1886 / 122 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(1 L 25S

E L S N T E

Ua Thomas, | t

in Eichthal, wird, nachdem der in dem ine vom 4. Mai 1886 Saa Reis dur rechtsfräftigen Beschluß vom P Mai 1886 eftätigt ift, bierdurch aufgehoben, wrazlaw, . Val L E Königliches Amtsgericht.

(1073 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Emil Koch in Kruschwitz wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 8. März 1886 angenommene Zwangsvergleich durch rehts- krüftigen Bee vom 7. April 1886 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. /

wrazlaw, den 23. Mai 1836.

Gia: Königliches Amtsgericht.

[1041] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nalaß des Cigarrenhändlers Heinrich Johaun Andreas Helms in Kiel wird zur Abnahme der Séluß- rechnung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu bertdsuhGgenden Forderungen und zur Beschlußfassung der läubiger über die nicht verwertheten Vermögensstücke der Schlußtermin auf

den 17. Juni 1886, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst be- fiel, den 21, Mai 1886

el, den 21. Mai : ' Königliches Amtsgericht. Abth. I. (gez.) Dr. Mersmann. Veröffentlicht : Sufkstorf, Gerichtsschreiber.

[10791] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Käse- und Butterhändlers Jean Scheifarth zu Köln ist nah erfolgter Abbaltung des Schlußter- mins aufgehoben. A

Köln, den 18. Mai 1886.

ene i

Gerichts\Greiber des Königlichen Amtsgerichts.

Abtheilung VII.

[10792] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Rittergutspächters Paul Maximilian Mertins in Mülverstedt wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und Vornahme der Schlußvertheilung hiecrdurch aufgehoben. E

Langensalza, den 20. Mai 1836.

Königliches. Amtsgericht. IT.

10662] | Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Matthias Mannis Heymanson, in Firma M. M. Heymanson zu Lübeck, ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 94. April 1886 angenommene Zwangßsvergleih dur rechtskräftigen Bes von demselben Tage be- stätigt worden, aufgehoben.

Lübe, den 18. Mai 1886. /

' Das Amtsgericht, Abtheilung IL. Zur Beglaubigung: Fit, Gerichtsschreiber.

[10728] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Tuchmachermeisters H. Beitzel hieselbft wird eingestellt, weil die Befriedigung sämmtlicher Gläu- biger Seitens des Gemeinschuldners nachgewiesen ist.

Malchow, 21. Mai 1886. |

Großherzoglihes Amtsgericht. Zur Beglaubigung : ; Staecker, Aktuar, Gerichtsschreiber.

[10666] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Ignaz Wahler, Schuhwaarenhändler in Hilsenheim, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Markolsheim, den 22. Mai 1886.

Das Kaiserliche Amts8gericht. act: Eggers. eglaubigt : Brünn, Amtsgerichts\chreiber.

11044) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Juweliers Carl Menzler zu Neustadt O.-:S. ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin au /

den 12. Juni 1886, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte Ns im Terminszimmer Nr. 11 des Hauptgeschäftsgebäudes, anberaumt. i:

Neustadt O.-S., den 15. Mai 1886.

urmann, Gerichtsschreiber des Königlidhhen Amtsgerichts.

[10453] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters August Berger in Neustadt O.-S. ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeihniß der bei der Vertheilung zu be- rücfsihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Ver- mögensftücke der Schlußtermin auf

den 12. Juni 1886, Vormittags 8: Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Termins- fine Nr. 11 des Haupt - Geschäftsgebäudes, be- imm Neustadt O.-S., den 15. Mai 1886.

Scchurmann, Gerichtsf chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

14] * n

In p Bonturpversavren Ee ad Natás gs am 8. März verstorbenen Prinzen BVirou von Curlaud wird in“ Folge Gerte b vig vom heutigen Tage die Gläubigerversamm- lung behufs Verhandlung über die Erstattung der / baaren Auslagen des verstorbenen Mitgliedes des

f

Gläubigeraus\{ufses, Kaufmanns Valentin Henschel, und über die Vergütung für dessen Geschäftsführung einem Termine am 21. Juni 1886, Vormittags 92 Uhr, an unserer ichts\telle Zimmer Nr. 1 ein-

P. Warteuberg, den 15. Mai 1886. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Przibilla.

(10655) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns S. E. Jacobus hierselbst ist in olge eines von dem Gemeinschuldner gemachten orschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichs- termin auf

den 1. Juni 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst an-

beraumt. Schivelbein, den 21. Mai 1886. __ Hasenjaeger, Gerichts\{reiber des Königiichen Amtsgerichts.

[1072] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögeu des Kaufmanns Friedrich Klein und seiner Ehefrau zu Stettin is in Folge eines von dem Gemeinschuldner gs orfchlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf

den 5. Juni 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zim- mer 55, anberaumt.

Stettin, den 21. Mai 1886.

/ Peters, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung IV.

[1073] Bekanntmachung.

