1886 / 137 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2) Ertbeilung der Decharge

Nöll’sche Waggonfabrik in |

Würzburg. Auf Grund des $. 13 des Statuts werden die Herren Aktionäre zu der am Dounerstag, den 8. Juli 1886, Vormittags 107 Uhr, in Frankfurt a. Maix in dem Lokale Töpfengasse Nr. 2, zweite Etage, stattfindenden XIV. ordentlichen Generalversammlung hiermit eingeladen. Gegenstände der Tagesorduung sind: 1) Ieschäftsbericht der Direktion nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust-Re<hnung mit dem Revisions-Beri&t des Aufsichtsrathes.

Diejenigen Aktionäre,

Nr. 1 bierselbst, oder bei furt a. M., Roßmarîït 14,

zugestellt werden. Würzburg, den 7. Juni 1836.

[14036]

eins i. L. vollendet, der Verein von allen Verbind lichkeiten gelöst,

bereits verflossen ist, so zeigen wir den geehrten Actionairen an, Masse ausgeshüttet werden foll. Die Rechnung ist vom Geselle dationscommission Decharge ertheilt.

a der von dem Ausschusse und der Liquidationscommission aufgestellten Berehnung fallen

auf jede Vollactie zu 100 Thaler 2 Mark 63 Pf.

und auf jede Interimsactie zu 95 Thaler 2 Mark 50 Pf.,

welche Beträge auf dem Bureau des Vereins, Leipzig, Salzgäßchen 5, rx. (N.-Anw. Volk- Ein kurzer Bericht wird bei Gelegen-

mann), gegen Einlieferung der Interimsscheine ausgezahlt werden. heit der Auszahlung behändigt.

Die Auszahlung beginnt am 1. Juli 1886, um 10 Uhr Vormittags, und wird wochen- täglih von 10 bis 12 Uhr Vormittags und 4 bis 5 Uhr Nachmittags bis zum 1. Juli 1887 Die bis dahin nicht erhobenen Beträge werden beim Königlichen Amtsgeriht Leipzig auf

bewirkt werden. Kosten der Säumigen deponirt. Leipzig, am 1. Juni 1886.

Liquidations-Commission des Erlbach-Leipziger Steinkohlenbau-Vereins.

A. W. Volkmann, Anwalt. Raymund Härtel.

[14115]

ffen.

3) Berfügung über das Rechnungs-Ergebniß.

4) Neuwahl der Revisions-Commission.

welche in diefer General-

versammlung ihr Stimmrecht auszuüben beabsichtigen,

wollen, gemaß $. 11 des Statuts, längstens bis zum

30. ds. Mts. sih über ihren Aktienbesi entweder auf unserem Bureau, Ge

Herren von Erlanger & Söhne

ausweisen, worauf ihnen die Eintrittskarten werden

Die Direktion.

Erlba<-Leipziger Steinkohlenbau-Verein i. L.

Nachdem die Versilberung des Vermögens des Erlbach-Leipziger Steinkohlenbau-Ver- ein Anspruch in Folge der Auf- forderung an unbekannte Gläubiger ni<t erhoben worden und das gesebliche Iahr am 13. Oktober 1885 die Liquidation beendet ist und die aftsaus\{<uß geprüft und der Liqui-

S@ Bergbau- aon „Neu- Essen“

Wir theilen den Herren aal H E Gesellschaft ergebenst mit, daß die für das Geschäfts- jahr 1885 zu vertheilende Dividende laut Beschluß der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf 15 9% für die Stammactien, sowie für die Prioritäts-Stammactien festgestellt worden ist und mit

U 225.— pro Actie

vom 15. c. ab gegen Einlieferung des Dividendenscheines Serie IIL. Nr. 2

bei der Essener Credit-Anstalt in Essen,

bei dem Vankhause Wilhelm Schieß in Magdeburg,

bei der Vereinsbank in Hannover,

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Verliu,

bei dem A. Schaaffhausen’schen Vankverein in Köln erhoben werden kann.

Essen, den 8. Juni 18836, Der Vorstand.

