1886 / 134 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Leinöl per 100 kg loco M, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 199 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. tine still. Gekünd. Ctr. Kündigungspr. Loco #6, per diesen Monat #, per August- September —, ver September-Oktober 22,2 bez., per Oktober-Novembrr —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 1 % Termine etwas höher. Gek. 170/000 1. Kündigungs- preis 36,5 46, loco mit Faß —, per diesen Monat und per Juni-Juli 36,5—36,4—36,7 bez., per Juli- August 37,4—37,3—37,5 bez., per August-September 38,3—38—38,3 bez., per September- ber 38,9— 38,6—38,9 bez., per Oftober-November 39,2—38,9 39,2 bez., per November-Dezember 39,3—39,1— 39,4 bez., per Januar-Februar 1887 —-,

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 0090 9% loco ohne Faß 36,4 bez.

Weizenmehl Nr. 00 22,50—21,00, Nr. 0 21,00 bis 19,50.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 18,50—17,75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,60—18,50 bez. Nr. 0 L 2 höher als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl.

a

Stettin, 7. Juni. (W. T. B) Getretde- marft. . Weizen _ flau, ¡oco 146,00—153,00, p-. Juni - Juli 153,50, pr. September - Oktober 155,00. Roagen matt, toco 124,00—128,00, ver Juni-Juli 129 50, pr.-September-Oktober 132,00. Rühl unverändert, pr. Juni-Juli 43,20, pr. Sept.-Ok- tober 4320 Spiritus flau, loco 36,50, rer. Weil 36,40 pr. August-September 37,70, pr.

eptember-Oktober 38,50. Petroleum versteuert, loco lsance 13% Tara 10,75. :

Posen, 7. Juni. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß 35,20, pr. Juni 35,70, pr. Juli 36,40, pr. August 37,30, pr. Sept. 37,80. Flau.

Breslau, 8. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 1009/6 pr. Juni-Juli 39,99, do. pr. Aug.-Septbr. 37,09, do. pr. Septbr.- Dttbr. 37,60. Weizen —. Roggen pr. Juni-Juli 137,90, oo. pr. Juli-August 137,00, pr. Septbr.- Otteober 138,00. Mübsl1 loco pr. Juni 44,00. do. p:. September - Oktober 45,00 Zink: Umsaytlos. Wetter: Regen. :

Magdeburg, 7. Juni. (W. T. B.) Zu>er- beri<ht. Kornzu>er, excl. von 969% 20,60, Kornzuder, excl, 889 Rendem. 19,70, Na(- excl, 759% Rendem. 17,60 A Unver-

Gem. Raffinade mit Faß 26,00 M, gem. Melis 1. mit Faß 24,00 (A Flau.

Köin, 7. Juni. (W. T. B) Getreide-

arkt. Wetzen loco hiesiger 17,00, fremder 17,50, pr. Juli 16,90, pr. November 16,80. Roggen Iloce hiesiger 14,50, pr. Juli 13,45, pr. November 13,75. Hafer loco 15,50. Rübs1 loco 22,70, pr. Oktober 23/20.

Vremea, 7. Juni. (W. T. B.) Petroleum (Sölufberiht) fest, aber ruhig. Standard white loco 6,30 Br.

Hamburg, 7. Juni. (W. T. B.) Getreide- martt. Weizen loco rubig, holiteinisher loco 153,090 bis 162,00. Roggen loco ruhig, med>lèn- burgisher loco 140,00 bis 146,90, russisher loco rubig, 101,00 bis 104,00. Hafer und Gerste till. Rüböl ruhig, loco 41,00. Spiritus flau, pr. Juni 23 Br., pr. Juli-August 24 Br, pr. Angust- Sevtember 25 Br., pr. September-Oktober 26 Br. Kaffee fest, Umsaß 4000 Sa>. Petroleum ill. Standard white loco 6,45 Br., 6,35 Gd,, pr. August-Dezewmber 6,65 Gd.

Wien, 7. Juni. (W. T. B.) Getreide- marft. Weizen pr. Juni-Juli 8,00 Gd., 8,05 Br., pr. Herbst 7,97 Gd., 8,02 Br. Roggen pr. Juni- Zuli 6,07 Gd., 6,12 Br., pr. Herbst 6,67 Gd., 6,72 Br. Mais pr. Juni-Juli 5,75 Gd., 5,80 Br. pr. Juli-August 5,78 Gd., 5,83 Br. Hafer pr. Juni-Juli 6,57 Gd., 6,62 Br., pr. Herbst 6,50 Gd., 6,55 Br.

Pest, 7. Juni. (W.T. B) Produktenmarkt. Weizen loco verflaut, pr. Herbst 7.70 Gd., 7,72 Br. Hafer pr. Herbst 6,15 Gd., 6,17 Br. Mais pr. Zuni 5,34 Gd., 5.35 Br. Koblraps per August- September 101 à N ]

Amfterdam, 7. Juni. (W. T. B.) Banca- zinn 804,

Amsterdam, 7. Juni. marfkt. (S<hlußberiht). Weizen auf Termine un- verändert, pr. November 216. Roggen loco und auf Tectnine unverändert, pr, Oktober 133. Raps pr. Herbst 256 Fl. Rüböl loco 234, pr. Juni 24}, pr. Herkbft 231.

Uutwerpen , 7. Juni. (W. T. B.) Petro- leummarkt (Sclußberi&t). Raffinirtes, Tupe weiz, loco 152 bez. und Br., vr. Juli 16 Br.,, pr, September 165 Br., pr. September-Dezember 163 Br. Rubig. :

Buttverpen, 7. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt (Sblußberiht). Weizen behauptet. Roggen ruhig. Hafer flau. Gerste träge.

London , 7. Juni. (W. L. B.) Havanna- ui>er Nr. 12 124 nominell, Rüben-Rohzu>er 11 flau. An der Küste angeboten 2 Weizen- ladungea.

London, 7. Juni. (W. T. B\,) Getreide- markt. (S<hlußbericht.) Sämmtliche Getreidearten ruhig, neuer Mais und englis<er Weizen $2 h. niedriger. Fremder Weizen sehr träge, 4 bis 1 h. niedriger. Mehl und Hafer + bis 4 #h., Gerste 4 sh. niedriger als vorige Wode. Guter Mais

è 1h. höh (W. T. B) Baum-

produkte , ändert.

öher.

Liverpool, 7. Juni. wolle (Swlußberiht). Umsaß 10 000 B., davon fär Spekulation und Export 1000 B. Stetig. Middl. amerikanische Lieferung: Juni-Juli 55/64 Verkäufer, Juli-August 55/64 Käufer, August-Sep- tember 57/64 Verkäufer, September-Oktober 53/64 Käufer, November-Dezember 463/54 Werth, Dezember-

nuar 41/32 d. Käufer. Weitere Meldung:

yptian brown fair 63, do. do. good fair 62, Dhollerah fine 43, Oomra fine 4} d.

Glasgow, 7, Juni. (W, T. B,) Roheisen. Mired numbers warrants 38 h. 74 d. bis 38 h. 9 d.

Paris, 7. Juni. (W. T. B) Produtten-

rit. Weizen fest, vr. Juni 21,10, pr. Juli

, pr. Juli-August 21,80, pr. September- Dezbr. 22,50. Mebl 12 Margues fest, pvr. Juni 47,25, pr. Juli 47,80, pr. Juli - August 48,00 pr. September-Dezember 48,30. Nüböl fest, pr. Juni 54,50, pr. g 94,75, pr. Juli-August 55,00, pr. September-Dezember 56,50. Sviritus fest, pr, Junt 45 00, pe. Juli S fr. Juli-August 45,50,

r / H a.

pr. September-Dezemb, ; Paris, 7, Juni. (W. X. B.) Rohzu>er 889% behauptet, loco 32,00. Weißer Zud>er fest,

(W. T. B.) Getreidc- | ih k

Nr. 3 pr. 100 pr. Juni 35,50, pr. Juli 35,80, pr. Izli-August 36.00, pr. Oktober-Januar 37,30. New-York, 7. Juni. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New - York 91, do. in New-Orleans 87, Raff. Petroleum 70/0 ‘Abel Teft in New-York 7 Gd,, do. in Philadelphia 7 Gd., rohes Petroleum in New-York 6, do. line Certificates Doll. 65 G. Mehl 3 Doll. G. Rother Winterweizen loco Doll. 88 &,, pr. Juni Doll. 863 C., pr. Juli D. 874 C., pr. August Doll. 87} C. Mais (New) 43. Zuer air refining Muscovades) 42. Kaffee (Fair o9-) 98. Schnalz (Wilcox) 6,60, do. Fairbanks 6,55, do. Robe und Brothers 6,55. Spie> 53. Getreidefracht 4}. | New-York , 7. Juni. (W. T. B.) Visible Supply an E Mais 8 861 000 Bushel.

Verlin. Central-Markthalle, den 7. Juni 1886. (Marktballenberi6t von J. Sandmann.) s ische waren in mäßigen osten zugeführt; es

rate Ostfeelachs 1,20—1,70, Steinbutte 0,80—1,00, Seezunge 1,00—1,40, Scellfish gr. 0,28—0,32, ks. 0,20, Zander 0,80-—-1,60 pr. Kilogr. Ge- räucheret Fische waren genügend... vorhanden. Ostsee-Lahs 3—4 4 p. Kilo, Büklingé 1,56, Dorf 6—7,50 p. 100 Stück, Makrele 30—45 46 p. 100 Stück, Aal 80—1,20 p. Pfd. Butter gewinnt festere Tendenz. Zufuhren in größeren Posten finden leihteren Absaßk. Ofst- u. Westpr. T. 100— 105, II, 95—100, I1II. 85—90, Landbutter I. 93, II. 88—90, TII. 85 p. 50 Kilo. Käse: DBa>stein 9—10 M, Tilsiter 40—55 4, Schweizer 90—75 M Die Zufuhr ist dem Bedarf entspre<hend. Wild und Geflügel sehr begehrt, wird zu hohen Preisen \{<lank umgeseßt. An Obst und Gemüse wer- den große Posten zugeführt und zu normalen Preisen Úmgeseßt. :

8. Juni 1886, Die Zufuhr war heute dem Bedarf entspre<hend; für die nächsten Tage wären bedeutend größere Zusendungen sehr erwünscht, da wegen des E der Bedarf ganz bedeutend größer ift. ild und Geflügel finden s{lanken Absatz zu verhältnißmäßig hohen Preisen. Rehe 60 bis 70 y. Pfd.; lebende junge Hühner 80—90 p. Stück; junge Gänse 4,25—5 1; junge Puten 9—9,90 G. Im Fischge\<äft beginnt Berlin die Versorgung der Provinzen zu übernehmen. Elhb- la<h8 2,50—2,75, Ostseela<hs 1,80—2,20, Zander 1—2,00, Hedht 1,40—1,75, Slei 1,10—1,20, Stein- butte 80—1,20, Seezunge 120 Æ Butter und Käse notiren wie gestern. Eier 2,10 46 p. Scho. Gemüse. Spargel begehrt und knapp, I. 1,10 bis 1,20, II1. 50—80 M, Kartoffeln Daber 40—44 4 p. Wispel, Malta 12 4 p. 100 Kilo. Obst: Kicschen 20 s p. Kilo, Erdbeeren 70 $ p. Pfd.

Ausweis über den Verkehr auf dem Verliner Scehlachtviechmarkt vom 7. uni 1886. Auftrieb und Marktpreise nah Fleishgewi<t, mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Lebendgewicht R werden, /

tinder. Auftrieb 3854 Stü. (Dur({schnittspr. für 100 kg.) I. Qualität 104—110 M, II. Qua- lität 90—100 6, 111. Qualität 76—-88 46, IV. Qua- lität 66—72

Schweine. Auftrieb 8739 Stü>k. (Dur<{hscnitts- preis für 100 kg.) Meklenburger 84—86 „6 Land- \<weine: a. gute 80—82: 46; B. geringerë 76—78 A. bei 2009 Tara, Bakony 74—84 4. 50 Pfd. Tara per Stück.

Kälber. Auftrieb 2746 Stück. (Durchschnittspr. für 1 kg.) T. Qualität 0,90—1,06 Æ, 11. Qualität 0,66—0,86 M

Schafe. Austrieb 15 925 Stü>k. (Dur{scnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,92—1,08 f, 11. Qualität 0,72—0,88 6, 111. Qualität

Verlin , 7. Juni. (Beriht über Provisionen von Gebr. Gause.) Butter; Au in der ver- gangenen Woche war die Tendenz im Allgemeinen re<t flau und litten die Zufuhren in Rücksiht auf die Qualität an denselben Üebelständen wie in der Vorwoche. Das Geschäft wurde hierdur<h sehr er- \<wert. Die schon sehr gedrückten Preise vermo<ten ih kaum zu behaupten und ein weiterer Rückgang scheint unvermeidli<h. Notirungen (hiesige Ver- kaufspreise): Feine und feinste Ost- und West- preußis<he Butter 100—110 #, desgl. Medlen- burger, Prignißer und Vorpommersche 92—95 4, feine Amts- uud Pä{hterbutter aller Art 95 bis 100 M; TI. Dualitäten vorgenannter Sorten 88—92 M; III. Qualitäten dieser Sorten 80—90 Æ; Pommershe 70—75 M; Nebbrucher, Niederunger 70—75 4; Bayerishe Sennbutter 95— 100 s; Bayerische Kndbutter 75—80 4; Preu- ische, Litthauer 70—75 #4; Polnishe Butter 70— (9 M; Galizishe 62—67 1; Bayerishe Schmelz- butter, garantirt rein, 100 4; Margarinbutter 45 —54 Pflaumenmus: Neues Türkisches 19 M, Schlesishes 15 4 Sc<málz: Amerika sandte in leßter Woche für Schmalz, wohl in Ver- bindung mit höheren Getreidepreisen eine scharfe Hausse und erhöhte seine Forderung um 1 bis 17M pro 50 kg, Troß dieser Steigerung und des sehr guten Konsums und troß der ganz enormen Leccage in Folge mangelhafter und \{<le<ter Verpa>ung von Amerika, war es no< ni<t mögli, ten hiesigen wohl ungewöhnlih niedrigen Preisen, die gänzlich unter amerikanischen Rendiment stehen und dem Importeur keinen Nußen lassen, eine Aufbesserung ju geben. Die Preise für amerikanis<hes Schmalz ind fo billig wie no< nie, bei ‘geringeren Vor- räthen als sonst, und bei dem größten Export der je stattfand, es wäre nicht zu verwundern, wenn ame- rikanishe Spekulanten ihr Augenmerk auf diesen billigen und für Europa \o nothwendigen Artikel lenken. Die heutigen Notirungen sind: Choice steam, prima Qualität 39—38 4 Raffinirtes wenig Geschäft und Preise unverändert.

