1886 / 129 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

suchern der lieblihen Arno-Stadt \icherli< w el Ino der anregenden wi 9 ; L ermunternden Persönlichkeit ein B) wia A Srinaious E 2) 11. Juni, Vormittags 10 Uhr. Direkti illeri s S g —, ift, un- | Stapel- 0 Uhr. Direktion der Artillerie- j S B Stapel- en Constructie Magazynen in Delft, Houttuinen in 14 Loosen, ne en L Dek . A F if Len Det ben MPfe S E V c d T l a g E

geachtet völli i iti ; Z N a “bereits ‘ear ves Lebens bethätinln (er Grundsäße, do | Lieferung von von O G nd Zuneigung abgefaßt. E Sa z ae Le Blei in Stäben, eingetroffen. t 9 E 9 9 Don dem Werke „Vögel der Heimath“ ; g Zink in Blö>en, 1000 kg Zinkdraht D D i R 2 | d K | 18-A Dr Garl Ruß, feivila, G. Fro, f die mel Lise 1 | 4} 29000 Le Guben, Marke Gartterrie Mh, | Ganitltdwesen und Ouarantänewesen, E zum Veulshen Reichs-Anzeiger und K0omgal reupischen Slaals-Anze1ger. Schilf- und Rohrsänger, der Shmäger und Bachsteler Erg; 5) 2000 kg Bandeisen | . DEn emar M uet : ; Juni maten. D att Win e B | 9009 E Sicher | în verfdintenen Mae, | Miss vom 2 Man ina i in Genau fo's (I A Se Den, P E iee . a. EŒdelfinf (Fringilla caelebs, L.); b. Gartenlaub D g Gußstahl in Stäben dänischen Geseßes vom 2. Juli 1880 Mars 9. 90 hypolaîs, L.); e. Hausroths<wänzchen (S21via ti nlaubvogel (SylIvia 7) 700 Stü bl Det : die Ei - DU , betreffend die Maßregeln L G E | H r È ylvia titys, Lath.); d. auen De>en, E ie Einschleppung von anste>enden Kra ie Ei regein E T Nek s L) F, B e opf Dres 9 398 000 Ke A s S Ta @inenkoblen, er Bas: gebrauthten Kleidungdftücen und gebrauchten Bete u Königreih Preufßen. E j wig po 0 e spätesiens ms vrnags Jahre Lena A auf ane das enige Tage, an pes dis Senraiperiemeuns L s choeniclus, L.); e. d s M niedefoblen, , nt<t zum persönliche 1M j en Inhaber lautende Sckuldvershreibungen des Reichs, eines deut- | stattfindet, bei der Hauptbank zu Hannover oder ci einer anderen, ); e. Braun 10) 500 000 kg groben Ruhr-Steinkohlen, stimmt sind, von Lumpen, Federer VUR “2 Nod Auf Jhren Bericht vom 30. April d. J. genehmige Jh | sen Sas oder Wer erner Koworationen oder Que in a c tonh ver gig Einberufung näher bezeichneten Hinterlegungsstelle L s Ff î ; Í i t hat. ; u bigen auf u Dare Ee S apm, ind, Prio- s “Die Miederletuita muß erfolgen mit cinem Nummcrnverzeichnisse

fehliger Wiesenshmäter (Pratincola rub ; y , L.). XXII. a. Bl f (Coracias garrula L); b Nachtswalb L. a. aurake 11) x. abfall L N F , L); Þ, e (Caprimulgus euro- 2) 90 Ï bfall, Haaren und Häuten aus italieni ä L [versammlung vom 13. Mär g 12) 900000 Stü> \{arfen Patronen, tischen Meere zwischen der österreihis<en Gren Qa N E bitaeben R Esolgindtn revidirten Statuten der | Zinsen vom Reich oder von einem Bundesstaate Beur Kp (- schlossenen Bank zu Hannover, welche an die Stelle der ritäts-Obligationen deutscher Cisenbahngesellshasten, deren Bahnen | der niedergelegten Aktien in doppelter Ausfertigung. DEEE ten hen z in Betrieb befindli sind, sowie Pfandbriefe iandschaftliher, kommu- \ Die eine Ausfertigung erbält der Hinterleger zurü> mit einer Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung.

paeus, L.). 13) 4000 kg Schwefel in Stangen, Maria di Leuca, sowie aus sämmtlichen Häfen von Sizil Hannover nin . F : - 4. März 1876 genehmigten Ln zu E He naler oder anderer unter \taatliher Aufsicht stehender Bodenkredit- P e Hinterle : ist nebst den rev institute Deutschlands und deutscher Hypothekenbanken auf Aktien zu Daneben crhält derfelbe cine Einlaßkarte für die Generalversamm- lung, in welcher die Zahl ter hinterlegten Aktien und die Zahl der

V : N L eivds „und Prng mscltnder ars Bersnge is Wien, | 14) 2 boten inri t apt ausgabe von ä è h ¿ y Mt e reden 45 Gerber LV bin van Beiarid ube, if | wohnbafte Personen erag saircibuno muß burt in Holland M vate dem d Din o Meile Grlas elangt. alt i ; x e Dand zum Abschlu 3) 15. / ta imm i a C ; e g e 8 1 Du Grautdl! das Wintermärchen „Deutschland“ (aci s Ses “ot Eri E e aur Central-Bureau der Magat- Statuten auf dem dur das Geseg vom 10. April ¿En faufen und zu verkaufen. : A die romantische Schule - U S ligion und Philofophie in Deutschland, | Laan. aatsfpoorwegen in Utreht, Moreelse Verlin, 2. Juni 1886 Gesez-Samml. S. 357) bezeihneten Wege zur öffentlichen In solchen Schuldverschreibungen darf die Bank ihre Betricbs- Stimmen, zu welchen dieselben berechtigen, angegeben sind.

