1886 / 125 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

unter der Gustav Küpper

A E angordnungs ren U 7900 M betra Erlôs des am 30. Mai 1884 beim Königli r in Elberfeld auf Betreiben der Eheleute Wilhelm Christian Mattias ieutenant z. D., und Ida, geb. Wedd mg, zu Bochum, ei zu Bad nhausen woh- gegen die geschäftslose Frau Anna Maria Wilhelmine Verborg, Wittwe erster Ebe des Sice Franz Jacob Hund und zweiter Ehe des Koblenhändlers August Dresen, in eigenem Namen und als Vormünderin ihres minderjährigen und ge- sel bei ihr domizilirten Sohnes Franz Hund, z eßt zu Nerothal wohnhaft pet, jeßt ohne be- annten Wohn- und Aufenthaltsort, subhastirten, zu Elberfeld an der Grünewalderbergstraße gelegenen mmobilars betreibt, zeigt der genannten Anna aria Wilhelmine Verborg, Wwe. Hund bezw. Wwe. Dresen an, daß der ernannte Richterkommissar, Herr Landrichter Maur, am 26. Oktober 1885 den vorläufigen Plan über die Vertheilung des Steig- preises und am 13. Mai cr. einen Nachtrag zu dem- elben aufgestellt und in der Gerichts}hreiberei des Königlichen Landgerichts gts Elberfeld, Zimmer Nr. 38, zur Einsicht der Betheiligten ofen gelegt hat, und fordert dieselbe auf, von diesem Ver- theilungsplane und dessen Nachtrag Einsicht zu nehmen und ihre etwaigen Einreden dagegen in der rist von cinem Monate zum Protokoll des as anzumelden und in gesetzlicher Ben und Form durch Mage geltend zu machen bei trafe des Verlustes derselben. Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird Ge- genwärtiges bekannt gemacht. Der Landgerichts-Sekretär : ansen.

[11294] Oeffentliche Zustellung.

Der Rechtsanwalt Koehler zu Flatow klagt gegen den früheren Stadtsekretär zu Koniß, späteren Bürgermeister zu Krojanke Franz Kaniß, dessen Wohnort und Aufenthaltsort unbekannt ijt, wegen 945 M und 5 %% Zinsen seit dem 13. April 1872, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, an den Kläger 945 #6 nebst 5% Zinsen seit dem 13. April 1872 zu zahlen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor S II. r kammer des Königlichen Landgerichts zu

oniß au

den 30. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr,

mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Konitz, den 25. Mai 1886. i _ Wessolleck Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[11297] Oéffentliche Zustellung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im Grundbuche von Norok Blatt Nr. 120 auf den Namen der verchelihten Häusler Franziska Bienek, gebornen Lamser, eingetragene Grundstück

am 5. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr, vor dem hiesigen Gericht, an Gerichtsstelle, Termins- zimmer Nr. 9, versteigert werden.

Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 6. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr, an Gerichtsstelle, Terminszimmer Nr. 9, verkündet werden.

Die eingetragene Eigenthümerin des Grundstücks Nr. 120 Norok, Franziska Bienek , geborne Lamser, aus Norok, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, wird hiermit zu obigem Termine vorgeladen.

„Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug des Patentes bekannt gemacht.

Löwen, dea 10, Mai 1886.

: __ Jaczkowski, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[11327] Oeffentliche Zustellung.

Der Kolonist Johann Wittmann von Klingsmoos hat gegen den Taglöhner Jakob Schadt von dort bei dem Kgl. Amtsgerichte Neuburg a. D. Klage auf Hypotheklöshung zu Protokoll des Gerihts- are ers gestellt, in welcher gebeten ist, das Kgl.

mtsgeriht wolle Urtheil erlassen:

1) Jakob Schadt ist s{chuldig, die auf dem An- wesen des Johann Wittmann im Hypothekenbuche für Klingsmoos Bd. I. S. 523 Ziff. 1/VI1I. für ihn eingetragene L zu 44 M lôschen zu lassen,

N die Löschung kann erfolgen, sobald das erlassene Urtheil die Nechtskraft beschritten hat,

3) Jafob Schadt hat die Kosten des Rechts- streits zu tragen.

Zur Verhantlung über die Klage ist vor dem Kgl. Amtsgerichte Neuburg a. D. Termin auf

Freitag, deu 1. Oktober 1886, ormittags 9 Uhr, im Sizungssaale anberaumt.

Da der Aufenthalt des Jakob Schadt unbekannt und die öffentliche Zustellung an ihn durch Beschluß des Projefigerichtes vom 22. 1. Mts. bewilligt ist, wird derselbe hierdurh zu diesem Termine mit dem Beifügen geladen, daß im Falle seines Nicht- ersheinens Versäumnißurtheil gegen ihn erlassen werden würde. '

Neuburg, den 24. Mai 1886.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichtes

euburg a. D. (L. §8) Haggenmüller, Kgl. Gerichts\chreiber..

[112%] Oeffentliche Zustellung, | pur auen der vom Kgl. Rechtsanwalt Wolfsthal in Bamberg Namens des Bauern een Baptist Gößg in Kübelstein gegen den Getreidehändler Pan- kraz Pfister von Ludwag, nun unbekannten Aufent- alts, beim K. Amtsgerichte Scheßliß eingereichten Wee chuldete Beklagter dem früheren Wirth: Jo- hann Göy älter in Kübelstein für verschiedene Dar- lehen und Zinsen auf Grund einer am 31. Januar tsr devlogeen ANeqonns den Betrag von 136 4 4 s welche Schuld Beklagter -vertragsmäßig als richtig anerkannte und innerhalb der. nähsten 3 Mo- nate a bezahlen sih verpflihtete; durch Cession vom 29, März c. ist beregte Forderung mit allen Rechten den Kläger übergegangen.

santrag: K. Amtsgericht wolle den Beklagten |

Vertreter ladet den Beklagten des Rechtsstreits vor

Vormittags D h Eme Nr. 4 anberaumten

ine. e dex Zustellung. wird dieser A P ti Dit Co 'Scheßlitz, dea 20. Mai 1886.

ts\chreiberei i Gerichts) reiberei des K baye. Amtogerichts Stheßlig.

[11330] Oeffenilihe Zustellung.

