne —. gen verstehen si auf alte

_|\WRW 2 halb bed. | geeignet, 42-— NW

Karlsruhe

Krolls Theater.

Fr. Carlotta Grossi und des K. K. Leo Grizinger. Der Johann von L Bei günstigem Wetter stellung, Abends bei brill tung des Sommergartens: Anfang 4 Uhr, der Vorstell Montag: Gastspiel von

Großes Doppel- stellung 7 Uhr.

Villets : T. Parquet 7,4, II. Logensitze à 2 M 50 „8, Entré sse und bei den Herre Leipzigerstr. 50a, C. H nd im Invalidendank,

Sonntag: Gastspiel der

Hofopernsängers rtha: Fr. Grof Grißtinger.)

vor und nach der Vor- anter elektrisher Beleuh- Großes Doppel-Concert. ung 7 Uhr.

Marcella Sembrich: La Fr. Sembrich.)

Concert. _ Anfang 5 Uhr, der Vor-

Prophet. (Be

Chemnitz . ; evden : Hr.

R

{till wolkig S! 3 wolkenlos 13 W 5 bedeckts)

1 wolfenl. 6)

über 98 9%

von 96 % 88 Gd. Rendem. 75 Gd. Nendem. Bei Posten aus erste

Ile d'Aix

Qt...

92,10—22,40 21/00—21 20 18 50—19 00

‘294 08 an]

1) See sehr ruhig. 2) See unruhig. ) Gestern Gewitter *)

Anmerkung: Die Stationen eordnet: 1) Nord-Europa, 2) is Ostpreußen, 3) Mittel- Zone, 4) Süd-Europa. ist die Richtung von West Skala für die Windstär = leiht, 3 = \{chwach, 4 = 6 = ftart, 7 = steif, $8 = 10 = ftarker Sturm, 11

3) Gestern (t Parq. u. Balk. à 5 M See ruhig. íÁ, sind vorher zu

27,75—28,00 5 n Ba, Unter den

Melis, fein! ‘) Seegang s{chw haben an der Ka Linden 46, Lind Unter den Linden 3 u grafenstr. 51a.

Täglih Gemälde- Wasfili W 10 Uhr bis Nachmittag 2 Nachmittag von 4 Uhr an

Vorstellung, Entrée inkl. Th

Belle - Alliance - Theater.

2, Gastspiel des Hrn. Emil Thomas: d mit neuen Couplets: g und Tanz

nd in 4 Gruppen tenzone von Irland Europa südlih dieser Innerhalb jeder Gruppe ch Oft eingehalten.

n1

Can

Würfelzuker, I. do. IL,, s; 7 Gem. Raffinade, L., mit Fa do. II. Gem. Melis, do.

28,00—28,50

26,25—27,00 25 /75—26 00

Ausstellung neuer Werke von Geöffnet von Vormittag Ubr, Entrée 50 „4 und Schluß der Opecn- eater 1 M

‘84 0

ereschagin. : ig, 9 = fris ? stürmisch, 9 = Sturm, = heftiger Sturm, 12 =

cht der Witterung.

deren Kern über der Nordsee fast ganz Curopa, mum südwestlich taht, auf diesen

verursächend. her Luftbewegung ist gend trübe,

D T S0 E

ú v 2D; Die Aeltesten der Kaufma

Ausweis über d Schlachtvichmarkt Auftrieb und Marktpreise na Ausnahme de gehandelt we

Cine Depression, liegt, beherr|cht die während ein barome von den britischen nordwestliche mäßiger südwestlicher bis westli das Wetter über Deutschlan und durchscnittlich kühler Küste und im

Die oberen Wolken ziehen ü west, über Grünberg aus S

en Verkehr auf dem Verliner

ch Fleishgewiht, mit welche nah Lebendgewicht

Stück. (Durbschnitts- ualität 4, II. Q

Witterung von trishes Mar Inseln herran!

Z. 2. Male, Namenlos. in 3 Abtheilungen von Musik von A. Conradi.

neu bearbeitet un Posse mit Gesan D. Kalisch und E. Pohl.

(Kiewe, Flickshneider : Herr Im prachtvollen Sommergart oncert, ausgeführt von dem Franz-Garde-Grenadier-Regts. hen Musikdirektors He en Hauskapelle, unter Li 1, Paul Prill,

r Schweine,

Rinder.“ Auftrieb 313 preis für 109 kg.) I. Q Qualität

Auftrieb 739 Stück.

00 kg): Melenburger 88 a. gute 84—86 M Tara, Bakony

Auftrieb 1036 Stü. ) L. Qualität 80 A

Stück. (Durhfchnittspreis Il. Qualität M,

en: Großes Doppel- Musikcorps des Kaiser , Unter Leitung rrn Saro, und tung des Kapell-

Auftreten des Schnab'l- Auftreten der internatio- Geschwister Taciano. Illumination dur{ es Concerts 43 Uhr,

A südöstlihen Deutschland Gewittèr stattgefunden. ber Sylt aus Westnord-

Deutsche Seewarte.

Paf

Theater. Königliche Schauspiele. Sonntag:

Vorstellung.

9 Akten nah dem vom Freiherrn von Lichten Ballet von Hoguet. (Frl. Lei meister, Hr. Biberti, Anfang 6} Uh Schauspielhaus. Brautfahrt. Lubliner (Bürger).

oder: Die To

Schweine. \chnittspreis für 1

: Lands! ein j e r. 12 142 nominell, Nüben-Rohzuter 128 | 76 ly vine ana ch

des Königli der verstärkt meisters Hr1 Original-Wiener-Trios. nalen Liedersängerinnen, Abends: Vollständige, bri 20,000 Gasflammen. der Vorstellung 7 Uhr. Montag: Dieselbe Vorstellung.

b. geringere

—82 M. bei 20 % M, Serben Mh.

(Dur(h\ Me

preis für 1 g ITL, Qualität 0,60—0, „Schafe. Auftrieb 3693 für 1 kg.) I. Q TIT. Qualität M

Markthallen-Beri städtisher WVerkaufsvermi Merkthalle, 14. recht bedeutend, besonders die zu mäßigen Preisen flot enig gekannte Makrele wurde mi Dorsch mit 10 bis 590—70 S, Aale ßen Mengen zuge-

Walhalla-Bperetten-Theater.

achende Berlin. Heiteres aus Gesang und Tanz Bildern) von Ed.

Aufführungen „Das lacende Berlin“ Theaterkasse für acht Tage vorher

Montag: Das lachende Berlin.

Oper in 5 Z. 93. M: Das 1

der Berliner Thea in 1 Vorspiel und Jacobsen und H. W Billets zu den werden . an der ausgegeben.

ranzösifchen- des Scribe, in. Mutik von Halévy. , Fr. Sahhse-Hof-

Hr. Rothmühl.)

Auf der Akten von Hugo Anfang 7 Uhr.

J. Sandmann, t Berlin, Central- ie Zufuhren waren beute Seefische ein,

tergeshichte mit l 3 Akten (8 liefen viel Hr. Kalisch, 129. Vorstellung. bis $9 S pr. Steck Lustspiel in 4

12 $ pr. Pfd.

y Lachs bracht {v. W. 74000), desgl. %on amerifanichen 33.000 | 90—%00 S. l n Ne

orstellung. Marie

e W. 59 000), desgl. für Stpekuletion 2006 führt and brate 35—60 H v. W. 7 (v. W. 2090), | vorhanden, desgl. für wirkl. Konsum 38 000 (v. W. €5 00 Ouantëitäten.

bezahlt; wirklicher Erzort 4000 (v. W. 3000), Import der : gerin

7060), deégl. für Export 1090

deégl. unmiitelbar ex Schiff 11 000 (v. W. 15 060

Woche 39 006 (v. W. 104 000), davon a ie v.

. W. 3 000), ik, Ur es ), davon ameri

B) 12r

¿ S. mäßig; die Zufuhren wurden

Water La lor 63, 30r Water Taylor 8, 20r E Der D Mr Leigh 75, 30r Water Clayton 72 32x Spargel mit &5— j A 2 40r S Fuavon L ges Fdio i S pvr. Si S , 32r Warpc ¿ 26r: - t, and i £ops Rowland 75, 40r Double Weston 82, 6dr | tut, andere Gemü Double courante lität 11, e yds 16 X 16 | fauft

grey Printers aus 32r/46r 168 Mai.

chter des Regime en, nah dem Fr

cisinger, Hr. Sal Schluß: Wiener W L. Srappart und F. Gaul. gestellt von F. Bayer Schauspielhaus. mat ses Gedicht i 7 Uhr.

Dienstag: Opernhaus. 124. Vor

Louis Gallet und

erdinand Gumbert. allet von Ch. Guillemin. Schauspielhaus.

vom Direktor D

nts. Komische Oper anzösishen des St. (Fr. Lammert, r. Kalisch.) Zum In 3 Bildern von Musik zusammen- Anfang 7 Uhr. 130. Vorstellung. Faust. Dra- n 6 Akten von Goethe.

Salat war mäßig verhältuißmäßigen pP und werden gut Waare nur in lte viel zum

andere Gemüse nur in in 2 Abtheilu Aepfel sind kna in Kartoffeln wird die ringen Quanten ertauf gelangen. ifanishe 459000 (v. W. | fe n, f 6075 S G 1 ameritanis{e v. W. i sich-auf 6 9 s. ä 472 000), \{chwinzmend nach Großbritanuien 298 000 | mit 60—75 5, he 170 0060 (v. W. ciudette F einischer i Glasgow, 14. Mai. (W. T. B.) Roheisen | und mit 13—26 5 bezah Mired numbers e: 38 Ih S d. bis 38 sh. 3d. | und Schweizer Käse, fowie an

Familien - Nachrichten,

rl. Gertrud anw. Leonh. Schiff (Tre Schierstädt mit Hrn. Ka v. Lampreht. Frl. O Hrn. Reg.-Aff. Bere eti H

erehelicht: Hr. Frl. Adele Meu v. Behr mit Frl.

meh 1 fee drend ä L E Verlobt: napp, auch an Reh- hr. Der Preis hielt inten wurden

S bezahlt.

uanten vorbanden Zufahr an Holländ. Butter und Éier war schnell abgeseßt.

fuhren entspree

isher mit Hrn. Rechts- rl. Louise v. mmerger.-Ref. Joachim ttony v. Puttkamer mit

westiülische mit 70 Dr. Henning v. Puttkamer (Versin

hielten ihren Preisft

iherr von Eelking mit el (Görliß) K Aurelie v. Michels (Detmo

eiherr von Sceherr - Th

ne n herr ohter: Hr Kreisger. - Nath.

Groß-Strehlitz). tergutsbes. Friedr. Alb,

Oper in 4 Akten.

Eduard Llau.

Musik von Victo Anfang 7 Uhr 131. Vorstellung. Tilli. Francis Stahl. eeßh. Anfang 7 Uhr.

Deutsches Theater. Soinitäg:: des Tartüffe.

ihtung von

, Lorzendorf (Frank- Möring (Naumburg n. Reg.-Aff. Herm.

a. D. Friedr.

nd, wurden / urfen mit 20 dhoten bis 20 4 pr

). Eine T se waren ni

(Düsseldorf) Gestorben: Hr. Otto Rohmer

In Scene geseßt

, erlangten übl; und mti 1,25— pr. St. Gänse

eflügel waren ge- Hühner, 4,50

Das Urbild cke brachten

—5 M

: 1g. bezahlt; RNehbs (W. T. B.) Produkten- | 50-75 ezahlt; Rehbó

4. markt. Weizen ruhig, pr. Mai 2110

Justiz-Rath u. Rit Pfd. u. waren nur weni (Posen)

ugeführt. Fle , pr. Juni | wurde von außerhalb jn größeren E

(Carl Moor: Hr. Crust engen zugefü

Ges: Die Näuber.

L R A R L

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

e T

Alle Post-Austalten nehmen Bestellung au; für Berlin außer deu Post-Anstalten auch die -Expe- ditiou : SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

Das Abounement beträgt 4 A 50 4 für das Vierteljahr. Insertiougpreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

O N den 17 Mai, Abends. | 1886.

M 116. Y Berlin, Moutag, : : ; Studien- j : 4) einen kurzen Lebenslauf, aus welchem der Stu j i : Königreich Preusten. des Konkurrenten ersichtlich ist; : 2 jestät der König haben Allergnädigst geruht: : : gang des Konkurren ; : die E Offizieren die Erlaubniß zur An- Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: 5) eine Le De aa E por er gp Mans ¿i legung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Ordens-Jnsignien den E r Ren e T igen slándigen bne eiita Boi jülfe ausgeführt sind. L ails Se f ilen, und zwar: z d den Staatsanwalt Lehmann zu et ; : ; die vo unter 2 I dde a e u velin del báyerishen Militär-Verdienst-Or E ; n “Misitär -ch ntendantur- Assessor Podlasly, Vorstand | liegen, werden nicht berücksichtigt. Stipendium von 2250 E N Freiherrn von Loën im 3. Garde - Regi- der Ahtendadue Dr 18. Division, zum Militär-Fntendantur- L E Î nsèhrigen S Mer E na Zta lien u dis Her Ve- t z. F. ; G : ; sowie ; E / : “ntt i om aufhalten N itterkreuzes erster Klasse des Königlich tin Kaufnrann B eaa Heinrich Thiele, Znhaber der dingung, daß L Eee Eilauf bor erien 6 Monate an A jäh ishen Albrehts-Ordens: irma „R. BVellair und Comp.“ zu Verlin, das Prädikat ein2s | ens E eridt, ecftatten E dem Hauptmann vo/Vedderkop, Be L iamen Königliden Hoslicferanten zu verlcihén; and me E

E ; i ie ert des Preises erfolgt in der zweiten Sr. Königlichen Hoheit dev, &oßherzogs von Oldenburg; ün A E u Wahl dan Here Hoinrih Fifd tr älle des tober d P. a8 T Ritterkreuz erster Klasse des Ce bete: ordneten de: Stadt Lüdensche.o Berlin, den 8, Mai 1886 ; De S E Änigli À württem bergif chen Krone: daseinf a cotidhe Amtsdauer von Al Jahren zu bestätigen. Der Senat der Königlichen Akademie der Künste,

i ir die bildenden Künste. dem Oberst-Lieutenant von Strauß und Torney, Sektion für die bilden lügel-Adjutanten Sr. Durchlaucht des Fürsten zu Schaum- } : i h urg-Lippe; Ministerium der Fe t Ga Ner e Grd und 2 des Ritterkreuzes eres O Herzoglis Medizina E a L | Geleit enzernestinishen Haus-Ordens: Bei dem Gymnasium zu Hamm is der / e R Ge A A pi 1a von Wedderkop, Flügel-Adjutanten Gottbrecht Ai Oberlehrer a worden. Preisbewerbung Hei but Metres Sr Königlichen Hoheit des Großherzogs von Oldenburg; Dem Ersten ordentlichen Lehrer Dr.Frick e Gymnafium L hs iét j a! Großfkreuz-Jnsignien des Herzogli in Höxter is der Titel Oberlehrer beigelegt worden. Bewsrbung um den Preis der zw i n Haus-Ordens Albrechts des Bären: : O j : s s Tie cat Stat Prinzen Aen eis Lar van Auf die Vorstellung vom 7. Novembet. v. J. eröffne ih Die mai, Mae Moe reis der elten en Mihget: Hessen, Hoheit, à la suite des 1. Garde-Dragoner-Neg ; J hnen b Etaverständni ß mi delt Ho 2E nanz nister, vi v ed find, K in diesem Jahre für Rupfersteder be: ferner: ____| daß die nach dem die Nr. Bon A TE us 1879 mt. | E dea. Komthurkreuzes des Kaiserlich österreihishen Betten eschlu i ‘Bundesraths ‘vom 5. Dezember sti as T Eiienmiriier ci | sein und müssen bem: ' i E ea 1879 von dem näcstvorgeseßten Medizinalbeamten (Kreis- elben außerdem Zeichnungen einer nach dem Leben aus- dem Major Fre

j y | L E iginalbilde eines n von Neukirchen genannt von fus 2c.) auszustellenden Beglaubigungen der von dem eführten Aktfigur, sowie einer -aus dem Originalbilde ein i Nyvenheim im 2. Badischen Dragoner-Regiment Nr. 21; cbadefb eA Apotheker-Lehtlingen zu ertheilenden Zeugnisse ie retfters M ette, Gewandfigur beigefügt werden.

i ] s: i sind. j x ie kostenfreie Ablieferung der Konkurrenzarbeiten an

des Ritterk E O i au-Wehr E eat die Herren Regierungs-Präsidenten 2c. an- Kid Gert Senat muß bis zum 16. Oktober d. J.

A dischen Leibe Grencdiere egiitnt Nr. 109; gewiesen, die Kreis-Physiker hiernah nrit Jnformation zu Nachmittags 3 Uhr, erfolgt sein. d schriftliche Be-

im 1. Badischen Leib-Grenadier-Reg E versehen. ; Die eingesandten Arbeiten, sowie das d Sgrift: des Sterns zum 190 Par 0 ves persischen Unterschrift. werbungsgesuG müssen von folgenden Attesten un

M E i An den Verein der Apotheker Stettins, z. H. des stücken begleitet sein: E des Uni

n Brandis im Garde-Füsilier- n Vorfi eker Jonas, Wohl- 1) einem Atteste, aus welchem hervorgeht, daß der Be-

Negiment; sow L a m ARE I s werber ein Alter von 22 Jahren erreicht, jedo das 35. Lebens-

j R j iht überschritten hat, : i nes Mm Sens Jft ifha 2D on d Abschrift vorstehenden Bescheides theile ih Ew. Hochwohl- jahr J AO tr Dreier daß der Bewerber seine Studien

; älligen Kenntnißnahme und geeigneten“ weiteren iner deutschen Akademie gemacht hat i dem Premier-Lleutenant von Suckow im. 1. Garde- Rvania E AacAR mit. tis i a 5) cinem ki en Lebenslauf, aus welchem der Studiengang