Faust). Wie all (en Sestländnisse, Clementargeister, der Doktor Loos Nr. 103 ; ; G V nntniß zu bringen. mittel höchstens bis zur Höhe der Hälfte des Grundkapitals der Die hinterlegten Aktien bleiben bis zum Schlusse der General- Werks e anderen Lieferungen dieses elegant ausgestatteten r. 103 (5 Abtheilungen) Lieferung von cicenen | „, Der deutsche Offizier-Verei ; e Zl O 6 in, den 10. Mai 1886, Bank und der Reserven anlegen; versammlung an der Hinterlegungsstelle und werden nah Schluß der erks sind auch die des dritten B it vi r Querschwellen. über ätigkeit i erein giebt Mitth Berlin, den 10. ie trefflich 1 Bandes mit vielen charakteristis<en Q i seine Thätigkeit im verflossenen B <tsj eilun Generalversammlung an den Hinterleger zurückgegeben gegen Rü-

s Wi en Illustrationen ges<hmüdt. Dabei stellt ih der Preis der £oos Nr. 104 (6 Abtheilungen) Lieferung von Eichenholz betrug die Zahl der stimmberechtigten nig Rdahe 1885—86, G ‘ogen starken Licferung nur auf 50 5. 4) 15 Ju i und Brücken. Näheres an Ort und Stelle. | 16 262, am 31. März 1885 14 104; es traten also, in a 186] Laud- und Forstwirthfchaft wegnant ard im Ci ta0s 2 Ubr Hollandsche Yeren Spoor- | Feri ten 2208. Auserdem wurden Zahresfarten an außerordentli ; aa T t ast. Amsterdam. 386 - & E m Vroogbak in eben 1014, dagegen im Vorjahre 470 de : j ! , Die P reußif < e Staatsforstverwaltung betrachtet es als Aen eia. abe run von 20 000 Stü> halbrunden Lat ues S. 9 des Statuts Mtinimalbeteag 500 000 10 n Y An den Minister für Handel - und Gewerbe und vorheriger De>ung zu kaufen, und nach vorheriger UPeberliceferung -zu | im $. 20 näher bezeibnete Ver Que eee Aufgaben, im Interesse der Landeskultur auf den Holzanbau Nr. 154. . im Verwaltungsgebäude, Zimmer Zeidne t; davon gegen Abnahme-Verpflichtungs-Steine eträgt den Finanz-Minister. verkaufen; S E s versammlung und führt in derselben den Versiß. Er zieht einen A Fo „Waldungen der Gemeinden, Privatgrundbesißzer 2c anre end 9) 18. Juni, Nachmittags 1 Uhr. Ve &. 8 des Statuts im Dae pee 725 450 4. Effekten eni L LRNNE An R Depositengeschäft | Notar als Protokollführer zu und ernennt die heiden Scrutatoren, und fördernd au dadur einzuwirken, daß sie gutes Pf Fe " | Legmeerpolder im Comptoir g Ni r. Verwaltung des Noorder- | 2 cs Statuts im Depôt bei dec Reichsbank und den B gemi 1 Revidirte Stätuten.. und im Giroverkehr anzunehmen ; : : Zu den Scrutatoren können die Beamten der Gesellschaft und die material zum Selbstkostenpreise denjenigen Waldbesi zen- | Overtoom I. 63 Lip n euwer-Amstel (Prov. Noordholland). 944 634,10 M, Ausstände bei den Mitgliedern 5780,55 (t f 1. Werthgegenstände in Verwahrung und in Verwaltung zu nehmen. | Mitglieder des Aufsichtsraths nicht ernannt werden. an abgiebt, welche nit die Gelegenheit oder die Y ittel befißen, Steinkohlen. | Näheres an j ct und Stelle x8 deutschen Maschinen- Selammb ina der von dem Vereinshause selbst gelieferten W Da f E R ESE M E M ANA Ausgeschlossen von dem Wirkungskreise der Bank sind alle, vor- E L E TRES U R Pflanzen selbs zu erziehen. In der Zeit vom Ee Robe U M. (1884/85 1 064 626,30 M), eingerechnet eit / Titel I. : IOS S GLEEN Wegs gig g P e Mde In der Generalversammlung entscheidet regelmäßig bei allen vülaniin: aus den St E Ee 1886 sind auf diese Weise an Holz- Verkehrs - Arstalte | Waaren welde de von 154 320,55 A, aber ungere<net diejenigen Firma, Zwe>, Siß und Dauer der Gesells<haft, ford liche R mi Feit Bescha n ing K S Ae E Beschlüssen sowohl, wie au<h bei Wablen, die absolute Majorität. —- den Stkaatsforsten abgegeben worden : ; M ie n. die Sieben “Sve ggr et A TIS, Lan folhen Firme, | Bekanntmachungen. vbjekten A E tatE us Mt getährdeter F otbécenzen unv f S E entscheidet die Stimme des Vorsizenden, 3 —— a< amtli<her Mittheil t 6 E, S ung stehen, an die Mitgli ‘fl d T T Bon © aus ; ; T ei Wahlen jedoch das Loos. Laubholz- Nadelholz- Haparanda in Siveden ‘eiorrei s iûr Schiff MALEA oeN ect tene Lud, „Bon obiger Ziffer entfallen auf den ci : N Han s e Bank hat sich cine Aktien- acn r irteter f Es i Statiot sein Sf ae Die Wahlen werden vermittelst geheimen Scrutiniums por- nglid), 20 990,70 A. (In : i : E ; ) IULEGE JOEIE ite S ri e zugänglid), fo rieb 528 330,70 M. (in 1884/85 200 000 c). Es wurdé Unter E t eee S | Bn Bg v Lenowirth» rung gefährdeter Forderungen glet e gestatte sein genommen. Ergiebt si dabei nicht sogleich cine absolute Majorität, gesellschaft zu dem Zweck g i: ar V f so ist die Wahl in der Art zu wiederholen, daß nur diejenigen zwei Personen, auf welche in der vorhergegangenen Abstimmung die meisten