Nr. 4899, Johann Georg Gutmann und Jakob riedrih Trefzer, Beide von Sallneck, klagen gegen

Kahn, Eisenhändler von Staufen, zuleßt in Freiburg und jeyt an unbekannten Orten ih auf- haltend, wegen Strich eines Pfandeintrags, und laden den Beklagten uuter Bezugnahme auf die öffentliche Zustellung vom 2. März d. I. Nr. 2227 (eingerüdckt in Nr. 58 d. Bl.) abermals zur Verhandlung des Rechtsstreits vor das Gr. Amtsgeriht Schopfheim auf

Mittwoch, 14. Juli l. J., 9 Uhr. Schopfheim, 24. 18836. Der Gerichtsschreiber :

Hauser.

[113321] Oeffentl Tung.

Der Wirth Lucas Wajielewski- zu Kolacin, vertre- ten durch den Rechtsanwalt Karpióski. zu Schrimm, klagt gegen den Tagelöhner Valentin Wasielewski zu Chwalkowo wegen Auflassung eines Grundstücks | mit dem Antrage: 1) den Beklagten, als Miterben der Marianna Dankowska, geb. Tomaszewska I, voto. Wafsielewska, zu verurtheilen, an den Kläger das Grundstückt Kolacin Nr. 28 in Gemäßheit der Be- angen des notariellen Vertrages vom 27. Ok- tober 1577 aufzulassen und die Kosten des Rechts- streits zu. tragen, :

2) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- klären und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Schrimm auf deu 17. September 1886, Vormittags 9 Uhr. „Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

y ; Kierey, Gerichtsschreiber ‘des Königlichen Amtsgerichts.

[11255]

Kgl. Württ. Amtsgeriht Welzheim.

Oeffentliche Zustellung. A (Klageansëzug.)

Christine, geb. Spöôrle, und deren Ehemann Iakob Kuhnle, Bauer in Zumhof, Gemeinde Rudersberg, klagen in Verbindung . mit Gottlieb Knödler, Gemeindepfleger in Zumhof, Leßterer als Pfleger der vorchelichen Kinder der Ersteren, näm- lih: a. des Julius Hermann Spörle, geboren den 19, August 1875, b. des Wilhelm Ernst Spörle, e: den 5. Mai 1877, gegen den verheiratheten

hristof Häßler, Bauer von Zumhof, derzeit in Amerika abwesend, woegen Ansprüchen aus québelichee Vaterschaft, mit dem Antrage, zu erkenncn: *

Der Beklagte hat dic Vaterschaft zu den genannten 2 Kindern anzuerkennen und ist verpflichtet :-

a, an die Mitkläger, die 2c. Kuhnkeschen Eheleute, als Ersaß fur aufgewendete Alimente den jährlichen Betrag von 51 #4 50 Z (für beide Kinder be- rechnet) vom 2. November 1878 an bis zum Tag der Klagezustellung zu ersehen,

b. an die Pflegshaft der Kinder vom Tag der Klagzuftellung an, insolange bis sich dieselben selbst zu ernähren vermögen, jedenfalls je bis zu deren zurückgelegtem 14. Lebensjahr à 25 M 75 jähr- lich, sona für beide Kinder zusammen 51 # 50 zu bezahlen und zwar praenumerando in halbjähr- lien Raten.

ußerdem solle derselbe c. die Kosten des Rechtsstreits einschließlich der Kosten des in gleihem Betreff vorangegangenen Arrest- verfahrens zu tragen haben-

Das Urtheil, soweit es \sich auf die verfallenen Leistungen erftreckt, bitten die Kläger für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits laden die Kläger den Beklagten vor das Kgl. Württ. Amtsgericht ‘Welzheim auf Dienstag, den 13. Juli 1886, Vormittags 9 Uhr.

Den 25, Mai 1886.

Mee!

olff.

———

[10632] Oeffentliche Zustellun

Die Eheleute Peter Scherer, Gastwirth und Aderer, und Barbara, geborene Weber, Wittwe erster Ghe des zu Niederkail verlebten Gastwirths Michael Lamberty, diese für sich und als Vormün- dexin ihrer noch minderjährigen, mit ihrem genannten Ehemaune . 2c. Lamberty Gin Kinder, als: a. Nicolaus, d. Baar, e. August, d. Heinri Ludwig R O ih zu Niederkail wohnend, und hier als Erben und Rechtsnachfolger des vor- enannten zu Niederkail verlebten Michael Lamberty, | leßterer Cefsionax der Versteiglafser, Erben Nicolaus | Burg zu. Niederkail, vertreten durch den Geschäfts- mann Pfeiffer zu Binsfeld, klagen gegen den Johann : Burg, Pfeisenfabrikant, zuleßt zu Vrenhofen, jeßt | ohne ¡ten -Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Auflöfung des am 7. November 1877 durh den Königlichen Notar Beckter zu Speicher beurkundeten A e Ses bezüglih der von dem Beklagten zum von 195 angesteigerten Parzelle, Ftur 4 Rr. 738/483, im Seifen, Wiese, roß 4 Ar 27 Meter, neben Johann Niesen und Peter Kackert zu Riederkail, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheil des Beklagten zur [0 ortigen \chulden-, bvpotheken- und privilegienfreien btretung und Hera der obenbeschriebenen Par- [le und laden den zur mündlihen Ver- Us des eTsireils vor das Königliche Amts-

A “Dienstag, den 13. Juli 1886, _ Zum Zwede Ver dfentifher Zatbllun wi d dies n O C IE ung, wird dieste

a vertbeilen, an den Klägor 136: M 74 s nebst. 59/0.1.

en seit 3). Januar 1886 _und alle Zin eit S7 Inrnar kre zu: Sezagu. ned alle streckbar erklären. Der klägeris zur mündl das K Paget

J Die Ehefrau

(1127) Bekanntmahung. des Ackerers Peter Bernard zu Remelingen bei Fameck, Maria, geborene Keime, daselbst,- klagt gegen ihren Ehemann wegen dessen zerrütteter Tee ögen Ye auf Auf dura der wischen Parteien bestehenden Gütergem und Verweisung derselben vór einen Notar behufs Aus- einandersi der gegenseitigen Vermögensrechte. Zur Verhandlung des Rechtsstreits ist die Sitzung der I. Civilkamtimer des Kaiserl. Landgerichts ju NSG vom 7. Juli 1886, Vormittags 9 Uhr, estimmt. Meg, den 24 Mai 1886. Der E S erreone: etger.

vente Auszug. Die zu Köln, Mauritiuswall, wohnende Helene Arnold, Ehefrau des daselbst wohnenden Kaufmanns Friedrich Wilhelm Mögling, klagt, durch Rechtsan- walt Rudolph Klein 11. in Köln vertreten, gegen ihren genannten Ehemann, mit dem Antrage: Königliches Landgericht wolle die zwischen den E bestehende ehelihe Gütergemeinschaft auf- eben und an deren Stelle völlige Gütertrennung anordnen mit der Auseinanderseßung, gegebenenfalls mit den Geschästen des Theilungsverfahrens den Königl. Notar Remy zu Köln beauftragen und die Kosten dem Verklagten zur Last l-gen. ur mündlichen Verhandlung ist die Sißung des Königlichen Landgerichts, 11. Civilklammer, in Köln vom 13. Juli 1886, Morgens 9 Uhr, bestimmt. Köln, den“ 18. Mai 1886.