8-Uebersicht

[14938]

Geschäft

der Deutschen Lebens-Versiherungs- ‘Gesellhafti inLübe> für das Fahr1885 |:

nach Maßgabe der Verfügung des Königlich Preußischen Ministeriums des Junern vom 23. September 1861, sowie der Nescripte des Königlich Preußischen Polizei- Fs

zu Berlin vom 15. Juli 1866 und vom s. Juni 1867.

Geschäfts stand

der Deutshen Lebens-Versiherungs-Gesellshaft in Lübe>

am Shlusse des Fahres 1885

mit Anführung der auf das Königreih Preußen fauendeu Beträge.

Ultimo 1885 waren im Ganzen versichert :

1) Nach $. 2 ad 1 des Statuts (Kapitalversicherung auf den Todesfall) :

36 507 Personen mit 4 129 240 802,23, zu einer Jahresprämie von . (excl. der Prämien für diejenigen Versicherungen, für welche die Prämienzahlung bereits ausgehört hat).

2) Nach $. 2 ad 2 des Statuts (Kapitalversiherung auf den Lebensfall und Sparcassen- Versiherung) :

8 Personen mit A. 3 886 865,86, zu einer Jahresprämie von . (excl. der Prämien für diejenigen Versicherungen, für welche feine ‘Prämien mehr zu zahlen sind).

3) Nach $. 2 aa 3 des Statuts (Renten - Versicherung):

402 Personen mit M. 142 306,91 Jabresrente mit . Fahresprämie für no< nit fällige Renten.

Von diesem Bestande kommen (Uf das Königreich eich:

1) O an auf den Todesfall : 23 69 Personen mit #. 73 469 789,20 zu einer Jahresprämie von .

2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall und Sparcassen-

Verfsicheruugen :

1277 Personen mit Æ# 2329 487,36 zu einer Jahresprämie von

3) Rentenversichernngen: 191 Personen mit M. 65 004,69 Jahresrente und .

Fahresprämie für no<h nicht fällige Renten.

Der Vergleich dieses Versicherungsbestandes ÎM Königreiche lveaen wit demjenigen

des Vorjahres ergiebt : 1) in der Branche der Kapital-Versicherung 00 ult. 1885: 23 696 Personen mit : . 1884 23 582 L

eine Zunahme von 114 Personen

2) in der A der Kapital- Versicherung auf - den Lebensfall incl. der Sparcassen-Ver-

ficherung : ult 1885 : 1277 Mea mit .

. 1884: 1257 uu d eine Zunahme von 20 Personen

mit

3) iu der Branche der Menten: Versicherung: ult. E, a O m. einer Jahresrente von

eine Zunahme von 7 Personen

mit einem Jahresrentenbetrage von

den Todesfall: M. 73 469 789, 20 « T1 674 335. 25

M. 1 795 453. 95

M 2 329 487. 2135 467.

36 86

M 194019. 50

65 004. 62 421.

69 96

M.

M 2582. 73

An Prämien wurden im Jahre 1885 aus Versicherungsverträgen Mit Preußischen

Staaltsangehörigen erhoben: 5 in der Branche der Kapitalversicherung auf den Todesfall...

auf den Lebensfall und der

Sparcassen-Versicherung . L i

Rentenversicherung

3) u " . . . . . im Ganzen .

M

M 2254 803. 06

M

e neltdiubé

in Frank-

[13794]

t

3 849 944, 15

21383 830.

92 810. 1 797.

98 355. 05 595 378. 99

2408 537. 10

Dagegen auf Grund von Versicherungsverträgen Mit Preußischen

angehörigen ausgezahlt: für 506 Todesfälle bezw. fällige Lebensversicherungen 759 unter den Sterbecafsen-Versicherungen D fällige Ausfteuer- und Kapitalversicherungen

fällige Renten Volicen- Rüctkäufe

Von

in Staatspapieren , Kreisobligationen ,

in D

ultimo 1885 auf

Versicherungs-Prämien .

“und zurüctgezahlte _Ausfteue ox- Und

im Ganzen

den belegten Geldern der Geldaft

im Gesammtbetrage von .

waren ultimo 1885 im Königreihe Preußen belegt:

in Landgütern und anderen Grundstü>ken, hauptfähli<h in Brandenburg, Pommern, Westpreußen.

