1886 / 124 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[11067] L i Die Eheft>a Heinri< Rüben, Maria, geb. Hend- ris, ohne Geschäft zu Düsseldorf, klagt gegen ibren ann Heinri< Rüben, Fishhändler zu Düssel- dorf auf Gütertrennung und ist bierzu Verhand- lungstecmin auf den 13. Juli 1886, Vormittags r, vor der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts hierselbst anberaumt. Düsseldorf, den 24. Mai 1886 Steinhäuser, ; Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[11069] Bekanntmachung.

Die dur< Rechtsanwalt Schmiß Il. vertretene, zum Armenre<ht zugelassene eng Lina, geb. Spelsberg, zu Elberfeld, Ehefrau des Spezerei- waarenbhändlers Wilhelm Klein daselbst, hat

egen diesen beim Königlichen Landgerichte zu E rfeld Klage erhoben mit dem Antrage: die wischen ihr und ihrem genannten Ehemanne be- fiebende eheliche Gütergemeinschaft mit Wirkung seit zen Tage der Wi agezulielling für aufgelöst zu er-

ären.

Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den 7. Juli 1886, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale der 1. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Der Landgerichtsfekretär : Schuster.

[11260] Bekanntmachung.

Die dur<h Rechtsanwalt Gérard vertretene, zum Armenreht zugelassene Rosalie, geb. Birlenberg, zu Wermelskirhen, Ehefrau des Wirthen und Unter- nehmers Peter Braun daselbst, hat gegen diesen und den Verwalter dessen Konkurses, Rehtsanwalt Seeles in Remscheid, beim Kgl. Landgerichte zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage: die zwischen ihr und ihrem

enannten Ehemanne beltebende chelihe Gütergemein- lchaft mit Wirkung seit dem Tage der Klagezustellung ür aufgelöst zu erklären. 5

Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den 9. Fuli 1886, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungs- saale der II. Civilkammer des Königlichen Land- gerihts zu Elberfeld anberaumt.

Der Landgerichts-Sekretär : Schmidt. [11259] Í i

Die 1]I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen hat dur<h rechtskräftiges Urtheil vom 17. April 1886 die zwishen der Cornelia, geb. Stammel, ohne Gewerbe zu Stolberg und ihrem daselbst wohnenden Ehemanne Hermann Huffshmid, Schlosser, bestandene Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt, Gütertrennung verordnet, Parteien zur Aus- einandersezung vor Notar Dömens in Stolberg ver- wiesen und dem Beklagten die Kosten des Rechts- streits zur Laft gelegt.

Aachen, den 21. Mai 18836.

L. PUltenter, / Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[11064] R,

Armensache. Vekanutmachung. j

Durch Urtheil der Abtheilung I. der Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Kolmar i. E. vom 22. Mai 1886 wurde die Trennung der zwischen den Eheleuten Josef Klux, Maler in Rappolts- weiler, und Fanny Levy, ohne Gewerbe, zu Straß- burg wohnend zum Armenrechte zugelassen be- stehenden Gütergemeinschaft ausgesprochen.

Dem Ehemann wurden die Kosten zur Last gelegt.

Der Landgerichts-Sekretär: Janfen.

[11070] _ Vekanntmachung.

Durch Urtheil der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld vom 6s. April 1886 ist die zwischen den Eheleuten Uhrmacher Friedrich Wilhelm Keusenhoff zu Elberfeld und der ge\<häfts- losen Amalie, geb. Kamphausen, daselbst bisher be- standene eheliche Gütergemeinshaft mit Wirkung vom 11. Februar 1886 für aufgelöst erklärt worden.

Der Landgerichts-Sekretär : Schuster.

111071) Bekanntmachung.

Durch Urtheil der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld vom 15. April 1886 ist die zwischen den Eheleuten Färber Otto Kalthoff in Barmen und der gewerblosen Laura Auguste, geb. Bauer, daselbst, bisher bestandene Errungenschafts- gemeinschaft mit Wirkung vom 9. Februar 1886 für aufgelöst erklärt worden.

Der Landgerichts-Sekretär : Schmidt.

[11066] Bekanntmachung.

Durch einen vor dem Königlichen Notar Rühl in

Jüchen am 17. Mai 1886 zwischen A. Emil Lindgens, Kaufmann und B. Bertha Bresser, ohne Geschaft, Beide zu

: Jüchen wohnend,

abges{<lossenen Ehevertrag ift bestimmt worden : Passus concernens :

Unter den Comparenten als zukünftigen Ebezatten, soll eine völlige Gütertrennung mithin dasjenige Rechtsverhältniß bestehen, welches in dem Artikel 1536 und den drei folgendèên des Rheinischen Civil- Geseßbuchs vorgeschen ist.

Ein Ausjug aus diesem Vertrage is heute im Audienzsääle des hiesigen Königlichen Amtsgerichts angeheftet und öffentlich ausgestellt worden.

Grevenbroich, den 21. Mai 1886.

B Müsch, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[11072] _ Beschluß. Auszden Bericht des Landrichters Schiber über Ader Kaiserlihen Staatsanwaltschaft wird das Vérmögen des Deserteurs Joseph Humbrecht, geboren am 9. Mai 1861 zu St. Pilt, Kreis Rap- R zuleßt Füsilier beim 4. Rheinischen In- anterie-Regiment, Nr. 30, bis zur Höhe von 3000 #4 (Drei Tausend Mark) mit Beschlag belegt. Kolmar, den 9. April 1886. Kaiserliches Landgeriht Strafkammer. gez. Caspers, Schiber, Nofenberg. Für richtige Abschrift : Der Landgerichts-Sekretär.