Rudolph Klein II., Rechtsanwalt. Vorstehender Bens wird hiermit veröffentlicht : Köln, den 25. Mai: 1886.

__ Pulvermacher, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[11274 Auszug.

Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts, II. Civilkammer, zu Köln vom 22. April 1886 ist auf die Klge der zum Armenrechte zugelassenen geschäftslosen Charlotte Thyssen, Chefrau des Stell- machers Anton Wolff zu Köln, vertreten durch Rechtsanwalt Schüller in Köln, die zwischen ihr und ihrem genannten Ehemann bestandene geseßliche Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt, an deren Stelle völlige Gütertrennung ausgesprohen und sind die Parteien zum Zwecke der Liquidation vor den Königlichen Notar von Ley zu Köln verwiesen

worden. Schüller, Rechtsanwalt. Vorstehender Audiug wird hiermit veröffentlicht. Köln, den 25. Mai 1886. __ Pulvermacher, Aktuar, als Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[11270] Gütertrennung. Dur Urtheil des Kaiserlichen Landgerichts Mül- hausen i. E. vom 19. Mai 1886 is zwischen Maria, rens Richard, und ihrem CEhemanne Theodor

üller, Schreiner, mit welhem sie zu Batten- N i. E. wohnt, die Gütertrennung ausgesprochen worden. Mülhausen, den 25. Mai 1886.

Der Landgerichts-Sekretär : Stahl.

(112711 Gütertrennung. Dur Urtheil des Kaiserlichen Landgerichts Mül- hausen i. E. vom 15. Mai 1886 i} zwischen Caroline, geborene Keller und ihrem Gaiianne Anton Jessy, Angestellter, mit welchem sie zu Mül- hausen i. E. wohnt, die Gütertrennung ausgesp: ochen worden. Mülhausen, den 25. Mai 1886.

Der Landgerichts-Secretär.

Herzog.

Urtheilsauszug. i Armenrechtssache. Zwischen den Eheleuten Anton Weber, Schank- wirth, und Maria Schuhmacher zu Ottendorf wurde gerichts zu D der I. Civilkammer des Kaiserl. Land-

[11269]

gerichts zu Mey vom 12. Mai 1886 Gütertrennung mit Wirkung vom Tage der Klage, 11. Februar 1886, azgesprohen. Zur Auseinanderießung ihrer Ver- mögensrechte wurden Parteien vor Notar Flosse in Bolchen verwiesen. Publizirt gemäß Ausf.-Ges. vom 8./7. 79. Mey, den 20. Mai 1886. Der R Bree eger [11276] Durch rechtskräftiges Urtheil der zweiten Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf vom 20. April 1886 i} zwishen den Eheleuten Uhrmacher Johann Winnickes und Johanna, ge- borene Schmiß, ohne Geschäft, Beide zu M.-Glad- bah wohnhaft, die Gütertrennung mit Wirkung vom 27. Februar 1886 an ausgesprochen worden. Düsseldorf, den 22. Mai 1886. i Marzen, Actuar als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[11275] : Dur rechtskräftiges Urtheil der 11. Civilkammexr des Königlichen Landgerichts zu ella vom 21. April 1886 ist zwischen “den Eheleuten Bäer- meister Martin Gerhards und Anna Margaretha, reue Bongary, Beide zu ebli, wohnhaft, die

ütertrennung mit allen geseßlihen Folgen vom Tage der Klagezustellung, dem 12. März 1886, aus- gesprochen worden. R

Düsseldorf, den 22, Mai 1886.

; Marzen, Actuar

als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[11328] Veschluf:. li W Antrag der Königlichen Staatsanwaltschaft eáen :

1) Den Knecht Friedrich Ernst Schulze aus

Dahme, daselbst am 13. März 1862 aeboren: evan-

gelisch, z. Z. unbekännten Aufenthalts,

2) den Julius Ausim aus Fröhden Les am ârz 1862 geboren, evangelisch, z. Z. unbekannten

Reiuart, Gavichtsfchreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Aufenthalts,

am 26. Januar 1862 geboren, evangelisch, z.

ris EUE Beate darm des 2 er Gottfrie

Jüterbog, daselbst am 3. September 1682 Beh

evangeli Gt N merika,

5) den Fleischer Carl. Friedrick} Philipp aus Zinna Flecken, daselbst am 2. November e geboren, evangelisch L 3. unbekannten Aufenthalt

1 Ftcittei, Wide um 1 Mair Hai

a riedrihsho e am 14. April

boren, L h ¿A Ausland, Heinri F O R üler Moriß Heinri riedri ;

von Knoblauch, geboren den 28. März 1aadvig

Pessin, daselbst zuleßt wohnhaft gewesen, G

8) den Gärtner Albert Friedrich Carl Lu

eboren den 18. September 1863 zu Dom Branden,

urg, zuleßt in Potsdam wohnhaft gewesen,

9) den Sagelmader Carl Friedri Wilhelm Nane dong, geboren den 9. März 1863 zu Stechow zuleßt in Rathenow wohnhaft „gewesen, :

zu 7) bis 9) z. Z. unbekannten Aufenthalts,

10) Dtto Hermann Pohl, geboren den 15. März n A Dite Sn ¿. J. im Auslande

ugu o Maschke, geboren zu Neum, Ma F E aka auge s E

12) Friedri ilhelm Riegtz, geboren zu S ; brück am 25. November 1863, evangelisch, Harks

13) den Schriftseßer Hermann Rudolf Hoppe geboren zu Dahme am 31. März 1864, evangelis(, e I C l Fee drich Wilhelm H :

arl Friedri ilhelm Hillmann, ge zu L ae 4 A “vi evangelisch a ohann Friedrî othe, geboren zu i p a g ag evangeli{G. M ar o Roecger, geboren zu Zin 26. Juli 1864, evangelish, E

17) Eduard Reinhold Böhmer, geboren zy Jänigkendorf am 18. Januar 1863, evangelisch,

4 u 11), 12) und 14) bis 17) unbekannten Aufent: a ,

welche hinreihend verdächtig sind, als Webhr- pflihtige, in der Absicht, sid dem Eintritt % den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet ver- lassen, und nach erreihtem militärpflihtigen Alter Fs außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten zu

aben,

Vergehen gegen §. 140 Nr. 1 Strafgesetbuds, das Hauptverfahren vor der Strafkammer det Königlichen Landgerichts zu Potsdam eröffnet.

