1886 / 134 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E T r i a E R L L L IE N.

"5d E S A Ce

: Verliíin, 9. Juni 1886. y blauem Hintergrunde weiße Standbilder steben. räge Da. J i Die Jubiläums- Aust [lu; der bBildend Künst wurde im “Art "lé vénden und den Lun vin M : 0 l te Ju ums-Ausstellung der bildenden uniste 1! 2 „H be R ì i Ti lin. d. .) Di lin - | deren pl. oddeln N tiren E 20 bis 2 tektenfirmen Kaser L Großbeim und L u, Wolfen cin ihre nien mt Le Ses der Ga \dér Decker, E r s E B Eltta g Markte \<{einen geringer äls im Vo ahr. i L

: | baben si<_in die t, die Eintrittsräume des gro olge leisten. Die . nah den Sälen geóffneten- haber P ; - e L E, - 2 6

om Pei Bormittags 8 Uhr 30 Minuten. (W. T. B.) | Aubstellecg nate eg ufgabe ge gere wacdeg (q vil B x M ungetbeilte Decteh aus ge Îmmtem Wellb o gaben dh Í R I d Ä l i Sz j Ÿ Wöllmarkt Merieet N lte edr füllen ne Maoinge Ge Hälfte freien? Au abe ist l ia x i Berliner Künstler um Wetbe gelbgel arne P R e clben wieft alu 0: Die gu : zillli c 1 cln ci 3- nzeige l unl 0ing l - Tcli l eil (d E il é i cl. des. dem ugesührten m tauft. eit geste! r -die beiden en ieben. e find, arbe an , “leide : & Beitd: z ist wegen zu hoher Forderun; \hle<ter handelte. den Ausbau .von vier Sälen, und -die Arbeits- sirenden“ Generaltons behandelt, welcher hier? ins-G ng d Berlin Mittwoch den 9. Juni 1886, noch unverkauft. Preise auiO z_der' P: b, tbeilung. ilt der daß Kayser u. v. Großheim den an der | aus älteren Berliner ‘Malereien nit ‘sehr vortheilhaft ‘bekannt M 134. , / ; D gang gegen das Vorjah E 10 bis 25 A Zoh ] Mitte der Eintrittsfront gelegenen Kuppelsaal, Cremer u. Wolffen- ires wollen wir gern zugestehen, daß dieser Fal ‘dnèr aufs j e öt wesentlich gerin er als im Vorjahre, stein die drei ihn umgebenden sogenannten Ehrensäle ausgestattet haben. | überhasteten Bauaus nit: se Htvar, ° den * allerdiv e Markt zugeführte Quantum. ,._ | Die sämmtlichen Arbeiten mußten in der außerordentli kurzen Zeit | wünshenswerthen Bruch mit der-:S éferung' ‘de k:

Scweidniß, 8. Juni. (W. T. B.) Wollmarkt. Die | von zwölf Wochen her stellt werden. 1 leiten, und überhaupt keinen Vorwurf gegen “die be dite

pa vas beträgt ca. 600 Ctr.; die Preise stellen sih gegen das vorige Der Ausbau des ppelsaals ist woblgelungen im hödhsten Grade. erheben, deren Talent \i ja p ros. aller in - der E

ahr um 20 bis 30 „Æ niedriger. Käufer {sind wenig am Markt, Zur erfügung stand hier ein in Wand und Dee aus Eisen kon- liegenden Hindernisse, au< in die eni Bau bewährt hat. ' L: tial Regierungsbezirk Arnsberg. Stimmung ruhig. E struirter, im Grundriß quadratischer Raum von sehr großer Höhe, R E e je Postverbindungen nah den Badeorten auf den Inseln Föhr von Puttkamer. von Scholz. Provinz Westfalen. es i gS ez

Leipzig, 8. Juni. (W. T. B.) Die V ertreter der Han- Dic A vier gewaltige, hoch „gelegene Bogenfenster Licht empfing. Rom, 8. Juni. (W. T. B.) Von gestern Mittag bis Die Pol (t (Keitum, Westerland) gestalten \si< während der g |

delskammecn von Hamburg und Bremen, denen si | Die Architekten haben dur< in den Eten angelegte Einbauten -dem Mitiag find an der Cholera ‘in’ Veñedig! 21 Pétsynen etkrarts! aa s in nd Juli d. J., wie folgt: inz Westfal Regierungsbezirk Arnsberg. : Städt-A leiheschein Gebeimrath Heimendabl, Präsident der Handelskammer von Krefeld, Grundplan die Form eines griechischen Kreuzes mit ganz kurzen Armen | und- 12. gestorben, in Bart 3 ‘Personen erkrankt und 4‘gestorben Mi Monate Juni u Aa Provinz Westfalen. Anleibeschéin qape Dagen‘er Stadt-An übe Das oe), S Ee Sue A COrung gegeben, im Fo au aber Mea Inne E ee uss Den Geor L SELN s 6 S f t 2 f , Müh 622 A. 2A n T A [s der DampfsGif der Stadt Hagen Tadifinke M S

r gemeinsamen i a en n in einlan ittelraum des Kreuzes mit einer el überwölbt. iese Ku roll’ eater. a des Ga ls Föhr täglih mitte er Vampsschiffe : ! s 4 ; z : und Westfalen, und Konsul Anne>e (Berlin), Generäl- liegt weit, unter der. ehemaligen Cisendete des Raumes, ist mit Ee Marcella Sembri treten wieder die Abonnementsbillet? (das Dage Bui M 1E eas i : Bulstane E g „er Inhabex e S S Rat gen L, Ls gabe Sekretär des deutshen Handelstages, ans<lo}en, seßten unter gewaltigen Kreisöffnung dur<brochen, und man schaut dur leßtere | 9 A) wie früher in Gültigkeit. * : : M * ‘Pei Benußung .des Cisenbahnzuges 8 Uhr 25 Min. Vorm. aus 0) A Ein E anf Sab d Vd S6 R :

Führung von Mitgliedern der hiesigen Handelskammer ihre Besuche i weiten Kuppelraum_ hinauf, der seinerseits da t di E : z A in, Lehrter Bahnhof, 11 Uhr 30 Min. Abends) R L : ivileaiums r n L e E LI in industriellen Etablissements fort und prachen si sehr befriedigend Höhe bis Ñ jener Ei bete i La Es v e Teitian, es ob au go den beiben Zeanges Tbeater ate wie alliährlid, so Hama ae eibe Ls 13., 14., 15,, 29. und 30. Juni, fowie R e See E e R S ale olen 6 d A E: L E A. fion über die musterhaften Einrihhtungen und die Leistungsfähigkeit, welche dieser an si eine hôhst bedeutende Wirkung gewährleistende Bau- (Musikcorps Saro), verbunden ritt rb, e ben Früh-Conecerte E 1, 13, 14., 28., 29. und 30. Juli, no< an demselben Tage zu S 18 . . Nr... . Seite. und Gesez-Sammlung S fue G erboben es

die“Erwartungen weit überträfen, aus. In Lunzenau wird eine Be- | gedanke hier in ciner Weise verkörpert worden sei, daß dadur der s e ungen ftatt, von j der Ueberfahrt ab Husum ungefähr 3 Stunden. L : : sichtigung des Vogél’schen Etablissements stattfinden. Der Aufenthalt indru>, wie ihn die bekannten Vorbilder bieten, no< übertroffen E Ard Ee i ble, die Novität pem erteien, Sti werden postseitig nur zur Beförderung von Brief- | für 188 . Seite . . . laufende Nr. . ). Dagen, Ane Dis Æ G uldentilgungs-Kommiffion. Besus abgestattet werdm 4 en un) dunn Dredven ein | worden ift, Wenn dies richtig verbältnise, sonden auch bart ce | ¿Das Paradies“, die allabendlich den größten Beisea gee!r Stn: M Die Sie wr [l na< Fh igten BesWluses ver Sie t ala E e! (Unterihrist) Stadtlafien-Rendant Y “, / e r e, sondern, au u j n ra ere UUN VUD i Föhr: ; 7 - u : D i ; dear ea Puni. (W. T. B.) Die Vertreter der | sugen, daß die Darhbredurg Ünterkuppel das herkömmlihe Maß | Nevertoire. E R E eat s 11. U i: vom 12, Sun 1580026 Mie 1008 een Mette ne S | (œrodener Stadtstempel.) E Handelskämmern von Hamburg und Bremen sind zum | weit überschreitet und damit dem De>enbilde auf der Oberkuppel in Bäder-Statistik. a, von Flensbu Ankunft des 5 Ühr 55 Min. Nm. aus Ham- ; von 9 000000 M bekennen si die Unterzeichneten Namens der Stadt Anmerkung. Die Namensunterschrift des Bürgermeisters und

ésuch hiesiger industrieller Etablissements in vergangener | der Gesammtwirkung eine viel rößere Rolle zufällt. ; : Personen 35 Min. Abends (na Be tf C ber gültige, Seitens des Gläu- ; J errn Pa it Lettern oder Facfimile- aht hier eingetroffen. Der- Mittelraum des Ée sdregan Saales bildet im Grundriß Teia guD 6. de G remde): . _1019- burg abfahrenden Eisenbahnzuges, aus Berlin, Schles. Bhf., 11 Uhr es inde \ L S e ome Reval ael Se Ua d e R è

