1886 / 134 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[13380) „Globus“ sshissfahrts Actien Gesellschaft Stettin. E s ü ree Mens eee Pegrdidted S e, | _Borivohler Poriland-Cement-Fabrik Prüssing, Plan & Go, F Vierte Beilage

An S. D. „Deutsäiland“ 140000|“} Per Actien-Capital-Conto . . . . | 146000 E | 56990 A gapital-Gonto D zuli Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staals - Anzeiger.

ecten n Ats 1039/30) Reservefond . . « . + 725 Abschreibung 1884 . . 739 vpotheken-Conto - . e Debitores . . . 513 Kesselerneuerungsfond . . . 362 N z 0 4 : : ° j ien-Conto. . .. 721/91 , Kefele: Creditores E D R UE E E 73 fnfeibe-Gonto i M 134. Berlin, Mittwoh, den 9. Juni 1886.

Cassa-Conto . . . . . 4 320/77 —>77 Extra Reservefonds- Der Inhalt dieser Beilage, in we die - = - s R, 18 64 Kalk-Lager-Terrain-Conto . s 32 943 : [24 ‘ilage, er au die im $. 6 des Gesezes über den Markeuschuy, vom 30. November 1874, jowie die in dem Gescz, betreffend das dell Gewinn- und Verlust-Conto. D =— Cont vom 11. Januar 1876, und die im Pateutgeset, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Delmatminties veröffentli<ht werden, ersieiut au in eie Vloutetan Blait uri der Titel E E 8 gu

k E Pa —T65 214/91 T5 1D | C fongruben f aan er ada E M Conto für zweifelhafte g e Dobet. Gewinn- und Verlust-Conto per 31. Dezember 1885. Credit. Bait : E are aen rigen E G tr [- H d [S É N d S D t N 0 A LA Abschreibung 1884 . . }___18 736/26 Dividenden-Conto S én da an c ct c Î ér V a éEN c cl + (Nr. 134.) 768 621/04 Invaliden- undBeamten- Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in dec Regel täglich. Das

An Betriebs-Ausgaben . . . 68 740/56} Per Frachten Einnahme . 5 834/37 S in au< durch die Königliche Erpedition des Deutschen Reichs - R3utali É x p s ) l 1 Passagier eld do. a e eken - Conlo des aacefy 8W. Wilhelmftraße 32, bezogen werden. E U A LIOCLE Bens, B Sin 8) L dée Mau Ber Dratzeile 1E A Gitine R

S 71 9 potb A E ; ypo An L oursdi erenz do. S 92 Maschinen-Conto E 145 561/88 Wo nhauses Saldo . A E S 93 Abschreibung 1884 . . 7 188/21 Obligations - Rück. - | e beri U 2 L » : 3 | - —Z - „s Aus dem Jahresbericht der Handels- jahr ihren Absaß vergrößert, ohne indeß die Preise | Deutshe Chemiker - Zeitung. Euge S 4 Stettin, den 31. J 1886 1E m Zugang 1885 S / ae A sen-Conte | “und Gewer eam mes di See gaei für in ein befriedigendes Verkbältniß bringen zu können. | Grosser, Berlin 8W.) Nr. F B ralte Lib, Handels - Register. u, den 31. Januar e P Geräthe-Cont R ST 3E 77 heit a ¿3 nsen vg 0 1885. (Fortseyung. 8 Theer: ats L s Gi armor- | Die Arbeitslöhne sind für befsere Arbeiter etwas in | reich, Seife als hygienishes Mittel. Bestimmung | Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich v1 ns . eräthe-Con i i L En aal C e er- Var ea | waarenfabrifation, La ï A un a 'Pegei@f die Höhe gegangen. des Stickstoffs nah Kjeldahl. Fortschritte in der | Sachsen, dem KönigreiG Württemberg und Gustav Andree. gang 1889. . . T O L EAP | MERG es tbâtigkeit in Stauttgar t E lebe e Mea) N ari zur ; Hetsielunk von e Photographie. Hartig, symbiolische Erscheinungen | dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, (18877) Sage 1 D s: Bega ri "da Thontfen, mnacte sd wiede eine Nad | eigen fe Konloren und Zeno: vecie das |= Finan Gtbil, Acuhalt x in Amerita, =|Leidz ge p, tut guet ub Darmstadt ilien- und Utensilien-Conto . . 5 322/30) | frage na ves] ere E L E T. ette - | Exportgeschäft im I. Semester in Folge der da- | Kirstein, Tuberkelbacillen im Urin. Aubry-Si- | veröffentlicht, die bei i Activa. Bilanz - Conto. Passiìiva. | Nobilien- un Ab Bs Mdeonto e 182 Gol Vortrag ‘aus Joe | preie gingen weiler R E reise. für Dad maligen E, Feafielallones ungünstig; as manówski, trübe Biere. Gurtmann, Reduktion R “bc vREiE: aues f a . é i | pappe ' nde des Jahres wieder mehr Ruhe eintrat, | des Eisencyanids oide. , Collo- 1885 M s 9 139/65 Gewinn fand mehr Aufnahme. waren die Vorräthe, wel<he zu Anfang des Som- dium S —— „Baufchutt, Untersuchung Aschersleben. Befauuntmachung. [13342]