I1. Zur Deckung der jeden Angeschuldigten möglicher Weise treffenden Geldstrafe von Dre taujend Mark und zur Deckung der Kosten des Ver fahrens wird, da eine Beschlagnahme einzelner zum Vermögen der Angeschuldigten eere Gegenstände niht ausführbar erscheint, gemäß §. 326 Strafprozeß- Ordnung das im Deutschen Reiche befindliche Ver- mögen der Angeschuldigten mit Beschlag belegt.

Potsdam, den 13. Mai 1886.

Königliches Landgericht, Strafkammer.

[1128] Bekanntmachung.

In der Untersuchungssahe gegen den Musketier Gran! Karl Link aus Fahrenbah, Bad. Amts

osbah, wegen Fahnenfluht, hat - das Königl, Militär-Revisionsgericht zu Stuttgart ám 19. d. Mts, zu Recht erkannt:

es folle das dem Link Pgempoetg zustehende

oder fünffig anfallende Vermögen ‘unbeschadet

der Rechte Dritter mit Beschlag belegt sein. Ludwigsburg, den 23, Mai 1886.

3. W. Infanterie-Regiment Nr. 121.

i Bekanntmachung. A. Die nachstehend bezeihneten Auseinander- seßzungen:

I. im Regierungsbezirk Gumbinnen: 7 im Kreise Darkchmen : Ablösung der auf den GrundstückÏen zu Groß Beynuhnen für die geistlichen Institute zu Trempen haftenden Reallasten, im Kreise Goldap: 1) Reallafsten-Ablösung von Groß-Bludszen-Dorf, 2) Ablösung der auf den Grundstücken zu Mesch- krupchen für die geistlichen Institute zu Dubeningken haftenden Reallajten, 3) Ablösung der auf den Grundstücken zu Plauß- kehmen für die geistlihen Institute zu Dubeningken haftenden Reallasten, 4) Ablösung der auf den Grundstücken zun Do- bawen für die geistlihen Institute zu Szittkehmen haftenden Reallasten, 5) Ablösung der auf den Grundstücken zu Loven für die geistlihen Institute zu Dubeningken haften den Reallasten, im Kreise Johannisburg : 1) Separation von Groß-Pogorzellen, 2) Separation der Pissawodda-Wiecsen, im Kreise Lyck: 1) Waldseparation von Sieden, 2) Reallasten-Ablösung von Sußtken, im Kreise Olehko: » Reallasten-Ablösung von Wielißtken, 2) Reallasten-Ablösung von Niedzwetßken, 3) Reallasten-Ablösung von Wilkassen, 4) Ablösung der uf den Grundstücken zu Urbanken für die geistlihen Institute zu Wielißken haftenden Reallasten, 5) Reallasten-Ablösung von Lengowen wegen Ver theilung der Rentenbankrente des Grundstücks Len gowen Nr. 18 Band I. Blatt 22, 6) Ablöfung der auf den Grundstücken zu Sta- t d für die Kirche in Wielißken haftenden Real asten, 7) Ablösung dér auf den Grundstücken zu Mars grabowa für die Kirche zu Marggrabowa haftenden Reallasten, ' 8) Reallasten-Ablösung von Seesken, im Kreise Pillkallen : 3 Wald- und Weideseparation von Budupönen, 2) Ablösung der auf den Grundstücken zu Klein! Darguszen für die geistlihen Institute zu Lasdehnen haftenden Reallcsten, R

im e Sensburg: Theilifg der gemefiscastlichen Tinke und Flach eo rus o S abelies R - im Regieru nigsberg : i Kreise Al f E

(11268]

i: enstein : Theilung gemeinschaftliher Grundstücke zu Pol

[eiken, im Kreise Braunsberg : Ablösung der auf den Grundstücken zu E berg für die Pfarre und Küsterei in Langwalde haf

3) den Wilhelm Gaertner aus Jüterbog, daselbst

-

tenden Reallasten,

im Kreise Fischhausen :

Ablösung derjenigen Ren welche den fkirh- lihen Jnftituten in Laptau aus Ortschaften des Kirchspiels Laptau zustchen,

im Kreise Heiligenbeil : b

Ablösung der auf den Grundstücken zu Wargitten für die evangelisGen geistlichen Institute zu Pörschken

en Reallasten, haftenden Aen Kreise Heilsberg: 1) Reallasten-Ablösung von Gronau, 9) Reallasten-Ablösung von Rosenbeck, 3) Ablösung der von mehreren Eigenkäthnergrund- stücken zu Schulen an die Ackerwirtbe und an die Pfarre in Schulen zu entrichtenden Weiderente.

4) Ablösung der auf den Grundstücken in Stern- berg für die kfatholishen geistlihen Institute in Heilsberg haftenden Reallasten, S

5) Ablösung der auf den Grundstücken in Stolzen- hagen für die katholischen geistlihen Institute in Stolzenhagen haftenden Reallasten, ;

6) Ablösung der auf den Grundstücken in, Wolfs- dorf für die katholischen geistlihen Institute in MWolfsdorf haftenden Reallasten, d

7) Ablösung der auf den Grundstücken in Peters- dorf für die katholishen geistlihen Institute in Wolfsdorf haftenden Reallasten,

“im Kreise Pr.-Holland: s

Ablösung der auf den Grundstücken zu Lurethen für die Dorfgemeinde daselbst haftenden Reallasten,

im Kreise Labiau: i

Reallasten-Ablösung vom Gut Mehlawischken,

im Kreise Mohrungen:

1) Ablösung der auf den Grun stücken zu Para- dies für die Stadtgemeinde Mohrungen haftenden Erbpachtsgefälle und Holzfuhren, .

