1886 / 136 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Scytember-Oktober 38,50. Petroleum versteuert, loco ance i}? Lara 10,75.

Posen, 9. Juni. (W. T. B) Spiritus ¡oco obne Faß 35,20. pr. Juni 35,50, pr. Juli 36,30, pr. August 37,09, pr. Sept. 37,60, pr. Ofkto-

ber 37,70. Still. S i

Breslau, 10. Juni. (W. T. B.) Getreide- mat. Spiritus pr. 100 K 100% pr. Juni-Juli 25,60, do. pr. Aug.-Septbr. 37,00, do. pr. Septbr.- Oktbr. 37,50. Weizen —. Roggen pr. Juni-Juli 136 00, 50 vr. Juli-August 136,00, yr. Septbr.- Oftober 137,00. MRübs1 loco pr. Juni 44,00, do. or. September - Oktober 45,50, Zink: Umsaylos. Wetter: Veränderlich.

Koln, 9. Juni. (W. T. B.) Getreide- oartt. Wekzen loco hiesiger 17,00, fcemder 17,50, rr. Juli 16,70, pr. November 16,60. Roggen locc vtesigec 1450, vr. Juli 13,39, pr. November 13,75, Hafer loco 15,50. Rüböl loco 23,30, pr.

Oftober 23,50. Bremen 9, Juni. (W. L. B.) Petroleum (Schlußbericht) fester. Standard white loco 6,30. Hamburg, 9. Juni. (W. T. B.) Getreide- varft Weizen loco ruhig, holieinis<er loco 158,00 bis 162,00, Moggen loco ruhig, me>len- urather loco 140,00 bis 146,00, russischer loco ruhig, 101,00 fis 104,00, Hafer und Gerste till. Ruböl fest, loco 41,00. Spiritus matt, pr. Juni 224 Br., pvr. Juli-August 234 Br., pr. August- September 244 Br., pr. September-Oktober 9% Br. &Faffee rubig, Umsay 2500 Sack. Petroleum behauptet. Stanvard white loco 6,45 Br., 6,35 Gd., yr August-Dezember 6,69 Gd. / Wien, 9. Iuni. (W. T. B.) Getreide-

Kursk - Charkow - Asow - Eiseutahu. Im April cr. 574 240 Rbl. (— 299456 Rbl.), bis ult. April cr. 2581 968 Rbl. (— 463 704 Rbl)

Griasfi - Zarizyn - Eisenbahn. Im März cr. 350 186 Nbl. (+ 55 606 Rbl.), bis ult. März cr. 1249 436 Rbl. (— 24 924 Rbl.)

Wetterberi 0, Juni 1886.

v 1 gens.

25 5E

“1

eo 2-= B

S S

Stationen. |

Temperatur

: ju. d. Meeresf\p. red. in Millim. in 9 Celsius

| Wetter. |

Bar auf 0Gr |

-— A

Mullaghmore | Aberdeen . . | Christiansund Kopenhagen . | Stockholm . | 764 Haparanda . | 798 Mei 70D Cork, Queens- town .

B E, » [00 Sylt e 4 759 Hamburg . . | 759 Swinemünde | 759 Neufahrwassec| 759 M 8

wolkig

dunstig

halb bed.1) wolkenlos | wolkenlos | heiter bedeckt

(Q V

GaIOICE i N E

heiter beded>12) |wolfig wolkig heiter halb bed. 4 wolkenlos 4\wolkfenl.3) 2\bede>t

756 796

M I 23

U I ri s s G3

N —_

C U

Dienstag, 15. Juni: Vorleßtes Gastspiel von Marcella Sembrih. La Traviata.

Billets: I. Parquet à 7 4, 11. Parq. u. Balk. à 9 M, Logensitze à 2 50 F, sind zu haben an der Kaffe, bei den Herren Bach, Unter den Linden 46, Lin- denberg, Leipzigerstr. 50a., C. Heintze, Unter den Linden 3, und im Invalidendank, Markgrafenstr. 51a.

Täglih: Gemälde - Ausstellung neuer Werke von Wassili Wereschagin. Geöffnet von Vor- mittags 10 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée 50 und von 4 Ubr an bis zur leßten Pause der Opecn-Vorstellung, Entrée inkl. Theater 1 A

Belle - Alliance - Theater. Freitag: Gastspiel des Herrn E. Thomas. Zum 7. Male: Das Paradies. Gesangsposse in 4 Akten von Leon Treptow und L. Herrmann. Musik von Göllrich. (Novität.) Die neue Dekoration im 3. Akt „Jm klassischen Dreiek“ ist aus dem Atelier der Herren Hartwig, Hinte und Harder. Austreten des Orqnesta Española. :

Im prachtvollen Sommergarten: Großes inter- nationales Vocal- und Instrumental - Concert : La Orquesta Española, Direktor Denis Granado, Musik- corvs Klößzke (in Uniform) u. die verstärkte Hauskapelle. Auftreten von Pleiningers Gesfangs-Ensemble (10 Damen), des Original-Wiener Schnab’l-Trios, der ungarischen Liedersängerinnen Geschwister Taciano, des Schwedischen Damen-Quintetts Staerke und der Nordamerikanischen Iubiläums-Neger-Quartett-Sän- ger (3 Damen und 2 Herren), unter Leitung des Mister Harry Clifton. Abends: Brillante Illu- mination dur< 20,000 Gasflammen. Anfang des

[13857] L

Nachdem der bisher beim Königlichen Amtsgerichte zu Rheinbach zugelassene Rechtsanwalt Leenen ge- mäß Reskripts des Königlihen Herrn Justiz, Ministers vom 10. Mai dieses Jahres zur Rechts anwaltshaft beim hiesigen Königlichen Amtsgerichte zugelassen und bei dem ersteren Gerichte gemaß Be- scheinigung vom 31. desselben Mona1s die Löschun des 2. Lecnen in der dort geführten Liste bewirkt worden, ist heute die Eintragung des 2c. Lecnen in die Liste der beim hiesigen Königlichen Amtsgerichte zugelassenen Nechtsanwälte geschehen.

Dülken, den 8. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. Schmiß.

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

Uebersi<ht der Hannoverschen Vauk vom 7. Juni 1886. Activa.

113852

Metallbestand.

Reichskafienscheine Noten anderer Banken O s Lombardforderungen C ee Sonstige Activa

M 1,679,342, 49,055. 261,900,

14,381,005, 1,079,199. 381,935,

L 7,182,934,

Passiva.

Grundcagpital M 12,000,000,

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußischer S

f Das Abonnement beträgt 4 | für das Vierteljahr.

(Insertionspreis für den Raum einer

. M 136.

/

4 50 „5

B

und

L 5

taats-Anzeiger.

| Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

Druckzeile 30 9. / os L

L

erlin, Freitag, M den 11. Juni,

tem

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expe- dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32. ui

Abends. 1886.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

Allerhöchster Erlaß vom 5. Mai 1886,

er O Münster . . Karlsruhe . . | Wiesbaden München Chemniz . |

Concerts 6 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr.

den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung Sonnabend : Dieselbe Vorstellung.

der ihnen verliehenen nichtpreußischen Ordens - Jnsignien zu ertheilen, und zwar :

der Krone zum Ritterkreuz erster Klasse

Meeren. 200000, Umlaufende Noten. .. . , . 4,488,900, Sonstige täglich fällige Berbiadlich- A

mnarft. Weizen pr. Juni-Juli 7,90 Gd., 7,95 Br., pr. Herbst 7,83 Gd., 7,88 Br. MNoggen pr. Zunt- Zuli 6,05 Gd., 6,10 Br., pr. Herbst 6,98 Sd., 763 Br. Mais pr. Juni-Juli 5,68 Gd., 5,73

still|wolfig 4 bedeckt l\bedeckt

( 4bede>t

NNO 1\wollkig!)

tische Gaben 542 4 95 5 baar, b. Zinsen von Wert ieren pi, 392 Æ. 63 S baar, c. Beträge für zwei ma hlte Hypotheken 118 500 Æ baar, d. dur< Ankauf 2c. von Werth- papieren erworben 121 800 M in Dokumenten, e. Erlös aus dem Verkaufe von Werthpapieren 39354 05 F baar,

i C

betreffend die Ueberweisung des Meteorologischen

Znstituts zu Berlin aus dem Ressort des Mini-

steriums des Jnnern in dasjenige des Ministeriums der geistlichen 2c. Angelegenheiten.

—_

« DITOOUL )

Walhalla-Dperctten-Theater. Freitag:

vr. Juni-Juli 6,58 Gd., 6,63 Br., pr. Herbst 6,47 Weizen loco flau, pr. Herbst 7,56 &Sd., 7,58 Br. Hafer phie 10 à 10%. Wetter: Trübe. (W. T. B.) Banca- M q œnnt Amsterdam, 9. Junt. niedriger, pr. November 215. Roggen loco niedriger, 57 Nüböl loco 234, pr. Juni 243, pr. Bnutwerpez, 9. Juni. loco 152 bez. und Br., pr. Juli 16 Br., “ondou ,, 9. Juni. B.) Havanna- Weizenladungen. | (W. T. B) Getretde-

Br, pr. Juli-August 5,69 Gd., 95,74 Br. Hafer Gd., 6,52 Br. :

Peft, 9. Juni. (W. T. B.) Produktenmarkt. v: Herbst 6,04 Gd., 6,06 Br. Mais pr. Juni 5 96 Gd... 9,23 Br. Koblraps per August-September

Unmsterdam, 9. Juni.

¿inn 60s. : (W. T. B.) Getreide-

markt. (Schlußbericht). Weizen auf Lermine

auf Termine unverändert, pr. Oktober 133. Raps pr.

Herbst 257 Fl.

Herbst 233.

7 2 (W,. T. B.) Petro-

‘eummarkt (Schlußberit). Raffinirtes, Type

weib, A

vr. September 165 Br., pr. September-Dezember

1624 bez., 167 Br. Fest.

"4 ' 5 (W. T. i ¿u>er Nr. 12 12} nominell, Rüben-Rohzu>ker 107 à 10% \<wa<. An der Küste angeboten 5

London, 9. Juni. ; e markt. (Schlußbericht). Fremde Zufuhren feit

leztem Montag: Weizen 37 880, Gerste 580, Hafer 62 640 Qrt. Sämmtliche Getreidearten ruhig, träge, Preise unverändert. :

P eo San B S 2 i Baum- wolle (Schlußbericht). Umsay 10 000 B., davon rir Spefulation und Export 1000 B. Stetig. Middl. amerifanishe Lieferung: Juni-Juli 5/64 Werth, Juli-August 5/64 Käuferpreis, August-Sep- tember 5/32 d, do. Weitere Meldung: Cgyptian brown fair 63, do. do. good fair 7, do. do. good K .

‘Glasgow, 9. Juai. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 39 sh, 23 d. bis 38 B. 110

Leith, 9. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. Geschäft leblos, alle Artikel billiger verkäuflich.

Varis, 9. Juni. (W. T. B) Produften- markt. Weizen behauptet, vr. Juni 20,90, pr. Juli 9140 pr. Juli-August 21,79, pr. September- Dezbr. 22,30, Mehi 12 Marques behauptet, ur. Juni 47,00, pr. Juli 47,40, pr. Juli - August 47,75, pr. September-Dezember 48,50, Rüböl rubig, pr. Juni 54,2%, pr. Juli 54,75, pr. Juli-August 55,00, pr. September-Dezember 56,75. Spiritus ruhig, pr. äSuni 45,00, pr. Juli 45,50, pr. Juli-August 45,79, pr. September-Dezember 44,25,

Paris, 9. Juni. (W. T. B.) Rohzuder #8 rubig, loco 31,75 à 32,00. Weißer Zuder behauptet, Nr. # pr. 100 kg pr. Juni 35,60, pr. Juli 36,00, or. Iuli-August 36,25, pr. Oktover-Januar 37,30.

New-York, 9. Juni. (W. T. B.) Waarecen- bericht. Baumwolle in New - Bork 94, do. in New-Orleans 87, Raff, Petcolcum 70°/0 Vbel Test in New-York 7 Sd, do. in Philadelphia 7 Eb, rohes Petroleum in Nere-York s, do. Pipe line Certificates Doll. 655 G. Mehl 3 Doll. 25 G. Rother Winterweizen loco Doll. 845 G, pr. Juni Doll. 834 C., pr. Juli D. 83F C, rr. August Doll. 84 C. Mais (New) 424. Zucker (Fair refining Muscovades) 44. Kaffec (Fair Mine) 95, S<hmalz (Wilcor) 6,60, do. Fairbanks 655, bo. Robe unv Brothers 6,55. Spe> 6%. Setreideïraht 95.

t

Verlin. Central-Markthalle, den 10, Juni. (Markthallenberiht von I. Sandmann.) Die Zu- fuhr befriedigte au< heute die Nachfrage von Wild und Geflügel nicht Rehe stiegen bis auf 90 - pro Pfund. NRäucherfis<e waren knapp und er- zielten gute Preise. Gemüse genügte der Nachfrage. An Spargel war wieder großer Mangel. Erd- beeren brahten 65—-70 4 pro Kanne. Tomaten 15 H $ per Stück.

Berlin, den 10, Juni. Die Marktpreise des Kartoffel - Spiritus per 10 000% na< Tralles (100 ter à 100 9/0), frei hier ins Haus geliefert, waren auf hiesigem Platze

am 4. Juni 1886 M. 37,4 5, e OT T 36,8—37,7 8, 36,4 9, 36,6—36,9

10. 36,9—36,5—36,7 Die Aeltesten der Kaufmannschaft

von Berlin,

Eisenbahn-Einnahmen. Moskau - Brest - Eisenbahn. Im April cr. 652815 Rbl, (— 111 957 Bei bis ult. April cr. 2 845 447 Rbl. (— 24101 Rbl.)

| A | NO 2\wolkig

WNW 3\wolkig

Berlin. . ) ) ); |[NO 4 beded>t )

L

Breslan . .

V

Me A. WSW 3 Regen?) Nizz S D 1\beiter®) (133A ° ° (99) El C 1 Triest (D till wolfig

« (

L « « L L 4

) } J) ) ) ) ) ) J J

1) See sehr ruhig. ?) Scegang mäßig. 2) See sehr ruhig. 4) Dunst, Thau. *) See ruhig. ©) See ruhig.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Guropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel-Curopa südlih dicser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: T =. leiser Hp 2 = leiht, 3 = s{<wa<h, 4 = mäßig, 5 = fris, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmis<h, 9 = Sturn1, 10 = ftarfer Sturm, 11 = Beftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht ver Witterung.

Luftdrucfverthcilung und Wind zeigen im All- gemeinen wenig Aenderung; bei dur{schnittlich normalen Wärmeverhältnissen ist das Wetter über Central-Guropa im Norden vielfach heiter, im Süden trübe und zu Regenfällen geneigt. In Friedrichs- hafen sind 45 mm, in Triest 39 mm, in Hermann- stadt 49 mm Regen gefallen. Kassel hatte Gewitter. Die oberen Wolken ziehen über Nord-Deutschland aus Ost.

Deutsche Seewarte.

Königliche Schauspiele. Freitag: Opern- haus. 145. Vorstellung. Auf Allerhöchsten Befehl: Die Nachtwandlerin. Oper in 3 Abtheilungen. Musik von Bellini, (Amine: Fr Marcella Sembrich, als Gast, Hr. Oberhaufer, Hr. Kalish.) Anfang 7 Uhr. Ertra-Preise. i

Schauspielhaus. 149. Vorstellung. Die Geier- Wally. Schauspiel in 5 Akten und einem Vor- spiel : Die Klöße von Nofen. Nach ihrem Roman gleichen Namens von Wilhelmine v. Hillern. In Scene geseßt vom Direktor Dec. Anfang 7 Ubr.

Sonnabend: Opernhaus. Keine Vorstellung.

Schauspielhaus. 150. Vorstellung, Was Jhr wollt! Lustspiel in 4 Akten von Shakespeare, nach S{legels Uebersezung und mit Benußung der Bühnen-Bearbeitung von W. Oecelhäuser. In Scene gesetzt vom Direktor Dee. Anfang 7 Uhr.

Deutsches Theater. Freitag: Das Käthchen von Heilbronn.

Sonnabend: Nomeo und Julia.

Sonntag: Die Anna- Lise. |

Die nächste Aufführung von „Don Carlos“ findet am Montag, 14. Juni, statt.

Victoria-Theater. Freitag u. folgende Tage: Mit gänzli neuer Auéftattung: Amor von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Dekorationen von E. Falf. Einstudirt von Ettore Coppini. (Amor: Signorina Adelina Sozo.) Gesammtzahl der Mit- wirkenden 750 Personen in 2400 neuen Kostümen. Anfang 74 Uhr. Sommer-Preife. (Leßte Woche des Auftretens von Signorina Adelina So0zo).

Triedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Direktion: Jultus Frit s<he. Chaufseestrafie 29—28.

Freitag: Zum 125. Male: Der Zigeuner- baron. Operette in 3 Akten na<h einer Er- zählung von M. Iokai und J. Schnitzer. Musik von Johann Strauß. /

Bei günstiger Witterung im prachtvoll elektris beleu<hteten Sommergarten von 6 Uhr ab: Concert. 6 Sonnabend: Zum 126. Male: Der Zigeuuer- aron.

Krolls - Theater. Freitag: Die Hochzeit des Figaro.

Bei günstigem Wetter vor und nah der Vor- stellung, Abends bei brillanter elektrisher Beleucb- tung des Sommergartens: Großes Doppel-Concert. Anfang 5 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr.

Sonnabend: Einmaliges Gastspiel der Erne herzogli<h fächsishen Hofopernfängerin Frl. Amalie Wülfinghoff. Fidelio. : :

Billets und Abonnementsbillets à Did. 9 4 sind vorher zu haben an der Kasse und den bekannten Ver- faufsstellen.

Zum 15, Male: Der kleine Herzog. Komische Operette in 3 Akten von H. Meilhac und L. Halévy. Deutsch von H. Wittmann. Musik von Charles Lecocq. Die neuen Dekorationen des 1. u. 3. Aktes aus dem Atelier des Kaiserl. russischen Hoftheater- Maclers A. Bredow, die des 2. Aktes von E. Falk. Die Kostüme nah Zeichnungen von C. W. Schäffel. Anfang der Vorstellung 74 Uhr.

Sonnabend und folgende Tage: Herzog.

Der kleine

Familien - Nachrichten.

Verehelicht: Hr. Walter v. Jastrzembski, Prem.- Lieut. im Inf -Regt. Nr. 130, mit Frl. Marga- rethe Freyberg. Hr. Frit v. Paczensky u, Tenczin, Hauptmann im 3. Garde-Gren.-Negt. Königin Elisabeth, mit Frl. Doris v. Kalckreuth (Breslau). Hr. Ulrich v. d. Dollen, Prem. Leut. im 5. Thür. Inf.-Regt. Nr. 94, mit Frl. Frida v. Schmidt (Hannover).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Adolph Baron Digeon v. Monteton 1., Prem.-Lieut. à la suite des Anh. Inf.-Negt. 93 (Annaburg). Eine Tochter: Hrn. v. Arnim-Nieblingshof, Negierungs- Rath und Kammerherr Sr. Kgl. Hoh. des Grofß- herzogs von Me>klenburg-Strelitz (Neustrelitz). Hrn. v. Krosigk, Kgl. Landrath (Karthaus W.-Pr.).

Gestorben: Hr. #F. A. v, Staff gen. v, Reitzen- stein, Hauptm. a. D. (Liegnitz). Hr. Negierungs- Baumeister Heinr. Könnecker (Köln). Hr. Nittergutsbesitzer Jul. von Ankum (Mitteldorf b. Saalfeld, Ostpreuß.). Hr. Pastor C. Schune in Stepeniß.

Zwangsvollftre>kungen, Aufgebote, Borlavungen u, dergl.

[13860] Ausgebot.

Die Wittwe Theresia Schall, geborene Gahr, von Tölz, z. Zt. in Würzburg, hat den Antrag ge- stellt, den seit dem Jahre 1861 verschollenen Bier- hrauer Michael Gahr von Neuötting für todt zu erklären. : Z

Demgemäß wird als Aufgebotstermin die öffent- lihe Sitzung vom

Samstag, den 26. März 1887, Vormittags 9 Uhr, bestimmt und ergeht hiermit die Aufforderu

1) an genannten Michael Gahr sich spätestens im Aufgebotstermine persönlich oder \<riftli< bei Ge- ri<ht anzumelden, widrigenfalls er auf Antrag für todt erklärt würde; ä i

9) an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im Aufgebotstermine wahrzunehmen;

3) an alle Diejenigen, welche über das Leben des Verschollenen Kunde geben können, Mittheilung hierüber bei Gericht zu machen.

Altötting, 7. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. Achtinger.

[13662] Bekauntmachung. .

Durch Urtheil der 1. Civilkammer des Kaiser- lien Landgerihts zu Met vom 31. Mai 1886 wurde die zwishen den Eheleuten Johann Baptist Leyderc, Kaufmann, und Elisabetha Bots zu Hayingen bestehende Gütergemeinschaft mit Wirkung vom 14, Februar 1886 aufgelöst; behufs Auseinander- seßung der gegenseitigen Vermögensrehte wurden Parteien vor Notar Feilzer in Diedenhofen ver- wiesen.

Publizirt gemäß Ausf.-Ges. vom 8./7. 79.

Meg, den 7. Juni 1886.

Der Landgerichts-Sekretär : Meguger.

Or C (1389) Bekannimachung.

In die Liste der bei dem unterzei<hneten Land- geri<ht zugelassenen Rechtsanwälte ist der Gerichts- Assessor Paul Siebert hierselbst eingetragen.

Lyck, den 5, Juni 1886. :

Königliches Landgericht.

[13858] Vekanutmachung. N Der Rechtsanwalt Schimmelteunig ist in die Liste der Rechtsanwälte beim Königlichen Amtsgericht in Heinrichswalde mit dem Wohnsitz daselbst einge- \<rieben. Heinrichswalde, den 8. Juni 1886. Königliches Amtsgericht.

An Kündigungsfrist gebundene Ver- bindlichkeiten . S Sonstige Passiva

637,918. 1,709,901.

Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebezen, im Inlande zahlbaren Wechseln

M 1,070,116.

Die "Direction. [13855]

Braunschweigishe Bank.

Stand vom 7. Juni 1886.

Activa. Metallbestand . NReichskassenscheine i Noten anderer Banken . 1; Wechsel-Bestand . . . « « 9,36 Lombard-Forderungen . . 1,762,890, —, Sr e _ 923,036, Sonstige Activa . 7,365,979,

M. 589,133,

2,495, 36,200 i

162, 29,

P asSiva. 6 10,500,000. —,

30,629, 45

399,440.

2,263,800.

Grundcapital Nees Special-Neservefonds . . . e Umlaufende Noten . . « Sonstige täglih fällige Ver-

bindlichkeiten S An eine Kündigungsfrist ge-

bundene Verbindlichkeiten Sonstige Passiva .

1,159,593, bb,

1,172,800, 195,045,

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande : : zahlbaren Wechseln ... HF6_ 2,299,994. 60, Braunschweig, den 7. Juni 1886. Die Direction. Bewig. Lucan.

Staud der Badischen Bank

am 7. Juni 1886. Activa.

[13853]

360 83449 19 720|— 937 300— 16 697 190192 670 040/— 39 $1211 1475 O

T ERTGRIIDO Ab [23 00 659 92

O O VPaSsSiva.

Metallbestand Reichsrafsenscheine . Noten anderer Vanken Wechselbestand . Lombard-Forderungen (Effecten

Sonstige Activa

e >

9 000 000/—

. t. | 1 534 04018

Grundcapital Reservefond . . 34 040 Aaiaufinds N L 1201 Täglich fällige Verbindlichkeiten . , 585 1499 An Kündigungsfrist gebundene | NVerbilidlileiten „9 Cte D «A Y b.

Die zum Incasso gegebenen, no< nicht. fälligen deutschen Wechsel betragen M 2 604 772. 26.

305 793/80 33 500 684 52 E

Wochen-Uebersicht der

Württembergischen Notenbank

vom 7. Juni 1886.

Activa.

Metallbesiand 6 Bestand an Reichskassenscheinen . an Noten anderer Banken an Wechseln. i an Lombardforderungen . an Effekten.

an sonstigen Aktiven

Passiva. |

Das Grundkapital 9,000,008 99 Der Reservefond . 564,9: Der Betrag der M A Die sonstigen täglich fälligen Ver- binbliheit Die an eine Anbauer ge- bundenen Verbindlichkeiten . . | 2359/61768 Die sonstigen ja S a es Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter ege ' im Inlande zahlbaren Wechseln M 703,377. 42.

[13854]

E

8,928,836 00 ‘36,900 1,025,600/- 19,756,797 49 338,000 476,212” A 424,727 00

‘umlaufenden Ai umlaufer 19,157.00

1,103,019 %

140,100

des Großherzoglih hessishen Verdienst-Ordens

hilipps des Großmüthigen:

Nr. 15; der Ritter-Fnsignien zweiter Abtheilung

des Großherzoglih sächsishen Haus-Ordens der

Wachsamkeit oder vom weißen Falken:

Erfurt ;

des A A 1e erster Klasse des E t

herzoglih oldenburgischen Haus- und Verdien Ordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig:

dem Major von Beulwiy, Commandeur des 1. Badischen

Leib-Dragoner-Regiments Nr. 20;

des Ritterkreuzes erster Klasse mit Shwertern de Herzoglich sahsen-ernestinishen Haus-Ordens:

dem Hauptmann von Vietinghoff im 1. Badischen

Leib-Grenadier-Regiment Nr. 109; des Kaiserlich russishen St. Annen-Ordens zweiter Klasse:

dem Geheimen Ober - Regierungs - Rath Lüders, vor tragenden Rath im Ministerium für Handel und Gewerbe;

des Kaiserlich russishen St. Stanislaus-Ordens

dritter Klasse:

dem Premier - Lieutenant Freiherrn von Schoenau- Wehr im 1. Badischen LeibGrenadier-Regiment Nr. 109, und dem Fabrikbesißer He>ert zu Petersdorf im Kreise Hirsch-

berg;

des Großherrlih türkishen Medschidje-Ordens erster Klasse:

dem Geheimen Kommerzien-Rath Krupp zu Essen;

des Ni Mo -Debons: belgischen Gl p Cap Ebilair 0 Vie orivieetivr Yotór Mi li t : d i; ü M Â ‘E Ä n e N | g Un f A i Lie d n Frau von Villa-Viçosa:

A A oon Si e aon i

des Commandeurkreuzes des Ordens der Königlich rumänischen Krone:

dem Major Freiherrn von Bissing im 1. Hannoverischen ragoner-Regiment Nr. 9; | 16 des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem Premier-Lieutenant von Stietencron in demselben egiment; sowie

des Offizierkreuzes des Ordens „Stern von Rumänien“:

dem Rittmeister von Fran>enberg-Lüttwißt in dem- selben Regiment. : \ G

S inn

Deutsches Rei.

d Der Kaiserliche Konsul Bork auf Fanö (Dänemark) hat en Kaufmann Bent Thorwald Nielsen zum Konsular- Agenten in Esbjerg bestellt.

aaren

Königreich Preufsfßen.

Se. Majeftät der König haben Allergnädigst geruht : den Premier-Lieutenant a. D,, Mitglied des Herolds-

Amts, von Borwiht und H i us, vo Harttenstein, zum Herolds- ineister mit dem Range der Räthe vierter Klasse zu ernennen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : in den Ersten Staatsamoalt Klingelhöffer in Graudenz gleicher Amtseigenschast an das Landgericht in Kassel zu verseßen; sowie , die Gerichts - Assessoren Stüve, Missuweit Die>ert zu Amtsri \tern zu ernennen; ferner d dem Landrath Dieteri chs in Göttingen den Charakter Geheimer Regierungs-Rath, und dem Kunst- und andelsgärtner Robert Böhme zu

Vromberg d ädi i önigliche i verleihen as Prädikat eines Königlichen Hoflieferanten zu

und

dem Regierungs-Sekretär, Rehnungs-Rath Anderson zu

dem Major Otto im 3. Schlesishen Dragoner-Regiment

s

am 1. Juli 1886 beginnen soll.

Lier das Vermögen der Kronprinz-Stiftung und der Elber- elder

¿Feldzuge 1864 und der Hinterbliebenen der in demselben i Gen für den Zeitraum vom 1. April 1885 bis Ende sider v bag

5998 M 86 A baar, 1 121 450

wesen 1873 S. 241, 1879 S. die zur Anmeldun das Grundbuch im \{lußfrist von se<s Monaten

Laut Verwaltungs-Uebersicht vom 23. Juni 1885 bestand Ende

Medizinal-Angelegenheiten.

machen.

Innern und der geistlichen 2c. Angelegenheiten beauftragt. Berlin, den 8 Mai 1886. is il A Wilhelm.

von Puttkamer, uis für den Minister der : geistlihen 2c. Angelegenheiten. Lucius. Friedberg. von Scholz. Bronsart von Schhellendorff. An das Staats-Ministerium.

von Bismar>.

Finanz-Ministerium.

Die Kataster-Controleure Conrad in Paas und Scharffenorth in Plön sind in gleicher R nah Hagen i. W. beziehungsweise imm verseßt, und die Kataster-Assistenten Loebel in Posen und Leinweber in Wiesbaden zu Kataster-Controleuren in Hachenburg bezw. Höchst a. M. befördert worden.

Ministerium der geistlihén, Ünterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Die Wahl des Oberlehrers vom Realgymnasium in Perleberg, Julius Nelson, zum Oberlehrer für den evange- lischen eligionsunterricht an dem Kaiser-Karls-Gymnasium und dem Realgymnasium in Aachen ist genehmigt worden.

Justiz-Ministerium.

Der Rechtsanwalt Wohlauer in Groß-Strehlit is zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts oe mit Anweisung seines Wohnsitzes in Groß-Strehliß, __der Rechtsanwalt ODgilvie in Schleusingen zum Notar

Br die preußischen Gebietstheile im Bezirk des gemeinschaft- ichen thüringishen Ober-Landesgerichts zu Jena, mit An- weisung seines Wohnsitzes in Schleusingen, der Nehhtsanwalt Vielhaa> in Mölln zum Notar für

den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Kiel, mit Anweisung seines Wohnfißes in Mölln, Der Gerichts-Assessor Peter Josef Müller zum Notar für den Bezirk des Landesgerichts zu Koblenz, mit Anweisung seines Wohnsißes in Lußzerath, und der Gerichts-Assessor Krings zum Notar für den Bezirk des Landgerichts zu Bonn, mit Anweisung seines Wohnsißes in Lechenich, ernannt worden. |

Verfügung des Justiz-Ministers, betreffend die Anlegung des Grundbuchs füc elnen Theil des Bezirks des Amtsgerichtsf

Pinneberg. ¡Vom 28, Mai 1886. Auf Grund des $. 14 des Gesezes über das Grundbuch- in der Provinz Schleswig-Holstein (Geseß-Samml. 12) beslimmt der Justiz-Minister, daß von Ansprüchen behufs Eintragung in . 12 jenes Geseßes vorgeschriebene Aus-

für die um Bezirk des Amtsgerichts Pinneberg ge- hörigen Bezirke der Gemeinden Rellingen, Halstenbek, Tangstedt und Pinnebergerdorf

Berlin, den 28, Mai 1886.53

eee, Der Justiz-Minister. aat Sea Friedberg.

Kriegs-Ministerium. ¡Verwaltungs MUebersicht: Stiftung zur Unterstüßung der Jnvaliden aus dem März 1886. A. Einnahmen.

März 1885 I das Vermögen der Kronprinz - Stiftung in

die Einnahme bis Ende März 1886;

ÁÁ in Dokumenten. Dazu:

Auf den Bericht des Staats-Ministeriums vom 30. v. M. genehmige Jh die Ueberweisung des Meteorologischen Jnstituts | 8- zu Berlin aus dem Ressort des Ministeriums des Jnnern in dasjenige des Ministeriums der geistlihen, Unterrichts- und ieser Erlaß ist dur< die Gesez-Sammlung bekannt zu

Mit der Ausführung desselben sind die Minister des

Maybac.

6. Juli 1884 (,„Reichs-Gesegzblatt“

jeder Unternehmer eines der vorgenannten unter Angabe des Gegenstandes und der Art des Betriebes,

i waltungsbehörde anzumelden.

festgeseßt.

f. dur< Erwerbung einer Hypothek 36 000 (4 in Dokumenten,

aus der Elberfelder Stiftung hierher übertragen 1890

aar. Summa der Einnahme bis Ende März 1886

| 213238 Æ 49 S baar, 1 279250 # in Dokumenten. : B, Ausgaben.

Bei der Kronprinz-Stiftung bis Ende März 1886: a. zur Disposition Sr. Kaiserlichen und König- lichen Hoheit des Kronprinzen: Zinsen von dem auf Grund

des $. 9 der Statuten ceservixien Kapital von 75000 M, 3375 Á baar, þ. dur<h Zurü>zahlung zweier Hypotheken 118500 Æ in Dokumenten, ec. für den Ankauf von Werth- papieren verwendet 127 509 M 65 S baâr, d. dur< Verkauf von Werthpapieren 37 400 in Dokumenten, e. dur< Er- werbung einer Hypothek 36 000 4, baar, f. Renten für 129 JZnvalide und Renten für 99 Hinterbliebene 36 096 M. baar, g. Einmalige und Bade-Beihülfen 10273 # 10 4 baar, b. Remunerationen für das Etatsjahr 1885/86 1200 A. baar. Summa der Ausgaben bis Ende März 1886 214 453 M 75 Z baar, 155900 # in Dokumenten. Mithin Bestand Ende März 1886 1 123350 # in Dokumenten, und Mehrausgabe 1215 M 26 S baar.

iI, Elberfelder Stiftung. A. Einnahme. Vermögen der Elberfelder Stiftung bestand Ende in 42000 s in Dokumenten. Dazu: die Zinsen davon 1890 M baar. Summa der Einnahme bis Ende März 1886 1890 M. baar, 42000 M. in Dokumenten.

B, Ausgabe bis Ende März 1886. Kronprinz-Stiftung sind übertragen 1890 #4 baar. stand Ende März 1886 42000 A. in Dokumenten.

Berlin, den 31, Mai 1886.

Kriegs-Ministerium Departement für das nvalidenwesen. von Grolman. Wischhusen.

Das ärz 1885

Auf die Mit Be-

Bekanktmachunag.

Unter Bezugnahme auf die Bekanntmachung vom 3. Mai d. J. werden für den in den Tagen vom 19. bis 21. Juni d. J. abzu- haltenden Wollmarkt auf dem Terrain der Berliner Lagerhof- a fen edin folgende Bestimmungen zur öffentlichen aaerhole gebracht ;

1) Die Anfahrt aller zum Woslltransport dienenden beladenen und unbeladenen Wagen findet von der Brunnenstraße dur das Wollmarktsportal 11, die Abfahrt na< der Brunnen- oder Ater- straße über den Lagerhof dur eins der Hauptportale ftatt.

2) Die Lagerung der dem Wollmarkt zugeführten Wolle erfolgt nur in gede>ten Räumen gegen ein bei der Einführung der Wolle auf dem Marktplag an die Direktion der La erhof-Aktien-Gesellschaft zu entrihtendes Lagergeld von einer Mark für den Centner und für die Dauer des Marktes, einschließli< der Zeit der An- und Abfuhr.

Die Einfuhr darf am 16. d. M. beginnen.

3) Zum Verwiegen der Wolle sind unter der Aufsiht vereideter Wüäger stehende Waagen aufgestellt. Berlin, den 2. Juni 1886. Königliches Polizei-Präsidium. von Richthofen.

BeklCannimaGunaäen, die Unfallversiherung betreffend.

Bekanntmachung, betreffend die Anmeldung unfallversiherungs- pflihtiger Baubetriebe. Vom 10. Funi 1886.

Laut Bekanntmachung vom 27. Mai 1886

S Nr. 17 Seite 190 hat der Bundesrath es 6

im „Reichs- auf Grund Absaß 8 des Unfallversicherungsgeseßes vom | ( Seite 69) bes loffen : Arbeiter und Betriebsbeamte, welche von einem Ge- werbetreibenden, dessen Gewerbebetrieb si< auf die Ausführung von Schreiner- (Tischler:), Ein eber-, rig dad oder Anschlägerarbeiten bei Bauten erstre>t, in diesem Betriebe beschäftigt werden, mit der Wirkung vom 1. Januar 1887 an für versiherungspflichtig zu erklären. Gemäß $. 11 des n alverfiherungtarsedas hat daher etriebe denselben

ur<scnittlih darin beschäftigten ver- R binnen einer vom Reichs-Ver- - e

Serail ligen ( immenden Frist bei der unteren Ver-

erungsamt zu b

Diese Frist wird hiermit auf die Zeit bis zum September d. J. eins<hließli<

a. Beiträge und patrio-

waltungsbehörden im Sinne des Un

Welche Staats- oder e De UEREN als 190-Ges Ver- allverfiherungs-Gesetzes