Provinz pflanzen f Zusa ie Schi | pflanzen \ammen | daß nunmehr die Schiffahrt nah i i i : ; den \{<wedis<en Küsten als Sees E Lane Stôxe Uniform-Werkstätte des Vereins nach Maß angefertigt 10 09 haft, des Handels und der Gewerbe die im $. 9 des Statuts näher Der Betrag der auszugebenden ‘Noten darf zu keiner Zeit den Betrag des eingezahlten Aftienkapitals übersteigen. Die Bank ist | Stimmen gefallen sind, wählbar bleiben. Wicd unter diesen beiden

Hunderte! dee. | Hunderte| de Stück i x - \ s al | dee. | Hunderte| dec. 2% S üdte und in der Wäsche-W 5 2 Selipreußen E 2459] 51 7 521/38 9 980) So st S Verlage von Alexius Kießling in Berlin 8., Brandenburg- | Sefammt-Umsay vertheilt id auf 51 l ein r N 9 Stücke. Der F hezeihneten Geschäfte zu betreiben. Bre Arran A 1671| 72 | 52745/ 20 | 54416| 92 l E B ershien soeben die Sommer- Ausgabe von K ieß , | 24354 im Vorjahre. Schriftliche Ordres E echnungen, f en „F. 2. _ | verpflichtet, für den Betrag ibrer im Umlauf befindlichen Banknoten | dur eine wiederholte Abstimmung keine abfolute Mehrheit erreicht 5 D ee urg. . . .| 13401/ 62 | 121594 93 | 134 996 55 Preis d erliner Verkehr“, 96 Seiten in Westentaschen-Format Baareinkäufe im Vereinshause ungereGnet wurde s perfönliden Der Siß der Gesellschaft ist die Residenzstadt Hannover. Die | jederzeit mindestens ein Drittheil in coursfähigem deutschen Gelde, | fg entscheidet unter ‘ihnen das Loos i ae C Î 1 Æ 17037| 25 1 18759 51 Berlitier Conta Le UteT Sommer-Fabrplänen sämmtlicher Aa E des Vereins von den mit demselben, in Bett Bank ist berechtigt L aug t anderen. Pagea Quigien uo Lo 167 Lea G in Gold E a L Gen men, Ein jeder Wahlakt erstre>t si< immer nur auf eine Person E i E 4 (F 18 180} 45 260 C rz e. ctn, eltris)<en Bahn, d ) - v ehenden Liesfserant 11 9A i ng i ä it der Vorschristen de anTge]eßes vom i arz 10109 as PVfun ein zu 1392 M gerechnet, un en Rest in diskon irten s ? ag é 2 2 : L Siena A 516! 81 14 176 02 T 2 2 E Pferdebahnen, Omnibus A D die A var ti gingen ein 18 655 Stü Zur Bct n F ewe 4 innt zur Errichtung sowie zur Wiederaufhebung von Filialen Wesen welce eine Verfallzeit von höchstens drei Monaten haben | g ¡Îr a H ves e Fei arien, welGe ban m S e e p 481026 } 16839 05 F 21848 30 | b orpamer, Spandauer, Rüdersdorfer 2c.), Droschkentarif und Ser, | dur den Geschäfts- und Werkstättenbetrieb nothwendi, putuer weise l jedoh die Genehmigung der Königlichen Regierung erforderlih. | und aus welchen in der Regel drei, mindestens aber zwei, als zah- selben Wablakt r iclonimen mwerbèn, und Toll cs Bet: Vieser Wonbl D i Mig: Holstein A 544 92 560| 59 | 1105| 51 gewissenhafte Bean Sehenswürdigkeiten Berlins, Die praktische L zweite und dritte Etage des Hauses Dorotheenstrcß L de 4 S. 3. lungsfähig bekannte Verpflichtete haften, in ihren Kassen als De>ung Va ‘olicien Majorität nicht bedürfen. S N fe | s 97 681 64 | 103 439| 24 | aller Kreise der Berliner Bevölke, pem Werken die dauernde Gunst (B A vie ab gemiethet und in diese Räume die Abtheilun f } Die Dauer der Gesellschaft ist auf fünfzig Jahre, vom Tage der E vori if vervflidtot… bie 1h Einl3fu *fentirt Beschlüsse, wele eine Abänderung des Gesellschaftsstatuts, fowie Hesen-Nassau A 1 864! 98 f 230 2 g 10 S R erschien in benelbea “mat n S, L Sen geihoß Vat O R A ette 1A ia s im Parterre: || E ie : Sitebt Ne eli Zeiteau. eon inf ; Noten E coursfäbiges deutsches Bro E Villen eine Le ia hay Gesen Ga su rh R r E fe el i 3417| 26 i ) | »Kießli Io 77 ; n 2 t s den. Me Verö i anda immt, nach) #0 tiraun F D f dais : r gefaßt werden mit einer Mehrheit von drei Viertheilen des in der 2 erigen Ae 3417| 26 5 244 47 8661| 73 L E gil L plan von Berlin“, mit dem Siuationd- F ahresre<nung nebst ausführlihem Sahtesberiht orre tona zu fünfzig Jahren stillshweigend fort, wenn nicht die Auflösung durch Nennwerth einzulösen innerhalb folgender Fristen: Fatrefleuon Generalversammlung vertretenen Grundkapitals. Außer- n der ganzen Monarchie} 38611! 60 | 366 739 35 T 101550 “55 (in Roth) und Su Zei can und sämmtlichen Mecevahn-Linien Os 1886 erscheinenden Preisliste 111, Der Verein adt befe A einen statutenmäßigen Beschluß bestimmt oder von der Königlichen a, an ihrem Sit sofort auf a i dem ist die Genehmigung der Königlichen Regierung dazu erforderlich Von der Di Ss nebst Angabe der Postbezirke. der General-Lieutenant von Görne in das Comité ‘urüd tre l Regierung fünf Jahre vor Ablauf der Konzession erklärt wird, daß b. an der von ihr in Gemäßheit der Vorschriften des $. 44 Nr. 4 | und in den Fällen des L 47 des Bankgesczes vom 14. März 1875 Gewerbe und Handel. Gesells<aft, deren Petri abe Donau-Dampfschiffahrts- e der General-Lieutenant von Webern mit der Wahrnehmun 6 t cine Verlängerung der Konzession nicht erfolgen werde. des Reichsbankgeseßes zu errihtenden Einlösungéstelle bis zum Ablauf auc die des Bundesratbs. Man \chreibt uns aus Jas\y, 29, Mai: für das Jahr 1885 für lich N fammt den Nechnungsabs<hlüssen Bie „des ersten militärishen Direktionsmitgliedes beauftra Í ist 8. 4. des auf den Tag der Präsentation folgenden Tages; ; Die Protokolle der Genecralrersammlung werden von dem zu- Einer im Laufe des vorigen Sahves getroffenen Anor als die lebhafteste bis ert Moa en, I, wird das Berichtsjahr die Mie, liegt eine Uebersicht der Verkehrs-Erleichkerungen für Bekanntmabungen der Gesellschaft werden dur einmalige Ein- T v, bet ihren ala, und Agenturen bis zum Ablauf des dritten gezogenen Notar und von dem Vorsigenden, den anwesenden Vor- rum iGen Regierung zufolge mü}sen Waaren, welche Bing Fe nehmens bezeihnet. Die Transporte Ae des Unter- glieder des Offizier-Vereins bei. / rü>ung in den „Deutschen Reichs-Anzeiger“ veröffentlicht. arie B 2 f vervflidetet ibr: Noti ¿on ihrem: Haupiite und standsmitgliedern und den Scrutatoren fowie von denjenigen an- D enatif M ONIER eingehen, um der Verzollung nach äi eil 4 N einen großen Umfang und delivvticen R Die Kriegerverein e Lothringéns woll d i di E t ge Per L Gia Lex De e been aen bei ihren Zweigaustalten jederzeit zum vollen Nennwerthe in Zahlung wesenden Aktionären, welche es “ai i unterzeichnet. l i ig zu werden, : em Getreidev if : ; N ollen an M ie Bekanntmachunge: | r dem Bol ¿481 begleitet fein. Bisher haben di zen Urfprungszeugnifsen | Monat Nove: b n wisGen Ungarn, Wien und, Bayern. Im zagen der blutigen Schlachten im Monat August 1870 die N) aw Y ausgeben, der Zusaß „Der Aufsichtsrath“ bezw. „Die Direktion“ nebst zu nehmen. N Eh Sn der ordentlichen Generalversammlung ist die Bilanz des ver- vielfah au den Ursprung von aae eiden L A ollämter | derart überfüllt, daß ‘sogar vie Weltau f A S Aelen Wiens | in ürdiger W8 gefallenen Brüder s<mü>en. Um diefes Liebedner J Unterschrift des Ben des Aufsichtsraths oder dessen Stell- f ry er é t rag e e uR E E ede O floffeñen Geschäftsjahres vorzulegen : : i bestätigt und sind diese Certififat us anderen Bertragsstaaten | zwe>e benußt ms ar die Weltausstellungs-Rotunde für Lager- in würdiger Weise vornehmen zu können, wenden sie sich Ie Que vertreters bezw. zw eier itglieder der Direktion hinzuzufügen ist. erfolgt unter Aufsicht des oder der von der Königlichen Regterung E f d fol o G cidbätte 2 aba i Aae Sddtomn e e anftandélos von den rumänischen aber ni<t im e en mußte. Der Lohn für die Leistungen stand meraden und Vaterlandsfreunde mit der Bitte ihnen zur Sn nd M l M dazu abgeordnaten Beamten und eines Mitgliedes des Aufsichtsraths 1) Beri t des Vorstandes Sber die Lage des Geschäfts im All- 1 Su b Oie Maa Nachdem jedo< mit dem : erhältnisse zu ihrer Intensität und ihre der Kriegergräber au<h in di Po o muc>ung ___ Titel IL j und der Direktion nah Maßgabe des ‘von dem Ersteren mit Ge- 1) Bertcht des D Ie, Y g ! Bn zu e én, Li Fugarn aufhört, zu denjenigen Ländern 2G eee Ee eine Höhe von 33,87 Mill D len ange, und wäre diefelde noch so Min e S ne Sped, Grundkavital, Aktien, Geschäftskreis und Banknoten. | nehmigung der Königlichen Regierung festgeseßten Reglements. Die e ; und die Resultate des verflossenen Geschäftsjahres ins Verhältniß steht, werden ile gdbalitn sectaBi E O belief si auf 13 13 Mill E 208 ore der Getreidetransport N Me, 10. August d. J. an den Vorsitzenden des iter, ; N M r; S ; d n A elben stat E: jag verp G Lu P daß 9) Bericht des Aufsichtsratbs, namentlich über die von dem Vorstande Ml dts ebenden ffe Ware “eue er Ger: | Cer a Aa mameiilen wurdes 17€ M Leine L e e ele Ver Pas, erb Das Grundkapital der Bank beträgt vier Milionen Thaler, gleits | die Cme Ferie de Denes wetten die Platten in: Gemdfibit | korstiegie Bilan nebft Genn 0, Lege irugeo fowie iber i von den rumänischen Zollämtern nit mehr berü>si<{tiat. eine Kleinigkeit mehr als im J hre 1884 ; 0rDerl, A S D E oi L / , w Ö L o Hach 0 na der Könialichen Neai der Bankverwal- | 191 tige Angelegenheiten und Verhältnisse des Ge]haä]ts; wenigstens sind in diesen Tagen bereits mehr berü>sitigt, | Regiekohlen verminderte ahre 1884; nur der Transport an | ;; , Auf dem Tempelhofer Felde fand heute Vormittag die B 2%0 Thlr. gleih 750 Mark. der mit Zustimmung der Königlichen Megierung bon der Dankverwaie 3) Bericht von Seiten der dur< die Generalversammlung ge- Waaren. welGe nur uit schen f mehrfa<h Sendungen deutscher auf 3,11 Mi minderte sich von 4,23 Mill. Centner im Jahre 1884 sihtigung der bei den hiesigen Garde-Infanteri g S 6, tung getroffenen Sicherung8maßregeln versiegelt deponirt. 4 E A T Bilan: nebst Gewi D é: L i ôsterreihishen Certifikaten v uf 3,11 Mill. Centner im Berichtsjah Die Ei mirten Sanitä j Infanterie-Regimentern for- ; G A E: ; 8 11. wählten Kommissarien zur Prüfung der Vilanz. ne st Gewinn- un waren, an der rumäniscen p aten versehen | Sachentransport &eriMtejahre, Die Einnahmen aus dem anitäts-Detachements statt. Die Aktien lauten auf den Inhaber, und wird die (orm, in : Lai D s Berlustre<nung ; liegen bleiben, bis ordnungömä g r Def wo sie fo lange | ergab folg E Nes ctgugen U d j l. Der Personenverkehr Di E R S welcher die auf jeden Inhaber lautenden Dividendenscheine auszuferti- L „Die, Bank verp E e aue vg Banknoten, deren 4) e blußfasu ng über die von Seiten des Vorstandes vor- Ns EISO sind. prungs8zeugnisse nah- | Reisende (— 48 169), mittels el erfuhr E 1763 080 | Prasid Sa A e bt n Seidel auf Grund der von dem Ober- gen sind, vom Aufsichtsrathe festgestellt. ute Bet N ain wèl@s e SUN N gelegte Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung; eutsche Kaufleute, w E x ersone 1417) boa )r- und Lokaldampfer 1790123 : 1 der Provinz Brandenburg unter d g J: l. L | wte bet Denjenigen 10r l ulen, w D F en Mitali des Aufsichtsraths ; deren Verzollung dertragsmähige Verein nz, Rumänien liefern, für | ift hauptsäWlich der Pester Lanbes-Acs tee "n0 des Lokalverkebrs | qerittete A po th oe 1st an 29€ Épaufsee trafe M T8 i M Je Aktie ift betbeiligt an dem Vermögen und an dem Gewinne | ebr he tn Zahlung zn nehmen, so lange die Bank, welehe vollen | () Wahl von drei Kommissarien aus der Milte der Aktionäre erden - F, e tTommen, ; Indes8-Uuss]tellung zu d . di Z T othete i 29. v. S ; r: [schaft i Zerhältniß der Anzahl der ausgegebenen ien. Nennwerthe in Z( ( 1, }l die Bank, i: t At Î e / «er gut thun, streng darauf zu ahten, daß den Sendungen nahme der Reisenden nah größeren Entfernungen wid K Edi Ab- | eröffnet worden. am 29. v. M. nah vorgeschriebener Revision s n Noten ausgegeben hat, ihrer Noteneinlösungspflicht pünktlich nachkommt. welche den Auftrag erhalten, die Bilanz nebft Gewinn- und Verlust aus die un- L ; z 9 E L Pi ; A * | re<nung des laufenden Jahres zu prüfen und darüter der nächsten Verloren gegangene Aktien, Dividendenscheine und Talons können | Alle bei der Bank eingegangenen Noten einer anderen Bank därfen, soweit dentlichen Generalversammlung Bericht zu erstatten; nah ges{hehener Mortifikation dur<h neue Ausfertigungen erseßt | es nicht Noten der Reichsbank sind, nur entweder zur Einlösung präsentirt | A r ECO Lönw Beschlußfassun be 7 iwas sonstige An- oder zu Zahlungen an diejenige Bank, welche dieselben ausgegeben hat, trâas ) nccbalk A Gcetlihen Grenzen. g

sofort vorschriftsmäßige, von de ünstige L j : rtromaßige, v n deutsch Zehs günstige Lage der D ] 1 i iprungs;eugnisse beigegeben wem Horden aufgestellte Ür- | Bahn jurüdgeführt. Die Einnah e M er Rom, 1, Juni. (W. T. B.) ern 1 4, Wi T B N ; ; b L gen etrugen 2. D.) Bon gestern Mittag bis heute werden; Dividendenscheine jedoh nur insoweit, als die Ansprüche aus ( ' ) oder zu ZaPangen an dem Orte, wo letztere ihren Hauptsig. hat, 8. 19 mw ¿ J. s . s verwendet werden Der AufsiGtsratb.

Nach dem Rechnungeabs\<luß t ; 2235 78 Mi nun cs Allgemeinen deut 2,299 786 Gulden (—120 140), fo daß die Gesammtei ittag kamen in V i : [hen | Gesellschaft im verflossenen Jahre eine Höbe a "11472 425 Sl E 12 Cholera- Todesfälle vor, in B a A Une Seba, (e Prim denselben nicht bereits verfallen ind (fr. $, 28 a. G.) / j - 8&9 ie Bank verzichtet auf jedes Widerspruhsrecht, welches ihr ent- Mrs j Die zih f i ug L Die Ucberwahung der Geschäftsführung wird cinem von der

Versicherungsvereins | S J Œlntabaen an Aufnabies R tuttgart für 1885 betrugen die reiht i j T N ne I ) 2 imi n, 11 380 902 Ff. in 1884. Ed 425 dis: ¿A ( (1884 691 942 M) gezubren 8912 M, Prämien 872910 M4 en, gegen ( . in 1884. Dem Bericht ül isi 3 Erkrankungen und ein Todesf 8 9, nuar 1885 238 061 M 0E M, Prämien-Reserve vom 1. Ja- Aa Ttss eger entnehmen wir folgende tan Die B E E Die Bank ist zur Erreichung ihrer Zwe>ke befugt : l i l die Ausgaben: für Schä cjerve 99 475 H Dagegen betrugen d auer erreichte 307 Tage; die Schiffahrt begann am 192 Feb Catania, 2. Juni. (W. T. B) J 9 a, Filialen oder Agenturen in Gemäßheit des $. 2 des Statuts | weder gegen die Ertheilung der Befugniß zur Ausgabe von Banknoten ( c 4 regulirende Schäden i äden 412469 und für no< zu und wurde am 14, Dezember geschlossen. Der Güterdienst Lruar | Aetna ist neuerdings ein Still fsta. ) In dem Ausbruch des zu errihten, welche die der Bank gestatteten Geschäfte betreiben können, | an andere Banken, oder gegen die Aufhebung einer etwa bestehenden Generalversammlung zu erwählenden Ausfichtsrath, welher aus für Snfafso Ja 8 in Reserve 23622 #; an Provision si<h auf 4470 km, wovon 2547 km auf die Donau vo "h erstre>te strom rü>t, wenn S 1 Stillstand eingetreten. Der Lava- au andere Bankinstitute der Handlungsbäuser mit der Wakhrnehmung Verpflichtung der Landesregierung, ihre Noten in den öffentlichen hödstens 16 und mindestens 10 Personen bestehen soll, anvertraut. : , <adenregulirung , Gewinnung neuer Ver- Drau Thel e km Aa „das Schwarze Meer und Ver es ‘an A Höhe von 3 m vor “Mrbvere B be Go ae Ni us ihrer Geschäfte resp Einlösung ihrer oten zu beauftragen; Kassen statt baaren Geldes in Zahlung nehmen zu lassen, zustehen : Zahl M en Meme ver Eo : Ee e Wer | Beit Genua E Z of i findd zersts Di OLoR L Si in L ü z z \ ie Zahl der Mitglieder des Aufsichtsraths bleibt wirksam bi in, Granzens- und den Begakanal entfallen. | 5: \ i sind dur denfelben zerstört worden. Nicolosi selbst is von den E und Silber in Barren und Münzen zu kaufen und zu m BAS rlsiót Ün. vih Wre din is Uudacibé von Baal 4 i Mieselbe adi pr ven Feeren Bestbluß dec Generalversaminlung im S. 41 des Bankgescßes vom 14. März 1875 | abgeändert wird. : : i oen Tr Nr, 10) O | Jedes Mitglied des Aufsichtsraths muß mindestens zwölf Aktien

sicherungen wurden 84 505 i f 5748 X, Rüdk vergütet, für Rükversicherun L nzen auf laufender Policen 2452 Die Be Die Personenbeförderung fand in einer Längenausdehnung von 3810 k Bewohnern vollständig verlas i î j nz; m g verlassen und wird von einer Abthei- c. Wechsel, welche eine Verfallzeit von höchstens drei Monaten g e T 16 Ladi@net tes dur Besluß der Landes i G. Bl. Nr. é Terminé es<lu L - d \ E y E N I Slinbieuncfellt au der Gesellshaft besißen oder erwerben, welche während der Dauer seiner Funktion niht veräußert werden dürfen. Diese Aktien nebst

unkoften der Verwaltung betrugen 120 6 eit statt. D ; inet c : A E Der Géwinn a 20314 K E 17 144 Dferbekälten (100 Meere im 20 Schraube E ank A E E: haben und 8 l< in der Negel drei, mindestens aber zwei als I - ) A Fs. Mo, Tr “e 4: ; S „161, L ) R E E iti E 1 e f e : rminén di Beschl Cs

bestätigt der Bericht ei e Ab b -Bersiherung. Im Allgemeinen i KettensHiffe) Die Zahl der eisernen Shleppboote stieg D Konstantinopel, 2, Juni ¡ablungsfähig belnante Verpflichtet haften, ferner Shuldverschrei- | regierung oder des Bundesraths mit einjähriger Kündigungsfrist auf- Solge b ° cine Abnahme der bestehenden Versicherungen als (41 auf 745. Die Leistung der gesellschaftlichen Zugd 8 hon | auf dee Bahnlinie Haîdax (Wh. T. B) Gestern Abent fan? bungen des Rei ines deutschen Staates ode inkändisher fommu- | gehoben werden könne, ohne daß ihr ein Anspru auf irgend welche L E t i e gongo für „nfall- und Krankenversiche- E 2 C ENTE und stieg um 11 10% M tag alo zweier Stat att G5 “vel At Sil Z g j Ce t a, V Seel nen ele: A, spätestens brei Monaten mit ihrem Entschädigung zustände. Dividendenbogen E E E Men Beponte, L an Sil a D Berein eine a ; Vie französischen Ei 12 ; 5 att, w j isher bekannt, er- Ô l j 1 : : ¿ 10 ded O n des Agssicitora E vurt eie MbrCiN, L U innerbalb E anzunehmen, dah De eet e Kurzem veröffentlichten ie e ErnSitBen E Le ny Mebtere vermuniter wien. ie Bt Du, E E fas oNeatlid pfer O Die Bank re<net na2) ove fav ditii geseßzli<h geltenden Münzfuße. | in e Residenzstadt Promaner. ee E uen TOeIRnE anen, i er B i die Konze] i ‘Dejembe i A : raunzösi} Im Königli ¡e di irt; ; ie Amtsdauer jedes Auffichtsrathsmitgliedes beginnt unmittelbar L Von hober Bedeutung fei die Sotieliion zum Gex ée Bahnen am 31. Deternber 18 Se Pelet Rer Lee Lage der franösildben Stabe n igl ichen Opernhause trat Hr. Schinkel vom machen, zu wel<hem sie diskontirt; 2 L Monat Titel I. «A ie er Wahl T E O E Uo S E Ma: 1886 iLdS Jed M welhe dem Verein am 22 (pril bsr ep Linien allgemeinen Interesses auf 30 o s i U Freishü* vortheilhaft cie Mg si bereits als Gremit in bewegliche, E e tr olen Nt CecTO e g bi det Organisation und Verwaltung der Gesellschaft. lichen Peneveter annauos

rthe orden lt; desgleichen der Abschluß eines Vertrages mi nte 1884; es wurden demna<h im F egen 29 : x p 4 ODT eingeführt hatte, zum zweiten Male als Gast A A 8. 13. Kommt in außergewöhnlicher Weise die Stelle eines Mitgliedes weier ese WeRtiA E ‘Derfrete UtE in Berlie uns Won E, enau T ichen e t en Der Sänger verfügt, dfer l F E DN um E0 he get bb, GeReh mbe, iee destens aaG A Subre fällige O e: Gean n des i 4 Dn n w Et die Ae des, gu Dienste gleichzeitig zu widmen / elern geslattet, dem Verein ihre Lieben due nte das thrige um 252 km erweitert. Von dem Staatsn ragendes zu leisten. Sei Mittel, ohne jedo< Hervor- und auf den Inhaber lautende Schuldverschreibungen des Reichs, eines 1) die Generalver|ammlung, die Stelle dieses außergewöhnlich ausgeschiedenen Mitgliedes gewäh!-

d i d vid mebrere Cb E i l ; die Comp i if in dée Mitieliee s C nuet Daß 1st ni@! fe inländi ionen 2) der Aufsichtsrath, ten Mitgliedes gleichfalls unmittelbar nah seiner Wahl, endigt da- n R H & Juni. (W. T. B.) Die Verschiffungen pagnie du Nord und mehrere andere Gesell\haften beri b o ett Le Com- verle “iber ps ift in der Mittellage am kräftigsten_ Hr. Schinkel O CUNE ta O De O en, 3) der Boeftand (die Direktion). tén mit ward esu ordentlichen Generalversammlung, na< deren Tons in derselben Woche des. U A “s 9900 gegen 11 400 atiiteg fh R p Südgesellschaft hat im verflossenen So fällig und läßt ihn für e Moll ea e ae N deren Auen dom Reich e ‘Von ‘uan Bundesstaate garantirt ind, 8, 14. bo A N E Borg ager E E sein würde, wenn derselbe seine

j | : ea ó die M E : | be L OS U i Y ioritäts-Afti , . i j sdauer ausgehalten hätte.

s P A ugt A L Juni. (W. T. B) Die Staats- neu eröffnet und die Gesammt Lee E Betriebe ge u 169 km a Tolifer tuts L Engagement abzielende Debüt des Gastes zu Mioritêtg Ob ee Bin U s Daluan Die E Aa Ss e \Weidii jedes Jahr E Le S. 20. i ce Dab rnS n, S falen bat Monat Man | Wfl State! B Am e edlen “anten | Sade Pomr [ür bid Elsen von Palifn wn jed lf Ÿ senen her Seron Peiadbrtese. laudschaftliher, | spätestens auf den 31. März vom Aufsictbrath oder vom Vorftand | Der AusÄtrath wb e'ordentlichen Gentralversammlung, zu E A ae öffnet i Roloniét ees i its} ie 8 thr ei i i U S Mei i : l i oden- | ei î i id t nover. nächsten ersten Sitzung nah der or ( è g New Ge Hi Mai, (W. T. B) V sich ult. e waren ; in den Kolonien würden 596 Am dem Breu Tee: clobnte die Künstlecin füe ihre tan n Meise; remtidter gr Eriditinfitete Beutiülems aud M Ne Balhelebatea auf Aktien, imi eg Generalversammlungen. sben sat, fo oft 2E E L nage G Bl: E E RE L einigten lepten den atlanti a La Bee: ó i : | sollte ei i A E OSS zu i Vi , ; elben vom Aufsihtsrath oder vom Vorstand für erforderlich erachte eselben, welhe in der esidenzsta dann : einigten Steatet t Gre brit U Den Häfen der Ver- tali - wolle A ¡9 Ten di rana werden; au< dieses E e Taf ter: Bubiter lautende Schuldverschrei- in, oder ie deren Antheile zusammen den zwanzigsten | Linden wohnhaft sein müssen. Ihre Funktionen in dieser Eigenschaft reich 21 000, do. nah andere eBerifannien 200 000, do. nad) Frank- [eil als Ent kum verabschieden; da d L lb tesem Abend vom Publi- bunaen nicht deutsher Staaten, sowie gegen staatlich garantirte aus- Theil des Grundkapitals darstellen, in einer von ihnen unterzeichneten | dauern bis zur ersten E nach der nächsten ordentlichen General- Kalifornien ‘und Oregon nach ( Oefen Des Kontinents 95 000, do. von sti Hirt ano der Konzessionen an die großen Eisenbahnges d fo trat Hr. Schmidt dafü aue aer id erkrankt war, ländische Eisenbahn- Prioritäts-Obligationen, zu höchstens 50% des | Eingabe unter Angabe des Zwecks und der Gründe die Berufung der versammlung; sie sind nah Ablauf dieses Zeitraums wieder wählbar. gon nach Großbritannien 21 000, do. nah anderen ipulirten Spezialtarife für die Transporte des Staate e G mit der ihm ugefall Et: Un fand si re t zufriedenstellend Courswerthes ; z : Generalversammlung verlangen und zugleich ihre Aktien bei der | Sollten beide verhindert sein, einer Sißung des Aufsi&tsraths bei- rt es erzielten zugesallenen Aufgabe ab. Die Rolle der dämonischen dd, gegen Wechsel, wel<he anerkannt solide Verpflichtete aufweisen, Hauptbank in Hannover hinterlegen; endli<h auf Beschluß einer faE n fo übernimmt das nah den Lebensjahren älteste Mitglied 6 Generalversammlung. en Vorsi

Häfen des Kontinents 2000 Q i Kont 8. Gewinne und gema<ht i i _ 1. Juni. (9 T. B.) Der Werth der in der vergangenen direkte Ÿten Crfsparnisse, Es wurden erzielt: Ortrud lag in den Händen des Frls. von Ghilany und wurde von der mit einem Abschlage von mindestens 5 9/0 ihres Courswerthes ; N so oft, als die Wahrneh : i! ; PUELEE z l ; indestens Der Aufsichtsrath versammelt sich so oft, als die Wahrnehmung Die Cinberufung der Generalversammlung ist dur mindel en der Seid e erfordert, in der Ds mindestens jeden Monat cin-

Woche ausgeführten im jungen Dame re<ht wirk i ; j 6 032 652 Doll. in der Mag betrug 6134 666 Doll. gegen | Jahre Einnahmen Ersparnisse Ln mit herr lig L s E eh B Die Mitetaoln s höhsten gegen Verpfändung im Inlande lagernder Kaufmannswaaren, lige Insertion im „Reichs-Anzeiger“ bekannt zu machen, und zwar | ra } ; sen f i i m „Hetchs- ' Os R Submissionen im A 8 ú 1888 2 4 ais Fr. L 666 065 Fr. 96 852 745 Fr. 7010 F Beif en Anforderungen der Rolle gerei wurde und den gespendeten Ua uet, Driltheltan B Tevie “a Grundeigenthum mindestens 16 Tage doe dem Tage der Generalversammlung. mal, und kann ms vas p euen so oft T uslande. 1875 1563242 467 " 9 387 284 202420680 , 11787 , | die Mitwirkenden dur wiederholte Hervorrufe und Mehrmalige BekanntmaGungen au in hte i Deo S eioral ey außergewöhnliche Berufung oerlatzen, binter

all vollauf verdiente. Das zahlrei erschi : : enene Publikum ehrte darf di k 2 j Niederland 66 500 57 f ; f 8s an Be- ie Bank nicht gewähren. | : f ? | 1) 8, Juni. Im Timmerhui U S 1880 158 115 38 : 4 219 343 041 11 420 weisen der Anerkennung für di r ieß es an Die Gewährung von Darlehen gegen andere als die vorbezeih- | Blättern können ‘erfolgen auf Anordnung des Auffichtsraths oder des h ' if Li quis zu Rotterdam für di i j Le 85 267 931 2 : g für die Hauptperfonen nicht fehlen. i it C i Ó Angabe des zu besprehenden Gegenstandes. Gemeinde Ggöfabrit Lieferun in 3 Loosen “dnáw am für die dortige 2 e e Gas 2 t 732 262 733 346 10 869 j | gestehe, icherheiten fann nur mit Genehmigung des Bundesraths | Yorflames. 8. 15. 7 Die Berufung, der Mgleree geschieht dur< den Vorsißenden ichen, Brü c 5 47868 269 ie ¡jeweili i B igt z i l lung ist jed oder dessen Stellvertreter christlich. 3) gesägtem Fihtegi em Brüden und Lauf-Planken, 1883 172 394719 ; 104040622 / 276436341 | 19991 ai Biaáat javellia dén Paczentsap, dfentlig ‘hedaünt n | tone Theilnahme an der Generalversammlung ift jeder | over Z Neg ltigteit cines BAG! es ist erforderlich, daß mindestens ; FPedingungén zur Einsicht im B, Ls U E , Erst im Sabre 1884 if A Sa As 465 , 9480 Berlin: Redacteur: Riedel. sli e. Contocorrenten zu eröffnen unter den vom Bundesrath be- Jede A Mährt eine Sie, de Za La E fünf Mit eer e MUliGB cit g eng Swan: an “eien m Timmerhuis zu Röttérdam + ks r de Plaatselyke Werken | aber im Ga „einer Rückgang zu verzeichnen, d : ' immten Bedingungen; welche ein einzelner Aktionär vertreten kann, 14k unve[<rantt. / scheidet. Be i am li nzen nur 1,6% beträat. Allerdings Laden die Tarife gee Verlag der Expedition (S< olz). Dru>: W. Elsner. E FOOCIoËn auf den Inhaber lautend in den dur<h das Gefeß walét O TERA wid sudelter D E ¡e Bs ege ige Mas, Ueber die Sißzuñgsverhandlungen wird ein Pro en auszugeben ; , ' . 8

P. van Waesberge & 2oo auslich bei den Buchdru>ern Wed. franzó S ; : 3 s Rott : am, Houttuin Nr. 73. an lien Oahnen eine sol<he Höhe, daß fortwährend Klage dar- Fünf Beilagen (einshließli< Börsen-Beilage)

Wilhelm. b, für Rechnung von Privatpersonen, Anstalten und Behörden | G 1 i l l i VIncassos zu besorgen und na<h vorheriger De>kung Zahlungen zu | lieferung der ihm zugestellten zweiten mit Quittung versehenen Aus-

für Sur den Minister leisten und Anweisungen oder UÜeberweisungen auf ihre Zweiganstalten

: fertigung des Nummernverzeichnisses.

ane us Gewerbe: on Sol oder Corresvondenten auszuftellen ; : 8. 16. von Boetticher. Ö: i. für fremde Rechnung Effekten aller Art, sowie Edelmetalle nach Der Vorsitzende des Aufsichtsraths, in defscn Bekbinderung der treter desselben, eröffnet die General-