9) Ablösung der auf den Grundstücken zu Mohrungen für die Kämmereikasse resp. das Hospital daselbst haftenden Reallasten,

im Kreise Neidenburg:

Ablösung der auf den Grundfstücken zu Malschôwen für die geistlichen Institute zu Jedwabno haftenden Reallasten,

im Kreise Ortelsburg:

Theilung einer gemeinschaftlihen Trift in Beut-

dorf, 4 tig im Kreife Rössel:

1) Ablösung der auf den Grundstücken in Kabienen Je die katholischen geistlihen Institute in Groß-Köllen haftenden Reallasten,

9) Ablösung der auf den Grundstücken zu Klaws- dorf für die katholishen geistlihen Institute in Rössel haftenden Reallasten, 5 |

3) Ablösung der auf den Grundstücken in Groß- Köllen für die katholishen geistlihen Instiute in Groß-Köllen haftenden Reallasten, “U

4) Ablösung der auf den Grundstücken in Krausen für die katholischen geistlihen Institute in Groß- Köllen haftenden Reallasten, 5 i

5) Ablösung der auf den Grundstücken in Krokau für die fatbolishen geistlihen Institute in Seeburg haftenden Reallasten, Ï i

6) Ablösung der auf den Grundstücken in Groß- Mönsdorf für die katholischen geistlihen Institute in Rössel haftenden Realbasten, s :

7) Ablösung der auf den Grundstücken in Röfsel für die katholishen geistlihen Institute in Rössel haftenden Reallasten, i: : i

8) Ablösung der den Grundstücken in Striewo auf A E Striewo - See zustehenden

ischercibcrechtigung,

im Kreise Wehlau:

Separation der in der Königlichen Forst Leipen belegenen Bieberwiese,

Ix. im Regierungsbezirk Danzig : im Kreise Bereut :

1) Ablösung der Qa des Grund- stücks Konarczyn Band I. Blatt 2 auf dem zu Blumenfelde gehörigen Kranger-See,

92) Separation der Feldmark Lissaken,

im Kreise Marienburg:

1) Ablösung der auf den Grundstücken zu Neu- münfterberg für die evangelishe Pfarre und Orga- nistei zu Barenhof haftenden Reallasten, E

2) Ablösung der auf den Grundstücken zu Bär- walde für die evangelisGe Pfarre und Organistei zu Barenhof haftenden Reallasten,

im Kreise Neustadt:

Separation eines gemeinschaftlihen Torfbruches zu Gowin,

IV. im Negierungsbezirk Marienwerder:

im Kreise Graudenz :

Theilung der Viehtränke zu Dossoczyn,

im Kreise Konitz:

Ablösung der von den Grundstücken zu Schwor- nigatß an die ate farre und Organistei in Konarzyn zu entrichtenden Realabgaben,

im Kreise Kulm: ;

1) Ablösung der auf den Grundstücken zu Podwiß für die Kämmereikasse der Stadt Kulm haftenden Reallasten,

2) Ablösung des auf den Grundstücken zu Raths- grund für die Kämmereikasse der Stadt Kulm hHaf- tenden Erbpachtskanons,

im Kreise Marienwerder:

1) Ablösung der auf den Grundstücken zu Kurze- brack für die Kämmereikasse zu Marienwerder haften- den Reallasten, E

2) Ablösung der auf dem Grundstück Kamiontken Blatt 1 für das Schulzenamt daselbst haftenden Botendienste,

“1 Fung der von den Grundstücken zu Ottotschen an die evangelische Pfarre und Organistei in Neu- dörfhen zu entrihtenden Reallasten,

4) Ablösung der dem Gute Rundewiese in dem Königlichen Forstrevier Jammi zustehenden freien Weideberechtigung,

im Kreise Noseuberg:

Ablösung der auf dèn Grundstücken der Stadt Bischofswerder für die geistlihen Institute daselbst haftenden Reallasten,

im Kreise Schlochau: Í

1) Zusammenlegung en im Sanning, belegen in der Feldmark CGhristfelde,

2) N der Weidéberehtigüng der Grund- besißer zu Bölzig im Königlichen Forstrevier Eifen-

rüd, U n im Kreise Schwetz:

Abls l i chtiglätèn in dem Lndfowitgr, Bum S elchno'er und Jungfern-

See, im Kreise Tüchel: Y Ablösung der Bäu- und Brennholz-Bereh- tigungen der Einsassen von Groß-Shliewiß,

V. im Regierungsbezirk Bromberg :

im Kreise Czarnikau : Ablösung der auf den Grundstücken zu Hammer für die evangelische Pfarre in Czarnikau haftenden Reallasten,

VI. im Negieruugsbezirk Posen :

im Kreise Birnbaum:

Reallasten-Ablösung von Falkenwalde, im Kreise Buk: i

Ablösung der von Grundstücken in Neutomischel an die evangelishe Kirche resp. Pfarre daselbst zu entrihtenden Reallasten,

im Kreise Frauftadt: Ablösung des auf mehreren Grundstücken zu Buk- witz für die fkatholishe Pfarre daselbst haftenden

Kanons,

im Kreise Krotoschin: s ; 1) Ablösung der von den Ackergrundstücken in Kobylin an die fatholishe Pfarre dafelbsi zu entrichtenden Reallasten, Í 2) Ablösung der von den Grundstücken in Pogorzela an ‘die katholishe Pfarre daselbst zu entrichtenden Reallasten, 3) Separation von Koshmin-Neustadt wegen Fest- stellung der Grenzen zwischen der Stadt oschmin und dem zum Gute Lipowiec gehörigen Teiche,

im Kreise Posen : Ablösung der von den Grundbesizern zu Alt- und Neu-Demanczewo an die evangelische Pfarre, Kantor-, Küstcr- und Kalkantenstelle iu Kroßno zu entrichten- den Reallasten,

im Kreise Schrimm: L

1) Ablösung der von den Grundstücken zu Wloéciejewkie-Hauland an die evangelische Kirche und Pfarre in Xions zu entrichtenden Reallasten, 2) Ablösung der von den Grundbesitzern zu Borek- Hauland an die evangelische Pfarre, Kantor-, Küster- und Kalkantenstelle in Kroßno zu entrichtenden Reallasten, : werden hierdurch zur Ermittelung unbekannter Interessenten und Feststellung der Legitimation öffent- lich bekannt gemacht und alle Diejenigen, welche hierbei cin Interesse zu haben vermeinen, auf- gefordert, sich spätestens zu dem auf Dienstag, den 17. August 1886, Vor- mittags 11 Uhr, im Zimmer Nr. 7 der König- lihen General-Kommission zu Bromberg, vor dem Herrn Regierungs-Rath Ramkoff anstehen- den Termin zu melden, widrigenfalls sie die be- treffende Auseinanderseßzung selbst im Falle einer Verlegung gegen \ich gelten lassen müssen und mit feinen Einwendungen weiter gehört werden können.