__ 1885 August 31. | Bau-Conto : August 31. | Actien-Capital . . . } 2400000 Zugang 1888. . . 50731 1885 98 113,50 ür das Droguen- und Materialwaarenge\{<äft | mers hätten weggehen so ; [ : ; In unserem Gesellschaftsregister ist die daselbft Gebäude, Maschinen u. Ne . | 860 000|— | Pferde- und Wagen-Conto . . 6 536/95 R D E wt sih das Berichts]jahr niht günstiger gestaltet. | Kannstatter Mie wf At Gu E E E A E s Gee E di E E s unter Nr. 96 eingetragene Firma: B Einrichtungen etriebs-Capital . . |} 1200 000 Abgang 1885. . 1 130/45 Die Lage des Marktes is bei der anhaltend rü>- | nah allen Ländern, ausgenommen Frankrei, beson- | Zinnverbindungen, Bildungswärme des Natrium- Warth « Zwietufch #4 2515 147.84 Reserve-Fonds . . . | 600000 flastage-Sodio N | gängigen None lowes r a E ders aber na< England exportirt, erhielt den Umsaß fulfantimoniats Hydronaphthol, Kalihydratver- | F ute gelöst T Ascherslebeu Zugang 119 480.13 Mineral-Reserve agazin-Conto. . . : ohstoffen als in den Erzeugnissen der <emishen | ungefähr auf der gleichen Höhe wie im Jahre 1884; | unreinigung, Sandsteinverwitterung, Chininhydrat, | i g MOERE ; j M. 2 634 627.97 M 434 203.16 Brennmaterialien-Conto. . Industrie eine fortwährend gedrüdte. Die Ueber- | nur nah Rußland ging derselbe in Folge Er- | Glycerine argentée, Metalle bei Luftzutritt, eng- G eihzeitig ist unter Nr. 307 des Firmenregisters Abschrei- Zugang s 154 272.70) Fa At « «Os produftion dauert ngG auf allen Gebieten fort | höhung des Magngnons namhaft zurü>, wäh- | lishe Steinkohlen und Koks, Filtrirshneideapparat, die Firma : Nudolvh W bung . 263 462.80] 9 371 165 M. 588 482,86 afsa-Conto. . h troß Ueberhan gge der Konventionen | rend er na< England si< wieder wesentli< | Germanium, Löthen von Aluminium, Mangankupfer, va Es o Uebertrag Vorschuß-Conto. (die Einschränkung der Produktion und besserte, Für die Kannstatter Rund-Wirkmaschinen- | Sedimente aus den Leitungsröhren der Bierluft- | d als d bab schersleben Grundstüe . . 89 290 auf Conto Wechsel-Conto . | Besserung der Preise gelang 1885 den Fa- | fabrik (150 Arbeiter, Jahresproduktion 450 Maschi- | dru>tapparate. Verhütung des Einrostens der un p ren Inha E n A Fuder und Rohzu>ker . | 999 247 für Stron- D 7 brifen von Mineralsäuren, Chlorkalk, Alaun, Wein- | nen, Export nach Oesterreich, Italien, Schweiz, Luxem- | Schrauben, Nuybarmachung des Rauces, Bakurin, | on wan udolph Warth hierfelbft elasse und Mineralien 505 760 tiangewin- Cautions- und Effecten-Conto. . säure 2c.). Verschiedene Fabrikate gaben im Werthe burg, Belgien, Amerika, Rußland, Dänemark, Skandi- Pteibausschreiben, Anfragen. Umschlag. Per- | eingetragen worden. d : Schlempedünger und i nung. . 4487 361.56) 191 121/30 | Sägemühlen-Betriebs-Conto . . . | weiter nah, andere-konnten endli auf dem niederen | navien und Frankrei), welche seit 1882 ihren Um- | sonalien. Bibliographie. E | As<zersleben, den 2. Zuni 1886 ae fe E O B en Accepte. A, | 174344 Webnbaus-Conto / Diane g ebe p ee M a So men, g saß immer e Moe at, Haren die Lun pre ep Patent-Register. Sub- Königliches Amtsgericht. 1. Abtheilung. E, ; i i its Tiouna V Webold au<h anziehen, rfs- | träge in großen Maschinen für Jersey-Damenmäntel- | missionen. Anzeigen. E T S 3 354 Diverse Creditoren . . 723 108 Commandit VRRUOUng S Pes frage, sondern von Fehlernten, ungeordneten Ber- | stoffe in dem 11. Semester Q nachgelassen, set

