1886 / 130 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Loco 109—115 na< Qual., per diesen Monat —e ver Juni-Juli —, per Juli-August —, per Scpt.-Oktober —, per Oktober-November —.

Erbsen per 1000_kg. Kochwaare 150—200 t, Futterwaare 138—141Æ na< Qual.

. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg unversteuert. inkl. Sa>. Fester. Gekündigt Ctr. Kündi- ungSprels H, per diesen Monat, per Juni- ulî und per Juli-August 18,25—18,30 bez., per

Pptember-Ofktober 18,456—18,50 bez., per November- Dezembex —.

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto inkl. Sa. Termine ruhig. Gek. tr. Kündigungspreis —-#Æ _ Loco 17,40 Br., per diesen Monat und per Zuni-Juli 17,30 Br., ver Juli-August —, per August- September —, per September-Oktober 18 Br., per Dfteber-November —, per November-Dezember —.

Tro>ene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto inkl. Sa>. Termine ruhig. Gekündigt Ctr. Kün- Digungöpreis Loco, per diesen Monat und per Juni-Juli 17,20 Æ, per Juli-August —, per August-September —, per September-Oktober —, per Oktober-November —, per November- Dezember

Oelsaaten per 1000 kg. Gek. —. Winterraps 4 Sonmumerraps 4, Winterrübsen H, Sommer- rübsen

Rükösl per 100 kg mit Faß. Termine be- bauptet. Gekündigt 200 Ctr. Kündigungspreis 42,10 Æ Loco mit Faß —-. Loco ohne Faß —, per diesen Monat und per Juni-Iuli 42,1 bez., per Juli-August —, per August-September —, per September-Oktober- 43,1 4, per Oktober: November —, per November-Dezember —, per Dezember-- Januar —.

Leinöl per 100 kg loco M, Lieferung —. |

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine geschäftslos. Gek. Ctr. Kündigungspr. Loco k, per diesen Monat #, per August- September —, per September-Oktober —, per Oktober-November —.

Spiritus per 100 1 à 100% 10 000 1 % Termine fester. Gek., 590 000 1, - Kündigungs- preis 37 X, loco mit Faß —, per diesen Monat und per Juni-Juli 37—36,8—37,3 bez, per Juli- August 38—38,4 bez., per August-September 39,1— 38,9—39,4 bez., per September-Oktober 39,8—39,7— 40 tkez., per Oktober-November —, per November- Dezember —, per Januar-Februar 1887 —-.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000% loco ohne Faß 36,8 bez.

S Nr. 00 22,50——20,75, Nr. 0 20,75 bis

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 18,50—17,75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,60—18,50 bez. Nr. 0 A e höher als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl.

ad.

Königsberg, 1. Juni. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen matter. Roggen loco till, 120 pfd. 2000 Pfd. Zollgewicht 123,75. Gerste matt. Hafer unverändert, loco inländis<her 128,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. 140,00. Spiritus pr. 100 1 100% loco 38,75, pr. Juni- Ixli 38,75, per August-September 40,00.

Danzig , 1. Juni. (W. T. B) Getreide- “markt. Weizen loco flau, Umsay 300 Tonnen: Bunt und hellfarbig —, - hellbunt 154—156, bochbunt und glasig —, pr. Juni Transit 138,50, pr. Juni-Juli Transit 139,50, Roggen unver- ändert, loco inländischer pr. 120pfd. 124—126, vol- nischer oder russisder Transit 95—97, pr. Juni Transit 8,50, pr. Juni-Juli 101. Kleine Gerste loco —. Große Gerste 120. Hafer loco —. Erbsen loco —. Spiritus pr. 10 000 Liter-Prozent

Toco 37,50.

Stettin, 1. Juni. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen till, loco 146,00—155,00, pr. Juni - Juli 153,50, pr. Seytember - Oktober 157,90. Roggen Flau, loco 120,00—128,00, ver Juni-Juli 128,50, pr. September-Oktober 132,00. Kübs1 till, pr. Juni-Juli 43,50, pr. Sept.-Okto- ber 4350. Spiritus matt, loco 37,00, pvr. Juni-Juli 37.20. pr. August- September 38,80, pr. September-Oftober 39,60. Petroleum verfsteuert, Toco lfance 129% Taxa 10,75.

Posen, 1. Juni. (W. T. B) Spiritus foco ohne Faß 36,09, pr. Juni 36,09, pr. Juli 36,80, pr. August 37,60, pr. Sept. 38,20. Gekün- digt 45 000 Liter. Matt.

(W. T. B) Getreide-

O, j f Juni. ma rft. Spiritus pr. 100 1 109% pr. Juni-IJuli 36,00, do. pr. Aug.-Septbr. 37,60, do. pr. Septbr.- Oktbr. 28,00. Weizen —. Roggen pr. Juni-Juli 137,00, do. pr. Juli-August 137,00,- pr. Septbr.- Oftober 138,50. Rüböl loco pr. Juni 44,00, do. pr. September-« Oktober 45,00. Zink: Umsatlos., -— Wetter: S{hön. /

Magdeburg, 1. Juni. (W. T. B.) Zud>er- Seriht. Kornzu>er, excl. von 96% 21,00, Kornzu>er, excl, 889 MReudem. 20,00, Nahh- produkte, excl, 759 Rentem. 18,00 46 Luistlos. Gem. Raffinade mit Faß 2625 M, gem. Melis I. mit Faß 24,50 Æ Sehr rubig.