B. Folgende AuseinandersePungsfaGtn, in welchen die Berechtigten Kapital als Abfindung erhalten, werden wegen der dabei speziell angegebenen Hypo- thefenforderungen, deren Besißer im Grundbuch nit eingetragen oder nicht zu ermitteln sind, bekannt gemacht und zwar :

L. im Regierungsbezirk Gumbinnen: im Kreise Löten: i

Ablösung der dem Eigenthümer des Grundstücks Sondern Nr. 21 im Notist'er See zustehenden iercnere uns wegen der für das berechtigte

rundstück festgestellten Kapitalen chädigung von 174,30 M bezüglih der im Grundbuch befindlichen Eintragung red TIII. Nr. 2: : :

a, 40 Thlr. rückständige Kaufgelder für die _ Johann und Louise Herrmann'shen Eheleute, b. 20 Thlr. rückständige Kaufgelder für die Ge- \{chwister Regine und Charlotte Maleßki, im Kreise Niederung :

Regulirung der Verwendung des Kaufgeldes von 61,10 A für eine vom Grundftück Groß-Girxra- tischken Nr. 117 der Martin Broszeit'shen Eheleute verkaufte Parzelle wegen der für Jurras Wabbel aus Groß-Girratishken eingetragenen rückständigen Kauf- gelder von 88 Thlr. 26 Sgr. */12 Pf. ;

im Kreise Seusburg :

Ablösung der Weideberehtigungen von Grund- stücken: in Sgonn: wegen des den Michael Fleischer'- \hen Eheleuten in Sgonn als Besißern des Grund- tücks Sgonn Blatt 4 zustehenden Abfindungs- fapitals von 1232,50 M bezüglih folgender Eintragungen: j /

a. Abtheilung 111. Nr. 2. Bürgschaftsbestellung für die Serviskasse zu Boc;ki in Neu-Dstpreußen in Höhe von 300 #, . A

b. Abtheilung 111. Nr. 3. Solidarhaft für ein Vatererbe von 61 Thlr. 18 Sgr. 6 Pf., und zwar:

1) 30 Thlr. 24 Sgr. 3 Pf. für Johann Krause in Sgonn, L N Thlr. 24 Sgr. 3 Pf. für den Jakob Krause

Sgonn, l e. Abtheilung 111. Nr. 5. Solidarhaft für cin Vatererbtheil von 63 Thlr. nebst 5 %/ Zinsen für Wilhelmine Krause in Sgonn, N

d. Abtheilung 111. Nr. 7. Solidarhaft für ein Vatererbtheil von 63 Thlr. nebst 5 9/6 Zinsen für Johann Krause in Sgonn, : e

e. Abtheilung III. Nr. 8. Solidarhaft für ein Vatererbtheil von 63 Thlr. nebst 5 %/6 Zinsen für Catharina Krause in Sgonn, /

Ix, im Regierungsbezirk Königsberg : im Kreise Allenstein :

Ablösung der auf dem See zu Groß-Buchwalde haftenden Fischereiberechtigung wegen des dem Wirth Lorenz Bartsh zu Polleiken als Besiger des Grundstücks Polleiken Nr. 1 zustehenden Abfindungs- kapitals von 332 bezüglih folgender Eintra-

ungen:

E Abtbeilung Il]. Nr. 1: aus der Erbtheilungs- Urkunde vom 28. Juli 1877 8021,10 A väter- liche Erbgelder nebst 5 9/6 Zinsen und eine Ausstat- tung von 3036 # für die Geschwister Auguste, Hedwig, Antonie und Johann Pottlomor, und zwar für Auguste und Hedwig je 2005,27 4 Erbtheil nebst 5 9/0 Zinsen und je 857 „# zur Ausstattung, und för Antonie und Johann Pottkomor je 2005,28 M Erbtheil nebst 5 9% Zinsen und. eine Ausstattung im Werthe, von 857 H für Antonie von 465 4 für Johann Pottkomor,

im Kreise Friedland: |

Ablösung der auf mehreren Grundstücken in Losgehnen für die Gutsherr[haft in Losgehnen haf- tenden Dienst-Ablösungsrenten wegen der für das beregte Gut Losgehnen festgestellten Abfindung von 1791,111/9 M4 bezüglih folgender im Grundbu befindlicher Eintragungen :

a. Abtheilung 111. Nr. 2 333 Thlr. 30 Groschen Darlehn für den PAYe D ager meister Lilienthal in Friedland \eit dem 8. Juli 1814,

b. Abtheilung 111. Nr. 8 434 Thlr. 80 Arten

in

2) Gemeinheits-Theilung von Klogzek, 3) Wiesen-Separation von Kelpin,

10 Pf. Restkaufgelder für den tmann Johann Stel eee Malter uud aat seit dem 4. Juni 1819, :

ch.| Grundbu(hblatt befind

im Kreise OrtelMadat Z Regulirung der Verwendung von Kaufgeldern für abverkaufte Parzellen :

1) vom Grundstück Schwentainen Nr. 98 des Einwohners Samue! Kraska, Abfindungskapital : 159,52 4 Eintragungen: ; a. Abtheilung 111. Nr. 1a aus dem Inventario vom 29. Januar 1809: 124 Thlr. 15 Ga: 9 Lf: Vatererbtbeil für dic Ses{4wister Catharina, Annorthe, Louise, Mathias und Samuel Nowak, für jeden 24 Tblr. 27 Sgr. 14/5 Pf.,

b. Abtheilung 111. Nr. 1b. aus dem Vertrage vom 21. Januar 1833 143 Thlr. 25 Sgr. Kauf- gelder für die Marie Skowroneck, geb. Pavda,

c. Abtheilung 111. Nr. 2a. aus den Erbrezessen vom 6. Dezember 1819 und 11. April 1832 5 Thlr. 18 Sgr. 9 Li: Vatererbtheil für die Esthera Kobuß und 3 Thlr. Vatererbtheil für die Geschwister Caroline, Adam, Wilhelm, Martin, Friedrich und Karl Kobuß.