Prioritäten .

und Unterpfand

der Prämien-Uebertrag auf . und die Kapitalreserve auf .

“Sparcaf en-

b.

M.

M

j Î 6 23 206 097. Pfandbriefen und. Eisenbahn-

Darlehen an Preußische Staatsangehörige gegen Schuldver| chreibung

im Gan

Die elta gera e ungNolten. der IETeRTQREE (UiQNeRa. der aile provision) betrugen im Jahre 1885.

bei einer Gesammt-Jahreseinnahme von . Die P E e rEGe belief fh

M.

M. A 7

im Ganzen A.

25 620 847

29 903 412.

Staats-

1476 410. 09 6 452, 95

836 576. 50 54 497. 24 203 088. 92 1 827 024. 97

29 160 346. 08

91 90

43 . 89

691 747, 1 723 002,

634 931, 96 9 967 902, 75

656 923. 1 700711.

545 777.

69 50 99 74

_Creditores.

BDehbitores.

Bilance pr. ultimo 1599. _ :

1) Actienwechsel

2) Grundstücte: a. Haus der Ge- [an ult.

M s 500,09 Abschreibung im Jahre 1885:

M 4500,00 b. andere Grund- stüd>eult.1884: Á4. 38 000,00 hiervon sind im

M.

Iahre 1885 zwei Grundstüe ver-

kauft zu: M 6910,00 3) Belegte Gelder, und zwar: . Hypotheken , Effecten . Darlehen gegen A j . Policen - Dar- lehen

5 Außenstände bei Agenten . Guthaben bei Bankhäusern .

6) Kassenbestand

7) Stückzinsen bis ultimo 1385

8) Mobiliar ult. 1884: 4 15 300,00 Abschreibung im úSahre 1885: A. 1700,00

9) Sonstige Forderungen:

a. gestundete Prä- mienraten . b. Guthaben an Prämienreserve beim Rückver- icherungs-Ver- bande . diverse aus- stehende Forde- rungen .

. A 24 581 683,30

M

Mh. 1 377 000

441 000,00

31 090,00 | 472090 2 159 915,95

329 951,50 2 088 795,33 76 769

121 686 40 306

1 102 828,66

160 306,10

140 944,59 | 1 404 079

29 160 346|

33 0937/6:

E 00 2) Schâden-Reserve: a. für anerkannte, aber no< unbe- zahlteForderun- gen ausVersiche- rungsverträgen . für zweifelhafte Forderungen aus Versicherungs- verträgen (Re- ferve für uner- ledigte Gegen- stände) 3) Prämien-Reserve: a, für Lebensver- sicherungen . b. für Sterbe- cassen -Versiche- rungen L c. für Aussteuer- Versihherungen d. für Sparcassen- Versicherungen e. für Renten- Versicherungen f. Prämien-Ueber- trag .

6) Sonstige Passiva:

Abtheilung B.

b. Nicht erhobene Di- vidende der Ver- sicherten, Abthei- und A,

c. Uneingelöste Ge- winn - Antheils- \cheine, Abth. B

. Vorausbezahlte

e s N

. Guthaben des Rüversicherungs- verbandes an Prä- mien-Reserve .

¿ Unterstüßungs- fonds für Beamte der Gesellschaft .

g. Guthaben von Agenten .

; DiverseCreditores

i. Fälliger Gewinn- antheil der Ab- theilung A. :

Mb 195 390,13 der Ab- theil.B:

f 1874: 196 415,80 1878: 45 507,82 1882; 29 009,39

"”

y

M.

1 1

M

Ab

1) Capital in 425 Actien .

36 818,73

20 755,39

—_———————

. M. 25 056 307,44

82 486,74 935 232,31 396 426,57 226 470,63

700 711,50 É 21] 4) aa für unvorhergesehene Ver- 5) Gesetliher Capital - - Reservefonds

a, für die Bersicherten zurückgestellter Gewinnantheil, Abtheilung A.