In dem Konkurse des Majors a. D. Vanselow- Wartin bringe ih auf die niht bevorrechtigten Forderungen in Höhe von M 70 341,12 eine weitere Abschlagszahlung von M 3517,05,

und in dem Konkurse der Frau Vanselow, geb. Rösecke, auf die niht bevorrehtigten Forderun- gen - in Höhe von H 99 593,75, eine Abschlagszah- lung von # 2987,81 zur Vertheilung.

Die Listen der betheiligten Gläubiger sind auf der Gerichts\hreiberei des Kgl. Amtsgerihts Pencun niedergelegt.

Stettin, den 24. Mai 1886.

Der gerichtlihe Verwalter : Herm. Frigze.

[10727]. Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmaunes Erdmann Millrath szenior in Neustädterwalde is in Folge eines von dem Gemeinschuldner anderweit gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche ein neuerVergleihstermin auf

den 2. Juni 1886, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte hierselbsk an- beraumt.

Tiegenhof, den 24. Mai 1886.

enzel, als Gerichts\{hreiber des / Königlichen Amtsgerichts.

(10432) Konkursverfahren. _

Nr. 7934. In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Anton Fuhrer Wwe., Franziska,

eb. Bucher, von Kirchdorf, ist zur Abnahme der

(lußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Ginwendungen gegen das Eni der bei der Vertheilung zu e orderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögensstücke der Schluß- termin auf

Dienstag, den 15. Juni 1886, Vormittags ¿9 Uhr,

vor dem Großherzoglihen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Villingen, den 21. Mai 1886.

(L. 8. M ber, Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen. Nr. 122.

[10454] Eisenbahn-Direktionsbezirk Altona. Vom 17. d. M. ab gelangen auf Station Spandau

(B. H.) , Arbeiter-Wochen-BVillets

nah Berlin S(lesisher Bahnhof —, gültig zur täglich einmaligen Hin- und Rückfahrt an den 6 Wodtentagen von Montag bis Sonnabend in III. e der Stadtbahn-Vorortszüge und zwar auch nach oder von Spandau (Lehrter Bahnhof) es reise von 2,00 K für das Villet-zur

usgabe.

Die Lösung der Billets hat spätestens eine halbe Stunde vor Abgang deflenigen Zuges stattzufinden, zu welchem sie zum ersten Male benußt werden sollen, Die Billets werden auch vorher, jedoch frühestens am Sonnabend vor derjenigen Woche, für welche sie gelten sollen, verabfolgt.

Altona, den 19. Mai 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[10464] Eisenbahn-Direktions-Bezirk Altona.

Vom 1. Juni d. Is. ab werden von Hamburg (Venloer Bahnhof) 3tägige Retourbillets nach Soltau, gültig für alle Züge, zu 19,40 (A I. Kl., 14,40 A II. KRl., 9,90 M III, Kl. ausgegeben.

Altona, den 19, Mai 1886.

Königliche Eisenbahu-Direktiou.

[10463] Eisenbahn - Direktionsbezirk Altona. Zum Tarif für den Deutsch-Schwedish-Nor- wegishen Güterverkehr vom 10. Oktober 1875 ist ein vom 1. Juni d. I. ab gültiger Nachtrag XXI. erschienen, durch welchèn anderweite ermäßigte Tarif- säße für den Verkehr mit der Station Schleswig zur Einführung gelangen. Altona, den 22. Vai 1886. | Some bahu-Direktion, Namens der Verwaltungen des Deutsh-Schwedisch-

Norwegischen Eisenbahnverbandes.

[10455] f Mit dem 1. Juli d. Js. tritt zum Galizisch-Nord- deutshen bezw. Galizish-Niederländishen d- tarif Heft 1, 2 und 3 vom 1. November 1885 je cin Nachtrag Il. in Kraft. Dire enthalten u. A. änzung der besonderen Bestimmungen, Ein- beziehung von Stationen, neue Ausnahmefrachtsäße für den Transport von Bettfedern und Schwefel- säure, Ausscheidung der Stationen der Lokalbahn Jaroslau—Sokal, fowie Berichtigungen. : Soweit Tariferhöhungen votliegen, bleiben die geocuwzefigen Säße noch bis zum 20. Juli d. Is. in Kraft. Exemplare der Nachträge sind auf den Verbands- stationen unentgeltlih zu haben. Breslau, den 18. Mai 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion Namens der Verbands - Verwaltungen.

[10468] Bekanntmachung. Deutsch - Mittelrussischer Eiseubahu- Verbaud. Gütertarif, Theil Ux.

Vom 20. Mai cer. neuen Styls ab wird die Station Vernbura des Eifenbahn-Direktionsbezirks Magdeburg für den Versand von Soda in den Spezialtarif 1 des Theils II. des Deutsh-Mittel- russischen Verband-Gütertarifs aufgenommen.

Ab Sqnittpunkt östlich kommen die in der Ta- belle I. (Seite 24) tes fünften Nachtrages zu dem genannten Verbandtarif enthcltenen bezüglichen Kopeken-Frachtsäße zur Erhebung. Y Frachtsäße pro 100 kg in Mark für Sendungen in

Quantitäten von

5000 kg wreber und [10000 kg

tarüber O0 e S S pro PIoAE

| der Versandstation

Ab Schnittpunkt west- lich betragen die rahtsâße . . , 2,45 2,52 1,42 romberg, den 15. Mai 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion,

als geschäftsführende Verwaltung.

[10469] Vekanutmachung.

Mit dem 1. Juni 1886 wird die zwischen Lasko- wiß und Driczmin belegene Güterladestelle Osche für e ¿NORNE Wagenladungs-Güterverkehr er- öffnet.

Der Frachtberechnung werden bis auf Weiteres die Entfernungen für Laskowitz bezw. Driczmin! unter Zuschlag von 7 km zu Grunde gelegt.

Sendungen nach Osche werden nur frankirt, von Osche nur unfrankirt und in beiden Richtungen nur ohne Nachnahmebelastung angenommen.

Bromberg, den 15. Mai 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[10467] Bekanntmachung.

Mit dem 1. Juni 1886 treten im Lokal - Güter- tarif des Eisenbahn-Direktionsbezirks Bromberg Ga die Ueberführung der Güter zwischen einzelnen Bahn- höfen in Königsberg i. Pr. neue Gebühren in Krast. Die näheren Bestimmungen sowie die Höhe der Ueberführungsgebühren sind bei unseren sämmtlichen Güter-Cxpeditionen zu erfahren.

Bromberg, den 17. Mai 1886.

Königliche “Eisenbahn-Direktion.

(10465] Bekauntmachung.

An Stelle der mit 30, Mai cr. im Preußisch- Russischen Verkehr außer Kraft tretenden Getreide- 2. Frachtsäße ab Radziwilow tr., Station der Russishen Südwestbahnen, nach Königsberg 2c. treten nah Ablauf dieses Tages die folgenden:

61,91 Rbl. + nah Königsberg 60,66 K, Pillau 72,09 #4, Memel und Elbing 82,33 pro 10 000 kg.

Bromberg, den 17. Mai 1886.

Königliche Eisenbahn - Direktion.

[10466]

Für diejenigen Thiere, landwirthschaftlihen Ma- chinen und Geräthe, welhe auf der am 26. und 27. Mai d. I. in Luckau stattfindenden arritiiis ebur und Ausstellung ausgestellt werden und unverkauft bleiben, wird auf den Strecken der preußischen S O eine Transportbegünstigung in der Art gewährt, daß für den Hintransport die volle ini ie ge Fracht berechnet wird, der Rücktransport auf derselben Route an den Aussteller aber frachtfrei erfolgt, wenn durch Vorlage ‘des ies ae Vie briefes bezw. des Duplifat-Transportscheines für die Miau sówie durch eine Bescheinigung des Aus- tellungs-Comités nahgewiesen wird, daß die Thiere und sonstigen Gegenstände ausgestellt gewesen und unverkauft geblieben sind, und wenn der Rüdktrans- port innerhalb 14 Tagen nah Schluß der Ausstel- lung stattfindet.

“In den Original-Frachtbriefen bezw. den Duplikat- Transportscheinen über die Hinsendung ift ausdrück- lich zu vermerken, daß die mit denselben aufgegebenen N durchweg aus Ausstellungsgut be-

ehen.

Bromberg, den 22. Mai 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[10471] SLGr S Ungariswer Eisenbahu-Verbanud. 9417 D. Am 10. Juni ds. Is. tritt der zu Tarif- Heft 2 giltige Nachtrag V in Kraft, dura welchen neue und abgeänderte Frachtsäße des Ausnahme- Tarifes 5a und b (Getreide und Kleie) und neue V des Ausnahme- Tarifes 5 e (Mais), sowie Berichtigungen zu den Nachträgen 11 und IV einge- führt werden. Die durhch die Berichtigungen ein- tretenden Erhöhungen der Frahsäße des Ausnahme- Tarifes 5a zwischen Rakasdia und Reichenbach i. V., Reuth, Zeiu Zeulenroda, ferner zwishen Verciorova und Tau enheim erlangen erst am 25. Juli ds. Js. Giltigkeit. Dresden, am 20. Mai 1886. Königliche Generaldirektion der ächsische Staatseisenbahuenu, als ge|chäftsführende Verwaltung.

Berlin:

[107] Sächsisch-Thürin Verbands : G

Zum Tarifheft Nr. 1 gelangt am 1. Juni d.

I. zur Einführung, welcher, neben vers enderungen bezw. Ergänzungen und Berichti- e en, neue Frachtsäße für die Verkehrsstellen Lob-

ädt, Padiß und Pöllwiß und Aufhebung der Aus- nahmetarifsäße für Grudekokes ab Cisenberg entbält. Soweit hierdurch Frachterhöhungen herbeigeführt R treten dieselben erst mit dem 20. Juli d. J, in Kraft. |

Nähere Auskunft ertheilen die betheiligten Güter- expeditionen, woselbfi auch der Nachtrag zu er- halten ift.