2) vom Grundstück Groß-Puppen Nr. 4 des Wirths Michael Biedassek. Abfindungskapital 137,70 4 Eintragungen : a. Abtheilung 111. Nr. 1 15 Thlr. 39 Gr. 113/14 Pf. elterlihes Erbtheil für die Regine Jonas und je 2 Thlr. 24 Sgr. mütteclihe und resp. groß- mütterlihe Erbgelder der Geschwister Catharina, Marie und Friedrich Jonas, : :

b. Abtheilung 111. Nr. 2a 24 Thlr. 28 Sgr. Erb- gelder für die Geschwister Louise, verehelichte Payk, Marie, verehelichte Adami, und Michael Adami und zwar für jeden 8 Thlr. 9 Sgr. 4 Pf.,

c. Abtheilung 111. Nr. 2b 24 Thlr. 28 Sgr. Erb- elder für die Geshwister Marie, verehelihte Gem- balla, Friedrih und Michael Biedassek für jeden 6 Thlr. 7 Sgr., .

d. Abtheilung 111. Nr. 2e, d und e je 24 Thlr. 28 Sgr. Erbgelder für die Anna Dorothea Roh- mann, geb. Stank, die Marie Michalczik, geb. Stank, und die Catharina Zawallisch, geb. Stank,

e. Abtheilung 111. Nr. 5 240 Thlr. Geschenk nebst H 9/0 Zinsen und zwar davon folgende Antheile :

1) 80 Thlr. für den Michael“Biedassek,

2) je 15 Thlr. für die Geschwister Paul und Marie Quednau, j

3) 60 Thlr. für den Samuel Biedassek,

3) vom Grundstück Ortelsburg Nr. 110 des Fleischermeisters August Goeß Abfindungskapital 96,36 4, Eintragungen: j

a. Abtheilung 111. Nr. 2a, e und d je 24 Thlr. 26 Sgr. 3 Pf väterliche Erbtheile für Gottlieb, Johann und Catharina Jacubasia, i j

b. Abtheilung 111. Nr. 4 je 27 Thlr. nebst 5 9% Zinsen mütterliche Scbgetzer für Johann und Catha- rina, Geschwister Jacubasia,

im Kreise Nössel: A

Ablösung der auf dem forstfiskalishen Striewo- See haftenden Fischereiberechtigungen wegen der den nachstehend aufgeführten Grundstücken zustehenden Kapitalabfindungen :

1) des Grundstücks Striewo Nr. 2: Band 11], Blatt 741 des Anton Kuhnke, Abfindungskapital 216 4, Eintragungen :

a. Abtheilung 111. Nr. 3. 78 Thlr. 10 Sgr. Kauf- gelderrückstände für Andreas Wölki in Striewo,

b. Abtheilung II. Nr. 8. 1402 Thlr. 22 Sgr. Erbgelder und Ausftattungen für die Geschwister Joseph, Anna und Catharina Lingnau,

9) des Grundstücks Striewo Nr. 12 Band 11]. Blatt 941 des Anton Kuhnke. Abfindungs- kapital 189,80 «& Eintragung Abtheilung TIl. Nr. 7. 2805 # 45 & Z nebst 150 4 Ausstattungs- und 100 # Hoczeitsgelder für die Geschwister Catharina und Anna Lingnau, :

3) des Grundstücks Striewo Baud TUULI. Blatt 761 Nr. 3 der Valentin Piotrowski’schen Eheleute. Abfindungskapital 216 „46 Eintragung Abtheilung 111. Nr. 2. 269 Thlr. 21 Sgr. mütter- liche Erbgelder für die Geschwister Valentin, Elisa- beth, Jacob, Andreas, Joseph, Anton, Marianna Sawißki, i:

4) des Grundstües Striewo Nr. G Band Il]. Blatt 821 des Johan" Gverigk Abfindungskapital 916 M Eintragung Abtheilung T11. Nr. 3, Kauf- gelderrest von 300 Thlr. = 900 4 für die Köllmer- wittwe Magdalena Goerigk, geb. Weinert, in Striewo,

5) des Grundstücks Striéwo Nr. 17 Band IV. Blatt 121 des Iohann Kawka. Abfindungskapital 216 #4 Eintragung Abtheilung 111. Nr. 3, Mütter- lihe Erbgelder von 405 Thlr. 15 Sgr. 6 Pf. für Be Ste Anna, Rosalie, Joseph, Auguste

awka,

6) des Grundstücks Striewo Band Alx. Blatt 961 Nr. 13 der Julius Goerigk’shen Che- leute. Aen apita 216 A Eintragungen Abtheilung 111. Nr. 1: :

a. 66 Thlr. 20 Sgr. Erbgelder für Anton

Baran, 20 Sgr. Erbgelder für Jacob

b. 66 Thlr. Baran,

7) des Grundstücks Striewo Nr. 16 Band IV. Blatt 101 der August Plischka’shen Eheleute. Ab- findungskapital 204 ÆM 5 H. Eintragung Abthei- lung I1. Nr. 3. Ausgedinge für die Andreas und Marianna Plischka’shen Eheleute,

8) des Grundsftücks Striewo Nr. 15 Band Iv. Blatt 81 der Andreas Zimmermann'schen Eheleute : Abfindungskapital 216 4 Eintragungen :

a. Abtheilung 11I. Nr. 1 54 Thlr. 10 Sgr. 8 Pf. Erbgelder für die Geschwister Nierszejewski und 29 Thlr. sowie 62 Thlr. 8 Sgr. 11 Pf. für die Geschwister Joseph Anna „Johann und Valentin Krause,

b. Abtheilung Il. . Nr. 2 22 Thlr. 23 Sar.

9) des Grundstücks Striewo Nr. 11 Band 1 Blatt 367 der Augustin LAE e Eheleute. Ab- findung rapan 216 Æ, Eintragung Abthl. 11.

r. 3: 31 Thlr. 4 Sgr: 54 Pf. väterliche Erbgelder für die Geshwister Johann und Valenkin Krause ;

III. im Regierungsbezirk Danzig: im e Danzig:

1) Regulirung der Verwendung eines aufgeldes von 100 A für eine vom Grundstück Pasewark Blatt 69 verkaufte gar, wegen folgender im

iher Eintragungen:

Abthl. I1. Nr. 3 Leib- i: gedinge und für Christian Blank und

‘Abthl. 111. Nr. 3 60 Ehefrau _Erdmuthe, Thlr. 20 Sgr. rückstän- geborene Siemund,

digen Kaufgeldes i Abthl. I, Nr. 5 je 10 Thlr. 15 Sgr. 2 Pf.

mütterlihes Erbtheil für Johann Friedrich und Hermann Carl Blank,

10 Pf. nlllectina Erbgelder für Valentin Krause, -

Abtbl. 111. Nr. 6 je 23 Tr. 6 Sgr. 2 Pf. vâterliches Erbtbeil für Johann Friedrih und Herr- -

Carl Blank, g |

2) Regulirung der Verwendung eincs Kaufgeldes

von 280 für dne Fn Prnabsipt, Brn Blatt 75 an den Kre anzig aufte 1

wegen folgeader im Grundbuchblatt befindlicher

Eintragungen: :

a. Abtbl. 1TTL. Nr. 9 1850 Thlr. Kaufgelder-

NEE Qu den Hospital-Inspektor Friedrich akomy in Danzig, E: b. Abthl. III. "r. 10 1000 Thlr. unverzinsliche Grbabfindung für die Wittwe Dorothea Renate

Harder, geb. Tuchel, in Stutthof, oV. im Negierungsvezirk Posen :

im Kreise Wreschen: 5 Regulirung der Verwendung von Kaufgeldern für abverfaufte Parzellen und zwar:

1) des Grundstücks BieZdziadowo Nr. 18 von 232,65 A wegen des Abtheilung 111 Nr. 3 im Grundbuchblatt eingetragenen Antheils von 25 Thlr. für Marianna Dopierala in Bieédziadowo,

9) des Grundstücks VieZzdziadowo Nr. 15 B. von 77,55 wegen des Abtheilung 111 Nr. 1 und 4 im Géundbuchblatt Sagen Erbtheils von 25 Thlr. für Marianna Dopierata.