Brennmaterialien Gewinn- und Verlust- K Ttrifsen i i ¿ ¿lid i i 21 Ti s Betriebs- u. Reparatur- Conto . 4 874 279.70) Lenner Hof-Conto . hältnissen im Produktionsftande 2. Geschäfte von | hauptsächlich in Folge der in diesem Artikel um sich | Centralblatt für die Textil-Jndustrie. | des Königlißhen Amtsgerichts x. zu Verlin.

Materialien . 84 606 N | einiger Bedeutung ließen ih fortwährend nur mit | greifenden Ueberproduktion und der {le<ten Woll- | (Redaktion und Expedition: Berlin C., Spandauer- ufolge Verfügung vom 8. Juni 1886 si Versicherungen . 7 623 A Zugang 1889. . . .} 6027 ganz geringem Nuten realisiren und au für kleinere 4 preise. Im leßten Halbjahr mußte ein Drittel der | straße Nr. 61.) Nr. 22. Jnhalt: XX. Dele- ref Ta e R be U erfolgt: ins aas Conto für Strontian- ral-Reserve , 154 279.70| elöscte Leibzu@t wurden, nur um zu verkaufen, die Preise verhältniß- | Arbeiter entlassen werden. Troßdem erreichte der | girtentag des Centralvereins deutsher Wollenwaaren- | Jn unser Genossenschaftsregister, woselbst unter

gewinnung . . . . } 1184925 —| g z . mäßig gedrückt. _ z Q, | Umsaß von 1885 den des Vorjahrs. Die elektro- | Fabrikanten in Greiz. Ueberspinnmaschine. | Nr. 65 die hiefige Genofsenshaft in Firma: Conto für Consortial- : . Von übersceishen Artikeln erfuhr nur Indigo tehnishe Fabrik Kannstatt erhielt im Berichts- | Selbstthätiger Speiseapparat für Krempeln und an- Gruud Erwerb Verein Confidentia. betheiligungen. . 857 174 Hypotheken . 14 507/69 j einen Preisaufschlag. In der Chininfabrikation jahre eine größere Zahl von Bestellungen als 1884. | dere Spinnerci-Vorbereitungsmaschinen. Einrich- Eingetragene Genofsenschaft Bankier-Guthaben . 33 243 Vorschuß-Conto'Harburg f. d. Mgen 408 146/56 machte sih die Ueberproduktion re<t fühlbar, -ebenso | Ein 1856 in Stuttgart gegründetes bedeutendes | tung zur Herstellung von Brüsseler und Jacquard- | vermerkt steht, ist eingetragen : - » Betrie

Berlin. Handel3register {13541]

Wecsel-Conto . . .| 70391 Z N 145 392/86 in der Farbenfabrikation. Doch konnte die Badische | Etablissement fabrizirt Rollläden aus Gußstahl- | Veloursteppichen. Webstuhl für Bänder mit ge-| Au Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes

Diverse Debitoren . . | 536 687 Consignationslager-Conto T... Anilin- und Sodafabrik für 1885 eine Dividende | Wellble< bezw. aus gewelltem Stahlble< und aus | drillten Fransen. Webstuhl für gemusterte Noppen- Gustav Wolff ift L r vie ci a Dito X fert

Cafsa-Conto . . 680 i | von 12% vertheilen (gegen 14% in 1884, 18/0 | Holz, Rolljaloufien und Zugjalousien (Wellble<- | gewebe. Berufsgenossenschaft. Sprech- zu Berlin als Schriftführer in den Vorstand

6 778 574 6 778 574/16 2 A u 64 284/99 | A brik für Indigopräparate in Feuerba er rp an va E S fal, E E Neu N Pee, eingetreten. | i Z ; Die \ i - | gepreßte und gegossene Zinkwaaren für Bau- und | Konkurse. Submissionen. Anfragen über Debet. Gewinn- und Verlust-Conto. Credit P Dae SO S SUIRRE IAIEE c R E IS weitert ihre Produktion, au ein Del- und Aguarell- | ornamentale Zwe>e. Dasselbe exportirt in erster | Bezugs- und Absayquellen. Marktberichte. | In unser Firmenregister, woselbft unter Nr. 16 965 . ¿ 2 106 021/55 1 farbengeshäft in Stuttgart konstatirt stetige lang- | Linie Stahlble<h-Rollläden, sodann aud architekto- | Berliner Konfektionsbericht. Patent-Anmeldungen. | die hiesige Handlung in Firma: À. A E Tal wehen Gewinn- und Verlust-Conto raf ume D Ba Malagen E ae Me Bintgegnsiinde and „Funsts{miedearbeiten. Pag Scite= Beriaguna von Patenten. : F. Heiuz sen.

; z ; : 2 ir ergroßert. ie Za er von dem Etabli äftigten | Uebertragung. von L Ö ist ei :

Allgemeinen Geschäftsspesen . adt 22 2A Per Conto dubio . 1110/— Seifenfabrikation leidet an großer Ueberproduktion, | Arbeiter betrug am Schlusse M ocEiaa ves Priettes: < Ausländische “Patente. ine R Ei ul Dito Johannes Hermann

mort at enen L N 68 46280) S Eg -Sonts ' E ri 2 M S A A M ebenso die Stärkefabrikation. : ca. 2% mehr als um den gleichen Zeitpunkt des | Course. Anzeigen. zu Rühstedt bei Wilsna> ijt in das Handels» ewtnnvetheilligungen und Zan- ä rontian-Gewinnungs-Conto D Reparatur-Conto . 41 028 r S N _Im Eisenwaarengeshäft hielt die 1880 eingetretene | Vorjahres. Nur für Holz-Rollläden und Jalousien | E es<äft des Kaufmanns Paul Otto Lebre<t

tièinn . ..... . . .| 349507/900 Fabrikations-Conto. . . . . |1232702/28 | Zinsen-Conto 27 696 . Liebold & Co... 6 000- rüdgängige Preiskonjunktur an, dagegen vermehrt sich | stellten si< mehr Bestellungen und Nachfragen ein eits<rift für Bürsten-, Pinsel- und en u lin als [d 874 279/70 5 R , dageg e sich stellung <fragen ein, | Zeitschrift f sten-, Pins ohensee zu Berlin als Handelsgesellschafter Gewinnsaldo . .... . .|__874279| L Ep C 27 013 der Konsum langsam, aber stetig. Ein Etablissement | als in irgend einem vorhergegangenen Jahre. Kammfabrikation. V. Jahrgang. as Ludwig, eingetreten und es ist die hierdur< entstandene 1 503 415/51 1503 415/51 | Unkosten-Conto L. 3 000 in Stuttgart für Stahlfacon- und s{hmiedbaren | Jn der Bleh- und Plaquéwaarenbranche ist im a, eue Leipzig.) r. 17. D B welche die bisherige Firma Dessauer Actien Zucker Raffinerie. Ao do. (t 0 O lngus eldes guberdem bie Falrisation von | Allgemeinen eine Aenderung ri@ eingetreien { Bhalte Meseus gest drentarie ber badgrisban |* » desteRa Jae B D I ' t - - L G A UR 0 „, _&hÜr- lagen , C _mad i Ende de - E [- 1f8- aftsregisters eingetragen worden. E. Krüger. Dr. H. Reichardt. ea O S H l rats 6 en A s ‘u Data > mte be- De A den Bexfauftyreilen fic AUE Ne Nis FME R Ss ee Ie Bs mst if in unser Heselschaftörogister G

; M Ot , ichtet, ür den s<miedbaren | tung fühlbar. Die Aktienplaquéfabri ingen für | gung. Die Ausstellung von Rohmaterialien, | Nr. 4 die offene Handelsgesellschaft in Firma:

L ittibea. ten 13. Mis Mh ss E D Eisenguß eine Besserung der Geschäftslage nit | Herstellung von versilberten, verni>elten und fupfer- Werkzeugen und Maschinen im Ker Dan zu C. F. Geinz nom E