#, Juri. (D. T. B) wGetreide-

Köln, markt. Wetzen loco hiesiger 16,75, fremder 17,50, pr. Juli 1€/95, pr. Novamber 16,80. Roggen locs ÿlesiger 1450, pr. Juli 13,45, pr. November 13,75. Hafer loco 15,25, Rüböl loco 22,70, pr.

-MOftokber 23,20. Bremen, 1. Juni. (W. T. B.) Pettoleum Standard wfrite loco

“S<lußberichi}) geshéftslos. <;29 Ex.

: Ea Dg, 1. Juni. (W. T. B.) Getreceide- “arkt. eizen locs ruhig, HoliteinisGer loco 98,00 bés 162,00. Roggen loco ruhig, ae>len- burgischer loco 140,00 bis 146,00, rusfsisWer (oco mtfig, 105,00 bis 107,00. Hafer and Gerste Mill. Rüböl mett, loco 41,00. Spiritus matter, pr. Iun 232 Br. pr. Juli-August 242 Br.. pr. Augzest- Septeenber 292 Br., pr. September-Ofttober 264 Br. Kaffee lebhaft, Umsas 6500 Sa>Œ Petroleum flau. Standard white loco 6,40 Br., 6,30 Gb. pr. Juni 625 Gd., pr. August-Dezember 6.60 Gd.

Wien, 1. Juni. (W. T. B.) Getreide- œarkt. Weizer pr. Juni-JIulé 8,03 Gd., 8,08 Br., pr. Herbst 8,09 Gd., 8,14 Br. Roggen )¿r. Juni-

Zuli 6,20 Gd., 6,25 Br., br. Herbst 6.73 Gd. $,78 Br. - JZuni-Julé 5,85 Gd, 5,90 Ls E aua "207 B 9,95 Br. Hafer

. Juni-Juli 6, „, 6, r., pr. Gd, 6,63 Br. E

_Pest, 1. Juni. (W. T. B.) 9 rodutt Weizen loco fest, pr. Herbst 7,81 Be 70 Ht HPafer pr, Herbst 6,15 Gd,, 6,18 Br." Mais pr.

Mit gänzlich neuer Ausstattung: Amor

Juni 5,42 Gd,, 5,44 Br. Kohlraps —. Weiter: Sön.

Antwerpen, 1. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt (Schlußbericht). Weizen ruhig. Roggen flau. Hafer unbelebt. Gerste träge.

Antwerpen, 1. Juni. (W. L. B) Petro- seummartt (S{hlußbericht). Raffinirtes, Type weiß, loco 15È bez. u. Br., yr. Juli 16 Br.,, pr. September 164 Br., pr. September-Dezember

16} Br. Weichend. (W. T. B.) Banca-

Amsterdam, 1. Juni, zinn 59.

Amsterdam, 1. Juni. (W. T. B.) Getreide markt. Weizen pr. November 216. Roggen pr. Oktober 133.

London , 1, Juni. (W. T. B.) Havanna- uder Nr. 12 13 nomineli, Rüben-Rohzu>er 113, flau. An der Küste angeboten 13 Weizen- ladungen.

Liverpool, 1. Juni. (W. T. BZ) Baum- wolle (S(hlußbericht). Umsay 10 000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Stetig. Middl. - amerikanische“ Lieferung: Juni-Juli 53/4 Käuferpreis, Juli-August 5/16 do., August- Sep- tember 5/64 do., September-Oktober 51/33 do., - Of- tober-November 431/32 d, Verkäuferpreis. Weitere Meldung: Egypter 1/16 d. theurer.

Liverpool, 1. Juni. (W. T.B.) Getreide- markt. Weizen und Mehl 1 d. nicdriger, Mais

7 d. höher. (W. T. B.) Getreide-

Hull, 1. Juni. markt. Weizen träge, { sh. niedriger.

Glasgow, 1, Juni. (W. T. B.) Rohbeifen. Mixed numbers worrants 38 h. 6 d.

Manchester, 1. Juni. (W. T. B) 12r Water Taylor 64, 30r Water Taylor 85, 20r Water Leigh 7}, 30r Water Clayton 72. 32x Mo> Brooke 73, 40r Mule Mayoll 8, 40r Medio Wilkinfon 94, 32r Warpcops Lees 74, 36r Warp- cops Rowland 8, 40r Double Weston 84, 60r Double courante Qualität 11%, 32“ 116 yds 16 16 zrey Printers aus 32r/46r 168. Stramm.

Paris, 1. Juni. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen ruhig, pr. Juni 20,75, pr. Juli 21,10, pr. -Juli-August 21,40, pr. September- Dezbr. 21,90 Mehl 12 Marques ruhig, pr. Juni 46,10, pr. Juli 46,50, pr. Juli - Augufr 46,60 yr. September-Dezbr. 47,00. Rüböl ruhig, pr. Juni 94,29, pr. Juli 54,75, pr. Juli-August 99,00, pr. September-Dezember 56,50. Spiritus weichend, x. Juni 43 00, pr. Juli 43,25, vr. Juli-August 43,25, pr. September-Dezember 43,25.

