1886 / 118 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

y Inserate für den Deutshen Reihs- und Könt Deffentli A i i i i ö i 5 2 gl. ér 0 c ér M eklagten zu dem auf ihren Antrag zur Ab- | Ablage faule Wiese. Birken Kloben Anbruch | zur Einsicht aus, können auch gegen Einsendung von | [9553] Bekanutmachuug. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- j 42 Inserate neb E s 2 K dan des ihr in dem bedingten Endurtheil des | 148 rm, Knüppel 47 rm, Kiefern Kloben Anbruch | 0,60 Æ von uns bezogen werden. Zuschlagsfrist | Jn dem am 17. d. Mts. ur Maoloofiong von register nimmt an: die Königliche Expediti 1 andes erale nehmen an: die Annoncen-Expeditionen deg | Großherzoglihen Landgerihts zu Güstrow vom | 854 rm, Knüppel 91 rm. 14 Tage. Schuldvers der mit der hiesigen des Deutshen Reihs-Anzeigers und E SwangMvoilsiredte Rd, s. Industrielle Etablissements, Fabriken und | --Invalidendank“‘‘, Rudolf Mosse, Haasensftein 3. Februar 1886 auferlegten Eides und zur weiteren B. Im Walde. Neisse, den 14. Mai 1886. Provi E E verei 9 “e 0a aa niglich . ledincan ie ect gebote, Vor- F ei pan S d  & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, Verhandlung auf 6, den 7; Juli 1886 g Det Ede QEEA Pa, e Eichen Kloben önigliches Kisenbahn-Betriebs-Amt. \ zen Tlgungskasse für das | o F S reußis 2 : e 5 . . Verscht tanntmahungen. Vüttner ; e Mittwo , den 7. Ju x rm, Jagen . Eichen Kloben 51 rm. ultimo Dezem elbjt abge n Ter- Berlin SW., Wilheim-Strafte Nr. 32. L Bee 0 Si, S inanngin x. 7. Literarische Anzeigen. E & g ar N: los e gröfteren ¿Virmictans 1E Ahr, S d Salt z ildfaug, Tolalität. Kiefern Kloben 7 rm, Verloosung, Kraftlo f me sind folgende Schuldverschreibungen ausgelooft f Í G , . l er en- B e immten Termine vor die 11. Civilkammer de e ri. i lichen worden : u. st.w. von öffentlichen Papieren. 9. Familien-Nahrichten. Beilage. S opliden Landgerichts zu Güstrow mit der | Die Herren Belaufsbeamten resp. Ablageaufseher Zinszahlung u. # w. von öffent 1) von Litt. A. à 34 %. Stectbriefe und Untersuchungs -S Rin Æ Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- | werden das Holz auf Verlangen vorzeigen, au sind Papieren. zu 1500 Æ (500 Thlr.) 7 Stück: Nr. 170 273 ep “up ngs - Sachen. [9561] E J A [9604] Vekanutmachung. [9598 ; gg gelassenen Anwalt zu bestellen. die Aufmaßregister vom 22. d. Mts. an ín meinem | [9552] : D 276 325 393 414 563. l E. it teckbricf. N E Hypothekenurkunde über noch 1474,72 Æ | Auf Antrag der Ghefrau des Glasers Bernhard ) Oeffentliche Zustellung Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird diese | Geschäftszimmer einzusehen, Bei der in Folge unserer Bekanntmachung vom 2) von Litt. B. à 4 %. L jeg en zun en beschriebenen Zimmermann Emil estkaufgeld, eingetragen aus dem Zuschlagsbescheide | Wolff, Christine, geb. Seltrecht, zu Greifswald, ver- | Die Ebefrau des Heinrih Grauli E Ladung bekannt gemacht. Groß-Schöuebeck, den 17. Mai 183836. 25. "v. Mts. heute geshehenen öffentlihen Ver- | a. zu 1500 Æ (500 Thlr.) 23 Stück: Nr. 56 96 wel cue g ames am 7. Januar 1866 zu Berlin, E 2. Juli und der“ Kaufgelderbelegungsverhand- treten dur den Rechtsanwalt Haekermann daselbst, | Rall, in Marburg is raulid, Maria, geb, Güstrow, den 12. Mai 1886. ; Der Oberförster. loosung vou Rentenbriefen der Provinz | 129 150 175 185 279 533 555 558-567 612 1358 a3 t: N ereaeden bält, ift die Untersuchungshaft ung pom 9. September 1875 in Abtheilung 1II. | wird der Glaser Bernhard Wolff, früher hier wohn- vertreten durch Rechts lt K W. hl, Landgerichts-Sekretär, Sach}e. Brandenburg find folgende Stücke gezogen worden: | 1585 1586 1867 1869 2523 3141 3578 3694 4123 Dehn piederholten, theils fchweren, theils einfahen | Nr: 28e. des dem Beiher Joseph Taterxa. in | haft und seit dem 25. März 1880 von hi egen die Kinder d anwa’t Krug daselbst, klagt Gerichtsschreiber des Großherzoglich Mecklenburg- Liet. A. zu 3000 (1000 Thlr.) | 4153. :

Se mier cu R J. IV. ec. 305. 86 verhängt. E gehörigen Grundstückes Schwente Blatt 5, | {chwunden, aufgefordert, bis zum 1. Oktober Eheleute aus Marburg vate David Praetorius Sthwerinschen Landgerichts. i N ARLLE, ad Dns D E: b. du 200 a (100 Thlr) J MMEE e M S Untersucbungs-Gesteneg zu verhaften und in biltee az für den Ackterwirth Martin Plewa, ge- | d. Js. mit seiner Frau das eheliche Leben wieder | 1) Elisabeth Praetorius verebelihte Missomeli tlicve Quftel Vie Erheb a bes MarTREA ld d E Se Go S ANAE DO7R TTOS SIUR | SLE LINN TIGE TEOG TONG: SUNI N AMEINEN 12/13, abzuliefern ‘angniß zu Alt-Moabit Nr. a. dem Hypothek brief 18 Á berzuftellen, andernfalls dieselbe zur Ehescheidungs- 2 Julius August Heinrich Philipp Pra: Jeu, [9625] Oeffentliche Zustellung. St f E öffentlich laben der hi ige Et dt f r EeR efi Ber M6 Labn e

Berlin, den 13. Mai 18 L D DOE cenbriese vom 18, Januar 1878, klage wegen böéwilliger Verlassung wird verstattet Beide in Amerika, unbckannt wo? j ar pa Die unverchelichte Karoline Leithe und deren un- fraßen und offentlichen Ylägen der. hiesigen Stabt | 3497 3519 3558 3564 3875 3909 4510 4547 4586 c. ¿u 150 „& (50 Thlr.) 6 Stück: Nr.- 119 1139 N den 15. Mai 86. . dem Löschungsvermerk von demjelben Tage, werden. wegen Löschung eines Hy1 unvckannt wo ? abwesend, ehelihes Kind Karoline, vertreten dur dessen Vor- foll auf die Zeit vom 1. Juli d. J. bis zum 31. De- | 5420 6086 6104 6217 6330 6345 6507 6574 6708 | 1179 2063 3918 4200.

Beschreibu oem Königlichen Landgericht L. | €- dem Umfchreibungsvermerk von demselben Tage, | Greifswald, den 13, Mai 1886 Antrage auf ena hothefeneintrag, mit dem mund, den Wiegemeister Robert Doym zu Gelsen- | ember 1887 verpahtet werden, ; 6906 7029 7532 7873 8112 8326 9088 9198 9321| d, zu 75 Æ (25 Thlr.) 16 Stück: Nr. 669 918 &Sescreibung: Alter 20 Jahre, Größe 1m 68 em | d. der Ausfertigung des Zuschlagsbescheides vom Königliches Amtsgericht ten, ibrerfeits als Mie poe urtbeilung der Beklag- kirchen, im Prozesse vertreten durch den Rehtsanwalt | „Die Bedingungen liegen im Rathhause, Zimmer | 9427 9442 9626 9676 9687 9733 9769 9777 10016 | 1086 1323 1533 2372 2802 2829 2877 3070 3272 B E E , Haare dunkelblond, Stirn gewöhnlich, 2. Juli 1875 und der Kausgelderbelegungs- E A : Eheleute Seif sied lterben zu je 1/3 der verlebten Glandorff zu Gelsenkirchen, klagen gegen den mit Nr. 37, während der Bureaustunden zur Einsicht aus | 10378 10506 10931 10943 11132 11237 11289 | 3610 3933 3979 4058 4344.

Au; en nftug von Schnurrbart, Augenbrauen dunkel, ift verbandlung vom 18. Dezember 1877 (9600] Oeffeutliche Zustellung betha Gtbéeane B L David Practorius und Elifa- unbekanntem Aufenthaltsorte abwesenden Bergmann | Und find Angebote riftli und verfiegelt mit der | 11355 11423 11427 11557 11582 11827 11891 | Die Zahlung der Beträge derselben erfolgt vom bne De a Nafe gewöhnlich, Mund gewöhnli, L angeblich verloren gegangen und foll auf den An- Der Johann Prigge zu Altluneberg veiteëtar l dex (M Grundbu E ux, von Marburg, die Löschung Wilhelm Colzmann wegen Ansprüche aus aufßer- Aufschrift _ d 12024 12263 12310 12349 12393 12653 12697 | 2. Januar 1887 ab je nach der Wahl der

Bis be ‘bl inn gewöhnli, _ Gesicht länglich, Ge- ag des Grundstückseigenthümers zum Zwecke der | dur den Auktionator Seedorff in Beverstedt klagt | des Anschlagsvert Min A OAs l Tap rindlage cheliher Schwängerung mit dem Antrage: Felt bis patestens tex 9 “Malt «Mitt TRALE 15085 13009 Le dio I ETe - Loder | R NEECN Bee

Ja A ¿ Sprace deutsch. Kleidung: grüner e ung der Post amortisirt werden. - egen den Friß Cordelair aus Habichthorst e David Practorius Eb leute “7 o qril 1267 jwischen 1) den Beklagten für den Vater des von der Mit- Dan ini Us Nuatesten Len An, D V S Mittags | 13747 13788 13899 14328 14490 14715 14721 1) duch die Nasse der unterzeichneten Nentow

bere K nzug, einer f{warzer runder Hut. Befon- 58 wird deshalb der Inhaber der Hypotheken- Zeit in Amerika, unbekannten Aufenthalts, aus Ecb- | trude Christi ani en uvd deren Tolter Ger- Flägerin am 1. März 1886 geborenen Kindes O E auge en. ugleich ist -— na$ vorheriger | 14760 14890 14928 15253 15406 15686 15718 | bank, Domplag Be T Leo, ‘u Ion Vas

e Kennzeichen : spricht befonders nell. Sat ulgelo rdert, spätestens im Aufgebotstermine gang bezw. Schuldübernahme bezügl. einer Darlehns- hauers Deincit Ge ius, iet des Stein- Namens Karoline zu erklären, Unterzeichnung der Bedingungen eine Kaution | 15748 15767 15833 15933 16054 16081 16148 mittagsstunden von 9 bis 12 sofort gegen Zurück-

fi bis bei derdett 29. September 1886, h. 11, forderung laut Vertrages vom 1, September 1876, | Währschaftsbuchs von Mackau arburg, laut Spezial- 9) denselben kostenfällig zu verurtheilen : von 11 000 (G baar oder in depositalmäßigen Wecth- | 16175 16651 16656 16734 16790 17011 17076 | lieferung der ausgeloosten Schuldverschreibungen im [9484] Stebriefs-Erledigung. menen Unterzeichnelen Gerichte feine Rechte anzu- | mit dem Antrage auf Verurtheilung mittelst vor: | wegen des Restes des Aru, .eDand XV. Seite 73 s. der Mitklägerin an Tauf-, Entbindungs- und | papieren in unserer Stadt-Haupffasse niederzulegen. | 17132 17190 17870 17979 18197 18359 18419 | coursfähigen Zustande, oder Der gegen den Sblächter T Carl Louis | eden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | läufig vollstreckbaren Urtheils zur Zahlun im Bet Des Un]hlagspreises ad 3000 M Sechswochenbettskosten 90 M, Die Eröffnung der Angebote wird am Donnerstag, | 18503 18514 18819. 2) dur die Königliche Kreiskasse zu Heiligen- Tornow wegen Unterschlagung unter dem R ert aris derselben erfolgen wird. 240 M nebst 49/6 Zinsen seit f T “g 1884 B aut ban D57 “e -$ eingetragenen Hypo- b. für das vorgedachte Kind von dessen Geburt | den 27. Mai d. I, Mittags 12 Uhr, in Gegenwart | Lütt. B. zu 1500 A (500 Thlr.) | ftadt binnen 10 Tagen nah der an dieselbe im zember 1885 in den Akten J. IV e, 891. 85 erlassene S Königliches Amis eriht und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | G. 126 114” Ruthen Woher Marburg ab bis zum zurüdgelegten 14. Lebensjahre, des R: 'bbauses Pa E E 553 802 1026 1 Schuldvers R 4 Rictgabe e von der Ade! ew jurldgenonimen. a E Q, 0 L vor das Königliche Amtsgericht zu | Hinterbau in cidenhausen, B. 57 L Aer n M Tos geseglicen Füllen noch“ länger, “Die Auswahl inte hen Bietern bleibt vorbehalten URE aros: M E Dei S ren N r S Ee fei Ee T oie der Staats in, den 11. Mai 18586. L a 9578 Fentli D E 23. e auf - 2 Ruthen Land am Kaff zu beantragen resp. an 11ER - Ameri „Mie Munmns E Berlin, den 15. Mai 1886 “h 3 3 9 j 4 MOGRie dar De E R Li:

anwaltscaft bei dem Königl. Landgerite I. [‘ An ] _ Oeffentliche Zustellung. en 23. September 1886, Vormittags 10 Uhr. | shehen zu lassen, auch der Klägerin das Intere E 144 Á, und zwar die fälligen sofort, die Î Magistrat L081 4800 4746 4079 bd45 5848 5867 6203 6228 | e einigung, i

[9483] durch den. Rehtsanwalt Dr. Bonk hier, flagt gegen Auszug der Klage bekannt gemadt. und ladet die Beklagten zur mündli hen V zahlbaren Raten zu entrichten, hiefiger Königlicher ps an efidenzstadt. | 6281 6296 6485 6512 6765. __ | dem Präsentanten der Schuldverschreibung na einem

Der Weber August Ernst Ket .| den Restaurateur W. Brachmann, früher hier, jeßt Die Einlassungsfrist ist auf 6 Wochen festgesetzt. | des Nechtsstreits vor die Civilk a erhandlung 3) dem Kinde das geseßliche Erbreht an dem Nach- A S Litt. C. zu 300 «4 (100 Thlr.) 156 Stü, | bei der Kasse in Empfang zu nehmenden Formulare Aufentbaltéorts. zulekt n N, etner, unbekannten | unbekannten Aufenthalts, auf Rückgabe diesem dar- | Geestemünde, den 14. Mai 1886. *"| lien Landgerichts zu Marburg ct er, Ls Ronig- lasse des Vaters vorzubehalten, E I und zwar die Nummern: Quittung zu leisten. am 10. ae ers o E gewesen, | lehnsweise gegebener Aktien der Bergish-Märkischen __ Jagemanun, Aktuar, ber 1886, Vormittags 9 Ubi nen BS, Okto- 4) das Urthéil für vorläufig vollstreckbar zu er- | [9548] Bekanntmachung. 488 514 1028 1339 1426 1438 1595 1858 2226| Mit dem 1. Januar 1887 hört die weitere Ver- E Mebeniann dee Rees ck ren, wird beschuldigt, | Bank in Elberfeld t als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 111. | forderung, einen bei d eie: Bu e Bef klären, Bei der unterzeichneten Verwaltung sollen im Wege | 2385 2391 3044 3176 3438 3705 4035 4385 4492 | zinsung der gedahten Schuldverschreibungen auf, E ann andwehr obne Erlaubniß aué- | 1) Nr. 06104, 6) Nr. 01 455 11) Nr. 03 125 - lassenen Anwalt zu b em gedachten Gerichte zuge- und laden den Beklagten zur mündlichen Verhand- | der Submission 4668 4796 4933 4963 5158 5617 5718 6074 6148 | daher müssen mit diesen zuglei die zugehörigen ge Strafcbse buchs Uebertretung gegen $. 360 Nr. 3 2 06105, 7) , 04836, 12) , 03126 | [9601] Oeffentliche Zustellung. Zum Fvede t C. ird Diof lung des «Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht ca. 2% 000 kg Gußeisen in unbrauhbarer | $252 6274 6291 6404 6647 6720 6779 6831 7326 | Coupons Ser. X1. Nr. 2—4 mit Talon unentgelt-

Derselbe O E Se 16076, 8) 03122, 13) 7 03127 | Der Auktionator Seedorff zu Beverstedt als | Auszug der Klage beka, na Zustellung wird diefer zu Gelsenkirchen auf / Munition. 7866 7978 8272 8280 8360 8384 8495 8638 8806 | lich zurüdgelief-rt werden, widrigenfalls für jeden Amtsgerichts hierselbst f M E 16077, 9) , 03123, 14) 7 083128 | Generalbevollmätigter der Erben des weiland Hof- | Marburg, am 15M L den 30. Juni 1886, Vormittags 105 Uhr. 2 700 Schmiedeeisen aus Artillerie- | 8997 9175 9280 9398 9479: 9492 9973 10094 10204 | fehlenden Coupon der Betrag defselben vom Kapitale den 6. September 188 6, V : ) « 16078, 10) 03124, 15) 03 129 | besißers Heinrih Trüsch zu Wehdel, klagt gegen den | Der Gerichts\chreib r. des K r: Q / Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Z N Material 10232 10286 10335 10340 10467 10469 10710 | zurückbehalten wird.

a bas Königliche Shbe gs 9 Uhr, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu Frig Cordelair aus Habithorst, zur Zeit in Amerika i V & a4 mgen Landgerichts. Auszug der Klage bekannt gemacht. 3 500 verzinktes MWellblech ‘11070 11280 11283 11366 11399 11575 11670 | Sndem wir die Inhaber der ausgeloosten Schuld- Lindenstraße 54, zur Ha: ei zu cpotsdam, | verurtheilen, an ihn diese Werthpapiere nebst Talons | Unbekannten Aufenthalts, aus Erbgang bezw. Schuld- E E eißler, und diverse andere Metalle 11771 11782 11855 11917 12381 12485 12663 | vershreibungen hierdurch auffordern, vom 2. Januar

Bei unents&uidi S V T geladen. und Dividendenscheinen herauszugeben oder falls er | Übernahme bezgl. einer hypothefarischen Forderung [9576] Oeffentlich Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. verkauft werden 12688 12712 13099 13395 13485 13532 13703 | 1887 ab die Zahlung unter den vorerwähnten Moda- auf Grund der nad & 472 ber un wird derselbe | diefes nicht fann, an ihn den Betrag des Cour es | in Höhe von restlih & 300 laut Obligation vom | Der Privalförster Otto L, ere Termin hierzu is auf 13742 13790 14022 14165 14386 14387 14589 | litäten in Empfang zu nehmen, bemerken wir, daß von dem Königlichen Lrtidiveß e e lehorduung dieser Werthpapiere, welchen dieselben am 1. Januar | 0. April 1852, mit dem Antrage auf Verurtheilung | Wurchow, vertreten dur d au in Briesen bei [9610] Bekanntmachung Montag, den 7. Juni 1886, 14722 14868 14999 15149 15212 15309 15630 | es denselben freisteht, die zu realisirenden Schuld- zu Teltow ausgestellten Erkläru 4 E an do | 1886 zu Berlin gehabt. haben und den Werth der mittelst vorläufig vollstreckbaren Urtheils zur Zahlung | in Nakel klagt gegen den n cectsanwalt Brink ; ; Vormittags 10 Uhr E O LOTTS 1602C : 1004% Amen LRLS | T E E Dar C MOE A R

“274 bn dg BE A ieung verurtheilt werden. | Dividendenscheine nebst 69% Zinsen von allen diesen | von 300 H nebst 44% Zinsen seit dem 1. Mai | Kunibert Krüger aus Wertpscoblährigen Landwirth Die durch Rechtsanwalt van Werden vertretene, | i, diesseitigen Bureau, am Kupfergraben Nr. 8, | 16675 16729 16775 16826 16842 17252 17316 A hierselbst portofrei einzusenden und den Antrag

(L. 8.) Couvreurx, Werthpapieren seit dem 1. Januar 1886 zu zahlen | 1881, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | am 1. Juli 1885 verstorbenen Guts- l E E ae e. L Sürtinecs al Speiecil anberaumt, wohin au die Offerten vorher inyu* | 18489 18609 18736 18740 18796 18800 18895 | auf gleihem Weg “und soweit | her die Summe

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts und das Urtbeil gegen Sicherheitsleistung für vor- | bandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | besißers Wilhelm Krüger, gegenwärtig u ¿Aratti- lberfeld, Chefrau des Schreiners und Spezerei | fenden \ind. j 18489 18609 18736. 18740 18796 18800 18895 | auf gleihem Wege, und soweit solcher die Summe

Abtbeiluns pen amfgerihts, | läufig vollftreckbar zu erklären, und ladet den Be- | geriht zu Geestemünde auf Aufenthalts, wegen Kaufpreises für ig unbekannten F händlers Carl Wilhelm Körfer daselbst, hat | "Die Bedingungen liegen im vorbezeichneten Bureau | 18896 18998 19004 19139 19155 19190 19314 | von 400 # nit übersteigt, durch Postanweisung,

R Hlagfen zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | den 23. September 1886, Vormittags 10 Uhr. | aus dem von dem Kläger verwalteten (Fre 1200 egen diesen beim AönigliGen TgeriGte L | zur Einsicht aus und können au gegen Erstattung | 19416 19451 19469 19489 19891 20277 20411 | jedoch auf Gefahr und Kosten des Empfängers, er-

llreits vor die fünfte Civilfammer des Königlich „Zum Zwecke der öffentlichen Zustellun ; I Dank ck eten Qumnowlizer lberfeld Klage erhoben mit dem Antrage: die tali ift 20466 20546 20589 20808 21006 21210 21257 | folge. Einem folchen Antrage ist alsdann, fofern es funk L 1 glichen g wird | Walde des Kaufmanns S. Pulvermacher in Brom- ; ten Eh be- | der Kopialien abschriftlich bezogen werden. : i é « e

an gere I. zu Verlin, Jüdenstraße 59, 1. Tr., diejer Auszug der Klage bekannt gemacht. berg gekauften und erhaltenen 119 Rauml! des ten wischen Ur d, ret genennes FLnaune e Berlin, den 17. Mai 1886. L Sue L O O SMLES I D u Die. TIORE TE R E E

neter birken stehende chelihe Gütergemeinschaft mit Wirkung feit Königliche Depot-Verwaltun 22247 23004 23064 23069. handelt, eine ordnungsmäßige Quittung beizufügen.

Litt. D. zu 75 A (25 Thlr.) 136 Stü, eren 1 fordern wir die Inhaber folgender, in

Zwangsvollftrecck Nr. 53 ie Einlafsunasfrift f fs E | D ungen, Nu ¿ Saal Nr. 53, Die E ’täeset ; Vorladungen, ut. der ‘ilde den 15. Sluiite 1886, Vormittags Seefienlae Lee M M. Tas festgeseßt. | Klobenholz mit dem Antrage auf Verurtheilung der dem Tage der Klagezustellung für aufgelöst zu er- “T ori A [6998] A e g. mit der Aufforderung einen Vet n Stabe SJagemann “Dctuar e Ah i Erben des genannten Wilhelm Krüger klären. Der E M ERIRSE Rem on. und zwar die Nummern : früheren Terminen ausgeloosten, aber noch nit Zwangsversteigerung. Gerichte zugelassenen Änwalt zu bestellen s V | als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 111 69% nens cines Theilbetrages von 300 & nebst i Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den | E E S 73 105 1009 1169 1358 1910 1983 2136 2257 | realisirten Schuldverschreibungen, und zwar von fol- Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im | „Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird ——— 9 E e R E A L September 1885 und ladet 7. Juli 1886, Vormittags 9 Uhr, im | [9488] Vekauntmachung. 9568 2658 2975 3139 3318 3325 3526 3622 3828 | genden Ausloosungsterminen: Grundbuche von Schoenbrück Band IY Blatt 456 | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht [9608] Landgericht Hamburg Rerhandl agten Une ert Krüger zur mündlichen Sizungsfaale der I. Civilkammer des Königlichen | Die Lieferung der für die Stadt-Fernsprech-Ein- | 4072-4104 4522 4552 4648 4714 4905 5135 5447 a. 1. Juli 1866 à 4 9%: Nr. 4139 zu 300 M. auf den Namen des utsbefißers Erust Müller ein- Bös che, Landgerichts-Sekretär, Oeffentliche Zustellung. Amtsgerteto e E Nves vor das Königliche Landgerichts zu Elberfeld anberaumt. richtung in Kottbus erforderlih werdenden Eisen- | 5774 5825 5948 6133 6147 6591 6609 6794 7183 (100 Thlr.), g e. z s Kreise Allenstein belegene Grundstü Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. b Die Dies C geb. Kozminski zu Ham- den 1 Zuli 1886, Vormittags 107 Uhr t S FONRINNTUENE TAL SIUL, FL Robrstänversyfteme aan MADE GIST 4308 0800 931 Ss 9059 9056 100 5 (Ss Aula E L urg, VIeuerwa ; Rechtes ) 8 4 Uhr. i : L é é / 5 F am 26. Juni 1886, Vormittags 10 Uh E 2 anwalt Dr. H. Wer, klagt gegen ihren pie | Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser im Wege des ofen ien nbietu a8 verfahrens vere 170082 10116 10299 10303 10497 10468 10490 | e. L. Sanugz 1883 à 4 90: Nr. 1372 zu 1500 4 vor detn unterzeichneten Gericht, an Gerichtsstelle [8537] : Daniel Meyer, unbekannten Aufenthalts Vei bige ubel E a: Me Tk [9611] i Angebot auf Lieferung von Eisenbestand- | 10645 10706 10795 10841 11271 11561 11578 T (500 Thlr.), j 5 Zimmer Nr. 15, versteigert werden. "Der ehemalige Notar Grand Eury in Vic lagt liher Verlassung mit dem Antrage: T e fp 06. j In der Strafsache gegen den militärpflichtigen theilen für die Stadt-Fernspreh-Einrichtung | 11641 11770 11922 12009 12037 12063 12304 | hierdurch auf, dieselben bei unserer Rentenbanfkafse S Pfe en 1A 0 A0 U | Wn aue D 6 e E E | Jt etgetitt 0 Pm Let | Gerlhtashrlber ded Körkllden Kater Ds ee WeRD wid a oe B | s Tee Sa Sn ie Ie | 148 1E T1 100 Ie 10218 E | B ge Eetagt M pu Ersitt jr innerhalb gerichts[eitig zu bestimmend E A T j eßung der e ' ' - | bis zum 2. Juni d. J. an die Registratur der 2 ahlung des Betrages zu präsentiren. a sGuldigte des Vergehens gegen $. 140 Absay 1 S N piredin bierfAbf Ee wer- | 14799 14940 15188 15481 15614 15787 15796 Magdeburg, den 17. Mai 1886. î 15869 16279 16381 16529 16537 16566 16684 önigliche Direktion

einer Fläche von 141,47,68 ha zur Grundsteuer, mit | vohnhaft, zur Zeit ohne bckannt Wohn- und A i 264 Æ Nugzungswerth zur Gebäudesteuer veran Ot | enthaltsort, mit dem Antrage, den elb e Se zwecks Fort)ezung der Che in ei Frist - Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift tes lung von neun Mark zwanzig Pfennig für Bab Wohnung bet fi Se ae | 2) Priv effentliche Zustellung. r. 1 des Strafgeseßbuchs beschuldigt ist, auf Grund | pen, dieselben an dem bezeichneten Tage, 10 Uhr ; Der Privatförster Otto Wolff in Briesen bei - der 88. 480, 325, 326 der Strafprozeßordnung zur | ormittags, in Gegenwart der etwa erschienenen En, Le E e Zee S E der Rentenbauk f S die Provinzen Sachsen 17376 17517 und Hannover.

Grundbuchblatts Grundb ifels ine Ab. | aus einer Inscriptio , J ; udtz, daß 8s für ei e.

\{chäßungen und andere das Ct hetre Wittwe Vie Voiin vot 1 Mee agte D f Verlafser seiner Chefas nte erklärt O Wurchow, vertreten dur den Rechtsanwalt Brink Dectung der den Angeschuldigten möglicherweise | Anbieter geöffnet werden. Die Anbieter bleiben bis

weisungen, sowie besondere Kaufbedingungen können | tktheilen, das zu erlassende Uctheil für po fig Ehe werde vom Bande geschieden we a ie | in Nakel, klagt gegen den großjährigen Landwirth treffenden höchsten Gelostrafe und der Kosten des | um 1 Juli d. I. an ihre Angebote gebunden 18272 18278 18302 18307 18309 18319 18325 in der Gerichts\hreiberei, TV., Zimmer Nr. 11, ein- | voUstreckbar zu erklären, sowie dem Bekla i nuna und ladet den Beklagten zur mündli ey M 6 Kunibert Krüger aus Wertheim, als Miterben des Verfahrens das im Deutschen Reiche befindliche s Wegen Ertbeilun des Zushla 6 6 einen der | 18380 18429 18490 18516 18545 18619 18679 | [9554] VBekanutmachung.

gesehen werden. A Kosten des Verfahrens zur Last zu legen Und L Let lung des Rechtsstreits vor die Civilka erhand- | am 1. Zuli 1885 verstorbenen Guts- und Ziegelei- Vermögen des Angeschuldigten mit Beschlag belegt. | drei indestbietenden behalte (6 mir das Wei- | 18834 18987 19139 19272 19314 Bei der in Folge unserer Beluntmilias vom Alle Realberehtigten werden aufgefordert, die nicht den Beklagten zur mündlichen Verhandlung Ves des Landgerichts zu Hamburg (Rathhaus) auf 1E. besipers Wilhelm Krüger, gegenwärtig unbekannten Hannover, den s. Mai 1886. ias vor Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden aufgefor- | 16. v. M. stattgefundenen öffentlichen Verloosung von selbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, | Rechtsstreits vor das Kaiferliche Amtsgericht zu | den 1. Oktober 1886, Vormittags 9: Uhr Aufenthalts, wegen Kaufpreises für im Jahre 1885 Königliches Landgericht, Die Lieferungsbedingungen können während der | dert, dieselben in coursfähigem Zustande mit den | von Rentenbriefen der Provinz Sachsen sind ; mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- aus dem von dem Kläger verwalteten Gumnowizer Strafkammer 11 a. üblihen Büreaustunden in der diesseitigen Registratur | dazugehörigen Coupons Ser. V. Nr. 9—16 nebst | folgende Appoints gezogen worden:

Walde des Kaufmanns S. Pulvermacher im Broim- Meder. Lindenberg. Roth. und bei dem Kaiserlichen Telegraphenamt in Kottbus | Talons bei der hiefigen Rentenbauk-Kafsse, Kloster- | Lätt. 4. à 1000 Thlr. = 3000 4 113 Stück straße Nr. 76, vom 1. Oktober d. J. ab | und zwar die Nummern: 389 433 459 594 819 966

deren Vorhandensein oder Betrag aus dem G Chäâteau-Salins auf buche zur Zeit der Eintragung s Verstei L bude den 23. Juni 1886, Vormi richt laf ) l i rungs- L . ormittags 9 h )te zugelassenen Anwalt zu bestellen. vermerks nit hervorging, - insbesondere E intlige Zum Zwecte der öffentlichen Zuftellung witd threr Zum ak der öffentlichen Zuftellung wird dieser E j lr N e Was ; Buer eingesehen oder gegen Erstattung der Abschreibe- Wochent 9 dis 1 Ubr einzulief 1031 1086 1124 1145 1359 1576 1583 1639 1641 , auf Berurthei- [9560] Bekauutmachung. und Portokosten von der diesseitigen Kanzlei bezogen | an den Wochentagen von 9 bis r einzuliefern, um hiergegèn und gegen Quittung den Nennwerth | 1668 1776 1958 2408 2426 2516 2600 2636 2649 3079 32163220 3609 3813 3825 3840 3841 3857

orderungen von Kapital, Zinsen, wiederk d Auszug der Klage bekannt gemacht Auszug der Klage bekannt gem a ehrenden 1 gemacht. Mat Ius Dn [ung der Wittwe und Erben des genannten Wilhelm In die Liste der beim hiesigen Landgerichte zu- | werden. E Frankfurt (Oder), 15. Mai 1886. der eteririefe in Bang an eran Dom O I19TEES 4478 4750 SITI BBIS LOTT UDET

ebungen oder Kosten, spätestens im Verstei Hambur ' Ileigerun Se g, den 17. Krü 7 B S . Wegener 116M zur Zahlung eines Theilbetrages von tsanwälte i der Recht [t C f tart 50 Pfennig nebst 6 Prozent Zinsen seit j daeienen - Vechibaluviite. U “Per: Es Kaiserliche Ober-Posftdirektor 1. Oktober d ab hört die Verzinsun - A ¿ L g der ausge- AEUEER Hte ter ut dam, M. 18 MUREIen Der E E E loosten Rentenbriefe auf. 5737 5754 5918 6013 6088 6195 6218 6344 6516 6517 6892 6898 6955 6970 7063 7100 7113 7185

bi widrigcafalls dieselben bei Feststellung des geri t : : ; Von d 5 loosten- Rentenbriefen der P Gebots nicht berüdsihtigt werden und E en) Die - zu Barmen wohnende Di ; ; l : : lung des Rechtsstreits vor B e Nt önigsberg i. Pr., den 15. Mai 1886. L , Von den früßer verloosten Rentenbriefen der Pro- Y

: 1 rtbei- ; e Dienstmagd Lina | Die Handlung Eduard Weinhagen f reis vor das Königliche Amts- 2 ihts-Präsi vinz Brandenburg sind nachstehend genannte Stücke | 7218 7322 7538 7663 7813 7870 7984 8128 8315 lung des Kaufgeldes gegen die berüsichtigten Än- ba el Ghefrau des Maurers Wilhelm Stranzenz | gegen den Kaufmann Adolph “i e E L Iult 1886 grmittags 10t{ uh ———— Die Lieferung von: nod A pur Einlófun [ seit derer Hentenbank:K ne 9505 9689 9739 9813 9862 10004 10318 10457 Ê Â Ee [9559] a TeDersoninicas vorgelegt worden, obwohl seit deren Fälligkeit 2 Jahre :

i gen II./IIT. Klasse und und darüber verflossen sind. 10480 10684 10713 10878 10958 10972 11539

11547 11614 11667 11752 11802 11939 12106

sprüche im Range zurütreten. bah, vertreten durch Rechtsanwalt Krüsemann 1, | Zackson, früher in J j beOfeienigen, welche das Eigenthum des Grundstücks Gt: gegen ihren vorgenannten Ehemann, früher zu | Aufenthalts, nowrazlaw, jegt unbefannten | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Der bei d terzeihneten Königlichen Land- bes : eanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des erfeld, jegt ohne bekannten Wohn- und Aufent- | wegen eines Theilbetrages : ; Auszug der Klage bekannt gemacht. SEE Vet E A E N En San 4 vereinigten Post- und Gepäckwagen, 1. Oktober 1877 Litt. D. Nr. 5241 üb Bersteigerungétermins die Eiustellung des Verfahrens | L207, wegtn Mißhandlung, mit dem Antrage auf | am 9 März 1380 gegebenen a 00 K von einem | Nakel, den 13. Mai 1886, gerichte zur Redtsanwaltsaft zugelassene b. 7 Personenwagen Ul. Klasse und 752% (2 Ebi 8 S | Jog41 19347 19571 13008 13590 13888 14163 erbeizuführen, widrigenfalls nach erfolgtem Zuschlag ung ver zwischen den Parteien bestehenden | mit dem Antrage auf Verurtheil 300 ern von Miaskowski, : err Hermann Fri 8 dergleichen 1V. Klasse, um 1. Oktober 1882 Litt. C. Nr. 2124 7637 | 14419 14551 14655 14895 15011 15058.

: Ehe und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | nebst 6% Zinsen seit dem 5. Die aaa d v GericjtssGrelber des Königlichen Amtsgerichts. ist verstorben. fuftadà E 2 e U Ebi E O R ute Lag Mil 1883 Li C. Nr. 185 11469 üb geno die Maina T 277 326 568 Be Dresden, am 15, Mai 1886. Klose'shem System um 1. Apri Litt. C. Nr. 3 über | und zwar die Nummern: 2 , 300 (100 Thlr.), Litt. D. Nr. 4309 über 75 F | 709 823 1305 1307 1312 1330 1404 1503 1601 / 2E 1602 1609 1781 1977 2087 2367 2618 2834 2841

das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch au di 3485 349 Stelle des Grundst, trie : ) au die handlung des Rechtsstreits vor die erste Civilk läufige Vollstreckbarkeit de tele des Grun d peadlung des Rectöstrei ammer g ltreWbarkeit des Urtheils, 9609 i vit am 28 Juni 1986, Vormsltans T1 Uge, | 20- Cepiember 1886, Vormittags d Uhr, Lung ed ebe eor" res Peel Sesfard: | “Di vercbise'amminee "Ebiardt, Zuli eine . Be E | m L O8 100 Toi elle, Zir i i Berbe : ng, ein i ; * | geb. Giaster, zu No , Griedri 2 t : ' : Allenstein, Lr E April” A R werden. | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen, S E LL Vi e be itt dur Rechtsanwalt Schlitng zu inte un i e. 262 Saß Flußstabl-Achsen 3000 d (1000 Thlr), rit. C f 7166 5068 L (2% G Z bi Königliches Amtsgericht. „Zum Zwece der öffentlichen Zustellung wird | „Zum Zwecke der öffentlichen 2e i Uhr. | gegen ihren in unbekannter Abwe enheit lebenden Verkäufe, Verpachtungen, soll verdungen werden. 90625 über 300 ‘k 00 Thlr.), Litt. D. Nr. 2% | Litt. ©. à 100 Thlr. =— 300 4 166 Stück Fun Fwede der öffentlich : Zuste pi Fwede ber öffentlichen uf e ung wird | Ehemann, den Kammerdiener Karl Ce e zuleßt Verdingungen 2c. Verdingungstag im Central-Büreau der Direktion | 1638 9278 6380 6743 12295 15138 über 75 M | und zwar die Nummern: 73 333 383 463 482 736 fan Lee Musjug der Klage befan g macht. in Potsdam wohnhaft gewesen, wegen böslicher [9550] Holz-Verkauf für die Achsen am 9. Juni und für die Wagen (25 Thlr 757 863 900 984 1017 1033 1044 1130 1255 1370 : j Verlassung, Elcpialt gewesen Wegen La Am Montag, den 31. Mai 1886, am 10. Juni d. J8., Vormittags 11 Uhr, bis | “Zim L April 1884 Läátt. B. Nr. 3148 über | 1481 1596 1643 1854 2147 2254 2426 2561 2926 zu welchen Tagen Angebote, bezeihnet mit „Angebot | 1500 (500 Thlr.), Litt. C. Nr. 536 6431 12134 | 3069 3091 3153 3233 3321 3509 3515 3814 3839

z Schu [9841] Oeffentliche Ladung. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. und. eventuell. we iberwindli ; t dem Ane eidUng auf Vormittags O Uhx, auf Lieferung von Achsen“ bezw. „Angebot guf Liefe- | 19199 über 300 4 (100 Thlr.), Litt. D. Nr. 2504 | 3851 3923 4133 4188 4435 4481 4486 4655 4672 “Ri über r.), . Nr. : 4702 4855 4859 4938 5038 5165 5176 5180 ‘5194

In Sathen Schôn Abraham, Kaufmann in N ———— Gerichtsschreiber des K6b{ali / heim r. Rh. und Schuster Seel Viehhä dle 9605] j er des Königlichen Amtsgerichts. | Ehescheidung, mit dem Antrage: i \ i octselbft, gegen Röder Georg, Oekonom von Hilles."| De: Kure eLiVe Zustellung. [9599] Oeffentli das zwischen ihnen bestehende Band d sollen n Wreh'shen Gasthofe hierselbst aus. dem | rung von Wagen“ einzureichen sind. Der Zuschlag : mit Berne erung, bier Subhastation wurve feld, vertreten dur Meg en Oen in Eber: | Der Stoer August, Frier qu Pübbede, ver. | [rennen und den Beklagten für den allein barnim, Regierungsbezirk Potsdam nachfolgende | witd, egn Dis n f. N Juli d. I ‘Tie Inhaber dieser Rentenbriefe werden wieder- | 5404 5467 5545 5634 5724 5759 5902 5999 6067 vol 10 Ugung des Kgl. Amtégerichts Mellrichstadt | klagt gegen die Eheleute Johann r. Berthold, | treten durch den Rechtsanwalt Coppenrath [huldigen Theil zu erklären, Brennhölzer aus dem diesjährigen Einschlage öffent: ertheilt. ; dna ; olt aufgefordert, den Nennwerth derselben nah | 6103 6128 6226 6699 6902 6988 7030 7045 7071 TMontae, 21 ilungötermin auf und Catharina Roßbach Inhaberin einer Brepbege | gibbede, klagt gegen den Zohan Friedri Valentin | des Rectsftreits ver tee mnoliden Verhandlung li meistbietend unter den im Termine bekannt zu | sn a. Rh, und - Breslau, sowie in unserem Aug bes Setlage ber Va en Mtitabzuliefernben, Ane L E T! un 00 Lu I Es

i , L. i i , : , aus Ludvede, zur Zeit unbekannten Auf- | @zntal; ; ammer des machenden Bedingungen verkauft werden. i t; ) : oupons e enden Stücke unserer e

Vormittags 8 Uhr f ; Wo e früher Au Elberfeld, jeyt ohne bekannten | enthaltsorts, w ; annten Auf- | Königlichen Landgerichts zu Potsdam auf maschinentechnischen Büreau hierselbst aus und sind | ; r - 9101 9135 9196 9398 9510 9551 9565 9837 9886 anberaumt l r, ohn- und Aufenthaltsort, auf Auflösung des al A o egen Löfchungöbewilligung, mit dem | den 11. Oktober 1886, Vormitta A. Auf den Ablagen. | | in Empfang zu nehmen. Wegen der ährung | 9101 91 i T D i c , flagt i s 8 9 ; , | nebst Bietungsformular von demselben auf postfreie 1 10421 ? raft Herm bie öfentlice Aufforderung an | Elberfeld an 26 "ise Bac Notar Dr. Sonbag pu | len, gu bewilligen, dab die fie (hte Beine erthe, | Wit der Aufforderung einen bel, bem getadbfor bru) 240 pm, Veken Kloben 1040 rm, Ynbru | Anfröde orn Ginfendung pon ® fes, der Wagen | es Gsehes. über bie Eeridtung der Rentenbanfen 1000 10999 L11047 11149 r G Röder, z. -Z, -Kauf- 7 ; nil ! 2 : : - c « | 114 Aufenthalts, in dem bezeichneten Ver theipneetennten | pertrages, und labet die Beklagten zur mündlichen | funde vom 6 Aru Teeb-se auf Grund der Ur- | Zum Zwee der öffentlihen Zustellung wird l lblage Bahorst Ue, H. Eichen Kloben 190 Bromberg, den 14. Mai 1886. lieferung audtelooster Menterbriefe in die Renten; 12411 12417 alis eerun9 feiner Rehte zu erscheinen, widrigen- | kammer des Königliches, Lendorgue ite Givil- | restforderung von 12 Thlr. 18 Sgr, nebt 4 de Zeno, | diejer Audzug der Klage bekannt gemacht, Anbru$ 1 em, Knlippel 33 r Buden Kloben Königliche Eisenbahn-Direktion. bank-Kafse koan auch dur die Post, portofrei, und dder im Termin briden Vetheitm e e f ei 1886, B Gier | (d Polin Bredbue gese mird und lab | 0 s olm ke, Geritolreiber E a m E ae M A Ll v S M die darin aufgenommenen Forderungen ausgeschlofsen E der Auf drberung, esnen hel dem Hederdien Ge Ret tostreits vor das Königliche Armtsgeciht f der 11, Civilkammer des Königlichen Landgerichts. Anbruch 113 7m, Knîwdel Bi rw, Buchen Kloben Die Kieferung von, 81700 Centner oder rund D Zusendung ded ees geste dung quf L i - : rihte zugeläfsen / " _} LUvDed : ; T i 322 rm, i ; 2 6 v ahr und Kosten Emp , und zwar 9625 19630 20252 20565 Menrihstadb 17. Mai 1888, Zum ‘Zwede der bffertlider Arstelluna wirh | 22? 14. Jnli 1886, Vormittags 10 Uhr. | l her fentliche Zustellung. Eider lobe Arbeudy 19 rue Birken Sober Ane Sovalen: Nctaeativi@ steinen zun Bo n P | Seinimen dis zu 400% dur Postanweisus 20792 20918 21104 21291 21590 21836. D erei des i Bal Amtsgerichts. dieser Auszug der Klage bekannt z t ing wird | Zum wee der öffentlichen Zuftellung wird dies M A aen der Chefrau des S lachters Carl hruch 159 rxm. im Ganzen oder n liner Loosen vergeben werden. | Sofern es sich um Summen über 400 4 handelt, | TLäitt. D. à W = 75 M 150 (L. 8.) er Kal. Sekretär. i 10 uster gemacht. ‘Auszug der Klage bekannt gemacht. H K arlwardt, Elise, / geb. Kenßler, in Malchow, ne Buhhhorst E. H. Birken Kloben An- | Portofreie, versiegelte und mit der Aufschrift: „An- | ist einem folhen Antragè eine ordnungsmäßige Quit- zwar die Nummern: 82 126-268 314 363 451 Í E Gerichtsschreiber des Königlichen Landgericht Lübbecke, den 17. Mai 1886. tifter bi Leo durch den Rechtsanwalt Bur- bruch 127 rm, Kiefern Kloben 403 rm, Anbruh | gebot auf Bruchsteinlieferung“ versehene Offerten | tung beizufügen. 501 651 681 772 1055 1060 1122 1287 1424- ati En La L geridhts, e teselbst, gegen ihren genannten Ehemann, H rm, Spaltknüppel 168 rm. werden bis zum Submissionstermine, am 29. Mai Verlin, den 15. Mai 1886. ans ¿ne 2360 2506 2593 2611 2683 2723 2969

Dreishoff B l Gerichtsschreiber des Königlichen Atnt ruyer zu Malchow, jeßt unbekannten Aufenthalts; “Abl lkastenbrück. Kloben 978 . Js., Vormittags 11 Uhr, entgegengenommen. Königliche Direction gerichts. | Beklagten, wegen Eslfeitante nten M Klägerin Ander 160 1m Sualifnüppel Om | D Franzen Tien in unserem tecatichen Bureau | der Rentenbank die Provinz Brandenburg. | 3438 3527 3539 3618 3632 3650 3703 3723 376

; Doiseau termin vor der Aufforderung zur Abgab Gerichtssreiber des Kaiserlichen A i boten anzumelden und, falls der betreibende Glän. L R Gerichtsschreiber de | ivi i , äu- ider des Landgerichts, Civilkammer 11]. | dem 15. S g A , . . September 1885, und ladet den Mit- : ; i. Pr. eingetragen.

jer widerspricht, dem Gerichte glaub glaubhaft zu machen, [9606] Oeffentliche Zustellung. [9603] Oeffentliche Zustellung. “_| Beklagten Kunibert Krüger zur mündlichen Verhand-