[13397] Feuerversicherungs-Gesellschast Rheinland.“ Holzminden, den 13. Nai * T. Plan> y eingetreten sei. Die eee sind wieder mehr | broncirten Haushaltungs-, Küchen- und Luxusartikeln, | Leipzig. Das Schildpatt. Vermi ier. | mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Ge-

E ¿ znli ; 9 r Ge llscaft und mehr gesunken. In Brauereiutensilien war das | die nah allen Welttheilen exportirt werden, kon- Gerichtliche Entscheidungen. Kleine Handelszeitung. | sellshafter die beiden Vorgenannten eingetragen Gewinn- und Perlust-Conto pro 1885. persönlih haftender Gesellschafter. O ement das ganze Jahr De ut Os v wie Ss ie E oe t Eee hai E e Rate Ao E De Die Gesellshaft hat am 1. Juni 1836 Einnahme : Ausgabe: Fafturenbetrag blieb aber au< hier hinter dem | hafte Vermehrung des Umsäges un eigerung des | Redaktions-Briefkasten. Wiege, Altar und Grab. | begonnen. 1) Prämienreserve aus a 1) Bezahlte Schäden ein\{<l. Re- Vorjahr zurü>. Eine Kofferschloß- und Taschen- | Exports, aber zugleih au, da dur< die Erhöhung | Annoncen. Bezugsquellen. Nachweiser. L M 178 402. 29 gulizungstosen M 207 595. 59 [13382] . QLübec>er Badean stt alt. T e Ble E. Pan ¡alen Ver der Zölle das end Nie N A cir ReTaigin vet ait Uy In ua nent E unter Nr. 12,513 . Rükvers.- a theile der 4 weiz exportirt, hatte |tets ausreichende | Fabrikat von dem deut)chen arkte ferngehalten aut Loe ochen]|<rîi er Ziegel-, | die hiesige Handlung in Firma: Prâmien-Res. 56 001. 90 : Rüversicherer « 102 103. 72 Gewinn- und Perlust-Conto. en Aen Ee, n ver Si ms ca Teieruas Des inindisen Men L L f E j: A a aide m (agt „Hochstein Weinberg f 122 400. 105 491. tion befriedigte, dagegen hatte die Fetn- ie Fabrik nahm eine, wenn au ni<t sehr | Vyp8- Industrte. aul Loeff in Berlin C.) | vermerkt steht, ist eingetragen:

2) Prämien (abz. Rîstorni) für 2) Schadenreserve abz. Rükvers.- s M 1885. d mecanik dur< die Konkurrenz no< mehr zu leiden G beat Aermebenna der Arbeitskräfte vor. Das Kan- | Nr. 23. Inhalt: Kontinuirlihe Schachtöfen. Der Kaufmann Siegjried Weinberg zu Berlin M 320 221 845 Versicherungs- De, 33/936. .| An Abschreibung a. In- Jan. | 1.| Per Saldo . als früher. Eine Kannstatter Fabrik für Weer- | statterEtablissement für Galvanotechnik und Plattirung | Handelsverkehr. Bezugsquellen. Entscheidungen ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Jacob E 359 168. 3) Rü>vers.-Prämien abz. Ristorni 161 658. ventar- u.Mobiliar- Decbr. | 31.| Transport v. d. und Wächter-Kontroluhren erhöhte die Zahl der Ar- | hat au< im Berichtsjahre seine Produktion weiter | deutsher Gerichtshöfe. Berechnung des Brenn- Weinberg zu Berlin als Handelsgesellshafter

h , . , 7

3) Prämien - Reserve der Glas- 4) Provisionen (abz. der von den Conto, 10 9/% von Zinsen-Conto | eiter um ein Vierlcl i ausgedehnt und eine gemiethete Bietigheimer Fabrik | matertalbedarfs für die Schul- und Wohnräume eingetreten, und es ift die hierdur< entstandene rance M ete Es 1 599. ü>versiwérern erstatteten), ge- d 3854, 97 S 385 50 Transport v. d. E Spl prilation man eder E O s via und Poliererei wieder in E E S Ae cle Wahren: P Le ia er A Ge

4) Prämien undGebühren derGlas- ammte Verwaltungs- und Ör- # eserve-Conto #9 Betriebs-Conto . gen HYavrilen die vesten äfte, welche | Betrieb geseßt. E i rgebnts}e. Ueber deut|<he und engli]<he Wasfen- eibehalten hat, unter Nr. 6 des Gesell-

: rance (abzüglih Ristorni) . 1519. lanisations-Kosten Miethe und Un M 102300 -— 511 |50 Spezialitäten arbeiten. i : j Eine bekannte Fabrik in Schorndorf fabrizirt | fabrikate. Vermischtes: Weiße Ausshläge an \haftsregisters eingetragen worden.

5) Aktien-Uebertragungsgebühren . - 381. Steve, abz. der Gebühren- i Salo N 1808 |50 J In dem Betriebe der Maschinenfabrik Eßlingen | Fingerhüte in Gold, Silber, Neusilber, Messing Bn, Ueber Feuersicherhèit von Gebäuden. | Demnächst is in unser Gesellschaftsregister unter

2 Ertrag der Geldanlagen . 75 075. Ce e 48 577. 87 D705 50 s größten Fabrik des Landes, mit einer Jahres- | und seit neuerer Zeit in Stahl und exportirt echte | Die, dürftigste Nohbau-Fagade Berlins. Sub- | Nr. 10016 die offene Handelsgesellshaft in Firma:

7) Glasschadenreserve aus 1884 . 19. 5) Abschreibung auf Immobilien, / ah Es bon 4—7 Mill. Mark) ist im Berichts- gin erhüte (in Silber und Gold) überall hin. Im | missionen. Briefkasten. Anzeigen. | Hochstein & Weinberg

9 Schadenreserve aus 1884. . . 6 629. Mobilien und Dru>sachen . . 1 679. 78 Bilanz ult. Dezember 1885. J r eine wesentlihe Aenderung eingetreten; nur | Laufe der leßten 5/4 Jahre hat die Fabrik mit Auf- : ——— mit dem Sitze zu Verlin, und sind als deren

9) Diverse Einnahmen . . 1 806. 6) Prämienreserve M 190 510. 49 le Arbeitslöhne haben si< infolge der gedrü>ten | nahme der Massenfabrikation in une<hter Waare Die Deutsche Töpfer-Zeitung. . 10. Jahr- | Gesellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen

Fabrikpreise eher erniedrigt als erhöht. Arbeiter | ihre Betriebseinrihtungen wesentli vergrößert, und | gang. (Paul Ludwig, Zeitungs-Verlag, Reudniß- | word 5

abz. Rü>vers.- | ) t ng. orden. Priailenrelerve 58 001, 90 Des M O Dans waren in Kannstatt und E lingen 1250 beschäftigt. E S in Folge dessen von 18 auf 42 er- Leipzig. Zie: 22. Inhalt: Jnnungszwang oder | Die Gesellschaft hat am 7. Juni 1886 en. : j ereinigun i i

132 508. 59 n A treit 36251 6M Piandcu fts Der Maschinen- und Kesselfabrik von G. Kuhn

/ freie g? Ueber Heizungs-Anlagen. | Die dem Siegfried Weinberg zu Berlin für die 2 Bezahlte Glas\häden . s 908, 35 22. | Das Haus. 100500 |— 60.

< u in Berg, welche mit 500 Arbeitern Dam i A ifati i iechi inä i i il j j i pfmaschinen der Edelmetallwaaren - Fabrikation war im | Griehishe Thonfiguren aus Tanagra. Ordinäre | erstgenannte Einzelfirma ertheilte Prokura ist er- 8) Verrechnete Glas\chadenreserve 23. | Erneuerungsfond-Conto FROREARGION o s E, maschinelle CiciSteuen ven cines der Geschäftsgang auf Ln deutshen Markte | Defen. Vermischtes. Patentnachhrihten. Los en und ift ee Löschung a Nr. 4399 des E E 19. ‘]- angekaufte Effecten . 9302 |— + 40/9 des / en aller Art, Eisen- und Gelbgußwaaren fabri- | ein mittelguter, nit gerade s<le<t, aber auh nicht | Kleine Handelszeitung Submissionskalender. | Prokurenregisters erfolgt. 9) Prämienreserve der Glasbranhe , 2341. 53 61.1 Lübe>er Privat-Bank Actien- fehlt und den Kunst- und Maschinenguß betreibt, | besonders gut. Namentlih waren es Artikel in den | Frage- und Antwortkasten. Redaktionsbrief- ; : 10) Ünkosten undProvision derGlas- Guthaben . . .. 3065 108 Capitals , 511. 50 u Ls ge Jahre 1885 an Geschäft nicht, doch | niedrigen und mittleren Preislagen, welche a kasten. Annoncen. Bezugsquellen-Anzeiger. Die Gesellshafter der hierselbst unter der Firma: M a S S 269. 22 71. Effecten-Conto . . 2035 |— , | Dividenden-Conto loser* als ens e af ie ps & l aan mib a S eri ste le luer Der Ledermarkt. (Frankfurt a. M.) Nr. 44 4. Mai 1886 6 Miedete T Handels=- ————————— 1) Gewin 21 608, 69 80. | Inventar- u. Mobiliar- nidt er- * fabrik von Hildt & Mezger in Berg batte namentli 18 eE °Mbiag der Silberbijouterie bat s< | Inhalt: Südliche und westlihe Gruppe deutscher V haft (Géschäftslofal: Markusstraße Nr. 32 756560055 T PGR C0035 Conto M 3854, 97 bobene Di- vor oon Hildt & Mezger in Berg hatte nament ih | fanden. Der Absag der erbijouterie hat si t nd westlihe Gruppe deutscher gel schaft (Geschäftslokal: Markusstraße Nr. 32). ¿ j Abschreibung R thun Früh jahr bis in den Herbst hinein sehr viel zu | ziemli verringert, was der Goldbranche zu Gute Lederindustrieller. Vom Berliner Markte. Vom | find der Fabrikant Heinri<h Johan Carl Schütte Summarische Bilanz pro 31. Dezember 1 885. laut Statut s: r e. ee O e edo<h zu 1s niedrigen Preisen, die kaum | kommt, In Großsilberwaaren blieb - der Verkauf LeURORs Marne, Dampfmotoren mit Konden- | und der Kaufmann Louis Johannes Heinrih Her- | Activa. Passiva. : 8.14, 109% M 385. 50 niht er- | Dle Sa I, ea 5 MIe-TMON lel E E i Arbeits ständer für Shabuache Alleclei Beahtens- | Dies t unt O Nee 10 012 des Gefell Gaftsregi 1) Solawe<hsel der Actionaire 1) Aktienkapital „4 9 000 000 ge- Cassa-Besland hobene Di- anstalt \{ildet tio E INRANT na R eian (Séluß folgt.) A E S E “neo ace vit Dgur adi, dyre Smdt ae eIeR 1A Reg ERA j 4 $ 637 600 zeinet, davon sind begeben . 6 7050 000. vidende Preise Unt, Axt vie Wescaftelage als etwot ruhiger; O 21 des „RheinsGiff*, offizielles Organ | Markte. Von englischen Markte. Zum N | E, HinterlegteWerth- 2) Kapitalreserve. .. . , . 927610. 62 o 1883 .- 129. 198 tatt 34 ada tel cones r Sve Maaoizi L es „VLY etn] Tf} , ONZIelte id e g arite, um No a papiere derselben , 2400 M 5 640000. || 3) Prämienreserve abz Rückversich.- : un ——FRFE Wasterrgueo linen abrik für Mühleneinrichtungen, | der wesWbeuti en BinnensWiffahrts-Berufögeno vei felleinkauf der Glaceledergerberei. n E ut dos bara iei ist eingetragen: 2 Cofal e G 42000, 06 Präm eutesetve. 132 508. 59 e ain A Geschäftsgang a anal a E Preise n V8 fs- ait ee Württemberg T C lbringen. die Der Metallarbeiter (Carl Pataky, Berlin). E E ‘10 TERRON 3 and... . 12932. 50 | 4 do, derGlasbranhe 2341, 53 Saldo per 1. Januar | stoffe und der Fabrikate niederer als 1884. In land- | Regierungsbezirke Koblenz, Kassel, Wiesbaden die | Nr. 23. Inhalt: Artikel: Gewerbli@e Rundschau. | Spalte 2. Firma der Gesellschaft: 4 n... , . , y 1307667. 60} 5) Shadenreserve. . . . . 33 936, 94 : 188... 1806 7 wirthschaftlihen Maschinen hat das Geschäft, wie Kreise Hanau, Weblar, Gelnhausen und Schlüchtern, | Ueber Bauklempnerei (Fortseßung). Form t Kaufmann & Strauß 9 en beiBanken,Geschäfts- 6) Abschreibung au Mobilien, Capital - Reservefond- | in ganz Deutschland, nagel I hin war | Ober- und Unterfranken, sowie das Großherzogthum | und Dimensionen der Blivablettertheile fen Spalte 3. Sih der Gesellshaft: ern, eralagenten und Drudcsahen und Immobilien . 7 037. 06 \ ‘Conto 1000 zu Beginn ‘des F O. da bicanben als im | Hessen, enthält wiederum interessante Mittheilun en, | seßung.) Amerikanische Neuheiten. Praktische j Verlin. : her Gesellschaften - 328686. 04} 7 Nicht erhobene Dividende . . © 2835. 50 [ To6695 [83 e 7 M weiten Semester Die Verkaufspreife erlitten einen | und zwar : Offiieller Theil. Ueber das Unfall- | Erfahrungen über Metalldekorationen. Werfzeug | Spalte 4. Nedtsverbältnisse der Gesellschaft: 6) D E u.Scjilder- 9) Vort er auf V Í rsih Rec as : weiteren Rückgang, und zwar gegenüber 1884 um versicherungsgeleß 2x. Die Rheinkorrektion. | zum Nachshneiden der Vershraubungen an Feuer; Die Gesellschafter sind: | vorrät e e 8 254. 20 e 1844 , g Lübe>, im April 1886, ca. 15 %, welher der Ueberproduktion , der in | Das elektrishe Licht im Dienste der Schiffahrt. | wehrshläuhen. Die Wirkung von abwechselnder 1) der Kaufmann Mar