Paris, 1. Juni. (W. T. B,) Rokz1>er 389 ruhig, loco 32,25, Weißer Zud>er fest, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Juni 35,75, pr. Juli 36,00, pr, Juli-August 36,25, pr. Oktober-FJanuar 37,25.

St. Petersburg, 1. Juni. (W. T. B) Produktenmarkt. Talg loco 42,50, pr. August 42,90. Weizen loco 11,50. Roggen loco 7,10. Hafer loco 4,80. Hanf loco 44,50. Leinsaat loco 16,09.

New-York, 1, Juni. (W. T. B) Waaren- beri<t. Baumwolle in New - Yortk 93/16, do. in New-Orleans 87. Raff. Petroleum 70% Abel Test in New-York 7 Gd., do. in Philadelphia 7 Gd., rohes Petroleum in New-York 6, do. Pipe line Certificates Doll. 654 C. Mehl 3 Doll, 29 G. Rother Winterweizen loco Doll. 835 C., pr. Juni Doll, 827 C, vr. Juli D. 83F C., pr. August Doll. 843 C. Mais (New) 432. Zuder {Fair refining Muscovades) 41/16, Faffee (Fair Kio-) 98. Shmalz (Wilcor) 6,35, do. Fairbanfts 6,39. do, Robe und Brothers 6,30. Spe> 53. Getreidefracht 43.

Vexlin, Central-Markthalle, 2. Juni. (Bericht von J. Sandmann , städt. Verkaufsvermittler.) Die Zufuhren „genügten heute im Allgemeinen der Nachfrage. Die Preife, besonders bei Fischen, waren ziemlih fes. Wild und Geflügel wurde zu guten Preisen abgeseßt. Obst und Gemüse erzielten normale Preise. Spargel 50—70 „H per Pfd. Suppenspargel 20 S per Pfd. Räucherfishe waren wieder nur spärli< zugeführt. Butter und Käse unverändert. Eier befriedigten die Nachfrage.

Essener Vörse. (Amtlicher Coursbericht vom 31. Mai 1886, aufgestellt von der BörsemNoins mission.) Gewerkschaftli<h betriebene Berg- werk e, a. in 1000 Kure eingetheilt : Blankenburg 500 Br., ver. Constantin der Große 4850 Br., Eiberg 300 G., Ewald 975 G., ver. Germania 2400 G.. Graf Bismar>k 4550 G,, Graf Moltke 900 G., Helene u. Amalia 6000 Br., Langenbrahm 3000 Br., Monopol 1150 Br., Orange 750 bez,

Theater.

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- haus: 138. Vorstellung. Auf Begehren: Carmen. Oper in 4 Akten, nach einer Novelle des Prosper Mérimée von Henry _Meilhac und Ludovic Halévy. B ace, Georges PIReE An n Paul Taglioni.

r, Hofmann. Frl. Renard, Hr. Ernst, Hr. Kro- lop) Anfang 7 Uhr. O Es

Schauspielhaus. Keine Vorstellung.

» Z

&reitag : Opernhaus. 139. Vorstellung. Johann von Lothringen. Oper in 4 Akten. Bicitung von Louis Gallet und Eduard Blau. Deutsh von Ferdinand Gumbert. Musik von Victorin Joncières.

allet von Ch. Guillemin. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 144. Vorstellung. Der Stören- arp U in 4 Akten von Roderich Benedix.

nfang 7 Uhr.

Sonnabend. Opernhaus. 140. Vorstellung. Wil- pat F Le O e 5 T von L Stiller. >-uverüure Und die zur Handlung gehörige Musik vo B. A. Weber. Aufang 61 Übr. s Y es

Schauspielhaus. Keine Vorstellung.

Deutsches Theater. Donnerstag: Nomeo und Fulia.

Freitag: Das Urbild des Tartüffe.

_ Sonnabend: Die Anna - Lise. Lustspiel in 5 Aufzügeu von Hermanu Hersch.

Victoria-Theater. Donaerstag u. folgende Tage: von Luigi Dekorationen von t (Coppini. (Amor: Sozo.) Gesantmtz;ahl der Mit-

Manzotti. Musik von Marenco. E. Falk. Cinstudirt von Ettore Signorina Adelina

Preise.

wirkenden 750 Persouen. Anfang 74 Uhr. Sommer-

Prinz Regent 1350 Br., S{lägel und Eisen 560 Vr., ver. Wiesche 1250 bez.

Bergwerks - Gesellschaften: Neu - Essen, Bergbau-Gesellshaft, 210 G.

bligationen und Grunds<huldbriefe:

Arenberg 102 G., Bochumer Stahl-Industrie 1021 bez, Bonifacius 104 G., Brudstraße 1032 G., Concordia 101{ Br., Conjsolidation 102 Gd., Ein- tra<ht Tiefbau 1015 G., Essener Stadt-Obliga- tonen IV. Em. 1024 G., Graf Bismar> 1021 G., Graf Moltke (rü>zahlbar zu 105) 1014 bez., Graf Schwerin 1014 Br., König Wilhelm 1. Emission 1033 G., König Wilhelm 11. Em. 102 bez., Lothringen 101} Br., Union Dortmund (110 rü>- zahlbar) 1083 bez., ver. Westfalia 100 bez.