Eisenbahn-Einnahmen.

Vereinigte Arader uud Csanader Ei en: bahn. Im Mai cr. 77330 Fl. (+ 13 281 L.), bis ult. Mai cr. 331013 Fl. (+ 15 521 Fl.)

Generalversc;mmlungen.

Schweizerische Ceutralbahn-Gesell- schaft. Ord. Gen.-Vers. zu Basel, Consolidirte Nedenhütte. Außerord. Gen. - Vers. zu Berlin.

BVerliner clektrishe Beleuchtungs- Aktien-Gesellschaft, Außerord. Gen.- Vers. zu Berlin.

26. Juni. e M

33 465 000 Bushel, do. do. an | F

30, Juni Mogs8co -: Brest Eiseubahn - Gesell- schaft.

Petersburg.

Ord.

Gen. - Vers.

zu

St.

Wetterbericht vom 8. Juni 1886,

8 Uhr Morgens.

Stationen.

sp im

Bar. auf 0 Gr u. d. Meerés\p. red. in Mill

Wind.

sius =40%R.,

Wetter.

Temperatur

in 9 Cel

Mullaghmore Aberdeen Fre tansund openhagen . Stotholm . g ret x

t. Petersbg. Moskau . ..

758

760 758 760 762 757 756

D S

& [59 C,

1/beded>t 4'beded>t 4'halb bed.1) 2i\wolkig 4ihalb bed. 2 wolkenlos 1 Fette ‘heiter

Cork, Queens- town .., D Helder . . Ga E Hamburg Swinemünde Neufahrwasser Memel

Ha L Münster . . . Karlsruhe . . Wiesbaden . München Chemniy Berlin. . .. Wien Breslau . . Ile d’Aix Nizza .….…. T...

ruhig. rauh. etwas Regen. 10) See ruhig.

4) Thau.

759 760 760 760 759 798 756 756 758 759 759 758 760 758 758 T5 755

“161 ns

758 758

1) See s{<wa<h. 2) Seegang s{<wa<h. d) See sehr ruhig. 7) Gest. Nachmittag, heute Naht und früh

8) Nachts

Nebel ill'bede>t?) eiter)

edeckt heiter halb bed.) é [bede>t

wolkig 3NRegen) bededtt®) illiwolkig109) heiter

3) Secegang 6) Höhen-

Regen. 9) See ruhig.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen Forte: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland is Ostpreußen, 3) Mittel-Europa füdlih dieser

Res 4) Süd-Europa. ist die

Innerhalb jeder Gruppe

ihtung von West na< Oft eingehalten.

Skala für die

i Windstärke: 1 = leiser = leiht, 3 = s{<wa<h, 4 = mäßig, 5 = 6 = stark, 7 = steif, 8 = \türmis<, 9 = Stu

tse i

10 = ftarker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Uebersiht der Witterung.

Orkan.

Die Luftdru>vertheilung ist andauernd one hohen Luftdru>kes erstre>t en Inseln nordwärts nah dem Bottnischen während eine umfangreihe Depression östlich von Deutschland liegt. Bei #{

eine britis Busen,

lei<hmäßig, d von den

wachen, im Norden

nördlichen, im Süden südwestlihen Winden ist das

Wetter über Deutschland meist Nordwesten heiter, meldet 20 mm R

fonst egen.

etwas kühler, im meist trübe. Karlsruhe

Deutsche Seewarte.

I E U E A E KUE E EP I I O I NE

Königliche Schauspiële.

Theater.

Mittwoch : Opern-

haus. 143. Vorstellung." Fli> und Flo>. Ko- mishes Zauber-Ballet in 3 Akten und 6 Bildern

von Paul Taglioni.

fang 7 Uhr.

Musik von P. Hertel. An- Scauspielhaus: 147. Vorstellung.

Die Rangau.

dauspiel in 4 Akten von Er>mann - Chatrian.

Deutsch von

Karl Saar.

In Scene geseßt vom

Direktor Dee. Anfang 7 Uhr. Donnerstag: Opernhaus. 144. Vorstellung. Undine.

Romantische Zauberoper in 4 Akten na

Fouqué's

Erzählung frei bearbeitet. Musik von Albert Lorßing.

Tanz von Charles Guillemin,

Anfang 7 Uhr.

1 baron. Operette

Schauspielhaus. 148. Vorstellung. Commerzienrat Lusispiel in p ny Michael Klapp. Anfang 7 Uhr. /

Deutsches Theater. Mittwoch: Prinz 7 ri<h von Homburg. 2 NtttaE: Die bnna-Lise. Á E reitag: Das Käthchen von Heilbrou,

ie nachste Aufführung von „R findet am Sonnabend, 19. Juni, ftatt dJ

Victoria-Theater. Mittwoch u. folgendeT,, Mit gänzli neuer Ausstattung: Amor von d Manzotti. Musik von Marenco. Dekoration, E. Falk. Einstudirt von Ettore Coppini. (J Signorina Adelina Sozo.) Gesammtzahl der 9 wirkenden 750 Personen in 2400 neuen Kostin Anfang 74 Uhr. Sommer-Preise. (Leßte Vote Auftretens von Signorina Adelina Sozo).

Friedrich - Wilhelmstädtisches Thea Direktion: Julius Fribshe. Chausseestraße %

Mittwoh: Zum 123. Male: Der Zigen in 3 Akten nah einer $ zählung von M. Jokai und J. Schniyer. Musik z Johann Strauß.

Bei günstiger Witterung im pra<tvoll e[g L beleu<teten Sommergarten von 6 Uhr ab: Cqyz Ï Donnerstag: Zum 124, Male: Der Zigeu

aron. :

Krolls Theater. Mittwo<h: Gastiyjl

Frau Carlotta Grossi und Abschieds-Gastspil | K. K. Hofopernsängers Leo Grißinger. Der T badour. (Leonore: Frau Grossi, Manrico: 6 Gritinger.)

Bei günstigem Wetter vor und nah der % stellung, Abends bei brillanter elektrischer Balad tung des Sommergartens: Großes Doppel-Cona Anfang 5 Uhr, der oe Na me 7 Uhr.

Dienstag, 15. Juni: Vorleßtes Gastspil Marcella Sembrih. La Traviata.

Villets: I. Parquet à 7 4, 11. Parg. u. Balk. àz Logensiße à 2 4 50 S, sind zu haben an der F bei den Herren Bach, Unter den Linden 46, & denberg, Leipzigerstr. 50a, C. Heintze, Unte Linden 3, und im Invalidendank, Markgrafenstr 5

Täglich: Gemälde - Ausstellung neuer V von Wassili Wereschagin. Geöffnet von Y mittags 10 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. G 90 „$ und von 4 Uhr an bis zur leßten H der Opern-Vorstellung, Entrée inkl. Theater 1 4

Belle - Alliance - Theater. Mitud

Gastspiel des Herrn E. Thomas. Zum 5. Rabe Das Paradies. Gesangsposse in 4 Akten 1 Leon Treptow und L. Herrmann. Musik von Gölli (Novität.) Die neue Dekoration im 3. At Élassis<hen Dreie>*“ is aus dem Atelier der Hartwig, Hinße und Harder. Auftreten | Orquesta Española. J Im prachtvollen Sommergarten: Großes int fätionales Vöocal- und Jnstrumental - Concert Orquesta Tspañola, Direktor Denis Grau Musikcorps Arnold und die verstärkte Hauskipt Auftreten der Neger-, Schwedischen, Ungarisd Wiener und Norddeutschen Sänger esell schasten Damen, 13 Herren). Abends : Brillante Zluii nation dur< 20,000 Gasflammen. Anfang ß Concerts 6 Uhr. der Vorstellung 7 Uhr. Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Walhalla-Dperetten-Theater. Mitiwd Zum 13, Male: Der kleine Herzog. Konk Operette in 3 Akten von H. Meilhac und L, hal Deutsh von H. Wittmann. Musik von aus Lecocq. Die neuen Dekorationen des 1, u, 3. Wi aus dem Atelier des Kaiserl. russischen Hofthat Meclers A. Bredow, die des 2. Aktes von E. (u Die Kostüme nah Zeichnungen von C. W. Schif Anfang der Vorstellung 74 Uhr. /

Donnerstag und folgende Tage: Der klei Herzog.

Familien - Nachrichten.

Verlobt: Frl. M. v.

Freiherrn v. Verehelicht:

Wende mit Frl. Marie, geb. Mügge, (Hannover).

Grotthuß mit Hrn. Th.

Hahn-Postenden (Weggen). Hr. Negierungs-Baumeister Chr.

Ea

Geboren: Eine Tochter: Hrn. Dr. H, Aut (Burgbohl). : "7 Gestorben: Hr. Hans O. Adloff, PremierLuk nant a. D. (Potsdam). Frau Oekonomie O, S geb. Schulz (Heinsdorf).

Prediger Aug. Schmidt (Cannes).

P: S R:

Heute entschlief, versehen mit den Heils-Sakramenten, der Landschaftsmaler

Carl Jungheim

im 57. Lebensjahre.

[13427]

Diese Anzeige. widmen allen weiteren Kreisen ; j die trauernden Hinterbliebeuen.

Düsseldorf, 6. Juni 1886.

Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote Vorladungen u. dergl. ,

[13434]

Oerlinghausen. zu Bechterdissen i für den verstorbenen

Auf

das Kolonat Orbke e 4 olon

Bernhard Upmeier Nr. 2 zu Wüärentrup auf Grund

ter Obligation vom 7. September 1877,

7. Orts,

ein Darlehn von 3900 K ingrofsirt, wel<hes, wie glaubhaft gemacht, {hon vor mehreren Jahren zurüd>-

bezahlt ift.