3721,81 290 855,67

294 577,48 |

51 794,34 11 566,82 66 387,64 93 978,10

838 722,30 20 182,52

« 100 246,19

396 823,14

7) Gewinn aus dem _ Jahre 1885. , hiervon 2 laut Ge- winn- u. Verlust-Conto j den Versicherten überwiesen und nah Maßgabe der Vor- bemerkungen zur Bi- lance an die einzelnen T EE derselben

vertheilt worden M210 375,00

und dem

Reserve-

Conto für

unvorher-

geletene

Verluste

überwiesen 2 042,47

tionaire u. Tantième

32 699 415

Verlin, den 10. Juni 1886. Der General-Bevollmächtigte :

391

Friedel,

13. Lindenstraße 13.

M. 296 567,47

Dividende der Äc-

212 417,47

aus dem Jahre 1889 # 84 150,00 |

«t 1530 000 0

| |

57 574/12

l |

1 124 2785:

84 150 32699 415

[14058]

Hypotheken Bank in Hamburg. E

Die Einlösung der am 1. Juli cr den Zinscoupons unserer 4°/o igen Renteubriefe und 4 u. 5°/oigeu HSypothekeubriefe erfolgt vom 15. Juni cr. an bei unserer Casse hier, große Bleicheu 28 L. und in Berlin: bei der Deutschen Bank und dem Bankhaus Jacob Laudau; aujerden für die 4°%% igen Rentenbriefe Berlin bei der Preuß. Hypoth. Vers. "Act. Ges. und in Leipzig bei H. C. Plaut. Den Coupons is ein arithmetis<@ geordnetes Nummernverzeihuiß beizufügen, Hamburg, 10. Juni 1886. Die Direction.

Steinkohlenbau- -Verein Kaisergrube

zu Gersdorf.

Der derzeitige Aufsichtsrath überschriebenen Vereins besteht aus den Herren: Rechtsanwalt J. Urbau in Zwickau, Vor- sißendem, Kaufmann B. Clement in Zwickau, stellvertr. Vorsißtzendem, Stadtrath und Banquier Aug. Hentschel in Zwickau, Bergdirektor C. Schen>e in Zwickau, Kohlenwerksbesißer Ernst Ebert in Zwickau, Justizrath, Rechtsanwalt Dr. Wolf L. in Dresden. Zwickau, den 8. Juni 1886. Das Direktorium.

[14113]

In der Generalversammlung vom 8. Mai a. e. ist die Auflösung der Tabaksgesellschaft „Union“ vor- mals Leopold Kronenberg in Warschau be- {lofsen.

Bie fordern deshalb die Gläubiger unserer Ge- sellschaft auf, ihre Forderungen bei uns anzumelden.

Berlin, 11. Juni 1886.

Die Liquidations-Commission der Tabaksgesellschaft „Union“ vormals Leopold Kronenberg in Warschau.

Theilshuldvershreibungen der Bergbau-Actien-Gesellschaft

Borussia zu Dortmund.

Die Einlösung der am 1. Juli d. J. fällig tverdenden Coupons unferer 6 9/9 Theilschuldver- schreibungen erfolgt von jenem Tage ab an der Casse des Bankhauses S. Frenkel zu Berliu.

Marten, den 7. Juni 1886.

Bergbau-Actien-Gesellschaft Borussia : zu Dortmund.

[14037] Die |Direction.

[14054]

Die Actionaire der Pulverfabriken Acticen- Gesellschaft zu Nönsahl werden hiermit zu der am Mittwoch, den 30. Juni 1886, um 12 Uhr Se, in dem Geschäftslocale der Ge- sellshaft hierselbft stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

ergebenst

Tagesordnung : T I0ins der im $. 27 des Statuts vorgesehenen Ges äfte.

[13373]

L übe Citi Eisenbahn.

Die laut Beschluß der Generalversammlung vom 5, Juni cr. auf 1,50 %% festgeseßte Dividende für das Geschäftsjahr 1885 auf die Stamm- Prioritäten unserer Gesellshaft kann gegew Vor- legung und Abstempelung des Dividendenscheins Nr. 3, 2. Serie (cfr. 88. 18—19 des Statuts)

vom 1. Juli ab in Berlin bei der Couponskafse der Verliner Handelsgesellschaft während der üblihen Geschästsstünden mit 9 M. erboben werden.

Die Dividendenscheine sind, arithmetis< geordnet, mit Nummernverzeichniß versehen, einzureichen.

In derselben Versammlung wurde von den Schuld- verschreibungen

die Nummer 13 über 3009 zur Nückzablung am 1. Juli cr. gezogen.

Die Rückzahlung erfolgt gegen Rü>gabe der Obli- gation nebst den dazu gehörigen, noh nicht fälligen Coupons nah dem 1. Juli cr. bei der Berliner Handelsgesellshaft, bei welcher von diesem Tage ab auch die Zinsen der übrigen Schuldverschreibungen gegen Einlieferung des Zinsscheins Nr. 11

mit 150 4 pro Stück zur Auszahlung gelangen.

Schwedt a. O., den 7. Juni 1836.

[13374]

Angermünde-Schwedter Eisenbahn-Gesellschaft

zu Schwedt a. O.

Activen.

Grund u. Boden, Bahn- körper, Gebäude 2c. . Utensilien, nah 10°%/0Ab- reibung ¿ L Kassenbestand . Effectenbestand : des Erneuerungsfonds M. 36 779. 07

des Re- servefds. 19 853. 48

Mae : ônigl. Direction der Berlin - Stettiner

Eisenbahn M. 15 463, 32

CinDe- bitor 4143.50

Obligationen

Amort. | Obtigationen-

Reservefonds :

Ausgabe

)

Gewinn: Vortrag

den

[1 ias

Bilanz-Conto per 31. Dezember 1885.

Stamm-Actien . Stamm-Prioritäten

Obligationen- Amortisations-Couto, j Quote per 31. Dezember 1835 .

Dividenden-Conto, ‘rüd>ständige Dividenden Creditoren: reservirte Eisenbahn-Staatsabgabe .

Bestand am 1. Januar 1885

Zugang (Zinsen). . Rücklage für 1885 .

Erneuerungsfonds : Bestand am 1, Januar 1885 Zinsen- 2c. Rücklage für 185. .. . y

ab verschiedene Ausgaben. . ,

ab Dividende pro 1884 . ,

Ueberschuß in 1885. ab Rü>lage für den Reservefonds

Erneue- rungsfonds . ,

Pasfiven.

M. S

| 1710 000|— 46 500

| 1500 1 350|—

1 420 50 328/85

-Zinsen, reservirt per 31. Dezember

M. 25 261, 33 Ey 773, 50 O S M. 21 744. 83 # 20.

43 3895. 2315. 12 000. 58 201, 6 703.

t. S

t.

von 1884 M. 13 233. 21

12 829. 498. 27 105. : 27 913.

A 1710.

für

13 803/54 T S5I1 125/29

12 000. 13710.

Geprüft und richtig befunden.

For A tsrat De.- Dab doe

Schwedt a. O., den 16. April. 1886. O. de Méville aus Dresden, Gerichtlih vereideter kaufmännischer Sachverständiger

Der Vorstand. Dr. Wolff.

und Bücher-Revisor.

Angermünde-Schwedter Eisenbahn-Gesellschast u Schwedt a. O.

Rehnungs- Bhshluß Le 188 1885,

Einnahmen. n

M per 31. Dezember 1885.

Ausgaben.

M.

Vortrag von 1884 M. 13 abDivid. N Es

per1884 , 192 825,

; etriebs-Cimabmen: ertragsmäßige Pahht- [umme von der Königl.

Direction der Berlin- gi acer Eisenbahn. nsen-E innahmen .

Reservefonds :

Summa der Einnahmen 33 608/61

Betz ie tüine ohen: Rente für Benußung der Angermünder Bahn- hofs-Anlagen an die Berlin-Stettiner Eisen- bahn-Gesellshaft ver 1885

Sonstige Ausgaben. P

Verwaltungskosten . Abschreibungen: 10 % auf Utensilien Obligationen-Zinsen per 1885:

per 30. Juni . .

per 31. Dezember

Erneuerungsfonds : Rülage :

UVebers<uß d.

M S

M 567. 23 345. 60 | 912 i 2675

31

M1275. 1/200. 2475 1710

12 000

19 805

13 803)

33 608/61

Rücklage

Summa der Ausgaben i. Gewinn in 1885 (31. Dezember) .

Summa wie nebenstehend

Geprüft und richtig befunden.

Der Auffichtsrath. Dr /Gabndor is,

Schwedt a. O., den 16. April 1836. O, de ville aus Dresden, Gerichtlich vereideter kaufmännisher Sachverständiger

Der Vorstand. Dr. Wolff.

und Bücher-Revisor.

[14162] Bekanntmachung

der Deutschen Ey eam R Verlin.

Nachtrag zur Tagesorduung für die am 3. Juli d. J. stattfindende Geueralversamm- lung der Gua,

Antrag zweier Actionaire; ratbsmitgliedes.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths der

Deutshen Fudustrie-Actien- Gesellschaft.

R:

Wahl eines Aufsichts-

[14161]

Actienbaugesellshaft Ostend.

Die ordentliche Generalversammlung findet hierselbst am 30. Juni d. Js., Vormittags 11 Uhr, Leipzigerstraße Nr. 103, zwei Treppen,

statt. Tagesorduung : a. Geschäftsberi<ht, Bilanz nebs Gewinn- und Verlustre<nung. Revisionsberiht. Ertheilung der Decharge. . Beschlußfassung über den Antrag auf Abände- rung der Statuten, insonderheit der S8. 4 und 6, betreffend Herabseßung des Grundkapitales dur Annabme von Actien al pari bei Terrain- verkäufen beziehungsweise Rückkauf von Actien al pari und Vernichtung der erworbenen Actien zum Zwecke der Reduction des Grundtapitales um den entsprehenden Betrag. Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Actionaire berechtigt, welhe na<h $ des Statuts ihre Actien oder Debotshelne a Reichsbank mit doppeltem Nummernverzeichniß spä- testens zwei Tage vor dem Versammlungstage bei dem Bankhause H. Paash, Kölnisher Fischmarkt Nr. 4 hierselbst, niedergelegt haben.

Verlin, den 9. Juni 1886.

Der Aufsichtsrath. Dr. Erich.

(14050) Zwiauer Brüd>enberg

Steinkohlenbau Verein.

Bei der heute stattgefundenen notariellen Aus- loosung unserer x. Aulcihe (gelb) von 1865 wurden folgende 24 Nummern gezogen :

403 634 714 819 1129 1167 1594 1602 1729 1735 1740 2809 3178 3193 3306 3398 3457 3482 3557 4014 4225 4257 4519 4922

Die Kapitalbeträge von je 300 M. können gegen

Nückgabe der Schuldscheiue, Leisten und nicht fälligen

Zinsscheine vom 31. Dezember 1886 ab bei de:r

Zahlstellen des Vereins erhoben werden. Von früheren Ausloosungen derselben Anleihe sind

no< rü>ständig: / Nr. 745 769 935 2227 4206, Zwickau, 5. Juni 1886.

Das Directorium des Zwickauer- Vrückeuberg - Steinkohlenbau- Vereins.

ausgelooft 1385

[13723]

Nahdem in der Generalversammlung unserer Aktionâre vom 22. Februar cr. beschloffen ist, das Attienkapital unserer Gesellschaft von M4. 600,000.— auf A. 390,000.— herabzuseßen, fordern wir hier- mit gemäß Art. 243, 245, 248 des Handelsgefeßz- buches bezw. Gesetzes vom 18. Juli 1884 unsere Herren Gläubiger auf, si< bei Uns zu melden.

Dortmund, den 1. Juni 1886.

Eisenwerk „Rothe Erde“.

[13599] Strontianit - Actien - - Gesellschaft. Nachdem die Generalversammlung vom 3. Mai 1886 den Beschluß der g ußerordentlichen General- versammlung vom 13. ruar d. I. derart ab- geändert hat, daß die Reduktion des Skaiztin: Actieun- Capitals statt dur< Abstempelung der einzelnen Actien auf die Hälfte des Nominal-Betrages, durch Kaduzirung einer Actie von je zwei zu geschehen hat, fordern wir die Gläubiger der Gesellschaft auf, ih bei uns zu melden. : Köln, den 8. Iuni 1336, Die Direction: H. Schmahl.

[11750] Os Deutsche Sechandlung ia liqu. Mannheim.

Wir beehren uns, die Herren Aktioaäre unferer SAIRE zu einer Dienstag, den 22. Juni 1886, Nachmittags 3 Uhr, im Gesellschaftslokale, 2.213; stattfindenden Außferordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen. Tagesordnung: Genehmi- gung des Verkaufs des vorm. Europ. Hofes, event. Ermächtigung der Liquidatoren zur Veräußerung des- selben im Wege des Privatverkaufs. Bezüglich der Stimmberechtigung wird auf Art. 31 und 32 der Statuten hingewiesen. Maunheim, 29. Mai 1886. Deutsche Sechandlung in liqu.

[14047] Activa.

. 6.242 759,63

Grunderwerb, 10 300,—

Neu- Ankauf . Gartenbau . Bauten S Restauration . ; Abschreibung Í Entschädigung. . Gas- und Wafseranlagen O s P Gitter-Conto . S Brücken-Conto . O S Mobilar-Conto M 17500,— Ana L S 900,— Thiere-Conto E . 6. 17 000,— A e O Cc e D O Ge e E BOOOIOO d 31 342,17 Verkauf . 10 490,28 Verlust .

U ux ERAGAS Abschreibung . 1465,47 ,

Versicherung E e

MWein-Coñto fh S d

Bankièer-Guüthben „_....*

Effecten-Conto . .

Diverse Debitoren.

Cassa-Bestand .

Ankaufspreis

#6106 788,55 ch 1 441 d

350— „, 1791,54

. M. 19 432,38

5 290,—

14 342,17

‘9 346,38 9 715,63

Zoolog ischer Garten.

Place Cor.

Unkosten:

Saläre der Beamten , Löhne der Thierwärter, Séhreiner, Nahtwäcter » Futter- und Verpflegungskosten . A íInserate und Drucksachen .

Reparaturen i;

Feuerung und Beleuhtungskosten

Wasserbedarf . L

Unterhaltung des Gartens .

Musik-Auslagen ¿

Bureau-Unkosten . .

Versicherung und Steuern .

Diverse Auslagen . .

Zinsen an \elthal

736 614 06

Dies ische

ewinn und Verlust-C onto.

Passiìiva.

t d e | 525 000|—

253 059 63 74 68111 203 213/98

Actien - Emissions - Cto. Düfselthal-Conto

M. 162 000,— -/- Ab-

zahlung „__7000,— f W. Dorff, Cefsionar v.

C. Fürstenberg . Diverse Creditoren . Reserve-Conto

159 000—

8 000) 17 614/06 31 000|—

104 997/01

14 182 38 8 000 4 000

16 600/—

17 000/— 200

12 062/01 5 650. 23 227 715 247 M

5/02

736 6140

r Garten.

Haben. S L v 2

M.

Vortrag des Tilgüngse fonds.

Gewinn: Entrée-Einnahme 27 071 89 Einnahme von Abon-

n E 30 098 16 Zinsen von Bankier-

Guthaben u. Effecten 1 412 66 uen von Wein-Couto 452/65 Ertra-Ordinaria . 2 94) 33 Pacht-Conto . 3437/50

Abschreibungen : Auf Gebäude, Mobilien 2c. M2 341,54 Auf Thiere: Verluft . M2 386,42 1 465,47

Abschreibung . M. 3 891,89 -/- Geburten #. 2451,70 Geschenke 1055, 90 « 3507,60

sui zum R ‘C: 7 : ilgungsfonds . ¿

344,29

66 913 10

Diüisseldorf, 31. Dezember 1885, Zoologischer Garten.

Dr.

F. Shoenfeld.

Scheuer.

Revidirt und mit dén Belägen verglichen.

Düsseldorf, 11. März 1 1886.

L. Haniel. Emil v.

Gahlen. A. Bagel.

E E E S E E E E E C I (3 s I Ls ée E E E e e e D SPEE 2: es E