3) des Grundstücks Chrzau Nr. 7 der Lukas Tanas’schen Eheleute von 259,0) H wegen tes Ab- theilung 111 Nr. 4 für Simon Zakrzewski zu Chrzan eingetragenen Restkaufgeldeë von 1290 A,

4) des Grundstücks Michalowo Nr. 18 des Eigenthümeis Constantin Deplewski ven 67,45 wegen der Abtheilung 111 Nr. 3 eingetragenen un- verzinslihen Kaufgelder von 4200 #, an welchen au die Geschwister Szczepan Antonina Marxi- milian Helene Wiadistaw0a Siudzinski aus Zerkow Antheil haben,

5) des Grundstücks Zerkow Nr. 63 A. des Stanislaus Deplewbki von 356,03 X wegen des Abtheilung 111 Nr. 3 für die Andreas und Catha- rina Michatiewicz’shen Eheleute zu Zerkow einge- tragenen Ausgedinges und des für cbendieselben in Abtheilung 111 Nr. 2 eingetragenen Kaufgeldes von 2000 Thlr, S 6) des Grundftücks Viezdziadowo Nr. 16 B. der Thomas Sarbinowski’shen Eheleute von 186,12 wegen der Eintragungen: L E a. Abtheilung Î1 r. 12 Ausgedingehälfte für die Nikolaus und Anna Sarbinowski’schen Eheleute,

b. Abtheilung 11 Nr. 16 Wohnungsrecht und Ausgcdinge für die Wittwe Cäcilie Soltysiak in Bieédziadowo.

Die Besiter dieser Hypotheken-Forderungen werden bierdurch aufgefordert, sih mit ihren etwaigen An- sprüchen spätestens zu dem oben fest esezten Termin zu melden, widrigenfalls sie gemäß §. 460 ff. Theil I. Titel 20 des Allgemeinen Landrehts ihres Pfandrechts an die festgestellten Abfindungs - Kapita- lien verlustig gehen. . :

Bromberg, den !7. Mai 1886.

Königliche General-Kommisfion für die Provinzen Osft- und Westpreußen und Posen.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

11263] i Die im Kreise Birnbaum belegene De Dos- mäne Großdorf, dicht an der Kreisstadt Birnbaum belegen, welhe im Lauf des nächsten Jahres mit einem Eifenbahnhof versehen wird, soll auf 18 Jahre von Johannis 1887 ab im Wege des öffentlichen Ausgebots anderweit verpachtet werden, zu welchem Behufe wir auf

Donnerstag, den 8. Juli d. Js,

Vormittags 11 Uhr, in unserm Sizzugszimmer Termin anberaumt haben. :

Die Domâne besteht aus den Vorwerken Großdorf und Steinshof mit einem Gesammt-Flächeninhalt von 617,688 ha. 4

Das festgeseßte Pachtgelder - Minimum beträgt jährlih 13 000 4; die L ns ist au 4400 M und der Werth des Vieh- und Wirthscha ts-Jnven- tariums, mit welchem die Pachtstücke mindestens be- setzt zu halten sind, auf 60000 ffH festgeseßt.

Jeder, der \ich beim Bieten betheiligen will, gat si vor dem Termin bei dem Licitations-Kommissa- rius, Regierungs-Rath Bu, über den cigenthüm- lichen Besiß eines disponiblen e Lges von 105 000 é, Ms, über seine landwirthschaftliche und sonstige Qualifikation auszuweisen. E

Die übrigen P und die Licitations- regeln, sowie die Karten, Register, Auszüge aus der Grundsteuermutterrolle und das Gebäudc-Inventarium können vor dem Termine oos in unserer Domänen- Registratur während der Dienststunden, als au auf der Domäne Großdorf bei dem jeßigen Pächter Dietrich eingesehen werden, welche uach vorheriger Anmeldung auh die Besichtigung der Pachtobjekte gestatten und sonstige Auskunft ertheilen werden. “Posen, den 25. Mai 1886.

Königliche Regiernug, :

Abtheilung für gy Steuern, Domänen und

o ú Bergenroth. [11266 Eisenbahn-Direktionsbezirk Magdeburg. Königliches Eisenbahn: Vetriebs8amt Verlin- Magdeburg.

teinen (Steinbrocken), von denen die kleinsten jedo fen S 0,05 cbm fetwa 14 Kubikfuß) Inhalt haben müssen, für die Uferabdeckungen an der Havel bei Werder soll vergeben werden... Gebote mit r abe des Preises für den Kubikmeter eau Steine, frei Eisenbabnwagen, oder frei User eines Bahnhofs der Strecke Berlin--Prantenang, siad S D M S t I U ostenfrei, verschlossen und mit: der Aufschrift „Liefe- rung auf Steinbrocken" versehen, bei uns ein- zureichen. : i

Die Lieferung hat innerhalb 3 Wochen nah er- theiltem Zuschlage zu erfolgen und wird die Ag fe ßung eines bezüglihen Vertrages vorbehalten.

[11445] ; ; Die in den diesseitigen Hauptwerkstä Stahl, Scienenenden, Radrei e

b ofe Weise und Messingauß

Lüsd- und andere Abfäl

tei d -Rü von ae blfirni6 Ra

Die Lieferung von eswa 200 cbm rohen Granit-

sammelten alten Werksiatts-Materialien als: Eisen, A

E E E E E E E E vet sar ania e r E e E E I E RERI 2 E R - D e pt erie. ra 1e pre A 0G emer de aer" “reiburg A E S T E E E A E T E SCA E P A S I M E I T d VAELS A ee E Mair: fitoia ¿er On Rav ae Mr Ar: or vam As A nir D E V E Mf juges LE U S m Ga: