1886 / 116 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

109 Konkuröverfahren.

09109) Konkursverfahren über das Vermögen des am A P T La Serie Sin S E erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hier-

E E oan 14. Mai 1886.

en 14. M M Königliches Amtsgericht.

091111 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kanferanns Bernhard Lämmerhirt zu Koeslin ist in Folge cines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu cinem Zwangsvergleihe Vergleihs- termin auf

den 29. Mai 1886, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amts8gerichte Hierselbst, Zimmer Nr. 29, auberaunit.

Kocslin, den 12, Mai 1886.

Hübrer, Gerichtéshreiber des Königlichen Amtsgerits.

[8897] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gutsbesißzers Guftav Holze zu Vildschoen ift zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S{hluß- verzeihniß der bei der Vertheilung zu berücksi{- tigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögens- ftüdte der Schlußtermin auf

den 4. Juni 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 5, bestimmt. :

Kulmsee, den 12. Mai 1886.

Micalski, als Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

{9128]

Oeffentlihe Bekanntmachung.

Durch Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Landstuhl, vom 15, Mai 1886, wurde das Konkursverfahren über das Vermögen des Jacob Gamber, Hult- macher und Kausmann, früher in Landstuhl, jeßt in Mainz wohnhaft, nah abgehaltenem Schlußtermin wieder aufgehoben.

Landftuhl, den 15. Mai 18386.

Kal. Amtsgerichts\chreiberei. Christ, Kgl. Sekretär.

[9114] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß der ledigen Minna Kunz, Juhaberin eines offenen Seifengeschäfts hier, wird nah erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Leipzig, den 14. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. teinberger. Beglaubigt: Beck, Ger.-Schr.

(911) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen Anna’'nu Marie’n Hüthel, geb. Wetig, JFun- haberin eines Schneidereigeschäfts zu Volk- marsdorf , wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Leipzig, den 14. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung TI. Steinberger. Beglaubigt: B eck, Ger.-Schr.

{9117] Das Königliche Amtsgeriht München I., Abtheilung A. für Civilsachen, hat mit Beschluß vom Heutigen das unterm 31. Juli 1885 über das Privatvermögen des Kaufmanns Adolf Rupp dahier eröffnete Konkursverfahren als durch Zwangsvergleich beendigt aufgehoben. München, den 12. Mai 1286. Der geschäftsleitende Königliche Gerichts\chreiber : (L, S.) Hagenauer.

19119] Das Königlich bayr. Amtsgeriht München I. Abtheilung B. für Civilsachen. Hat das am 29, Mai 1885 eröffnete Konkursver- fahren über das Vermögen der vormaligen Bier- brauersehegatteu Johann und Therese Gouuetz in Giefing nach durchgeführter Schlußvertheilung durch Beschluß vom 14. ds. Mts. ausgehoben. München, am 15. Mai 1886. Der Königlihe Gerichts\chreiber : (L. S) Maggauer, Sekr.

[9132] N. Amtsgericht Neresheim.

Das Konkursverfahren des Xaver Kleebauer, Sanudelsmauns in Pflaumlocch, ist durch Be- {luß des K. Amtsgerihts vom Heutigen nach Ab- baltung des Schlußtermins und nach erfolgter S{lußvertheilung aufgehoben worden.

Neresheim, den 15. Mai 1886.

H.-Gerichts\chreiber

Gran.

[8899] Konkursverfahren.

Ju dem Konkursverfahren über das Vermögen des Hoflieferauten C. Nahmmacher hieselbst ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berücsihhtigen- den Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläu- biger über die niht verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf

Donuuersiag, den 10. Juni 1886, Vormittags 10 Uhr, fer avg Großherzoglihen Amtsgerichte hierselbst be-

mr. Neubrandeuburg, den 13. Mai 1886. h . Kruse als Gerichtsschreiber des Großherzogl, Amtsgerichts.

(6% Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

f pur Pr 5 R « rággen M Nenftadt O-S. - einer nachträgli

orderung Fcamia auf U etccnass

den 5. Juni B00, Docmitegs 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbst, im Ee Nr. 11 des Hauptges{chäftsgebäudes, anbe- raumt. Neustadt O.S., den 11. Mai 1886. Schurmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[88941 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß; des verstorbenen Webermeisters und Hausbesizers Jofeph Pietsch aus Neustadt O.-S. ist zur Ab- nahme gs Sélußrechnung des Verwalters Ter- min au

den 5. Juni 1886, Vormittags 10 Uhr, vôr dem Königliben Amtsgerichte hierselbst, im Zimmer Nr. 11 des Hauptgeschäftsgebäudes, be- stimmt.

Neustadt O.:S., den 11. Mai 1886.

3 Schurmann, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[9125]

Oeffentliche Bekanntmachung.

In dem Konkurs über das Vermögen des Johann Philivp Sachs Tx. von Wembach wurde, nah- dem bereits am 16. März d. I. der abgeschlossene Zwanasvergleich bestätigt worden war, im heutigen Termin S{lußre{nung vorgelegt und dabei keine Einwendung gegen das Schlußverzeichniß erhoben. Demgemäß wird der Konkurs hiermit aufgehoben.

Reinheim, den 4. Mai 1886.

Großberzoglih bessisches Amtsgericht. Eysold.

[9120]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Cigarrenhäkdlers Carl Haedge hieselbst wird, nachdem sämmtlihe dem Gericht bekannten Gläu- biger ihre Zustimmung erklärt haben, hiemit ein- gestellt.

Nostock i. M., den 15. Mai 1886. Eroßherzoglihes Amtsgeriht. Abtheilung Il. Zur Beglaubigung:

(L. S.) F. Weiß, Akt.-Geh.

(91301 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Varbara Grenier, Schuhwaarenhändlerin zu Saarlouis, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Saarlouis, den 10. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T. gez. Rolshoven.

Die Richtigkeit der Abschrift beglaubigt :

(L. 8) Schmidt, Gerihts\hreiber.

[91264] Konkursverfahren.

Nr. 4510. Das Gr. Amtsgericht hat verfügt : Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Vauunterunehmers Erust Rosenkranz in Wehr wird nach erfolgter Abhaltung des S@lußtermins hierdurch aufgehoben. Schopfheim, den 13. Mai 1886. Der Gerichls\ch{reibér.

Hauser.

[19124] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Shwabmünchen hat unterm 14. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr, beschlossen :

Es sei über das Nachlaßvermögen des am 15. Mârz 1. Js. verstorbenen Ockonomen Martin Klocker von Langerringeu der Konkurs zu eröffnen.

Als Konkursverwalter wird der Rechtsanwalt Die- minger dahier ernannt.

Schwabmüncheu, am 14. Mai 1886,

Gerichts\chreiberei des Königlichen Amtsgerichts:

(L. 8) Brunner, K. Sekretär.

[19113] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Lederhändlers Carl Gustav Albrecht in Schwar- zenberg wird, nachdem der in dem Vergleichs- terminé vom 29. April 1886 angenommene Zwangs- vergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom 30. April 1886 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Schwarzeuberg, den 15. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht.

Fiedler. (100 Bekanntmachung. Nr. 5801. Durch Beschluß Gr. Amtsgerichts

vom Heutigen wurde das Konkursverfahren über das Vermögen des Zieglers August Böfß von Eschel- bach als durch Schlußvertheilung beendet, nah Ab- haltung des Schlußtermins wieder aufgehoben. Sinsheim, den 13. Mai 1886. Der Gerichts reer Gr. Amtsgerichts. äffner.

[23] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauus Otto L DES von hier ist nah d Abhaltung des Schlußtermins durch Be- \chluß des Königlichen Amtsgerichts hierselbst vom beutigen Tage aufgehoben worden.

Stralsuud, den 15. Mai 1886.

Z Sekretär Willert, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[9103] Kaiserl. Amtsgericht Straßburg. :

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Liquegrfabrikanten Denis Thomas in Straf- burg,“ Kuhngasse Nr. 5, wurde nah Abhaltung des Schlußtermins durch Beschluß vom 15. Mai 1886 aufgehoben.

Centner, Gerichtsschreiber.

(27) Konkursverfahren.

Trier : Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der zu Trier unter der Firma Ge- schwister Zingel bestehenden Handlung, deren Inhaberin die Emilie Zingel is, wird nah

Das Großherzogliche Amtsgericht.

erfolgter Abhaltung des S{hlußtermins hierdurch aufgehoben. : Trier, den 15. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. IIT.

[9112] K. Württ. Amtsgericht Urach.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des vormaligen Gemeindepflegers Andreas Wurster- von Dettingen ist nach Abhaltung des Schlußtermins und nah vollzogener Schlußverthei- lung durch Gerichtsbeshluß vom Heutigen aufge- hoben worden.

Den 14. Mai 1886.

Stv. Gerichts\hreiber: Kret \chmer.

(20%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Ludwig Machwirth in Worms, Inhaber der Firma L. Machwirth vaselbst, wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 22. April 1886 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom nämlichen Tage bestätigt ist, hierdurch aufgeboben.

Worms, den 12, Mai 1886.

(gez.) Finger.

[8908] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Jahn zu Peiß ist zuc Ab- nahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeich- niß der bei der Vertheilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger Über die nicht verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf

den 9. Juni 1886, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zim- mer Nr. 3, bestimmt.

Die Schlußrechnung und das Schlußverzeichniß sind auf der Gerichtsschreiberei niedergelegt.

Zeitz, den 13. Mai 1886.

S Vollrath,

Gerichtsschreiber des Königlichéèn Amtsgerichts.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen. e Nr. 116. (8912

Eisenbahn-Direktionsbezirk Altona. Vom 20. Mai bis 30. September d. J. gelangen bei den Villet-Expeditionen Hamburg (Berliner und Lübecker Bahnhof) Rundreisebillets Hamburg B. Bergedorf Reinbek Friedrihsruh Büchen Mölln—Raßeburg—Lübeck—Oldesloe Wandsbek— Hamburg L. B. oder umgefehrt und zwar für die II. und 11]. Wagenklasse mit 10 tägiger Gültigkeits- dauer zu folgenden Fahrpreisen zur Verausgabung: II. Kl. 7,30 M L L S 0007 Näheres ist bei den betheiligten Billet-Expeditionen zu erfragen. Altona, den 13. Mai 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[9123]

Am 1. Juni d. J. treten auf den Strecken der Königlichen Eisenbahn-Direktion Berlin die dieser Nummer beigefügten Fahrpläne in Kraft, welche bei allen Stationskassen - zum Preise von % HZ (für Plakfatfahrpläne) und 5 (für Zeitungsbeilagen) zu haben sind.

Verlin, den 19. April 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion. Bachmann.

[8913]

Der unterm 2%. März 1886 publicirte direkte R für Holz des Sp. T. 1IT von Barcs

tation der Oesterreich. Südbahn nah Breslau (O, S. und B. F. Bhf.) ermäßigt \sih auf 2,35 4 pro 100 kg bei Ladungen von 10 000 kg pro Fraht- brief und Wagen. f

Breslau, den 12, Maî 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[8914]

Mit dem 1. Juni 1886 tritt der Nachtrag 11. A g Saen Verbandsgütertarif in

raft.

Derselbe enthält:

a. Aenderungen der speziellen Tarifvorschriften und der Vorbemerkungen zum Kiloaneterzeiger.

b, Neue bezw. anderweite Entfernungen und Fracht- säße für die Stationen Baitkowen, Berent, Bialla, Drygallen, Fordon, Gr. Liniewo, Gutten, Kiöwen, Klinsch, Kowahlen, Lyck, Marggrabowa, Mischke und Neuendorf i. Ostpr. des Bezirks Bromberg, Grajewo und Prostken der Ostpreußischen Südbahn, Ge, Franzensbad, Gera, Leipzig Bäyr. u. Dresd, Bhf., Plagwiß-Lindenau, Röderau, Weida, Wolfs- gefärth der Sächsischen Staatseisenbahnen und Fried- land i. Böhmen nnd Raspenau—Liebwerda der Süd- norddeutschen An

c, Aenderungen und Ergänzungen des Stückgut-

tarifs für Reichenberg (S. St. B. u. S. N. D. V. B.)

sowie der Ausnahmetarife für Getreide und Holz, d, Berichtigungen und bereits früher veröffentlichte

sind bei den Billet-Expeditionen der Verbands,

stationen käuflih zu beziehen.

Bromberg, den 11. Mai 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion, als ge\s{chäftsführende Verwaltung. aviniiiiecata ape

[8915] Vayerisch-Sächsischer Güterverkehr.

8650 D. Mit Gültigkeit vom 15. Mai d. J. ab wird die Station Herrnhut in den Ausnahmetarif 5 (Garne aller Art 2c.), sowie G (Twiste aus Bayern) einbe- zogen. Die bezüglichen Frachtsäße sind bei der ge» nannten Güterexpedition zu erfahren.

Dresden, den 11. Mai 1886.

Königliche Generaldirektion der sächfischen Staatseisenbahnen, von T\chirscchky.

[9169]

Am 1. Juni d. J. tritt unser Sommerfahrplan in Kraft. Derselbe is der Nr. 116 d. Bl. beigefügt und vom 24. Mai ab auf unseren Stationen aus= gehängt. ;

Elberfeld, den 12. Mai 1886.

Königliche Eisenbahu-Direktion.

[9098] Bekanntmachung. Deutsch-italienischer Güter-Verkchr via Gotthard.

Der Nathtrag 11. zu dem Ausnahme- Tarife vom 15. April 1884 für die Beförderung von Steinkohlen aus Deutschland nah Italien, gültig vom 15. Mai 1886, enthaltend Berichtigungen und Ergänzungen des Haupttarifs, kann von den Verbandssftationen gratis bezogen werden.

Strästburg, den 12. Mai 1886.

Die geschäftsführende Verwaltung. Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahnen iu Elsaß-Lothringen.

[9097] Vekanntmachung.

Die mit unseren Bekanntmachungen vom 4. April v. I. und 13. März d. J. publizirte Verseßung der Artikel

„Luppen von Schweißeisen und Schweißstahl,

Luppenstäbe (Rohschienen), rohe Blöcke von

Flußeisen und Flußstahl, Stahlknüppel (Billets) aus dem Spezialtarif IIT in den Ausnahmetarif 4 der belgisch-slidwestdeutshen Güterklassifikation be- ziehungsweise die Streichung derselben in dem Ar- tikelverzeihniß des im belgish-südwestdeutshen Heft IIITb enthaltenen Roheisen-Ausnahmetarifs wird mit Geltung vom 15. d. Mts. rückgängig gemacht. Die Abfertiguug derartiger Sendungen erfolgt demna auch im lokalen Verkehr mit belgishen Stationen zu den Säßen des Spezialtarifs TIT beziehungsweise des bezeichneten besonderen Ausnahmetarifs.

Straßburg, den 12, Mai 1886.

Kaiserliche Generaldirektion : der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

[8916]

Hessische e L Ia

Namens der betheiligten Verwaltungen bringen wir zur Kenntniß, daß vom 1. Juli cr. ab im Ver- kehr zwischen deutshen Stationen und Stationen der Strecke Kufstein—Peri einzelne Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren gegen Zahlung der Hälfte des Fabhrpreises für Erwachsene befördert werden.

Mainz, im Mai 1886,

In Vollmacht des- Verwaltungsrathes : Die Special-Direction.

Anzeigen. [61] aller Länder

x AT E N TE besorgen und verwerthen 49-BRANDT8GWuNAWROCGKI

Jnhaber: GERARDW.V.NAWROCKI

&Angenieun und Pafentanwalf. h Begründer des Vereins deutscher Patentanwälte.

ERLIN,W. Friedrich-Str 78

ck B h Ecke Franzüsische-Strasse.

be Aeliestes Berliner Patentbureaubesteht seit 1873 [61201] E

.Nawrock1

: Lander S beforgen und verwerthen Hugo Knoblauch & Cie., s Berlin, SW., Königgrägerstr. 41.

für Erfindungen beschafft und verwerthet das Bureau: von

Gustav Ad. Dittmar, Civ.-Ing. = u. Patent-Anw. in Verlin, Gneisenaustr. 1. = iliale Paris: Faubourg St. Denis 39.

[81] FahmännischeVertretung 11 in allenPatent-Angelegen- 4 heiten.

Schumacher « Stahl,

Tarifveränderungen. Exemplare des Nachtrages 1II. Ing., Berlin W., Köthener Str. 41. [1]

Vertretung aller Länder werden prompt u. korrekt nachgesucht durch|Berichte über

in Patoent- P ATENTE 0, KESSELER, Patent- u. Techn. Burean, Berlin SW.,11 4 Patent- Prooosson, Königgrätzerstr. 47. Ausführliche Prospecte gratis. Anmeldungen. [21]

Rath in Patentsachen

Goachäftsp

: Persönliche

durch die Firma veit 1971, für

ertheilt M. M. ROTTEN, diplomirter Ingenienr, früher Dozent an der technischen Hochschule zn Zürich.

Berlin SW., Königgrätzerstrasse No. 97.

rompte und energische Vertretung.

| - Angelegonhoiton, Anetor- Markonachuts werden besorgt_ F. C. GLASER xemmizioneath üceer

atenteachen ect 1617.) BERLIN SW., Limdemstr. 80.

achstehende Firmen haben als Referenzen erwähnt zu werden: wo } weg S vpquin 0 Bm; —- Heinrich Gulden ; Broeolduer | @ 2 E L E: Zouige- | Blloheloche Maociuen-Fabrik,

F

Berlin: Redacteur: Riedel. Verlag der Expedition-(Sch olz). Druck: W. Elsner.

Î unter der Firma Kuees «

| unter Nr. 546 zu der Firma

Fünste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 17. Mai

1886.

M 116.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher au die im §. 6 des Geseßes übec den Markenschut, vom 30. November 1874,

sowie die in dem Geseß, betreffend das Urheberrecht an Mustern und Modellen,

vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeseg, vo:n 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem T

Central-Handels-Register für

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin auch_ durch die Kg Expedition des Deutschen Reihs- und Königlih Preußishen Staats-

Anzeigers, §SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Abonnement beträ

das Deutsche Rei. (Nr. 116B.,)

Das Central - Handels - Register für das Deuts e 1 A 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

e Reih erscheint in der Regel tägli. Das

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatlich.

[8917] Aachen. Das zu Aachen (S(hleifmühle) unter der Firma C. F. Kirkam Nachfolger A. Königs bestehende Handelsgeschäft is mit Aktiven und Passiven auf den Kaufmann Carl Scheins in Aachen übergegangen und wird von diesem unter der Firma C. F. Kirkam Nachfolger Carl Scheins fort- eseßt. M rstere Firma wurde unter Nr. 4034 des Firmen- registers gelöscht, leßtere unter Nr. 4265 dafelbst eingetragen. E

Aachen, den 13. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. V.

Altona. Vekanutmachuug. [8918] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 1979

É cingetragen :

Der Kaufmann Iohann Carsten Heinri Krüger zu Ottensen. _ Ort der Niederlassung: Ottensen. Firma: Heinrich Krüger. Altona, den 12. Mai 1886. | Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

Altona. Bekanntmachung. [8919] In das Handelsregister ist heute Folgendes ein- getragen : L s I. Bei Nr. 509 des Gesellschaftsregisters, woselbst Krüger zu Ottensen die Handelsgesellschaft der Kaufleute Ernst Friedrich

: Wilhelm Knees und Johann Carsten Heinrich Krüger,

beide zu Altona, verzeichnet steht : E Die obenbezeihnete Handelsgesellschaft ist mit dem 1. Mai 1886 nah Uebereinkunft der Gesell- schafter aufgelöst. Der Kaufmann Ernst Friedrich Wilhelm Knees seßt das Geschäft unter der Firma Wilh. Knees fort. f O

1JI. Bei Nr. 1980 des Firmenregisters die Firma

Wilh. Knees zu Ottensen und als deren Inhaber

al ae Ernst Friedrich Wilhelm Knees

alclb1i. Altona, den 12. Mai 1886. i Königliches Amtsgericht, Abtheilung 1 a.

Bärwalde N./M. SBefanutmachung. [8920] In unser Firmenregister ist sub Nr. 457 folgende Eintragung bewirkt : : Bezeichnung des Firmeninhabers :

Der Kalkbrennereibesißzer Otto Wendel zu Zellin a. O. Ort der Niederlassung : Zellin a. O.

Bezeichnung der Firma:

E „Otto Wendel““. ; i

Eingetragen zufolge Verfügung vom 12. Mai 1886 am 12. Mai 1886.

Vleichzeitig is die Firma „Friedrich Wendel“ T E 117 desselben Registers auf Antrag heute gelöscht.

Värwalde N./M., 12. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht.

[9022]

Ballenstedt. Bekanntmachung.

Auf Fo]. 57 des hiesigen Handelsregisters ist heute folgende Eintragung bewirkt worden:

Die Liquidation dér Aktiengesellshaft Froser Braunkohlenbergbauaktiengesellschaft zu Frose ist beendet und die Firma erloschen.

Valleustedt, 13. Mai 1886.

Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht.

Klinghammer.

ser Handels-F fler is

In unser Handels-Firmenregister ist

F. W. Hochdahl

« Co. in Emen S MORGDD En vermerkt,

A ter Kaufmann Friedrich Wilhelm Hochdahl

gestorben ist und daß das Geschäft von seinen

Kindern, dem Fabrikanten August Hochdahl und der

unverehelihten Sybille Caroline Hohdahl zu Barmen-

Vichlinghausen unter unveränderter Firma weiter- geführt wird. ' i

Demnächst unter Nr. 1346 des Gesellschaftsregisters die Firmq F. W. Hochdahl « Co. in Varmen- Wichlinghausen und als deren Theilhaber der Fabrikant August _Hochdahl und dessen Schwester, die unverehelihte Sybille Caroline Hochdahl, Beide zu Barmen-Wichlinghausen, von welchen Jeder ver- tretungsberechtigt ist.

Ferner ist unter Nr. 179 des an frokuten registers vermerkt, daß die von dem verstorbenen In- haber der Firma dem Johann Wilhelm August Hochdahl in Barmen ertheilte Prokura erloschen ist.

Barmen, den 12. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht. I.

Barmen.

[8984] In unser e Ga E ist unter Nr. 1154 zu der Firma Friedr. Wilh. Lappe in Wermelskirchen vermerkt, daß dieselbe in Berlin eine Zweigniederlassung errichtet hat. Varmen, den 13. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. T.

Barmen.

Belgard a./Pers. Befanntmachuug. [8921]

In unser Register zur Eintragung der Aus)\chließun oder Aufhebung der chelihen Gütergemeinschaft ist unter Nr. 49 eingetragen :

Col. 1. Nr. 49.

Col. 2. der Kaufmann Wilhelm Lucas zu Belgard

Col. 3 hat für seine Che mit Fräulein Agnes Haeger die Gemeinschaft der Güter und des Er- werbes durch Vertrag vom 12. Oktober 1885 aus- ge\{lossen.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 7. Mai 1886 am 8. Mai 1886.

Velgard a./Pers., den 8. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht.

Belgard a. Pers. Befanntmachung. [8922]

In unserem Firmenregister ist unter Nr. 347 der Kaufmann Christoph Hermann August Haeger zu Belgard mit der Firma: „A. H. Haeger“ Niederlassungsort : „Belgard“/ zufolge Verfügung vom 7. d. Mts. am heutigen Tage eingetragen.

Velgard a. Pers, den 8. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht.

[8925] Braunschweig. Zu der im. Handelsregister Band Il. S. 343 eingetragenen Firma Albert Sagzinger ist heute vermerkt, daß in die unter der- selben begründete Kommanditgesellshaft seit dem 27. d. Mts. der bisherige Me der letteren, Kaufmann Oswald Sayginger hieselbst, als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten; die demselben für obige Firma ertheilt gewesene Prokura ist daher im gedachten Register gelöst. Braunschweig, den 28. April 1886. Dea tes Amtsgericht. R. Engelbrecht. [8926] EBraunsechweig. Bei der im Handelsregister Band IV. S. 197 cingetragenen Firma : G. Scheller «& Co. ist heute vermerkt, daß fortan durch die Zeichnung der Firma die Gesellshaft nur verpflihtet wird, wenn Erstere von dem Mitgesellschafter, Kaufmann Georg Scheller, unterschrieben ist. Braunschweig, den 30. April 1886. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

[8924]

Braunschweig. Zu der im Hantelsregister Bd. IV S. 136 eingetragenen Firma: ,„Krümmer Sägewerk““

ist heute vermerkt, daß der bisherige Inhaber Kauf- mann Johann Heinrih Bernhard Harms das unter obiger Firma betriebene Handelsgeschäft mit den Aktiven und Passiven an : 1) den Banquier Paul Ebeling und 9) die Ehefrau des Kaufmanns Hermann Har- tung, Elise, geb. Ehlers,

Beide hieselbst, E abgetreten hat, welhe Leßteren das Geschäft in offener, am 1. Januar d. J. begonnener Handels- gesellshaft unter obengen. Firma fortseßen. i

Die dem Kaufmann Hermann Hartung für obige Firma ertheilte Prokura bleibt bestehen. Vraunschweig, den 4. Mai 1886. Herjogttdes Amtsgericht. R. EngelbreVt,

Danzig. Bekanntmachung. [8928]

In unser Firmenregister ist heute sub Nr. 1423 die Firma G. Ziehm hier und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Gustav Christian Ziehm in Danzig eingetragen worden. i: i

Ferner ist heute in unser Register für Ausschließung der Gütergemeinschaft unter Kaufleutén eingetragen worden, daß der Kaufmann Carl Gustav Christian Ziehm hier für die Ehe mit der Wittwe Anua Böttcher, geb. Kamus, durch Vertrag vom 19. Ok- tober 1881 die Gemeinschaft der Güter und des Er- werbes mit der Bestimmung ausgeschlossen hat, daß Alles, was die künftige Ehefrau in die Ehe einbrin- gen und in stehender Ehe erwerben wird, die Natur des. ihr geseßlih vorbehaltenen Vermögens haben foll.

Danzig, den 11. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht. X.

[8929] Döbeln. Auf Folium 83 des hiesigen Handels- registers, die Aktiengesellschaft „Vorschuß;- und

Disconto-Verein““ zu Döbeln betreffend, ist heute verlautbart worden, daß der Kaufmann Herr Carl Eduard Eremit in Döbeln Controleur und als solher Mitglied des Vorstandes des Vereins ift. Döbeln, am 13. Mai 1886. Königliches Amtsgericht daselbst. Wappler. 8952] Düsseldorf. Zufolge Verfügung des hiesigen En Amtsgerichts, Abth. TI., vom heutigen Tage ist die unter Nr. 87 des Handels - Firmen- registers eingetragene Firma: „Carl Murtfeldt“ gelöscht worden. Düsseldorf, den 11. Mai 1886.

Gerichtsschreiber ves Königlichen Amtsgericht erihts\{chreiber des Königlihen Amtsgerichts, Abtheilung 11].

Duisburg. Handelsregifter (8986) des Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg. In unser Firmenregister ist unter Nr. 921 die

Firma:

M. Vaehr und als deren Jnhaber der Kaufmann Moriß Baehr zu Duisburg am 10. Mai 1886 eingetragen. Duisburg. Handelsregister [8987] des Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg.

Die unter Nr. 914 des Firmenregisters eingetra-

gene Firma:

C. van Rügge (Firmeninhaber der Schuhmacher Cornelius van Rügge zu Duisburg) ift gelös{ht am 12. Mai 1886.

N [8930] Eberbach. Nr. 4132. In das Firmenregister wurde eingetragen :

I. Unter O. Z. 159: Firma: Wilhelm Müller, Reifschneider in Eberbach. Inhaber is Holz- händler Wilhelm Müller von Eberbach, verheirathet mit Philippine Koch von hier.

Laut Ehevertrag vom 27. April 1863 wirft jeder Theil 25 Gulden in die Ebegemeinschaft ein, während alles übrige gegenwärtige fahrende Beibringen, fowie e Mien von der Gütergemeinschaft ausgeschlossen

eiben.

II. Unter O. Z. 160: Firma Gg. Peter Müller in Eberbach. Inhaber is Holzhändler Friedri Müller II., Sohn des Gg. Peter Müller, von hier, verheirathet seit 1874 mit Luise, geb. Raab, von hier, ohne Ehevertrag.

Eberbach, den 12. Mai 1886.

Gr. Amtsgericht. Dr. Maas.

Elberrseld. Bekanntmachung. [8989] In unser Firmenregister bei Nr. 3312 Firma Adolf Geiger mit dem Sitze zu Elberfeld ist heute Folgendes eingetragen worden : : Der Kaufmann Adolf Geiger hat sein persönliches M und den Siß seiner Firma nach Köln verlegt. Elberfeld, den 12. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. Elberfeld. Bekanntmachung. [8988] In unser Firmenregister unter Nr. 3512 ist heute eingetragen worden die Firma J. Geiger mit dem Sitze in Elberfeld und als deren Inhaber der Kaufmann Jacob Geiger daselbst. Elberfeld, den 12. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[8993] M.-Gladbach. In das Handeléregister des hiesigen Königl. Amtsgerichts ist 8ub Nr. 2117 des Firmenregisters das von dem zu Kaldenkirchen wohnenden Kaufmann Wilhelm Bakes daselbst unter der Firma Wilh. Backes errichtete Handels- ge\{chäft eingetragen worden.

M.-Gladbach, den 10. Mai 1886.

Schwatdcke, | Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

' 8994] M.-Gladbach. STJn das Handelsregister des biesigen Kgl. Amtsgerichts ist sub Nr. 2116 des Firmenregisters das von der Kauffrau und Inhaberin einer Färberei Wittwe Heinrich Wessel, Maria, geb. Mausba, in Kaldenkirhen wohnend, daselbst unter der irma Wwe. Heinr. Wessel errichtete Handelsgeschäft eingetragen worden.

M.-Gladbach, den 10. Mai 1886.

Scchwacke,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerid;ts. Gleiwitz. Vekanntmachung. [8931]

In unserem ente ist unter Nr. 67 bei der Firma Oppler Lubowski und Comp. Folgendes eingetragen :

Die Gesellschaft ist aufgelöst. i

Einge zufolge Verfügung vom 6. Mai 1886 am 7. Mai 1886.

Gleiwitz, den 6. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht. V.

[8932] Gotha. Zufolge Beschlusses der Ordentlichen Ge- neralversammlung der Actionäre der Privatbank zu Gotha vom 19. April 1886 ist das unterm 24. Juni 1856 landésherrlich genehmigte Gesellschafts- statut derselben mit staatlicher Genchmigung vom 23. April 1886 in folgender Weise geändert worden: I. Es sind gestrichen: i : 1) Aus Art. 2 die Worte: „und ihren Gerichts- stand vor dem Herzogl. Justizcollegium daselbst (jeßt Herzogl. Stadtgericht zu Gotha)“ und die Note: „Seit 1. October 1879 Herzogl. S. Amtsgericht Gotha.“

2) Art. 6, 8 und 22 ganz. 3) Aus Art. 7 Al. 1. i 4) Aus Art. 11 Al. 1 die Worte: „jedoch nur höchstens bis zur DAE des eingezahlten Actiencapitals8 und des Reservefonds."

5) Aus Art. 12 Al. 5.

6) Aus Art. 18 Al. 2.

7) Aus Art. 25 Al. 3 der Saß: „Die vorräthigen Werthpapiere werden mit Rücksicht. auf ihren Ertrag und ihren Courswerth, zweifelhafte Forderungen mit aae eann Verlust angenommen. *

) Aus Art. 27 Al. 2 und 3.

9) Aus Art. 28 Al, 2 und aus Al. 1 die Worte:

Hagen i. W. Sandel8register des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i. W.

am 1. Mai 1886 unter der Firma F « Co. 4 Hagen am 8. Mai 1886 eingetragen, und find als Gesellschafter vermerkt :

Brocksieper zu Hagen ist für die Firma F. fieper & Co. zu Hagen Prokura belt.

Hersfeld. Firm.-Reg. Nr. 181.

nom Wilhelm Bas 1886 aus dem

getreten; es haben die Prokuren dessen rih und Friedrih Degenhardt aufgehört und hat seit dieser Zeit Kaufmann feld das Gesch haber der Fi

Prokura erth

10) Aus Art. 36 Al. 2 die Worte: „und die Suspension und Entlassung von Beamten und An- gestellten (Art. 40, 41).“

11) Art. 40 und 41 ganz.

12) Aus Art. 48 Al. 2 die Worte: „welche, wenn sie niht in bes{lußfähiger Anzahl vorhanden sind, diese aus den Mitgliedern der Direction ergänzen können.“

13) Aus Art. 50 Al. 3.

14) Aus Art. 51 Al. 3.

15) Aus Art. 53 Al. 3 die Worte: „zweimal, das erste Mal“ und Al. 4 ganz.

II. Aenderungen und Zusäße sind eingeführt :

1) In Art. 11 ist statt „des Deutschen Bundes“ zu seßen: „des Deutshen Reiches“. :

2) Art. 24 hat zu lauten: „Die öffentlihen Be- kanntmachungen wie bisher —, wenn sie im Deutschen Reichs-Anzeiger und in den Re- gierungsblättern von Coburg und Gotha erlassen worden sind.“

3) Art. 26 hat zu lauten: „Von dem nach Art. 25 festgestellten Gewinn ist der zwanzigste Theil so lange zur Bildung des Reservefonds einzustellen, als der Se den zehnten Theil des Actiencapitals nicht überschreitet. Von dem dann noch verbleibenden Gewinn werden zunächst drei Procent Dividende auf das eingezahlte Actiencapital berechnet, hierauf die nah Art. 33 und Art. 50 zu zahlenden Tantièmen in Abzug gebraht und der Rest mit den vorweg berechneten drei eas als Dividende unter die Actionäre vertheilt.

4) Art. 27 Al. 1 soll lauten: „Der Reservefonds (Art. 26) sell zur Deckung eines aus der Bilanz sich ergebenden Verlustes dienen.“

9) Art. 29 Al. 1 foll lauten: „Jährlih vor dem 1. Mai und mindestens 14 Tage vor der regel- mäßigen Generalversammlung werden die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung, sowie der Ge- \häftsberiht im Geschästslokale „er Direktion zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt.“

E 6) Art. 30 ist \tatt „drei“ zu - seßen: „zwei oder rer”,

7) In Art. 33 Al. 2 und Art. 50 Al. 1 ift statt „vier Prozent“ zu seßen: „drei Prozent“.

8) In Art. 34 Al. 2 ist zu seßen: „das nah Art. 2 zuständige Gericht“.

9) Art. 47 Al. 4 soll. lauten: „Den Sißzungen des Verwaltungsraths wohnen, insoweit nit dieser etwas anderes beschließt, oder die Verhandlungen ein Mitglied der Direktion persönli betreffen, die Mitglieder der Direktion mit berathender Stimme

ei. 10) Art. 49 Al. 2 is zu seßen: „(Art. 30—33, 38 und 39)“.

11) Art. 50 Al. 2 foll lauten: „Ueber die Ver- eung dieser Tantième beschließt der Verwaltungs- rath. Dem jeweiligen Vorsißenden gebührt ein drei- facher Antheil.“

12) In Art. 51 Al. 1 ift statt „drei Wochen“ zu seßen: „zwei Wochen“.

13) In Art. 52 Al. 2 ist nach „stimmberechtigten ai d einzuschieben: „mittelst schriftlicher Voll- mat“.

14) In Art. 53 Al. 2 ift statt „zehnten Theil“ zu setzen: „zwanzigsten Theil“.

15) In Art. 53 Al. 3 ist nach „Generalversamm- lung“ einzuschieben: „und die Tagesordnung“.

16) In Art. 55 Al. 1 if vor „Protokoll“ einzu-

wers en: „gerihtliches oder notarielles“, und nah em zum Handelsregister eingereicht“.

Worte „unterzeihnen“ anzufügen: „und wird 17) Die Zahlen der Artikel sind in entsprechender

Lt. Anzeige vom 28. April 1886. Solches ist am

Weise zu berichtigen.

4. Mai 1886 im Handelsregister Folium 458 ein- getragen worden.

Gotha, am 13. Mai 1886. Herzogl. S. Amtsgericht. 11. E. Lotte.

[8990] Unter Nr. 452 des Gesellschaftsregisters ist die,

+ Vrocksieper

errichtete, ofene Handelsgesellschaft zu

1) der Schlossermeister Fris Brocksieper zu

Hagen, 2) die Übefran Slossermeister Emil Brocksieper, Amalie, geb. Jaeger, zu Hagen.

Nr. 329 Pr.-Reg.: Dem Schlossermeister Emil E u Vrock-

[8991] Firnia Louis Lotz Nachfolger zu Hersfeld.

Nach Anzeige vom 11. Mai 1886 if Oeko- ard bier seit dem 1, Mai schäft und der Firma aus- öhne Hein-

Heinri Degenhardt in Hers-

äft übernommen und ist alleiniger In-

irma. Derselbe e e Ehefrau Maria, geb. Hettler, eilt. 3 Hersfeld, am 11. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. Abtbeilung I. (Unterschrift.)

„jährlih am 1. Mai.“