: ; ; t ! i ü in. früh) ; 8 Í ib u einer Darlehns\{<uld von ß jede Anweisung mit der eigen- Oherkeetieas abu pri ; Zie e Presse mnd bei W ster: u E ey E D S. it L D IS T E Faden-Baden bis zum 4. Juni (Fremde) i S TUO E 14 654 t S P e Wten libèe Deezbüll nach Dagebüll Privat-Pecpnen- E n va A i Stadt agen R gezahlt worden und en auck es V Stabtkasser- Rendanten versehen de : at, ey , o eler’ | mit vier langen un ler turzen Seiten. Die langen e>swände | F i O N N tin. : Ankunft des 8 Uhr i i und ei lb Prozent jährlih zu verzinsen ist. A: : reichischen Regierung die E RNgung „nadgesuht zur Konver- öffnen sich in voller Breite na< den Armen des Kreuzes hin, die Egriollenbrutn (F Zuni de, 56 Durchreisenden 515 0 fhenert täglich Dis Ai: isenbahn aus Berlin, vei Se Rüben | is Schuld von 2 000 009 H erfolgt A Anweisung ist zum Unterschiede auf der ganzen Blatt- tirung der Prioritäts-Anleiß en_im Betrage von im Ganzen effnungen sind mit ermenpfeilern eingefaßt.und im-Korbbogen über- Nrn., Kurgäste) - R , 7 ÿ Min. Vim. e Uhr 30 Min. Abends), in Deezbüll 5 Uhr 10 Min. | na Maßgabe des genehmigten Tilgungsplanes mittelst Verloosung breite unter den beiden leßten Zins\heinen mit davon abweichenden D c E E E 0 p Die ungarische VEN, aid vie E, a afncómend i dur gi ein | Ems bis zum 30. Mai (nebst 614 Durhr d E 14 R L ee von Deezbüll richtet si< nah dem Aigavge des der Anleihescheine Ba telt iers (0 E e U E Lettern in nahstehender Art abzüudru>en: Ble : : : ernale en auen, ausnehmend ‘je eine Figuren- Flinsberg bis zum 31, Mai (außer 75 Erhol äften, | nvfsci Dagebüll. Von Dagebüll zweimal tägli mittels | in den Jahren 1889 bis pätestens 1924 einschließlich aut s M Amsterdam, 8. Juni. (W. T. B.) In der heute von gruppe großen Maßstabs. Ueber jenen Korbbögen und diesen Säulen » Î olungégâsten, Dampfschiffes aus -Dagebüll. Bon 9 Eintritt der Fluth tode, welcher mit wenigstens cinem und einem halben Prozent ; in N Zinsschein Nr. Ar eciederländishen Handelsgefells<aft abgehaltenen | Feht eth hg bl Wände abscließende Gebält Se telatbie | dombe Lia raun 2d A o T O me E des Dampfschiffes „Föhr-Dagebüll“. Abgang vom Eintrilt der t ae E uwahs der Zinsen von den getilgten Zinsschein Nr. .…. | Z : Blas a S ea a N rag 4 ata, (E NAUns ENMLA wg as „E, Jugenheim (Bergstraße) bis Ende E t abhänzia. Laer S s 31° Suli allt bie erste Fahrt von Anleibeitbéinen d ante n Zuwachs der Betricbsübers<hüsse des on Os Gut wfS D) uOh, Bag itfongen | (Se u dhe En I Be e | ao Se e Be De L R Va O 2 Bell E grteuds | fMHQen Vas. und Bassecveso Met m ges aus von Roheisen betrugen in der vorigen Woche 9600 gegen 8800 | vorbehalten, Q 1 Hans der, Maleret | Kösen bis zum 28. Mai (78 M ee E Segelschiffes am 9. und 24. Juni, 8, und 23. Juli bei beiden Fahrten, Der Sinbi e E das Recht vorbehalten, den Tilgungs-

i i i i Í ; Juli i d ten Fahrt. k : Tons in derselben Wothe des vorigen Jahres. Form und Farbe mahen aus der Halle ein Ganzes von geradezu Langebrde bis ‘um 3 Mai (59 Parteien) | A 160 S iderung U Postsendungen r G A N sto> zu verstärken oder au<h sämmtlihe no< im Umlaufe befindlichen

New - York, 7. Juni.“ (W." T. B.) Weizen- Ver- überwältigender Pracht und Wirkung. Die Säulenschäfte der Wand- D y é A “mrr T-Z ; ; tnunal a1 Wablaen, \chiffung en der leßten Woche von den atlantischen Häfen der Ver- tabernakel ahmen dunkelgelben Marmor na, ibre pt vitelle Deancs Meeens@walbas Bs s 2. Juni (außer 55 Passanten) . 365 B. Nah Sylt (Keitum, Westerland) über Hoyer: e Ls T ; ag ersparten Zinsen wachsen eben- / Ï einigten Staaten nah Großbritannien 151 000, do. nah Frank- | Die Gruppen zwischen den Säulen haben Allegorien zum Vorwurf Nauheim bis Ende Mai (Kurfreme). 7" Von Tondern nah Hoyer: falls dem Tilgungsf\to> zu. es Et Nichtamtliches. reih 3000, do. nah anderen vas des Kontinents o. had do. von und stellen dar die Phantasie, die Harmonie, die Natur und die In- Neuenahr bis zum- 5. Juni r R s ost tägli< 1 Uhr 50 Min. Nm. (nah Ankunft des Die ausgeloosten, sowie die gekündigten Anleihescheine werden Fakgfornien und Oregon i 2D gh ritannien 95 000, do. nah anderen spiration. Diese durchweg trefflichen Kunis@Göpfungen sind in der Oeynhausen bis zum 4 Juni (außer 1573 Durchreifenden) 8 Ubr E Min Bu von Hamburg abfahrenden Eisenbahnzuges, | unter Bezeichnung ihrer Buchstaben, Nummern l agg “fat Preußen. Berlin, 9. Juni. Jm weiteren Verlauf âfen Kontinen Gesammtanlage yon dem hogenialen Nicolaus eiger erfonnen, Nrn.) ¿ A 11150 ais Berlin, Lehrter Bhf., 11 Uhr 30 Min. Abends), in Hoyer 3 Uhr | des Rücfzahlungstermins öffentlih bekannt oren iese Bekann der gestrigen Sizung des Herrenhauses erklärte in b

z ; igenhbändi i d | stempeln gedru>t werden. do< muß jeder Zinsschein mit der eigen- Deutsches Rei. i POeON Koniglichen Susieg en N bändigen Namensunterschrift des Stadtkasten - Rendanten versehen Mai 18836. L

werden. Bekanntmachung. Vogrben Le ay Grm: Wilhelm.

Elster - bis ‘zum

Anweisung.

8. Juni. (W. T. B.) Der Werth der in der vergangenen welcher eine der. Gruppen au ausgeführt hat. Die drei übrigen (Nen) A E O Ee machung erfolgt se<s, drei, zwei und einen Monat vor dem i : G E: R I O j ; tes, ' Z ¿nial: ion f , betreffend Bote audgetüt der Borwete E O R E t. “Die “fiebus Sigur ift mge Porto E ebburg bis zum 1. Junt (Kurgäste) L E P Poft mittels Privat-Personenfuhrwerks tägli 7 Uhr V Min. Fligtetatermine ats An wngaa Amtsblatt R Königlichen die Anstellung ia has Di Tee ei zlini p der i ° oren. n Pm a, Oiguren ist ein ctwas abgetöntes Weiß. Reinerz bis zum 4. Juni (außer 205 Erholungsgästen und N früh (dasselbe ließt an die Personenpost von Flensburg an), aus | Preußischen Staats: NICHIEE Nen ire ; den öffentlichen : ¡ L Allegorische Figuren \{<mü>en au das Gebälk, indem je ein paar ; : früh (dasselbe i ; 7 üh, aus | Regierung zu Arnsberg und in dem Kreisblatte des Kreises Hagen. Lehrer und Lehrerinnen an den | ] k Submissionen im Auslande. derjelben, u Ren nöt ne Senn Le e peine Gartoudhe Stürmen Io Ga e E a: (Kurgäste) dmiury S E Na d Berlin Schles. Bhf il lbr E Gelt tins Ler Es Me A M E Ri Daitaida, 4 R E O2 is N eticla ; u etnem -Zlamens[<nörkel stüßt. Auf der Unter uppel vereini Sulza bis 1. j ä T E ; f en), Ankunft in Hoyer 9 Uhr 35 Min. Vm.; | Stadt agen mit Genehmigung des Kön n reußen un ojen un E 1) 23. Juni, 11 Uhr Vorm, (0 irse zu Brüssel. Lieferung von | {d plastischer Und gemalter Shmu>. Zunähst ist eine dur Tepliß und Schönau bis zem L ent (Kurgäste u. Passanten) L iden Vesonderen PrivatePerfonensübrwerts von Tondern | in Arnsberg ein anderes Blatt bestimmt. ital zu entri<ten if Oppeln, Herr von Kleist-Reßow: daß er, wenn es sih 2 Dampf-Barkafsen für die Zollverwaltung zu Antwerpen. Vor- | brohene Architektur aufgemalt, dur< deren scheinbare Durh- Warmbrunn bis zum,27. Mai (nebst 279 Erholungsgästen i I er in denjenigen Fällen, in welhen dur<h die Beförderungs- Bis zu dem Tae, wo solchergestalt das Kapita gu Ben und | hier um ein Gese für sämmtlihe Provinzen des anflag 49.000 Fr. Vorläufige Kaution 1900 Fr. Lastenheft Ne. 6 | Lredungen eine éfteftue ‘zieht eine aodne Buse Vereinleubtet, Ai ed urchreifenden Fremden) 252 Kurparteien mit Personen esenbeiten zu a und Þ der Ansthluß an die Dampiscisse nit ce: L Juli von heute an geruhet, “mt bref, pinhald Peojet ihrli || Staates hanvelte, demselben entschieden entgegentreten und j iti ¿<8- Anzei fti ; 1 | t i i ] e) A E 6+ 1p : : ' e; da Bara an uis Baeitne, oeie: Tibino Nr 30: m Sade der Luft s{weben Putten und Vögel. Ueber die Balustrade hernieder Wilen 8, O Juni (387 Mend cen) 480 K ‘Der Ab ang die’es Privat-Personenfuhrwerks rihtet si< nah | verzinst. e u ; S digt “der Zinsen- es e T L irdle veles die Regierung fordere, um 9) Nächstens Börse A Brüssel Vergrößerung des Quais am | Wvallen modellirte Draperien, von ihr läßt ein Pfau seinen präh- | Wittekind bei Giebichenstein und Halle bis 1 Juni (85 Nen.) 136 d Abo i HON Schiffe von Hoyer. «_ An dem für die Einlösung bestimmten: Tage endigt “de ein Ausnahmegeseßz ; ; u politischen Agitationen zu L e Steae Mate ho Q po L, cEgrenBias | fen Pt Gat "jn guf b, inte wb tor ibe sehen wn berg) 18 pum $0 Mal von 24 Perfonen (10 Parteien Ver [M p 2, Qo na Sutt vom 19, Junt ab tägli woimal mittels | rauf der gndeloviten ober gefladigten Anlcibe Ser Mitg fo erbe ee benclben Mienen I H 14 172 Fr. Vorläufige Kaution 600 Fr. Preis der Pläne 5 Fr. den Eten aber wird die Fläche der Unterkup En erg) vis zum ai von erjonen arteien), Berggieß» der Dampfschiffe „Sylt“ und „Westerland“. z ; : : ise des Anlecihesheins bei der Cs ; ilbesti en des Gesebes eingehend, i i i it 1 L l pel dur vier große N j : i : a | x ; Art. Der Abgang der | Nü>gabe der Zinsscheine beziehungsweise z theidigte, auf die Detailbesi immung Ve]e! - fim Fries cho Bieetire De Pape m Shutior Bess | Melliegl veri) iu deten. Selten f ilt mal sert: | bis zum 30 Mat von 18 Personen (11 Paetelen V ge YF « Busezerung ‘pon Posiferbungon_ jeder, Art Der Abgang der b dem Citritt des -Allfeltermine fond I ee | den Stóndpunkt, meldhan ie Reglerung cinnfmmt, hom gorien ausbauen. Bis z cer Doe und weiter darüber hinauf, | bi 30. i R T, ; y i na dem EinlTritt des è ies “C , ‘Hes [l und ganz- zustimmen : / #) A stens. Wartefaal 1, Klasse der Station Louvain. Bau | den Kuppelring und seine plastische Balustrade eingeshlossen, ift die pm 24. Mai von Er Surgüsten (2 Micuiméen) nd 8 urt T e ne vón 4. bis 12., 18, bis 27. Juni, 3. bis 11., Mit dem zur Empfangnahme des E A E tee Thien daß die praktische ur<führung des Geseßes und seiner Kon- cines Ankunftsgebäudes in Station Wygmael. Voranschlag 20180 Fr. | n En pri Aeseriniwirtang dur wohlvertheilte Ver- | reisenden, Gottleuba bis zum 30. Mai von 12 Personen (7 Par- 16, bis 27. Juli ist Sylt bei der Abfahrt mit dem Éisenbahnzuge {ein sind au die zu, Os L U Febleite Binde wird | sequenzen mit vielen Schwierigkeiten verbunden sein werde. Vorläufige Kaution 1000 Fr. Preis der Pläne 5,50 Fr. Auskunft L uns und die Leuhtkraft entschiedener, gut zusammenstimmender teien), Gruben bis zum 30. Mai von 15 Personen (10 ‘Part ay s Uhr 25 Min. Vorm. aus Hamburg an demselben Tage bezw. in arat d anat zurüzur : Troydem stimme er dem Geseh als solchem unbedingt zu.

i j : Go arben erhöht. : abi i i l S ; ; der Betrag vom Kapital abgezogen. ¿ M N L N unt (N N Ditios De Paepe zu Station Brüssel Das Bild der Oberkuppel verdankt seine Entstehung dem Maler bis N Io T W rw h Dag M uroosen, bis L en ter E reen, (Föhr) und Sylt (Anlegeplatz-Munkmars<h) Die gekündigten Kapitalbeträge, welche innerhalb dreißig Jahren Herr von Koscielski erklärte si<h gegen das Gefeß, un

Obe : l i : : ine ni den, | i üllen, die ihm als Polen und als Staats= ci rof. Woldemar Friedri<h und ist wiederum allegorishen Inhalts. C Parfeien) 3: i Köniastei | ; : ' tels des Dampfschiffes | nah dem bekanntgemahten Rückzahlungstermine nit erhoben wer eine Pflicht zu erfüllen, die pee i

1) 15. Juni 1886 gutner! Lee der Königlichen Militär- Bon einer Gruppe von Künstlern umgeben, zieht die herrliche Gestalt Elbe: bis gu da (Mai ror 90 Perfonen (21, Partcie: j Mein 0. E Merve fien soltenden Fagen fiatt A 2 owie die innerhalb vier Jahren nah Ablauf c ae A bürger obliege, und die er in voller Objektivität A a Akademie zu Breda, Provinz Nord-Lraat 9 (zen Militär Je Frans gder tbronenden Berolina entgegen. Die g waffer-Heilanstalt Konischa bis zum 30. Mai von“ 49 Personen "aus Wyk: am 14. 15, 16 18, 19. 21, 22., 24., %,, 2. 28., | in eihe sie oe nit abgehobenen Zinsbeträge verjäh Jhm sei von der A der iat? gin 0 n vanger : ' od : uymes eht bereit, ihre Lorbcerkränze zu spenden. In der Höhe 11 Parteien). L j j : j A L228 Da HLZLIT 10—21 23, 2%, zu Gunsten der Stadt Hagen. j Ara - | des Geseßes so vielfah betonten l N ; „Feserung von 150000 ks Steinkohlen. Auskunft an Ort und ersheint Apollo auf dem Sonnenwagen. Er degrüßt eine sonen (18 Pitelen) S ane ‘bis Ente Mai von 31 Pedlnen S 6 Ei Juli, E Das Aufgebot und die Kraftloserklärung verlorener oder ver O ei a bekannt, und er könne daher dieses Motiv für:

i dit 24. Juni 1886, 1 Uhr Nahm. Ministerie van binnen-

andsche

| ! : E Agen, i s. 838 und ff. der ; ; In rauengestalt, die deutsche Kunst darstellend, welche von den Musen | Marienborn bis zum 30. Mai von 27 Perfonen (24 Parteien), aus Munkmarsh: 14, 15, 17.—19., 22.—24,, 26.—30. Juni, | nichteter Anleihescheine erfolgt na Per Nele ao Januar 1877 das Geseg nicht anerkennen. Jn leßter Zeit habe man gegen zaken im Haag. L E : l l 1 : Lieferung von 130 000 kg Maschinenkohlen und 8000 kg Stein- | Strahlen, Atlanten als Statuen gedacht, theilen die Fläche. Sein | Reibersdorf) bis zum 30, Mai von 92 Personen (80 Parteien), Die Fahrzeit dauert 22 Stunden. (R.-G.-B Ge!.-S. | qusgeshüttet; welhe Veranlassung dazu vorliege, sei

: 5 i; ; ; C ; ärz 1879 iy i / “ie it-.| Licht empfängt niht nur das Bild, “sondern dur die untere R : 31 S R L j ; ur Deutschen Civilprozeßordnung vom 24. März 1 P : ; j i E 1 Suli 1886 bis gemeinen Land * uotuett D Srliene end bindurey e E Raum Es die E T ‘bis a ‘41, Mat vos 20 Bereit (16 6 Duebelfent A D Brlferlide Ober-Postdirektor. S. s 4 DUN Ene können weder aufgeboten, noch für kraftlos er E bares E: 0 48 Po valiga L 20d: rüngliche r, we ermöge .der ganzen bau- j i 5 A tom ärt werden. 0 ; / E, : : Dogt ibre A 21. Juni 1886, Mittags 12 Ubr. 's Ryks Centraal M lichen Anordnung dem Gesihhtskreis des in der Halle Weilenden eas Ra $8 Person (16 M, T Vrgermigt Hufadel. Doch soll Demjenigen, welcher den Se eis Fislenen Beziehung nur gewinnen könnten. Die ‘Regi erung und ihre van Militaîre Kleeding 2c. im Direktions-Bureau in Amsterdata, entzogen find. a : : Werra bis zum 28. Mai von 88 Derfónéa (68 Parteien), Tharandt vor Ablauf der vierjährigen, N rung pabten Besiß der | Freunde sagten, daß dieses Gesez nicht ‘als ein allgemeines, Sarphatistraat / : t Es würde zu weit führen, die herrlihe Shöpfung in alle Ginzel- | bis zum 30, Mai von 82 Personen (57 Parteien), “Warmbad bei verwaltung zu Hagen anmeldet A ven e bes onst in glaub- Pra daß es nur als Ausnahmegesey verwendbar Lieferung von 10000 Paar wollenen So>en Proben liegen zur | beiten hinein zu verfolgen. Erwähnt sei noch die Ausshmü>ung der | Wolkenstein bis zum 27. Mai von 34 Parteien mit 49 Personen insscheine dur< Borzeigung des e eas sfrist der Betrag. | sei. Die Regierung selbst erkläre die Schule niht mehr Besichtigung aus an Ort und Stelle, werktä li von 9 bis 1 Ubr vier den Mittelraum umgebenden Kreuzarme mit Statuen und Vüsten { darunter 41 Kurgästen, Werne (Bezirk Münttte,) bis zum 1 Juni / fafte Weise darthut, na< Ablauf der rit v p ekommenen Zins- L s: allgemeines Bildungsmittel, sondern für ein poli- e anden N a enannten Ditetlons-Burea | (fel "La Peer Beotin, in einem Huntlen Bronzen, | var 71 aan Baer Lat Ba aeciG Preasies, E E S lies Agiatians-Znitut, Lo. diescs Vorgehen der Regie t 7 \ 1 ; " O1 2 i ? it  i ¿ E . : L is î î i f f i i é e 16. Juni, 11 Uhr Vera La 0 Rigensgade | finden, daß unter dem Figurens<hmu> des Mittelraumes die Ab- manherlei RatbsGlägen “ebst Ari Senbud für Fluthtabelle Ver Privilegium Mit diesem AnleibesGeine le iee Tes Hr Sefen Mull rung aber das E e A on Mie Veierüng Nr. 11 R topenba O al ferung don Militär» Materialien: g [gungen von Masten R M O E vit: reich pen Straßen: und Ginwohnerverzeiniß Gegen Ausfertigung auf qa I aber e L ip In Rabe T a t Aga E prlbontilemn Blase (Stadtkasse) i He l e me ihr eigenes Fleisch. Aus 5 en ungebleihter Drillich, 28“ breit, ! L x a1 F owie einem Ortsplan. . Jahrgang. . Preis 50 Z, Emden tadt-Anlei ine der Stadt Hagen i. W., Regie- , älteren Reihe beigedru>ten An- A : ; ; rläufig wo 60 000 geköpertes ungefärbtes Stout, 27 * breit, Cartouchen sind die von König Friedri I., von Friedri T1. und und Borkum. W. Haynel. TVI, 110 S.) Nebst Înseraten-Anhang, rungdbezirt eren im Betrage von 2000000 L Beim O e eflerei erfor t die Aushändigung der | nahmegeseße würden in den beiden Sai n die Merie

: ; agr A von Wilhelm I., unserem Kaiser, dem erbabenen Schirmherrn und ; i idni ; e m 2 Bor Hot n können, aber ihre ¿ 10 68 2 I ans, D ia Förderer des Ausstellungswerkes. Von betheiligten Künstlern nennen L A rie Cccn Borkum ub” ‘Bautis a Bude Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. neuen Zinsscheinreihe an den Inhaber des Anleißescheins, sofern dessen wgs H tet: en, nit die Bevölkerung; eine geachtete

I » : " " s ü A p Î s 2 o 1 "i iti st. ; : i i Das Gesetz 000 acbleidte f 27. wir no< Otto Lessing, der die gesammte Aus\hmü>ung des Gebälfs handlung in 8. Auflage er <hienenen, die Insel Borkum hinsihtli< Nachdem der Bürgermeister und die Stadtverordnetenversamm Vorzeigung ret eitig geschehen i r< eingegangenen Verpflichtungen Stellun werde sie sih dadur nit bereiten. S s 20000: balbgebleidtes Segeltuch 45 breit De S e e amit ote 96 | (i Ds BeiggNB, fa. Vier m8 Jona, sone a Ster! [F lu de Sre He oft ciner Mle Wialelung, | afte de Stett Dien rit en em Wen naer | Stellung werte kindeen, in threr filien Verfommenheit l Z h u L . Orutt. 4 j nden größeren, rei Ustrirten Werke: „Die Nordsee-In N n, die zur : - S P ä orgniß über ; außerdem Knöpfe, Tressen, Schnüre u. #. w, Näheres an Ort Sine s rats Man Ie N nd unterrihtet | Borkum Emden, W. Haynel“ bietet die genannte Buchhandlung dem [F einer städtischen Gasanstalt und eines städtischen, Ee a E S i cbcndé haben wir diese Ausfertigung unter unserer Dag s 2 ebn jüngeren Generation erhebe er gegen und Stelle. von der nánge qi Hast, mi er es in e äumen noch vor Badepublikum der von Jahr zu Jahr “an Bedeutung zunehmenden Viehhofes erforderlichen Mittel im Wege ciner “Anleihe zu beschaffén, essen ilt G 1Z wurf Protest / Oesterrei. figen. agen Wt ! L M i mogen wir es E Rer Aus- | Jnsel jeßt: bereits in 4. 1 Mae einen kleineren rer, der es \i<h wollen Wir auf den Antrag der Stadt Pagen: it Zinsscheinen A Ven mi 18. n ce der eistlichen 2c. Angelegenheiten, Dr. von - 21. Juni, 11 Uhr Vorm. K. K. priv. Lemberg-Czernowitz-Jassy- | "tellung hervorzutre E e CEDEe M urs nur darin bestehen, daß, | zur Aufgabe gestellt, dem Reisenden in Dinhbt auf die Reise, das zu diesem Zwe>e auf jeden Inhaber lautende, m leih scheine P ‘(Tro>enstempel der Stadt Hagen.) Der Minister der g den Vorredner und dessen Aus- Eisenbahn-Gesellschaft. Wien. Lieferung von 550 g aphta, 170 q s, ens unserem Erachten nah, Maßstab und Farbe im Schmu Badeleben und den Aufenthalt au der Insel“ zuverlässige Auf- versehene, Seitens der Eger unkündbare An  a ein fter Die Schuldentilgungs-Kommission. Goßler, wandte si gegen d d it den Ansa beo Rübbrennöl und 380 q Rübs<mieröl für. die österr. Linien, sowie von zer Ünterkuppel von der: durhleuchtenden: Pracht des hohen Kuppel- <lüfse zu geben. Wie das Jn alts-Verzeichniß zeigt, ant- zum Betrage von 2 000 000 #, in Buchstaben zwei Millionen Der terte) : (Unterschriften.) führungen. Die leßteren ständen mit den i [9A olnischen 230 g Naphta, 70 q Rüb öl und 180 q Rübschmieröl für die Des jn bare magan Jede werden. ‘Vielleiht wäre étwas mehr | wortet das vorstehende Büchlein a ar viele Mad d Mark, ausstellen zu dürfen, i Z der Schuld- (Unterschrift. S eigenen Landsleute des Redners, wie sie in L pee «s rumänischen Linien. Kaution 5%. Lieferungsbedingnisse bei der aft in der Behandlung der erstgenannten Zone von Nuben gewesen. | und hat sih daher in der Badegesellshaft Bo ms sehr schnell ein- 2 hiergegen weder im Interesse der Gläubiger no< der u Regierungsbezirk Arnsberg. Volksversammlungen der Heimathsprovinzen fe en zu

Fa : ; Wir leihen siherlih nur dem allgemeinen Empfinden Worte, i ; ' » tw i gesunden hat, in Gemäßheit des $. 2 des Provinz Westfalen. ; i 4 ORLO i namentlich joweit sih - Materialien-Verwaltung in Wien, Lemberg, Bukarest und Jassy. wenn wir uns dahin äußern, dal die Chrensäle Cremer’'s und E 4. Auf ie d Séristnur Zu t Ju diefer tee Gesehes voin 17. Suni 1838 zur Aubstellung von Anleibescheinen zum Zin O LEN Tage E bien Vie Tee ga oes besndlide, l- Verkehrs -Anftalten. e E que Rie M Ber dfe au Wige | e eta Blei Wee Culan rafen M its fe 20e a l Bs M M puncs G a A vieh veri, de fh n E UMUE Auf den Linien der Großen Bérliner Pferde - Eisen- | fehr s<wierig, als die publiatlang dreier Räume von zusammen drei-- Ln E Let Gere Dribplag! it ehe Me ZA e Meubauten J 400 Stet Bu lade "A zu 500 A = 200 000 M : Ie L ‘d dabals rozent Zinsen Ausführungen der polnischen Agitations m cit an (a bahn - Aktien -Gesellshaft sind im Monat Mai 1886 | fahher Größe. mit Geldmitteln beshafft werden mußte, welhe den | aufgenommen wurden, und das angehängte Stra enverzeichniß nebst O A n B „1000, = 600000, über . . . Mark zu ret Mark Pf. Anschauungen widerlegt, wie der Minister «E ; l Der a Personen ete und dafür 885 541,41 o oder dur, Ehreatiai Le einzige r Nova, ns emar reen ede al habetisch geordnetem Verzeichniß der Borkumer ingesessénen wird O l C 3000 „, =1 200000, über . Mart . ¿Ps von Citaten nahwies, Daß die deine E inter de! nittli< pro Ta ü eingenommen worden. ie Ein- renjaal hat. etnen quadratis<hen Grundriß. mi en, die ‘auf ein i V M L é s f i ; ishen Nation ; l T A A E 0 R S vie | a4 Read a Tr A OREZ M | S C R ra S 14 1: Es Es ' en olfszählung 900 beträgt und daß im Jahre 1885 die Zahl der F Prozent ährlich zu verzinsen und na dem festgestellten Tilgungsplane j ihescheins für das Halbjahr vom . . ten in denen jeder Schüler gezwungen fei, Bremen, 8. Juni. (W. T. B.) Der Dampfer des | anderen Sälen esigt jeder eine einzelne solhe Nische. Vor dem j ; ir mittel = ht ¿vom 1. April | vorbenannten Anleihescheins iq bei d in Jeder : « bers 9 ui E de pte L R fu B k T R E | lay fo BO V V Ba G 0e f 6 INIEA Me Ee E fa en M E M tes | Sagan (bi di baote ave L'Lebueia | fu lem: Wenn Her von Foztdel su: B I S 4 r . . j n 5 Fri f » f s 7 n x s t, T . 2 ù 5 s T „Hamburg, 8 Imi. (W. T. B). Der pel dampfer | cines Pole Qedensircisen „bin, an den ih die niedrigen Wände wollen, als prattid uet Fo Besuche S u le Rae Be e Ne Ven gettlaten N tischen | machenden ahlftellen. L Â unterrata die Bad Me Be E E O ria“ der Hamburg-Amerikani en Padétfahrt- : rs a n. eler hatte dann 2E s êégenwärtige : e den . . Ten ; ul donti ü i i ebte gor egt E E o a i \<aft hat, Lan Westindien kommend, beute hrt wieder seine hohgelegene eigene De>e. Die Architekten haben den Privil cl O N A been erien | \ er Bürgermeister. Die LAEE ion Alle Éineveiibuincon des Vorredners, - wel darauf E 2 8 passirt. Uundankbaren EntSluß sassen müssen, die leßtgenannte, lihlspendende Redacteur: Riedel. E E lien Wirkung, daß ein (Unterschrift.) Der Stadtkafsen-Rendant. n, die gegenwärtigen Bildungsverhältnisse der polnischen A 9. Juni. (W. T. B.) Der Postdampfer „Rugia* | De>e in ihrem rzustand. aus Glas und sensprossen <tbar zu Berlin: E i i A der Hamburg- Amerikani en Padetfahrt- ftiengesell- belassen, ebenso die Wände des Tambours. Erst unterhalb derselben i:

egleitet ist. Die goldige Sonne beleuchtet das Ganze mit ihren | Mulda bis zum 30. Mai von 30 Personen, Oppelsdorf (bei 1.—3., 5, 7.—17., 19., 20., 22, 24.,, 25., 27.—31. Juli. L O EE, S N 8. 20 des g 187) (Ge/-S. die Polen eine ganze muy von _ Ausnahmegeseßen -

e M, Die Ertheilung erfolgt mit der rect gehe i ieder Inhaber dieser An eihescheine die daraus hervorgegangenen Nehte | (Fro>Æener Stadtstempel.) (Unterschrift.) Bevölkerung seien Folge des an R elei E stes, passirt Und der Pal Beute oen s Ube ellschaft | Winde sind nun zum vei ans nehm ‘ur Aufnahme vor een Ga Einf Beleit S Sa I Eigenthums verpfithtee ‘zu sein! L as vorbehaltli der | halb vier Zehren nah Ablauf des Kalenderjahres der Fälligteit er: bat ließlich, die Vorlage der Regierun tr “an bega ist, von Hamburg tors gestern in St. Thomas eingetroffen. U et d den Cie tin Misgci mit bronirter Architektur (ebusGließlid Börsen-Beilage), __ M ehte Dritter ertheilen, wtcd fe bie Befciediqu Mi, ber 7 goen ror, k Die Namensunterschrift des Bürgermeisters und E var OiUA ‘ind Tue, fe ves Dai D O SEMIRA G Sage: 45 Didtt gar C a rat Q M renmctbeine eine Gewhrleistung Seitens des Staats nit über der Sépuldentilgungs-Kommission können mit Lettern oder Facsimile- | des Herrn von Kos 1 ae e Gen

S f:

E A