Kohlen- und Cokegeschäft unverändert.

Generalverscmmlungen. Verliner Verkehrsbank. Ord. Gen.- Vers. zu Berlin. Norddeutsche Edel- und Ünedel- metall - Jndustrie - Berufsgenossen- chaft Sektion T (Berlin). Ord. Scektions--Vers. zu Berlin. Nordhausen - Erfurter Eisenbahn. Ord. Gen. - Vers. zu Erfurt. Vraunschweigische Eisenbahn-Ge- CNBaNE Ord. Gen.-Vers. zu Braun- weig.

21. Junt.

Wetterbericht vom 2. Juni 1886. 8 Uhr Morgens.

Bar. auf 0 Gr

Stationen.

Meeresfp

red. in Millim sus

=4%R.

Temperatur in 9 Cel

Wind. Wetter.

U. d.

Ca)

|O 5\bede>t ¡NNO <4Regen NNO 3\wolkenl.!) S 3|Regen still wolkig 4 halb bed. 1 wolfenlos

4 Nebel

1|Regen?)

1'heiter3)

4 bede>t!)

1/halb bed.

5 'bedets)

1 \wolfenlos

1\wolkenl.6)

1\heiter

2 bedeckt?)

3heiter8) still heiter®)

4 heiter

2 [halb bed.19)

3\wolfig N 1 wolkenlos SO Ubede>t SSO aer still|wolkenl. 12)

1) See ruhig. 2?) Seegang mäßig. 3) Sce fehr ruhig. 4) Nachts Regen. *) Trübe. s) See schr ruhig, Thau. 7) Abend und Na<t Gewitter. I: De D g Co ag 9) Gestern Nach- mittag Gewitter. Thau. 1) See ruhig. 12) See glatt. , ) hig

Anmerkung: Die Stationen aw in 4 Gruppen reeonet: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland is Ostpreußen , 3) Mittel-Europa füdli< dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von Weft nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = [eiser Zug, 2 =“lci{<t, 3 = \{<wa<, 4 = mäßig, 5 = Fd 6 = stark, 7 = steif, $8 = stürmis<h, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Orkan. Vebersi<ht der Witterung.

„Das barometrishe Maximum, wel<es gestern über dem südlichen Ostseegebiete lagerte, ist ostwärts nah den russischen Ostsecprovinzen fortgeschritten, gefolgt von einer Depression, welche jeßt mitten über der Nordsee liegt. Bei [<wacher, sonst südlicher und südwestlicher uftströmung ist das Wetter über Deutschland wärmer und vorwiegend heiter. Im westlihen Deutschland gingen gestern zahlreiche Ge- witter nieder. Die oberen Wolken ziehen über Deutschland meist aus West.

Deutscbe Seewarte.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Direktion: Julius Frit:\<he. Chausseestraße 25—26.

Donnerstag: Zum 117. Male: Der Zigeuner- barou. Operette in 3 Akten nah einer Er- zählung von M. Jokai und J. Schniger. Musik von Jobann E: a

Bei günstiger Witterung im pra<tvoll elektri beleuc eten Sommergarten von 5 Uhr dab: Conte pap: Zum 118. Male: Der Zigeuner-

760 761 764 759 763 756 764

S 59 (C,

Mullaghmore Aberdeen . Christiansund Kopenhagen . Stodlholm . Haparanda . Moskau . Cork, Queens- 160); A: B a Helder . E s Hamburg Swinemünde Neufahrwafser

p fil piel R

NNW OSO

758 757 759 757 759 761 764 765 761 h 760 761 760 763 761 761 762 763 760 761

pk prrnk pur T 3D

c

bek pak | pmk pmk p pr E S RCOIO

Karlsruhe . . Wiesbaden . München . Chemniy Berlin. . …. Wien .….. Breslau . .. Ile d’Aix Ma

dD D

W N WNW

bt pk purd DO jd IOOO0OO

Krolls Theater. Donnerstag: Gastspiel der Frau Carlotta Grossi und des K. K. Hofopernsängers Leo Grizinger. Der Prophet. (Bertha: Frau Grossi; Johann von Leyden: Hr. Grißinger.)

Bei günstigem Wetter vor und nah der Vor- stellung, Abends bei brillanter elektrisher Beleucb- tung des Sommergartens: Großes Doppel-Concert. Anfang 4 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr.

Freitag: Der Trompeter von Säkkingen. Ge, je Pogl-Goncent. Anfang 5, der Vorste ung

Sonnabend : Gastspiel von Marcella Sembcich. wex ter von Sevilla. (Rosine: Fr. Sem- rich.

Billets: I. Parquet à 7 M, II. Parg.'u. Balk. à 5 16, Logensiße à- 2 M 50 3, find zu haben an der Kasse, Unter den Linden 46, Lin-

bei den Herren Bach, denberg, Leipzigerstr. 50a, C. Feinde, Unter den Markgrafenstr. 51a.

De E Fuvalidendank,

Täglich: emälde - Ausftellung neuer Werk von Wassili Wereschagin. Geöffnet von Vor- mittags 10 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée 50 Bien von 4 Uhr an bis zur [eßten Pause

der ern-Vorsiellung, Entrée inkl, Theater 1 4

Belle - Alliance - Theater. (Himmelfahrtstag, gewöhnlihe Wochentagspreif-), Gastspiel des Herrn E. Thomas. Auf allgemeine Verlangen: Defizit. Lustspiel in 4 Akten von F E Teclice E

m prachtvollen Sommergarten: Dopyel- Musikcorps Saro und die verstärkte Hauskapaleet Erstes Auftreten des Schwedischen Damen-Quartettz Staerke. Auftreten von Pleiningers Ges angs-Ensemble (10 Damen), Auftreten der Nordamerikanisen Iubiläums- teger-Quartett-Sänger (3 Damen und 2 Herren), unter Leitung des Mister Harry Clifton Auftreten des Original-Wiener Schnab"l-Trios unk der internationalen Liedersängerinnen, Geschwister 20000 Mata e Sie Fllumination dur 20, Yabfllammen. Anfang des Concerts 41 der Vorstellung 7 Uhr. G 44 Uke,

Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Sonnabend: Zum 1. Male: Das Paradies, Gesangépofse in 4 Akten von Leon Treptow und L Herrmann. Z

Donnerstag

i Walhalla-Dperetten-Theater, Donnerstag; um 7. Male: Der kleine Herzog. Komis Operette in 3 Akten von H. Meilhac in L, Sale Deutsch von H. Wittmann. Musik von Charles Lecocq. Die neuen Dekorationen des 1. u. 3. Aktes aus dem Atelier des Kaiserl. russischen Hoftheater: Die Gori E e des 2. E von E. Falk, le Kostüme na< Zeichnungen von C. W. S Anfang der Vorstellung 7 Ubr. N Freitag und folgende

Tage: Herzog. g

Der kleine

a Familien - Nachrichten.

erlobt: Frl. Louise Bü>king mit Hrn. prakt. Arzt

Thilo Ehrhardt (Halle). Frl. Agnes Keil nit i Paul Klingenberg (Malchin—Alt- alen).

Ve! reheli<t: Hr. Hauptmann von Kessel mit Frl. Sreiin Julie von Buddenbro> (Klein-T\cirne). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Dr. phil. N. Krüger, Hrn. Hauptmann von Trotha (Celle). Hrn. Prediger ? l. Berger (Liebenwalde). Hrn. Pastor Sauberzweig-Schmidt (Zaatke)—Eine Tochter: Hrn. Dr. phil. R. Krüger. Hrn. Hauptmann von Trotha (Celle). Hrn. Snge Oberförster Freytag (Rosengrund). Hrn. Oberst-Lieutenant von Stosch (Göttingen). Hrn. Reg.-Baumeister Moosbrugger (Heilbronn). Hrn. Rechtsanwalt

Eberhard (Dtsh.-Krone).

Gestorben: Hr. Kgl. Steuer-Rath Wilh. Lehmann (Krossen a. O.). Hr. August Freiherr Goeler von Ravensburg (Baden-Baden). Hr. Major a. D. Eugen von Ploctz (Hechingen). Hr. Prem.-Lieuten. Mar von Winterfeld (Karve).

Hr. General-Lieuten. z. D. Georg von Kleist

(Rheinfeld). i «

Verläufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e. [12388]

Am 5. d. Mts., Vormittags 11 Uhr, findet auf dem Kasernenhofe Vlücherstraße 26, der Verkauf cines zum Königlichen Dienst niht mehr brauchbaren Pferdes gegen gleih baare Bezahlung statt.

Berlin, den 2. Juni 1886.

Kommando des 2. Garde-Dragonuer- Regiments.

[12398]

Eisenbahn: Direktionsbezirk Magdeburg.

Der östliche Theil der auf dem Grundstück Knochen- hauerufer Nr. 1, am alten Brülthor , belegenen Gebäute foll an den Meistbietenden auf Abbruh verkauft werden.

Zeichnungen und Bedingungen liegen auf dem Neubau-Bureau, Bahnhofstraße 15 I bierselbft, zur Einsicht aus.

Angebot-Formulare und Verkaufsbedingungen können vom Vureau-Vorstcher des unterzeichneten Betricbs8amts gegen Erlegung von 50 H bezogen werden.

Dem Ausfchreiben liegen die allgemeinen Bedin- gungen, veröffentliht im Reichs- und Staats-Anzeiger Nr. 176 und Nr. 177 v. Is... zu Grunde. Die An- gebote sind versiegelt, mit entsprehender Aufschrift verschen und postfrei bis zum 9. Juni d. Js., Vormittags 11 Uhr, cinzureicen.

Zuschlagsfrist 8 Tage.

Magdeburg, den 26. Mai 1886.

Königliches Eisenbahn-Betriebs-Anuit. (Wittenberg—Leipzig.)

(12391]

Eisenbahn-Direktiousbezirk Bromberg.

Die Erdarbeiten und Brücken im Loose I. der Cisenbahnbaustre>e Posen-Wreshen, 117 667 chm Boden, 964 cbm Mauerwerk, sollen verdungen werden. Termin 12. Juni, 11 E, Victoria- E hier, bis zu wel<hem Angebote mit der Aufschrift „Erdarbeiten und Brücken“ an das teh- nis<he Büreau N „einzureihen sind, Bedingungen und Zeichnungen liegen hier, Victoriastraße 4, und im Abtheilungs-Baubüreau zu folen, Mühlen- straße 13, aus. Bedingnißheste werden vom Büreau-Vorsteher Pasdowsky hier gegen porto- und bestellgeldfreie Einsendung von 3 A abgegeben. Vollendungstermin 15. Dezember 1886. Der Zuschlag wird bis 16. Juni ertheilt.

Vromberg, im Mai 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[12389] Vekanutmachung. E

Seit dem 8. März 1881 lagert in der diesseitigen Packhofs-Niederlage auf der Museumsinsel unter der Adresse W. Fleishmann ein Faß Branntwein, gez. M. F. 661, mit cinem Bruttogewicht von 51 kg.

Es wird deshalb der bisher nit ermittelte Eigen- thümer hierdurch aufgefordert, diese Waare inner- halb 14 Tagen unter Vorlegung des betreffenden Unikat-Niederlagescheines, sowie gegen Entrichtung der. Zollgefälle und des -Lagergeldes abzunehmen, igenfalls zur öffentlihen Versteigerung derselben geschritten und . mit dem Erlöse nah S. 104 des Vereins-Zollgeseßes vom 1. Juli 1869 verfahren werden müßte.

Berlin, den 29. Mai 1886.

Königliches Haupt-Steuer-Amt für ausl.

Gegenstände.

Das Abonnement beträgt 4 Æ 50 M für das Vierteljahr.

E

(Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 4.

¿ 130.

Anzeiger

taats-Anzeiger.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au;

für Berlin anßer den Post-Anstalten auch die A

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin, Freitag,

Deutsches Reich.

Kaiserlichen Gesandten von Holleben zu Tokio st FOLO E 8. 1 des Geseyßes vom 4. Mai 1870 n Verbindung mit $. 85 des Geseyes vom 6. Februar 1875 ür seinen Amtsbezirk die allgemeine E ertheilt vorden, bürgerlih gültige Eheshließungen von Reichsangehö- igen und Schußtgenossen vorzunehmen und die Geburten, Geirathen und Sterbefälle derselben zu beurkunden.

Notar Dufresne in St. Avold is die zum 1, guli d. J nage Ga aus dem Justizdienst des Reichslandes ertheilt worden. | a, : y De Notar Thinesse in Waldwiese ist na< Vigy

perseht.

Bekanntmachung.

Auf die für das Jahr 1886 festzuseyende Dividende der eidöbank-Antheile wird vom 15. d. M. ab eine erste halb- ährlihe Abschlagszahlung von zwei und ein viertel Prozent oder

67 M. 50 S s ür den Dividendenschein Nr. 1 bei der Reihsbank-Hauptkasse in Berlin, bei O A, E ankstellen und -Kommanditen, sowie bei den Reichsbank-Nebenstellen in Bochum, Darmstadt, Duisburg, Heilbronn und Wiesbaden erfolgen. erlin, den 1. Juni 1886.

Der Reichskanzler. Jn Vertretung: _— von Boetticher.

Der in Glasgow neu. erbaute Schraubendampfer „Trave“ von 2779,09 britischen Registertons Netto-Raum- gehalt hat dur< den Ueber ang in das gu USLSE Eigen- thum des Norddeutschen Lloyd zu Bremen das Recht zur ührung der deutschen Flagge erlangt. Dem bezeichneten Siffe, für welches der Eigenthümer Bremen zum Heimaths- hafen gewählt hat, ist am 20. Mai d. J. vom Kaiserlichen Konsulat zu Glasgow ein Flaggenattest ertheilt worden.

Bescheide und Beschlüsse des Reihs-Versiherungsamts.

insihtli<h der Vorschrift des $. 14 Absay 1 der aiserlihen Verordnung über das Verfahren vor den auf Grund des Unfallversicherungsgeseßes errichteten Schiedsgerichten, vom 2. November 1885 („Amtliche Nalhrichten des R. V. A.“ Seite 347), wonach die mündliche Verhandlung „unter Zuziehung eines ver- eidigten Protokollführers“ erfolgt, hat sih das Reichs- Versicherungsamt in einem Bescheide vom 14. April 1886 folgendermaßen ausgesprochen : i Nah diesseitiger Auffassung kann jede zum Protokolliren geeignete Person zugezogen werden. Dieselbe würde auf getreue Erfüllung der Hliien als p zu ver- eidigen sein, fofern sie nicht bereits einen Dien teid abgeleistet at, für welhen Fall die Verweisung auf den Diensteid die ereidigung erseßt. :

\n Belreff der Zuziehung eines Protokollführers zu den Veweisverhandlungen wird auf 8 16 Absaß 3 der oben reodhnten Verordnung vom 2. November 1885 Bezug ge-

men.

165)

166) Ein Berufsgenossenschaftsvorstand legte dem Reichs- Versicherungsamt den Entwurf verschiedener Formulare von weisungen zur enne von Entschädigungen durch die Post mit der Anfrage vor, ob er gt sei, gewisse, gegenüber dem. Wortlaut der amtlichen Formulare (vergleiche , Ms Nachrichten des R. V. A.“

An Seite 227243) vorge)ehene Aenderungen vorzu- nehmen.

Das Reichs-Versiherungsamt hat darauf unter dem 1. April 1886 Folgendes erwidert :

vòrh Crec)

er Wortlaut der mit der diesseitigen, im Einvernehmen |'

mit den Ta D erwatlanges, erlassenen Geschäfts- anweisung vom 27. September 1885 veröffentlichten For- mulare is für die Berufsgenossenschaften als bindend nzusehen und kann nur dur diesseitige Anordnung abgeändert werden. Das Reichs-Versicherungsamt würde einer Abände- nied der Formulare erst auf Grund weiterer Erfahrungen f her treten können und alsdann nicht unterlassen, vorab mit nmtlihen Berufsgenossenschastsvorständen und Staats- V eböverwaltungen si< in Verbindung zu seten, um die nsche Aller zu erfahren und statt einer stü>weisen, eventuell 2ne durchgreifende Revision der Geschäftsanweisung wie der vrmulare eintreten zu lassen. Gegenwärtig ist der Zeitpunkt

Bei der y gegangen, da un

Au Ri

oder

Aus demse

späterer

fahren.

emä rau

rungsge

Seite 56 unter

wofür diese

Ges etten Verpflegun

Was endli

insbesondere au< der Mitwirkung der y mtrál-J bedürfte, noh_niht gekommen. R eststellung der Formulare wurde -

le

für die Berufsgenossenschaften wie tungen durhaus nothwendigen Verein sowohl nah ihrer Zahl, als s L, \hränken und einheitli<h zu gestalten y e zu’ behalten, daß die Post irgend 1 ihtigkeit der Anweisung auch zug Schreibfehler nit übernimmt. der dortseits bei Formular T und Ill füx lung eines Entschädigungsanspruches v bia A A ; ührenden Beträge bis au l b venn die gesonderte Anweisung für jeden einzelnen Empfangs3- erehtigten vorzu Ma chen S M Ee uh and E Anweisungen auf fortlaufende Zahlungen d ihtigun Möglichkeiten, welche eine Aenderung der Zahlungs- anweisung nöthig machen würden, im dürfen; vielmehr ist in allen derartigen der Aenderungen gemäß

Soweit sich beim Gebrauch der Form e Nothwendigkeit eringer Abänderungen ergiebt, handscriftliher Ergänzung zu bewirken. :

So ist diesseits und zwar im Einvernehmen mit den betheiligten Central-Postverwaltungen“ für Anweisung und Auszahlun do des Formulars II unter Einfüg läufig“ vor den Worten „festges t

Ebenso ist für die Anweisung von Kügitalabfindung-zn ausländischer Entabi ungsbere<tigter das Formülar V mit der Aendérung anwendbar, daß statt der Worte: | „die verwittwete 2c. —, welche sih wieder verheirathet hat, erhält den dreifahen Betrag ihrer bisherigen JFahresrente als Abfindun in Ra a E eßes geseßt wird: ; p R eller als Ausländer dauernd das Reichs- gebiet verläßt, erhält für seinen Entschädigungsanspruh eine Kapitalabfindung“/ Der fernere Theil der Anweisung, sowi bedürfen einer Aenderung nicht. Dabei wird voxausgeseßt, daß der Bezugsberechtigte sih no< im Jnlande befindet oder behufs Empfangnahme einen inländishen Bevo mächtigten bestellt hat (vergl. ¿De Nachrichten des R. V. A,“ 1886

iffer 143). H L ie Zahlung verauslagter Entschädigungs- beträge an eine Krankenkasse (8. 5 A 8 des Unfallver- sicherungs efoges) O

eträge aufgew Art der Aufwendung Kosten des l den Verlegten, Beerdigungskosten oder, im | pflegung in einem Krankenhause, Rente an die Ehefrau, Kinder, Ascendenten eine gesonderte Anweisun Post unter Benußung der betreffenden Formulare 1, II, IIl1, eventuell VIII, IX, X und XIT auszufertigen sein. teren bedürfen hierbei _ ; l als in der Ueberschrift zum Ausdru> zu bringen ist, daß die Anweisung nicht die Zahlung „an“ den Verleßten, an“ die Ehefrau u. \. w., oder „an“ ein Krankenhaus um egenstande hat, sondern daß die Zahlung „für“ den Vei „für“ die Ehefrau u. st. 1. Een „für“ die

des Verlezten in einem K : Krankenkasse u. \. w. zu X zu leisten ist. Ebenso ist fahren, wenn auf Grund des 8. : l von Unterstüßungen stattzufinden hat, welhe von eingeschrie- benen Hülfskassen oder sonstigen Kranken-, liden- und anderen Unterstüzungskassen den von : unfällen betroffenen Arbeitern oder deren Angehörigen und

Hinterbliebenen gewährt worden sind.

tere im Interesse der

inhalt

un

en | - er, mehreren Empfäangöberehtigten ge- Weiteres abzusehen und statt

nehmen sein. 5

einen nicht be- beim Eintritt

F. 8 der Geshästsanweisung zu ver-

ind dié leßteren im Wege

T En N der einer „VOTIOL en“ Entsch gung Unfallv: her A es der Ge- zung des Wortes „vor-

worden“ füx zulässig

U

den Wortlaut des 8. 67 des Unfallversiche-

sowie die Quittung

so wird es darauf ankommen, endet sind; und es wird für jede Heilverfahrens, Rente an Falle der Ver-

an die

Die ley- einer Abänderung nur insofern,

er-

rankfenhause, „an“ die zu ver- eine Erstattung

8 a. a. O.