find: Mobilien. «39500, Der Vorstand olge der niedéren i ähi i ä s rdinan L Beit . e ru<t- und Hopfenpreise ge- | Einfluß der Schraube auf die Steuerfähigkeit | Hiße und Kälte auf Metalle. Entstehung und 2) der Kaufmann Ferdinand S | 9 E 50 005, 2e I 2 c 5 I L J. C. G. Boye. A. Stooß, Dr. siegte Kaufkraft eng Lank t rei Le- des Schi es. Slleten: Die erste Dan di , S viduS der Weißble<fabrikation Die Rem- y Die Gen S welche ibrer i Sit ite 10) Dit E E 8 999. 37 Ss D Rehder. Klopfer. pôlferung, sowie der immer no< ni<t verwun- | fahrt auf dem Ocean. Die Geschichte der Schiff- | {eider Fatschule. Technische Mitthcilungen. | Köln hatte, hat am 1. Februar 1877 nen. - S1 en u. rüdständige - Dr. Wichmann. gienl enen Ers<hwerung des Exports von Dresch- | fahrt. Rheinsagen: Oppenheim. Deutschland | Neue Patente. Technische Anfragen. Te nische Das Geschäftslokal befindet ih Leipzigerstraße Zinsen... —— Die Richtigkeit dieser Bilanz und deren Uebereinstimmung mit den Büchern wird auf L maschinen nah Oesterreich und Rußland in Folge | und Frankreih. Der neue Hafen zu Emmerich. | Beantwortungen: Emailliren kleiner Blechgeschirre. Nr. 6. : R ; / M . 3 61 105 527. 39 | stattgehabter Prüfung hiermit bestätigt. j | St dortigen Zoller höhung zuges<hrieben wird. Die Beschreibung des Thalweges von Bingen bis | Fle>en auf verzinnten kupfernen Badewannen. ; - a 2 den 1. Juni 1886, Der Auffichtsrath. puuttgarter a maschinenfabrikation ist mit | Bimmen. Feuilleton. Die Revision der Rkein- S{<hwarzwerden der Messinguleträren an Kob- | Die Gesellschafter der i unter der Firma: A « Der Vorstand. s I. H. Heitmann. Th. B u>. em vorjährigen Geschäftsgang zufriedener als die | shiffahrts-Polizei- und Floß-Ordnung betr. Nah- herden. Metallmantel auf \{<miedeeiserne Wellen. Hermann Perl & Co. | Dr, Roe>erath, Vorsißender. Broix. Frz. Werhahn. | Louis Schütt, (derwärtige, wel<he von der Lage der Zu>er-, | rihten und Original-Korrespondenzen vom Rhein | Weihmahen zu harten Stahls. Neue Fach- | am 1. Mai 1886 be ffenen Hande! / issen, Woll- und Bauiwollenindusirie abbängiger | und seinen Nebenflüssen. Mannheimer Wochen- | werke. Verschiedenes. Ausstellungs-Zeitung. esellschaft (Geschäftsl sz afirchs Nr. 37 ; und über starken Preisdru> und Arbeit smangel | beriht. Anzeigen. Patentregister. Der Geschäftsmann. —- Inserate. find der Steindru>er: i j agt. Die Werkzeugfabriken haben au< im Vor« | = L : E das Fräulein Friederike

14 000,

A FEFS s: