1886 / 135 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Allgemeiner Prüfungstermin am 30. Juli 1886,

Vormittags 10 Uhr. Königliches Amtsgericht Plauen, am 7. Juni 1886. Zur Beglaubigung: Flach, Gerichtsschreiber. [13504]

Ucber das Vermögen des Johannes Séhlegel, Handelsgärtners in Reutlingen, ist von dem K. Amtsgericht Reutlingen am 7. Juni d. I., Vormit- taos 12 Uhr, der Konkurs eröffnet, der Gerichts- notar Belthle in Reutlingen zum Konkur8verwalter ernannt, der ofene Arrest erlassen, die Anzeigefrift des &. 108 Konk. Ordn. und die Anmeldefrist auf drei Wochen bis 7. Juli 1886, der Wahl- und allgemeine Prüfungstermin auf Mittwoch, den 14. Juli 1886, Vormittags 10 Uhr, festgeseßt worden.

<4 Neutlingen, den 7. Juni 1336. K. Amtsgericht. Gerichtsschreiber : Dambach.

(13507) Bekanntmahung.

Ueber das Vermögen des Klempnermeifters Richard Noithner in Schweidniß wird heute, am 7. Juni 1886, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. : i i

Verwalter : Kaufmann F. A. Schmidt hierselbst.

Erste Gläubigerversammlung: deu 21. Juni 1886, Vormittags 115 Uhr.

Anmeldefrist bis zum 15. Juli 18836.

Allgemeiner Prüfungstermin: den 4. August 1886, Vormittags 10 Uhr. N Arrest mit Anzeigepflicht

Schweidnitz, den 7. Juni 1886,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung TV.

[13581]

Ueber das Vermögen des Oekonomen Carl Knopp in Seesen it am 7. Juni 1886, Nach- mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Konkursverwalter : Partikulier Georg Steigerthal in Seesen. i

Anmeldefrist bis 10, Juli 1886. i

Erste Gläubigerversammlung am $8. Juli 1886, Vormittags 10 Uhr. j

Allgemeiner Prüfungstermin: 29. Juli 18886, Vormittags Ju a

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 2. Juli 13836,

Scesen, am 7. Juni 18836.

Herzogliches Amtsgericht. aez. Haars. Beglaubigt: F. W. Kleine, Gerichtsschreiber.

Bs 1 Sul

(L. 8.)

13513] | Ueber das Vermögen der Handelsfrau Auguste Reinhardt, geb. Vernheiden, zu Stettin, ist am 5. Juni 1886, Vormittags 114 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Hermann Frite hier. Offener Arrest und Anmeldefrist für Forderungen bis 25. Juni 1386. : :

Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 1. Juli 1886, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer Nr. 57.

Stettin, den 5. Juni 1886.

Köhler, Gerichtsschreiber [13580] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des Strumpfwaaren- fabrikanten Carl Seiuri<h Ernust Gräfe in Waldenburg, in Firma: „Ernst Gräfe“ da- selbst, ist am 8. Juni 1886, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden.

Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. jur. Heins in Waldenburg.

Anmeldungstermin: 26. Juli 1326.

Erste Gläubigerversammlung am 26. Juni 1886, Vormittags 9 Uhr.

Prüfungstermin: 14. Augnst 1886, Vor- mittags 9 Uhr. L

Offener Arrest, Anzeigefrist: 20. Juli 1886,

Königl. Amtsgericht Waldenburg i. S.

Bamberg. Beglaubigt: Fiedler, G.-S.

137261 : Das Konkursverfahren über das Vermögen der zu Aachen unter der Firma Geschwister Wenzler bestehenden offenen Handelsgesellschaft, deren Theilhaber sind: 1) Elise, 2) Nella Wenzler, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 20. Mai 1886 angenommene Zwangsverglei<h durch re<tskräf- tigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hier- durch aufgehoben. ] Aachen, den 5. Juni 1836. Königliches Amtsgericht. V.

(13729) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Rudolf Jacobi, in Firma Rudolf Jacobi vormals J. Neustaedter hier, Friedrichstr. 85a (Privatwohnung Mittelstr. 12/13) ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner ge- machten Vorschlages zu Vergleichstermin auf

den 22. Juni 1886, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Neue anberaumt.

Verlin, den 28. A 1886.

Packt, Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8gerichts I. Abtheilung 50.

[137301 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Kaufmanns (Wüschehändlers) Hans Wadzeck

in Firma H. Wadze> zu Verlin ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 6. Mai 1886 angenommene Zwangsvergleih durd rechtskräftigen Beschluß von Kmfelben Tage bestätigt ift, aufgehoben

worden. Berlin, den 1. Juni 1386. i Trzebiatowski, Gerichtsschreiber des Königlichen Atntsgerichts T.

[13731]

Kaufmauns Moritz Braun, in Sn M. Brauu zu Berlin, ist in Folge S{hlu

na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins auf- gehoben worden.

[13728]

Kaufmanns Josef Rosenthal hier ist zur Ab- nahme der Schlußre<nung des Verwalters Schluß- termin auf

cinem Zwangsvergleiche

Amtsgerichte T. hierselbst, Friedrichstraße 13, Hof part., Zimmer 36,

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

vertheilung

Berlin, den 1. Juni 1886.

Trzebiatowsfki, Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts T, Abtheilung 48.

Konkursverfahreu.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

den 15. Juni 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I. hierselbst, Neue Friedrichstr. 13, Hof parterre, Saal 32, bestimmt. Berlin, den 5. Juni 1886.

Trzebiatowski, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 48.

[13736] Konkursverfahren. Des Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe Emma Becker, gev. Kirsten, in Cöthen wird, naßdem der in dem Vergleichstermine vom 92. Mai 1886 angenommene Zwangsvergleih durch rechtskräftigen Besbluß vom 22. Mai 1886 beftätigt ist, bierdur< aufgehoben. Cöthen, den 9. Juni 1386. Herzoglih Anhaltis<es Amtsgericht. gez. Schwen >e. Ausgefertigt : Cöthen, den 9. Juni 18836. (L. 8.) Donat, Bureau-Diätar, Gerichtsschreiber des Herzogl. Amtsgerichts, i. V.

[13737] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gasthofsbesizers Karl Wilhelm Bruno Lehmann in Deuben wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 22, Mai 1886 angenommene Zwangsvergleih durch re<htskräftigen Beschluß vom 92. dess. Monats bestätigt ist, hierdur< aufgehoben. Döhlen, den 8. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. Lorenz. ; Veröffentlicht: Jeling, Gerichtsschreiber. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schnittwaarenhäundlers Louis Dietze in Dres- den wird nad erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. [13738] Dresden, den 9. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. Bekanut gemacht durh: Hahner, Gerichtsschreiber.

(1351) GBeïtanntmahung. úIn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Johannes Fischer, Gastwirth und Wein- Fommissionär, in Edesheim wohnhaft, z. Zt. unbekannt wo abwesend, ist zur Prüfung der nach dem allgemeinen Prüfungstermine angemeldeten Forderung der Chefrau Fischers ein besonderer Termin auf Montag, dei 12. Juli 1886, Vor- mittags 10 Uhr, im Sitzungssaale des K. Amts- gerichts hier bestimmt, zu wel<hem Termine die Be- theiligten hiermit geladen werten. Gegenwärtige Bekanntmachung dient zugleich als óffentlihe Zustellung an den unbekannt wo abwesen- den Gemeinschuldner und als Ladung desselben zu obigem Termine. Edenkoben, den 7. Juni 1886. Haas, K. Gerichtsschreiber.

[13499] Konkursverfahren.

Im dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikanteu Friedrich Meißuer, in Firma: Fraukfurter Maschinenbau-Anstalt Meißner «& Co. zu Frankfurt a. O. ift zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen Termin auf den 30. Juni 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Oder- straße 53/54, Zimmer Nr. 11, anberaumt.

Frankfurt a. O., den 5. Juni 1886.

Haynn, Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[13725] K. Amtsgericht Gmünd. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Wirths und Metzgers2 Joh. Maier in Leiuzell ist nah Abbaltung des Schlußtermins und nach voll- zogener Schlußvertheilung dur<h Gerichtsbe\{<luß von heute aufgehoben worden. Den 7. Juni 1886. Gerichts\hreiber Wankmüller.

[13732] Konkursverfahren. Das Korkursverfahren über das Vermögen des Glasermeisters Frit Loreuyz hieselbst wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh

aufgehoben. Gnoyen, den 8. Juni 1886, Großherzogl. Me>klenburg-Schwerinsches Amtsgericht. Zur Beglaubigung :

[13734] Konkursverfahren.

Gutsbesißers Carl

des S(lußtermins hierdur< aufgehoben. Großenhain, den 8. Juni 1386. Königliches Amtsgericht. Sceuffler.

[13739] Konkursverfahren.

r

Großenhain, wird, nachdem der in dem Ver gleihstermine vom 20. März 1886 angenommen

H. Ehlers, Gerichts-Aktuar, als Gerichtsschreiber. | _11]

Das Konkursversahren über das Vermögen des Gottlob Schubert in [2H Weißig a. Raschüt wird nach erfolgter Abhaltung

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Eduard Camillo Beilich, Inhabers | Ÿ: der Firma „Eduard Veilich's Wittwe“ in

113739) Konkursverfahren.

In dem Korkursverfahren über das Vermögen deb Schlachters Ludwig Bernhard ift zur Prüfung früher bestrittener und nachtiägli< angemeldeter Forderungen, sowie in Folge eines von dem Gemein- schuldner gemahten Vorshlags zu einem Zwangs- vergleihe, Termin bezw. Vergleichstermin auf Dienstag, den 22. Juni 1886, Nachmittags 123 Uhr,

vor dem Amtsgerichte hierselbst anberaumt.

Der Termin ist eintretendenfalls au< zur Ab- nahme der Schlußrehnung des Verwalters bestimmt. Hamburg, den 9. Juni 1836.

Holste, Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

9407 A

01397] Konkursverfahren. Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Wolf Neumark zu Sekeuvurg ist zur Prüfung der nachträglih angemeldeten For- derung des Wirths Martin Hinß von Gaidwethen im Betrage von 600 4 Termin auf den 2. Juli 1886, Vormittags 8} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, an- beraumt. Kanfehmen, den 31, Mai 1886.

Gennert, Kanzleirath, Gerichts\{hrciber des Königlichen Amtsgerichts.

(13733) Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Mobiliecunhändlers Abraham Juda in Kiel wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins bierdur aufgehoben. Kiel, den 7. Juni 1886.

KönigliGes Amtsgericht. Abtheilung III.

(gez.)Goldbe>-Löwe.

Veröffentlicht: Sukstorf, Gerichtsschreiber.

(13755 Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Brennercibesißzers Gottlieb Langenberg zu Hücke2wagen wird, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 22, Mai 1886 angenommene Zwangs- vergleih dur<h re<tsfräftigen Beshluß vom 22. Mai 1886 bestätigt ist, hierdur<h aufgehoben. N. 1/56. Lennep, den 7. Juni 1888.

Königliches Amts3gericht. [13687]

K. Württ. Amtsgericht Riedlingen. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bauers Matthäus Schludi von Heudorf ist auf Antrag des Gemeinschuldners mit Zustimmung aller bekannten Konkursgläubiger durch re<tskräftigen Gerichtsbes{<luß vom 4. Mai 1886 eingestellt worden. Den 29 Mai 1886.

Amtsgerichts\chreiber Weissinger.

9507 R

[13727] Kontursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Friederike Conrad & Sohn Schlett- stadt wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurh aufgehoben. Schlettstadt, den 7. Juni 1886.

Das Kaiserliche Amtsgericht.

Beglaubigt: Der Amtsgerichts\{hreiber: Dühl[.

9. D —\ -

013512] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kupferschmiedenmceisters und Technikers Gustav Tuchen in Firma Tuchen «& Sohn zu Schöne- be> ist zur Abnahme der Schlußre<hnung des Berwolters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<ht verwerthbaren Ver- mögensstü>ke der Schlußtermin auf

den 6. Juli 1886, Vormittags 113 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte, hierselbst, Zimmer Nr. 7, bestimmt. Sc<hlußrehnung nebst Belägen und das Schluß- verzeichniß sind auf der Gerichtsschreiberei nieder- gelegt.

Schönebeck, den 7. Juni 1886.

Balloff, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[13502] In der Joseph Arnholzshen Konkurssache N. 1/386 hat der Gemeinschuldner einen Zwangs$- verglei<h8vors{lag gemacht. Vergleichstermin wird auf

den 26. Juni 1886, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumt.

Schubin, den 1. Juni 1386.

Königliches Amtsgericht.

[12514] N & 0514 Konkursversahren. In dem Konkursverfahren Über das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Kleiu und seiner Ehe- frau zu Stettin ift zur nachträglichen Prüfung einer

deu 24. Fes 1886, Vormittags 11; Uh vor dem Königlichen Anrtsgerichte hierselbft, Zin: mer 55, anberaumt. O Stettin, den 5. Juni 1886. L Peters, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericht Abtheilung IV. i

(13689) Konkursverfahren. Nr. 7901. Das Konkursverfahren über das Vzr, mögen des Johaun Georg Mülhaupt hg Rheinheim wurde, da cine den Kosten des Ver, fahrens entsprehende Konkursmasse niht vorhandey ist, aufgehoben. s Waldshut, den 25. Mai 1886. Der Gerichtsïchreiber des Gr. Amtsgerihts. (L, S.) Tröndle.

(13681 Konkursverfahren. Nr. $507. Das Konkursverfahren über das Vzr- mögen des Martin Blum von Thiengeu wurde na< Abbaltung des Schlußtermins heute aufgehoben Waldshut, den 2. Juni 1886. ) Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerichts; (L8) Sronbie

(13699) Bekannimachung. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Putzhändlerin NAlvertine Haak zu Wolgast wird na< Abhaltung des Schlußtermins quf: gehoben. Wolgast, den 7. Juni 18386.

Königliches Amtsgericht.

Tarif- 2c. Veränderungen

der deutschen Eisenbahnen. Nr. 135.

[13519]

Eisenbahn-Direktious-Vezirk Altona. Am 1. August d. Js. gelangen im Ungarish-

Tarif für die Beförderung von Pferden, Hornvie, Borstenvieh, Schafen und Yiegen, fowie Geflügel als Frahtgut in Wagenladungen vom 10, Dezember 1884, bezw. 1. August 1885, die zwischen Hamburg einer- und Ungarischen, bezw. Oesterreichischen Stationen andererseits bestehenden direkten Frachtsüze ohne Ersaß zur Aufhebung.

Altoua, den 10. Juni 1386.

Königliche Eisenbahn-Direktion, Namens der Verbands-Verwaltungen. [13521] i Mit dem 25. d. M. tritt zu den Ausnahmetarifen für den Transport von Steinkohlen und Kokes von

diesseitigen Stationen nah Stationen 7

a. der ungarischen Linien der österreich-ungarischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft ein Nachtrag 111. und b. der Kaschau-Oderberger, ungarischen Nordott-

Kraft. : ; Ersterer enthält ermäßigte Säße für Preßburg und mehrere öftlih hiervon gelegene Stationen; letzterer ebenfalls ermäßigte Säße für die Stationen der Linie Acs—Budapest (excl.) 2c. Druckexemplare sind von den Versandstationen und unserem Verkehrs-Bureau unentgeltlich zu bezichen, Breslau, den 5. Juni 1386, Í Königliche Eisenbahn-Direktion.

[13520] E Der auf Seite 12 des Nachtrag I. zu Theil 1, Heft 2 des Rumänish-Deutshen Gütertarifes ent Tine Frahtsaß des Ausnahmetarifes für Zut aller Art von Halle a. S. nach Focjani wird ml sofortiger Giltigkeit vou: 7,40 auf 7,10 F p 100 kg berichtigt. Breslau, den 5. Junt 1386. ; Königliche Eisenbahn-Direktion, Namens der Berbands-Verwaltungen.

D

Anzeigen.

B ATENTE ¿leine 49-BRANDTeGWNAWROGH

Jnhaber: GERARD W.Vv.NAWROCKI

Angenieun und Pafenfanwälf. 5h Begründer des Vereins deutscher PatentanWä fe,

> ERLIN,W. Friedrich-Str.18

Ecke Franzüsische-StrasSe. , itfeT

[e Aeltestes Berliner Patentbureaubesteht Se

. bme

N ENAA L A N Ri E

ara

[65101]

Nachsuchnng und Verwerthung von Patenten. Auskunft über Patente, Fabrikmarken und Muster. } Auszüge aus

|

i

angemeldeten Forderung Termin auf

Berlin S.W. 11.

Patent - Anmeldungen.

S a |

Vertretung aller Länder werde

aen PATENIT

C. KESSELER, Patent- n. Techn. Bureau, Berlin SW.11, Königgrätzerstr. 47.

n prompt u. korrekt nachgresucht durch Berichte übe! Patent-

Ausführliche* Prospecte gratis.

erthei

Rath in Palentsachen fie

Geschäftsprinzip: PPersönliehe,

[41]

e

demselben Tage bestätigt ist, hierdurh aufgehoben. Großenhain, den 7. Juni 1886. Königliches Amtsgericht,

Abtheilung 48.

Scheuffler.

Zwangsvergleih dur< rechtskräftigen Beschluß von

chunmer Gussatahlfabrik ; Fieonbahmoagendau

Angoelegenhelton, Muator- und Markenzohutz werden hbesorgt

PATENT Gaireas Sia F. C. GLASER g Nelogranin Ader - atentzaehen eelt 1677.) BERLIN SW., Lindematr, 80. Borlin. 4

it M. M. ROTTEN;, diplomirter Ingenien!

früker Dozent an der technischen Hochschule zu Zürich.

n SW., Königgrötzerstrasse No. prompte unnd energisehs Vertretung.

M, Nachstehende Firmen haben gestattec, als Referenzen erwähnt zu werden; Mw 5 Borg, Borlin ; Bo- Aolöhiléte, MBIkoie à. Buk; —- Böobiug B Söhne; Hleiweak Eule: , oor, |

Berlin; Redacteur: Riedel,

Verlag der Expedition (S < olz).

Dru; W. Elsner.

Deutschen, bezw. Oesterreih-Deutschen Viehverkehr, |

und ungarishen Staatsbahn ein Nachtrag 1V. in

en. Anw eldung}

Me 135.

N Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 10. Juni

1886.

e

Der Inhalt dieser Beilage, in welher au die im $. 6 des Gesetzes über den Markeuschut, vom 30. November 1874, sowie die in dem Geseg, betreffend das Urheberre<ht an Mustern und Modellen,

vom 11. Januar 1876, und die im Patenutgeseßz, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, ersheint au< in einem besondecen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. x. 1353,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur< alle Poft - Anstalten, für Berlin au< dur die Königlihe Expedition des Deutschen Reihs- und Königlib Preußishen Staats-

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Insertionspreis für den Raum einer Drudzeile

Das Central - Handels - Register für das Deutsze Reih erscheint in der Regel tägli<h. Das Abonnement beträgt 1 A 50 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4.

30 S.

e Handels - Register.

Die Forte aneam erag aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlih, die leßteren monatli<. .

Altona. Bekanntmachung. [1352]

In das Handelsregister ist Heute eingetragen worden :

I. Bei Nr... 786 des Gesellschaftsregisters Col. 4, betr. die Aktiengesellschaft :

Spar- und Daxrlehus-Vank in Altona mit Zweigniederlassung in Blankenese :

In der Generalversammlung der Aktionäre vom 99, März 1886 ift ein neuer Gesellschaftsvertrag be- {lossen und angenommen worden.

Zwe>k der Aktiengesellschaft ist, Ersparnisse anzu- nehmen und zu verzinsen, Darlehne gegen Sicherheit zu gewähren und Bankgeschäfte aller Art zu betreiben.

Der Vorstand besteht aus zwei oder mehreren Di- rektoren, die von dem Aufsichtsrathe ernannt wer- den; leßterer kann für ein verhindertes Vorstands- mitglied aus seiner Mitte einen stellvertretenden Di- rektor auf die Dauer bis zu se<3 Monaten ernennen. Dem Aufsihhtsrathe steht es frei, einzelnen Beamten der Gesellschaft die Befugniß zu ertheilen, in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede die Firma per procura zu zeichnen.

Der Vorstand zeichnet die Firma dur< zwei feiner Mitglieder in Gemeinschaft und besteht zur Zeit aus den geshäftsführenden Direktoren A. Lindemann zu Altona und Oscar Behre zu Ottensen.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Deutschen Reihs- und Königlich ALODIRON Staats-Anzeiger und die Altonaer Nach- rihten.

II, Bei Nr. 359 des Prokurenregisters Col. 8, betr. Spar- und Darlehns-Baunk in Altona, Vlankeneser Filiale :

An Stelle des verstorbenen Privatiers Julius Carsten Oestmann zu Blankenese is dem Sciffs- rheder Matthias Struve daselbst von der Gesellschaft für die Blankeneser Filiale derart Kollektivprokura ertheilt, daß zur Zeichnung der Firma seine Unter- \hrift als geschäftsführender Prokurist und diejenige eines der beiden anderen Prokuristen erforderlich ist.

Altona, den 7. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung TIT a.

[13529] Braunschweig. Bei der im Handelsregister Bd. IV. S. 126 eingetragenen Firma : ! „„Pintus «& Klavehn“‘ ist heute vermerkt, daß das unter derselben betriebene Handelsgeschäft von den bisherigen Inhabern, Kauf- leuten Otto Klavehn und Georg Pintus an den Kaufmann Hermann Bertram hierselbst abgetreten ist, welcher dasselbe bei Uebernahme sämmtlicher Activis und Passivis unter unveränderter Firma fortbetreibt. Braunschweig, den 7. Juni 1886. Herzogliches Amtsgericht, R. Engelbrecht.

[12984] Leipzig. Auf Fol. 6518 des Handelsregisters für den Bezirk des unterzeichneten Amtsgerichts ift heute die Firma Leipsic, Halle & District Ice Company Limited (Leipziger, Hallenser und Bezirks-Eisgesell- schaft, mit beschränkter Haftpflicht) ; : in Leipzig, Zweigniederlassung der unter gleicher Firma in London bestehenden Aktiengesellschaft, eingetragen und dabei weiter verlautbart worden, daß die In- haber der Aktien Inhaber der Firma sind und die Einlage derselben 50 000 £, zerlegt in 50 000 Aktien zu 1 £, beträgt, sowie daß die Herren Luke Bishop, Privatmann in London, James Percy Leith, Privat- mann daselbs, Alexander Davidson, Kaufmann daselbs, und Arthur Handyside, Dr. med. daselbst, als Direktoren die Mitglieder des Vorstandes sind. Hierüber wird no< Folgendes auszugsweise aus dem vom 26, März 1885 datirenden Gesellschafts- vertrage bekannt gemacht. in fred, zu denen die Gesellschaft gegründet , 1nd! q 9 um in den Städten Leipzig, Halle oder in deren ahbarschaft oder in irgend einer anderen größeren oder kleineren Stadt, oder an einem Orte, sei es auf dem Festlande oder im Vereinigten Königreiche, idwerke, Eismagazine, Abkühlungs-Gefellschaften, abriken oder Agenturen, nebst allen erforderlichen erâthshaften und Maschinerie zum Schneiden und inheimsen, sowie zum Aufspeichern, Fabriziren und erkauf des Eises oder anderer Kühlungsmittel zu gründen oder zu befördern, die Errichtung, Erbauung und O von Werken zur Fleischkonservirung und zu Abkühlungs- und Kühlungs8zwe>en, fowie auch durch Ankauf, Pacht oder sonst alle solche Lände- reien, Gebäude, asser oder andere Gerechtsame und Eigenthum und alle sol<e Maschinerie, Geräthschaften und Vorrichtungen, Materialien und orräthe zu eriangen, welche zu den Zwe>ken folcher erke, Magazine, Fabriken oder Agenturen oder anderen Werken der Gesellshaft nothwendig sein werden, und für sol<he Ländereien, Gebäude, Wasser- gereGtsame und Gruúdstücke, Fabriken, Geräthschasten, orrihtungen , Materialien, Werke, Magazine, va riken oder Agenturen oder für irgend einen von er Gesellshaft daran erlangten Antheil, welcher

Beschaffenheit oder Art auh immer, entweder baar oder in Aktien (welche als ganz oder theils voll be- zahlt zu behandeln sind) oder theils baar oder theils in Aktien, wie die Direktoren es für zwe>mäßig er- achten werden, zu bezahlen ;

b. Eis oder andere Abkühlungsmittel in irgend einem Theile des Festlandes oder in irgend einer Gegend des Vereinigten Königreiches zu schneiden, einzuheimsen, anzukaufen, zu fabriziren und zu ver- faufen und um alle Patente auf die Ausführung des obigen Vorhabens oder auf irgend einen Apparat, eine Vorrichtung oder Maschinerie oder auf irgend eine damit zusammenhängende Verbesserung nachzu- suchen oder font wie darüber zu verfügen ;

c. dur<h Ankauf, Pacht oder sonst wie irgend welche Gebäude, Maschinen, Geräthschaften, Apparate und Vorrichtungen zu Abkühlungs- und Kühlungs8- zwe>ken, wie sie in Brauereien, Branntweinbrenne- reien, Del- und <emis{<en Werken, Hospitälern, Kasernen, Sc<hlächtereien, öffentli<hen und anderen Gebäuden u. \#. w. und Fleishkonservirungs-Anstalten und Werken Anwendung finden, und alle solche andere Maschinerie, Geräthschaften, Apparate und Borrichtungen zu ähnlihen und irgend anderen Zwe>ken zu erlangen und sie zu benutzen, verkaufen, verpachten, konzessioniren oder fonst wie zu ver- äußern ;

d. irgend wel<es Eigenthum der Gesellschaft irgend einer Person oder Personen, Geflellschaft oder Gefsellshaften, Korporation oder Korpo- rationen oder Genoffenschaft, sei es mittels Verkauf, Verpachtung oder unter irgend anderen Bedingungen, für folhe Summe oder Summen und gegen folche Zahlungsweise und unter solhen Bestimmungen und Bedingungen, oder entweder für Aktien, Schuld- scheine oder irgend einen anderen Antheil an irgend einer Gesellschaft, Korporation oder Genoffenschaft, oder unter Bedingungen, an dem Gewinne solcher Person, Gesellschaft, Korporation oder Genossenschaft theilzunehmen, je nahdem die zeitweiligen Direk- toren es für gut finden werden, zu verkaufen, ver- pachten oder sonst wie darüber zu verfügen ;

e. auf jedes Unternehmen, wel<hes Erleichterungen für den Zwe>k der Gesellschaft bietet, einzugehen oder dabei mitzuwirken, bei irgend einer Gesellschaft, Kor- poration, Genossenschaft (andere als diese Gesellschaft) die solhe Erleichterungen bietet, Register-Antheile oder Aktien oder andere Antheile zu besißen“ und darin zu handeln;

f. irgend welche andere Patente oder Konzessionen oder anderes ähnli<hes Eigenthum zu entwi>keln und zu bearbeiten oder in Anshluß an Andere zu ent- wickeln und zu bearbeiten ;

g. vie Werke, Magazine, Fabriken, Maschinen und Vorrichtungen der Gesellschaft oder irgend einen Theil davon, von Zeit zu Zeit während der un- beschäftigten Jahreszeiten oder zu jeder anderen Zeit, sei es vorübergehend, oder auf die Dauer, zu irgend einer Fabrikation oder anderem Zwecke, sei es im Zusammenhange mit den oben erwähnten Zwecken oder niht, je nahdem es für vortheilhaft erachtet werden wird, zu benutzen oder zu vermiethen und zu dem vorgedachtên Zwecke weitere Maschinen und Vor- rihtungen und alle beliebigen Materialien anzukau- fen oder sonst wie zu erwerben und zu vermiethen, verkaufen oder font wie darüber zu verfügen und das Erzeugniß irgend solher Fabrikation zu ver-

kaufen ;

h. kommisfionsweise oder sonst wie alle Agenturen, die in Verbindung mit irgend einem Theile der Ge- schäfte der Gesellschaft pafsend geführt werden können, zu übernehmen, Verträge abzuschließen und Garantien zu geben und dieselben zu ändern oder zu widerrufen ; f

i. auf jedweden Plan zu Verbesserung der Ver- bindungsmittel in der Umgegend von irgend welchen Werken oder irgend einer Agentur der Gesellschaft einzugehen oder sonst wie dabei mitzuwirken, Geld zu erheben und zu borgen und Obligationen, Interims- und Schuldscheine, übertragbar, oder auf den In- haber lautend, auf das Gesammteigenthum der Ge- sellschaft oder cinen Theil desselben oder font wie versichert auszugeben und Wechsel zu den Zwe>ken der Gesellschoft auszustellen, zu giriren, acceptiren und damit zu handeln und Zahlungen in baarem Gelde, Obligationen, Wechsel, Aktien oder Schuld- scheinen, oder theils in dem Einen und theils in dem Andern oder fonst wie und unter solchen Bedingungen, was Priorität anlangt, oder fonst wie, wie die Ge- sellschaft es für geeignet halten wird, anzunehmen und zu leisten ; i

k. das Gesammteigenthum oder irgend ein Theil desselben, oder Gelder irgend einer Ge}ellschaft, Kor- poration oder Genossenschaft, die ähnlihe Zwecke mit irgend einem der Zwe>ke der Gesellschaft hat, zu erwerben und die Verbindlichkeit oder irgend eine der Verbindlichkeiten irgend einer \folchen Gefell- schaft, Korporation oder Genossenschaft unter Ver- \<hmelzungsbedingungen oder sonst wie zu über- nehmen;

1. alle folhe Dinge, sei es ähnlicher oder anderer Arten, welche die Gesellschaft für die Errichtung der obigen Zwecke oder irgend einen derselben mit be- hülflih oder förderli< hält, vorzunehmen.

Die Aktien lauten auf Inhaber. Die ersten oben genannten Direktoren fungiren bis zu der im Jahre 1888 abzuhaltenden Generalversammlung.

Dieselben haben die Befugniß, eine andere Person oder andere Personen zum Direktor oder zu Direk- toren zu irgend einer Zeit vor der obigen General- versammlung zu ernennen. In letzterer und nachher in der ordentlichen Generalversammlung in jedem Iahre foll cin Drittel der Direktoren oder die einem Drittel nahekommendste Anzahl austreten. Der Tur-

nus der ersten Direktoren und die Direktoren, welche

wie vorgedacht auszutreten bestimmt find, foll in alphabetis<her Ordnung folgen, na< dem Austritt aller dieser Direktoren jedo follen diejenigen Direk- toren ausscheiden, die am längsten im Amte ge- wesen sind.

Die Generalversammlungen der Aktionäre, sowohl ordentlihe als au< außerordentliche, beruft die Direktion. Nicht weniger als 7 Tage vorher soll den Aktionären Ankündigung gemaht werden, welche den Tag und die Stunde und den Ort der Versamm- lung und im Falle besonderer Geschäfte die allgemeine Art dieser Geschäfte genau angiebt.

Eine Bekanntmachung kann von der Gesellschaft jedem Mitgliede, sei es persönlih oder dur die Das in einem frankirten Briefe zugesandt, an \olhes Mitglied in feiner eingetragenen Wohnung oder an irgend eine andere Adresse im Vereinigten König- reiche, die das Mitglied der Gesellschaft als seine Dre zur Zustellung gegeben haben wird, zugestellt werden.

Alle Bekanntmachungen sollen für den Inhaber von Aktienbesitz - Certifikaten zugestellt erahtet wer- den, wenn sie einmal in zwei in London oder Middlesex erscheinenden Tageblättern angezeigt gewesen, und die Gefellshaft soll niht verpflichtet sein, den Inhabern von Alktienbesitz-Certifikaten in anderer Meise Bekanntmachungen zuzustellen.

Anzeigen, welhe vom Gesetz erfordert werden, in öffentlihen Blättern bekannt gemaht zu werden, follen in gleiher Weise bekannt gemacht werden.

s ain der Gesellschaft ist zeitli<h nicht be- ränkt.

Irgend welche Rechte zu Gunsten einzelner Aktien oder Aktionäre existiren nit.

_ Auf das Grundkapital sind weder Anlagen, noch sonstige Vermögensstücke eingelegt oder übernommen oder Aufwendungen gemaht worden.

Irgend welche Entshädigung oder Belohnung ist den Gründern für Gründung der Gesellshaft oder deren Vorbereitung niht gewährt worden.

Die Gründer find: Walter Wm. Ryley Burgeß, Sekretär in London, Alfred Masen, Geschäftsführer daselbst, Hubert James Baß, Kaufmann daselbst, Robert Wm. Daynes, konzess. Schänkwirth daselbst, B. Swinton Biram, Mineralagent in Birmingham, Albert Challenor, Rentier in London, James Kayler, Handlungsgehülfe daselbst.

Dieselben haben nit die sämmtlichen Aktien, \on- dern nur 15 000 Aktien übernommen.

Der Aufsihtsrath besteht aus den genannten 4 Direktoren.

Urkunden, Obligationen und andere unter Siegel für die Gefells<ast abgeshlossene Verträge, die mit dem Gesell\chaftssiegel besiegelt und von 2 Direktoren unterschrieben und vom Sekretär kontrasignirt sind, sollen für gesezmäßig vollzogen erachtet werden.

Als Sekretär fungirt dermalen Herr Walter William Ryley Burgeß in London.

Leipzig, den 2. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung Tb. Steinberger.

Solingen. Befanntmachung. In unser Gesellschaftsregister if eingetragen worden : Bei Nr. 107 Aktiengesellshaft unter der Firma: Solinger Bank mit dem Sitze zu So-

di

ur< Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre der Gesellshaft vom 11. Februar 1886 sind die na< dem Turnus aus dem Aufsichtsrath ausscheidenden Kaufleute Wilhelm Heinrih Knibbe und Mar Heberlein. Beide zu Solingen, als Mit- glieder des Aufsichtsraths wiedergewählt worden.

Solingen, 31. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. I.

eingangs-

[13678] heute Folgendes

Wanzleben. Becfanntmachung. [13555] Im Gesellschaftsregister des unterzeihneten Amts- gerihts ist die unter Nr. 113 eingetragene Firma „Gottl. Kain“ zu Langenweddingen in Folge Auflösung der Gesellschaft heute zufolge Verfügung vom 29. d. M. gelöscht worden. Wanzleben, den 31. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht I. Wanzleben. Sefanntmachung. 13557] Im Genossenschaftsregister des unterzeichneten Amtsgerichts is bei der unter Nr. 1 eingetragenen Firma „„Darlehns-Kassen-Verein, zu Egeln, eingetrageue Genossenschaft“ in Spalte 4 fol- gende Eintragung bewirkt :

An Stelle des verstorbenen Buchdru>erei- besißers Ferdinand Heyl ist auf die Zeit bis zum 13. Dezember 1888 der Buchbindermeister August Kloß zu Egeln als Mitglied des Vor- standes und Direktors getreten.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 29. Mai am 31, Mai 1886. Wanzleben, den 31, Mai 1886.

Königliches Amtsgericht. Tk.

W anzleben. BSefanntmachung. [13556] _ Im Firmenregistec des unterzeichneten Amtsgerichts ist heute zufolge Verfügung vom 29. d. Mts. unter Nr. 341 die Firma „Gottl. Kain“ mit dem Siye in Laungenweddingen und als deren Jnhaber der Handelsmann Gottlob Kain zu Langenweddingen ein- getragen. Wanzleben, den 31. Mai 1886. Königliches Arntsgericht. IT.

[13558] Wernigerode. Zufolge Verfügung vom 1. Juni 1886 sind am heutigen Tage folgende Eintragungen

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu

Wernigerode unter Nr. 219 die Firma:

W. Catenstein und als deren Inhaberin die Frau Wilhelmine Caßenstein, geborene Heyde>e, zu Wernigerode ein- getragen worden.

Dem Moriß Catenstein zu Wernigerode ift für die vorgenannte Firma Prokura ertheilt ; dieselbe ist unter Nr. 27 unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

Wernigerode, den 1. Juni 1886,

Königliches Amtsgericht.

l [13559] Wiesbaden. JTn das Firmenregister ift heute folgender Eintrag gemaht worden:

Col. 1. Laufende Nr. 8342,

Col. 2. Firmeninhaber : Anna Marie Tafsius Ww., geb. Kniest, zu Frankfurt a. M.

Col. 3. Ort der Niederlassung: Frankfurt a. M. mit einer Zweigniederlassung in Wiesbaden.

Col. 4. Bezeichnung der Firma: Carl Tassius.

Wiesbaden, den 5. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII.

[13693] Wolgast. Jn unfer Firmenregister ist unter Nr. 87 eingetragen : Firma: Carl Bengzien. Ort der Niederlassung: Wolgast. Inhaber: Kaufmann Carl Benztien zu Wolgast. Wolgafît, 5. Juni 1886. Königliches Amtsgericht.

[13690] Wolgast. Bei Nr. 45 jeßt 6 unseres Firmen- registers, Firma: Joh. Friedr. Vogel, Ort der Niederlassung : Wolgast, Inhaber: Kaufmann Ioh. Friedr. D IOGIL ist vermerkt: 7 Die Firma ist erloschen; eingetragen zufolge Oos vom 5. Juni. 1886 am 5. Juni 8336. Wolgast, 5. Juni 1886. Königliches Amtsgericht.

Muster - Register Nr. 71.

(Die ausländis<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Vogel zu

Aachen.

In das Musterregister wurde eingetragen :

Nr. 177. Firma Eug. Hoesch & Orthaus in Düren, 1 Umschlag mit 3 Mustern für bedru>te Etiquetten, Fabriknummer 240 zur Bezeichnung von englis<her Pausleinwand, Fabriknummer 241 zur Be- zeihnung von französishem Pflanzenpapier, Fabrik- nummer 242 zur Bezeichnung von unzerreißbacem Zeichenpapier, versiegelt, Flächenmuster, Schußfrist 5 Tegee angemeldet am 4. Mai 1886, Vormittags

L.

Nr. 178. Firma F. F. Mayer in Eupen, 1 Ums{hlag mit 13 Mustern für Rundstuhl-Tricot (Streifeneffekt mit Seide), versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 1842 Nr. 1—12 und 15, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 12. Mai 1886, Nachmit- tags 4 Uhr 15 Minuten.

Nr. 179. Firma M. Meyer «& C. in Aachen, 1 Umschlag mit 10 Mustern für Tricot, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 3530, 3531, 3533 bis 3540, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Mai 1886, Nachmittags 5 Uhr 45 Minuten.

Nr. 180. Firma Heinr. Rütten in Aachen, 1 Umschlag mit 5 Mustern für Tuhe zu Damen- T ofen, Flächenmuster, Fabriknummern

( (> 1 A 140, 141, 146, 149, 150, SYußfräst 3 Zahre, ange- meldet am 27. Mai 1886, Nachmittags 5 Uhr 45 Minuten.

Aachen, den 31. Mai 1886,

Königliches Amtsgericht. V. Barmen. [13680] Im Laufe des Monats Mai d. I. find im Muster- register folgende Eintragungen erfolgt:

Nr. 1004. Firma Eduard Hager «& Cie. in Barmen, Umschlag mit 28 Modellen von Metall- knöpfen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummern 18013, 18014, 18016, 18022, 18024, 18026, 18027 bis 18033, 18035 bis 18649, Schußfrist ein Jahr, angemeldet am 1. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1005, Firma Albert Spit C. Th. Sohn in Barmen, Umschlag mit 8 Modellen von Metall- knövfen, versiegelt, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Fabriknummern 26225 bis 26228, 26200, 26205, 26204, 26222, Schußfrist cin Jahr, angemeldet am 1. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1006. Firma Ehringhaus « Kromberg in Varmen, Umschlag mit 18 Knopf-Mustern, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 8300, 8303 bis 8307, 8320, 8321, 8323, 8325, 8328, 8329, 8335, 8337, 8338, 8340, 8344, Schußfrist ein Jahr, angemeldet am 5. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten.

Nr. 1007. Firma Hörner « Dittermann in Varmen, Umschlag mit 11 Modellen von Metall- knöpfen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugniffe, Fabriknummern 395, 3430 3467, 3482, 3494, 3497, 3505, 3527, 3546, 3548, 3549, Schußfrist ein Jahr, angemeldet am 11. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten.

erfolgt:

Ne. 1008. Ant Vergmann « Vellingrath in Vaxmen, Umschlag mit 2 Mustern von Metall-

[13584]

E E E D I PIN E LNE A E t E E E e E E

S eENTS