(L. 8.) Diebels.

{11073

Dur< Beschluß der Strafkammer Kaiserlichen Landgerichts dahier vom 14. Mai 1886 if die Vermögensbeshlagnahme, welhe gegen die nac- genannten Refraktäre bestanden, aufgehoben worden.

1) Schwan, Johann, geboren den 22. Februar 1859 zu Großblittersdorf Beschlagnahme verhängt am 27. Dezember 1880 —,

2) Nierengarten, Johann Nikolaus, geboren den 6. Oktober 1860 zu Saareinsberg Beschlag- nahme verhängt am 27. März 1883 —,

3) Lamm, Paulus Franz, geboren den 19. Juni 1862 zu Saaralben Beschlagnahme verhängt am 31. Oktober 1884 —, s i

4) Kuppens, Peter, geboren den 3. September 1860 zu Haspelscheidt Beschlagnahme verhängt am 27, März 1883 —,

5) Weber, Johann, geboren den 10. Februar 1860 zu Neunkirhen Beschlagnahme verhängt am 27. März 1883 —,

6) Keßler, Johann, geboren den 6. Oktober 1860 zu Großblittersdorf Beschlagnahme verhängt am 27. März 1883 —,

7)' Wehrung, Friedrih, geboren den 27. Februar 1862 zu Durstel Beschlagnahme verhängt am 6. August 1883 —, :

8) Mühlmann, Christian, geboren den 10. Sep- tember 1858 zu Wolfskirhen Beschlagnahine ver- hängt am 6. August 1883 —,

9) Scherer, Jakob, geboren den 30. August 1861 zu Enchenberg Beschlagnahme verhängt am 31. Ok- tober 1884 —,

10) Jacques, Michel, geboren den 26. August 1863 zu Niederhost, Beschlagnahme verhängt am 31. Oktober 1884 —, |

11) Schiffsknue<t, Christoph, geboren den 13. März 1853 zu Hunkir<h Beschlagnahme ver- hängt am 23. Februar 1880 —. ;

Saargemünd, den 22. Mai 1886.

er Kaiserlihe Erste Staatsanwalt. Boecking.

[10990] Bekanntmachung.

In Folge des Ausganges einer wider den Rechts- anwalt Richard Klemens Hösel zu Scheibenberg anhängig gewesenen Untersuchung ist derselbe heute in der Mesigén Anwaltsliste gelöst worden.

Königliches Amtsgeriht Scheibenberg, 20. Mai 1886. :

Dr. Kühlmorgen.

am

[10991] Vekanntmachung. :

In der Liste der bei dem hiesigen Königlichen Amtsgericht zugelassenen Rehtsanwälte ist heut der Rechtsanwalt Eugen Schlinzigk, wohnhaft zu Loewenberg, eingetragen worden.

Loewenberg in Schlesien, den 22. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht.

¿ : [11190] Bekanntmachung.

Der bei dem Kgl. bayerischen Landgerichte München T. zur Rechtsanwaltschaft zugelassen gewesene Rechts- anwalt Michael Schwager in München ist am 1. ds. Mts. gestorben und deshalb der Eintrag in der Rechtsanwaltsliste dieses Gerichtes gelöscht worden.

München, den 24. Mai 1886.

Frhrr. v. Leonrod, - Kgl. Landgerichts-Präsident.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e.

[11183] Holzverkauf in der Kgl. Oberförsterei Neunkirchen (Neg.-Bez. Trier).

Am Dienstag, den 8. Juni d. J., Vormit- tags von 9 Uhr ab, werden in dem Gasthofe des Herrn Simon hier aus dem ganzen Reviere die na<hstehend aufgeführten Hölzer unter den gewöhn- lichen Bedingungen öffentli<h meistbietend versteigert :

Eichen, größtentheils Anbruchstämme ITIk., 11, V. u. VI. Cl, 61 Stü>k mit 53,34 fm, Stangen v. 12/14 cm 133 Stück, Stangen v. 10/12 ecm 57 Stück, Stangen v. 7/9 ecm 2 Stück, Nußscheit I. Cl. 16 rm, Nußscheit 11. Cl. 423 rm, Nubh- fnüppel und Stempel 313 rm, Brennscheit 613 rm, Knüppel TI. Cl. 111 rm, Reiser 1. Cl. 173 rm, Stokholz 30 rm.

Buchen, Stämme T1. 1V. u. VITr, Cl. 6 Stü> mit 3,54 fm, Stangen v. 12/14 cm 7 Stü, Nut- {eit 2 rm, Brennscheit 1 rm, Knüppel Ik. Cl. 161 rm, Reiser I. Cl. 794 rm.

Weichhol¿, Stämme, 3 Stü>k mit 0,41 fm, Bir- fen-Scheit 334 rm, Erlen-Scheit 43 rm, Birken- Knüppel IT. Cl. 7 rm, Erlen-Knüppel II. Cl. 11 rm, Birken-Reiser 1. Cl. 1 rm, Erlen-Reiser I. Cl. 9 rm.

Nadelholz, Fichten, Stangen v. 12/14 em II. Cl.

2 Stück, Stangen v. 10/12 em II. Cl. 5 Stü, Stangen v. 7/9 em II. Cl. 2 Stü>k, Gerten v. 2/3 ecm TI. Cl. 0,50 Hunderte, Knüppel II. Cl. 2 rm, Kiefern-Scheit 380 rm, Knüppel 11. Cl. 196 rm, Reiser T. Cl. 198 rm. __ Der Verkauf des Brenn- und Kohlholzes findet in großen Loosen statt. Spezielle S{hlagverzeichnisse sind von dem Unterzeihneten vom 29. Mai d. I. ab zu beziehen. Desgleichen Loose-Eintheilungen des Eichenscheitholzes. Die Forstbeamten sind ange- wiesen, das Holz im Walde vorzuzeigen auch ertheilt der Unterzeichnete jede nähere Auskunft.

Neunkirchen, den 25. Mai 1886.

Der Oberförster. Zoch.

[109083] Holzverkauf

der Königlichen Oberförsterei Mützelburg.

Am Mittwoch, den 2. Juni cr., von Vor- mittags 10 Uhr ab, sollen im Gasthofe zu Müytelburg folgende Hölzer öffentlich meistbietend versteigert werden :

Belauf Zopfenbe>. Jagen 39, 42

1215 fm Kiefern Bauholz 1./V. Klasse.

Belauf Moorbrü>, Jagen 129, 130

1223 fm Kiefern Bauholz 1./V. Klasse. Belauf Moorbrück, Jagen 147, 149 1036 fm Kiefern Bauholz 1./V. Klasse.

Die Hölzer Jagen 39, 42, 147, 149 lagern auf der Ablage in Rieth am Neuwarper See, die Hölzer Jagen 129, 130 sollen am Hiebsorte mit dem An- erbieten der Benußung der Waldbahn nah Rieth verkauft werden. Das Holz, altes feinringiges, kerniges Kiefernholz ist von vorzüglicher Beschaffen- heit zu Schwell-, Bau- und Schneideholz. }Die fisfalis<he Dampfschneidemühle auf der Riether Ab-

lage wird zu mäßigen Preisen zur Benußung empfohlen. Der Oberförster.

Banning.

[10774] Vekanutmachung.

Am Mittwoch, den 2. Juni 1886, Vor- mittags 10 Uhr, soll in E Garnison-Bäerei, Alexanderstraße 11a., eine Quantität Roggenkleie, Sußmehl, und Heusamen 2. gegen glei baare Be- zahlung öffentli<h meistbietend verkauft werden.

Berlin, den 24. Mai 1886.

Königliches Proviaut-Amt.

(871) Bekanntmachung.

Die im Kreise Angermünde an der Chaussee von Ri na< Passow und 10 km von dem

ahnhof Passow der Berlin-Stettiner Eisenbahn belegene Domäne Gramzow mit Brennerei und den Vorwerken Zehnebe> und Koboltenhof foll von Jo- hannis 1887 bis Johannis 1905 öffentli<h meist- bietend verpahtet werden.

Die Gesammtpachtung umfaßt 944,295 ha, darunter rund 650 ha Aer und 215 ha Wiesen.

Der Verpypachtungstermin findet am Dienstag, den 6. Juli d. Js., Vormittags 11 Uhr, in unserem Sitzungssaale Waisenstraße Nr. 46, 1 Treppe statt.

Das Patchtgelder-Minimum ist auf 42 000 M fest-

eseßt, und haben die Pachtbewerber ein disponibles Meemdgen von 200 000 Æ nachzuweisen.

Die Verpachtungsbedingungen sind in unserer Re- gistratur hier, sowie auf der Domäne Gramzow ein- zusehen, au< sind die speziellen Bedingungen, fowie die Regeln der Licitation gegen Erstattung der Ko- pialien von unserer Registratur zu beziehen.

Potsdam, den 3. Mai 1886.

Königliche Regierung,

Abtheilung für directe Steuern, Domänen

und Forsten. v. Uslar. [11024]

Die im Kreise Bomst belegene Königlihe Domäne Humes 12 km von der Kreisftadt und Eisenbahn- tation Wollstein, 11 km von der Eisenbahnstation Neutomischel und 15 km von der Eisenbahnstation Bentschen entfernt, soll auf 18 Jahre von Johannis 1887 ab im Wege des öffentlihen Aus8gebots ander- weit verpachtet werden, zu welhem Behufe wir

auf Dienstag, den 6. Juli d. Js.,

Vormittags 11 Uhr, in nnserem Sitzungs-

zimmer Termin anberaumt haben.

Die Domîâne besteht aus den Borwerken Hammer mit Alexanderhof, Waldvorwerk, Johannisfeld und Sandvorwerk nebst Brennerei und Wassermühle mit einem Gesammt-Flächeninhalt von 685,844 ha.

_ Das festgeseßte Pachtgelder-Minimum beträgt jährlih 5200 4, die Pachtkaution ift auf 1800 M und der Werth des Vieh- und Wirthschafts-Jnven- tariums, mit welchen die Pachtstü>ke mindestens be- seßt zu halten sind, auf 50000 4 festgeseßt.

__ Jeder, der sich beim Bieten betheiligen will, hat sih vor dem Termin bei dem Licitations-Kommissa- rius, Regierungs-Rath Buk, über den eigenthüm- lichen Besiß eines disponiblen Vermögens von 70000 M, sowie über seine landwirthschaftlihe und sonstige Qualification auszuweisen.

Die übrigen Pachtbedingungen und die Licitations- regeln, sowie die Karten, Register, Auszüge aus der Grundfteuermutterrole und das Gebäude-Inven- tarium können vor dem Termine sowohl in unserer Domänen-Registratur während der Dienstftunden, als au<h auf der Domäne Hammer bei den jeßigen Pächtern, der verwittweten Frau Amtsrath Busse und deren Sohn, Lieutenant Herrn Rudolf Busse, eingeschen werden, welhe nah vorheriger Anmeldung auch die Besichtigung der Pachtobjekte gestatten und sonstige Auskunft ertheilen werden.

Posen, den 22, Mai 1886.

__ Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

Bergenroth. [11025] Sonnabend, den 3. Juli dicses Jahres, Vormittags 11 Uhr,

soll in dem Sigungssaale der unterzei<hneten Re- gierungs-Abtheilung in dem Negierungégebäude dahier, Heugarten Nr. 12/16, vor unserem Kommissar, Ne- gierungs- Assessor von Gostkoroski, die im Kreise Neustadt, 10 Kilometer von dem Bahnhof Rheda entfernt belegene Domäne Bresin mit einem Ge- fammt-Flächeninhalt von 396,104 ha, darunter 193,203 ha Aer, 93,694 ha Wiesen und 93,863 ha Weiden, im Wege der öffentlichen Lizitation auf 18 Jahre von Johannis 1587 bis cbendahin 1905 verpachtet werden. i

Pachtbewerber haben außer ihrer persönlichen Qualifikation den Besiß eines disponiblen Vermögens von 55 000 6 möglihst dur<h amtliche Atteste vor dem Verpachtungstermine, spätestens aber in dem- selben nachzuweisen.

B Pachtgelder-Minimum is} auf 7500 M fest- geseßt.

Die speziellen Pachtbedingungen, sowie die Regeln der Lizitation sind in unserer Domänen-Negistratur und auf der Domäne Bresin einzusehen, werden auch auf Verlangen gegen Einsendung oder Nachnahme von 68 Pf. Kopialien abschriftlich mitgetheilt.

Dauzig, den 20, Mai 1886.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern,

S : de Beauclair.

omänenu und

[10979] Eisenbahu-Direktions-Bezirk Berlin.

| Verpachtung der Bahnhofs-Refstauration zu

: Strasburg U.-M.

Die Restauration auf dem Bahnhofe zu Stras- burg U.-M. mit Wohnung von 4 Stuben nebst Zu- behör soll vom 1. September d. J. ab verpachtet werden. :

Pachtgebote, welchen die dur<h Namenöunterschrift anerkannten Bedingungen, sowie Qualifikations- und Führungsattesie, au<h eine kurze Lebensbeschreibung der Bewerber beizufügen, sind uns bis zum 1. Juli d. J-- Vormittags 11 Uhr, zu welcher Zeit die Eröffnung der eingegangenen Offerten in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten erfolgen wird,

Bahnhofs-Restauration zu Strasburg U.-M.“ ejn, Der Zuschlag wird innerhalb 3 Woh r Zuschlag wird innerha ohen na Submissionstermin ertheilt. H dem Stettin, den 23. Mai 1886. Königliches Eisecnbahu-Betriebs-Amt Stettin—Stralsund.

[10978] Bekanntmachung.

Montag, den 7. Juni 1886, Mittags 12 Uhr, wird bei unterzeihnetem Artillerie-Depot Kruppstraße- 1, in öffentliher Submission die Lieferung von 600 Einlegeböden zu kleinen Patronen- kasten an den Mindestfordernden vergeben. Bedin, gungen und Zeihnung können bei genanntem Artillerie-Depot eingeschen, au< gegen Copialien bezogen werden. Offerten mit vorgeschriebener Auf rift sind bis zum Termin einzusenden.

Verlin, den 25. Mai 1886.

Artillerie-Depot!

[11246] Bekanntmachung.

Die Lieferung der eichenen Fenster nebst Beschlag Das und Anstri<h zum Männergefängniß beim Neubau des Strafgefängnisses hierselbst soll im Wege der öffentlihhen Submission vergeben werden. Die bezüglihen Offerten auf Grund der im hiesigen Baubüreau einzusehenden Zeichnungen, Muster, der Bewerbungs-, der allgemeinen und be- sonderen Ausführungsbedingungen und der Offerten- formulare find versiegelt, portofrei,” mit bezüglicher Aufschrift versehen, vor dem Eröffnungstermin am 8. Juni dieses Jahres, Vormittags 11 Uhr, im biesigen Baubüreau einzuliefern. Die Offerten- formulare und besonderen Bedingungen sind gegen 1,50 M. daselbst zu beziehen.

¡e O bei Frankfurt a. M., den 2%. Mai Der Baurath: Beer.

[11266]

Eisenbahn-Direktionsbezirk Magdeburg. Königliches Eisenbahn-Vetriebs8amt Berlin- Magdeburg.

Die Lieferung von eiwa 200 ebm rohen Granit- steinen (Steinbroken), von denen die kleinsten jedoch mindestens 0,05 cbm (etwa 14 Kubikfuß) Inhalt haben müssen, für die Üferabde>ungen an der Havel bei Werder foll vergeben werden. Gebote mit An- gabe des Preises für den Kubikmeter fraglicher Steine, frei Eisenbahnwagen, oder frei Ufer eines Bahnhofs der Stre>ke Berlin—Brandenburg, sind bis zum 7. Juni d. Js., Vormittags 11 Uhr, kostenfrei, vers<lossen und mit der Aufschrift „Liefe- rung auf Steinbro>ken“ versehen, bei uns ein

zureichen.

Die Lieferung hat innerhalb 3 Wochen nah er- theiltem Zuschlage zu erfolgen und wird die Abschlie- ßung eines bezüglichen Vertrages vorbehalten.

Der Reg.-Baumeister: Dimel.

[10289]

Eifenbahn-Direktions-Bezirk Elberfeld.

Die in unsern Hauptmagazinen Elberfeld-Stein- be>, Hagen, Essen, Arnsberg und Altena lagernden alten abgängigen Oberbaumaterialien, bestehend aus:

310,740 t Stahl, als Schienen, Herzstü>s- und Kreuzungsspißen, Fahr-, Flügel-, Zwangs- und Knieschienen, Weichenzungen und Herzstüe ;

24,170 t Flußeisen, als Schwellen ;

5047,350 t Schweißeisen, als Schienen, Fahr-, &lügel-, Zwangs- und Knieschienen, Schwellen, Weichenzugstangen, Eisenschrott, Platten von E, Weichenzungen, Herzstücks- und treuzungs]ptßen ;

35,650 t Gußeisen, als Herz- und Kreuzungs- \tü>ke von Hartguß, Contregewichte, Schienen- stühle, Gußschrott;

46,050 t Stahl und Eisen gemischt, als Laschen, sollen öffentlih verkauft werden. Bedingungen und Massenverzeichnisse können gegen postfreie Einsendung von 50 Z$ von dem Kanzlei-Vorsteher Pelz hier bezogen werden. Die Angebote sind postfrei und versiegelt mit der Aufschrist: „Angebot auf Ankauf unbrauhbarer Oberbau - Materialien“ bis zum 10. Juni d. J. an das Materialien-Büreau der unterzeihneten Königlichen Eisenbahn-Direktion ein- zureichen. Die Eröffnung der Angebote wird in Gegenwart der etwa erschienenen Bieter am nächst- folgenden Tage, Vormittags 11 Uhr, vorgenommen.

Elberfeld, den 17. Mai 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[10980] Eisenbahn-Direktions-VBezirk Altona. Es soll die Lieferung von 40 700 t Förderkohlen, 21 600 Stükohlen, 75009 Steinkohlen-Briquets fohlen, 4370 Kokes, 3750 Braunkohlen-Briquets, 750 Schmiedekohlen für die Zeit vom 1. Juli 1886 bis Ende Juni 1887 ver- dungen werden. Die Angebote mit betreffender Auf- M find auf vorgeschriebenem Formular an unfer aterialien-Bureau, Bahnhof Altona, einzusenden. Zuschlagsertheilung 4 Wochen vom Eröffnungstermin der Angebote am 15. Juni 1886, Vormittags 10 Uhr, an gerehnet. Bedingungen nebst An- gebotformulare liegen auf unserem Materialien- Bureau zur Einsicht aus und können gegen 0,50 daselbst bezogen werden. Altona, den 22. Mai 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[11182] Verding von

a. 7 St>. kombinirten Post- und Gepä>kwagen,

b. 8 Personenwagen 1I./III. Kl.,

E 4 desgl, III./IV.

in je einem ate, d. 192 Normal-Wagenachsen mit Speichen- rädern in 3 Loosen.

Angebote sind bis Mittwoch, den 9. Juni d. J., Vorm. 11 Uhr, versiegelt, mit der Auf- {rist „Verding von Personenwagen 2c.“, bezw. „Achsen“, E an unser n es une hierselbst W,, Königgräterstraße 132, ein‘ zusenden.

Zuschläge erfolgen innerhalb 4 Wochen.

resp. Braun?

portofrei mit der Aufschrift „Pachtgebot auf die

-

Bedingungen und Zeichnungen können in dem (f nannten Bureau während der Geschäftsstunden ein

für [11186] Bekanntmachung. E

ermine den 10. aalen werden. Registratur der

von ; f s i i sprechender Aufs versehene Offerten sind bis portofreie Gesuche

zue (baar oder in Briefmarken à 10 -) unfrankirt be-

* Mitglied des

der von temselben gegen gebührenfreie eten ing von 45 #4 für a bis c. und 1,5 M d. bezogen werden. Berlin, den 20. Mai 1888. * Königliche Eisenbahu-Direktion.

die Lieferung von 360 cbm Fettkalk im S Juni 1886, Mittags 12 Uhr, Die Bedingungen 2c. find in der unterzei<hneten Kommission ein- hen, au< von dort gegen Erstattung der Kopialien 1 M zu beziehen. Geschlossene und mit ent-

8

ermin einzureichen. E den 24. Mai 1886.

Kicl, Marine-Hafenbau-Kommission. |z

Kaiserliche

[11189] _ Jn Gemäßheit der Bestimmungen des 8. 21 hierdur< folgende Bekanntmachung : , Nach Beschluß der am 20. steht der Vorstand derselben jeßt aus folgenden Herren Mitglieder: E. v. Hake, Alt-Ranft, Vorsitzender,

d Set ievitectós W. Hahne, Berlin, Stellvertreter

Vorsitzenden, | des Vorsitze! H. Krech, Althausen,

mainenpächter 9 Sebritdirector Dr. Alfred Bamberg, Breslau,

4 lfred : ommerzienrath Julius Brumme, Bernburg,

6) Fabrikbesißer G. Schmidt, Magdeburg,

7 , C. Weber, E E biufel

Fabrikdirector Dr. Dietri unze, Waghaujel,

B Jul. Lach, Neustadt-Magdeburg,

Fabrikbesißer Julius Bro>khoff, Duisburg, po)

| |

ulius Seeliger, Braunschweig. Das bisher bestandene Amt eines Genossens laufenden NRerwaltungêgeschäfte ist auf Grund des $.

Verlin, den 25. Mai 1886.

1120) Norddeutsche Edel- und Unedelmetall- Fndusirie- Berufs- genossenschaft. Section V1.

1 einer Sections-Versammlunug auf Freitag, v1 Juni, Mittags 12 Uhr, in Jserlohn, im Lokale des Herrn Ad. Stamm mit Tages-

ordnung : 4 N Seeraibutia über Unfallverhütungs-Vorschriften

ladet ergebenst ein i : Fserlohu, den 26. Mai 1836. Is M Der Vorstand.

Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. st. w. von öffentlichen Papieren. [10984] Bekanntmachung.

Die na<stehende Verhandlung : ; : Mo dtehen Berlin, den 15. Mai 1886.

Auf Grund der $8. 46, 47 und 48 des Renten- bank-Geseßes vom 2. März 1850 wurden an aus-

[11185]

von

soll in öffentlicher Ausschreibung beschafft

zeichniß liegen im diesseitigen Bureau, Nr. 36, zur Einsicht aus,

Berufs-Genossenschaften. Zucker - Berufsg

d. Mts. stattgehabten Generalversammlung der Genossenschaft be-

90 des Statutes dem Director Hahne, Berlin, als Vorstandes und Stellvertreter des Vorsitzenden, Zuker-Berufsgenossenschaft.

Der Vorstand. Graf von Had>e.

Eiseubahn-Directious-Vezirk Breslau. Der les Ende März 1887 erforderliche Bedarf

500 Stü completen Kuppelungsvorrihtungen, 150 Stück Normal-Schraubenkuppelungen und , 150 Stü>k s{<weißeisernen Sicherheitshaken mit Bügel und 185 mm langen stählernen Zug- bolzen

werden. Die Verdingungsunterlagen nebst Ano E rüderstraße fönnen au< von dort auf

gegen Entrichtung von 1 M

ogen werden.

enossenschaft.

11184] Verdingung einer Wasserleitung.

[ Im ] Bene öffentlicher Ausschreibung foll für den neuen 12 ständigen Lotomotivshuppen auf B Tarnowitz eine komplete Wasserleitung aus guß- eifernen \<ließli< Verlegung verdungen werden.

[11021] Dette Publique Ottomane Consolidée.

Revenus concédés par l’Iradé impérial du 8/20 Décembre 1881. Cinquième Exercice Mois d’Avril

Angebote sind mit der Aufschrift : J Lieferung von Kuppelungsvorrihtungen 2c. bis zum Eröffnungétermine Donnerstag, den 10. Juni d. J-., Vormittags 10 u siegelt und einzusenden. nach obigem h

Breslau, den 24. Mai 1886.

„Angebot auf versehen

T, ver- ortofrei an das unterzeihnete Bureau er Zuschlag erfolgt innerhalb 14 Tagen

Termine.

Materialien-Bureau.

Bahnhof

Rohren von 150 mm liter Weite cin-

Die Lieferungsbedingungen li zeihneten Bureau zur gegen postfreie Einsendung unfrankict abgegeben. _

Angebote sind verschlossen, Aufschrift „Angebot auf Lie leitung für Bahnhof Tarnow

Einsicht

Dienstag, den 8. BVortnittags 11 Uhr,

ai 1886. Maschinentechuisches

egen in dem unter- aus und werden von 1,50 A Schreibgebühren

postfrei und mit der

ferung einer Wasser- his zu dem auf uni 1886,

anberaumten Verdingungstermine an das unter- zeihnete Bureau einzusenden. Zuschlagsfrist 14 Tage.

Breslau, den 24. Bureau

der Königlichen Eisenbahn-Direktion.

1886.

tes Unfall-Vers.-Ges. vom 6./7. 84 erlassen wir

/ Stellvertreter : Amtsrath von Rosenstiel, Gorgast, Fabrikbesißer Nobert Wagner, Straußfurt,

Fabrifdirector Nobert Grundmann, Kulmsee,

Fabrikbesißer Alphons Neugebauer, Brieg, beramtmann C. Wagner, Warmösdorf,

Fabrikbesißer C. Schulze, Stadtfeld-Magdeburg,

Fabrikdirector Dr. H. Bodenbender, Wasserleben,

Ferd. Cloß, Böblingen,

Marx Dulon,-Sudenburg, Magde-

urg, 10) á Valentin Pfeifer, Ossendorf, 11) Fabrikdirector W. Koch, Benmgsen. caftsdirectors ist eingezogen , die Wahrnehmung der

1) 2)

9) Fabrikbes ißer

übertragen.

Rentmeister Forgeegfen Benin gegen Baar-

ahlung zurü>gegeben sind, und zwar:

a E Tite A & 3000 ut = 306 000 d s «„ B. à 1500 63 000 ,„ 151 0 S 800 45 300 ,„

8775

1 D A 70 4 us. 412 Stück über S 423 075 ' nebst den dazu gehörigen, im vorgedachten Ver- zeihnisse aufgeführten 3770 Stück Coupons und 412 Talons heute in Gegenwart der Unterzeichneten

dur Feuer vernichtet v

i de U. : gez. Ludwig Hermann Kleinholz, Notar im Bezirk des Königlichen Kammergerichts, Witte, Provinziallandtags-Abgeordneter, Witt, Provinziallandtags-Abgeordneter,

Aa. U. 8 ez. Küsel, Schreiber, Provinzial-Rentmeister, Rechnungs-Rath, wird hierdur< zur öffentlichen Kenntniß gebracht. Berlin, den 17. Mai 1886. Königliche Direction ver Neutenbank für die Provinz Brandenburg.

geloosten Rentenbriefen der Provinz Brandenburg, welche na<h dem vom mitunterzeichneten Provinzial-

Verschiedene Bekauntmachunge::.

[11083]

Gottha

Einladung zur Generalversammlung.

Die Herren Aktionäre der Gotthardbahn,

O. E 16 No i Subventionen für Kantone, welhe si zur Bera breiHuea en ordentlichen | Generalversammlung welhe Montags,

haben, werden anmit zu der vierzehnt

den 28. Juni d. Js., Vormittags 10 Uhr, im Regierungsgebäude in

wird, eingeladen.

Die Verhandlungsgegenstände sind:

1) Abnahme des 14. Geschäftsberichtes der Direktion und / Fahresre{nungen und Bilanz für das Jahr 1889,

9) Festseßung der für das Jahr 1885 3)

der Statuten).

Die Aktionäre, wel<he der Versammlung beiwohnen oder sih durch

selben vertreten lassen wollen, haben ihre Attientitel

tage bei der Hauptkasse der Gesellschaft in Luzern oder wenigstens 6

der Gotthardba

bei den unten erwähnten Zahlstellen Ei

Bankhäusern niederzulegen, und erhalten dagegen Den Tit. kommen lassen : Die unter Ziffer 1 und Nechnungsrevisoren den Tit. Regierungen

Aktionären vom 20. Juni d. Is. an in deutscher

( ämli tkasse der Gesellschaft in Luzern, d Gotthardbahn, nämli der Haup Ü f Hit A Cie, a

und den

der Basle delsbank ern Z q e Be der Aargauischen Bank in

B AN in Vern, affhausen j Lugauo, dem Bankhause Pury & Cie & Cie. und dem A. Schaaffhausen'shen Söhne und der Filiale der Bank für Nationalbank des Königreichs Italien in Rom, Neapel und Livorno zur Verfügung stehen. Luzern, den 19. Mai 1886.

Namens des Verwaltungsrathes der Gotthardbahn: Der Präsident : H. Rieter. Der Sekretär: Schweizer.

Natürlicher

iliner Sauerbruun.

Altbewährte Heilquelle, vortrefflichstes diätetishes Getränk.

(M. 5800 Z.)

[3529]

Depôts in allen

rsaßwahl für die dur den Hinschied des Herrn Nationalrath

i italiedes des Verwaltungsrathes. ) i A j 4) L voe 3 Mitgliedern und 3 Suppleanten der Rechnungsprüfungs-Commission (Art. 53

Regierungen der subventionirenden Kantone

Vorlagen werden nebst dem Berichte der tone direkt zugestellt werden und den und französischer Ausgabe bei den Zahlstellen der er Schweiz. Kreditanstalt in Zürich, R. Kaufmann in Basel, der Berner der Bank in der Banca della Svizzera Italiana in dem Bankhause Lombard, Odier & Cie. in

V i i i „Gesellschaft in Berlin, dem Bankhause S. Oppenheim junx. T E O ani D n aöln, dem Bankhause M. A. von Rothschild &

Handel und Industrie in Frankfurt a. M.,

92 der Traktanden erwähnten der subventionirenden Kan

der Banca Cantonuale Ticinese in Bellinzona, in Neuenburg,

rdvahu.

beziehungsweise die h. Regierungen der Schweizerischen L H die Gotthardbahnuuternehmung verpflichtet

Luzern stattfinden

des Verwaltungsrathes, sowie der

: lenden Dividende. S zu bezahlenden Karrer erledigte Stelle

andere Aktionäre in der-

entweder wenigstens zwei Tage vor dem Versammlungs-

ntrittskarten zur Generalversammlung.

Aarau, der Vank in Winterthur,

Floxrcuz, Turin, Genua,

Recettes nettes des frais d’admi- nistration

provinciale

Frais payés par la direc- tion génér.

Recettes nettes

et centrale

des frais d'administration provinciale

Piastres Piastres

Piastres

Total des mois Ppré- cédents

Liv. Turq.

Total au 30 Avril 1886

Liv. Turgq.

Tage vor dem Versammlungstage hn und sonstigen von der Direktion zu genehmigenden

werden wir ihre Stimmkarten zu-

endli bei der Mailand, Venedig,

10NS8

VI contribut

Tabac

Assignations diverses ae L

Tabac, (recouvrement | d’arriérés)

Sell Timbre . Spirituenux Ee | Pêécherie . . .. | | j

1}

î 6 399 562 361 295 058! 14

A

E La 4 |

|Rodevance de la Régie

Tribut de la Bulgarie, remplacé jusqu'’à | fixation par Liv. T. | 100000 à prélever | sur la Dîme des | tabacs e M A4 470)

Excédant des revenus de Chypre, remplacé | par Liv. T. 130 000 | gur 80lde de la Dîme des tabacs ou traites sur la Douane

Redevance de la Rou- mélie Orientale .

Droits sur le Tumbéki en traites sur la Douane . E

Parts contributives de la Serbie, du Monté- négro, de la Bul- garie et de la Grèce

| j

6 104 504 22| 59488 20

87 500

441 470

|

| | | _ |

72 196/77

| | | | | | | '

| |

| N |

| |

Total 6 841 032 295 058,

| dispon. . L E Er | Agio surconversion des |

monnaies

(ad encais. sur fonds

6 545 974 40] 63 848 64 | | | |

164 565 45

| |

| quan: j l |

e

6 841 032| 54

995 058| 14

6 545 974| 40] 63 848 64

164 565 46]

131 684 97

928 414/09

928 414/09

Total Général .

l’Iradé Art. X et II. ..

pour le service de la Dette consolidée .

id. id, id. id. id. id. Constantinople, le 5/17 Mai 1886

Sommes versées à valoir sur les obligations prévues par | Som1ues transmises en Europe et payées à Constantinople |

Traitements et frais généraux du Conseil d’Administration Déposé à la Banque Impériale Ottomane en or effectif . en monnaies à Convertir .

En caisse à l'Administration Centrale en or effectif : en monnaies à Cconvertir

Le Président, (Sig.) G. Aubaret.

i; Livres Piastres

idé |— Luk _——

873 456 48 75 419/73

Turques

|

j |

A

159 135/67} 3 630/25 56 457/56 8 444 65

A 745/96|

Livres

| Turgues

| |

|

Pour le Conseil d’Administration,

(Sig.)

[10974] / : | Preußische Boden-Credit-Actien-Bank. | Status am 30. April 1886. Sa 9,691,371. 58 Cassa- und Wechsel-Bestand M 2,691,371. 5

Erworbene Hypotheken i 113,083,062. 90

RIA E wi o R LORTSL 00 uthaben bei Banquiers gegen i

Effecten-Bedekung . 5,405,533. 30

Ce O laut $. 14 a cinitos 8 R »,0458,099.

I Gantes 1,300,000.

1,761,514, 45

19,367. 75

Eigenes Bankgebäude Debitores . . Diverse Activa AM.132,246,681. 23 Passiva. à 30,000,000, 9/410,000.

94,314,975. 1,434,187. 67

Actien-Capital . Reserve-Fonds . . . «+ - Unkündbare Hypothekenbriefe, N ole L N ividenden und, Coupons : S 2,159,496. 83 Diverse Passiva 1,928,021. 7: M 132,746,681. 23

Verlin, den 30. April 1886.

Die Direction.

[11082] Geshle<hts-Tag

der Familie von Helldorsf. Die von Johann 4 von Helldorff abstammen-

den Herren von HelUdorff werden in Gemäßheit des

licn-Statuts vom 2. Mai 1865 zu dem Cr RiA am 28. Juni 1886

u Halle a. S. im. Hôtel zur Stadt Hamburg, Litiaas 12 Uhr, stattfindenden Geschlechts-Tag

Mineralwasserhandlungen.

hiermit eingeladen.

Le Conseiller-délégué, F. Mancardi.

Zur Verhandlung kommen :

Neuwahl der Geschlechtsvorfsteher, über ertheilte Consense und verschied

den 23. Mai 1886. von Helldorff.

Mittheilungen. Böhlen und Bedra, Heinrich Anton

Otto Heinrich von Helldorff. Wochen - Ausweise der deutschen

Zettelbanken.

Staud

[10976]

der Badischen Vank

am 23. Mai 1886.

Activa.

Metallbestand . Reichskassenscheine . Noten anderer Banken M tand . Lombard-Forderungen Effecten . . . Sonstige Activa

4 314 037 6 810

62 100

16 850 161 618 340 37 784

1 541 429

228 414/09

Mittheilungen ene ge|<äftli<he

15

19 29 89

23 430 662

52

Passiva.

Grundcapital

di edie E. A mlaufende Noten .

Lüglit fällige Verbindlichkeiten .

An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten A

Sonstige Passiva

i 1 Incasso gegebenen, no<h ni Die un Ds 6 2459 107.

deutschen Wechsel betragen

9 000 000 1 534 040 « [11 920 800 683 818

" | 992004 A 133 130 662

18 31

08 52

4 R