iment z. F., und i i 7. Mai 1886. s Bewerbers ersichtlich ist, : ; S b bioületengnt von Gotsch im 2. Hessischen M e . Ministeriuum j Y D einer \{riftlihen Versicherung an Eidesstatt, daß die Husaren-Regiment. Nr. 14. der ‘geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. eingereihten Arbeiten von dem Bewerber selbst ohne fremde uter G O Brot MRUSt bénen bié Vriiihenb itc 1.164 U z. ngesan / l E An die Königlichen Regierungs-Präsidenten in den aufgeführten Shriftstücke und Atteste nicht vollständig bei- ; Kreisordnungs-Provinzen (inkl. den Königlichen liegen, werden nicht berücksihtig. 9250 M Deutsches Reich. Regierungs-Präsidenten zu Sigmarin M s as Der A benen i E ain R L be ; «e: ; igli olizei-Präsidenten zu Berlin un einer einjährigen enre 1 L Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: bié AönigliSen Reriétgen it bén übrigen Ug 9 der, Braulicie: (6 aSt Monats r Nom auf den Wirklichen Geheimen Legations-Rath, E rovinzen, sowie an- den Königlichen Landes- halten und unter Beifügun ie Mt rger Moa Gt nhau sen gun Staatssetrelir des Auindetigon Amts vab | - Diretior Heren von Saldern zu Arolsen S B e R E S E d “Wieklihen Geheimen Legations-Rath, eiettor M: R : Hälfte | des Oftober dieses abres. j i 8wärtigen Amts, Grafen von | : rlin, den 8. Mai 1886. i Bere a T ate Saat im Auswärtigen Amt Königliche Akademie der Künste. Der Senat der A Aa Künste, zu ernennen. E : ‘Bekanntmachung. | Sektion E Bete : Kaiser haben im Namen des Reichs P CRRE R aEcin Bi N d th\ch ft, Domänen Se. Majestät der Kaiser haben im ; inisterium für Landwir aft, den Kaufmann Edwin E A 5 Gas des Reichs Bewerbung um Nr s E Me | und Forsten. i enzance (England) zu erne! . i el-Beerschen 1 h s berförster ernannt A / —— Die gonlartan um den Preis der ersten Michael-Beer- s U Agrie ae Ae pa E T avecdure mit Ul age Marti N e g | Men hae fe le ae Tee M O | 10 ge Eier im Henleainaabt Sig tinetragn tar Heimburger in Ma e ist in diesem Jahre für. Maler ; ; ; : L auth S Taleiute ntlassung aus dem Zustizdienst | !| Me für 409 Preisbewerbung bestimmten Be ansen worden L „Der Rotar Müller in Pfalaburg ist in gleiter Amts- | in Oel aubgesührt fein; die Wahl des daruusellenden Gegen: | ie E r Notar ; ; f n e | E i ccentiuii in. den Bezirk des Vandgeriats Kolmar, mit An- lumen Abgereist: der Unter-Staats im

i E A O L : i i der Vilder nebst \chrift- | der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten,

s [i ch Ande L L E den Senat. der Königlien | Hr Ss, nah der Rheinprovinz. Akademie der Künste mus bis zum 13. Oktober d. J., Nach-

/ E A Dampfschiff „Jndu- | mittags 3 Uhr, erfoigt ein. t s

e T, u N 200,29 Regiftertens Ladun ite ei ai dur send Cs haben außerdem die Konkurrenten gleichzeitig einzu- Beka uu ima s gy n L L en Uebergang in das ausschließlihe Eigenthum der badischen | senden: / Sala Lion Roizaltiod: da tei ie n i E Bn „auf dem - eim zu Mann- 1) mehrere Studien nah der Natur, sowie l Der an e R d, Je es tags aas e vas K I Eibe de euen Hen erlangt. Skizzen i voe Erfindung, welche zur Beurtheilung des bis: Tempelboher ragt e O Dar L L IE

: öln dienganges des Bewerbers dienen können; îr Wagen und Reiter gesperrt. 2 m Hebmalhshafen geräbli hat, “is am 2, v. M. vom | " %) in! Atiste cus welehem yervergehe b 02 Letengiade | wu E, fs weite n sen Eaupagen Rai 2 jén G al-Konsulat zu Rotterdam ein Flaggenattest ein Alter von 22 Jahren erreicht, jepos das 32. Lel in zugelassen, deren Inhaber mit polize en zurückgewiesen aiserlichen Gener iht überschritten hat, und daß derselbe sih zur jüdischen ros{chken und andere L sind ertheilt worden. a / U Ee ie ,

den, auch wenn deren Jnhaber mit Passirs : ) ein Attest darüber, daß der Bewerber seine Studien werd ährend der Parade die Wagen zu verlassen, n

auf einer deutschen Akademie gematht hat ; durchaus nicht gestattet.