Da löschungsfähige Quittung nicht beigebract

werden kann, :

o werden,

Alle, welche die Hypothek durch aufgefordert, ihre Rehte spätestens in dem auf Dienstag, den 21. Dezember 1886,

anberaumten Termine so gewiß und zu Pagen, als ärt und im

loschen er S soll,

Morgens

estelltem Antrage gemäß, n Anspruch uehmen, hier-

10 Uhr hier anzumelden

onst die Eintragung für er- ypothekenbuche gelöscht wer-

Oerlinghausen, 4. Juni 1886. ürstlich Lippis

Unters

es Amtsgericht. rift.)

———

[13432] Ausgebot. nd

Seitens des Nentiers Wilhelm Gustav in Kiel ist die Kraftloserklärung der ihm N : geflommenen Aachen-Düsseldorfer Prioritäts tion I. Serie Nr, 69 à 600 4, beantragk u Es werden die etwaigen Inhaber dieser D i aufgefordert, bei dem unterzei<hneten Geri zwar spätestens in dem vor demselben auf

onnerstag, den 27. Januar 1887, J

Nachmittags 4 Uhr, 1s hi im Sitzungssaale des Königlichen mtogeridt ‘a felbst anberaumten Aufgebotstermine thre R 0 zumelden und die Obligation vorzulegen, wh falls die Kraftloserklärung derfelben erfolgen N Elberfeld, den 1. Juni 1886. r 0 / Königlithes Aer. Abtheilung

(gez. <nikler.

ä urig : Siberfes den 5, Juni 1886,

, D, aß, Gerichts\hreißer des Rob lichen Amtsgerid®

—-

Königlich

L Das Abonnement-beträgt 4 A 50. | für das Vierteljahr. | Insertionspreis

für den Raum einer Druckzeile 30 4.

134.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: em Königlih sächfishen Regierungs:Rath und ordent- fen Prof für am Pobytehnikum zu Dresden, Dr, Hartig, Rothen Adler-Orden dritter Klasse; sowie dem Kaufmann kohannes tjens zu Singapore den Königlichen Kvonen- Drden vierter Klasse zu verleihen.

Deutsches Nei.

Verordnung, ffend die Re<tsverhältnisse in dem Schußz- M E biete der Nin Suinec E ade e and E mi

Bom 5. Juni 1886. A

Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher ‘Kaiser, König von Preußen 2c. ,

‘rordnen auf Grund ‘des Gesetzes, betreffend die Rechts- ‘hältnisse der deutshen Schußgebiete, vom 17. April 1886 RaihsGesezbl. S. 75) im Naméi des Reichs, was folgt:

j 8. 1.

Das Geseg über die Konsulargerichtsbarkeit vom 10. Juli 879 eibe Gesevbl. S. 179) tritt iu das Schutzgebiet der teu:Guinea-Compagnie in Gemäßheit des 8. 2 des Geseges, treffend die’; erhältnisse' der ‘deutshen Schugßgebiete, it den in dieser Vexoxdnung vorgesehenen Abänderungen am September 1886.in Krast. :

: 8. 2.

Der ‘Gerichtsbarkeit (8. 1) n" ader sid aufhalten der [he in i J D h Uy: ea Ó a oder it 1 den Ghuzacbie wohnen, aber sh | d Schubge iets

/ hiervon abgesehen, : ein innerhalb! n nach den zur Géltu

wS t Tommenden Gesegen gründet is; die Eingeborenen L nur, soweit sie dieser rihtsbarteit besonders unterstellt: werden. l Der Æeichskanzler bestimmt nah Anhörung der Direktion Neu-Guinea-Compagnie, wer als Cingeborener. im Sinne ese Das anzusehen ist, und inwieweit au< Ein: bórene der Gerichtsbarkeit (8. 1) zu utiterstellen- sind. 8. 3. Dem zur Ausübung der O Nort „ermächtigten steht die Befugniß zu, bei Erlaß polizeilicher Bor: . 4 des Geseges über die Kousulargerichtsbarkeit). De! ung derselben Gefängniß bis zu drei Konaten, Hast, eldstrafe und Einziehung einzelner Gegen- inde anzudrohen, soweit ihm del efugniß dur besondeve ordnung des Reichskanzlers Mt eilt wird.

Als Berufungs- und Beschwerdegericht - in bür erlichen ‘Âtestreitigkeiten, in Konkurssachen. und in den zur Mceitigen 4 rihtsbarkeit' nicht ehörenden Angelegenheiten wird. ..das utshe Konsular eri in Apia bestimmt.

on dem Verfahren vor dem Berufuüngs- und Beschwerde: iht finden bezügli der Zustellungen die für das Ver: jen vor dem Konsulargeriht in erster Jnstanz geltenden \0tshristen Anwendung. Eine Vertretung. durh Anwälte ist

riften gen die

T r),

ÿt geböten. L Der zur Ausübung der Ceribtabarteit crpgGbgle Beamte. f dafür zu sorgen, daß die Zustellungen in dem Schußgebiet Ær nah den vdrhandénén Mitteln. möglichen rheit solgen. Er erläßt dié für die Ausfühcung erforderlichen . wordnüngen und übétwaht pen Befolgung.

_yn bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten sind in dem Verfahren- M Geribie Men im Schuggebiet dié auf Grund mündlichen _ 9 erhandlung. ergebenden - Beschlüsse: vön aegen zuzustellen. . Für Beschlüsse, welche. lediglih die ev: oder Sachleitung einschließlich der Bestimmung oder eung von Terminen betreffen, genügt die Verkündung. De Deglaubigung der zuzustellenden Schriftstücke kann in oll en dur de erihtsscreiber erfolgen. tuf der :

ur) einé Zustellung eine Fri Verjä] ine Zuste ciner eist unter rohen werden, so en die Wirk ingen der Zustellung bereits mit der Ein- p des j j llezdan Schriftst ‘ein, sofern die Zus elung demnächst bewirkt wird. Mel igung der öffentl! ? ( l 1 die Gerichtsbehörde anordnen, ; daß eine -Einrü>ung in | ¡Mlätter, nit erforderlich sei. „Mhellungen außerhalb. . des Schußgebiets.. erfolgen im mae SlsuGens. : q, Fohnt eine Partei außerhalb des Schußgebiets, so kan

eordnet werden, daß sie eine daselbst wo mpfange der für sie bestimmten S@ Dil L els nord ng. kann: ohne mündli v ag erjolgen. Eine Anfe

iz alt, stellu Anfet ist der nächsten: Ven Zu s Wer, wenn * die vorher dem

sin ‘t, n v0um Oti, s

icherheit. 4.

st gewahrt oder - der |

>.:; bei der Gerichts:-] n Zustellung einer Ladung |

e se nicht einen daselbst wohnhaften R E A uier f H de 17

: e Ver- tung des. Beschlusses findet |- mät |

e She l zustellen läßt, in diesem zu benennen. „nes nicht, so Vnnen alle {späteren Zustellungen bis

zur: nahträgli tafel beni i

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung ‘au;

ditión: SW, Wilhelmftraße Nr, 32,

[" Beriia anßer den Post-Anstalten anch die Ejpe-

Berlin, Mittwoch,

n Bénennung „du rden

Dex- Nachweis über. die Gerichtsäfteit zubringen.

Die Zwangs

hließlih dur<

\ tigten

w

stre>ung mit _der:‘Aus welche. nach seinen: Anwéisüß

Vollstre>tbare Fa rettins en Dürfen p schreiber der C e im S<ußgebie ordnung! des zur Ausübui t Beamten ertheilt werden.

gebiet -

r:i'das Schuß ge ) U-( e aller. Perfonén, welche’ nit Eingeborene (8. am 1. September 1886 in Krast.

ordnungen für Gerichtavollzie jer, für Zei verständige soit Rechtsanwälte keine A auf Weit lagen er “im Votrschri

sotigung bier) es nid somit W

Ung veédar] es mt, DIETE

shreiber der Gerictöberbr e im Schul rde. E

Der Beamte: kann nach’ A1 ort

Es 1 V P 1 ‘ha! . V. Tr A Ae Ss

t nur iti n: ung der "GeriGtsbarkeit ermätigten

dem Vexfahren vor den H ‘tihtsbe pörd n _ im Schußÿ- finden /das' Gerichtsköstetigéses“ und gen und Sach: E t r S B M DUNg. Bis es nur L Fi fgewendeten Aus- é K .. Hh t

ten ‘an Stelle: der bezeihnété

id “e DNOTTOTTOTTI „PL ü d

iteres ‘we: Ze ZU.

Nea-Guînea-Compagnie be 2 Abs. 2) find,

er Kraft.

Uvkundlih unter Unserer Höhsteigenhändkgen Unterschrift und beigéê Kaiserlichen ZJnsegel. 2 5. Juni 1886.

betreffend die | Arbeitern und Betriebsbeamten in

welche

Auf Grund des e Bun ésrath beshlofsen,

be Ain, den (L. S.) Wilhelm. von Bismar>.

Bekanntmachung, E LID or s Pexungsp iht, von etrieben, sih auf die Ausführung von Bauarbeiten : erstre>en.

Vom 27. Mai 1886:

Absatz 8 des Unfallversicherungs-

L vom 6. Je Tue (Reichs-Geseßbl. S. 69) hat - der

Arbeiter und Betriebsbeamte, welche von einem Gewerbe- treibenden, dessen Gewerbebetrieb ih auf die Aus-

ührung von a Anschlägerarbeitén

reiner: (Tischler:), Einseßzer-, Schlosser- va autén erstre>t, in diesem

Betriebe - beschäftigt werden, mit der Wirkung vom Ñ Januar; 1887 an für versicherungspflichtig zu er- ären.

Be

rlin, den: 27. Mai:-1886. Der Reichskanzler. In Vertretung: von Boetticher.

Bekanntmachung.

Am 1. d. M. ist im Bezirk - der Königlichen: Eisenbahn-

Direktio Laskowi

244

Güterv

Berlin, den 9.

iczmin) und

n zu Bromberg zwischen. den Stationen j rh S Gr genladungs-

ß die Haltestelle O\ he für béshränkten rkehr eröffnet worden. | Juni 1886.

Jn Vertretung des Präsidenten des Reichs:Eisenbahnamts:

ahn; E ut

Kraefft.

“>PUSTRPENTO

[B ek an ntmachung. : d. M. wixd im Bezirk der Direktion der Werra- ‘zwischen. den Stationen Grimmen-

ar gelegene Haltepunkt Vachdorf für den ‘er E

n, den 9. Zuni 1886. . In A Prasidenteà des Reichs-Eisenbahnamis: j raëfft. |

Die ab zur. Nr.

nisse in 5, Juni

Nummer: 17- des zesegblatts/ welche von heute

E UnN, betroffen end. die Rechtsverhält- n EYERE De Keu-Guinea-Compagnie, Vom

id die Gebühren:

Reichs ér, welche

ebdrigen im 1}

Nt: 1668 ‘die Bekanntmachun fiherungspflicht

betrefféüd die 1 e fg AeTR E Betriebs gu nt trieben, we ih aufdie Ausführüng von stre>den.. Vom 27. Mai, 1686. - Berlin, den 9. Juni 1886. E Sm An

L

Königreich Preufsten.

Sée, Majestät der König haben gge rg den bisherigen' Ober-Bibliothekar und ordent ro- fessor Dr. Au auf Wilmanns ju Göttingen zum General- rektor, und den bisherigen Bibliothekär “Dr. Valentin Nele zu Berlin: zum Aotheilungs-Direktor der- Königlicher n Waballag fe raden sere 09 u r mg für Dru én, ‘ferner a C E S “dent Forstmeister o Glo ots zu’ Trier zuni Ober-Forsi- meister, und i ; ini de e die Oberförster Dobbelstein zu; Münfer: und: Beh!" hold zu Lüchow zu Forsimeistern mit dem Range-der Re- gierungs-Räthe zu: ernennen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und N Meditinal-Angelecanheiten. Königliche Friedrih-Wilhelms-Universität. Das im Drud> erschienene amtlichè Vérzeichniß des Per- sonals und der Studirenden hiesiger. Univerlität r das Sommer-Semester 1886 is im Bureau der Universität für 75 H käuflih zu haben. = Berlin, den 8. Juni 1886.

Der Rektox und: der Richtéx. Kleinert. Daude.:

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Dem Ober - Forsiméistér von Gröote ist ‘die dur den Tod des' Ober-Forstniéistérs von Düter. erledigte ‘Obér- Forstmeisterstelle bei der Königlichen Regierung „Duüsseldoz dem Forstmeister Dobbel stein die For meisterlte G Schaumburg, und dem E Lo die Fo stelle Merseburg-Dübén übertragen worden.

eta

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung.

Die am 1. Juli 1886 fälligen Zinsscheine de preuz! ßishen Staats\{ulden werden bei der Stantsschuldem- Tilgungskasse W_, Taubenstraße: 29 hierselbst, ::beilder - Reichsbank-Hauptkasse sowie bei den früher: zur. Einlösung be-* nußten Königlichen Kassen und Reichsban anstalten -vom 24. - d. M.-ab in den gewöhnlichén' “Geschäftsstunden ein-

Zinss\ sind, nach den einzelnen Sc : en mit’!

ine thab Énitten geordnet, den Einlöfuni mit, Verzeihniß zulegen, welches: die :Stüd>zahlünd::0* den Betrag für / jeden Werthabschnitt- ang aufge in ist und des inliefernden Namen und ‘Wohnung ersihtlih

macht. il Se S Wegen Zc der am. 1. Juli: fälligen: Zinsen fürdie taat Quldhu eingetragenen Forberungen : be:

in das | merken wir, die Zusendung d ost sowie ihre Gutsdiit auf den R i fangsberechtigten „zwischen; dem 17. Zuk f erfolgt, die Baarzahlung aber bei der Staät Tilgungskasse am L Suni, De Mags Hauptkassen am 24, Juni und: bei dên-mit dèt n L ate R außerhalb - Berlins betrauten am . U De E zt ¡ él Arad Ls ti A Die ¿ Staats\chulden-Ti kasse ist fürdie King: zahlungen. werktäglih T O Ua Ubr mit Auschlos des rleßten Tages in- Monat, am leßten! Monatstage aber Di Suda \ net. Q f E S L L LIIDEE è i

uli1' 4 S L

E 21 1 50A

zweite

ung für 40 3:4 M) F dur