Erfurt, den 19. Mai 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktiou, als geshäftsführende Verwaltung.

denen

[10459] Staatsbahn- Verkehr Frankfurt a. /M.—Erfurt.

Am 1. Juni d. J. treten die Nachträge VI. zum Gütertarifheft 1 und 2 in Kraft.

Dieselben enthalten Aenderungen und Berih- tigungen, Aufhebung verschiedener Frachtsäße für Probstzela und Wolkramshausen, neue Ausnahme- äße für die Beförderung von Zuckerrüben x. zwischen Ebeleben und Heringen. Insoweit hiermit Erhöhungen bisheriger Tarifsäße verbunden sind, treten dieselben ers mit dem 15. Juli d. J. in Kraft. , Nähere Auskunft ertheilen die Verbands-Expedi- tionen, woselbst auch Exemplare der Nachträge zu haben sind.

Erfurt, den 20. Mai 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion Namens der betheiligten Verwaltungen.

[10458] Eröffnung der Haltestelle Wetterzeube für den öffentlichen Wagenladungsverkehr. Mit dem 1. Juni d. Is. wird die bisher nur für Wagenladungen der Firma Friedrich Preußer be- stimmte Haltestelle Wetterzeube für den öffentlichen Wagenladungsverkehr eröffnet. Erfurt, den 21. Mai 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[10456] Mitteldeutscher Eiscnbahn-Verband.

Am 1. Juni d. Is. tritt zum Tarif für die Be- förderung von Personen und Reiscgepäck der Nac- trag VIII. in Kraft, welcher Aenderungen der Spezial- Bestimmungen zum Betriebtsreglement, sowie neue und aus anderen Tarifen übernommene Fahrpreise und Gepäcktarxen enthält.

Erfurt, den 21. Mai 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion, als geshäftsführende Verwaltung.

[10470] Glassand-Verkehr von Hohenbocka nach Oesterreich.

Am 1. Iuni 1886 gelanat für den Transport von Glassand ab Hohenbocka, Oberlausiger bezw. Berlin- Görlißer Bahnhof nah Station Brafsó (Kronstadt) der Ungarishen Staatsbahn ein Ausnahmefractsaß von 3,72 bezw. 3,73 f für 100 kg zur Einführung.

Erfurt, den 21. Mai 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[10669]

Für Rundreisen nah der Nhön werden vom 1. Juni cr. ab Billets zu ermäßigten Preisen aus- gegeben. Der Tarif kann {on jeßt in unserem Verkehrs-Büreau Sawhsenhausen, Hedderic- straße 59 eingesehen werden.

Frankfurt a. M., den 14. Mai 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[10668] Rheinisch:-Köln-Minden-Velgischer Güter-Verkehr. /

Mit Gültigkeit vom 15. Mai d. Js. ab ist die Station Engelékirhen des Eiscnbahn-Direktions- bezirks Köln (rechtsrheinisch) in den vorbezeichneten Güterverkehr aufgenommen worden.

Nähere Auskunft ertheilen die betreffenden Güter- Expeditionen und das Tarifbüreau der Königlichen Eisenbahn-Direktion (rehtsrheinische) zu Köln.

Köln, den 22. Mai 1886. :

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinische).

[10460] Vekanntmachung.

An Stelle des Ausnahmetarifs für die Beförderung von Torfstreu von Helenaveen, Station der nieder- ländischen Staatsbahn, nach einigen diesseitigen Stationen vom 1. Juli 1882 gelan: t am 1. Juni d. I. ein neuer Tarif mit theilweise ermäßigten Säßen zur Einführung. :

Nähere Auskunft ertheilt Unser Tarif-Bureau.

Straféburg, den 17. Mai 1886.

Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

[10461] Bekanntmachung. /

Am 1. Juni d. I. tritt auf den Eisenbahnen .in Elsaß-Lothringen und auf der Wilhelm-Luxemburg- Bahn der Sommerfahrplan in Kraft.

Derselbe ist auf den diesseitigen Stationen aus- getende auch bei unsern Stationskassen käuflih zu aben.

Straßburg, den 19. Mai 1886.

Kaiserliche General-Direktion der Eisenbahnen in Elsaf-Lothringen.

Bekanntmachung.

[10462]

Aus sanitätspolizeilihen Rücksichten is der ge sammte Personen- und Güter-Verkehr mit Sizilien und Sardinien aufgehoben worden.

Sram , den 19. Mai 1886. Die ges äftsführende Verwaltung für den Verkehr

via Gotthard. Kaiserliche General-Direktion der Eisenbahnen in Elsasß-Lothringen.

T

Redacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (Sch olz). rut: 2 G Rauer d

Bierbrauer

L Sechste Beilage s zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger

M 122. Berlin, Dienstag, den 25. Mai . 1886.

Ee die im 8. 6 des Gesetzes über den Markens| vom 30. November 1874, sowie die in dem Ges. betreffend das Urheberrecht an Mustern und Modellen, Ta er Heilage, in weler aus s csey Auag « m Ä veröfentliht werden, “ori au in einem bfonderen Blatt unter dem

Inhalt die! vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeset, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntma dem Titel Reich. (r. 1223,

Central-Handels-Register für das Deutsch

tral - Handels - Register für das Deutshe Reih kann durch alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih erscheint in der Regel täglih. Das Berlin auß dur die Kbiglide Regier i des Deutschen Reichs - und Königlich Preußishen Staats- | Abonnement ägt 1 A 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S. P een S. EEn zu 10% zu dem zu bildenden Reservefonds ge-

Handels - Register. |erridtete offene Handelsgesellshaft heute eingetragen | nommen, fünf Prozent werden den Mitgliedern des | Durlach. Nr. 4740. Zu O. 3. 148 des dies- Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich | worden. U zuerkannt und der alsdann verbleibende seitigen Firmenregisters wurde unterm Lea ein- Sachsen, dem Königreich Württemberg und | Breslau, den 20. Mai 1886. Ueberrest wird unter die Aktionäre gleihmäßig ver- | getragen :- Inhaber der Firma if auf Ableben des dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, Königliches Amtsgericht. theilt. Aiigetbigen zufolge Verfügung vom 14. Mai | Leopold Straub hier dessen Sohn, Gaswerkdirektor bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik 1886 am 15. Mai 1886 Akten Stadtberger Hütte | Leopold Straub von hier. Derselbe if verheirathet Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt | Vreslanu. Bekanntmachung. [10484] | Fol. V. 13. i mit Louise, geborene Schneider, von Lahr. Nah veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die | Jn unser Gesellschaftsregister ist Nr. 2121 die von | Brilon, den 15. Mai 1886. Art. 1 des Ehevertrags ist die ehelihe Gütergemein- leßteren monatli. 1) dem Kaufmann Ismar Schiller zu Breslau, Königliches Amtsgericht. schaft auf einen beiderseits einzuwerfenden Betrag [10473] 2) dem Kaufmann Leonhard Medckauer daselbst ———— von je 100 4 beschränkt. Anchet G, zu MeO es Is hir der am 1. Mai 1886 hier unter der Firma Durlach, 21. Mai 1886. Firma A. Giesen, bestehende Handels8ge]cha!k 1

Schiller & Meckauer Gr. Amtsgericht. dur Vertrag auf den Bierbrauer Johann Giesen | errichtete offene Handelsgesellshaft heute eingetragen (Unterschrift.) zu Mersch übergegangen, welcher dasselbe unter un- | worden.

[10660]

[10486] Bruchsal. Sandelsregister - Einträge. Nr. 7920. In das diesseitige Firmenregister wurde heute eingetragen :

ä irma fortgeseßt und gleichzeitig dem | Breslau, den 21. Mai 1886. Zu O. Z. 438 Firma C. Federbuschch, C. Auten- | ElberCeld. Vekanntmachung. [10494 E S Gil daselbst für dasselbe Königliches Amtsgericht. rieth’s Ñachfolger in Bruchsal : Jn unser Gesellschaftsregister unter Nr. 2181 i Prokura ertheilt hat. Die Firma ift erloschen. : _| heute eingetragen worden die ofene Handelsgefell-

Es wurde daher die bezeihnete Firma nach | Breslau. Bekanntmachung. [10485] |. Zu O. Z. 481 Firma Bernhard Weinspach in schaft in Firma Damm «& Ladwig mit dem Sitze

Löschung unter Nr. 3624 des Firmenregisters | In unser Firmenregister is bei Nr. 692 das dur | Bruchsal: i / - in Velbert und als deren Gefellshaster die daselbst unter Nr. 4268 daselbst und die erwähnte Prokura | den Eintritt der verehelihten Kaufmann Elise Lewy, | Inhaber is Bernhard Weinspah in Bruchsal. wohnenden Schloffer Joseph Damm und Franz unter Nr. 1288 des Prokurenregisters eingetragen. eborene Kaskeline, und des Kaufmanns Yuos Derselbe betreibt ein Korb- und pielwaarengeshäft | Ladwig. - |

Aachen, den 22. Mai 1886. Lewy, Beide hier, in das Handelsgeschäft des Kauf- | und ist vereheliht mit Rosine, geb. Laubert, ohne | Die Gesellschaft hat am 15. Mai cr. begonnen.

Königliches Amtsgericht. V. manns Louis Lewy erfolgte Erlöschen der (Einzel-) | Errichtung eines Chevertrags. N Elberfeld, den 20. Mai 1886. ——— Firma ne Beru r. Mere und n me Ee „M das diesseitige Gesellschaftsregister wurde heute Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. Arnstadt. Befanntmachung. [10474] | fellschaftsregister r. 2120 die von dem Kauf- | eingetragen: : ———— Im hiesigen S Srlarcifiee i E Fol. CCLXXI. | mann Louis Lewy, der verehelihten Kaufmann Elise |_ Qu O. Z. 155 Firma Straßer & Federbusch i [10495] eingetragen worden : Lewy, geborene Kaskeline, und dem Kaufmann | in Bruchsal : j : FEllwürden. In das Handelsregister des unter- Unter Firma : Ignaß Lewy, sämmtlih zu Breslau, am 16. Mai | Die Gesellschafter find: Karl Federbusch, ugs ae zeichneten Gerichts ist heute eingetragen:

2) Den 20. Mat 1886. 1886 hier unter der Firma: und August Wn Architekt aus Hannover, Beide Zur Firma Achgelis « Detmers in Esens- Die Firma F. Thiel in Arnstadt ift er- Louis Lewy Jr. in Bruch\sal wohnhaft. Dieselben betreiben seit hamm, Seite 95 Nr. 172: i | loshen, laut Anzeige vom 15. Mai 1886, errichtete offene Handelsgesellschaft heute eingetragen | 1. Oktober 1885 ein offenes andel8ge\chäft für 5) Der alleinige Inhaber der Firma Achgelis Bl. 27 der Spezial-Firmenalkten. worden. | Fabrikation von hydraulishem Schwarzkalk. Jeder & Dettmers in Esenshamm, Viehhändler

Arnstadt, den 20. Mai 1886. Breslau, den 21. Mai 18836. heilhaber ist zur selbstständigen Vertretung der Melchior Dns Achgelis hat feinen persön-

Fürstl. Schw. Amtsgericht. I. Königliches Amtsgericht. Ga in allen Angelegenheiten berechtigt. lihen Wohnsiß (f dem 1. Mai 1885 nah L. Wachsmann. arl Federbush ist vereheliht mit Josefine, geb. Rodenkirchen verlegt. M [10204] | Deister, ohne S eines Ehevertrags. Ellwürden, 1886, Mai 19. O

Berent. Bekauntmachung. [10475] | Brilon. Jn unser Gesellschaftsregister ift bei |* August L ist vereheliht mit Luise, geb. Großherzoglihes Amtsgeriht Butjadingen. Zufolge Verfügung vom. 18. Mai 1886 ift am | bei Nr. 16 folgendes eingetragen : Rommel, ohne Abschluß eines Ehevertrags. Ellerhorft. 18° Mai 1886 die in Berent begründete Handels- | In der am 24. November 1885 stattgefundenen Bruchsal, 19. Mai 1886. S niederlassung des Kaufmanns Clemens Wendlikowski Generalversammlung der Actionaire der Stadtberger Gr. Bad. Amtsgericht. Essen. Handelsregister 10496] ebendaselbst unter der Firma: Hütte ist an Stelle des ausscheidenden Aufsichts- Armbruster. des B SEs Amtsgerichts gu Effen. C. Wendlikowski S ga Mebler L N ei Pre E ne Al fc La esellshastsregisters be- in das diesseitige Firmenregister (unter Nr. 74) ein- | Otto. Meurer wiedergewählt. Zum Borhßenden de 10489 getragen. E M Aufsihhtsraths ist Herr Gustav Bunge zu Köln, und | Detmold. Nachdem der Lithogra b Mathias Bauf Westdeutsche Versicherungs-Aktienbank

Berent, den 18. Mai 1886. zu dessen Stellvertreter Herr Otto Meurer in Köln | hieselbst das von ihm unter der Firma: „Gustav |, / in Essen ;

Königliches Amtsgericht. gewählt, dieselben haben die auf sie gefallene Wahl | Heynke: Inhaber Max Bausch“ betriebene und | ist am 17. Mai 1886 Folgendes eingetragen :

K D N angenommen. d unter Nr: 166 im hiesigen Firmenregister einge- Die dem Oberinspektor Wilhelm Schulten er-

Breslau. Bekauntmachung. (10480] | In der an demselben Tage stattgefundenen außer- | tragene Geschäft auf“ dessen frühere “Inhaberin theilte Befugniß ist erloschen. i

M unser GesellsGaftreg er ist bei Nr. 1368, | ordentlihen Generalversammlung sind laut vor- | Wittwe Lina Kauffmann wieder übertragen hat, it Der Oberinspektor Johannes Jpsen zu Essen ift etreffend die Aktiengesellschast:

zum Stellvertreter des Direktors ernannt und mit der Befugniß der Kontrafignatur betraut.

Der Kassenführer Karl Polenz und der General- agent Ioseph Kersebaum, Beide zu Essen, haben Kollektivvollmaht erhalten, für den Direktor oder dessen Stellvertreter zu zeichnen.

Flensburg Bekanntmachung. [10497]

In das hier geführte Firmenregister ift heute unter Nr. 1493 die Firma:

Hans P. Hausen

in Flensburg und als deren Inhaber der Kaufmann Hans Peter Hansen daselbst eingetragen worden.

Flensburg, den 21. Mai 1886.

Königliches Amitsgeriht. Abtheilung IIl.

Gelsenkirchen. Sandelsregifter [10498]

iGaî R MBUE bei den Geri L s a E er Breslauer Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft | glaubigte rift bei den Gericht8akten sich befindet, | Nr. 169 des Firmenregisters heute eingetragen: hier heute eingetragen worden : die 88. 3, 4, 17, 18, 19, 21, 22, 26, 29, 30, 31 | Bezeichnung des Firmeninhabers: Witwe Lina

Dur Beschluß der Generalversammlung der | des Gesellschaftsstatuts den Vorschriften des Geseßes | Kauffmann,

Aftionäre vom 29. März 1886 sind die Paragraphen | vom 18. Juli 1884 gemäß abgeändert und modifictrt. | Ort der Niederlassung: Detmold (Hornsce Str.), 1, 2, 7, 12, 16, 17, 19, 22, 23, 24, 25, 27, 28, 29, | Demgemäß gelten Bekanntmachungen von Seiten | Bezeichnung der Firma: Gustav Heynke.

30, 31, 32, 33, 34, 35 des Me E der Gejellshaftsorgane für gehörig publizirt, Detmold, 29. Mai 1886.

abgeändert, ferner ist der Paragraph 36 gestrichen wenn fie einmal in den Deutschen Reichs- Fürstliches Amtsgericht. TT.

und endlich dem Paragraphen 37 die Nummer 36 Anzeiger, der Kölnischen Zeitung und der Heldman.

gegeben worden. Berliner Börsenzeitun E sind. :

Das Grundkapital besteht nunmehr aus 2 000 000 46, Das Grundkapital der esellichaft ist auf Zwei [10491] aufgebracht durch Ausgabe von 5000 Aktien à 400 M, Millionen zweihundertfünfzig Tausend Mark fest- Püsseldorf. Zufolge Verfügung des hiesigen welche auf den Inhaber lauten. ; __| geseßt und in Dreitausend jiebenhundert fünfzig Stück Königlihen Amtsgerichts, Abtheilung I, vom

Bezüglich der übrigen Abänderungen wird auf die ftien à 600 M zerlegt. Eine Erhöhung des Grund- beutizen Tage is unter Nr. 1230 des Handels- in dem Beilagebande 54 zum Gesellschaftsregister fapitals kann auf Beschluß der Generalversammlung Gesell chaftsregisters die am 15. Mai d. 3s.- mit befindlihe Ausfertigung des notariellen Protokolls erfolgen dem Sitze in Leichlingén zum Betriebe einer Fabrik

vom 29, März 1886 verwiesen. Der ‘Aufsichtsrath besteht aus mindestens drei, : : N i en E ‘ten 14. Mini 1886. höchstens fünf Mitgliedern, welhe von der General- hemischer Propulte ceteie g Me des Königlichen Amtsgerichts zu Gelsenkirchen.

ónigli i Aktionä ählt erd j In unser Gesellschaftsregister is unter Nr. 45 Königliches Amtsgericht. Es aus der Zahl der Aktionäre gewäh und als d eren I nbaber: e aa ooì : am N. Mai d. J Fol endes eingetragen: Breslau. Sefanntmachung. 10479 Die Mitglieder des Aufsichtsraths werden auf fünf h Fal L ' um alleinigen itgliede des Vorstan der Jn unser Gesells m. i bei Nr: 1646, Jahre gewählt und demnächst durch Neuwahl aen v A Nhlen wbeeo, cingetragen worden. | Actien Gesellschaft Tertilitas is vom 1. März betreffend die offene pen aft : fa Ae Milglien ves Aa a es e ene eder oa Beiden 1 E btint, die Firn M d. Then Lait wo O gp I S undzwanzi en der Gesellschaft besißen u e ; ] l 1 hier heute ein l E während der Amtsdauer in der Gesellshaftskasse depo- E ee n M E 28. Februar d. I. die Funktion des seitherigen Vor- Die Gesellschast ist dur degensen e De nen. Der M ven E S aus sene , Thu C oes, Kaufmanns Carl Lamberß in Schalke, er- t [öft und die Firma derselben erloschen. itte einen Vorsißenden un ellvertreter, und ist : ; E ¿ts. ¿ S Mai Bes h N Ersterer e GRE den Aufsichtsrath innerhalb drei Gericioschreiber es Fonanien Amtsgerichts Königliches Amtsgericht. Tagen zu berufen, wenn solhes von zwei Mitgliedern : L A beantragt wird.

Breslau... SBekauntmachung. 10477 ußer den in dem Artikel 225 des Handels-Gesetz- L : In inet irmenregister t bei Mr. 5500 f Ee bub: dem Aufsichtsrath obliegenden Funktionen Düsseldors. Zufolge Verfügung des hiesigen pre Kaspax Karcher Wwe. in Obertsroth

4 / : A t 19 Königlichen Amtsgerichts, Abth. IT1., vom heutigen | betr., wurde heute eingetragen : nas E Es Salo Zickel hier heute einge [vezifuirten Funktionen ey o relS A Tage ist die unter Nr. 2349 des Handels-Firmen- Ehevertrag der E áberin mit Bernhard Forten-

i i i j registers eingetragene Firma: baer, Säger in Obertsroth, vom 10. Mai 1886

Breslau, N Aa U eat assen über den Erwerb und die Veräußerung von iede, Feldhoff & Comp.“ baer, Süger i Dea eE E E Mhlente

: j gelöst worden. i von seinem jeßigen fahrenden Vermögen die Summe

Breslau. Bekanntmachung. [10478] | hirung von Darlehnen, Genehmigung der Betriebs- Düsseldorf, den D Mai 1886. von 50 Æ in die ehelihe Gütergemeinschaft einwirft In unser Firmenregister ist bei Nr. 6033 das läne und des Verwaltungs-Etats, Revision und

i i Thunert, / und bierdurch alles jeßige und kün und Enöschen der Firma Robert Glaser hier heute | Feststellung der Bilanz und Ertheilung der Decharge | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

jene Eintragung gelöst und beantragtermaßen unter

[10499] Gernsbach. Sandel8regifter-Einträge. 10490] | Nr. 3706. Zu Ord. Zahl 85 des Firmenregisters :

Immobilien, über die Verpfändung und Löschung A eingetragener Kapitalien, Contra- p

e ) passive fahrende Vermögen leich dem leoacden von cingetragen worden. an die Direktion, sowie Feststellung der dem Vor- Abtheilung II. i der , Gemeinschaft ausges{chlofsen und vorbehalten lau, den 18. Mai 1886. stande und den Beamten zu gewährenden Laäntième. : ; L : i as Königliches Amtsgericht. Alljährlich in -den drei leßten Monaten des G Aen Gerusbach, den 17. Mai 1886. Kalenderjahrs beruft der Aufsichtsrath eine General- DüsseIdorT. Zufolge Verfügung des hiefigen Großh. bad. Amtsgericht. Breslau. Bekanntmachung. [10481] Et die Berufung einer solchen A Lee SonigliGen Age s R A, Zen E Dr. Trefzer. Ti i i [1] F Cr 00 K s ——— S a e e Moi ist bei Nr. 6217, be- | außerordentlichen erfolgt durch einmalige Bekann age ist die Cd iti: a c [10501]

è j indestens drei ochen und | registers eingetragene Firma : j nachu! worden : Die a Ei Gie Na Save: Nat: MSMIg, es R i Le N s Eduard Gussone‘‘ R t0 Lie ür s ist unter laufende r. : i

mine in den Gesellschaftsblättern veröffentlicht fein gelöst worden.

o böstens zwei Monate vor dem anberaumten Ter- po olger“ durch Vertrag auf den Kaufmann Hugo : Düsseldorf, den 20. Mai 1886. Carl Brzoska“‘ Ian A T und als deren alleiniger Inhaber der Kaufmann Carl

ifsauer zu Berlin übergegangen, und unter Nr. 6946 | muß. : i i i : ur Theilnahme an der Generalversammlung ist i hunert, E ter ist d c 0 Attonê berechtigt und giebt jede Aktie eine M va Königlichen Amtsgerichts.

i ‘hier und als deren Inhaber der Kaufmann Hugo | Stimme. H heilung 1III. aue zu Berlin R T aed N O Ueber die Auflösung und Liquidation der Gesell- Königliches 8

1, 1886. aft, die Erhöhung dcs Aktienkapitals, die Ab- 7 10493]

N den Llides Umtsgericit. ed des Gegenstands des Unternehmens und | DüsseldorLs. Zufolge Verfügung des i gen | Gleiwitz. Den E 10500] die Vereinigung der Geselle t mit einer anderen | Königl. Amtsgerichts, Abth. 111., vom heutigen Tage | In unserem Firmenregister ist der id j äst: kann nur in einék eigens für den weck | ist die unter Nr. 1084 des Handels-Gesellschafts- 40 eingetragenen Firma C

Breslau. Dea maGaes, 6936 O jer” berufenen außerordent- | registers eingetragene Firma | Folgendes verme

Sn unser Firmenregister ist das bür) | der ung hiceüb : «auf bie Witti | i d ier | lih eneralversammlung beschlossen werden. in [Haendeler“ Die Den ist dur auf T das Handelageldf t n EEE edri Pa ans ; Der Vorstand in verpflichtet, Wegner drei Wochen | gelöscht worden. Doro Hamburger, o qs É ny in Gleiwiß

r

‘Mugdan erfolgte Erlöschen nzel-) Firma S. | vor der ordentlichen Generalversammlung dge das ge- | Düsseldorf, den 20. Mai 1886. übergegangen R ; t Bericht Thunert, (cfr. Nr. 651 des ). Mugdan hier, und i Gesellshastsregister da pn ne eri Gericitöfehreiber des Königlithen Uinidgnciiits. Eingetragen, mfolge Verfügung vom 15. Mai

T e B rbe EA Geschäftsjahr eine Bilan \ r. 2119 die von den Kausleuten Louis Pugdan | dem 1 theilung IIT. ¿ | ai Ferner is unter laufende Nr. 651 die Frma

R

e ffi und mit dessen (&Eccigen der

tsrat und David Mugdan, Beide zu Breslau, am 15, Mai Generalversamm un der Aktionäre vorzulegen. Der ‘1886 hier unter der Firma: dur die Bilanz festgestellte Reingewinn wird bis