Sterbe-, Jnva- Betriebs-

ge

"t fine so weitgehende Maßregel, zu deren Durchführung es

nennen ; sowie

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Premier-Lieutenant der Reserve, Freiherrn Hugo von Reisha<h die Kammerherrnwürde zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Ober-Landesgerihts-Rath Sc<hmedes bur L S. zum Senats: räsidenten bei dem Ober-Landes- rit in Hamm,

en Regierungs-Rath pker in Königsberg zum Ober- Regierungs-Ratl den Gerich!

in Naum-

#

), Und

1886.

Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Rath Dr. jur. c in ia bei Hildesheim, den Charakter als n Vehign älten und Notaren Meinhardt in Gnesen,

eei F osenthal in New-Rup in, und den Notaren Goe>e in Ra B bluth in Lelenz und Knur in Bitburg den als

“dem niuhaliter, Ober - Postkommissarius Bus\< in Hannover seinem Scheiden W dem Postdienst NEL Geri 2 e iegler in Gumbinnen

ihrer erlegt in den Ruhe-

e: R ¿ und Bürger in Alfeld bei

und “dem Gerichtsschreiber, Sekretär Herrguth in Friede- berg N.-M. den ti als Kanzlei-Rath zu verleihen.

Ministerium des Jnnern.

Der Ober-Regierungs-Rath Höpker ist dem Regierungs- Präsidenten in Königsberg beigegeben worden.

Justiz-Ministerium. Der Rechtsanwalt Keyl in Ziegenhals ist zum Notar

üx den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Breslau, mit An- n seines Wohnsißes in Ziegenhals, ernannt worden.

Ministerium für Landwirthshaft, Domänen und Forsten.

Der Oberförster Rumann zu Ershausen ist auf die dur<

Penfionirung a Sberfortieeg allasch erledigte l ae O

telle zu Heteborn im Regierungsbezirk Magdeburg versetzt

worden.

Miniserium der öffentlichen Arbeiten. Der Regierungs-Baumeister Siefer in ‘Neustadt W.-Pr. ist zum Königlichen Kreis-Bauinspeltor ernannt ‘und dems die Kreis-Bauinjpektorstelle daselbst verliehen worden.

eime Ober-Regierungs-

k en: der Wirkliche d Prasito ötger, aus Meseriß.

Rath und Präsident der S cobariblieng,

Bekanntmachung.

i der d lane gemäß heute vor Notar und Zeugen statt- Tee as Aa L vormals fr una Peugen bei

efundenen 82. Serienziehun glu Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne zu Frankfurt a. M.

aufgenommenen Ce -Lotterie- Ao nre vom Jahre 1845 ind folgende 120 Seriennummern gezogen worden : N e 186 276 322 392 407 425 488 490 495 523 592 601 933 1078 1106 1114 1145 1232 1276 1396 1403 1462 1477 1490 1514 1552 1595 1662 1704 1725 1771 1799 1812 1892 1916 1918 1930 2002 2086 2096 2101 2175 2209 2230 2316 2477 2491 2598 2677 2693 2754 2777 2833 2889 2902 2972 2998 3070 3073 3158 3204 3254 3278 3286 3338 3471 3601 3669 3716 3820 3987 4001 4063 4123 4148 4243 4244 4275 4394 4477 4535 4567 4573 4576 4616 4638 4755 4780 4803 4882 4908 4924 4927 5263 5360 5372 5379 5420 5476 5581 5588 5608 5743 5761 5874 6015 6018 6024 6177 6225 6267 6337 6370 6445 6518 6565 6587 6684 6725.

Wir bringen solches hierdur< zur öffentlichen Kenntniß.

Kassel, den 1. Juni 1886 Se

Königliches Regierungs - Präsidium. agdeburg.

Bekanntmachungen auf Grund des Reichsgeseßes vom 21. Oktober 1878.

Die hierselbst im Selbstverlage des Verfassers erschienene und bei Martin Luther gedru>dte Schrift: „Das sterbende andwerk oder das Lied vom armen Mann. Parodie zu L billera Glode. Sensationsgediht von Friedrich Friedel“, wird hierdur<h auf Grund der 9. 11 und 12 des Geseges gegen die gemeingefährlihen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 21. Oktober 1878 verboten. Erfurt, den 1. Juni 1886. : Der Regierungs-Präsident : von Brauchit\<.

n der heutigen Handelsregister-Beilage wird Nr. 23 der gei nccale anntmachungen veröf iht.

Nic<tamtlicßes. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 4. Juni. Se. Majestät der Kaiser und König empfingen gestern den Unter-Staats-=

ts-Assessor Gebel zum Amtsrichter zu er-

sekretär Grafen von Berchem zum Vortrage.